Über die Liebe, wo sie hinfällt und die Ehrlichkeit

183 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 49 Minuten, SchwenIsAwesome schrieb:

Will ich ja nicht schlecht reden. Wird schon auch seine Erfahrungen und Reifevorgänge gemacht haben. Ändern tut es an der Situation an sich ja auch nichts. Für mich also eher nebensächlich.

das ist auf jeden fall ein souveräner Umgang mit diesem Sachverhalt. ich denk ne klare ansage a la "ab morgen bin ich auf reisen - dein restlicher kram steht im Keller. sollte er da immer noch stehen wenn ich zurück bin werde ich nen Termin für den Sperrmüll klar machen" sollte angemessen sein. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, SchwenIsAwesome schrieb:

Über die Liebe und wo sie hinfällt ;D

Will ich ja nicht schlecht reden. Wird schon auch seine Erfahrungen und Reifevorgänge gemacht haben. Ändern tut es an der Situation an sich ja auch nichts. Für mich also eher nebensächlich.

Von der reflektierten Haltung deiner Freundin ist in den letzten Seiten eher weniger zu sehen. Umso erstaunlicher und Respekt, dass du all dies so konsequent durchziehst. Auch wenn es dir momentan schwer fallen mag. 

Aber da frage ich mich auch schon, wie soviele Red Flags auf einmal auftauchen konnten?

  • Dass sie dich belügt und mit ihrem neuen Lover bereits zusammen war, während du ihr "Freiraum" schaffen wolltest
  • ihre Uneinsichtigkeit und kindisches Verhalten für eine 30 jährige gestandene Frau die Beziehung für abgeschlossen zu akzeptieren, die Verantwortungslosigkeit und das niedrige Niveau an Pflichtgefühlen schnellst möglichst ihre Sachen aus der gemeinsamen Wohnung auszuräumen
  • sich sinnlos in solch einer Phase zu besaufen anstatt alle offene Fragen auszuräumen
  • einen 7 Jahre jüngeren Typen zu daten (?) und den langjährigen Freund mit guter, solider Zukunftsbasis aufs Spiel zu setzen
  • usw. usf.

Vielleicht lagen vorher schon gewisse Warnzeichen vor, die du nicht erkannt hast? Ein guter Weg auch mit einer Beziehung abzuschließen ist, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen und zu reflektieren, welche Kausalitäten zum Fehlverhalten der Ex-Partnerin geführt haben.
Welche eigene Fehlverhalten womöglich zu diesem letztendlichen Outcome führten?

Aber lass dir da ruhig Zeit, momentan bist du womöglich noch in der 1. Phase der Trennung. Ich wollte das nur mal angemerkt haben. So, dass du in Zukunft auch besser screenen kannst und Red Flags besser eruieren. Nur mal so für die zukünftige Mrs. SchwenIsAwesome 😉

LG

 

bearbeitet von pMaximus
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann irgendwie echt nicht glauben, dass sie diesen Typ, den Kollegen, ohne Witz mit in dein Haus bringt.

What.

The.

Godless.

Fuck.

Die Frau ist echt mal die Härte. Einfach unglaublich.

The balls on this women have unholy proportions.

Oder weniger wohlwollend gesagt:

She doesnt give a fuck about anyone or anything.

Glaub mir, Mann. Du solltest dich hinknien, vor dieser Frau, eine ihrer Patschehändchen halten und ihr strahlend und dankbar sagen:

'Thank you my dear, that you take yourself out of my life forever'.

Sie tut dir einen Gefallen. Glaubst du wirklcih, dass so ein Mensch eine Bereicherung in deinem Leben wäre. Sei froh, dass du sie lost bist.

Echt jetzt.

Be strong.

bearbeitet von lowSubmarino
  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ganze entpuppt sich hier auch immer mehr zum total Deasaster für sie. Warmer wechesel in ne neue Beziehung - Drama am Ende - 7 Jahre jüngerer Rebound - den absoluten Schlußstrich mit allen Mitteln nach hinten rauszögern.

 

Ich sge auch, dass hier in spätestens 4 Wochen wieder zurückgerudert wird. Von Seiten der Ex natürlich. TE du musst hier nen eisenharten Frame entwickeln. Sie wird wieder ankommen, wenn der Rebound verbraucht ist.

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, lowSubmarino schrieb:

Ich kann irgendwie echt nicht glauben, dass sie diesen Typ, den Kollegen, ohne Witz mit in dein Haus bringt.

What.

The.

Godless.

Fuck.

Die Frau ist echt mal die Härte. Einfach unglaublich.

