Jamesblond

Member
  • Inhalte

    430
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.113

Alle erstellten Inhalte von Jamesblond

  1. Dann erstmal Respekt für deine Entscheidung, 8 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Ich musste nach dem Studium eine ähnliche treffen, auch wenn es nicht um einen Kinderwunsch ging sondern darum, dass ich einfach nicht an meinem Studienort leben wollte, wo auch meine damalige LTR gewohnt hat. Viele leben dann ja ein Leben weiter, was sie eigentlich nicht möchten, aus Angst vor der Einsamkeit oder nie wieder einen Partner zu finden. Mich würde dann vielleicht noch interessieren, wie es dir nun selbst mit der Entscheidung geht und ob du bereits ähnliche Erfahrungen mit gleichaltrigen Frauen gemacht hast oder Frauen momentan generell garkein Thema sind. Mir geht es in diesem Zusammenhang nichtmal um Partynächte oder dass ich noch eine Anzahl von X Frauen flachlegen möchte, bevor ich mich binde. Ich bin eher so der typische Freigeist und Hedonist, ich möchte möglichst wenige Verpflichtungen im Alltag haben und (soweit es berufliche und private Verpflichtungen zulassen) jederzeit das tun können, wozu ich Lust habe. Ich habe genug Hobbys, die mich fordern, aber lebe auch genauso einfach mal in den Tag hinein, wenn es die Zeit zulässt. Ich sehe momentan auch nicht, dass sich das irgendwann mal ändern wird. Da passen Kinder einfach nicht, deswegen würde ich mir z.B. auch nie ein Haustier anschaffen. Damit schließe ich allerdings auch keine LTR aus, allerdings stößt man mit dieser Lebenseinstellung natürlich den besagten Frauen Anfang 30 mit Torschlusspanik eher vor der Kopf. Sicher wird man da oft auch mal als Kindskopf bezeichnet oder trifft auf die üblichen Vorurteile, wie es hier in einem anderen Post schon angerissen wurde. Letztendlich sind aber genau das dann am Ende vermutlich die Leute, die sich viel mehr Gedanken um Andere machen als um sich selbst.
  2. @James Wheeler Ja so ist es in Prinzip. Online hat es direkt diesen Date-Stempel, da gibt es nur 0 oder 1. Die Kontakte sind einfach weniger wert, weil man sich ggf. nie wieder sehen bzw. miteinander auskommen muss. Da sind auch generell die Hemmungen in allen Bereichen irgendwie niedriger. Das ist im Freundes-/Bekannten-/Arbeitskollegenkreis schon anders. Genau da liegt glaube ich der Hund begraben. Die Frauen sehen, wie Ihnen die Zeit davonläuft. Deswegen sagte ich ja bereits anfangs, dass irgendwie sofort klar sein muss, dass man DER EINE ist. Die haben denke ich einfach Angst, noch weitere Monate/Jahre mit "dem Falschen" zu verschwenden, sodass man sich entweder mit Ende 30 trennt oder dejenige dann sagt: "Ätsch, ich will doch keine Kinder." Dann stehen sie in einem biologisch noch ungünstigeren Alter alleine da und der Kinder-Zug ist vermutlich endgültig abgefahren. Deswegen vertrete ich halt auch die Einstellung, dass man nicht alles planen kann/soll und die Dinge nehmen muss, wie sie kommen. Alles Andere kann sicher zu viel Glück, aber auch zu großen Enttäuschungen führen, wenn sich die Erwartungen nicht erfüllen. Ich würde z.B. auch als Mann nicht in einer Beziehung unter Druck gesetzt werden wollen, dass es nun an der Zeit für Kinder ist, wenn ich mich selbst noch nicht so weit fühle. Am Ende gibt es dann noch Vorwürfe, man hätte den Lebensplan ruiniert etc. Ich hatte auch Dates, auf denen mir Frauen dann erzählt haben, dass sie sich von ihrem Ex getrennt haben, weil er keine Kinder wollte.
