Er hat keine Lust auf Sex

58 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Zitat

Wenn Sex von gut zu scheiße werden kann, geht sicherlich auch andersrum.

Durchaus. Dazu benötigt es aber 2. Hier sehe ich aber nur eine Person, die Willens ist.

Ich kann dich durchaus verstehen. Ging uns mal allen so. Aber (viele) sind hier bereits weiter und sprechen aus Erfahrung und sagen sowas nicht einfach aus Jux.

 

bearbeitet von Noodle
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor einer Stunde, kaetzchen schrieb:

19,8
Bin gut trainiert, schlank aber mit Hintern und C-Körpchen

https://www.youtube.com/embed/3W0cRf8OepA

 

Ich tippe darauf, dass eure Beziehung in der Regel sehr harmonisch verlaeuft und zu viel Routine hat. So richtig quality time braucht ihr, etwas Action, vielleicht etwas Verruecktes oder einfach nur auf einmal Festival abgehen.

In der Regel habe ich bei einer Frau jeden Tag Lust aber ich war auch schon mal in einer Beziehung wo ich nicht mehr als einmal im Monat wollte, weil die Frau den ganzen Tag genoergelt hat und tagein tagaus unzufrieden war.

vor 5 Stunden, scheinheilige schrieb:

Würde jeder machen, der weiß wie toll es ist, wenn es da einfach so richtig gut und geil läuft. Du bist alternativlos und zu abhängig von ihm.

Eine 21-Jaehrige ohne Alternativen ist klar.....muss schon laenger bei dir her gewesen sein.

bearbeitet von Maerthyr
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass Dir irgendwelche PU-Techniken nur bedingt helfen werden.

Inwieweit kennt Ihr euch emotional wirklich gut? Ich hatte mal eine ähnliche Phase, konnte mit meiner Partnerin nicht über Probleme reden (über Ihre natürlich, die waren zentraler Bestandteil der Beziehung, aber was mit mir ist war irgendwie immer ein Störfaktor bzw. Sie war überfordert, also habe ich es gelassen).
Wie ist sein allgemeiner Energielevel? Welche Dinge beschäftigen Ihn zurzeit? Beschäftigen Ihn Dinge aus der Vergangenheit? Habt Ihr einen liebevollen intimen Umgang (außerhalb von Sex) miteinander?

Vielleicht fehlt es Ihm ja an Comfort. Nicht im Sinne von Bequemlichkeit sondern in dem Sinne, dass er sich bei Dir gut aufgehoben und als Mensch geliebt fühlt.

Ich weiß hier schmeißen Einige gleich die Steine, weil das ja alles ach so bedürftig klingt, aber ganz ehrlich, Männer fressen vieles in sich rein und das drückt sich dann indirekt aus.

Schaff mal eine entspannte Atmosphäre und spreche mit Ihm. Frag Ihn ernsthaft wie es Ihm geht, was Ihn beschäftigt, bohre ggfs. nach. Völlig unabhängig vom Thema Sex.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, kaetzchen schrieb:

Wenn Sex von gut zu scheiße werden kann, geht sicherlich auch andersrum.

Ist im allerallerallerseltensten Fall so. Ich bleib dabei, niemand wird von jetzt auf gleich asexuell nur weil er eine schwierige Phase im Job hat. Ich vermute einfach mal es gibt zwischen euch ein größeres Ungleichgewicht. Vielleicht bist du zu verfügbar, vielleicht vielleicht vielleicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Maerthyr schrieb:

Ohohohoho trenne dich bitte.

 

Ich tippe darauf, dass eure Beziehung in der Regel sehr harmonisch verlaeuft und zu viel Routine hat. So richtig quality time braucht ihr, etwas Action, vielleicht etwas Verruecktes oder einfach nur auf einmal Festival abgehen.

In der Regel habe ich bei einer Frau jeden Tag Lust aber ich war auch schon mal in einer Beziehung wo ich nicht mehr als einmal im Monat wollte, weil die Frau den ganzen Tag genoergelt hat und tagein tagaus unzufrieden war.

Das mit der Harmonie stimmt. Das mit der quality time werde ich mal probieren, danke dafür!

Viel nörgeln tue ich eigentlich nicht, bin meistens eher unkompliziert und nicht so die Dramaqueen, aber ich werde mal verstärkt darauf achten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, trommelpeter schrieb:

Inwieweit kennt Ihr euch emotional wirklich gut? Ich hatte mal eine ähnliche Phase, konnte mit meiner Partnerin nicht über Probleme reden (über Ihre natürlich, die waren zentraler Bestandteil der Beziehung, aber was mit mir ist war irgendwie immer ein Störfaktor bzw. Sie war überfordert, also habe ich es gelassen).
Wie ist sein allgemeiner Energielevel? Welche Dinge beschäftigen Ihn zurzeit? Beschäftigen Ihn Dinge aus der Vergangenheit? Habt Ihr einen liebevollen intimen Umgang (außerhalb von Sex) miteinander?

Vielleicht fehlt es Ihm ja an Comfort. Nicht im Sinne von Bequemlichkeit sondern in dem Sinne, dass er sich bei Dir gut aufgehoben und als Mensch geliebt fühlt.

Ich weiß hier schmeißen Einige gleich die Steine, weil das ja alles ach so bedürftig klingt, aber ganz ehrlich, Männer fressen vieles in sich rein und das drückt sich dann indirekt aus.

Schaff mal eine entspannte Atmosphäre und spreche mit Ihm. Frag Ihn ernsthaft wie es Ihm geht, was Ihn beschäftigt, bohre ggfs. nach. Völlig unabhängig vom Thema Sex.

Das ist ein guter Ansatz. Wir haben eigentlich eine sehr enge und liebevolle Beziehung. Er ist allerdings gefühlsmäßig (zumindest in Binblick auf seine eigenen Gefühle) ein ziemlicher Eisklotz, macht das meiste eher mit sich selbst aus und hat am Anfang sehr lange gebraucht, sich zu öffnen. Er redet halt auch unabhängig vom Sex kaum über das, was ihn beschäftigt. Da kann ich vielleicht mal nachhaken. Lieben Dank für deine Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur sagen das wenn mein derzeitiger Partner mal die Finger von meinem Hintern lassen sollte , dann ist er entweder tot oder im Knast ...

Aber wie gesagt mein derzeitiger , es gab da auch schon andere Fälle. nimmt er Medikamente (antidepressiva zb) eine gute freundin und ihr Freund haben momentan das selbe problem , er will nicht und sie ist Dauerrattig . bei Ihm liegt es an den Medikamenten die die Libido stören , evtl ist ein Arztbesuch da auch nicht ganz verkehrt ß!
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Carolinkatze schrieb:

Ich kann nur sagen das wenn mein derzeitiger Partner mal die Finger von meinem Hintern lassen sollte , dann ist er entweder tot oder im Knast ...

Aber wie gesagt mein derzeitiger , es gab da auch schon andere Fälle. nimmt er Medikamente (antidepressiva zb) eine gute freundin und ihr Freund haben momentan das selbe problem , er will nicht und sie ist Dauerrattig . bei Ihm liegt es an den Medikamenten die die Libido stören , evtl ist ein Arztbesuch da auch nicht ganz verkehrt ß!
 

Die Finger hat meiner schon ständig an meinem Hintern oder am Ausschnitt, nur ernster wird es dann nicht.
Ich werde ihm mal mit Tod oder Knast drohen, viel hilft ja manchmal viel 😉

So weit ich weiß, nimmt er keine Medikamente, aber spreche mal mit ihm, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10 zu 1 das er hier im Board schreibt. Irgendwas mit Beta-Blocker.

Wer steigt ein? Wer geht mit?

  • HAHA 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Noodle schrieb:

10 zu 1 das er hier im Board schreibt. Irgendwas mit Beta-Blocker.

Wer steigt ein? Wer geht mit?

Ich erhöhe um ein abendessen am see

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Metronom schrieb:

Nur bis 66.... Danach ist egal..

Letztens irgendwo gelesen, dass alte Leute mehr Sex haben als etwa die Millenials.

Die ficken mehr und sind versauter.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

0001-33.jpg

War schon vor den Millenials so.

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, lowSubmarino schrieb:

Letztens irgendwo gelesen, dass alte Leute mehr Sex haben als etwa die Millenials.

Die ficken mehr und sind versauter.

Dann haben wir ja alle etwas worauf wir uns freuen können 😉

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hrhrh. Erektion kriegen beim täglichen Waschen von der drallen Schwester Nadine im St. Fötzchen Stift.

Huehuehue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte hätte Fahrradkette. 

Vl mal mit ihm darüber zu reden anstatt hier brainfuck zu schieben? Woher sollen wir wissen weshalb er nicht mehr fickt? 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, scheinheilige schrieb:

 

Ich habe einen hohen sexdrive, und bin bezüglich dessen eine kompromisslose Hardlinerin geworden. Muss nicht jeder mögen. Aber ich fahre damit sehr gut. Ich werde nie wieder versuchen den Hund zum jagen zu tragen. Gibt genügend immer hungrige Wölfe da draußen. 

Dieses. Es bewahrheitet sich immer wieder. Vor allem, wenn man schon so einiges probiert hat.

 

vor 11 Minuten, Barbara schrieb:

Ja, bitte?

ZWOI MA ZUGGÄ OI!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, kaetzchen schrieb:

Hat jemand Erklärungen und/oder Tipps, was ich tun kann? (Beziehung beenden kommt nicht infrage.)

Habe einen Kumpel bei dem sieht das genau so aus. Seine Freundin ist ein richtiges Sahneschnittchen und trotzdem beschwert sie sich immer mehr das sie zu wenig gevögelt wird.

Er ein Geschäftsmann, Workaholiker, 60h-80h Wochen sind die Norm bei ihm. Sie sitzt zu Hause und langweilt sich, kann sich anscheinend auch nicht so gut alleine beschäftigen.

Wenn Vati dann nach Hause kommt dann gibts erst mal eine deftige Portion Drama an die Backe. Weil irgendwo muss die sexuelle Frustration ja hin. 

Nur doof wenn man einen gestressten Typen mit noch mehr Stress nervt. Kann mir da auch schon vorstellen das sich dann irgendwann die Libido verabschiedet.

Die letzte Zeit kamen da noch ordentliche Restpektlosigkeiten dazu... Hätte ihr da schon den Weg zur Tür gezeigt, aber weil das HB top ausschaut kann es sich eben so einiges leisten.

 

Wie auch immer, ich würde es bei Ihm ja primär auch einfach auf den Stress schieben.

Aber ich kenn den Dude nun schon sehr lange. Und weis von anderen Freundinen das er so gut wie immer der Part in der Beziehung war der weniger Sex wollte/brauchte.

Long Story short: low sex drive

love it or leave it

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach. Das kann so viele Ursachen haben!

Sag mal, wie ist die Ernährung von deinem Freund, während er unterwegs ist? 

Hat er in letzter Zeit abgenommen ?

Wie viel schlaf kriegt er so?

Macht er nebenbei noch sport oder besteht sein Alltag aus sitzen?

 

Meistens hat die Abnahme vom libido beim Mann, was mit Hormonen zu tun. Evtl. niedriger Testosterongehalt? Würde da eher, nen Arzt aufsuchen und mich abchecken lassen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde zunächst auch erstmal nicht die Beziehung grundsätzlich infrage stellen. Solche Phasen gibt es immer mal in einer Beziehung. Als Partner muß man auch darauf vertrauen können, dass man solche Phasen auch gemeinsam bewältigt. Die endgültige Lösung wirst du hier im Forum sowieso nicht finden. Ein paar nützliche Hinweise vielleicht dahingehend, dass sich etwas verändert hat bei deinem Freund. Mögen es externe Umstände sein (berufliche oder gesundheitliche oder eine andere Bekanntschaft oder zu hoher Pornokonsum, ...) bei deinem Freund und er deshalb in weniger Lust auf Dich hat, weiß ja nur er. Ob es innerhalb eurer Beziehung evtl. eine Schieflage gibt (Komfortüberschuß, geschwisterhaftes Verhalten, Attraktivitätsverlust, abnehmende Zuneigung, ...), wird man hier im Forum auch nicht herausfinden können. 

