Wie soll ich mich Verhalten? Was soll ich tun?

127 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde, Phantom Pain schrieb:

Es kommt immer der Tag, wo der eine mehr tut als der andere und das wird zu einer spiral, die irgendwann endet. Du gibst mehr als sie und sie ist dennoch nicht zufrieden. Weil sie im Grunde gute Gründe sucht um es zu beenden. Du merkst es auch, aber du bist wie ich und eher loyal und denkst dir schwere Zeiten etc.

Ja so in etwa, gut getroffen. Es muss doch eine möglichkeit geben mit einem "schwierigen Menschen" klarzukommen.
Es ist okay wenn einige Leute hier sagen dass ich Schluss machen soll und es ist okay wenn einige Leute mir hier sagen ich solle in Therapie gehen. Ich weiß wer ich bin und was ich will. Ich Meditiere täglich, habe viele Freunde und gehe zum Sport, stehe gut im Leben und habe einen gut bezahlten Job als Schweißer. Mir geht es blendend und super. Nur eben diese Sache macht mir einen Mindfuck. Es ist mir aber egal, ich habe mich dazu entschieden, diese Sache so gut ich kann zu händeln. Wir haben uns jetzt 5 Tage nicht gesehen und sehen uns Morgen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Slenergy schrieb:

Ja so in etwa, gut getroffen. Es muss doch eine möglichkeit geben mit einem "schwierigen Menschen" klarzukommen.
Es ist okay wenn einige Leute hier sagen dass ich Schluss machen soll und es ist okay wenn einige Leute mir hier sagen ich solle in Therapie gehen. Ich weiß wer ich bin und was ich will. Ich Meditiere täglich, habe viele Freunde und gehe zum Sport, stehe gut im Leben und habe einen gut bezahlten Job als Schweißer. Mir geht es blendend und super. Nur eben diese Sache macht mir einen Mindfuck. Es ist mir aber egal, ich habe mich dazu entschieden, diese Sache so gut ich kann zu händeln. Wir haben uns jetzt 5 Tage nicht gesehen und sehen uns Morgen.

Die Quintessenz ist aber: Der "schwierige Mensch" muss erstmal mit sich selbst klarkommen. 

Das "Helfersyndrom" bei dir hat auch seine Hintergründe, die du dir nicht eingestehen willst. Nur weil du nach außen hin, ein gutes Leben führst (diese Maßstäbe sind sowieso rein subjektiv) heißt das nicht, dass bei dir innerlich alles in Ordnung ist - und nein, 30min am Tag meditieren am Tag ist nicht die allumfassende Lösung.

Aus meiner Sicht, hast du wenig Selbstwert und keinen Frame. Du weißt nicht wie du wann handeln sollst und deswegen tanzt dir deine "Freundin" auf der Nase rum, wo es nur geht. Und abschließend kommt noch hinzu, dass du ganz tief in dir möglicherweise Angst vorm allein sein hast - hinterfrage das mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Jaroslaw.Jarek schrieb:

Die Quintessenz ist aber: Der "schwierige Mensch" muss erstmal mit sich selbst klarkommen. 

Das "Helfersyndrom" bei dir hat auch seine Hintergründe, die du dir nicht eingestehen willst. Nur weil du nach außen hin, ein gutes Leben führst (diese Maßstäbe sind sowieso rein subjektiv) heißt das nicht, dass bei dir innerlich alles in Ordnung ist - und nein, 30min am Tag meditieren am Tag ist nicht die allumfassende Lösung.

Aus meiner Sicht, hast du wenig Selbstwert und keinen Frame. Du weißt nicht wie du wann handeln sollst und deswegen tanzt dir deine "Freundin" auf der Nase rum, wo es nur geht. Und abschließend kommt noch hinzu, dass du ganz tief in dir möglicherweise Angst vorm allein sein hast - hinterfrage das mal.

Wird sie im laufe der Zeit denke ich hinbekommen. Sie ist nicht auf den Kopf gefallen und ich habe in der Woche kontaktpause viel erkannt und realisiert. Habe mich hier im Forum nocheinmal ein bisschen eingelesen. Ich werde mich jetzt ein bisschen anstrengen und mal sachen die hier stehen umsetzen. Thema: Einführung und grundlegende Texte zu Pick Pup.

Ich weiß, deshalb, weil ich eine art Helfersyndrom habe, bin ich leicht Manipulierbar und "will immer nur gutes". 
Naja aus deiner Sicht ist halt nur aus deiner Sicht. Ich kenne mich und ich habe keinen niedrigen Selbstwert. An meinem Frame muss ich noch arbeiten und ihn halten lernen.