  3. Tja, das ist ja genau das, wie es meiner Meinung nach sein sollte, nicht verkrampft und am Anfang garnicht thematisiert. Genausowenig wie man am Anfang thematisieren sollte, was aus einer Bekanntschaft nun wird. Das wäre ja etwa so, wie sich gegenseitig zu versprechen, dass es was Festes wird, bevor man Sex hatte. 😉
  4. Ich bin ja nichtmal paranoid bzw. überintepretiere etwas. Die die es wirklich antreben sind da sowieso eher etwas subtiler als es direkt rauszuhauen. Wie es dann am Ende wirklich gemeint war, merkt man sowieso dann erst am weiteren Verlauf der Bekanntschaft - Talk is cheap. Ich halte es sowieso auch für falsch, direkt Leuten irgendwas anzudichten, deswegen sehe ich ja auch dieses ganze Kennenlernen und was draus wird relativ entspannt. Das ist auch das einzige "Problem", was ich wirklich habe, sofern man es Problem nennen kann. Dass diese Entspanntheit einfach meistens fehlt, was sicher nicht an mir liegt. Ich sehe es da auch nicht so recht ein, mich "anzupassen" und mich entsprechend zu verkaufen, um nicht gleich durch das Raster zu fallen.
  5. Gute Sichtweise, deckt sich auch viel mit meiner Einschätzung! Genau so habe ich es eigentlich auch gelöst. Ich erwarte ja auch nicht, dass mir eine Frau jetzt sofort sagt "ich will auf keinen Fall Kinder". Es ist tendenziell einfach so, dass gefühlt die meisten sich aber ein Leben ohne Kinder garnicht vorstellen können und da wird es eben schwierig für mich. Genau um solche Profiltexte mache ich übrigens auch einen großen Bogen. Der Witz ist allerdings, dass auch genug Frauen Sachen reinschreiben wie "alles nicht so ernst nehmen", "entspanntes Kennenlernen, sehen was draus wird" etc. und am Ende sind sie in ihrer Einstellung kein Stück abweichend vom Rest. Ich will da auch garnicht naiv sein oder glauben, dass man das Älterwerden bremsen kann oder ewig so weiterleben kann wie mit Anfang 20 (will ich selbst ja auch nicht). Es ist nur einfach auffällig, wie sehr biologische oder gesellschaftliche Zwänge dann doch manchmal vielen Dingen im Weg stehen.
  6. Was Verhütung angeht, war ich schon immer sehr gewissenhaft, da gibt es keine Kompromisse. Es ist auch nicht so, dass ich mir da Sorgen mache, mir irgendwas andrehen zu lassen. Mir geht es hier eben viel mehr darum, dass dieses Thema irgendwie über fast jeder neuen Bekanntschaft schwebt und doch viel beeinflusst. Es kommt ja auch oft genug garnicht zum Sex, wenn dieser Bereich abgeklopft wurde und die Frau der Meinung ist, dass man für sie als potentieller Vater nicht in Frage kommt. Dann ist der Kontakt beendet, bevor man sich überhaupt mehrmals getroffen hat oder mehr gelaufen ist. Auf jeden Fall Respekt für deine Offenheit, dann finde ich deine Erfahrungen aber umso interessanter. In welchem Alter hast du es denn erfahren? Hast du Frauen gegenüber immer direkt gesagt, wie es da bei dir aussieht? Wie waren die Reaktionen? Oder sind es dann in erster Linie Frauen, die schon Kinder haben, die das nicht stört (kämen für mich momentan nicht in Frage, in keiner Konstellation)?
  7. Hätte ich genauso gesehen. Aber bloß nicht so einen Pussyscheiß sagen wie: "Jaja, fand dich ja auch so nett, wir trinken wirklich nur Wein". Einfach ignorieren, dann eskalieren und fertig. Gibt genug Frauen in dem Alter, die dann nicht (in erster Linie vor sich selbst) als leicht zu haben dastehen wollen so nach dem Motto:"Wir treffen uns nur zum Poppen."
