Neice

Global Moderator
  • Gesamte Inhalte

    2.781
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    55

Neice gewann den letzten Tagessieg am Februar 11

Neice hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.780 Grandios

Über Neice

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Marburg

Letzte Besucher des Profils

7.134 Profilaufrufe
  1. Ich mag Thailand und vor allem die typischen Partyinseln. Das ist eigentlich relativ einfach. Die Mädels vögeln da ohne ende, machen Party und chillen tagsüber. Da bist Du schon im Clubgame Bereich mit Sonderfaktor "Urlaub". - Social Proof - High Energie Game - Fun Fun Fun - Eskalation Dann schau Dich mal um, wo da Abends Mädels abgegriffen werden und was für Typen das sind. Wenn ich alleine unterwegs bin, ist mein erster Abend immer kurz zu screenen, wo Nachts sich das Treiben sammelt und am Ende alles hängen bleibt. Gibt es mehrere Optionen, mache ich es von der Musik abhängig. Als Nächstes probiere ich an der Bar Social Proof aufzubauen. Das wird meine Bar. Mit meinem Barkeeper. Asiatische Barkeeper sind käuflich. Wenn ich da Nachts komme, bin ich sein bester Freund. Als nächstes versuche ich die Leute dort kennen zu lernen, die dort abhängen. Gibt immer so ein paar Gruppen, die Abends dort Party machen und der Mittelpunkt sind. Ich bin nicht gut darin, ne ganze Gruppe über Stunden zu bespassen, aber ich kann 1-2 Typen aus der Gruppe i.d.R. befrienden und ne Connection aufbauen. Der Rest akzeptiert mich dann auch nur... Das ist in etwa die Basis die ich haben möchte. I.d.R. finden sich da auch ein paar Typen, die ziemlich gut darin mit Mädels sind, aber nicht wissen, wie sie mit fremde Mädels öffnen können. Das gibt einem ne ganz gute Position. Man sucht sich also richtig gute Naturals mit etwas AA oder richtig heisse Typen die das ganze Opening nicht beherrschen und liefert ihnen Value. An der Stelle wird es dann einfach: Man trifft Nachmittags Mädels... "seit ihr heute Abend.... nein, echt? eigentlich sind da alle. kommt vorbei". Mädel wartet an der Bar auf den Barkeeper. Man kommt nach ihr. Wir vor ihr bedient. Sie ist sauer. Man erklärt ihr, dass der Barkeeper voll korrekt ist. Und sorgt dafür, dass sie auch ihren Drink bekommt. Fragt, mit wem sie da ist. Bringt die Gruppen zusammen. In der Ecke hocken 3 Mädels alleine. Man geht rüber mit Wing und fragt, sie, ob sie sich einem anschliessen wollen. Man sei die coole Gruppe da hinten. So einfach in die Richtung "Mittelpunkt der Party werden". Alternative: Gut aussehen. Gut tanzen. Mädels antanzen. Bis man Erfolg hat. Alternativ: Nicht auf einer Partyinsel gamen ;-).
  2. NCs im Club können extrem solide sein, ohne dass man auch nur minimal eskaliert hat. Der Trick dabei ist, dass das Mädel am nächsten Tag aufwacht und man aus der Masse an Typen, die sie sonst so ansprechen extrem positiv heraussticht. Was nicht so schwer ist, weil die Masse an Typen ziemlich 0815 unterwegs ist. Die meisten Typen gehen in Interviewmodus. Wie heisst Du? Wo kommst Du her? Was machst Du? Darüber kann man sehr sehr leicht in Qualifying gehen, wie @KillEmAll schon angemerkt hat. Ich habe hier mal mit meinem alten Nick was runter getippert: http://www.pickupforum.de/topic/108482-gameplan-by-hood-für-anfänger/ Was irgendwie auch auffällt ist, dass Du super unsicher bist im Set. Keinen Fehler machen. Anbiedernd. Nett. Angepasst. Sei doch mal ein wenig frecher. hab Spaß, zieh sie auf, veralbere sie. Stichwort: Self Amusement. Hast Du da Bock drauf? Reden im Club geht. Tanzen im Club geht. Aber treffen und reden nicht? Dafür tippern? Ich tipper ja noch ganz gerne. Aber sicher nicht als Lückenfüller, bis Madame denkt, sich ggf. wieder treffen zu können. Würdest Du auch nicht machen, wenn Du irgendwelche Alternativen hättest. Das liest man halt aus dem ganzen Game ein wenig raus, zusammen mit wenig Erfahrung. Was auch nicht so wirklich förderlich ist. Das müsste aber eigentlich alles mit der Zeit kommen. Ich würde erstmal versuchen, Sets solider zu machen über Qualifying, Seeding und ein wenig eigenen Frame rein bringen. Generell könnte ich mir vorstellen, dass Dir Mystery an Gamestruktur einiges bringen könnte. In der Schatztruhe ist ansonsten auch ne Menge Material, mit dem Du mal experimentieren könntest.
