The-Rock

Member
  • Inhalte

    550
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.753

Ansehen in der Community

275 Bereichernd

Über The-Rock

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Munich

Letzte Besucher des Profils

1.883 Profilansichten
  1. The-Rock

    Die richtige Armbanduhr

    Also grds. brauchst du vor Wempe und Co keine Berührungsangst haben. Ich bin mal nach dem Sport mit ner Jogging-/Wanderjacke, Sportshorts und Cap rein und habe Uhren für 15.000 Euro probiert (und kam mir auch deplatziert vor). Aber alles kein Problem. Teure Uhren tragen nicht nur Anzugtypen. Ob und in welchem Ausmaß die Mido führen, würde ich vorher eher im Schaufenster beobachten. Glaube die Münchner haben da nicht so viel, aber das ist von Store zu Store wohl unterschiedlich... Wenn die keine oder wenig führen, werden die ungerne deine Modelle besorgen. Ist das aber deren Marke, dann ist das kein Problem. Die Stores sind eh vernetzt und können die sich untereinander zusenden und oft auch Ladenhüter den Herstellern zurück geben. In München ist Mido in der Uhrenabteilung von Galeria Kaufhof die Topbrand und ich glaube Christ führen die auch. Dort verhandelt es sich in der Regel leichter. Zu den Modellen: Lass mal paar Wochen ins Land ziehen und schau sie dir dann nochmals genauer an. Oft ändert sich der Geschmack recht schnell. Ich wollte unbedingt mal eine Breitling, die ich paar Monate später und bis heute zum K*tzen finde. Keine Ahnung, was da los war. Orange ist ein schöner Hingucker. Kann natürlich sein, dass du dich daran irgendwann mal absiehst. Das Kautschukband hat einen hohen Tragekomfort und ist auch in alle Farben tauschbar. Metall wirkt u.U. wertiger und zeitloser. Die Letzte ist sehr individuell - Das macht sie cool, aber dir sollte sie auch in nem Jahr noch gefallen. Mido selbst kann man empfehlen. Von Verarbeitung und Werken haben die ein gutes P/L-Niveau.
  2. The-Rock

