Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 15.01.2014 in allen Bereichen an

  1. 13 Punkte
    Vorweg, ich habe gerade eine Erkältung und Kopfschmerzen... ;) der Text wird also nochmal überarbeitet. Dennoch bin ich mir meiner Message bewusst. 2008 - gerade bin ich in einer Beziehung mit einer hübschen Frau, die so hübsch ist das mich alle meine Freunde und Bekannten unendlich beneiden. Ich genieße den extremen Egopush und jeder behandelt mich wie seinen neuen besten Freund. Ich spüre den Fake und genieße es trotzdem. Erbärmlich. Ich war schon immer jemand der einen guten Instinkt hatte, Dinge erspürte wo andere noch gar nicht wissen was abläuft. Ich wusste genau, es würde so nicht bleiben und ich spüre den minderen Selbstwert der Leute die sich überhaupt an sowas aufgeilten. Das war der Tag wo ich wusste, es wird sich alles verändern. Tatsächlich traf ich einige dieser Leute 2013 und sie waren noch immer am gleichen Punkt. Ich konnte mit den Leuten keine zwei Sätze reden, uns verbund einfach nichts. Gleichzeitig merke ich: Wieso haben Frauen soeinen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft? Bist du jetzt plötzlich mehr wert und besser, weil du eine schöne Freundin hast? So ein Bullshit! Ich hab mich mit 14-23 immer als eine Art "Loner" gefühlt und plötzlich merkte ich wie einsam und gierig der Freundes & Bekanntenkreis um mich herum war. Nice Guys die sie nicht haben konnte und die sie bewusst in ihrem Orbit hielt gaben mir Getränke aus. Aus Anerkennung und Neid. Mir war es nahezu peinlich. Natürlich endete diese Beziehung irgendwann, die Frau war oberflächlich und hatte ein Vaterproblem, natürlich konnte ich ihr dabei nicht helfen. Ich war ein kleiner Junge, der zu wenig Erfahrung hatte. Ich war zu sehr verkopft. Es war mein Einstieg in Pickup weil ich damals vieles nicht Verstand. Ich kam mir immer machtlos vor gegenüber den Frauen, obwohl ich welche hatte. Viele endeten in den gleichen Mustern (needy etc.) allerdings war ich immer bis zu einem gewissen Punkt ein recht natürlicher "Alpha". Ich probierte viel aus, merkte schnell in den Jahren 2008-2010 dass vieles was für mich funktionierte einfach der pure Zufall war. Oft sah ich die Matrix dahinter, flashte darauf. Yeah du hast es endlich kapiert. Ein paar Wochen später kam dann das dumpfe Erwachen, wo wieder nix ging trotz meiner neuen Lehren. Das wandern im Sumpf. Zäh und unbefriedigend. Hier meine erste Lektion: Einige Frauen die du durch diese Methoden bekommst, sind nicht gut für dich. Ich schwöre dir: Du willst sie nicht, weil sie gar nicht zu dir passen. Du wirst sie ficken, vollspritzen und Pornofantasien ausleben. Du wirst dich geil und dann leer fühlen. Erlebe es. Aber schließe diese Phase ab. Auch wenn du nur Sex willst. Lasse dich nicht auf Menschen ein, die seelischer Müll sind, wo du schon im Bauch spürst, ohje die is nicht gut für dich, die ist komisch. Ihr kennt dieses Gefühl. Ignoriert es nicht. Ihr sollt und dürft die Fehler machen, viele brauchen es um es zu verstehen. Aber ingoriert eure Gefühle nicht. Das wichtigste ist du entwickelst dich durch diese Methoden die du in den Büchern usw. lernst nicht als Mann weiter der du EIGENTLICH bist. Wer BIST DU? Werdet euch verdammtnochmal bewusst wen ihr eigentlich wollt. Lehnt Leute ab, vor allem Frauen die ihr nicht wollt. Öffenet euer Herz und steht dazu wen ihr mögt, wen ihr nicht mögt. Sagt den Menschen die ihr mögt, dass ihr sie mögt. Das Leben kann jederzeit Enden. Wenn ihr etwas spürt, sagt es, steht dazu. Es fühlt sich geil an und ihr werdet damit mehr ernten als mit jeder Methode von wegen "Ich bin so krass hard to get" - wenn es aus einer festen Position kommt, die ihr vertretet, verlierrt ihr damit gar nix. Es ist ein Mythos dass man ein cooler unnahbarer Typ sein muss. Das GEGENTEIL IST DAS FALL. Hey ich sage den Frauen dass ich sie einfach so geil finde von der Persönlichkeit, Ausstrahlung, was auch immer mir in den Sinn kommt, ich steh dazu und ich merke sie reagiert jetzt erstmal auf mich als wäre ich der letzte AFC. Lass es stehen. Lass es sitzen und warte ab, du wirst sehen alles was aus der richtigen Kraft kommt wird Früchte tragen. Aber vergiss nie: Ein Mann wird vor allem dadurch zum Mann indem er lernt dass er genau weiss was er NICHT will. Dieser Kontrast ist sehr wichtig. 