Und ich habe auf gar keinen fall Angst vor dem alleine sein. Ich habe die Prüfung des All-Ein-Seins schon gemeistert 🙂

Danke nochmal für alle die mir hier geschrieben haben und mir ihre Tipps gegeben haben. Ich werde auf gar keinen Fall Schluss machen.

Wir treffen uns später um cirka 19 Uhr und ich habe ein gutes Gefühl, mit Bauchkribbeln etc.

Greetings 🙂

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Slenergy schrieb:

Ich kenne mich und ich habe keinen niedrigen Selbstwert.

Noch viel zu lernen du hast...

JEDER Mensch mit einem gesunden Selbstwert hätte eine Beziehung, wie ihr die führt, in der er so behandelt wird, nach sehr sehr kurzer Zeit beendet.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Slenergy schrieb:

Habe mich hier im Forum nocheinmal ein bisschen eingelesen. Ich werde mich jetzt ein bisschen anstrengen und mal sachen die hier stehen umsetzen.

Welche Themen genau? Was gedenkst du jetzt anders zu machen als vorher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, Slenergy schrieb:

Ich werde auf gar keinen Fall Schluss machen.
 

Ja, mach ihr am besten heute Abend einen Antrag 🙄 ich bin hier raus

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Jaroslaw.Jarek schrieb:

Ich tippe mittlerweile auf einen Troll.

Ich glaube es ehrlich gesagt nicht. Der TE schreibt von sich, er will nur gutes tun und hat eine Helfersyndrom. Sie spielt das Opfer und die Hilfsbedürftige. Wenn da mal nicht der Deckel auf den Topf passt. Dass das eine aus meiner Sicht extrem toxische Beziehung ist, steht auf einem anderen Blatt. Beide haben mMn böse einen an der Waffel und tun sich gegenseitig nicht gut. Und gerade deswegen, sind sie voneinander im wahrsten Sinne des Wortes abhängig.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da haben sich zwei gefunden:

Eine emotional instabile Persönlichkeit (Borderlinerin?) und ein unbelehrbarer Helfer führen eine wunderbare Auf- und Abbeziehung basierend auf Co-Abhängigkeit. Jetzt will er alle ihre Bedürfnisse befriedigen und denkt er bekommt dann mehr Sex als 4 Mal im Monat. Wie das ausgeht ist auch klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, willian_07 schrieb:

Noch viel zu lernen du hast...

JEDER Mensch mit einem gesunden Selbstwert hätte eine Beziehung, wie ihr die führt, in der er so behandelt wird, nach sehr sehr kurzer Zeit beendet.

Oder er würde aufgrund von entsprechender Führung gar nicht erst so behandelt werden. 

Es ist tatsächlich für manche Männer möglich mit so einer Partnerin eine gute Beziehung führen. Männer wie der TE dürften allerdings nicht dazu in der Lage sein. 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Slenergy schrieb:

Ich weiß, deshalb, weil ich eine art Helfersyndrom habe, bin ich leicht Manipulierbar und "will immer nur gutes". 

Gut. Jetzt haste also n Helfersyndrom, wie Du sagst. Was machste jetzt aus dieser Erkenntnis, Ausser Dich drauf auszuruhen?

 

In dem was Du so schreibst ist halt NULL Konsequenz. Sie sei kaputt, Du hast n Helfersyndrom. Also machste so weiter. 

 

Was allerdings richtig perfide an der Nummer ist: Weil sie ja kaputt ist, biste hier der Held, der weiter seine Mission durchziehen muss. Weil sie hat ja das Problem, und Du mit deinem Helfersyndrom kannst ja gar nicht, als da weiterzumachen.

 

Ich mein:

Alter! Wach endlich auf. Und lass diese billige Excuse mit dem Helfersyndrom. Du machst Dich von ihr abhängig, sie ist die "böse" psychisch Kranke, und Du das Arme Opfer, das da nicht rauskann.

Wird Zeit, dass Du Mal Deine eigenen Probleme löst, als das mit - lol & rofl - deinem sogenannten Helfersyndrom zu kompensieren. 

 

Btw: Helfersyndrom fällt auch unter "psychisches Problem" - also ab zum Zu Therapeuten, anstatt hier weiter einen vom Pferd zu erzählen, dass Du ja wegen deinem sogenannten Helfersyndrom nicht anders kannst.

 

Helfersyndrom, Helfersyndrom, Helfersyndrom. Sollte man hier im Forum als ultimative legitime Excuse etablieren, wenn man nicht die Eier hat, sich aus ner kaputten Beziehung zu lösen. "Ich weiss, sie behandelt mich respektlos und ich verhalte mich unwürdig - aber hey, ich kann nicht anders weil Helfersyndrom". Und alle anderen so: "yeah, I know your feelz, Bro". ODER WAS?!

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Dustwalker schrieb:

Gut. Jetzt haste also n Helfersyndrom, wie Du sagst. Was machste jetzt aus dieser Erkenntnis, Ausser Dich drauf auszuruhen?

 

In dem was Du so schreibst ist halt NULL Konsequenz. Sie sei kaputt, Du hast n Helfersyndrom. Also machste so weiter. 

 

Was allerdings richtig perfide an der Nummer ist: Weil sie ja kaputt ist, biste hier der Held, der weiter seine Mission durchziehen muss. Weil sie hat ja das Problem, und Du mit deinem Helfersyndrom kannst ja gar nicht, als da weiterzumachen.

 

Ich mein:

Alter! Wach endlich auf. Und lass diese billige Excuse mit dem Helfersyndrom. Du machst Dich von ihr abhängig, sie ist die "böse" psychisch Kranke, und Du das Arme Opfer, das da nicht rauskann.

Wird Zeit, dass Du Mal Deine eigenen Probleme löst, als das mit - lol & rofl - deinem sogenannten Helfersyndrom zu kompensieren. 

 

Btw: Helfersyndrom fällt auch unter "psychisches Problem" - also ab zum Zu Therapeuten, anstatt hier weiter einen vom Pferd zu erzählen, dass Du ja wegen deinem sogenannten Helfersyndrom nicht anders kannst.

 

Helfersyndrom, Helfersyndrom, Helfersyndrom. Sollte man hier im Forum als ultimative legitime Excuse etablieren, wenn man nicht die Eier hat, sich aus ner kaputten Beziehung zu lösen. "Ich weiss, sie behandelt mich respektlos und ich verhalte mich unwürdig - aber hey, ich kann nicht anders weil Helfersyndrom". Und alle anderen so: "yeah, I know your feelz, Bro". ODER WAS?!

Du bist mir Sympatisch 🙂 Ich kann nachempfinden wie du es aufnimmst und ja so sieht es aus.
Am Anfang in der Beziehung waren wir irgendwie auch in diesem Schema, dass es so ist wie du beschreibst.
Du hast es verstanden.
Da steckt jedoch mehr hinter.
Bin grade bei ihr gewesen, wir haben ein Glas wein getrunken und haben uns versöhnt.
Ich habe ihr dauernd das Gefühl gegeben dass ich da bin aber nicht richtig bei ihr.
Ich werde mich jetzt mehr einlesen und endlich mal verstehen wie man eine Frau richtig führt und wie man ein richtiger Mann ist.
Ich habe wirklich viel zu lernen und allein die Erkenntnis, dass unsere Beziehung so verlaufen ist, wie sie bisher verlaufen ist, reicht schon aus zur transformation, denke ich.
Wir haben über gegensietige Abhängigkeit gesprochen und haben darüber gesprochen dass sie von Anfang an unserer Beziehung die bedürftige war die mich "braucht" und ich eher derjenige der nicht so bedürftig ist da ich mich selbst schon "gefunden habe" und mit mir selbst zurecht komme.
Auch ohne irgend einen anderen Menschen.
Ich denke Sie hat das jetzt auch verstanden weil ich ihr erklärt habe, dass "wahre Liebe" nichts mit "brauchen" oder "abhängigkeit" zutun hat sondern "wahre Liebe" ist eher ein "dürfen".
Ein "ich DARF" dich an meiner Seite haben jedoch "BRAUCHE ich dich NICHT" Das ist ein Unterschied.
Ein großer Unterschied
Deshalb hatte sie auch ständig das Gefühl dass sie mir hinterherlaufen muss (hat aber nie wirklich danach gehandelt) oder dass sie nicht genug Zuneigung und Liebe bekommt WEIL sie von uns beiden der Part ist der bedürftiger ist.
Wenn ein Mensch nicht von einem anderen Menschen die Liebe bekommt, die er VON SICH AUS schon IST und im Herzen spürt, dann ist dieser Mensch kein - mehr welches ständig + braucht sondern dann ist dieser Mensch ebenfalls ein +.
Wenn fülle und fülle aufeinander trifft bzw wenn zwei liebende Zentren aufeinandertreffen, kann es nur gut gehen.
Wenn hingegen ein von Mangel geprägtes Zentrum auf ein Zentrum der Fülle stößt, geht das nicht gut denke ich.
Dann hat das Zentrum der Fülle das Gefühl, das Zentrum des Mangels würde etwas brauchen und wenn das Zentrum der Fülle bei sich, in seiner Energie bleibt, kommt das Zentrum des Mangels gefühlt zu kurz und hat noch mehr Mangel.
Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Es könnte sein dass wir nochmal in solche Muster verfallen aber da wir es beide nun wissen können wir und kann vorallem ich das besser differenzieren.

