Sie macht Schluss, während sie in der Psychiatrie ist.

45 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich (22), sie (20). 1 Jahr und 4 Monate Beziehung mit 2 Monaten Trennung aufgrund von Psychoproblemen (letztes Jahr) und wieder Versöhnung. Dann erneute Trennung nach fast genau 1 Jahr (im gleichen Monat sogar).

Sie klammert an ihre Mutter und war jetzt 3 Wochen in der Psychiatrie, nachdem ihre Mama sie dermaßen emotional zerstört hat, dass sie nicht mehr leben wollte. Den Vater hasst sie abgrundtief. Ihre allgemeine Lebenssituation ist zzt. voller Negativität, Unzuverlässigkeit, während sie eine hohe Intelligenz besitzt und riesige Potentiale hat, die mir leider (?) sehr gefallen. In "guten" Zeiten ist sie wirklich gut drauf und alles scheint möglich.

Sie hat aktuell 2500€ Schulden, da der Vater ihr seit 5 Monaten den Unterhalt verweigert, der aber zur Miete notwendig war. Ausziehen ging nicht so schnell. Der Vater nutzt das als Druckmittel.

Ich hab sie 6 Wochen lang unterstützt in dieser Krise (davor 3 Wochen in der Psychiatrie mit Besuchsverbot der Mutter und des Vaters, nur ich und Freunde durften zu ihr.). Nach 6 Wochen Kontaktlosigkeit meldet sich ihre Mutter, sie habe ihr 1000€ Kindergeld überwiesen und sagt ihr sie hat ihre Meinung geändert und wäre jetzt wieder für sie da.

Am nächsten Tag trifft sie sich mit ihrer Mama und den Geschwistern. Im Tropical Island. (??) Und sagt abends das Treffen mit mir ab.

Auf meine Kritische Frage hin kommt folgende Antwort:

Email: "Ich will dich nie wieder sehen. Du und deine Familie haben Besuchsverbot erteilt bekommen in der Klinik. Deine SMS und Emails werde ich bereits vor dem Lesen löschen. Ich werde nicht ans Telefon rangehen. Du hast nichts verstanden. Es gibt kein uns mehr Die (islamische) Trauung (geplant für Mai) ist abgesagt."

Es erscheint mir, als wärs von einem Tag auf den anderen. Ich habe ich 1 Mail geschrieben, in dem ich sie um eine logische Antwort gebeten hab, denn das ist für mich total beknackt. Ich war die letzten Monate echt sehr für sie da. Es kommt seit 4 Tagen keine Antwort. Ich habe ihr nach meiner Mail auch nicht noch mal geschrieben oder anderes.

Kann mir jemand in deutlichen Worten, was zu tun ist? Wahrscheinlich weiß ichs schon selber, aber es hilft, es aus anderen Quellen zu erfahren..

Wie geht man damit um, von einem Tag auf den anderen abserviert zu werden.

Was lerne ich aus dieser Geschichte?

Und: wie gehe ich damit um, dass ich mir ständig hoffend einrede, "wenn sie das hinbekommt, wird sie sich wieder melden"?

LG,

Cornelgol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Istn armes Mädchen, wenn das alles so stimmt wie du das schreibst. Im Grunde musst du aber dankbar sein, dass sie das für dich geregelt hat.

So mies per Mail abserviert werden ist scheiße, aber das Mädchen scheint wirr. Dazu noch das Affentheater mit der Familie. Sei einfach dankbar und zieh ne Kontaktsperre auf Lebenszeit durch.

Alles bestens für dich. Beim nächsten (gesunden) Mädchen machst du Freudensprünge, wenn du siehst wie stressfrei und cool Beziehungen laufen können.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abhaken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst bei psychisch kranken Menschen nicht mit Begriffen wie Logik oder Rationalität arbeiten.
Diese Menschen denken nicht so wie du, diese Menschen sind nicht rational und ihr Handeln ist nicht logisch.
Sie sind impulsiv und vernünftiges Denken suchst du vergeblich
Alle drei Kriterien Schulden, Familientheater und Psychatrie wären für mich schon einzeln von vornherein KO-Kriterien.
Hier treten sie in Triumvirat auf. Vice! sagt es: Sei dankbar, dass der Kelch an dir vorüberzieht.
Lösch alles von ihr, Nummer, Kontakte, Bilder und beschäftige dich mit deinen Zielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Brozario

Wenn du an einer solchen Frau bleibst, endest du irgentwann selbst in der Klapse, sei froh, dass es vorbei ist!

