153 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

 

Am 17.1.2020 um 13:11 , ToTheTop schrieb:

„Maus“ hingegen wäre für mich ein absolutes NoGo. So würde ich NIEMALS eine Frau im Büro nennen.

Warum denn nicht? Also ich seh da 0 Problem darin. Wer ein "Game" in den Alltag integriert hat, der kann sowas ruhig machen. Das kommt dann nicht komisch oder aufdringlich rüber, sondern als natürlich.

Am 17.1.2020 um 17:35 , ToTheTop schrieb:

Behandle Arbeitskolleginnen die du magst wie einen männlichen Kumpel. Kannst sie aufziehen wenn sie was dummes sagen, aber starr ihnen nicht auf den Arsch und gib ihnen keine Kosenamen.

Und wenn ich meinen männlichen Kumples manchmal auf den Arsch starre, was dann?

Edit: ich hab erst jetzt gesehen das der TE probleme auf arbeit damit hatte. In dem Fall rate ich dringend davon ab. 

Typen die sich selbst im Griff haben und gut kalibrieren können, da spricht nix dagegen. Als ich ok großraumbüro war, habe ich es sehr genossen, vor den jeweiligen Mädels mit den anderen zu flirten. Und die Mädels möchten es auch und haben sie wortwörtlich darum gerissen bei mir am Schreibtisch zu hocken. Gab dann irgendwann mal anschiss weil ich nix weiter gebracht habe, aber ansonsten ist es ganz lustig. 

bearbeitet von Creal
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ganz kurz. In diesem speziellen Fall wird es um was anderes gehen. Ich vermute eher, dass dort seitens einiger Damen nach etwas gesucht wurde, wie man mich elegant loswerden kann. Ein Indiz ist z.B., dass andere Kollegen von mir mit anderen Sachen angeschissen wurden, um es mal locker auszudrücken. Kann also nicht nur an mir liegen, sondern an einer Art Feldzug. Was ToTheTop geschrieben hat, gilt aber trotzdem: Es spielt keine Rolle ob das nun nur eine Strategie ist oder eben nicht; ich trau da keiner mehr und halt mich an "never fuck the company" und "never search for friendship in the company".

bearbeitet von Schirm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Creal schrieb:

Warum denn nicht? Also ich seh da 0 Problem darin. Wer ein "Game" in den Alltag integriert hat, der kann sowas ruhig machen.

Hab doch geschrieben, wenn man es drauf hat mit Frauen und Situationen auch passend einschätzen kann, andere Regeln gelten. Bei der “Maus” habe ich die “Ich”-Form benutzt. Bin externer Berater und daher muss ich auch immer einen professionellen Eindruck machen. Da passen Kosenamen für weibliche Kollegen absolut nicht rein. Ist halt meine eigene Grenze.

Aber pauschal zu sagen, da gibts “0 Probleme” find ich übertrieben. Vielleicht bei dir. In deiner Firma. Mit den jetzigen Kolleginnen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden