Snorry

Member
  • Inhalte

    226
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     9

Ansehen in der Community

79 Neutral

Über Snorry

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    Persönlichkeitsentwicklung

Letzte Besucher des Profils

4.105 Profilansichten
  1. Polysix hat hier einen ganz tollen Beitrag geschrieben. Es hätte ja mit geringerer Wahrscheinlichkeit auch gut gehen können. "Sometimes you win, sometimes you learn". Dich trifft keine "Schuld" sowie sie eben auch keine "Schuld" trifft. Es liegt in eurer beider Natur. Nur dass du deine Natur gerade reflektierst und versuchst etwas in deinem Leben zu verändern. Das ist ein sehr großer und mutiger Schritt, zu dem ich dich nur bestärken kann! Guck dir Persönlichkeiten wie Schwarzenegger, Mohammad Ali, Steve Jobs oder Joanne K. Rowling an. Sie alle hatte massive Rückschlägen in ihrem Leben, die sie aber auch weitergebracht haben. Verabschiede dich von einem gut/böse oder richtig/falsch Denken und dir eröffnet sich eine neue Welt. Etwas, dass dir heute Schmerzen bereitet, kann irgendwann zu den großartigsten Erlebnissen gehören, weil sie Wendepunkte darstellten. Wie wir das, was uns heute passiert, einordnen sollen, zeigt sich meist erst rückblickend. Ich möchte noch einmal die Wichtigkeit deines Verhaltens und die Auswirkungen auf deinen Beruf eingehen. DU bist das wichtigste in deinem Leben und erst irgendwann kommen deine Klienten. Achte auf deine Ressourcen und deine Haltung. Nach lösungsoroentierten Beratungsansätzen bringt der Kunde bereits alle Ressourcen mit. Wie er diese nutzen kann, das kannst du zeigen. Wenn dir Klienten den Ball zu spielen, bereite dich auf einen Pass zum Abschluss aufs Tor vor. Wenn der Klient dann nicht den Ball annehmen kann, weil er nicht mitläuft, kann er auch kein Tor schießen.
  2. Schonmal dran gedacht, dass die Dame heftigst abspritzen kann, ihr das aber unangenehm ist?
  3. Erstmal cool, dass du dich nochmal meldest und Feedback gibst! Ich musste bei der Konstellation "Typ der im sozialen bereich arbeitet" und "Mädchen mit Problemen" sofort an ein Helfersyndrom denken. Pass damit auch im job auf, sonst endets schnell im Burnout. Du bietest deine Hilfe/Liebe an, aber es muss auch ein Invest der anderen Seite kommen. Schade, dass du diese Erfahrung machen musstest, aber Kopf hoch, es wird besser! Guck dir die IG-Schatztruhe an, arbeite zunächst hart an dir und join einem Lair oder such dir nen Wing und gehe parallel wieder raus und hab' Spaß. Du schaffst das :gut:
  4. Erst einmal danke für deine Einschätzung und dein Lob. Den Punkt, dass sie sich hätte mehr qualifizieren sollen, habe ich so noch gar nicht gesehen. Wenn ich jetzt drüber nachdenke, kam das tatsächlich ein wenig zu kurz... Das mit der Logistik ist mir ja auch schon aufgefallen. Wurde mir später dann ja auch zum Verhängnis. :D Du kannst auch das Linke Auge nehmen. Wichtig ist, dass sie sich vollständig auf ein Auge konzentriert und nicht ständig zwischen dem linken und rechten Auge wechselt. Dadurch, dass sie 100 % ihre Gefühle äußern soll, ziehst du sie kommplett in den emotional-sexuellen Vibe rein. Hier sieht man es gut ab Minute 09:30 Mod: RSD Videos sind hier nicht gestattet. Sorry.
  5. Snorry

    Twists Tagebuch

    Sehr toller LR Twist! Ich stell mir das gerade vor wie du die wegballerst und nebenan schlafen deine Eltern
  6. Im Folgenden schildere ich hier meine Erfahrung mit sexual talk / dirty talk mit einer kanarischen Dame. Wenn die Mods denken, dass es besser in den FR-Bereich gehört, dann bitte dorthin verschieben. Ich habe es extra hier gepostet, da es hierbei auch nicht zum Lay kommt. Meine Lernerfahrung ist hier vor allem das sexuelle "Vibing". Warum schreibe ich nun diesen FR hier, obwohl ich nichtmal ihre feuchte Pussy gefingert habe oder sie mit einen BJ gegeben hat? Für mich war vor allem der Durchbruch, ihre sexuell-emotionale Seite anzusprechen und sie mit Dirty-Talk zum Tropfen zu bringen. Hätte ich noch etwas Zeit gehabt, dann wäre es sicher zum FC gekommen. Ich hätte deutlich früher eskalieren sollen. Auch wäre es sicherlich gut gewesen, den zeitlichen Rahmen, den sie hat, abzuchecken. Again what learned. Das Kennenlernen Es war mein erster richtiger Abend auf Teneriffa. Und dann gleich ein Samstagabend. Ich habe mich also fertig gemacht und bin einfach ohne Plan in die Innenstadt gegangen. Ich wollte gerne wissen, wo man gut feiern gehen kann. Da ich jedoch in einem ruhigen und gemütlichen Stadtteil war, in dem viele Senioren residierten, waren die Sets sehr überschaubar. Bei den ersten Approaches bemerkte ich auch, dass einige der Jüngeren kaum Englisch sprachen. Und da ich kein Wort spanisch spreche, hatten sich einige Sets direkt am Anfang erledigt. Als ich an einer Eisdiele vorbeikam, kaufte ich mir ein leckeres Eis und schlenderte weiter durch die Straßen auf der Suche nach Mädels. Dann kam ein 3er Set um die Ecke. Ich sprach sie an und bemerkte, dass ich mich zumindest irgendwie mit ihnen auf Englisch verständigen konnte. Beim genaueren Hinsehen stellte ich fest, dass sie echt hot aussahen. Alle drei lange, offene braune Haare, super weibliche Figuren, enge figurbetonte Hosen und zwei trugen enge Tops, die die schlanken, straffen Bäuche freiließen. Ja mei, lecker !! Nebenbei vertilgte ich noch mein Eis und hatte einen Ruhepuls von 60. Ich war von der Körpersprache leanback und echt entspannt. Im Moment bin ich dabei, mich von meinen ganzen Ego-Gedenken zu trennen und einfach zu sein. Das läuft