Latenter Frauenhass durch Red Pill-wie komm ich da raus

86 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter: 25

 

Hi Leute,

ich bin nach ziemlich verkorksten LTRs von 20-24, in denen ich ausgenutzt wurde, oder schlecht behandelt, und sonst noch was, erst zur Verführung und PU, und dann zur Red Pill gekommen. So habe ich zB The rational Male gelesen, oder höre ab und an Podcasts zu diesen Themen. 

Ich habe rückblickend das Gefühl, dass meine beiden Exen ( 2Jahre LTR, 1 Jahr LTR) immer nur etwas von mir wollten. Sei es Bestätigung, Emotionen, Geborgenheit, Geld, Gesellschaft, Reisepartner. Die Liste ist endlos. Erfüllte ich einen oder mehrere Zwecke kumulativ nicht mehr, konnte ich wie eine ausgequetschte Zitrone gehen.

Nun habe ich es regelrecht satt, mich noch mit Frauen abzugeben, da es eh im Kern immer wieder gleich ablaufen wird. Ich möchte nicht mehr der Knecht meine Libido sein, und konzentriere mich nur noch auf mich, und meine Karriere. Ich merke aber, dass da ein leichter Trotz dahintersitzt. 

Kennt ihr diese Gefühle? Wie komme ich da raus, zu mehr Gelassenheit ob ich nun date oder nicht?

 

bearbeitet von darcis1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So als ersten Tipp: Rollos Podcast oder ähnliche Kanäle nicht mehr anhören, wenn du dich schon in dem Sog gefangen fühlst. Dieses ständige beschäftigen mit dem gleichen Thema führt dauerhaft zu einem Tunnelblick.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es da ähnlich. Die rote Pille ist zwar bitter, aber augenöffnend und soll dir wohl dabei helfen, gesündere Entscheidungen im Leben zu treffen und nicht in Beziehungsmuster zu fallen, die giftig für dich sein können, weil du einer Illusion nachstrebst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es nicht so schwarz weiß sehen. RedPill Wissen ist schon gut. Ja manche da haben zwar nen Tunnelblick heißt aber nicht dass sie deswegen jetzt falsch liegen. Das Wissen solltest du im Hinterkopf haben aber es sollte sich nicht nur noch darum drehen. Es sollte auch nicht um Frauenhass gehen. Sondern um ein gesundes Verhältnis zu Frauen und eine Beziehung auf Augenhöhe. Gesellschaftlich bzw BluePill ist nunmal eher so dass viele Dinge arg pro Frau und gegen den Mann gerichtet sind. Das ganze Thema Sorgerecht, Samenraub, Kuckuckskinder nur mal als Beispiel wo selbst vor Gericht Unrecht gesprochen wird und wo Frauen selbst wenn sie was falsches tun noch in Schutz genommen werden. Fakt ist eben dass dich die Rechtssprechung da allein lässt. Soll heißen entweder bist du vorsichtig und sorgst dafür dass du in bestimmt Situation gar nicht erst hineinrutscht. Oder du gehst blauäugig an die Sache ran. Dann trage aber auch dafür Verantwortung und die Konsequenzen und beschwere dich am Ende nicht wenn du dann unfair behandelt dich fühlst und im Stich gelassen.

Keiner sagt dass du Frauen hassen sollst. Viele Frauen sind hierzulande eher etwas verwöhnt weil sie für ne ganze Reihe von Sachen keine Verantwortung übernehmen müssen. Klar dass sie diesen Vorteil sich auch nicht so eben nehmen lassen.

vor 49 Minuten, capitalcat schrieb:

Dieses ständige beschäftigen mit dem gleichen Thema führt dauerhaft zu einem Tunnelblick.


Richtig. Heißt aber nicht dass es gewisse Probleme nicht gibt die eben grade von diesen Menschen mal benannt werden. Ja vielleicht bekommste als Frau das Kotzen wenn du hörst was die sagen. Bekomm ich aber umgekehrt auch wenn ich mir anhöre was ma den Frauen alles so einredet.

 

bearbeitet von Danisol
  • LIKE 2
  • VOTE-4-AWARD 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, Danisol schrieb:

Richtig. Heißt aber nicht dass es gewisse Probleme nicht gibt die eben grade von diesen Menschen mal benannt werden. Ja vielleicht bekommste als Frau das Kotzen wenn du hörst was die sagen. Bekomm ich aber umgekehrt auch wenn ich mir anhöre was ma den Frauen alles so einredet. 

Hö, ich hab nirgends geschrieben, dass ich "das Kotzen" bekomme. Ich höre in sowas gerne rein, klar gibt's auch gute Ratschläge. Bloß, wenn man eh schon in der "Anger Phase" wie Rolle es so nennt hängen geblieben ist, macht es keinen Sinn sich weiter ggf. intensiv solche Podcasta reinzuziehen, die normalerweise eben auf die negativen Aspekte fokussiert sind. In den YT Videos der Red Man Group werden z. B. am Ende noch Zuhörer mit ihren Stories zugeschaltet und das ist einfach kontraproduktiv wenn man seinen selbst genannten Frauenhass loswerden will.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, RyanStecken schrieb:

Sei dir bewusst dass du diese Beziehungen selbst enstanden lassen und gefördert hast. Du bist verantwortlich für diese Dynamik. Und du kannst sie auch verhindern und solchen Frauen den Mittelfinger zeigen.

Inwiefern hat er diese Beziehungen entstehen lassen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Dionysos84 schrieb:

Inwiefern hat er diese Beziehungen entstehen lassen? 

Solche Frauen suchen sich doch genau Typen, die es mit sich machen lassen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Dionysos84 schrieb:

Inwiefern hat er diese Beziehungen entstehen lassen? 

Weil er sich ja nicht 24 bzw. 12 Monate lang hätte ausnutzen lassen müssen.

 

Meiner Meinung und Erfahrung nach gibt's zwei gegensätzliche Wege, Sichtweisen, innere Haltung -  als Mann durch's Leben zu gehen.

Einer der beiden Pfade führt dich zu RedPill und zu solchen Beziehungserlebnissen. Das hat dann allerdings sehr viel mit dir selbst zu tun, und da würde ich mal ansetzen und überlegen warum dein Screening nicht geklappt hat?

Das Gegenteil ist definitiv möglich. Wenn du möchtest.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, RyanStecken schrieb:

Auf der anderen Seite ist es keine Lösung Frauen gar nicht mehr zu vertrauen und ihnen jegliche Form von Loyalität und Liebe abzusprechen. 

Komischerweise sagen dir aber viele Frauen genau das gleiche. Frage doch einfach mal die Frau zu ihrer Meinung wenn Kerl ohne Kondom fickt und der Frau vertraut sie würde die Pille nehmen. Da kommt denn nämlich genau das Argument "selbst Schuld" aka "wie kannste auch so blöd sein und ner Frau vertrauen".

Wirkliche Loyalität findet man bei Frauen in meinen Augen wirklich nicht. Da geht wirklich fast alles über Attraction. Habe jedenfalls noch von keiner Frau gehört für die sich nen Mann mal den Arsch aufgerissen hat, dass sie das gleiche für ihn tut wenn ihre Anziehung für ihn schon längst verschwunden ist.

Loyal sind sie solange Attraction vorhanden ist, Aber dann ist es auch nicht ganz uneigenützig wenn sie wollen dich ja nicht verlieren.

Man muss Frauen eben insgesagt verstehen wie sie ticken. Es bringt nix Frauen für Loyal zu halten und dann doch meist immer wieder enttäuscht zu werden weil sie unter Loyalität nicht das verstehen was du tust. Da akzeptiere ich lieber gewisse Dinge wie sie eben sind und habe genau deswegen insgesamt ne schönere Zeit mit Frauen, weil ich gewisse Dinge eben nicht erwarte von ihnen wie ich das bei Männern tue.

vor 3 Stunden, RyanStecken schrieb:

Solche Frauen suchen sich doch genau Typen, die es mit sich machen lassen. 


Nicht nur Frauen. Wenn es eines ist was ich gelernt habe im Leben ist dass man für seine eigenen Interessen selber einstehen muss weil es andere nicht tun. Wenn du dich verarschen lässt wirst du eben auch verarscht. Es gibt nur wenige Menschen die die Größe besitzen eine derartige Schwäche nicht zu ihrem eigenen Vorteil auszunutzen.

vor 6 Stunden, Fastlane schrieb:

Was ist dein Red Pill?


RedPill ist gar nicht exakt definiert. Wird vorallem auch mittlerweile als Hashtag missbraucht und darunter fällt heute auch allerlei Müll wie echter Frauenhass den manche meinen immer noch als redpill zu branden. Vorallem bezieht sich redpill in meinen augen auch nicht nur auf Frauen sondern die Welt insgesamt. Und es sagt ja auch keiner dass man alles einfach blind glauben soll was irgendwelche Leute unter dem Hashtag RedPill in den Äther blasen. Wenn du deine gesellschaftliche Bildung allerdings komplett aus TV und Mainstreamblättern beziehst wirst du mit hoher warscheinlichkeit früher oder später ganz hart aufschlagen weil auch politisch gar kein Interesse daran besteht Menschen aufzuklären sondern es bequemer ist sie dumm zu halten. Wer will schon große Menschenmasse die die Welt in der sie Leben anfangen bis auf die Grundpfeiler zu hinterfragen....

Wer vor hat  zu heiraten und Haus zu bauen oder es auch einfach nur für ne gute Idee hält mit ner x beliebigen Frau Kinder in die Welt zu setzen und sowas sollte sich definitv mit RedPill beschäftigen. Wer das nicht tut und hinterher sich beschwert wieso ihn keiner gewarnt hat dem kann man dann wirklich nur sagen "heul leise".

bearbeitet von Danisol
  • LIKE 1
  • OH NEIN 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man. Bei deinem Text stellen sich mir alle Nackenhaare hoch. Werde erwachsen. Du bist für dich selber verantwortlich und hast dich ausnutzen lassen, weil dich wie ein weichei Verhalten hast ? Warum warst du mit der Frau zusammen? Für einfachen Sex aber jo die nutzt dich aus. Du musst lernen für dich selbst einzustehen sonst verdienst du es auch irgendwie nicht anders. Tut mir leid für die harten Worte 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, darcis1 schrieb:


Ich habe rückblickend das Gefühl, dass meine beiden Exen ( 2Jahre LTR, 1 Jahr LTR) immer nur etwas von mir wollten. Sei es Bestätigung, Emotionen, Geborgenheit, Geld, Gesellschaft, Reisepartner.

Tröste dich, hier im Forum wollen die meisten Männer von Frauen nur Sex.

 

  • LIKE 4
  • HAHA 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Trine schrieb:

Tröste dich, hier im Forum wollen die meisten Männer von Frauen nur Sex.

 

Klar, aber immerhin würde ich vorher was kochen und danach sogar noch ein bissl quatschen, wenn es verlangt wird...

  • LIKE 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Danisol schrieb:

Wirkliche Loyalität findet man bei Frauen in meinen Augen wirklich nicht. Da geht wirklich fast alles über Attraction. Habe jedenfalls noch von keiner Frau gehört für die sich nen Mann mal den Arsch aufgerissen hat, dass sie das gleiche für ihn tut wenn ihre Anziehung für ihn schon längst verschwunden ist.

Loyal sind sie solange Attraction vorhanden ist, Aber dann ist es auch nicht ganz uneigenützig wenn sie wollen dich ja nicht verlieren.

Man muss Frauen eben insgesagt verstehen wie sie ticken. Es bringt nix Frauen für Loyal zu halten und dann doch meist immer wieder enttäuscht zu werden weil sie unter Loyalität nicht das verstehen was du tust. Da akzeptiere ich lieber gewisse Dinge wie sie eben sind und habe genau deswegen insgesamt ne schönere Zeit mit Frauen, weil ich gewisse Dinge eben nicht erwarte von ihnen wie ich das bei Männern tue.

Das ist gnau diese Art von Verbohrtheit von RPlern, die ich meinte. Du gehst halt davon aus dass eine Frau jederzeit und überall ihrem femininem Imperativ folgt. Nachdem Motto jetzt hat er Krebs, dann gehe ich auf Tinder und fick erstmal nen anderen. 

Es ist auch nicht so dass es sich für Frauen immer lohnt ihren Typen zu verraten. Das funktioniert eher so dass unterbewusst ne Frist abläuft. 

Aber es stimmt schon Frauen sind weniger loyal als Männer, so von der Tendenz. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Trine schrieb:

Tröste dich, hier im Forum wollen die meisten Männer von Frauen nur Sex.

Das ist halt so eine Minimal-Anforderung an das andere Geschlecht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst deine Minderwertigkeitskomplexe überwinden. Solange diese vorhanden sind, bist du eine einzige Angriffsfläche oder richtiger: du machst dich durch dein Mindset selbst angriffig. Die Frauen erkennen zwar deine Komplexe, haben aber kein Problem damit, solange du keines daraus machst. Machst du ein Problem daraus, wirst du zum Red Pill-Arschloch und verletzt die Frau vorher, weil du nicht darauf warten möchtest, bis sie dich verletzt.

Präsentier deine Schwächen etwas selbstbewusster, mach sie zum Teil deiner Persönlichkeit, dann wirst du auch weniger enttäuscht.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, RyanStecken schrieb:

Das ist gnau diese Art von Verbohrtheit von RPlern, die ich meinte. Du gehst halt davon aus dass eine Frau jederzeit und überall ihrem femininem Imperativ folgt. Nachdem Motto jetzt hat er Krebs, dann gehe ich auf Tinder und fick erstmal nen anderen. 

Frauen folgen ihrer biologischen programmierung, so würde ich es eher nennen. JEDE Frau hat das, manche geben sich dem nur stärker hin als andere. Aber ja es gibt da eben auch Tendenzen. Wenn du Kerle hast die mal ne größere Lebenskrise hatten, Job verloren und son Kram oder haben ne Psychotherapie gemacht kannste fast die Uhr nach stellen dass, wennn sie ne Freundin/Frau haben, gaaaanz plötzlich dann auf einmal die Attraction weg ist (sie nennen es Liebe) und dann ist mit dem Job kurz darauf auch die Frau weg. Ich will das an der Stelle nichtmal bewerten nur eben sagen dass die Tendenz eben so ist in meinen Augen. Als Kerl wäre das warscheinlich damit zu vergleichen wie wenn deine Freundin auf einmal 40kg mehr auf die Waage bringen würde, da wäre die sexuelle Anziehung mitunter auch weg.

Und selbst Frauen wissen das doch auch. Erfolg zieht Frauen nunmal an, wie Männer von einem geilen jungen Frauenkörper angezogen werden.

vor 10 Stunden, RyanStecken schrieb:

Das funktioniert eher so dass unterbewusst ne Frist abläuft. 

Naja aber wenns unterbewusst ist entschuldigt das jetzt oder macht ein Verhalten weniger schlimm? Nehmen wir mal an ne Frau trennt sich von einem Kerl weil dessen Vater gestorben ist und das hat ihn derart mitgenommen dass er nicht mehr klar kommt, Job verloren hat, daraufhin in ne kleinere Wohnung ziehen muss und ne Therapie beginnt um. Gleichzeitig lernt die Frau einen jungen attraktiven erfolgreichen Unternehmer kennen der sehr an ihr interesiert ist.... Ja da laufen unterbewusst Dinge ab. Und jetzt nehmen wir mal an meine Freundin bekommt Diagnose Brustkrebs. Lässt sich hängen, wird vielleicht dicker weil sie mit Sport aufhört, ihr werden die Brüste abgenommen. Nebenbei lerne ich aber ne geile heiße 20jährige kennen die total auf mich abfährt. Was davon ist jetzt schlimmer wenn beide ihren partner betrügen bzw für den neuen verlassen? Ist mein Verhalten schlimmer nur weil mir bewusster ist was da grad konkret abläuft?

Wie gesagt das beste Beispiel ist wie ich finde das Thema wenn Frau Mann ein Kind anhängt und ihn verarscht bezüglich Verhütung. Da sagt die krasse Mehrheit doch tatsächlich der Kerl ist selbst Schuld und hat nun zu zahlen. Wer sagt denn hier die Frau hat den Mann vergewaltigt da das ganze gegen sein Willen stattfand? Wenn ich beim Sex heimlich das Kondom runterziehe und die Frau ohne Ficke ist es faktisch Vergewaltigung. Aber wenn die Frau es tut denkst du wirklich es gäbe irgendein Gericht auf der Erde dass ne Frau da wegen Vergewaltigung verknacken würde? Nein es läuft immer darauf hinaus dass man dem Mann vorwirft er war eben zu naiv, zu blöd. Wenns hoch kommt hat Frau "nen bisschen Schuld" aber dann auch sofort ein "man muss sie aber auch verstehen und ihre Situation" hinterher.

Von daher stellt sich für mich die Frage wirklich ob man Vertrauen überhaupt vertrauen kann und wenn ja bei welchen Dingen und bei welchen Dingen nicht. Ich denke jeder Mann ist eher sehr gut beraten wenn er Frauen, auch wenn er sie kennt, nicht völlig vertraut.

 

bearbeitet von Danisol
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Danisol schrieb:

Wie gesagt das beste Beispiel ist wie ich finde das Thema wenn Frau Mann ein Kind anhängt und ihn verarscht bezüglich Verhütung. Da sagt die krasse Mehrheit doch tatsächlich der Kerl ist selbst Schuld und hat nun zu zahlen.

Den Gedanken dahinter hast du im Grunde selber schon erklärt:

Am 6.9.2020 um 16:54 , Danisol schrieb:

Soll heißen entweder bist du vorsichtig und sorgst dafür dass du in bestimmt Situation gar nicht erst hineinrutscht. Oder du gehst blauäugig an die Sache ran. Dann trage aber auch dafür Verantwortung und die Konsequenzen und beschwere dich am Ende nicht wenn du dann unfair behandelt dich fühlst und im Stich gelassen.

Man wählt ja frei. Entweder der Frau blind vertrauen (und wenns kacke läuft selber schuld sein dass man diesen Weg eingeschlagen hat) oder sich selber drum kümmern und keine Probleme haben. Soll jeder machen er meint, aber erst den "bequemen" Weg zu wählen und sich danach über die Konsequenzen zu beschweren stößt halt allgemein auf wenig Mitgefühl.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, chillipepper schrieb:

Soll jeder machen er meint, aber erst den "bequemen" Weg zu wählen und sich danach über die Konsequenzen zu beschweren stößt halt allgemein auf wenig Mitgefühl.

Mir geht es da gar nicht so sehr um die betroffene Personen sondern die Reaktionen von außen. Es passt doch nicht wirklich zusammen wenn man auf der einen Seite heißt "ist jetzt aber auch kacke wenn man Frauen gar nicht mehr vertraut wie es RedPill lehrt" und wenn man dann verarscht wurde es heißt "biste selbst schuld, was warste auch so dumm und hast der Frau vertraut?"

Wenn ich nur mit Kondom mit der Frau schlafe dann eben weil ich ihr nicht zu 100 vertraue. Wird nicht selbst auch hier genau dies gepredigt? Wenn man den Leuten hier sagt "benutzt immer Kondom" heißt es im Umkehrschluss auch irgendwo dass man Frauen nicht so ganz vertrauen kann.

Von daher hat RedPill auch irgendwo Recht wenn dem "der Frau nicht blind vertrauen egal wie gut man sich kennt"

Was aber irgendwie ne Doppelstandards sind ist dem Kerl zu sagen er ist selbst schuld weil er der Frau vertraut hat und an anderer Stelle wirft man den Männern dann vor dass sie Frauen generell zu wenig vertrauen.

Wenn man pro Vertrauen für die Frau ist dann kann man dem Mann nicht zum Vorwurf machen dass er eben genau das getan hat. Es sei denn man ist Sexist und sieht die Schuld perse beim Mann egal für was.

bearbeitet von Danisol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Danisol schrieb:

Wenn ich nur mit Kondom mit der Frau schlafe dann eben weil ich ihr nicht zu 100 vertraue. Wird nicht selbst auch hier genau dies gepredigt? Wenn man den Leuten hier sagt "benutzt immer Kondom" heißt es im Umkehrschluss auch irgendwo dass man Frauen nicht so ganz vertrauen kann.

Nee, nicht unbedingt. Frauen kennen ihre Periode ja auch nicht immer zu 100%. Die kommt auch mal ein oder zwei Tage früger als gedacht, genau so der Eisprung. Und das alles synchronisiert sich nicht zwingend mit Eurem Date. Und nebenbei verbleiben nach dem Schuss wohl auch noch ein oder zwei Tage lang lebensfähige Spermien in der Dame. Von daher sehe ich das nicht so - Du verlässt Dich nur nicht darauf, dass die Biologie zu 100% spurt.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.