Taddeus91

User
  • Inhalte

    21
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     119

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Taddeus91

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

143 Profilansichten
  1. Was soll ich denn machen, sie rausschmeißen, inkl. Kind? Natürlich hätte ich bleiben können oder müssen, aber ich habe es da einfach nicht ausgehalten und brauchte den Abstand. Gegangen bin ich nicht, weil ihre Mutter mich terrorisiert hat, mit der bin ich schon fertig geworden. Ich habe es nur erwähnt um eine Einschätzung über sie zu geben. Ich werde nächste Woche nochmal zum Anwalt gehen und meine Möglichkeiten bezüglich Haus und Finanzen ausloten, ihr habt recht.
  2. Tja, leider hat das ganze erst angefangen als das Kind zur Welt kam. Vorher, als ich sie kennenlernte, war sie ein anderer Mensch, zumindest hat sie das alles scheinbar gespielt. Denn jetzt habe ich herausgefunden wie wir früher schon war, sie hat mir nämlich vor kurzem erst erzählt das sie es mit der Treue nie ernst genommen hat, jeden ihrer Ex Macker beschissen hat und es bisher wohl immer so abgezogen hat wie bei mir. Scheinbar hat sie in einer früheren Beziehung sehr schlechte Erfahrungen machen müssen, genauer ist sie aber nie drauf eingegangen. Rational betrachtet sind alle das Ko Kriterien für mich, aber irgendwie bekomme ich es nicht hin mir bewusst zu machen, wie sie eigentlich drauf ist.
  3. Ich bin selbstständig, habe mir über Jahre versucht etwas aufzubauen und habe mittlerweile 20 Angestellte, ich kann leider, zumindest momentan nicht sagen "ich arbeite ab jetzt weniger". Ich müsste um das zu tun, meinen Traum aufgeben und ja vielleicht ist es auch ein wenig egoistisch, aber zu diesem Schritt bin ich momentan nicht bereit. Sobald ich die Möglichkeit dazu hätte, würde ich natürlich weniger arbeiten und versuchen so viel Zeit wie möglich mit ihm zu verbringen. Finanziell kann ich mich nicht beklagen, habe einiges angespart aber fest angelegt, in wie weit sie dann an das Geld kommen würde, weiß ich aktuell nicht. Im Endeffekt zählt für mich nur das Wohl meines Kindes und da ich weiß das ich aktuell zu wenig Zeit für ihn hätte, zumindest um ihn dauerhaft bei mir zu haben, ist es für mich okay das er bei ihr ist. Persönlich tue ich mich sehr schwer alles loszulassen. Man muss sich vorstellen, diese Frau ist die erste echte Beziehung welche ich in meinem Leben eingegangen bin. Vorher hatte ich Frauen, viele sogar, aber ich habe nie eine Beziehung geführt, einfach weil für mich eine Beziehung nie in mein Leben gepasst hat, zumindest damals. Ich bin extrem unerfahren was Trennungen betrifft, wie man damit umgeht usw. Mein Leben habe ich bisher nach dem Motto gelebt niemals Dinge aufzugeben und für alles zu kämpfen, umso schwerer fällt es mir quasi meine Familie aufzugeben. Deswegen war es mir auch wichtig was @Enatiosis geschrieben hat, denn scheinbar wird sich ein Mensch, welcher sie ist, niemals ändern oder ändern können und mich ggf. mit in den Abgrund reißen.
  4. Das verstehst du dann scheinbar falsch, ich hätte und würde alles tun um ihn bei mir haben zu können. Ich liebe ihn über alles und er mich, mir zerreißt es das Herz ihn nicht ständig um mich haben zu können. Meine Stelle ist leider nicht teilzeitfähig. Vielleicht weil ich mir soviel Sorgen um ihn mache, tue und habe ich soviel getan um es auch mit ihr auf die Reihe zu bekommen.
  5. Hätte ich auch wahrscheinlich in den Eingangspost schreiben sollen. Wie dem auch sei, wenn ich jetzt versuche das von dir geschriebene auf die aktuelle Situation zu projiezieren, kann ich davon ausgehen das sie aufgrund einer traumatischen Erfahrung die sie in ihrem Leben nachweislich gemacht hat, immer und immer wieder in das Muster des fremdgehens verfällt? Scheinbar, so verstehe ich es zumindest, resultiert Fremdgehen zu einem großen Teil aus bisher gemachten Erfahrungen. Für mich ist es nur irgendwie eine Doppelmoral wenn man extrem eifersüchtig ist und auf der anderen Seite genau das tut was einen eifersüchtig macht. Finanziell habe ich es in dem Sinne geklärt das sie mtl. Betrag X bekommt, welcher von meinem Anwalt festgelegt wurde und sie ist damit einverstanden. Konkret heißt das, sie bekommt den kindesunterhalt von mir und sonst nichts, Keine Miete usw. Natürlich lasse ich mir nichts von ihr diktieren, aber auf Dauer wurde es mir einfach so dumm. Ja vielleicht hätte ich härter durchgreifen müssen und muss es auch jetzt noch, aber deswegen der Thread, damit ich Tipps bekomme wie ich mit ihr umgehen soll/kann/muss.
  6. Danke für deinen Ratschlag. Zu Teil eins, ich habe es probiert. Die ersten Tage nach der Trennung bin ich einfach da geblieben, habe mich nicht rausschmeißen lassen und mich im Schlafzimmer eingerichtet. Für mich wäre das ganze gut klar gegangen, aber jeden Abend nach der Arbeit saß ihre Mutter auf der Couch und hat mir erzählt das ich gehen muss, wann ich endlich verschwinde, das es alles keinen Sinn macht was ich tue und ihre Tochter in Ruhe lassen soll. Irgendwann ist mir halt der Kragen geplatzt, ich mein sie trennt sich und lässt dann ihre Mutter für sich sprechen denn von ihr kam nichts, wirklich überhaupt nichts. Leider habe ich nicht die Möglichkeit meinen Sohn mitzunehmen, ich arbeite zu viel um die Zeit für ihn zu haben die ich dann haben müsste und sie ist zuhause. Beim Anwalt war ich schon, finanziell habe ich das alles geregelt. Mir geht es hier auch um kdine Rechtsberatung, sondern darum wie ich mit ihr umgehen soll, was sie überhaupt von mir möchte. Ich versuche ihr verhalten einfach irgendwie zu verstehen. Das sie krank ist weiß ich und ich weiß das sie dadurch schlimm werden kann, aber meinst du sowas kann auch eine Trennung beeinflussen? Edit: sie leidet unter einer bipolaren Störung, falls sich jemand damit auskennt?
  7. Zuerst mal danke für die Antworten, ich kann viel mitnehmen und ich denke es hat mir die Augen geöffnet was ich zu tun habe. All zu schwer fällt mir dieser Schritt nach allem auch nicht mehr. Komplexes Thema wie ich finde. In meiner Wahrnehmung war es bislang so, dass Menschen Fremdgehen, weil sie a) unglücklich sind und sich einen neuen Partner wünschen, oder b) es aus einer unüberlegten Handlung geschieht. Was für mich neu ist, ist das jemand fremdgeht und trotzdem eifersüchtig sein kann das ihm das Selbe passiert, passt für mich irgendwie nicht. Angenommen ich würde Fremdgehen, dann hätte ich für mich persönlich schon mit der Beziehung abgeschlossen, so dass mich die Handlung meines Partners doch nicht mehr wirklich interessiert.
  8. Ihr Alter: 29 Mein Alter: 28 Beziehungstyp: Ehe Hallo zusammen, Seit 2 Jahren bin ich mit meiner Frau/Ex verheiratet, wir haben einen zwei jährigen sohn und wohnen bzw. wohnten zusammen. Folgendes Problem; Im letzten Jahr, so ziemlich genau ein Jahr her, hat sie mich von einen auf den anderen Tag verlassen, um sich wieder mit ihrem Ex Typen zu treffen. Wir haben es danach aber geschafft an all unseren Problemen zu arbeiten und haben es nochmal probiert. Das letzte Jahr lief Spitze, zumindest war meine Wahrnehmung so. Dann habe ich wieder den Fehler gemacht und habe mich zum Teil wieder abhängig gemacht, viele Dinge vernachlässigt. Ich merke den Unterschied so krass zwischen Beziehung und Single. In der Zeit in der wir nicht zusammen waren, habe ich mich komplett auf mich konzentriert, habe Frauen getroffen usw. ich habe förmlich gemerkt wie meine Attraktivität bei ihr steigt, von Tag zu Tag. Der Sex war unglaublich und wir haben perfekt harmoniert, doch sobald sich für mich der Beziehungsalltag eingestellt hat, sie wieder "Ansprüche" gestellt hat, wie zb. ich solle auf mein Sport verzichten, weil es sie extrem eifersüchtig macht, ich nicht mehr feiern gehen solle, natürlich auch aus eifersucht, bin ich wieder in alte Muster gefallen und habe versucht alles recht zu machen. Und klar, es kam wie es kommen musste. Vor einiger Zeit wurde bei ihr eine depressive Störung und ein Bindungsproblem festgestellt, welches sie beides behandeln lässt (ja, hätte ich das alles vorher gewusst hätte ich mir wohl alles zwei mal überlegt, Screening und so). Vor gut 4 Wochen war sie dann feiern, ja sie kann sowas machen obwohl sie ständig versucht mir sowas zu verbieten, tut es aber so gut wie nie, obwohl ich sie dazu animiere es zu tun. Am nächsten Morgen verlässt sie mich, Hals über Kopf, genau wie im letzten Jahr nach einer Party, schmeißt mich aus meinem Haus und nimmt mir in dem Moment wieder alles, ich fühle mich wie vor einem Jahr, verloren. Ich denke, jeder Mann der halbwegs Stolz hat, würde spätestens diesmal drauf scheißen und ja, ich war und bin auch kurz davor dies zu tun. Als Grund für die Trennung gab sie an, sie fühle sich freier ohne eine Beziehung und möchte nicht eingeschränkt sein, eigentlich hätte sie mir auch sagen können Sie möchte sich flachlegen lassen von wem sie will, aber scheinbar wäre das zuviel des guten. Es war knapp 2 Wochen Funkstille, ich musste mit der Situation klar kommen und wieder auf den Dampfer finden. Nach den zwei Wochen, haben wir uns wieder getroffen, gesprochen und uns darauf geeinigt das wir versuchen Freunde zu bleiben, schon allein wegen dem Kind. Sie hat mir klipp und klar gesagt, dass für sie momentan keine Beziehung in Frage kommt und sie nur befreundet sein möchte, für mich war und ist das vollkommen okay, denn ich möchte keine Beziehung, zumindest momentan. Ich bin froh wie es ist, meinen Rückzugsort zu haben und mich momentan auf mich konzentrieren zu können. Da wir uns ja nun dadurvh das wir Freunde sein wollen, öfters treffen kam es dazu das wir sex hatten und jetzt bei so gut wie jedem treffen haben. Mittlerweile möchte sie, dass ich so oft es geht bei ihr schlafe und Zeit mit ihr verbringe, sie spricht regelmäßig von irgendwelchen Dingen die wir in Zukunft machen sollten und davon, dass sie mir gehört, ich versuche dann Distanz zu wahren und gehe auf sowas nicht ein. Dann gibt es Tage, an denen so gut wie nichts von ihr kommt, sie komplett auf Abstand geht und so tut als würde ich kaum existieren. Die letzten Tage zum Beispiel, am Wochenende war sie mit ihrer besten Freundin feiern (ich halte überhaupt nichts von ihr, komplett Beziehungsunfähig und immer neue Typen am Start. Ich muss sie auch nicht mögen, aber wollte es nur mal erwähnen). Seit dem ist sie wieder distanziert, meldet sich nur sporadisch und es kommt nichts. Auf einmal, schiebt sie voll den Eifersuchtsfilm, blockiert mich in allen sozialen Medien, weil sie nicht sehen möchte mit wem ich neuerdings was zu tun habe. Edit: es kommt öfter mal vor, das sie aus dem nichts schlechte Laune hat, nicht reagiert und Filme schiebt, hat dann nichts mit der Umwelt zu tun sondern mit ihrer "Krankheit". Ich bin einfach komplett verwirrt und habe das Gefühl, umso mehr ich auf sie zu komme, umso mehr entfernt sie sich wieder von mir. Beim Schreiben dieses Textes, Frage ich mich mal wieder wieso ich mir diese scheiße eigentlich immer und immer wieder antue. Will ich sie zurück, ich weiß es nicht. Auf der einen Seite definitiv, auf der anderen Seite überhaupt nicht, mein Vertrauen geht Richtung null. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, um ggf. irgendwas zu retten. Prügelt ruhig auf mich ein, aber vielleicht hat ja jemand n Tipp wie ich vorgehen könnte.
  9. Mit diesem speziellen Kondom ist aber eine dauer von 30min+ überhaupt kein Problem. Danach halt eine Runde für deinen Spaß und beide sind befriedigt. Vielleicht hilft dir sowas auch um das Psychische Problem in den Griff zu bekommen.
  10. Beziehung lief schon länger nicht mehr so wirklich. Trennungsgrund war dann aber, dass sie lieber alleine sein wollte und ihre "Freiheit" genießen wolle. Einen Tag später saß dann auch ihr EX auf ihrer Couch, auch wenn sie mir beteuert das da nichts lief. Für mich auch ein Grund so emotionslos an die Sache ranzugehen, aber ich habe irgendwie das Bedürfnis ihr mitzuteilen, wieso und weshalb ich mich so verhalte wie ich es tue, aber das ist wohl der falsche Weg? Ich bin halt etwas verwirrt, vor 3 Wochen war von Liebe und Beziehung keine Rede mehr und jetzt so. Alternativen ist ein guter Punkt und da bin ich dran.
  11. Moin Leute, Vor kurzem habe ich ein Thema aufgemacht, in dem es darum meine Ex zur FB zu machen, nachdem sie mich nach 2 Jahren verlassen hat. Entgegen aller Empfehlungen, habe ich sie getroffen und wir haben einen Kompromiss gefunden das wir uns zum Sex treffen und eine FB führen. Doch jetzt bin ich überfordert und weiß nicht ob das für sie noch so locker ist sie angesprochen. Ich bin vollkommen emotionslos an die Sache ran gegangen, alles Vergangene habe ich vergangenes sein lassen, so dass es für mich wirklich nur um Sex geht, sie hat mir das gleiche auch so kommuniziert und gesagt sie wolle momentan sowieso keine Beziehung. Bis dahin war alles geklärt und in Ordnung, scheinbar aber nur für mich, denn die letzten 2-3 treffen blieb es nicht beim Sex, sie wollte kuscheln, zusammen auf der Couch liegen und TV schauen (nicht dass ich das nicht gerne mache, aber in dem Fall, bin ich halt davon ausgegangen das es wirklich nur um Sex geht). Heute sagte sie mir dann das sie mich liebt und ich so emotionslos wäre, ob ich denn keine Sehnsucht nach ihr hätte und wieso ich mich so selten bei ihr melden würde, es sei denn es geht um ein Treffen. Ich habe versucht, in dem Moment einer Antowort zu entgehen und bin da nicht weiter drauf eingegangen. Trotzdem beschäftigt mich diese Situation im Nachhinein schon etwas. Es ist nicht so, als hätte ich keine Gefühle mehr für sie, wir waren immerhin 2 Jahre zusammen, aber es ist halt so das es mir momentan sehr gut geht und ich glücklich bin so wie ich lebe. Ich bin die ganze Sache auch nur eingegangen, weil sie mir versichert hat das Gefühlsmäßig alles im grünen Bereich ist und sie eh keine Beziehung will. Jetzt, komme ich mir aber langsam wieder so vor als würde sie mich in eine Beziehung führen wollen, obwohl sie mir sagt sie will keine Beziehung, ganz kompliziert. Ich möchte mich auch ungern wieder Emotional zu sehr auf diese Frau einlassen, einfach weil ich Angst habe, meine alten Gefühle wieder zu zu lassen um dann in ein paar Wochen gesagt zu bekommen sie wolle keine Beziehung und wir ja nur eine rein sexuelle Beziehung besprochen hatten. Kann jemand seine Einschätzung geben, wie ich mich am besten verhalten sollte, ich bin gerade etwas überfordert, da ich nicht einschätzen kann was sie von mir möchte und wie ich mich verhalten soll. Und ja, das viele der Meinung sind FB mit der Ex ist keine gute Idee, weiß ich. Grüße
  12. Boah.. manchmal habe ich mich beim lesen deiner Texte gefragt ob du das ganze überhaupt ernst meinst.. Zuerst mal, wieso bist du andauernd so angepisst wenn dir was nicht passt? Du bekommst es nicht auf die Kette diese Frau zu ballern, obwohl sie dir so viele Möglichkeiten dafür gegeben hat, dann verhälst du dich wie ein kleines Kind und erzählst ihr sie wird dich ab morgen nicht mehr sehen weil du ins Ausland ziehst und jetzt fragst du dich allen Ernstes wieso sie sich so verhält wie sie es tut? Die Frage die sich mir stellt, was willst du überhaupt? Wie gesagt, ich kann dein Verhalten überhaupt nicht einschätzen, jetzt freezt du sie, wofür? Bist du wütend das sie sich evtl von anderen Kerlen ficken lässt? Du hast es ja die ganze Zeit nicht auf die Reihe bekommen und dich ständig verhalten wie ein kleines Mädchen das ihren Willen nicht bekommt und jetzt, holt sie sich das, was sie von dir nicht bekommen hat eben von anderen. Mein Rat an dich, überlege dir erstmal selbst was du von der Frau willst, bevor du irgendwas anders machst. Bei vielen Freundschaften ist es definitiv möglich miteinander zu vögeln und befreundet zu bleiben, aber aufgrund euer Verhaltens, bin ich mir relativ sicher das es nicht klappen wird. Daher überlege dir, willst du mit ihr befreundet bleiben, dann kommuniziere das auch so. Oder willst du sie flachlegen und evtl mehr? Dann verhalte dich so, triff sie, eskaliere bis zum Block und starte wieder von vorne, aber bitte, verhalte dich nicht wie ein kleines Kind.
  13. Ja du hast recht, die Attraction wird nie so hoch gewesen sein, dass sie dafür ihren EX komplett in die Wüste schickt. Mir kommt es auch so vor, als würde sie sich auch nach 4 Monaten nicht von ihrem EX gelöst haben, warum auch immer. Klar ist das Bullshit, sie hält den TE eiskalt in ihrem Orbit, Treffen ja, anfassen nein. Deswegen sage ich, Invest komplett auf Null, bis sie wirklich investiert. Solange das nicht passiert, abschließen und andere Frauen treffen. Selbst wenn sie sich dann nie wieder meldet, wird dich nicht interessieren weil du ja dann andere Frauen hast.
  14. Mein Tipp: Invest komplett auf null runterfahren. Du hast ihr klar kommuniziert auf was du aus bist und das du solche Spielchen nicht mitmachst. Jeder weitere Kontakt der jetzt von deiner Seite aus kommt, kalibriert dich immer mehr in die Friend Zone. Ich bin mir relativ sicher, dass sie sich bei dir melden wird und bis dahin, füße stillhalten und andere Frauen treffen.
  15. Nichts sollst du schreiben. Sie hat auf deine letzte Nachricht nicht reagiert, wieso also nochmal schreiben? Solltest du ihr entgegen der Ratschläge doch schreiben, sprich den Kussversuch NICHT an und sage ihr bloß nicht das du "ernste" Absichten hattest, du musst dich doch nicht dafür rechtfertigen dass du versucht hast sie küssen. Wenn sie dich treffen möchte oder Bock auf dich hat, wird sie sich melden. Investiere nicht deine ganze Energie in eine Frau die du zwei mal getroffen hast und nicht mal geküsst hast. Mmn. will sie einfach nicht, kann viele Gründe haben, aber der gescheiterte Kussversuch wird nicht dazu gehören. Natürlich kannst du jetzt euer beider Verhalten analysieren und dir den Kopf zerbrechen, aber davon hast du nichts. Sie antwortet dir nicht, also weißt du woran du bist. Mussten alle schonmal durch, Kopf nicht hängen lassen und weitermachen!