2010-2011 durchlebte ich wieder einige persönliche Kriesen (Danke hier auch an den Support im Forum) und beschäftigte mich wieder mit PU. Wieder alles von vorne, wieder kam ich zur gleichen Ecke am ende der Straße. Ich war der Definition von Einstein und Wahnsinn recht nahe. Das gleiche probieren und andere Resultate erwarten?! Natürlich kam alles wie vorher, erst der Hochflug - dann der Fall. Ich schien etwas übersehen zu haben. Etwas im Fundament. Hier meine zweite Lektion: Egal aus welchem Grund ihr euch mit dem Thema beschäftigt, euer Unterbewusstsein hat es lange erkannt: Ihr habt irgendwo einen Mangel, Themen, meist emotionale Altlasten, Vater/Mutterprobleme die ihr mit euch rumtragt, seit Ewigkeiten. Es mangelt an Selbstvertrauen, es mangelt an so vielem, an einer Richtung, an einem Weg. Ihr müsst eure Themen bearbeiten und lernt dabei mehr über euch als in jedem Buch. Bei mir war es vor allem das fehlen einer männlichen Vaterfigur die ich respektieren konnte, männliche Rollenbilder und Männlichkeit im Kern. Der nächste Schritt war für mich mein kindliches Verlangen abzustellen. Ich wollte Frauen immer sofort, hatte keine Geduld. Ich lernte durch einen guten Freund meine needyness weitgehend abzustellen und mich auf meine wichtigste Beziehung zu besinnen: Die zu mir selbst. Hier meine dritte Lektion: Freunde die nicht nur "PUbedingt" sind und ein wenig über das Thema hinauswachsen, können euch viel beibringen und viel zeigen. Ich schaffte es erst durch diesen Freund mein Thema "Needyness" wirklich zu verstehen und zu beseitigen. Auch wenn ich schon viel weiter war, war es noch immer da. Doch wie tut man das? Liebt euch verdammtnochmal selbst. Seit gut zu euch. Ein selbstgemachtes Essen, ein guter Kaffe....es kann alles sein. Die liebe zum Detail zählt. Ihr seit wichtig, aber ihr müsst dafür keine mega Egoisten sein. Ihr könnt so schleimig zu den Weibern sein wie ihr wollt wenn ihr eure Standpunkte, eure Eier und eure Welt einfach vertretet wie ihr sie wahrnehmt. Das REICHT. Ihr selbst seit der wichtigste Punkt. Bleibt bei euch. Eure Meinung ist eure Meinung. Egal was sie sagt. Ihr habt heute keine Lust? Sagt ab. Verbiegt nie mehr irgendeinen Meter für eine Frau. Das ist es nicht Wert. Ihr verdeht damit die Balance. Die Frauen wollen es nicht und sind euch dankbar wenn ihr der Typ seit, der ihr seit. Klingt einfach und banal ist aber wirklich eine Erfahrung von mir. Ich wette auf viele kommt dieser Text verwirrend, unstrukturiert und konfus daher. Das ist er auch. Aber es ist wahrscheinlich auch vielmehr ein Impuls den ich euch geben möchte. Diese ganze Reise war für mich unglaublich konfus und verwirrend. Sie zu strukturien wäre wie einen Freestyle von Samy Deluxe bis ins Detail zu analysieren. Es ist nicht meine Art hier etwas strukturiertes abzuliefern. Ich möchte vor allem folgendes sagen... Hier meine vierte Lektion: Ich fing an alles anzuzweifeln, ich fing an mich selbst zum Mittelpunkt meiner Gedanken zu machen und nicht irgendwelche Schriften. Ich zweifelte LDS an, ich zweifelte jeden verdammten Guru da draußen an, zusammen mit einem gutem Freund. Viele Spaziergänge durch den Wald, viele Erlebnisse. Irgendwann wusste ich so in etwa was die Quintessenz des ganzen war. Heutzutage bin ich an einem Punkt angekommen, den viele dieser möchtgern Gurus gerne hätten. Ich kann euch aber versichern dass dieser Punkt für nahezu jeden zu erreichen ist. Es klingt arrogant. Ich sehe es schon wenn ich das selbst lese. Aber ich weiss dass es für mich Realität ist. Ich wiederhole nochmal, es ist wichtig dass ihr eure persönlichen Themen findet. Was es bei mir war? Verbaute, unterdrückte Männlichkeit. Ich habe mich gar nie getraut der Mann zu sein der ich in bin. Ich kann den gesamten Prozess schwer in Worte fassen: Es ging Jahre. Mein größter Lehrer war Orlando Owen. Nein das ist keine Schleichwerbung aber die Podcasts haben mir die Augen geöffnet aber vor allem meinen Geist. Inzwischen bin ich in einem Zustand wo die Frauen zu mir kommen und ich nichts tun muss. Ich lache quasi darüber dass ich früher Frauen überhaupt ansprach. Ich habe immerr zu viel Auswahl und werde beneidet. Ich sehe dabei manchmal aus wie der letzte Heini, versprochen. Mütze und 4 