dann auf eine gute Portion „Ich geb‘ einen Fick auf alles“ und „free from outcome“ hinaus. Ich fragte, wo man denn etwas weniger graue Senioren um sich hätte und man Party machen könnte. Durch das Scherzen über die Rentnerfraktion brachte ich die Gruppe zum Lachen. Sie erklärten mir, dass es einen tollen Beachclub gebe, wo heute Nacht richtig Party wäre, es allerdings jetzt noch nix los wäre, da es noch viel zu früh sei. Da ich ihre Beschreibung wie ich dort hinkam nicht verstand, sprach meine Dame, im Folgenden Adriana genannt (Name geändert), etwas auf Spanisch mit ihren Freundinnen. Sie entgegnete mir, dass sie mich erst noch mit zu einer Bar mitnehmen könnten und mich dann später direkt am Club absetzen könnten. I agreed Im Allgemeinen wirkte Adriana auf mich wie ein recht offenes Mädchen, dass das Leben in vollen Zügen genießt und auch für Abenteuer zu haben ist. Sie war etwas größer als die anderen beiden und hatte eine hammer Figur. Ihre enge Hose betonte ihren geilen Hintern. I love that! Und diese festen Titten sollte ich später noch kennenlernen. Allgemein bemerkte ich, dass vor allem Adriana den Kontakt zu mir suchte und auch von den drei Damen am meisten investierte. Als ich mit meiner auffälligen gelben Outdoorjacke und den drei hübschen Damen in den Außenbereich der Bar betrat, bemerkte ich sofort die Blicke aller Anwesenden. Massig Social Proof, um vielleicht auch dort ein wenig zu wildern :D Wir setzten uns an einen Tisch und Adriana und ich tranken etwas. Die anderen beiden Mädls bestellten skurilerweise nichts. Vielleicht hatte Adriana die beiden auch erst dazu überredet, dass wir in die Bar gehen? Wir hielten erst ein wenig Smalltalk und unterhielten und über Fremdsprachen und das Reisen. Hier merkte ich, dass die Mädels noch nicht groß rumgekommen sind, was ich natürlich nutzte, um ein paar DHV-Reisegeschichten zu droppen. Diese kamen gut an. Schnell waren wir auch dabei und gegenseitig Sätze in Deutsch bzw. Spanisch beizubringen. Zwei der Mädels, darunter mein Target, studierten im 1. Semester Tourismus, weshalb sie auch deutsch/englisch lernten. Ich nahm also die Lehrerrolle ein und brachte ihnen ein paar versaute Sätze auf Deutsch bei. Es war schon süß wie sie „Mein Arsch tut weh“ mit ihrem spanischen Akzent sagten So kamen wir auch zu den sexuellen Vorlieben der Mädls. Das coole war, dass sich die Mädls gegenseitig teasten. Das machte es mit etwas einfacher mit meinem c+f dazuzufeuern. Insgesamt waren wir ein recht lauter Tisch. Wir hatten einfach Spaß. Irgendwann kam ein Freund der Mädls an. Den habe ich respektvoll befriendet, so dass er mir keine Steine in den Weg legt. Dann kam ein erster Shittest. Die Mädels sagten mir, dass der Freund schwul sei (ob es stimmt, weiß ich nicht) und ob er mein Typ wäre. Ich bin darauf nicht eingegangen und habe mich einfach weiter mit dem Typen unterhalten. Das ist mir jedoch schon öfter passiert. So ganz kann ich noch nicht erklären wieso. Vielleicht liegt es an meinem teilweise flippigeren und eher elegantem Klamottenstil. Manchmal wirke ich sehr sympathisch (nice-guy), aber auch manchmal eher arrogant (habe beides bereits von Mädels rückgemeldet bekommen. Als wir dann mit den Typen auch noch ein gemeinsames Hobby, Motorradfahren, entdeckten, war er ganz Feuer und Flamme und ging voll auf meine Motorradvideos auf dem iPhone steil. Er wollte dann, dass ich sie auch seinen anderen Freunden in der Bar vorstellte. Irgendwie etwas kindisch. Vielleicht wollte er mich auch nur von den Mädls isolieren. Vielleicht hat er mich ja versucht zu gamen :O Ich nutzte die Gelegenheit für einen kleinen Takeaway und ließ die Mädels erstmal sitzen und stellte mich den zwei Freunden des Typen vor. Die Mädls kamen dann nach kurzer Zeit an und Adriana hatte auch direkt meine Jacke im Schlepptau. Gutes Mädchen. Wir gingen dann zum Auto. Dort war es dann leicht skurril, da die beiden nicht-fahrer-mädels beide schnell zum Beifahrersitz stürmten. Adriana war zu langsam und musste neben mir sitzen. Das kann ich bis heute nicht richtig deuten. Insbesondere, da auch die IOI kamen… fuck off. Im Auto gingen wir dann richtig zur Musik ab. Dazu gibt es ein sehr cooles Video, an dessen Ende Adriana einen Kuss in die Kamera wirft. Vor dem Club ließen sie mich lediglich raus, da eines der Mädchen erst 17 war und somit nicht reinkommen würde. Mit einem der Mädchen (der Fahrerin) hatte ich zuvor FB-Kontaktdaten ausgetauscht. Ich sagte ihr auch, dass sie mich anschreiben soll, da sie mich nicht direkt adden konnte (jaja, my strict privacy settings). Gedanklich hatte ich die Damen dann zunächst erstmal abgehakt und nur als "Aufwärmset" gedacht... Kurz später schrieb mich die Fahrerin an. Wir schrieben kurz hin und her, aber ich verspürte keine Attraction ihrerseits. Vielleicht lag es auch daran, dass ich sie als "Mum", die die Mädls fährt und auf sie aufpasst, zu hart geteast hatte. Sie war zudem auch mit 21 die Älteste von den 3en. "Stop calling me mum, it's not funny" schrieb sie mir dann irgendwann. Ich schickte ihr nur einen Lachsmile und hakte sie gedanklich ab. Die wirkte auch den Abend über eher prüde und LD. Kurz darauf addede mich Adriana. Wir hatten eher kurzen FB Kontakt, aber sie stieg auf mein c+f ein und investierte auch. Wir machten leider erst viel zu spät ein Treffen aus. Da blieb nur noch mein letzter Abend. Im Hotel lernte ich einen sympathischen Kerl kennen, der erst gerade mit seiner Freundin angekommen ist. Er fragte, als er erfuhr, dass ich noch was trinken