Huizen

User
  • Inhalte

    70
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     209

Ansehen in der Community

34 Neutral

Über Huizen

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.032 Profilansichten
  1. Jein, hängt von der Zielsetzung ab, und ich habe ja auch geschrieben, dass ich mein Flirten wieder aufpoliere und einiges ausprobiere. Sucht man nur die schnelle Nummer, dann reicht das auch aus. Strebt man jedoch (so wie ich) irgendwann eine befriedigende LTR an, dann ist ein geiles Leben nötig (ich denke, über das warum muss ich hier keine Worte verlieren) und ich wüsste nicht, wie ein geiles Leben vollkommen ohne SC aussehen soll. Davon abgesehen, dass ein funtionierender SC auch abseits der Frauen viele Vorteile bietet. Deswegen, wie du schon sagtest: beides angehen. Aber für mich mit Priorotät auf dem SC.
  2. Danke für die vielen Antworten. Ich werde versuchen, so vollständig wie möglich zu antworten. Nein, ich möchte wissen, ob es das geeignete Werkzeug für mich ist. Wenn ich im Fitnessbereich den Buchtipp "Wie sie ihre Muskeln stärken" bekomme und davon ausgehe, dass es sich um Krafttraining handelt, danach aber Übungen mit vielen Wiederholungen und wenig Gewicht beschrieben werden, dann frage ich auch nach, ob das Buch nicht eher "Wie sie ihre Ausdauer erhöhen" heißen sollte und ob es für mich denn überhaupt geeignet ist. Hat mit Kritik nichts zu tun. Jo, wenns so einfach wäre...irgendwann hat man die Leute auf der Arbeit und im Verein durch, und auch das sind (trotz vermeintlich übereinstimmender Interessen) einfach viele Menschen dabei, welche negative Stimmung verbreiten oder einfach lahmarschig sind. @Roué Danke für den hilfreichen Beitrag. Nein, einzelnen Personen höre ich wirklich sehr gerne zu, weil sie eben etwas interessantes zu erzählen haben. Aber großteils ist es halt nur Gelaber. Hatte erst gestern wieder so ein Gespräch mit einer Arbeitskollegin: Sie: Ach, darf ich dich was fragen? Du bist ja technisch so begabt... Ich: Ja, klar. Sie: Würdest du mir mit den Druckeinstellungen helfen? Ich komm da nicht zurecht... Ich: Ok. 2 Clicks später, Problem gelöst. Sie: Oh toll. Weißt du, es ist schon wichtig, dass man auf der Arbeit drucken kann, gell? Ich musste die letzten Tage die Sachen immer zu Hause ausdrucken. Da fällt mir ein, ich hab mich jetzt bei Protal XY angemeldet und der akzeptiert nie mein Password. Entspricht wohlnicht deren Anforderungen. Glaubst du, ich sollte dort mal anrufen, um zu fragen, welche Anforderungen sie an das Password stellen? Ich: Würde ich mal vorschlagen, ja. Sie: Oh, da bin ich aber froh, dass du mir das rätst. Ich bin ja jetzt tagelang herumgesessen und hab mich gefragt, ob ich das machen soll. Mein Sohn ist ja übrigens auch so üüüberaus technisch interessiert für seine 13 Jahre, gell? Er sitzt ja beim Autofahren immer neben mir, und da hab ich mir gesagt, erlaubste ihm mal, den Schalthebel zu betätigen, während ich kupple. Der hat das echt sofort hingekriegt. Aber selbst fahren darf er natürlich nicht, hihihi...obwohl er schon gern wollen würde, der Schlingel! Ich: Aha... Sie: Und jetzt gehts natürlich los mit Parties und so. Da hatte ich jetzt mal ein ernstes Gespräch mit ihm und da haben wir vereinbart, dass er Alkohol und Zigaretten niemals anfassen darf. Also ich finde es ja sooo wichtig, dass man mit seinen Kindern diesbezüglich Regeln vereinbart, gell? Ich: Jo, ich muss dann auch mal weiter... Und so gehts