    Pfauentheorie

    So kannst du auf jede Pickuptechnik antworten. Looks - nicht notwendig. Money - nicht notwendig. Kleidung - nicht notwendig. Monsterschwanz - nicht notwendig. Wenn hier einer explizit nach Peacocking frägt, dann ist das aber einfach ne Scheißantwort. Und natürlich kann das sehr gut funktionieren. Das ist aber trotzdem nicht alles. Erst kürzlich erzählte mir ein Kumpel er war mit nem extrovertierteren Freund in einer Bar (München, also zumindest minimal gehoben). Der Kerl hatte eine Skihose an und klärte ein Mädchen. Mir fällt gerade spontan eine White-Party ein auf der ich gefühlt als einziger nichts von dem Motto wusste und dann eher dunkel aufgefallen bin. Wir haben uns auch mal für 10 EUR ein Wegwerf-Outfit in so nem NYer mit dämlichen Hut etc. zusammen gestellt und waren dann weg. Das hat funktioniert ohne Ende. Aber da Geheimnis war natürlich hier auch nicht nur in der Ecke herum zu stehen, sondern wir hatten Spaß und vll. waren wir Unbefangener, weil wir uns eh verkleidet fühlten. Mit ner bayr. Lederhose in ner New Yoker Bar bist du auch der Peacock. Da hat mich eine Alte von sich aus angesprochen, erst mal selbst als tolle Versace-Verkäuferin gepusht und mir dann wieder und wieder erklärt wie scheiße ich aussehe. Gut, das war weniger erfolgreich (die hat irgendwann ziemlich genervt), aber in ähnlichem Setting wäre da mehr drin gewesen. Die Jungs fanden es aber super, weil jeder das Oktoberfest kennt. War auch gut für den Gruppenapproach. Es funktioniert ALLES. Es ist ohnehin nur ein Aufhänger. Zieh dich normal an und häng dir ne Taucherbrille um den Hals und überleg dir ne witzige Antwort. Kauf dir so ein bescheurtes asymmetrisches Shirt, dass gerade einige Kasper tragen (oder irgendwas anderes) und sag du brauchst ne weibliche Meinung. Du hast die Verkauferin im XY was aussuchen lassen und die fand das mega cool, aber du findest eher spastig. Bei dem Thema geht sooo viel und dir das ultimative Tool zu holen, wird kaum mehr bringen als wenn ich dir mit nem Pinsel und Wandfarbe einmal quer über dein Outfit male. Im Job etc. kannst du natürlich subtiler (Pea)cocken. Aber da solltest dir Inspiration im Styleforum holen. Solltest halt stilvoll auffallen.
  3. Cooles Ding, Jon! Dazu aber 2 Fragen: - Wie findest du den Schnitt? Mein erster Gedanke war auch: Altes Ding, zu weit und ich dachte die 3-Knopf-Dinger hat man zur Zeit nicht bzw. der Umschlag am Hals geht doch bei den neueren Dingern viel weiter runter. Vll. lieg ich hier aber auch nem Irrtum auf - Sakkos sind ja doch etwas zeitloser. Daher würde ich mich über deine Expertenmeinung freuen. 🙂 - Auf Ebay sind ja viele sehr günstige Sakkos von Topmarken (hab jetzt paar von Burberry gesehen). IMO sind das Meiste Dinger, wo die Hose durch ist und dann hat man daheim noch ein Sakko herumhängen. Das kennst du sicher auch. Wie gehst du mit diesem Fall um. Ähnliche Hosen sehen doch immer schäbig aus. Mit Jeans/Casual ist jeder Blazer besser. Also das Sakko wegwerfen? Mir tun da meine eigenen immer leid. Und andererseits - hätte man dafür ne Verwendung - kann man anscheinend echt tolle Schnäppchen machen.
  4. @GESCHMUNZELT hat vollkommen Recht. Es wurde eine Konstruktion zur Übergabe an die Kinder gewählt, die diese vor etwaigen erbschaftssteuerlichen Folgen bewahren soll oder zu Lebzeiten für geklärte Verhältnisse unter den Kindern sorgen soll. Für dich ist das grds. auch ganz nett. Denn alte Menschen werden manchmal eigen. So hast du dein Erbe schon mal sicher vor irgendwelchen altersbedingten Sperenzchen. Soweit so gut. Auf einer empathischen oder meinetwegen auch praktischen Ebene ist es sein Haus, solange er atmet. Wie du schreibst - er hat es gebaut und es war sein Selbstverständnis für sich und seine Familie was zu bauen. Also eher bist du gedultet als anders herum. Wie du nun damit umgehst, ist nun natürlich die Frage: Zum einen solltest du das Verhältnis zu deinem Vater mal verbessern. Man kennt das, dass zwischen Vater und Sohn es manchmal unsägliche Differenzen gibt, aber gerade in Anbetracht eurer Konstellation gibt es da immer Konfliktpotential, dass man sich sparen kann. Selbst wenn du ausziehst, kann es schon eine Erwartungshaltung sein, dass du