Kaiser Abdi

User
  • Inhalte

    17
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     227

Ansehen in der Community

42 Neutral

3 Abonnenten

Über Kaiser Abdi

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Wien

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

531 Profilansichten
  1. Danke sehr und ich habe keinen Coach, hab von den beiden über Youtube gelernt und empfehle es daher weiter. Freue mich für alle, die sich davon inspirieren lassen. Haut rein, ihr werdet es euch danken!
  2. Habe bis Oktober gegamed und noch 4 neue Mädls gehabt, davon ist eine meine Freundin geworden. In Stimmung/Flow bringen (Pranks/Infields anschauen, Leute ansprechen, positive Gedanken, positive Visualisierungen), Frauen ansprechen, das Ansprechen unabhängig vom Ergebnis genießen (den Spaß, die Erfahrungen, die komischen Momente und vor allem die starke Entwicklung an Selbstbewusstsein, Desinsibilisierung und Social/Flirtskills), am Style, am Mindset arbeiten, Verhalten analysieren, das nächste mal umsetzen und das geht so weiter. Wenn man all das macht, von dem man weiß, dass es notwendig ist, entwickelt man sich immer weiter und wird früher oder später anfangen die Lay-Ergebnisse einzufahren. Ergebnisse an Entwicklung sollte immer Priorität sein, denn davon hängen dann die Lays ab. Egal wie aussichtslos die Lage zu sein scheint, weitermachen, dann bekommt man was man will, das kann ich euch garantieren. Was wäre denn auch die Alternative? Aufgeben und garnichts bekommen. Weder Entwicklung, noch Frauen. Wenn man hingegen weitermacht und an sich arbeitet, dann kriegt man alles, früher oder später!
  3. Hey Leute, ich habe ne Frage und zwar habe ich eine Arbeitskollegin, die ich schon seit Monaten kenne und sie regelmäßig sehe, auch hin und wieder flirte. Sie hat anfangs Interesse gezeigt und wollte mich auch dazu bringen aktiv zu werden durch Körpersprache, starken Augenkontakt und dabei diesen Blick, dass man nur den Kuss erwartet, ich hab aber nichts gemacht, weil ich nicht meine Arbeitskollegin die ich täglich sehe, in der Kiste haben wollte. Jetzt, da ich bald den Job wechsle, will ich es aber doch und da kommt die Frage und zwar ist eine Frau noch interessiert nachdem man sie so lange kennt und keine Schritte gesetzt hat? Kann man ja irgendwie mit der Friendzone vergleichen. Ich werde sie sowieso zum Kaffee einladen, aber was sind eure Erfahrungen so dazu? Soll ichs langsam angehen oder schnell, weil Anziehung ist aufjedenfall da.
  4. Wenn du es ihr ganz cool mitteilst, bist du absolut nicht dafür verantwortlich wie sie reagiert oder was sie macht. Die oberste Priorität eines Mannes ist er selbst. Wenn du glaubst es ist besser für dein Leben, wenn du es ohne sie lebst, dann musst du diesen Schritt tun. Wenn du es nicht hinkriegst, lass dich doch betaisieren, sodass sie ihr Interesse verliert 😄
  5. "Ist doch nichts schweres dabei" Gesülze hört man immer wieder, aber meistens ist da nur heiße Luft dahinter. Wenn man mal wirklich gut ist, dann ist da nichts mehr schweres dabei, aber das sind die wenigsten Männer und wenn du wirklich solche kennst, dann lerne von ihnen. Und wenn man jetzt nicht unbedingt hunderte bis tausende ansprechen will, um gut zu werden, der soll ein oder mehrere Coachings machen. Das erleichtert den Weg.
