Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ftow'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

8 Ergebnisse gefunden

  1. Paians Oneitis-Ambulanz Leidvolle Sehnsüchte aus eigener Kraft überwinden Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe, wenn ich sage, daß Du mir das Liebste bist; Liebe ist, daß Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle. -Franz Kafca- Einleitung Es war einmal ein Freak namens Paian... Was will ich- Was will ich nicht? Was gibt sie mir – Was gibt sie mir nicht? Podestdenken – und wieso es natürlich ist Wenn die Frau auf dem Podest einfach nicht die Richtige ist... Hinweise, Ergänzungen, Maxime – Alles, was sonst nirgends reinpasste 1. Einleitung Was Herr Kafka da oben im Eingangszitat ausdrückt, ist wohl das gängige Empfinden vieler Oneitisgeplagter- Liebe tut weh. Manche meinen sogar, dass Liebe weh tun muss. Dass mir erst in diesem Moment größter Verletzlichkeit gewahr wird, wie viel mir der andere bedeutet. Dass mich diese Emotion lebendig fühlen lässt. Liebe sollte aber nicht wehtun. Herr Kafka erzählt Blödsinn und bietet eigentlich nur den 14-Jährigen Emo-Girls eine weitere Statusmeldung für Facebook an. Das wissen wir doch alle. Und wenn der Gedanke an eine Frau euch doch Schmerzen empfinden lässt, dann ist das ein Zustand, den wir ändern müssen. Sofort. Dafür sollten wir uns etwas Zeit nehmen. Ihr habt hier bereits einen exzellenten, ausführlichen Beitrag zum Thema „Oneitis“. http://www.pickupfor...und-erklaerung/ Schaut ruhig zunächst dort nach und versteht meinen Beitrag als Ergänzung. Ich möchte das ganze Thema etwas lebendiger, griffiger aufbereiten und nicht klinisch die Symptome einer Oneitis, ihre Diagnose und verschiedene Formen darstellen. Ich beziehe mich hier auf den eigentlichen Wortlaut: Oneitis – Die Eine, die es ist. Für euch. Im Jetzt. Weshalb sie das ist, ist zunächst sekundär. Vielleicht projiziert ihr tatsächlich nur eure Sehnsüchte auf eine andere Person. Vielleicht führt ihr ein unvollkommenes Leben, eines, das euch unzufrieden macht und ihr erhofft euch die ewige Glückseligkeit in einer Liebe, die alles Unglück verblassen lässt. Vielleicht haben diverse Enttäuschungen Löcher in eure Herzen gebohrt, von denen ihr meint, dass sie nur von „irgendeiner“ Frau zugespachtelt werden könnten. Vielleicht habt ihr auch keine Auswahl an Frauen, leidet an einem Mangel an Alternativen und seht nur deswegen in der erstbesten Frau die Erfüllung all eurer Träume. Wer weiß das schon? Es kann eine Million Gründe geben. Früher dachte ich, ein erfülltes Leben und eine große Auswahl an Frauen lässt mich eine Art Oneitis-Resistenz entwickeln. Mittlerweile weiß ich: Das ist Quatsch. Nicht jedes Verlieben stellt einen Versuch der Kompensierung von eigenen Unzulänglichkeiten dar. Manchmal tritt einfach jemand in unser Leben und wir denken uns: „Man. Das passt! Es ist die eine…die eine oder keine, für keine andere Frau ging ich lieber in den Bau lalala“ usw. Ich möchte deswegen nicht an Ursachen rumdoktern, keine Diagnosen von komplexbehafteten Persönlichkeiten erstellen. Das hier richtet sich an Leute, die einfach denken: „Hey, ich bin unglücklich verliebt. Ich finde das scheiße und stecke in einer Sackgasse. Wie komme ich daraus?“ Ich möchte ein paar konkrete Denkanstöße geben. Ich werde euch eine Geschichte erzählen. Aber lest selbst. 2. Es war einmal ein Freak namens Paian.. Bevor ich zu Pickup kam, war ich ein Freak. Ehrlich. Ich bin nachts um das Haus meiner damaligen Freundin geschlichen, um zu schauen, ob sie heimlichen Besuch empfangen hat. Ich habe Handys kontrolliert und Facebook-Accounts gehackt. Ich habe Männern Schläge angedroht, die „meine“ Frau mit diesem gewissen „die würd ich ja schon mal gerne...“- Blick ansahen. Wenn ich heute über mein Verhalten nachdenke, schäme ich mich. Ich habe meinen Selbstwert aus der Frau bezogen. Genau genommen, habe ich meinen Selbstwert aus meiner gesamten Umwelt bezogen. Da war immer diese Angst, dass es jemanden geben könnte. Jemand, der besser ist als ich. Der sie mehr reizt. Der MIR in MEINEN Garten scheißt! Was ich damals noch nicht wusste: Dies war die Angst, von meiner Freundin nicht respektiert zu werden. Und was ich noch weniger wusste: Es war noch viel mehr die Furcht, dass ich mich selbst nicht respektieren könnte, wenn es meine Freundin nicht täte. Es ging mir nie darum, dass ich meine Freundin wegen ihrer Einzigartigkeit, ihrer Individuellen Eigenschaften liebe. Sie war für mich nur wichtig, weil sie schön war und mir das Gefühl gab, dass ich toll sei, weil ich eine hübsche Frau an meiner Seite habe. Es kam, wie es kommen musste: Sie beendete die Beziehung. Und ich weinte. Nicht nur, dass ich diese Frau verloren hatte. Nein, sie war auch noch so hübsch – solch eine hübsche Frau würde ich doch niemals wieder kriegen. Und während ich mich hier mit heißen Tränen in den Schlaf heulte, würde sie nur 1x in einen Club gehen müssen und hätte direkt 15 Fuckbuddies und 7000 Orbiter. Und ich kriege mit viel Müh und Not vielleicht einen Fick mit einem UG4 hin. Wie ungerecht! Das kann nicht sein! Ich muss sie wiederhaben! Daraus wurde natürlich nichts. Ich wusste: Es muss sich etwas verändern. Ich recherchierte und stieß auf Pickup. Wir machen einen Sprung in die Zukunft. Meine Freundin hat mich vor 6 Monaten verlassen. Ich tingelte danach wie ein geisteskranker durch die Clubs und suchte mir Bettgenossinnen. Ich habe innerhalb eines Monats die Zahl der Kerben in meinem Bettpfosten verdreifacht. Habe ein halbes Dutzend „Beziehungsanfragen“ von Frauen abgewatscht und wahrscheinlich noch einmal doppelt so viele Herzen gebrochen. Ich toller Hecht! Ich steh nun also hier, habe massig Alternativen, Orbiterinnen und Spaß am Leben. Hat mir das geholfen, diese eine Frau zu vergessen? Simple Antwort: Nein. Paian steht also da, kopfkratzend, in der Ecke ne LKW-Ladung voll leerer Kondompackungen, nebenan sein persönlicher Geldspeicher, in dem er ausgiebig dekadente Bäder nimmt, auf dem Schreibtisch ein Zeugnis mit nem Notendurchschnitt, der ihm Freudentränen in die Augen treiben sollte. Und über seinem Kopf eine Glühbirne, die sich nicht anknipsen lässt, sondern mehr oder weniger durchgebrannt scheint. Wie überhaupt sein ganzes Hirn. Bis es mir dann klar wurde: Hey. Ich habe die äußeren Umstände meines Lebens verändert. Es hilft aber nichts, gottverdammt! Hier steh ich nun, ich armer Tor und bin so abgefuckt als wie zuvor. Ich bin immer noch ein armes Würstchen. Es muss einen Fehler in der Matrix geben! Emotionale Abhängigkeit entsteht nicht ausschließlich durch einen Mangel an Alternativen! Und sie lässt sich auch nicht ausschließlich durch einen Zuwachs an Alternativen beseitigen! Ich denke immer noch an diese Frau! Ich war nun nicht mehr eifersüchtig, kein Freak mehr. Ich kontrollierte keine Handys und mir war es auch egal, welchen Wert mir eine Frau beimisst. Ein wichtiger Punkt. Ich habe diese krankhafte Attitüde nicht durch ein ewig langes Durchwälzen des Personal Development-Bereichs beseitigt, sondern, indem ich mich ins Leben stürzte, meine Erfahrungen gemacht habe und sah, wie andere Typen ihre Beziehung regelmäßig wegen ihrer Eifersucht und zahlreichen Vorwürfen an die Frau gegen die Wand fuhren. Hier geht es aber nicht um Eifersucht und Besitzdenken, sondern um die Oneitis. Auch wenn das für viele miteinander verbunden scheint. Deswegen gehe ich da nicht näher drauf ein. Nun ja. Ich fand mich also gut und war eigentlich zufrieden. Aber nur eigentlich. Denn an meine Ex dachte ich immer noch. Ok. Wenn sich die äußeren Umstände nicht positiv auf mein Empfinden auswirken, dann ja vielleicht....die inneren Umstände? Ist es das? Warum denke ich überhaupt an diese Frau? Was macht sie so besonders? Ist es etwas, das mir keine andere geben kann? Was will ich eigentlich? Hm, klingt interessant... schauen wir uns das doch einmal näher an. 3. Was will ich – was will ich nicht? Was gibt sie mir – was gibt sie mir nicht? Mir ist vor einiger Zeit das Buch „Der Sex-Instinkt“ von Nico Gold in die Hände gefallen. Im 2. Kapitel wird einem empfohlen, bevor man sich überhaupt mit der Materie Frau beschäftigt, sich in das Ansprechen stürzt, sich doch zunächst mal zu überlegen, welche Ansprüche man an eine Frau stellt. Welche Eigenschaften sollte sie mitbringen und welche Eigenschaften akzeptiere ich zugleich nicht? Man sollte sich ein Blatt Papier nehmen und in 10 – 15 Minuten aufschreiben, was einem zur jeweiligen Liste einfällt. Bei meiner „muss sie haben“- Liste stand dann etwa Sie sollte selbstbewusst sein Ich muss mit ihr lachen können Ich muss sie attraktiv finden Sie sollte tierlieb sein So Zeug eben. Auf meiner „akzeptiere ich nicht“- Liste stand ungefähr folgendes Alles außer „dick“ geht grundsätzlich klar Spielchen treiben Untreue langweilig sein ohne Ziele durchs Leben rennen, keinen Berufswunsch usw. „Naja, irgendwie ziemlich floskelhaft...“, dachte ich mir. Das trifft ja nun auf ca. Achthundertdreiundneunzigmillionensechshundertvierundvierzigtausend Frauen zu. Ich blätterte also um, um zu schauen, was Herr Gold selbst in seiner eigenen Liste, die er exemplarisch aufzeigen wollte, so genannt hat. Da stand dann(auszugsweise) : (Nico Gold „Der Sexinstinkt“, 4. Auflage 2011, S. 27-29. Falls es Probleme wegen des Copyrights geben sollte, bitte PN an mich) Sie ist natürlich schön und muss nicht erst tonnenweise Make-up auftragen, um tageslichttauglich zu sein Zuverlässigkeit: Sie erscheint pünktlich zu Treffen. Sie erledigt Aufträge zu meiner Zufriedenheit und hält sich an Absprachen Offenheit: Sexuell und auch in allen anderen Bereichen. Sie ist bereit, neue Dinge auszuprobieren Unternehmungsfreude: Sie ist bereit, viel zu unternehmen und möchte nicht immer nur vor dem Fernseher hängen. Sie bringt auch von selbst immer wieder neue Ideen ein Sie ist extrovertiert; kommuniziert ständig mit ihrer Umgebung. Auf Partys kann man sie auch mal allein lassen, ohne dass sie gelangweilt in der Ecke herumsitzt Gutes Herz: Sie behandelt alle Menschen und Tiere in ihrer Umgebung respekt- und liebevoll Dinge, die Herr Gold nicht akzeptiert (ebenfalls auszugsweise) : Ungepflegtheit Arroganz Lästereien: Wer ständig über andere Menschen lästert, verfügt über ein niedriges Selbstwertgefühl.