Wochen Bart sowie teils schäbige Klamotten, wusste ja nicht dass wir heute Abend noch wohingehen... Ich kann überhaupt nicht mehr verstehen wie man damit einen Mangel haben kann. Es ist einfacher als im Supermarkt ein paar Lebensmittel zu kaufen. Da muss ich nämlich immer genau hinsehen und schauen das ich kein faules Obst einpacke. Hier ist meine letzte Lektion: Die einfachste Methode eine Frau zu bezaubern ist ehrlicher Augenkontakt. Nein nicht diese ganze verdammte Kino Leiter oder auch nicht irgendwelche coolen Sprüche. Wenn ihr an einem Punkt seid, wo ihr euch selbst als MANN traut, wo ihr wirklich eure Hoden spürt, eure persönliche und VÖLLIG eigene individuelle Mitte....werdet ihr natürlich sicherlich öfters pro Tag irgendeine Frau treffen die euer Blickfeld sucht. Einfach alleine im Alltag. Diese Mitte kann zB sein: Hallo ich bin der Martin, bin 28, ein ziemlicher Nerd. Ich mach was aus mir und meinen Leidenschaften. Du findest Nerds scheiße? Kacke, ich zock manchmal den ganzen Tag und ich finds geil, begeister mich dafür. Ich hänge auch mal gerne bei Gamestop ab und rede wie ein kleiner Junge über allest Du findest es scheiße? Wir passen vermutlich nicht zusammen und es interessiert mich nicht, für mich ist es das größte. Ich weiss das Beispiel ist Banal. Aber ich hatte einen Kumpel der hat immer vor Frauen verborgen dass er gerne zockt. Was für ein Schwachsinn! Gerade sowas macht euch aus! Euer Segelschiff hält für keine Frau der Welt irgendwo an. Kapiert? Was müsst ihr jetzt tun wenn euch eine Frau in die Augen schaut? Nicht wegsehen. Euch denken: Was gibts ? Egal was ihr macht, schaut nicht weg. Hierr gilt auch wieder: Es muss aus Power kommen, nicht aus needyness. Ihr braucht niemanden. Aber ihr ladet jeden Mensch ein euch kennenzulernen. Ihr gebt die Möglichkeit, aber es ist ein Spiel und kein Muss. Ich habe wirklich über Augenkontakt mehr Frauen verführt, als über jeden Satz. Es war nicht mal Verführung. Es war einfach Polarität. Das ging so schnell, ich war oft selbst total verwirrt. Ich hätte nie gedacht dass ich hier ankommen würde. Das wichtigste ist: Vergiss Mystery, vergesst diese ganze Guru Scene. Werdet eure eigenen Meister mit euren eigenen Prinzipien, euren eigenen Meinungen. Hinterfragt das alles. Ich sehe Pickup heute als einen Schub in die richtige Richtung. Ich wünsche euch allen ein tolles 2014 und nur das Beste! Geht raus in die Welt! EODM
  2. 7 Punkte
    Ich bin einer derjenigen, der eine Affäre hatte, die fast 20 Jahre jünger ist als ich. Sie zu Beginn 23, ich 42. Insofern bin ich weit davon entfernt, den moralischen Zeigefinger zu heben, wenn ein Mann sich an erheblich Jüngere heran machen möchte, wobei ich mir heute schon die Frage stelle, wer sich in meiner Story da an wen herangemacht hat - ich würde sagen: ein klares Unentschieden . Eines ist natürlich klar: Eine 18 - 19 jährige als 31 jähriger "herumzukriegen" ist unter Umständen einfacher als gleichaltrige Damen. Denn, Mädels in dem Alter fühlen sich durchaus geschmeichelt, wenn ein "gestandener", "beruflich erfolgreicher", "lebenserfahrener" Mann sich für sie interessiert. Und dann kann der noch so tolle Sachen aus seinem erfolgreichen Leben erzählen. Man stelle sich einfach eine Achtzehnjährige vor, die mit grossen Augen ihrem Freund lauscht, wie er ihr von der Welt berichtet. Natürlich macht das Spaß und tut auch gut, mal eine erheblich jüngere Freundin zu haben. Aber man muss sich auch mal die Frage stellen, warum zielt man auf die Altersgruppe Knapp über/U18 ab? Und mit der letzten Frage habe ich ein massives Problem mit dem TE, wenn ich mir so seine bisherigen, von Gewaltphantasien und eigenen psychischen Problemen durchsetzten Beiträge lese. Denn da bekomme ich das sehr unangenehme Gefühl, hier ist jemand, der ein massives Problem mit Mädels seiner Altersgruppe hat und sich jetzt Tipps holen will, wie er die jüngeren, in seinen Augen vielleicht, unkomplizierteren Mädels aufreissen kann. Und dann bekomme ich Angst um die Mädels, weil wenn jemand so eine Scheisse wie die in dem von Spargeltarzan verlinkten Beitrag schreibt , dann weiss ich nicht, wie er mit früherer oder späterer Zurückweisung reagiert. Deshalb gebe ich dem TE den ernst gemeinten Rat, sich dringend psychologische Hilfe zu suchen.
