17.339 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten, Janoos schrieb:

https://public.tableau.com/profile/philipp.clasen#!/vizhome/Impfprognose-Deutschland/Impfprognose

Hier nochmal der Link von letztens. Ich glaube, die zusätzlichen Biontech-Lieferungen sind hier noch gar nicht enthalten, aber man sollte sich klar machen, dass wir so um Mitte Mai herum einen drastischen Abfall der Erstimpfungen erleben werden. Das liegt einfach daran, dass dann diejenigen, die ab April mit Biontech oder Moderna erstgeimpft worden sind, ihre Zweitimpfung erhalten. Und das sind dann richtig, richtig viele, da wird dann nicht mehr viel für weitere Erstimpfungen übrig bleiben. Sollte man sich klar machen, bevor man unnötig enttäuscht wird. ^^ 

Hier werden zwischen Mitte Mai und Mitte Juni gerade einmal 5 Millionen zusätzliche Erstimpfungen prognostiziert, das ist fast nichts. 

Aber kA, ich denke schon, dass es mit den neuen Biontech-Lieferungen doch nochmal kräftig anzieht?! Also eigentlich sollte das nochmal einen zusätzlichen Schub bei den Erstimpfungen verpassen. Rein von den Mengen her sind 50% bis Ende Mai möglich. Aber kommt jetzt halt weiterhin auf AZ an, und wie es mit J&J läuft, wissen wir ja immer noch nicht. Also vorsichtig mit solchen Milchmädchen-Rechnungen. 

Aber jo, es sind wirklich nur noch wenige Wochen zu überstehen, bis das Problem der potentiell volllaufenden Intensivstationen für alle Zeiten ad acta gelegt werden kann. Es sei denn, wir haben am Ende doch zu viele Impfverweigerer, die die Situation wieder für alle ruinieren. 

??

Also ich guck mir die Grafik an. Sehe da ab Mai ne abflachende Steigung der Erstimpunfen pro Woche aber dennoch werden da zwischen 100.000 und 3.000.000 ERSTIMPFUNGEN täglich prognositziert. Bei gleichzeitig ansteigenden Zweitimpfungen. Das sind "nicht viele Übrig bleiben"?

 

Was los da? Erklär mal.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

??

Also ich guck mir die Grafik an. Sehe da ab Mai ne abflachende Steigung der Erstimpunfen pro Woche aber dennoch werden da zwischen 100.000 und 3.000.000 ERSTIMPFUNGEN täglich prognositziert. Bei gleichzeitig ansteigenden Zweitimpfungen. Das sind "nicht viele Übrig bleiben"?

Ne, wöchentlich. ^^ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten, Smiley schrieb:

ich erhöhe. Lass uns um 500 Euro wetten. Zu wenig? 1.000? 

Bei 10€ zusätzlich zu der schon als Wetteinsatz gesetzten Forensignatur bin ich dabei. Wettobjekt so wie weiter vorn definiert (vollständig Geimpfte in DE am 31.12.2021 mehr oder weniger als 50%). 
Wenn Du verlierst, überweist Du bitte 10€ als Spende an K.D.W. e.V. (Querdenker, nichtohneuns.de) oder an Jana aus Kassel.
Wohin ich bei Verlust der Wette überweise/ zahle, brauchen wir nicht zu vereinbaren, weil ich sowieso gewinne. Rein pro forma kannst Du natürlich etwas vorschlagen.

Was meinst Du?

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bezweifle irgendwie, dass dieses Theater zeitnah aufhört. Eigentlich sollten wir nicht bis zur Bundestagswahl verimpft sein, denn dann würde diese aktuelle Regierung mit ihrer Inkompetenz und rumgeeiere auch noch behaupten, sie wären dadurch ja erfolgreich gewesen.
Hab irgendwie den Eindruck bei dieser medialen Berichterstattung und der Sensationsgeilheit des Einzelnen, dass wir im Herbst COVID-21 haben und wieder tolle, spaßige auf zu Lockdown Spiele spielen.

bearbeitet von cooperx
  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, SecretEscape schrieb:

Bei 10€ zusätzlich zu der schon als Wetteinsatz gesetzten Forensignatur bin ich dabei. Wettobjekt so wie weiter vorn definiert (vollständig Geimpfte in DE am 31.12.2021 mehr oder weniger als 50%). 
Wenn Du verlierst, überweist Du bitte 10€ als Spende an K.D.W. e.V. (Querdenker, nichtohneuns.de) oder an Jana aus Kassel.
Wohin ich bei Verlust der Wette überweise/ zahle, brauchen wir nicht zu vereinbaren, weil ich sowieso gewinne. Rein pro forma kannst Du natürlich etwas vorschlagen.