- Diese Frauen vergleichen sich ständig mit anderen und versuchen diese schlecht zu machen, aus Angst den Vergleich nicht gewinnen zu können Spielchen/ manipulatives Verhalten Ich war verblüfft. Ein ziemlich subtiler, aber exzellenter Coldread, Herr Gold! Denn das sind alles Dinge, die nicht nur ich mir wünsche oder nicht wünsche, sondern wahrscheinlich jeder! Wenn mir ein mir unbekannter Autor so mir nichts dir nichts aufzeigen kann, was ICH will, dann muss ich selbst vielleicht noch etwas tiefer in mir wühlen. Ich habe mir wohl nie so richtig Gedanken gemacht, was ich eigentlich will?? Ich verfasste also ein zweites Mal die Listen, nahm mir dabei sehr viel Zeit, ließ meine Vergangenheit Revue passieren, überlegte, warum es mit verschiedenen Frauen nicht klappte und versuchte mir detailliert auszumalen, wie die Persönlichkeit meiner Traumfrau idealerweise auszusehen hat. Und das sind meine ganz persönlichen Listen. Listen, von denen ich weiß, dass andere sie so vielleicht niemals verfassen würden. Dass anderen manche Punkte nichtig erscheinen. Aber mir nicht. Mir sind diese Punkte wichtig. Ich habe in mich hineingehorcht und weiß, wie ich funktioniere, womit ich mich vertrage, womit ich nicht harmoniere. Ich bin ein Individuum mit Stärken und Schwächen. Aber mit der richtigen Frau, bilde ich ein Zahnradgefüge, das ineinander greift und sich gegenseitig antreibt. Dabei kam ungefähr folgendes raus: „Muss sie haben“- Liste: Eine charmante Dreistigkeit und damit einhergehend auch Wortgewandtheit. Ich liebe es, wenn eine Frau mich einfach mal ganz schnippisch mit nem Augenzwinkern verarscht. Es ist ein Zeichen davon, dass man sich auf Augenhöhe begegnet, wenn man sich gegenseitig nicht nur ernst nimmt. Ich will keine Frau, die mir nur fasziniert zuhört. Ich will ein freches Gör, einen kleinen Wildfang, den ich zähmen muss. Und wenn sie auf meinen missratenen C&F Versuch mit einem trockenen Spruch reagiert und anschließend sogar noch süß lacht, dann will ich sie unweigerlich zu mir heranziehen und küssen. Sie muss sich für irgendetwas begeistern können, eine tiefgehende Leidenschaft für etwas haben, eine Passion besitzen. Es reicht mir nicht, dass sie gut aussieht, täglich ihrem Job im Büro nachgeht oder ihre Semesterwochenstunden ansammelt. Sie muss von etwas erzählen können, bei dem ihre Augen leuchten, etwas, das ihr Halt im Leben gibt und Freude bereitet. Reiten, Malen, Gedichte schreiben, musizieren, Revell-Modelle zusammen kleben oder Steine sammeln. Ganz egal, Hauptsache sie hat ein Interesse. Und das ist übrigens etwas, das überhaupt jeder Mensch (IHR auch!) besitzen sollte, aber viele gar nicht haben. Fast schon traurig, dass man sich durch so was von einer Masse abgrenzen kann. Sie muss meinen Musikgeschmack nicht teilen, aber sie muss auch mal darauf abgehen können! Genauso ich bei ihrem Geschmack. Musik ist ein extrem wichtiger Faktor in meinem Leben. Ich glaube, dass die Musik-Vorliebe mehr über das Wesen eines Menschen aussagt, als viele denken. Ich weiß mittlerweile, dass ich mit reinen Electro- und Metal-Liebhaberinnen auf Dauer nicht gut harmoniere. Und wenn ich mal in meinem Auto fahre, meine lieblings CD einschalte und die Frau sich auf dem Beifahrersitz befindet, dann macht sich mich spontan verliebt, wenn sie zu einem Song fröhlich mitpfeift und fragt „sag mal Paian, wer singt das denn? Voll cool!“ Zärtlichkeit! Ich habe zu viele Dates hinter mir, bei denen die Frau wie ein Eisblock vor mir saß und ich prinzipiell stattdessen auch eine Gummipuppe im Bollerwagen hinter mir her ziehen und das dann noch eher als Date hätte betiteln können! Ich sehe es mittlerweile nicht mehr als meine exklusive Aufgabe, die Frau für „Kino“ zugänglich zu machen. Ich mag Frauen, die auf Körperkontakt gehen, beim Sprechen ihre Hand auf meine Brust legen, im Bus ihren Kopf an meine Schulter lehnen oder mich auf ner Party auch mal nur spontan für 10 Sekunden umarmen kommen oder beim Verabschieden 10 Sekunden länger in meinen Armen liegt, als das nötig wäre. Und wenn es nun so sein sollte, dass ich hier eine „Aufgabe“ des Verführers auf die Frau abwälze und Aktivität fordere, als Zeichen meiner eigenen Schwäche nicht bereit bin, Blockaden krampfhaft lösen zu wollen, sondern auch mal etwas Wärme spüren will und das Zugeständnis „Hey Paian, ich bin hier gerade gerne bei Dir und das möchte ich Dir zeigen.“ ja Gott, dann ist das eben so. Dann bin ich gerne schwach und akzeptiere das. Zumindest weiß ich, was ich will. Und das ist eine Frau, die mir Zärtlichkeit gibt. Ich will einen Mix aus „Lady“ und „Atzin“. 70% Lady, 30 % Atzin. Ich kann nichts mit Frauen anfangen, die permanent darauf bedacht sind, ein stilvolles Bild abzugeben, Ren und Stimpy als langweiligen Proletariaten-Cartoon abtun (Ren und Stimpy ist genial!), oder niemals Fluchen. Verdammte Scheiße, Fluchen ist menschlich! Ich will eine Frau, die sich modisch kleidet und es zugleich ok findet, mit mir nachts an der Tanke nen Wodka zu kaufen. Aber auch weiß, wie viel sie verträgt und sich niemals so die Kante gibt, dass ich mir denke: „Die geht mir auf die Eier“ oder die kotzend in der Ecke liegt. Ok, das gehört schon wieder in die „nicht-akzeptabel-Liste“. Ich möchte eine Frau, die über einen gewissen Bildungsgrad verfügt. Mit der ich abseits von Sex und ganzen Tagen im Bett bei niveaulosen Filmen auch mal über die Nach- und Vorteile von anti-autoritärer Erziehung und Laissez-faire-Style sprechen kann. Die weiß, dass „Sorbet“ ein Dessert und Jürgen Trittin ein schwadronierender Eierkopf ist! Ok, ich denke mal, ihr habt verstanden worauf es hinausläuft und ich erspare mir hier mal die „akzeptier-ich-nicht“-Liste. Das sind nun recht eng definierte Ansprüche. Aber wisst ihr was? So soll es auch sein. Ich muss wissen, was ich will, einen Maßstab anlegen können. Und wenn eine Frau diese Dinge mitbringt, dann weiß ich: „Hey, die ist anders. Die gefällt mir. Sie gefällt mir zu Recht und ich weiß auch genau, was sie von anderen unterscheidet.“ Und wenn sie diese Dinge nicht mitbringt, ja, dann kann sie mir zwar gefallen, wir können eine schöne Zeit haben, aber ich sehe sie nicht als die „eine“, an die ich mich binden will und die so einen enormen Wert in meinem Leben einnehmen könnte. Fertigt solch eine Liste an, horcht in euch hinein und überlegt, ob eure „Oneitis“ danach (!) tatsächlich das ist, was ihr wollt. Ich möchte explizit auf folgendes hinweisen: Fertigt solche Listen NICHT mit dem Gedanken an, Eigenschaften zu finden, die eure Oneitis nicht besitzt. Es geht nicht darum, den anderen Menschen bewusst abzuwerten, um sich selbst aus einer misslichen emotionalen Lage zu befreien. Hört nur auf euer Innerstes, blendet die Frau vollkommen aus. Was ihr wollt oder nicht wollt, steckt in euch drinnen. Auch ohne entsprechende Frau. Ich bin mir sicher, hier werden schon einige aussteigen, weil sie sich darüber im Klaren geworden sind, dass ihre potentielle Oneitis gar nicht dem entspricht, was sie sich wünschen. Ihr braucht nicht weiter lesen. Gut, richten wir unsere Augen wieder auf den kopfkratzenden Paian, dessen Glühbirne sich nicht anknipsen ließ. Ich hatte nun also diese Liste vor mir liegen und dachte an meine Ex. Eigentlich war sie nicht so gebildet. Sie hatte wirklich ein gutes Herz, hat niemals über andere gelästert, war niemals intrigant oder hat Spielchen mit mir getrieben. Aber ich konnte auch nie mit ihr einfach so da liegen und mal ein ausgiebiges, intensives und zugleich anspruchsvolles Gespräch führen. Wir konnten über emotionale Dinge sprechen, die uns beide und auch andere betrafen. Aber nie über von uns losgelöste Themen, über Weltgeschehen, was da draußen so abging, nie über Philosophisches oder Politisches, konnten nie zusammen „Wer wird Millionär“ verfolgen und uns gegenseitig damit aufziehen, warum der andere diese leichte Frage nicht beantworten kann! Eigentlich haben wir uns überhaupt nie gegenseitig aufgezogen. Sie war ein wirklich liebes Mädchen, aber hatte zugleich nur einen emotionalen oder ernsten Zugang zu mir. Wir hatten in den vielen schönen Stunden, die es durchaus gab, nie ein hirnloses Sprüchebattle. Das fehlte mir. Zuneigung zeigte sie mir eigentlich größtenteils auch nur nach Einbruch der Nacht. Wenn wir im Bett lagen oder sie auf Parties völlig besoffenen das Leben umarmte. Sie hat überhaupt recht viel getrunken. Und sich dabei auch oft daneben benommen, hatte nichts Ladyhaftes mehr an sich, ab und zu die Kloschüssel geküsst und wurde oftmals auf unsympathische Weise sehr dreist anderen gegenüber. Ok. Eigentlich passten wir gar nicht so gut zusammen. Et Boom! C’ect le Einsicht, dass sie eigentlich nie die „One“ für mich war. Ich wusste es nur nicht. Aber wisst ihr: Es geht nicht darum, den Wert eines Menschen objektiv erfassen zu können. Vielleicht findet sie „Wer wird Millionär“ einfach scheiße, vielleicht hätte sie einen anderen Partner beim Schlendern durch die Fußgängerzone einfach angehalten und ihn geküsst und 10 Minuten nicht mehr los gelassen. Einfach, weil er mit ihr und sie mit seiner Persönlichkeit besser harmoniert hätte. Wir waren jedenfalls nicht gegenseitig unsere berechtigten Oneitisse. Das