Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Japan'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

9 Ergebnisse gefunden

  1. Moin Community, es gibt hier im Forum bereits einige ältere Threads, in denen von Erfahrungen in Süd-Ost-Asien berichtet wird. Auch spezifisch aus Japan findet man einige Berichte, allerdings handelt es sich dabei um eher außergewöhnliche Stories und viele Vermutungen, wie es sein könnte. Da ich bald mit einem Kumpel (gutaussehend, aber AFC²) nach Japan und China (evtl. auch nach Hongkong) reisen möchte, würden mich mal eure Erfahrungsberichte in Bezug auf das Game dort interessieren. Wie sieht es dort mit der Logistik aus? Die soll ja vor allem in Japan recht kompliziert sein, weshalb man dort gerne mal in Love Hotels ausweicht. Worauf muss man achten, wenn man mit HB im Bett und nicht alleine im Knast landen will? Es wäre super, wenn das hier ein wirklich hilfreicher Thread für Asien-Reisende werden würde, der nicht auf Vermutungen und Erfahrungen mit asiatischstämmigen Girls in Deutschland basiert.
  2. Hey Leute! Ich bin zwar kein Pua oder so, aber ganz offen und direkt im Umgang mit den Frauen. Bisher hatte ich nie Probleme mit Sex oder Frauen Kennenlernen. Doch leider stehe eigentlich ganz besonders auf Japanerinnen! Andere Frauen machen mich irgendwie nicht so heiß. Ich habe zwar im Leben eher wenige Japanerinnen gesehen, doch das reicht schon aus. Die meisten sehe ich halt im Internet und in Filmen. Die Probleme: - Das größte Problem ist, dass man in Deutschland erstmal überhaupt eine Japanerin finden muss. Das erweist sich als sehr schwierig. Und sie muss mir dann ja auch noch gefallen... - Das zweite, eventuelle Problem ist, habe ich jedenfalls oft gehört, dass Japanerinnen eher zurückhaltend sind und erst nach Jahren Sex mit einem haben. Stimmt das? Düsseldorf: In Düsseldorf sind bekanntlich die meisten Japanerinnen in Deutschland zu finden. Gestern Abend bin ich mit einem Freund einfach mal dahin gefahren um meine eigenen Erfahrungen zu sammeln. Wir waren in der Innenstadt und vor allem im Japanischen Viertel (Was fast nur eine Straße ist?): Da sieht man zwar dann auch öfter mal Japanerinnen, doch so viele waren da nun auch wieder nicht unterwegs. Najaa, auf jeden Fall habe ich jede, die ohne männliche Begleitung da war und mir zumindest ein wenig gefiel angesprochen. Das große Problem dabei ist, dass keine deutsch sprechen kann. Von den 9 Japanerinnen die ich angesprochen habe konnte nur eine deutsch sprechen. Sie hat sich aber eher erschrocken von mir angesprochen zu werden (Was ich bei anderen Frauen so nie erlebt habe). Naja, dann kam mit ihr trotzdem noch ein kurzes Gespräch zustande, leider musste sie dann aber auch weiter. In der Karaokebar war das auch nicht besser. Also: Ist es echt unmöglich hier in Deutschland eine Japanerin Kennenzulernen? Bin echt verzweifelt. Echt schade. Die gefallen mir nämlich nicht nur optisch sondern auch Charakterlich (Vom Hörensagen und lesen)
  3. Hallöchen, nachfolgend einige Reports aus 2017/2018 aus der Zeit vor meiner festen Beziehung. Osaka/Kobe: Yuki Uno Duo [Japan 2017] Osaka/Kobe: Yuki Uno Duo Das Setting: Ich war mit einem Kumpel für 3 Wochen auf Japanreise. Als nach 5 Tagen in Tokyo noch nichts nennenswertes lief, wurde er extrem nervös und fickrig, googelte darauf vermehrt nach “soap lands” und diversen Escort Angeboten. So landeten wir auf craigslist. Dazu muss man sagen, dass etwa 95% aller “female looking for male”-Dates schwer nach fake aussahen. In der Kategorie “couple” sah das schon besser aus. Die besten Chancen rechnete ich uns aus, wenn wir selbst mit einem Bild und ein paar netten Zeilen (athletic german guys, blabla) inserieren würden, an Mädels und Paare addressiert. Samstag meldete sich eine gewisse Yuki und stellte einige Rückfragen, wie wir uns ein Treffen vorstellen würden. Ich versicherte ihr, dass wir ein eingespieltes Team (Kumpels seit 16 Jahren, aber tatsächlich noch nie einen Dreier zusammen durchgezogen) seien und sie im Mittelpunkt stehen wird (true). Wir verabredeten uns für Sonntag 13Uhr in einem Star Bucks in Osaka. Mit dem Shinkansen etwa 25min Fahrt von Kyoto. Natürlich warteten wir erstmal in der falschen Filiale, kein Wunder, wenn alle 200m einer aus dem Boden sprießt. Yuki stellte sich als sehr attraktive Japanerin Mitte-Ende 30 heraus, die perfekt englisch sprach und die Figur einer 19jährigen hatte. Im Schlepptau hatte sie ihren Kumpel “Brian”, der ebenfalls in Kobe lebte, mit einer Japanerin verheiratet ist und ein langjähriger Freund aus Studienzeiten in den USA war. Brian wirkte wie eine Mischung aus Steve Jobs und John Lennon. Bei einem Kaffee quatschen und scherzten wir ein wenig über unsere jeweiligen Erfahrungen. Die vibes waren ab Minute 1 gut. Nach etwa einer Stunde verabschiedete sich Yuki, sie hatte noch ein Date. Sie würde sich bei mir melden. Da wir schonmal in Osaka waren, wollten wir die Gelegenheit nutzen uns die Stadt etwas anzusehen. Wir fragten Brian ob er uns nicht begleiten will - er stimmte zu. Wir landeten in einer Bar am Ufer eines Flusses, wo Okonomiyaki und lokales Bier serviert wurde. Mein Kumpel hatte immer ein paar Tütchen Haribo Gummibären dabei um das Eis bei den Japanern und Japanerinnen zu brechen. Wir wussten zuvor nicht, wie riesig die Süßigkeitenauswahl vor Ort tatsächlich ist - gefreut haben sie sich trotzdem immer. Analog dazu hatte ich immer einige Pasante “Super King” in der Jackentasche, die bei jeder passenden und unpassenden Situation ins Spiel gebracht wurden. Brian war so fasziniert von der Größe der Kondomverpackung, dass er die unterschiedlichen Pariser mehreren einheimischen Pärchen präsentieren musste. Wir hatten Spaß den Nachmittag. Nach dem Essen führte er uns nach little America, wo wir Dosenbier tranken, Mädels beobachteten und übers Leben philosophierten. Später war Brian noch im Hooters mit Bekannten verabredet und lud uns ein mitzukommen. Im Hooters erwarteten uns: japanische Mädels mit Brüsten (!). Allerdings alles sehr professionell. Nach 2-3h stieß Yuki zu unserer kleinen Gruppe zurück. Sie kam von einem Date mit ‘nem jungen Spanier (der sie ohne ihren ausdrücklichen Wunsch andauernd anspuckte) und war etwas beschwipst. Nach etwas Smalltalk fragte sie mich diskret, ob wir heute Nacht Sex haben werden. Ich bejahte. Was mit meinem Freund sei? Ich sagte ihr, wenn dann erleben wir das zu dritt, wir sind zusammen auf Reisen, da lasse ich ihn nicht alleine. Sie war einverstanden und fügte hinzu, dass sie uns beide schon seit mittags süß fand. Der “Schlachtplan” sah vor, dass wir mit den anderen noch in einen irish pub weiter zogen (es war das WE nach St. Patricks Day) um dann nach dem ersten pint nach einem “love hotel” zu suchen. Mit der Logistik ist es zuweilen nämlich schwierig in Japan. Und unser Hotel war gute 70km entfernt. Gesagt, getan. Wir stehen vor dem ersten Love Hotel. Fehlanzeige! Kein MMF! Bei einer weiteren Adresse versuchten wir als Paar zu buchen und meinen Kumpel reinzusneaken. Ich kam sogar bis ins Zimmer (inklusive Karaoke Mikros und N64 Konsole), leider flog unser Plan auf. Wir suchten nach einer Alternative und ich schlug unser Hotel in Kyoto vor. Ein Date dort wäre allerdings over night, da die Zugverbindungen nachts nicht die Besten sind. Da wir über den Tag eine echt gute Connection aufgebaut hatten, sagte Yuki ohne irgendwelche Vorbehalte zu. Sie telefonierte nur noch kurz mit ihrem deutschen Ehemann und teilte ihm mit, dass sie diese Nacht nicht nach Hause kommen würde. Etwa 1h später kamen wir im Hotel an, glücklicherweise war die Rezeption nach 21uhr nicht mehr besetzt und wir konnten per Pin Code die Räumlichkeiten betreten. Nachdem wir alle ausgiebig geduscht hatten (und die spanische Spucke von unseren Körpern wuschen) war von etwa 22uhr bis in die frühen Morgenstunden Action geboten. Zwischenzeitlich ging mal jemand zu SevenEleven, für Weißwein und gemischten Salat, doch der Fokus lag schon auf der Fickerei. Da die Wände im Hotel sehr dünn waren und nebenan cholerische chinesische Geschäftsleute wohnten, musste man tunlichst darauf achten, dass Yuki zu jeder Zeit etwas in ihrem Mund hatte. Spoiler: Japanerinnen sind laut. Am nächsten Morgen verabschiedete sich Yuki kurz vor 10 und mein Kumpel und ich genossen ein Frühstück bestehend aus Dosenbier und Schokocroissant direkt am Flußufer. wir sollten uns noch einmal wiedersehen…. in Kobe.
  4. Hi, ich bin so mittelmäßig was PU angeht, habe aber trotzdem schon überdurchschnittlich viel Erfahrung mit Frauen sammeln können. Ich bin Yogalehrer, habe 3 Jahre in Thailand gelebt und es dort krachen lassen, stehe auf Asiatinnen, speziell Japanerinnen, finde aber auch Chinesinnen, Koreanerinnen, Thailänderinnen und andere Asiatinnen heiß. Ich bin sehr sehr gut im Yoga, bilde auch Yogalehrer aus und kann das bei den Frauen gut nutzen, außerdem mache ich gerne Wellness und bin gern in der Natur. Deshalb suche ich nach möglichst großen Einrichtungen in asiatischen Ländern, in denen möglichst viel Yoga angeboten wird, also z.B. Große Sporthotels Riesige Hotels mit großem Yogaangebot Wellness + Fitnesscenter Riesige Yogastudios mit Wellnessbereich etc. Große Sportuniversität mit großem Yogaangebot Ich möchte dann in der Einrichtung Yoga unterrichten und sehr viele girls layen. Optimal wäre es, wenn das Lohnniveau hoch ist, damit ich besser verdiene, ist aber keine Voraussetzung. Wichtig ist auch noch, dass sich die Einrichtung nicht in einer versmoggten Stadt befindet, weil ich gerne in der Natur bin. Wenn die Einrichtung also in einer Stadt ist, sollte diese schön sein, die Luft in Ordnung und einige Parks vorhanden sein. Am optimalsten wäre ein riesiges etwas gehobeneres Sporthotel nicht weit weg von einer Großstadt in der Natur gelegen. Ein riesiges Sporthotel hat den Vorteil, dass es viele junge hübsche Mitarbeiter hat (andere Fitnesstrainer etc.), aber auch ständig wechselnde Gäste. Kein grottenschlechtes Englisch bei den Einheimischen wär natürlich auch sehr gut. Wäre cool wenn ihr mir verschiedene Locations nennen könntet, dann würde ich diese ausprobieren und dann vielleicht immer zwischen diesen wechseln oder mich bei einer Niederlassen. Wenn hier andere mit ähnlichen Vorlieben sind schreibt mir, dann können wir gemeinsam an so einem Ort Urlaub machen oder sogar eine WG gründen. Aber leider frühestens in 1 Jahr, weil ich momentan noch ein Projekt verfolge. Ich bin 29, sehe aber aus wie 24 und interessiere mich neben Frauen und Yoga auch für alle anderen Techniken zur Bewusstseinserweiterung, Finanzen (passives Einkommen, Vermögensaufbau), Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit.
  5. Griaß Eich, ein User hat mich auf die Idee gebracht, einmal die Frage selbst zu stellen. Wo sind die Hotspots in Österreich wo vermehrt Asiatinnen = Japanerinnen, Koreanerinnen, Chinesinnen, auftreten? Ich stelle die Frage in den Anfänger Thread, da im Unterforum "Österreich" tote Hose ist. Das Wien die Hochburg ist, ist für mich mit einer Autofahrt von 2 Stunden, keine Alternative. Danke Paz
  6. Hey liebe Traveller, Backpacker, Auslandsjobber, Austauschstudenten usw., Ich will dies einen Thread werden lassen, in dem Erfahrungen bezüglich asiatischer Frauen geteilt werden. Also schreibt von euren länger andauernden Beziehungen, wie auch kurzen Aufeinandertreffen im Ausland oder in der Heimat mit Asiatinnen. Ich kann darüber berichten, dass ich in Korea alles erfahren habe. Schnelle Beziehungen, die in Null-Komma nichts starten und problemlos immer unerschütterlicher werden. In diesen Fällen wurde ein Europäer nahezu gesucht. Und verhaltene Beziehungen die mit flirten und Nummernaustausch beginnen und dann erst nach Monaten leichten Antastens beginnen. Gleiches gilt für Intimitäten: Küssen gibt es erst Beziehungen ist die eine Fraktion, während die andere westliche Fraktion unsere westlichen Schemata kopiert! ...und es somit einem Europäer leichter macht in die Beziehung einzutauchen. Sex ist häufig auch erst nach Monaten Beziehung möglich! Alles in Allem trifft vor allem auf Koreanerinnen alles zu, sie sind: Exotisch, zeigen bekanntes Verhalten und verwirrendes Verhalten, absolut zuvorkommend, devot, biestig, sie sind Verschlossen bestimmten Themen gegenüber und manchmal erschreckend offen! Schießt los!
  7. Miami2Ibiza

    Tokio

    Hi Community! Ein Kumpel und ich werden vom 06. Juli 2015 - 17. Juli 2015 in Tokio sein. Wir wollen Spaß haben, Mädels aufreisen und die östliche Kultur kennenlernen. Diesbezüglich ein paar Fragen: Was sind die besten Nachtclubs? Welche Hotels (Lage&Preis) sind empfehlenswert? Oder doch lieber Arbnb bzw. Couchsurfing? Sehenswürdigkeiten? Reichen durchschnittliche Englischkenntnisse aus? Was mir bisher sehr geholfen hat: http://www.rooshvforum.com/thread-38054.html Für jede Antwort und allgemeinen Input über Tokio bin ich sehr dankbar. Gerne auch weiterführende Links. LG Miami2Ibiza
  8. VITAL

    Japan Lair

    JapanLair www.japanlair.com Kennt ihr Seiten der Japanischen Kollegen? Her damit!
  9. Hey Leute, bin bis 15.01.2014 in Tokyo und suche motivierte Wings. Das Ganze Programm: daygame, bargame, clubgame. Die Japanerinnen warten... Am besten direkt adden und mailen: https://www.facebook.com/benedikt.janssen Cheers, Benedikt