  3. Ja. Hättest Du mal. Gründe posten Dir die Jungs genug. Wenn Du mal wissen möchtest, warum sie wieder ankommt:
  4. Ich habe fertig analysiert. Ich bin vom Persönlichkeitsprofil recht stark dem lässigen Typ zuzuordnen. Das ist kein Widerspruch, sondern ich ziehe mit beiden Punkten in die selbe Richtung. Die Frage zwischen Frankfurt / Reisen hängt dann eher mit meinem sozialen Umfeld zusammen. Ich mag dieses bürgerliche Streben nicht wirklich und fühle mich eher unter Unternehmern wohl. Da dann aber auch wieder eher unter Freigeistern, die ihr eigens Ding machen und ihre Visionen und Träume verwirklichen. Das ist auch der Grund, warum ich weg von einer Studentenstadt möchte. Die Leute die ähnlich ticken finde ich eher in Städten. Allerdings bin ich auch nicht wirklich auf Geld / Karriere aus. Ich versuche lieber mir irgendwas auszudenken, um das Thema vom Hals zu haben. Und von allen Menschen, die ich jemals kennen gelernt habe, fand ich reisende Leute am spannendsten. Momentan kann ich mir eher vorstellen, als Tauchlehrer zu arbeiten und diesen Lifestyle zu leben zusammen mit einem zusätzlichen Einkommen aus meinen Projekten, als in Frankfurt zu hocken und mich da in einer Bar mit Karrieretypen zu treffen. Gibt viele Leute, die in der Saison als Tauchlehrer arbeiten und dann außerhalb der Saison wieder nach Hause fliegen und dort Geld verdienen. Das würde mich super annerven. Genauso der geringe Verdienst und die daraus entstehenden Folgen. Aber mit ein paar TEUR monatlich aus DE zusätzlich ist das eine nette Option, die ich ausprobieren möchte. Oder zumindest antesten, bevor ich jetzt alles um Frankfurt aufbaue.
