Hulse

User
  • Gesamte Inhalte

    30
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über Hulse

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Interessen
    Handbalancing

Letzte Besucher des Profils

1.186 Profilansichten
  1. [Challenge 2017] Fieldreports Woche 1

    Woche 1 leider ein Totalausfall = 0 Punkte
  2. Enttäuschung

    Hey TE, verhalte dich beiden gegenüber normal, du hast ja selber erkannt das du beiden keinen Vorwurf machen kannst. Das fühlt sich jetzt für dich alles beschissen an, aber lern etwas aus der Situation. Du findest sie attraktiv und kennst sie seit mehreren Wochen. Wieso hast du nicht vorher gehandelt? Du meintest doch das sie dir auch interessiert vorkam. Hättest sie ja dann wahrscheinlich auch schon früher fragen können. Wenn sie keine Lust gehabt hätte wäre auch nichts passiert. Genau das tut dir doch gerade weh oder? Das du (nicht)/ zu spät gehandelt hast und dein Kumpel schneller war. Du hättest doch auch schon früher eskalieren und ein Treffen vorschlagen können. Es ist okay das du dich wegen deiner Ausgangssituation (Jungfrau und ungeküsst) unsicher fühlst, aber beim nächsten mal handelst du! Willst du dich wieder beschissen fühlen weil du nichts unternommen hast, oder willst du stolz sein das du dich getraut hast aktiv zu sein und den nächsten Schritt gegangen bist? Las dich von deiner Unsicherheit nicht aufhalten! Man lernt da wo es weh tut. Sei mutig und geh den nächsten Schritt in deiner Entwicklung. Scheitern und Fehler gehören dazu. Beim nächsten mal bist du früher aktiv da du aus der jetzigen Situation gelernt hast. Hab eben noch einen Teil deines anderen Threads überflogen. Du bist Student, geh regelmäßig raus, lern neue Leute und auch andere Frauen kennen. Das wird schon! Beste Grüße
  3. [Challenge X-Mas 2017] Anmeldung

    Steige auch ein!
  4. Was tun, wenn das Game komplett frustet...?

    Hey King, mir geht es momentan ähnlich wie dir, mich frustet das auch wenn es eigentlich läuft, aber doch noch nicht so richtig. Was mir aktuell hilft ist zurückzuschauen wie es vorher war, als ich das ganze noch nicht so aktiv angegangen bin. Meine erkennbare (Entwicklung in PU)/Persönlichkeitsentwicklung lässt mich einfach weiter machen. Kommen auch bessere Zeiten und das ganze aufgeben, nur weil es mal nicht läuft ist auch keine wirkliche Option. Hast du selbst wohl auch erkannt. Hängt wohl auch mit der Wahrnehmung des ganzen zusammen. Im aktuellen Moment sieht das ganze zwar beschissen aus, aber über einen größeren Zeitraum betrachtet weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist und kannst auch (kleine) Erfolge erkennen. Deine Fehler bieten dir außerdem die Möglichkeit, diese zu reflektieren, daraus zu lernen und es beim nächsten Mal richtig zu machen. Ansonsten denke ich hilft dir auch einfach das zu machen was dir Spaß macht, also Hobbys, ein guter Abend mit Freunden, gute Gespräche. Da zieh ich zumindest aktuell viel positives draus. Aber das schreibst du ja selber schon. Vielleicht hilft es dir auch einfach ein wenig Zeit vergehen zu lassen. Beste Grüße
  5. Rückblick auf die letzten 3 Monate (Oneitis)

    Mittlerweile sind nun 4 Wochen komplett ohne Kontakt vergangen. Die 3-4 mal die wir uns kurz sahen, haben wir uns entweder ignoriert (bekomme z.B. zwar heute mit das sie in den Computerraum kommt, konzentriere mich da aber lieber auf meine Arbeit) oder nur nonverbal gegrüßt (hat in der Mensa kurz gelächelt und leicht gewunken, braucht man aber nix reininterpretieren). Denke mal das spricht alles für sich. Ansonsten habe ich in letzter Zeit soweit möglich viel mit Freunden unternommen und in den letzten anderthalb Wochen auch 5 Mädels direkt im Alltag (Daygame) angesprochen. Ist jetzt keine riesige Zahl aber ich werde das beibehalten. Werde wohl auch einen Thread zu meiner Entwicklung eröffnen und weiter an mir arbeiten. Beste Grüße
  6. "Was habt ihr heute gehört? <3" II