The balls on this women have unholy proportions.

Oder weniger wohlwollend gesagt:

She doesnt give a fuck about anyone or anything.

Glaub mir, Mann. Du solltest dich hinknien, vor dieser Frau, eine ihrer Patschehändchen halten und ihr strahlend und dankbar sagen:

'Thank you my dear, that you take yourself out of my life forever'.

Sie tut dir einen Gefallen. Glaubst du wirklcih, dass so ein Mensch eine Bereicherung in deinem Leben wäre. Sei froh, dass du sie lost bist.

Echt jetzt.

Be strong.

 

vor 5 Minuten, Newborn schrieb:

Das Ganze entpuppt sich hier auch immer mehr zum total Deasaster für sie. Warmer wechesel in ne neue Beziehung - Drama am Ende - 7 Jahre jüngerer Rebound - den absoluten Schlußstrich mit allen Mitteln nach hinten rauszögern.

 

Ich sge auch, dass hier in spätestens 4 Wochen wieder zurückgerudert wird. Von Seiten der Ex natürlich. TE du musst hier nen eisenharten Frame entwickeln. Sie wird wieder ankommen, wenn der Rebound verbraucht ist.

Word. Die Jungs haben es bereits eindeutig und klar gesagt. 

Falls, und die Wahrscheinlichkeit ist gar nicht abwegig, sie wieder zurück kommen sollte, musst du auch hier standfest bleiben und deinen Frame halten. Auf keinen Fall einknicken. Good luck Bro! 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin eigentlich auf der Arbeit und muss ne dringende Kalkulation fertig machen, aber ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen.

Ein Toller Thread. Du bist nen anständiger Typ. Die wird sich noch früh genug in den arsch beißen dich gehen gelassen zu haben. 

Ankommen wird sie und da bin ich mir zu 100% sicher. Lass sie aus deinem Leben raus. Die hat dich, seitdem sie sich nicht mehr sicher war, verarscht bis aufs schärfste und wollte dich so lange als Backup behalten, bis sie sich bei dem neuen sicher ist. Am Ende folgen die Rehaugen und die runterkullernden Tränen, die einen zu mehr Sanftheit ermutigen sollen.

Ekelhaft, wirklich ekelhaft. Du rockst das 🤘

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SchwenIsAwesome Es ist krass wie sich unsere Geschichten ähneln. Ich habe gerade das gleiche in grün durch. Nur war ich schon seit 8 Jahren in dieser LTR und zu allem Überfluss auch noch verheiratet und nicht mal 4 Monate nach der Hochzeit fing sie nach einer Firmenfeier eine Affaire mit ihrem Arbeitskollegen an und ich wurde über Wochen und Monate im Unklaren gelassen und konnte mir die üblichen Lügenmärchen anhören. Sie fährt mit ein paar Arbeitskollegen in die Stadt, stattdessen war sie mit ihrem Kollegen im Hotel und hat sich von ihm ficken lassen (ne Stunde vorher hat sie mir noch geschrieben wie sehr sie mich doch liebt). Als er sie später nach Hause brachte, hat er mir noch dreist ins Gesicht gegrinst, nachdem er kurz vorher meine Frau gefickt hat. Dann brauchte sie dauernd mal "Zeit für sich" um sich über ihre Gefühle klar zu werden weil ihr gerade alles zu viel ist. Wofür sie diese Zeit tatsächlich genutzt hat kannst du dir sicher denken. An Weihnachten letztes Jahr musste ich ihr dann einzeln aus der Nase ziehen, dass sie sich in ihren Kollegen verliebt hat. Sie sah sich auch als Opfer ihrer eigenen Gefühle an. Ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Genau wie du, habe ich auch den schwierigen Spagat zwischen verständnisvoll reagieren einerseits und trotzdem klare Grenzen aufzeigen andererseits versucht. Verständnis für ihre Situation aufzubringen hat dazu geführt, dass sie mir nur noch mehr Märchen erzählt hat, klare Grenzen aufzeigen dazu, dass es als "Druck machen" aufgefasst wurde und ich von ihr mit Vorwürfen und Drama konfrontiert wurde. Ich war dann mit ihr beim Notar um das finanzielle schonmal vorab zu klären und die noch ausstehende Scheidung so stressfrei und kostengünstig wie möglich zu klären und habe ihr nach dem Notartermin nochmal meinen Standpunkt klar gemacht: Entweder wir versuchen gemeinsam die Ehe zu retten, dann aber ohne irgendein rumgeeiere oder wir trennen uns mit allen daraus folgenden Konsequenzen und zwar endgültig. Diese Ansage hat dazu geführt, dass sie für 2 Wochen wieder halb bei mir eingezogen ist, mit mir geschlafen hat etc. um dann plötzlich wieder "Zeit für sich" zu brauchen und wieder zu ihrem neuen abgewandert ist. Was sie ihm erzählt hat als sie die Zeit bei mir war will ich gar nicht wissen. Wahrscheinlich auch die "Zeit für sich" Nummer. 

Ich habe aus dieser Geschichte 2 Sachen gelernt. Zum einen habe ich gesehen, dass wenn eine Frau erstmal so den Respekt vor mir verloren hat, dass sie mir nicht mal die nötige Aufrichtigkeit entgegenbringt mit mir darüber zu sprechen was da gerade unsere Ehe belastet und stattdessen ihr eigenes Süppchen kocht ohne es für nötig zu erachten mich in Dinge einzuweihen, die unser beider Leben betreffen, es absolut keinen Sinn mehr macht, wenn man versucht da noch etwas zu retten. Zweitens habe ich mich im letzten halben Jahr selbst reflektiert und eingesehen welche Fehler ich in der LTR gemacht habe. Die LTR war einfach irgendwann ein Selbstläufer. Ich habe versäumt sie so zu verführen wie zu Anfang was dazu geführt hat, dass wir uns in einem schleichenden Prozess irgendwann als selbstverständlich hingenommen haben und es langweilig geworden ist weil es zwar harmonisch aber völlig ohne Spannungen war. Wenn in so einem Moment dann ein anderer zur Stelle ist, der irgendetwas in der Frau weckt, was sie vielleicht in der Ehe vermisst aber nicht kommunizieren kann und der so abgebrüht ist, dass er keine Skrupel hat das Leben eines Dritten auf den Kopf zu stellen indem er tatkräftig daran mitwirkt sich auf eine verheiratete Frau einzulassen, statt sich eine Frau zu schnappen die Single ist, kommt es genau zu so einem Dilemma. 

Es kann durchaus vorkommen, dass eine Frau sich in einen anderen verliebt. Ist sogar gar nicht so abwegig wenn die Beziehung etwas eingeschlafen ist oder ihr die Schmetterlinge im Bauch fehlen. Ich würde sogar sagen ich kann es vielleicht sogar im entferntesten nachvollziehen. Es gibt ein gutes Buch zu diesem Thema: Die Psychologie der Untreue von Shirley P. Glass was ich dir empfehlen kann wenn du Hintergründe des Dilemmas verstehen und dich selbst mal ein bisschen reflektieren möchtest. Hat mir sehr gut geholfen die Situation zu bewerten und auch an mir zu arbeiten. 

Was in meinen Augen nicht vorkommen darf und charakterlich unter aller Sau ist: wenn ihr schon so etwas passiert dann noch die Frechheit und Respektlosigkeit zu besitzen den langjährigen Partner zu belügen und so dreist und schamlos zu hintergehen. Du machst auf mich den Eindruck eines sehr geradlinigen, vernünftigen und rationalen Mannes mit Wertvorstellungen und Moral. Aus meiner jüngsten Erfahrung kann ich dir nur raten keinen Gedanken mehr an sie zu verschwenden und wenn sie auf der Matte steht und heult oder sich auf den Kopf stellt bleib konsequent und lass dich auf keinen Fall einlullen. Sie wird sich nicht ändern, so sehr sie dir das auch versprechen sollte wenn sie mit ihrem neuen auf die Schnauze geflogen ist. Hab erstmal für dich Spaß, mach worauf du Bock hast und finde wieder zu dir selbst und wenn du irgendwann wieder Bock auf eine LTR hast, dann such dir eine Frau, mit der die gemeinsame Zeit Spaß macht und die nicht nur vom Alter her über 30 ist, sondern auch geistig die nötige Reife besitzt. Mittlerweile bin ich ihrem neuen fast schon dankbar, dass er mich rechtzeitig von dieser Frau erlöst hat bevor Kinder im Spiel gewesen sind und es richtig ungemütlich geworden wäre. 

 

 

 

 

 

bearbeitet von htid
  • LIKE 1
  • VOTE-4-AWARD 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@htid: Original meine Story. Nach 12 Jahren und Ehe. Ihre Affäre nahm übrigens an unserem ersten Hochzeitstag ihren Ausgang 😊.

Daher thumbs up hinsichtlich der Erkenntnisse und der Konsequenzen: Klarer Schnitt und Selbstreflektion.