gehe, ob sie beide mich begleiten könnten. Ich wusste jedoch nicht, ob Adriana alleine kommt oder mit ihren Freundinnen. Ich setzte auf rot (Liebe) und hoffte, dass sie allein kam. Ich sagte also dem Typen und seiner Freundin ab. Das Date Wir wollten uns vor der Bar treffen, wo wir uns das letzte mal hingesetzt hatten. Mir fiel ca. 2 Stunden früher ein, dass ich mich weder erinnern konnte, wo die Bar war, noch wie sie hieß. Also schrieb ich ihr schnell bei FB, dass wir uns vor einer anderen Bar treffen würden. Sie entgegnete aber nichts mehr. Naa klasse, dachte ich. Jetzt scheitert es an so einem Scheiß. Ich ging also erst zu der von mir genannten Bar, die auch halbwegs wie eine Disco ist. Dort ging ich rein und war dort ganz (!!) allein mit dem Stuff. Ich wollte die Zeit nutzen und ein wenig die hübsche Kellnerin gamen. Hier war aber auch wieder die Verständigung auf Englisch ein Problem. Für das Wi-Fi Passwort reichte es dann noch. Von Adriana keine weitere Nachricht. Innerlich musste ich über meine Verplantheit lachen. Mit meinem bestellten O-Saft ging ich vor die Tür und hielt nach Adriana Ausschau. Hier flirtete ich noch ein wenig mit der süßen Promoterin rum. Dies sollte mir später noch ein wenig Social Proof geben. Über eben diese erfuhr ich auch den Namen und den Weg zur anderen Bar. Also ging ich dorthin. Mittlerweile war es bereits eine viertel Stunde nach dem eigentlich vereinbarten Zeitpunkt. In der Ziellocation angekommen checkte ich erstmal die LeuteEs war noch sehr leer. Schnell hatte ich Augenkontakt zu einer aus einem Zweier-Set aufgebaut. Mein erster Impuls war es, dann eben diese zu gamen, wenn mein HB schon nicht da war oder schon wieder weg. Und plötzlich stand Adriana vor mir. Sie hatte noch Uni und sei direkt von der Uni zu mir gekommen. Einen dicken Ordner schleppte sie auch mit sich rum…und sie kam allein ! Jackpot rot gewinnt Ich begrüßte sie mit Küsschen rechts und links. Das mache ich sehr gerne, da es schon etwas mehr Intimität ist als nur eine Umarmung herstellt. Ich fragte sie nach ihrer Klausur, die sie an jenem Tag geschrieben hatte. Da ich sie möglichst schnell wieder in eine gute Stimmung bringen wollte, stoppe ich sie, bevor sie antworten konnte und nahm sanft ihr Gesicht und sah ihr tief in die Augen. Dann entgegnete ich frech, dass die Augen nicht rot vom Kiffen seien und die Klausur nüchtern sicher gut gelaufen sei (damit habe ich an ein c&f aus dem ersten Treffen sowie unserem Chat angeknüpft). Sie musste lachen und erzählte von einem Franzosen, der tatsächlich stoned zur Klausur gegangen wäre. Sie fragte, ob wir dort was trinken wollten oder woanders (Zeichen, dass ich sie gleich mit zu mir nehmen sollte?) Das war für mich das Zeichen, dass sie etwas Führung wollte. Ich sagte ihr dann, dass wir dort bleiben und ging zu einem Tisch. Ich wies ihr den Platz im 90 Grad von mir zu. Am Tisch hatten wir dann erst ein wenig Small-Talk. Ich teaste sie gelegentlich, was sie mir mit boxen auf meinen Oberschenkel quittierte. Ganz klare IOI ihrerseits. Auch hier droppte ich eine DHV-Story vom Reisen. Sie stieg voll drauf ein und fragte mich, was denn mein Beruf wäre. Ich sagte ihr, dass ich ihr das vielleicht später verrate und wechselte das Thema. Das machte sie erst richtig neugierig und sie fragte im Verlauf des Abends immer wieder nach. Als es dann zu sexuelleren Themen überging, setzte ich dann meinen Frame und entgegnete ihr, dass ich auf Mädls stehe, die zu ihrer Sexualtiät stehen und offen für neue Abenteuer sind. Da ich sie nun schon etwas besser einschätzen konnte, warm readete ich sie und sagte, dass ich sie für eine soziale, weltoffene Person halte, die abenteuerlustig und eher extrovertiert ist, jedoch auch eine sehr leidenschaftliche Seite hätte, die sie aber nur denjenigen zeige, denen sie vertraue. Bäm, das hatte gesessen. Sie blickte mich mit weiten Augen an und ich erblickte das Eskalationsfenster... und ließ es verstreichen. Wir kamen dann wieder auf Spanisch/Deutsche Sätze zu sprechen. Einen Satz kannte ich bereits. Sie fragte, welcher das wäre. Ich blickte ihr tief in die Augen und entgegnete: "Te quiero" ("Ich liebe dich"). Ich sah richtig wie es bei ihr ratterte. Dann entgegnete ich ihr, dass ich das von einem Papagei im Tierpark gelernt hatte und sie musste lachen. Ich verschwand auf Toilette. Als ich wiederkam, sagte ich zu uhr, dass wir gehen. Sie fragte, wo wir hingehen. Ich sagte ihr, dass sie sich überraschen lassen soll. Damit übernahm ich die Führung und danke ihr innerlich für die Compliance. Ich wollte mehrere Ortswechsel in unser Date bringen und ging dann mit ihr zu der Bar, wo ich zuvor gewesen bin. Dort scherzte ich dann gleich vertraut mit der Promoterin rum, was mir social proof gab. Adriana und ich nahmen in der ersten Etage platz. Diese hatte wir ganz für uns allein. Dort vertieften wir unser Gespräch. Ich fragte sie, wie denn spanische Jungs wären. Sie entgegnete, dass sie "fun" wären. Damit bekam ich auch einen Eindruck, was ihr gefällt. Dann fragte ich sie, wie denn deutsche Jungs wären. Sie sagte, dass die nur die kanarischen Frauen flachlegen wollen und nicht an den Frauen persönlich interessiert wären. Dies griff ich kurze Zeit später indirekt auf und erzählte, dass ich die Erfahrung gemacht habe, dass sehr hübsche Frauen nach außen nicht unbedingt auch schön nach innen seien müssen. Damit habe ich gleich mehrere Aspekte indirekt hervorgebracht: - Sie weiß durch diese Info, dass es für mich gewöhnlich ist, dass ich hübsche Frauen