Von Verlobte rausgeschmissen

60 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

 

Ich: 25
Sie: 23
Status: Verlobt
Dauer der LTR: 1 Jahr

 

Ich war hier lange Zeit nicht mehr aktiv und scheine eingerostet zu sein.

 

Nachdem ich mit meiner Freundin einen Auslandsaufenthalt gemacht hatte, kamen wir zurück. Im Ausland hatten wir oft Stress, doch konnten wir unsere Probleme gegen Ende hin gut lösen.

Seitdem ich zurück bin, lebe ich bei ihr. Wir wollen zusammen ziehen, sobald sie in einer Stadt einen Studiumsplatz gefunden hat. Sie arbeitet im Moment sehr viel, um Schulden abzubezahlen, die sie im Ausland gemacht hatte. Das macht sie sehr unzufrieden, und es gibt fast jeden Tag etwas von ihr zu bemängeln. Wir haben für die kommende Woche einen Urlaub geplant, damit wir uns beide mal erholen können. Sie braucht diesen Urlaub sehr und hat schon eine kleine Anzahlung geleistet.


Seitdem wir zurück sind (seit 2 Monaten), hat sie sich schlagartig geändert. Es gab weniger Sex, ich initiierte mehrmals doch wurde abgeblockt. Sie begründete es damit, dass sie viel Stress habe. Ich war zu der Zeit auch sehr unsicher, da ich wusste, dass ich bei ihr (und ihrer Familie) leben werde, bis wir eine gemeinsame Wohnung haben. Auch muss ich bis Oktober warten, um mein Studium zu beenden, einen Job habe ich nicht, da ich gefördert werde.


Ich habe zwischenzeitlich den Beta-Blocker angewendet, doch nur halbherzig, da sie mir irgendwann leid tat und es ziemlich persönlich genommen hat, dass wir nicht mehr mit einander schliefen. Sie weinte und fühlte sich stark abgewiesen. Also schlug ich eine andere Schiene ein.


Ich versuchte darauf hin nochmal etwas, um „die Beziehung zu retten“, in dem ich an mir arbeitete. Dies funktionierte sehr gut, ca. 1 Woche lang. Sie schrieb mir wieder ganz spontane Liebesbriefe, war überglücklich. Ich wusste für mich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Bis ich einen Rückfall hatte. Ich habe ihr Vertrauen missbraucht, indem ich (aus Eifersucht und viel mehr Druckabbau) ihr Social-Media ausgespäht hatte. Das war ein großer Fehler. Doch ich war so gestresst, dass ich keine Kraft hatte, mein neues Mindset (zu dem Eifersucht nicht hinzugehört) an dem Tag beizubehalten. Meine alten Muster sind durchgebrochen.

Der Stress kam hauptsächlich davon, dass wir sehr viel stritten, nachdem wir zurück kamen. Sie war sehr oft unzufrieden und unglücklich, ich habe es persönlich genommen und habe versucht, sie zufrieden zu machen. Hier hätte ich lieber AN MIR arbeiten sollen, sodass ich selbst zufriedener werde. Denn dann wäre sie definitiv auch glücklicher, wenn der Mann an ihrer Seite glücklich und zufrieden ist und seinen Weg geht. Ich habe Unzufriedenheit ausgestrahlt, weil ich mein Training, mein Hobby und teilweise sogar Freunde vernachlässigt habe. Und dann habe ich mich selbst vernachlässigt und versucht ihre Unzufriedenheit korrigieren wollen, sie glücklich zu machen. Dieses Muster wiederholt sich nun mehrmals: Ich arbeite an mir, werde ein beständiger Mann, mit gutem Mindset und einem ausgefüllten Leben; ziehe dann eine Frau an, die mir so krass gefällt, dass ich SELBST Abstriche mache, und mein Leben unbewusst nach ihr ausrichte und meins vernachlässige. 

Aufjedenfall hat sie mich aus der Wohnung geschmissen, nachdem ich ihr das ehrlich gebeichtet habe. Ich habe mich entschuldigt, habe ihr sogar gesagt, dass ich es aus STRESS gemacht habe, weil ich unbewusst ein Ventil gesucht habe, meinen Stress rauszulassen, und dass es mir leid tut, dass ich es an ihr ausgelassen habe. Sie hat mich dann mit ihrem Ex verglichen, dass ich "genau so schlimm" seie wie er, weil er sie auch „kontrollieren“ wollte, wobei ich größtenteils als Druckabbau den Fehler gemacht habe. An diesem Punkt, werde ich an mir arbeiten, denn ich möchte nicht die Menschen, die ich liebe verletzen, nur um Stress los zu werden.

Sie schmiss mich raus. Ich habe sie gefragt, ob sie sich sicher ist, dass ich raus soll. Sie bestärkte ihre Meinung. Ich packte meine Sachen wortlos und fuhr fort.

Nun stehe ich da. Sie weiß, dass ich auch Schulden habe, dass ich keine Wohnung habe. Sie hat mich rausgeschmissen, mich mit ihrem Ex verglichen und meine „Skills“ lächerlich gemacht und meine „ach so tollen Prinzipien“ angedeutet.

Ich muss dazu sagen, dass ich kein Mensch bin, der so leicht aufgibt. Es gab viel heftigeres, was wir schon durchgestanden haben. Aber mich in einer Notsituation rauszuschmeissen, finde ich nicht gut. Mein Verhalten war definitiv auch nicht gut.

Die Unzufriedenheit in der Beziehung ging schon länger. Ich weiß, dass ich in einer neuen Wohnung (die zum Teil MEINE wäre), anders gehandelt hätte. Ich hätte einen geregelteren Tagesablauf, könnte Zeit planen für die Dinge, die ich tun will (was in Kanada auch geklappt hat), und könnte wieder mich mir widmen, statt unter dem Dach ihrer Eltern zu wohnen.

An sich ist sie eine gute Frau, da sie diese Unzufriedenheit meinerseits lange mitgemacht hat und auch Eigenschaften besitzt, die ich an einer Frau schätze.

Ich will die Beziehung. Aber nicht so. Ich will glücklich mit ihr sein. Und vor allem glücklich mit mir. Ich weiß, dass ich meine Baustellen habe. Doch ich glaube mittlerweile, dass sie innerlich aufgegeben hat, da ich "immer wieder" andere Baustellen bearbeiten will. Das erhöht meinen Stress, da ich zu viel auf einmal möchte: An mir arbeiten, Beziehung verbessern, umziehen, Job finden, Studium beenden, SC aufleben lassen, und mein Mindset neu aufbauen unter allen Shittests/Frametests und der Unzufriedenheit meiner Verlobten.

 

 

Meine Fragen sind:

1. Wäre ein Freeze Out sinnvoll? Sie weiß nicht, wo ich nun hingefahren bin. Ich bin ihr Verlobter und möchte keine Manipulationstricks anwenden, ich möchte etwas anwenden, was kongruent zu mir passt. Es passt mir nicht, dass sie mich in so einer Notsituation rausgeschmissen hat und mit ihrem Ex verglichen hat.

2. Wie schätzt ihr die Lage ein? Was übersehe ich? Wie wäre das weitere Vorgehen?

3. Ist das Ding noch zu retten? Ich weiß, dass sie nicht Schluss gemacht hat, da sie sagte, dass ich meine ganzen Sachen nicht einzupacken brauche. Aber ich bin nicht jemand, den man mal rausschmeisst und der dann direkt bei Anpfiff (3 Tage bis zum Urlaub) wieder vor der Tür stehen soll.

 

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

 

LG

Hitch

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, DrHitch schrieb:

Hallo Community,

 

Ich: 25
Sie: 23
Status: Verlobt
Dauer der LTR: 1 Jahr

 

Ich war hier lange Zeit nicht mehr aktiv und scheine eingerostet zu sein.

 

Nachdem ich mit meiner Freundin einen Auslandsaufenthalt gemacht hatte, kamen wir zurück. Im Ausland hatten wir oft Stress, doch konnten wir unsere Probleme gegen Ende hin gut lösen.

Seitdem ich zurück bin, lebe ich bei ihr. Wir wollen zusammen ziehen, sobald sie in einer Stadt einen Studiumsplatz gefunden hat. Sie arbeitet im Moment sehr viel, um Schulden abzubezahlen, die sie im Ausland gemacht hatte. Das macht sie sehr unzufrieden, und es gibt fast jeden Tag etwas von ihr zu bemängeln. Wir haben für die kommende Woche einen Urlaub geplant, damit wir uns beide mal erholen können. Sie braucht diesen Urlaub sehr und hat schon eine kleine Anzahlung geleistet.


Seitdem wir zurück sind (seit 2 Monaten), hat sie sich schlagartig geändert. Es gab weniger Sex, ich initiierte mehrmals doch wurde abgeblockt. Sie begründete es damit, dass sie viel Stress habe. Ich war zu der Zeit auch sehr unsicher, da ich wusste, dass ich bei ihr (und ihrer Familie) leben werde, bis wir eine gemeinsame Wohnung haben. Auch muss ich bis Oktober warten, um mein Studium zu beenden, einen Job habe ich nicht, da ich gefördert werde.