  5. Ich finde diese Frage sehr schön. Ich habe in den letzten 3 Jahren viel darüber nachgedacht und mir bewusst auch Beziehungen angeschaut, bei denen ich auch bei genauerem Blick das Gefühl hatte, dass die Paare auch nach vielen Jahren noch gut harmonieren. Da steckt etwas Bias drin, weil ich meine eigenen Theorien damit abgeglichen haben und die Datenbasis dann doch erschreckend gering war. Das Erste was mir auffällt ist, dass diese Paare in 3 Bereichen gut harmonieren: a) Attraction / Sexdrive / Mann-Frau Dynamik Im Detail sieht das total unterschiedlich aus. Aber doch passen sie immer irgendwie auf dieser Ebene ganz gut und das merkt man auch, wenn man das Paar beobachtet. b) Werte / Sichtweisen Auch hier harmonieren sie recht gut. Sie haben nicht zwangsweise die selbe Meinung zu allem. Aber dann doch keine extremen Abweichungen. Sie haben ähnliche Vorstellung von einer Beziehung, wie man mit Menschen umgeht, welche Werte wichtig sind. c) Paar / Interessens / Freundschaftsebene Mir fällt da kein genauerer Begriff zu ein. Aber währen sie kein Paar, würde diese Eben vollkommen ausreichend für eine Freundschaft. Ich habe mir dazu mal als alter Clubgamer eine Diskussion mit einem alten Psychotherapeuten gegeben. Er meinte, man lernt im Club keine Frauen kennen und ich dachte zuerst, er läuft auf dem selben Mindset wie einige Mädels, dass man seinen Freund nicht im Club findet. Er meinte dann aber, dass er sehr viele Leute bei sich sitzen hat, die sich im Club kennen gelernt haben, auf einer rein sexuellen Basis (a) im Bett gelandet sind und dann in eine Beziehung gerannt sind. Ohne sich wirklich zu kennen oder auf solche Punkte noch zu achten. Wenn ihnen das dann auffällt, hängen sie schon viel zu tief drin. Das Nächste, was mir bei Paaren auffällt, ist das Mindset: Ich-Ebene Mann Ich-Ebene Frau Paar-Ebene Beidseitig vernachlässigt keiner seine eigene Ich-Ebene. Parallel wird aber auch die Ich-Ebene des Partners respektiert und gefördert und parallel auf Paar Ebene investiert. Daraus entsteht eigentlich Nähe-Distanz automatisch. Eifersucht finde ich such super spannend. Entweder treten da keinerlei Situationen auf, die man so bewusst wahrnimmt. Oder es herrscht eine ziemliche Vertrauensbasis. Die ist dann aber auch gerechtfertigt. Beide sind entspannt, weil sie einfach realistisch entspannt sein können. Wenn das Mädel mit ihrem besten Freund zelten möchte, würde ich mir da auch keine Gedanken machen. Umgekehrt würde ich dem Typen meine Freundin nackt auf den Bauch schnallen, ohne da wirklich etwas zu befürchten. War für mich so die Erkenntnis, ein Mädel überhaupt nicht einzuschränken oder irgendwelche Vorgaben zu machen. Wenn es nicht klappt, bekomme ich das früher oder später mit. Aber wenn es klappt, ist das für alle Seiten super und so eine Beziehung möchte ich. Klappt aber nicht mit jedem Mädel ;-). Konflikte / Elternbeziehung Bis hierhin hört sich das noch alles nach Friede-Freunde-Eierkuchen an. Ist es aber nicht. Aber die Paare können das handeln, ohne die Beziehung in Frage zu stellen oder in Panik zu geraten. Auffällig ist, dass oft die Beziehungen der Eltern ebenfalls gut funktionieren. Meine Vorstellung ist, dass wir alle einen Instinkt und eine Vorstellung haben, wie das persönliche Ideal aussehen kann oder soll. Aber die Paare haben es schon als Kind gelernt, wie die Eltern miteinander umgehen. Das steckt tief in ihnen drin zusammen mit der Erkenntnis, dass die Beziehung auch mit diesen Konflikten funktioniert. Sie bringen schon vor ihrer ersten Beziehung eine Menge Beziehungserfahrung mit aus einer (Eltern)beziehung, die über sehr lange Zeit funktioniert hat. Es ist für mich heute auch ein Punkt, auf den ich extrem achte und was sich mit meiner Erfahrung gut deckt: Einfach mal einen Blick auf die Elternbeziehung werfen. Sie muss nicht perfekt sein. Aber das Mädel muss mit ihren Eltern im Reinen sein, auch wenn es nicht perfekt gelaufen ist. Die Eltern müssen eine Beziehung geführt haben, die man zumindest wohlwollend nach eigenen Vorstellungen nicht als "Vollkatastrophe" bezeichnen muss. Eltern Alkoholiker, die sich unter den Tisch geprügelt haben oder Vater, der das Mädel über die ganze Kindheit nur scheiße behandelt hat, wird sehr sehr schwierig. Auf diese Punkte ein wenig zu achten, hat meine Kontakte mit Mädels enorm nach vorne gebracht.
  6. Mod: Ich mache an der Stelle mal zu. Ich denke, die Frage des TE's ist beantwortet und alle konnten mal ihre Meinung sagen. Ich habe keine Lust auf eine weitere RedPill vs. PickUp Diskussion. Wie schnell so ein Thread im Niveau runter geht und sich dann im Kreis dreht, haben wir hier erlebt: http://www.pickupforum.de/topic/148753-nebenwirkungen-der-redpill/ Was halt bei unserer Forendiskussion immer wieder auffällt ist, dass Leute die gegen RP argumentieren, super schnell den Fokus auf Themen wie @Helmut oder @Jon29 haben. Kann sich ja jeder seine Meinung bilden und sich mal einlesen. Ich gehe da anders dran und schaue, was ich mir für Informationen holen kann und wie mich das weiter bringt. Was aber auch auffällt ist: RedPill liefert viele interessante Überlegungen. Alleine das Interview oben bietet einen super Ansatz, um mal einen Artikel mit einer alternativen Sichtweise von "Alpha" zu schreiben. Auch die Frage, wie man Alpha sein kann und dennoch Provider, wenn man eben arbeiten geht und seine Familie mit Kids versorgt, ist super spannend. Da könnte ich mir super spannende Artikel vorstellen. Da liefert Tomassi interessante, diskussionswürdige Ideen. Da muss man nicht "Alpha fux, beta bux" ins Forum rotzen oder irgendwelche Comix von Chads posten, der ein Mädel vögelt, während der Freund arbeitet. Das ist nicht das, was Tomassi sagt. Und wer das so interpretiert... i.d.R. läuft es bei den Jungs nicht wirklich gut mit Mädels. Ich sehe solche Themen hier im Forum nicht. Was schade ist. Sollte ich die guten RedPill Artikel hier übersehen haben, bitte mal hier verlinken: http://www.pickupforum.de/topic/149207-schatztruhe-wiederbelebung-vorschläge/ Das Thema hat durchaus Potential. Aber bisher ist es uns noch nicht gelungen, die konstruktiven Ideen so aufzubereiten, dass jemand sich da einlesen kann und für sich etwas mitnimmt. Das haben hier Jungs zu allen möglichen Themen gemacht. Bei RedPill läuft es dann aber super schnell in Endlosdiskussionen.
  7. Stimmt, ich erinnere mich. Irgendwas mit Politik, rechts und links AFD und Feminismus war da noch. Das Tolle an dem Forum hier ist, dass wir politische Diskussionen einfach ausklammern. Wer in RedPill ne politische Bewegung sieht, soll das wo anders diskutieren. Wer in PU ne politische Bewegung sieht, kann das auch wo anders machen. Der Rest kann hier gerne überlegen und berichten, ob er mit Geld, Muskeln, nem Ferrari oder ner Federboa das Höschen von Mädels feucht macht. Was da am Ende funktioniert, finden wir schon raus. Das ist dann so der Fokus des Forums hier.
  8. Das ist aber auch nur eine Interpretation. Mystery hat zwar Techniken gezeigt, wie man sehr früh in Sets Mädels Value suggerieren kann. Aber Fokus war nie "fake it" noch nicht mal "fake it until you make ist" sondern immer "It's not about women, it's about getting a life". Die Jungs haben ziemlich früh gemerkt, dass ihnen aufgesetzte Frames recht schnell um die Ohren fliegen. PU hat sehr früh sehr viele Aspekte gehabt, in denen man sich wiederfinden konnte. Ich erinnere nur mal an "Good Looking Looser" der aus seinen Webseiten zunehmend ein Lifestyle Business gebaut hat. Am Ende erklärte er, dass er viel jünger und gesünder aussieht, seitdem er seine tolle Gesichtscreme verwendet. Die man natürlich bei ihm kaufen kann. Wir haben immer Personal Development, Klamotten und Krafttraining waren immer Ansätze, die in PU Einfluss hatten. PU hat auch immer versucht Muster in Regeln zu machen. LSE / HSE. Mit hoher Anzahl an Interpretationsfehlern. Z.B. "Rebound Girl" als Konzept, das heute immer noch Leuten um die Ohren geworfen wird als Screeningfehler. Anstatt klar zu erkennen, wo die genauen Fehler im Game lagen. Ich kann Dir sogar bei vielen Texten von Tomassi sagen, auf welcher Basis in welchem PU Forum diese entstanden sind und welche Ansätze er da weiter gedacht hat. Versuch mal rauszufinden, wann der Begriff "Red Pill" das erste Mal fiel. Reddit gab es damals noch nicht. Er war eigentlich der erste Autor, der das Thema damals unter dem Begriff einem weiten Publikum zugänglich gemacht hat. Vorher war es eigentlich nur Thema in PU Bereichen. Tomassi sagt auch selbst, dass er nur seine bestehenden Texte erstmal genommen hat. Ich finde es super schwer, da einen zentralen Unterschied zu PU herauszuarbeiten. Viel Interpretation drin. Ich (persönlich) würde Dir z.B. zustimmen, dass RP mehr den Fokus auf Theorie rund um Value hat. Wer sich da einliest und aktiv wird, wird wahrscheinlich Game eher zu wenig entwickeln. Während jemand der sich in Mystery einliest, schnell mal mit extrem wenig Value anfängt Körbe zu sammeln. Generell wird Typen gerne mal die Bedeutung von Optik abgesprochen, weil die Baustelle bei den meisten Social Skills und Passivität ist. Was nicht bedeutet, dass einige Typen nicht an ihrer Optik mal arbeiten müssten. Das nicken Dir aber PUler auch super locker ab. Die guten Jungs, arbeiten in allen Bereichen. Ich sehe da den Konflikt einfach nicht. Jungs die Proaktiv nach vorne gehen und an sich arbeiten und mit Mädels in Kontakt kommen, ihre eigenen Erfahrungen sammeln und sich vernetzen, widersprechen weder PU in vielen Punkten, noch RedPill. Blöd wird es immer nur, wenn Leute das Anfangen anders zu interpretieren. Frag mal @jon29 - der pickt Dir einen ganz anderen Aspekt raus und geht dann die Wand hoch. Generell hast Du rund um RedPill auch immer Jungs, die ihren Kampf gegen die angebliche Unterdrückung von Frauen kämpfen. Dann hast Du Hater dabei. Und je nachdem, was man wie interpretiert, kommen da ganz andere Sachen bei raus. 2017 kommt "The Red Pill" Documentary raus. Wir lustig. Da kommen dann ganz bestimmte Jungs raus und angefangen mit solchen Threads http://www.pickupforum.de/topic/154753-grossartiger-auftritt-von-kachelmann-bei-schwarzer-vortrag/ geht das dann über zig Seiten und die Leute bilden sich ein Bild von "Red Pill". Passiert aber nicht nur RedPill, sondern regelmäßig PU in den Medien. Aber wir brechen das Ding nicht runter auf "böser Feminismus".
  9. Verstehe. Ich nehme das nicht so sehr als zwei entgegengesetzte Impulse wahr. Zum Beispiel reise ich am liebsten mit Freundin und seit über 10 Jahren arbeite ich parallel im Urlaub. Es läuft immer darauf hinaus, dass ich so 1-2 Stunden pro Tag im Urlaub was arbeiten muss. Mir hat diese Arbeitsweise immer schon Spaß gemacht, wenn das Internet einigermaßen mitgespielt hat. Von daher hätte ich meine Freundin da am liebsten dabei. In einer Beziehung kollidiert das natürlich, weil ich viel mehr Zeit dafür habe, während das Mädel da an Urlaubstage gebunden ist. Eigentlich habe ich schon immer eine Idealvorstellung, wie ich leben möchte und wie das Mädel da eine Rolle spielen soll. Ich weiss nur nicht, wie wichtig mir das ist. Da müsste ich ordentlich screenen und ein Mädel mit ähnlichen Möglichkeiten finden. Das wäre ziemlich schwierig. Und wahrscheinlich wäre der einfachere Weg, ein Mädel vor Ort kennen zu lernen. Momentan ist es aber nur ein "Traum". Und ich habe oft im Leben erlebt, dass die Realität dann anders aussieht. Ganz speziell bei dem Ding kann ich mir sehr gut vorstellen, dass mir das super schnell auf die Nerven geht ähnlich wie bei meinem Plan, am Strand zu arbeiten. Sand. Wind. Sonne. Dann zieht man in eine Strandbar. Musik nervt und lenkt ab. Nebenbei quaken Kinder. Und am Ende liegt man auf dem Bett im Zimmer und tippt dort. Da mag ich dann mein Büro lieber. Hat 2 Stunden gedauert und die Idee war tot. Wäre es jetzt so ein ganz intensives Gefühl, hätte ich das in den letzten beiden Jahren schon probiert. Ist aber eher so ein Punkt auf der "Bucketlist" mit so einer 20%igen Wahrscheinlichkeit, dass ich da mein Ding dauerhaft sehe. Aber wenn dem so ist, bekomme ich da ein riesiges Problem in einer LTR. Daher lohnt es sich, das vorher noch mal anzuschauen...
  10. Hast Du "einfache Strecke" gelesen? Also in Summe habe ich jetzt auch 420 EUR bezahlt (Hin- und Rückflug). 370 EUR hätte auch geklappt, allerdings war ich da zu langsam. Ich nutze Skyscanner, bin zeitlich flexibel und setzte dann die Einstellung auf "ganzer Monat" und suche nach Kombinationen. Lohnt sich immer mal wieder zu schauen, auch wenn es gerade mal keine günstigen Flüge gibt. Evtl. auch indem mal als Abflugflughafen ganz Deutschland eingibt. Letztes Jahr gab es z.B. spottgünstige Flüge von Köln direkt nach Phuket / Thailand. Dann schaue ich mir die Verbindung noch an. Manche Flüge sind einfach super günstig, weil man lange Transitzeiten hat. Ich mache ja gerne Schnäppchen, aber manche Flüge fliegen radikal raus, wenn man mal um 30 EUR zu sparen 9 Stunden im Transitbereit hockte und feststellte, wie doof die Idee war. Am liebsten mag ich Langstecke mit einer Unterbrechung von 1-3 Stunden. Dann kann man im Transitbereich mal schauen, was essen. Sich die Beine vertreten. Finde ich angenehmer, als 12 Stunden am Stück zu fliegen. Mal aktuell:
  11. ... I moved into the mgtow community (Men Going Their Own Way). Ich finde, man merkt auch recht schön, wie unterschiedlich die beiden in dem Interview schon ticken. Tomassi ist da wesentlich entspannter. RedPill Inhalte kannst Du super gut diskutieren mit Jungs, die richtig Erfahrung in Beziehungen haben und bei denen es gut läuft. Und das könnte ne Menge Value und Ideen liefern, denn im Bereich "Beziehungen" haben wir hier noch vieles nicht so aufgearbeitet, dass da Jungs von profitieren können, die wenig Erfahrung haben. Aber das Ding mit frustrierten Jungs diskutieren? Gott bewahre.
