Tschurikin

Member
  • Inhalte

    902
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     130

Alle erstellten Inhalte von Tschurikin

  1. Tschurikin

    Tinder

    Frage an euch alle: Mein ELO verbessert sich, wenn ich geliked werde. Je mehr Frauen mich also nach rechts wischen, desto bessere Vorschläge kriege ich mittels Algorithmus. Ist das so richtig? Nun meine Frage: Kann ich durch einen Standortwechsel z.B. nach Singapur auch meinen Wert in meinem Heimatland verbessern? Also dort viele Likes kassieren und meinen Account so etwas zu Hause pushen? Oder trennt Tinder das voneinander? Hat das mal jemand probiert um zu sehen, ob danach mehr (bzw. wieder) HBs angezeigt werden? Ich komme recht gut an. Kriege ansonsten viele Likes. Würde mich aber interessieren. Wenn es niemand von euch getestet hat, werde ich es ansonsten tun Danke für euer Feedback!
  2. 1. Mein Alter: 27 2. Ihr Alter: 24 3. Beziehung: Monogame LTR 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr häufig, mehrmals die Woche, gut bis sehr gut 7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit Oktober 8. Beziehung von heute auf morgen vorbei, vor vollendete Tatsachen gestellt. Siehe Post 9. Wie geht es weiter, wie verarbeiten, hilfreiche Tipps und ähnliche Situationen erlebt? Liebe Leute Ich war nun etwas mehr als 1 Jahr in einer Beziehung mit einer unglaublich tollen Frau. Sie hat mich vor 3 Wochen vor vollendete Tatsachen gestellt, dass wir beide an einem anderen Punkt im Leben stehen und sie sich nicht mehr frei fühlt. Es gibt hier sehr viele Widersprüche, dies tut jedoch nichts zur Sache. Ich (27) hatte eine wunderbare Frau kennengelernt (24). Wir lebten seit 6 Monaten zusammen in einer 3,5 Zi Wohnung, wo ich momentan für jemand neuen am schauen bin, da die Miete für mich alleine etwas teuer sein würde. Sie wird ende Mai ausziehen und ich bleibe dort. Erhoffe mir, dass ich durch die Umgestaltung in der Wohnung wieder etwas mein Reich erbauen kann und die ständige Erinnerung an sie abflacht. Ich schaue gerne auf die Beziehung zurück, verbrachte ich doch mein bisher intensivstes Jahr meines Lebens mit dieser Frau. Die Entscheidung habe ich akzeptiert, befinde mich momentan in Belgien. (Bin ins Auto gestiegen und einfach mal weit weg gefahren) Die Distanz tut mir gut, ich weiss jedoch, dass ich nicht vor ihr und den Problemen wegrennen kann. Es braucht Zeit, bis meine Wunden geheilt sind. Wie gesagt, war dieses Jahr unglaublich intensiv. Schwierig macht es die Situation noch, dass ich von heute auf morgen vor vollendete Tatsachen gestellt wurde und sie aus einer Emotion heraus mit gepacktem Koffer ging. Wir verstehen uns gut und hatten auch nie Streit, umso überraschender war das, als ich nach dem Training mit dieser Situation umgehen musste. Eine Welt brach zusammen. Alle von euch, die einen geliebten Menschen verloren haben bzw eine Beziehung zu Ende ging, wissen, wovon ich rede...Die ersten 2 Wochen waren die Hölle, auch ein klärendes Gespräch mit ihr brachte keine weiteren Erkenntnisse, ausser dass sie sagte, wir seien anders, haben andere Interessen und sie fühle sich eingeeingt, so als wäre sie schon 40. Sie ging mir nicht fremd, da bin ich mir sicher, haben auch darüber geredet. Ich wäre wohl sogar noch froh darum, würde ich da ja einen Anhaltspunkt finden. Nun ja, ich habe viel gelesen und viel gearbeitet, mich auf den Beruf und mich selber fokussiert. Zu lange habe ich nur noch ihre Bedürfnisse befriedigt, es ist an der Zeit, sich um mich zu kümmern. Also ging ich weg, nahm einige Bücher und die Kamera mit und hatte tolle Tage. Nun habe ich mich gefragt, ob ich mir Tinder holen soll. Ich weiss, dass ich momentan nicht in der Lage bin, mich auf jemanden einzulassen und dass das nicht fair wäre. Auch die Lust ist nicht da, jemandem intim näher zu kommen. Ich würde jedoch gerne Leute kennenlernen, mich ablenken, neuen Frauen dir Chance geben, in mein Leben zu treten, dass ich nicht immer an meine Verflossene denken muss. Habt ihr hier Erfahrungen? Ich arbeite an mir, ich weiss, dass das Universum noch was tolles für mich bereit hat, momentan fällt es mir wegen der grossen Trauer nicht leicht, mir das zu sagen, auch wenn die Zeit hier die Wunden heilen wird. Es kann auch sein, dass unsere Wege wieder zusammen kommen. Vielleicht in eingen Monaten, in einigen Jahren. Wer weiss das schon. Was zusammen gehört, findet einen Weg, da bin ich mir sicher. Bevor ich losfuhr, stand sie beim Hauseingang und wir unterhielten uns erneut. Sie wollte ihre Post aus den Briefkasten holen, ich wollte losfahren. Ich fragte sie, ob sie sich sicher sei, ob sie das wirklich will und es nicht bereut. Sie sagte, dass es das richtige ist, dass sie und ich an dieser Beziehung kaputt gehen würden, ich es nur noch nicht gemerkt hätte. Ich sagte ihr, dass ich sie nun loslasse, ihr nicht schreiben werde, und mich nicht melde. Ich sagte ihr auch, dass sie mir bitte auch nicht schreiben soll, weil das für mich das Ganze nur noch schwieriger macht. Sie willigte ein, und ich habe nun seit 6 Tagen nichts von ihr gehört. Wir haben den selben Spotify Account. Dort hört sie nur traurige Lieder ohne Ende. Ich muss mir wohl was überlegen, dass ich dort für den Moment auch einen anderen Weg suche. Für sie ist das alles auch schwierig, das weiss ich. Sie schrieb mir jeden Tag unzählige Whats App nachrichten, seit einem Jähr täglich, dieser Kontakt ist nun weg, sie sagte, dass ist für sie sehr hart. Sie hat aber die letzten zwei Wochen ihre Gefühle nur mit Alkohol trinken betäubt, sich wohl noch nie ganz klar mit der Situation beschäftigt und realisiert, was es nun bedeutet. Sie ist immer noch auf der Flucht, ihr Ausweg von der schwierigen Situation. Irgendwann muss sie sich dem stellen. Sie sagte, dass sie gar nicht richtig weiss, was sie empfindet, nur eine Leere. Nun ja, Fakt ist, dass sie mich verlassen hat. Ich schaur nach vorne, lasse los, obwohl das unglaublich schwer ist. Ich bin froh über alle Tipps von euch, die mich in der Situation unterstützen. Mir geht es gut, habe jedoch leider immer wieder diese Flashbacks, was ja ganz normal ist, wo mich starke Trauer überfällt. Es passiert halt und gehört dazu. Nun ja, ich bin gespannt. Liebe Grüsse von einem Schweizer, der momentan in Brüssel ist und bald nach Saarbrücken fahren wird.
  3. So, ich habe versucht, möglichst detailliert darauf einzugehen. Es fällt mir nicht leicht, aber es tat gut, es so zu schreiben. Selbstverständlich verhielt ich mich in manchen Dingen auch nicht gut, ist ja klar. Es braucht immer zwei in einer Beziehung. Doch die Art und Weise, wie alles enden sollte, war unglaublich verletzend und total daneben. Sie riss mir mein Herz heraus, etwas in mir ist abgestorben und ich hoffe, dass es mit der Zeit heilen wird. Grüsse Tschurikin
  4. Danke für deinen Ratschlag. Ich bin froh, dass es solche "Beispiele" wie deines gibt, wo ich mich verstanden fühle und wiederfinde! Parallelen gibt es ganz bestimmt.
  5. Tag 24 nach der Trennung. Ich sehe diesen Post hier fast als eine Art Tagebuch, wo ich mir wirklich die Trauer und die Sorgen, sowie meine Gedanken von der Seele schreiben kann. Heute morgen habe ich ein Wohnungsinserat verfasst, da ich ja auf der Suche nach einem Mitbewohner/ einer Mitbewohnerin bin. Das tat höllisch weh. Die Bilder in der Wohnung zu machen, das alles zu schreiben und zu verfassen, wen ich gerne in meiner Wohnung hätte etc. Ich wurde gezwungenermassen mit der schwierigen Situation der Trennung konfrontiert. Weiter nach Vorne zu schauen, fällt mir heute sehr schwer. Ich bin gefangen in meinen Gedanken, die sich nur um meine Ex drehen. Wieso, weshalb, warum. Die damit zusammenhängenden Schmerzen im Herzen haben mich heute total übermannt. Ich probiere, positiv zu bleiben, vorwärts zu schauen, nicht in diese Negativspirale zu gelangen, doch sehe momentan wirklich keinen Ausweg. Es schmerzt einfach nur, fast wie am ersten Tag. Ich realisiere, dass ich etwas sehr Wertvolles verloren habe. Ich weiss aber auch, dass ich sehr viel Freiraum für mich selber und meine Bedürfnisse zurückgewonnen habe. Das macht die ganze Situation nicht wirklich einfacher. Ich bin heute wirklich in einem Loch. Positiv stimmt mich die Aussicht auf das heutige Fussballtraining am Abend, wo ich mich sicherlich ablenken werde. Trotz all den Dingen, die mir bewusst sind, dass ich loslassen will und auch muss, dass es um mich geht und um meine Zufriedenheit etc, trotz all dem. Es ist wirklich wahrlich eine riesige Herausforderung. Ich bin an einem Punkt, an dem ich in meinem Leben noch nie war. Ich lerne unglaublich viel, auch mich selber besser kennen in eben genau diesem Moment. Der Schmerz lehrt mich einiges, doch wünschte ich mir doch nur, dass es besser wird. Dass es weiter geht, dass ich endlich loslassen und akzeptieren kann. Ich weiss, dass es für uns beide keine gemeinsame Zukunft gibt, sie mich zu fest verletzt hat und mit ihrer Art nicht dazu beigetragen hat, dass ich noch darauf hoffen möchte. Ich möchte mich auch davon befreien, aber es geht einfach nicht. Ich fühle mich, als würde mich ein Stein unter Wasser ziehen, mir die Luft zum Atmen rauben. Ich sehne mich danach, frei zu sein, frei von diesen Gedanken, frei von dem Schmerz. Ich wünsche mir, wütend zu sein, loszulassen, es positiv zu sehen. Doch dieser Wunsch, bleibt heute unerfüllt....
  6. Heute kam ich von meinem Roadtrip nach Hause. Meine Ex schrieb mir, ob ich zu Hause bin, denn sie wollte in die Wohnung gehen, um zu schauen, was sie alles mitnehmen möchte und sich dann das auf ner Liste notieren und es mit mir besprechen. Also kam ich am Nachmittag zu Hause an - da ich so oder so einen Termin hatte, fuhr ich nicht extra nur wegen ihr zurück. Es war schon sehr komisch, sie so in der Wohnung zu sehen. Sie begrüsste mich auch total überrascht, da ich mein Erscheinen nicht angekündigt hatte, ich habe ihr nur gesagt, dass sie in die Wohnung gehen darf. Sie sagte dann, dass es sehr komisch ist, mich in dieser Wohnung (unserer gemeinsamen) zu sehen. Ab 1.6. hat sie einen Vertrag in einer anderen Wohnung und dann wird es endlich besser mit der räumlichen Trennung. Momentan lebt sie bei ihrer Mutter, ich bin in der Wohnung. Habe heute noch an der Grenze zur Schweiz einen Grosseinkauf getätigt. Dekozeugs, Wohnungssachen, halt etwas Wohlfühloase, Einrichten nach meinem Gusto! Hat Spass gemacht, einfach alles zu kaufen, was mir gefällt. Habe ich viel zu wenig oft getan, diese Einsicht war schon sehr wichtig. Mir was Gutes tun, auf mich schauen, meine Bedürfnisse befriedigen. Habe mir direkt 2 grosse Leinwandbilder bestellt online, auf die ich mich nun wie ein kleines Kind freue. Die kommen in unser gemeinsames Schlafzimmer, es wird jetzt mein Raum, nach meinen Vorstellungen. Sie fragte mich dann, nachdem wir alles geklärt hatten wegen den Möbeln und den gemeinsamen Dingen in der Wohnung, ob ich ihr noch von meinem Trip erzählen möchte draussen auf dem Balkon. Ich sagte, dass ich kein Bedürfnis dazu habe, und das nicht möchte. Sie packte dann etwas erstaunt ihre Sachen und ging. Ich finde halt, dass sie die Trennung herbeigeführt hat und nun auch die Konsequenzen spüren sollte. Ich war etwas stolz auf mich, konnte ich doch hart bleiben und ihr zeigen, dass es nicht nur immer um ihre Bedürfnisse ging. Schliesslich war es ihr jetzt 3 Wochen total egal, wie es mir ging, seit sie sich von mir getrennt hat. Ich renne ihr nicht mehr hinterher und tue Dinge, die mich nur noch mehr verletzen. Es war auch schon etwas anders, als ich sie live gesehen hatte. Es war weniger Anziehung da. Immer noch genug, natürlich. Aber deutlich weniger, wie letzte Woche, als ich sie das erste mal wieder sah. Die Zeit, welche ich für mich selber hatte, um nachzudenken, hat schon jetzt geholfen. Ich freue mich über diese Entwicklung. Die Gedanken drehen sich jedoch immer noch um sie. Ps. Habe mir einen Spotify Account erstellt, meinen eigenen Premium Acc :) Werde bald auch Papa Roach hören, danke für den Albumvorschlag. Sonst noch jemand solche Musik, die hilft? Ich grüsse euch herzlich, Tschurikin
  7. Hatte heute einen guten Tag. Bin viel draussen gewesen in der Natur, mich viel bewegt und mir Gedanken gemacht. Tat sehr gut, frische Luft, in den Wald gehen und einfach laufen laufen laufen... Ich habe mir Tinder runtergeladen, nach 20 min aber wieder gelöscht. Ich konnte es nicht, fühlte sich beschissen an dort links und rechts zu wischen. Ich muss andere Dinge tun, mich auf anderes konzentrieren. Es ist momentan nicht das richtige und hilft mir sicherlich auch nicht. Vielleicht irgendwann, aber nicht heute. Grüsse Tschurikin
  8. Hallo allerseits. Vielen Dank für eure Antworten und euer Verständnis für diese Situation. Heute morgen bin ich aufgewacht. Ich habe die ganze Nacht von ihr geträumt. Sie hat mich im Traum verlassen und ist nicht mehr gekommen. Ich habe sie gesucht, nicht mehr gefunden. Solche Träume gehören wohl dazu, wenn man so eine starke Bindung hat(te). Es macht es nicht wirklich einfacher, loszulassen. Ich gebe mir trotzdem Mühe und habe nun den Spotify Account von meinem Bruder als Übergangslösung. Ja, ich lief ihr hinterher, habe mich verstellt und angepasst. Je mehr kleine Dinge sie auszusetzen hatte, desto mehr Mühe habe ich mir in den letzten 2 Monaten gegeben. Das bin und war total nicht ich, klar war das ein Fehler. Aber ich war mich selber die ganze Zeit, richtete den Fokus auf ihre vielen guten Seiten. Sie leider am Schluss nur noch auf das, was sie störte und was sie an mir ändern wollte. Ich war blind dafür, dass ich meine eigenen Bedürfnisse und Interessen nicht einfach weglassen sollte, was ich leider tat. Es entstand ein immer grösseres Ungleichgewicht, was mit ein Grund für diesen "Attractionverlust" war. Klar ist das auch needy von mir, aber wenn man jemanden liebt, dann ist das mit den PU-Regeln nicht immer so einfach, diese auch in einer LTR umzusetzen. Ich habe daraus nun etwas wichtiges gelernt: Wer mich nicht so liebt, wie ich bin und mich ständig in meiner Art verändern will, der liebt mich nicht. Diese Liebe ist nicht wahrhaftig. Denn wenn man jemanden liebt, dann liebt man diesen Menschen so, wie er ist. Ich stehe nun mit leeren Händen da, doch besteht die Möglichkeit und die Chance, dass jemand anderes einen Platz in meinem Leben einnehmen kann. Ich danke euch, das Schreiben und Lesen hier hilft mir ungemein. Pickup ist halt schon viel mehr, als manche denken! Die traurige Nacht habe ich nun etwas verarbeitet. Ein neuer, regnerischer Tag steht mir bevor. Wer weiss, was er für mich bereit hält. Grüsse, tschurikin
  9. Tschurikin

    Tinder

    Kurzes Update meinerseits: Momentan bin ich auf gut 75 Matches. Die meisten Damen so um HB7-8, gibt aber auch ein paar 9nen drunter (aus meiner Sicht). Ich wische SEHR SEHR selektiv und die meisten weg, die mir nicht wirklich gefallen. Ergebnis : ich bekomme wirklich hübschere Präsentiert zum Matchen. Habe mir ein paar Boosts gekauft und setze diese dann Abends ein. Teleportier mich mit dem GPS in irgend ne grössere Stadt in der Nähe und stelle den Suchradius auf 25km. Dort angekommen warte ich noch einige Stunden bis es ca. 21,22 oder 23.00 ist. Danach wird gewischt eine halbe Stunde. Sehr viele Matches sind durch den Boost entstanden. Ich zweifle ernsthaft daran, dass das "normale" Tinder für User noch Spass macht. Mit der Boost-Funktion erreiche ich genau die Art Frau, mit welcher ich mich treffen möchte. Am Wochenende 3 Dates, heute gehts los mit der ersten Dame. Und das nur dank den Boosts, irgendwie komisch. Aber hey... so ist es halt! Das witzige ist ja, dass ich im Real Life eine HB9 bzw meine persönliche 10 getroffen habe, die ich heute Abend bei Freunden sehen werde wieder. Dort angekommen werde ich sicher Tinder starten und gleichzeitig schauen was dort so geht. Alternativen ist das Stichwort, auch wenn ich eigentlich mehr Lust auf sie habe als auf die Tinder-Chicks. Die ganze Bestätigung, welche ich durch Nachrichten, Matches und die Damen allgemein auf Tinder erhalte, tut sehr gut! Und es führt dazu, dass ich mich nicht zu sehr auf jemanden versteife und lockerer damit umgehen kann, weil im Falle eines Flakes ja noch genügend andere Damen da sind, die sich treffen möchten und mir IOIs senden. Learn the game- auch online. War bei mir auch Harzig zu Beginn- hat sich aber durchaus gelohnt mein Profil zu optimieren und selektive Bilder reinzuhauen, die offensichtlich sehr gut ankommen. Mitnem guten Opener hab ich auch eine sehr hohe Antwortquote (75%) sind es mindestens. wünsch euch n gutes Wochenende und lasst euch nicht zu sehr von der Online-Welt blenden. Gibt so viele gute Frauen, ihr alle habt es verdient, tolle Frauen kennenzulernen und das wird auch so kommen. Verkauft euch einfach nicht unter eurem Wert, nur damit euch jemand zurückschreibt, den ihr nur von Bildern kennt! Cheers!
  10. Tschurikin

    Tinder

    So, gebe nun meinen Senf auch wieder dazu!! @München. Absolut richtig! Es ist leider wirklich so. Ich habe gestern und heute ein wenig geswiped und hatte mittelmässige Erfolge. Seit heute Abend blinkt mein Handy ab der grossen Menge an Nachrichten dauernd auf. Was habe ich getan? Vorgestern Abend um 21.30 den ersten Boost verwendet und hatte innert kürzester zeit 35 Matches. Auch einige SuperLikes verteilt, die dann gut begründet und mit einem guten Opener angeschrieben. Der Opener mit dem Berufswunsch als Kind ist sehr empfehlenswert! Danke an dieser Stelle :=) Be creative trifft es auf den Punkt. Dann alles etwas locker nehmen und zack hat man unzählige gute Unterhaltungen und die gehen bei mir rasant in Richtung Dates. Habe Abends die grössten Erfolge mit dem Boost. Habe etwas an Geld investiert und mir 10x gekauft. Macht durchaus Sinn. Tinder verarscht die "normalen" User. Ich werde nun wirklich heissen Damen gezeigt und kriege auch meine Matches. Läuft also sehr gut und ich sehe den Boost auch als Türöffner an. Ohne den hätte ich wohl nur so 10 Matches... Und noch was : Das Profil wirklich etwas kreativ gestalten, Lustiges und Spannendes in die Bio reinpacken, das zum Schmunzeln anregt und was Freches reinpacken, dass auf Invest abzielt und die Girls ermutigt, dich anzuschreiben! Dann wirklich 2 und höchstens 3 gute Bilder reinstellen. Habe als Profilbild ein schwarz weisses Bild von mir MIT Sonnenbrille. Alle sagen, ja keine Sonnenbrille. Aber man, ich gefalle mir dort richtig gut und die Matches beweisen es mir, dass es auch bei den Frauen gut ankommt. Ich weiss nicht, wieso immer alle schreiben, man soll Bilder hochladen ohne Sonnenbrille. Viel Erfolg :D!
  11. Tschurikin

    Tinder

    Ist ja auch meine Idee, dass ich mir selber was einfallen lasse. War nur neugierig und bin es immer noch, worauf ihr baut.
  12. Tschurikin

    Tinder

    Was habt ihr in euren Bios stehen?? Lasst mal hören Ladies and Gents. Ich brauche ein paar Inspirationen. Gerne was Lustiges oder Freches!
  13. Tschurikin

    Tinder

    Sehr spannende Diskussion. Ich habe, nachdem ich Tinder installierte, gut 2 Tage gar nichts an der App gemacht. Das erklärt wohl auch die Flaute bei den Matches. Wer selber nicht aktiv wird, wird auch nicht geboosted zu Beginn. Also dies ist für mich sehr frustrierend. Ich abe mir nach einer erneuten Installation von Tinder durchaus mehr erhofft. An meinem Profil und den Bildern kann es eigentlich nicht liegen. Habe da früher, also vor ein paar Monaten unglaublich viele Likes erhalten und habe auch da sehr oft die Frauen gedisliked und nur wenn sie mir gefielen ein Herz vergeben. Irgendwie liegt der Wurm drin. Befinde mich in einer Grossstadt, aber es zeigt mir trotzdem kaum Frauen an!!
  14. Tschurikin

    Tinder

    Gibt es denn eine Möglichkeit, komplett alles auf Null zu stellen bei Tinder?? Oder muss man wirklich eine neue SIM kaufen fürs Handy? Sehe da denn Sinn nicht, nur wegen einer App extra die SIM zu wechseln..Schade kann man seine Daten nicht alle irgendwo aus dem System löschen und von ganz Neu anfangen. Oder hat wer ne Idee? Ist wirklich tot bei mir das Zeug, es tut sich nichts.... Zum Glück läufts im Real Life, aber schon schade. Wollte Tinder mal etwas unter die Lupe nehmen
  15. Tschurikin

    Tinder

    Stimmt! Musste ich auch nicht machen! Interessanter Input! Könnte also daran liegen, dass sich gar NICHTS tut! Schade... hab mir sogar für n Monat n Premium geholt, war wohl umsonst :(
  16. Tschurikin

    Tinder

    Irgendwie komisch. Normalerweise - früher wenn man die App installierte und sich einloggte mit einem neuen Profil- hagelte es Matches (sicher so 25 Matches in den ersten Tagen )und Likes und ich musste viele wegdrücken. Jetzt ist es irgendwie irritierend. Ich habe Tinder neu installiert, die Bilder sehr gut ausgewählt und bin mir sicher, dass ich mit denen gut ankommen sollte (EIGENTLICH) Doch es tut sich irgendwie nichts! Ich habe 2 Superlikes erhalten, sonst kein einziges Match. Zudem habe ich auch nur bei denen geliked, die mir auch wirklich sehr gut gefallen. Hattet ihr am Anfang auch schon etwas Startschwierigkeiten? Und wie oft wechselt ihr den Ort? Muss man dann mehrere Tage dort bleiben, damit es überhaupt was bringt mit dem Verändern des Standortes oder reicht ein Tag? Frpher hat man gemerkt, wenn jamend ein Like hinterliess (Meine Einstellungen waren auf ca 15 km Entfernung eingestellt ) es zeigte mir dann Frauen an, die aber 21km oder mehr Distanz zu mir hatten. Da war man dann sicher, dass die Interesse haben. Jetzt ist das nicht mehr der Fall bei mir, sowas nervt :D Grüsse
  17. Guten Morgen zusammen! Hat jemand von euch per Zufall alle Texte aus der Schatztruhe als Word-Dokumente abgespeichert, oder gibts das sonst wo zum Downloaden ;-)? Ich wäre ein sehr glücklicher Empfänger davon. Danke bereits im Voraus!
  18. Tschurikin

    Tinder

    Was manchmal auch echt frustrierend sein kann nach einem Match: Man hat also ein Match mit einer hübschen Dame (in meinem Fall jetzt) Man schaut sich das Profil an und überlegt sich was zum Schreiben, etwas was zu ihr passt und eine Unterhaltung starten könnte. Dann schickt man es ab und wartet auf ne Antwort vom HB. Nun ja, diese löscht dann die Verbindung oder schreibt nie zurück. Da frag ich mich manchmal echt, was mit einigen Damen so läuft. ABER: Ich lasse mich davon absolut nicht beirren und tue dann Folgendes: Wenn jemand nicht zurückschreibt innerhalb von 24 Stunden entferne ich so oder so die Verbindung. Auch sonst entferne ich die Verbindungen mit meinen Matches, damit ich nicht in ihrer Sammlung bleibe, falls da nichts weiter geht. Ich sage mir, dass die halt nicht auf Humor oder meine Art steht und dann nicht antwortet. Mit so jemandem muss ich meine Zeit gar nicht vergeuden und mich fragen, was ich bloss falsch gemacht habe, nur weil die Dame vielleicht auch X Matches hat und von jedem Typen zugetextet wird. Also ganz ne ruhige Kugel schieben und Match auflösen und bloss nicht noch mal schreiben :D Es ist nur eine Scheinwelt bei Tinder, nicht alles so ernst nehmen! Und ich merke bei mir in der Schweiz, dass in manchen Kantonen (Bundesländern) die Frauen ganz schön asy sein können.
  19. Tschurikin

    Tinder

    Hallo zusammen. Ich habe hier jetzt schon ein Weilchen mitgelesen und finde die Thematik und alles rund um Tinder sehr spannend. Ich selber hatte mit Tinder auch schon viele Dates, Lays und schätze diese App sehr. Beim Lesen habe ich gemerkt, dass ihr öfters vorschlagt, dass man sein Profil von Zeit zu Zeit mal löschen sollte. Ich weiss echt nicht. Ich selektioniere sehr stark meine Frauen, welche ich Like und wähle nur die aus, bei denen ich den ganzen Körper sehe und welche mir sympathisch erscheinen. Gerne lese ich auch, was die Damen schreiben bei ihrem Profil. Da kann ich schon sagen, das was lustiges vielleicht ein Faktor ist, der dann noch zu einem Match führt, auch wenn mir die Dame jetzt nicht extrem gut gefällt. Ist dann also wie n Bonus. Ich weiss nun nicht, ob ich meine gut 90 Matches auflösen soll und ein neues Profil erstellen sollte. Da ich so oder so auch mein Facebook Profil mal deaktivieren möchte und nur noch mit einem Fake-Account unterwegs bin um bei manchen Seiten auf dem aktuellsten Stand zu sein, würde das auch Sinn machen und ich könnte von vorne beginnen mit einem ganz frischen Profil. Ich denke auch, dass ich die meisten Girls bereits "abgegrast" habe und nun auf der Wieser nur noch das Gras vorhanden ist, was niemand essen möchte. Mir fällt stark auf, dass es bei Tinder extrem viele Fakes gegeben hat! Die Damen sind dann meist so 31km entfernt und besuchen irgend ne Pseudo-Uni, welche es nicht gibt oder in Amerika ist. Zu mir: Ich hatte bei Tinder rund 90 Matches. Mein Profil ist so aufgebaut, dass ich stichwortartig was zu mir schreibe und zwar sieht das so aus: 182, Sport, Reisen, roter Wein, Humor, gute Unterhaltungen. Arbeiten mit Menschen ist mein Berufung, die Fotografie meine Passion. Intelligenz ist sexy Valar Morghulis Bilder: -Mein Gesicht gross -Ich beim Fotografieren -Ich mit meinem Hund (ich weiss ich weiss, aber hey, es ist n gutes Bild ) Nun ja, da gibt es sicherlich auch Punkte, die dagegen sprechen. Für mich machte das aber Sinn, da ich so kurz was von mir Preis gebe und mich manch eine Dame schon angeschrieben hat, wegen meinem Status etc. Lustig war, dass ich in Norwegen extrem viele Matches hatte und auch einige Damen dort getroffen habe. Sehr offen die Frauen im Norden, sehr zu empfehlen an dieser Stelle Echt unglaublich viele HBs und keine Arroganz, schreiben interessiert und sind nicht bitchy. Da es so viele hübsche Frauen gibt, liegts vielleicht daran, dass sie weniger so Attention-whores sind. Nun ja, leider würden dann bei einer Löschung des Profils auch diese Damen verschwinden :( Bei Tinder ist es meist so, dass ich - wenn ich dann n Date habe, die Personen sehr schnell von mir überzeugen kann, da ich viel Humor mitbringe und nicht schüchtern bin und nun doch schon einige Jahre Erfahrung im PU-Bereich habe. Beim Schreiben tu ich mich etwas schwerer, da ich merke, dass ich dort auch schnell man needy werde.... Fragen an euch: (Bitte nur melden, wenn ihr auch Erfolg habt und ihr viele Matches generiert ;) ) Soll ich ein neues Konto erstellen? Wie habt ihr euer Profil aufgebaut? Habe verschiedene Apps ausprobiert- Per IPhone gibt's keines, mit welchem man den Standort per GPS faken kann...gehen leider alle nicht. Kennt jemand n Tipp, ausser zu Jailbreaken? Vielen Dank im Voraus an alle Tschurikin
  20. Hallo H3LD. Zuerst muss ich dir für das Verfassen dieser Zeilen gratulieren. Du hast gerade eine Therapieform entdeckt- Schreibtherapie- welche Menschen aufzeigt und hilft, damit sie Dinge besser verarbeiten und verstehen können und auch verschiedene Denkprozesse anregt, die dich im Leben weiter bringen. Ich führe seit längerer Zeit auch eine Art Tagebuch, wo ich mir dann immer alles reinschreiben, was mich beschäftigt. Ich bringe quasi die Probleme aus meinem Kopf aufs Papier, welches dankbar darauf wartet und sie mir abnimmt, egal wie banal oder doof sie sind. Papier ist geduldig und stellt keine Fragen =) Dementsprechend rate ich dir: Schreibe weiter, was dich beschäftigt und glücklich macht. Es müssen nicht mehrere Seiten sein, die du vollkrizzelst, ein paar Sätze reichen immer, die dich aber befreien und dir aufzeigen, welche guten Dinge dir an diesem Tag passiert sind. Notiere dir ab heute also zu jedem Tag eine Heldentat von dir und ein schönes Erlebnis (Quasi das Top-Erlebnis) Das Negative lässt du weg und arbeitest daran. Du wirst merken, dass es viel mit deiner Einstellung zu tun hat, wie du in den Tag startest. Man kann aufstehen und denken : "Oh man, ich hab keinen Bock zur Arbeit zu gehen, der Weg ist so lang und ich habe sowas von keine Lust dazu, alles ist scheisse und ich will nur zurück ins Bett!" Oder: "Ich bin gesund und zufrieden, sehe gut aus, wenn ich mich so im Spiegel betrachte. Ich habe eine Arbeitsstelle und vielleicht treffe ich ja heute unterwegs auf jemanden, der mich verzaubert und mir meinen Tag versüsst. Ich nehme jede Möglichkeit und Chance wahr und gehe offen und mit einer freundlichen Einstellung auf andere Menschen zu- egal wie diese aussehen- und lächle alle, die mich anschauen direkt an und schaue ihnen in die Augen!" So, die Entscheidung liegt bei dir. Wie gesagt hängt alles sehr stark mit deinem "Inner Game" zusammen. Deiner Einstellung zum Leben, Alltag und zu verschiedenen Situationen. Dir wurde bereits empfohlen, vielleicht aufs Kiffen zu verzichten und deinen aktuellen Freundeskreis zu meiden. Ich würde sogar so weit gehen und sagen : Wenn du weiterkommen willst im Leben ist es eine Grundvoraussetzung, dass du diesen Affen endlich killst, der dich durch die viele Kifferei runterzieht (bei dir ist es ja kein Genuss mehr, sondern gehört zur fixen Tagesstruktur dazu und dementsprechend schadet es dir nur noch und ist nicht weiter zu empfehlen) Traue dich und verabschiede dich von Menschen, die dir nicht gut tun, mache diesen Schritt und tauche ein in neue Netzwerke und lerne neue Menschen kennen. Wenn du dich traust, mach auch den Schritt und zieh etwas näher zu deiner Arbeitsstelle. Ich widerspreche hier teilweise meinen Vorpostern, da ich mir ganz sicher bin, dass eine Luftveränderung dir sehr gut tun würde. Es sei denn, du kiffst dir auch dort die Birne weg. Zum Thema Pickup: Ich verstehe sehr gut, was du damit meinst. Würde aber soweit gehen, dass du mal deine Gesundheit checkst und mal schaust, wie hoch deine Eisenwerte im Blut sind. Dies wird total unterschätzt und manch einer der Probleme hat im Alltag, Lustlosigkeit, dem alles egal ist, die Lebensfreude verliert, hat viel zu wenig Eisen im Blut. Ich hatte das eine gewisse Zeit auch, bekam dann Infusionen und nahm Eisentabletten. Ich musste dies tun, weil ich nur noch depressiv zu Hause blieb, auf nichts mehr Lust hatte und auch den Sinn im Leben verloren habe- und alles nur wegen ein paar Werten in deinem Blut. Checke dies unbedingt ab! Desweiteren rate ich dir mal, nicht in einem Club auf Frauen loszugehen, sondern direkt auf der Strasse, in einem Einkaufszentrum oder wenn du unterwegs bist von A nach B. Die Clubstruktur sagt mir auch gar nicht zu, obwohl ich dort auch schon Erfolge hatte. Es ist nicht meine Welt, ich bin eher der natürliche Typ, der Frauen im Alltag anquatscht und nicht wenn sie in einem Club sind. Mir gefällt es viel mehr, eine hübsche Dame beim Einkaufen anzusprechen und dort mit ihr ins Gespräch zu kommen- Probier es aus! Und zum Schluss: Lerne dich selbst zu kennen, zu lieben und tue die Dinge - die du machst - für niemanden, nur für dich! Du bist der Zentrum deines Lebens und stehst an erster Stelle. Du bist die Sonne in deinem Alltag und der Grund, warum du unglücklich oder glücklich bist. Alles hängt von dir ab. Lerne dich zu lieben und stehe zu dir und allem, was dich ausmacht. Wenn du Freunde hast, die du nicht mehr willst, trenne dich von ihnen. Es ist zwar nicht einfach, aber tut dir viel besser, als dich immer zu nerven. Ich habe mich von einigen Freunden getrennt und bin heute sehr froh darum. Ich habe viel Lebensfreude und - Qualität erhalten, seit ich nicht mehr in solchen Kreisen verkehre. Denn wenn du dich nicht selber magst und liebst und mit deinem Leben zufrieden bist, wirst du auch keine Menschen anziehen, die dich lieben und für dich eine Bereicherung im Alltag darstellen! Ich wünsche dir viel Durchhaltewillen und Erfolg bei deinem Vorhaben. Finde es stark, dass du alles aufschreiben konntest. Und auch wenn mein Post nun ziemlich lange wurde, hoffe ich doch, dass er dir einige Dinge aufzeigt, auf die es ankommt. Tschurikin
  21. Aus gegebenem Anlass zum Release der ersten Folge der 4. Staffel von Vikings :D!
  22. P.S. Haltet mal den Ball flach. Es geht hier nicht darum, dass euch alle Lieder gefallen die jemand uploadet. Aber mir ans Bein zu pinkeln, nur weil euch ein Lied nicht gefallen hat, finde ich sehr schwach....
  23. Ich bin glücklich, weil ich meine Prüfungen in diesem Semester alle bestanden habe und es ein riesiger Aufwand war, das alles zu bewältigen. Ich bin stolz darauf, was ich erreicht habe und freue mich nun auf das obligate Praktikum, welches man fürs Studium benötigt und Anfang Februar anfängt. Somit steht mir jetzt einfach wieder mehr Praktisches bevor und endlich nur noch 1 Tag Uni in der Woche. Bevors aber los geht, werde ich noch nach Kopenhagen und Oslo gehen für 2 Wochen. Dementsprechend mit einem tollen Gefühl und all dem erledigten Zeug fühle ich mich super und bin seit längerem endlich mal wieder glücklich!
  24. Ich traf vor kurzem ein HB nach der Arbeit. Wir machten ein Date aus, bei dem es unerwartet ganz schön zur Sache ging. Ich kenne sie seit mehreren Jahren. Doch hatte ich nie richtigen Kontakt zu ihr. Sie ist die beste Freundin meiner besten Freundin. Das heisst, dass wir uns öfters amgetroffen haben durch den selben Freundeskreis. Ich interessierte mich jedoch nicht für sie und nahm sie als arrogant und langweilig wahr. In der letzten Zeit veränderte sich dieses Bild. Nach einer Partynacht auf nem Boot nahm sie mich an der Hand und wir gingen Nacktbaden im See, wo es auch intimer wurde. Wir hatten jedoch keinen Sex. Ich meldete mich dann lange Zeit nicht mehr bei ihr und sie verbrachte ein paar Wochen im Urlaub. Als sie wieder zu Hause war schrieb sie mich an und erkundigte sich, wie es mir so geht und was ich so treibe. Nach ein paar Zeilen schlug ich ein Treffen vor. Sie holte mich direkt von der Arbeit ab und wir gingen zusammen zu mir nach Hause. Da angekommen spazierten wir dann gute 2 Stunden durch den Wald und über einen Hügel, bei dem man die ganze Stadt sehen konnte. Wir lachten viel und verstanden uns sehr gut. Ich neggte sie munter weiter und man merkte, wie sie immer mehr auf mich zukam. Zu Hause angekommen warfen wir ne DVD ein. In meinem Zimmer ist n grosses Sofa und mein Bett. Ich setzte mich von Anfang an aufs Bett und sie war auf dem Sofa. Nach kurzer Zeit fragte sie, ob sie auch zu mir aufs kommen könnte. Also lagen wir beid nebeneinander auf dem Bett und schauten den Film. Man konnte die Spannung richtig fühlen und so küsste ich sie. Sie erwiderte meinen Kuss und wir fingen an, heftig rum zu machen. Nach kurzer Zeit lagen wir beide nackt auf dem Bett und standen kurz davor; es zu tun. Sie sagte dann aber plötzlich, dass sie nicht weiss, ob das so eine gute Idee ist, eben weil meine beste Freundin auch ihre beste Freundin ist und sie Angst hätte, dass sich dieses Verbältnis verändern würde. Da ich ziemlich wortgewandt bin erzählt ich ihr, dass sie sich auf ihr Gefühl verlassen und einfach den Moment geniessen solle. Sie sagte, dass das bei mir alles so einfach klingt und logisch ist, was natürlich auch so ist. Ich wusste, dass meine beste Freundin kein Problem damit hatte, wenn ich ihre Freundinnen flachlege: wir unterhielten uns ein mal ganz lange darüber, wo sie mir das klar mitteilte. Sie meinte" dann weiss ich wenigstens, dass sie einen guten Typen haben und wir sehen uns dann vielleicht sogar noch mehr" Also kam es dazu, dass wir miteinander schliefen. Ich schaute auf die Uhr und es war bereits 1 Uhr in der Früh. Da ich um 6 los musste zur Arbeit, fuhr ich sie mit dem Auto nach Hause. Unterwegs hielt sie die ganze Zeit meine Hand und zum Abschied gab es einen Kuss, der gefühlte 15 Minuten dauerte. Ich war also happy und zugleich stolz auf mich auf den vergangenen Abend. Ich nehme aber an, dass bei ihr Zweifel aufkamen und sie wohl nicht so ein gutes Gefühl bei der ganzen Aktion hatte. Ich weiss nicht, ob sie sogar Reue für die ganze Sache hatte... Gestern Abend kam dann nach keinem Kontakt eine SMS von ihr mit folgenden Inhalt: "Heiiii! Ich wollte dir noch mitteilen, dass ich es wunderschön mit dir fand. Ich habe mir das ganze überlegt und ich finde, wir sollten das von gestern einfach vergessen und einfach Freunde bleiben." Peng! Ich war baff.. Und dementsprechend verwirrt zugleich. Reue bei der ganzen Aktion war evtl der ausschlaggebende Punkt. Doch bitte ich euch nun um Rat. Ich wollte nicht mehr von ihr und habe ihr keine Liebe oder sowas in der Art offenbart. Sie denkt wahrscheinlich schon an eine Beziehung und zieht nun die Notbremse mit dieser Aktion. Ich schrieb nichts auf ihre SMS und werde sie wohl freezen und mich momentan nicht mehr melden. Eigentlich hätten wir für heute Abend n Date ausgemacht, findet ja dann wohl nicht mehr statt. Danke für eure Antworten und ich entschuldige mich schon jetzt für mögliche Fehler- da ich mit dem Handy schrieb. Chris