  6. Gute Frage. Was ich denke: Unsere Instinkte wurden von Geburt an von allen Menschen, von denen wir gelernt haben unterdrückt und wir haben zusätzlich viel Müll beigebracht bekommen, wie man muss immer nett sein und Sex ist Teufelswerk oder so. Erziehung, Gesellschaft, Religion, Fernsehen und die Umgebung die auch von all dem beeinflusst war, haben uns derart geprägt. Gleichzeitig liegt es am mangelnden Selbstbewusstsein, weil auch früher war es so, dass in Steinzeit-Gruppen nur die ranghöhsten Männer (Alphas) die schönsten Frauen bekamen und die mit niedrigem Rang nicht. Und die meisten Männer sind nunmal keine Alphas. Im Kontakt zu schönen Frauen sind sie daher auch unsicher, weil sie instinktiv glauben es nicht wert zu sein. Das coole ist aber, dass all das geändert werden kann und zwar in dem man an sich arbeitet, ob Äußeres, Outgame oder Ingame; viele Erfahrungen mit Frauen sammelt in dem man beispielsweise hunderte oder tausende anspricht, mit dem Ziel im Kopf mittel- und langfristig besser zu werden, sodass man dann der Verführer oder auch Alpha wird, der man sein will.
  7. Wenn ihr euch nicht regelmäßig trefft, werde im Textgame nicht sexuell. Und ob du ihr wieder schreiben solltest? Warum nicht, was hast du zu verlieren?
  8. Erstmal Respekt dafür, dass du es angehst und bereit bist dich zu verbessern. Vor allem 80 Frauen ist eine Leistung! Du bist einer der wenigen in diesem Forum, die die Eier dazu aufweisen. Was du machen sollst? Am Mindset arbeiten und positiver werden. Das hilft langfristig. Wie du jetzt kurzfristig locker bleibst und keine Blockade bekommst? Habe Spaß am ansprechen, an den Gesprächen mit den Frauen und verlasse die Gespräche positiv. Erwarte dir keine Ergebnisse, aber arbeite in die Richtung und rechne damit. Gerade am Anfang darf man sich nicht zu viel erwarten, sondern es geht mehr darum Erfahrungen zu sammeln und sich damit zu verbessern. Nimm dich selbst nicht zu ernst und nimm die Körbe mit Humor auf, ich meine du hast diese lustige Situation erzeugt, also lach drüber. Dadurch fühlst du dich erstens besser und kriegst dadurch keine Blockaden mehr und zweitens wirst du Frauen bekommen, weil du sie beim Erstkontakt mit deiner Wut nicht auscreepst und stattdessen gute Gefühle in ihnen erzeugst. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich musste durch 1000 Körbe im Daygame gehen, bis ich zu einem halbwegs guten Verführer geworden bin.
  9. So, hab mir am 01.09. eine Challenge erstellt innerhalb von 10 Tagen, also bis zum 10.09. eine beim ersten Date zu layen, also rapid zu eskalieren. Gestern am 04.09. hab ich 2 Spanierinen angesprochen, 5 min. geredet, mit der geilen (HB8) Date ausgemacht, nach 15 min date kc erfolgreich ausgeführt und nach 1 Std gelayt. Mir ist aufgefallen, dass Challenges extrem anspornend sind. Der Druck treibt einen dazu an sein bestes zu geben.
  10. So, mittlerweile habe ich beschlossen kein Geld mehr für Hotels auszugeben. Zurzeit habe ich 1 Affäre und 3 Mädels, die ich layen kann. Zusätzlich noch anstehende Dates. Bald habe ich eine Wohnung, dann gehts erst so richtig los. Wichtige Punkte, die mir aufgefallen sind seit ich angefangen habe: 1. Das Selbstbewusstsein in der Kommunikation allgemein wird durch Pick-Up immer besser. 2. Frauen bleiben fast immer stehen und sind fast immer freundlich, wenn man sie freundlich-dominant und vor allem gelassen anspricht. Kurzfristige Gelassenheit erlangt man nach 2-5 Minuten Zwerchfellatmung (Atmung durch den Bauch). Mittel- und langfristige durch viele Approaches, Mindset-Programmierung, Sport und Meditation, sowie allgemein ein ausgewogenes Leben. An Tagen, wo ich verspannt und hastig Frauen ansprach, sind 80% weiter gegangen, was ich bis vor kurzem nicht verstanden habe und mittlerweile bleiben 90% stehen. Was mir ebenfalls aufgefallen ist, ist dass man im Moment des Ansprechens sich langsamer bewegen sollte. Das strahlt ebenfalls Ruhe aus und Frauen sind eher dazu geneigt offen für einen zu sein. 3. Wenn man so viel approached und mit Frauen die man grad kennenlernt spricht, entwickelt man ein super Gespür für die Körpersprache. Das hat einen großen Vorteil, wenn man sieht wie die Frau sich grad fühlt und sich drauf einstellen kann. Deswegen ist es auch empfehlenswert sich viel mit Körpersprache zu beschäftigen. Und zu guter letzt richte ich mich an alle, die noch nicht angefangen haben und es vorhaben: Der Anfang ist hart, man muss sich je nachdem wie die Startbedingungen sind erstmal durch viel Körbe kämpfen. Wer DonJon Verführt kennt, er hat ja auch gemeint es waren zwischen 300-500, bis zum ersten Lay. Heute ist er einer der erfolgreichsten Pick-Up Coaches Deutschlands und legt reihenweise Frauen flach. Sein Kontent ist aufjedenfall zu empfehlen, da hab ich viel gelernt und er ist ehrlich. Jedenfalls, ja man muss viele Referenzerfahrungen sammeln und wenn man Glück hat legt man sogar schon am Anfang eine flach, aber wer langfristig besser werden will, dem empfehle ich so viele Frauen anzusprechen wie möglich, alles zu analysieren und Verbesserungen anzuwenden. Dann wird man erfolgreich und das immer mehr. Wer die Anfangshürden nicht alleine überwinden will, dem empfehle ich ein Coaching. DonJon und Mateo sind von meiner Seite zu empfehlen, weil ich aus deren Videos entnehmen kann, dass sie gut sind. Viel Erfolg.
  11. So, 2. Rapid Escalation Lay mit HB7 vor 3 Std dringehabt. Diesmal nicht 1000, sondern 200 Approaches. Egal wie die Startbedingungen sind, man wird besser durch harte Arbeit.
  12. Danke für das coole Feedback Leute! Hab aus den Cold-Approaches schon viele Dates und KCs gehabt, 2 hät ich schon layen können, aber wegen der Wohnsituation und keiner Kohle für Stundenhotel wurde daraus nix. Im Nachhinein hab ich gemerkt, dass mit mehr Rapport ich zu ihnen hätte können, was solls dumme Anfängerfehler. Ich bin froh sie gemacht zu haben, denn daraus lernt man. Treffe demnächst noch 2 Mädels zum 2. Date und mal sehen was sich ergibt. Heute ne Nummer von einer HB6 geholt und die war echt interessiert, hat viel investiert in den Flirt. Die Freundin kam dazu und sie mussten dann weiter. Auch ne Nummer von ner HB8, aber da mache ich mir keine großen Hoffnungen, von der Körpersprache her zu urteilen. Wie DonJon immer sagt, erwarte nichts, aber rechne mit allem.
  13. FR: Habe 2-3 Frauen angesprochen auf der Straße und bin dann in nen Park daneben gegangen. Da saß eine HB7, Touristin aus Hongkong ganz alleine auf einer Parkbank und schaute aufs Smartphone. Ich bin hin, hab hallo gesagt und erstmal gefragt, ob sie deutsch spricht. Sie sah mich etwas irritiert an und sagte "no", woraufhin ich sagte "Aha, so u speak english?" und sie wackelte mit dem Kopf und tat so als würde sie mich erstmal nicht verstehen. Das ignorierte ich, da ich wusste sie versteht englisch, erzählte bisschen was und fing an ihr Fragen zu stellen, woraufhin sie aufeinmal doch englisch konnte und mit mir redete. Ich saß mich neben sie, redete ein paar Minuten drauf los und sie fragte mich warum ich sie eigentlich angesprochen habe. Ich antwortete, weil ich sie attraktiv finde und sie kicherte ein wenig. Sie meinte sie reist morgen weiter nach Budapest und ich entschloss mich ein spontanes Date draus zu machen, um sie sofort zu verführen, weil sie am nächsten Tag weg gewesen wär. Jedenfalls redeten wir noch so 5 Minuten um den Rapport-Aufbau zu betreiben, ich fing an sie leicht zu berühren, über die Haare zu streifen, sexualisierte das Gespräch kurz und wechselte dann das Thema. Ich verlangte nach ihrer Hand, sie wollte erstmal nicht und da sagte ich mit etwas autoritärerem Ton "Hand", nahm sie und tat so als könnte ich draus lesen. Nach so 20 Minuten starrte sie mich fast schon an und da dachte ich mir jetzt ist der Moment für einen KC. Ich schaute sie schweigend an, nahm ihre Hände und machte es, sie blockte ab und ich redete einfach weiter, als wäre nix gewesen. Nach 5 Minuten versuchte ich es wieder und es gelang. Nach ein paar Sekunden hörte sie auf, weil sie meinte wir sind öffentlich und das gehört sich nicht. Ich redete ihr ein, dass es in Österreich völlig okay ist, sie niemand dafür verurteilt und ich schon gar nicht und es ziemlich frei und offen ist. Das gefiel ihr, ich küsste sie später wieder, wir redeten wieder, ich küsste sie wieder, tat meine Hand auf ihr Bein, sie stöhnte schon leicht xD Um mehr Vertrauen aufzubauen, damit sie später mit mir ins Stundenhotel geht, nahm ich sie mit und wir gingen spazieren, kauften Eistee und Pizza und saßen uns wieder auf die Bank, redeten, küssten wieder rum, ich eskalierte viel und sie war schon ziemlich attracted. Dann sagte ich wir müssen irgendwohin wo es ruhiger ist und sie kicherte erstmal. Ich sagte bei mir gehts leider nicht, weil ich weit weg wohne und wir beide später ja noch was vor hatten. Dann erwähnte ich ein Hotel, dass es nicht weit von dort gibt und sie kam widerstandslos mit, nachdem ich ihr die Route und alles erklärt habe. Es dauerte 30 Minuten bis wir ankamen, mit viel Fußweg, um zu erfahren es ist dort voll und wir hätten reservieren müssen. Erst morgen wieder. Ich dachte nicht dran es daran scheitern zu lassen und fragte ob es in der Nähe sonst was gibt und tatsächlich gab es 20 Minuten zu Fuß weiter noch ein Stundenhotel. Um ihren Kopf beschäftigt zu halten, redete ich natürlich pausenlos und sie investierte auch viel in den Flirt. Küsste und eskalierte hin und wieder, um sie attracted zu halten. Wir kamen an, nahmen uns ein Zimmer, duschten und hatten dann 2 Stunden lang unseren Spaß. Ganz am Ende verlangte sie nach meiner Nummer und heute hat sie mir nette Bilder auf Whatsapp geschickt. So, das war mal möglichst detailliert zusammengefasst.
