Urindanger

Member
  • Inhalte

    267
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.504

Ansehen in der Community

283 Bereichernd

3 Abonnenten

Über Urindanger

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Straight Out Nawf Atlanta

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.167 Profilansichten
  1. Auf Hard-Rock bezogen stimmt das sicherlich. Nur das sie das gut gemacht haben, seh ich halt anders^^ Aber, Geschmäcker sind verschieden... Hard-Rock ist nahezu tot. Könnte aber Swans empfehlen, wenn du die nicht schon kennst. Ist aber eher Experimental. Also die Tracks auch schon mal 15-20 min lang. Aber unfassbar gut. To be Kind ist mMn das Rock-Album der vergangenen Dekade.
  2. Ich kann die Begeisterung für einzelne Hits der Band verstehen, aber die Alben sind doch bestenfalls Durchschnitt. Ein zusammengewürfelter Haufen größtenteils langweiliger Tracks mit schrecklichen Vocals (gut das mag Geschmackssache sein, ich kann die Stimme von Axl Rose maximal 5 min ertragen). Die sind kein bisschen kohäsiv oder haben irgendein Gesamtkonzept. Die Riffs und Solos sind ok, aber keineswegs bahnbrechend. Ich seh einfach nicht das Besondere an dieser Band. Klar haben die Alben ihre 2,3 Highlights in der Tracklist, aber das wars halt auch. Ist nichts woran ich mich 30 Jahre später noch erinnern würde.
  3. Oh Junge was ein Thread. Dann fang ich mal an: Achja eins vorweg: Guns`N Roses?? Leute... Nachher kommt hier noch einer mit Queen. David Bowie - The rise and fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars (1972) Glam/Art Rock King Crimson - In the court of the Crimson King (1969) Progressive Rock Remain in Light - Talking Heads (1980) New Wave Radiohead - OK Computer (1997) Alternative Rock Charles Mingus - The black saint and the sinner Lady (1963) Jazz John Coltrane - A Love Supreme (1965) Jazz Kate Bush - Hounds of Love (1985) Art Pop Björk - Homogenic (1997) & Vespertine (2001) Art Pop Nas - Illmatic (1994) Rap Outkast - Aquemini (1998) & Stankonia (2000) Rap Haftbefehl - Russisch Roulette (2014) Deutschrap Tyler, The Creator - IGOR (2019) Neo-Soul Könnte noch etliche hinzufügen. Wenn ich eine Top 3 machen müsste würde sie glaube ich so aussehen: Platz 3 würden sich Wish You Were Here (Pink Floyd), good kid m.A.A.d city (Kendrick Lamar) und To be Kind & Soundtracks for the Blind (Swans) teilen. Platz 2 wäre Lift your skinny fists like Antennas to Heaven von Godspeed You! Black Empereor Platz 1 To Pimp a Butterfly von Kendrick Lamar. Ist mMn nach wirklich das beste jemals geschaffene Musikalbum, weil es in jedem erdenklichen Bewertungskriterium wirklich so überragend gut ist.
  4. So war mein Post eigentlich auch nicht gemeint. Ging mir um ne andere Ebene. Ist jetzt aber auch müßig und nicht zielführend das auszudiskutieren. War mir nur wichtig meinen Standpunkt nochmal genauer zu erklären, damit wir die Antipathie ausräumen konnten.😉
  5. Wenn ich Beiträge von Leuten wie dir mit solch überragenden Referenzen sehe, erwarte ich halt irgendwie immer was mir komplett neues, was ich so noch nie gehört habe bzw. mir noch nie Gedanken darüber gemacht habe. Das hatte ich bei deinen Beiträgen halt nicht. Schmälert deswegen trotzdem nicht deren Wert für dieses Forum und die Community. Nur für mich individuell war es eben nicht die Erleuchtung. Es ging mir auch nicht darum dich zu kritisieren oder dein Game in Frage zu stellen. Nur ist ein HG 9-10 in meiner Welt eine Ausnahmeerscheinung, dem die Frauen nur so zufliegen. Und diese Männer gibt es, davon bin ich überzeugt. Deswegen konnte ich die Anstrengung nicht so ganz nachvollziehen. Insbesondere wenn man bedenkt wie gut dein Game durch die ganzen Lays zwangsläufig sein muss.
  6. Ich glaube wir reden aneinander vorbei. HG9 oder gar 10 ist für mich Male Model. Ein Typ der jeden Abend zu den Top 5 im Club gehört, weil er absolut herausragt. Und für die ist es nicht mit derartigem Stress verbunden ein HB 9 klarzumachen. Genauso ist es für mich nicht so anstrengend eine Frau meines Optikniveaus zu layen. Oder ändert sich das bei den Top 1% so signifikant? Deine Threads in der Schatztruhe kenne ich, finde ich aber wenig aufschlussreich. Zum Thema Game konnte ich da nicht wirklich viel neues mitnehmen. Hätte Content zu Disziplin und Proaktivität mehr gefeiert. Zum einen weils bei mir eher daran hapert, zum anderen weil du mMn nach in den Bereichen am außergewöhnlichsten performst.
  7. Ich kann zur eigentlichen Diskussion nicht viel beitragen, hab aber trotzdem etwas, dass mich aus dem Eingangspost interessiert. Und zwar folgendes: Laut eigener Aussage bist du ein HG 9 bis 10 und hast ja schon >200 Frauen gelayt. Und dann bedeutet für dich Frauen aufreißen immer noch so eine extreme Anstrengung und Stress? Sorry aber das passt doch überhaupt nicht. Das einzige was ich mir da stressig vorstellen kann ist, den Zugang zu Frauen >=HB8 konstant aufrechtzuerhalten. Da fällt mir aber eigentlich nur der Bereich Nightgame und etwaige High-Society Clubs ein, in die man schwer rein kommt ein. Obwohl ich zugegebenermaßen keine Ahnung von solchen Umgebungen habe und dementsprechend nicht einschätzen kann wie viel Arbeit es erfordert in solche Kreise zu kommen und sich dort behaupten zu können. Aber aufs reine Game bezogen: Ein HG9 muss im Prinzip nur kein Anti-Game haben um reihenweise zu vögeln. Ich habe zwar nur einen kleinen Bruchteil deiner Lays bzw. Erfahrung im Game, aber wenn ich Zeiten habe in denen ich viel date und approache geht doch irgendwann der Autopilot rein. Immer die gleichen Situationen, Fragen, Shittests etc.. Klar wenn ich Frauen game, die 2 Ligen über mir spielen fühlt sich das für mich auch mal stressig an. Nur, die Situation hast du doch nie. In 99% der Fälle bleibst du in deiner Liga oder vögelst nach unten. Und meiner Meinung nach treten solche Probleme (Flakes, Spielchen etc.) dann bei jemandem mit wirklich gutem Game selten und in vernachlässigbarem Umfang auf. Du müsstest im Club und Online die freie Auswahl haben. Was ist daran stressig? Worauf ich hinaus will: Irgendwie hab ich das Gefühl, du hast ne falsche Selbsteinschätzung. Entweder von deinem Game, deinem Aussehen oder dem Anteil des Stresses, den du vom Gamen verursacht siehst.
  8. Hallo Savant erstmal Respekt, dass du so regelmäßig raus gehst und Frauen ansprichst. Da gehört anfangs viel Überwindung dazu. Been there, done that. Du schreibst zwar du willst vorrangig deine AA abbauen und Selbstbewusstsein erlangen ohne auf konkrete Erfolge zu achten (NC, etc), aber du solltest trotzdem versuchen deine grundlegende Approachstrategie zu optimieren. Denn wie man hier lesen kann scheinen die "äußeren" Erfolge eher spärlich gesät zu sein. Ist auch offensichtlich warum. Deine Opener sind Müll. Kompletter Müll. Der Opener entscheidet zwar nicht alleine darüber ob du eine Nummer bekommst oder nicht, aber bei Anfängern wie dir schadet ein schlechter Opener doppelt. Erstens ist er an sich scheiße und zweitens hast du wahrscheinlich noch ein unsicheres Auftreten und einen schwachen Frame. Das verstärkt sich dann. Grundlegendes Problem ist dein Mindset: Man merkt an deinen Openern, dass du schon endgültig entschieden hast, dass du die angesprochene Frau toll findest und unbedingt kennenlernen willst, obwohl du sie noch kein bisschen kennst. Das ist problematisch, weil du sie damit auf ein Podest hebst und sie nur aufgrund ihres Aussehens qualifizierst. Wenn ich eine attraktive Frau anspreche weiß ich vorher nur eins: Ich würde sie ficken, wenn mir ihre Persönlichkeit zusagt. Sie muss nicht meine Seelenverwandte sein, aber ich sollte mich schon einigermaßen mit ihr unterhalten können. Deswegen weiß ich auch vorher nie ob ich wirklich mit ihr ins Bett will. Wie wirkt sich dieses Mindset praktisch auf den Opener aus? - Niemals(!) direkt im ersten Satz nach nem Date fragen. Mehr needy geht nicht. - Nicht fragen ob man sich mal kennenlernen kann. Dass du das willst ist mit dem Approach logisch, muss nicht unnötig verbalisiert werden. - Generell die Frau nicht auf ein Podest stellen. Sie muss sich dein Interesse erst erarbeiten. Trotzdem musst du dich natürlich auch als attraktiver Mann darstellen. Lies doch mal ein paar Fieldreports, besonders die ersten Konversationsausschnitte, oder noch besser guck dir Infields von guten PUA's an. Jedenfalls jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern weitermachen! Aller Anfang ist schwer. Viel Glück!
  9. Freunde der Sonne, folgendes Problem: Wollte heute wieder ins OG einsteigen, vorher paar neue gute Fotos gemacht, Tinder installiert und Profil angelegt. So weit so gut. Jetzt werden aber meine Fotos in einer viel schlechteren Qualität angezeigt als sie eigentlich haben. Bei anderen Apps (Lovoo, Insta, WA, etc.) besteht das Problem nicht. Zusätzlich zoomt Tinder anscheinend ja auch standardmäßig in jedes Bild rein. Das bekomme ich mit ner App wie Square InPic noch gefixt. Aber bei der reinen Fotoqualität bin ich überfragt. Muss das so? Was kann man da machen?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    1. StareAtTheSun