Ich habe zwischenzeitlich den Beta-Blocker angewendet, doch nur halbherzig, da sie mir irgendwann leid tat und es ziemlich persönlich genommen hat, dass wir nicht mehr mit einander schliefen. Sie weinte und fühlte sich stark abgewiesen. Also schlug ich eine andere Schiene ein.


Ich versuchte darauf hin nochmal etwas, um „die Beziehung zu retten“, in dem ich an mir arbeitete. Dies funktionierte sehr gut, ca. 1 Woche lang. Sie schrieb mir wieder ganz spontane Liebesbriefe, war überglücklich. Ich wusste für mich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Bis ich einen Rückfall hatte. Ich habe ihr Vertrauen missbraucht, indem ich (aus Eifersucht und viel mehr Druckabbau) ihr Social-Media ausgespäht hatte. Das war ein großer Fehler. Doch ich war so gestresst, dass ich keine Kraft hatte, mein neues Mindset (zu dem Eifersucht nicht hinzugehört) an dem Tag beizubehalten. Meine alten Muster sind durchgebrochen.

Der Stress kam hauptsächlich davon, dass wir sehr viel stritten, nachdem wir zurück kamen. Sie war sehr oft unzufrieden und unglücklich, ich habe es persönlich genommen und habe versucht, sie zufrieden zu machen. Hier hätte ich lieber AN MIR arbeiten sollen, sodass ich selbst zufriedener werde. Denn dann wäre sie definitiv auch glücklicher, wenn der Mann an ihrer Seite glücklich und zufrieden ist und seinen Weg geht. Ich habe Unzufriedenheit ausgestrahlt, weil ich mein Training, mein Hobby und teilweise sogar Freunde vernachlässigt habe. Und dann habe ich mich selbst vernachlässigt und versucht ihre Unzufriedenheit korrigieren wollen, sie glücklich zu machen. Dieses Muster wiederholt sich nun mehrmals: Ich arbeite an mir, werde ein beständiger Mann, mit gutem Mindset und einem ausgefüllten Leben; ziehe dann eine Frau an, die mir so krass gefällt, dass ich SELBST Abstriche mache, und mein Leben unbewusst nach ihr ausrichte und meins vernachlässige. 

Aufjedenfall hat sie mich aus der Wohnung geschmissen, nachdem ich ihr das ehrlich gebeichtet habe. Ich habe mich entschuldigt, habe ihr sogar gesagt, dass ich es aus STRESS gemacht habe, weil ich unbewusst ein Ventil gesucht habe, meinen Stress rauszulassen, und dass es mir leid tut, dass ich es an ihr ausgelassen habe. Sie hat mich dann mit ihrem Ex verglichen, dass ich "genau so schlimm" seie wie er, weil er sie auch „kontrollieren“ wollte, wobei ich größtenteils als Druckabbau den Fehler gemacht habe. An diesem Punkt, werde ich an mir arbeiten, denn ich möchte nicht die Menschen, die ich liebe verletzen, nur um Stress los zu werden.

Sie schmiss mich raus. Ich habe sie gefragt, ob sie sich sicher ist, dass ich raus soll. Sie bestärkte ihre Meinung. Ich packte meine Sachen wortlos und fuhr fort.

Nun stehe ich da. Sie weiß, dass ich auch Schulden habe, dass ich keine Wohnung habe. Sie hat mich rausgeschmissen, mich mit ihrem Ex verglichen und meine „Skills“ lächerlich gemacht und meine „ach so tollen Prinzipien“ angedeutet.

Ich muss dazu sagen, dass ich kein Mensch bin, der so leicht aufgibt. Es gab viel heftigeres, was wir schon durchgestanden haben. Aber mich in einer Notsituation rauszuschmeissen, finde ich nicht gut. Mein Verhalten war definitiv auch nicht gut.

Die Unzufriedenheit in der Beziehung ging schon länger. Ich weiß, dass ich in einer neuen Wohnung (die zum Teil MEINE wäre), anders gehandelt hätte. Ich hätte einen geregelteren Tagesablauf, könnte Zeit planen für die Dinge, die ich tun will (was in Kanada auch geklappt hat), und könnte wieder mich mir widmen, statt unter dem Dach ihrer Eltern zu wohnen.

An sich ist sie eine gute Frau, da sie diese Unzufriedenheit meinerseits lange mitgemacht hat und auch Eigenschaften besitzt, die ich an einer Frau schätze.

Ich will die Beziehung. Aber nicht so. Ich will glücklich mit ihr sein. Und vor allem glücklich mit mir. Ich weiß, dass ich meine Baustellen habe. Doch ich glaube mittlerweile, dass sie innerlich aufgegeben hat, da ich "immer wieder" andere Baustellen bearbeiten will. Das erhöht meinen Stress, da ich zu viel auf einmal möchte: An mir arbeiten, Beziehung verbessern, umziehen, Job finden, Studium beenden, SC aufleben lassen, und mein Mindset neu aufbauen unter allen Shittests/Frametests und der Unzufriedenheit meiner Verlobten.

 

 

Meine Fragen sind:

1. Wäre ein Freeze Out sinnvoll? Sie weiß nicht, wo ich nun hingefahren bin. Ich bin ihr Verlobter und möchte keine Manipulationstricks anwenden, ich möchte etwas anwenden, was kongruent zu mir passt. Es passt mir nicht, dass sie mich in so einer Notsituation rausgeschmissen hat und mit ihrem Ex verglichen hat.

2. Wie schätzt ihr die Lage ein? Was übersehe ich? Wie wäre das weitere Vorgehen?

3. Ist das Ding noch zu retten? Ich weiß, dass sie nicht Schluss gemacht hat, da sie sagte, dass ich meine ganzen Sachen nicht einzupacken brauche. Aber ich bin nicht jemand, den man mal rausschmeisst und der dann direkt bei Anpfiff (3 Tage bis zum Urlaub) wieder vor der Tür stehen soll.

 

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

 

LG

Hitch

 

Urlaub hin oder her - don't know, fährt sie halt alleine. Nutze die Zeit zum Nachdenken.

Warum das mMn so gelaufen ist: Sie kann es ja machen mit dir.

Du kommst doch eh zurück, sobald sie schnippt, das weiß sie. Deshalb bleibt auch die Pussy trocken.

Desweiteren liest sich das halt wie üblich: LSE + LSE, mit den ebenfalls üblichen excuses: WENN (wir eine gemeinsame Wohnung haben), DANN (wird alles besser).

Nein, wird es nicht. Es gibt DANN einfach nur neue WENNS.

Ich  persönlich halte nichts von freeze outs. Funktionieren tun sie trotzdem. Anyway, melden sollte sie sich bei dir und nicht umgekehrt. Dann erklärst du ihr, dass du etwas Zeit zum Nachdenken benötigst und nicht mit in den Urlaub fährst.

Ich würde dann tatsächlich beginnen, dein Leben unabhängiger von ihr zu gestalten.

Such dir eine eigene Wohnung. Ich meine das ernst. Und komm mir nicht mit "geht ja nicht, weil blabla...".

Doch, geht.

Und zieh das durch.

 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

1 Jahr Beziehung und schon Verlobt? Wo ist der Fehler?
Ihr streitet sehr viel weil Ihr Stress habt, sollte man sich da nicht gegenseitig stärken? Wo ist der Fehler?
Du vertraust Ihr nicht und kuckst Ihre sozial Pofile heimlich durch. Wo ist der Fehler?
Sie ist sich Dir sicher, nimmt Dich nicht ernst und macht sich über Dich lächerlich! Wo ist der Fehler?

Und vor allem: Sie schmeisst Dich raus weil Du Bockmist gebaut hast und Du willst zurück. Wo ist der Fehler?

Werde endlich mal ein Mann! Das ist keine Beziehung und schon garnichts wo man sich verlobt. In fast jedem Satz von Dir finde ich einen Grund das Ganze sofort zu Beenden. Ihr habt Beide grosse Baustellen soviel steht fest. Das ist keine Grundlage für Hochzeit, Familie, Kind, nichtmal für eine LTR.

Weiteres Vorgehen:
- eigene Wohnung
- LTR beenden
- an Dir arbeiten und die Fehler erkennen, damit sich das nicht wiederholt

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe noch weiter: 25,  25! Du willst nicht verlobt sein, geschweige denn verheiratet.Es gibt noch so viel im Leben... Diese Frau ist es nicht. Nur ein Beispiel,  Du bist nicht der Blitzableiter für die Unzufriedenheit Deiner Freundin. Wo kommt diese wohl her? Die Frau ist 23, nichts zum heiraten, bei dem was hier zu lesen ist. Das Leben hat Dir hier eine Chance offeriert - greif zu!

bearbeitet von noisereduction
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt ja schrecklich, schon ab den ersten Zeilen. Zudem stellen sich da wirklich dicke Fragen:

1. du hast vorab schon etwas PU-Erfahrung? Warum seid ihr dann verlobt? Wie kannst du dich nach so kurzer Zeit verloben? Auch noch wenn ihr lange im Ausland ward, dh unter nicht normalen Umständen? Warum?! Und jetzt komm nicht mit Oneitis, du kannst dir nach so kurzer Zeit zu keinem Mädchen eine korrekte Bewertung erlauben. Du bist doch keine 15!