Hach ich hab das auch, irgentwie möcht ich den Mädels immer helfen und merke dann gottseidank, dass ich mich mehr liebe als diese Frauen und lass es. Ich hoffe für dich dass du es auch feststellst!

lg

Bro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also normalerweise würde ich dich jetzt niedermachen was mit dir geht sie überhaupt anzugucken.

Du schilderst diese extreme Scheisse aber in einer Selbstverständlichkeit, das ich dir nur dringend raten kann eine Psychosoziale Beratungsstelle aufzusuchen und dich mal beraten lassen.

Erzähl da einfach diese Geschichte. Weitere Stichworte: Co-Abhängigkeit, Helfersyndrom usw...

Das geht ja weit über Pickup hinaus.

bearbeitet von maccheroni
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch ganz einfach.

Da gibt es das Opfer = Sie.

Dann gibt es den/die Täter = ihre Mutter, ihren Vater

Dann gibt es den Helden = DICH

Und ohne Opfer das nicht beschützt werden kann/will und ohne Täter (der böse Drache) die es nicht zu besiegen gilt, fehlt dem Helden die Rolle.

Für jemanden ohne eigenen Lebensinhalt, kann solch ein einschneidender Lebenswandel schon recht verwirrend sein.

In 16 Monaten "Beziehung" davon zwei Monate getrennt, 2x Psychiatrieaufenthalte und 2x Trennungen, da fragst Du allen Ernstes auf eine emotionale Entscheidung nach einer rational logischen Erklärung?

Sicher? Das nicht nur sie einen Aufenthalt in der Psychiatrie benötigt?

PS: Was zu tun ist? Die Sache abhaken und das eigene Leben endlich in den Griff bekommen.

bearbeitet von EndlessPerdition
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. So wenig Hintergrundinfos und dann eine Meinung wollen is fast frech

2. Wieso trauerst du so einer HB nach?

Sei doch froh, dass du ein chilliges Leben ohne so ein Dauerdrama und Undankbarkeit führen kannst.

Wenn sie deine Hilfe nicht will dann bekommt sie sie eben nicht.

bearbeitet von MrJack
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mein Lieber,

habe fünf Jahre Beziehung mit einer psychisch, naja sagen wir angeschlagenen, Frau hinter mir. Ich habe es hier im Forum und in Büchern gelesen und kann dir nun aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es stimmt. Beziehungen mit psychisch geschädigten Leuten funktionieren nicht.

Bei mir war´s ja auch so, ich wollte ihr helfen, für sie da sein, zusammen ihre Probleme angehen, blablabla. Vergiss es , eine Beziehung kann nur die Belohnung dafür sein, dass man seine eigenen Probleme in den Griff bekommen hat, niemals kann eine Beziehung Teil einer Therapie sein.

Ich weiss, ist nicht leicht, aber sei froh, dass dein Leben dir die Einsicht in schon so jungen Jahren aufzeigt

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sie macht Schluss, während sie in der Psychiatrie ist.

Sei froh. (Keine Ironie)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen Antworten, viele davon waren aufbauend, auch die Kritik hilft natürlich weiter. Dank dem Internet ist sie immer direkt und unverblümt.

Besonders die Antwort von Endlessperdition und Himbeertoni waren gut. Ich glaub zwar nicht, dass ich schon reif bin für die Klapse. Das was ihr "Heldentum"-Rolle, "Co-Abhängigkeit" und "Helfersyndrom" nennt sind Sachen, die (wenn vorhanden) für die Zukunft überwunden werden müssen, stimmt schon. Somit hilft natürlich auch der Tip "aufs eigene Leben konzentrieren" und "RUUUUUUUUUUUUUN".

Wie dem auch sei, so eine Trennung ist nicht schön und dieses unangenehme Gefühl im Bauch ist nichts für schwache Nerven. Hoffentlich lässt es bald wieder nach und während dessen muss ich erst mal über vieles nachdenken.

Auch hier wird's wohl kein Heilmittel für Liebeskummer geben außer die Zeit, korrekt?

In dem Sinne,

eine angenehme Nacht euch.

cornelgol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch hier wird's wohl kein Heilmittel für Liebeskummer geben außer die Zeit, korrekt?

Richtig. Und wie du sie gestaltest liegt an dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann man sich eigentlich nur an den Kopf fassen, und sich fragen: "Wie kann man nur an so Frauen kommen?"

Es gibt nur drei Punkte:

1. Bedürftigkeit

2. Podestdenken (insbesondere das Aussehen)

3. Alternativlosigkeit

bearbeitet von Phos4*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Email: "Ich will dich nie wieder sehen. Du und deine Familie haben Besuchsverbot erteilt bekommen in der Klinik. Deine SMS und Emails werde ich bereits vor dem Lesen löschen. Ich werde nicht ans Telefon rangehen. Du hast nichts verstanden. Es gibt kein uns mehr Die (islamische) Trauung (geplant für Mai) ist abgesagt."

Also stammt sie auch noch noch aus einem anderen Kulturkreis als du(?), welcher nicht unproblematisch ist. Ich könnte mir vorstellen, dass eher Druck von ihrer Familie für den plötzlichen Bruch mit dir verantwortlich ist und nicht so sehr der Psychiatrieaufenthalt. Ungefähr so: "Wir unterstützen dich wieder, du bist wieder unser Kind, du kriegst auch wieder Geld von uns - aber nur, wenn du dich von cornelgol lossagst und einen "anständigen" Mann nimmst."

Könnte das hinkommen?

An der Situation selbst ändert das natürlich nichts. Weder macht es Sinn, einer Frau hinterherzulaufen, die sich von ihrer Familie bevormunden lässt, noch macht es Sinn, einer Frau mit Dachschaden hinterherzulaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch hier wird's wohl kein Heilmittel für Liebeskummer geben außer die Zeit, korrekt?

Richtig. Und wie du sie gestaltest liegt an dir.

Und die Zeit aktiv zu gestalten, etwas für DICH zu tun, dich als Persönlichkeit weiter zu entwickeln, mehr Sport zu machen, sich neue Ziele zu setzen in allen Lebensbereichen, all das wird dich nicht nur ablenken, sondern wirklich weiter bringen. Stichworte: Inner Game, Persönlichkeitsentwicklung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie dem auch sei, so eine Trennung ist nicht schön und dieses unangenehme Gefühl im Bauch ist nichts für schwache Nerven. Hoffentlich lässt es bald wieder nach und während dessen muss ich erst mal über vieles nachdenken.

Auch hier wird's wohl kein Heilmittel für Liebeskummer geben außer die Zeit, korrekt?

Hey Cornegol,

ja, eine Trennung ist immer irgendwie Scheiße und das unangenehme Gefühl darfst du auch haben. Es hat sicherlich schöne Momente gegeben. Erinnere dich an diese. Vergiss aber auch nicht, mit welcher Respektlosigkeit sie dich am Ende behandelt hat.

Jetzt rate ich dir, was jedem, der aus einer Beziehung kommt hilft: Kümmere dich erst einmal NUR um Dich !

Vielen hilft Sport dabei (baut das Selbstwertgefühl auf auf, macht Spaß und reduziert Stress)

Es kann dir aber auch etwas ganz andere gut tun... und wenn es das Gründen eines Flohzirkus ist ;)

Wichtig ist, dass DU dich dabei wohlfühlst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was lerne ich aus dieser Geschichte?

LG,

Cornelgol

Du lernst aus Dieser Geschichte deine eigenen Persönlichkeitsdefizite kennen und dadurch vermutlich auch den Grund, weshalb du dich zu einer gestörten Persönlichkeit hingezogen fühlst.

Lieber eine Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@daniero, der kulturkreis ist nicht das Problem, da gibt es Parallelitäten. Wie du sagst, es ist halt ihre Entscheidung. Zur Frage von phos4 kann ich nur erwiedern: unter Vorbehalt könnte das stimmen mit der Idealisierung "der einzigen wahren Frau", das stimmt. Wenn ich ne Beziehung eingehe, dann gehe ich bis zum Schluss, auch wenn sich herausstellt, dass die Dame ein ernstes Problem (so wie hier eben) hat. Bezüglich dem, was Du Bedürftigkeit nennst: Wie überwindet man dieses Gefühl der Bedürftigkeit bzw. wie überwindet man die Ausstrahlung, die einen so wirken lässt? -> Tipps, Links usw. sehr willkommen! (Ich werd auch im Forum mal nachlesen). Letztes war die Alternativlosigkeit. Dazu ist bei mir grad mein Level, dass ich durchaus Interesse von hier und da bekomme, bisher fehlt mir aber die Kraft aus dieser subtilen Interessensbekundung meinen Gewinn zu schlagen (und der ist vorerst mal KEINE Beziehung mehr....).