      StareAtTheSun

      Bilder auf Facebook posten und dann von dort verlinken soll in Einzelfällen helfen, habe es aber selbst nicht getestet.

    2. Urindanger

      Urindanger

      Danke erstmal für den Tipp. Ist mir aber zu umständlich und geht das überhaupt wenn ich bei Tinder über E-Mail und nicht Facebook angemeldet bin?

      Anyway was mich so stört ist, dass das ja anscheinend ne Standardeinstellung ist. Ausnahmslos jedes Bild von mir ist um genau dasselbe Verhältnis schlechter als sein Original. Ich meine mich zu erinnern, dass das früher noch nicht so war...

  10. YT: when he's singing in the deep voice he sounds like SpongeBob when he was delivering pizza
  11. Urindanger

    Pop und Rock

    Mach ich mich mal der Nekrophilie schuldig. Ein Post-Rock Album was ich absolut empfehlen kann ist "Lift your skinny fists like antennas to heaven" von Godspeed You! Black Emperor. 4 Tracks, 87 min Gesamtspiellänge, keine Vocals. Ein unvergessliches Erlebnis. All diese verschiedenen Texturen und Klänge. Alles passt perfekt zusammen und ist absolut harmonisch. Einfach pure Perfektion. Wenn es einen Himmel gibt, so hört er sich an... Youtube HD-Qualität soll besser sein als Spotify, hab ich aber noch nicht ausprobiert. Ein etwas härteren Sound fährt die Band Swans, Kennern sicherlich bekannt. Ans Herz legen möchte ich euch besonders das Album To Be Kind (2014). Ein monumentales 2-Stunden Rock Epos. Dieses Album ist sicherlich eine Herausforderung, weil die Songstrukturen sehr repetitiv sind und sich die Band beim Aufbau der Songs viel Zeit lässt, aber es lohnt sich extrem sich drauf einzulassen. Die Crescendos bauen sich langsam aber stetig auf, indem immer wieder neue Klangelemente dazugekommen, bis sie irgendwann in epischen Höhepunkten enden. Ich füg mal den ersten Song vom Album ein, da lässt sich dieses Muster sehr schön raus hören. Ein wunderschönes Art-Pop Album ist Homogenic von Björk. Dieser Track ❤️Gänsehaut. Jedesmal. Achja. Erklärt mir einer mal Radiohead? Ich hab OK Computer, Kid A und In Rainbows jetzt jeweils mehrmals gehört, aber kann dem irgendwie nicht so viel abgewinnen. Die Alben haben definitiv ihre Höhen, aber ich hab dieses blöde Gefühl, dass man mit diesem Sound so viel bessere Musik machen könnte. Schon ziemlich anmaßend von mir.^^
  12. Als Moderator muss er hier lesen und moderieren, besonders wenn Leute wie du hier ausschweifend ohne Punkt und Komma Bullshit verzapfen. Du wirst hier wirklich noch gnädig behandelt. On Topic: Hier ist eigentlich alles gesagt. Komm endlich aus deiner naiv-passiven Opferrolle raus. Such dir Männer, die zu dir passen und versuch nicht irgendwen x-beliebigen dahingehend umformen zu wollen. Eine Beziehung zu führen, nur um nicht wieder Single zu sein ist schon echt bitter.