  7. Wie geht ihr in der Unibib vor? Sprecht ihr normal an? 

    1. MrLong

      MrLong

      In der Bib kannste doch ganz einfach ansprechen, aber mehr im Eingangsbereich oder im Semesterapparat, bei den Verwahrschränken etc. pp. Direkt an den Arbeitsplätzen wäre es mir zu blöd, je nach Raum (bei uns gibt es welche mit absoluter Ruhe und andere, wo es laxer zugeht.

      Bei uns studieren fast nur Mädels; komme ich rein, schaue mich durch die Bücher oder am SB-Infostand, schauen nicht wenige. Ab und an zwinkere ich zurück. Problem: Mir gefallen die Mädels nicht. Aber was spricht bitte gegens Ansprechen, als Student ist man doch unter sich.

  8. Will sie jetzt oder nicht?

    @lowSubmarino mal wieder ein sehr schöner Post von dir. Würde mir ja viele deiner Beiträge an die Pinnwand heften, aber im Moment ganz besonders diesen!
  9. "Was habt ihr heute gehört? <3" II

  10. Pickup Newbie ab dem ersten Tag

    Hey Felix, gut das du dich getraut hast sie anzusprechen, danach habe ich auch immer ein fettes Grinsen im Gesicht! Wenn sie echtes Interesse an dir hat und dich auch kennenlernen möchte wird sie sich melden. Ansonsten hast du auch nichts verloren, sondern an Erfahrung gewonnen und sprichst halt die nächste an die dir gefällt. Hast ja selber gemerkt, dass es Spaß macht aktiv auf andere zuzugehen und es ist auch nichts verkehrt daran dein Interesse direkt zu zeigen. Mit dem Zettel mit deiner Nummer drauf hast du auf jeden Fall schon mal ihr den Druck genommen, direkt und sofort an ihrem Arbeitsplatz darauf reagieren zu müssen. Du hast ja selbst bemerkt das sie da unsicher geworden ist. Beste Grüße
  11. "Was habt ihr heute gehört? <3" II

  12. Rückblick auf die letzten 3 Monate (Oneitis)

    Werde sie nicht mehr kontaktieren, ist sowieso alles gesagt. Sie weiß wie es für mich aussieht, dass sie keinen Bock hat ist ja auch klar, nur verstehe ich nicht so wirklich wieso sie dann wahrscheinlich eine freundschaftliche Beziehung oder generell Kontakt aufrecht erhalten will. Aber fuck it, ist auch egal, muss ich wohl auch nicht begreifen. Ansonsten werde ich mich so wie oben beschrieben verhalten. (Wenn da nochmal irgendwas kommt, soll ich dann eventuell je nach dem wie die Situation aussieht ihr sagen, dass sich für mich nichts verändert hat, falls das noch so seien sollte? Wobei ich mal davon ausgehe, dass mir hier zur Eskalation anstatt zum Reden geraten wird.) Habe da aktuell das Gefühl, dass das in studentischen Kreisen und bei Leuten die man neu kennenlernt ab und an als weird angesehen wird (bietet aber auch die Möglichkeit gleich zu screenen). Bei meiner Mannschaft und im SC ist das kein Ding, da gabs damals teilweise auch die typischen Fragen wieso und warum, aber sagt niemand was dazu. Wirklich fehlen tut es mir auch nicht, nehme gern alles bewusst war. Werde wieder ansprechen und mal sehen was passiert, kann da sowieso nichts verlieren und wenn es gut läuft umso besser. Muss mal wieder ein paar Beiträge von @lowSubmarino lesen :D Ansonsten bleibt bis Mitte März erstmal viel zu tun, aber dieses Jahr hat das Potential richtig gut zu werden. Beste Grüße
  13. Rückblick auf die letzten 3 Monate (Oneitis)

    Ja, ich habe mich zum Idioten, Affen oder was auch immer gemacht, mich wie ne fucking Pussy benommen und wohl endgültig verschissen. Habe tatsächlich angerufen, HB hat nicht abgenommen und ich außer Erfahrung nicht mal nen Blumentopf gewonnen. Trotzdem möchte ich mich erstmal bedanken, dass sich hier Leute die Zeit genommen haben mir zu helfen. @Stuntman zu deinem vorherigen Beitrag hab ich noch Anmerkungen und ne Frage: Ich trinke jetzt schon länger keinen Alkohol mehr, sowas wie zu zweit einen trinken gehen fällt somit ja irgendwie weg, kommt HB sich ansonsten wohl auch dumm vor wen sie alleine trinkt. Wie siehst du sowas? Da hast du definitiv Recht, dass ich da anders drauf hätte reagieren müssen. Da ist wohl einfach mangelnde Erfahrung/Erfolge ein Problem, wodurch ich nicht richtig handele. Hätte da z.B. keine Story aus dem Hut zaubern können. Das mit den Chancen und Risiken wäre echt genial gewesen, über sowas hatten wir auch schon mal gesprochen. Mit der Führung merkst du außerdem noch eine weiter Sache an der ich mehr Beachtung schenken muss. Ich muss quasi so ziemlich an allem arbeiten.
  14. Rückblick auf die letzten 3 Monate (Oneitis)

    @Stuntman danke für deinen Beitrag, werde später nochmal darauf eingehen. War doch erst der vorletzte Eintrag. Gestern zu ein paar Freunden in ne Bar nachgekommen und natürlich war HB ebenfalls dort anzutreffen, blöder Zufall. War kalt und distanziert, habe nur kurz gegrüßt und mich später auch nicht verabschiedet, wusste noch nicht wie es nach dem Gespräch weitergehen sollte. Kurze Nachricht heut morgen, dass ich mich nicht absichtlich so kühl verhalte und dass das alles nicht so easy für mich ist momentan. HB: Kein Problem kann ich verstehen. Las dir so viel Zeit die du brauchst! Verstehe darunter nur das sie weiterhin irgendwie befreundet bleiben will. Denke aktuell nicht das ich das kann. Werde sie wohl gleich anrufen, mich bedanken, alles gute wünschen und ihr sagen das ich das Freundschaftding nicht gebacken bekomme.
  15. Rückblick auf die letzten 3 Monate (Oneitis)

    Denke mal das ist der letzte Eintrag zu dem Thema. Gestern einfach ziemlich alles was hier im PUF propagiert wird über Bord geworfen und ehrlich kommuniziert was für mich Sache ist. Saßen zu zweit in der leeren Aula am Tisch, haben die Sonne genossen und uns unterhalten (soweit wie möglich auch Kino betrieben, Haare aus dem Gesicht streichen ... ). HB meinte dann, das sie gleich in die Mensa will (wollte da nicht mitkommen) und merkte an das ich gerade nicht so happy aussehen würde. Habe ihr dann einfach offen und ehrlich gesagt, dass ich die ganze Sache nicht so freundschaftlich sehe und ich sie echt gern habe. Sie meinte das es gut ist das ich es ihr sage und das sie sich da momentan nicht so drauf einlassen kann. Erzählte dann noch, dass sie bevor wir uns kennen lernten, verletzt und auf ihrem Herzen ordentlich herumgetrampelt wurde. HB sagte sie möchte ihr Leben ordnen und fragte sich, ob es den fair wäre sich zu treffen. Habe versucht ihr zu verstehen zu geben, dass ich ihr keinen Druck oder so machen will, sondern probiere meinen Kopf aus meinem Arsch zu ziehen und irgendwie das Richtige zu tun (wobei ich wohl nach PU Maßstäben hier wieder richtig versagt habe). Sie ist bei dem Gespräch deutlich ernster und nachdenklicher geworden, erwähnte auch dass sie mich nicht verletzen will und es unter anderen Umständen wohl anders gelaufen wäre. Haben uns dann noch umarmt und verabschiedet ... Wer will darf mich jetzt gerne steinigen.