halt den lieben langen Tag mit irgend welchem seichten Geseier dahin. Zwischenfrage, weil ich nocht nicht soweit bin: als Vorbereitung für einen Close auch geeignet, oder landet man dann zu schnell im LJBF-Land? Ist dann halt die Frage, ob das Gegenüber zu dem Thema was beitragen kann. Aber ich verstehe deinen Punkt. Oh, der Pestarzt zu Besuch? Das mache ich ja auch, aber irgendwann schläft der Kontakt immer ein. In der Regel hatte man eine gute Zeit, dann hatten sie öfters keine "Zeit" mehr und nach ein paar Mal hab ich dann auch keine Lust mehr, mich zu melden und Vorschläge zu machen. Und da die 10% für gewöhnlich über ausreichend andere gute Kontakte verfügen, fällt das auch nicht weiter auf, wenn ich irgendwann fehle. Also dachte ich mir "Irgendwas machste falsch" und hab mir dann aufgrund der Ratschläge hier im Forum den Carnegie besorgt. Und da eine Verhaltensänderung ja nicht mit ein paar wenigen Einheiten geschafft ist, habe ich mich eben gefragt, ob es ausreicht, wenn ich bei den 10% verweile, oder ob ich auch den Rest für eine Weile "aushalten" muss, um eine nachhaltige Verhaltensänderung zu erzielen. Im Grunde beides. Aber da man sich ja zuerst um ein geiles Leben und einen funktionierenden SC kümmern soll, bevor man was mit den Frauen startet (wegen non-Needyness usw.), hat der SC Priorität. Wenngleich das nicht heißen soll, dass ich nicht auch mein eingerostetes Flirten wieder aufpoliere, aber da ein guter SC unabhängig von den Frauen eine feine Sache ist, konzentriere ich mich momentan auf den. Aber das Buch scheint ja ohnehin für beide Bereiche ungeeignet zu sein? Allen anderen Danke für eure Mühen!
  3. Hallo Leute, nachdem ich meinen "natürlich gewachsenen" SC aus der Unizeit umzugsbedingt verloren habe, möchte ich mir einen neuen SC aufbauen. Daich mich unerwartet schwer tue, habe ich mir (auch aufgrund der Ratschläge hier im Forum) das Buch "Wie man Freunde gewinnt" von Dale Carnegie besorgt. Nur bin ich mir nicht sicher, ob diese Ratschläge wirklich zum Ziel führen. Bei den Grundlagen (niemanden kritisieren, lächeln, sich für andere interessieren,...) gehe ich ja noch mit, aber später kommen mir dann doch Zweifel, z.B. ein aktiver Zuhörer sein und andere sprechen lassen...vllt. war das früher ja noch anders, aber 90% sind einfach nur Energievampire, die mir mit ihren sterbenslangweiligen Geschichten ein Ohr abkauen. Sicher, um sich einzuschleimen eine super Methode, aber gleichzeitig müsste ich mich so stark verbiegen, dass ich mich in diesem SC nicht mehr wohlfühlen würde und das wäre ja genau kontraproduktiv. Oder entwickelt man mit der Zeit ehrliches Interesse an diesen Geschichten? Was sind eure Erfahrungen? Findet ihr das Buch geeignet, um "echte" Freunde zu finden? Habe ich nur etwas falsch verstanden? Oder sollte das Buch vielmehr "Wie man Fürsprecher bekommt und andere Menschen für seine Ziele einspannen kann" heißen?
  4. @poppenrulez Ja, bei Daygame oder wenn ich mit Kumpels im Club bin oder wenn sie grad Spaß hat, dann ist das sicher sinnvoll. Wenn ich aber allein im Club bin und sie eh nur galengweilt am Tisch sitzt, wirkt das wohl arg affektiert. Welchen Sinn sollte es also haben, das Date künstlich zu verschieben? Damit ich risliere, dass sie flaked?
  5. Dazu gibt es in der Schatztruhe gute Beiträge wie man dies vermeidet. Kannst du mir einen Thread empfehlen? Hab grad die Schatztruhe durchgesehen und bin erschlagen von der Vielzahl an Beiträgen...
