Anril

User
  • Inhalte

    18
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     85

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Anril

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 16.02.1983

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Baden Württemberg

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

49 Profilansichten
  1. Ohje da sind Wörter und Beispiele gefallen, denen ich irgendwie nicht folgen kann. Und irgendwie sind nun mehr Fragen dazu gekommen, als Antworten. Ich bin leider kein Akademiker. Zu dem, ob es sich noch lohnt oder ob diese Frau es verdient hat, dass ich sie mit meiner Anwesenheit belohne? Nein! Und ob sie sich bereits schon bei einem anderen ausgetobt hat oder es zumindest geplant hat, halte ich selber für realistisch, habe dazu aber weiter oben schon was dazu gesagt. Ob ich mir eine Affaire zu legen soll, halte ich selber langsam nicht mehr für ausgeschlossen, ich gehe auf die 40 zu und bei meiner Sexfrequenz und anhaltender absteigender Tendenz, wären das noch 12mal Sex vor der Rente. 12mal Sex war früher ne gute Woche, jetzt ist es mein restliches Leben... oh mein Gott, wie hart eigentlich. Langsam vergeht mir tatsächlich auch die Lust daran, weiter zu kämpfen und weiter zu hoffen und so. All die Hoffnung die ich vor einer Woche noch so euphorisch hatte, fast alles wieder weg geblasen. Letzten Samstag eines der größten Liebesgeständnisse von ihr bekommen, sowohl verbal als auch nonverbal, den ganzen Abend kuschelnd und liebkosend verbracht, der Sonntag ging genauso weiter, liebe Blicke, sich bemühen, so richtig ekelig verliebt als ob wir erst seit 1 Woche zusammen sind, so wie unsere Beziehung die ersten 3 Jahre war. Dienstagmorgen noch lange gekuschelt bevor wir aufgestanden sind. Mittags war kaum noch was davon zu spüren und heute Samstag dreht sie sich komplett ans andere Ende des Bettes, als ich nur meine Hand unter ihren nackten Körper gelegt habt. WAS ZUM TEUFEL IST DAS? Steht vor paar Tagen nackt vor mir und sagt das wir wieder öfters Sex haben müssen und zieht sich dabei an. Bin da einfach kommentarlos gegangen. Es nervt langsam nur noch !!! Aktuell ist es zwar immer noch schöner als vor dem letzten Samstag, besser als noch vor paar Wochen und 1000mal besser als die letzten Jahre. Aber dieser Rückschritt wieder von schwer verliebt bis normal entzieht mir gerade Zuviel Energie und noch immer keine Chance auf Sex. Kein Plan was und wie lange ich es noch machen soll. Familie hin oder her, bin irgendwie kurz davor zu nexten. Ich habe so ein schönes Leben, habe einpaar neue nette Leute kennengelernt, alte wieder aktiviert, habe einpaar Dinge wieder im Leben gefunden denen ich nachgehe, arbeite weiterhin an mir und weiß, dass alles am Ende gut geht, mit ihr oder ohne ihr. Habe viel Wissen bekommen, dass mir sowas kein zweites Mal passiert, weil ich nun weiß, warum Frauen so sind, aber die Geborgenheit und der Sex fehlt mir einfach. Weiß nicht was und wie ich es machen soll.
  2. Ich werde das Thema Sex nun auch sein lassen, gehe auch überhaupt nicht mehr darauf ein, sobald irgendwas mit Sex gesprochen wird. Da ich hauptsächlich nur noch darauf achte, was sie tut und nicht darauf was sie sagt, ist das erstmal solange vom Tisch, bis sie mir die Klamotten vom Körper reißt. Ist zwar echt bitter gerade, weil es gerade so ist wie früher, nur halt ohne den tollen Sex, fehlt halt noch ein/der wichtigste Bestandteil einer glücklichen Beziehung. Ganz so ist es dann auch nicht, dann habe ich es falsch ausgedrückt. Also ich setze mich bewusst neben sie, mit einem gewissen Abstand. Sie rückt dann allerdings nur wenige Sekunden später auf mich auf und verknotet unsere Beine und legt ihren Kopf auf mich. Natürlich suche ich auch ihre Nähe und lege meinen Arm um sie. Was ich damit sagen möchte ist, dass nicht alles von mir aus kommt, sondern es auf Augenhöhe abläuft. Auch wenn sie sich mal wegdreht, dann Geier ich nicht sofort hinterher, sondern lasse ihr den Freiraum. Es ist halt Situationsbedingt, aber auf keinen Fall eine Art von klammern. Davon gibts viele. Ich wurde das aber nur machen, wenn ich Lust dazu hätte, nicht mit dem Hintergedanken das es abends Sex gibt. Ich weiß zwar was du meinst, aber die Erklärung danach war zwar deutlich, aber fast schon zu krass. Der Vorschlag ist echt Top, aber es muss bei mir zur Gewohnheit werden, auch mit anderen Frauen kurz nen SmallTalk zu betreiben, ob sie dabei ist oder nicht. Ich kenne deine guten Beiträge ja und die helfen mir unheimlich weiter, deshalb bin ich dir sehr dankbar. Das mit dem Macher muss ich mir immer wieder vor Augen führen. Ich treffe die Entscheidungen und ich tu was ich sage oder ich tue einfach, ohne was zu sagen. Es ist echt wichtig meinen Frame den ich mir erarbeitet habe zu wahren, da die Sitution nun komplett eine andere ist, muss auch ich mir das immer vor Augen halten. Manchmal denke ich mir, allerdings nur für Sekunden, was wäre, wenn diese schlagartige Änderung nur der größte Shittest aller Zeiten ist 😂
  3. ... hatte ich eher auf einen andren Kerl getippt, wenn von unerwartetem Update/Wendung die Rede ist. Jetzt glaube ich noch immer, dass ein anderer nicht komplett auszuschließen ist... Vor allem aber ist sehr wahrscheinlich, dass ein einmaliger Mitleidsfick o.a. zu so großer Euphorie geführt hat.  Der Mensch ist und bleibt ein ungläubiges Wesen. Lasse mich hier aber gerne widerlegen/überraschen 😉 Vorab, ob ein anderer Kerl mit im Spiel ist oder war, dass kann ich an der Stelle nicht ausschließen, dafür kenne ich sie schon zu lange und zu gut und Anzeichen waren da. Ob ich es jemals erfahren werde? Eher unwahrscheinlich. Ein Mitgleidsfick gab es auch nicht. Ich erzähle nun einfach mal. Bis Donnerstag war alles wie gehabt. Ich sage ihr was ich vor habe (an See gehen etc) und frage sie ob sie mitmachen/mitkommen will. Sie antwortet mit "ja sehr gerne nur heute nicht". Ich mache es alleine oder mit meiner Tochter. Abends treffe ich mich mit meinen Kumpels, tagsüber kümmere ich mich um meine Sachen die erledigt werden müssen, Kind versorgen, Haushalt, hier im Forum abhängen etc. Habe dabei meistens gute Laune, wenn die Laune zu kippen droht, lese ich hier einpaar Beiträge oder im LdS, schaue sie mir an und habe wieder gut Laune. Innerlich zwar oftmals abgefuckt über ihr Verhalten, dass exakt dem Gegenteil entspricht was sie sagt. Trotzdem immer gute Mimik zum bösen Spiel, an dem beide eigentlich nur um Macht kämpfen. Ich um selber wieder entscheiden zu können, was ich möchte und sie um ihre Position zu behalten. Beide mit dem Gedanken, dass bald Schluss ist und doch bisschen was auf dem Spiel steht. Eigenheim, ein weiterer Umzug, 7 Jahre Beziehung, gemeinsames Kind usw. Vieles davon habe ich hier ja schon geschrieben. Freitag habe ich einen Grillabend mit Kollegen geplant und habe mich darauf echt gut vorbereitet und war gut gelaunt. Sie wusste Bescheid, auch das ich die Kleine mitnehme und das ich abends noch alleine weggehen werde. Bevor ich gegangen bin, wollte sie noch das ich was im Haushalt mache, aber das wollte ich nicht, da ich den halben morgen damit schon verbracht habe meinen Soll zu erfüllen. Wir reden hier von Staubsaugen und Wäsche aufhängen... also peanuts. Also 2 Dinge die noch gemacht werden mussten, die in 20min erledigt sind. Habe lächelnd und freundlich gesagt das sie es doch machen kann, weil es echt nicht viel Arbeit ist. Obwohl sie mir wiedersprochen hat und nen Aufstand produziert hat, hat sie es leicht grinsend doch gemacht. Hat mich schon gewundert, wie zufrieden sie es plötzlich gemacht hat und hat dabei noch mit mir gescherzt. Da verstand ich die Welt schon nicht mehr ganz. Das Grillen war übrigens super und der Abend danach auch. Volltrunken morgens um 5 Uhr kam ich heim, lag mich ins Bett und lag meinen Arm um sie und war gerade am einschlafen. So nach paar Minuten, als ich schon fast geschlafen habe, nimmt sie meinen Arm weg und meint: "ich bin müde und will einfach nur schlafen" (Andeutung auf NoSexTonight). Dann ging die Diskussion los, ich so: "ich brauche in meinem Leben jemand mit dem ich auch mal kuscheln kann und das werde ich auch bald wieder haben, entweder mit dir oder ohne dich". Sie daraufhin: "dann such dir eine neue". Ich dann: "ok werde ich machen", habe mich umgedreht und bin eingeschlafen. Am Samstagmorgen war dann die Situation dementsprechend. Die Luft war so dick, ich habe es kaum aus dem Zimmer geschafft. Sie hatte an dem Tag ihren "freien Tag" an dem sie mal eine Auszeit nimmt. Also zu ihrer Freundin gehen, Sekt trinken, sich aufbretzeln, abends die Sau rauslassen oder mit ihren Worten: zur Freunding gehen, reden, shoppen, abends was essen. Sie ließ mal durchsickern, dass wenn sie zu betrunken ist, dort pennt. Dann kam das Thema zur Aussprache was paar Stunden vorher im Bett passiert ist und geredet wurde. Sie meinte sie möchte sich mir ja auch wieder nähern, weil ich das die letzten Wochen schon 100mal gehört habe und sie alles dafür tut um aktiv genau das Gegenteil zu erreichen, musste ich so lachen und konnte nicht mehr vor lachen. Sie am ausrasten und meinte "jetzt ists vorbei, ich rufe nachher sofort meine Familie an, die sollen mich holen, ich pack morgen sofort mein Zeug und bin weg." Ich konnte sie einfach nicht ernst nehmen und meinte dazu: "na dann viel Spass damit, kannst ja gleich heute Abend dein Singleleben genießen." Ich habe einfach Null gemacht um irgendwas zu retten, im Gegenteil, habe ihr noch gut zugesprochen wie toll jetzt alles werden wird für sie. Sie dann: "sind wir jetzt getrennt?" Ich grinsend: "äääähm jaaaa, du hast eben mit mir Schluss gemacht, freu dich doch". Sie: "ja neee, so war das nicht gemeint. Du kämpfst ja garnicht, ist dir wohl egal?" Ich: "egal ist mir das nicht. Ich gehe halt jetzt meinen Weg, zwar am liebsten mit dir an meiner Seite, aber wenn du nicht willst, dann halt alleine oder mit jemand anderen." Und danach kam wieder das übliche Versöhnungs-blablabla und haben uns am Ende wieder vertragen und in Arm genommen. Innerlich dachte ich mir, "ok Situation gerettet, weiterkämpfen". Sie fuhr zu ihrer Freundin und plötzlich schickt sie mir eine Nachricht, dass sie mich vermisst. Ich so völlig perplex im ersten Moment, dann aber im zweiten Moment, "achte nicht auf das verbale!!!" Ich hatte nen super Tag mit der Kleinen verbracht, habe alles gemacht worauf ich Bock hatte. Abends um 8Uhr geht die Tür schon auf. Ich wieder völlig perplex und merke schon wie sie reinkommt, welches Gesicht und Ausstrahlung und Körperhaltung und alles sie hatte und merke innerhalb von Sekunden, irgendwas ist anders. Sie eilt zu mir, gibt mir einen Kuss und fällt mir in die Arme mit den Worten "ich vermisse dich wie Sau und ich liebe dich. Ich konnte es ohne dich nicht mehr aushalten und musste heimkommen." Wir haben den kompletten Abend geredet, lagen uns im Arm, haben uns geküsst und sie war wieder so früher, ihre Blicke und Stimme war wieder so wie früher, als ich mich entschieden habe, dass diese Frau die Mutter meiner Kinder wird. Wir sind dann irgendwann ins Bett, haben dort weitergekuschelt über die Nacht bis morgens. Haben den kompletten Sonntag und Montag zusammen verbracht, sie hat mir liebe Blicke zugeworfen und haben Händchen gehalten, so als wären wir frisch verliebt. Sie hat mir Kaffee gebracht, mich verwöhnt, hat sich angestrengt und richtig viel investiert. Mir kam es sogar vor, als hätte sie einen Shittest gegen sich gemacht und sich selber zu betaisieren. Sie wollte was von mir und bevor ich antworten konnte, meinte sie "ach weißt du was, bleib sitzen, hole ich kurz selber" (so auf die Art). Sie beeilt sich um mit mir Zeit zu verbringen und anstatt 1 Tag in der Woche gemeinsam zu verbringen, hat sie vorgeschlagen, sogar mindestens 2 Tage pro Woche daraus zu machen. Sie möchte mit mir in Urlaub gehen und das eine Wochenende wo sie bei einer Freundin schlafen wollte, hat sie auch schon abgesagt, weil sie es mit mir verbringen will. Ich sitze da und kann es kaum fassen. Sie kommt her, streichelt mir übers Gesicht, legt sich an mich und sowas. Fast wie am ersten Tag. Irgendwie herrlich. Montagabend dachte ich mir so, dass Sex vorm einschlafen jetzt ne gute Sache wäre, da wir eh gerade so geschickt aufeinander liegen, aber das blockte sie direkt, bevor ich überhaupt angefangen habe, mit den Worten: "ich bin noch nicht soweit". Das fühlte sich irgendwie an, wie der Einsturz vom World Trade Center. Ich habe vor 3 Monaten schon einmal mit ihr Schluss gemacht und da war es echt ernst, wir waren auch 4 Tage tatsächlich getrennt, sind durch viele Gespräche aber doch wieder zusammen gekommen und wollten es nochmal probieren, aber wirklich geändert hat sich danach