  3. 6 Punkte
    Jeder sollte ne Verrückte im Haus haben. Macht sich immer gut. An so einem Thread - und den entsprechenden Ratschlägen - sieht man auch immer schön, woher das halbe Forum seine kaputten Beziehungen und Psycho-Exen herbekommt. Wo will man sich nachher beschweren, wenn man sowas anfàngt zu vögeln - und das nicht im Urlaub im namenlosen Hostel auf Bali sondern in seinem eigenen Haus?? Naja, alles richtig gemacht. Und DAS ist ein gutes Beispiel für DHV. Ich sag die Kleine bringt Dir indirekt noch Lays. Andere Mädchen lieben Geschichten über "angeknackste Psycho-Mädels" über die sich erhaben fühlen können. Und jetzt erzähl was Du mit dem Block gemacht hast, Du perverses Schwein!! Alles richtig gelaufen. Grüße, PP
  4. 4 Punkte
  5. 3 Punkte
    Welcher? Der die PU Dogmen herunterrattert und sich nicht mit Gefühlen auseinander setzen kann? Der Teil, dessen Freundinnen total austauschbar sind weil sie jegliche Emotionen abgelegt haben? Die, die so schmerzhafte Erfahrungen gemacht haben, dass sie sich nicht mehr mit ehrlicher Liebe auseinander setzen können? "Der ernstzunehmende Teil der Community" sind gerade die maskierten, geschundenen Hunde die immer die gleiche Scheisse runterrattern, ...sagte er und postete das 34-mal sein komisches "Ihr seid alle liebesfreie, kaputte Roboter"-Mantra runter. Vielleicht ist es mal Zeit zu akzeptieren, dass nicht alle gleich ausflippen, wenn etwas schief läuft, wie wär's. Das ist weder ein Zeichen auf emotionale Krankheit noch auf Stumpfheit. Und auch mal registrieren, dass ähnliche Aussagen meist von älteren Jungs hier kommen. Dein komisches wöchentliches Gestrampel hilft auch nicht, weil Du es einfach - wie hier gesehen - vollkommen themenfrei und null Fall-bezogen bringst. Und überleg Dir mal, was Du vor nem Jahr noch für verprollten Scheiß geschrieben hast, dann rechne nochmal fünf Jahre drauf und überleg Dir, ob Du weiter hier Leute beleidigen willst. Mag arrogant klingen und ist auch so gemeint. Denn es nervt. Und ist undankbar und unangebracht. sorry für offtopic. Besten Gruß, PP
  6. 3 Punkte
    Verstehst du eigentlich was du da schreibst? Du weißt für dich, dass es keine Zukunft hat, und dein Verhalten vermittelt es ihr auch (würdest du wirklich zur Beziehung stehen, wärst du anders --> Hand drauf). Und nun sagst du, dass wenn sie kämpfen würde, du doch ne Zukunft sehen könntest? Wie Ego ist denn der Scheiss? Du machst also an ihrem Hinterherrennen, dir alles recht machen, dich in mit Problemen in Ruhe lassen also fest, wie du die Zukunft mit ihr siehst, obwohl du keine siehst? Du willst doch nur begehrt werden ohne was dafür tun zu müssen. Du willst unbedingt der geile Macker sein. Mehr nicht. Du willst dass sie sich unterwürfig verhält. Mher sehe ich hier nicht. Und das sehe ich von Anfang an. Nur kapierst du das nicht. Dein Herz ist nicht involviert. Lass sie ziehen. Das wäre ehrlich. Und endlich mal eine "herzliche", aufrichtige Geste.
  7. 3 Punkte
    Trevis, Du bist in einer wirklich schwierigen Situation, das verstehen wir alle. Das, oder besser Dein Problem ist, dass Dir die Distanz fehlt, um hier vernünftige Entscheidungen zu treffen. Die Vorschläge, die hier kommen, gefallen Dir nicht, was ich auch nachvollziehen kann, weil Du aufgrund der fehlenden Distanz nicht deren Güte beurteilen kannst. Ich seminiere auch im Bereich Projektmanagement und dort kommt reisse ich auch das Thema "Raubvogelperspektive" an. Damit ist gemeint, insbesondere in kritischen Diskussionen oder Situationen die eigene Position zu verlassen, sich in die Lüfte zu erheben und die Situation aus einer komplett anderen Perspektive zu betrachten. Die Fähigkeit, dies zu tun, hat nicht jeder und kaum einer, der sich in einer emotional so schwierigen Situation befindet wie Du. D.h. Dir fehlt die Distanz, um unsere Ratschläge beurteilen zu können, bzw. beobachte ich, dass Du wohl schon irgendwo glauben möchtest, dass wir Recht haben, flüchtest Dich aber dann schnell in Formulierungen wie oben, dass man die Situation nicht verstehen würde. Natürlich können wir die Situation nicht vollständig verstehen, denn dazu kennen wir auch nur Deine Sicht der Dinge. Um die Situation wirklich verstehen zu können, müsste Deine Ex hier ihre Sicht der Dinge beitragen. Und das wird nicht möglich sein. Es ist nun einmal aber auch so, dass mit einer gewissen Lebenserfahrung fast jeder schon einmal in einer solchen oder ähnlichen Situation gesteckt hat und die kann man ganz einfach beschreiben: "Freundin hat einen verlassen, weil ABC. Man möchte sie zurück, weil ABC." Auch die Situation, dass sie einen neuen hat, ist vielen hier nicht unbekannt (gerade mir nicht). Der Punkt aber ist und dass musst Du endlich mal versuchen zu verstehen: Es geht jetzt erst einmal um Dich. Du musst aus dem Tal der Tränen raus. Und das aus mehreren Gründen: 1. Du bist emotional belastet. Dein Job hat nicht mehr funktioniert, jetzt wohl besser. Das Leben macht keinen Spass mehr, alles doof. da musst Du raus. 2. Solange Du so drauf bist, wie Du drauf bist, hat Ex-back KEINERLEI Chance. Das musst Du jetzt endlich mal kapieren. Anders gesagt: umso schneller Du wieder "normal" bist, umso eher wirst Du möglicherweise interessanter für sie. Und jetzt ist die spannende Frage, wie kommst Du da raus? Und dann sind wir wieder bei dem hässlichen Wort Kontaktabbruch. Solange Du die Möglichkeit hast, ihr Leben zu verfolgen, wirft Dich jeder Blick darauf wieder zurück. Und sieh es einmal positiv: In dem Moment, in dem Du aus ihrem Leben verschwindest, wird sie sich irgendwann, wenn sie ein kleines bisschen Interesse an Dir hat, sich fragen - was macht er denn? Und Dich kontaktieren - vielleicht - vielleicht auch nicht. Aber glaub mir, es wird Dir irgendwann ziemlich egal sein, weil Dein Leben weiter geht und Du Dich emotional distanziert hast. Das kann man durchaus steuern, vielleicht braucht es da mehr Lebenserfahrung - die ich wohl habe - aber es muss ja bei Dir nicht so schnell gehen wie bei mir. Ich habe vor 4 Wochen die Entscheidung akzeptieren müssen, dass sich die Frau, die ich für meine große Liebe gehalten habe (in der Retrospektive und nach dem ich hier sehr viel gelesen habe, bin ich mir da nicht mehr so sicher), von mir getrennt hat - Umstände waren andere , sicher, sie hat auch gute Gründe gehabt, sicher, aber sie hat einen anderen bei sich einziehen lassen - Tiefschlag. Nach ein paar Tagen des Trauerns habe ich bewusst die Entscheidung getroffen, dass es so erst einmal besser für uns beide ist (bei der Entscheidung hat mir dieses Forum sehr, sehr geholfen). Aber die Voraussetzung hierfür ist, dass man nicht jeden Vorschlag mit dem eingeschränkten Scheuklappenblick als Verliebter hinterfragt, sondern (ein kleines bisschen) versucht, die Raubvogelperspektive einzunehmen. Und jetzt bin ich eigentlich schon ziemlich entspannt. Aber das führe ich (weitere bewusste Entscheidung) auch darauf zurück, dass ich ihr in einem Chat klar kommuniziert habe, dass ich keinen Kontakt mehr mit ihr möchte. Das hat sie akzeptiert - wobei ich mir sehr sicher bin, dass ihr das auch sehr schwer fällt. Ich glaube, wenn ich ihr heute vie Wahtsapp etwas schicken würde, es käme ganz schnell eine Antwort. Aber: ICH WILL DAS NICHT, weil ich jetzt mein Leben leben will, mich weiter bringen möchte. Wenn ich mich jetzt in diesem Moment frage: - Vermisse ich sie? Ja klar. - Hätte ich weiche Knie, wenn ich sie mit ihrem Freund auf der Strasse sehen würde? Ja klar - und ich könnte damit sehr schlecht umgehen. - Hätte ich weiche Knie, wenn ich sie auf der Strasse sehe? ein schwaches vielleicht. - Möchte ich, Stand heute, eine Beziehung mit ihr eingehen? ein starkes vielleicht. - Wenn sie morgen anrufen würde, wie würde ich reagieren? Nicht so, wie sie damit rechnet. Nämlich ziemlich distanziert, aber locker und entspannt. Und ich könnte tatsächlich auch viel erzählen (ich gehe (in meinem Alter !!! ) seit 4 Wochen ins Krafttraining mit allen Konsequenzen (Ernährungsumstellung, Supps, ..) und ich finde es, für mich völlig erstaunlich, extrem geil (ich hasse Trainingspausentage!!!). ... dann führe ich das allein auf zwei Dinge zurück: 1. auf den Kontaktabbruch - nur so schafft man die emotionale Distanz 2. auf die bewusste Entscheidung, die Situation zu akzeptieren und sich emotional zu distanzieren. Ratschläge hast Du jetzt wirklich genug bekommen, von Menschen mit mehr Beziehungs- und Lebenserfahrung, setze sie um und zwar konsequent und ohne Dir irgendwelche Hintertürchen aufzuhalten. Ich kann und im Übrigen will Dir nichts weiter raten. Deshalb bin ich jetzt aus der Nummer raus.
  8. 3 Punkte
    Typische Aufsteh Routine (oO sfhdwedskfsdlkjf... oO Ohgottohgott... oO Wie viel Uhr... oO Wo bin ich... oO) vs. Ins Bett Gehen
  9. 2 Punkte
    Ist Euch der Bassist weg gelaufen? Es sind IMMER die Bassisten.
  10. 2 Punkte
  11. 2 Punkte
    Nö. Wie schnell Frauen mit Männern Sex haben, das kann von ganz unterschiedlichen Faktoren abhängen. Natürlich gibt es die Mädels, die wirklich gar nichts anderes haben, aus dem sie ihr Selbstwertgefühl ziehen können, als oberflächliche Bestätigung von Außen, die dann über Sex kanalisiert wird. Das sind aber eher meist dann die Mädels, denen es an materiellen und v.a. immateriellen Ressourcen fehlt. Dann gibt es aber auch die Mädels, die neben einem gesunden Selbstwertgefühl noch eine große Offenheit und innere Stabilität mitbringen und die aufgrund ihrer größeren Erfahrung schnell checken, wann ihr Gegenüber das auch mitbringt. Die kriegen dann einfach schnell mit, wie das Gegenüber drauf ist, ob sie sich auf diese Person verlassen können und ob das eine nette Nacht wird oder nicht - und die wissen, dass die Welt nicht untergeht, wenn das mal alles anders läuft als geplant. Der Rest ist dann oft nur noch die Logistik. Nicht umsonst geht es mit der Liebe und dem Sex schneller, wenn die Damen bspw. im Urlaub sind. Du scheinst Mädels, die sich schneller öffnen können als Du, zu verachten, Du sprichst ihnen ja gerade Intellekt und Selbstwertgefühl ab. Das ist nicht nur sachlich unangemessen, sondern für Dich auch kontraproduktiv, weil Du damit nur konservatives "Slut shaming" betreibst und Frauen diskriminierst, die eine offene Sexualität genießen oder eine, die nicht dem gängigen ("patriarchalischen") Dating-Modell entspricht, das Sex nur in Beziehungen erlaubt. Von der sexuellen Offenheit auf andere psychologische Dispositionen zu schließen, das funktioniert einfach nicht und ist nichts als eine weltfremde Vereinfachung von Menschen, die in echt viel komplizierter sind. Dass Du gleichermaßen "PUler" (wer auch immer das sein mag...) als Uga-Uga-Machos, Dorfdeppen und "superduper Alphas" verhohnepiepelt, das macht Dich nicht cool und abgeklärt, sondern zeigt nur, welche Projektion Du betreibst, denn es ist doch offenkundig, dass Du keinerlei Erfahrung mit PUlern im "echten Leben" außerhalb des Internets gemacht hast. Das ist also reines Internet-Hirngewichse = Stammtischgehabe. Du bist doch nicht doof, warum also wiederholst Du hier andauernd diese doofen Provokationen? Um einen Einblick zu bekommen, wie so eine Verführung in einer Nacht unter echten Erwachsenen funktionieren kann, kann ich Dir den Film "Before Sunrise" von R. Linklater empfehlen. Vielleicht erweitert der Dir etwas den Horizont und ist in jedem Falle ein lohnender Film. http://www.rottentomatoes.com/m/before_sunrise/ http://www.imdb.com/title/tt0112471/
  12. 2 Punkte
    Hah, wo ich das sehe fällt mir noch ein Werk vom selben Autor ein, Thread leider schon geschlossen: "Frauen sind anders und das ist auch gut so. Es muss ja schließlich jemanden geben der putzt und kocht. Sich um Sachen kümmert wie Kinder und Wohltaten. [...] Für manche Frauen bzw. meine Traumfrau ist der saubere Tisch nach dem Essen eine Art Lebensaufgabe. Wenn ich draußen um Macht und Geld kämpfe, kämpft die Frau mit dem Abendessen. Ich kann nicht ohne Mittagessen und sie nicht ohne Geld und meiner Liebe." In ihrer einfachen Klarheit irgendwie sehr beruhigende Sätze. Meine Zukunft erscheint mir nun weitaus weniger kompliziert. Danke.
  13. 2 Punkte
    Es gibt da etwas, das nennt sich Vertrauen. Das bringe ich allen Menschen entgegen, bis mich die ersten enttäuschen, aber dann zählt es immer noch für die Mehrheit. Es gibt andere Menschen, denen muss man erst irgendwas beweisen, bis sie einem vertrauen. Das halte ich für die falsche Herangehensweise. Ich finde negative Einstellungen, Pessimissmus etc. häufig anstregend. Das bringt einem PickUp auch nicht bei.
  14. 2 Punkte
    "Bububu ich lasse ja jedem seine Meinung, jeder soll so machen wie er will blablabla, aber ich hab recht!" Deine Verbissenheit und Abneigung erinnern mich an mich selbst, als ich anfangs mit PU in Berührung gekommen bin. Hat etwas gedauert, dann hab ich gemerkt, dass ein Großteil dieser persönlichen Empörung an eigenen Baustellen und Unsicherheiten gelegen hat. Wenn du dich wirklich mit dem Thema auseinandersetzen und nicht nur meckern willst, dann guck dir mal Texte aus der Schatztruhe an statt die everyday Threads und lass das Kram mal für 2 Wochen sacken. Ahja und just for the record: Doch. Gibt diverse Umstände, unter denen das sehr angenehm und völlig unproblematisch ist. Genau die eigene Unsicherheit ist es , wenn man krassen Sexismus ablehnt! Wieso bin ich nicht gleich darauf gekommen? Gut, dass du sie erfolgreich abgelegt hast und nun beim ersten Date Sex mit den netten PUA´s hier haben kannst. Da freuen sie sich sicher und beklatschen dich als starke Frau mit "HSE-HD" , jetzt da du dich ihren Regeln angepasst hast. Bravo Ja gut. Kleiner Nebeneffekt. Bin halt jetzt eine krass sexistische Fotze, die den Kennenlern-Kaffee ins Schlafzimmer verlegen will, kaum dass sie sich den Milchschaum von den Lippen geleckt hat, Brüste im strikten PU-Regel-Korsett hübsch nach oben geschnürt und begierig, mich den netten PUA's hier nach jeglichen Wünschen biegen und beugen zu dürfen. Dachte ich erwähn das mal nich' so direkt. Meh.
  15. 2 Punkte
    Polemik und Sticheleien zeugen nicht gerade von nem starken Charakter, nur so nebenbei. Selbstbewusste Frauen können damit umgehen, wenn sie wissen dass ihr Typ noch andere Frauen am Start / in der Warteschleife hat. Einfach weil er ein begehter Mann ist. Du kannst mit deiner Sexualität einfach nicht umgehen. Du hörst nicht auf deinen Bauch, sondern setzt strikt deinen Verstand durch. DU willst die Fäden in der Hand haben, wann der Mann in der Lage ist, Sex von dir zu "bekommen." Ich habe erst 5 Beiträge oderso von dir gelesen, und dennoch habe ich direkt den Eindruck bekommen dass du jemand bist, der unbedingt die Kontrolle über das Geschehen haben muss. Es zeugt von wahrem Selbstbewusstsein zu seinen Bedürfnissen zu stehen und gewisse Dinge einfach geschehen zu lassen, weil man sie will, und weil man mit dem Ausgang leben kann. Und die Denkweise "den lass ich zappeln um zu gucken ob er sich wirklich für mich interessiert.", ist richtig schön unselbstbewusst. Weil du, wenn du beim ersten Date ficken würdest, eine schlechte Meinung von dir haben würdest. "Dann wäre ich ja nur eine dieser anderen Schlampen." Ich WETTE genau das würdest du in dem Moment denken, und dennoch keinen Gedanken daran verschwenden dich selbst zu etwas Besonderem zu machen. Dein Weg dazu ist, den Typen erstmal etwas hinzuhalten, weil du dir selbst einbildest etwas besonderes zu sein. Ich möchte dich auch garnicht dafür verurteilen, auch wenn's im Text anders klingt. Jedem so, wie es ihm beliebt. Aber dann leb so wie du es für richtig hältst, und versuch nicht 3/4 des Forums über einen Kamm zu scheren. Du gehst hier von unkalibirierten Idioten aus, die irgendwelche Sprüche auswendig lernen und Routinen verinnerlicht haben, aber das ist nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.
  16. 2 Punkte
    Wie siehts mit ihrem Selbstwertgefühl aus? Lügt deine Freundin denn im Alltag generell eher viel? Hat sie viele Unsicherheiten Ist sie eher der indirekte Typ, der direkte Konfrontation meist vermeidet? Zeigt sie viel eifersucht? Wie behandelt sie Familie und Freunde? Shittestet sie viel? Wie manipulativ ist sie? Zieht sie viele Spielchen ab mit Familie, Freundchen etc... Oder ist sie generell der Typ, der Dinge meist DIREKT anspricht? Ist sie mit sich im Reinen? Lügt sie kaum im Alltag und behandelt ihre Mitmenschen(Familie/Freundinnen) etc. mit Respekt. Shittestet sie wenig? So schwer kann es doch gar nicht sein es abzuschätzen, wie ihr Charakter ist..