Für Verarbeitung und Selbstreflektion würde ich bei langjährigen Beziehungen immer mindestens ein Jahr einplanen und in dieser Zeit keine neue LTR eingehen, weil man sonst die alten Muster nicht erkennt, geschweige denn, es vermeiden kann, wieder in diese Muster zu verfallen.

Ich bin jetzt drei Jahre "'raus", habe mein Leben total umgestellt und bekomme trotz intensiver Arbeit an mir selbst, auch mittels professioneller Hilfe, immer noch Themen aus der Beziehung aber natürlich auch aus der Kindheit auf den Tisch.

@SchwenIsAwesome: Bisher alles richtig gemacht. Empathie, aber klare Kante.

Der kommende Weg lohnt sich. Wir werden zu einer besseren Version unseres Selbst.

Und: Mädels wie unsere Ehemaligen screenen wir gnadenlos 'raus, wenn wir verstanden haben, welche Knöpfe sie bei uns gedrückt haben.

bearbeitet von Explorer1
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@HTID

deine Frau betrügt dich und du versuchst Verständnis zu zeigen und die Ehe retten? Das ist das Ultra-Beta Verhalten. Eigentlich schon Gamma Verhalten.

 

vor 2 Stunden, htid schrieb:

@SchwenIsAwesome sie hat geweint. sie sah sich auch als Opfer ihrer eigenen Gefühle an.

Das war Manipulation, weil sie ungern Verantwortung übernimmt und dich zum einknicken gelenkt hat.

 

vor 2 Stunden, htid schrieb:

Genau wie du, habe ich auch den schwierigen Spagat zwischen verständnisvoll reagieren einerseits und trotzdem klare Grenzen aufzeigen andererseits versucht. Verständnis für ihre Situation aufzubringen hat dazu geführt, , dass es als "Druck machen" aufgefasst wurde und ich von ihr mit Vorwürfen und Drama konfrontiert wurde

Die Manipulation ist ihr gelungen und sie fing an weiter rum zu ficken. Sie ist sich sicher geworden, dass sie damit durchkommen kann. Sie ist frecher geworden. Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen. Sie fickt rum und sagt dir, du sollst nicht wegen dem so ein Druck machen.... 

 

vor 2 Stunden, htid schrieb:

und habe ihr nach dem Notartermin nochmal meinen Standpunkt klar gemacht: Entweder wir versuchen gemeinsam die Ehe zu retten, dann aber ohne irgendein rumgeeiere oder wir trennen uns mit allen daraus folgenden Konsequenzen und zwar endgültig.

Sie fickt rum und du versuchst die Ehe zu retten?

 

vor 2 Stunden, htid schrieb:

Diese Ansage hat dazu geführt, dass sie für 2 Wochen wieder halb bei mir eingezogen ist, mit mir geschlafen hat etc. um dann plötzlich wieder "Zeit für sich" zu brauchen und wieder zu ihrem neuen abgewandert ist. Was sie ihm erzählt hat als sie die Zeit bei mir war will ich gar nicht wissen.

Das war ein Mitleidsfick von ihrer Seite aus. "Zeit für sich bedeutet"= ich habe keine Bock mit dir zusammen zu sein. Aber ich will nicht die Verantwortung für die Trennung übernehmen, bitte mach du es.

 

vor 2 Stunden, htid schrieb:

Ich habe aus dieser Geschichte 2 Sachen gelernt. Zum einen habe ich gesehen, dass wenn eine Frau erstmal so den Respekt vor mir verloren hat, dass sie mir nicht mal die nötige Aufrichtigkeit entgegenbringt mit mir darüber zu sprechen was da gerade unsere Ehe belastet und stattdessen ihr eigenes Süppchen kocht ohne es für nötig zu erachten mich in Dinge einzuweihen, die unser beider Leben betreffen, es absolut keinen Sinn mehr macht, wenn man versucht da noch etwas zu retten.

Hast du richtig erkannt. Wenn deine Frau dir fremdgeht und du es noch verzeihst, verliert sie komplett Respekt vor dir. 

bearbeitet von TimComeOn
  • OH NEIN 3
  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TimComeOn: Wie alt bist Du? Warst Du schon einmal verheiratet? Wie lang war Deine längste Beziehung? Hast Du eine solche Seitensprung-Situation nach 8 gemeinsamen Jahren schon einmal erlebt?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Explorer1 schrieb:

@TimComeOn: Wie alt bist Du? Warst Du schon einmal verheiratet? Wie lang war Deine längste Beziehung? Hast Du eine solche Seitensprung-Situation nach 8 gemeinsamen Jahren schon einmal erlebt?