nichts, außer das wir ne zeitlang nicht mehr gestritten haben, aber so kuscheln oder küssen oder umarmen war damals überhaupt nicht drin, also anders als es jetzt ist. Nach der Trennung damals lief eigentlich alles wie davor weiter, nur ohne streiten. Aber wir hatten 3mal Sex innerhalb 1,5 Wochen, bis dann der Zustand eingetreten ist, wie ich es in diesem Thread geschildert habe. Der Block hat mich halt zum Nachdenken angeregt und bin jetzt bisschen down. Davor Trennung und danach 3mal Sex trotz meinem geringen Status und ohne Attraction und Beziehung ohne Gefühle irgendwie. Jetzt, aus irgendeinem Grund wieder die Beziehung wie sie mal war, nur dieses Mal ohne Sex. Entweder werte ich die 3mal Sex nach der Trennung vor paar Monaten einfach über, vielleicht war das Mitleidssex und sie ist nun wirklich nicht soweit. Oder meine Attraction ist immer noch so sehr am Arsch das da im Moment echt nix geht. Oder sie will mich zappeln lassen, so eine Art von bewussten oder unbewussten Shittest. Ein weiterer Grund ist halt auch, ich habe am Sonntagmorgen 2mal jeweils 4 Kratzspuren auf dem Rücken gehabt, die nach wilden Sex aussehen, den ich allerdings nicht hatte und auch garnicht weiß, woher die kommen. Ich fragte sie, was ich aufm Rücken habe, weil es weh tut und nicht sehe was es ist. Habe ihr angesehen das sie das Sonntag und Montag immer wieder kurzzeitig beschäftigt hat und vielleicht deswegen was Sex angeht auf Abstand ist. Die negativen Gedanken die ich gerade habe, sind halt die: Kein Sex, keine Beziehung. Davor habe ich gerade bisschen Angst und kann diese Gefühle kaum unterdrücken. Was mich die letzten Tage so unbeschwert durchs Leben gingen lies, holt mich gerade wieder ein. Wenn es nicht zum Sex kommt, kann die Beziehzung langfristig nicht standhalten. Aber vielleicht schenke ich dem ganzen Zuviel Aufmerksamkeit und sollte es einfach genießen.
  4. Bevor es zum großen unfassbaren und unerklärlichen Update kommt, will ich erst noch auf die Kommentare kurz eingehen. Edit: schon wieder viel zu spät, ich muss ins Bett. Ich versuche es morgen mit dem Update. Vieles hat sich die letzten Tage ergeben, aber das, was ich nun fett gedruckt markiert habe, dass muss ich mir trotzdem noch aneignen, trotz dem mysteriösen Update (Edit: was hoffentlich morgen kommt). Was ich aus der aktuellen Situation (die bis vor 2 Tagen noch aktuell war - siehe alle meine Beiträge) sagen kann, der kurzen Zeit die ich bis jetzt nur hatte, von Problem erkannt und Problem beheben (ca. 3 Wochen aktiv an mir arbeiten), gegenüber gestellt zu 3-4 Jahren erfolgreichem betaisieren lassen, ist mir mein Ziel/Zeitpunkt zwar im Moment klar vor Augen, was aber auf Grund meiner momentanen Entwicklung sich aber noch ändern kann. Deine Erklärung werde ich mir noch mehrmals die Tage durchlesen und verinnerlichen müssen, dass ist im Moment noch ein ganz schwacher Punkt von mir, da ich noch gedanklich bei den guten alten Zeiten bin, wo es selbstverständlichen Sex gab. Damals hat nur einer von uns etwas über Sex gesagt oder nur übers Wetter geredet und wir lagen aufeinander. Du hast dich super ausgedrückt und ich habe es komplett verstanden was du damit sagen wolltest, danke dir. Das ist hart. So habe ich es noch garnicht gesehen... und es stimmt. Oha... das gibt mir nun einen guten Grund mal das genauer zu überdenken. Danke. Ich kann dir vorab schon sagen, dass die letzten Tage/Wochen es bei mir kein falsch aufgesetzter Frame gibt oder gab, weil ich das nicht möchte. Ein falsch aufgesetzter Frame bringt mir überhaupt nichts. Ich möchte einen echten "Frame" haben. Das was ich tu, möchte ich sein und daher ist das noch nicht so ausgeprägt, aber ich arbeite echt extrem hart an mir und in wirklich einpaar Punkten bin ich nun stärker als davor und wenn das zu Ende ist, egal wie es ausgeht, war es ein Erfolg für mich persönlich. Das Ding ist, sie nimmt es mir meine Veränderung vollkommen ab und das bringt sie ins straucheln, sie kämpft teilweise wie ein Besessener bei der Teufelsaustreibung. Danke fürs Daumen drücken. Thats it. Vorab zum geplanten morgigen Update, falls morgen nicht alles wieder komplett anders ausschaut und wieder beim alten ist. Die Beziehung wurde gerettet !!! ❤️
  5. Nachtrag von eben. Weil mein "NOD" oder wie das heißt nicht gestillt würde, meinte ich eben das ich nochmal kurz unter die Dusche gehe, aber dieses Mal das Wasser auslassen werde. Meinte sie "reicht dir das?" Ich so: "nö, kannst ja gerne mitkommen". Sie überlegt so.... ich drehe mich nochmal um und sage: "betteln tu ich nicht und gehe". Sie legt sich wieder hin und schließt die Augen. Mein Fazit: das ist heute nix zu holen. 😕
  6. Ich werde euch morgen oder so, euch nochmal einen Status über den Verlauf der letzten Tage posten. Aber aus aktuellen Anlass, kurz eine Frage an euch was das eben war? Früher ging meine immer aufs Klo und dort musste die Türe immer auf sein, damit sie mich sieht und da war noch alles schön. Inzwischen darf ich nicht mal mehr in den Raum rein und muss ihn verlassen. Heute meinte sie zu mir das sie Liebeskugeln drin hat. Sie war vor lauter sexuallität kaum noch zu gebrauchen (lüsternes Lächeln und zucken etc). Ich fragte sie, ob ich gleich zuschauen darf wenn sie es sich selber macht. Darauf blockte sie erbost, "das mache ich doch jetzt nicht". Danach ging sie aufs Klo, daher bin ich der Meinung, dass sie das schon länger macht, ohne das sie will, dass ich es weiß, wäre zumindest eine Erklärung. Egal weiter im Text. Die Situation machte mich extrem scharf, bin dann zu ihr hin als sie so lag und habe mich über Sie gelegt und ihre Brüste angefasst, ihre Antwort genervt: "ok will jetzt schlafen". Meine Antwort: "wollte mir nur kurz eine Inspiration fürs duschen holen" und bin dann unter die Dusche. Als ich fertig war, war sie fast entsetzt das ich unter die Dusche gegangen bin und dort mein schmutziges Geschäft erledigt habe. Warum erzählt sie es mir, lässt mich aber nicht ran und ist entsetzt wenn ich dann den rosa Helmsoldat raushole. Bevor jemand sagt, warum ich frage ob ich ihr zuschauen darf und nicht mitmachen darf, weil das in unsere Sprache eigentlich das gleiche ist. Früher fing der Sex oft damit an, "Machs dir selber und ich schaue zu". Wenn jemand sich wundert, warum ich sie nicht gebogen habe, weil ihre Reaktion fast schon ins Aggressive "nerv mich nicht ging", deshalb.