  6. Wow, da kam ja einiges an Antwort. Ich werd versuchen, so strukturiert wie möglich darauf zu antworten. Vorausgeschickt: in den letzten 13 Jahren habe ich nicht geflirtet. Die Frauen an meinem Arbeitsplatz sind großteils frustrierte Emanzen 50+, die nur darauf warten, mir einen Spruch wegen angeblicher "Macho-Allüren" reinzudrücken. Meine Ex war krankhaft eifersüchtig (ging so weit, dass wenn ich mich nur mit einer Frau über gleiche Interessen unterhalten haben, sie mir vorwarf "Hast du mit der geflirtet? Das kannst du aber mal ganz schnell vergessen!") und ich daher beim fortgehen mit ihr auch nicht geflirtet habe. Und meine Kumpels sind halt mehr nur für Sport oder andere gemeinsame Aktivitäten zu haben, aber nicht für um die Häuser ziehen, weil sie alle Frau+Haus+Kinder haben, weswegen da mit flirten auch nichts war. Und klarerweise war ich irgendwann auch bequem, weil ja eh versorgt zu Hause. War aber vorher auch nicht der große Flirter, hatte aber doch gelegentlich Erfolg. Waren halt meist Studentenparties und mit entsprechend Alkohol ging da schon trotzdem was. Vom Humor her bin ich ein Reisen-Fan von Harald Schmidt (noch mit Andrack als Sidekick) und dementsprechend ist auch mein Humor gefärbt, also geistreich, aber doch eher übergriffig bzw. grenzüberschreitend. Was bei Männern gut ankommt (in fact habe ich auch kaum Probleme, mit Männern sofort eine gute Connection herzustellen), ist Frauen oft zuviel. Würde man mich von außen betrachten, würde meine Tonalität im Set wohl so sein wie bei Dirty Harry indiesem Video (klar, hier ists lustig, aber stellt euch diese Attitüde mal in einem realen Set vor): https://www.youtube.com/watch?v=ojY45e_KTKE TLDR: Aufgrund fehlender Übung bzw. nie gemachter Erfahrung beherrsche ich das spielerische Flirten im Moment nicht. Früher hatte ich mit der Holzhammer-Methode (bei geügend großem Alkoholfluss) trotzdem etwas an Erfolg, aber das kann ja nicht das Ziel sein. Aber ich weiß ja, was eine Dolmetscherin ist. Wäre besser gewesen "Und wo werden Dolmetscherinnen noch gebraucht?" Das hab ich nämlich tatsächlich nicht gewusst, aber erscheint mir jetzt auch nur wie eine Abwandlung meiner Frage... Ich verstehe deinen Punkt, aber ich muss noch die ersten Schritte lernen, und die sind nun mal AA überwinden und schauen, so lang wie möglich im Set zu bleiben. Dazu brauche ich ein paar Fixpunkte, an denen ich mich halten kann, damit ich die nötige Selbstsicherheit erlange. Später soll das selbstverständlich wachsen. Und ich spreche ja nur Frauen an, deren Gesicht mir tatsächlich gefällt, von dem her passt es ja wieder. Und in Set 2 hab ich ja nen anderen Opener gebracht. Und nebenbei zaubert dieser Opener jeder Frau ein Lächeln ins Gesicht...oder jedenfalls mehr, als sie in der FuZo "Wer lügt mehr?" zu fragen. Aufgrund fehlender Übung habe ich noch keinen eigenen Stil, weswegen ich großteils (noch) mit Versatzstücken arbeite. Daher wohl auch die fehlende Linie. Beispiel: Das mit den Schwaben ist ein Werbespot https://www.youtube.com/watch?v=gDGuSj_Xolo Der Waffenhändler stammt aus Vanilla Sky (wobei der besser kam, als Tom Cruise ihn brachte), Unterwäschemodel hab ich mal hier im Forum aufgeschnappt und den Taschenfüller hab ich aus Lost in Translation (wobei Scarlett Johansson instant ein feuchtes Höschen bekam, ich schwör). Das Beglückwünschen zum Freund war eine Abwandlung von hier, bei dem ein User gemischte Sets fragt, ob sie ein Paar oder nur befreundet/Geschwister...sind. Bei Pärchen zieht er sich damit dann relativ unpeinlich aus der Affäre. Für meinen grundsätzlichen Aufbau hab ich mich von diesem Thread inspirieren lassen (v.a. erste Seite ganz unten): https://www.pickupforum.de/topic/126752-mein-weg-nach-oben/ Jaaaa, ich weiß, ich muss meinen eigen Stil finden, aber für die ersten Gehversuche brauch ich noch die Krücken, später wirds dann schon gehn. Nö...wie gesagt, AA überwinden und so lang wie möglich im Set bleiben. Dabei erschien mir der Verweis auf den guten Tanzstil weniger