Welcher Seitensprung nach 8 Jahren??? Alter, seine Frau hat 4 Monate nach der Ehe eine Affäre angefangen.

Ich habe jetzt wieder deinen Beitrag gelesen und mir ist dabei die Kimmlade runtergefallen. Alter wach Auf!!! deine Frau hat dich bereits an dem Hochzeitstag betrogen und du warst danach 12 Jahre mit ihr zusammen????? Obwohl sie zwischen durch noch eine Affäre hatte(von der du wusstest)?? Ich frage mich, wie kann man sich nur so hassen, sich sowas anzutun. Es ist sehr naiv anzunehmen, dass deine Frau während der 12 Jahre Ehe nicht rumgefickt hat.

Wie ich schon oben sagte, wenn du der Frau Fremdgehen verzeihst, wird sie den Respekt komplett verlieren.

bearbeitet von TimComeOn
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TimComeOn: 10 Jahre Beziehung, Heirat, Erster Hochzeitstag. Bei @htid war es ähnlich, wie ich ihn verstanden habe: 7 Jahre Beziehung, Heirat, + 4 Monate.

Daher nochmals meine Fragen an Dich.

bearbeitet von Explorer1
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Explorer1 schrieb:

@TimComeOn: 10 Jahre Beziehung, Heirat, Erster Hochzeitstag. Bei @htid war es ähnlich, wie ich ihn verstanden habe: 7 Jahre Beziehung, Heirat, + 4 Monate.

Daher nochmals meine Fragen an Dich.

TimeComeon versteht nicht, was es heißt verheiratet zu sein, damit Verträge auch mit dem Staat geschlossen zu haben und weiß auch nichts über den gesellschaftlichen bzw. den verwandschaftlichen Erwartungsdruck auf dem Mann und die inhärente Bereitschaft jener, jeden Fehler der Frau klein zu reden. Das alles weiß TimComeOn nicht, weil er in dieser Hinsicht noch keine Erfahrung hat, dafür eine ziemlich große Klappe. Das legt sich aber, spätestens wenn er dran ist.

bearbeitet von tobias99
  • LIKE 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Te --> wenns dem Esel zu wohl wird, tanzt er auf dem Eis.
Ich finde es wirklich erstaunlich, wie Bon-mot`s wie das obige, Jahrhunderte überliefert werden und immer noch aktuell sind. Insofern erübrigt sich jede Analyse oder Schuldzuweisung.

Ich würde es für mich auf diesen einzigen Satz eindampfen und auch damit beruhen lassen.

bearbeitet von tobias99
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Htid hier. Ich schreibe jetzt mal zur vollständigen Verwirrung von meinem Zweitaccount @TimComeOn Nenne es Beta, Gamma oder von mir aus Omega Verhalten. 

Ich habe allerdings feste Werte, die mir sehr viel bedeuten, mir gelegentlich aber auch im Weg stehen. Zum Beispiel habe ich noch nie in meinem Leben mein Wort gebrochen. Weder Freunden, noch Familie oder sonst wem gegenüber. Und in dem Moment, wo ich meiner EX vor dem Altar das Ja Wort gegeben habe, habe ich ihr versprochen in guten und in schlechten Zeiten für sie da zu sein. Dass sie mich durch ihr Verhalten dazu zwingt mein Wort nicht mehr halten zu können, hat mich gewissermaßen in eine moralische Zwickmühle gebracht.

Deshalb und auch nicht zuletzt wegen der von TOBIAS99 angekratzten Themen habe ich mir überhaupt die Blöße gegeben nochmal zu versuchen zu retten was zu retten ist. Es ist auch nicht gerade besonders lustig Verwandten und Freunden, die uns zur Hochzeit sehr großzügig beschenkt haben erklären zu müssen, dass ein paar Monate später der Ofen aus ist. Vor allem nicht wenn man dazu auch noch eine streng gläubige Oma hat. Könnte mir das als "Über Alpha" egal sein? Ja natürlich. Ist es aber nicht. Wobei ich Alpha sein nicht darüber definiere, dass mir der Rest der Menschheit scheißegal ist, sondern darüber, dass ich meinen Werten treu bin und für mich alleine entscheide was in einer bestimmten Situation richtig oder falsch für mich ist. Und in dieser Situation war es richtig meiner EX für ihr respektloses Verhalten nicht einfach in den Arsch zu treten und ihr zu sagen, dass sie zur Hölle fahren soll. Einfacher wäre es zwar gewesen aber ich hätte mir mein ganzes Leben lang vorgeworfen nicht alles versucht zu haben und meinen Werten nicht treu geblieben zu sein. 