  7. Der Post von Corousity, dass er gesagt hat, bevor es eingetroffen ist. Er meinte, wenn sie mit Sex bei Eifersucht reagiert, nicht darauf eingehen. 2-3 Tage später ist es tatsächlich passiert. Danke übrigens für die ganzen Tipps von dir. Das eine oder andere würde ja bereits schon erwähnt, aber jeder sagt es nochmals anders in seinen Worten und das bringt mich auch sehr gut voran. Gute Laune habe ich zur Zeit echt viel, weil ich Fortschritt an mir erkennen kann. Beziehung ist nach wie vor kaum spürbar besser geworden aus der gefühlsvollen Seite betrachtet, da kommt von ihr weiterhin nichts und lässt auch keine Berühung zu, aber vom Rang bin ich schon deutlich gestiegen, sie geht anders mit mir um. Es gibt gerade auch keine schönen Momente mehr. Ein schöner Moment wäre, wenn sie mir gegenüber mal wieder was nettes sagen würde, mir das Gefühl geben würde ihr noch wichtig zu sein oder ähnliches oder ein schöner Moment wäre es auch, wenn wir mal irgendwann gemeinsam was machen würden, aber auch das gibt es nicht. Im Moment sind die einzigen schönen Momente in der Beziehung, wenn wir nicht streiten. Im Moment ist es nur noch ein reiner Machtkampf. Ja es geht bereits schon seit über 3 Jahren so, aber vor 3 Jahren war es ja noch nicht so schlimm wie es jetzt ist oder war, dort hat es begonnen. Ich mache das noch solange, bis ich meinen Status wieder habe und wenn ich dann merke, dass auch auf Grund von meinem Status sich nichts ändert oder geändert hat, sehe ich selber darin keine Hoffnung mehr.
  8. Das alles und Jugendamt und was alles noch so dazu gehört, habe ich vor Wochen schon eingeleitet, da weiß ich was auf mich zu kommt und welche Schritte ich dann genau machen muss und habe mich darauf eingestellt, trotzdem sehr guter Hinweis, danke. Du hast vollkommen recht mit dem was du sagst und so wird es aus meinem aktuellen Standpunkt auch so kommen, ich bin nicht abgeneigt diesen Schritt zu gehen. Aber ich möchte nur diese kleine Chance noch versuchen, die über die Betaisierung, Manipulation und Shittests stattgefunden haben, wie es Santana beschreibt, dem ganzen noch einmal entgegen zu wirken. Dieser Prozess, wieder Alpha zu werden, dass selbstverständliche Selbstbewusstsein wieder zu bekommen. Komischerweise, habe ich tatsächlich bei Freunden, Kollegen und Fremden immer noch mein altes Selbstwertgefühl, nur zuhause eben nicht. Egal ob es "gut" oder "schlecht" ausgeht, im Endeffekt gibt es nur gut. Macht sie einen Abgang oder ich mache ihr den Abgang, ist es gut - Ich habe die Alte los. Bleibt sie und es ändert sich etwas, ist es gut. Ändert sich nichts, macht sie einen Abgang oder ich helfe ihr dabei, was dann auch wieder gut ist - weil dann habe ich die Alte auch wieder los. Wenn die Beziehung, tatsächlich von so traumhaft wie sie viele Jahre war (sonst hätte ich kaum zugelassen das SIE die Mutter meiner Kinder wird), nur so ins Chaos gestürzt ist, weil ich meinen Status verloren habe bzw es zugelassen habe bzw abgegeben habe, dann möchte ich nicht über Trennung nachdenken, sondern versuchen meinen Status ansatzweise zuhause wieder zu bekommen und wenn ich diesen wieder habe und es läuft trotzdem so grausam, dann bin ich bereit zu sagen "Next" und dann zögere ich auch nicht. Aber diese eine Chance, möchte ich mir nicht nehmen lassen. Deswegen die Frage, "zurück zum Alpha und Attraction steigern, aber wie schaffe ich es".
  9. Oh verdammt, ich hätte nicht mit einer so schnellen Antwort gerechnet 😄 Ich habe mich dazu entschieden, zu ihr zu gehen, zu fragen ob sie noch sauer ist (um ihre Gemütslage mal abzuchecken) habe mir das blablabla angehört, habe gemerkt das sie sich richtig wohlfühlt dabei und habe ihr angesehen das sie es genießt schlechte Laune zu haben und angepisst zu sein. Nach dem habe ich ihr gesagt das ich noch rausgehe und um 22Uhr rum wieder da bin, vielleicht auch früher oder später. Bin jetzt mit nem Kollegen in ner Bar und schauen Champions League. Für mich gelungener Abend, aber habe halt kein Film geschaut so wie ich es gesagt habe. Ärgert mich bisschen, aber habe Spaß. Ja mein Kind hat auf Grund des Alters etwas gesagt, dass ich in den falschen Hals bekommen habe und dachte das meine Freundin einen neuen hat. Mein Fehler den ich einsehe war, dass ich das Kind aufgemuntert habe es nochmal zu sagen was ich verstanden habe und ihr es sogar gesagt habe, um ihre Antwort zu bekommen. Es war dumm und unüberlegt, da ich die Gefahr eingegangen bin, ihr einen Floh ins Ohr zu setzen und sogar noch schlimmeres 😕
  10. Kurz noch an die Eingelesenen. Heute ist TV Tag und nach dem letzten Abschnitt über diesen hier, wird er vermutlich nicht statt finden. Was ist eurer Meinung die richtige Aktion für diesen Abend. Einfach gehen? Reden und dann gehen? Fragen ob ihr noch was aufm Herzen liegt und dann entscheiden? Auf sie warten (da ich heute echt nen Bock geschossen habe)?
  11. In meinem Ausnahmezustand, weiß ich leider nicht mal mehr wann der eine Shittest aufhört und der nächste anfängt. Es fühlt sich an, als ob das Leben zu Hause gerade ein einziger Shittest ist. Das mit den Grundsatzdiskus ist es ähnlich wie oben mit den Shittests, die ersten kann ich im Keim ersticken und schon kommen die nächsten rein. Sie lässt auch nicht locker, von hinterher laufen und fest halten und mir nicht ausm Weg gehen und nicht aufhören bis ich mein Statement dazu abgebe. Dann ist die gute Laune die ich trotzdem täglich habe, irgendwann im Eimer. Bevor ich nach hause gehe, lese ich paar Seiten im LdS und schon habe ich gute Laune und bin gepusht. Aber den Hagel an tödlichen Raketen dem ich da manchmal ausgesetzt bin, wurden die meisten Alphas einbrechen oder die einzig richtige Aktion starten: NEXT(en)! Es gab tatsächlich die Reaktion von sexueller Erregung bei ihr. Ich habe sogar mit dem Gedanken gespielt, dass es sogar eine Art von Shittest sein könnte. Aber ohne Mist, ich habe mich an deinen Satz erinnert und habe sie jedesmal stehen gelassen und bin gegangen. Ich habe die Veränderung in dieser kurzen Zeit auch als ein gutes Zeichen gesehen, obwohl ich es zum Teil echt schwer hatte. Kostet viel Kraft und Nerven, den Frame zu behalten. Das ganze gefolgt von Glücksgefühlen beim kleinsten erfolgreichen Fortschritt und fast schon depressiver Stimmung bei Misserfolg bzw. keinen Erfolg. Wenn HD High Drive was die sexuelle Lust bedeutet, dann reden wir vom Gleichen. Das sie es nicht mit mir auslebt, (3-4mal Sex pro Jahr) dann reden wir auch vom gleichen. Wohin sie die überschüssige Energie tut, dass weiß nicht. Entweder kompensiert sie es in Shittests oder sowas, oder sie trifft sich anderweitig mit einem Anderen, was ich unrealistisch finde, da sie nahezu jeden Tag und immer zuhause ist und es kaum eine Möglichkeit geben wurde, aber Not macht erfinderisch. Ausschließen tu ich es nicht. Oder sie nimmt ihre batteriebetriebenen Freunde. Naja, der heutige TV Abend scheint zu kippen, die Situation hat sich geändert. Wie oben beschrieben war es heute ja ausgemacht, haben uns aber noch gestern Abend gestritten, bzw sie hat mich nur angemault. Heute morgen keine Besserung, aber dafür ging es im Laufe des Tages richtig zur Sache. Ich habe einen großen Fehler gemacht zu dem ich stehe und mich entschuldigt habe, der zwar schlimm war, aber unter normalen Umständen nicht so eskaliert hätte. Aber sie nimmt das gerade als ein Weltuntergang und hat mich angebrüllt und immer wieder durchsickern lassen, falls ich mal einen neuen Partner habe oder wir uns trennen (bestimmt 5mal erwähnt) dann.. blablabla... hat dann vor mir ihre Freundin angerufen und ein Großteil des Gespräches war eine Ja/Nein Unterhaltung, so das ich nicht mitbekomme um was es geht, anschließend meinte sie, sie geht spazieren und will ungestört mit ihrer anderen Freundin telefonieren. Sie ignoriert mich, redet kein Wort mehr mit mir, ist mir gegenüber sogar aggressiv und das den ganzen Tag schon. Kommentiert das mit "ich fehlen die Worte, ich bin so enttäuscht" und schüttelt immer wieder beim vorbei gehen mit dem Kopf oder auch so mal. Unserem Kind gegenüber, zeigt sie sich so extrem glücklich und fürsorglich und gut gelaunt und haste nicht gesehen, wie sie es noch nie getan hat. Egal ob Alpha oder Beta oder Attraction oder SP erhöhen und das alles, es sieht aus, dass sie ihre Sachen packen wird. An einen Shittest glaube ich nun nicht mehr, dass ist real.
  12. Gebt mir ein Feedback auf mein Verhalten. Was war gut oder was war Katastrophe? Wäre euch sehr darüber dankbar.
  13. Ich wollte ja ursprünglich den Alltag noch beschreiben, da viele danach gefragt haben, da es aber nun wirklich wie eine Achterbahn ist und es im Moment keinen Alltag mehr gibt, sondern jeder Tag individuell ist wie eine Achterbahn, dass ich morgens mit einem guten Gefühl aufwache und abends niedergeschmettert ins Bett gehe. Dann am nächsten morgen aufwache und denke, "was war das denn gestern bloß?" und wenn ich vom arbeiten nach hause komme, eine wieder komplett andere Welt vor mir habe, dass ich selber nicht mehr weiß was gerade überhaupt noch abgeht. Deswegen erspare ich mir das und erzähle erstmal was die letzten Tage so passiert ist. Es sei aber noch erwähnt, dass wir beide inzwischen wieder Vollzeit arbeiten, sie das Kind in Kindergarten bringt, während ich es morgens fertig mache und sie dann das Kind vom Kindergarten abholt, weil sie 1-3 Std vor mir Feierabend hat. Sobald ich zuhause bin, geht es wie oben schon mal beschrieben weiter. Ich möchte kurz noch auf die vorherigen Beiträge eingehen und zwar zum einen: - Nein ich glaube nicht, dass ich es mit einer Domina zu tun habe, obwohl deine Beschreibung so von wegen Kaffee und Kuchen mit Freundinnen treffen und ich soll nach meiner Vollzeitstelle zusätzlich den Haushalt machen, dass ganze schon in die Richtung geht. - Selbstwertgefühl aufbauen und die Sache bei mir sehen, also das ich mir Ziele setzen und durchführen soll, da bin ich nun dabei, aber dazu später in diesem Beitrag mehr. - Und ich weiß das ich es mit einer LSE-HD zu tun habe. Wenn ich die Beschreibung aus dem Buch Lob des Sexismus nehme, dann trifft es exakt dem Frauen Typ, den er beschreibt als Submissiver Typ, nur als LSE Version, was sie früher war. In den letzten Jahren hat sie sich allerdings zu einem Narzisstischen Typ entwickelt mit einem Hauch von Drama Queen, beides als LSE-HD auch wenn das HD nicht mit mir betrieben wird, sondern sie anderweitig das auslebt, wie auch sie es anstellt oder mit wem. Dazu werde ich keine Vermutungen aufstellen. Ich habe mir ja alle Beiträge sorgfältig durchgelesen, habe es mir zu Herzen genommen und habe das Buch LdS und weitere Sachen in diesem Bereich durchgelesen und mir meine Gedanken gemacht. Ich verbringe im Moment sehr viel Zeit damit, mich in dieses Thema zu beschäftigen, zurückblickend zu analysieren, auf mich selber zu achten und gut überlegt zu handeln. Noch ist nicht wieder da und in manchen Situationen bin ich auch noch überfordert und mache, weil ich es mir die letzten Jahre angeeignet habe, instinktiv