erwin48

User
  • Inhalte

    68
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     70

Ansehen in der Community

17 Neutral

Über erwin48

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.227 Profilansichten
  1. Vielen Dank für Eure Einschätzung. Bei nüchterner Betrachtung ist das eine plausible Erklärung für ihr Verhalten. Ihr habt Recht, ich geniesse ihre Zuwendung, Aufmerksamkeit und das Gefühl ihrer Achtung und Bewunderung. Ich werde es mal dabei belassen und nicht versuchen, "mehr" zu kriegen. Mit diesem Mindset war übrigens das Training gestern mit ihr ziemlich entspannt, locker und lustig. Ohne diesen Druck, ständig nach einer Gelegenheit suchen zu müssen, hab ich mich ehrlich gesagt viel wohler gefühlt. Ich habe oben in blau was dazu geschrieben. Leute, ihr habt mir geholfen, die Dinge wieder klarer zu sehen. Danke! Klasse Forum!
  2. Ja, so habe ich mir das gedacht. Ab und zu mal einen geilen Fick und beide ein bischen Spaß haben, wie eine FB halt so läuft. Ich will natürlich ihre LTR nicht kaputt machen oder ihr Leben auf den Kopf stellen. Ich will sie nicht "für mich haben". Es geht nur darum, das Leben ab und zu sexuell ein bischen aufzupeppen. Ja, und ich denke, das kann man nebenher schaukeln, wenn es auf dieser Basis bleibt. Betablocker habe ich schon erfolgreich angewandt, ich denke, wenn ich wollte, könnte ich auch Sex mit meiner Frau haben. Aber im Alltag einer LTR mit Kindern und allen anderen Sachen, die so anfallen, geht die Attraktion und der sexuelle vibe schnell unter, wenn nur einer (nämlich ich!) sich bemüht und die Dynamik dahinter zu verstehen versucht. Ich weiß, der Mann muss führen, aber irgendwie ist mir diese Rolle ziemlich anstrengend geworden. Und wenn ich es richtig verstanden habe, muss die Frau in ihrer Rolle "binden", und das vermisse ich gerade. Momentan stehe ich auf dem Standpunkt, das Sex nicht nur aufs körperliche reduziert werden soll, sondern es sollte auch eine seelische Vebindung da sein. Und die fehlt mir gerade in meiner LTR. Keine Ahnung, ob und wie man so etwas wieder herstellen kann. Danke für die Klarstellung mit dem Alter. Ich sehe das verstandesmäßig auch so, nur dann kam bisher in bestimmten Situationen dieser belief hoch und hat mich gehemmt. Aber daran werde ich jetzt arbeiten. Zum Isolieren: Ich habe ihr schon mal vorgeschlagen, dass wir nach dem Sport was Essen gehen, aber jedes Mal hat sie auch die anderen gefragt, ob sie mitgehen. Vielleicht habe ich ihr nicht deutlich genug "nur wir beide" zu verstehen gegeben? Hier hatte ich bisher noch nicht den Mut dazu. Deswegen habe ich ja auch die Bitte, dass jemand mit mehr Erfahrung die obige Situation in Bezug auf IOIs bewertet.
  3. Ich muss gestehen, mit meinem Alter habe ich mittlerweile ziemlich Probleme, und es entwickelt sich so langsam ein limiting belief deswegen. Ich hab sogar Angst es hier zu posten, weil ich negative Kommentare fürchte, die diesen belief noch verstärken würden. Jedenfalls gehe ich figur- und fitnessmäßig locker für Mitte 30 durch. Ich kenne HB seit 2 Jahren. In meiner LTR läuft es eher holprig, bei ihr weiß ich es nicht. Ja, wir haben Spaß zusammen, aber bei mir schwingt auf jeden Fall auch ein sexuelles Verlangen mit, und deshalb kann ich mir eine (platonische) Freundschaft nicht so recht vorstellen. Wenn ich nicht so untervögelt wäre, würde ich die Dinge vielleicht anders sehen. Mir geht es um die Bewertung der Situation, und ob ich da vielleicht zu viel rein interpretiere.
  4. Ich habe extreme Schwierigkeiten, IOIs zu erkennen. Ich kann nicht richtig unterscheiden, ob eine Frau nur freundlich zu mir ist oder ob da mehr gehen könnte. Vielleicht könnt ihr mir mal eine Einschätzung einer aktuellen Sitaution geben: HB, süßes aufgewecktes Mädel, ca. 10 Jahre jünger als ich, wir sind beide in einer LTR. Wir trainieren beide in der gleichen Kampfsportschule, meistens zusammen. Ich mach dabei ab und zu Scherze, und sie strahlt mich immer regelrecht an. In den Pausen stellt sie sich fast immer neben mich. Ab und zu reden wir auch beim Training über ein bischen sexuell angehauchte Themen, und sie scheint es zu geniessen, grinst immer und so. Ab und zu gehen wir mit den anderen zusammen danach mal in McDonalds und es ist immer lustig. Vor einem Monat hat sie mir privat geschrieben, dass da und da ein Fest ist. Sie hat aber auch noch andere aus dem Sport gefragt, ob sie mitgehen. Auf dem Fest hat sie sich fast nur mit mir unterhalten, wir standen die ganze Zeit zusammen. Ich hab auch ein bischen Kino gemacht, aber nur unverbindliches, wie Arm um sie legen usw.. Ihre Freundin ist auch hinzugekommen, HB hat ihr DHV Stories von mir erzählt, und wir hatten Spaß. Ich hab mich auch privat schon ein paar mal abends/nachts mit ihr geschrieben. Allerdings gings sie auf meine Anspielungen nicht ein, sie schickt dann höchstens mal einen Lach-Smiley. Ich habe mir gedacht, dass das alles schon IOIs sind, und dass sie jetzt auf eine eindeutige Eskalation von mir wartet, bin mir aber nicht sicher. Auf dem Fest haben wir uns auch über sexuell angehauchte Filme unterhalten, und sie meinte, den müsste sie unbedingt mal wiedr schauen. paar Tage danach schickte sie mir nachts eine Message, dass sie mit ihrer LTR gerade diesen Film guckt. Und so einen Lach-Smiley, der sich gerade totlacht. Was soll das bedeuten? Wenn ich eskalieren will, muss ich sie ja irgendwie isolieren, ich habe aber gar keine Idee, wie ich das machen könnte. Einfach nach einem Date fragen? Mir würde auch schon ein Spaziergang reichen oder dass sie nur alleine neben mir im Auto sitzt, dann könnte ich eskalieren. Außerdem habe ich Angst, dass ich das Ganze falsch deute und meine Eskaltion nicht zu dem Status passt, den ich bei ihr habe (evtl. nur Kumpel?) Nach einer solchen missglückten Eskalation würden wir ja weiter zusammen trainieren, ich hätte keine Probleme damit, aber vielleicht sie? Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr habe ich das Gefühl, ich bin sowas wie ein Orbiter für sie. Ich möchte es aber schon gerne rausfinden, damit ich nicht ständig Hirnfick schiebe.
  5. Meiner Meinung nach hat sie sich die von ihr gewünschte Freiheit längst genommen und wollte es dir nur mitteilen, weil du so penetrant auf einer "Aussprache" bestanden hast. Und dass sie keinen Kontaktabbruch will, liegt m. E. daran, dass sie dir entweder nicht weh tun will, oder sie will dich als Rückversicherung, damit sie nicht komplett alleine dasteht, wenn sie wieder heim kommt. Ich sehe den Sinneswandel so: Carlos aus der gemischten Jugendgruppe hat sie richtig angemacht, und ihre Gefühle haben Achterbahn gespielt. Alle anderen hatten Spaß und sie hat jeden Tag dieses romatische Zeugs von dir gehört ohne ihre Geilheit auf dich projizieren zu können. Dann ist es halt passiert und sie hatte ein bischen schlechtes Gewissen, welches Carlos aber dann bald weggevögelt hat. Klingt hart, ist aber bei ner 19-jährigen nicht unwahrscheinlich. Und von wegen Pause aber keinen Sex mit anderen. Hast du da nicht laut am Telefon gelacht? Wenn du noch was retten willst, dann versuch es locker rüberzubringen, auch wenn es in dir ganz anders aussieht. Sage (oder schreibe) ihr einfach "Gut dass du es ansprichst, wir dürfen uns nicht so aufeinander fixieren. Ich will dich nicht in deiner Freiheit beschränken, das möchte ich nämlich bei mir auch nicht haben. Ich mach mein Ding, und du deins, ist doch klar. Und wenn du wieder kommst, ficke ich dir den neuseeländischen Staub aus allen Öffnungen" In der Zwischenzeit: Geh raus, alleine, mit Kumpels, mit anderen Frauen, mach Sport, Sauf dich zu, geh ins Kino, hab Spaß, was auch immer. Aber texte erstmal nicht mit ihr. Warte auch mal ne Woche bis du antwortest, NACHDEM sie sich gemeldet hat. Als Mindset schlage ich dir vor: Abwarten, was passiert, aber im Grunde brauchst du sie nicht.
  6. Ich habe lange darüber nachgedacht, was ich dem TE hier mitgeben könnte als Entscheidungshilfe. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen, und die ist natürlich sehr persönlich und vielleicht nicht übertragbar, aber trotzdem: Ich war mit meiner Frau 8 Jahre zusammen, bevor wir geheiratet haben. Sie hätte es schon vorher gerne getan, aber ich habe immer gewartet, weil ich mir nicht sicher war, ob es eine gute Idee ist. Bevor ich meine Frau kennengelernt habe, hatte ich mit relativ vielen Frauen Sex, und in der Zeit vor unserer Ehe auch noch mit einigen. Eine "Beziehung", die über ein paar Monate hinausging, hatte ich vor meiner Frau nicht. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass es beim Sex keinen großen Unterschied zwischen den Frauen gibt, und ich mich mit meiner Frau ziemlich gut verstehe. Wir haben viele Sachen zusammen gemacht und uns gut verstanden. Deshalb dachte ich, eine Heirat ist eine gute Idee, um den damaligen Zustand für immer "einzufrieren". Wir haben dann geheiratet, 2 Kinder gekriegt, und ich war ziemlich gestresst (sie natürlich auch), aber auch glücklich. Haus, etc, das ganze "übliche" Programm. Ich habe mich betaisiert, irgandwann total unzufrieden, PU entdeckt, Augen geöffnet bekommen. Gaming begonnen, Erfolge gehabt, einige Affären begonnen und beendet. Emotionales Auf und Ab in der Ehe, es gab Zeiten da lief mit meiner Frau gar nichts, Streit von früh bis spät, dann wieder Zeiten mit geilem Sex und Harmonie. Wir sind immer noch zusammen, nach über 20 Jahren. Ob ich glücklich bin? Mal ja, mal nein. Glück hat viele Komponenten, z.B. das Gesicht meiner Kinder, wenn sie schlafen, oder das Bier mit Freunden, oder das Kuscheln mit meiner Frau, oder den Zoff wenn wir verschiedener Meinung sind, den Ärger, wenn es mal Streit gibt oder die Sorge, wenn die Kinder krank sind oder das Auto Schrott. Insgesamt würde ich sagen, es ist ausgeglichen. Gegensätze ziehen sich an? Aus meiner Erfahrung heraus eher unvorteilhaft für eine längere Beziehung. Die grundsätzlichen Punkte sollten schon übereinstimmen. Wäre ich als Single mit vielen FBs glücklicher ? Wohl eher nicht, Viel Sex ist zwar richtig geil, aber eben nicht alles. Mit der Zeit hat man alles mal durch. Würde ich wieder heiraten? Keine Ahnung, wohl eher nicht, weil ich dadurch meine Freiheit jederzeit zu gehen massiv eingeschränkt habe. Es gab oft Momente, wo mich der Gedanke an den finanziellen Ruin davon abgehalten hat, einen Schlussstrich zu ziehen. Andererseits war es für die Kinder natürlich positiv, ich weiß, wie sie leiden, wenn sich die Eltern nicht verstehen. Wer Kinder will, hat auch eine große Verantwortung und sollte sich klar werden, dass er sich für eine lange Zeit mit dem Partner gut verstehen sollte, damit es den Kindern gut geht. Was ich anders machen würde: eigene Persönlichkeit entwickeln, bevor ich so weitreichende Entscheideungen wie Ehe oder Kinder treffe. Gutes Screening ist zwar wichtig, aber keine Garantie. Menschen verändern sich, und Kinder bringen eine GANZ andere Komponente ins Spiel. @TE: da steh ich nun, ich armer Tor... - sorry, dass ich dir keinen Ratschlag geben kann
  7. Ich will ihr definitiv nichts vorspielen und etwas versprechen, was ich ihr nicht geben kann. Ich möchte nur "die Führung übernehmen", wie man so schön sagt, damit wir beide geniessen können, was wir beide wollen, nämlich eine FB mit langen erzwungenen Pausen zwischendurch. Und diese Pausen möchte ich so sinnvoll wie möglich überbrücken, damit das auch funktioniert, und nicht dass wenn man sich trifft man sich schon in- und auswendig kennt und sich dann langweilig findet oder zwischenzeitlich durch sinnloses Geschreibe den Reiz zerstört hat.