Was meinst Du?

Nicht schlecht. Das würde echt weh tun. 

Aber so sicher scheinst dir dann ja doch nicht zu sein wenn du 1.000 EUR liegen lässt. 

 

Du überweist die 10 Euro bitte an die Ärzte ohne Grenzen e. V. 

 

Also. Deal. 

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich momentan überhaupt nicht checke, ist der Hate gegen die Bundes-Notbremse seitens der Medien. Erst wird eine größere Durchgreifskraft vom Bund quasi eingefordert und jetzt kackt man sich ein. 

Ich finds auch ziemlich erschreckend wie krass irrational diese Covid-Debatten sind. Wir leben im 21. Jdh. in einem erstem Weltland und man ignoriert immer noch willentlich wissenschaftliche Prognosen und Einschätzungen. Wenn wir das so weiterlaufen lassen, steigen die Zahlen weiter an und irgendwann ficken wir die Intensivkapazitäten komplett weg. Es ist quasi nur eine Frage der Zeit, dass man eingreifen muss. Je früher desto besser. Momentan ist sogar möglich oder wahrscheinlich, dass selbst die kommende Notbremse des Bundes nicht ausreicht. Ich check echt nicht wie man in den letzten Wochen bevor die Impfungen reinkicken so eine Scheisse schreiben kann wie einige Journalisten.

Witzig ist auch das Video hier aus dem März 2020

 

 

Hoffen wir mal dass J&J ne Freigabe kriegt und das Zeug verimpft wird. In 6-8 Wochen sieht die Welt ganz anders aus.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten, RyanStecken schrieb:

Ich finds auch ziemlich erschreckend wie krass irrational diese Covid-Debatten sind. Wir leben im 21. Jdh. in einem erstem Weltland und man ignoriert immer noch willentlich wissenschaftliche Prognosen und Einschätzungen.

Das sagt der Richtige. Du bist doch ganz exponiert einer derjenigen, die seit Monaten herumtröten von wegen ich verstehe dies nicht und ich verstehe das nicht und es gibt Widersprüchlichkeiten.

  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten, tomatosoup schrieb:

Das sagt der Richtige. Du bist doch ganz exponiert einer derjenigen, die seit Monaten herumtröten von wegen ich verstehe dies nicht und ich verstehe das nicht und es gibt Widersprüchlichkeiten.

Ryan hat sich eine neue Identität zugelegt, munkelt man. 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, Janoos schrieb:

Ryan hat sich eine neue Identität zugelegt, munkelt man. 

o.k. und wer postet dann unter dem alten Ryan-Account?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, tomatosoup schrieb:

o.k. und wer postet dann unter dem alten Ryan-Account?

Dem Inhalt der Beiträge nach zu urteilen kommt da für mich nur eine Person infrage:

Spoiler

Ich bin es leid!“ Die Brandrede einer Virologin zum Lockdown-Light

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, Janoos schrieb:

Dem Inhalt der Beiträge nach zu urteilen kommt da für mich nur eine Person infrage:

  Unsichtbare Inhalte anzeigen

Ich bin es leid!“ Die Brandrede einer Virologin zum Lockdown-Light

 

Der Form nach aber nicht. Melanie bringt ihre Botschaften rüber und stellt keine Fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten, tomatosoup schrieb:

Der Form nach aber nicht. Melanie bringt ihre Botschaften rüber und stellt keine Fragen.

Ich glaube er hat meinte das als Outing seines Doppel-Accounts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, RyanStecken schrieb:

Was ich momentan überhaupt nicht checke, ist der Hate gegen die Bundes-Notbremse seitens der Medien. Erst wird eine größere Durchgreifskraft vom Bund quasi eingefordert und jetzt kackt man sich ein. 

Könnte daran liegen, dass die geplanten Maßnahmen des Bundes absehbar wirkungslos sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier übrigens §28a des IFSG:

"Bei Überschreitung eines Schwellenwertes von über 35 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen sind breit angelegte Schutzmaßnahmen zu ergreifen, die eine schnelle Abschwächung des Infektionsgeschehens erwarten lassen. Unterhalb eines Schwellenwertes von 35 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen kommen insbesondere Schutzmaßnahmen in Betracht, die die Kontrolle des Infektionsgeschehens unterstützen. Vor dem Überschreiten eines Schwellenwertes sind die in Bezug auf den jeweiligen Schwellenwert genannten Schutzmaßnahmen insbesondere bereits dann angezeigt, wenn die Infektionsdynamik eine Überschreitung des jeweiligen Schwellenwertes in absehbarer Zeit wahrscheinlich macht oder wenn einer Verbreitung von Virusvarianten im Sinne von Satz 1 entgegengewirkt werden soll. Bei einer bundesweiten Überschreitung eines Schwellenwertes von über 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen sind bundesweit abgestimmte umfassende, auf eine effektive Eindämmung des Infektionsgeschehens abzielende Schutzmaßnahmen anzustreben."