Du wirst das Thema wahrscheinlich nur mit Offenheit ihm gegenüber analysieren können und die daraus resultierenden Konsequenzen für euch ableiten. Dann wird man erst sehen, ob die Beziehung das nächste Level erreichen wird ... oder nicht. 

Die Beziehung jetzt zu beenden würde ja bedeuten sich nicht weiterentwickeln zu wollen und evtl. in der nächsten Beziehung mit diesem "blinden Fleck" letztendlich in der gleichen Sackgasse zu landen.

bearbeitet von francisxs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, francisxs schrieb:

Solche Phasen gibt es immer mal in einer Beziehung. Als Partner muß man auch darauf vertrauen können, dass man solche Phasen auch gemeinsam bewältigt.

Ein Jahr mit sinkender/ schlechter Qualität und Häufigkeit des Sexlebens von insgesamt nur 2,5 Jahren Beziehung, würde ich nicht als "Phase" bezeichnen.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, capitalcat schrieb:

Ein Jahr mit sinkender/ schlechter Qualität und Häufigkeit des Sexlebens von insgesamt nur 2,5 Jahren Beziehung, würde ich nicht als "Phase" bezeichnen.

Da "die Beziehung zu beenden" derzeit keine Option ist, scheint der Leidensdruck wohl nicht besonders ausgeprägt gewesen zu sein. Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Veränderungen im Leben und die damit verbundenen Umstände manchmal länger als 3 Monate  dauern können. Solche Phasen erfolgreich zu überstehen lohnt sich oft schon, weil man daraus viel mitnehmen kann. Unabhängig davon ob eine Beziehung letztendlich weiter bestehen bleibt oder nicht. Für die TE ist ja alterstechnisch der Zug noch lange nicht abgefahren. Da kann sie doch bequem noch an ihren Beziehungsskills arbeiten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe TE, 

ich weiß du willst es nicht hören und wenn du innerlich soweit bist es zu hören, wirst du bereits selbst zu der Erkenntnis angelangt sein und es werden bis dahin evtl. noch ein paar Monate oder Jahre vergehen. Wenn es soweit ist, wirst du diese Seite hier nochmal aufrufen und diesen Faden durchlesen, dir noch denken, wie naiv du doch mit deinen 21 Jahren warst, als du dachtest eine fehlende, erfüllende Sexualität sei nicht relevant für eine Beziehung oder sei kein hinreichender Grund für eine Trennung.

Euer Sexleben wird sich in den kommenden Monaten nicht ins positive ändern und über die Zeit wird bei dir ein Leidensdruck entstehen. Irgendwann schlägt es um in Frust, dann in Akzeptanz der Situation. Trennung wird mit der vergangener Zeit immer schwieriger, weil man sich aneinander gewöhnt hat, sich nichts anderes mehr vorstellen kann und das große, weite da draußen so unbekannt ist. 

Du kannst versuchen deinen Partner darauf anzusprechen, aber hier besteht die Gefahr, dass er sich sonst unter Druck gesetzt fühlt. Auch ist es sehr wahrscheinlich, sollte er auf dich eingehen und eine Besserung eintreten, dass diese nicht von Dauer sein wird.
Du bist noch jung und das wird nicht deine letzte Beziehung sein, aber glaub mir, du wirst später nie wieder einen Kompromiss in dieser Hinsicht eingehen wollen.
Nähe und Verbundenheit sind wichtige Pfeiler für die Beziehung, da hast du Recht, aber Sex ist es auch. Und warum nicht alles in einer Beziehung haben, anstatt auf eine sehr wichtige Komponente zu verzichten?

Lies dir auch nochmal den Post von Scheinheilige durch. 

bearbeitet von capitalcat
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.