  8. Ja, so kann ich es machen. Ich habe aber folgende Bedenken: Wenn ich einfach so handle, wie mir danach ist, kann es sein, dass dies nicht zum gewünschten Erfolg führt (und zwar ab und zu mal ficken, wenn ich in der Gegend bin). Mir ist bewusst, dass ich nicht sooo viel verliere, wenn es nicht klappt, hätte es aber trotzdem gerne. Und deshalb habe ich gefragt, ob jemand einen Tip oder Erfahrung damit hat, wie ich das das gewünschte Ziel erreichen kann (z.B. durch viel schreiben, durch wenig schreiben, durch was Bestimmtes schreiben etc.) Ich weiß, jeder Mensch reagiert anders, aber trotzdem gibt es doch gewisse Muster, auf die viele ansprechen. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, wenn ich wenig schreibe, dann bleibe ich interessant und fremd. Könnte aber auch als Desinteresse ausgelegt werden. Ich habe halt da keine Erfahrung in solch einer Situation.
  9. Ich bin mir nicht sicher, was sie anstrebt. Auf jeden Fall soll es von ihr aus eine Affäre bleiben. Aber ob sie eher Freundschaft+ möchte oder nur ab und zu einen geilen Fick, weiß ich momentan noch nicht. Aus ihrem Verhalten schließe ich, dass sie oft an mich denkt und mich durch ihre Nachrichten an ihrem Leben teilhaben lassen möchte. Ich weiß aber nicht, ob sie das nur macht, weil sie denkt, so müsste man es in einer Affäre machen, oder ob sie das einfach von sich aus so will. Ich weiss, das ist Kaffeesatzleserei, und eigentlich irrelevant für das was ich will. Wenn sie schreiben will, soll sie schreiben. Aber ich kann und will nicht dauernd texten, und halte mich deshalb gerade ein bischen zurück. Sie schreibt 3 oder 4 Nachrichten, ich eine, so etwa ist das Verhältnis. Mir würde ein gelegentlicher Fick reichen, wenn ich gerade in der Gegend bin oder vielleicht fahre ich auch mal deswegen hin. Aber dauernd schreiben, was ich mache oder so, das will ich nicht und das ist mir auch viel zu aufwendig. Die Frage ist nur, wie kommuniziert man sowas? Wie erfragt man den Standpunkt des anderen oder macht den eigenen klar, ohne das Ganze zu sachlich werden zu lassen?
  10. Schon klar. Sorry, hatte deinen Post falsch verstanden. Du hast sicher gemeint, wenn die Frau einen in die Hose fasst, dann kann man sie mit Sicherheit auch knallen.
  11. Die Geschichte mit der Rache ziehen vermutlich nur wenige durch. Ich kenne 3 Fälle, wo es raus kam, und der Ehemann hat nix gemacht. Einer war nahe dran, den anderen zu verprügeln, hat es dann aber doch nicht gemacht. Wenn man den Mann kennt, kann man es evtl. einschätzen. Aber durchdrehen kann natürlich trotzdem jeder.
  12. Nur so nebenbei: Hatte ich letzte Woche. Sie hat nachts bei mir geklingelt und wollte "reden". Im Flur wollte sie mich küssen, hat meinen Schwanz ausgepackt und geknetet. Ich hab sie heimgeschickt. Gibt es also auch. Aber jetzt zum Topic: verheiratete Frauen sind meiner Meinung nach sehr einfach für eine Affäre zu haben, je länger verheiratet, umso einfacher. Du musst nur deine Eier auspacken und den Schritt tun. Den wird sie dir niemals abnehmen (obwohl deutlicher als sie es gezeigt hat geht es kaum). Du bist der Mann. Die Frau will verführt werden. Es braucht natürlich Mut, das gebe ich gerne zu. Aber denk an die beiden Alternativen: Entweder was riskieren und viel gewinnen oder nichts riskieren und nichts gewinnen.
  13. 1. Mein Alter ü40 2. Alter der Frau ü40 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Sie wohnt ca. 400 km entfernt in unserem gemeinsamen Heimatort und ist eine alte Schulkameradin. Ich komme etwa 3-4x im Jahr dorthin, um Verwandte zu besuchen. Wir sind beide verheiratet. Zwischen uns gibt es schon immer so eine Art Spannung, und vor vielen Jahren haben wir auch mal geknutscht und es kam fast zum Sex. Wir haben uns auch schon einige Male ein paar Emails geschrieben. Als ich das letzte Mal da war, hat sie mir ihre Nummer gegeben und gesagt, sie würde gerne mal mit mir ein Karussell fahren (es war gerade ein Rummel dort). Ich habe ihr ne SMS mit geschrieben, damit sie meine Nummer hat. Am nächsten Tag schrieb sie mir, dass sie auf einem bestimmten Karussel war und dass sie es nochmal fahren will. So ging es hin und her, und wir verabredeten uns für diesen Abend. An diesem Abend habe ich sie dann später vom Rummel weggeführt, wir haben heftig geknutscht und rumgemacht und sie hat mir einen guten BJ gegeben. Wir konnten nirgends hin und hatten auch wenig Zeit. Sie schrieb mir noch in der Nacht, dass sie es super fand. Am nächsten Tag haben wir uns wieder getroffen, sind im Wald spazieren gegangen, dann auf einen Försterstand geklettert und dort habe ich sie gefickt. Sie meinte, ich spinne und dass sie noch nie sowas gemacht hätte. Am nächsten Tag fragte sie, ob wir uns treffen könnten, ging aber bei mir nicht. Am letzten Tag wollte sie mich vor meiner Abreise nochmal sehen, und wir haben uns im Wald getroffen und geknutscht. Dann bin ich heimgefahren, und sie schreibt mir seitdem viel. Sie denkt daran wie es war, und dass sie mich vermisst, und was sie mit mir geiles machen würde etc. Sie schickt mir Bilder von sich. Jetzt zum Problem: Ich weiß, dass ich sie erst ein ein paar Monaten wieder treffen kann, wenn überhaupt. Sie hat eine super Figur, und der Sex mit ihr war auch geil. Deshalb würde ich sie gerne wieder knallen, wenn wir beide die Gelegenheit dazu haben. Wir haben auch schon ein paar Pläne dazu gemacht, ist aber aus logistischen Gründen nicht so einfach. Sie schreibt mir täglich, und ich denke das viele Geschreibe zerstört die Spannung zwischen uns, so dass das dann alles langweilig wird. Ich versuche immer, nur selten zu antworten, und dabei immer was sexuelles mit reinzubringen, damit das Ganze nicht auf alltägliches Geschwätz abflacht. 6. Frage/n Denkt ihr, das viele Geschreibe ist schädlich oder braucht das die Frau um die seelische Bindung zwischen uns zu halten? Wie kann ich sie dazu bringen, weniger zu schreiben? Wie sollten meine Antworten sein (sexuell, C&F, gefühlsbetont oder eher informativ)? Wie oft sollte ich antworten?
  14. Wenn es ein wirklich guter Kumpel ist, dann würde ich das vorher mit ihm klären. Frauen können kommen und gehen, aber gute Freunde hast du ein Leben lang. Wenn er noch was von ihr will, dann würde ich es bei ihr lassen, das wäre in meinen Augen mies. Ansonsten würde ich es nicht zu eng sehen. Frauen ficken halt nun mal auch. Zumindest mag sie die gleichen Menschen wie du, dass ist doch schon mal was.
  15. Ja, das sehe ich auch so. Ich hatte während des Abends auch schon dran gedacht, sie zu isolieren, aber die Stimmung war so gut und ich hab es einfach genossen, zu tanzen und mit vielen Leuten Spaß zu haben. Das hat mir in dem Moment mehr gegeben als ein Fick im Auto. Aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hätte ich sie ja kurz nach draussen zum Spazieren mitnehmen können, dann im Auto knallen und wieder auf die Feier, soweit habe ich dann aber doch nicht gedacht. Danke für diese Überlegungen, das erklärt ihr Verhalten schon um einiges besser. Genauso sehe ich es auch. Ich hab mich auch bemüht, ehrlich zu ihr zu sein und hab ihr nix vorgelogen. Die Sache mit dem Beruf hat als Spaß angefangen, aber als sie dann so penetrant nachgebohrt hat, hatte ich dann auch keine Lust mehr, in diesem Punkt die Wahrheit zu erzählen. Aber zumindest habe ich das Thema Beruf nicht weiter "ausgeschmückt", sondern einfach jedesmal wieder fallengelassen. Du hast vollkommen Recht, es gibt genug Frauen, mit denen man auch etwas unkomplizierter viel Spaß haben kann. Deshalb bin ich auch so "ran gegangen", um schnell rauszufinden, ob es passt oder nicht. Diesmal eben nicht. Aber zumindest habe ich wieder etwas dazugelernt.