  12. Hast Du einen Tipp? Ich denke da nicht so intensiv drüber nach. Ich bin generell recht neugierig und probiere viel aus. Es sind so die Erlebnisse, die das Leben lebenswert machen und irgendein Teil von mir sagt, dass ich das mal probieren möchte. Die Idee habe ich schon zu lange im Hinterkopf und damit fange ich sonst in der nächsten LTR wieder an. Sowas habe ich aber regelmäßig. Ich dachte z.B. mal, dass es cool ist, mit Notebook am Strand zu arbeiten (ist es nicht), dass ich lieber Roller als Auto fahre (tue ich nicht) und in 2015 bin ich auf die Idee gekommen, eine WG zu gründen, weil ich unbedingt mal in einer WG leben wollte (will ich nicht). Aber dafür habe ich 2016 meinen Tauschschein gemacht (liebe ich), hab 2015 aus dem Käfig weisse Haie beobachtet. Habe mit einem Kumpel versucht ein Feuerschluckermädel abzuschleppen. Mit riesiger PU Strategie dran gegangen. Wir haben sie abgefüllt. Ich habe das hässlichste Obstacle meines Lebens als Wing abgelenkt. Von dem Abend gibt es so viele Fotos. Und auf jedem scheiß Foto mit Blitz erkennt man, dass das Feuerschluckermädel ein Ladyboy ist. Nur wir haben es nicht gepeilt. Ich mag diese Mischung aus Konstanz und Bewegung im Leben. Momentan ist das nur mein Urlaub und ich bin sowieso urlaubsreif. Kann sein, dass ich das total anders danach sehe. Ich bin seit 20 Jahren selbstständig im IT Umfeld. Seit 14 Jahren in Vollzeit. So ganz unbedarft bin ich beim Thema Software nicht. Ich programmiere sie halt nicht selber und würde den Bereich gerne ausbauen und mich damit mehr beschäftigen. Ich habe auch keine Lust, das alles runter zu programmieren. Aber mehr Detailwissen würde ich mir gerne wieder aneignen. Ich habe auch den Vorteil, dass ich ein Unternehmen mit Angestellten habe. Von daher könnte ich relativ problemlos 1 Tag pro Woche GF Aufgaben übernehmen und die restlichen 4 Tage Programmieren oder Tauchen. Die Einnahmen kommen auch so. Und ich gehe da ja auch nicht naiv ohne Plan dran sondern das soll schon ein weiteres Standbein werden, das nach 1-2 Jahren ordentlich Geld abwirft. Und auch wenn die jungen Wilden besser programmieren können: Ich bin ganz gut darin, Probleme in Nischen zu erkennen und Lösungen anzubieten, von denen die jungen Wilden noch nicht mal wissen, dass es diese Nischen gibt.
  13. Ich denke, das trifft es sehr gut. Wer Mystery liest, bekommt eine Gameanleitung. Zusammen mit Theorie. Da kommen die meisten Jungs auf die Idee, mit Praxis anzufangen. Womit sie dann die Theorie besser verstehen und irgendwann Dynamiken zwischen Mann und Frau intuitiv beherrschen. Manche Sachen werden nicht wirklich betont, um LB zu verhindern. Jeder weiss aber recht schnell, dass Optik eine Rolle spiel. Ab einem bestimmten optischen Level ist das nämlich ein extremes Thema und man holt sich mit Mystery auch nur noch Körbe. Das ist für den Durchschnittsuser irrelevant um "Erfolg" zu haben. Aber durchaus ein Faktor im Game. Cool wäre halt, an Optik und Game zu arbeiten ;-). Tomassi hat nicht den Anspruch, da irgendeine Anleitung zu geben. Er beschreibt was er sieht. Was er denkt. Aber auch nicht aus der Perspektive eines Typen, der null Erfolg bei Mädels hat, sondern aus Sicht eines verheirateten Familienvaters der Ü30 ist. Tomassi tippert z.B. und verweist mal so nebenbei, dass das von Mystery stammt. Damit kann ein Anfänger nichts anfangen. Das merkt man erst, wenn man mal richtig Kontakt mit Mädels hat und sich in den Frame des Mädels ziehen lässt. Irgendwann spürt man das. Mal abgesehen davon, dass Tomassi super schwer zu lesen ist, sehe ich einfach den Hauptvalue, wenn man keine wirkliche Baustelle mehr hat, mit Mädels generell Kontakt aufzubauen und mit ihnen in LTRs zu gehen. Davor gibt es viel bessere Literatur, um erstmal sein Game erfolgreich hin zu bekommen. Und wenn man optisch totale Baustellen hat, dann reicht es, mit gesundem Menschenverstand da dran zu gehen und ein wenig zu beobachten. Das kann man so interpretieren. Aber warum sollte man? Wenn ich dieses Mindset habe, kann ich da natürlich viel Material finden. Ich finde übrigens einen guten Einstieg, auch in die Historie, dieses Interview. Die ersten 20 Minuten zeigen eigentlich recht schön, wie Tomassi tickt. Und dann weiss man auch, wie er seine Texte schreibt und mit welchem Mindset er diese schreibt. Wenn man sie dann mit einem anderen Mindset interpretiert, dann kommt da natürlich was anderes bei raus