Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'finanzierung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

5 Ergebnisse gefunden

  1. Liebe Community, ich suche Input, Ratschläge und Arschtritte für meinen bevorstehenden Lebensabschnitt. Aktuell studiere ich und bin in 2-3 Semestern durch und danach Master (inkl. Praktika). Die Zeit während des Studiums habe ich bei meinen Eltern gelebt. Rückblickend sicherlich nicht so geil; es war halt bequem, aber ich musste viel in die Stadt pendeln (Fahrzeit 40min). Ich mache mir aktuell Gedanken wegen der Finanzierung, sprich Auszug steht an. Bafög bekomme ich erst wieder im Master, KfW ist kein Thema da ich bereits im 11 Semester bin. Perspektivisch ist mein Studiengang ziemlich gut. Die Chancen nach dem Master schnell in das Berufsleben zu starten sind da insgesamt sehr rosig (technischer Schwerpunkt). In meinem Studiengang ist es auch üblich, dass man bereits während des Masters eine Stelle im Berufsfeld bekommt und arbeitet. Meine grobe Planung sah bisher wie folgt aus: Einen Job suchen der mir mindestens 600€ im Monat einbringen kann, in eine WG einziehen, maximal in meinen Studiengang reinbuttern sodass der Bachelor endlich in der Tasche ist. Kurz vorm Master dann Bafög beantragen und nebenbei bereits in meinem Berufsfeld arbeiten. Der Drang endlich auf eigenen Füßen zu stehen ist sehr groß (ich bin mittlerweile fast 28), habe aber vor diesem Schritt ein wenig Bammel er ist aber unbedingt notwendig. Auf einen unselbstständigen Kerl hat nunmal keine Frau der Welt Bock Haut in die Tasten 😉
  2. Hallo zusammen, da hier ja sehr kompetente Leute sind was das Thema Immobilien und Finanzen angeht und ich leider von dem Thema null Ahnung habe, wollte ich gerne hier um Rat fragen. Es geht nicht um mich, sondern einen Bekannten, weshalb ich zu Details erstmal auch wenig sagen kann. Besagter Bekannter hat ein Grundstück mit abrissreifen Häusern gekauft. Für meine Begriffe eher „ländliche“ Gegend. Plan ist die Häuser abzureißen und Mehrfamilienhäuser mit Eigentumswohnungen zu bauen und diese zu verkaufen. Wobei mit dem Bau erst angefangen wird, wenn Käufer da sind. Projektplan, Baugenehmigungen und Entwurf vom Architekten sind bereits vorhanden. Da allerdings das notwendige Eigenkapital zu Absicherung des Bauvorhabens (ca. 500k) fehlt, wäre die für mich am besten klingende (möglicherweise aber naive) Idee das ganze an einen Investor zu verkaufen. Hab aber keine Ahnung, ob es das was ich mir vorstelle überhaupt gibt, wie man an die ran kommt usw. Alternativ war sein Plan Investoren für eine Finanzierung zu bekommen. Theoretisch gäbe es da wohl auch einen, aber mir kommen 12% Zinsen irgendwie sehr viel vor. Außerdem erscheint mir das gefühlt sehr riskant, auch wenn man das Geld evtl. gar nicht braucht. Kurz gefragt: Was macht man in so einer Situation am besten, wie geht man vor, was für Optionen gibt es? Falls mehr Details benötigt werden, kann ich die gerne nachliefern.
  3. Hallo liebe Leute, ich versuch jetzt schon seit über zwei Jahren ein eigenes profitables online business aufzubauen - leider hatte außer bei dem Lerneffekt bislang kein Erfolg (hauptsächlich war es Affiliate Marketing). Nun möchte ich es mit Amazon FBA versuchen - hier habe ich einen sehr guten Mentor. Ich brauche allerdings 500 - 1500 Euro Startkapital und habe dies momentan nicht auf der hohen Kante, da ich noch Student bin. Daher möchte ich meinen Anfang über einen Kredit finanzieren. Wo bekomme ich einen günstigen Kredit für mein Vorhaben her? :) Vielen Dank schon einmal
  4. Hallo zusammen, ich bräuchte mal euren Rat. Sollte dieser Beitrag in ein anderes Forum besser passen, verschiebt ihn bitte. Folgende Situation: Ich bin zur Zeit noch Student und über der Regelstudienzeit drüber. Zur Zeit 7. Semester, wenn alles läuft wie geplant bin ich nach 8 Semestern fertig. Da ich über die Regelstudienzeit hinaus bin habe ich zur Zeit keinen Anspruch mehr auf Bafög. Um mich über Wasser halten zu können habe ich also ein Studienvolldarlehen bei der KFW beantragt und bekomme dieses nun auch. Außerdem arbeite ich seit einem Monat bei uns an der Fakultät als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich jeden Cent davon brauchen kann. Ich bin seit ich 18 Jahre alt bin quasi Alleinversorger, kümmer mich um alle Unkosten meines Lebens selbst. Auf elterliche finanzielle Hilfe kann ich nicht zurückgreifen. Nun ist es so, dass durch den Wegfall des Anspruches auf Bafög natürlich der Beitragsservice aufmerksahm wird und Geld verlangt da ich aus rechtlicher Sicht nicht mehr gebührenbefreit bin. Da ich jedoch ohnehin permanent jeden Cent dreimal ausquetschen muss um über die Runden zu kommen und 3 stellige Miese-Beträge auf meinem Konto habe, sehe ich es erstens aus finanzielle Sicht und zweitens aus persönlicher Sicht nicht ein, für eine Institution Geld abzugeben mit der ich nie einen rechtswirksahmen Vertrag geschlossen habe. Wer sich schon mal näher über den Beitragsservice informiert hat, weiß was ich meine. Ich mache mir jedoch ernsthafte Sorgen darüber, dass sich dieser Verlauf in späterer Zeit sehr negativ auf mein Konto wenn nicht sogar Zwangsvollstreckung oder Schufa Einträge auswirken kann/wird. Was kann ich also tun um mir dieses dubiose Inkasso-Unternehmen, welches sich mittlerweile Beitragsservice nennt, vom Leibe zu halten? Ich habe bisher einige Ansätze wie ich damit umgehen könnte, da ich in rechtlichen Belangen jedoch sehr unerfahren bin, würde ich mich über ein paar Tipps sehr freuen! Meine Ansätze bisher: - Durch entsprechenden Briefverkehr hinhalten - Bin am überlegen eine Befreiung nach Härtefall zu beantragen (eben weil ich so wenig verdiene), ob das durch geht, steht natürlich auf einem ganz anderem Blatt Papier - ein Pfändungskonto eröffnen (Muss mich mal bei meiner Bank darüber ausführlich informieren) Hat jemand von euch schon ähnliche Probleme gehabt oder ist insofern rechtlich bewandert, dass er mir ein paar Tipps geben kann?