date. - DHV durch die hübsche Frauen in meinem Leben - Ich gehe auf ihr "sie wollen nur Sex" indirekt ein und zeige, dass ich auch an der persönlichen Seite Interesse habe Hier spiele ich durchaus auch meinen "Altersvorteil" aus und reib ihr unter die Nase, dass sie ja nur ein liebes junges Mädchen sei. Sie schluckt den Köder und qualifiziert sich mit einer abgedrehten Geschichte aus ihrem Sexleben. -> wieder ein Eskalationsfenster. Aber ich wollte unbedingt etwas anderes probieren. Ich bin heute Abend vor allem hier um zu spielen Durch das Verstreichenlassen, geht sie auf Toilette und die entstandene sexuelle Spannung ist erstmal wieder etwas erkaltet als sie wieder kommt. Ich frage sie, ob sie klassisch tanzen kann. Die Gelegenheit nutze ich, um meine Tanzroutine einzubringen und bringe ihr Rumba und Chachacha bei. Haha, wenn meine Ex wüsste, wie oft ich das, bei ihr Gelernte, bereits in Dates eingesetzt habe, u.a. auch zum Eskalieren. Danke, Bitch Sie bewegt ihre Hüften sehr elegant und weiß ihre Weiblichkeit einzusetzen. Ich sage ihr, dass ich mag, dass sie zu ihrer Weiblichkeit und Sexualität steht. Damit drücke ich sie in den bereits von mir vorher vorgegebenen Frame (erneut)rein und mache es ihr einfacher, dass sie sich weiblich und sexuell offen gibt. Ich sagte zu ihr: "You know, what I REALLY like about you?" und gucke ihr tief in die Augen. Ich weiß Jungs, wieder ein Eskalationsfenster, aber ich hatte ja noch was anderes vor ! Also machte ich einen kurzen Loop, ohne ihr die Antwort zu liefern und sagte, dass ich etwas mit ihr probieren möchte. Aufgepasst, jetzt kommt mein Versuch :D also vorab. Ich wollte sie auf der emotionalen Ebene so hart ficken, dass sie mir gänzlich verfällt und mich am liebsten direkt an Ort und Stelle ficken will. Dazu muss ich sie auf sehr stark auf die emotionale Ebene holen. Ich sagte ihr, dass wir oft sehr rationale Menschen seien und meist unsere Gefühle und unsere emotionale Seite vernachlässigen und ich nun ein Experiment mit ihr durchführen möchte. Durch mein vorheriges Framing auf Abenteuerlust und ihre ohnehin offene Art, war sie Feuer und Flamme. Das Folgende habe ich mir bei RSD Julien abgeguckt und etwas abgeändert… Ich fragte sie zunächst wieder ohne Körperkontakt, was sie dabei fühlt, wenn sie mir nur ins rechte Auge guckt. Sie sagte, dass sie sich sehr gut fühle. Dann steigerte ich es und nahm ihre beiden Hände und fragte, was sie nun fühle. Sie entgegnete immer noch, dass es sich sehr gut anfühlt. Jetzt guckte sie aber nicht mehr permanent in mein rechtes Auge, sondern auch leicht nervös zur Seite. Ich sagte ihr, dass sie mir in nur in mein rechtes Auge gucken soll. Da sie immer wieder wegguckte streichelte ich ihr ganz langsam und mit intensiven Aufenkontakt die Arme hoch und streichelte ihre Wange. Sie entgegnete nun schon sichtlich lustvoller, dass es sich sehr gut anfühlt. Ich ging mit meiner Hand zu ihrem Nacken und zog sie langsam zu mir. Sie schloss die Augen und dachte, jetzt kommt der KC. Denkste Mädel! Ich will deine Pussy zum Triefen bringen. Ich sagte ihr wieder, dass sie mir weiter tief in mein Auge gucken soll. Weiter sagte ich ihr, dass ich sie nicht küssen werde. Hinzu zog ich leicht ihre Haare nach hinten. Ich spürte wie sie innerlich brodelte. Dann stönte sie: "just kiss me". Mittlerweile berührten sich fast unsere Lippen. Ich hauchte ihr erneut entgegen, dass es nicht passieren wird und wollte gucken wie weit ich es treiben kann. Dann ging sie zurück und wollte das Spiel mit mir spielen. Haha, ich packte sie sanft am Nacken und sagte, dass sie nicht mein Spiel gegen mich verwenden soll und küsste sie. Rückblickend hätte ich mich hier vielleicht mehr ihr gegenüber öffnen sollen. Sie war horny as fuck und war auch gleich recht wild mit Zunge dabei. Sie küsste sehr gut und es machte wirklich Spaß mit ihr. Ich zog sie auf meinen Schoß und sie spürte meinen Schwanz durch ihre Hose. Ich überlegt, ob ich meinen Schwanz einfach in der Bar rausholen sollte. Entschied mich jedoch dazu unser Makeout zu unterbrechen, bevor sie es tut und ging mit ihr raus und wollte sie zu meinem Hotelzimmer pullen unter dem Vorwand, ihr meine Aussicht vom Balkon zu zeigen (dass ich nur gegen eine Wand gucke, musste sie ja nicht gleich erfahren ) Da sie aber etwas weiter gefahren ist, sagte sie, dass sie den letzten Bus zurück nehmen werde. Der kam leider in ungefähr 20 Minuten. Ich sage ihr, dass sie den Bus noch bekommen werde. Sie wollte nicht ins Hotelzimmer. Jaja, na klar hat die den Braten gerochen. „I’m not gonna fuck you tonight“, versuchte ich sie doch noch für zu gewinnen, aber es half nichts. Zwischenzeitlich zog ich sie mir immer wieder an mich ran und machte sie heiß. Ich fasste ihr über dem Top an die Titten und sie ging richtig drauf ab. Mittlerweile war es so, dass der Bus bereits an der Station stand und in 10 Minuten abfuhr. Jetzt machst du die Kleine richtig heiß und pullst dann – dachte ich mir… Ich suchte nach einer dunklen Ecke, einem Hauseingang oder meinetwegen einen Busch, um mit ihr rumzumachen, aber wir waren auf einem fucking öffentlichen Parkplatz. Ich nahm ihr ihre Sachen aus der Hand und zog sie an mich ran, während ich an dem Geländer zur Zufahrt des Parkplatz lehnte. Ich hatte eh nichts mehr zu verlieren und wollte nun noch gucken wie weit ich gehen kann. Ich war sogar bereit sie an Ort und Stelle zu ficken. Wir machten mit unserem Makeout weiter. Ich führte meine Hand ihren perfekten Arsch entlang und streichelte ihre Pussy durch die Hose. Sie stöhnt. Versuche, in die Hose zu kommen blockte sie ab. Dann nahm ich eben ihre Hand und führt sie zu meinem Schwanz. Sie blockte wieder ab und sagte: „just kissing“. Ich freezte knallhart und sagte ihr goodbye. Sie wollte noch einen Abschiedskuss. Ich sagte dass es besser wäre, wenn sie sich beeilt, sonst wäre der Bus weg. In dem Moment sah ich richtig erneut wie es in ihr ratterte. Sie konnte das gar nicht einordnen. Ich drehte den Spieß um und sagte ihr, dass sie ja nur den Bus verpassen möchte, um mich dann zu verführen. Sie kam wieder an und es folgte erneut ein Makeout. Aber wieder ein harter Block bei ihrer Pussy. Ich begann mit dirty Talk und sagte ihr, dass ihre Pussy, die sie beim Küssen die ganze Zeit an meinem harten Schwanz rieb, sicher schon ganz feucht wäre. Sie guckte mir in die Augen und sagte verführerisch „maybe“. In dem Moment hätte ich sie einfach wegtragen sollen. Stattdessen nahm ich sie lediglich an die Hand und zog sie mit. Sie blockte kam aber wieder näher. Ich sagte ihr, dass wenn sie gleich Zuhause im Bett liegt und ihre Pussy ganz nass ist, sie dran denken soll, wie ich sie hier geküsste hätte (küsse den Hals) und hier (küsse das Dekoltee) und hier (küsse ihre Titten). Hier stöhnte sie schon richtig leidenschaftlich. Herrlich! Und dann hauchte ich ihr ins Ohr wie ich sie dann mit meinem harten Schwanz richtig hart in ihre feuchte Pussy gefickt hätte. Sie ging voll ab auf meinen Dirty-Talk. Weiter sagte ich ihr mit dem „Anti-Slut-Gambit“, dass alles, was zwischen uns passiert, auch zwischen uns bleibt und niemand von unserem Date je erfahren wird. Naja, außer die Leser dieses Berichts :D Da sie meinen Pull-Versuch erneut mit den Worte: „One last kiss“ abbrach, freezte ich hart, verabschiedete mich und machte anstalten zu gehen. Ich dachte an die Worte eine PUA: „Man muss jederzeit bereit sein, die Frau gänzlich zu verlieren“. Und wollte auf ihrer Seite so negative Gefühle auslösen, dass sie doch noch mitkommt. Sie guckte mich schon fast mit großen, traurigen Augen an und fragte mich dann, ob ich sauer wäre. Ich entgegnete ihr, dass ich das keineswegs sei und ich ihr alles gute Wünsche und sie eine tolle Frau wäre(C&F wäre besser gewesen). Dann dachte ich an einen Glaubenssatz, der hier im Forum kursiert: „Eine Frau besser zu hinterlassen, als man sie vorgefunden hat“. Und irgendwie wollte ich, dass mein letzter Eindruck von ihr doch mit einem schönen Gefühl auf beiden Seiten endet. Ich dreht mich wieder vollends zu ihr um und pullte sie nochmal zu einem intensiven Kuss. Und dann machte der Bus den Motor an :D Sie lief los und innerlich hoffte ich, dass er wegfährt! Das tat er auch…aber nach 5 Metern hielt er wieder an und Adriana stieg ein…und fuhr davon… Ich sah ein süßes Mädchen an der Bushaltestelle…mmh… und ging direkt zum Approachen über….Aber das ist eine andere Geschichte
  7. Snorry

    Paderborn und Umkreis

    Sind in Bielefeld immer noch sehr aktiv!!
  8. Das Bielefelder Lair geht weiterhin richtig steil! Wir werden immer besser. Wir wachsen als Gruppe und legen Wert auf aktive Member. Wer richtig motiviert ist und dabei sein möchte, pn an mich.
  9. Das Forum begleitet mich nun schon eine ganze Weile meines Lebens. 2009 habe ich mich hier registriert. Ich weiß noch wie ich die Frage gestellt habe, ob es ein Zeichen ist, wenn sich eine Dame zu mir ins Bett legt bei einer Party. Herrlich Zwischenzeitlich war ich mal in einer einjährigen Beziehung und als sie kaputt gegangen ist, widmete ich mich wieder mehr PU zu. Ich stieß hier auf viel konstruktive Kritik und tolle Leute, die mir halfen, mich weiterzuentwickeln. An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank, an alle, die mich auf meinem bisherigen Weg begleitet haben. Durchs Forum habe ich mich persönlich enorm weiterentwickelt, sehr geile Leute kennengelernt und vor allem crazy shit erlebt. Den unteren Beitrag habe ich im Sommer 2015 verfasst und innerhalb meines Lairs zur Motivation geteilt. Er beinhaltet vor allem meine Entwicklung vom Ende des Jahres 2014 bis zum Ende des Sommers 2015. Der eigentliche Layreport ist mit eingebaut. Davor kommt etwas random Stuff zu meiner Entwicklung. Gerne möchte ich nun auch dem Forum etwas zurückgeben. Wenn auch nur einer von euch etwas lernt oder sich durch meinen bescheidenen FR motiviert fühlt, dann freue ich mich ! ********************************************************************************************** Am Ende des letzten Jahres ging meine einjährige LTR sehr unschön zu Ende. Das ganze Gejammer kann man hier im Forum unter meinen Topics nachlesen. Ich war sehr enttäuscht. Noch am selben Trennungsabend bat mir eine Freundin an, dass ich bei ihr im Bett schlafen könne, da ich nicht "alleine schlafen sollte" (krasse Kumpelzone :O - oder IOI 😈) Bislang hatte ich PU vor allem im Social Circle Game umgesetzt. Jetzt wollte ich aber richtig durchstarten. Für 2015 formulierte ich als Ziel, mehr Frauen in meinem Leben zu haben. Naa, kennt das wer von euch? Ich hatte keinen Bock mehr mich zu stylen, was schickes anzuziehen, auf Partys zu gehen und dann keine Mädels kennenzulernen. Ich wollte mich nicht mehr ärgern, wenn ich eine Frau mal wieder auf der Straße nicht angesprochen hatte. Ich wollte von nun an selbstsicherer werden und jeeede Menge Frauen kennenlernen. Es folgte eine Zeit voller Sport und Pickup. Ich verabredete mich mit jemandem aus dem Forum (meinem ersten richtigen Wing), nahm Kontakt zum Lair auf und lernte viele neue Frauen kennen. Aber