Wundert mich etwas, warum man erst Gesetze erlässt, und sie dann nicht befolgt. Ist wahrscheinlich auch so ein Ding von wegen "wir werden uns viel verzeihen müssen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 58 Minuten, MrNicestGuy schrieb:

Könnte daran liegen, dass die geplanten Maßnahmen des Bundes absehbar wirkungslos sind.

Ausgangssperre und Schulen ab 100 dicht wirkungslos?

200w.webp?cid=ecf05e47jjrjpp44stusl8fmzs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

Die Normalität rückt näher Leute. Es ist nicht over. Es sieht momentan echt gut aus dass wir die Scheisse absehbar hinter uns haben. 

Für U16 siehts noch schlecht aus - Impffreigabe / long covid.

US-Immunologe Fauci: Kinder-Impfung Anfang 2022

Der prominente US-Immunologe Anthony Fauci rechnet spätestens Anfang kommenden Jahres mit Coronavirus-Impfungen für Kinder aller Altersstufen. "Ich denke, bis zum ersten Quartal 2022 werden wir in der Lage sein, Kinder praktisch jeden Alters zu impfen", sagte der Corona-Berater von US-Präsident Joe Biden dem Sender CNN am Sonntag. "Hoffentlich schon vorher, aber ich denke, das wird der späteste Zeitpunkt sein." Für Kinder und Jugendliche im Alter ab zwölf Jahren gehe er davon aus, dass Impfungen schon zu Beginn des kommenden Schuljahres zur Verfügung stünden. Derzeit können in den USA Jugendliche erst ab 16 Jahren geimpft werden.

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwo etwas gelesen von wegen "wir brauchen keinen särkeren Staat, wir brauchen einen effizienteren Staat". 

Stark im Sinne von imme rmehr gesetzliche Befugnisse, Zentralisierung usw. Effizient im Sinne von bestehende Möglichkeiten nutzen, Prozesse beschleunigen etc. 

Ist viel wahres dran. 

 

 

In Köln seit Freitag Nacht Ausgangssperre. Bisher halten sich erstaunlich viele Leute dran. Samstag gab es glaube ich kurz mal Randale in der Innenstadt von 100 Leuten mit Bengalos und irgend ne Party mit 30 Ärzten und Lehrern und sowas. Aber das wars dann auch.

Die Shishahotspots wurden auch dicht gemacht. Darfst nicht mehr mit dem Kfz anfahren, der Aufenthalt ist verboten. 

Als Spaziergänger oder Radfahrer kannste ohne Probleme da rum laufen und auch auf die bajke setzen. Nur wenn sich ne kleinere Gruppe bildet wird die recht schnell aufgelöst. 

Hat ja nur 6 Wochen gedauert. Aber geht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden, tomatosoup schrieb:

Wundert mich etwas, warum man erst Gesetze erlässt, und sie dann nicht befolgt. Ist wahrscheinlich auch so ein Ding von wegen "wir werden uns viel verzeihen müssen".

Beantworte dir mal die Fragen, wer das Gesetz erlassen hat und wer es nicht einhält. Dann haste die Antwort warum jetzt konkrete Maßnahmen pro Inzidenz im Gesetz ergänzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wird bald legit over sein. In Israel haben die Clubs schon wieder geöffnet, in UK die Pubs, und auch die USA öffnen jetzt sehr schnell. Ja, die dritte Welle fuckt gerade noch hart ab und wir werden, wie immer, den schlechtesten aller Wege wählen, um uns da durch zu manövrieren, weil wir einfach zu blöd zum Kacken sind. 

Aber den Impffortschritt wird das nicht hemmen, eher noch fördern, und das ist mit Abstand wichtigste. In einem Monat wird die Situation komplett anders aussehen. Die Todesfallzahlen sinken schon jetzt.

Ich hoffe nur, dass es danach nicht so läuft wie in Österreich und man fortan ALLES mit Schnelltests verknüpfen wird müssen. Wenn die Impfquote richtig hoch und die Gefahr richtig niedrig ist, dann sehe ich keinen Grund, wieso ich plötzlich für alles einen Schnelltest benötige, zumal die, wie wir mittlerweile wissen, ultra unzuverlässig sind. Das ist für mich derselbe Rotz wie die Maskenpflicht im Freien. Nervige Pseudomaßnahme, um noch irgendwie auf Teufel komm raus das Pandemiegeschehen beeinflussen zu wollen. Sobald die große Gefahr vorüber ist, muss das alles schnellstmöglich verschwinden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Janoos schrieb:

Schnelltest benötige, zumal die, wie wir mittlerweile wissen, ultra unzuverlässig

Wurde hier glaub noch nicht geschrieben: Testbarkeit setzt erst ca 3 Tage nach Infektiösität ein (zeitgleich wurde angenommen), bei Asymptoten nur 38% Trefferwahrscheinlichkeit, 80% false positives, Aussage nur 6-8h gültig, Anwendung praktisch ungeprüft. Absolut ungeeignet als zeitnahe Einlaßkontrolle. Kann in der Masse bei regelmäßiger korrekter Anwendung einen kleinen Teil rausfischen. Bisher sind alle Pilotprojekte mit Schnelltests auf die Fresse geflogen (Schule Österreich..).

Die wollen doch jetzt schon Impfstern-App gleichsetzen mit Negativtest (den man sich selber ausstellen kann), Handy wird die Einlaßkontrolle.

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden, RyanStecken schrieb:

Ausgangssperre und Schulen ab 100 dicht wirkungslos?

200w.webp?cid=ecf05e47jjrjpp44stusl8fmzs

Hieß es nicht Schulen erst ab 200 dicht? Und eine nächtliche Ausgangssperre ist halt nur Symbolpolitik. Wurde in BW schon ausprobiert (Dezember bis Februar?) und der Pandemieverlauf war trotzdem identisch zu NRW, wo es das nicht gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Jingang schrieb:

Wurde hier glaub noch nicht geschrieben: Testbarkeit setzt erst ca 3 Tage nach Infektiösität ein (zeitgleich wurde angenommen), bei Asymptoten nur 38% Trefferwahrscheinlichkeit, 80% false positives, Aussage nur 6-8h gültig, Anwendung praktisch ungeprüft. Absolut ungeeignet als zeitnahe Einlaßkontrolle. Kann in der Masse bei regelmäßiger korrekter Anwendung einen kleinen Teil rausfischen.

Das wurde hier schon vor ca. 1 Woche gepostet.
 

vor einer Stunde, Jingang schrieb:

Die wollen doch jetzt schon Impfstern-App gleichsetzen mit Negativtest (den man sich selber ausstellen kann), Handy wird die Einlaßkontrolle.

Für Leute ohne Smartphone wird es Alternativen geben müssen, weil sonst z.B. Opa nicht mehr in die Sauna gehen kann.

bearbeitet von SecretEscape

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe festgestellt: Corona bzw. die Diskussion polarisiert zumindest in meinem Umfeld die Menschen extrem.
Das geht auf Arbeit los, und schafft Mauern mitten durch Familien. Paare überlegen, sich zu trennen:

Ein mir bekannter HG möchte, dass sich das HB impft, und HB denkt nicht im Traum daran.
Eltern ü70 eines Bekannten haben sich impfen lassen. Bekannter ist Querdenker.
Bei mir wird es mit einem FB auseinander gehen: FB versucht ständig, mich in Richtung weltweiter Verschwörung zu missionieren. Ich bin schon etwas älter, und kann ihr bei unseren Treffen leider den Mund nicht mehr stundenlang stopfen.

Die Meinung zu Corona und den Maßnahmen ist jetzt ein zusätzliches Kriterium bei der Partnerwahl 😶.

bearbeitet von SecretEscape
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, SecretEscape schrieb:

Ich habe festgestellt: Corona bzw. die Diskussion polarisiert zumindest in meinem Umfeld die Menschen extrem.

Ehemalige Kommilitonin hat mir vor einigen Wochen geschrieben, sie würde fortan nicht mehr hinter den Maßnahmen stehen und regelmäßig an Corona-Partys teilnehmen (sie hat das auch exakt so genannt), da ihre "psychische Gesundheit wichtiger ist als das Leben von irgendeinem 80-jährigen". Die arme Frau sitzt aktuell gechillt mit ordentlicher Bezahlung im HO und wohnt in einer WG, ist also sowohl in finanzieller als auch in sozialer Hinsicht ausreichend abgesichert. Ja, der muss es wirklich ultra schlecht gehen. Gleichzeitig hat sie sich tierisch darüber aufgeregt, als die Impfung ihrer Mutter wegen des AZ-Ausfalls gestoppt worden ist, da diese nun weiterhin ungeschützt sei. Mehr Heuchelei geht nicht. Und mit "psychischer Gesundheit" meint sie eigentlich auch nur, dass sie aktuell zu selten irgendeinen Chad-Cock in ihrer Rille stecken hat. Deswegen die Corona-Partys. 

Einfach nur lol. 

 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hilf ihr doch bei letzterem. Einer muss. 

 

#corona#zusammendurchdencockdown

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden