21 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

In letzter Zeit haben einige Dates mit mehreren Frauen, alter 18-25 stattgefunden.

Ein Gentleman wie ich bin, halte ich gerne stets die Türen auf. Sei es vor dem Restaurant, vor dem Club, der Bar, dem Auto. Prinzipiell egal wo, ich gehe vor und halte der Dame die Tür auf. Ich mache das schon seitdem ich 14 war, das hat für mich etwas mit Höflichkeit zu tun. Aber gerade wenn ich mit Frauen ausgehe möchte ich besonders aufmerksam sein, gerade bei solchen kleinen Dingen wo ich zeigen kann das es mich kümmert und ich ihr die Aufmerksamkeit geben kann. Ich mache das wirklich weil ich es will.

Fast alle Damen fanden es spitze und bewundernswert das ich so aufmerksam war. "Mir hat noch nie jemand die Türen aufgehalten." "Danke." usw. usw. -> 5 Frauen total: 3 Damen, 3x sex. 1 Dame makeout + hj. *kurzes Lob an mich für diese Quote nach 2 Monaten pickup.*

Und nun zur 5. Frau und zur eigentlichen Frage:

Ich möchte mich hier aber hauptsächlich (die anderen nicht komplett außer acht lassen) auf die Autotüren beschränken, die Türen im Restaurant werden aufgehalten und fertig, weil ich da sowieso vor gehe und das bewerkstelligen kann.

Also, Frau Nummer 5. Mehrere Dates gehabt, es bahnt sich eine Beziehung an, wir verstehen uns recht gut. Sie 18 Jahre jung, schüchtern, komplett unerfahren, nie was mit Jungs gehabt, daher keinen Freund gehabt oder andere Erfahrungen gehabt.

Wir fahren mit dem Auto wohin, wir parken. Ich sage, "Bleibe bitte sitzen, lass mich das mit der Tür machen.", sie sagt "Nein ich kann das alleine." oder ähnliches. Das beschränkt sich nicht nur wenn wir aussteigen, sondern auch wenn wir einsteigen. Ist ja normal kein Thema ihr die Autotür aufzuhalten beim einsteigen, beim Aussteigen ist es schon etwas mehr ein Thema finde ich. Auch beim einsteigen guckt sie dann immer etwas komisch und sagt sie kann es selber, oder sagt andere Sachen dazu, das ich das nicht machen muss/soll. Wenn ich dann sage bleib sitzen und ich gehe raus um ihr die aufzuhalten, macht sie ihre Tür schon direkt vorher auf.

 

Das ist bis jetzt die einzige Frau die ich kennengelernt habe die so reagiert, und ich würde gerne etwas mehr darüber verstehen wieso sie sich so verhält. Der psychologische Aspekt und die Hintergedanken würden mich interessieren.

Von einigen Personen wurde mir gesagt ich soll ihr weiter die Tür aufhalten, sie ist nur zu schüchtern und zu unsicher, so nach dem Motto "Ich bin erwachsen, ich kann das doch selber machen", aber in Wirklichkeit mag sie das.

Von anderen Personen das ich es lassen soll, wenn sie das nicht mag.

 

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Meinung, Einschätzung und Erfahrungen hier mit einbeziehen könntet. Ich kann das aktuell bei ihr kaum einschätzen.

Freundliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich das ist der größte Bullshit den ich in hier jemals im Forum gelesen habe. Ich kann mich weder an ein Set erinnern, das in die Brüche ging weil ich der Dame die Tür nicht aufgehalten habe noch an ein Set erinnern, das durch das Türaufhalten großartig verbessert worden ist. Klar ist es Gentleman Like aber du sollst es nicht machen, um der Dame zu gefallen sondern weil du so bist und selber dich als Gentleman fühlst. Mei wenn die 18 Jährige auf dein Gentlemangehabe nicht steht, dann lass sie selber die Autotür öffnen, dann hat sich die Sache. Wahnsinn wegen welchem Bullshit du diesen Thread aufgemacht hast. Ich geh mal aus die Dame hat 2 Hände, die wird das schon auch alleine irgendwie hinbekommen, die Autotür aufzumachen.

bearbeitet von markhassan
  • LIKE 3
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre voll auf solche kleinen Gesten der Aufmerksamkeit und die allgemeine Einhaltung der Etikette ab, aber das mit der Autotür fände ich persönlich zu viel. 
Wenn es sich beim Einsteigen anbietet, kann es ganz nett sein, wenn du ihr die Tür aufhältst, wobei es alles andere als ein Muss ist.
Beim Aussteigen, würde ich mir persönlich etwas komisch beim Warten vorkommen. Würde also auch selbst die Tür öffnen, bevor du meine Autoseite erreichst. 

Könnte allg. eine Frage der Kongruenz und des Frames sein und sie es deswegen nicht akzeptiert, da du aber sagst, dass du es immer so machst, bezweifle ich, dass es daran liegt. 
Verstehe auch nicht warum du darauf bestehst, wenn sie sich sichtlich unwohl dabei fühlt. 

Ansonsten soll es ja auch ein paar Feminazis geben, die einen anfauchen, weil du ihnen die Tür aufhältst. Muss man nicht verstehen. 

  • LIKE 3
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich selber als mega höflich bezeichnen und immer wenn sich die Situation ergibt, dann versuche unter anderem auch die Türe aufzuhalten.

Aber es nicht ein Muss oder Zwang oder wie auch immer.Die meisten HBs sind davon meist sowieso so überfordert, dass ich es eh nie konsequent durchziehe.Vor allem nicht beim Aussteigen.Komm schon, in welchem Jahrhundert lebst du? Die Mädels in dem Alter kennen sowas doch gar nicht mehr.

bearbeitet von CoskunClooney
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten, markhassan schrieb:

Ich geh mal aus die Dame hat 2 Hände, die wird das schon auch alleine irgendwie hinbekommen, die Autotür aufzumachen.

Made my Day ! 

Edit:

Und Feminazis !! kanns leider nur nicht mehr zitieren. 

bearbeitet von Tschilo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, 7343453 schrieb:

Wir fahren mit dem Auto wohin, wir parken. Ich sage, "Bleibe bitte sitzen, lass mich das mit der Tür machen.", sie sagt "Nein ich kann das alleine." oder ähnliches. Das beschränkt sich nicht nur wenn wir aussteigen, sondern auch wenn wir einsteigen. Ist ja normal kein Thema ihr die Autotür aufzuhalten beim einsteigen, beim Aussteigen ist es schon etwas mehr ein Thema finde ich. Auch beim einsteigen guckt sie dann immer etwas komisch und sagt sie kann es selber, oder sagt andere Sachen dazu, das ich das nicht machen muss/soll. Wenn ich dann sage bleib sitzen und ich gehe raus um ihr die aufzuhalten, macht sie ihre Tür schon direkt vorher auf.

Nun man muss seinen Knigge nicht nur lesen...

Das klingt jetzt eher umständlich, gestelzt als gentlemanlike.

Nicht jede Frau ist unbedingt so ladylike. Und gerade wenn die Frau so jung und unerfahren ist wie du beschreibst musst du sie das nicht ständig spüren lassen durch so  zwar gut gemeinte Gesten. Sie möchte wohlmöglich nicht ständig als unselbständige Göre behandelt werden.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich das richtig gelesen: Wenn ihr am Zielort angekommen seid und euch im Auto abschnallt, dann bittest du sie sitzen du bleiben damit du, nachdem du einmal ums Auto gerannt bist, ihre Tür aufmachen kannst? Hat sie ne Muskelschwächekrankheit oder du nen gepanzerten Wagen den du gerne hangaufwärts parkst? Ansonsten ist das super weird...
Und mit Gentleman hat das auch nichts zu tun, weil nämlich du sie darum bittest dir einen Gefallen zu tun damit du deinen Türfetisch ausleben kannst.

  • LIKE 3
  • HAHA 6
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Forbiddengirl

Ganz allgemein ist die Türe aufzuhalten ein riesengroßer Pluspunkt für den Mann. Aber mit der Autotür 

vor 4 Stunden, 7343453 schrieb:

Wir fahren mit dem Auto wohin, wir parken. Ich sage, "Bleibe bitte sitzen, lass mich das mit der Tür machen."

wirkt das etwas übergriffig und beinahe freiheitsberaubend. Bewirkst Du nur Stirnrunzeln, was mit Dir nicht richtig ist. Würde das nicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an alle Beteiligungen hier bei meinem Posting.

vor 4 Stunden, CoskunClooney schrieb:

Ich würde mich selber als mega höflich bezeichnen und immer wenn sich die Situation ergibt, dann versuche unter anderem auch die Türe aufzuhalten.

Aber es nicht ein Muss oder Zwang oder wie auch immer.Die meisten HBs sind davon meist sowieso so überfordert, dass ich es eh nie konsequent durchziehe.Vor allem nicht beim Aussteigen.Komm schon, in welchem Jahrhundert lebst du? Die Mädels in dem Alter kennen sowas doch gar nicht mehr.

Das stimmt, die kennen das alle nicht mehr oder noch gar nicht, bis jetzt bin ich vermutlich genau deswegen damit super gefahren bei allen HBs.

 

vor 3 Stunden, Pu Trainee schrieb:

Nun man muss seinen Knigge nicht nur lesen...

Das klingt jetzt eher umständlich, gestelzt als gentlemanlike.

Nicht jede Frau ist unbedingt so ladylike. Und gerade wenn die Frau so jung und unerfahren ist wie du beschreibst musst du sie das nicht ständig spüren lassen durch so  zwar gut gemeinte Gesten. Sie möchte wohlmöglich nicht ständig als unselbständige Göre behandelt werden.

Ja das kann angehen, ich war mir bloß unsicher wieso sie so reagiert. Will sie nicht ständig als unselbständige Göre behandelt werden, findet sie das unnötig, vielleicht ist sie auch einfach nur zu schüchtern und unerfahren das anzunehmen, und findet es deswegen noch komisch. Aber vielleicht mag sie es auch einfach nicht... Vermutlich einfach overthinking.

 

vor 16 Minuten, jklö schrieb:

Hab ich das richtig gelesen: Wenn ihr am Zielort angekommen seid und euch im Auto abschnallt, dann bittest du sie sitzen du bleiben damit du, nachdem du einmal ums Auto gerannt bist, ihre Tür aufmachen kannst? Hat sie ne Muskelschwächekrankheit oder du nen gepanzerten Wagen den du gerne hangaufwärts parkst? Ansonsten ist das super weird...
Und mit Gentleman hat das auch nichts zu tun, weil nämlich du sie darum bittest dir einen Gefallen zu tun damit du deinen Türfetisch ausleben kannst.

Der Wagen ist zwar aus Sicherheitsgründen gepanzert da ich unter anderem Angst vor Steinwürfen von HBs habe, allerdings ist die Tür nicht so schwer das sie diese nicht selber öffnen könnte.

Ich sage jetzt nicht immer "bitte bleibe sitzen damit ich die tür streicheln kann" sondern eher, "Lass mich das mit der Tür für dich machen."

 

vor 9 Minuten, Forbiddengirl schrieb:

Ganz allgemein ist die Türe aufzuhalten ein riesengroßer Pluspunkt für den Mann. Aber mit der Autotür 

wirkt das etwas übergriffig und beinahe freiheitsberaubend. Bewirkst Du nur Stirnrunzeln, was mit Dir nicht richtig ist. Würde das nicht machen.

Danke für deine Meinung, ist vielleicht wirklich etwas Overkill, auch wenn ich es gerne mache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Psychologische Aspekte von... Ich kanns garnicht richtig glauben...

Ganz ehrlich, ihr Verhalten kann 1000 Gründe haben, und wir bräuchten ne Glaskugel, um rauszufinden, welcher es nun ist. Es könnte sein, dass sie Feministin ist und das sexistisch findet (was es übrigens auch ist), es könnte sein, dass sie einfach unsicher ist, und sie das noch an ihre Unsicherheit erinnert. Oder es könnte sein, dass sie einfach wirklich gern ihren Scheiß selbst regelt, auch wenns Türen betrifft... Es ist im Grunde aber auch egal, was ihr Grund ist: Sie fühlt sich offenbar nicht wohl damit, also lässt du es besser. Ohne Wenn und Aber, das braucht garnicht viel Nachdenken. Nennt sich Kalibrierung. 

Ich für meinen Teil fühle mich ziemlich erwachsen und selbst fähig, Türen zu öffnen. Wenn ein Mann das für mich macht, nehme ich es schon positiv als Bemühung seinerseits wahr - aber ich wünsche mir dann, dass er das mit einer ganz leichten Ironie macht, weil er ja selbst ebenso weiß, dass ich es auch selbst könnte... Die vermisse ich bei dir, und da würde ich mir ziemlich verarscht vorkommen. Du nimmst dich selbst bei dem Thema zu ernst, und womöglich fühlt sie sich deshalb unwohl. 

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PU in a nutshell.

Bin enttäuscht, dachte es geht um Türen aufhalten im übertragenen Sinne, so mehrere Frauen parallel und die Probleme die damit einhergehen können....

Noch nie bewusst ne Tür aufgehalten, bin ich erster mach ich es, will ja keiner Frau die Tür gegen den Kopf knallen, ansonsten....
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du dich schon mal gefragt woher du diese Attitüde hast? Darauf kommt man nicht so einach mit 14...

Es ist kein Thema Frauen und generell anderen Menschen zu helfen. Aber das von dir beschriebene Szenario mit der Autotür ist einfach weird. Das hat nichts mit einer schüchternen Frau zu tun. Eher mit einem gehirngewaschenen Mann.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich erzähl da mal eine Anekdote, was ich vor zwei Wochen gesehen habe und an das ich bei Deinem Text spontan denken musste:

In meiner neuen Nachbarschaft, ein eingezäuntes Grundstück mit 2m hoher Toreinfahrt. Das Tor wird von der Nachbarin geöffnet, damit der Mann mit dem Auto herausfahren kann. Beide so um die 65/70 Jahre alt. Sie schließt das Tor. So weit so gut... denkste „jetzt steigt sie ein“, alles normal. Nö. Sie bleibt am Tor (auf der Fahrerseite) stehen, er steigt aus, geht um den Wagen rum, sie hinter ihm her, er macht ihre Tür auf, sie steigt ein, er schließt ihre Tür, geht ums Auto rum zur Fahrertür, steigt ein und sie fahren los.

Ich bin jetzt mit 51 Jahren auch nicht mehr der Jüngste - aber ich fand das so dermaßen schräg. Noch nicht mal wie aus dem letzten Jahrhundert, einfach nur schräg. Weil so unglaublich unpraktisch.

So ein paar oldschool Gentleman-Gepflogenheiten sind auch heute noch absolut positiv, wie die Tür ins Restaurant aufhalten, den Schirm bei Regen halten oder wenn es kalt ist, die Jacke anbieten. 

Aber ich würde im Leben nicht darauf kommen, eine Frau aufzufordern, im Auto sitzen zu bleiben, bis ich um den Wagen gerannt bin, um ihr die Tür aufzumachen. Das hat in der heutigen Zeit, in der die Autonomie der Frau (hehe, das soll jetzt kein Wortspiel sein) größtenteils akzeptiert ist, schon fast einen Anflug von Entmündigung.

  • LIKE 3
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, 7343453 schrieb:

In letzter Zeit haben einige Dates mit mehreren Frauen, alter 18-25 stattgefunden.

Ein Gentleman wie ich bin, halte ich gerne stets die Türen auf. Sei es vor dem Restaurant, vor dem Club, der Bar, dem Auto. Prinzipiell egal wo, ich gehe vor und halte der Dame die Tür auf. Ich mache das schon seitdem ich 14 war, das hat für mich etwas mit Höflichkeit zu tun. Aber gerade wenn ich mit Frauen ausgehe möchte ich besonders aufmerksam sein, gerade bei solchen kleinen Dingen wo ich zeigen kann das es mich kümmert und ich ihr die Aufmerksamkeit geben kann. Ich mache das wirklich weil ich es will.

Fast alle Damen fanden es spitze und bewundernswert das ich so aufmerksam war. "Mir hat noch nie jemand die Türen aufgehalten." "Danke." usw. usw. -> 5 Frauen total: 3 Damen, 3x sex. 1 Dame makeout + hj. *kurzes Lob an mich für diese Quote nach 2 Monaten pickup.*

Und nun zur 5. Frau und zur eigentlichen Frage:

Ich möchte mich hier aber hauptsächlich (die anderen nicht komplett außer acht lassen) auf die Autotüren beschränken, die Türen im Restaurant werden aufgehalten und fertig, weil ich da sowieso vor gehe und das bewerkstelligen kann.

Also, Frau Nummer 5. Mehrere Dates gehabt, es bahnt sich eine Beziehung an, wir verstehen uns recht gut. Sie 18 Jahre jung, schüchtern, komplett unerfahren, nie was mit Jungs gehabt, daher keinen Freund gehabt oder andere Erfahrungen gehabt.

Wir fahren mit dem Auto wohin, wir parken. Ich sage, "Bleibe bitte sitzen, lass mich das mit der Tür machen.", sie sagt "Nein ich kann das alleine." oder ähnliches. Das beschränkt sich nicht nur wenn wir aussteigen, sondern auch wenn wir einsteigen. Ist ja normal kein Thema ihr die Autotür aufzuhalten beim einsteigen, beim Aussteigen ist es schon etwas mehr ein Thema finde ich. Auch beim einsteigen guckt sie dann immer etwas komisch und sagt sie kann es selber, oder sagt andere Sachen dazu, das ich das nicht machen muss/soll. Wenn ich dann sage bleib sitzen und ich gehe raus um ihr die aufzuhalten, macht sie ihre Tür schon direkt vorher auf.

 

Das ist bis jetzt die einzige Frau die ich kennengelernt habe die so reagiert, und ich würde gerne etwas mehr darüber verstehen wieso sie sich so verhält. Der psychologische Aspekt und die Hintergedanken würden mich interessieren.

Von einigen Personen wurde mir gesagt ich soll ihr weiter die Tür aufhalten, sie ist nur zu schüchtern und zu unsicher, so nach dem Motto "Ich bin erwachsen, ich kann das doch selber machen", aber in Wirklichkeit mag sie das.

Von anderen Personen das ich es lassen soll, wenn sie das nicht mag.

 

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Meinung, Einschätzung und Erfahrungen hier mit einbeziehen könntet. Ich kann das aktuell bei ihr kaum einschätzen.

Freundliche Grüße

Ein gentleman macht so etwas wie Türen aufhalten nicht um irgendwas zu erreichen, das hast du schon richtig erkannt - aber ein gentleman macht sich dabei niemals zum Affen, besser äffchen.

schon mal „Traumfrau gesucht“ auf rtl 2 gesehen? Kennst du den Walther von dort? Der hat eine total verquere Vorstellung darüber was ein gentleman ausmacht. Und ungefähr so kommt mir deine Story auch vor 😉

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, 7343453 schrieb:

sage jetzt nicht immer "bitte bleibe sitzen damit ich die tür streicheln kann" sondern eher, "Lass mich das mit der Tür für dich machen."

Das ist aber exakt die gleiche Aussage. 

Sie soll also nervig sitzenbleiben, damit du ihr die Tür auf machst? 

Sorry das wirkt doch total affig und aufgesetzt. Höflichkeit muss ganz natürlich nebenher einfließen. Du hältst ihr wie selbstverständlich die Tür auf oder hilfst ihr in den Mantel. Aber nicht um "Gentlemen" zu sein, sondern damit es angenehm für sie ist.  Nur wenn Sie von sich aus sitzenbleibt öffnest du ihr die Tür.

Wenn es unangenehm für sie wird, werden solche Gentlemenaktionen unhöflich.

 

 

 

bearbeitet von jon29
  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"lass mich das mit der Tür machen" ist halt auch in einer Reihe mit Sprüchen wie: "lass mich das mit dem unfreundlichen Typen regeln" und "lass mich das mit der Technik hier reparieren"... 

Das hat immer, wirklich immer nen Anflug von "du bist ein kleines Frauchen, und kannst das eh nicht wirklich. Lass mich mal machen". Nur dass in der heutigen Zeit sich wohl kaum eine Frau mehr als unfähiges Prinzesschen hinstellen lassen möchte - ganz besonders nicht bei Sachen, die sie definitiv selbst kann - und das womöglich noch besser. Manchmal werden unfreundliche Typen ganz zahm, wenn Frau mit Ihnen redet. Und manchmal lässt sich auch die Technik von der Frau besser reparieren oder das Feuer leichter anzünden. Kommt halt ganz auf den jeweiligen Mann und die jeweilige Frau an. 

Daraus folgern wir: bevor jemand Sprüche in dieser Richtung raushaut, sollte er halt auch wirklich was auf dem Kasten haben, und die Frau das auch wissen. Sonst kommt sie sich noch viel mehr veralbert und auf dem Arm genommen vor, als ohnehin schon... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kauf Dir ein Auto mit Zentralverriegelung und geh nur noch in Lokale mit Automatiktüren.

Da das Auto erst losfährt, wenn der Fahrer sitzt, ist es völliger Unfug, wenn er sich vorher um die Fahrgäste kümmert, außer man muß noch einen Gehstock oder Rollator verstauen.

vor 11 Stunden, 7343453 schrieb:

Prinzipiell egal wo, ich gehe vor

Gute Einstellung. Du bist der Preis! :-D

(Ich gehe auch immer vor den Frauen, aber da sie drei Schritte Abstand zu mir halten müssen, könnten sie nicht näherkommen, wenn ich die Tür aufhalte. Haben bisher eigentlich alle eingesehen.)

 

P.S.: Das mit der Autotür machst Du doch nur, um den Britney-Spears-Moment zu erwischen?

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war kurz weg, Brot holen. Habt ihr wirklich die ganze Zeit über das Türen aufhalten gesprochen? Echt???

Wieso kann das nicht einfach, normal, ohne große Geste und ohne lange Erklärungen ablaufen? Der Mann hält der Frau einfach so die Tür auf. Ohne Ziel, ohne Absicht, ohne dafür ein Lob zu erwarten und ohne einen doofen Spruch zu bringen. Einfach ganz selbstverständlich, und ohne groß drüber nachzudenken. 

Würde ich jedenfalls so machen, wenn ich nicht so verdammt kurze Arme hätte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Komisch, ich habe diesen Thread schon mindestens dreimal gesehen. Die Antwort ist doch ziemlich einfach und man kann sie ins Game einbauen.

Laut Knigge betritt ein Mann ein Restaurant zuerst, hält Frauen aber andere Türen auf, zum Beispiel bei Auto oder Kutsche. Sollte sich jeder mal dazu Einlesen, falls Ihr schlecht erzogen wurdet.

Allerdings besteht kein Grund felsenfest an diesen Konzepten festzuhalten, wenn die Frau selbst keine Anstalten macht, sich daran zu halten. Es ist tatsächlich eine Erziehungsfrage. Ich wurde zum Beispiel von meiner Oma, abstammend aus einer alten Soldatenfamilie Richtung Höflichkeit und Ritterlichkeit gedrillt, was Umgangsformen angeht. Ich habe aber schon mit Frauen zu tun gehabt, die äußerlich sehr hübsch waren, sich aber wie Outback-Trucker nach drei Wochen Einsamkeit verhalten haben. Kann man sich vorstellen, sowas kollidiert und ist für mich ein No-Go.

Wenn Höflichkeit und Alte Schule zu Dir passen, TE, dann gibt es keinen Grund da ein Fass aufzumachen. Aber ich gebe zu bedenken, Frauen sind im allgemeinen stark genug, um selbst Türen aufzumachen und Du bist nicht der Butler, der ihr den Arsch hinterherträgt. Grad bei sowas albernem wie einer Autotür musst Du nicht jedes Mal den Alfred machen und sie wie ein Marsmensch anmachen, wenn sie das selbst machen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bonne_Lea

Situationsabhängig, wenn es zum Ambiente passt und ich mit viel zu hohen Schuhe und einem kurzen Kleid aus einem Bentley steige, dann würde ich es begrüßen, wenn mir meine Begleitung "hilft".

Ich käme mir aber auch blöd vor, wenn ich in seinem GTI sitzen bleiben müsste, damit er mich zum KFC geleiten kann.

Generell kann man sich bei mir schon Bonuspunkte holen

- im Restaurant zuerst bestellen dürfen
- Regenschirm halten
- Feuer geben
- Treppe runter vorgehen, Treppe rauf hinterhergehen
- Im Hotelbett an der Türseite schlafen, falls der böse Mörder kommt etc.

Aber es muss eben zum Mann und der Situation passen. Und am allerwichtigsten, es nützt nichts, wenn du einfach dein Schema durchziehst, wenn sich die Frau dabei unwohl fühlt. 

Du bist dann kein Gentleman, sondern Sozial-Legastheniker.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.