Eine jahrelange Beziehung mir anschließendem Eheversprechen ist zumindest für mich auch eine andere Hausnummer als eine locker flockige LTR von ein paar Monaten. Da hat man zusammen schon verdammt viel durchgemacht und es spielen eine Menge schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit auch eine Rolle.

Die 2 Wochen als sie wieder bei mir war haben mir schlussendlich auch eine Menge Erkenntniase gebracht um damit endgültig abschließen zu können. Denn ich habe in diesen 2 Wochen SELBST ERLEBT, dass es auch für mich keine Option mehr ist mit so einer Frau den Rest meines Lebens zu verbringen. Wenn ich es nicht nochmal versucht hätte, hätte ich mich ewig mit dem Gedanken gequält, wie es wohl gewesen wäre es nochmal versucht zu haben. 

 

bearbeitet von Haudegen_1983

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Haudegen_1983: + 1.

Wir hatten eine wundervolle Zeit. Ich habe Fehler gemacht, wenn sie diesen Weg wählt. Darf sie also auch Fehler machen, indem sie diesen Weg wählt.

Dann schaut man gemeinsam, ob man es nochmal hinbekommt. Kann klappen. Muss es aber nicht.

Aber die langjährige Verbundenheit rechtfertigt, nein, gebietet es, nicht auf dicke Hose zu machen, sondern zu verzeihen. Und dann weiter zu sehen.

Das ist Alpha.

Trennung kann jeder.

bearbeitet von Explorer1
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@htid

 

@tobias99

Ich musste schmunzeln als ich euren beiden Beiträge zum Thema "wie leidend es sei verheiratet zu sein" lass 🙂

Warum lässt ihr euch freiwillig auf die Ehe ein wenn ihr kein Bock habt? Und es gibt keinen Grund seine Souveränität aufzugeben, nur weil es von der Gesellschaft so erwartet wird. Und nur weil ihr solange zusammen in der Partnerschaft seid, ist es lange noch kein Freifahrtschein für Ehefrau rum zu huren und sich dadurch erniedrigen zu lassen. Die Frau soll euer Leben bereichern, schon vergessen? Und ja, sonst soll man der Frau Arschtritt geben. Warum denn nicht? Frauen machen ja genau so. 80% aller Scheidungen werden von Frauen eingereicht. Trotz Kinder, Druck von Verwandten und ihren 120 Jahre alten konservativen Omas. Ihnen geht es alles am Arsch vorbei. Sie möchten ihr Leben genießen. Warum soll der Mann es so auch nicht machen?

Htid du schreibst von eigenen Werten, die du hast. Aber keines von dir erwähnten Werten legt Wert auf dein Selbstwertgefühl. Du musst das, du musst dies. Deine Werte richten sich auf das Wohl der anderen. 

 

 

Was mich angeht, ich werde höchst wahrscheinlich nie heiraten:D 

 

 

 

bearbeitet von TimComeOn
  • IM ERNST? 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TimComeOn Wahrscheinlich bist du Politiker oder Journalist. Keiner andere Berufsgruppe traue ich es zu eine Aussage aufzugreifen und komplett so umzudrehen, dass nicht mal mehr ansatzweise etwas vom Kern der ursprünglichen Aussage wiedergegeben wird. 

Ich habe nicht geheiratet weil ich musste, sondern weil ich wollte. Ich hatte Bock auf die Ehe. Das einzige was ich mir bei dieser Entscheidung anlasten kann ist, dass ich keine Glaskugel hatte als ich die Entscheidung getroffen habe genau diese Frau zu heiraten. Sie hat mir ja nicht vorher gesagt, dass sie vor hat mich schon bald darauf zu betrügen. 

Klar wäre es einfacher gewesen ihr einen Arschtritt zu geben. Dabei hätte ich aber weniger gelernt und mich immer wieder gefragt was wäre gewesen wenn ich es doch nochmal versucht hätte? So muss ich mich das nicht fragen weil ich es versucht habe. Und was habe ich dafür investiert? 14 Tage meines Lebens, die mich beim abschließen mit der Situation weiter gebracht haben als Monate des grübelns. Und nur weil anderen etwas am Arsch vorbei geht oder 80% der Frauen etwas schließlich auch tun, muss ich es nicht genauso machen. Wie sagte meine noch nicht ganz 120 Jahre alte konservative Oma immer: "Wenn andere von der Brücke springen, springst du dann auch?" Schlußendlich habe ich ihr ja auch in den Arsch getreten. Aber halt erst, als ICH ES FÜR MICH SELBST als richtig erachtet habe so zu handeln und Ich keinen Sinn mehr darin gesehen habe.

Ich teile auch nicht deine Meinung, dass eine Frau verantwortlich dafür ist mein Leben zu bereichern. Das kann nur ich selbst. Und im Leben und auch in einer LTR geht es nicht nur darum Spaß zu haben, sondern auch darum mal negative Erfahrungen zu durchleben und daran zu wachsen. Wenn du jemand bist, dem es ausschließlich darum geht Spaß im Leben zu haben und das Leben zu genießen und zu allem Überfluss auch noch eine Frau dafür verantwortlich zu machen dein Leben zu bereichern und wenn das mal in einem Moment nicht mehr so ist zur nächsten zu wechseln, solltest du meiner Meinung nach tatsächlich nie heiraten und auch keine Beziehung außer vielleicht eine offene Beziehung eingehen. Dann genieße dein Leben, ficke durch die Gegend und hab deinen Spaß. Such dir dafür aber bitte Frauen, die das genauso sehen. Hab ich bis Anfang 20 auch so gemacht und kann für manche auch ein Lebensmodell sein. Bedenke dabei aber: verlasse eine Frau immer besser als du sie vorgefunden hast. 

Ich habe in meinem Post genau auf EINEN meiner Werte hingewiesen. Von diesem einen Wert darauf zu schließen, dass ich dafür lebe um es anderen recht zu machen, finde ich nicht nur anmaßend, sondern muss ich auch revidieren. Ich lebe und entscheide so, dass ich es mir selbst recht mache aber trotzdem noch mit der nötigen Empathie meinen Mitmenschen gegenüber. Und mit dieser Einstellung kann ich sehr gut in den Spiegel sehen weil ich es mir SELBST WERT bin kein abgefuckter narzisstischer Egomane zu sein, dem das komplette Wohl seiner Mitmenschen am Arsch vorbei geht. Wenn das deine Definition für Beta ohne Selbstbewusstsein ist, dann darfst du mich gerne so betiteln. 

Ich wollte hier auch nicht meine Lebensgeschichte durchkauen oder irgendwelche Tipps haben wie ich mit meiner Situation umgehen soll. Das weiß ich alleine. Ich wollte den TE lediglich an meinen Erfahrungswerten teilhaben lassen damit er verschiedene Meinungen zum Thema liest, diese für sich abwegen und mit dieser Hilfe eine Entscheidung treffen kann wenn er in der gleichen Situation ist und seine Freundin wieder auf der Matte steht weil sie mit dem anderen auf die Fresse gefallen ist. Denn dieser Punkt wird irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit  eintreten. 

bearbeitet von Haudegen_1983

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr zerschießt den Thread. Schreibt über PN eure Lebensgeschichten aus. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, tobias99 schrieb:

Zum Te --> wenns dem Esel zu wohl wird, tanzt er auf dem Eis.
Ich finde es wirklich erstaunlich, wie Bon-mot`s wie das obige, Jahrhunderte überliefert werden und immer noch aktuell sind. Insofern erübrigt sich jede Analyse oder Schuldzuweisung.

Ich würde es für mich auf diesen einzigen Satz eindampfen und auch damit beruhen lassen.

Genau dieser Spruch kam mir gleich zum Anfang in den Sinn. Genau der!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, SchwenIsAwesome schrieb:

Und dann noch die körperlich gestresste mimen. Auf einmal war vom Saufen am Freitag nicht mehr die Rede und halt ein paar Ausreden. Ein wenig rumgezickt ein wenig Trara gemacht. Habe dann zu ihr gemeint, dass sie mir mit diesem Verhalten sehr leicht macht mich von ihr zu lösen.
Sie ist aber in der Tat völlig überfordert, sie lag wohl vorgestern, als sie in der Wohnung war ne Stunde auf dem Sofa und hat geflennt und wusste nicht, wie sie das alles stemmen solle

Auch dieses Verhalten scheint irgendwie in einigen Exemplaren der weiblichen Gattung der Neuzeit fest verankert zu sein. Ein bisschen Drama, ein paar Ausreden, Schuldzuweisungen an deine Wenigkeit werden auch noch folgen wenn du die noch nicht bekommen hast. Nur, dass du dich schonmal drauf einstellen kannst. Ist immer lustig zu beobachten: Als sie mit ihrem Arbeitskollegen Matratzensport betrieben hat, hat sie sich einen Scheißdreck um deine Gefühle gekümmert oder sich darum Gedanken gemacht wie du das alles stemmen sollst wenn du herausfindest, dass du so hintergangen wirst.Das hat ihr ja auch Spaß gemacht. Und jetzt wo es daran geht Verantwortung für IHRE TATEN zu übernehmen mimt die arme das unschuldige Opfer, das nicht weiß wie sie das alles stemmen soll. Darüber hätte sie sich Gedanken machen müssen bevor sie dich verarscht. Das kann und darf jetzt nicht dein Problem sein. Du hast es dir ja schließlich auch nicht so ausgesucht. 

Zusammenfassend kann man sie charakterlich so einordnen: Spaß haben ja, Verantwortung für die Handlungen übernehmen nein. Und sie verfügt auch nicht über eine Spur von Empathie. Sonst hätte sie nicht ihren neuen Stecher mit bei dir in die Bude geschleppt. Jedes Gewinsel oder geheuchelte Reue von ihr kannst du getrost als Manipulationsversuche abtun und links liegen lassen. Achte nicht auf ihre Worte oder ihr geflenne, sondern auf ihre Taten. Wenn Worte und Taten nicht im Einklang miteinander stehen weißt du, dass sie unglaubwürdig ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten, SchwenIsAwesome schrieb:

"Ich wollte eigentlich gar nicht ausziehen, das hast du mir aufgebrummt“

Hier ist wieder so ein markanter Punk. Sie wollte in der Tat nicht ausziehen und tut es tatsächlich nur weil du dein Verhalten geändert hast. Am liebsten würde sie gerne von Freund zu Affäre zu Freund zurückwechseln. Sie hätte gerne weiterhin diese süchtig machenden Gefühlsschübe. Sie hätte gern weiterhin doppelte Bestätigung von zwei Typen die sich beide mit invest für sie überschlagen. Sie wäre gerne weiterhin die Chefin im Irrenhaus. 

Das Problem habt ihr ja gut mit dem Esel beschrieben. 

Aber jetzt gab’s ne Ansage und n Rauswurf. Obwohl das ganze so lang gut ging und Spaß gemacht hat. Kein frameshift, keine Ausreden und keine blowjob dieser Welt wird ihr jetzt im Moment helfen. Und das weiß sie. 

Jetzt gilt es die Konsequenzen ihrer Handlungen zu spüren. Und das schmeckt den meisten Damen absolut nicht. Daher war das längst nicht alles was sie in die Waagschale werfen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Newborn schrieb:

Hier ist wieder so ein markanter Punk. Sie wollte in der Tat nicht ausziehen und tut es tatsächlich nur weil du dein Verhalten geändert hast. Am liebsten würde sie gerne von Freund zu Affäre zu Freund zurückwechseln. Sie hätte gerne weiterhin diese süchtig machenden Gefühlsschübe. Sie hätte gern weiterhin doppelte Bestätigung von zwei Typen die sich beide mit invest für sie überschlagen. Sie wäre gerne weiterhin die Chefin im Irrenhaus. 

Das Problem habt ihr ja gut mit dem Esel beschrieben. 

Aber jetzt gab’s ne Ansage und n Rauswurf. Obwohl das ganze so lang gut ging und Spaß gemacht hat. Kein frameshift, keine Ausreden und keine blowjob dieser Welt wird ihr jetzt im Moment helfen. Und das weiß sie. 

Jetzt gilt es die Konsequenzen ihrer Handlungen zu spüren. Und das schmeckt den meisten Damen absolut nicht. Daher war das längst nicht alles was sie in die Waagschale werfen wird. 

So sieht es aus. Und Vorsicht vor der LJBF Kiste. Die wird dann auch noch kommen um sich alle Optionen weiterhin offen zu halten. Ficken macht mit dem anderen zwar gerade mehr Spaß, Aber ihr könnt ja noch Freunde bleiben weil ihr so viel an dir liegt. Auch Äußerungen wie: Ich werde deinen Geburtstag nicht vergessen etc. gehen in diese Richtung. Das macht sie nur um sich eine eventuelle Rückkehr zu dir offen zu halten wenn sie einsieht, dass das Gras auf der anderen Seite auch nicht grüner ist. Wenn also etwas in Richtung Freundschaft weil du mir so wichtig bist blablabla kommt, kann ich dir nur das raten das zu sagen was ich meiner EX zum Schluß mitgeteilt habe: "Eine Person, die fähig ist mich so zu belügen und zu hintergehen brauche ich weder als Freund noch als Partner. Du hast mir mit deinem Verhalten eindrucksvoll bewiesen, dass du nicht loyal bist. Deshalb hast du in meinem Leben keinen Platz mehr." 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.