  14. Nach fast 2 Monaten täglich rausgehen, 1000 Cold-Approaches und Erweiterung meiner Persönlichkeits- und Verführerskills und vor allem niemals aufgeben habe ich es endlich geschafft durch Rapid Escalation meinen ersten Lay mit einer HB 7 gelandet. Ich bin introvertiert und habe viel an mir arbeiten müssen, damit es gelingt, vor allem auch weil ich keine eigene Wohnung habe musste ich noch besser werden, damit die schnelle Verführung funktioniert. Jetzt sagen einige bestimmt 1000 Approaches sind zu viel. Die Sache ist jeder hat andere Startbedingungen und hätte ich diese 1000 nicht gehabt, wäre ich niemals so gut geworden um das heute zu schaffen, denn einfach war sie nicht zu verführen, aber durch die täglichen Analysen meiner Approaches und Dates, wusste ich wie ich zu agieren und reagieren habe. Außerdem spielt die unbewusste Erfahrung und die Lockerheit, die ich durch die viele Praxis erlangt habe eine große Rolle. Bei einigen gehts schneller, bei anderen dauerts länger, aber funktionieren tut es, wenn man immer weitermacht und an sich arbeitet. Ich war früher jemand, der Angst vor Gesprächen mit Frauen hatte und Flirts hätte ich mir nicht mal vorstellen können, der sehr unruhig war und ich kann fast schon sagen ich hatte eine soziale Phobie. Dementsprechend habe ich sogar auch die "Zufälle" die ich layen hätte können bei so vielen Approaches verkackt, aufgrund meiner vielen Fehler die ich gemacht habe. Ich würde den Leuten, die ähnliche Schwierigkeiten haben raten, dass sie sich einen Coach suchen, denn das hätte mir anfangs auch mehr geholfen. Wer stattdessen durch die Hölle gehen will wie ich, dem rate ich seine Flirts immer zu analysieren und die Verbesserungen dann auch wirklich anzuwenden, damit sich auch was ändert. Das war bei mir den ersten Monat das größte Problem. Und das wichtigste von allem täglich Rausgehen und Niemals aufgeben. Danke fürs Lesen und viel Erfolg allen, die es wirklich wollen und bereit sind dafür zu arbeiten!
  15. Danke für die Antwort Bolalo! Ich spreche täglich 10-20 Frauen an und habe im Außendienst gearbeitet. Mein Problem war mein nicht ganz klares Mindset, weswegen der innere Kritiker viel Spielraum hatte. Ich habe die Lösung ergründet, bzw. kannte diese schon, aber die Umsetzung in jeder Situation hat bisher gefehlt und jetzt habe ich mir alles detailliert aufgeschrieben, um ein KLARES Bild davon zu haben und zwinge mich IMMER dazu und es funktioniert großartig! Wenn jemand ähnliche Herausforderungen zu bewältigen hat, dem rate ich folgende Schritte: 1. Erkennt eure Gedanken und Bilder und wenn euch negative auffallen, wie z.B.: "Die schauen mich so komisch an, denken bestimmt ich bin irgend ein Verrückter.." und stoppt diese bewusst. Tägliche Meditation hilft dabei darin besser zu werden. 2. Sagt euch, dass es ABSOLUT EGAL ist, was irgendwer von euch denken könnte. Das ist deren Problem. Das was ihr tut ist richtig und ihr tut es für euch. Wiederholt das am besten mehrmals. 3. Visualisiert euch vor eurem geistigen Auge, wie ihr das gesetze Ziel erreicht und stellt euch die Erfolge vor. Lobt euch selber für das was ihr tut und motiviert euch gedanklich, dass ihr es schaffen werdet. Das hilft mir, egal wie beschissen es mir grad geht oder was auch immer passiert ist, meinen emotionalen Zustand sofort ins positive zu verändern! Wichtig ist, dass ihr es tut und nicht aufschiebt. Wenn ihr es tut, wird sich was ändern, wenn nicht dann überlasst ihr es dem Zufall und könnt in eine Abwertsspirale geraten. Um stattdessen in eine Aufwärtsspirale zu geraten, euch gut zu fühlen und weiter euer Ding durchzuziehen, wendet es an und die Erfolge kommen! Mit der Zeit integriert ihr es in euer Unterbewusstsein und seid allgemein positiver eingestellt.