falsch. Das wichtige für mich daran ist aber, dass ich es nun erkenne und verstehe. Ich erzähle einfach mal, wie es die letzten Tage so war: Früh am morgen wollte sie etwas von mir, dass ich ihr etwas hole, aber weil ich gerade auf dem Weg zur Küche war, wollte ich es ihr nicht holen und habe es erstmal ignoriert. Danach hat sich nochmal danach gefragt ob ich ihr das holen kann, zu dem Zeitpunkt war sie aber schon näher an dem Objekt ihrer Begierde und anstatt auf ihre Frage zu antworten, fragte ich sie: "willst du ein Kaffee haben?" Sie: "Nein, ich möchte die Taschentücher haben" Daraufhin habe ich mich mit meinem Kaffee zu ihr an den Tisch gesetzt. Dann meinte sie fragend "hast du mir keinen Kaffee mitgebracht?" Ich antwortete: "du wolltest doch Taschentücher haben" und trank meinen Kaffee. Ich weiß nicht obs richtig war wie ich reagiert habe und ob es ein Shit-Test war, aber irgendwie fühlte es sich gut an, als sie ihre Taschentücher dann selber geholt hat. Tag später fragte ich sie ob wir uns abends einen Film anschauen sollen. Sie meinte ja. An diesem Abend, haben wir wegen einer Grundsatzdiskussion gestritten und ich hatte keine Lust mehr mit ihr ein Film zu schauen und habe mich zurück gezogen. Spät am Abend kam das Thema dann auf den Tisch, mit der Aussage "ich warte hier und du ziehst dich zurück" meine Antwort darauf: "wenn es dir wichtig gewesen wäre, wieso sagst du nichts?". Wir einigten uns darauf, dass wir es am nächsten Abend nachholen werden. Sie kam abends als sie ins Bett ging nochmal zu mir und bestätigte das nochmal 2mal mit "aber morgen schauen wir sicher einen Film an" worauf ich mit ja geantwortet habe. Am nächsten Tag ging sie relativ spät noch in die Badewanne und ließ sich so unmenschlich viel Zeit, dass es schon fast zu spät war, noch einen Film anzufangen, ohne das sie abends nur mit einem Wort erwähnt hat, dass wir einen Film schauen. Nachdem ich dann 1 Stunde gewartet habe und sie immer noch in der Badewanne lag und sie noch nicht mal ihre Haare angefangen hat zu waschen, was bei Frauen ja immer lange dauert, war es mir zu blöd und ich bin zu ihr ins Bad, meinte "da du immer noch in der Wanne liegst und bis zu fertig bist mit deinen Haare zu waschen und föhnen und so weiter, wird das heute doch eh nichts mehr mit dem Film. Deswegen gehe ich jetzt zu meinem Kumpel." Sie völlig überrascht und hat so einen Turbogang eingelegt, dass sie innerhalb von 5min aus der Wanne rauskam, während ich noch am mich richten war. Sie dann: "ich bin doch schon fast fertig blablabla". Ich denke mir, nach einer Stunde oder mehr, passiert garnichts, ich warte auf Madame bis sie mal aus dem Bad stolziert, was aber nichts passiert. Daraufhin verabrede ich mich mit nem Kumpel und sie wirft mir jetzt vor, dass ich der bin, der das Ding platzen lässt. Abgesehen davon, habe ich in den letzten 3-4 Wochen, bestimmt nach 10 TV Abende gefragt und kein einziges mal, hat es stattgefunden. 1 TV Abend gabs es allerdings schon, aber weil ich auf dem Sofa lag und sie sich daneben gelegt hat. Dann kam von ihr, dass erste mal seit langem, dass sie mich gefragt hat, ob wir einen TV Abend morgen machen sollen. Da ich am nächsten Tag schon verabredet war, meinte ich nur, dass wir es doch übermorgen machen können. Das war übrigens vorgestern. Gestern versuchte sie mich mit einem Spruch vielleicht zu manipulieren in dem sie sagte, "wollen wir heute Abend einen Film gucken... ach du bist ja bei XY, oder?" Ich sagte ja. Sie dann: "ja du bist irgendwie nur noch bei XY", darauf reagiert ich blöderweise mit "besser als jedes mal nur zu warten", ich hätte es eigentlich komplett ignorieren sollen. Gestern als ich vom Kumpel heimkam, gabs einen Mega-Streit, weiß nicht ob ich es ernst nehmen soll, dann heute morgen kein Wort miteinander gesprochen und heute über Handy Nachrichten über etwas anderes weiter gestritten. Mal schauen ob es zu einem TV Abend heute kommen wird. Was die letzten Tage auch noch vermehrt auftaucht, sie ist der festen Meinung das ich jemand neues kennengelernt habe und in mein Handy schauen möchte. Das geht schon einige Tage so, liebevolle und ironische Gespräche, in denen ich sie absolut nicht ernst genommen habe, haben schon stattgefunden, aber von ihrer Meinung war sie nicht ab zu bringen. Dann zeigte ich ihr meinen Chatverlauf, damit sie sieht, dass dort wirklich nichts ist. Damit einfach ihre Eifersucht aufhört, weil ich mir so Sprüche anhören musste wie "ja geh und steck ihn rein" oder "soll ich mein Profilbild mit deinem Kumpel ersetzen?", während sie das sagte hatte sie so einen Blick drauf: "du kleiner Wixxa wirst schon sehen was du davon hast" bis hin zu "ich lasse mir nichts anmerken und lächle verschwitzt" bis hin zu "bitte biege mich über den Esstisch und nimm mich so hart wie du nur kannst". Vielleicht habe ich mir diesen Blick nur so eingebildet und hat tatsächlich was anderes ausgesagt, aber ich wurde als ich sie so gesehen habe, ein wenig erregt und daher denke ich, dass ich garnicht so falsch liege. Kann mich aber auch täuschen. Ich wollte mir das nicht mehr anschauen und anhören, war zeitweise ja kein normales Gespräch mehr möglich. Ich weiß auch, ich hätte es ihr nicht zeigen sollen, warum auch, ich bin nicht in der Position ihr es zu zeigen oder zu müssen, dass sind ihre Problem die ich mir mal wieder zu meinen machen lassen habe. Wie gesagt, ich bin noch nicht wieder völlig hergestellt. Aber ich hoffe aufn guten Weg. Einen Spruch habe ich ihr aber noch gegeben in dem ich sagte: "du, ich kenne meinen Marktwert" Sie mit einem ich mache mich über die lächerlich blick: "aha, so so", ich dann: "ich weiß, dass ich nicht alleine sterben werde, wenn ich es nicht selber möchte" Sie: "wie kommst du da drauf?" Ich: "ich bin ja nicht blind, ich sehe ja die Blick die ich bekomme" Sie blick auf dem Boden und ruhige Stimme: "bist ja auch hübsch" sie nochmal: "und wo genau? Beim arbeiten oder wo?" Ich daraufhin: "ich muss nur aus dem Haus gehen" unwichtiges blablabla dann und nochmal den Hinweis, dass wir übermorgen, also heute einen TV Abend zusammen machen. Ich halte euch auf dem laufenden.
  14. Es ist schon wieder spät, habe mir sehr viel Zeit genommen, alles fein säuberlich durchzulesen und zu beantworten. Ich werde morgen leider erst dazu kommen, da es wichtig wäre, wie der Tagesablauf bei mir so ist und ich es anfangs nicht geschrieben habe, aber doch von Bedeutung ist, nehme ich Zeit um das möglichst treffend zu formulieren. Ich glaube meine Schreibweise läßt gerade auch zu wünschen übrig ejndsjc ndsmn :p Gute Nacht und auch vielen Dank dafür, dass ihr euch Zeit dafür genommen habt und morgen vielleicht auch nochmal werdet.
  15. Genau so habe ich mir so eine Starthilfe vorgestellt, genau solche Fallbeispiele brauche ich gerade. Danke dafür, wenn du mehr davon hast, lass es mich wissen. Ich bin auch ihr nicht mehr böse und suche nicht mehr verzweifelt nach einem Grund, warum SIE so geworden ist, sondern es war mein Fehler das ICH so geworden bin und ich es zugelassen habe. Wenn die ganzen Sachen (Pick Up, LdS etc) stimmen, lag es einzig und alleine an mir und daran muss ich nun hart arbeiten. Danke für dein Vertrauen "Bro" :-) Ich werde die Entwicklung hier zu einem späteren Zeitpunkt auf jeden Fall bekannt geben. So wie CDC es meinte, dass es mit Kind zwar nicht direkt nach der Arbeit geht stimmt schon, aber wenn das Kind schläft, hätte ich für solche Sachen auf jeden Fall auch noch Zeit, auch wenn ich um diese Uhrzeit dann langsam müde werde. Aber es gibt ja auch Sachen die ich mit dem Kind alleine machen kann. Bezogen auf das Kind kam dieser Post von dir. Die Antwort die du vielleicht erwartest, wenn ich mir die Tierwelt anschaue, dann einfach weitere Kinder mit mehreren Frauen zeugen? Das klappt vielleicht bei Stars, aber mein Geldbeutel gibt sowas nicht her, abgesehen bin ich der Meinung, dass Alphas sehr wohl auch und vielleicht gerade deswegen, weil sie Alphas sind, monogam sind oder sein können. Weil sie mit dem was sie haben und mit sich selber zufrieden und im reinen sind. Das unterscheidet uns vielleicht von Tieren. Aber erzähle mir mal bitte deine Version, was wurde ein Alpha oder ein polygamer Alpha tun? Absicht nicht, wenn ich Santana (Autor von LdS) beim Wort nehme, geschieht das oftmals un- und unterbewusst, aber es passiert. Deine Ansichtsseite meiner Freundin gegenüber finde ich gut, ist selbstverständlich auch ein Punkt der vollkommen zutrifft. Nur ich habe bewusst auf solche Dinge verzichtet zu erwähnen, weil in so einer Situation von Überforderung bis hin zur Erschöpfung ist es mir egal wer der Alpha ist, da wird anstandslos dem anderen geholfen, dass habe ich aber schon immer und bei jedem so gemacht. Es geht um die Sachen, wo es nur als Vorwand verwendet wird, um Willen durchgeboxt zu bekommen oder Shit-Tests etc. Du hast das ja eher aus der Sicht typisch Mann geht arbeiten und Frau ist zuhause geschildert. Was du ja nicht wissen kannst, deswegen kommt auch gleich ein weiterer wichtiger Beitrag von mir, in dem ich den normalen Alltag erkläre. Vorab, meine komplette Freizeit besteht darin, für das Kind da zu sein und das tue ich, seit das Kind nicht nur liegt, weint und schläft. Sie hingegen nutzt diese Zeit dann auch für sich und lehnt sich dann auch mal zurück und nimmt sich mal eine Auszeit und das ist auch vollkommen ok, dass tue ich halt erst, wenn alles erledigt ist und das Kind im Bett ist. Aber während sie sich die Auszeit gönnt, befielt sie mir Aufgaben die im Haushalt gemacht werden müssen. Zu deinem ersten Part, werde ich gleich im Anschluss einen weiteren Beitrag verfassen, da ich nicht daran gedacht habe, ihn zu erwähnen und mehrere danach gefragt haben. Was diese Frau hat bzw. früher hatte diesen Schritt zu gehen, war zum einen ihre Ausstrahlung, ich habe mich seit dem ersten Gespräch in ihr wieder gesehen. Sie war wie ein Kumpeltyp, ich konnte mit ihr zu jederzeit das machen, was uns gerade in den Sinn gekommen ist. Ich habe mich zeitweise gefühlt wie ein Teenager. Wenn wir nachts um 3 Uhr Lust hatten baden zu gehen, gabs keine Diskussion, wir haben angezogen, sind losgefahren und sind in den nächsten See gesprungen. Wenn wir Lust hatten, haben wir uns die Lust geholt, egal wo wir gerade waren ohne darüber nachzudenken was wurde passieren, wenn uns jemand sieht. Wir haben uns gegenseitig so beschützt als wären wir Geschwister. Wir haben zu der Meinung des anderen eingestanden und verteidigt, mit dem Wissen das er falsch liegt, sowas wurde danach unter vier Augen lachend besprochen. Es war Familie, bester Freund und Sex Affaire gleichzeitig. Es gab auch keine Geheimnisse, warum auch, beide hatten nichts zu verbergen und über unsere Vergangenheit konnten wir offen reden, auch wenn es darum ging, dass man nicht artig waren. Nach 3 Jahren habe ich immer noch ihr glitzern in den Augen gesehen, wenn ich ihr nur meinen kleinen Finger gegeben habe. Dann sagte mein Kopf und Bauch, dass ist die Letzte in meinem Leben. Klar gabs Streit und Grundsatzdiskussionen bis die Fetzen geflogen sind und bei sowas waren wir selten fair zueinander, aber wir konnten uns 5min später beide wieder in die Augen schauen und lachen. Und es stand jeden Abend warmes Essen aufn Tisch, mein PC war schon hochgefahren oder die Spielekonsole war schon an, das Spiel geladen und der Controller war geladen und zusätzlich war mein Lieblingsgetränk schon gekühlt und serviert bereit für mich da. Kein Witz, es war tatsächlich so, ohne das ich sowas je gefördert oder erwähnt habe, sie hat es gemacht, weil sie es so wollte. 