bei der Instandhaltung des Hauses hilfst. Also - verbessere so oder so das Verhältnis. Alleine mal mit Kindern kann es gar nicht so schlecht sein hier mal einen daheim zu haben, der wenigstens ne Stunde mal aufpasst. Fang mit kleinen Schritten an. Dann ist die Frage ob und wie du das Haus umbauen oder anbauen kannst. Sprich - schaffe 2 abgeschlossene Wohneinheiten. Oder baue hierzu vielleicht einen Wintergarten dran, um auch mehr Fläche zu bekommen. Wenn du ihm sagst du würdest gern mit deiner Freundin zusammen ziehen und dafür ist es notwendig, dass jeder seinen Bereich hat, dann hat jeder dafür Verständnis. Und es ist auch legitim. Schwieriger ist eher, wenn du das Filetstück willst und er die Rumpelkammer bekommt. Die dritte Lösung ist die einfachste und die geht immer - Du ziehst in eine Wohnung. Klar musst du dafür Miete zahlen, aber das müssen 80 % hier im Forum, die nicht mehr bei Mama/Papa wohnen. That´s life. Du musst auch hier empathisch denken. 9 Monate quasi nur bei ihr pennen und dich gar nicht mehr sehen zu lassen und dann plötzlich mit Umbauplänen zu kommen, kommt NIE gut an. Also geh das geschickt an. Von daher: Verbessere das Verhältnis.
  5. Unabhängig vom Topic: Finde es interessant bis merkwürdig, dass ein Kumpel von IHR dir steckt, dass sie da noch andere hatte. Entweder wart ihr mega-voll. Happens. Oder sie haben keinen großen Respekt vor ihr, weil sie sehr wechselhaft (in ihrem Wesen allgm. und mit Männern im Besonderen) ist und wollten dich bissl warnen. Sie fanden dich nett und wollten - mit vermutlich etwas Alk intus - mal ehrlichen Real Talk machen. Oder ihnen war gar nicht so klar, wie weit ihr beide schon seid. Kommt ja durchaus vor, dass das erste oder zweite Dates heutzutage ganz unverfänglich und locker mit Freunden a la "komm doch mit, wir trinken nur was und die sind auch ganz nett" abläuft (ist natürlich nicht meine bevorzugte Konstellation, klar). Oder der Typ will selber was von ihr/hatte was mit ihr und oder ist ein neidischer Missgünstling und wollte hier jemand ausstechen oder etwas Galgenhumor ggü. einem Mitstreiter los werden. Vielleicht kannst du das besser einschätzen. Es ist jedenfalls merkwürdig.
  6. Meine Erfahrungen aus meinem Umfeld hinsichtlich "mal was trinken gehen" sind meist harmlos. Man holt sich Selbstbestätigung, hat ne leichte Torschlusspanik, ob der aktuelle Partner der richtige für s´Leben ist, hat weniger Selbstbewusstsein als man zugibt, etc. pp. Das ist nichts, was man als Partner gut finden muss. Ich habe einem guten Kumpel - absolut glücklich in seiner Beziehung - auch schon gesagt er solle diese Sperenzchen lassen. Die gehen irgendwann mal in die Hose. Es ist aber auch nicht völlig ungewöhnlich und ab der Norm. Der/die eine hat nen kleinen Flirt am Arbeitsplatz, der andere chattet auf Facebook mit alten Bekannten herum, manche holen sich ne Nummer und ein paar gehen sogar was trinken. Trotzdem sind viele dieser Kandidaten glücklich in ihren Beziehungen. Bei Tinder heißt es doch auch, dass es ne Vielzahl an "Profilleichen" gibt, die jedoch fleißig wischen, aber überhaupt kein Interesse an einem echten Treffen haben. Das ist Realität. Dein Mädl hat das nun auch getan. Sie hat es dir offen kommuniziert. Wäre da ne große Leiche im Keller, dann hätte sie die wohl eher völlig verbuddelt gelassen und dir nicht unter die Nase gerieben. Es kann nicht schaden die Augen offen zu halten. Aber in Verfolgungswahn muss man nicht verfallen. Und mach bloß nicht den Fehler ihr das auf ewig im Streit vorzuwerfen. Das würde viel mehr kaputt machen! PS: Nach 7 Jahren täglich Sex? Gibt es sowas? Respekt.
  7. Dann habt ihr halt einen anderen Stil oder seid ein anderer Typ Mensch. Stellste 5 nebeneinander, haste 3 völlig unterschiedliche Typen. Macht nichts, datest halt ne andere. Vielleicht liegt es auch am Job. Seit ich im Finance arbeite und Anzug oder zumindest Hemd an der Tagesordnung sind, trage ich privat deutlich seltener Hemd. Vielleicht will sie auch im Privaten eher sie selber sein, weil sie das Aufgebrezelte den ganzen Tag hat. Who knows? Wenn es dich so stört, dass du hier wegen sowas einen Thread eröffnest, dann ist sie halt nichts für dich. Datest halt ne andere.
  8. The-Rock

    Zwei Beziehungen

    Stell dir folgendes Szenario vor: Die TE trennt sich von A beim ersten Zweifler. Verrät T, dass ihr erstes gemeinsames Mal egtl. ein Fremdgeher in einer festen Beziehung mit 8 Jahren plus Haus war. A: Unglücklich. TE: Realisiert nach und nach sie hat das Falsche getan. Bleibt aber bei T, weil sie sich selber unsicher ist, ob eine weitere Trennung gut ist. Vielleicht trennt sie sich später. - Unsicher/unglücklich. T: Hat seine eigentliche Traumfrau, lebt aber in der steten Unsicherheit, dass sie sehr wechselhaft sein kann und selbst nach 8 Jahren und Hauskauf irgendwann hinschmeißt. Fühlt unterbewusst, dass sie zweifelt. Trennung evtl. Jahre später. - Unsicher/unglücklich. Da finde ich den Status Quo besser. A: Glücklich; TE: Glücklich mit dem Makel des dunklen Geheimnisses. Hat sie sich selber eingebrockt, muss sie mit klar kommen, also nur fair; T: Schmerzvolle Trennung, aber frei für richtiges Glück.
  9. Das ist doch kein Geld für eine Neue. Mach es. Unter 20qm musst du den Mädels erst mal verkaufen...
  10. Du musst mit dem Social Proof, den du als "Chef" der Veranstaltung hast, viel mehr PS auf die Straße bringen. An den Chef erinnert sich jeder. Da du aber hier Probleme hast, ist das Game allgm. nicht sooo stark. Vielleicht suchst du mal so Sachen wie Barkeeper-Game. Oder ein paar DHV-Spikes solltest du auch setzen können, ohne dass es gleich wie der mega Angeber wirkt. Was ist, wenn du was sagst wie, "so Papa muss mal schnell nach dem Rechten sehen. Lass uns nachher an der Bar paar Shots trinken. Also einen - mehr verträgst du bestimmt eh nicht ;) ".
  11. 10 Jahre kein Sex? Bist du asexuell? Du willst dir den Stress mit Kindern NICHT MEHR ANTUN? Alter, das klingt wie ein 60 jähriger und nicht wie einer, der im Kopf noch mitte 20 ist. Auch dein Geseier von, "nur, wenn es wirklich, wirklich passt". Die Wahrheit ist doch, dass die ewigen Singles Ü35 immer festgefahrener in ihren Ansichten werden und so beziehungsunfähig, weil sie immer nur im eigenen Saft schmoren. So verlernen sie sich auf andere einzulassen, flexibel zu bleiben und entwickeln dagegen schrullige Eigenheiten. Dabei wird der Markt mit zunehmenden Alter eher kleiner und man müsste egtl. offener statt beschränkter werden. Denn perfekt ist keine Beziehung. Es ist immer auch ein kleines Stück "Arbeit".
  12. Aber sind wir hier nicht wieder beim guten alten Innergame vs. Outergame? ;) Er hat Probleme mit seinem Innergame, weil es nicht sein kann - wie du natürlich ganz richtig sagst - dass ihn das monatelang mit stasiähnlichen Observationen umtreibt. Aber daran muss er doch für sich selber arbeiten. Und daran würde auch ein Wechsel der Partnerin nicht wirklich was ändern. Hat er die andere dann genau so gern, würden diese Gedanken wieder hochkommen. Eifersucht ist ja auch was völlig Normales. Das hört man doch von Freunden, Kollegen etc. immer wieder. Klar ist es hier im Forum Thema, dass diese Eifersucht schnell auch schädliche Formen annimmt und im Sinne der Persönlichkeitsentwicklung man diese wegrationalisiert. Bin da selber auch ein Freund davon und hab im Forum über die Jahre auch viel gelernt. Und trotzdem hab ich ab und an derartige Gedanken, weil ich meinen Partner einfach gern hab. Ich sehe das eher wie mit der Wut: Wenn du jeden direkt lang machst, der dir auf den Sack geht oder hinten ins Auto fährst, dann wird das mit dem souveränen, gewachsenen Menschen nichts. Da muss man sich einfach zurück nehmen und im Zaum halten. Zumindest ich sehe beim TE noch keine krankhaften Züge. Er ist jetzt hier, hat die Birne gewaschen bekommen und zieht hoffentlich die richtigen Schritte. Passt doch.
  13. Finde die Trennungskeule wird im Forum viel zu schnell angesetzt. Dein "wie du dich hier verhältst" ist doch auch völlig übertrieben: Was hat er ihr denn bisher geäußert? 1mal Drama wegen der Hochzeit. Jeder hat mal nen schlechten Tag und dem/der Souveränsten rutscht mal was Blödes raus. Aber mehr hat er bisher ihr ggü. ja nicht geäußert. Sein ganzes Kopfkino schiebt er ja nur hier im Forum. Das ist doch okay - Für genau sowas sind Freunde/das Forum doch da. Ich finde es sogar besser, wenn ab und an mal leichte Eifersucht einfließt als in völliger Gleichgültigkeit und "ich bin der Preis und wenn du nicht willst, knall ich halt die nächste"-Haltung dem anderen Ggü. zu treten. Mit etwas Abstand kann sie es sogar süß finden wie er sich um seinen Schatz sorgt.
  14. Geh zu einem Anwalt für Sozialrecht. IdR kriegst du beim Amt hier auch einen Rat wo du hin kannst. Deine Vorschläge sind grundsätzlich nachvollziehbar, aber völlig bescheuert sind die bein Amt auch nicht. Und dass es sich jeder so zurecht lügt, wie er es braucht, ist bekannt. Am Ende hat deine Freundin ein Meldevergehen, du bekommst nachträglich auch nichts gezahlt ("nachträglich" sind die beim Amt eh sehr zurückhaltend mit Zahlungen) und vll. bekommst du sogar mal einen Besuch vom Amt und die stellen fest, dass die Freundin doch noch da wohnt und dann ist die Kacke richtig am dampfen. Diese "Sozialfälle" können sehr tricky sein. Daher verlass dich nicht auf das Geschwurbel von Fremden in einem FACHFREMDEN Forum. Das ist völlig irre!!!
  15. Ja, das ist mit Arbeitskollegen nunmal so. Man verbringt dort 45h die Woche. Das ist mehr Wachzeit als mit dir. Und natürlich sind Kollegen wichtig und man lernt diese in der Zeit viel tiefer kennen als viele Freunde. Folglich ist das auch "gefährlich". Früher haben sich 25 % aller Ehepartner bei der Arbeit kennengelernt. Dass du Bedenken hast, ist also völlig berechtigt. Dass ein Bauchgefühl meist mehr Auskunft gibt als die Interpretation deiner eigenen Sätze in einem anonymen Forum, stimmt meist auch. Ergo: Gefährliche Situation. Dieses Wissen ist für dich gut. Wie du mit diesem Wissen aber umgehst, steht auf einem anderen Blatt Papier. Und das ist souverän/gleichgültig aus der Distanz beobachtend. Irgendwelche Konkurrenz-Spielchen oder ähnliche Dinge, würde ich ganz lassen und wenn, dann mit gehörigem Abstand von eurem derzeitigen Drama. Egal wie gut du das umsetzt. Du hängst da gerade emotional mit drin und kriegst das nie so souverän hin, dass eine kluge Frau den Braten nicht riechen würde... Grundsätzlich kann man so Aktionen schon bringen. Aber dann hättest du vorher kein Drama schieben dürfen, sondern von Anfang an beobachten. Realistisch gesehen muss das eh nichts heißen. Viele haben ne neue Kollegin, der sie nicht sofort auf die Nase binden, dass sie liiert sind. Bisschen Flirten, bissl Marktlage checken, bissl Alternativen für den Orbit, bissl "was wäre wenn"-Kopfkino - Das sind Dinge, die grundsätzlich jedem Spaß machen. Aber gevögelt wird deswegen noch ganz lange nicht. Wusstest du, dass auf Tinder 30% nicht an ernsthaftem Dating interessiert sind? Denen geht es genau um die genannten Dinge - Selbstbestätigung, Kopfkino, Neugier und in Wirklichkeit haben die daheim ihre Partner und würden diese auch nie gehen lassen. Also - komm runter. Und zu der Hochzeit: Ich kenne es durchaus, dass man gewisse Gruppen ohne Partner einlädt. Gerade bei Arbeitskollegen, die eh nur einer der Hochzeiter kennt und den Partner meist nicht mal einer gesehen hat. Oder bei Jungs, die ihre gesamte Fußballmannschaft einladen müssen. Würde das also nicht für ausgeschlossen halten.