wussten wir damals nicht, aber nun wissen wir es und es ist einfach ok. Du hast Deine Werte gecheckt, hast Erfahrungen, weißt, was Du willst, und hast trotzdem noch diese eine Frau im Kopf? Weil sie einfach alle Wunschkriterien erfüllt? Gut, dann machen wir weiter. Denn nicht jede „Oneitis“ lässt sich so leicht austreiben. Manchmal muss zuerst die Akzeptanz her. Das Zugeständnis, dass manche Frauen einfach tatsächlich einen besonderen Platz in unserem Leben einnehmen. Weil sie eben einfach besonders sind. 4. Podestdenken – Und wieso es natürlich ist Verschiedene Menschen besitzen einen verschiedenen Stellenwert in unserem Leben. Familienmitglieder und Freunde sind uns mehr „wert“, als wildfremde. Wir können uns auf sie verlassen, uns ihnen anvertrauen. Wir haben Gefühle für sie. Nicht nur, weil sie per Geburt einen besonderen Platz für uns einnehmen sollten, sondern, weil sie immer mal wieder etwas tun, was wir toll finden. Weil wir ihnen zeigen, dass sie uns wichtig sind und sie uns ebenso zeigen, dass wir ihnen wichtig sind. Wir stellen sie deswegen auf ein Podest. Höher, als den Rest. Auch manche Frauen. Weil sie einzigartige Merkmale haben. Anders sind. Das muss nicht immer bedeuten, dass wir sie in eine uns selbst gegenüber erhobene Position stellen. Sie sind nur höher als andere. Und wisst ihr was? Das ist nichts Verwerfliches. Nein, es ist sogar natürlich. Wäre das nicht so, wären solche sozialen Konstellationen wie „Partnerschaft“ oder „Ehe“ nicht nur ad absurdum geführt, sondern sogar nicht existent. Der Gedanke, dass solch eine Frau austauschbar wäre und es Millionen andere gäbe, die einem genauso gefallen, ist einfach wenig praktikabel. Wenn ihr Zugriff auf drei Milliarden Frauen hättet, und dann eine davon als „besonders“ etikettieren würdet, wären eure Threads vielleicht mit weniger zahlreichen negativen Antworten gespickt. Ihr hättet euch nicht „krankhaft auf die eine fixiert“, wenn ihr mehr Alternativen hättet. Aber ihr könnt nun mal nicht drei Milliarden Frauen kennenlernen. Und überhaupt - wer sagt uns, dass die eine dann nicht trotzdem diejenige wäre, in die ihr euch verliebt? 5. Wenn die Frau auf dem Podest einfach nicht die Richtige ist... Ok, der Punkt ist folgender: Ihr hättet nicht in diesen Thread geschaut, wenn mit eurer einen, besonderen, erwählten Frau alles reibungslos liefe. Es gibt also Komplikationen. Vielleicht seid ihr schon seit Monaten an derselben Frau dran und versucht sie zu knacken – weil sie euch fasziniert, weil sie einen tollen Charakter hat und hübsch ist und ihr weiterhin Hoffnungen hegt, dass es doch mal klappen könnte. Aber wisst ihr was? Wenn die Frau dieselbe Meinung von euch hätte, gäbe es diese Komplikation gar nicht. Es wäre ein Selbstläufer und ihr wärt längst zusammen. Stattdessen seid ihr im „Modus des Überzeugens“. Ihr arbeitet immer noch dafür, der Frau genau so sehr zu gefallen, wie sie euch. Ist es das wert? Ist es wert, die Jugend, die besten Jahre eures Lebens damit zu verschwenden, sich auf eine Frau zu fixieren, die, zugegebenermaßen, ja wirklich toll ist, aber euch nicht dasselbe entgegenbringt, wie ihr es andersrum tut? Sie steht auf einem Podest. Aber sie tut euch nicht gut! Und das ist alles, was zählt. Also holt sie da runter! Wenn ihr dem Text bisher aufmerksam gefolgt seid, dann ist euch klar geworden: Ihr seid etwas wert. Jeder Mensch ist irgendeinem anderen Menschen etwas wert und sollte es sich selbst sowieso sein. Und das ist völlig ok und natürlich. Nur: Dieser einen Frau seid ihr eben nicht so viel wert, wie sie euch. Wollt ihr nun eure Zeit damit verbringen, sie von eurem Wert zu überzeugen? Oder wollt ihr eure knapp bemessene Lebenszeit lieber nutzen, um andere Frauen kennenzulernen und euch selbst zumindest die Möglichkeit einräumen, dass es auch andere tolle Frauen gibt, die ebenso einen besonderen Wert für euch besitzen könnten? Die ihr nicht erst von eurem Wert überzeugen müsst, die euch mit all euren Stärken UND Schwächen akzeptieren, die die Zeit mit euch genießen, die euch nicht mit ewig langem Push und Pull ermüden, sondern auf ein einfaches „Hey Kleine, ich möchte Dich jetzt einfach bei mir haben. Komm her.“ freudig einsteigen? Auch die gibt es. Ihr lebt nur einmal. Verschwendet eure Zeit nicht mit Frauen, die euch nicht wirklich wollen, sondern geht mit Energie und aktiv in eurem Leben so vor, dass ihr auf dem Sterbebett liegend sagen könnt: „Hey, ich habe meine Zeit nicht vergeudet, ich habe mich niemandem aufgedrängt, der mich nicht wollte. Manchmal dachte ich, es passt. Aber das war nicht so. Also habe ich mich davon losgelöst und stattdessen die Zeit genutzt, um andere, wunderbare Erfahrungen zu machen. Ich hatte ein erfülltes Leben, wusste stets, was ich wollte und bin niemals den Kompromiss eingegangen, meine eigenen Werte, mein ehrliches Ich aufzugeben, nur, um jemand anderem zu gefallen. In all den Stunden, in denen andere weinend an ihre Oneitis dachten, bin ich rausgegangen, habe gelebt und versucht, neue Erfahrungen zu sammeln. Ich habe begriffen, dass nicht immer das zusammen passt, das augenscheinlich zusammen gehört.“ Versucht es zumindest. Denkt immer daran: Allen Oneitissen ist etwas gemeinsam. Sie haben nur dann einen berechtigten Platz in eurem Leben, eine Beziehung funktioniert nur dann mit ihnen, wenn ihr euer ehrliches Selbst entdeckt, es ihnen gezeigt habt UND sie darauf positiv reagierten. Wenn ihr nicht mehr im Pickupforum nachlesen müsst, wie ihr am besten auf ihre sms antwortet, wenn ihr nicht mehr um Rat fragen müsst, warum sie den Kuss, den ihr so selbstverständlich und aus tiefstem Bedürfnis angesetzt habt, geblockt hat. Es ist nur dann die einzige, die wahre Frau für euch (!), wenn sie mit euren Werten und eurer Persönlichkeit harmoniert, ihr euch in einem fließenden Miteinander befindet, für nichts „arbeiten“, sie von nichts überzeugen müsst. Ansonsten ist sie für euch vielleicht die einzig Richtige – ihr aber für sie nicht. Akzeptiert das, erspart euch Kummer und prescht stattdessen energiegeladen in das Leben – Es wartet auf euch! 6. Hinweise, Ergänzungen, Maxime – Alles, was sonst nirgends reinpasste So ein „sie empfindet nicht dasselbe für Dich, wie Du für sie, also lass es sein.“ sagt sich immer leicht. Ich weiß das, ich weiß, dass es manchmal verflucht weh tut. Aber Akzeptanz ist das einzige, was euch hier wirklich weiter hilft. Ihr habt noch so viele Lebensjahre vor euch, werdet noch so viele Menschen kennenlernen – vergeudet eure Zeit nicht mit den Gedanken an diese eine Frau. Ihr büßt massiv an Lebensqualität ein. Und das Leben ist etwas ungeheuer Kostbares, das wir wertschätzen sollten. Ihr ALLE werdet früher oder später einen wunderbaren Moment der totalen Lebensbejahung erfahren, in dem ihr euch fragt: „Wie konnte ich damals nur so mein Glück von dieser einen Person abhängig machen, Leid ertragen und denken, dass es niemals enden wird? Das Leben ist geil!“ Ob das jetzt der Fallschirmsprung, die Geburt eures Kindes oder der Master-Abschluss ist, ist egal. Ihr werdet es erfahren, glaubt mir einfach. Bei vielen Oneitissen spielt das Aussehen der Frau die tragende Rolle. Ja, sie ist vielleicht hübsch, hübscher als alle anderen zusammen, aber welche zwischenmenschlichen Freuden kannst Du denn weiter daraus ziehen? Lass den Gedanken los, optische Kriterien allein könnten Dir ewige Zufriedenheit verschaffen. Gestehe Dir ein, dass Du einfach einen aus Deiner Sicht monströs attraktiven Menschen vor Dir hast, in den Du lediglich Deinen Samen pumpen willst. Weiter ist da nichts dran. Schönheit verwelkt und wird generell überbewertet. Schönheit bringt Dich nicht zum Lachen und sie fängt Dich auch nicht auf, wenn Du mal eine tiefe Sinnkrise im Leben durchmachst. Menschen neigen dazu, einen anderen Menschen in dessen Abwesenheit zu idealisieren. Das ist auch der Grund, weshalb viele Ex-Partner sich wieder zurück wollen. Sie denken an die schönen Seiten der Beziehung und vergessen, dass es einen Grund gab, weshalb man sich getrennt hat. Verlier Dich nicht in Hirnficks. Manchmal ist die Oneitis ein unabgeschlossener Fall. Wenn Dich der Gedanke an sie verzehrt, dann triff Dich mit ihr. Mit dem Hintergedanken, dass Du nun weißt, was Du von einer Frau willst. Du wirst merken: Sie ist auch nur ein Mensch und vielleicht auch gar nicht so toll, wie Du es Dir beim Glas Wein auf dem Balkon nächtelang ausgemalt hast. Hab keine Angst, allein zu sein. Ich bin nun seit vier Jahren Single. Und glücklich damit. Ich sehe in meinem Bekanntenkreis, wie die meisten von einer Beziehung in die nächste hopsen, weil sie nicht allein sein können. Die Wichtigkeit des Partners für einen, das Empfinden für ihn, seine Besonderheit, wächst bei diesen Leuten einzig und allein durch den Umstand der Beziehung. Wie wichtig Dir jemand ist, sollte aber nicht von einem Rahmen vordiktiert werden. Du solltest eine Beziehung mit diesem Menschen eingehen, weil er schon vor dieser Setzung des Rahmens eine herausragende Position in Deinem leben hatte. Das vergessen viele. Und ihre Oneitis entspringt dann einzig dem Umstand, dass der andere der Partner war und man gemeinsame Erfahrungen gemacht hat. Die hätte man aber auch mit jedem anderen x-beliebigen Menschen machen können. Diese Leute haben keine festen Ansichten, keine Idealvorstellungen von einem Partner, sie sind wie ein Stück Treibholz im Ozean der potentiellen Partner und entwickeln (!) dann schlicht ein Empfinden für die Persönlichkeit, die der andere mit in die Beziehung bringt. Das ist nicht autonom, nicht gesund und schon gar nicht dauerhaft glückserfüllend. Liebe ist Harmonie. Und wenn Du mit einer Frau keine erfüllende, unkomplizierte Harmonie erfahren kannst, dann wird keine Liebe zwischen euch entstehen können. Eure Ex ist eure Ex. Ein Mensch, mit dem ihr einen Abschnitt eures Lebens geteilt habt. Aber es hat nicht sollen sein. Behaltet die schönen Erinnerungen in eurem Gedächtnis und schaut nach vorne. Ihr seid unglücklich in eine Frau verliebt. Und zwar unglücklich, weil ihr bereits versucht habt, sie zu küssen und sie das nicht wollte und euch daraufhin vielleicht in die Freundeszone gesteckt hat. Und wenn ihr das noch nicht versucht habt, sondern vielleicht erst mal hier im Forum nachlesen wolltet, wie ihr am besten vorgeht, mit welcher Taktik ihr sie für euch begeistern könnt, dann klickt ihr SOFORT da oben rechts auf das „X“ eures Browsers, klappt den Laptop zu, ruft sie an, vereinbart ein Treffen und VERSUCHT EUER GLÜCK MAL! Ihr werdet keine verdammten Liebesbriefe schreiben oder ihr Gefühle via Chat gestehen, sondern euren Arsch hochkriegen, der Frau in die Augen sehen und unmittelbar versuchen, eure Sehnsüchte live auszuleben. Und wenn es dann nicht geklappt hat, ja, dann lest ihr euch diesen Thread noch mal durch und gesteht euch ein, dass man manches einfach akzeptieren und Scheiße hinter sich lassen sollte. C’est la vie. Aber ihr habt dann wenigstens Gewissheit. Die Zeit heilt alle Wunden. Ist ein Evergreen. Haben schon unsere Großmütter gesagt. Die müssens wissen. ____________________________________________________________________ Abschließend: Ich habe hier bewusst keinen systematischen Zugang zu dem Thema „Oneitis“ gewählt. Ich weiß, dass manches durchaus widersprüchlich erscheinen mag und dass man diesen Text auch auf der Metaebene psychologisch lesen und auseinandernehmen kann, warum einige Denkmuster unabgeschlossen oder doch Projektionen darstellen könnten. Ich wollte aber kein logisches Traktat verfassen, sondern eher einen emotionalen Apell. Ich denke mir, dass es für die Betroffenen gut funktionieren kann. Das hier ist lediglich eine unvollständige Hilfestellung, ein Anstoß zu einer weiteren Wahrnehmungsperspektive, die manchem helfen mag. Wenn ihr etwas zu ergänzen habt, mit weiteren Tipps aufwarten oder hilfreiche Erfahrungen einbringen könnt, dann tut dies. Hier im Thread, damit alle etwas davon haben und darüber diskutieren können.
  2. Aus aktuellem Anlass wollte ich hier auch mal meine Gedanken zum Thema Trennung niederschreiben. Zu erst einmal soll es mir persönlich helfen etwas zu reflektieren und einen weiteren Anschub in Richtung Verarbeitung zu geben. Auf der anderen Seite gibt es viele Nutzer die in einer ähnlichen Lage sind und denen so ein Text vielleicht helfen könnte. Falls ihr ihn nicht bereits gelesen habt - dieser Beitrag hat mir sehr geholfen. Also ans Eingemachte: Ich bin 25 Jahre alt, beschäftige mich seit ca. 5 Jahren mit Pickup - mal aktiver, mal weniger aktiv. Vor fast 2 Wochen kam es wie es kommen musste, nach 3 Jahren LTR ist Schluss. Wohlgemerkt die erste LTR bei mir die überhaupt die 1 Jahres Marke knackte. Was tat ich? Ich kam hier ins Forum um die absolute Antwort zu finden, das Wundermittel das mir meine Ex zurück bringt. Nach etwas Einlesungszeit die Ernüchterung - Kontaktsperre bis du nichts mehr für sie fühlst und du komplett aus ihrem Blickfeld verschwunden bist. Ich war verwirrt, wie sollte es denn helfen wenn sie ihre Liebe etc. für mich vergisst. Wie sollte es helfen wenn sie den guten Sex den wir noch vor 2 Wochen hatten oder die tollen Erlebnisse langsam vergisst? Ich war gefangen zwischen "ich warte 3-4 Wochen um dem Pickup Rat zumindest teilweise zu befolgen" und "Ach Scheiß drauf! Es gibt so viele Paare die wieder zusammen kommen!" So geschah es nach 5 Tagen das ich mich nochmal bei ihr meldete. Meine Hoffnung auf ein Ex-Back wurde aber nicht erhört. Ich hatte mich zwar schon etwas mit der Verarbeitung auseinander gesetzt und einige meiner Fehler gefunden die zur Trennung führten, dies änderte aber Nichts, rein gar nichts daran wie es ihr ging. Meine Einsicht das ich mich am Ende der Beziehung nicht mehr so bemüht hatte, änderte nun mal nichts daran das es ihr erstmal ohne mich besser ging. meine Einsicht daran das ich sie für zu Selbstverständlich hielt, holte sie nicht wie auf magische Weise zurück. So begriff ich etwas essentielles: Nichts was ich tun könnte nachdem man diese Gewissheit hat das Schluss ist würde sie mir auf die schnelle zurückbringen. Der Ball liegt auf ihrer Seite, wenn Sie mich wirklich zurück will, hat sie meine Nummer! Sie weiß wo man wohnt, könnte vor der Tür stehen und nochmal mit einem reden. Sie könnte über Whatsapp/Facebook was auch immer schreiben oder einen direkt anrufen, aber Sie tut es nicht! Jede Meldung die hingegen von meiner Seite kommt, würde ich wenn ich mich in Sie hinein versetze eher als "Nachlaufen" verstehen. Also überlegte ich mir was ich tun könnte. Ich las mehr und mehr im Forum was ich schon öfters bei akuten Problemen tat und vor allem bei Dingen die mir noch nie widerfahren sind. Ich stieß auf Vipers "Trennung als Chance" Thread der mir sehr weiterhalf, zu sehen das auch andere Leute so schwer an einer solchen Trennung zu arbeiten haben. Natürlich war ich mir auch der "FTOW" Threads bewusst. Wieder einmal steckte ich in einer Zwickmühle auf der einen Seite hofft man doch noch die Ex zurück zu gewinnen und kann sich keine Frau vorstellen die auch nur annähernd an Sie reicht, dabei blendet man oft alle Fehler und Störfaktoren in der Beziehung und an ihr aus. Auf der anderen Seite liest man hier man solle sich Alternativen schaffen und man wäre nur so abhängig weil man ein schlechtes Innergame hat etc. Die Vorstellung andere Frauen kennen zu lernen gefiel mir gut, allerdings war da dieses Gefühl das bestimmt einige von euch kennen. Ich fühlte mich als dürfte ich nicht so schnell das Verlangen nach anderen Frauen haben, als würde ich die Liebe zu meiner Ex mit Füßen treten wenn ich das so schnell zumindest zeitweise ausblenden würde, irgendwie als ob man sich schlecht fühlen müsse und es nicht fair/angebracht wäre sich auch an einigen Tagen wieder richtig gut zu fühlen. Auch hier half mir Vipers Thread der mich lehrte das man sich gut fühlen soll wenn es einem gut geht und es in Ordnung ist wenn man traurig ist und Zeit zum Nachdenken braucht. Also zog ich mit Freunden los und hatte knapp eine Woche später meinen ersten KC mit einer Fremden der fast zu einem SNL wurde mit einer HB7,5 und scheiße nochmal hat sich das für mich gut angefühlt. Zu wissen das man es noch kann, dieses neue Gefühl eine andere Frau zu küssen, ihre Reaktionen zu sehen wenn du sie anfasst und sich eben nicht sicher zu sein wie der Abend ausgeht. Am nächsten Tag ging es mir nicht schlechter oder besser, aber der Abend hatte sich super angefühlt - also konnte er nicht falsch sein. Nur einen Tag später dachte ich wieder sehr häufig an meine Ex, nicht ausgelöst von diesem Abend, nicht ausgelöst von einem schlechten Gewissen. Nein einfach weil ich sie vermisste. Und das ist ebenso in Ordnung wie der Spaß den ich nur einen Abend zuvor im Club hatte. Was ich in diesem Thread mitgeben will ist das egal wie es euch geht, ob ihr am Boden zerstört seid oder am nächsten Tag schon wieder super gelaunt - Es ist ganz natürlich und fühlt euch weder schlecht dafür wenn ihr nur im Bett liegen und heulen wollt. Fühlt euch aber genauso wenig schlecht dafür wenn ihr so kurz nach der Trennung schon mit einer anderem im Bett landet. Solange es euch hilft ist es in Ordnung. Jeder verarbeitet anders, manche können sich Monate vielleicht sogar ein Jahr lang nicht mit anderen Frauen einlassen, für andere gibt es nichts das sie mehr "heilt" als Frauen im Überschuss kennen zu lernen. Ich stecke irgendwo in der Mitte. Findet heraus was euch hilft und bleibt dabei. Viel Erfolg und Glück Eltoy
  3. Ich stelle es mal hier rein, wenn es hier nicht passt bitte verschieben Meine Freundin hat sich Ende letzen Jahres nach 3.5 Jahre Beziehung getrennt und ist ausgezogen. In der Zeit bis März haben wir uns noch regelmäßig für Wochenenden gesehen. Ich hatte das Gefühl, dass wir die Krise überstanden hatten und alles in eine richtige Richtung lief doch dann hat sie sehr plöztlich gemeint das es nicht mehr geht und einen Schlussstrich gezogen. Ich habe mich in der Zeit danach sehr auf mich selbst konzentriert. Neue Stadt,neuer Job, Neue Leute/Freunde und eben auch FTOW betrieben. Habe gerade eine attraktive Frau die ich gestern aus dem Club mit zu mir genommen habe verabschiedet. Aber irgendwie scheint FTOW nicht zu fruchten und ich vermisse meine EX. Hoffe jetzt hier auf Tipps die mir helfen weiter los zu lassen/zu vergessen
  4. Mit meiner LTR ist jetzt seit 10 Wochen Schluss. Kurz: Waren 2 1/2Jahre zusammen, auf so ziemlich allen Ebenen auf einer Wellenlänge, waren wie beste Freunde und optisch zu 100% mein Typ. Ist mir beim ersten mal sehen sofort aufgefallen. Dementsprechend hat mich die Trennung sehr mitgenommen. Hab viel reflektiert und versucht alles zu verstehen und aufzuarbeiten. War nicht leicht für mich, weil ich nie das Gefühl hatte Betaisiert worden zu sein und auch sonst lief's (gerade zusammen gezogen). Sie will sich halt nochmal ausleben. Mir gings dann nach ca 8Wochen wieder langsam besser & bin wieder raus. Hatte jetzt in den letzten 2 Wochen 2 Lays. Zum Problem: Das hat mich wieder nach hinten geworfen! Sie liegt nackt in meinem Bett und Denk mir so: nice ... ABER MEINE EX WAR NICER... die Form der Brüste, der Bauch, die Beine... . Dachte iwie das hilft, aber im Gegenteil. Sitz hier und denk mehr an sie als zuvor. Iwer, iwelche Tipps? Ist das normal? Einfach weiter machen oder lieber mehr Zeit zum aufarbeiten? P.S: FTOW in meinem Fall eher Fuck Two Other Womens, aber ihr wisst was ich meine ;)
  5. Smint-

    Es FICKT mich einfach...

    Hallo Freunde, ich muss mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben. Ich habe 3 Jahre lang eine ziemlich harmonische Beziehung geführt - mit Höhen und Tiefen - aber alles in allem eigentlich ganz cool. Wir haben uns im Oktober getrennt, ich habe es angesprochen, da ich merkte es läuft etwas nicht mehr rund. Wir haben uns im guten getrennt und auch weiterhin Kontakt zueinander gehalten. Als wir zusammen kamen war Sie 19 und ich 23. Ich hab sie entjungfert blablabla. Alles cool, viel Sex - bis zum Schluss und alles lief gut. Vor 1 1/2 Jahren ist sie in eine andere Stadt ca. 250km entfernt gezogen. Sie studiert dort. Ich bin derweil auch in eine andere Stadt, ca. 70km von unserem damaligen Wohnort entfernt. Auch ich habe meine Studium begonnen (am Wochenende Freitag/Samstag) und dazu noch eine Führungsposition mit einer >50h Woche. Ich dachte mir schon es würde sich relativ schnell erledigen, aber dem war nicht so. Spannende Wochenenden, trotzdem noch die nötige Routine und alles war gut. Allerdings musste ich an den Wochenenden ersteinmal zurückstecken und musste auf die Zeit für "mich" verzichten. Also meine Zeit nur für mich, in der ich MEINEN Sachen nachgehen konnte. Natürlich war ich oftmals auch einfach geschafft und fertig von der Woche, aber ich meine das ist ja normal und ich hab mich dennoch immer aufgerafft viel mit ihr zu Unternehmen. Nun denn, wir haben uns also getrennt. Und eigentlich dachte ich auch ich wär cool damit. Ich meine, ich habs angesprochen, ich habs gemerkt und mir ging es ja nicht anders. Wir blieben weiter in Kontakt, ich besuchte Sie, Sie besuchte mich es gab Sex und Parties und wir dachten schon es würde wieder was werden. Aber irgendwie, mochte ich mich einfach nicht mehr in Ihrer Gesellschaft. Ich fühlte mich als ob ich mich verstellte und sie alles runtermacht was ich so tat. Ich konnte ihr auch nicht in die Augen sehen und ihr sagen das ich seit wir auseinander sind, so viel ficke wie seit 1 1/2 Jahren nicht mehr. (Nicht so schwer, wenn man sich nur jedes 2te Wochenende sieht.) Vor einigen Wochen ging es dann einfach nicht mehr und ich hab mit Ihr gesprochen und diese "vielleicht wird es ja nochmal was" Schwebesituation beendet. Das BESTE was ich tun konnte. Das weiß ich jetzt zwar immernoch, aber dennoch FICKT ES MICHT. Ich habe keinen Mangel an Alternativen. Ich ficke mich seit Oktober durch die Betten dieser Stadt. FTOW habe ich schon durch. Ich habe 4 FBs von denen mich 2 am liebsten direkt in eine Beziehung zerren würden. "Ich schlafe nur alleine, wenn ich es unbedingt möchte." (Zitat Peaceful Warrior :D) Ich bin attraktiv, erfolgreich und führe ein interessantes Leben. Im Job läuft alles gut, Festivals für dieses Jahr schon geplant und es sind genug tolle, hübsche, intelligen Frauen vorhanden - die ich auch, jede für sich, wirklich mag. Und jetzt die Preisfrage: WIESO FICKT MEINE EXFREUNDIN IMMERNOCH MEINEN KOPF? Warum? Bin ich blöd? Ich hab alles was ich brauche! Ich weiß nicht was es ist. Die Machtlosigkeit? Die Endgültigkeit? NEIN, ich will sie nicht zurück. NEIN, sie ist auch nicht "DIE EINE". Das weiß ich und es ist mir bewusst. Aber warum hört der fuckin Schmerz nicht auf? Ich war nie eifersüchtig! Wieso fickt es mich jetzt, wenn ich daran denke dass sie mit jemand anderem vögelt? Was ist da los in meinem Hirn? Macht das das aufhört! Bitte!
  6. Ich bin mir nicht sicher ob das hier die richtige Abteilung ist... aber wusste jetzt nicht so recht wo ich das sonst niederschreiben sollte... Weil ein Blutiger Anfänger bin ich bei weitem nicht... Game schon seit 6 Jahren auch mit Erfolg, bin aber für gewöhnlich im Forum eher ein Stiller Leser :) Ich entschuldige mich im Vorfeld für den sehr langen Beitrag, aber ich bin ein Mensch der eine Gesichte gerne Komplett erzählt... aber mal zu meinem großen/klein Problem... das sich schon seit 1 Jahr zieht... wie schon im Titel beschrieben wurde handelt es sich um einen Oneitis Fall... mit dem ich Mittlerweile ehrlich gesagt sehr überfordert bin... Aber fangen wir von Vorne an... Ich selbst bin 24 komme aus der nähe von Nürnberg & vom Aussehen her würde ich sagen ich bin eine 6 von 10. Vom Verführungstypus tendiere ich am ehesten in die Richtung Charmeur. Arbeite als Freiberuflicher Stylist & bin auch viel in der Fashion Szene unterwegs. Mein Kleidungsstil ist für die Gegend sehr extrem! für die Verhältnisse hier bin ich schon fast ein Dandy. Habe einen Extremen London Style & Hype im Neo Trash, Modern Punk, Ultra Casual, Vintage sowie Modern Military falls sich jemand draunter was vorstellen kann... Müsste schon fast sagen das ich große Tendenz zur androgynität habe wodurch viele mich Anfangs für Homosexuell halten ;D was ich in keinerlei weise bin. Ich selbst hatte früher einen normalen Umgang mit dem Weiblichen Geschlecht. War nie ein großer Aufreißer & habe es ehrlich gesagt auch nie darauf ausgelegt... meine Jugend über hatte ich ein paar längere Beziehungen die aber an sich nicht erwähnenswertes waren... seit meinem 12ten Lebensjahr habe ich mich aus eigenem Interesse viel mit Psychologie, Persönlichkeitsbildung, Körpersprache, Verhaltensforschung usw. beschäftigt... Ab einem Alter von ca. 18 entdecke ich Pick-Up und interessierte mich anfangs hauptsächlich für die Psychologischen Aspekte... Naja eins führte zum anderen und ich ging Raus in Field... die Erfolge stiegen stätig und eigentlich war alles okee... musste nie dieses 100 Approchs sache durchmachen um zum Lay zu kommen. Einige Jahre gingen ins Land... und ich merkte das es ein Zweiseitiges Schwert ist ein PUA Leben zu führen... langsam wurde ich schon fast zu einem Misogynen Sexisten... alles war nur noch eine Routine, wie eine Schallplatte die man Auflegt... hatte mir sogar Teilweise zum Hobby gemacht im Online Game mir für gewisse Frauen schon im Vorfeld gewisse Texte in eine Word Datei zu schreiben und dann das Gespräch so zu leiten das immer 90% der Vorvormulierten Texte im richtigen Kontext zum Einsatz kamen... Es wurde Langweilig um es auf den Punkt zu bringen... Mein Interesse an Frauen bezog sich nur noch auf den Koitus... was nach einiger Zeit so aussah das wenn ich Weibliche Gesellschaft genoss ich nach dem Sex direkt ihr Haus verließ bzw. bei mir im Haus das Zimmer wechselte sobald sie eingeschlafen war. Ich habe schon öfter davon gelesen das diese leere & kälte sich bei einigen PUA's nach einer Zeit einschleicht... Irgendwann langweilte mich das alles und ich fing wieda an mich etwas zu zivilisieren. Ich sprach nur noch selten Frauen an und legte es nicht mehr direkt darauf an sie ins Bett zu bekommen... Kommen wir zum wesentlichen Teil der Geschichte... Eines Tages Addete mich Ein Mädchen hier aus der unmittelbaren Gegend nennen wir sie E. ... sie war ein Gutes stück Jünger als ich, was mir aber eigentlich egal war... mich würde glaub auch kein Mensch auf meine 24 schätzen die meisten halten mich im schnitt für 18... wir schieben hin und her... es war normale Konversation, kein Game, keine Routine... einfach normal... Wie sowas halt meistens Verläuft schrieben wir irgendwann vom Guten Morgen bis zum Gute Nacht durchgehend. Irgendwann fragte ich Sie ob wir uns nicht treffen wollen & Sie willigte ein. Ich holte sie Abends ab... Ein Kleines zierliches Mädchen stieg in mein Auto & setze sich leicht verlegen auf den Beifahrersitz... sie war Überwältigend Hübsch eine HB 9 & das sage ich nicht aus Persönlichem Gefühl, ich habe Beruflich ausschließlich mit Newcomer & Top Models zutun daher gehe ich davon aus das ich eine Gewisse Ahnung von Oberflächlicher Betrachtung habe... Es war an sich schon ein merkwürdiges Gefühl als sie neben mir war und ich mich einfach wohl fühlte wie noch nie neben einer Frau... wir gingen spazieren unterhielten und lachten viel... & haben uns nach diesem Abend auch immer Häufiger getroffen... Sie hat einen ähnlich extremen Style wie ich und es war ein recht interessantes bild uns beide Nebeneinander zu sehen :) ich mochte diese Art wie sie immer neben mir lief & nur mich anschaute, psychologisch gesehen hatte sie ein unheimlich großes Vertrauen zu mir... weil sie nur mich anblickte und nicht hinsah wo ich sie hinführte während ich wie ein kleiner Junge Euphorisch Grinsend die Welt betrachtete... Es Fühlte sich Gut an! Irgendwann waren wir bei ihr zuhause lagen auf dem Bett rum, schauten uns an und redeten... Ich kann mich noch genau erinnern... das war seit Jahren das erste mal das ich erstmal Mut sammeln musste um zu KC anzusetzen... ich weiß noch genau... es herrschte einen Augenblick Stille ich blickte sie an & sagte "Weißt du was ich mich die ganze Zeit frage, seit dem Augenblick als du damals zu mir ins Auto gestiegen bist?" sie schüttelte nur mit dem Kopf... ich nahm meinen Mut zusammen und meinte "Was wohl alles Passieren würde, wenn ich das tue??!" dann Küsste ich sie... Als ich dann später ihr Haus verließ setzte ich mich ins Auto und dachte erstmal nach... es war Winter und bereits sehr kalt... ich fasste einen Entschluss das es mir nach fast 6 Jahren einmal Ernst mit einer Person war... ich nahm mein Handy und fing an... glaube ich war gute 2 stunden im Auto gesessen und habe systematisch jede Frau mit der sich irgendwas anbahnen könnte angeschrieben... jeden Fuckbody eigentlich alles was irgendwie ein Set war... und habe ihnen direkt aber freundlich erklärt was Sache sei... Das ich jemanden Kennengelernt habe mit dem ich was Ernstes Aufbauen möchte und dass das was zwischen uns war hiermit beendet sei... einfach nur aus Respekt vor allen beteiligten... damit niemand Verletzt wird... Im Großen und ganzen War die Zeit mit dem Mädchen echt schön, Wir haben viel unternommen & uns Wirklich gut verstanden... ich mochte sie von tag zu tag mehr :) Es war ein Gefühl von Geborgenheit an das man sich gewöhnen konnte... Aber wie das Leben halt so spielt läuft nie alles nach Plan :D Eines Tages waren Wir in einem Großen Einkaufzentrum Shoppen... waren was essen und spazierten einfach rum... anschließend fuhren wir zu ihr Heim... auf dem Weg hörte ich das sie eine WhatsApp nachricht erhielt und ich schaute sie an als sie diese las... Ihre Augen wurden größer und ich merkte wie sich ihr Gemütszustand änderte... Ich fragte nach ob alles Okee sei? Sie blickte mich nur Schockiert an... hielt mir ihr Handy hin und fragte was das alles zu bedeuten habe?! Ich hielt an und las die nachricht... Sie war von einer Person nennen wir sie M. für gewöhnlich hatte ich ein gutes Verhältnis zu ihr, war immer nett, freundlich, zuvorkommend & hatte ihr auch schon mal aus der Scheiße geholfen... was ich da gelesen habe verstand ich ehrlich gesagt nicht... Sie hatte uns im Einkaufzentrum gesehen und zerriss sich auf einmal das maul über mich... was ich doch für ein Arschloch sei und das ich Frauen nur Verarsche usw... E. schaute mich an und ich wusste nicht so recht was ich sagen sollte. Ich schlug vor das wir erstmal zu ihr fahren und über alles reden. Das taten wir auch... ich habe mir an diesem Abend absolute blöße gegeben und ihr alles erzählt... die reine wahrheit... selbst über meine PUA zeit usw... bis hin zu dem tag als ich sie Geküsst habe und dann alles anderen eigentlich abgeschossen habe. Es war en sehr befreiendes Gespräch, weil ich noch nie zuvor mit jemandem darüber gesprochen habe. Gehörte schon immer zu der Diskreten Sorte mit Respekt vor meinen Partnern. Nach dem Unterhaltung war alles eigentlich Okee sie hatte Verständnis für alles und es ging ganz normal zwischen uns weiter... vorerst. Wie uns die Menschheitsgeschichte schon oft lehrte können Frauen Diabolische Wesen sein. & So ging dann alles weiter... Das Mädchen M. gehört zu einer kleinen Gruppe mit den ich nie viel zutun hatte aber eigentlich ein normales eher gutes Verhältnis hatte... Aus einem mit unerfindlichen Grund fing diese Gruppe an das Verhältnis das ich zu E. hatte systematisch zu zerstören. Sie setzten Gerüchte in die Welt (einige davon waren jaaa wie soll man sagen weit unter die Gürtellinie...), erzählten Geschichten, hetzten Menschen auf mich auf... & ich und E. fingen eigentlich stets wegen irgendwelchen Geschichten an zu streiten... klärten immer wieda alles und machten irgendwie weiter... die ganze Sache belastete uns bei sehr... aber diese Gruppe ließ nicht locker... es wurde immer heftiger... es tauchten Weiber auf die ich noch nie in meinem leben gesehen hatte und behaupteten das ich mit ihnen geschlafen habe... mir wurde unterstellt das ich eine aus diese Gruppe Stalke (obwohl es eigentlich andersrum der fall war...) naja ich & E. Stritten uns immer häufiger wegen solchen Storys... eigentlich ausschließlich nur wegen sowas. An an Neujahr wurde es dann sehr extrem... ich & E. hatten mal wieda streit wegen dieser Mädchen... ich war in einem Club... war etwas angeschlagen wegen allem und hatte mir ne Magnum Moet reingepresst... Strahle durch den Club und da stehen auf einmal 2 dieser Mädchen vor mir die das alles in die welt setzten... wie ich halt bin gehe ich auf sie zu... ich war nicht Wütend oder Ausfallend... bin normal zu ihnen hin und habe ihn n Frohes neues gewünscht und zu ihnen etwas in der art gesagt wie: " Hey ich weiß nicht was ihr fürn Problem habt aber es ist mir egal... ihr wisst genauso gut wie ich das es alles nur erfunden und erlogen ist... aber im grunde mag ich euch... wir haben uns immer gut verstanden und eigentlich will ich gar keinen stress mit euch haben... aber sagt mir eins warum macht ihr das?" Eine der beiden lachte nur abfällig und sagte "Mach dir nichts draus... wenn E. so dumm ist und alles Glaubt was man ihr sagt..." die andere fügte noch hinzu "Wir werden es eh nicht zulassen das du was mit anderen Frauen hast!" ich war einfach nur total geschockt von dieser Aussage... und bin gegangen... Einige Tage später schrieb ich E. das ich sie irgendwie vermisse... sie antwortet das es ihr ähnlich geht und ob ich nicht vorbeikommen will damit wir reden... das taten wir dann auch und schafften mal wieda alles aus der Welt... bevor ich ging stand ich noch in der tür und schaute sie an... sie fragte mich ob alles okee sei... ich antwortet bloß das ich Angst habe was wohl noch alles von den kommen wird... sie umarmte mich küsste mich und sagte das sie mir vertrauen wird und den nicht alles glaubt... Es Dauerte keine 2 Tage ich war bei einem Shooting und habe ab und zu etwas mit E. geschrieben, sie meinte das sie jetzt auf eine Party gehen würde und sich später meldet. ich schaute während einer Pause in Facebook und sah das sie & 2 der Weiber am selben Ort verlinkt waren & ahnte schon nichts gutes... Es dauerte keine halbe stunde bis ich eine Sms bekommen habe in der Stand Was eigentlich mit mir los sei? und das ich an Neujahr im Club was mit 4 Frauen hatte und dann mit einer heim bin und dann fing ein heftiger streit an... ich versuchte noch irgendwie alles zu retten... aber ohne erfolg... sie schrieb das sie das nicht mehr kann... es ihr zuviel wird, sie nicht mehr weiß wem sie glauben soll & das sie das alles sehr verletzt... ich schaffte es auch nicht nach tagen Sie davon zu überzeugen das das sie sich mit mir treffen soll... sie blockte einfach nur ab & sage es ist ihr zu viel das sie nichts mehr mit mir zutun haben will... in dem ganzen hin & her schrieb ich ihr das ich mich in sie Verliebt habe... aber nicht mal das wollte sie mir glauben... irgendwann löschte sie mich überall und setzte mich auf igno... ende der Geschichte... Nein noch lange nicht.... Hab einiges versucht an sie ranzukommen... das meiste war ohne erfolg... auch wenn es etwas paranoid klingen mag ich hatte sogar eine Unterhaltung mir diesen 4 Mädchen die diese ganze scheiße erzählt haben dabei war mein Auto verkabelt... sie haben alles eingeräumt und zugegen... aber E. wollte nicht mal davon irgendwas hören... aber gut ich weiß wann ende ist... ich habe alles in meiner macht stehende getan... war nicht needy und habe stehts meine Würde behalten... Mir lag einfach nur sehr viel an ihr... aber ich halte nicht viel vom hinterherrennen... bin eher der Typ der einen Schritt langsamer geht damit der abstand nicht zu groß wird... Wie das Lehrbuch es Vorschreibt wenn es um Oneitis geht habe ich es mit FTOW versucht... anfangs war es wirklich schwer... und die ein oda andere Frau ist bereits nach einem KC aus meinem Haus geflogen... die meisten waren einfach nur ein Ersatz zu E. hatten gewisse Merkmale die mich an sie erinnerten... auch wenn man sagt FTOW sei nur eine Faustformel... Es vergingen etwa 5 Monate .... und FTOW ist gescheitert... ich hatte in der zeit 23 lays... und es machte mir etwas angst das ich beim Sex einfach nur an E. denken musste... durchgehend ... es war immer ein schock moment wenn ich beim küssen die Augen aufmachte und sah das es nicht Sie war... Ich lenkte mich viel ab & konzentrierte mich sehr auf meine Arbeit... auch mit sehr großem Erfolg... Ich arbeitet mit sehr großen Fotografen, Top Models & bekannten Designern zusammen. Hatte viele Jobs bei renommierten Fashion Magazinen... und weil die Welt ein Dorf ist sprach sich das natürlich rum... daraus resultierte das ich n haufen Famebitches bekam und jedes Möchtegern Model auf einmal mit mir was machen wollte usw... ehrlich gesagt interessierte mich das recht wenig... ab diesem Zeitpunkt wurden Frauen für mich deutlich uninteressanter... und ich verheimliche seitdem auch Meinen Job wenn ich jemanden Kennenlerne... so gingen 2 Monate ins Land... ich war viel unterwegs... London, Paris, Sidney, Berlin... usw... irgendwann war ich mal eine Woche Zuhause... zu dieser Zeit hatten wir ein Stadtfest... ich beschloss einfach mal hinzuschauen ich nahm meine Tasche & meine SLR und ging einfach mal los... hatte die Leute dort ewig nicht gesehen und war hauptsächlich damit beschäftigt Pauschale Unterhaltungen zu führen... Ich kämpfte mich durch die menge ... und bemerkte das ich von hinten leicht angestupst wurde... dachte mich naja tue ich mal so als hätte ich es nicht bemerkt... und versuchte weiter zu kommen... dann wurde ich wieda geschubst und habe es einfach wieda ignoriert... auf einmal hörte ich eine mir vertraute stimme von hinten... "hey" ich drehte mich um... und da stand sie vor mir... sie hatte die Haare jetzt Blond und einen Undercut... ich war überrascht und schaute sie erstmal gefühlte 2 Minuten nur an... sie fragte ob alles okee sei... da erwachte ich aus meiner Trance und meinte "wow... wie komme ich zu der ehre das du mit mir redest?" sie sagte nur "weiß nicht habe dich gesehen und dachte ich sage mal hallo..." ich merkte das sie einiges getrunken hatte... sie nahm mich an der Hand und meinte "komm mit reden wir..." wir entfernten uns ei stück und setzten uns hin... das Gespräch war etwas naja verklemmt von beider seiten aus... aber wir redeten... es fühlte sich so gewohnt an... sie fragte mich ob ich die tage mal vorbeikommen will... und ich meinte das ich mal schauen muss... dann liefen einige ihrer Freunde vorbei und wollten sie mitnehmen.... sie fragte noch ob ich mit will aber ich lehnte ab... sie umarmte mich dann sehr lange und es war ein Gefühl als könnte ich nach einer Ewigkeit wieda Luft bekommen... dann ging sie... Einige Tage drauf addete sie mich wieda in Facebook & ich schrieb ihr... hmm sie war sehr abweisend ... und antwortete hauptsächlich nur mit ja / nein und auf W-Fragen mit ka... ich versuchte garnicht lange das weiterzuführen und schrieb ihr gar nicht mehr... Es Dauerte wieda ungefähr einen Monat... Ich hatte keinen Kontakt zu ihr... ging meinem Job nach und lebte in den Tag... Feierte viel... war wieda viel unterwegs... Ich hatte zu der Zeit in München ein Apartment und war Nacht lange wach... schaute mir Filme an und versuchte die Zeit Tod zuschlagen... Ich sahs auf dem Fensterbrett und Rauchte eine... und sah am Laptop das eine Facebook nachricht aufblinkte... ich stand auf und sah ihren Namen... sie hatte mit ein Bild geschickt... ich öffnete es und musste erstmal lachen... an einem der letzten tage als ich bei ihr zuhause war löste sich ein Klebeettiket an meiner Tasche... ich klebte es in die Ecke ihres Raumteilers... sie maulte mich noch an ;D ich sollte die scheiße da wegmachen ^^ ich lachte nur und meinte... Nee ^^ ich wette das hängt noch in einem halben jahr dort.. und genau das war der fall sie schrieb sie habe das ding grade wieda entdeckt ... so schrieben wir dann... über gott und die welt... 3 tage komplett durch... Als ich dann wieda zuhause war schrieb sie mir ob ich nicht auf eine Zigarette vorbeikommen will... und ich fuhr gleich nachtsraus... wir setzten uns vor ihr haus in die Bushalte stelle rauchten redeten... ich hatte zufällig noch von einem Kunden ne Flasche Champagner im Auto die wir dann leerten... ab da schrieben wir öfters wieda trafen uns ab & an... und verbrachten etwas zeit zusammen... Eines Tages war ich bei ihr... wir hatten etwas getrunken... und dann noch was geraucht... und schliefen zusammen in ihrem bett ein... immer wenn sie einschlief umarmte sie mich im schlaf... wachte dann kurz auf schaute mich etwas geschockt an und drehte sich dann weg... so ging das die ganze nacht... irgendwie war es süß.... naja als ich am morgen aufwachte war sie nicht mehr da... ich packte meine Sachen und ging heim... Eine zeit lang dachte ich sie macht nur wieda was mit mir aus einem gewissen Fame Faktor... aber dem war nicht fall... sie interessierte sich überhaupt nicht für meinen Job... ich habe das auch getestet... und sie auf einige größere Fotoshootings mitgenommen waren hauptsächlich shoots mit ehemaligen GNTM Finalistinnen... aber sie war von meiner arbeit und dem allem recht unbegeistert... sie ging nur mit weil ich sie fragte ob sie mich begleiten würde... Das zog sich so einige wochen... muss ehrlich zugeben das ich wieder etwas hoffnung geschöpft habe... irgendwann haben wir mal eine kleine Meinungsverschiedenheit... und ich schrieb ihr etwas wo ich mir gleich nach dem absenden dachte.... scheiße... bitte frage jetzt nicht das was ich denke das du fragen würdest... aber natürlich fragte sie genau das... es war eine simple frage... warum sie mir soviel bedeutet obwohl mir alle anderen scheiß egal sind... ich wusste so recht nicht was ich ihr antworten sollte... und habe mich erstmal einfach nur betrunken... am nächsten Abend... war ich dann Feiern... und war gut unterwegs... dann beschloss ich ihr zu antworten... ich legte alle karten auf den tisch... schrieb ihr das ich sehr viel für sie empfinde... und das die momentane Situation mich sehr verwirrt... es war ein etwas längerer text... ich schickte ihn ab... und seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört... Es verging einige Zeit... ich versuchte sie wieder abzuschreiben und griff mal wieder auf FTOW zurück... seit vorhin steht der Zähler auf 10... und ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter... Ich hatte in 6 Jahren unzählige Frauen... aber ich weiß das ich dadurch nur versucht habe eine Leere in mir zu füllen... und ich habe in ihr jemanden gefunden der diese Leere ausfüllen würde... haltet mich für überheblich... aber ich weiß das ich diese Frau Liebe... wenn das nicht liebe ist was ich für sie empfinde, dann gibt es sowas wohl wirklich nicht... Ich weiß echt nicht was ich von dem allem halten soll, oder wie ich mit der ganzen Situation weiter verfahren kann... irgendwas muss ich tun können?! dabei spielt es momentan keine rolle ob ich sie irgendwie doch für mich gewinne oder ob ich sie aus meinem Kopf bekomme... weil ich ehrlich nicht weiß was das kleinere Übel ist... Der trott des Pua Lebens der mich nicht glücklich macht oder dieses Endlose Game mit der Oneitis... Danke falls sich jemand die mühe gemacht hat das alles zu lesen...
  7. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben ca. 10 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Heavy Makeout, KC, jedoch kein Sex 5. Beschreibung des Problems Ich lernte sie vor ca. 6 Wochen kennen (arbeitet in einem meiner Stammlokale unter unserem Büro). Da ich regelmäßig dort mein Feierabend-Bier abhole, kannte ich ihre Kollegin und Freundin recht gut. In der Kennenlern-Phase war ich sehr C&F und habe gleich massig Attraction aufgebaut (sie hat mich gleich auf Facebook geaddet und zum gemeinsamen Fortgehen eingeladen). Beim 1. Date schaffte ich gleich einen KC. Sie war jedoch recht zurückhaltend und sagte von anfang an, dass sie im Augenblick keine Beziehung will, weil sie die letzten 4 Jahre von einer in die nächste ging und jetzt einfach lernen will, allein zurechtzukommen. Hatte zu der Zeit neben mir auch 2 andere Verehrer (zumindest einer davon hat's zuvor zum KC geschafft), die sie aber abservierte. Beim nächsten Treffen erzählte sie mir etwas über sich, dass sich mit meinem Werte-System gar nicht vereinbaren ließ. Ich warf sie dann raus und hatte das Thema eigentlich geistig abgehakt, ließ mich aber von ihrer Freundin überreden, nochmal mit ihr zu reden. Sie war ziemlich fertig wegen der Sache; wir haben's dann geklärt, da die Geschichte doch nicht so schlimm war, wie sie es dargestellt hatte. Danach lief es echt gut. Häufige Treffen, sie schlief mehrmals bei mir; die Makeouts wurden intensiver. An einem WE war sie mit ihren ehemaligen Schulfreunden unterwegs (einer davon ihr Ex-Ex-Freund). Danach ging es deutlich bergab. Sie ließ durchblicken, dass sie sich im Augenblick total unsicher über Ihre Zukunft ist und nicht weiß, ob sie eine Beziehung will. Ich habe vollkommen falsch reagiert, und ihr langsames Zurückziehen (z.B. seltener meine Hand nehmen etc.) durch mehr Invest kompensieren wollen. Ich war bereits im Onitis-Land und habe sie dann Verlustangstgeplagt unter Druck gesetzt und wollte unser Verhältnis wieder "mit Gewalt" einrenken. Ich weiß, idiotisch. Naturgemäß distanzierte sie sich immer mehr. Bei unserem letzten Treffen war sie echt komisch und schob eine Menge Drama. Ich habe versucht, es mit C&F wegzuwischen, war leider total unkalibriert und fast schon beleidigend. Ich startete dann einen FO und meldete mich erst eine Woche später. SMS-Verkehr war auch nicht besonders und sie meinte dann, dass wir reden müssen. Letzten Freitag sah ich sie, als ich Feierabend machte. Ich vereinbarte, dass wir nach Ihrer Arbeit reden; sie meinte aber gleich, dass sie derzeit einfach keine Beziehung haben kann, weil sie erst vor 3 Monaten aus der letzten (Dauer 1 Jahr) heraus war. Ich halte das mal für reinen Bullshit und ihren Versuch, den Attraction-Verlust zu verbalisieren. Das Problem waren sicher meine zahlreichen Fehler, als ich nach der lockeren Kennenlern-Phase needy und verlustangstgeplagt wurde. Ich entschloss mich, mein Verhalten konsequent zu ändern und ihr nicht hinterherzulaufen. Am gleichen Abend gab ich ihr nach Ihrem Dienstschluss noch ein paar Sachen, die sie bei mir gelassen hatte. Ich bedankte mich für die schöne Zeit und meinte, dass es in letzter Zeit ohnehin komisch war zwischen uns und es besser ist, einen klaren Schlusstrich zu ziehen. Ich sah sie seitdem nur ein einziges Mal in der Arbeit, wechselte jedoch nur ein paar freundliche Worte und ging schnell wieder. 6. Frage/n Leider habe ich's bei dieser Klasse-Frau für's erste ziemlich verkackt. Ich bin halt doch ein recht großer AFC. Ich gelobte mir selbst aber Besserung und wollte schnell raus aus der Oneitis. Maßnahmen: Viel unternehmen mit Freunden, spannende Dinge machen, andere Frauen treffen, FTOW (Stand: 1). Allerdings fehlt sie mir ziemlich und ich merke auch bei meinen anderen Dates, dass ich derzeit diese Frau haben will und keine andere. Ich habe deshalb folgenden "Schlachtplan" entwickelt: 1) Freezout: Keine Kontaktaufnahme meinerseits. Wenn ich sie in der Arbeit sehe, bin ich freundlich, C&F, aber kurz angebunden. 2) Ablenkung und Dates mit anderen Frauen: Hauptsächlich, um meine Oneitis zu kurieren. Zudem bekommt sie durch gemeinsame Freunde, Facebook etc. natürlich etwas davon mit. 3) Wenn wieder etwas Gras über die Sache gewachsen ist, starte ich die Verführung wie beim ersten Kennenlernen - viel C&F, aber gehen, wenn's am schönsten ist. Sie soll sich daran erinnern, weshalb sie sich ursprünglich in mich verknallt hat und ihre Entscheidung bereuren. 4) Das Spiel weiterspielen, ein gemeinsames Treffen zustandebringen, aufs Ganze gehen und eskalieren. Wenn der Plan aufgeht, werde ich die Sache jedoch deutlich langsamer und nicht so needy angehen, wie beim ersten Mal. Was hält ihr von der Situation und meiner Strategie? Konkrete Tipps? Ich bin alles andere als ein Experte, aber zumindest lernwillig :)