2. Woher kommen eure Schulden?BaföG? Dann würde ich euren Stress nicht nachvollziehen... Oder habt ihr/du/sie im Ausland schlicht über eure Verhältnisse gelebt? Dann würde ich mir statt um die Schulden, viel mehr Gedanken darüber machen, was mit deiner/ihrer Einstellung nicht stimmt. Schulden für Spaß machen ist keine gute Charaktereigenschaft.

3. Warum hast du Druck/Stress? Und warum spionierst du? Und dieses ständige Rechtfertigen, du hättest ihr Vertrauen missbraucht, weil du Druck hast....sry aber du hast deinen Fehler immer noch nicht eingesehen.

Allgemein wirst du deine Fehler gegenwärtig kaum selbst sehen. Der ganze Rahmen deiner Beziehung (Elternhaus, Ausland, Verlobung, dein&ihr Charakter) verquer und dafür trägst du die Verantwortung. Du hast dir dieses Leben ausgesucht und jetzt bricht es zusammen. Statt nur Symptome zu kitten, solltest du mal die Ursachen für diese ganze Reihe deiner Fehlentscheidungen angehen!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Lieber Te

1. Trenn Dich und such dir eine eigene Wohnung + Beruf

2. Mach den Freeze Out bis zu deinem Lebensende, wenn du schon einen machen willst

3. NUTZE DAS FORUM! Fucking 6 Jahre und du bist noch schlimmer als der durschnittliche AFC unterwegs... Also ich hab schon viele krasse Stories gesehen, erlebt und gehört, praktisch wie ein Kapitel aus dem Bilderbuch über AFC's. Aber deine Story liest sich wie das AFC Lexikon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Männer haben wir den Vorteil, dass wir mit 35 immer noch attraktiv sind.

Du kannst mit 35 immernoch ne 26 Jährige heiraten. Schmeiß dein Leben nicht mit 25 weg und versuch die Erste zu heiraten. Du bist bald mit dem Studium durch, verdienst dann ordentliches Geld und kannst dein Leben feiern. Arbeite an dir selber und hab noch nen Jahrzent spaß und dann denk ans heiraten.

Next, für euch beide besser.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Masterthief schrieb:

Urlaub hin oder her - don't know, fährt sie halt alleine. Nutze die Zeit zum Nachdenken.

Warum das mMn so gelaufen ist: Sie kann es ja machen mit dir.

Du kommst doch eh zurück, sobald sie schnippt, das weiß sie. Deshalb bleibt auch die Pussy trocken.

Desweiteren liest sich das halt wie üblich: LSE + LSE, mit den ebenfalls üblichen excuses: WENN (wir eine gemeinsame Wohnung haben), DANN (wird alles besser).

Nein, wird es nicht. Es gibt DANN einfach nur neue WENNS.

Ich  persönlich halte nichts von freeze outs. Funktionieren tun sie trotzdem. Anyway, melden sollte sie sich bei dir und nicht umgekehrt. Dann erklärst du ihr, dass du etwas Zeit zum Nachdenken benötigst und nicht mit in den Urlaub fährst.

Ich würde dann tatsächlich beginnen, dein Leben unabhängiger von ihr zu gestalten.

Such dir eine eigene Wohnung. Ich meine das ernst. Und komm mir nicht mit "geht ja nicht, weil blabla...".

Doch, geht.

Und zieh das durch.

 

Danke dir für deinen Ratschlag.
Eine Wohnung werde ich mir zulegen, das habe ich mir schon öfter überlegt. Alleine nur, damit ich mich wieder unabhängiger fühle. 
Das mit WENN, DANN klingt logisch für mich, wenn du es so schreibst. Würde ich normalerweise auch denken. Aber, ich habe es im Ausland auch so gehandhabt und es lief richtig gut. Ich hatte dort mit ihr den besten Sex mit ihr.

 

 

vor 7 Stunden, werer schrieb:

1 Jahr Beziehung und schon Verlobt? Wo ist der Fehler?

Mich zu verloben, war kein Fehler. Auch nicht, nach einem Jahr. Es lief gut, trotz Höhen und Tiefen, mein Fehler war, dass ich abhängiger wurde. 

Zitat


Ihr streitet sehr viel weil Ihr Stress habt, sollte man sich da nicht gegenseitig stärken? Wo ist der Fehler?

 

Das stimmt, gegenseitige Stärkung ist nicht da, Kommunikation ist auch auf dem Nullpunkt. Habe das Gefühl, dass bei heiklen Themen immer dicht gemacht wird ihrerseits (was ich nun aber auch begreife, da ich nicht reden sondern MACHEN sollte, ich war zu inkonsequent).

Zitat


Du vertraust Ihr nicht und kuckst Ihre sozial Pofile heimlich durch. Wo ist der Fehler?

 

Richtig. Gehört sich nicht. Vor allem killt es die Attraction. 

Zitat


Sie ist sich Dir sicher, nimmt Dich nicht ernst und macht sich über Dich lächerlich! Wo ist der Fehler?

Ja, weil ich unzufrieden bin und nicht handle, sondern rede.

Zitat

Und vor allem: Sie schmeisst Dich raus weil Du Bockmist gebaut hast und Du willst zurück. Wo ist der Fehler?

Ich will nicht zurück. Ich werde nicht angekrochen kommen. Ich will, dass sie sich entschuldigt und investiert, ansonsten bin ich weg. Ich habe viel durch meine Unzufriedenheit und Unsicherheit kaputt gemacht, das stimmt. Doch wie ihr alle, arbeite auch ich an mir. Und wegen einem Rückfall mich gleich aus der Wohnung zu schmeißen, akzeptiere ich nicht.

Zitat

Werde endlich mal ein Mann! Das ist keine Beziehung und schon garnichts wo man sich verlobt. In fast jedem Satz von Dir finde ich einen Grund das Ganze sofort zu Beenden. Ihr habt Beide grosse Baustellen soviel steht fest. Das ist keine Grundlage für Hochzeit, Familie, Kind, nichtmal für eine LTR.

Weiteres Vorgehen:
- eigene Wohnung
- LTR beenden
- an Dir arbeiten und die Fehler erkennen, damit sich das nicht wiederholt

 

Eigene Wohnung, ja. LTR beenden, semi. An mir arbeiten, definitiv.

Danke für deine Sichtweise!

 

vor 5 Stunden, noisereduction schrieb:

Ich gehe noch weiter: 25,  25! Du willst nicht verlobt sein, geschweige denn verheiratet.Es gibt noch so viel im Leben... Diese Frau ist es nicht. Nur ein Beispiel,  Du bist nicht der Blitzableiter für die Unzufriedenheit Deiner Freundin. Wo kommt diese wohl her? Die Frau ist 23, nichts zum heiraten, bei dem was hier zu lesen ist. Das Leben hat Dir hier eine Chance offeriert - greif zu!

Sie ist unzufrieden mit der Beziehung, weil ich mir Stück für Stück die Attraction zerschossen habe.
Alles im Leben macht Sinn, sollte dies eine Chance sein, ergreife ich sie. Allerdings muss ich erstmal klar kommen, dass ich so kurzfristig ausziehen musste. Bin erst seit paar Stunden in einer neuen Location.

vor 5 Stunden, Noodle schrieb:

Verlobung auflösen, next.Mein voller Ernst.
Ihr seid so unerfahren, das eine Ehe absolut GARKEINEN Sinn macht.

 

Kannste alles knicken. Wo isn dein Stolz, deine Eier? Warum hast du dich dermaßen aufgegeben? War sie die erste Frau die dir mal an den Pullermann gefasst hat?
Jegliches "regame" usw ist völliger Mumpitz.

Wie gesagt. Ihr seid unreif. Löse die Verlobung auf, Cancel den Urlaub, oder fahre alleine hin UND ARBEITE AN DIR SELBST!

Deine Fehler haste ja zT erkannt, behebe diese also. Das wirst du nicht in paar Tagen und Wochen schaffen, aber in ein paar Jahren biste dann ggf soweit, daste ne Ehe in betracht ziehen könntest.. aber bis Dato, solltest du erstmal ne gute LTR führen können, die über ein Jahr hinaus geht..

Ich habe die Befürchtung, dass du Recht hast. Ich liebe sie, aber seit Monaten befinden wir uns in einer Abwärtsspirale, die ich alleine versucht habe zu bewältigen (mit den falschen Werkzeugen).

An mir arbeiten werde ich. Mein Ziel ist es, mit mir selbst zufrieden zu sein und ein schönes Leben zu führen. 

Danke dir für deinen Ratschlag.

 

vor 5 Stunden, Suane schrieb:

Das klingt ja schrecklich, schon ab den ersten Zeilen. Zudem stellen sich da wirklich dicke Fragen:

1. du hast vorab schon etwas PU-Erfahrung? Warum seid ihr dann verlobt? Wie kannst du dich nach so kurzer Zeit verloben? Auch noch wenn ihr lange im Ausland ward, dh unter nicht normalen Umständen? Warum?! Und jetzt komm nicht mit Oneitis, du kannst dir nach so kurzer Zeit zu keinem Mädchen eine korrekte Bewertung erlauben. Du bist doch keine 15!

Danke dir für deine Antwort!
Ja, ein wenig PU-Erfahrung hatte ich. Das wichtigste, was ich durch PU gelernt habe, ist: GEHE DEINEN EIGENEN WEG. Und das war mein Weg, mich mit ihr zu verloben. Wir waren nur einige Monate im Ausland. Oneitis ist es nicht: Ich muss lernen, wie ich die "Beständigkeit", die ich als Single habe, auch in einer LTR durchsetzen kann. Mein Fehler ist es, dass ich, wenn ich in einer LTR bin, aus "Liebe/Freundlichkeit/Entgegenkommen" Abstriche mache und dadurch unzufrieden werde, auch, weil ich Angst habe, die Beziehung zu zerstören. Verlustangst, wahrscheinlich.

Zitat

2. Woher kommen eure Schulden?BaföG? Dann würde ich euren Stress nicht nachvollziehen... Oder habt ihr/du/sie im Ausland schlicht über eure Verhältnisse gelebt? Dann würde ich mir statt um die Schulden, viel mehr Gedanken darüber machen, was mit deiner/ihrer Einstellung nicht stimmt. Schulden für Spaß machen ist keine gute Charaktereigenschaft.

Das ist eine lange Geschichte. Ich habe ihr gesagt, dass wir beide gemeinsam haushalten sollten. Sie hat das ignoriert, monatelang. Bis sie nun die Quitting dafür trägt. Hier habe ich mich NICHT DURCHGESETZT, sondern habe mich ihr angepasst. Ich hätte durch Taten führen müssen.

Zitat

3. Warum hast du Druck/Stress? Und warum spionierst du? Und dieses ständige Rechtfertigen, du hättest ihr Vertrauen missbraucht, weil du Druck hast....sry aber du hast deinen Fehler immer noch nicht eingesehen.

Allgemein wirst du deine Fehler gegenwärtig kaum selbst sehen. Der ganze Rahmen deiner Beziehung (Elternhaus, Ausland, Verlobung, dein&ihr Charakter) verquer und dafür trägst du die Verantwortung. Du hast dir dieses Leben ausgesucht und jetzt bricht es zusammen. Statt nur Symptome zu kitten, solltest du mal die Ursachen für diese ganze Reihe deiner Fehlentscheidungen angehen!

Ich habe Stress, weil ich keinen Ausgleich habe und bei ihr wohne. Ich fühle mich abhängig und WARTE, bis sie endlich einige Zusagen hat, damit wir uns für eine Stadt entscheiden können. Dieses Warten killt mich, jedes Mal ändern sich ein paar Informationen und wir sind bis dato noch nicht umgezogen. Eventuell auch Schicksal. Der Stress erhöht sich, wenn ich ständig sehe, wie unzufrieden und unglücklich sie durch ihre neue Arbeitsstelle ist. Auch wenn ich für sie da bin, kommt bei der kleinsten Sache ein Shittests/Beschwerde. Da ich im Moment an meinem IG arbeite, muss ich doppelt und dreifach darauf gefasst zu sein, für mich richtig zu reagieren, ohne Dinge persönlich zu nehmen wie früher.

Meine Fehlentscheidungen basieren auf Inkongruenz, glaube ich. Oder was denkst du? Ich mache Abstriche, um ihr Entgegenzukommen, die ich bereue. Ich tue Dinge für sie, damit sie mich mag, die meine Attraction noch weiter sinken lassen.

 

vor 2 Stunden, Enatiosis schrieb:

Du bist hier seit fast 6(!!!!) Jahren dabei und verhältst dich wie jeder andere alternativlose Neuling hier. 1 Jahr zusammen, kennst den Beta Blocker nicht, verlobt, ständig stress, lässt dich von ihr in Grund und Boden stampfen und du denkst an einen beschissenen Freeze Out? Das kann doch nicht dein Ernst sein Alter.

Wo ist deine Würde? Wo ist dein Wille, ein selbstzufriedener Typ zu sein? Hast du das Forum 6 Jahre nur zum chatten übers Wetter genutzt?

Danke dir für deine Antwort.
Ich WILL ein selbstzufriedener Typ sein. So oft habe ich das Forum nicht genutzt, ich habe es nur temporär bei Problemen aufgesucht, oder wenn ich mal selbst Ratschläge geben konnte.

Ich kenne den Beta-Blocker, aber ich war zu inkonsequent. Ich denke mal ganz stark, dass ich emotional abhängig von ihr geworden bin, weil ich bei der kleinsten Konfrontation (früher) nachgegeben habe. Sie hat keinen Respekt mehr vor mir, weil ich ihn gegenüber mir selbst verloren habe.

Und weißt du, was mich abfuckt? Es wiederholt sich das Muster, immer und immer wieder: Ich bin single, arbeite daran glücklich zu sein, werde es dann. Habe ein gefestigtes Mindset, fühle mich glücklich, Freunde laden mich oft ein. Bis ich dann eine Frau kennenlerne. Ich verändere mich, ich passe mich ihr unbewusst an, weil ich vermutlich ein Nice-Guy bin. Ich bin nicht durchsetzungsstark genug, weil ich denke, ich tue ihr weh, wenn ich mich durchsetze. Dabei sind ihre Dramen und Manipulationen ja nichts schlimmes, doch ich knicke ein.
Ich wäre dir dankbar, wenn du dich dazu äußern könntest.

 

 

vor 2 Stunden, El Rapero schrieb:

Lieber Te

1. Trenn Dich und such dir eine eigene Wohnung + Beruf

2. Mach den Freeze Out bis zu deinem Lebensende, wenn du schon einen machen willst

 

Danke dir für die Tipps.

Zu 1: Wohnung und Beruf, werde ich. Trennung? Intuition sagt ja, aber im Moment bin ich noch zu vernebelt, um es konsequent durchzuziehen.
Zu 2: Bin mir da unsicher. Ich denke mir, dass es auch richtig war, dass ich nicht mehr bei ihr bin. So kann ich erstmal zu Sinnen kommen. Ich war schon sehr abhängig (mental) und unzufrieden. Ich denke, ich kann es schaffen, das Ruder rum zu reißen. Aber die Frage ist, ob sie mir da entgegenkommt. Sonst ist die Sache vorbei. Ich will nicht noch mehr Energie reinstecken, und sehen dass nur Beschwerden dabei rumkommen.

 

 

vor einer Stunde, Kikijiki schrieb:

Als Männer haben wir den Vorteil, dass wir mit 35 immer noch attraktiv sind.

Du kannst mit 35 immernoch ne 26 Jährige heiraten. Schmeiß dein Leben nicht mit 25 weg und versuch die Erste zu heiraten. Du bist bald mit dem Studium durch, verdienst dann ordentliches Geld und kannst dein Leben feiern. Arbeite an dir selber und hab noch nen Jahrzent spaß und dann denk ans heiraten.

Next, für euch beide besser.

Danke dir. Ja, das stimmt. Ich will noch viel erleben. Aber ich wollte auch immer eine Familie. Es ist hart für mich, sie zu nexten. 

 

Egal was kommt, ich werde weiterhin an mir arbeiten. Für mich.
Wie es mit ihr wird, weiß ich nicht.
Ich will nicht aufgeben, ich denke, dass man es rumreißen kann. Ich bin kein Wegwerf-Mensch, bei dem es mal nicht klappt und er sich direkt eine Neue sucht. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass wenn man die schwierigen Situationen meistert, es danach noch besser wird. Noch inniger. Natürlich heisst das nicht, dass ich ihr hinterher renne. Es heißt, dass ich die Werkzeuge des Verführers anwenden sollte. Und daher finde ich einen Freeze Out, gepaart mit eigener Wohnung + Beruf am sinnvollsten. 

bearbeitet von DrHitch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

Sie will Dich loswerden. Ich vermute, sie hat einen anderen. Sei froh, daß Du diese STÖRUNG so unbeschadet überstanden, mit der Frau keine Bude, keine Schulden und kein Kind hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, DrHitch schrieb:

Mich zu verloben, war kein Fehler. Auch nicht, nach einem Jahr. Es lief gut, trotz Höhen und Tiefen, mein Fehler war, dass ich abhängiger wurde. 

Doch. War ein Fehler. Bzw. kein Fehler, solange Du nicht heiratest. 

12 Monate sind Nichts. Vor allem in dem Alter. Da spielen die Hormone verrückt und viele Mädels ändern sich dann, wenn die Hormone etwas nachlassen. Zusammen ziehen. Spannend wird es nach 3-5 Jahren. Wenn es dann noch läuft, kann man mal langsam in solche Richtungen denken. 

Google mal "Beziehungsphasen".

Dann weisst Du auch, in welcher Phase Du steckst und da knallen viele LTRs. Einfach mal das Mädel kennen lernen, bevor da mit Kinder, Hochzeit oder Haus auf Pump in der Pampa angefangen wird.  

 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast keinen Nebenjob, weil du gefördert wirst, hast aber Schulden - und sie auch. Warum gönnt ihr euch etwas, was ihr euch nicht leisten könnt? Wenn ihr zwei so finanzielle Entscheidungen trefft, dann sehe ich zwar eine pompöse Hochzeit und große Wohnung, anderweitig aber schwarz für euch. Ihr müsst dringend lernen mit Geld umzugehen. Jeder für sich und gemeinsam. 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir nur auffällt: Wenn ich Stress wegen Schulden hätte, würde ich keinen Urlaub buchen.

Und zweitens ist eine Dachgeschosswohnung im Elternhaus einer 23jährigen kein Domizil für ein Ehepaar.

Eine Verlobung verfällt übrigens automatisch, wenn nicht innerhalb eines Jahres geheiratet wird. Wenn man es den so mit den Formalitäten hält.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@DrHitch: Wenn du noch immer glaubst, diese Verlobung war kein Fehler, dann hast du das eigentliche Problem nicht erkennt. Ich lese auch keinen Grund warum man sich so früh verlobt... wirst du auch nicht liefern können, weil es keinen gibt

Deine Verlobung ist bezeichnend für grobe Fehler die du gleich zum Start dieser Beziehung eingegangen bist. Und so wie ich es raus lese, war das nicht die erste Beziehung mit so einem falschen Muster bei dir. Doch statt nun endlich zur Vernunft zu kommen und deine Fehler einzusehen, bestehst du auch weiterhin darauf richtig gehandelt zu haben... dann lernst du es vielleicht bei der nächsten Beziehung/Trennung.

Lernen, dass du dich mit einem Menschen verlobt hast, den du gar nicht kennst:

1. Kannst du einen Menschen nach ein paar Monaten gar nicht einschätzen. Man ist in den ersten Monaten durch Hormone vernebelt und zeigt sich oft von seiner besseren Seite. Das erste Jahr ist nur "kennenlernen", dann erst beginnt der Ernst... und bis dahin hast du es scheinbar mit deiner Verlobten nicht mal geschafft. Hör auf @Neice:

vor 18 Stunden, Neice schrieb:

Google mal "Beziehungsphasen".

 

2. Mädels entwickeln sich im Laufe der 20er extrem. Dh selbst wenn du wissen würdest wen du vor dir hast (was du nicht kannst), kannst du nicht wissen wer da in 3 Jahren vor dir steht... du verlobst dich also mit einer doppelt unbekannten Person. Und? Ist das schlau? Ist das kein Fehler???

Statt Alternativen zu haben und unabhängig zu sein, hast du ihr mit der Verlobung die Hundeleine in die Hand gegeben. Klar dass sie keinen Respekt mehr vor dir hat, so freizügig wie du dich ihr verschrieben hast... denk mal drüber nach und begreif es endlich!

 

Das Thema Geld ist das nächste Ding, wo noch immer keine Einsicht bei dir herrscht. Dass sie (und auch du, sry aber weil sie Schulden macht gibst du selbst nochmal Öl ins Feuer?! Wie bitte???) nicht mit Geld umgehen kann sollte dir zu denken geben. Verschwendungssucht ist ein Ausschlusskriterium! Ergo kein LTR/Heiratsmaterial!

Und wie @tomatosoupschon angemerkt hat: Schuldeneprobleme und dennoch wieder Urlaub machen? Gehts noch? Du bist doch ein Paradebeispiel von "Nix gelernt". Als ich Student war habe ich mir kein einziges Jahr Urlaub gegönnt. Nicht weil ich es nicht wollte... ich konnte es mir schlicht nicht leisten und auf Pump so wie du zu leben geht für mich gar nicht. Darfst du anders sehen, dann aber nicht über Schulden jammern. Du hast keine festen Aussichten auf nen Job und wirfst wieder Geld raus... und jetzt komm nicht mit Billigurlaub. Jeder Cent der deinen Schuldenberg vergrößert ist einer zu viel. Hättest deine Freizeit mal lieber zum Jobben nutzen sollen, statt dein Grab noch tiefer zu schaufeln.

Ich drücke dir die Daumen, dass du irgendwann einen erhellenden Moment hast und diese 2 groben Fehler einsiehst = änderst. Erst dann darfst du dich erwachsen schimpfen. Und das mit den Daumen drücken meine ich aufrichtig.

 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Kann da Suane nur Recht geben. Das Ding ist aber, dass ich den TE da noch für einen minderschweren Fall halte. Da gibts noch viel krassere Beta  Männer.

Ein Bekannter aus dem weiteren Kreis hat seine neue Freundin nach 3 Monaten bei sich einziehen lassen. Nach 4 Monaten Beziehung war schon die halbe Wohnung in einem "neuen Stil, den er schon immer mal probieren wollte", renoviert worden. Es war natürlich ihre Entscheidung, er wollte es nur irgendwie vor mir rechtfertigen ^^

Nach 5 Monaten Beziehung erzählen die mir, dass Sie überlegen, vielleicht im Laufe des Jahres ein Kind zu bekommen....

 

What The Fuck?

 

Der Te wandert aber auf jeden Fall auf ähnlichen Pfaden wie es scheint. Nicht ganz so extrem wie bei meinem Bekannten, aber doch schon eher außergewöhnlich und überstürzt.

Ich würde mich aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass da einfach eine starke Bedürftigkeit hintersteckt, ein starkes Verlangen nach "Erfüllung", die der TE wohl bei den Frauen sucht und sich dann gerne an die Hundeleine ketten lässt.

 

Der Tipp ist zwar ausgelutscht wie ein Eisstil, aber mein Rat an den TE wäre, das Thema Frauen erstmal komplett abzuhaken und sich stattdessen mit sich selbst zu beschäftigen. Und nein, ich meine nicht wichsen, sondern wirklich Zeit für sich nehmen, nachdenken, Hobbies suchen oder verfolgen... Einfach etwas, um dem entgegen zu wirken und sich auf sich selbst zu berufen.

 

Ich meine, sonst ist im nächsten Jahr wieder ein ähnlicher Thread vom selben TE da und die Probleme werden genau die selben sein, auch wenn dem TE das nicht so vorkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LSE Alarm! Du scheinst mir eher n Nice Guy zu sein, in der Kombi geht das schief! ... Würde mir an deiner Stelle n andere gescheitere suchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2017 um 18:25 , Mystikk schrieb:

Sie will Dich loswerden. Ich vermute, sie hat einen anderen. Sei froh, daß Du diese STÖRUNG so unbeschadet überstanden, mit der Frau keine Bude, keine Schulden und kein Kind hast.

@Mystikk: Danke dir für deine Antwort. Aber einen Anderen hat sie definitiv nicht. Treue ist eines ihrer stärksten Charaktereigenschaften. 
Und ja. Zum Glück habe ich keine Bude mit ihr, und auch keine Schulden. Vor allem, kein Kind. Ich habe in den letzten Tagen sehr oft reflektiert, schreibe drunter mehr dazu.

Am 22.7.2017 um 19:04 , Neice schrieb:

Doch. War ein Fehler. Bzw. kein Fehler, solange Du nicht heiratest. 

12 Monate sind Nichts. Vor allem in dem Alter. Da spielen die Hormone verrückt und viele Mädels ändern sich dann, wenn die Hormone etwas nachlassen. Zusammen ziehen. Spannend wird es nach 3-5 Jahren. Wenn es dann noch läuft, kann man mal langsam in solche Richtungen denken. 

Google mal "Beziehungsphasen".

Dann weisst Du auch, in welcher Phase Du steckst und da knallen viele LTRs. Einfach mal das Mädel kennen lernen, bevor da mit Kinder, Hochzeit oder Haus auf Pump in der Pampa angefangen wird.  

 

@Neice: Danke dir für den Tipp, habe ich gemacht. Befinde mich in der 2./3. Phase.
Im Ausland dachte ich, dass wir in der 4. Phase wären. Es hat sich stark danach angefühlt. Doch kaum sind wir wieder zurück, ist sie wieder in ihrem gewohnten Umfeld und investiert ziemlich wenig.

Am 22.7.2017 um 21:56 , Individualchaotin schrieb:

Du hast keinen Nebenjob, weil du gefördert wirst, hast aber Schulden - und sie auch. Warum gönnt ihr euch etwas, was ihr euch nicht leisten könnt? Wenn ihr zwei so finanzielle Entscheidungen trefft, dann sehe ich zwar eine pompöse Hochzeit und große Wohnung, anderweitig aber schwarz für euch. Ihr müsst dringend lernen mit Geld umzugehen. Jeder für sich und gemeinsam. 

@Individualchaotin: Danke dir für deine Antwort.

Meine Schulden sind Anfang nächsten Monats beglichen, ihre allerdings nicht. Ich habe ihr im Ausland oft gesagt, dass sie am finanziellen Plan mit arbeiten soll, doch sie ignorierte es. Dann habe ich versucht, mit eiserner Hand es alleine durchzuziehen, doch nachdem ich ihr mitteilte, dass wir keine Süßigkeit für umgerechnet 15€ kaufen können, schob sie Drama, ihr kamen die Tränen und sie beschwerte sich, dass sie bei den finanziellen Dingen kein Wort mit reden dürfte. Danach wurde ich weich und sagte mir "ach komm schon, Hauptsache, sie ist glücklich". 

Am 22.7.2017 um 22:45 , tomatosoup schrieb:

Was mir nur auffällt: Wenn ich Stress wegen Schulden hätte, würde ich keinen Urlaub buchen.

Und zweitens ist eine Dachgeschosswohnung im Elternhaus einer 23jährigen kein Domizil für ein Ehepaar.

Eine Verlobung verfällt übrigens automatisch, wenn nicht innerhalb eines Jahres geheiratet wird. Wenn man es den so mit den Formalitäten hält.

@tomatosoup: Würde ich auch nicht, wollte ich auch nicht. Ich habe intuitiv gewusst, dass ein Urlaub keinen Sinn machen würde, ich kam nur nicht auf die Idee, es ihr zu sagen. Und da ich zu nett bin, wollte ich ihr da nicht gegen reden. Ich habe meine Schulden bald beglichen, sie nicht. Sie hatte Stress auf der Arbeit und wollte unbedingt weg. Ich bin nun nicht mit ihr gefahren. Schreibe drunter mehr dazu..

Am 23.7.2017 um 13:31 , Suane schrieb:

@DrHitch: Wenn du noch immer glaubst, diese Verlobung war kein Fehler, dann hast du das eigentliche Problem nicht erkennt. Ich lese auch keinen Grund warum man sich so früh verlobt... wirst du auch nicht liefern können, weil es keinen gibt

@Suane: Doch. Du hast Recht. Ich habe oft drüber reflektiert und es war ein Fehler. Ich wollte zwar immer "unter 30" verheiratet sein, weil ich es als schön empfinde, jung zu heiraten. Doch die Verlobung mit ihr war nicht gut. Im Nachhinein fiel mir erst nachdem lesen deines Beitrags rückblickend ein, warum ich ihr den Antrag gemacht habe, doch das behalte ich für mich. 

Zitat

Deine Verlobung ist bezeichnend für grobe Fehler die du gleich zum Start dieser Beziehung eingegangen bist. Und so wie ich es raus lese, war das nicht die erste Beziehung mit so einem falschen Muster bei dir. Doch statt nun endlich zur Vernunft zu kommen und deine Fehler einzusehen, bestehst du auch weiterhin darauf richtig gehandelt zu haben... dann lernst du es vielleicht bei der nächsten Beziehung/Trennung.

Lernen, dass du dich mit einem Menschen verlobt hast, den du gar nicht kennst:

1. Kannst du einen Menschen nach ein paar Monaten gar nicht einschätzen. Man ist in den ersten Monaten durch Hormone vernebelt und zeigt sich oft von seiner besseren Seite. Das erste Jahr ist nur "kennenlernen", dann erst beginnt der Ernst... und bis dahin hast du es scheinbar mit deiner Verlobten nicht mal geschafft. Hör auf @Neice:

Dazu kann ich nicht viel schreiben. Sich so jung zu verloben, war ein Fehler. Das gebe ich zu. 

Zitat

2. Mädels entwickeln sich im Laufe der 20er extrem. Dh selbst wenn du wissen würdest wen du vor dir hast (was du nicht kannst), kannst du nicht wissen wer da in 3 Jahren vor dir steht... du verlobst dich also mit einer doppelt unbekannten Person. Und? Ist das schlau? Ist das kein Fehler???

Statt Alternativen zu haben und unabhängig zu sein, hast du ihr mit der Verlobung die Hundeleine in die Hand gegeben. Klar dass sie keinen Respekt mehr vor dir hat, so freizügig wie du dich ihr verschrieben hast... denk mal drüber nach und begreif es endlich!

Alternativen hatte ich nach'm Ausland keine. NULL. Wirklich. Das Bild mit der Hundeleine sehe ich auch vor mir. Dass sie keinen Respekt hat, sehe ich auch. 

Zitat

 

Das Thema Geld ist das nächste Ding, wo noch immer keine Einsicht bei dir herrscht. Dass sie (und auch du, sry aber weil sie Schulden macht gibst du selbst nochmal Öl ins Feuer?! Wie bitte???) nicht mit Geld umgehen kann sollte dir zu denken geben. Verschwendungssucht ist ein Ausschlusskriterium! Ergo kein LTR/Heiratsmaterial!

Und wie @tomatosoupschon angemerkt hat: Schuldeneprobleme und dennoch wieder Urlaub machen? Gehts noch? Du bist doch ein Paradebeispiel von "Nix gelernt". Als ich Student war habe ich mir kein einziges Jahr Urlaub gegönnt. Nicht weil ich es nicht wollte... ich konnte es mir schlicht nicht leisten und auf Pump so wie du zu leben geht für mich gar nicht. Darfst du anders sehen, dann aber nicht über Schulden jammern. Du hast keine festen Aussichten auf nen Job und wirfst wieder Geld raus... und jetzt komm nicht mit Billigurlaub. Jeder Cent der deinen Schuldenberg vergrößert ist einer zu viel. Hättest deine Freizeit mal lieber zum Jobben nutzen sollen, statt dein Grab noch tiefer zu schaufeln.

Ich drücke dir die Daumen, dass du irgendwann einen erhellenden Moment hast und diese 2 groben Fehler einsiehst = änderst. Erst dann darfst du dich erwachsen schimpfen. Und das mit den Daumen drücken meine ich aufrichtig.

 

Ich lebe nicht auf pump. Als Student habe ich 4 Jahre keinen Urlaub gemacht. Dies ist Billigurlaub, den ich mir leisten kann (sie aber nicht). Hier war ich nicht mutig genug, ihr das mitzuteilen, dass Urlaub keinen Sinn in unserer Situation macht. Aber wie es ein User über mir schon schrieb: Sie nimmt mich nicht ernst. Ich führe gar nicht mehr in der Beziehung. Meine Meinung ist ihr unwichtig und das hat mich erst dazu veranlasst, die "Beziehung zu retten". 
Danke dir für deine ehrlichen Einsichten und Ratschläge!

 

Am 23.7.2017 um 13:40 , El Rapero schrieb:

Der Te wandert aber auf jeden Fall auf ähnlichen Pfaden wie es scheint. Nicht ganz so extrem wie bei meinem Bekannten, aber doch schon eher außergewöhnlich und überstürzt.

Ich würde mich aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass da einfach eine starke Bedürftigkeit hintersteckt, ein starkes Verlangen nach "Erfüllung", die der TE wohl bei den Frauen sucht und sich dann gerne an die Hundeleine ketten lässt.

@El Rapero: Jap. Ist es auch. Wenn ich eine Zeit lang ohne eine Frau bin, lerne ich mich ein wenig mehr kennen. Doch, sobald ich eine Frau habe, vernachlässige ich alles andere. Die Frau wird zur einzigen Quelle des Glücks, sie merkt es und es ist dann belastend für sie. Ich lerne noch, wie ich unabhängig, aber trotzdem noch in einer LTR sein kann.

Zitat

 

Der Tipp ist zwar ausgelutscht wie ein Eisstil, aber mein Rat an den TE wäre, das Thema Frauen erstmal komplett abzuhaken und sich stattdessen mit sich selbst zu beschäftigen. Und nein, ich meine nicht wichsen, sondern wirklich Zeit für sich nehmen, nachdenken, Hobbies suchen oder verfolgen... Einfach etwas, um dem entgegen zu wirken und sich auf sich selbst zu berufen.

Das ist ein guter Ratschlag, egal wie ausgelutscht. Frauen werde ich nie komplett abhaken, doch mich mit mir selbst zu beschäftigen, das hat mir gefehlt. In den letzten 2 Monaten habe ich nur versucht, hart an der Beziehung/an mir zu arbeiten, ohne dass ich überhaupt so richtig Spaß dabei hatte. Es war konstanter Stress..

 

----------------

Zur aktuellen Situation:
Meine Gedanken und auch mein Wunsch ist es, auf eigenen Füßen wieder zu stehen.
Meine Verlobte tut relativ wenig, um mich an sie zu binden, weshalb ich auch keinen Grund sehe, bei ihr zu bleiben. 
Ich weiß, dass ich ein wenig Angst davor habe, wieder alleine zu sein, doch irgendwie möchte ich es im Moment. Ich will meinen eigenen Weg gehen. Ich hatte vor der Beziehung schon eine Vision, und die habe ich immernoch.

Meine Verlobte schrieb mir eine lange Nachricht, in der sie mir vorwarf, dass ich nun um die Beziehung kämpfen müsste. Sie schrieb, dass sie mich liebt und es alles doch ganz gut lief in der Woche, und dass sie mich absichtlich rausschmeißen musste, um mich wachzurütteln. 

Ich denke eher, dass meine Attraction auf einem Tiefpunkt ist bei ihr. Ich habe mich nicht bei ihr gemeldet. Sie hat sich zwar morgens telefonisch gemeldet, doch da war ich noch nicht wach, um ranzugehen. Und im Moment tut es mir gut, ohne sie zu sein. Immer, wenn ich an sie denke, bekomme ich so viel Stress und Druck im Körper, dass mir übel wird. Weil ich meinen Fokus nicht auf mich habe, sondern darauf, was sie als nächstes sagen oder tun wird (betaisiert).

Sie hat sich erst gestern zum ersten Mal wieder gemeldet. Seitdem nicht mehr.

Ich hake sie innerlich ab für's erste. Ich persönlich denke nicht, dass meine Attraction so stark ist, dass sie investieren wird. Ich denke eher, dass es dadurch kaputt gehen wird. Aber dann soll es so sein. Ich gehe meinen Weg trotzdem.

 

Ich danke euch allen für die Ratschläge.
Ich würde mich freuen, wenn ihr auf meine Antwort eingehen würdet.

 

LG

bearbeitet von DrHitch
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DrHitch schrieb:

Ich hake sie innerlich ab für's erste. Ich persönlich denke nicht, dass meine Attraction so stark ist, dass sie investieren wird. Ich denke eher, dass es dadurch kaputt gehen wird. Aber dann soll es so sein. Ich gehe meinen Weg trotzdem.

Also wenn bei dir die Beendigung des Studiums ansteht, während sie noch auf der Suche nach einem Studiumsplatz ist, bist du ausbildungsmäßig viel weiter als sie. Bei der Wohnsituation ist sie natürlich besser gestellt durch ihre Eltern und wenn sie genervt ist wg. Schulden und Wohnsituation, dann ist es besser, erstmal Abstand zu halten und dieses Verlobungs- und Zusammenziehen-Thema auf Eis zu legen.

Du brauchst natürlich erstmal eine eigene Wohnung oder eine WG und ich drücke die Daumen, dass das klappt und du dein Studium beenden wirst. Darauf kommt es jetzt an und darauf solltest du dich konzentrierenn. Attraction oder Invest oder "Freeze out" hin oder her. Mach´dein Ding und geh´ deinen Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2017 um 16:14 , DrHitch schrieb:

Dabei sind ihre Dramen und Manipulationen ja nichts schlimmes, doch ich knicke ein.
Ich wäre dir dankbar, wenn du dich dazu äußern könntest.

Such dir eine Frau, bei der Drama und Manipulation nicht zum Tagesgeschäft gehören. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Glückwünsche zum Sinneswandel. Hoffen wir das bleibt so, denn so wie es sich anhört, zeigte deine Freundin ja schon im Urlaub die ersten Auffälligkeiten die dir zu denken gegeben haben sollten. Haste durch die rosa Brille aber nicht gesehen.

Und bitte verabschiede dich mal allgemein vom Gedanken früh zu heiraten. Das endet oft in einer Scheidung. Das ist sogar statistisch belegt und ich seh es auch im Bekanntenkreis. Da sind sie dann nicht mal 30 und dürfen sich anhören, wer den jetzt schon wieder die Ex besteigt, wenn man das Kind abholt, für das (in Wahrheit für die Ex) man allen monatlichen Überschuss abdrücken muss. Das kann nicht wirklich dein Lebensziel sein.

Ach und gut möglich, dass deine Dame noch mal anklopft. Sie hat dich wie einen Boomerang weggeworfen und wundert sich, weshalb du nicht zurück geflogen kommst.

"Da kann doch was nicht stimmen. Lieber nochmal nachschauen." ist ihre Intention, keine sehnsüchtige Liebe. Sie hofft zb irgendwas wie (total aus der Luft gegriffene) Indizien für ne andere zu finden. Dann ist sie dir moralisch über und keiner kann mehr sagen sie habe überreagiert. Oder du sollst jetzt aber mal "richtig um sie kämpfen - ihr deine Gefühle beweisen"... Dass du dies schon die ganze Zeit bis zum Rande der psychischen Belastung getan hast? "Vergessen. Aber. Trotzdem."

Das Mädel tut dir einfach nicht gut und das geht so weit, dass dein Kopf und Körper dir eindeutige Alarmsignale geben. Höre da drauf. Kontaktsperre damit du nicht rückfällig wirst. Am besten gestern.

 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, DrHitch schrieb:

Dies ist Billigurlaub, den ich mir leisten kann (sie aber nicht). Hier war ich nicht mutig genug, ihr das mitzuteilen, dass Urlaub keinen Sinn in unserer Situation macht.

Das ist leider nicht die ganze Wahrheit, TE. Die Wahrheit ist nämlich, dass Du Angst hattest, sie zu verlieren. Und genau diese Angst steht Dir im Weg. Du musst in einer Beziehung IMMER bereit sein, die Frau zu verlieren, sonst bist du ein toter Mann. Ja, sie hassen eine solche Einstellung. Aber gleichzeitig bewundern sie es auch.

Du hast Dich verlobt, Dich verbogen, Dich verpflichtet. All das hast Du getan. Und zwar, weil Du glaubst, dass sie es wertschätzen wird. Lieber TE, nein, das wird sie nicht tun. Frauen tun das nicht. Du bist ein "Opfer" ihrer Hypergamie Einstellung. Ich empfehle Dir dringend das Buch: The rational male von Rollo Tomassi. Wenn Du halbwegs gut Englisch kannst, dann lies es in der Originalfassung. 

Ich hab übrigens mit 25 Jahren geheiratet, weil mir das der richtige Schritt erschien. Eine Cousine meiner (Ex-)Frau sagte anlässlich unserer Verlobung zu ihr: "Klasse. Abgesichert, weitersuchen..." Wir haben alle darüber gelacht, wobei mir schon damals schwante, dass dieser Satz viel bedeutender ist, als ich das erkennen kann. Und das stimmte. Eine Frau sucht immer nach dem besten Mann, den sie kriegen kann. Das Krankenschwester-Chefarzt Klischee. Das bezeichnet man als hypergamie. Und es ist in Frauen fest verdrahtet. Seit Jahrtausenden. Und das bedeutet, dass Deine Verlobte Dich solange "behält", wie sie glaubt, dass Du der beste Mann bist, den sie kriegen kann. Und wenn das nicht mehr so ist, dann... 

Wie meine Vorposter schon gesagt haben:

Eigene Wohnung, eigenes Leben, eigene Hobbys, eigener Freundeskreis, gute Optik (insbesondere das ist sehr wichtig !). Augen offen halten, Chancen erkennen und nutzen.
Du hast noch viel Zeit, Dich zu binden. Google mal "sexual market value" und schau Dir die Kurven von Mann und Frau an. Deine Verlobte ist mit 23 auf ihrem Peak. Dein Peak kommt erst mit 35.  

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

Frau Prinzessin ist unglücklich und projeziert ihr Unglück auf dich? Klassiker. So sind Frauen halt. Ganz nüchtern betrachtet kam der treffendste, wenn auch unromantischste Beitrag von @Neice

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor erst einmal: Es ist Schluss. Seit heute. Wie es dazu kam und wie krass das ablief, schreibe ich unten detaillierter. 

vor 17 Stunden, tomatosoup schrieb:

Also wenn bei dir die Beendigung des Studiums ansteht, während sie noch auf der Suche nach einem Studiumsplatz ist, bist du ausbildungsmäßig viel weiter als sie. Bei der Wohnsituation ist sie natürlich besser gestellt durch ihre Eltern und wenn sie genervt ist wg. Schulden und Wohnsituation, dann ist es besser, erstmal Abstand zu halten und dieses Verlobungs- und Zusammenziehen-Thema auf Eis zu legen.

Du brauchst natürlich erstmal eine eigene Wohnung oder eine WG und ich drücke die Daumen, dass das klappt und du dein Studium beenden wirst. Darauf kommt es jetzt an und darauf solltest du dich konzentrierenn. Attraction oder Invest oder "Freeze out" hin oder her. Mach´dein Ding und geh´ deinen Weg.

@tomatosoup: Eigene Wohnung wird im Moment klar gemacht, meinem Hobby habe ich mich gestern den ganzen Tag gewidmet und das war endgeil! Danke dir. Ich gehe meinen Weg, sagen mir meine Freunde auch im Moment.

vor 14 Stunden, Pornobarbie schrieb:

Such dir eine Frau, bei der Drama und Manipulation nicht zum Tagesgeschäft gehören. 

@Pornobarbie: Glaubst du mir, dass ich erst nach dem ich meinen Post hier rein geschrieben habe, gemerkt habe, dass sie wirklich sehr oft und sehr stark (aus Sicherheit) mich betaisieren will (und es auch schafft)? Erstmal kümmere ich mich um mich, dann irgendwann um die Frauen. Danke dir.

vor 14 Stunden, Suane schrieb:

Erstmal Glückwünsche zum Sinneswandel. Hoffen wir das bleibt so, denn so wie es sich anhört, zeigte deine Freundin ja schon im Urlaub die ersten Auffälligkeiten die dir zu denken gegeben haben sollten. Haste durch die rosa Brille aber nicht gesehen.

Und bitte verabschiede dich mal allgemein vom Gedanken früh zu heiraten. Das endet oft in einer Scheidung. Das ist sogar statistisch belegt und ich seh es auch im Bekanntenkreis. Da sind sie dann nicht mal 30 und dürfen sich anhören, wer den jetzt schon wieder die Ex besteigt, wenn man das Kind abholt, für das (in Wahrheit für die Ex) man allen monatlichen Überschuss abdrücken muss. Das kann nicht wirklich dein Lebensziel sein.

Ach und gut möglich, dass deine Dame noch mal anklopft. Sie hat dich wie einen Boomerang weggeworfen und wundert sich, weshalb du nicht zurück geflogen kommst.

@Suane: Du hattest recht. Sie hat angeklopft. Heute. Wollte "reden". Dann war es aus. Das mit dem Boomerang stimmte zu 100%. Aber wie, wo, was, das schreibe ich unten detaillierter hin. 

Zitat

"Da kann doch was nicht stimmen. Lieber nochmal nachschauen." ist ihre Intention, keine sehnsüchtige Liebe. Sie hofft zb irgendwas wie (total aus der Luft gegriffene) Indizien für ne andere zu finden. Dann ist sie dir moralisch über und keiner kann mehr sagen sie habe überreagiert. Oder du sollst jetzt aber mal "richtig um sie kämpfen - ihr deine Gefühle beweisen"... Dass du dies schon die ganze Zeit bis zum Rande der psychischen Belastung getan hast? "Vergessen. Aber. Trotzdem."

Das Mädel tut dir einfach nicht gut und das geht so weit, dass dein Kopf und Körper dir eindeutige Alarmsignale geben. Höre da drauf. Kontaktsperre damit du nicht rückfällig wirst. Am besten gestern.

 

@Suane: Sie hat heute im Gespräch versucht, irgendwas zu finden, um mir moralisch überlegen zu sein. Sie tut mir gar nicht gut, und ich bin froh für's erste, dass es aus ist. Auch wenn ein emotionales Tief noch kommen könnte. Sollte ich jetzt eine Kontaktsperre einleiten? Ich kenne mich damit NULL aus.

vor 5 Stunden, charons schrieb:

Das ist leider nicht die ganze Wahrheit, TE. Die Wahrheit ist nämlich, dass Du Angst hattest, sie zu verlieren. Und genau diese Angst steht Dir im Weg. Du musst in einer Beziehung IMMER bereit sein, die Frau zu verlieren, sonst bist du ein toter Mann. Ja, sie hassen eine solche Einstellung. Aber gleichzeitig bewundern sie es auch.

@charons: Jap. Hatte die Angst, sie zu verlieren. Die habe ich jetzt nicht mehr. Aber auch, in den letzten Tagen nicht mehr.

Zitat

Du hast Dich verlobt, Dich verbogen, Dich verpflichtet. All das hast Du getan. Und zwar, weil Du glaubst, dass sie es wertschätzen wird. Lieber TE, nein, das wird sie nicht tun. Frauen tun das nicht. Du bist ein "Opfer" ihrer Hypergamie Einstellung. Ich empfehle Dir dringend das Buch: The rational male von Rollo Tomassi. Wenn Du halbwegs gut Englisch kannst, dann lies es in der Originalfassung. 

Ich hab übrigens mit 25 Jahren geheiratet, weil mir das der richtige Schritt erschien. Eine Cousine meiner (Ex-)Frau sagte anlässlich unserer Verlobung zu ihr: "Klasse. Abgesichert, weitersuchen..." Wir haben alle darüber gelacht, wobei mir schon damals schwante, dass dieser Satz viel bedeutender ist, als ich das erkennen kann. Und das stimmte. Eine Frau sucht immer nach dem besten Mann, den sie kriegen kann. Das Krankenschwester-Chefarzt Klischee. Das bezeichnet man als hypergamie. Und es ist in Frauen fest verdrahtet. Seit Jahrtausenden. Und das bedeutet, dass Deine Verlobte Dich solange "behält", wie sie glaubt, dass Du der beste Mann bist, den sie kriegen kann. Und wenn das nicht mehr so ist, dann... 

Wie meine Vorposter schon gesagt haben:

Eigene Wohnung, eigenes Leben, eigene Hobbys, eigener Freundeskreis, gute Optik (insbesondere das ist sehr wichtig !). Augen offen halten, Chancen erkennen und nutzen.
Du hast noch viel Zeit, Dich zu binden. Google mal "sexual market value" und schau Dir die Kurven von Mann und Frau an. Deine Verlobte ist mit 23 auf ihrem Peak. Dein Peak kommt erst mit 35.  

@charons: Sex-Market-Value angeschaut. Danke für den Tipp. Ich kenne den Moment, wo etwas gesagt wird, du aber innerlich fühlst, dass es nicht stimmig ist. Dieses Gefühl, etwas sei nicht stimmig, habe ich vorher schon bemerkt, wollte es mir aber nicht eingestehen.

Der Tipp mit der guten Optik, definitiv. Das habe ich vernachlässigt in der letzten Zeit.

vor 3 Stunden, KillEmAll schrieb:

Frau Prinzessin ist unglücklich und projeziert ihr Unglück auf dich? Klassiker. So sind Frauen halt. Ganz nüchtern betrachtet kam der treffendste, wenn auch unromantischste Beitrag von @Neice

 

 

@KillEmAll: Danke dir. Ja, sie hat ihr Unglück auf mich projiziert, auch heute noch.

 

So, nun zum wichtigen Aspekt! 

Wir haben uns getrennt.

Wie es dazu kam, war beinahe schon lächerlich.

Ich wusste vor dem Telefonat, dass ich nichts zu verlieren habe:
Wenn Schluss ist, bin ich eine Frau los, die mich so viele mentale Ressourcen gekostet hat und aufgrund ihrer Unsicherheit so viel manipuliert hat (selbst heute noch!). Wenn sie zu mir will, auch ok, dann muss sie investieren.

Also, ich telefonierte mit ihr. Sie nannte mich direkt beim Vornamen, was sie nie tat. Hat im Gespräch noch gesagt, dass sie auch ein eigenes Leben hätte und gerne wissen würde, was nun Sache ist. Ich sagte ihr, dass ich Zeit brauche zum Nachdenken (Das war für sie ein Zeichen "Hah! Ich habe ihn noch ein wenig unter meiner Kontrolle!"), obwohl ich innerlich schon auf der logischen Ebene abgeschlossen hatte.
Als ich ihr das sagte, wiederholte sie mehrmals, dass das, was ich abziehe gar nicht geht (Shittests vom Feinsten). Sie wiederholte, dass es mit uns so nicht mehr weitergehen würde und dass es SO keine Zukunft mehr haben würde. Das sagte sie immer wieder. Dann war Schluss. Kein großes Gerede drum.

Das witzige ist, dass sie dann nachgefragt hat, ob ich denn das auch so sehe, dass Schluss ist. Sie wollte eine Reaktion, irgendeine Reaktion. Ich sagte ihr, dass ich ihr ja schon mitteilte, dass ich meine Zeit zum Nachdenken brauche, aber dies nun nicht mehr nötig ist. Das schockierte sie.

Dann versuchte sie NOCH einen draufzusetzen und sagte mir, dass wenn ich meine Sachen abhole, ich unbedingt das mit ihrer Familie absprechen müsste und "ja auf gar keinen Fall einfach so unangekündigt meine Sachen abholen soll". Keine Ahnung, was sie sich dadurch erhofft hat, wahrscheinlich wollte sie wieder eine Reaktion, ist auch egal. 
Ich reagierte ganz anders als von ihr erwartet, war ganz freundlich und sagte ihr, dass das doch kein Problem ist, ich werde mich ankündigen, es könnte jedoch sein, dass ich die Sachen erst in 2 Wochen abholen könnte und ob es für sie klar ginge. Sie knickte ein.  Dann hat sie sich nochmal vorangetastet in Richtung, ob ich denn wirklich ungerührt bleibe und das Schluss machen hinnehme. In dem Moment wurde mir bewusst, wie weit sie geht, nur um mich unter ihrer Kontrolle zu halten. Es war krass. Einfach nur krass..

 

Sie hat während des Gesprächs sehr viele Shittests, Vorwürfe und und und rausgehauen. Ich fand's heftig, wie weit sie geht, obwohl sie mich noch will (zumindest die Beziehung noch). Ich blieb jedoch im Frame. Ich habe im Gespräch immer wieder den Satz von @endless enigma im Kopf gehabt "Das instinktive Unterbewusste einer Frau wird versuchen dich zu betaisieren", daher sah ich alle Manipulationen und Vorwürfe gelassen, ging nicht mal drauf ein.


Ich werde meine Linie weiterfahren und wieder unabhängig sein. Es ist aus mit ihr. Und im Moment muss ich das verarbeiten, wieder klarkommen, und dann weiter schnurstracks grade aus. 
Ich danke euch, für eure Antworten und freue mich, wenn ihr dazu was kommentiert.


LG

Hitch

 

 

bearbeitet von DrHitch
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Krass! Respekt dafür, dass du das so durchgezogen hast. Schaffen nicht Viele, die TIpps direkt so umzusetzen und du weißt ja scheinbar, was für dich am besten ist.

Bleib der Linie treu! Jetzt kannst du all deine Ressourcen erstmal für Dich verwenden und Ruhe finden.

 

 

PS: Das Gespräch schien ja echt heftig. Da sieht man mal, wie sehr manche Frauen ihre Krallen ausfahren können, um einen Mann festzunageln.  Dass Sie dann noch die Familie mit reinzieht, war die absolute Krönung. Kannst wohl froh sein, dass die Sache Geschichte ist!

Hoffen Wir in Zukunft auf bessere Frauen, viel Glück dabei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.