generisch als jener auf das hübsche Gesicht, d.h. ich habe mir damit mehr Begeisterung von ihrer Seite und damit längeres Verweilen im Set erwartet. Hmmm, gute Frage...weils mir in dem Moment einfach nicht eingefallen ist? Aber danke für die Idee, werd ich mit merken und bei Gelegenheit ausprobieren. Hm? Verstehe ich nicht...ich bin nicht gesessen, sondern hab sie im Vorbeigehen angesprochen. Weil ich absolut nicht kalibriert bin und nicht als Creep gelten will. Ich lebe nicht in der Big City und dementsprechend hat Mann hier bald mal einen entsprechenden Ruf weg. Deshalb bin ich momentan beim ersten "Nein" sofort raus. Mir ist bewusst, dass ich für den Erfolg die Grenzen überschreiten muss und werde das auch machen, sobald ich entsprechend kalibriert bin. Naja, geht ja letzen Endes darum, sexuelle Spannung aufzubauen. Und das hab ich in meiner Beziehung nicht geübt, da meine Ex einen recht hohen Sexdrive hatte und eine kurze Massage idR ausreichte, um sie in Stimmung zu bringen (die Beziehung scheiterte letztlich an anderen Gründen).
  7. Danke erstmal für die Rückmeldungen. Ich würd das ganze gern noch ein bisschen tiefer analysieren bzw. abstrahieren. Keine Angst, ich habe nicht im Sinn, zum KJ zu mutieren. Aber ich denke, grad am Anfang ist gründliche Reflexion sinnvoll, um Struktur in das ganze und domit eine steile Lernkurve zu erhalten. Zu Set 1 ist ganz klar zu sagen, dass ich schlussendlich mit jedem Spruch durchgefallen wäre, da mir die Lockerheit fehlte und somit das spielerische Element quasi vollkommen fehlte. Auch war der Flow aufgrund der Pausen nicht da. Aber gut, ohne Übung ist das auch klar und das Primärziel, AA überwinden, wurde ja erreicht. Ich glaube, für den Anfag brauche ich etwas canned material und Routinen, um Struktur ins Game zu kriegen. Und diue Mystery Method, um grundsätzlich ein Gespür für die Phasen der Verführung zu bekommen? Oder hat jemand einen besseren Vorschlag? Ja, ich weiß, Verführung verläuft nicht linear, aber so als Krücke am Anfang müsste das schon taugen. Bis es endlich heißt "Lauf, Forrest, lauf!" @wernerd Du würdest also sagen, dass meine Kommentare zur Arbeit als neg aufgefasst wurden und diese (außer bei eingebildeten Tussies) kontraproduktiv sind? Denn so wars eigentlich nicht gedacht, sondern eigentlich als Interessensfrage. Ich hab nämlich mal irgendwo gelesen, dass Dolmetscher (wie auch Juristen, Journalisten, Kreditbearbeiter,...) in Zukunft immer mehr durch Software ersetzt werden und...ok, jetzt wo ich es schreibe, erkenne ich selbst, dass es nicht besonders erbaulich ist, den eigenen Untergang unter die Nase gerieben zu bekommen. Wobei sie den Kommentar mit Google Translate eh noch einigermaßen witzig fand. Jo gut, ich hab von 99% der Welt keine Ahnung. Wie geht man in so einem Fall vor? Wenn sie jetzt z.B. gesagt hätte, sie sei Myologin, hätte ich auch keine Ahnung. Wobei ich ja immerhin noch ein "Ich dachte..." vorher geschoben habe. Richtig ignorant wäre ja ein "Das wird ja eh alles durch Google Translate ersetzt!" gewesen? Bei Set 3 möchte ich dir allerdings widersprechen: Vorausgeschickt, dass es ja niemals drauf ankommt, WAS sondern WIE man etwas sagt: mir war schon klar, dass sie mir kein Kompliment geben wird. Der Gedanke war, nach einem cold approach nicht sofort in den Interviewmodus zu verfallen (den man ja am Anfang schwer ganz vermeiden kann), sondern durch einen Lacher die Stimmung zu lockern, damit ich interessanter werde und sie mich nicht sofort aus dem Set kickt. Ich habs also mit gespielt übertriebener Empörung gesagt und sie hat ja auch herzlich gelacht. Ich denke, ich werd das in irgend einer Form noch öfters probieren und dann berichten. Denn wenn mans ins Extreme treibt, könnte man es auch als needy auslegen, wenn sie nackt vor einem kniet und man sie auffordert "Nimm ihn in den Mund!". Das wiederum würde ICH als unverschämt empfinden. Meiner Erfahrung nach sind Frauen extrem empfindlich, was Schminken bzw. vorgetäuschter Attraktivität angeht.
