Der Hemden-Thread

991 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Zumindest sieht ein klassisches hellblaues/weißes Hemd immer besser aus.

Wenn ich da einen Kunden habe der zur ( standesamtlichen ) Hochzeit ein dunkelrotes Hemd von mir haben will, spielt mein Hirn ping pong mit "Was immer dem Kunden gefällt" und "Sag mal, gehts dir noch zu gut?". Man sollte so einen Guide mal an jedes Kaufhaus vorne an die Tür hängen.

Wieso weist du den Kunden nicht deutlich darauf hin, dass es scheiße aussieht?

Ich denke, das kann man von seinem Berater erwarten und ich finde, dass dieses Wissen bei den Verkäufern mittlerweile fehlt.

Ich versteh nicht, warum man weinrote Hemden tragen will? Kauft euch doch einfach nen weinroten Pulli und tragt drunter ein hellblaues Hemd, das sieht 100mal besser aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme optimo zu. Dunkle Hemden sehen schlecht aus, weil man dadurch blass wirkt. Das mag bei dunklen Südländern, Indern oder Schwarzen anders sein, aber bei Deutschen sieht es nicht aus.

Dextro, dein Beispiel mit Vincent Chase zeigt wunderbar was von deinem Beitrag zu halten ist:

Vince ist eine einfache (bis leicht dümmliche) Person die sich nicht für die eigene Kleidung interessiert -> mittelmäßig bis schlecht gekleidet.

Das Vince bei der Kleidung trotzdem halbwegs annehmbar aussieht liegt daran, dass der Schauspieler hispanische und indianische Wurzeln hat. Die gleichen Kleidungsstücke würden an einem normalen Deutschen (was hier die riesige Mehrheit ist) grauenhaft aussehen.

Hey Kollege, schonmal daran gedacht das hier nicht alle deutsch sind die mitlesen? :good:

Hättest du meinen Post ordentlich durchgelesen, wäre dir aufgefallen das ich geschrieben habe, das es auf den Typen ankommt. Wie selbst du bereits herausgefunden hast, stehen dunkle Hemden eher Menschen mit einer Lateinamerikanischen Herkunft /dunklerer Hautfarbe (wozu meine Wenigkeit auch zählt) :db:

Und genau deshalb kann man das mit den Farben absolut nicht so pauschalisieren ;-)

bearbeitet von Dextroenergy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist aber bullshit, hier Dinge zu empfehlen, die nur auf einen kleinen teil der mitleser zutreffen, und auch dann nur mit Erfahrung bei eben bei diesem kleineren teil der Leser gut aussehen können.

Poste doch lieber ein solches Outfit im dafür vorgesehenen megathread, das wäre definitiv hilfreicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme optimo zu. Dunkle Hemden sehen schlecht aus, weil man dadurch blass wirkt. Das mag bei dunklen Südländern, Indern oder Schwarzen anders sein, aber bei Deutschen sieht es nicht aus.

Dextro, dein Beispiel mit Vincent Chase zeigt wunderbar was von deinem Beitrag zu halten ist:

Vince ist eine einfache (bis leicht dümmliche) Person die sich nicht für die eigene Kleidung interessiert -> mittelmäßig bis schlecht gekleidet.

Das Vince bei der Kleidung trotzdem halbwegs annehmbar aussieht liegt daran, dass der Schauspieler hispanische und indianische Wurzeln hat. Die gleichen Kleidungsstücke würden an einem normalen Deutschen (was hier die riesige Mehrheit ist) grauenhaft aussehen.

Hey Kollege, schonmal daran gedacht das hier nicht alle deutsch sind die mitlesen? :good:

Hättest du meinen Post ordentlich durchgelesen, wäre dir aufgefallen das ich geschrieben habe, das es auf den Typen ankommt. Wie selbst du bereits herausgefunden hast, stehen dunkle Hemden eher Menschen mit einer Lateinamerikanischen Herkunft /dunklerer Hautfarbe (wozu meine Wenigkeit auch zählt) :db:

Und genau deshalb kann man das mit den Farben absolut nicht so pauschalisieren ;-)

Nochmal fuer die Langsamen:

Es ist egal, welche Hautfarbe man hat - keiner will wie ein Proll aussehen.

Bestes Beispiel sind doch die Tuerkenstyler, die dann mit coolen Hemdfarben auffallen wollen. Aber eben wie Prolls aussehen.

Auch bei Schwarzen sehen hellblaue Hemden einfach deutlich besser aus, als solche dunklen Modedinger. Hat wie im Post geschrieben was mit den eingepraegten Konventionen zu tun.

Aber hier meint ja jeder, er waere zu cool fuer solche Hinweise...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest sieht ein klassisches hellblaues/weißes Hemd immer besser aus.

Wenn ich da einen Kunden habe der zur ( standesamtlichen ) Hochzeit ein dunkelrotes Hemd von mir haben will, spielt mein Hirn ping pong mit "Was immer dem Kunden gefällt" und "Sag mal, gehts dir noch zu gut?". Man sollte so einen Guide mal an jedes Kaufhaus vorne an die Tür hängen.

Wieso weist du den Kunden nicht deutlich darauf hin, dass es scheiße aussieht?

Ich denke, das kann man von seinem Berater erwarten und ich finde, dass dieses Wissen bei den Verkäufern mittlerweile fehlt.

Ich versteh nicht, warum man weinrote Hemden tragen will? Kauft euch doch einfach nen weinroten Pulli und tragt drunter ein hellblaues Hemd, das sieht 100mal besser aus.

Menschen haben so die Angewohnheit, nur in ihrer Meinung bestätigt werden zu wollen, bei anderen Vorschlägen kommt nur "Nee, das ist mir zu langweilig", "hab ich schon" what ever. Auf einen hören tun da die wenigsten, ähnlich wie hier.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

No-Gos:

- alle Farben in uni (außer weiß (ist das ne Farbe??), hell- bis mittelblau und einige pastellige Farben (rosa etc))

- schwarz in sämtlichen Dessins

- "hippe" Trendfarben und Muster

Eine Standardgaderobe sollte folgendermaßen aussehen (für casual und gelegentlichen Anzugträger):

- uni hellblau tumblr_mft1qgUQjX1qjsd3do1_400.jpg

Widersprichst du dir hier nicht selbst?

Zuerst bezeichnest du uni und hellblau als No-Go, dann allerdings uni hellblau als Standard.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

No-Gos:

- alle Farben in uni (außer weiß (ist das ne Farbe??), hell- bis mittelblau und einige pastellige Farben (rosa etc))

- schwarz in sämtlichen Dessins

- "hippe" Trendfarben und Muster

Eine Standardgaderobe sollte folgendermaßen aussehen (für casual und gelegentlichen Anzugträger):

- uni hellblau tumblr_mft1qgUQjX1qjsd3do1_400.jpg

Widersprichst du dir hier nicht selbst?

Zuerst bezeichnest du uni und hellblau als No-Go, dann allerdings uni hellblau als Standard.

Ne, richtig lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alle Farben in uni (außer weiß (ist das ne Farbe??), hell- bis mittelblau und einige pastellige Farben (rosa etc))

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutz doch [ ] und { } für verschachtelte Klammern, dann ist der arme Leser nicht so schnell überfordert. :-) Ich muss zugeben, dass ich da auch drüber gestolpert bin und die Zeile in Ruhe nochmal lesen musste.

Du kannst natürlich auch einfach akzeptieren, dass Weiß physikalisch nicht nur eine, sondern die Summe aller Farben bei gleicher Intensität ist. Analog dann Schwarz das Nichtvorhandensein selbiger, bzw. die völlige Absorption aller Spektren. Ich denke man darf das entsprechend unserer Wahrnehmung getrost als Farbe bezeichnen und ich habe die "bäbäbä, weiß/schwarz ist gar keine Farbe!" Kinder immer gehasst. :-)

Was mir immer wieder auffällt ist, dass ich eine Menge Leute kenne, die auch felsenfest der Meinung sind, dass z.B. weinrote Hemden schick und edel aussehen, Frauen wie Männer. Besagte Männer würden nie im Leben rosa Hemden oder auch braune Schuhe anziehen und fühlen sich in Hemden die 1-2 Nummern zu groß sind pudelwohl, auch wenn sie wissen, dass es eigentlich zu groß ist. Taillierung und körperbetonter Schnitt, genau wie rosa als Farbe, werden von ihnen mit Homosexualität assoziiert.

Die Frage die ich mir dann stelle ist: Wie sehr ist das was du hier schreibst allgemeiner Konsens? Also bitte nicht falsch verstehen, ich gehe völlig d'accord mit den hier geschilderten Grundsätzen und empfinde sie selbst auch als ästhetisch ansprechender. Aber wenn der Großteil der unwissenden Öffentlichkeit das was wir hier als "no-gos" abstempeln schön findet, ist es dann nicht irgendwo schön? ;-) Viele finden es langweilig immer nur hellblau/weiß/rosa Hemden zu sehen und empfinden weinrot, violett u.ä. als erfrischende Abwechslung.

Ich werde mich so anziehen, dass es _mir_ gefällt, aber oft genug möchten Leute sich so kleiden, dass es bei einer möglichst breiten Zielgruppe gut ankommt oder auch nur auffällig ist. Und da ist es oft wichtiger mit Konventionen zu brechen und aus der Masse herauszustechen, als wirklich schick auszusehen.

bearbeitet von Smoon
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutz doch [ ] und { } für verschachtelte Klammern, dann ist der arme Leser nicht so schnell überfordert. :-) Ich muss zugeben, dass ich da auch drüber gestolpert bin und die Zeile in Ruhe nochmal lesen musste.

Du kannst natürlich auch einfach akzeptieren, dass Weiß physikalisch nicht nur eine, sondern die Summe aller Farben bei gleicher Intensität ist. Analog dann Schwarz das Nichtvorhandensein selbiger, bzw. die völlige Absorption aller Spektren. Ich denke man darf das entsprechend unserer Wahrnehmung getrost als Farbe bezeichnen und ich habe die "bäbäbä, weiß/schwarz ist gar keine Farbe!" Kinder immer gehasst. :-)

Was mir immer wieder auffällt ist, dass ich eine Menge Leute kenne, die auch felsenfest der Meinung sind, dass z.B. weinrote Hemden schick und edel aussehen, Frauen wie Männer. Besagte Männer würden nie im Leben rosa Hemden oder auch braune Schuhe anziehen und fühlen sich in Hemden die 1-2 Nummern zu groß sind pudelwohl, auch wenn sie wissen, dass es eigentlich zu groß ist. Taillierung und körperbetonter Schnitt, genau wie rosa als Farbe, werden von ihnen mit Homosexualität assoziiert.

Die Frage die ich mir dann stelle ist: Wie sehr ist das was du hier schreibst allgemeiner Konsens? Also bitte nicht falsch verstehen, ich gehe völlig d'accord mit den hier geschilderten Grundsätzen und empfinde sie selbst auch als ästhetisch ansprechender. Aber wenn der Großteil der unwissenden Öffentlichkeit das was wir hier als "no-gos" abstempeln schön findet, ist es dann nicht irgendwo schön? ;-) Viele finden es langweilig immer nur hellblau/weiß/rosa Hemden zu sehen und empfinden weinrot, violett u.ä. als erfrischende Abwechslung.

Wenn wir uns nach der Masse richtigen, müsste ich Llyod-Schuhe, Boss- und Cinque-Anzüge und ebensolche "feschen" Hemdfarben empfehlen.

So gesehen sind meine Gedanken absolut kein allgemeiner Konses, wenn man die Gesamtbevölkerung befragt.

Dieser Guide ist aber dafür gedacht, sich positiv von ebendieser Masse abheben zu können.

Und dazu sind die Faktoren Qualtität, Passform und Farbwahl essentiell, weil sich die Leute damit eben 0 auskennen (sich aber gleichzeitig maßlos überschätzen).

Ich werde mich so anziehen, dass es _mir_ gefällt, aber oft genug möchten Leute sich so kleiden, dass es bei einer möglichst breiten Zielgruppe gut ankommt oder auch nur auffällig ist. Und da ist es oft wichtiger mit Konventionen zu brechen und aus der Masse herauszustechen, als wirklich schick auszusehen.

Das ist ja großteils das Problem. Da jeder meint, mit seiner Massenware aus C&A, H&M oder für die "edlen Typen" von Boss, Konventionen zu brechen (sic!), läuft eben der Großteil der Leute kacke angezogen rum. Dazu noch die Angst, für Homo gehalten zu werden und voila: Wir haben den Standardbürger (ob der nun Deutscher, Engländer etc ist, ist egal).

Somit sticht man eben als jemand heraus, der die Konventionen beherrscht, und nicht hilflos versucht, diese zu brechen.

bearbeitet von optimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überlegung:

"Geschmack haben" bzw. Ästhetik ist für mich eine Fertigkeit. Die Annahme der Fertigkeit legt eine andauernde Auseinandersetzung mit dem Thema zugrunde, um Geschmack nicht stagnieren zu lassen, sondern um sich weiterzuentwickeln.

Allerdings gehört "Geschmack haben" im Gegensatz zu Schreiben,Sprechen,e.t.c nicht zu den Grundfertigkeiten. Grundfertigkeiten werden durch Institutionen/Gesetze/etc allgemein-gültig, z. B. die deutsche Rechtschreibung. Ohne Vorgaben und Richtlinien entwickelt jedes Individuum anhand seiner Erfahrung (soziales Gefüge,Interesse,Talent und unzählige weitere Faktoren) diese Fertigkeit anders.

Für mich versucht dieser Thread Richtlinien zum Thema Ästhetik zusammenzufassen, damit wir zuerst einmal gemeinsam die selbe Sprache sprechen können.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das Hauptproblem hier ist das oftmals zitierte nicht vorhande Modebewusstsein des Großteils der dt. Bevölkerung. (Ich weiß die Diskussion ist endlos und wird vermutlich auch nie aufhören solange in dt. Innenstädten die Jack Wolfskin/Northface/Mammut Stores neuerdigns wie Pilze aus dem Boden schießen) Wenn ich das Aussehen von befreundeten Franzosen (weiblich wie männlich) vergleiche, dann ist einfach ein eklatanter Unterschied zu erkennen. Die sehen einfach besser aus. Natürlich kann man das nicht pauschalisieren aber der Großteil hat einfach ein viel besseres ästhetisches Empfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weist du schon, wann du den Thread komplettierst? (bzgl. Punkt 5. Markenempfehlung)

Ich gehe mal davon aus, dass du bei Preisen um die ~ 50 € Jakes (o. ä.) empfehlen wirst. Leider konnte ich bis jetzt bei mir (Hannover) in den bekannten Läden wie P & C, Wormland usw. keine finden. Lohnt sich da der Aufpreis von ca. 20,-- € zu den Hemden von Suitsupply

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weist du schon, wann du den Thread komplettierst? (bzgl. Punkt 5. Markenempfehlung)

Ich gehe mal davon aus, dass du bei Preisen um die ~ 50 € Jakes (o. ä.) empfehlen wirst. Leider konnte ich bis jetzt bei mir (Hannover) in den bekannten Läden wie P & C, Wormland usw. keine finden. Lohnt sich da der Aufpreis von ca. 20,-- € zu den Hemden von Suitsupply

Bin bissl im Stress zur Zeit.

Kurz: Jake*s gibt es nur bei P&C West, Abrahms ist das gleiche bei Ansons.

Suitsupply-Hemden sind den Preis wert, leider Plastikknöpfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand einen Link zu einem guten Blau/Weiß und einem Rot/Weiß gestreiften Hemd. Langarm. Slimfit. Bis 50€. Das kann doch nicht zu viel verlangt sein, ich dreh noch durch?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Marken passen für silm fit? Bin sehr schlank.

Am besten passen mir bisher Level 5 von Olymp und von Einhorn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber optimo,

danke für die Mühe dieses langen Beitrags. Der erste Teil über Qualität ist Dir gut gelungen, und Danke dafür. Allerdings finde ich den zweiten Teil, "passende Farbwahl", umso schlechter. Nicht nur, dass die Formatierung sowie Hervorhebung durch Fettgedrucktes auf einmal komplett flöten gegangen ist, es lassen Grammatik und Rechtschreibung auch zu wünschen übrig. Des weiteren erhebst du auch noch Anspruch, Studien über Farbwahl als Humbug abtun zu können. Eine Farbberatung ist meiner Meinung nach häufig angebracht,auch wenn diese kostenlos in einem Internetforum erfolgt und sich nach Farbtafeln richtet. Und welcher Schnösel hat denn festgelegt, dass dunkle Hemden "immer als nicht ästhetisch angesehen" werden? Ästhetik hin oder her, wir befassen uns in diesem Forum immerhin mit der Kunst des Aufreißens einer Frau, wie viel Ästhetik man dabei an den Tag legen möchte, ist dem PU Artist dann selbst zu überlassen. Gerade auch, weil Vorbilder wie Mystery oder Brad Pitt, aber auch z.B. der fiktive Hank Moody, häufig oder auch nur schwarz tragen. Zudem fand ich auch auf deiner Seite blazerandtie ein paar Herren mit dunklen Hemden.

Des weiteren sind Hemden aus ausschließlich Baumwolle selten zu finden, bis auf bei van Laack Reno und Hess natur. Und es dauert Ewigkeiten, diese zu bügeln.

Abschließend möchte ich dennoch lobend deine Beispielbilder hervorheben! Das hat mir sehr gefallen.

Beste Grüße und erfolgreiche Sets

bearbeitet von Wunderlampe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.