auch im Lair lernte ich sehr coole Leute kennen. (Jungs, ich liebe euch einfach 😘) Mein Game war ehrlich und direkt: "Hey, du bist mir gerade aufgefallen und ich musste dich einfach ansprechen. Sonst hätte ich mich nachher wieder geärgert". Hört sich sehr einfach an, aber es war authentisch und ich war im Club immer recht high-energy. Es folgten schnell NCs und KCs. Das war fast beängstigend wie gut es fluppte. Das liegt sicher auch daran, dass ich schon immer ein sehr kontaktfreudiger Mensch war. Ich hatte halt nur Probleme Frauen als sexuelle Wesen in mein Leben zu integrieren. Schnell wurden NCs und KCs an einem Abend normal. Mein Wing fragte mich, ob ich nicht auch mal einen Schritt weiter Richtung SNL probieren wollte. Ich überlegte und jaa, ich wollte mehr. Ich hatte viele Dates. Teilweise an mehrere aufeinander folgenden Tagen unterschiedliche Frauen im selben Lokal, selbe Sitzecke, selber Ablauf. Der Kellner grinste immer so verschmitzt wenn er mich sah. Am Ende immer KC. *********************************** Kurzer Exkurs: Ich werde oft gefragt wie ich zum KC komme. "Komm her!" und sie dann am Nacken sanft zu mir ziehen - viele male fieldtestet! *********************************** An einem Abend eskalierte ich mal wieder in meiner Lieblingseskalationsecke in einer begehrten lokalen Großdisco. Ich musste etwas dominanter spielen. Irgendwann saß ich dann auf dem Sofa und sie mit gespreizten Beinen auf mir drauf. Die Kleine fing schon an ihre Pussy an mir zu reiben. Sehr geil :) Mehr ging aber auch nicht an dem Abend, da es immer wieder zu Blocks kam, die ich selbst durch Freezen nicht überwinden konnte. Nach NC und einigem hin und her kam unser Date zustande; natürlich in meiner Lieblingsbar :) sie musste mir einen ausgeben, da sie ihren Drink über meine Hose geschüttet hatte. Das Date lief gut, ich fand sie süß und sympathisch. Als die Themen tiefer gingen, sagte sie mir, dass sie nicht Nummer 10 sein will. Ich entgegnete mit c&f und sagte ihr, dass sie Nummer 12 sei und zog sie ran zum KC. Hat geklappt. Nur das Pullen am selben Abend klappte nicht so ganz. Dann gab es meinerseits wieder dominanteres Game über WA und Telefonanrufe. Dann irgendwann ihre Nachricht: "ok, morgen Abend. Du bestimmst Ort und Zeit". Dann gab es eben mit dem HB ein "Kochdate" ;) Ich schrieb meinem Wing am selben Abend, dass ich ihn versetzen müsse. Die Dame kochte für mich und wurde anschließend von mir belohnt. Als LMR äußerte sie auf meine Eskalation immer wieder, dass sie unschlüssig sei, blockte aber nie gänzlich hart ab. Ich erwiderte, dass ich auch sehr unschlüssig wäre und eskalierte weiter. Es kam nie ein harter Block, so dass ich nicht freezen musste. Es folgte meine erste pu Verführung. Ein sehr geiles Gefühl ! Leider folgten keine weiteren Treffen. Ich wurde wohl etwas needy. Sie selbst sagte mir jedoch, ob ich wüsste, dass ich sehr dominant sei. Naja so what. Mir ist aufgefallen, dass ich immer wieder einen sticking Point habe: die Frauen versuchen mir immer den Player-Frame aufzudrücken. Manchen gefällt das glaube ich... Das kommt dann durch solche Fragen wie: "Du machst das doch bestimmt öfter?" "Wie viele hast du so schon rumgekriegt?" Oder einmal der Knaller: "Machst du eigentlich sowas wie Persönlichkeitsentwicklung?" Klar, das ist mit c&f alles schnell vom Tisch, aber es häuft sich bei mir... **** Anmerkung: die folgende FB ist mittlerweile auch ausgelaufen. Ging insgesamt 8 Monate. Der Text stammt aus einer Zeit, wo es noch lief. **** Später lernte ich noch eine tolle Frau kennen, die heute auch noch meine FB ist. Eigentlich schon fast mehr als "nur" FB. Wir machen sehr viel zusammen und verstehen uns auch sehr gut. Sie weiß aber, bzw. ab und zu verdeutliche ich es auch "ich genieße mein Single Leben", dass ich andere Frauen treffe. Jetzt zum eigentlichen Layreport (Xana). Ich bin Anfang Mai beruflich bedingt umgezogen. Meine Wohnung in sehr zentraler Lage, Panorama-Wintergarten, gemütliches Bett. Alles perfekt zum Eskalieren :) Natürlich nahm ich auch zur hiesigen Pickupcommunity Kontakt auf. Der Vortag (Pamela) An der Bahnhaltestelle sah ich ein süßes Mädchen. Sie stieg in die selbe Bahn wie ich. Ich überlegte einen Opener. Mir fiel ihre Handyhülle auf, auf die ich sie ansprechen könnte... Ließ es dann aber bleiben, weil ich innerlich Ausreden fand. Ich hatte wohl eher etwas Ansprechangst. Dann ein Wink des Hinmels: es stiegen zwei hübsche Schwedinnen in die Bahn und fragten etwas den Bahnfahrer. Ich sah wie sich mein Target Richtung der Schwedinnen umdrehte und bereit war zu helfen. Aha hilfsbereit scheint sie auch. Das gefiel mir. Also jetzt muss ich einfach mit ihr in Kontakt treten. Ich grinste sie an, sie grinste zurück. "Woher die wohl kommen" fragte ich. "Keine Ahnung" antwortet sie. "Hört sich so an wie meine schwedische Austauschschülerin damals" versuche ich die Konversation in Gang zu bekommen. Sie steigt drauf ein und es entwickelt sich ein Gespräch über Schweden. Dann sprach ich ihre Handyhülle an. Sie nahm sogar extra ihr teures Handy aus der Hülle, um mir den Fabrikanten nennen zu können. Geil, die ist ja sympathisch denke ich mir. Wir steigen an der selben Haltestelle aus. Ich wünsche ihr noch einen schönen Tag... Fuck, "always be closy" schallte mir durch den Kopf. Also "Hey, ich finde dich sympathisch und würde dich gerne wiedertreffen". Sie finde mich auch sympathisch und gibt mir ihre Nummer. "Warte, ich klingel dich kurz an, dann hast du meine Nummer und wunderst dich nicht, wer