  8. So, nachdem ich aus einer 13-jährigen Beziehung gekommen bin, die am Ende nur mehr vor sich hindümpelte, bin ich verführungstechnisch klarerweise wieder ganz unten. Aber es hilft ja nix, wenn ich ficken will, muss ich eben den Arsch hochkriegen und mich wieder nach oben arbeiten. Aja, bin 38. Nachdem ich ein paar mal Daygame versucht, aber keine angesprochen habe, war ich gestern auf einem Sommerfest. Gab einen gemütlichen Außenbereich mit Sitzmöglichkeiten und eine kleine Tanzfläche im Inneren, wo Deep House gespielt wurde. Als Vorbereitung die wichtigsten Grundlagen hier im Forum überflogen und paar Videos angesehen. Klar, dass das zuviel Info auf einmal ist und mir noch die Übung fehlt. Ziel war es also, Spaß zu haben und in den Sets so weit als möglich zu kommen, v.a. aber die AA überwinden, was mir ja gelungen ist. Ich werde die Dialoge hier ziemlich detailliert aufschreiben, zum einen damit sich das bei mir verfestigt, zum anderen können die anderen User hier entweder Ideen mitnehmen oder Verbesserungsvorschläge einbringen. Ich komme um ca 21:30 an und drehe zunächst eine Runde durch den Außenbereich, um die Lage zu checken. Dabei blicke ich nebenbei auf mein Smartphone, als würde ich einen Kumpel suchen (n.b. eigentlich wollte ich mit diesem Kumpel auf das Fest, aber er hat mir im letzten Moment abgesagt). An einem Tisch sitzt ein 2er-Set. HB1 vredammt hübsches Gesicht, Figur kann ich nicht so gut erkennen, scheint aber ok zu sein. HB2 deutlich größer, dicker und unattraktives Gesicht. HB1 mustert mich, ich erst mal weiter. Hol mir mein erstes IPA an der Bar, sie sieht mich wieder an. Also geh ich hin...nein doch nicht. Zu früh. Also erstmal auf die Tanzfläche zum shaken. Nur Männer. HB1 sieht immer mal wieder her. Nach 15 Minuten habe ich mein IPA fertig und bringe die leere Flasche zurück an die Bar. Und wieder kann ich mich nicht überwinden...nein, so nicht. Ich verpass mir den ultimativen Arschtritt und gehe langsam auf den Tisch zu. HB1 bemerkt mich und sieht halb zu mir herüber. Ich: Hallo! HB1: (schaut mich erwartungsvoll an) Ich: Du hast ein hübsches Gesicht! HB1: (lächelt) Danke! Ich: Darf ich fragen, wie alt du bist? HB1: 24 Ich: (Grinse fett und blicke ins Leere) HB1: Zu jung? Ich: (Grinse weiter) Ich: Na, dein Vater kann ich schon mal nicht sein! HB 1+2: (lachen) Na dann ist ja gut. Ab hier verläuft das Gespräch dann etwas schleppend, da mir die Übung fehlt. Verzweifelt kratze ich zusammen, was vom Forum noch in meinem Hirn hängengeblieben ist. Ich: Seid ihr von hier? HB1: Ja. Ich: Studiert ihr hier? HB1: Ja, wir studieren, aber nicht hier, sondern in XY. Ich: Was machst du? HB1: Dolmetscherin. Ich: Braucht es sowas noch? HB1: Ja klar. Ich: Ich dachte, das macht alles Google Translate? HB1: (lacht) Ne, ne, vor allem in den EU-Institutionen braucht es das. Ich: Ich dachte, die sind alle so gut in Sprachen? HB1: Ne, vor allem Deutsch können wenige. Ich: Aja, stimmt. Vor allem die Schwaben können kein Hochdeutsch, gell? HB1: ? Ich: Wie kommst du grad auf Dolmetscherin? Sie: Mir haben Sprachen immer schon gefallen. Ich: Aber ein Taschenfüller ist das nicht, oder? HB1: Wie kommst du da drauf? Ich: Hab ich mal gehört... HB1: Ne, ist schon gut bezahlt. Ich: Naja, man wird sehn...