Kein Sex in der Beziehung

43 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wäre dankbar für eure Einschätzung bezüglich meiner Situation:

1. Mein Alter

44

2. Alter der Frau

22

3. Dauer der Beziehung

2 ,5 Jahre

4. Art der Beziehung

Das ist die Frage. Der Altersunterschied lässt natürlich bestimmt Motive vermuten, aber es fließt kein Geld von meiner Seite.

5. Beschreibung des Problems

Meine Freundin ist eine junge arabische Muslimin. Sex mit ihr hat bisher nicht stattgefunden, u.a. mit dem Hinweis auf ihre Jungfräulichkeit. Sie sagt sie liebt mich und verbringt tatsächlich viel Zeit mit mir. Wie ich aber jetzt feststellen musste, arbeitet sie aufgrund erheblicher mir bislang unbekannter Schulden seit etwas längerer Zeit als Domina und Prostituierte. Dabei bietet sie einen fast tabulosen Service an.  Ihr Geständnis kam nicht freiwillig und sie schließt Sex zwischen uns für die nächste Zukunft auch weiterhin aus.  Ich werde mich mit hoher Wahrscheinlichkeit trennen.

6. Frage/n

Wie muss ich diese Beziehung (rückblickend) einschätzen und welche Motive hat sie mit mir zusammen zu bleiben? Wie kann sie diesem Job nachgehen, obwohl Sex für sie ein Reizthema ist? Ich bitte um eure Einschätzung, auch wenn alles vielleicht offensichtlich erscheint.

Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist Sofort "Ockhams Rasiermesser" eingefallen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ockhams_Rasiermesser

 

In der Wissenschaft sehr bekannt. Heißt: Die Einfachste Erklärung ist allen anderen vor zu ziehen.

Trifft auch hier zu.

 

Sorry, aber manchmal ist das Offensichtliche auch das am ehesten wahrscheinliche.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trenn dich.

Monogame Beziehung.

2.5 Jahre Verwehrung von Sex.

Arbeitet im geheimen als Prostituierte und Domina.

Was braucht es noch bis aus der wahrscheinlichen Trennung eine fixe wird? 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Deine Beschreibung ist nicht sehr informativ. Es ist so schon wie ueblich schwer genug, Ferndiagnose zu stellen,
aber ein detaillierteres Bild wuerde wenigstens etwas helfen.


Wie habt ihr euch kennen gelernt? Wie war die Beziehung bisher?
Wie haelst du es seit 2,5Jahren ohne Sex aus?
Wie hast du herausgefunden, was sie "nebenbei" tut?
Was heiszt "nahezu tabulos"? Dominas haben oft gar keinen Sex, Prostituierte schon, da bsteht ja durchaus ein Unterschied.
Was genau treibt sie da, in welchem Umfeld, und wie weit?

Und die eigentlich einzeige Frage, die du dir stellen musst, und die dir auch sonst niemand beantworten kann: Willst du das (diese Situation, sie und alles, was da dranhaengt) wirklich?

bearbeitet von Gast
Lesbarkeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krasse Sache!

Dazu bräuchte man noch ein paar Hintergrundinfos.

Wie habt ihr euch kennengelernt?

Bist du selber muslimisch?

Wie ernst nimmt sie/ihre Familie etc. den Glauben? Wie ist ihr Verhältnis zu ihrer Familie?

Wie kam es zu dem Geständnis bzw. wie bist du hinter die Schulden und ihre Nebentätigkeit gekommen?

Wie kam es zu den Schulden? Es ist in dem Alter (und gerade Musliminnen wachsen ja meist sehr behütet auf) gar nicht so leicht auf so viele Schulden zu kommen?

Wie hat sie begründet mit dir weiterhin keinen Sex zu haben. Ihre Jungfraue-These hat sich ja als b*llshit herauskristallisiert.

Je nachdem wie stark der Glauben in ihr verwurzelt ist, sind derartige Geschichten nicht so leicht einzuschätzen. Auf den ersten Blick wirkt die Gute sehr ambivalent - so als würde sie eine Art Doppelleben führen.
In dieses Gewerbe rutscht man ja idR über Kontakte und nicht einfach aus eigenem festen Entschluss. Gerade als Jungfrau nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten soweit.

