Führung, Dominanz in LTR nahe zu unmöglich

23 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter 24
2. Ihr/Sein Alter 21
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam
4. Dauer der Beziehung 1,5 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6 Wochen
6. Qualität/Häufigkeit Sex Zufrieden
7. Gemeinsame Wohnung? Nein, aber so ähnlich
8. Probleme, um die es sich handelt

In der Kennenlernphase und Anfangsphase unserer LTR fühlte ich mich in meiner "Rolle" sehr wohl, ich war führend und habe klare Entscheidungen getroffen, ihr hat es gefallen und es funktionierte sehr gut.  Mit der Zeit wurde sie immer dominanter, manchmal kommt es mir so vor, als würde sie aus Prinzip dagegen sprechen. Mir gefällt diese Entwicklung überhaupt nicht, dieses "sich führen lassen" und "Verantwortung abgeben" gefiel mir schon immer an dem Wesen der Frauen und daher vermisse ich das mittlerweile wirklich extrem, auch weil es den Alltag anstrengend macht. Wenn ich mit Frauen aus meinem Freundeskreis unterwegs bin, fällt mir regelmäßig auf, wie angenehm ich diese Führung finde und dass ich es vermisse.

Es ist eigentich völlig egal, worum es geht, sie widerspricht mir selbst bei den unwichtigsten Themen. Hier einige Beispiele:

- Wir haben am nächsten Tag etwas geplant, ich stelle den Wecker um 08:00. Sie sagt: Stell ihn um 08:30

- Ich: Heute hab ich Lust auf italienisch, lass uns nen Tisch reservieren. Sie: lass uns lieber zum Asiaten gehen, da gibt es doch XY

- Ich schlage vor, dass wir um 20:00 reservieren, sie widerspricht und will, dass wir um 19:30 reservieren

- Ich: Lass uns den Tisch am Fenster nehmen. Sie: wieso genau den Tisch? Ich will lieber den in der Ecke

 

Hoffentlich versteht ihr durch die Beispiele die Belanglosigkeit der Themen, irgendwie fehlt mir langsam aber sicher die Kraft für ständige Diskussionen um eine halbe Stunde oder die Tischwahl, deshalb gebe ich oft nach und ärgere mich im Nachhinein, dass sie mir immer widersprechen muss. Die Diskussion um eine halbe Stunde empfinde ich als so unnötig, dass ich es als lächerlich bezeichnen würde, wenn ich unbedingt an meiner Entscheidung festhalten will. Wie ihr euch bestimmt denken könnt, führt es zu Streit und Drama wenn ich es dann doch mache.

Woher kommt dieses nervige Verhalten? Habt ihr Erfahrungen damit? Meine Aussagen, Planungen und Vorschläge sind definitiv nicht fragend oder schwammig formuliert, daran kann es nicht liegen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


Durchlesen und verstehen.

Du bist scheinbar ein Paradebeispiel für Betaisierung.

bearbeitet von kleiner pinguin
  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, intelzell schrieb:

6. Qualität/Häufigkeit Sex Zufrieden

Beschreib das genauer. Hier hilft nur Ehrlichkeit der Community gegenüber. Wette, da kommt doch noch was raus.

vor 17 Minuten, intelzell schrieb:

7. Gemeinsame Wohnung? Nein, aber so ähnlich

Hier auch genauer.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, intelzell schrieb:

Es ist eigentich völlig egal, worum es geht, sie widerspricht mir selbst bei den unwichtigsten Themen. Hier einige Beispiele:

- Wir haben am nächsten Tag etwas geplant, ich stelle den Wecker um 08:00. Sie sagt: Stell ihn um 08:30

- Ich: Heute hab ich Lust auf italienisch, lass uns nen Tisch reservieren. Sie: lass uns lieber zum Asiaten gehen, da gibt es doch XY

- Ich schlage vor, dass wir um 20:00 reservieren, sie widerspricht und will, dass wir um 19:30 reservieren

- Ich: Lass uns den Tisch am Fenster nehmen. Sie: wieso genau den Tisch? Ich will lieber den in der Ecke

Lies mal das Buch "Der Weg des wahren Mannes" von David Deida, ist ein wenig esoterisch aber du wirst viele Dinge besser verstehen. 