dich da anruft". Sie grinst und meint, dass ich doch nur checken will, ob es die richtige Nummer ist (clever ist die Kleine :D). "Ich ruf dich an", verabschiedete ich mich von Pamela. Der nächste Tag: Es war 16 Uhr und ich war um 19 Uhr mit einem Nightgameapproach Xana (KC erfolgt) verabredet. Dazu ist zu sagen, dass wir eigentlich für den Vortag verabredet gewesen wären, sie aber telefonisch abgesagt hat, da sie Migräne hatte. Sie fragte dann, ob der darauf folgende Tag nicht auch gehen würden. "Na klar", machte ich das Date fest. Sie sagte, dass sie eher Abends Zeit hätte. Passt mir natürlich gut, hehe. ***** Exkurs: Wie ich sie kennengelernt habe? Wir waren in Heidelberg feiern und ich entdeckte sie draußen bei ihren Freundinnen. Ich ging zu ihr und sprach sie gewohnt ehrlich an: "Hey, du bist mir aufgefallen und ich möchte herausfinden, ob du sympathisch bist." Sie war ein offener Typ. Sie hatte ein sehr ungewähnliches Hobby, was ich für c&f nutzte. Wir scherzten ein wenig. Ihre Freundinnen wollten weiter in eine Bar. Xana sagte, dass sie gleich nachkäme. Geil, ich musste nichtmal etwas für das Isolieren beitragen. Ich nutzte die Zweisamkeit und küsste sie, indem ich sie sanft am Nacken packte und zu mir zog. Wir tauschten noch die Nummern aus, unter dem Vorwand, dass sie mir mal ihr Hobby zeigt und ich verabschiedete mich und ging zu meinen Jungs. Sicher hätte ich hier den Pull-Versuch ansetzen können, aber das hatte ich nicht auf dem Schirm. ***** Also um 19 Uhr ist Xana da. Noch drei Stunden Zeit. Da am We eine FB von mir erscheint hätte ich keine Zeit zum Daten meines Daygameapproaches (Pamela) aus der Bahn gehabt. Also rief ich die gute Pamela an. Sie war gerade im Zug auf dem Weg zurück. Um 16:30 Uhr würde ihr Zug ankommen. "Bist du spontan?", fragte ich sie. Ja, das wäre sie. Ich fragte, ob sie noch auf einen Spaziergang am Rhein mitkommen möchte, ich aber nur bis 19 Uhr Zeit hätte. Sie sagte zu und wir verabredeten uns für 17 Uhr an der Bahnstation. Wir gingen den Rhein entlang und schnell bemerkte ich, dass sie irgendwie so versteift ist. Auch meckerte sie über meine Gehgeschwindigtkeit. Ich laufe ihr zu langsam ... WTF ? "Mädel, gleich werf ich dich in den Rhein". Ich sagte ihr direkt, dass sie an Sympathiepunkten verliert. Wir setzten uns auf eine Treppe direkt am Wasser. Sie setzte sich eine Stufe über mich. Dann ihre nächste Aufforderung, dass ich meine Sonnenbrille abnehmen soll, da sie sich sonst selbst darin sieht (da sie verspiegelt ist). Ich sagte ihr, dass sie sich eine Stufe nach unten setzen soll, dann würde ich meine Sonnenbrille abnehmen. Sie gehorchte. "Na geht doch, du bist ja doch nicht so verkehrt". Bei ihr muss also die dominante Peitsche rausgeholt werden. Die kann sie haben. Ich sage ihr, dass sie sich wohl für Oberschlau hält. Sie beginnt sich zu rechtfertigen. Um Gottes Willen, an wen bin ich da geraten dachte ich mir. Ich führe Gespräche über Comfortthemen. Es stellt sich heraus, dass sie ein 1,0er Abi hat. Naa war ja irgendwie klar. Da kann ich mit meiner 1,1 aber ganz gut mithalten. Als sie mich auffordert, dass wir die Seiten tauschen, so dass sie auch auf der anderen Seite braun wird, heb' ich sie hoch und tue so als ob ich sie ins Wasser werfe. Hier zahlt sich auch mein Sportprogramm aus :) endlich taut sie etwas auf. Ich leite ein, dass wir jetzt gehen, da meine Verabredung näher rückte. Ich spielte mit ihr das 5-Fragen-Spiel um einen Drink. Sie hat verloren. Das sah sie aber nicht ein, da ich ihr bei einer Frage angeblich zwei Fragen gestellt hatte. "Du bist aber eine schlechte Verliererin" und dicker IOD meinerseits. "Du hast noch 200m Zeit, um mich davon zu überzeugen mich noch einmal mit dir zu treffen", eröffne ich ihr die Möglichkeit sich zu qualifizieren. Sie tut es, indem sie mir doch noch eine verrückte Geschichte aus ihrem Leben erzählt. Na immerhin etwas. Auf einmal klingelt mein Handy. Es ruft meine 19 Uhr Verabredung an. Ich gehe ans Telefon und sage ihr, dass ich gleich da bin. Zu Pamela sage ich nach eindringlichem Augenkontakt "Komm her, damit ich dich küssen kann". Sie kommt. Wir küssen uns. Gar nicht mal so schlecht. Das sage ich ihr, woraufhin sie etwas verärgert reagiert. Nach dem Motto "also küsse ich besser als ich aussehe?". Meiner Meinung nach war das Drama ja durch meinen Spruch absehbar. Sie riecht aber den Braten, dass mich ein Mädchen besucht und fragt, mit wem ich mich jetzt noch treffe. Ich gehe nicht drauf ein und verabschiede mich. Verführung von Xana (Name geändert) Xana ist mein Nightgameapproach und wartet bereit vor meiner Haustür. Theoretisch hätten sich beide Damen sehen können, da ich Pamela nur 200m entfernt verabschiedet habe, haha :D "Ich muss kurz noch was holen, dann können wir los". Sie fragt, ob sie unten warten soll. "Ne, komm ruhig mit hoch". *********************************** Anmerkung: habe hier in den Reports gelernt, dass wenn die Dame bereits einmal in der Wohnung war, ihre Hemmschwelle beim Pullen deutlich geringer ist. *********************************** In meiner Wohnung packte ich noch etwas Geld ein (hatte eigentlich genug, aber so hatte ich einen Vorwand noch einmal hoch zu gehen :D). Darüber hinaus war meine Bude natürlich schön aufgeräumt und das Bett frisch bezogen. Fast so als hätte da jemand was geplant, hehe. Also Logistik klären ist echt wichtig Jungs! Wir gingen ... Na klar, wieder zum Rhein. Mittlerweile steht die Sonne schon tiefer und es entwickelt sich ein tolles Farbenspiel auf dem Rhein. Wir führen tiefgehende Gespräche (Comfort). Fast schon philosophisch - ich mag das total gerne. Wir verstehen uns gut, aber ich durfte nicht vergessen zu eskalieren. Wir setzen uns auf ein paar Stufen am Ufer - wie vorher mit Pamela. Sie nimmt brav neben mir Platz. Ich bin entspannt, lehne mich zurück und genieße die Sonne. Sie lehnt sich beim Gespräch immer weiter nach vorne. Ich bekomme Lust sie zu küssen. Ich ziehe sie zu mir ran und küsse sie. Sie küsst gut. Mittlerweile liegen wir am Ufer. Ich eskaliere weiter.. Bis zum Block. Ich bleibe entspannt. Wir machen noch ein paar Selfies mit meinem Handy. Sie dreht sich etwas schüchtern weg. *********************************** Anmerkung: Diskretion ist sehr wichtig! Frauen wollen nicht als "Trophäen" gesehen werden. Hier entgegne ich auch gerne, dass das, was zwischen zwei Menschen passiert, auch zwischen diesen bleibt. Dabei halte ich intensiven Augenkontakt und meine Stimme ist ruhig und sicher. *********************************** Ich stehe auf und wir gehen zurück zu meiner Wohnung. Zwischendurch immer wieder attraction halten durch fluff talk und stopps, bei denen ich sie küsse und dann schnell weiterziehe. Doch wäre ich direkt in die Wohnung gegangen, hätte sie den Braten gerochen. Außerdem fällt mir die ASD ein, so dass ich ihr einen rationalen Vorwand liefere, erneut in meine Wohnung zu gehen: "hey, lass uns doch noch nen leckeren Cocktail trinken". Sie war begeistert. Also noch kurz im Supermarkt unter meiner Wohnung eingekauft und ab in meine Bude. Sie kennt sie bereits durch meinen Zug vorher und genießt den Panoramablick auf den Sonnenuntergang aus meinem Wintergarten. Anschließend mixen wir die Cocktails. Wir trinken ein paar Schlücke, dann nehme ich ihr Glas weg und küsse sie. Ich eskaliere weiter, dann ein Block; sie müsse den Zug erreichen. Wir gucken kurz per Smartphoneapp: ihr nächster Zug kommt erst in 40 Minuten :) also nix wie ran :p Es kommt noch ein kurzer Block, ich schalte einen Gang zurück, mache sie wiede rheißer und dann wieder Vollgas. Anschließend lässt sie sich gänzlich fallen. Sehr geil! "Damit habe ich heute überhaupt nicht gerechnet" sagt sie mir. Jaja, ist klar... denke ich mir. Anschließend ziehen wir uns an, sie geht zum Zug und ich kippe die Reste aus den Cocktails weg. Ein paar Tage später piept mein Handy: sie wäre gerade in der Stadt und könne auf zwei Stündchen vorbeikommen...
  10. Auf keinen Fall vor dem Sex mit der Exex über das, was danach kommt, sprechen. Das dann lieber übers Framing erledigen. Nimmt sie deinen gelegten Frame an, der durchscheinen lässt, dass du erstmal "YOLO" das Leben gebießen willst, dann wird sie ja wissen woran sie ist. Wenn du Bock hast, verführ sie wie jede andere Frau. Ist sie ja schließlich auch nur. Nutze das Beziehungsende als Wende in deinem Leben. Fang HEUTE an und in einem Jahr wirst du dich freuen, dass alles so kam.
  11. Bei mir wäre die Dame voll durchs Screening gefallen. Es wurde ja bereits geschrieben, dass sie Probleme hat. Vielleicht hat sie deswegen auch keinen große Sex-Drive. Sie wirkt vom Schreiben hier so, dass sie auf geile Chick macht, sich aber in Wirklichkeit ziemlich unsicher ist. Da du sie ein wenig besser kennst, würde ich es mit warm reads probieren: "du gibst dich nach außen hin sehr offen und selbstbewusst, aber innerlich bist du manchmal sehr unsicher. Erst wenn du wirklich Vertrauen zu jemandem gefunden hast, kannst du dich bei ihm voll fallen lassen". Ohne hier Gefahr zu laufen, ihren Psychiater zu spielen - also bitte richtig kallibrieren. Für mich liest sich das so, dass du hier in ein offenes Messer läufst. Triff bitte noch weitere Damen und wiege dann ab, ob sie wirklich deinen Invest wert ist.
  12. Der sexuelle Frame ist nun gesetzt. Das ist schonmal das Wichtigste. Deine SMS hätte nicht sein müssen, die empfinde ich ziemlich needy. Date ausmachen und normal eskalieren. Sie wartet doch schon drauf, dass du die Initiative ergreifst. Geil finde ich den Satz von ihr "hätte ich gewusst, dass du so geil drauf bist..." das ist ein Mega IOI !!! She's horny ;) Wenn du nicht willst, dass ihrerseits eine LMR kommt, stoppe du den Prozess kurz "wir sollten so einen geilen Scheiß nicht machen...aber es fühlt sich so gut an", um anschließend heftiger weiterzumachen.
  13. Toller, motivierender Report! Danke, dass du den Forum etwas zurückgibst. Ich kann dir nur zustimmen; auch random approaches können wirklich klasse Storys liefern. Scheiß auf deine Ex-Oneitis und sei dankbar, dass du die los bist. Eventuell war das ja auch der Schnerz-Initiator, damit du richtig durchstarten konntest, um u.a. die Süße hier zu layen Ich lese aber auch noch sehr viel Unsicherheit bei dir raus. Die wird sich aber noch mit weiteren Verbührungen legen!
  14. Meist kann man ein zweites Date schon beim ersten Date in die Wege leiten. Zumindest den Grundstein sollte man dazu legen. Das kann zum Beispiel ein leckeres Restaurant seien, von dem du gehört hast, was du gerne mal testen würdest... und SNL ist wirklich vom Screening abhängig. Dazu kommt jedoch noch ein starker sexueller Vibe, der entstehen muss. Sonst ist da nix. Und wenn ihr vor der Tür rummacht, wäre da auch noch mehr gegangen...
  15. Biff hat's auf'n Punkt gebracht. Wenn du gut drauf bist, strahlst du das aus. Warte nicht auf IOIs, Blickkontakte oder sonst etwas. Und kauf ihr keinen Drink. Das lass mal lieber die sabbernden AFCs machen. Die Gute darf, wenn sie lieb ist, dich einladen. Und du bedankst dich dann später bei ihr.