Das kann ich an Details noch sagen:

- ich bin nicht muslimisch

- die bisherige Beziehung ist derart, dass wir sehr viel Zeit miteinander verbringen, aber ohne körperliche Nähe. Sie meinte sie braucht dazu noch Zeit, die ich ihr gegeben habe

- sie kommt aus eher armen Verhältnissen und einem nicht unbedenklichen Milieu

- sie sagt sie ist religiös

- ihre Eltern sind schwach, die Brüder sind tonangebend, aber auch ahnungslos. Die Familie ist über die Liaison nich im Bilde

- die Schulden sind teilweiser aus dubioser Quelle, die ich nicht erfahren soll

- sie hat zunächst als Domina gearbeitet, d.h. ohne körperliche Nähe. Als Prostituierte sind aber mehr Kunden verfügbar und mehr Geld zu verdienen. Ich bin dahintergekommen, weil sie im Zusammenhang mit ihren Schulden unbewusst Informationen preisgegeben hat, z.B. „Ich werde noch zur Nutte“. Außerdem habe ich ihre „Ausrüstung“ entdeckt.

- eine genaue Begründung dafür, dass es  auch weiterhin „vorerst“ keinen Sex geben soll, gibt es nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- ihr Aussehen und ihre Kleidung sind leider immer "nuttiger" geworden. Sie scheint an ihrer Präsentation als Nutte Spaß zu haben, verneint aber ihre Tätigkeit als Spaß

- als ich mich trennen wollte, wollte sie sich unter keinen Umständen trennen

 

Das ganze Verhalten ist höchst widersprüchlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt keine Sexualität, ihr habt auch sonst keine Nähe. Sie vertraut dir nicht genug, um dir über die Ursache der Schulden, ihre Nebenbeschäftigung, etc. zu erzählen. Ihr könnt offenbar nicht über wichtige Themen kommunizieren. Sie holt sich von dir Bestätigung und von anderen Männern Sex. Klar, dass sie weder auf das eine oder das andere verzichten will. Was veranlasst dich unter den Umständen von Beziehung zu sprechen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Bodhy:

die bisherige Beziehung ist derart, dass wir sehr viel Zeit miteinander verbringen, aber ohne körperliche Nähe. Sie meinte sie braucht dazu noch Zeit, die ich ihr gegeben habe

2,5 Jahre ohne Sex, Fummeln, Küssen, Kuscheln? Als ihr euch kennengelernt habt, war sie 19 und du 41?

Eure Beziehung kann alles mögliche sein, aber eine romantische Liebesbeziehung wohl nicht. Vielleicht hast du ihr Sicherheit gegeben, warst eine Art Vaterfigur, Unterstützer, guter Freund? Sie scheint dich ja zu mögen, wenn sie freiwillig viel Zeit mit dir verbringt und kein Abhängigkeitsverhältnis besteht, aber nicht als Liebespartner. Offenbar kennst du sie auch überhaupt nicht. 

Dass das nix mehr zu retten ist, ist ja wohl offensichtlich.
Ich frage mich aber ehrlich gesagt auch, was du von einer Beziehung mit dem Altersunterschied und dem Hintergrund erwartet hast. 
Hast du noch nicht so viel Erfahrung mit Frauen?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.3.2017 um 18:05 schrieb Bodhy:

als ich mich trennen wollte, wollte sie sich unter keinen Umständen trennen

Entweder du trennst dich von ihr oder nicht. Mach das mit dir selbst aus und stell sie dann vor vollendete Tatsachen. "Du, ich brauche ein bisschen Zeit das zu verarbeiten" und dann in Ruhe nachdenken. Ihr anzudeuten, dass man sich vielleicht trennen möchte ist eierlos. Hast du dich hingegen entscheiden dich zu trennen zieh es durch.

Somit hast du irgendwas falsch gemacht, dass du überhaupt diesen Satz oben schreiben konntest. *kopfschüttel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soll kein Angriff sein, aber was macht dieser Thread im Beziehungsforum?

Ihr wart nie zusammen und werdet es auch nie sein. Mehr als ne Bekanntschaft seh ich da nicht. Deshalb hast Du auch keine Möglichkeit Schluss zu machen. Schluss womit denn? Wenn das für Dich okay ist, dann lass es so laufen. Wenn Du mal wieder vögeln willst, dann suche Dir eine andere Frau.

Das mag sich für Dich total oberflächlich anhören. Aber Du bist Ü40 und Du weißt tief in Dir drin ganz genau, dass zu einer Beziehung natürlich auch Sex gehört. Und Offenheit und Ehrlichkeit. Nichts davon erlebst Du mit ihr. Nach zweieinhalb Jahren. Denk mal drüber nach!


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe ich das richtig:

Deine Freundin arbeitet als "fast tabulose Prostituierte" und möchte mit Dir keinen Sex, mit Hinweis auf ihre Jungfräulichkeit? 

Ich würde mir die Logik ja mal erklären lassen. Die Story ist auf jeden Fall cool. Ich hatte mal eine, die beim ersten Date sich anal vögeln lies, dann aber mit Hinweis auf ihren muslimischen Glauben nicht übernachten wollte, weil sich das beim ersten Date nicht gehört. Fand das schon interessant. Deine Geschichte toppt das aber ;-).

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Donnerstag, 16. März 2017 um 15:53 schrieb Bodhy:

Wie muss ich diese Beziehung (rückblickend) einschätzen und welche Motive hat sie mit mir zusammen zu bleiben? Wie kann sie diesem Job nachgehen, obwohl Sex für sie ein Reizthema ist?

Ich vermute mal das eure Beziehung stark von Co-Abhängigket geprägt ist.

Das heisst sie hat das gleiche Motiv wie du in der Beziehung zu bleiben Co-Abhängigkeit.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stoße (hihi) da ins selbe Horn. 

Du hast gar keine Beziehung, das ist maximal ne Freundschaft.

Wie kommt man denn zu so ner Geschichte? Nen Ü40 der ne 19 jährige datet, die zwar dann "zusammen" sind ohne Schmusiwusi und nachher kommt raus das Sie ne Prostituierte ist, also so 1-10 Männer pro Abend schafft. Krasser scheiss. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast GreenMile

Vote 4 Schatztruhe.

Das ist mal der ideale Präzedenzfall wie es nicht laufen sollte.

Wenn jemand mit 4 Beiträgen hier so einen Thread erstellt und dann noch ernsthaft(!!!) eine Einschätzung anderer haben will,  DANN hilft dir auch der größte PU-Guru nicht. Vergiss es. 😂

Neuerdings scheint das ja cool zu sein, das Forum mit sinnlosen Scheiß zu zumüllen ohne vorher den Anstand gehabt zu haben, sich wenigstens einzulesen. Wobei das hier echten Unterhaltungswert hat.

bearbeitet von GreenMile

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wegen des Themas "Jungfäulichkeit"  könnte man auch hier Anal...og zu dem u. beigefügten Video verfahren ... :

Fuck Me In The Ass Cause I Love Jesus - YouTube  

Aber im Ernst - wie hältst Du das mit 44 ohne Sex aus ?  
Co-Abhängigkeit ist da ein gutes Stichwort.  Was genau hast Du denn von dieser Partnerschaft? 

bearbeitet von C_h_o_p_i_n

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht nur gefragt, was Du denn bisher von dieser Pseudo-Beziehung gehabt hast, sondern auch, was Du für die Zukunft willst.

Was gibt dir diese Frau, dass Du ernsthaft hier nachfragst? Streichelst Du dein Ego damit, mit einer so jungen Frau eine Beziehung zu haben?
Na ja, wenn es denn eine echte Beziehung wäre, mit allem drum und dran, dann schon.
Aber sie lügt dich an, hält dich hin und alles was Du erhältst ist Aufmerksamkeit.
Der Altersunterschied macht mir keine Sorgen. Hatte ich selbst, aber da wurde auch 2-3 mal die Woche gevögelt.

Es spielt an sich keine Rolle, wieso sie mit dir zusammen ist (sein möchte).
Wichtig ist, wieso Du mit ihr zusammen bist und ob Du das unter den gegebenen Umständen weiterführen willst.
Mehr musst Du nicht wissen um dich zu entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Neocasanova
Am 16.3.2017 um 15:53 schrieb Bodhy:

Meine Freundin ist eine junge arabische Muslimin. Sex mit ihr hat bisher nicht stattgefunden, u.a. mit dem Hinweis auf ihre Jungfräulichkeit. Sie sagt sie liebt mich und verbringt tatsächlich viel Zeit mit mir. Wie ich aber jetzt feststellen musste, arbeitet sie aufgrund erheblicher mir bislang unbekannter Schulden seit etwas längerer Zeit als Domina und Prostituierte. Dabei bietet sie einen fast tabulosen Service an.  Ihr Geständnis kam nicht freiwillig und sie schließt Sex zwischen uns für die nächste Zukunft auch weiterhin aus.  Ich werde mich mit hoher Wahrscheinlichkeit trennen.

Es ist immer das Dilema ältere Männer ihren jungen Frauen zuviel Zugeständnisse zu machen. Ich denke nicht, dass dies Sinn macht.

Ich weiß, dass Araberinnern und auch Türkinnen, um Vorne Jungfrau zu bleiben, den Arschfick von Hinten bevorzugen und das fängt durchaus schon in der Schultoilette an.

Prostituierte haben die Angwohnheit ihre Partner auszunehmen.

Ich finde es auch komisch, dass Du sie nicht fickst, sondern es nur anderen überlässt.

Also, ich würde mir ernsthaft eine Taktik überlegen, endlich Dein Rohr in sie zu verlegen.

Hier gibt es im Forum sicher Experten dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann buch sie doch und habe Sex mit ihr. Danach kannst du dich trennen.

 

Bitte trenne dich.Wie man so ruhig bleiben kann ,wenn man 2,5 Jahre verarscht worden ist? Ah, ich kenne die Antwort.Sie ist die einzige , große ,wahre Liebe und du hast keine Alternativen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Neocasanova
vor 52 Minuten schrieb CoskunClooney:

Dann buch sie doch und habe Sex mit ihr. Danach kannst du dich trennen.

Bitte trenne dich.Wie man so ruhig bleiben kann ,wenn man 2,5 Jahre verarscht worden ist? Ah, ich kenne die Antwort.Sie ist die einzige , große ,wahre Liebe und du hast keine Alternativen?

Du bist so klug, wirklich :)

Ich dachte mir nämlich auch, dass es ein guter Abschluss wäre den Puff ausfindig zu machen, wo sie anschaffen geht und dort einfach für 100 EURO einen Arschfick mit der Frau zu buchen. Wenn sie dann nicht will, würde ich mich bei der Geschäftsleitung beschweren. Dann f... sie erstmal richtig in den A.... und zeig ihr das Du ein Mann bist. Wer weiß wie die Dinge danach verlaufen. Die Frage ist nur: Hast Du noch Eier in der Hose?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Neocasanova
vor einer Stunde schrieb DramaQueen007:

Leute, nicht euer ernst, oder? 

Man stellt sich halt die Frage, wie man die ganze Geschichte noch positiv abschließen könnte. Soll der Mann nun als Loser rumlaufen? Ich meine, Verhalten prägt halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Neocasanova

Ich meine welche Geschichte ist besser:

1) Mann wurde 2,5 Jahre von einer Prostituierten hingehalten, die einfach Jemanden zum Reden brauchte. Mann fand dies raus und ging dann weg.

oder

2) Mann wurde 2,5 Jahre von einer Prostituierten hingehalten, die einfach Jemanden zum Reden brauchte. Mann fand dies raus, fickte sie in den Arsch und ging dann weg.

 

Mir persönlich würde die zweite Geschichte besser gefallen. Mir gefällt es halt besser, wenn es ein wenig mehr Pepp hat.

Mann könnte natürlich auch versuchen die Frau aus der Prostitution zu "retten". Ich habe da mal einen Spielfilm darüber gesehen, der war ganz lustig. Zum Schluss endete es so, dass sich der Mann selbst mit einer Gaspistole in den Mund schoß. Leider fällt mir der Name von dem Film nicht mehr ein.

bearbeitet von Neocasanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Version 1 ist deutlich besser. Version 2 klingt nach sehr geringem Selbstbewusstsein, Ego-Fick und Hang zu Gewalttaten (Vergewaltigung).

Ich hoffe, du bist ein Troll. Ansonsten würde ich dir dringend eine Therapie empfehlen.

bearbeitet von DramaQueen007
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.