3 Jahre lang. Ob das sooo gesund war, will ich nicht beurteilen. Das waren nur die schönen Seiten, ohne Shit-Tests und Manipulationsversuche, die haben halt dazwischen statt gefunden und denen habe ich instinktiv ganz gut entgegen gewirkt. Ihre Großeltern meinte Wort wörtlich zu mir, "endlich hat sie einen an ihrer Seite, der kein Loser ist". Genau das habe ich ja glaube ich auch schon erwähnt und selber erkannt, egal wie lange ich darüber nachdenke fehlen mir Verhaltensweisen wie ich dem entgegen wirken kann. Die Verlustangst meinem Kind gegenüber läßt mich wie ein Hund auf Befehl meine eigenen Eier lecken und dann wenn sie sich von mir abgewandt hat, gehe ich mit eingezogenem Schwanz in mein Körbchen und wartete bis ich ein Leckerli bekomme. Das ist echt krank, aber ich brauche nichts verschönigen. Ich brauche nicht so zu tun als sei ich der Hengst daheim, wenn ich es nicht bin. Ganz so schlimm ist es ja inzwischen nicht mehr, bin ja zum Glück zur Erkenntnis gekommen, dass eine Veränderung her muss, die ich mir selber eingebrockt habe. Ich habe gehört, gut ich selber bin noch nicht komplett in dem Thema Pick-Up drin, sonst wäre ich nicht hier auf der Suche nach Hilfe, aber das Frauen je interessierter sie einen finden, mehr testen, als Frauen die ihre betaisierung erfolgreich beendet haben und man komplett uninteressant geworden ist. Zum ersten Teil möchte ich erstmal sagen, da spreche ich natürlich auch von mir selber, wer besucht solche Bereiche in diesem Forum schreibt solche Threads? Bestimmt nicht Casanova. Bei den Leuten, bei denen es mit Frauen gut läuft, machen keine Threads auf und schreiben, "Hey, habe ne coole Beziehung, 15 Jahre jeden Tag 1-2 Sex und kann mich absolut nicht beschweren. Was sind Shit-Tests? Sowas hat meine noch nie gemacht". Natürlich kommen hier geknickte Betas her, haben Manipulationen zu gelassen und beschreiben diese so. Macht auf jeden Fall ein schlechtes Bild für Frauen. Ich habe damals sowas auch nicht als Manipulation aufgefasst, sondern als "mit der stimmt doch was nicht, egal juckt mich nicht. Schatz ich hab ins Bett gekackt, komm schnell und mache es sauber und bringt Gleitgel mit". Das mit Konkurrenz und dann Sex kann ich leider nicht beantworten, da ich nie darauf geachtet habe. Kannst du mir bitte kurz mehr darüber erzählen. Was bedeutet TE? Ich fühle mich mal angesprochen. So etwas ähnliches tue ich bereits, leider aktuell nur damit ich aus der Situation komme, später entscheide ich ob ich das weiterführen möchte. Ich schreibe öffentlich und Situationsbedingt via Facebook mit anderen Frauen unter ihren Beiträgen. Ich hätte nicht gedacht, dass meine Freundin überhaupt noch schaut, was ich auf Facebook mache, aber habe direkt feedback von ihr bekommen in Form von Aufmerksamkeit "ey was macht der Junge da am Handy, dass möchte ich wissen" und hat mir heute direkt zweimal aufs Handy geschaut, musste sich sogar zweimal verbiegen um zu sehen was ich da mache. Von völliger Gleichgültigkeit und Ignoranz mir gegenüber wie es vor kurzem noch war, war es heute eher so, dass sie mehr Präsenz gezeigt hat, also heute hat sie sogar mal wieder einen Invest getätigt. Danke für diesen Beitrag. Diesen Beitrag werde ich mir auch kopieren und zu den anderen hinzufügen um ihn mir bei Bedarf, ein oder mehrmals am Tag nochmal durchzulesen und mir zu Herzen nehmen. Das muss ich dir widersprechen. Wenn das zur Debatte stünde, würde es in meiner Situation für mich nur diesen einen Weg geben und zwar "es ist mein Leben, ich gebe jedem die Chance einen Teil davon zu werden und wer das nicht möchte, dem bin ich nicht böse und der Weg zur Türe ist bekannt, aber ich stehe nicht extra auf, denn es kommt gerade die neue Hornbach Werbung die ich mir nun gerne anschauen möchte". Die Trennung von einem Beta fällt glaub den meisten recht einfach. Das mögliche Resultat wäre, Frau weg (egal, Trennung wäre zwar hart, aber davor habe ich keine Angst. Ganz im Gegenteil, sobald das schlimmste die Zeit geregelt hat, eröffnen sich plötzlich ganz viele neue Chancen und Lebensfreude) und Kind wäre weg (da bin ich mir nicht sicher, ob ich das so einfach wegstecken könnte, da dieses kleine unschuldige Wesen, ohne Entscheidungskraft nun mal genetisch tatsächlich zu meiner Familie gehört). Daher möchte ich die Beziehung retten, weil Kind bei mir zu haben und dazu eine tolle Beziehung wieder zu haben, ist eine Win-Win Situation. Auf das eine kann ich verzichten, auf das andere nicht, aber gibts nur im Doppelpack. Diesen Eindruck wird meine Tochter niemals von mir haben, aus aktueller Sicht. Davon bin ich fest überzeugt. Ich habe immer noch mein Selbstbewusstsein, ich kann immer noch meine Meinung aussprechen, vertreten und begründen. Es ist nicht so, dass ich in allem gerade versage. Ich kann weiterhin auf fremde Menschen zu gehen und Small-Talk betreiben wie ich es schon immer gemacht habe. Und wenn ich in einer Schulung, der einzige bin der etwas nicht verstanden habe, frage ich trotzdem so lange nach, bis ich es verstanden habe, egal ob andere es als negativ empfinden, ich möchte das wissen, sonst wurde ich nicht in diesem Raum sitzen. Ich kann auch weiterhin vor versammelter Mannschaft sagen was ich denke. Nur das Selbstbewusstsein und das was dazu gehört, lege ich zusammen mit meiner Jacke zuhause ab, sobald ich die Türe hinter mir geschlossen habe und daran scheitert es. Als buckelnder Wicht sehe ich mich überhaupt nicht außerhalb von LTR. Innerhalb des LTR wäre das sogar noch ein Kompliment, so hart wie es klingt. Auch dir Danke ich für deinen Beitrag, aber dieser Satz hätte von mir sein können, obwohl du mich eigentlich kaum kennst, schreibst du so, als wärst du mein bester Freund. Auch dein restlicher Beitrag, hätte ich in meine Einführung packen können und keiner hätte es bemerkt. Auch diesen Beitrag werde ich mir sichern und mir immer wieder vor Augen halten. Danke.