Deutschen Bundesligaspieler ausstechen

254 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde, kleiner pinguin schrieb:

Bis zu diesem Tag.

Muss kurz telefonieren. BILD Zeitung anrufen.

Uff, da kommst ein paar Jahre zu spät 😏

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 3 Stunden, Aldous schrieb:

Aber nochmal die Frage: Was willste mit ner Frau, auf die du aufpassen musst? Und was glaubste, was für Frauen du mit so einem Mindset anziehst? Ich mein, wenn du ne coole Frau triffst. Und der erzählst, dass du ihr präventiv mit Konsequenzen drohen mussst, weil sie sonst Mist bauen würde. Glaubste wirklich, dass du dann dafür respektiert würdest?  Und sie dir dafür Vertrauen entgegenbringen wird, dass du ihr misstraust? Oder wird sie dich eher präventiv aussortieren?

Oder anders gesagt: Glaubste nicht, dass Führung entspannter ist, als Kontrolle?

Aldous, es IST genau Führung wenn ich ihr aufzeige wo die Grenzen liegen. Die Frage ist will ich der Mann sein der mit der Frau auf einem Date ist wo sie dann einfach mit einem anderen mann mitgeht oder will ich dieser Mann nicht sein.

Um aufpassen geht es dabei gar nicht. Und wenn die frau es eben als "cool" ansieht ständig mit anderen Männern was zu haben, kann sie es gern tun, so eine Frau nehme ich aber dann rein Beziehungstechnisch wirklich nicht ernst weil das Eigenschaften sind die LTR mäßig für mich RedFlags sind.

Letztendlich ist das mehr oder wenig mit einem Bewerbungsgespräch zu vergleichen, du hast was zu bieten als Mann, beziehung, und suchst nen Kandidaten der das und das mitbringen muss. Entweder man kommt zusammen oder eben nicht.

Ich mache an der Stelle nichts anderes als ihr zu sagen/zeigen was ich genau will und was ich auf keinen Fall will.

 

vor 3 Stunden, Aldous schrieb:

Gab mal ne ziemlich grauslige aber auch ganz witzige Umfrage von Parship

Mehr als Unterhaltungswert hat das aber nicht. Ja vielleicht drücken viele auf "ich trenn mich wenn er/sie an einen anderen denkt" bei der Abstimmung. Was sie in der Situation tun wenn sie selber drin sind ist aber was völlig anderes.

fremdgehen in dem Kontext wie ich es meinte war Sex mit einem anderen. Da ist für mich die Beziehung zuende ohne wenn und aber. Denn eine Frau die Untreu ist ist wie ein Eimer mit nem Loch. Es ist ja gerade DIE eine Eigenschaft, also Treue, die die Frau absolut mitbringen muss. Könnte man jetzt auch wieder biologisch erklären, aber jeder weiß was gemeint ist.

Und genau darum geht es einfach es auszustrahlen dass man eben nicht einer dieser Kerle ist die sich wenn SIE fremdgeht dann einreden lasse der Mann wäre ja Schuld gewesen wie das sehr viele Frauen in so einer Situation tun da kommen so Dinge wie "du warst ja nie für mich da" "hast mich zuwenig beachtet".

Was das angeht da bin ich Kompromisslos

Den Vorwurf den zumindest ich "Pickup" irgendwo mache ist  ist dass man viel zu sehr darauf bedacht ist sich den Frauen anzupassen und lernen soll Dinge die man eigentlich nicht geil findet toll zu sehen bzw zu tolerieren und eben weniger darauf bedacht ist selber als Mann klar zu definieren was man will und was man nicht will.

Wenn viele Frauen nun viele männliche Freunde haben dann ist es nicht umbedingt für jeden die Lösung das lernen zu akzeptieren und hinzunehmen, obwohl sie dies gar nicht wollen. Man kann stattdessen auch einfach hingehen und sagen dies und das will ich eben nicht. Es gibt nämlich auch haufenweise an Frauen die all das genauso sehen auf die Treffe ich aber gar nicht wenn ich bei der nächstbesten schon "gelernt" habe all ihre Eigenschaften zu akzeptieren und hinzunehmen die ich eigentlich aber kacke finde.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, PUA_Franky schrieb:

Mal ne Frage am Rande, findet ihr sowas bei Frauen eigentlich attraktiv? Also auf mich wirkt das sehr unattraktiv wenn ich wüsste die Frau ist so jemanden auf den Leim gegangen wurde dann 2-3Monate gebumst, sprich war das betthässchen und wird dann gedumpd. Ich gehe mal davon aus der Typ hat es beendet weil meist wollen die Frauen ja bleiben wenn sie gerade wegen dem Status mit som Kerl zusammen kommen. Sprich wollen langfristig selber nen Vorteil daraus ziehen.

Das sind reine Vermutungen deinerseits.

Mir persönlich ist es so was von egal, was die Frau und mit wem sie es  in ihrer Vergangenheit getrieben hat, wenn ich sie im hier und jetzt anziehend finde. Jede Erfahrung hat dazu beigetragen, dass sie die ist, die sie jetzt ist. Und da gehören auch dumme Entscheidungen zu. So what... 

Zeig mir den Mann, der nie dumme Entscheidungen getroffen hat. Ich bin auch nicht stolz auf jede Episode mit einer Frau... aber das hat mich halt auch geformt. 

Ich finde dieses Denken, Mann darf alles knacken und ist der tolle Hecht und Frau bloß nix, dann ist sie die Schlampe, total antiquiert. Ich für meinen Teil freue mich über Frauen, die sich davon befreien können und einen HSD haben.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 18 Minuten, bluerabbit schrieb:

Mir persönlich ist es so was von egal, was die Frau und mit wem sie es  in ihrer Vergangenheit getrieben hat, wenn ich sie im hier und jetzt anziehend finde. Jede Erfahrung hat dazu beigetragen, dass sie die ist, die sie jetzt ist. Und da gehören auch dumme Entscheidungen zu. So what... 

Okay ich verstehe das so dass du mit einer Frau die mal bei Dubai Porta Potties dabei war so gesehen kein Problem hättest?

Also falls es dir kein Begriff ist da lassen Frauen für viel Geld "alles" mit sich machen von Gangbang bis ins Gesicht scheißen lassen von anderen Männern usw.

Überhaupt kein Problem war sie also in ihrer Vergangenheit so gemacht hat?

vor 18 Minuten, bluerabbit schrieb:

Ich für meinen Teil freue mich über Frauen,


Dann freu dich doch. Ich finde das sehr als "strange" wenn man als Mann so denkt dass einem die Anzahl an Sexpartnern egal seien der Frau.

Ich frage mich auch woher diese Denke kommt, klingt für mich stark nach indoktrination dass es im heutigen Zeitgeist halt "In" ist etwas so zu sehen. Hat bisschen was aus der feministischen Ecke wo es auch diesen Katalog an Forderungen gibt an die Männer was sie grundsätzlich attraktiv zu finden haben, wovon sie sich angezogen fühlen sollen, und wovon nicht.

Muss dabei auch grad an Männer denken die bei Facebook Postings absetzen mit dem Inhalt dass die Frau mit 40 ja nun viel schöner und geiler wäre als noch vor 20Jahren. Ja gerade zu jedes weitere Jahr was sie auf dem Tacho bekommt sie in ihrer Schönheit und Attraktivität noch weiter steigern lässt...

Für mich ist das alles fernab von Logik und gesundem Menschenverstand..

 

Würdest du dir denn auch andere Dinge schönreden? Also mal angenommen es gibt was was du aktuell abstoßend findest oder nicht attraktiv. Würdest du dich hinsetzen und diesen "Denkfehler" dann versuchen zu überwinden wenn man dir sagen würde es wäre eben cooler dieses und jenes jetzt anders zu sehen?

 

Auf mich macht das eher so den Eindruck als würden sich bestimmte Männer grundsätzlich die ganze Zeit an die Frauen anpassen anstatt zuzugeben dass sie mit bestimmten Entwicklungen eher nicht einverstanden sind und nur weil Frauen etwas toll finden es von ihnen schon lange nicht auch als toll angesehen werden muss und akzeptiert. Also die Frau gibt die Richtung vor, der Mann folgt und akzeptiert.

Sorry aber mit Pickup und so hat das zumindest für mich nicht mehr viel zu tun... Sollte es nicht eher darum gehen die Frauen zu bekommen mit den Eigenschaften die man haben will? Und weniger darum sich komplett zu verstellen ?

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, PUA_Franky schrieb:

Okay ich verstehe das so dass du mit einer Frau die mal bei Dubai Porta Potties dabei war so gesehen kein Problem hättest?

Also falls es dir kein Begriff ist da lassen Frauen für viel Geld "alles" mit sich machen von Gangbang bis ins Gesicht scheißen lassen von anderen Männern usw.

Überhaupt kein Problem war sie also in ihrer Vergangenheit so gemacht hat?


Dann freu dich doch. Ich finde das sehr als "strange" wenn man als Mann so denkt dass einem die Anzahl an Sexpartnern egal seien der Frau.

Ich frage mich auch woher diese Denke kommt, klingt für mich stark nach indoktrination dass es im heutigen Zeitgeist halt "In" ist etwas so zu sehen. Hat bisschen was aus der feministischen Ecke wo es auch diesen Katalog an Forderungen gibt an die Männer was sie grundsätzlich attraktiv zu finden haben, wovon sie sich angezogen fühlen sollen, und wovon nicht.

Muss dabei auch grad an Männer denken die bei Facebook Postings absetzen mit dem Inhalt dass die Frau mit 40 ja nun viel schöner und geiler wäre als noch vor 20Jahren. Ja gerade zu jedes weitere Jahr was sie auf dem Tacho bekommt sie in ihrer Schönheit und Attraktivität noch weiter steigern lässt...

Für mich ist das alles fernab von Logik und gesundem Menschenverstand..