  8. Grüße, manche kennen mich vielleicht noch aus dem Thread: Klick! und wie man daran sieht, habe ich nicht die Gabe, mich kurz zu fassen, aber ich geb' mir Mühe! Sie 16, ich 19. Situationserläuterung: Hatte 7-monatige LTR, war sehr perfekt, wir waren unsere gegenseitigen Traumpartner und wurden von unserem Umfeld als Traumpaar angesehen. Bin ihre erste Beziehung gewesen. Durch voreilige Entscheidungen haben wir uns 2 Mal getrennt, sind dann wieder zusammengekommen. Das erste Mal ist in dem verlinkten Thread beschrieben. Das zweite Mal hat sie sehr gezögert, wieder einzuwilligen (die erste Trennung war hart für sie, sie wollte der Beziehung schon keine Chance mehr geben, konnte ihren Gefühlen jedoch nicht widerstehen und kam zurück aus Liebe). Die dritte Trennung hält bis heute: waren zusammen in der Disco feiern, sie allerdings immer bei ihren Freunden unterwegs und ich bei meinen. Mein Kumpel kommt an und sagt mir, er hat gesehen, wie sie fremdgegangen sei. Er hat keinen Grund zu lügen, wir kennen uns schon sehr lange und sind enge Freunde. Bin darauf zu ihr hin und habe Schluss gemacht. Sie und ihre beste Freundin haben noch lautstark mit meinem Kumpel diskutiert, der nach wie vor auf seinem Standpunkt beharrte. Am nächsten Morgen fragte sie per Facebook ob wir uns treffen können, bin zu ihr hingefahren, sie hat gesagt, mein Kumpel muss sich verguckt haben, erstens war der angebliche Typ ihr Großcousin und zweitens würde sie, wenn sie schon fremdgehen würde, wenigstens nach draußen gehen und das nicht in der Disco machen, wo sie genau weiß, dass es jemand sehen könnte. Ich sollte meinen Kumpel anrufen, sie wollte es mit ihm klären. Jedenfalls hab ich mich entschuldigt, sie hat gemeint, ich hätte wenigstens mit ihr vorher drüber reden sollen und nicht gleich Schluss machen. Das war mein Fehler. Das ist ihr zu viel. Sie würde mich lieben, aber es tut ihr jedes Mal zu sehr weh, wenn wir uns trennen, sie gibt der Beziehung keine Chance mehr. Weiß bis heute nicht, was an der Sache dran ist, ich gehe davon aus, dass sie die Wahrheit sagt. Hab daraufhin am selben Tag noch ein Video für sie aufgenommen, in dem ich singe und Gitarre spiele & auf YouTube gestellt (ich bin Musiker, nicht einfach ein Kerl mit verflossener Liebe, der aus heiterem Himmel anfängt, schief zu singen, keine Sorge :D), daraufhin haben mir so viele HBs geschrieben, wie toll sie das finden würden und dass das kaum ein anderer machen würde. Hat nichts gebracht, wir haben uns daraufhin noch ein paar Mal getroffen. Bei den Treffen hat sie mir gezeigt, wie sehr sie noch an mir hängt, hat ständig erwähnt, wie es ihr wehtut, dass es vorbei ist und es sind Tausende von Tränen geflossen. Sie meinte, die Beziehung sei perfekt gewesen, bis zu dem Zeitpunkt, als eben das Beschriebene passierte. Ich wollte sie in den Treffen noch von der Beziehung überzeugen, habe Rich Description angewendet und von unseren schönen Momenten erzählt, aber ihr Schmerz war zu stark, um wieder einzuwilligen. Wir sind uns einig gewesen, dass es wehtut, wenn wir uns sehen, aber ebenso wehtun würde, wenn wir keinen Kontakt mehr haben. Jeder von uns sollte darüber nachdenken, was von den beiden Dingen das Beste für uns wäre. Ich habe mich für den kompletten Kontaktabbruch entschieden. Sie sagte noch, der Vorfall hat ihre Gefühle verändert, sie hat noch Gefühle für mich, aber nicht genug für eine Beziehung. Hab sie aus dem Facebook gelöscht, ICQ, Handynummer, alle Bilder, alle Erinnerungen weggepackt, das ist jetzt genau 2 Monate her. Habe mir FTOW vorgenommen, gehe noch häufiger auf Partys als vorher, versuche so viel wie möglich mit Freunden zu unternehmen und so viele HBs wie möglich zu treffen. Bisher habe ich 4 von den zu erreichenden 10 Frauen gelayt, ich hatte vorgestern meinen ersten Dreier im Leben, das war krass. Aber trotzdem fehlt was. Vor 3 Wochen habe ich mich mit einem HB getroffen, von der ich weiß, dass meine Ex sie hasst (sie ist scharf). Als ich diese HB vom Bus abgeholt habe, stieg zufälligerweise meine Ex mit ihren Freundinnen an derselben Haltestelle aus, um zu einer Hausparty ein paar Meter weiter von mir zu gehen. Das war das erste zufällige Treffen, sie war ganz nervös, als sie vorbeilief und wusste wohl gar nicht, ob sie nun grüßen soll, sie hat es aber doch getan, als mich ihre Freundinnen grüßten. Spätestens da hat sie wohl mitbekommen, dass meine Hände schon an anderen HBs dran sind. Ich hab mich zuhause mit der HB betrunken und hab sie schon gefingert, aber ihr Freund hat sie dann angerufen und sie musste dann gehen, damit ihr Fremdgehen nicht auffliegt. Ungelayt und betrunken bin ich dann ebenfalls zu der Hausparty gegangen, da ich auch eingeladen war. Da habe ich dann den Schlagzeuger meiner Band vorgefunden, der ebenfalls ein guter Freund meiner Ex ist. Er hat mit ihr gesprochen und hat mir erzählt, dass sie jetzt schon einen neuen Freund hat - der Typ, in den sie schon verliebt war, bevor sie mit mir zusammen war. In unserer Beziehung hat sie sich auch schon mit ihm getroffen, aber da wird nichts gelaufen sein, sondern erst danach. Ich hab ihn gefragt, was der Typ denn besser machen würde (er kennt ihn gut), und er sagte: "Gar nichts, Lizard, gar nichts. Der ist nicht besser als du. Aber sie sagte, sie sei ja schon lange verliebt in ihn, sie hat auch noch Gefühle für dich, aber nicht genug für eine Beziehung. Er macht nichts besser, aber wenn man sich in jemanden verliebt, dann ist das halt so. Aber ich hab dir ja vor ein paar Wochen gesagt, dass sie mir geschrieben hat, dass sie dich vermisst..." Anscheinend scheint sie nicht richtig zu ihm zu stehen oder will nicht als Schlampe dastehen, dass sie schon einen Neuen hat, denn eine gemeinsame Freundin von uns fragte sie, ob sie schon einen Neuen hätte und sie meinte "naja, nicht wirklich". Hatte eigentlich schon angefangen, abzuschließen, aber vor einer Woche fuhr ich zusammen mit meinem Kumpel (Alpha und kennt auf jeder Party praktisch jeden, ist sauwählerisch, kann aber echt jede haben) mit dem Zug zur Uni und plötzlich steht da meine Ex. Hab sie ganz normal gegrüßt und sie mich auch, sie müsse zum Arzt. Wollte mich eigentlich weg von ihr setzen, aber mein Kumpel hat sich einfach mit zu ihr gesetzt, da hatte ich keine andere Wahl, als mich auch dazuzusetzen. Hielt es erst für eine Schnapsidee, aber wir haben dann ganz normal freundlich geredet, als wären wir Freunde. Sie hat auch von sich aus Fragen gestellt. Als ich sie wieder so erlebt hab, kam mir einfach wieder der Gedanke "sie ist so viel besser als jede, die ich in den letzten Wochen getroffen habe. Verfickte Scheiße, ich will sie wieder, sie war die Beste." Jedenfalls hab ich mit meinem Kumpel ständig so geredet, dass ich irgendwelche Namen von Mädchen, mit denen ich es in letzter Zeit zu tun hatte, erwähnt habe. Mein Kumpel meinte im Nachhinein, ich hab das viel zu auffällig gemacht und das kam gestellt rüber, naja gut, das hätte ich wohl lieber anders machen sollen... Jedenfalls erzählte ich meiner Ex, wie ich auf meiner Kamera noch beim Löschen gemeinsame Bilder von meinem Abiball gefunden habe. Sie hat sich gefreut und meinte, die hätte sie noch gar nicht gesehen, die müsse ich ihr mal schicken. Und ich so: "wie denn?" Sie daraufhin: "ICQ am Besten.. obwohl.. da hast du mich gelöscht, oder?" Ich wollte nicht einfach "ja" sagen, denn ich hab sie ja wirklich gelöscht. Ich hab einfach gesagt "Am Besten ist es, du schreibst mich an." und sie meinte mit einem lieben Lächeln "Mach ich." Hat sie auch getan, wir haben vor 4 Tagen kurz (10 min) geschrieben, auch ganz normal. Sonntag hat sie mir noch Frohe Weihnachten gewünscht, daraufhin haben wir auch kurz (10 min) miteinander geschrieben, musste dann wieder los. Eigentlich fühle ich mich ja halbwegs bereit für ein Regame, aber ich weiß ja nicht, ob ich ihre Aktionen nun als freundschaftliche Ambitionen einschätzen soll oder ob sie noch Interesse an mir hat. Vollständig mit mir abgeschlossen hat sie wohl kaum, dazu hab ich ihr eine viel zu gute Zeit beschert und hier in der Umgebung (wohne in einer Provinzstadt) findet sie nicht nochmal jemanden wie mich, wo sie doch meinte, ich sei ihr Traummann, vor allem im Vergleich zu anderen, die hier rumlaufen. Im Moment fühle ich mich aber nur wie ein Stück Dreck, egal wie ich mich aufstyle und trainiere, um dann in der Disse gut auszusehen und irgendwelche HBs zu verführen. Ich treff' mich ständig mit lauter Frauen, nur um dann festzustellen "ja, das Mädel ist hübsch und ganz nett, aber meine Ex war in jeder Hinsicht besser" und wenn es dann zum Rummachen kommt, krieg' ich manchmal gar keinen hoch. Was meint ihr, zu früh für ein Regame? Lieber weitersuchen nach Alternativen?