  17. 2 Punkte
    Seit wann definierst Du oder irgendeine AFC-Sexualmoral, worum "es" "hier" geht? Übersetzung: Für DICH geht es nicht um XYZ. Ist auch völlig ok. Was hat eine einvernehmliche sexuelle Handlung mit "Soziopathie" zu tun? Was kommt als nächstes - schmutzige PU-Tricks sind unmännlich und unmoralisch? Wieso schadet einvernehmlicher, legaler Sex einer jungen Frau? Denk nach bevor Du antwortest. Einvernehmlich - legal - sind die Stichworte. Wenn Du im übrigen glaubst, dass jüngere Frauen in Hinsicht auf Sex oder Liebe sich so blitzschnell einen vormachen lassen, dass da jeder randarf...nö. Da hat jede 17jährige mehr "game" als viele "gestandene Männer". Das Märchen davon, dass man daher jüngere Frauen im legalen Alter auf jeden Fall vor all diesen lüsternen, irgendwie voll bösen(???) Böcken "beschützen" müsste ist in seiner Wirkung zur Ausschaltung von SMV-Konkurrenz dermassen durchsichtig - wer ist denn der Wächter darüber, ab wann es ok ist? Die älteren Frauen mit ihrer Konkurrenzangst oder brav-etablierte Moralbetas (die natürlich lupenreien Motive haben, jooooo, ist klar)? Rein Anzahl an Lebensjahren ist keinerlei Flirtvorteil. Da stecken so viele Annahmen und Übertragungen drinnen - keine Lust auf drei Seiten quotes. Nur so viel: Wieso glaubst Du, dass bei einer ECHT einvernehmlichen Handlung (nix besoffen, kein Zwang, keine Drogen im Spiel - aber auch keine fickneidischen Halb-AFC im Pick-Up-Gewand) - UNABHÄNGING VON DER KOGNITIVEN REIFE und ZERTIFIZIERTEN BILDUNG eine Frau (und das ist sie biologisch, sobald es in der BRD legal wird) nicht schon sexuell und emotional ganz genau wissen kann ob sie etwas will oder nicht? Und sich nicht auch verdammt genau darüber im klaren sein kann, ob z.B. ein 7, 10 oder auch 14 Jahre älterer Typ der ist, den sie will? Ob dieser spezielle Typ gerade für sie "bähh!"(="ekeliger alter Kerl") oder "lecker!"(="oh, was ein reifer Mann") ist? _________ Was interessiert mich "Sympathie"? Ich gebe Dir im übrigen völlig Recht mit dem Link und auch jon29 mit der Abbruchempfehlung/Ansatzpunkten zur Weiterarbeit. Das da viel zu tun ist - ok, keine Debatte - wer streitet sich mit jemanden der Recht hat?
  18. 2 Punkte
    Die Crossfit Top10 ist garnicht sooo weit weg von der Weightliftingelite wie man meint. Was Dimitry da macht ist: Rich Fronings "Bring Sally up Challenge" Männer ca. 62,5kg und Frauen ca. 41kg Song: Moby - Flowers Bei jedem "Up" - aufstehen Bei jedem "down" runter und verweilen bis das "up" folgt. Ich komme einfach nicht über 2.30min hinaus. Purer Schmerz, aber es macht unheimlich viel Spass!
  19. 2 Punkte
    Die Kompatibilität, mein Lieber, liegt durchaus im Auge des Betrachters. Man kann mit jemandem großartigen Sex haben, mit dem der vorherige Partner großartig schlechten Sex hat. Du wirst lernen, dass auch, wenn du "gut im Bett" bist, schlechten Sex haben wirst. Du wirst lernen, dass du mit einem Lebensgefährten /-in zuerst durchgängig großartigen und später durchgängig schlechten Sex haben kannst. Sexuell gesehen entwickelt man sich selbst weiter, der Partner entwickelt sich weiter, man entwickelt sich zueinander, auseinander... ein pauschales "man ist gut im Bett" gibt es nicht, gab es nicht und wird es nicht geben. Man passt zueinander oder nicht, man ist empathisch genug, auf den anderen einzugehen oder nicht, man spürt eine Verbindung zum anderen oder nicht und die Vorlieben decken sich - oder nicht. Aber das war's dann auch schon. Viel mehr gibt es da nicht. Sex haben ist nichts, wo man Maßstäbe von "gut" bis "schlecht" anlegen könnte. Es gibt keine Noten wie in der Schule und man wird an nichts gemessen.
  20. 2 Punkte
    Um zum Eingangsthema zurück zu kommen und weil ich mich grad für freu wie Bolle, über meine Neuanschaffung! :)
  21. 2 Punkte
    Wir präsentieren aus unserer beliebten Reihe: DREIBEIN Ein Mann macht sich Gedanken heute: TEIL 14 : "Fragen über Fragen" oder "Der Umgang mit Frauen kann so einfach sein..."
  22. 2 Punkte
  23. 2 Punkte
    evtl wurde es schon hier gepostet, aber nach dem video bin ich immer motiviert auf Umsetzen, Reissen, KB, KH und Nackendrücken im stehen
  24. 2 Punkte
    "ich möchte keine feste Bindung" ist psychologisch an sich schlecht formuliert. Erstens ist es unspezifisch, zweitens durchaus paradox, wenn eine Frau Sex als eine "feste Bindung" definiert. Drittens liegt der Fokus auf das, was du nicht willst. Damit machst du auf der Verhaltensebene etwas anderes als das was du ankündigst. Besser finde ich eine "hin zu" Formulierung als eine "weg von" Formulierung , wie zb dieser Preframe: "ich möchte mit dir frei und ungezwungen eine schöne Zeit, frei von Verpflichtungen, erleben" Gruß
  25. 2 Punkte
    Weiterer Kontakt hat keinen Sinn weil die Frauen einfach erstmal nur ein bischen verliebt sind? Ich find diese wegwerf Mentalität schon krass, statt erstmal nach Eon paar wochen zu gucken wie es sich entwickelt, wird direkt der Kontakt abgebrochen, naja gutes wegwerfen und sich die zickige dramaqueen suchen um dann hier zu jammern das sie so .... Anders ist und die ganze Sache so schwierig... Versteh ich nicht, gab da vielleicht andere Werte ! Lg pussydeluxe
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen