61 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Liebe PU community,

Einleitung:

Eines vorweg: Dies soll kein Bashing oder "Hate" von Deutschland oder Amerika sein. Moderatoren können den Thread in den gewünschten Bereich verschieben, falls dieser Thread hier nicht hingehört.

Ich bin seit kurzer Zeit wieder heimgekehrt von einer Amerika Reise und game wieder in Deutschland aktiv. Ich mache nur Night-Game.

Die Unterschiede fürs Game zwischen Amerika und Deutschland sind dermaßen so drastisch, dass ich mich manchmal frage, ob ich nicht auswandern sollte.

USA:

In den USA konnte man approachen, ohne sofort abserviert zu werden. Frauen haben zumindest mit einem geredet, das war normal so. Mädchen könnte man auf der Tanzfläche von hinten antanzen oft ohne große Probleme. Makeouts überhaupt kein Thema, ONS gar nicht so ungewöhnlich. Mädchen machen einem Komplimente, Dinge eskalieren gut und gern in die gewünschte Richtung (SEX).

DEU:

Dann komme ich wieder nach Haus in das geliebte Deutschland. Hier trifft man auf viele Rejections, hier muss man sich wahrlich "durchbeißen" teilweise aufgrund der Cockblocks. Schnelles Eskalieren ist oftmals nicht drin, länger im Set drin bleiben ist auch nicht so einfach. Ein Makeout bei einer halbwegs guten Frau zu kriegen ist eine Rarität, geschweige denn noch am selben Abend zu pullen. Ich habe die einfachsten Lays meines Lebens in den Staaten gehabt, als wär ich für dieses Land dort gemacht. Frauen sind zu mir zurückgelaufen, haben an mir rumgegrabscht, haben sich soooo einfach pullen lassen, null auf Krampf, kein Gekämpfe, keine komischen Allüren. Und ich war in Clubs wo man teilweise einfach nicht reinkommen kann (hab Glück gehabt und entsprechende Personen connectet. Wieder eine Sache, die dort tausendmal einfacher war als hier).

US-Kumpel in den USA vs. Ich in DEU:

Mein amerikanischer Kumpel ist jedes Wochenende am Gamen, er ist nicht viel besser als ich. Er pullt fast jedes Wochenende, während ich höchstens mal einen Makeout in Deutschland in über einem Monat bekomme. Und das ist die Realität. Ich habe es selbst in beiden Ländern erlebt, ich war in den unterschiedlichsten Clubs in DEU und in den USA gamen. So langsam vergeht einem echt die Lust, insbesondere wenn man merkt, wie viel mehr Spaß es wonaders macht und wie viel einfacher das Leben sein kann. 

Das soll kein klassisches rumgeheule werden, vielmehr eine Feststellung von mir und zugleich erhoffe ich mir eine Antwort auf die Frage, mit dem ich den Post abrunden möchte:

Nun meine Frage:

WIESO ist das so? Ist dieses PUA-Game wirklich für Kulturen wie Deutschland gemacht? Man merkt wie es in den Staaten wesentlich besser fruchtet als hier! Ist in DEU überhaupt möglich, viele Makeouts und Pulls zu kriegen bei wirklich heißen Mädels? Ich beobachte auch viel und ich seh so selten Makeouts oder Same night lays in Deutschland..es scheint einfach nicht wirklich bei uns hier "drin zu sein".

Ich glaube mittlerweile wirklich, dass dieses REINE Cold-appraoch ding in Deutschland einfach nicht effizient ist. Die meisten "Player" oder Leute, die halt gute (!) Frauen reißen, scheinen diese Mädchen zu kennen oder haben gemeinsame Freundeskreise, sodass immer eine Art Warm-Approach Situation entsteht. Davon ausgenommen sind jetzt Clubs, wo man im VIP Bereich ist und die Mädchen sich an einen schmeißen. Das funktioniert auch sehr einfach, aber selbst da führt das nicht immer zum Lay. Ganz anders als in den Staaten..... 😉

Wie seht ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

In meinem Jahr Amerika hab ich auch gemerkt, dass die US-Mädels weniger Slut Shaming betreiben. Ist einfach so. Die Mädels tanzen in den Clubs schlampiger, beugen sich vor dir auf den Boden, sagen dir wenn sie dich geil finden und spielen weniger Spielchen, sondern kommen einfach mit. Kultureller Unterschied eben. Wenn du ein Problem damit hast in Frauen zu investieren, dann hält dich niemand auf dort dein Leben aufzubauen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten, alphaplayer schrieb:

Es ist überhaupt kein Grund gleich so offensiv zu sein. Und ich kann ja wohl unmöglich der einzige sein, dem das aufgefallen ist 😉 Mal sehen, was die anderen dazu sagen

Zum springbreak in die usa nach Miami zu fliegen ist was anderes als zu weihnachten nach alabama auf einer farm Urlaub zu machen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat amerikanischer Kumpel meines Mannes beim Blick auf meinen Verlobungsring: „also für DEN hätte bei uns keine Frau ja gesagt“

wenn Du den fragst rollt er immer die Augen wenn es um Amerikanerinnen geht. 