Wie gesagt. Die nächste Zeit muss ich über einiges mal nachgrübeln, aber die oben erwähnten Sachen sind natürlich auch zu bedenken und da nehm ich gern auch Tipps etc. entgegen. ;)

Habt einen guten und vor allem sonnigen Nachmittag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie dem auch sei, so eine Trennung ist nicht schön

Warum? Für Dich beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Du hast ums eine mal mehr die Chance zu dem Mann zu werden der Du immer sein wolltest.

Gerade wenn sich die Dinge verändern, muss damit das Alte nicht immer Bestand haben.

Genauso wie sich unsere Mitmenschen verändern dürfen, dürfen wir dies ebenso gerne tun.

Am Ende bleibt die Frage, In wie fern passen wir danach noch zusammen? Wachsen wir beide in eine ähnliche Richtung oder in zwei vollkommen entgegengesetzte?

Wenn ich ne Beziehung eingehe, dann gehe ich bis zum Schluss, auch wenn sich herausstellt, dass die Dame ein ernstes Problem (so wie hier eben) hat.

Warum ein Problem? Warum ernst?

Deine Freundin hat eine Fähigkeit die Du nicht besitzt.

So wie Du Deine Welt durch Deine Filter wahr-nimmst, tut sie dieses mit ihren Filtern. Das positive an ihr ist, sie ist in Behandlung und hat damit die Chance darauf trotz ihrer zusätzlichen Fähigkeiten ein "ganz normales" Leben zu führen.

Das Problem ist, das für viele Menschen das Gegenteil von normal, krank ist. Das Gegenteil von normal ist jedoch außergewöhnlich. So verhält es sich auch mit ihrer Fähigkeit.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und warum bis zum Schluss? Bring dein Inner Game nach vorne. Dein Selbstwert ist im Eimer. Sonst würdest du dir so ne kacke mit der Verrückten gar nicht geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann Endless Perdition nur zustimmen. Eine Trennung in dem Fall ist etwas Positives.

Überlege doch mal, was wäre, wenn du diese Frau heiratest? Richtig. Dann hast du ihr Familie bis an das Ende deiner Tage an der Backe. Echt. Das hört sich nicht toll an, was du über ihre Familie geschrieben hast. Die wären dann plötzlich mitten drin in deinem Leben und würden dich genauso verrückt machen, wie deine Ex. Willst du das wirklich?

Sicher nicht. Daher solltest du für ihre Entscheidung dankbar sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich (22), sie (20). 1 Jahr und 4 Monate Beziehung mit 2 Monaten Trennung aufgrund von Psychoproblemen (letztes Jahr) und wieder Versöhnung. Dann erneute Trennung nach fast genau 1 Jahr (im gleichen Monat sogar).

Mal ne blöde Frage am Rande: Warum wolltest du die Dame nach nicht mal anderthalb Jahren Beziehung, innerhalb derer ihr auch noch zwei Monate auseinander wart, heiraten??? Wohl wissend, dass die Dame nen Dachschaden hat??? :fool: Oder ist das so ein Kulturkreis-Ding, was sich mir nicht erschließt? Du bist ja auch erst 22, da denkt doch heute so gut wie kein Kerl ans Heiraten.

Summa summarum kommt mir das vor, als sei es dein Glück gewesen, dass sie es beendet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EndlessPerdition, Deine Aussage über die "Filter", durch die jeder die Welt wahrnimmt ist wirklich hilfreich - ich hab mich die stunden gefragt, welcher innere Aspekt es mir ermöglichen würde, das auch in den Umgang mit der Umwelt zu integrieren. Bzw. welche Faktoren können bei dieser Form der Wahrnehmung stören?

Letztenendes ist dieses Verständnis eben ein Schritt, um die Umwelt ausgewogener wahrzunehmen und vielleicht ist es sogar die Basis um seine eigenen Standpunkte zu halten, auch wenn andere Menschen sie nicht teilen.

Wie also kriege ich den Mut, getrennt zu leben? Daran scheitere ich, da ich oft sehr unter der Einsamkeit Leide.

Ich treibe 5mal die Woche Sport, bin in der Ausbildung (jetzt erst mal aber 3 Wochen frei). Was tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich dir noch nen Tipp geben darf:

Ändere umgehend deine Telefonnummer, falls du vorhattest umzuziehen, dann tu es sofort.

Je nachdem, was deiner Ex fehlt, könnte das noch sehr unschöne Dinge geben, Stichwort "Borderline"

Ich würde laufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.