  8. Jap, das war sicher auch etwas too much. Klingt halt generell alles etwas needy, das sind so die Baustellen, an denen der TE arbeiten sollte.
  9. Ja, das meinte ich eben, du hattest ihr davor schonmal gesagt, sie soll sich melden und dann fragst du nach 2 Tagen Funkstille nochmal direkt nach Freitag. In Zukunft einfach gleich "nach Freitag fragen" und nicht so ein unpräzisches Wischiwaschi Zeug. 😉 Genau so. Wenn dann sowas wie "vielleicht" oder "mal sehen" kommt (nicht unwahrscheinlich), solltest du drauf achten, dass du nicht zu viel Verfügbarkeit signalisierst. Sprich nicht sinngemäß sagen: "Ich habe sonst nichts vor und warte nur darauf, dass du dich hoffentlich meldest." Ich löse das so, dass ich in deinem Fall jetzt z.B. sagen würde: "Gib mir bis morgen Bescheid." Dann liegt der Ball bei ihr und du bist nicht 24/7 verfügbar. Du darfst dann aber nicht Freitag nochmal nachhaken, ob sie nun doch noch kommt sondern musst es akzeptieren, wenn sie sich nicht meldet. Wenn wieder Funkstille ist, dann ist es eben so.
  10. Keine Rückschritte machen, das wäre nicht kongruent! Du überfährst sie nicht, ihr hattet schon Sex. Jetzt plötzlich langsamer machen wollen bzw. es am besten im Nachhinein noch entschuldigen oder ein schlechtes Gewissen haben, dass ihr Sex hattet, wird die Attraction auf ein Minimum bringen. Verabrede dich allenfalls konkret, wenn das nicht möglich ist, weißt du schon etwa, was Phase ist.
  11. Sieht nach einmaliger Sache aus. Pause von 2 Tagen nach deiner relativ direkten Frage nach einem Wiedersehen, dazu ist sie nicht wirklich konkret drauf eingegangen. Dann zeigst du ihr mit "Freitag schon", dass du es kaum erwarten kannst (needy) und offenbar kam da wieder nichts. Ich würde es tatsächlich dabei belassen bzw. allenfalls reagieren, wenn von ihr noch was konkretes kommt, ansonsten war es das eben. Mit noch mehr Geschreibe und weiteren Nachfragen wirst du da nichts drehen können.
  12. Eigentlich reicht ja schon die Überschrift, um etwa zu erkennen, was los ist. Dann sowas: Heißt übersetzt: Du würdest auch die ganze Nacht wach bleiben, wenn sie nur mit dir schreiben würde. Wahrscheinlich hättest du auch noch gerne 10 mal bestätigt, dass der Abend wirklich sehr schön war und ihr euch auch wirklich wiederseht. Das wirkt so auf den ersten Blick ziemlich unsicher und bedürftig, vermutlich hat sie das auch auf dem Date gespürt, Frauen merken sowas. Das jetzt alles zu erklären, führt zu weit, lies dich am besten mal ein bisschen in der Schatztruhe ein. Mach dir nix draus, so fängt vermutlich jeder Mal an. Merke dir aber für die Zukunft: Über Whatsapp wirst du keine Frau klarmachen. Damit bringst du dich nicht über den Status potentieller "Mitbewerber" aus Social Media etc. hinaus. Du solltest zeitnah und konstant neue Treffen vereinbaren und eskalieren, wenn die Frau keinen weiteren Treffen zustimmt oder dich hinhält, kannst du dir auch das Geschreibe sparen. Wo hast du sie überhaupt kennengelernt?
  13. Sehe ich auch so. Da steckt oft genug auch irgendwie das eigene Ego hinter. Gerade als Mann denkt man oft: "Ach komm, jetzt habe ich Zeit und Energie investiert, zum Vögeln reichts." Aber genau das spürt der Gegenüber denke ich, wenn jemand einfach nicht so ganz voll bei der Sache ist. Dann bekommt man selbst eine Abfuhr von einer Frau, die man eigentlich garnicht attraktiv fand und wo man seinen eigenen Wert enstsprechend höher eingestuft hat. Eventuell liegt in diesem Fall hier auch das Problem in der Angst der Frau, sich auf etwas einzulassen, was dann in einer Abfuhr mündet und sie verletzt. Viele Frauen haben Komplexe bezüglich ihrers Körpers bzw. ihrer Figur. Wer weiß, es kann alles Mögliche sein.
  14. Lass es, bringt erfahrungsgemäß garnichts nach so einer klaren Absage. In der Zeit hast du sowieso schon Alternativen am Start. Stell dir mal vor, du machst ein bisschen mit einer Frau rum und merkst dann, dass du nicht so wirklich auf sie stehst. Würdest du plötzlich auf sie stehen, wenn sie sich in ein paar Monaten wieder meldet?
  15. Was genau heißt denn tiefgründige Gespräche? Habt ihr über Zukunftspläne gesprochen? Frauen in dem Alter wollen oft genug Nägel mit Köpfen machen und sich nicht mehr wirklich auf etwas einlassen, was sich nicht sehr schnell als möglicher Hauptgewinn darstellt. Wenn deine Dame da z.B. platt gesagt Pläne verfolgt wie in einem Jahr heiraten, in 2 Jahren Haus bauen, in 3 Jahren Kinder und du zu dem Thema keine klare Position hast, bist du raus, da kann der Rest noch so toll sein. Die fehlende Eskalation sei mal dahingestellt, das ist Lehrbuchgeschwafel. Wenn jemand wirklich interessiert ist, ist man doch nicht direkt raus, bloß weil man beim 2. Date nicht gevögelt hat, auch wenn es vielleicht die Erwartung gewesen wäre.
  16. Sie will mehr - du nicht. Passt eben nicht. Wenn du genug Alternativen hast, was ja offenbar der Fall ist, solltest du sie nexten, anstatt dir den Kram weiter anzutun. Klar hätte man irgendwie immer gerne die Zügel in der Hand, aber manchmal muss man da einfach drüberstehen.
  17. Nicht überanalysieren/überinterpretieren. Fakt ist, er hat nun genug bzw. teilweise zu viel investiert (meiner Meinung nach) und nun ist sie dran. Erklärung: Siehe oben. Hat mit Theorie auch nicht viel zu tun, sondern mit Praxis.
  18. Was ist denn das sonst, wenn nicht Freezen? 😂 Genau das soll er tun, richtig. Wie man das Ganze nun nennt, ist ja letztendlich egal. Freezen = Invest auf Null fahren, bis die Frau investiert
  19. Genau da liegt der Hund begraben. Im Idealfall küsst man sich beim 1. oder 2. Date und landet eigentlich spätestens beim 3. Date in der Kiste. Frauen wollen genauso Sex haben wie Männer, auch wenn sie nicht so offen drüber sprechen. Diese Vision des romantischen Kennenlernens und langsam Angehens ist was für 16 Jährige bzw. eine Erfindung aus Hollywood. Genauso die Geschichte vom besten Freund, wo dann am Ende ENDLICH erkannt wird, dass man "den Richtigen" ja schon die ganze Zeit vor der Nase hatte und die große und lebenslange Liebe ausbricht. Du bist fast 30, sei mal ein Mann! Genau das erwartet sie von dir (wenn sie denn überhaupt was erwartet), ansonsten könnte sie auch Gleichaltrige daten und hat vermutlich genau auf solche unsicheren Jungs keine Lust. Die heutige Welt ist schnellebig, durch unbegrenzte Möglichkeiten und sicher auch durch Social Media und Datingapps. Jeder will sich selbst verwirklichen und sucht irgendwo seine "Perfektion", beruflich wie privat. Wenn du da nicht dranbleibst und nur zögerst, gehst du unter.
  20. Damit fing es schon an. Du willst zu schnell zu viel und das wird sie auch spüren.. Man merkt anhand deiner Beschreibungen auch, dass du schon im Hirnfick steckst. Mit sowas geht es weiter: Falls sie was braucht soll sie sich melden. Heißt für mich übersetzt, DU brauchst es für dein Wohlbefinden, dass SIE sich meldet. Danach sagst du, sie soll sich melden, falls es ihr wieder besser geht, rufst aber 2 Tage später dann selbst an und fragst erneut nach einem Treffen. Das wirkt alles so, als ob die die Funkstille nicht erträgst. Sie hat klar kommuniziert, dass sie nichts Festes will. Sowas fragt man aber auch nicht. Das ergibt sich dann oder eben nicht. Mich nervt es z.B. genauso, wenn Frauen mich fragen, was ich denn suche. Trotzdem versuchst du, sie irgendwie zu binden. Es ist Tinder, sie hat vermutlich noch 1000 andere "Interessenten", dazu wirst du es nicht besser machen, wenn du jetzt noch 5 mal nachhakst. Lass sie kommen (=Freeze), wann da nichts passiert, suchst du eben weiter. Bestenfalls solltest du dich eigentlich jetzt schon um Alternativen kümmern, dann ist es dir auch garnicht mehr so wichtig, ob da noch was kommt. Es ist auch nicht extrem stressig bei ihr, sie hat (momentan) einfach kein Interesse. "Stress dich nicht" ist auch ein eher unglücklicher Satz von dir. Genauso "alles easy, wir sehen uns wenn du wieder da bist". Du machst da einerseits einen auf den verständnisvollen netten Kerl, andererseits legst du ihr erneut deine Erwartungshaltung auf weitere Treffen dar. In Zukunft einfach viel Spaß wünschen und Freeze, fertig aus. Dieses Gesülze braucht niemand.
  21. Ich denke, du steckst schon viel zu tief in der Friendzone. Um was geht es überhaupt? Tennis? Jedenfalls bist du in meinen Augen der nette Freund, der ihr kostenfrei und ohne Gegenleistung was beibringt, nur um irgendwie mit ihr Zeit zu verbringen und bist nicht so wirklich in der Lage, das irgendwie mal in die Schiene zu lenken, die du anstrebst. Da denke ich auch gerne an meine Studienzeit zurück, wo irgendwelche Nerds zu Hauf den Studienkolleginnen kostenfrei Nachhilfe gegeben haben und es mehr als offensichtlich war, dass das eigentlich nicht aus purer Nächstenliebe geschieht. Du hättest schon viel früher mal fragen müssen, ob ihr nach dem Training mal dieses und jenes unternehmen wollt, stattdessen machst du munter weiter wie immer und hoffst, dass von alleine irgendwann mal irgendwas passiert. Das klappt so nicht. Naja, so schwer sollte es jedenfalls nicht sein, einfach mal nach einem Date zu fragen, was du schon längst am Anfang hättest tun sollen, aber jetzt vielleicht zumindest noch probieren kannst. Gespräche weg vom Training lenken, sondern auf Private Themen, Attraction aufbauen usw. Du hast nichts zu verlieren, wenn sie sowieso bald weg ist. Wenn es nicht klappt, lerne draus und sieh bei der nächsten Gelegenheit zu, dass du schneller in die Puschen kommst!
  22. Die ganze Situation wie du sie schilderst, prägt einen mit Sicherheit. Vermutlich wurdest du von deinen Eltern nie wirklich so akzeptiert, wie du bist, sondern auch anhand von "Leistungen". Sicher sollten Eltern irgendwo vermitteln, dass aus den Kindern etwas wird, die Frage ist hier, WIE es vermittelt wird. Ebenso hast du durch das Mobbing in der Schule "gelernt", dass du generell "davon ausgehen solltest, dass Menschen (Frauen) dich nicht mögen". Das sind alles alte Denkmuster, die sich dann irgendwann festsetzen und mit der heutigen Situation nichts mehr zu tun haben. Unterm Strich magelt es dir ganz klar an Selbstwertgefühl. Diese Selbstzweifel schränken einen im Alltag stark ein und begleiten einen in allen Situationen. Das aufzubauen, ist ein langer Weg und eine große Sache aus vielen Komponenten. Hobbies, die einem Spaß machen, ein stabiler Freundeskreis, mit dem man sich identifiziert, Sport, Reisen, Erfahrungen, Erlebnisse, ggf. therapeutische Hilfe usw. Am Ende musst du lernen, das Leben von der positiven Seite zu sehen und eben nicht, deine wertvolle Zeit mit negativen Gedankenspiralen zu verschwenden. Mach was draus! Leg mental den Schalter um und beschließe für dich, dass JETZT Schluss ist mit diesem ganzen Unsinn, gestalte alle Veränderungen aktiv, bewusst und lass dich nicht mehr von deiner Vergangenheit einholen, in Prinzip noch einmal Status Quo. Nicht verkrampfen, nichts erwarten, sondern einfach akzeptieren, dass das nur in kleinen Schritten gehen wird und ein langer und stetiger Prozess ist.
  23. Du scheinst generell relativ viele Hemmungen zu haben, unsicher zu sein, Selbstwertprobleme zu haben und da etwas festzuhängen, garnicht nur auf Frauen bezogen. Neue Hobbies/SC erweitern kann da schon helfen. Ansonsten klingt es fast eher so, als ob du leichte Depressionen hast ("chronische Unglücklichkeit und mein Unvermögen produktiv irgendwas zu tun"). Du scheinst sonst auch eher keinen stabilen Freundeskreis zu haben. Wie war sonst dein Lebenslauf so? Warst du immer eher unglücklich und musstest Rückschläge einstecken? Wie war deine Kindheit? Oft liegt da sehr viel begraben und man könnte ggf. über eine Psychotherapie nachdenken, wenn man alleine aus dieser Spirale der Negativität nicht herauskommt. Zahlt alles die Krankenkasse, ist nichts Schlimmes und machen heute sicher mehr Leute, als man denkt. Auf lange Sicht ist das sicher besser, als ewig verbittert und niedergeschlagen durchzuhängen.
  24. Das nennt sich Benching - sie hat (momentan?) keine Lust auf dich, will dich aber noch für "schlechte Zeiten" als Option behalten. Freeze Out und fertig, macht sie von sich aus irgendwann einen KONKRETEN Datevorschlag, kannst du schauen, ob du ihn annimmst, wenn sie wieder flaked - Nummer löschen, Kontaktabbruch.
  25. Du warst mMn weder needy noch sonst irgendwas, soweit ich es herauslese. Das bist du allenfalls geworden, als sie schon auf Distanz war, du hättest schneller selbst etwas auf Distanz gehen sollen. Ob das in dem Fall hier allerdings was gebracht hätte, ist schwer zu sagen, eigentlich sind solche Spielchen unnötig, wenn das gegenseitige Interesse ausgewogen ist. Behalte einfach immer den Tinder-Hintergrund im Kopf. Die hat wahrscheinlich noch zig andere Matches in der Pipeline gehabt und sich im Urlaub gedacht, dass du ihr zu langweilig wirst und sie wieder Bock auf etwas Neues hat. Das gibts bei Tinder rauf und runter, deswegen sollte man da generell völlig ohne Erwartungen rangehen. Das Gelaber von krank, keine Stimme, Stress nach Urlaub etc. kannst du getrost vergessen, das sind Ausreden, weil einfach kein Interesse mehr da ist und sie es dir nicht direkt sagen will.