  5. Hallo Männer! Ich bin dank eurer guten Beiträge hier dabei die Kurve zu kratzen.. ;) Die Zeit des Bachelors neigt sich dem Ende zu und ich muss die Weichen für die Zukunft stellen. Was ich will: - noch möglichst viele interessante Länder sehen (Amerika, Afrika, Australien) und das Ganze mit Praktika/Master verbinden. Ich möchte noch viel erleben, eine tolle Stadt/ein geiles Umfeld ist für mich z.B. wichtiger als die Reputation der Uni. Sommer, Sonne und Strand wäre der Hammer! :) - im Bereich UB reinschnuppern - später gutes Geld verdienen Vor dem Studium war ich für Work&Travel 7 Monate in Australien unterwegs. Studium: Ich bin gerade im 7. Semester, werde 25 und studiere an einer „Provinzuni“ (kein gutes Rating, keine Reputation) „internationale“ BWL und habe ab kommenden Februar meinen Bachelor. Im 5. und 6. Semester war ich mit Erasmus in Spanien. Studienschwerpunkt (wenn man das im Bachelor so nennen kann) ist Externes Rechnungswesen. Ich werde voraussichtlich mit einem Schnitt von 2,0 abschließen. Mein größtes Problem ist, dass ich nicht weiß mit welchem Job ich glücklich und zufrieden werden könnte. Deswegen möchte ich möglichst viel Praktikumserfahrung in den Bereichen die mich interessieren könnten sammeln. Praktika: Mittelfristiges Ziel ist ein Praktikum bei einer (strategischen) Unternehmensberatung. Ab Januar mache ich für 2-3 Monate ein Praktikum bei einer der Big4 (die mit den 3 Buchstaben) im Bereich Wirtschaftsprüfung. Außerdem habe ich mich für den Zeitraum ab April 2013 für ein Praktikum im Bereich Finanzen bei einem großen deutschen Autobauer in Mexiko beworben. Falls das mit Mexiko nichts wird, meint ihr ich hätte Chancen bei einer (kleinen) UB? Was für Praktika wären mit der Big4 Referenz noch denkbar? Ich hatte bis jetzt an Corporate Finance, M&A oder allgemein Financial Advisory gedacht (eventuell nochmal Big4?). Hättet ihr sonst noch Quellen für interessante (Auslands-)Praktika im Beratungs-/Finanzumfeld? Master: Jetzt stellt sich natürlich noch die Frage was für einen Master ich machen möchte. Ich denke es wird ein genereller BWL/WIWI/Management-Master. Ich habe keine Lust mich auf Accounting und Finance zu spezialisieren, da das eigentliche Ziel sowieso UB ist. - Meine bisherige Provinzuni: Pro: Ich kenne die Profs; weiß was mich erwartet; komme wohl nochmal recht einfach für 1-2 Semester ins Ausland. Contra: Keine Lust mehr auf Provinz; möchte in einer großen Stadt mit belebtem Umfeld leben, was Neues sehen. - Wien/Düsseldorf (HHU) Pro: Geile Städte; guter Ruf? - Australien (anderes englischsprachiges Ausland) Das hier ist ehrlich gesagt meine erste Wahl. Interessant ist vor allem, dass ich mich zudem hier an der Uni einschreiben könnte, d.h.: 1. Semester in Deutschland; 2. und 3. In Australien, den einjährigen Master machen und Kurse in Deutschland anrechnen lassen; 4. Semester in Deutschland und den deutschen Masterabschluss machen. Großes Contra ist allerdings die Finanzierung. Ich schätze um die 20.000€ müssen’s für ein Jahr in Australien mindestens sein. Was für Möglichkeiten gibt es da? AuslandsBAFÖG, klar. Auf eigene Faust einen Kredit aufnehmen und das Risiko eingehen würde ich ungern. KfW Studienkredit theoretisch möglich, weil ich ja auch noch an der deutschen Uni eingeschrieben bin. Weiß da jemand von euch näher Bescheid? Vielen Dank an euch alle. LG