Du solltest weniger fragen, mehr führen also einfach entscheiden. Mit deiner Art gibst du die Führung aus der Hand, kann man machen (für ein miteinander) aber dich stört es, also ändere es. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich als Frau kann über deine Beispiele nur den Kopf schütteln. Du willst eine " Ja und Amen" Frau. Gibt es bestimmt, aber ich vermute, dass so eine extreme Frau dann schnell heiraten will, Hausfrau sein will und erwartet, dass der Mann genug Geld für die Familie nach Hause bringt. Das hat für mich mit männlicher Führung nicht mehr viel zu tun, sondern ist ein extremes Lebensmodell. w27

  • OH NEIN 3
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, Debri27 schrieb:

Also ich als Frau kann über deine Beispiele nur den Kopf schütteln. Du willst eine " Ja und Amen" Frau. Gibt es bestimmt, aber ich vermute, dass so eine extreme Frau dann schnell heiraten will, Hausfrau sein will und erwartet, dass der Mann genug Geld für die Familie nach Hause bringt. Das hat für mich mit männlicher Führung nicht mehr viel zu tun, sondern ist ein extremes Lebensmodell. w27

Wie zum Henker kommt man auf so einen absurden Blödsinn? Der TE hat nicht mal alles erzählt und du kommst hier mit so einem Sexismusbullshit um die Ecke.

Wenn's so ist wie er sagt, dann versucht sie halt einfach auf jede Aktion noch eins draufzusetzen - sowas ist anstrengend, weil's vermutlich einfach nur darum geht, den eigenen Kopf durchzusetzen. Künstliche Machtkämpfe halt.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehler vom TE:

Erwarten, dass die Freundin bei allen Entscheidungen mitzieht.

 

Du willst um 8 aufstehen becoz of reasons? Jo. Dann erklärste und machste. Oder suchst Dir ne Alternative - Zuhause pennen statt bei Ihr. Du willst zum Italiener? Jo. Dann sagste ihr, dass Du Bock auf Italienisch hat. Und wennde keinen Bock auf Asia hast, dann gehste halt nicht mit zum Asia-Restaurant. Du willst was unternehmen, sie hat kein Bock drauf? Nimm Dir für die Unternehmung n Kumpel.

 

Meine Fresse. Sind doch basics. Entweder geht man mit dem Anderen konform, oder man macht sein eigenes Ding, zur Not allein.

 

Und meine Glaskugel sagt, dass hier die Baustelle sein könnte. Hand aufs Herz, TE: Kannste allein sein, allein Kram machen, dein eigener Chef sein? Oder brauchste jemand anderen, dessen Chef Du sein kannst?

 

Ich würd fast drauf wetten, dass die Freundin förmlich riecht, dass er nicht so cool ist, auch einfach seinen Kram zu machen. No Matter what. Um authentisch zu führen sollte man auch in der Lage sein, klarzukommen wenn keiner mitzieht. Wennde Dich aber nur in der Führungsrolle gut führst, dann haste n Problem in Dir drin.

 

 

Und jo, ich sitz in Restaurants auch lieber abseits am Rand. Ist meist weniger hektisch. Fenster nur, wenn die Aussicht ultra-awesome ist oder der Laden voll ist, etc.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, kleiner pinguin schrieb:

Beschreib das genauer. Hier hilft nur Ehrlichkeit der Community gegenüber. Wette, da kommt doch noch was raus.

Hier auch genauer.

Ich hab eine eigene Wohnung, sie wohnt noch bei ihren Eltern, aber sie schläft fast täglich bei mir.

Der Sex ist gut, wir reden viel darüber und mit der Häufigkeit bin ich auch sehr zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, Enatiosis schrieb:

Wie zum Henker kommt man auf so einen absurden Blödsinn? Der TE hat nicht mal alles erzählt und du kommst hier mit so einem Sexismusbullshit um die Ecke.

Wenn's so ist wie er sagt, dann versucht sie halt einfach auf jede Aktion noch eins draufzusetzen - sowas ist anstrengend, weil's vermutlich einfach nur darum geht, den eigenen Kopf durchzusetzen. Künstliche Machtkämpfe halt.

Okay, wenn sie ihn mit ihren anderen Meinungen nur nerven /ärgern will, ist das was anderes, dann gebe ich dir recht. Aber sollte es nicht so sein und die Frau hat ihre Gründe und die sind dem TE egal und er will einfach immer nur ein braves Abnicken haben, bleibe ich bei meiner Meinung. 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Debri27 schrieb:

Okay, wenn sie ihn mit ihren anderen Meinungen nur nerven /ärgern will, ist das was anderes, dann gebe ich dir recht. Aber sollte es nicht so sein und die Frau hat ihre Gründe und die sind dem TE egal und er will einfach immer nur ein braves Abnicken haben, bleibe ich bei meiner Meinung. 

OK und verstanden hast du offensichtlich Immernoch nix... Crazy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die sache ist ganz einfach:

sie ist mit deiner führung nicht einverstanden!

bleib geschmeidig, ziehe sie auf und dann schau was passiert. wenn du aber jedes mal dich ärgerst und eine diskussion anfängst hat sie das erreicht was sie eigentlich will: du kannst nicht führen, du bist nicht locker genug dafür.

im gegensatz zu max, empfehle ich dir allerdings nicht asiatisch essen zu gehen wenn du doch italienisch essen willst. also, immer freundlich bleiben und gut führen!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Enatiosis schrieb:

Wie zum Henker kommt man auf so einen absurden Blödsinn? Der TE hat nicht mal alles erzählt und du kommst hier mit so einem Sexismusbullshit um die Ecke.

Wenn's so ist wie er sagt, dann versucht sie halt einfach auf jede Aktion noch eins draufzusetzen - sowas ist anstrengend, weil's vermutlich einfach nur darum geht, den eigenen Kopf durchzusetzen. Künstliche Machtkämpfe halt.

Sie hat sich im Forum vertan. Sieht man schon an dem w27 am Ende des Beitrags: das ist gängige Praxis auf elitepartner 

  • HAHA 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Debri27 schrieb:

Okay, wenn sie ihn mit ihren anderen Meinungen nur nerven /ärgern will, ist das was anderes, dann gebe ich dir recht. Aber sollte es nicht so sein und die Frau hat ihre Gründe und die sind dem TE egal und er will einfach immer nur ein braves Abnicken haben, bleibe ich bei meiner Meinung. 

Was sollen das denn für rationale Gründe im Rahmen des Beispiels sein? 
Beziehungen erreichen irgendwann die Machtkampfphase und Frauen brauchen einen Mann der Führen kann wenns drauf ankommt. Die Mittel die Frauen einsetzen um Ihren Willen zu bekommen sind dann eben oftmals subtil und   eher indirekte Kommunikation. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mit meiner LTR ausgemacht wir essen noch zusammen bevor sie zur Arbeit ist. Ich komm an sie ist voll verträumt, irgendwie missmutig warum auch immer. Ich habe das registriert C+F angewandt und ihr dann freundlich und verständnisvoll  aber bestimmt gesagt wenn du so ne fresse ziehst sag mir Bescheid, musst mir noch nicht mal sagen was es ist aber ich komme hier her weil ich ne gute Zeit mit dir haben will, wenn das für dich grade nicht möglich ist rede mit mir oder sag mir ab, weil ich dann was anderes mache.

ihr geht ein Licht auf, wir vögeln ne Runde, sie strahlt und sagt mir das habe ich grade gebraucht und geht happy auf die Arbeit. 
nur zum Essen war keine Zeit mehr.

was ich dir damit sagen will, wie die anderen geschrieben machen. Zeig deiner LTR das du nicht auf sie angewiesen bist sondern dich entweder mit dir selbst, Nadine oder deinen Kumpeln Vergnügen kannst. Meine LTR weiß auch das ich wenn sie abgesagt hätte einfach auf den Basketball Court gegangen wäre und paar Körbe geworfen hätte. Und wenn du das nächste mal südost afrikanisch essen gehen willst dann brauchst du sie nicht dafür 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, intelzell schrieb:

- Ich: Lass uns den Tisch am Fenster nehmen. Sie: wieso genau den Tisch? Ich will lieber den in der Ecke

Ich frage immer : Schatz willst du da hin ? Wenn sie sich unschlüssig ist, zieh ich ihr den Stuhl raus, nehme ihr Jacke ab und sie setzt sich. Sie hat da so schnell gar keine Chance entgegen zu wirken weil ich auf den Tisch vorausgehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, H54 schrieb:

Lies mal das Buch "Der Weg des wahren Mannes" von David Deida, ist ein wenig esoterisch aber du wirst viele Dinge besser verstehen. 

Du solltest weniger fragen, mehr führen also einfach entscheiden. Mit deiner Art gibst du die Führung aus der Hand, kann man machen (für ein miteinander) aber dich stört es, also ändere es. 

This. Ich glaube du kannst da nichts machen, sie hat einfach eine dominante Art und meint es nicht böse. Ihr passt einfach von der Art nicht zusammen. Sie hat klar im Kopf was sie will, betrachtet es logisch und regelt ihr Leben selbst. Du fühlst dich dadurch als Mann nutzlos, denkst, wozu braucht sie mich überhaupt, sie kommt ja ganz gut ohne mich klar. Manchen Männern ist das egal, anderen nicht, beides normal und verständlich, so wie bei Frauen: Die eine beharrt darauf emanzipiert zu sein, die andere genießt es mehr als Prinzessin verwöhnt zu werden.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, intelzell schrieb:

 

- Wir haben am nächsten Tag etwas geplant, ich stelle den Wecker um 08:00. Sie sagt: Stell ihn um 08:30

- Ich: Heute hab ich Lust auf italienisch, lass uns nen Tisch reservieren. Sie: lass uns lieber zum Asiaten gehen, da gibt es doch XY

- Ich schlage vor, dass wir um 20:00 reservieren, sie widerspricht und will, dass wir um 19:30 reservieren

- Ich: Lass uns den Tisch am Fenster nehmen. Sie: wieso genau den Tisch? Ich will lieber den in der Ecke

 

1. Dann begründe warum du den Wecker auf 8:00 stellen willst und sie soll begründen warum 8:30. Danach wird entschieden welche Begründung mehr Sinn macht. Sag ihr das du sie dann um 8 Uhr mit Sex weckst weil ihr dann mehr Zeit habt. 

2. Dann findet einen Kompromiss und geht indisch oder was auch immer essen. Manchmal hab ich auch garkeine Lust auf italienisch und will lieber was anderes. In meiner LTR sagen wir auf was wir nicht Bock haben und finden dann einen Kompromiss. Alles ganz easy. 

3. Vllt will sie ja nachher noch was mit dir machen und will dafür mehr Zeit haben. Frag warum sie um die Uhrzeit reservieren will. Wenn sie keine Begründung liefert  dann liefer ihr halt ne kurze und reservier dann für 20 Uhr. 

4. Dann sag ihr weil du den Tisch romantischer findest oder du ihr in dem Licht besonders gut gefällst. Dann kriegst du deinen Willen und sie fühlt sich geschmeichelt und ist gleich besser drauf. 

Bei euch hat sich halt echt eine ungute Dynamik voller Machtspielchen eingebaut. Bisschen mehr verführen und weniger pseudo-führen. Führen tut man am besten mit mächtig viel Charme. Dann kommt es auch nicht so pseudo alpha mäßig rüber und die Frau hat nicht das Gefühl das sie kein Mitspracherecht hat. 

bearbeitet von John Dorian X
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, intelzell schrieb:

Mir gefällt diese Entwicklung überhaupt nicht, dieses "sich führen lassen" und "Verantwortung abgeben" gefiel mir schon immer an dem Wesen der Frauen und daher vermisse ich das mittlerweile wirklich extrem, auch weil es den Alltag anstrengend macht.

Um da drauf nochmal einzugehen: Warum eigentlich? Also, weil's so ist, weil's so sein muss, weil Du Dich dabei wohlfühlst?

 

In dem Fall: Andere Freundin. 

Selbst wenn (!) es von ihrer Seite nur n stumpfes Dagegensein sein  - dann frag Dich nochmal, warum es so sein muss wie Du vorgibst. Isses Dein Frauenbild? 

 

Ansonsten ist hier halt auch nix zu lesen, wie Du reagiert hast, wenn sie was anderes wollte. Haste das so hingenommen, haste hinterfragt, habt ihr drüber geredet, gab's Streit? Oder wie ging's dann weiter? Haste Dich Mal durchzusetzen versucht? Oder hast Du brav alles abgenickt.

 

Weiss halt auch keiner ihren Background. Gibt halt auch echt genug Menschen, die so aufgewachsen und sozialisiert sind, dass sie immer alles abnickten. Und dann, manche Anfang des Erwachsenen-Alters, andere irgendwann nach der Midlife-Crisis, Mal langsam checken, dass sie auch nen eigenen Kopf haben. Manchmal triffts dann den falschen, der damit logischerweise überfordert ist. Manchmal auch nen wannabe-Anführer. Da machste dann auch nix. Ausser, Dich rauszuziehen und ggf ohne den andern weiterzuziehen, wenn so Leute die Nummer mit der Selbstbestimmung nicht mehr differenziert kriegen und aus Prinzip rebellieren. So Menschen kenn ich. Auf so Menschen hab ich dann auch nur maximal soviel Bock, wie es aus irgendwelchen Gründen zwingend notwendig ist. 

Aber nochmal die Frage: Warum muss es so sein, dass Du Führung hast? Und warum machste Dich in der eigenen Selbstbestimmtheit davon abhängig, ob sie folgt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.2.2020 um 12:37 , intelzell schrieb:

Woher kommt dieses nervige Verhalten? Habt ihr Erfahrungen damit?

Das sind im Grunde Shittests. Um die Sache an sich geht es ja überhaupt nicht, es geht darum dir zu widersprechen und immer aus Prinzip dagegen zu sein.

Höchstwahrscheinlich hat sie irgendwann gewittert dass deine "Führung" eigentlich gar keine ist. Du willst zwar führen, aber sobald deine Ansagen nicht mit Ja und Amen befolgt werden knickst du ein. Deswegen wischt sie jetzt ein bisschen den Boden mit dir auf und reibt dir bei jeder Gelegenheit unter die Nase dass du gar nicht führen kannst.

Du hast zwar nichts dazu geschrieben, aber ich würde vermuten dass sie diejenige ist die bei den geschilderten Situationen das letzte Wort hat. Also der Wecker geht dann um 08.30 (so wie sie es wollte), ihr geht zum Chinesen (so wie sie es wollte) und ihr sitzt am Ecktisch (so wie sie es wollte). Weil sie nämlich im Gegensatz zu dir kein Problem damit hat ein "mir egal was du gesagt hast, wir machen es so wie ich will" rauszuhauen.

Wenn du Entscheidungen treffen willst, dann entscheide halt auch mal wirklich. Ein "ich stell den Wecker auf 08.00" sollte kein kein umformuliertes "darf ich den Wecker auf 08.00 stellen?" sein, sondern bloß die Information dass dieser Wecker um 08.00 losgehen wird. Das kannst du dann auch so kommunizieren wenn sie deine Entscheidung als verhandelbaren Vorschlag fehlinterpretiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@intelzell

1. Wäre es schön, wenn du nicht jede Woche einen neuen Thread zu dem selben Mädel/Führungsproblematik aufmachst. Das spart dir doppeltes Schreiben, uns doppeltes Lesen und so würden wir viel besser das ganze Bild sehen. 

2. Fehlt hier eine wichtige Info:

Was passiert denn, nachdem sie sagt sie will um 8:30 aufstehen, oder asiatisch essen? Wie reagierst du darauf und was ist am Ende das Outcome. Denn erntet deine Perle immer und immer wieder Bestätigung für jeden ihrer Hirnfürze, weiß sie dass sie machen kann was sie will - du nickst ja eh alles ab und bist ihr Fähnchen im Wind. 

 

Hier empfehle auch ich dir, deine Perle hierbei mehr wie einen Kumpel zu behandeln: Denn was würdest du mit so einem Kumpel tun? Der deine Planung immer untergräbt? Dich auch mal durchsetzen / Kompromisse eingehen?

Und wenn das nicht geht? Was dann? Na dann würdest du doch irgendwann hoffentlich anfangen weniger Zeit mit diesem Kumpel zu verbringen, der dich jedes We zum Basketballspiel mitschleppt, dir so deine Wochenenden vermiest und deine wenige freie Zeit für Spaß zunichte macht, weil du nunmal gar kein Basketball magst...

Verstehste was ich meine? Oder öffnest du nächsten Montag einen Thread bzgl ihrer Unordnung in deiner Wohnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.