 

Würdest du dir denn auch andere Dinge schönreden? Also mal angenommen es gibt was was du aktuell abstoßend findest oder nicht attraktiv. Würdest du dich hinsetzen und diesen "Denkfehler" dann versuchen zu überwinden wenn man dir sagen würde es wäre eben cooler dieses und jenes jetzt anders zu sehen?

 

Zwischen mehrere Sex-Partner gehabt haben und in die Fresse scheißen ist ein himmelweiter Unterschied.

Und ich brauche mir nichts schön reden... es ist schon immer so bei mir gewesen, dass ich nichts auf die Anzahl der Sexpartner gebe.

Ok, du hast eine andere Sichtweise. Ich teile deine nicht, du meine nicht... kommt vor.

Gehört aber nicht in den Thread.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 8 Minuten, bluerabbit schrieb:

Zwischen mehrere Sex-Partner gehabt haben und in die Fresse scheißen ist ein himmelweiter Unterschied.

Find ich nicht. Entweder man kommt mit der Vergangenheit klar oder nicht. Du meintest doch dass du sie für ihre Vergangenheit nicht verurteilst. Obendrein Sex und in die Fresse scheißen liegt nicht soweit auseinander gibt da auch bestimmte Fetische und Neigungen.

 

vor 8 Minuten, bluerabbit schrieb:

es ist schon immer so bei mir gewesen, dass ich nichts auf die Anzahl der Sexpartner gebe. 

 

Ja ich verurteile ja niemanden dafür und wenn man das schon immer so sag sei es drum. find halt nur "merkwürdig" wenn beispielsweise ein Typ umbedingt ne Jungfrau will, dann ins forum geht und "raus geht" und nun auf einmal komplett auf 180grad gezogen wurde und ihm die Anzahl der partner komplett egal ist. Ich mein meine Ansprüche herunterzuschrauben und zu adaptieren empfinde ich halt als witzlos.

Es sind ja eigentlich eher die Ansprüche die man hat die man auch erreichen will ergo arbeitet man daran wie man das was man will auch erreichen kann und nicht wie man einfach andere dinge haben will

Aber wenn du nen blaues Auto willst ins Autohaus gehst wo es nur gelbe Autos gibt und du verlässt das Haus mit nem gelben Auto und findest Gelb die geilste Farbe überhaupt war zumindest nen sehr guter Verkäufer am Start. Pickup ist für mich halt weniger plötzlich vom Wunsch des blauen Autos wegzukommen zum Gelben hin sondern wo und wie ich eben an das blaue komme.

Sprich ich hab ein Ziel. Da will ich hin und jetzt gehts nur um das wie. Ist halt komisch wenn dann Leute ankommen "ne das willste gar nicht du willst was anderes, finde jetzt mal xy geil und toll"

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, PUA_Franky schrieb:

Okay ich verstehe das so dass du mit einer Frau die mal bei Dubai Porta Potties dabei war so gesehen kein Problem hättest?

Fällt dir eigentlich auf, dass du dich in deinen Argumenten im wesentlichen nur in deinen eigenen Vorstellungen bewegst?

Also du nimmst eine Information A, machst dein persönliches Bild B daraus, und argumentierst dann gegen B. Das nennt sich übrigens Strohmann.

@bluerabbit hat auf deinen Post geantwortet, als es um sexuellen Kontext und die Zahl der Sexpartner ging. Du eskalierst aut Kackspiele.

Is halt in Hinsicht auf Erkenntnisgewinn maximal wertlos immer nur mit der eigenen Projektion des Gegenübers zu sprechen.

vor 28 Minuten, PUA_Franky schrieb:

Auf mich macht das eher so den Eindruck als würden sich bestimmte Männer grundsätzlich die ganze Zeit an die Frauen anpassen anstatt zuzugeben dass sie mit bestimmten Entwicklungen eher nicht einverstanden sind und nur weil Frauen etwas toll finden es von ihnen schon lange nicht auch als toll angesehen werden muss und akzeptiert. Also die Frau gibt die Richtung vor, der Mann folgt und akzeptiert.

Warum juckt's dich eigentlich so sehr, was andere Leute machen? Du hast ja offenbar für dich passende Lösungen gefunden.

bearbeitet von Helmut
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, kleiner pinguin schrieb:

Und mit diesem Beitrag schwindet dein Status...

Vor dir? Damit würde ich leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, k.s.por schrieb:

Das dat' hier jetzt so eine Diskussion gibt, hätt' ich ja nicht erwartet... 

 

Um der Sache mal etwas den Interpretationsspielraum zu nehmen, klär ich mal auf. 

Irgendwie hatten die sich halt kennengelernt, was für Sie auch ziemlich aufregend war, weil sie ganz akuter BVB Fan ist. Man muss dazu sagen, dass Sie mMn. einen schlechten Männergeschmack hatte und von ihrer Mum schon früh darauf gepolt wurde, sich am besten nen Reichen mit Einfluss zu angeln. 