(zu HB2) und was machst du? HB2: Medizin. Ich: Ah schön, was bodenständiges. Dann wirst du sie später aushalten? HB1 + 2: (lachen) Ne, hoffentlich nicht. Ich: Komm schon, wer bezahlt hier die Cocktails? HB2: Eigentlich sie... Ich: Ach so...ich seh schon, ich hab den falschen Beruf. HB1: Wieso, was machst du denn? Ich Was denkst du denn? HB1: Ne, das sagt jetzt sie! HB2: (lächelt) Ne, ich sag jetzt gar nichts mehr. Ich bin so schlecht im Raten. Ich: Dann rate schlecht! Das sind eh die besten Antworten! HB2: Ne, lass mal. Ich: Also gut, ich bin Waffenhändler. HB1: Wo gibs denn hier nen Waffenladen? Ich: Nix Waffenlanden. Ich versorg die Mafia. HB1 + 2: (lachen) Ich: Hoppla, das hätt ich nicht sagen dürfen...jetzt muss ich euch leider umlegen. HB1: Aha... Ich: Ne, war nur Spaß... HB1: (gespielt entrüstet) Was du nicht sagst? Ich: In Wirklichkeit bin ich Unterwäschemodel für Calvin Klein. HB1: Aja... Ich: Na komm, so schwer ists nicht! HB1: Büro, Sport... Ich: Sport im Büro? Was macht ihr denn für Sport? HB1: Ne, Büro oder Sport! (Ok, scheine mich wohl ganz gut gehalten zu haben für meine 38 ). Ich: Falsch. HB1: Bank? Ich: Nö. HB1: Bist du etwa DJ hier (Oh, scheine auch noch cool zu wirken). Ich: Auch nicht. HB1: Ne, sonst weiß ich nicht... Gespräch stockt...im hintersten Winkel meines Hirns blinkt KINO auf. Ich: Na viel scheint ihr ja noch nicht gearbeitet haben, wenn euch sonst keine Berufe einfallen. HB1: He, klar hab ich schon gearbeitet! Ich: Glaub ich nicht, lass mal deine Hände sehen! Ich will mir ihre Hand nehmen, sie geht nicht drauf ein. Ich fass hin... HB1: Wir wollen dich dann nicht länger aufhalten! Ich: (nachdem das Gespräch eh schleppend verlief) OK! Und raus. An die Bar und zweites IPA geholt. Wieder auf die Tankfläche. Zur Salamiveranstaltung sind zwei durchschnittlich attraktive Mädels gestoßen, die recht gut tanzen, die Typen alle außen rum...vereinzelt hört man "Die zwei wären schon geil...". Ich shake ein bisschen mit und passe einen günstigen Moment ab, dann Ich: Mir gefällt euer Tanzstil. HB: Danke. Ich: High Energy! HB: Ja, die Energie muss raus. Ich: Ihr bringt hier echt Stimmung rein, die meisten stehn ja nur langweilig rum. HB: Die anderen werden danach auch noch Stimmung machen? Ich: Wer kommt denn noch? HB: Naja, die halt naher kommen. Ich: Achso...ne, ich wollt euch nur ein Kompliment machen, weil ihr positiv auffallt! HB: Ist angekommen, danke. Dann wollen wir mal damit weitermachen. Dreht sich um und ist weg. Ich:... Gelacht hat übrigens niemand, die Typen haben mich sogar eher bewundernd angesehen (das könnte manchen bei seiner AA helfen). Einer hats sogar danach mit meinem Spruch nochmal versucht, ist aber klarerweise auch durchgefallen...naja. Dann noch geshaked. War in ganz guter Stimmung, konnte aber keine Targets mehr ausmachen. Also an die Bar, leere Flasche zurückgebracht und drittes IPA geholt. Drehe noch eine Runde und sehe ein HB alleine am Tisch sitzen und auf ihr Smartphone gucken. Leicht pummelig, aber egal, die Gelegenheit nehm ich noch mit... Ich: Na, haben sie dich allein gelassen? HB: (sieht auf und lächelt) Ja, das heißt nein, die Freundinnen sind nur aufs Klo und das dauert jetzt etwas länger. Ich: Aja, der Standart bei euch Frauen. HB: (lacht) Ja, genau! He, die hat ein verdammt hübsches Gesicht... Ich: He, du hast ein verdammt hübsches Gesicht! HB: (strahlt) Danke! Ich: Jetzt müsstest du sagen 'Danke, du auch. Magst dich nicht hersetzen'? HB: (lacht) Bin vergeben... Ich: Ach herrje...dann schöne Grüße an den Freund und meine Glückwünsche! HB: (lacht) Danke. Und dir noch einen schönen Abend. Ich: Danke. Und wenn die Scheidung durch ist, meldest dich bei mir! HB: (lacht) Ja, mach ich. Tschüß Ich: Tschö Dann noch IPA ausgetrunken, noch eine Runde gedreht, aber kein passendes Target mehr. Ich verlasse den Tatort um 22:30. Drei Approaches in einer Stunde und nur ein IPA pro Approach. Ich denke, für den ersten Freilauf ganz zufriedenstellend. Mal sehen, ob ich die Stimmung ins Daygame tragen kann. Witziges Detail am Rande: Hab heute den Fernseher angemacht und sehe eine hübsche Moderatorin und will ihr schon sagen "Hey, du hast ein echt hübsches Gesicht!" Da werden wohl grad neue Synapsen angelegt...
  9. Der Link funktioniert nicht...
  10. Huizen

    Tinder

    Ist man attraktiver als 95% der Männer, dann ist das weibliche Äquivalent attraktiver als 95% der Frauen, also fast alle.
  11. Huizen

    Tinder

    Rechtschreibekontrolle ist ein guter Anfang.
  12. Huizen

    Tinder

    Hab jetzt "mit zerrissenen Hoden" gelesen... Ja, wenn er doch so viel fickt!!!
  13. Kann mich jetzt nicht mehr erinnern, ob ich das aus LdS hab... Auf jeden Fall: wenn du grundsätzlich Zeit hast, vereinbare ein Date; und zwar an einer Location, wo du auch allein Spaß haben könntest. Kommt sie dann zu spät oder sagt ab, machst du dir eben einen schönen Abend mit Laura von der Bar oder Lisa vom Tisch gegenüber.
  14. Dass man mit seinen Kumpels über viele Sachen einfacher reden kann als mit Frauen, ist ja soweit nichts neues. Ich bezog mich eher auf folgende Aussagen: Mit "ease engage in casual sex" ist wohl Tinder etc. gemeint, aber wenn man sich die Berichte hier und anderswo durchliest oder einfach seine eigenen Erfahrungen abchecked, dann ficken hier wohl nur die 10%-schönsten Männer. Auch konnte ich so nicht beobachten, sondern sehe als Voraussetzung für Sex für den Großteil der Männer immer noch die LTR. Weswegen ich für puren Alarmismus halte. Andererseits wohne ich aber auch in einer Kleinstadt und die Uhren gehen hier naturgemäß etwas anders, weshalb ich nicht für ganz Deutschland sprechen kann und somit einfach mal nachfragen wollte, was eure Erfahrungen sind, auch wenn ich das ganze wie gesagt nicht nachvollziehen kann. Aber ich hätte auch nie gedacht, dass Hipster mal schick werden könnten, von daher... That's all Folks!