Wenn Ich sie vergleiche, mit damals vor 16 Monaten und Jetzt, ist sie ein großes Stück gewachsen und der Selbstliebe einen Schritt näher gekommen.

Eine Beziehung ist dafür da um gemeinsam zu wachsen und gemeinsam seine Schatten und Wunden zu heilen.

Kennst du das Urprinzip zwischen Yin und Yang? Zwischen weiblicher Energie und männlicher Energie?

Wenn du magst, lies mal dies https://www.utestrohbusch.de/2015/01/17/das-weibliche-und-männliche-urprinzip/

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, Slenergy schrieb:

Dann hat das Zentrum der Fülle das Gefühl, das Zentrum des Mangels würde etwas brauchen und wenn das Zentrum der Fülle bei sich, in seiner Energie bleibt, kommt das Zentrum des Mangels gefühlt zu kurz und hat noch mehr Mangel.

Das klingt irgendwie doch schon sehr nach einem Troll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.8.2019 um 21:23 , BadRobot schrieb:

Das klingt irgendwie doch schon sehr nach einem Troll.

Ich bin kein Charakter aus World of Warcraft 😄
Wir hatten zusammen ein sehr schönes Wochenende. Wir hatten uns die Woche von Mo-Fr nicht gesehen (Mo nur kurz) und ich hatte viel Zeit zum denken und mir wurde viel klar wie ich unten gleich erklären werde.
Wir waren am Samstag auf einem Open Air und am Sonntag waren wir bei ihrer Familie im Garten weil ihre Oma Geburtstag hatte.

Es ist sehr viel schönes passiert zwischen uns an diesem Wochenende 🙂 Es ist viel Anziehung vorhanden. Wir haben uns oft und leidenschaftlich geküsst. Ich liebe einfach diese süße und extrem weibliche Frau.

Sie irgendwann während der Nacht: "Bitte zeig mir dass du der Mann bist den ich mir wünsche, ich will nicht mehr zweifeln"
Ich küsste sie emotional sehr berührt und wir schauten uns tief in die Augen. Ich nickte. Sie sagte dass sie mich über alles liebt. Ihr Non-Verbales Verhalten sagt mir das ebenfalls.
Sie schlägt vor mit mir mehr zu unternehmen wie z.B. eine Zugtour mit einem Niedersachsenticket durch Deutschland zu machen um verschiedene Städte zu sehen.
Ich nehme sie da an die Hand und mache das mit ihr 🙂 Wird sicher schön. Ich fande diesen Vorschlag sehr gut von ihr.



Ich merkte jedoch am Sonntag Abend bei ihr in der Küche nach dem Besuch im Garten ihrer Familie folgendes: Wir haben eine Diskussion über eine belanglosigkeit. Sie sieht es aus ihrer Sicht. Ich lege meine Sicht dar. Für mich ist es ein Gespräch um Sachliche unpersönliche Dinge die ganz einfach und ohne großartig emotional zu werden zu klären sind.
Sie sagt dass sie sich bei mir manchmal so "minderbemittelt" fühlt und ist dann erst einmal eingeschnappt. Das ist ein häufiges Problem in unserer Kommunikation. Sie wird EXTREM schnell Persönlich. Ich behielt den Körperkontakt, lege meine Hand auf ihre Schulter und frage warum sie so reagiert und so wütend ist und wie sie genau empfindet. Sie sagt: "Ist doch egal". Ich sage: "Ich würde mir wünschen du wärst ein bisschen offener zu mir und teilst mir deine Gefühle so mit wie sie sind"

Ich kann aus ihrem Verhalten folgendes herauslesen:
Sie hat Minderwertigkeitsprobleme und sagt oft ich würde mich über sie stellen. Jetzt weiß ich auch warum sie sich manchmal so groß macht, um ihre eigene Minderwertigkeit mit Überheblichkeit zu neutralisieren.
Ich jedoch mache das nicht bewusst und fand heraus dass Sie ihre Minderwertigkeitsgefühle auf mich schiebt und auf mich projiziert.
Ich weiß auch warum sie schnell Wütend wird in manchen Situationen.
Ich denke es liegt daran, dass sie auf sich selbst, bzw auf ihr Minderwertigkeitsproblem und nicht auf mich wütend ist. Sie hat kein Bock mehr auf ihre Minderwertigkeitsgefühle.
Wir haben draußen auf ihrem Balkon noch ein wenig geredet und ich sagte ihr: "Du bist meine Freundin, ich möchte nicht dass du dich minderbemittelt mir gegenüber fühlst"
Sie sagt: "Ich sagte nicht Minderbemittelt sondern Minderwertig. Minderbemittelt ist eine beleidigung finde ich"
Ich sage: "Du hast genau das gesagt. Du hast minderbemittelt gesagt."
Dann ergab sich fast wieder eine Situation die wir oft hatten und zwar dass sie ihre eigenen Aussagen verdreht und dann sagt ich würde meine Aussagen verdrehen.
Sie sagt: "Ok wenn ich das gesagt habe, meine ich minderwertig"

Also halte ich fest, sie hat ein starkes Minderwertigkeitsproblem.
Sie ist defintiv LSE.

Nun zu meiner Frage: Ist LSE-HD "heilbar"?

Ich liebe sie über alles!!! Ich merke aber dass ihr Minderwertigkeitsproblem die Probleme zwischen uns erzeugt.
Ich möchte dass sie HSE-HD wird. Kann ich ihr da helfen oder kann sie das nur alleine?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, es ist Schluss. Ich muss jetzt loslassen und platz machen für neues. Es tut weh, ich weine.

Danke für eure hilfe und entschuldigt meine art oder meine doofheit oder wie man das nennen mag.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Slenergy schrieb:

Okay, es ist Schluss. Ich muss jetzt loslassen und platz machen für neues. Es tut weh, ich weine.

Danke für eure hilfe und entschuldigt meine art oder meine doofheit oder wie man das nennen mag.

Das ist okay Slen.

Du wirst bald merken: Du wirst gestärkt aus der Sache herausgehen und dran wachsen. In ein paar Jahren schmunzelst du über dich selbst.
Ich weiß, ist für dritte immer easy, so altklug daherzulabern.
Aber es ist wirklich so. Deine Story haben viele junge Männer durchgemacht (und viele Ältere auch).
Du packst das. Mache mir da gar keine Sorgen.

Zu deiner Frage neulich:

Am 12.8.2019 um 03:24 , Slenergy schrieb:

Also halte ich fest, sie hat ein starkes Minderwertigkeitsproblem.
Sie ist defintiv LSE.

Nun zu meiner Frage: Ist LSE-HD "heilbar"?

Ich liebe sie über alles!!! Ich merke aber dass ihr Minderwertigkeitsproblem die Probleme zwischen uns erzeugt.
Ich möchte dass sie HSE-HD wird. Kann ich ihr da helfen oder kann sie das nur alleine?

Nein. Es ist nicht heilbar. Meiner Erfahrung nach nicht. Eine Therapie kann helfen. Aber wenn der Schaden an dem armen Kind erstmal angerichtet ist, lässt sich das nie völlig "kurieren".

Du kannst einen unglücklichen Menschen nicht glücklich machen. Nur einen Glücklichen noch glücklicher.
@Manny Delgado hat seine Beobachtung dazu hier mal zusammengefasst:

 

Mein Rat fürs nächste Mal: Screene konsequent nach Elternhaus. Mache ich auch so. Und wenn es da hapert werde ich sofort hellhörig. Wenn sie dann noch in einem Lokal abfällig gegenüber dem Servicepersonal wird wirst weißt du schon sehr, sehr gut Bescheid.
Neben der Optik ist das Selbstwertgefühl das absolute Key-Kriterium für eine harmonische Partnerschaft mit einer Frau, die einfach Bock macht und bereichernd ist.
Alles andere (Bildung, Einkommen) kommt on top. Für Partnerschaft und Familie gründen ist das Selbstwertgefühl aber #1 Kriterium.

Halt´ die Ohren steif. Sie wird irgendwann rückblickend nur noch zu dem Jungen gepasst haben, der du mal warst, der in der Zukunft nicht mehr existieren wird.
Dementsprechend wird sie für dich einfach nicht mehr interessant sein: Weil sie nicht mehr zu dir passen wird. Das wird alles Vergangenheit sein und du wirst kaum noch nachvollziehen können, wie es mal so kam.

Kopf hoch. Packste!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, apu2014 schrieb:

Das ist okay Slen.

Du wirst bald merken: Du wirst gestärkt aus der Sache herausgehen und dran wachsen. In ein paar Jahren schmunzelst du über dich selbst.
Ich weiß, ist für dritte immer easy, so altklug daherzulabern.
Aber es ist wirklich so. Deine Story haben viele junge Männer durchgemacht (und viele Ältere auch).
Du packst das. Mache mir da gar keine Sorgen.

Zu deiner Frage neulich:

Nein. Es ist nicht heilbar. Meiner Erfahrung nach nicht. Eine Therapie kann helfen. Aber wenn der Schaden an dem armen Kind erstmal angerichtet ist, lässt sich das nie völlig "kurieren".

Du kannst einen unglücklichen Menschen nicht glücklich machen. Nur einen Glücklichen noch glücklicher.
@Manny Delgado hat seine Beobachtung dazu hier mal zusammengefasst:

 

Mein Rat fürs nächste Mal: Screene konsequent nach Elternhaus. Mache ich auch so. Und wenn es da hapert werde ich sofort hellhörig. Wenn sie dann noch in einem Lokal abfällig gegenüber dem Servicepersonal wird wirst weißt du schon sehr, sehr gut Bescheid.
Neben der Optik ist das Selbstwertgefühl das absolute Key-Kriterium für eine harmonische Partnerschaft mit einer Frau, die einfach Bock macht und bereichernd ist.
Alles andere (Bildung, Einkommen) kommt on top. Für Partnerschaft und Familie gründen ist das Selbstwertgefühl aber #1 Kriterium.

Halt´ die Ohren steif. Sie wird irgendwann rückblickend nur noch zu dem Jungen gepasst haben, der du mal warst, der in der Zukunft nicht mehr existieren wird.
Dementsprechend wird sie für dich einfach nicht mehr interessant sein: Weil sie nicht mehr zu dir passen wird. Das wird alles Vergangenheit sein und du wirst kaum noch nachvollziehen können, wie es mal so kam.

Kopf hoch. Packste!

Danke dir 🙂 du hast mir schon in meinem ersten Post sehr viel geholfen obwohl ich nicht 100% davon umgesetzt habe. Ich habe jetzt in dieser Beziehung gelernt mehr Selbstachtung zu haben. Hab mir zu viel Respektlosigkeit gefallen lassen und Sie ist mir deshalb zu sehr auf der Nase herumgetanzt. 

Nochmal passiert mir sowas nicht... 

Nur weil ein Mensch mit sich nicht zurecht kommt und psychisch instabil ist, heißt es nicht dass ich deshalb darüber hinwegsehen darf und es okay ist. Ich hätte viel früher wirklich mit freeze outs arbeiten müssen um ihr so Grenzen zu zeigen.

Ich habe aber oft freeze outs nicht durchgezogen und immer eingelenkt weil ich ihr das nicht antun wollte und mich nicht gut damit fühlte weil sie ja so ein armes Mädel ist... 

Die größte psychische Manipulation die sie eingesetzt hat war "beleidigt/verletzt" sein und das erzeugen von Schuldgefühlen. 

Hoffe es ist verständlich wie ich das meine. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Slenergy schrieb:

Die größte psychische Manipulation die sie eingesetzt hat war "beleidigt/verletzt" sein und das erzeugen von Schuldgefühlen. 

 

Nochmal: Hör auf, das auf sie abzuwälzen. Es gibt natürlich den Part, der manipuliert, aber es gibt auch den Part, der manipulieren lässt. 

Ich freu mich für dich, dass du aus der Sache raus bist. In einigen Monaten wirst du vermutlich in den Spiegel schauen und darüber lachen, wie du sowas jemals über dich ergehen lassen konntest. Also viel Glück und weiterhin fleißig einlesen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit ein, zwei Tagen Abstand: was. Ist da passiert seit dem WE? Ich sehe das wie die anderen. Da ist nichts mit ‚heilen‘. Sie ist, wie sie ist. Und Du hast die Wahl, Dich da hinein zu begeben - oder eben auch nicht.

Ist gut, dass Du Dich entschieden hast. Jetzt kommt ein bischen Trauerarbeit, aber dann geht‘s irgendwann weiter mit ner tolleren Frau!

bearbeitet von botte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das Gleiche hatte ich auch, bevor meine LTR zu Ende ging. Ich kann dir daher nur sagen, wie es bei mir weiterlief und wie man es nicht machen sollte:

 

Du verlierst in Ihren Augen immer mehr Anziehung. Sie wird keine Ahnung haben, wo ihre Unzufriedenheit herkommt, sondern diese nur fühlen und Drama machen.

Ich habe damals eingeschnappt reagiert, da die Vorwürfe völlig random waren. Dadurch gab es nur noch mehr Drama und die Abwärtsspirale wurde beschleunigt, bis irgendwann das „Hab keine Gefühle mehr“-Gespräch kam.

*EDIT: voll überlesen, dass Schluss ist! Na dann viel Glück und alles Gute für die Zukunft!

bearbeitet von birdsEye
Hab was überlesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Enatiosis schrieb:

Nochmal: Hör auf, das auf sie abzuwälzen. Es gibt natürlich den Part, der manipuliert, aber es gibt auch den Part, der manipulieren lässt. 

Ich freu mich für dich, dass du aus der Sache raus bist. In einigen Monaten wirst du vermutlich in den Spiegel schauen und darüber lachen, wie du sowas jemals über dich ergehen lassen konntest. Also viel Glück und weiterhin fleißig einlesen.

Ja hast du Recht ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Slenergy schrieb:

Danke dir 🙂 du hast mir schon in meinem ersten Post sehr viel geholfen obwohl ich nicht 100% davon umgesetzt habe. Ich habe jetzt in dieser Beziehung gelernt mehr Selbstachtung zu haben. Hab mir zu viel Respektlosigkeit gefallen lassen und Sie ist mir deshalb zu sehr auf der Nase herumgetanzt. 

Stimmt, das war dieses Ding, wie man bei Respektlosigkeiten handeln kann, oder? Mach' dir da keine Vorwürfe. Es liest sich so leicht, aber ist für viele wirklich, wirklich schwer in der Umsetzung.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, botte schrieb:

Mit ein, zwei Tagen Abstand: was. Ist da passiert seit dem WE? Ich sehe das wie die anderen. Da ist nichts mit ‚heilen‘. Sie ist, wie sie ist. Und Du hast die Wahl, Dich da hinein zu begeben - oder eben auch nicht.

Ist gut, dass Du Dich entschieden hast. Jetzt kommt ein bischen Trauerarbeit, aber dann geht‘s irgendwann weiter mit ner tolleren Frau!

Ja ich kann es dir nicht genau sagen. Warum sie plötzlich wieder einen neuen Konflikt zwischen uns erschaffen hat. Wir waren Sonntag bei ihrer Familie im Garten, hab einen fetten Moonkuchen mitgebracht und alles schien gut 🙂  Auf der Party war auch alles gut und wir haben uns gut unterhalten und ich habe gemerkt dass sie sich mir sehr hingezogen fühlt.
"Zeig mir bitte dass du der Mann bist den ich mir wüssche, ich will nicht mehr Zweifeln"
Und "Bitte behandel mich gut und wie deine Königin"
Dann haben wir uns Abends bevor sie schlafen ging sogar noch echt nice und leidenschaftlich geküsst (Sie hatte ihre Menstruation, deshalb kein Sex).
Dann bin ich Montag um 11 aufgestanden (hab urlaub 🙂) und habe ihr per Whatsapp eine schöne Mittagspause gewünscht und bin zum Training und in die Sauna gefahren.
Um 15 Uhr schreibt sie mir ob ich für sie Einkaufen gehen kann weil sie so kaputt von der Arbeit ist.
Ich: "Ja klar kann ich gerne für dich tun 🙂 . Sag mir was du brauchst"
Sie "Oder lass uns doch lieber zusammen Einkaufen. Ich bin todmüde und gehe erstmal schlafen"
Ich: "Okay na gut. Meld dich einfach wenn du wach bist"
Sie: "Okay. Bis dann"

Dann um 17 Uhr schreibt Sie:
"Joa, so langsam kannst du vorbei kommen 🙂"
Ich: "Okay bis gleich"

Bin zu ihr gefahren. Sie macht im halbschlaf die Tür auf und wir legen uns in ihr Bett. Ich merke sie hat irgendwas.
Ich frage Sie doch sie sagt "ist egal" etc. Habe dann noch mehrmals "nachgebohrt".
Dann sagt sie plötzlich sie hat Hunger, steht auf und ist sehr weinerlich und wirft mir vor warum ich nicht in meiner Freizeit für sie einkaufen gehen würde. Worauf ich antwortete dass ich auch Dinge zutun hatte und ich nicht verstehe warum sie mir das jetzt vorwirft weil sie mich fragte ob wir zusammen gehen können.
dann sitzen wir auf ihrem balkon und sie sagte dass sie in 3 Stunden wieder schlafen muss und dass sie sich einfach nur wohlfühlen will (denke sie ist extrem überfordert mit ihrer Arbeit und fühlt sich nicht gut weil sie keine Freizeit hat sondern nur kaputt ist). Wir stehen in der Küche und sie brät sich 2 Vegane Schnitzel ich sagte "komm ich mache das für dich" dann ist es falsch wie ich das mache... und sie fragt mich "warum hilfst du mir nicht?" und "warum bist du nicht lieb zu mir, du siehst dass es mir schlecht geht" und "warum sagst du nicht dass ich aus der küche gehen kann wenn du das für mich machst?" sie bricht in wut aus, und ist extrem schlecht gelaunt und ist mir gegenüber respektlos und gibt nur ekelige und patzige antworten. Sie ist die ganze zeit extrem passiv-aggressiv also sie drückt ihre gefühle nicht aus und zieht die ganze zeit ein mieses gesicht. ich fühlte mich sehr unwohl in ihrer nähe.
Ich fragte sie: "Willst du jetzt noch einkaufen mit mir?"
Sie: "Ja muss ich ja wohl".
Dann ziehen wir uns die Schuhe an und gehen raus.
Sie sagt: "Ich will jetzt erstmal spazieren gehen. "
Ich: Okay willst du alleine gehen oder soll ich dich begleiten?
Sie: "Ist mir doch egal" und geht zwei meter vor mir und tut so unnahbar 😄 
Dann meinte ich zu ihr: "Warte auf mich, was ist los mit dir?"
Sie ist extrem zickig und bescheuert.
Ich rede mit ihr und sage ihr dass sie normal mit mir reden kann und mir erklären soll was sie verdammt nochmal für ein Problem hat.
Ich sage ihr dass sie sich komisch verhält und ich gerne offen und normal mit ihr kommunizieren möchte.
Sie: "Ach ja, wie verhalte ich mich denn?"
Ich: "Geschlossen Kommunikativ und Respektlos. Findest du das gut, dich mir gegenüber so zu verhalten?"
Sie: "Lass mich in ruhe und geh" 
Ich hab mich umgedreht und bin gegangen. 
Habe ihr dann nächsten Tag noch geschrieben:

Ich: Hey, gehts dir besser? Warst du gestern noch einkaufen? Ich war gestern überfordert mit dir und wusste nicht was ich tun soll... Tut mir leid dass ich dich ständig gefragt habe was los ist anstatt dich zu lassen. Ich war verunsichert.
Brauchst du denn jetzt noch ein paar Sachen? Könnte sie für dich besorgen 🙂
Sie: Hey, ja schon bin nur sehr müde. Ja aber nur zwei Sachen gekauft, zu Rewe hatte ich keine Lust mehr, war zu voll.
Und weil du verunsichert warst hast du mich dann am ende noch weiter runter gezogen oder wie?
Nein danke brauchst du nicht zu machen.
Ich: Achso, okay. Ja ich kam mit deinem Verhalten einfach nicht zurecht. Wollte einfach normal mit dir sprechen aber das ging nicht.
Sehen wir uns heute?
Sie: "Du kannst immer nochmal mit mir sprechen, wenn du normal so definieren würdest wie ich es tue. Ich glaube nicht"
Ich dachte mir so WTF? Du sprichst doch selber nicht normal mit mir!!??
Ich: "Nein, mit dir kann man oft nicht normal sprechen da du dir alles verdrehst und absolut keinen respekt hast den du dir jedoch einforderst. Und ich glaube wir haben da sehr unterschiedliche Definitionen und Vorstellungen was "normale kommunikation" anbelangt. Mit dir kann ich leider keine normale, korrekte und einfache Beziehung führen wie ich immer wieder sehe. Es ist eine ständige kräftezehrende Achterbahnfahrt mit dir. Du erschaffst immer wieder neue Konflikte zwischen uns und stellst mich immer wieder als den bösen Idioten hin...ich mache aus deiner Sicht ständig alles falsch und es ist dir nie genug. So funktioniert es mit uns einfach nicht. Ich spiele deine Spiele nicht mehr mit 🙂
Sie: Wie du meinst. Brauchst du auch nicht, es ist vorbei.
Ich: okay, ich respektiere deine Entscheidung.

Also alles sehr komisch von ihr, finde ich. So verhält sich kein normaler Mensch oder??

Seitdem ist es zu ende. Habe noch ein paar Campingsachen vor ihr und wir wollten am 22.08 zusammen aufs nächste Fetsival. Weiß nicht genau was ich jetzt tun soll 😄
Soll ich einfach alleine fahren und ihr die Sachen bringen??

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.