Nach 'ner gewissen Zeit und einigen Treffen, hat sie sich dann in Den verschossen und dementsprechend mehr erhofft. Die beiden haben sich anfangs ein paar mal in ihrer Wohnung getroffen und dann irgendwie nur noch auf einem Parkplatz und seiner Karre gebummst und gelabert... Zu dem Zeitpunkt hab ich nicht geglaubt, dass das was Gutes geben wird. Sie wurde dem Ganzen auch etwas "skeptisch" gegenüber und schob typischen Hirnfick und LiebesKummer. 

Dann eine zeit lang keinen Kontakt.... .....und es kam wieder getexte bei WhatsApp und Verabredungen. 

Er wusste irgendwann schließlich was Sie sich wünscht und ihre Intention war - seine hat er nicht geäußert. Sie war trotzdem naiv (oder doof?) genug um sich noch ein paar Mal mit ihm auf dem tollen Parkplatz zutreffen... beim letzten Date gab's eine "dämliche Unterhaltung" und danach hat sie wohl begriffen, dass ihre Hoffnungen auch nur Solche bleiben werden. Es gab dann noch ein wenig WA getexte und einige Zeit später war Sie total geknickt und hat sich bei ihm nicht mehr gemeldet. Von ihm kam auch nichts mehr. 

Und dieses Geschreibe bei WhatsApp... 🙄

Wenig Wortgewandtheit. Wirkte unsicher (auf Memos). Die Gefühlsbekundung hatte ihn auch sichtlich überfordert ("Ich weiß nicht was jetzt tun/sagen soll")... Ich hätte mir einen jungen Profi Fußballer wesentlich cooler und lässiger vorgestellt. Allgemein würden die meisten aus dem PUF sagen, dass er sich ziemlich schlecht und teils wirklich pussy-haft angestellt hat.

Und letztlich haben hier beide Seiten irgendwo recht. Er hat sie zum Vögeln "benutzt" und sie war naiv und vielleicht zu geblendet. Mm. hätte man(n) bei der Liebesbekundung den Schlussstrich ziehen sollen... Alles danach, ist eine Art den Ausnutzens. 

 

Zusammengefasst find ich die Story immer noch brutal kurios! 😂 Alleine die Tatsache, dass er sich auf'm ALDI-Parkplatz treffen wollte... weil er nicht mehr zu ihr wollte. Und es ist nicht so gewesen, dass er nen' goldenen Lambo gefahren ist, denn jeder erkannt hätte. Oder ihre Wohnung nicht vorzeigbar gewesen wäre.

 

Aber das zeigt auch die Macht von Status und/oder wie dämlich Mann sich verhalten kann, wenn ein YES-Girl vor einem sitzt.
Ich hab mich echt gefragt, was ihr da durch den Kopf ging; sei es beim Schreiben oder allgemein. >> Und das hat sie sich danach auch gefragt. Ihr war die Sache anfangs unangenehm (auch mir gegenüber), konnte aber auch vergleichsweise schnell drüber lachen und so hatte sich irgendwann der besagte Insider etabliert; der aber auch nur zwischen 3 Leuten bekannt war. 

An die große Glocke kam die Story natürlich auch nicht. Stolz war sie da auch nicht drauf. Dafür hat sie sich immer besonders aufgeregt, wenn Xxx schlecht gespielt hat haha

 

Ein PUA hätte den Typen nicht aus "Bedrohung" angesehen 😉

Naja, ich kannte früher vom Fußball auch ein paar Junioren-Nationalspieler und zu dieser Zeit war das mit den Leistungszentren noch nicht. Aber die Jungs, die wirklich Fußballer werden wollen und durch die Jugendakademien müssen, die haben mal so gar kein Leben. Außer Schule und Fußball ist da null. Das heißt, der Typ hat so gar keine Ahnung, was bei Frauen abgeht und ist daher natürlich verunsichert. Das einzige, was er geschnallt hat, dass ihm nach seinem `Durchbruch`der Status alle Türen öffnet. Also woher soll er Alpha sein oder wissen, wie man sich Frauen ggü verhält. Jetzt sei mal dahingestellt, ob er was im Kopf hat oder nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, PUA_Franky schrieb:

Dann freu dich doch. Ich finde das sehr als "strange" wenn man als Mann so denkt dass einem die Anzahl an Sexpartnern egal seien der Frau.

Ach weißte, jeder soll sich genau das suchen was er will. Vorlieben darf man haben - sollte man sogar. Nur sollte man sich auch selbst als Maßstab nehmen. Wenn ich mit 100 Frauen geschlafen habe, kann ich eine Frau nicht dafür herabsetzen mit 100 Männern geschlafen zu haben. Ist halt einfach heuchlerisch. Kann trotzdem ein LTR-redflag für mich sein. Wobei ich mich da schon fragen würde, wie man dann zum Schluss kommt, dass man selbst LTR-Material wäre...

Aber so ist das halt mit Vorlieben, die verraten immer auch etwas über mich selbst.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, ToTheTop schrieb:

Ach weißte, jeder soll sich genau das suchen was er will. Vorlieben darf man haben - sollte man sogar. Nur sollte man sich auch selbst als Maßstab nehmen. Wenn ich mit 100 Frauen geschlafen habe, kann ich eine Frau nicht dafür herabsetzen mit 100 Männern geschlafen zu haben. Ist halt einfach heuchlerisch. Kann trotzdem ein LTR-redflag für mich sein. Wobei ich mich da schon fragen würde, wie man dann zum Schluss kommt, dass man selbst LTR-Material wäre...

 

Und kommst du zum Ergebnis du bist kein "LTR-Material", dann lebst du für immer alleine, weil du ja keine minderwertie Ware an die Frau bringen willst? 

Oder was ist die Conclusio deines Ergusses? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, The-Rock schrieb:

Und kommst du zum Ergebnis du bist kein "LTR-Material", dann lebst du für immer alleine, weil du ja keine minderwertie Ware an die Frau bringen willst? 

Oder was ist die Conclusio deines Ergusses? 

Nein, die Conclusion ist, gleiches Recht für alle. Ich kann nicht jemand anders für etwas verurteilen, was ich selbst tue.

Man könnte auch sagen, dass man generell toleranter sein könnte ggü anderen und deren Einstellung, Leben etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, The-Rock schrieb:

Oder was ist die Conclusio deines Ergusses? 

Und was triggert dich da jetzt an meinem Statement?

Wenn ich jemanden für etwas als Partner ablehne, dass ich selbst 1:1 so handhabe, dann sollte ich mir darüber einfach mal Gedanken machen. Mehr nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, bluerabbit schrieb:

Also woher soll er Alpha sein oder wissen,

Keine Ahnung - von seinem Vater? Gibt ja auch genug Jungs, die sich nicht erst mit PU beschäftigen "müssen" damit's mit den Mädels läuft oder um ihren Weg von 'Alpha' zu finden. Gut... er schien nicht dazu zugehören. 

Und Erfolg soll doch eigentlich auch das Selbstbewusstsein boosten >> und den Rest der Verkettung, der allgemein hin bekannt ist << oder?  

Ist eigentlich auch latte. Ich hatte einfach was "anderes" erwartet 🤷‍♂️ Und unter uns: Man muss kein Alpha sein, um "Ich möchte keine Beziehung haben" oder so, sagen zu können. 

 

Und wenn man durch den Status ziemlich viel Auswahl hat, dann wird man vermutlich auch viel mit Mädels haben. Sollte das nicht auch schulen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte man einen Fußballer anders behalten @ alle die den gleich Boxen oder ihr Revier markieren wollen? Oder reagiert ihr genauso bei dem ziemlich nerdigen Otto der deiner Freundin auf den arsch klatscht/euch ignoriert und ihr hinterher sabbert? Nein weil der ja keine Gefahr für euch ist, der Fußball-Profi anscheinend schon 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, bluerabbit schrieb:

Ich kann nicht jemand anders für etwas verurteilen, was ich selbst tue.

Hab ich auch gesagt als Frauen mich fragten warum ich fünf mal am Tag heule und kreischend wegrenne wenn ein Insekt vorbeifliegt. Sie haben mich trotzdem dafür verurteilt. Ungerechte Welt.

  • HAHA 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Lemonade schrieb:

Warum sollte man einen Fußballer anders behalten

Klammern wir Fußballer doch einfach mal aus. Es bleibt: Status und Money + was jeder andere auch auf dem Kasten haben kann oder auch nicht. Das sollte man entsprechend bedenken. 

Ich würde jetzt einfach sagen, dass hier Fußballer in dem Kontext direkt ein anderes Bild im Kopf erzeugt. So'n arroganter Hannes der einfach meint, er könnt sich mehr rausnehmen und sich auch so verhält. Sind viele allergisch drauf^^ 

 

vor 30 Minuten, Lemonade schrieb:

euch ignoriert und ihr hinterher sabbert?

Juckt mich nicht 😄 

 

=/=

vor 30 Minuten, Lemonade schrieb:

Otto der deiner Freundin auf den arsch klatscht

Fände ich nicht so witzig... da würde ich dann auch entsprechend reagieren. Egal ob Fußballer oder Low-Otto 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, PUA_Franky schrieb:

Aldous, es IST genau Führung wenn ich ihr aufzeige wo die Grenzen liegen. Die Frage ist will ich der Mann sein der mit der Frau auf einem Date ist wo sie dann einfach mit einem anderen mann mitgeht oder will ich dieser Mann nicht sein.

Ob du dieser Mann bist, hängt von ihrem Verhalten ab. Nicht davon, was du sein oder ihr aufzeigen willst. Ist darum weniger Führung, sondern mehr nen Erziehungsversuch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Stunden, ToTheTop schrieb:

Ach weißte, jeder soll sich genau das suchen was er will. Vorlieben darf man haben - sollte man sogar. Nur sollte man sich auch selbst als Maßstab nehmen. Wenn ich mit 100 Frauen geschlafen habe, kann ich eine Frau nicht dafür herabsetzen mit 100 Männern geschlafen zu haben. Ist halt einfach heuchlerisch. Kann trotzdem ein LTR-redflag für mich sein. Wobei ich mich da schon fragen würde, wie man dann zum Schluss kommt, dass man selbst LTR-Material wäre...