Du siehst, alles subjektiv 

bearbeitet von Calara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hängt bestimmt auch davon ab in welcher Stadt du warst, warum hast du das nicht erwähnt?

Kann mir gut vorstellen das viele Frauen in den USA ein offeneres Verhältnis zu Sex pflegen.
Natürlich gibt es auch in Deutschland viele die regelmäßig hübsche Frauen knallen, vielleicht verknüpfst du es eher mit der Sprache und dem Land, dass du dich in Deutschland anders Verhälst?

Und hör doch auf zu weinen, zieh einfach in die USA wenn du es dort besser magst 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten, prince1512 schrieb:

 

In meinem Jahr Amerika hab ich auch gemerkt, dass die US-Mädels weniger Slut Shaming betreiben. Ist einfach so. Die Mädels tanzen in den Clubs schlampiger, beugen sich vor dir auf den Boden, sagen dir wenn sie dich geil finden und spielen weniger Spielchen, sondern kommen einfach mit. Kultureller Unterschied eben. Wenn du ein Problem damit hast in Frauen zu investieren, dann hält dich niemand auf dort dein Leben aufzubauen.

 

Ist mir auch aufgefallen, im Vergleich zu südeuropäischen Ländern wie Spanien. Hier in DE spielen die Frauen deutlich weniger mit ihren Reizen, sei es durch Style oder Körpersprache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sich erst züchtige Petras heranziehen und anschließend darüber monieren. Jaja.. das kann der Deutsche.

Solln keine Schlampen (offen locker flirten) sein, aber dann doch locker flirten wie die Frauen von außerhalb.

Interessanterweise denken, deutsche Frauen auch das viele Ausländer wesentlich lockerer drauf sind als deutsche Männer.

Man kann alles sehr einseitig betrachten.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, Calara schrieb:

Zitat amerikanischer Kumpel meines Mannes beim Blick auf meinen Verlobungsring: „also für DEN hätte bei uns keine Frau ja gesagt“

wenn Du den fragst rollt er immer die Augen wenn es um Amerikanerinnen geht. 

Du siehst, alles subjektiv 

Ich war mit gammligen Shirts in High end Clubs in LA und hab extrem geile (oberflächliche) abgeschleppt, also ich weiß nicht was du da für nen Verlobungsring hattest oder was das für ein Kollege war, aber oberflächlicher als in LA glaub ich kaum und da hatte ich krasse Erfolge. Es mag vllt oberflächlich sein, die Messlatte ist aber bei weitem nicht so hoch wie in DEU was Game angeht. Was generell Verdienst und materielle Dinge angeht, steht auf einem anderen Blatt, die verdienen da auch gutes Geld.

 

vor 21 Minuten, Marquardt schrieb:

Hängt bestimmt auch davon ab in welcher Stadt du warst, warum hast du das nicht erwähnt?

Kann mir gut vorstellen das viele Frauen in den USA ein offeneres Verhältnis zu Sex pflegen.
Natürlich gibt es auch in Deutschland viele die regelmäßig hübsche Frauen knallen, vielleicht verknüpfst du es eher mit der Sprache und dem Land, dass du dich in Deutschland anders Verhälst?

Und hör doch auf zu weinen, zieh einfach in die USA wenn du es dort besser magst 🙂

Ja das ist das Standardargument, was man zu hören kriegt, mit dem "Im Ausland verhälst du dich anders". Ich weiß aber dass ich im Ausland um einiges versteifter war als hierzulande, weil ich in Clubs unterwegs war die einfach "beängstigend" waren für mich, und das sage ich als jemand, der hier in gute Clubs unterwegs ist. Die guten Clubs dort sind einfach auf nem anderen Niveau, also an meiner "Einstellung" kann es nicht gelegen haben.D Direct Game funktioniert in Deutschland gut, aber in den Staaten ging es ja wohl ab wie sonst was..

 

vor 1 Minute, RyanStecken schrieb:

Ist mir auch aufgefallen, im Vergleich zu südeuropäischen Ländern wie Spanien. Hier in DE spielen die Frauen deutlich weniger mit ihren Reizen, sei es durch Style oder Körpersprache.

Da kann ich dir zum Großteil zustimmen. Also die Clubs in denen ich unterwegs bin in DEU bietet viele weiblihc angezogene Frauen (high heels, sehr knappe Outfits etc), also da gibt es schon mal keine Probleme. Allerdings sind die halt deutlich verkrampfter. Als wäre der Modus hier in DEU: Nur feiern gehen, tanzen, trinken, vllt ein wenig labern mit einem Mann und dann wieder ab nach Haus.

In den Staaten hat man einfach gemerkt, dass ONS drin sein können und auch drin waren. Ic hhab gepullt, unzählige andere auch etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Noodle schrieb:

Sich erst züchtige Petras heranziehen und anschließend darüber monieren. Jaja.. das kann der Deutsche.

Solln keine Schlampen (offen locker flirten) sein, aber dann doch locker flirten wie die Frauen von außerhalb.

Interessanterweise denken, deutsche Frauen auch das viele Ausländer wesentlich lockerer drauf sind als deutsche Männer.

Man kann alles sehr einseitig betrachten.

Geh mal in eine spanische Stadt und achte darauf wie die Frauen angezogen sind und wie sie sich verhalten und insbesondere wie sie auf Flirts reagieren. Es ist definitiv anders. Andersrum aber genauso, glaub deutsche Männer sind mit die passivsten im europäischen Vergleich. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Noodle schrieb:

Sich erst züchtige Petras heranziehen und anschließend darüber monieren. Jaja.. das kann der Deutsche.

Solln keine Schlampen (offen locker flirten) sein, aber dann doch locker flirten wie die Frauen von außerhalb.

Interessanterweise denken, deutsche Frauen auch das viele Ausländer wesentlich lockerer drauf sind als deutsche Männer.

Man kann alles sehr einseitig betrachten.

Ich kann mich nicht daran erinnern je über Frauen in so einem Ton geredet zu haben, von wegen "Was ne Schlampe" usw, diese Judgements sind doch Steinzeit-Niveau..so habe ich vllt vor 10 Jahren gedacht. Wenn Frauen offensichtlich golddiggen, habe ich noch den Gedanken..zum Teil, geb ich zu, aber selbst da denk ich mir "Ja whatever, soll sie machen was sie will, alle kommen auf ihre Kosten".

Ich meine auch desöfteren hier im Forum gelesen zu haben, dass Leute, die ebenfalls herumgereist sind, zu dem selben Entschluss gekommen sind wie ich. Allerdings bietet das Forum wenig Raum für wirklihc kritische Sichtweisen und alles scheint im Keime erstickt zu werden, was ich persönlich sehr traurig finde.

Man sollte offen sein für Kritik, man sollte in der Lage sein PU-Paradigmen und Theorien zu reflektieren und auf ihre Aktualität zu prüfen. Ich werde nicht aufhören mit Coldapproach, niemals. Ich wollte aber nur einen Thread erstellen, um mir Meinungen einzuholen, wie andere das ganze sehen und was ich daraus ziehen kann.

Für mich persönlich steht also neben cold approahc auch fest, dass ich vermutlich auch eher den Warm Approach Social Circle game fahren sollte. Denn, wie gesagt, die meisten Makeouts und lays usw die ich im Club mitbekomme, passieren nur, weil die Leute sich kennen oder um eine Ecke zumindest gekannt haben. Der wirklich kalte, richtige Cold Approach ohne VIP oder Ähnliches habe ich in dem Club, in dem ich rumlaufe, selten erfolgreich gesehen! 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich behaupte nichts anderes. Ja, es is was kulturelles, sicherlich.

Ich finde eben nur diesen Widerspruch höchst amüsant.
Egtl will man Flirty Frauen, aber bitte keine Schlampen (quasi wie in den USA).

Zitat

 mit die passivsten im europäischen Vergleich. 

Umso mehr stichste heraus, wenn du dich abseits der 0815 Kartoffel bewegst.
Hab da nie Probleme.

@alphaplayer ich spiegel gerade nur die Stimmung vieler im Forum/Deutschland wieder.

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@RyanStecken Ehrlich gesagt bin ich mir gar nicht mal so sicher, dass deutsche Männer soooo passiv sind. Wenn ich feiern gehe, sehe ich oft das Männer versuchen Frauen anzugraben. Oft auf der Tanzfläche usw., das ist gar nicht so ungewöhnlihc und so passiv sind die Männer hierzulande auch nicht mehr.

Ich wurde beispielsweise gestern an der Bar approached und habe mich ein wenig mit der Dame unterhalten. Dann kam einer und hat sie quasi direkt vor mir angesprochen, natürlich habe ich keine Panik geschoben weil ich ja die Kultur hier kenne. Es hat keine 2 Sekunden gedauert bis er in den wind geschossen wurde....

@Noodle Ja das sind natürlich erbärmliche Typen, ich wusste nicht mal, dass es noch Leute gibt, die so urtielen über Frauen :-D Liegt wohl an meinem Freundeskreis, ein guter Teil macht PU und der andere Teil ist auch relativ locker drauf. Kann mich echt nihct erinnern, wann bei uns zuletzt mal gesagt wurde "Boah was ne Schlampe, die hat ja mit xyz rumgemacht", das ist eigentlich - sofern das passiert - nix allzu krasses.

bearbeitet von alphaplayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, RyanStecken schrieb:

Ist mir auch aufgefallen, im Vergleich zu südeuropäischen Ländern wie Spanien. Hier in DE spielen die Frauen deutlich weniger mit ihren Reizen, sei es durch Style oder Körpersprache.

Ist mir vor kurzem in Italien auch aufgefallen. Da ist auf´m Straßenfest ´ne kleine Combo (zwei Frauen, ü40/50 und ein Mann) aus der Nachbarschaft aufgetreten und haben super cool performed (u.a. "Zombie", akustisch, voll cool). Habe ich in D noch nie so gesehen. Die Stimmung war aber auch ´ne ganz andere. Da sind nachts um 12 noch ganze Familien herumgelaufen. Und nein, die Stimmung war nicht deswegen anders, weil ich selbst da im Urlaub war, ich habe auch schon Urlaub in D gemacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo das ist ein Grund warum viele zurück in die Heimat wollen, weil die Mentalität von den Deutschen kacke ist. In DE gibt es Arbeit, Bildung und Infrastruktur, aber Lifestyle ist schlecht. Essen, Flirten, Wetter, Natur, irgendwo sitzen, ist alles im Süden besser. Wenn ich schon dabei bin: Kulturell ist DE halt auch immer beschissener, kaum gute Schriftsteller in den letzten 80 Jahren, Filme und Serien kompletter Schrott...

  • LIKE 1
  • HAHA 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deutsche sind generell verschlossener und es schwerer in Kontakt mit Menschen  zu kommen und Bekannte zu finden als in dem Einwanderungsland USA.  Wir gelten auch bei westlichen Ausländern oft als "kalt" oder zumindest zurückhaltend. Wir brauchen Zeit, um mit Leuten warmzuwerden.

Deswegen ist auch der Erstkontakt zu Frauen lockerer in den USa und bei uns es einfach schwieriger einfach so fremde Mädels zu approachen. Weil es in unser Kultur eher unüblich isz

 

ABER:

Du hast eine sehr rigide Sexualmoral für Jugendliche (deswegen drehen die so durch auf dem College) und viele Regeln beim Daten (da muss der Mann einladen und dann geht das xmal hin und her, einfach treffen ist so nicht) und Fettnäpfchen in die du treten kannst.

Siehe die x Regeln dazu an Unis und auf dem Arbeitsplatz. 

Es gibt auf YouTube auch gute Videos zu "Dating Differences Germany vs USA" usw. 

Ist der gute Kontakt erstmal da, ist es in Deutschland viel lockerer als dort.

 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den USA geht auch an den Unis sehr viel über Status, sprich Studentenverbindungen, Sport etc. Da haste ne eindeutige Ficker-Hierachie. Generell musste dich mehr selbst darstellen um dich durchzusetzen Deutsche Studentinnen sind was das angeht offener. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Metronom schrieb:

das land der dichter und denker vs. oberflächlichkeit.

Is klar, weil man ja auch wenn man abends weggeht dichten und denken will anstatt oberflächlich Spaß zu haben...

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Einfacher Merksatz für Clubs in Deutschland.
Je höher/dünner die Absätze der Chicks in dem Club sind, desto weniger wird da gefickt.
Dieser ganze Pseudochic dient v.a. einem. Sehen und Gesehen werden.

Die Chicks da tragen den Mini nicht für dich. Die tragen den aus dem geichen Grund, aus dem vor´m Eingang nur Beamer, Range Rover und Lexus Cabrios stehen.
Das ganze ist ein Ritual. Social Media in 3d.

 

Versuch ma andere Clubs.

du kommst aus berlin, oder? 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Carolinkatze schrieb:

Woanders ist das gras immer grüner , wander doch aus . Viel spass im land der doppelmoral

 

Und falls du immernoch darüber nachdenkst

 

https://www.reisewut.com/kuriose-und-lustige-gesetze-in-den-usa/

Weisst du, du bist das beste Beispiel für alle sogenannten "Jammer Threads" hier im Forum wo sich die Leute über die "Petras" beschweren. Gibts keinen einzigen Thread wo du nicht deinen bissigen Senf abgibst :D. Lustig halt, wie du die Verallgemeinerung stark durch deine Beiträge zudem noch paradoxerweise fütterst. 

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.