Aber so ist das halt mit Vorlieben, die verraten immer auch etwas über mich selbst.

Seh ich anders zumal es mit "herabsetzen" nichts zu tun hat. Ist nen ziemliches Totschlagargument denn damit würde ich ja jeden herabsetzen mit dem ich keine Beziehung will. So gesehen wäre dann auch die beste Freundin "herabgesetzt" wenn man sagt sie ist zwar nen toller Mensch aber Beziehung will ich trotzdem nicht. Das führt also in der Diskussion zu nicht. Zumal ich nicht herabsetze sondern eher Dinge formuliere die ich eben akzeptieren will und nicht akzeptieren will.

Wenn der Mann mit 100 Frauen geschlafen hat muss er auch toll finden wenn die Frau mit 100 Männern geschlafen hat für mich ebenfalls nonsens. Ob "man" LTR Material ist oder nicht entscheidet sowieso das gegenüber und nicht man selbst. So oder so ist es etwas subjektives weil LTR Material oder keines mache ich an meinen eigenen subjektiven Maßstäben fest, und die Frau an ihren. Von daher muss ich gar nicht sagen wenn ich mit 100 Frauen geschlafen habe dass ich das bei ner Frau ebenso akzeptieren muss. Für mich wäre 100 Männer bei ner Frau tiefrotes Redflag. Ob sie mit meinem Laycount dann klar kommt oder damit dass ich es bei Frauen eben so sehe wie ich es sehe kann einzig und allein diese Frau beantworten...

vor 4 Stunden, bluerabbit schrieb:

Nein, die Conclusion ist, gleiches Recht für alle. Ich kann nicht jemand anders für etwas verurteilen, was ich selbst tue.

Was hat das nun mit "Recht" zu tun? Gar nichts. Niemand will irgendwem was verbieten. Ich mein du warst es weiter oben doch auch erst sagste "Vergangenheit ist mir komplett egal" und kurz darauf biste auch schon wieder am zurückrudern...

 

vor 4 Stunden, ToTheTop schrieb:

Wenn ich jemanden für etwas als Partner ablehne, dass ich selbst 1:1 so handhabe, dann sollte ich mir darüber einfach mal Gedanken machen. Mehr nicht.

Nein siehe Job, siehe Status usw. Sagste auch wenn du 50h am malochen bist die Frau es ebenso machen muss? Das ist schon nen ziemlicher Wahn von Gleichmacherei.

Eine Frau die 100 Männer hatte ist für mich sowieso nicht mit einem Mann der 100 Frauen hatte zu vergleichen, allein schon wegen den Geschlechterrolle Bindung, Verführung.

Am Ende ist ne Frau nunmal kein Mann. Du sagst auch nich ne Frau muss sich genauso sehr vom äußeren Erscheinungsbild angezogen fühlen wie Männer es müssen und du als Mann musst Status bei ner Frau toll finden. Also wenn ich dir zB sage ich bin Feuerwehrmann aus welchem Grund müsste ich ne Frau die das gleiche tut jetzt akzeptieren oder toll finden? Und wenne aufen Bau bist dann musste die Mannsweiber die dort meist arbeiten und mehr maskulines als feminines austrahlen ebenso toll finden?

Wie wäre es damit wenn jeder selber entscheidet was er will und was er nicht will? Auch nen 200kg Fettsack kann sagen er will nur Freundinnen vom Typ Model. Er kann auch sagen seine Freundin hat Sport zu machen obwohl er selbst keinen betreibt. Das bleibt am Ende den beiden Personen überlassen.

Alles andere geht für mich viel zu sehr in die ecke anderen vorschreiben zu meinen was sie wie zu sehen haben. Mal ernsthaft gehts nach Feministinnen musste als Kerl der 5mal die Woche ins Gym geht halt auch die dicke Berta die keiner haben will attraktiv finden weil alles andere wäre ja diskriminierend. Und gehts nach denen würde ein 40jähriger Mann der mit ner 20jährigen ins Bett steigt sich direkt strafbar machen und hat dafür bestraft werden einfach weil manchen diese ungleichheit halt nicht passt.

vor 1 Stunde, Aldous schrieb:

Ob du dieser Mann bist, hängt von ihrem Verhalten ab. Nicht davon, was du sein oder ihr aufzeigen willst. Ist darum weniger Führung, sondern mehr nen Erziehungsversuch.

Der Verhalten der Frau ist nur die Konsequenz. ergo es äußert sich nur an ihrem Verhalten. An ihrem Verhalten kannst du so gesehen ablesen wo du bei ihr stehst, was sie von dir denkt. Und wenn sie nunmal denkt du bist der Idiot der ihr alles verzeiht dann verhält Frau sich in aller Regel anders als wenn sie denkt dass sie mit Aktion xy auf lebenszeit verschissen hat. Es geht auch nicht um "Erziehung" ist vielleicht so gesehen eher das Beiprodukt wenn überhaupt. Ich sage ihr ja nicht wenn sie mit dem anderen Typen ins Bett geht dass die Beziehung dann zuende ist damit sie nicht mit dem ins Bett steigt. Sondern einfach weil die Beziehung für mich dann wirklich zuende wäre. Sie kann am Ende des Tages machen was sie will, allerdings hat ihr handeln Konsequenzen. Im Grunde ist das das normalste der Welt.

Wenn du dich für B entscheidest entscheidest du dich damit gleichzeitig gegen A. Biste jetzt aber der "Idiot" denkt Frau wenn es mit B nicht klappt sie zurück zu A kann. Und ob sie das denkt liegt an deinem Verhalten und das was du ausstrahlst.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Plan ob das deine Argumentationsstrategie ist, aber @Helmut hat 100% Recht. Du interpretierst in JEDE Aussage etwas rein, was dort gar nicht steht. Eigentlich ist meine Aussage sogar ziemlich nah an deiner Meinung. Checkst du aber grade irgendwie nicht, atme mal durch. Und lass bitte diese völlig aus der Luft gegriffenen Beispiele mal stecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, PUA_Franky schrieb:

Der Verhalten der Frau ist nur die Konsequenz. ergo es äußert sich nur an ihrem Verhalten. An ihrem Verhalten kannst du so gesehen ablesen wo du bei ihr stehst, was sie von dir denkt. Und wenn sie nunmal denkt du bist der Idiot der ihr alles verzeiht dann verhält Frau sich in aller Regel anders als wenn sie denkt dass sie mit Aktion xy auf lebenszeit verschissen hat. Es geht auch nicht um "Erziehung" ist vielleicht so gesehen eher das Beiprodukt wenn überhaupt. Ich sage ihr ja nicht wenn sie mit dem anderen Typen ins Bett geht dass die Beziehung dann zuende ist damit sie nicht mit dem ins Bett steigt. Sondern einfach weil die Beziehung für mich dann wirklich zuende wäre. Sie kann am Ende des Tages machen was sie will, allerdings hat ihr handeln Konsequenzen. Im Grunde ist das das normalste der Welt.

Wenn du dich für B entscheidest entscheidest du dich damit gleichzeitig gegen A. Biste jetzt aber der "Idiot" denkt Frau wenn es mit B nicht klappt sie zurück zu A kann. Und ob sie das denkt liegt an deinem Verhalten und das was du ausstrahlst.

Ja, wie gesagt ist das das Prinzip der Herrchen-Hündchen-Beziehung. So lange, wie sie dich für das Herrchen hält, folgt sie dir. Und wenn sie dich für nen Idioten hält, pinkelt sie dir ans Bein.

Ist in LDS ein Beispiel für ein LSE-Mindset. Und glücklicherweise ist das kein Naturgesetz und nix, was notwendigerweise so laufen müsste. Sondern es ist ein Mindset, das man selbst erzeugt. Weil man es irgendwann mal so gelernt hat. Liegt zwar in der Natur der Sache, dass sich solche Mindsets selbst bestätigen. Beispielsweise, indem man Frauen anzieht, die mit komplementären Mindsets unterwegs sind.

Darum die Frage, ob sich das lohnt? Ich mein, stell dir mal ne Frau vor, die einigermaßen klarkommt - und etwas realisitischer unterwegs ist. Der wird klar sein, dass du mal gut drauf bist und mal komplette Durchänger hat. Genauso, wie sie selbst auch. Und der auch klar ist, dass ihr täglich Männern übern Weg laufen, die sie attraktiv findet. Durchaus auch attraktiver als dich. Und mit denen sie natürich vögeln möchte. Genauso, wie dir dauernd anziehende Frauen übern Weg laufen. Gleichzeitig wird das alles für sie nicht übermäßig bedeutsam sein. Weil sie auch klarkommt, ohne durch die Gegend zu vögeln.

Wenn du mit ihr eine Beziehung eingehst. Dann wird sie merken, was dir wichtig ist. Und darauf Rücksicht nehmen. Ohne, dass das irgendwie ne große Sache wäre. Sondern weils nen no-Brainer ist. Weil sie Rücksicht auf sich nimmt, nimmt sie Rücksicht auf dich.

Grenzen aufzeigen und Ansagen machen, sind dann ziemlich unnötig.

Oder anders gesagt: Wenn du so einer Frau verklickerst, dass du ihr keinen Meter übern Weg traust. Und ihr auch nicht zutraust, dass sie selbst weiss, was sie will. Sondern du davon ausgehst, dass ihr Verhalten die Konsequenz deiner Ansage wäre. Was glaubste, wird sie dann machen?

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Stunde, Aldous schrieb:

Grenzen aufzeigen und Ansagen machen, sind dann ziemlich unnötig.

Ich rede nicht davon dass man der verbalisieren muss zwangsweise. Aber bitte verrate mir doch mal woher die Frau wissen soll bitte schön wie ich über Fremdgehen denke wenn ich es ihr weder sage noch irgendwie sonst mitteile?

 

vor 1 Stunde, Aldous schrieb:

Wenn du so einer Frau verklickerst, dass du ihr keinen Meter übern Weg traust.

Ich habe nicht gesagt dass ich ihr nicht über den Weg traue. Wieso interpretierst du in mein "ich zeige ihr Grenzen auf" ein "du traust ihr nicht" hinein?

 

Vielleicht sagt dir der Begriff des Shittest ja irgendetwas. Was ist das wenn kein Testen als Mann von der Frau? Auf diese Tests "erwartet" die Frau eine bestimmte Reaktion/Antwort, wenn auch in aller Regel unterbewusst.

Wenn die Frau mir sagt "hey ich schlaf am Freitag bei xy, nem guten Arbeitskollegen" dann muss das nichtmal heißen dass sie das wirklich konkret vor hatte sondern einfach dich testen wollte wie du darauf reagierst.

Die meisten Kerle werden dies, sofern sie es denn wirklich vor hat, sicherlich nicht sehr begeistern wenn sie dort pennt. In meinen Augen gibt es jetzt 2 Fraktionen: Die einen die einen machen auf "das stört mich gar nicht, mach ruhig was du willst mein vertrauen ist greeenzenlos, ich bin so alpha deswegen ist für mich alles okay was du machst". Und auf der anderen Seite eben die die klar sagen dass sie das nicht wollen.

Wenn es für dich okay ist weil du wirklich so denkst und dir das nicht nur einredest weil Pickup dir sagt wenn du so denkst dass dich das nicht stört ist das eben Positiv und wenn du anders denkst ist das Negativ, sondern wenn es für dich innerlich wirklich okay ist, schön dann sag ihr das so. Wenn es für dich aber nicht okay ist, dann sag es eben auch.

 

Ich vertraue ihr, gleichzeitig habe ich aber auch eine genaue Vorstellung sowohl von einer Frau als von einer LTR die ich mit ihr führe. Was ich will und was ich nicht will.

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 3 Stunden, ToTheTop schrieb:

Du interpretierst in JEDE Aussage etwas rein, was dort gar nicht steht.

Nein, nehm doch nochmal das Beispiel weiter oben mit dem "mir ist egal wieviele Partner sie hatte". Ist doch Schwachsinn weil Kackspiele sind ihm anscheinend nicht mehr egal auf einmal. Was soll man daraus ableiten? Ist ihm jetzt die Anzahl der Sexpartner egal oder nicht? Oder kommt es drauf an was die Frau mit diesen 100 Partnern im bett getrieben hat? Sind also die 100 Partner nur dann für ihn okay sofern da 0815 Sex stattgefunden hat. Also Natursekt und Kaviarspielchen stören ihn dann wiederum schon?

Und wo ist jetzt genau der Unterschied dazu wenn ich sage mich stört die Anzahl an Partnern und ihn stört die sexuelle Praktik die die Frau mit anderen beim Sex ausgeübt hat.

Also dass man sich an der Anzahl der partner stört geht überhaupt nicht, wenn die frau aber kackspielchen mit anderen gemacht hat dann sagt man aber auf einmal dass es ja nachzuvollziehen ist?

Wenn man sagt die Anzahl der Sexpartner sind einem egal dann schließt das für mich erstmal auch sämtliche sexuellen Praktikten ein die mit diesen 100 Partnern die Frau verübt hat. Und genau daran stört er sich ja jetzt am Ende doch wieder...

 

Vielleicht hätte er nen Sternchen dran machen sollen: * Anzahl der Sexpartner einer Frau ist mir egal solange x und y nicht zu den sexuellen Praktikten dabei gehört hat.

 

Wobei er so oder so die Frau dann ja eben doch wieder für ihre Vergangenheit verurteilt. Da kann ich Leuten die so denken haargenau den selben Vorwurf machen den manche hier mir machen wollen.

Und am Ende hat eben so jeder seine ganz eigene Vorstellung davon was er will was für ihn akzeptabel ist und was nicht.

Nur kommen dann wieder Leute daher und meinen dieser oder jenen Meinung einen Stempel aufdrücken zu müssen ala "ja aber das ist halt negativer wenn du so denkst dann hast du noch mindset probleme und so!"

Ergo sie kommen dann nicht einfach ohne eine Wertung aus wobei ihr eigenes Weltbild natürlich über allem steht.

 

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, PUA_Franky schrieb:

Ich habe nicht gesagt dass ich ihr nicht über den Weg traue. Wieso interpretierst du in mein "ich zeige ihr Grenzen auf" ein "du traust ihr nicht" hinein? 

Guckstu:

Am 23.1.2020 um 19:47 , PUA_Franky schrieb:

Welche Frau wird dich wohl eher betrügen, die die eh weiß du verzeihst ihr alles oder die die genau weiß wenn die Sache herauskommt dann schmeißt der Typ sie hochkannt raus ohne wenn und aber und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche

Damit setzt du nen Rahmen. Und zwar nicht durch Führung. Sondern durch Zuweisung.

Ist kein unübliches Mindset. Sondern weit verbreitet. Also Zuweisungen, die Sanktionierung begründen sollen. Frage war allerdings, ob sich das lohnt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.