Ask the Sharkk

1.867 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Morgen Sharkk,

Auch von mir zuerst Danke für deine Arbeit hier.

Mein Problem ist dass mich gestern auf einem großen Geburtstag eine HB7 mit IOIs überhäuft hat (sie war nicht betrunken), obwohl sie einen Freund hat wie sie mir später mitteilte. Dann sind auch die IOIs auf einmal abgeebbt. Ich wollte mir trotzdem ihre Nummer klären aber sie ist dann mit ihrer Freundin urplötzlich verschwunden, ohne sich von mir oder Anderen zu verabschieden. (Ich glaube weil ab 3 Uhr keine Bahnen mehr fahren und sie die letzte erwischen mussten oder sowas). Jedenfalls ist meine Frage ob es sich lohnt sie bei Facebook anzuschreiben und die Nummer zu besorgen?

Vielen Dank im Voraus,

Adept

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Adept,

Morgen Sharkk,

Auch von mir zuerst Danke für deine Arbeit hier.

Mein Problem ist dass mich gestern auf einem großen Geburtstag eine HB7 mit IOIs überhäuft hat (sie war nicht betrunken), obwohl sie einen Freund hat wie sie mir später mitteilte. Dann sind auch die IOIs auf einmal abgeebbt. Ich wollte mir trotzdem ihre Nummer klären aber sie ist dann mit ihrer Freundin urplötzlich verschwunden, ohne sich von mir oder Anderen zu verabschieden. (Ich glaube weil ab 3 Uhr keine Bahnen mehr fahren und sie die letzte erwischen mussten oder sowas). Jedenfalls ist meine Frage ob es sich lohnt sie bei Facebook anzuschreiben und die Nummer zu besorgen?

Vielen Dank im Voraus,

Adept

okay, es ist mal wieder Zeit für einen schönen Sharkk-Tritt in die Eier.

Du bist so ein klassisches Beispiel dafür, warum viel Jungs in ihrer Entwicklung irgendwann nicht weiterkommen.

Facebook anschreiben oder Nummer holen?

Das ist Deine Frage bei so einem Problem? Ist das Dein Ernst?

Von all den möglichen Problemen ist das so ziemlich der unwichtigste Punkt. Du solltest Dir über ganz andere Dinge Sorgen machen.

Aber anscheinend denkst Du ja, dass Dein Pick Up ansonsten super gelaufen ist.

Nun, gehen wir mal davon aus, dass das HB Dir die IoIs nicht gegeben hat, um sich nur Selbstbestätigung zu holen, sondern weil sie Dich cool fand.

Dann hab ich News für Dich: Du hast ganz andere Probleme als ne fucking Facebook-Message der Lady.

Junge, wo ist die Eskalation? Lese ich nichts von.

Und komm mir nicht mit der "Sie hat einen Freund"-Scheisse! Frauen betrügen ihre Freunde ständig.

(Da rollt den kleinen KJs hier im Forum jetzt eine traurige Träne über die Wange...sorry Eure Traumwelt im Märchenwald zu zerstören. Aber ihr könnt ja noch mal alle Staffeln "Doktors Diary" schauen...)

So wie sich das für mich liest, warst Du eine Eskalations-Pussy und hast einfach keinen richtigen Move gemacht.

Denn wenn Du ihn gemacht hättest, dann hättest Du jetzt entweder schon ihre Nummer (oder nen Blowjob) oder Deine Frage am Ende hätte sich sowieso erledigt.

Denk mal drüber nach, wo Deine wahren Probleme liegen.

Denn wenn Du nicht ehrlich zu Dir selbst in der Analyse bist, wirst Du nie die wirklichen Sticking Points finden, die Dich in Deinen Fortschritten behindern.

See ya,

Sharkk

P.S.: Denk dran: NENP! No Escalation - No Pussy!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sharkk,

ich wende mich auf Anraten eines bekannten PU-ler an Dich.

Habe schon im Anfängerbereich was gepostet, jedoch denke ich d Du mir villeicht mehr weiterhelfen könntest.

Wäre supernett wenn Du mal bei Gelegenheit mein Problemchen durchließt und wenn Du Zeit hast, mal was dazu schreibst.

Ich versuchs kurz und bündig;

Seit 14 Monaten Single nach 6 jähriger Beziehung.

PU seit ca 2006, allerdings von 2007-2013 Pause wg Beziehung.

Jetzt wieder "aktiv" seit April 13.

Erfolge in diesen 14 Monaten ca 15Nc/4Dates/0Lays

Ich muß dazu sagen das die 0Lays mir nicht so weh tun,

denn mein Ziel ist definitiv wieder eine feste Beziehung mit einer tollen Frau.

Ganz kurz zu mir; bin höchstwahrscheinlich kein Creep/Nerd, arbeite viel mit Menschen und spreche auch vor größeren Gruppen. Allerdings plagen mich so langsam aber sicher massive Selbstzweifel (aufgrund chronischer Mißerfolge), ob denn diese Selbsteinschätzung so stimmt ...

Bin vorzeigbar bis gutaussehend (sagen jedenfalls so gut wie alle, die mich kennen), sehr sportlich (Fitnesstudio/Kampfsport usw.), Größe ca. 182 cm, kann Sets öffnen, mal gut, mal schlecht - je nach Tagesform und Innergame, kann ebenso (also Tages- und Stateabhängig) Small-talk führen, daß dies nicht reicht merke ich gerade und ich glaube hier liegt eine/r meiner Fehler/Schwächen ... (Qualifikation fehlt wohl fast komplett aufgrund meiner Neddyness). Benutze fast keine Routinen oder DHV-Storys usw, aber anscheinend ist daß der falsche Weg ... Eskalation problematisch, komme aber sowiso selten in die Verlegenheit. D.h. die Sets sind oft nur kurz oder ich ejecte, weil zuwenig rüber kommt.

Präferenzen: Am liebsten Daygame, allerdings bin ich da auch am schlechtesten. Besonders bei Direkt hab ich momentan eine Erfolgsquote von geschätzten 2-3%, also nur NC natürlich...

Jedoch sehe ich bei Tageslicht die meisten Hbs die ich persönlich interessant finde.

Naja ich hoffe Du bist nicht von meinem Text erschlagen.

Ich bin auch kein Schwätzer, mache wöchentlich ca 15 AP, jedoch denke ich d dies evtl nicht ausreicht!

Würde mich über eine Antwort wirklich sehr freuen!

LG Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Chris2006,

Hallo Sharkk,

ich wende mich auf Anraten eines bekannten PU-ler an Dich.

Habe schon im Anfängerbereich was gepostet, jedoch denke ich d Du mir villeicht mehr weiterhelfen könntest.

Wäre supernett wenn Du mal bei Gelegenheit mein Problemchen durchließt und wenn Du Zeit hast, mal was dazu schreibst.

Ich versuchs kurz und bündig;

Seit 14 Monaten Single nach 6 jähriger Beziehung.

PU seit ca 2006, allerdings von 2007-2013 Pause wg Beziehung.

Jetzt wieder "aktiv" seit April 13.

Erfolge in diesen 14 Monaten ca 15Nc/4Dates/0Lays

Ich muß dazu sagen das die 0Lays mir nicht so weh tun,

denn mein Ziel ist definitiv wieder eine feste Beziehung mit einer tollen Frau.

Ganz kurz zu mir; bin höchstwahrscheinlich kein Creep/Nerd, arbeite viel mit Menschen und spreche auch vor größeren Gruppen. Allerdings plagen mich so langsam aber sicher massive Selbstzweifel (aufgrund chronischer Mißerfolge), ob denn diese Selbsteinschätzung so stimmt ...

Bin vorzeigbar bis gutaussehend (sagen jedenfalls so gut wie alle, die mich kennen), sehr sportlich (Fitnesstudio/Kampfsport usw.), Größe ca. 182 cm, kann Sets öffnen, mal gut, mal schlecht - je nach Tagesform und Innergame, kann ebenso (also Tages- und Stateabhängig) Small-talk führen, daß dies nicht reicht merke ich gerade und ich glaube hier liegt eine/r meiner Fehler/Schwächen ... (Qualifikation fehlt wohl fast komplett aufgrund meiner Neddyness). Benutze fast keine Routinen oder DHV-Storys usw, aber anscheinend ist daß der falsche Weg ... Eskalation problematisch, komme aber sowiso selten in die Verlegenheit. D.h. die Sets sind oft nur kurz oder ich ejecte, weil zuwenig rüber kommt.

Präferenzen: Am liebsten Daygame, allerdings bin ich da auch am schlechtesten. Besonders bei Direkt hab ich momentan eine Erfolgsquote von geschätzten 2-3%, also nur NC natürlich...

Jedoch sehe ich bei Tageslicht die meisten Hbs die ich persönlich interessant finde.

Naja ich hoffe Du bist nicht von meinem Text erschlagen.

Ich bin auch kein Schwätzer, mache wöchentlich ca 15 AP, jedoch denke ich d dies evtl nicht ausreicht!

Würde mich über eine Antwort wirklich sehr freuen!

LG Chris

Okay Kollege, Du willst eine ehrliche Antwort - dann kriegst Du sie auch. Wie hier im Thread gewohnt Sharkk-Style - ohne Gute Nacht-Kuss oder Schlagsahne oben drauf.

Du bist ein typisches PU-Opfer. Ich wette Du bist damals 2006 was raus gegangen, hast was gegamt, nen paar Erfolge gehabt und als die 1. coole Lady an der Angel war, hast Du sofort den LTR-Sack zugemacht und warst weg.

Nun, ich hab News für Dich: Im Leben zahlt man für alles einen Preis - und Du zahlst gerade den für Dein Verhalten.

Dein Problem ist Deine falsche Wahrnehmung der Realität.

Du schreibst, dass Du PU seit 2006 kennst/machst. Das sind also rund 8,0-8,5 Jahre.

Aber davon warst Du rund 6 Jahre in einer Beziehung. Und da Du nicht wie ein Typ klingst, der dann nebenher noch Gas gibst, hast Du in Wirklichkeit nicht 8,5 Jahre PU in den Knochen, sondern nur 2,5 Jahre.

So sieht die Realität aus.

Und das 1. Jahr 2006 können wir auch vergessen, denn das ist 7,5 Jahre her.

Also: De facto bist Du jetzt 1,5 Jahre aktiv dabei.

Und erzählt mir keinen Scheiß von wegen: Aber ich hab in der Beziehung parallel im Forum gelesen und voll super an meinem IG gearbeitet...

Das zählt gar nichts.

PU ist wie Sport. Nur wer sich dem realen Wettkampf stellt, wird gut werden.

Training alleine ohne Wettkampf-Situationen ist wertlos - wie Du gerade am eigenen Leib erfährst.

Du denkst aber offensichtlich von Dir, dass Du viel weiter sein solltest, als Du eigentlich bist. Und das fickt Dein IG und Dein Hirn.

Bro, Deine Zeit im Field und Deine Stats sprechen eine glasklare Sprache: Du bist auf Anfänger-Niveau.

Interessiert mich nicht, wie viele Ebooks und YT-Videos Du Dir in Deiner Beziehung reingezogen hast oder wie viel Zeit du im Forum verbracht hast. Das zählt gar nichts.

Es zählen nur die Fakten im Real Life.
Und die sagen: Du bist Anfänger.

Das ist okay.

Denn das ist eben der Preis, wenn man sich schnell aus der PU-Entwicklung in eine LTR verabschiedet und sich dann nicht mehr weiter entwickelt.

Ich weiß, dass willst Du nicht hören und es fuckt Dich ab.

Aber je eher Du akzeptierst, dass Du eben doch erst ein Beginner bist, desto eher wird der Innere Druck von Dir abfallen.

Denn Du vergleichst Dich mit einem mittleren PU-Level.

No way.

So, und da Du in Wahrheit an Beginner bist, musst Du auch wie ein Beginner gamen.

Das bedeutet 1. 15 Approaches pro Woche sind ordentlich, aber für einen Anfänger sollten es eher 50 Approaches pro Woche sein.

Das bedeutet 2. Wie jedr Anfänger brauchst Du eine klare Game-Struktur, an die Du Dich hälst. Nur so kannst Du Deine Sticking Points beheben und erkennen, wo Deine Schwächen liegen.

Wie Du schon gemerkt hast, funktioniert Dein Ansatz ohne Struktur und Routinen zu gamen hinten und vorne nicht. Was für eine Überraschung. Das funktioniert nie bei Anfängern.

Denn das bist Du (noch).

Siehst Du wie sich der Kreis schließt?

Look, Du gehst raus und machst was. Das ist gut und das achte ich.

Aber es bringt Dir nichts, wenn Du nur das Falsche machst bzw. in Wirklichkeit nicht weißt, was Du da eigentlich tust.

Das sind wie die Teenager die neu ins Fit Studio kommen und sich weigern von einem Personal Trainer richtig einarbeiten und einen Trainingsplan erstellen zu lassen, weil sie bei YT mal 3 Folgen "Sixpack Shortcuts" gesehen haben.

Und dann wundern sie sich 6 Monate später, warum sie keine Muskeln aufbauen und ihre Schultern schmerzen, obwohl sie viel trainieren.

Akzeptiere, dass Du in der Realität ein Beginner bist und stell alles auf Anfang.

Mach Dir einen Game-Plan, entwickle einige persönliche Routinen und mach mehr Sets.

Und dann wirst Du plötzlich schnelle Fortschritte sehen. Und dann wird auch Dein IG wieder besser werden. Denn dann setzt Du alle Erlebnisse in den richtigen Kontext.

So wie Du es jetzt machst, verschwendest Du nur Deine Lebenszeit.

Time to do it right.

See ya,

Sharkk

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sharkk,

ich hoffe du hattest ein geiles Pfingsten und dein Schwanz ist vom Leistungssport noch nicht überlastet :-)

Nach langer Zeit muss ich mich mal wieder melden, da ich bei einem Punkt einfach nicht weiter komme. Bisher haben mir deine Tipps sehr gut geholfen und meine Lay-Anzahl sieht mit durchschnittlich zwei neue Ladies pro Monat recht akzeptabel aus. Die Verführung und der Weg bis zum Sex, alles kein Problem.

Allerdings habe ich eine Sache, die unglaublich mein Hirn fickt und die ich nicht loswerde. Seit über einem Jahr nicht. Die Sache ist ziemlich intim, aber anscheinend muss ich wieder kräftig durch die Scheiße laufen, bevor sich Besserung einstellt. Und bei dir weiß ich genau, du urteilst hart und ehrlich. Das brauch ich. Dieses Problem ist übrigens auch einer der Gründe gewesen, warum ich mit PU angefangen habe.

Es geht um den Erfolgsdruck beim Sex und die dadurch entstehende psychische Belastung. Ich weiß, dass man zum Halten der guten Ladies ein guter Ficker sein muss. Deshalb will man der Lady den besten Fick verpassen. Man ist im Kopf und blockiert sich selbst. Das führt dazu, dass garnichts läuft bzw. man extreme Anlaufschwierigkeiten hat. Das heißt: Mein Jonny will nicht mitspielen.

Dieser Druck ist am höchsten, umso schneller es zum Sex kommt. Wenn ich einen SNL habe (wo klar ist, dass wir nur zum Ficken zuhause sind), dann läufts echt beschissen. Anscheinend brauch ich immer erst massives positives Feedback der Frau, bevor ich richtig loslegen und ohne Hemmungen ficken kann. Dazu zwei Beispiele, die das Symptom ganz gut beschrieben:

Beispiel 1: Letzte Woche habe ich ein Mädel kennen gelernt und nach 20 Minuten Quatschen kommt der Pull zu mir nach Hause. Es war ziemlich schnell klar, dass sie einfach nur sexgeil ist und durchgefickt werden will (Krankenschwester). Wir fahren heim, sie zieht sich aus und liegt voller Erwartung auf meinem Sofa. Bäm, Erfolgsdruck hoch zehn. Mein Schwanz denkt nicht mal dran mitzuspielen. Ich versuch zu chillen, aber nach 5 Minuten hat sie keine Lust mehr und zieht sich wieder an. Klar, sie hat nach der schnellen Verführung nen geilen Stecher erwartet.

Beispiel2: Eine meiner aktuellen FBs habe ich viermal Daten müssen, bevor es zum Sex kam. Es gab zwar ab dem ersten Date richtig geile Blowjobs, aber keinen Sex. Allerdings waren ihre Blowjobs und Handjobs so geil, sie sie mir ein richtig gutes Gefühl gegeben hat. Ich fühle mich bei ihn wohl und kann abschalten. Der Sex mit ihr klappt problemlos und alles ist cool.

Das Problem ist also: Ich kann mich nicht bei jeder fallen lassen, es genießen und einfach nur ficken. Bzw. ich ficke schon, aber nur mein Hirn. Umso größer die Erwartung der Frau auf geilen Sex ist, desto schneller verkacke ich alles.

Ich hab das Problem versucht durch Ignorieren zu beheben. Also einfach möglichst viele Frauen verführen und mich mit dem Problem konfrontieren. Ich hoffte, dadurch wird mein Unterbewusstsein so stark gefickt, dass es die psychische Blockade löst. So wie beim Achterbahn fahren. (Höhenangst -> oft Achterbahn fahren -> Höhenangst weg). Funktioniert leider nicht.

Vielleicht fickt mich auch einfach nur der Gedanke, dass ich unbedingt die nackte Frau neben mir ficken muss, weil ich meinem Ziel (100 Lays) näher kommen will.

Klar, könnte ich mir jetzt als erstes immer nur Blowjobs geben lassen. Aber das behebt nur das aktuelle Problem und nicht die dahinter stehende Ursache.

Es wäre richtig cool, wenn du mir bei diesem Punkt helfen kann. Falls nicht, muss ich vielleicht mal beim Psycho-Dok vorbei schauen. Es ist definitiv ein Kopf-Problem.

Auf jeden Fall schonmal besten Dank!

Nachtrag: Geil werde ich bei den Frauen. Solange ich angezogen bin oder wir nur rumkntuschen, hab ich nen super Ständer. Erst wenn man nackt ist und es zum Ficken geht, dann gehts bergab. Es hat also nichts mit dem Attraktivitätslevel der Dame zu tun.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sharkk,

erst mal vielen Dank für die Mühen+Zeit die Du geopfert hast f mir zu helfen!

Jedoch glaube ich d Deine Ferndiagnose bei mir nicht ganz zutrifft.

Ich bin schon über alle Maße selbstkritisch, daß kannst Du mir glauben.

Denoch sehe ich auch, d ich vieles richtig machen kann.

Zb Sets öffnen(Ausnahme Direktdaygame) kann ich im richtigen State mittlerweile gut-sehr gut.

Auch danach mache ich mittlerweile öfters vieles richtig.

Das es hakt und ich noch sehr viel lernen muß ist mir natürlich absolut bewußt!

Ich denke nicht d 50/Ap/W mir entscheidend weiterhelfen würden,

eher etwas "Feintuning" sozusagen.

Wiegesagt ich sarge zu 50% alleine, zu 45% in Anwesenheit von Nicht-Pu-Kumpels

und die restlichen 5% gebe ich sozusagen echten Pu-Anfängern Nachhilfe in Sachen Aproachen.

Dh man kann auch 1000 mal das gleiche falsch machen

wenn man k sachkundiges Feedback bekommt.

Mal davon abgesehen, d ich in einer provinziellen Kleinstadt lebe

und auch minimal auf meinen Ruf achten muß.

Wenn ich mal auswärts trainiere mache ich schon mal 10 Ap, hier hingegen selten mehr als 5 tgl.

Es soll jedoch auf keinen Fall besserwisserisch rüberkommen oder in der Art,

ich weiß d Du sehr kompetent und erfahren bist.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sharkk,

Vielen Dank das du diesen Thread nach all den Jahren immer noch aktiv pflegst. Ich habe vielleicht nur wage Vorstellungen wieviel Arbeit es wirklich bedeutet,
deine Arbeit ist wirklich eine Perle des Forums.

Ich bin selbst noch im Anfänger level und bin gerade dabei im Daygame zu experimentieren. Versuche u.a. herauszufinden ob direktes oder indirektes Game

für mich besser funktioniert.
Du rätst einem Anfänger gut und gerne 50 Sets pro Woche zu machen. Führt das aber nicht dazu, dass man seine Stadt übertrieben schnell "leer gesargt" hat?
Meine damit nicht das man wirklich jedes Target einmal approached haben muss, aber gerade direkt approaches sind was ungewöhnliches und Frauen erzählen
gerne ihren Freundinnen davon.
Ich habe bedenken, dass das in kleineren Städten schnell dazu führen kann, dass alle von "dem der auf der Straße Frauen anbaggert" wissen.

Ich habe schon einmal den Rat bekommen einfach nicht "sargen" zu gehen und durch natürliche Begegnungen zu lernen. Aber das dauert mir zu lange und hat für mich nicht wirklich viel mit PU zu tun.
Selbst spiele ich mit dem Gedanken eine Art sarging Tour durch Deutschland zu machen um in anderen Städten zu üben und in meiner Stadt dann wirklich "ernten" zu gehen.

Wie siehst du das Thema?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sharkk!

Weißt du noch wie du mir hier http://www.pickupforum.de/topic/54664-ask-the-sharkk/page-91#entry1716421 auf Seite 91 geholfen hast?

Ich möchte mich nocheinmal rückmelden. Vielleicht ist es für dich interesannt zu Wissen wie die Situation weitergegangen ist.

Nach einigen Wochen nachdenken habe ich vorsichtig auf genau das Thema geleitet. Wir haben dann offen darüber gesprochen und es hat sich herrausgestellt das sie auch ähnlich dachte.

Ohne dich mit Einzelheiten langweilen zu wollen: Wir haben uns entschieden ersteinmal unseren eigenen Weg zu gehen. Mehr Erfahung zu sammeln und unsere Jugend noch auszunutzen. Es war keine böse Trennung und wir sind mit einem Lächeln auseinander gegangen.

Mit einer kleinen Abmachung wie es sie schon in der Fernsehserie How I Met Your Mother gab: Wenn wir älter sind, 40, 50, und beide nicht DIE Frau / Mann haben, sind wir sozusagen unser Notfallpärchen wenn alles schief gegangen ist.
Ansonsten haben wir uns auch beide geeinigt das wenn wir ersteinmal etwas abstand gewonnen haben Sex definitiv wieder gewünscht wäre.

Ich danke dir für deine Antwort damals! Sie hat in meinen Kopf für eine gewisse Klarheit gesorgt und mir das richtige Mindset gegeben wie ich die Situation anpacke und die nötige Übersicht bzw. den nötigen Abstand um die richtige Entscheidung zu treffen.

Jetzt heißt es für mich auch das zu tun was ich wollte: Meinen Arsch hochkriegen, Erfahungen sammeln und wachsen.

Und wie ich Anfangs sagte:

Sollten wir uns irgendwann über den Weg laufen lad ich dich auf ein Getränk ein wenn du erlaubst. Rein als symbolische Geste als Dank für die Erfahrung die ich aus deinem Thread hier schon mitnehmen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi sharkk,

ich habe beim Clubgame eine Frau kennen gelernt und hatte bei ihr unglaubliche Probleme mit LMR. Es handelt sich hier quasi um einen Field-Report, der alle mir noch in Erinnerung gebliebenen Details enthält, weil ich nicht weiß wo mein Fehler/meine Fehler liegen. Hoffe es ist nicht zu ausführlich....

Agierende Personen:

Amy (HB) => Dame die mir LMR par excellence bot

Karl (Abikumpel von mir, den ich für einige Tage besucht habe)

Anne (LTR von Karl und sehr gute Freundin von Amy )

Vorab-Infos zu Amy:

Sie ist 20, wurde in Deutschland geboren und lebt mit ihren Eltern seit 9 Jahren in South Carolina. Im Moment ist sie für 4 Monate in Deutschland um offiziell ihre Bachelor-Arbeit zu „schreiben“. Eigentlich ist sie nur hier um Urlaub und Party zu machen. Trotz allem besucht sie immer sehr pflichtbewusst alle Vorträge und Ähnliches an der Uni. Warum sie das tut, weiß irgendwie niemand.

Tag 1 (Mittwoch)– Kennenlernen im Club

Am Mittwochabend besuchen Karl und ich eine stadtbekannte Studentendisko. Wir sind zu zweit dort hin und haben uns dann mit Anne und noch zwei anderen Leuten aus Annes Bekanntenkreis getroffen. Nachdem wir uns zusammengefunden haben, hieß es Bier holen und dann ab auf die Tanzfläche.

Nach 15-20min. eingrooven, betreten zwei HB’s (Amy + Unbekannte) die Tanzfläche, positionieren sich zwei bis drei Meter weit weg von uns und lassen sich vom Beate mitreißen. Dann zeigt Anne auf die Beiden, winkt ihnen zu und kommentiert das ganze mit „ach guckt mal Amy ist auch hier“. Später habe ich erfahren, dass Anne und Amy im Naturkundemuseum zusammen arbeiten.

Ich schaue mir Amy an und bin sofort hin und weg. Süßes Gesicht. Schöne, ganz leicht gewellte, kastanienbraune Haare. Voller, knackiger Latina-Arsch der sich toll zur Musik bewegen kann. Dazu trägt sie ein bauchfreies luftiges Top. Und sie hat eine Ausstrahlung, die vermittelt, dass sie kein Mädchen von Traurigkeit ist.

Nach einem Moment Luft holen, habe ich die kurze Distanz zwischen uns überbrückt und begonnen neben ihr und nach kurzem, intensiven EC mit ihr zu tanzen. Es folgt ein kleiner Smalltalk über mein T-Shirt. Dann wieder miteinander tanzen. Wenige Momente später KC. Alles vom ersten Auf-Sie-Aufmerksam-werden bis zum KC in circa 5min. Beim Küssen war sie dann aber etwas zurück haltend.

Amy: „Nein, es ist viel zu hell hier.“

Elyst: „Na dann, komm mit. Wir suchen uns eine dunkle Ecke.“

Amy: „Nein, das geht nicht. Ich kann meine Freundin hier nicht alleine lassen. Ich hab sie heute erst kennen gelernt und mit hier her genommen….“

Wir haben wenig später wieder angefangen rum zu knutschen. Sie hat sich aber nie absolut gehen lassen und immer wieder mal abgebrochen. Das Ganze ist dann in Make-Out übergegangen. Sie am Arsch und an den Schenkeln ordentlich anpacken. Ihr am Hals rumknabbern. Unter ihr Top und „zufällig“ über ihre Brüste fahren. Beim Küssen hat sie sich an meinem T-Shirt festgekrallt. Wir waren beide spitz wie Lumpi.

Ihr Kommentar zum Hals knabbern.

Amy: „Boah hör auf damit, das macht mich total wild“

Dann gab es einen Locationwechsel. Karl, Anne, Amy und ich sind raus um frische Luft zu schnappen. Es war ja eine laue Sommernacht. Da gab es dann 20min. Smalltalk.

Anschließend wieder zurück auf die Tanzfläche. Wieder Make-Out. Sie tanzt mit dem Rücken zu mir und ich nehme ihre Hand und drücke sie auf meinen Schwanz. Amy dreht sich leicht zu mir um.

Amy (mit versautem Blick): „Du bist aber ein böser Junge.“

Elyst: „Bestraf mich doch.“

Da ich ja nur noch Donnerstag und Freitag zu Besuch war, wollte ich das ganze nun endlich zum Abschluss bringen und sie in Richtung ONS bringen:

Amy: „Wir müssen bald los. Ich hab morgen wieder Uni.“

Elyst: „Nimm mich mit. Dann kann ich dich noch ins Bett bringen und zu decken. „

Amy (interessiert und geschmeichelt, aber trotzdem diszipliniert): „Nein, das geht nicht.“

Der Abend endete damit, dass Amy drei Einladungen zum Grillen am Nächsten Abend bekommen hat. Eine von Karl. Eine von Anne. Und eine von mir. Diese hat sie auch dankend angenommen.

Wir verabschiedeten uns mit einem intensiven Kuss. Es war 03:00 Uhr und sie war am nächsten Tag schon wieder um 10:00 Uhr in der Uni.

Tag 2 (Donnerstag) – Grillabend mit unerwartetem Ausgang

Am Morgen nach dem Clubbesuch meint Anne zu mir.

Anne: „Wow, ich war jetzt schon bestimmt 10-15 mal mit Amy Tanzen und Feiern. Aber bis gestern Abend sind die Jungs immer maximal soweit gekommen kurz mit ihr zu quatschen oder ein wenig zu tanzen. Irre was hast du nur mit ihr gemacht !?“ (Amy scheint also nicht so leicht zu haben zu sein)

Abends haben Karl und ich auf seinem Balkon schon mal den Grill angeheizt. Anne und Amy sind dann zusammen um 20 Uhr angekommen. Die beiden waren vorher an der Uni und dann noch in der Stadt. Ich wollte Amy zur Begrüßung küssen. Sie ist aber ausgewichen und hat daraus ein Küsschen auf die Wange gemacht. Was soll‘s dachte ich mir. Weiter machen nicht verunsichern lassen.

Nach dem Essen hat sich Amy kurz entschuldigt um ihre Jacke runter zu bringen (Maisonette-Wohnung). Gleich darauf habe ich mir das Besteck und ein paar Soßen genommen um alles in die Küche zu bringen, welche auch eine Etage tiefer lag. Unten angekommen, habe ich sie mir geschnappt um kurz mit ihr rum zu machen. Es gab keinen Block und alles war gut. Sie wollte aber schnell wieder nach Oben, damit es nicht auffällig wird. Welch eine Logik. Es wusste sowieso jeder bescheid was läuft….

Den restlichen Abend haben wir an einer Bar sitzend im Wohnzimmer verbracht. Gequatscht, Fotos’s gemacht etc. Über den Abend hin hab ich so oft wie möglich KINO gefahren. Sie hat es aber nur sehr zaghaft erwidert. Als ich hinter ihr stand, habe ich sie unauffällig von ihrer Schulter hoch bis zu ihrem Nacken geküsst.

Dann so gegen 01:00 Uhr Nachts gab es Aufbruchsstimmung. Amy musste nach Hause ans andere Ende der Stadt. Ich habe mit Bedacht nur alkoholfreies Bier getrunken und mich natürlich angeboten, sie nach Hause zu fahren. Karl und Anne haben das ganze am Vormittag so mit mir ausgeheckt. Also ab runter zum Auto. Kaum waren wir aus der Tür raus.

Amy: „Das war gemein von dir. Du weißt doch, dass mich das verrückt macht, wenn ich dort berührt werde“ (sie meinte ihren Hals und Nackenbereich)

Als wir beide im Treppenhaus angekommen sind, hatte ich eine geniale Idee. Licht auslassen. Es schien genug Restlicht von der Straße ins Treppenhaus um die Stufen noch erkennen zu können. Nach der zweiten Treppe drehe ich mich zu ihr um.

Elyst: (lächeln) „Hey hier ist es doch dunkel genug… “

Sekunden später gab es Heavy Make-Out. Wir haben uns von einer Wand zur anderen geworfen. Bis dahin dachte ich sowas gibt’s nur in Filmen. Unglaublich leidenschaftliche Küsse. Ich konnte sie überall anpacken. Ich war mit meiner Hand auch sehr schnell in ihrem Schritt zu Gange. Leider durfte ich nicht ihre Hose öffnen o.ä. Klamotten blieben an und waren tabu. Sie wurde mega spitz. Lies mich das ganze aber nicht zum Abschluss bringen bei ihr. Jedes mal, wenn ich dachte jetzt ist sie gleich am Höhepunkt, zog sie meine Hand zwischen ihren Schenkeln hervor. Gleichzeitig hat sie mich auch total heiß gemacht. Aber meinen Schwanz wollte sie einfach nicht anfassen...Dann schaute sie irgendwann aufs Telefon.

Amy: „Oh es ist schon nach halb zwei. Ich muss noch einen Vortrag für morgen vorbereiten“

Also ab ins Auto und zum Wohnheim gefahren. Dort angekommen parke ich sofort ein.

Amy: „Ich glaube es ist besser, wenn du nicht mit hoch kommst.“

Ich sage nichts, schaue ihr in die Augen und steige mit ihr zusammen aus. Sie geht schon einige Meter vor. Ich hole meine Jacke aus dem Auto, weil die Gummis dort in der Seitentasche waren und schließe ab. Wir gehen zusammen zum Wohnheim und kommentarlos die Treppen hoch. Sie zeigt mir die Haustür der Nachbarwohnung in der ein Typ wohnt der sie ihrer Vermutung nach etwas stalkt (er war auch im Club als wir uns beide kennen gelernt haben )

Dann schließt sie die Tür auf und entschuldigt sich für den Currygeruch im Flur. Ihr indischer Mitbewohner hatte gekocht. Weiter durch den curryverrauchten Flur in ihr Zimmer. Dort sah es aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. Überall lagen Klamotten wild verstreut im Raum rum. Dann ging es gleich weiter auf ihr riesiges 90x200 Bett. Heavy-Make-Out, Jacken weg hauen, Schuhe ausziehen. Genau in der Reihenfolge. Kurz drauf gehe ich an meine Jacke und zaubere eine „Love-Box“ hervor in der ich meine Gummis beim Mann trage und lege sie ins Bett um alles griffbereit zu haben.

Amy: „Was ist das?“

Ich schaue sie an und gebe ihr die kleine Metallbox mit den Gummis in die Hand. Es folgen keine weiteren Worte, sondern das Vorspiel geht weiter. Ihre Brüste in die Hand nehmen. Ihren festen Arsch durchkneten. Vom Nacken, über ihren Hals, bis zum Dekolletè küssen. Ihren Bauch entlang küssen um dann ihre Hose zu öffnen. Und Block.

Knutschen und abwarten. Weiter zu Ihren Brüsten zurück. Versuch Ihr Oberteil auszuziehen. Block.

Knutschen und abwarten. Auf ihrem Rücken unter ihr Oberteil. Schnell BH-Verschluss aufgefingert. Träger vom BH und Top über die Schultern gestriffen. Um dann alles in einer gleitenden Bewegungen nach unten ziehen zu können. Block.

Knutschen und abwarten. Mit der Hand von vorne in ihre Hose gleiten. Block.

Amy: „Ich kenn dich ja noch nicht mal richtig.“

Elyst: (ruhig und mit herausforderndem Blick) „Was willstn wissen?“

Keine Frage ihrerseits…weiter Make-Out.

Knutschen und abwarten. Von hinten in ihre Hose gleiten. Block.

Zwischendurch habe ich angefangen mein Shirt auszuziehen.

Amy (mit einem Blick der darauf brannte, dass ich weiter mache): „Nein, nein. Hör auf. Mach das nicht.“

Ich hab’s trotzdem gemacht und ihr hat’s gefallen. Anscheinend war das nur eine Schutzreaktion.

Sie lies nichts ansatzweise an sich ausziehen. Nur Ihre Socken waren kein Tabu. Weiter Make-Out bis sie unterbrach und meinte.

Amy: „Hmm, naja eigentlich wollte ich nur rumknutschen“

Ich habe nur verdutzt geguckt und wusste nicht was ich darauf sagen sollte. Schlussendlich war es schon weiß Gott wie spät und sie musste am nächsten Morgen noch ihren Vortrag vorbereiten und um 09:00 Uhr in der Uni sein.

Amy: „Wenn du willst, kannst du gern hier schlafen.“

Elyst (wenig euphorisch): „Ja, ok.“

Amy: „Ich geh mir nur mal was bequemes anziehen.“

Da alles zeitlich sehr angespannt war, gab es keine wirkliche Möglichkeit für mich zum FreezOut. Ich dachte vielleicht könnten ein paar Stunden Schlaf als längerer FreezOut fungieren. Sie verschwindet im Bad und ich lege mich nur mit Boxshorts bekleidet ins Bett. Sie kommt wieder ins Zimmer zurück und trägt die verdammt engsten schwarzen Leggins der Welt und ein Shirt das Raum zum reinfassen bietet. Als wir im Bett liegen, lässt sie mich zwar unter ihr Shirt greifen, aber ich darf nicht ihre Brüste in die Hand nehmen. Wir schlafen/dösen dahin bis zum Morgengrauen.

Tag 3 (Freitag) – Abreise

06:30 Uhr der Wecker klingelt. Kurzes rumknutschen im Halbschlaf bis sie sich aufrafft und ihren Unikram zusammen sucht.

Amy: „Ich geh mal lieber in die Küche.“

Elyst: „Ok.“

Irgendwann kommt sie wieder zurück und macht sich fertig. Ich unterbreche sie öfters. Küsse sie. Fasse ihr an den Arsch und an die Brüste.

Amy: „Ich muss mich fertig machen und noch frühstücken.“

Elyst: „Na und…“

Ich ziehe mich auch langsam an.

Amy: „Du muss doch super wütend auf mich sein.“

Elyst: versuche Schultern zuckend zu zeigen, dass es mich nicht weiter trifft

----------------Pause-----------------

Elyst: „Ich bin horny as hell.“

----------------Pause-----------------

Elyst (ernst gemeint): „Du bist eine der interessantesten Frauen die mir seit langen begegnet ist.“

Amy(geschmeichelt): „Oh, Danke.“

Wir frühstücken zusammen. Ich necke sie noch ein wenig. Anschließend fahren ich sie zur Uni.

Am Nachmittag besuchen Karl und ich noch einen Vortrag an der Uni und treffen uns danach mit Anne und Amy. Beim Versuch Amy mit einem Kuss zu begrüßen, weicht sie aus.

Amy (mit der Angst, dass uns jemand sehen könnte): „Ich warne dich. Nicht hier.“

Zwischendurch meint Anne total belustigt.

Anne: „Der HiWi der bei uns im Labor sitzt kam gerade zu mir und hat ganz neugierig gefragt ‘Ist das der Typ der mit Amy inner Disko rumgemacht hat?‘ “

Als Amy und ich kurz allein sind, versuche ich sie davon zu überzeugen den restlichen Tag mit mir zu verbringen.

Elyst: „Ich würde noch länger bleiben und den Tag mit dir verbringen, wenn ich bei dir schlafen kann. In Karls WG hat sich für heute schon neuer Besuch angekündigt. Wir würden auch nur miteinander rumknutschen “

Amy (interessiert, aber skeptisch): „Ja genau, nur rumknutschen.“

Amy macht einen sehr müden Eindruck. Als ob sie im Stehen einschlafen könnte. Außerdem muss sie am Samstagmorgen um 7:19 Uhr am Bahnhof sein, weil sie ihren Bruder besuchen will. Ein weiterer Abend mit ihr ist also surreal.

Wir verabschieden uns und ich fahre Heim.

Meine Fragen:

Wie hätte ich ihre LMR im Bett durchbrechen können? ( zum FreezOut gab es meiner Ansicht nach nicht genügend Zeit)

Hätte ich anders framen sollen? (es nicht so eindeutig in Richtung ONS lenken, sondern subtiler rüber bringen)

Habe ich einen oder mehrere gravierende Fehler begangen?

War die Love-Box mit den Gummis mein Verhängnis oder war das egal?

Wäre es zielführender gewesen am ersten Abend im Club intensiver zu eskalieren und somit das ganze vllt. noch am gleichen Abend mit einen Lay abzuschließen?

Gab es am nächsten Morgen noch eine realistische Chance sie zu layen?

Gruß Elyst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sharkk,

bedanke mich schon mal vorweg.

Und zwar habe ich folgende Probleme:

- Attractionverlust

Jedes Mal das Selbe, am Anfang sind die HBs attracted, dann nach einiger Zeit sinkt die Attraction bis zum völligen Kontaktabbruch.

Ich glaube, dass ich die HBs nach einiger Zeit langweile, durch mein schlechtes Game

- Probleme das Gespräch am Laufen zu halten

Mir passiert es öfters, dass mir die Gesprächsthemen ausgehen.

Was empfiehlst du mir da?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sharkk,

von der ganzen PU-Szene bist Du wirklich einer der Typen, die ich am Meisten schätze und respektiere.

Denn u.a. bist Du einer der Jungs, die Lebendserfahrung, sehr viel Sozialkompetenz, und viel Erfahrung mit bringen.

und du gibst der Community auch sehr viel zurück -aber du könntest gerne mal ein paar field Report schreiben von deine Aufrisse.

über was du mit den frauen redest, über was du redest, wie du dich ausdrückst und formulierst und natürlich auch das non-verbale. was du mit den Frauen machst, wie du sie ansprichst und auch mit negativer reaktion am anfang umgehst. Am besten dein ganzes Konzept und auch Routinnen.

ich denke das würde jedem sehr viel helfen und weiter bringen. Weil man sich einiges abschauen kann. Oder ist es dir wichtiger damit Geld zu verdienen ? Ist dir Geld wichtiger ? und behälst sowas Lieber für dich ?

Es wäre richtig cool, wenn dudadrauf eingehst und paar Field Reports schreibst

Auf jeden Fall schonmal besten Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sharkk,

ganz kurz nochmals ein herzliches Dankeschön an dich, wenn ich auch manches anders sehe.

Ich werde jedoch deine Ratschläge beherzigen und werde versuchen noch mehr zu aproachen!

Ich denke 25/Woche sind drin, manchmal auch mehr.

Eine Gamestruktur werde ich auch erstellen, wenn mir das auch besonders schwer fällt.

Mit deiner Vermutung d ich zur Zeit ein mieses Innergame habe, hast du ebenfalls Recht!

Werde dran arbeiten und nicht aufgeben!

LG Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Elyst,

Hi sharkk,

ich habe beim Clubgame eine Frau kennen gelernt und hatte bei ihr unglaubliche Probleme mit LMR. Es handelt sich hier quasi um einen Field-Report, der alle mir noch in Erinnerung gebliebenen Details enthält, weil ich nicht weiß wo mein Fehler/meine Fehler liegen. Hoffe es ist nicht zu ausführlich....

Agierende Personen:

Amy (HB) => Dame die mir LMR par excellence bot

Karl (Abikumpel von mir, den ich für einige Tage besucht habe)

Anne (LTR von Karl und sehr gute Freundin von Amy )

Vorab-Infos zu Amy:

Sie ist 20, wurde in Deutschland geboren und lebt mit ihren Eltern seit 9 Jahren in South Carolina. Im Moment ist sie für 4 Monate in Deutschland um offiziell ihre Bachelor-Arbeit zu „schreiben“. Eigentlich ist sie nur hier um Urlaub und Party zu machen. Trotz allem besucht sie immer sehr pflichtbewusst alle Vorträge und Ähnliches an der Uni. Warum sie das tut, weiß irgendwie niemand.

Tag 1 (Mittwoch)– Kennenlernen im Club

Am Mittwochabend besuchen Karl und ich eine stadtbekannte Studentendisko. Wir sind zu zweit dort hin und haben uns dann mit Anne und noch zwei anderen Leuten aus Annes Bekanntenkreis getroffen. Nachdem wir uns zusammengefunden haben, hieß es Bier holen und dann ab auf die Tanzfläche.

Nach 15-20min. eingrooven, betreten zwei HB’s (Amy + Unbekannte) die Tanzfläche, positionieren sich zwei bis drei Meter weit weg von uns und lassen sich vom Beate mitreißen. Dann zeigt Anne auf die Beiden, winkt ihnen zu und kommentiert das ganze mit „ach guckt mal Amy ist auch hier“. Später habe ich erfahren, dass Anne und Amy im Naturkundemuseum zusammen arbeiten.

Ich schaue mir Amy an und bin sofort hin und weg. Süßes Gesicht. Schöne, ganz leicht gewellte, kastanienbraune Haare. Voller, knackiger Latina-Arsch der sich toll zur Musik bewegen kann. Dazu trägt sie ein bauchfreies luftiges Top. Und sie hat eine Ausstrahlung, die vermittelt, dass sie kein Mädchen von Traurigkeit ist.

Nach einem Moment Luft holen, habe ich die kurze Distanz zwischen uns überbrückt und begonnen neben ihr und nach kurzem, intensiven EC mit ihr zu tanzen. Es folgt ein kleiner Smalltalk über mein T-Shirt. Dann wieder miteinander tanzen. Wenige Momente später KC. Alles vom ersten Auf-Sie-Aufmerksam-werden bis zum KC in circa 5min. Beim Küssen war sie dann aber etwas zurück haltend.

Amy: „Nein, es ist viel zu hell hier.“

Elyst: „Na dann, komm mit. Wir suchen uns eine dunkle Ecke.“

Amy: „Nein, das geht nicht. Ich kann meine Freundin hier nicht alleine lassen. Ich hab sie heute erst kennen gelernt und mit hier her genommen….“

Wir haben wenig später wieder angefangen rum zu knutschen. Sie hat sich aber nie absolut gehen lassen und immer wieder mal abgebrochen. Das Ganze ist dann in Make-Out übergegangen. Sie am Arsch und an den Schenkeln ordentlich anpacken. Ihr am Hals rumknabbern. Unter ihr Top und „zufällig“ über ihre Brüste fahren. Beim Küssen hat sie sich an meinem T-Shirt festgekrallt. Wir waren beide spitz wie Lumpi.

Ihr Kommentar zum Hals knabbern.

Amy: „Boah hör auf damit, das macht mich total wild“

Dann gab es einen Locationwechsel. Karl, Anne, Amy und ich sind raus um frische Luft zu schnappen. Es war ja eine laue Sommernacht. Da gab es dann 20min. Smalltalk.

Anschließend wieder zurück auf die Tanzfläche. Wieder Make-Out. Sie tanzt mit dem Rücken zu mir und ich nehme ihre Hand und drücke sie auf meinen Schwanz. Amy dreht sich leicht zu mir um.

Amy (mit versautem Blick): „Du bist aber ein böser Junge.“

Elyst: „Bestraf mich doch.“

Da ich ja nur noch Donnerstag und Freitag zu Besuch war, wollte ich das ganze nun endlich zum Abschluss bringen und sie in Richtung ONS bringen:

Amy: „Wir müssen bald los. Ich hab morgen wieder Uni.“

Elyst: „Nimm mich mit. Dann kann ich dich noch ins Bett bringen und zu decken. „

Amy (interessiert und geschmeichelt, aber trotzdem diszipliniert): „Nein, das geht nicht.“

Der Abend endete damit, dass Amy drei Einladungen zum Grillen am Nächsten Abend bekommen hat. Eine von Karl. Eine von Anne. Und eine von mir. Diese hat sie auch dankend angenommen.

Wir verabschiedeten uns mit einem intensiven Kuss. Es war 03:00 Uhr und sie war am nächsten Tag schon wieder um 10:00 Uhr in der Uni.

Tag 2 (Donnerstag) – Grillabend mit unerwartetem Ausgang

Am Morgen nach dem Clubbesuch meint Anne zu mir.

Anne: „Wow, ich war jetzt schon bestimmt 10-15 mal mit Amy Tanzen und Feiern. Aber bis gestern Abend sind die Jungs immer maximal soweit gekommen kurz mit ihr zu quatschen oder ein wenig zu tanzen. Irre was hast du nur mit ihr gemacht !?“ (Amy scheint also nicht so leicht zu haben zu sein)

Abends haben Karl und ich auf seinem Balkon schon mal den Grill angeheizt. Anne und Amy sind dann zusammen um 20 Uhr angekommen. Die beiden waren vorher an der Uni und dann noch in der Stadt. Ich wollte Amy zur Begrüßung küssen. Sie ist aber ausgewichen und hat daraus ein Küsschen auf die Wange gemacht. Was soll‘s dachte ich mir. Weiter machen nicht verunsichern lassen.

Nach dem Essen hat sich Amy kurz entschuldigt um ihre Jacke runter zu bringen (Maisonette-Wohnung). Gleich darauf habe ich mir das Besteck und ein paar Soßen genommen um alles in die Küche zu bringen, welche auch eine Etage tiefer lag. Unten angekommen, habe ich sie mir geschnappt um kurz mit ihr rum zu machen. Es gab keinen Block und alles war gut. Sie wollte aber schnell wieder nach Oben, damit es nicht auffällig wird. Welch eine Logik. Es wusste sowieso jeder bescheid was läuft….

Den restlichen Abend haben wir an einer Bar sitzend im Wohnzimmer verbracht. Gequatscht, Fotos’s gemacht etc. Über den Abend hin hab ich so oft wie möglich KINO gefahren. Sie hat es aber nur sehr zaghaft erwidert. Als ich hinter ihr stand, habe ich sie unauffällig von ihrer Schulter hoch bis zu ihrem Nacken geküsst.

Dann so gegen 01:00 Uhr Nachts gab es Aufbruchsstimmung. Amy musste nach Hause ans andere Ende der Stadt. Ich habe mit Bedacht nur alkoholfreies Bier getrunken und mich natürlich angeboten, sie nach Hause zu fahren. Karl und Anne haben das ganze am Vormittag so mit mir ausgeheckt. Also ab runter zum Auto. Kaum waren wir aus der Tür raus.

Amy: „Das war gemein von dir. Du weißt doch, dass mich das verrückt macht, wenn ich dort berührt werde“ (sie meinte ihren Hals und Nackenbereich)

Als wir beide im Treppenhaus angekommen sind, hatte ich eine geniale Idee. Licht auslassen. Es schien genug Restlicht von der Straße ins Treppenhaus um die Stufen noch erkennen zu können. Nach der zweiten Treppe drehe ich mich zu ihr um.

Elyst: (lächeln) „Hey hier ist es doch dunkel genug… “

Sekunden später gab es Heavy Make-Out. Wir haben uns von einer Wand zur anderen geworfen. Bis dahin dachte ich sowas gibt’s nur in Filmen. Unglaublich leidenschaftliche Küsse. Ich konnte sie überall anpacken. Ich war mit meiner Hand auch sehr schnell in ihrem Schritt zu Gange. Leider durfte ich nicht ihre Hose öffnen o.ä. Klamotten blieben an und waren tabu. Sie wurde mega spitz. Lies mich das ganze aber nicht zum Abschluss bringen bei ihr. Jedes mal, wenn ich dachte jetzt ist sie gleich am Höhepunkt, zog sie meine Hand zwischen ihren Schenkeln hervor. Gleichzeitig hat sie mich auch total heiß gemacht. Aber meinen Schwanz wollte sie einfach nicht anfassen...Dann schaute sie irgendwann aufs Telefon.

Amy: „Oh es ist schon nach halb zwei. Ich muss noch einen Vortrag für morgen vorbereiten“

Also ab ins Auto und zum Wohnheim gefahren. Dort angekommen parke ich sofort ein.

Amy: „Ich glaube es ist besser, wenn du nicht mit hoch kommst.“

Ich sage nichts, schaue ihr in die Augen und steige mit ihr zusammen aus. Sie geht schon einige Meter vor. Ich hole meine Jacke aus dem Auto, weil die Gummis dort in der Seitentasche waren und schließe ab. Wir gehen zusammen zum Wohnheim und kommentarlos die Treppen hoch. Sie zeigt mir die Haustür der Nachbarwohnung in der ein Typ wohnt der sie ihrer Vermutung nach etwas stalkt (er war auch im Club als wir uns beide kennen gelernt haben )

Dann schließt sie die Tür auf und entschuldigt sich für den Currygeruch im Flur. Ihr indischer Mitbewohner hatte gekocht. Weiter durch den curryverrauchten Flur in ihr Zimmer. Dort sah es aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. Überall lagen Klamotten wild verstreut im Raum rum. Dann ging es gleich weiter auf ihr riesiges 90x200 Bett. Heavy-Make-Out, Jacken weg hauen, Schuhe ausziehen. Genau in der Reihenfolge. Kurz drauf gehe ich an meine Jacke und zaubere eine „Love-Box“ hervor in der ich meine Gummis beim Mann trage und lege sie ins Bett um alles griffbereit zu haben.

Amy: „Was ist das?“

Ich schaue sie an und gebe ihr die kleine Metallbox mit den Gummis in die Hand. Es folgen keine weiteren Worte, sondern das Vorspiel geht weiter. Ihre Brüste in die Hand nehmen. Ihren festen Arsch durchkneten. Vom Nacken, über ihren Hals, bis zum Dekolletè küssen. Ihren Bauch entlang küssen um dann ihre Hose zu öffnen. Und Block.

Knutschen und abwarten. Weiter zu Ihren Brüsten zurück. Versuch Ihr Oberteil auszuziehen. Block.

Knutschen und abwarten. Auf ihrem Rücken unter ihr Oberteil. Schnell BH-Verschluss aufgefingert. Träger vom BH und Top über die Schultern gestriffen. Um dann alles in einer gleitenden Bewegungen nach unten ziehen zu können. Block.

Knutschen und abwarten. Mit der Hand von vorne in ihre Hose gleiten. Block.

Amy: „Ich kenn dich ja noch nicht mal richtig.“

Elyst: (ruhig und mit herausforderndem Blick) „Was willstn wissen?“

Keine Frage ihrerseits…weiter Make-Out.

Knutschen und abwarten. Von hinten in ihre Hose gleiten. Block.

Zwischendurch habe ich angefangen mein Shirt auszuziehen.

Amy (mit einem Blick der darauf brannte, dass ich weiter mache): „Nein, nein. Hör auf. Mach das nicht.“

Ich hab’s trotzdem gemacht und ihr hat’s gefallen. Anscheinend war das nur eine Schutzreaktion.

Sie lies nichts ansatzweise an sich ausziehen. Nur Ihre Socken waren kein Tabu. Weiter Make-Out bis sie unterbrach und meinte.

Amy: „Hmm, naja eigentlich wollte ich nur rumknutschen“

Ich habe nur verdutzt geguckt und wusste nicht was ich darauf sagen sollte. Schlussendlich war es schon weiß Gott wie spät und sie musste am nächsten Morgen noch ihren Vortrag vorbereiten und um 09:00 Uhr in der Uni sein.

Amy: „Wenn du willst, kannst du gern hier schlafen.“

Elyst (wenig euphorisch): „Ja, ok.“

Amy: „Ich geh mir nur mal was bequemes anziehen.“

Da alles zeitlich sehr angespannt war, gab es keine wirkliche Möglichkeit für mich zum FreezOut. Ich dachte vielleicht könnten ein paar Stunden Schlaf als längerer FreezOut fungieren. Sie verschwindet im Bad und ich lege mich nur mit Boxshorts bekleidet ins Bett. Sie kommt wieder ins Zimmer zurück und trägt die verdammt engsten schwarzen Leggins der Welt und ein Shirt das Raum zum reinfassen bietet. Als wir im Bett liegen, lässt sie mich zwar unter ihr Shirt greifen, aber ich darf nicht ihre Brüste in die Hand nehmen. Wir schlafen/dösen dahin bis zum Morgengrauen.

Tag 3 (Freitag) – Abreise

06:30 Uhr der Wecker klingelt. Kurzes rumknutschen im Halbschlaf bis sie sich aufrafft und ihren Unikram zusammen sucht.

Amy: „Ich geh mal lieber in die Küche.“

Elyst: „Ok.“

Irgendwann kommt sie wieder zurück und macht sich fertig. Ich unterbreche sie öfters. Küsse sie. Fasse ihr an den Arsch und an die Brüste.

Amy: „Ich muss mich fertig machen und noch frühstücken.“

Elyst: „Na und…“

Ich ziehe mich auch langsam an.

Amy: „Du muss doch super wütend auf mich sein.“

Elyst: versuche Schultern zuckend zu zeigen, dass es mich nicht weiter trifft

----------------Pause-----------------

Elyst: „Ich bin horny as hell.“

----------------Pause-----------------

Elyst (ernst gemeint): „Du bist eine der interessantesten Frauen die mir seit langen begegnet ist.“

Amy(geschmeichelt): „Oh, Danke.“

Wir frühstücken zusammen. Ich necke sie noch ein wenig. Anschließend fahren ich sie zur Uni.

Am Nachmittag besuchen Karl und ich noch einen Vortrag an der Uni und treffen uns danach mit Anne und Amy. Beim Versuch Amy mit einem Kuss zu begrüßen, weicht sie aus.

Amy (mit der Angst, dass uns jemand sehen könnte): „Ich warne dich. Nicht hier.“

Zwischendurch meint Anne total belustigt.

Anne: „Der HiWi der bei uns im Labor sitzt kam gerade zu mir und hat ganz neugierig gefragt ‘Ist das der Typ der mit Amy inner Disko rumgemacht hat?‘ “

Als Amy und ich kurz allein sind, versuche ich sie davon zu überzeugen den restlichen Tag mit mir zu verbringen.

Elyst: „Ich würde noch länger bleiben und den Tag mit dir verbringen, wenn ich bei dir schlafen kann. In Karls WG hat sich für heute schon neuer Besuch angekündigt. Wir würden auch nur miteinander rumknutschen “

Amy (interessiert, aber skeptisch): „Ja genau, nur rumknutschen.“

Amy macht einen sehr müden Eindruck. Als ob sie im Stehen einschlafen könnte. Außerdem muss sie am Samstagmorgen um 7:19 Uhr am Bahnhof sein, weil sie ihren Bruder besuchen will. Ein weiterer Abend mit ihr ist also surreal.

Wir verabschieden uns und ich fahre Heim.

Meine Fragen:

Wie hätte ich ihre LMR im Bett durchbrechen können? ( zum FreezOut gab es meiner Ansicht nach nicht genügend Zeit)

Hätte ich anders framen sollen? (es nicht so eindeutig in Richtung ONS lenken, sondern subtiler rüber bringen)

Habe ich einen oder mehrere gravierende Fehler begangen?

War die Love-Box mit den Gummis mein Verhängnis oder war das egal?

Wäre es zielführender gewesen am ersten Abend im Club intensiver zu eskalieren und somit das ganze vllt. noch am gleichen Abend mit einen Lay abzuschließen?

Gab es am nächsten Morgen noch eine realistische Chance sie zu layen?

Gruß Elyst

Dein FR ist für alle Leute hier ein super Beispiel, warum Eskalieren alleine nicht der Königsweg zum Lay ist.

Denn das hast Du schon gut gemacht und da hast du offensichtlich auch keine Probleme mit.

Aber wie ich schon in einem vorherigen Post zu walga geschrieben habe: Die Sexualität einer Frau ist nur zu 50% physisch und eben zu 50% psychisch/emotional.

Und Du hast die emotionale Seite überhaupt nicht bedient.

Dabei ist diese Seite genau die Seite, die immer die Oberhand gewinnt, wenn sich ein Pick Up über längere Zeit hinzieht.

Du hast einfach immer weiter eskaliert und Deine einzige Lösung bei LMR und negativen Signalen war: Noch mehr eskalieren.

Das funktioniert im Club bei nem ONS, wo Du die BT einfach immer weiter hochpowerst, bis sich bei der Lady der Verstand kurzfristig ausschaltet. Aber bei einem längeren Pick Up funktioniert das nicht. Da kickt spätestens am nächsten Tag wieder das Hirn rein.

Was Du also hättest machen müssen - und wo Dein Fehler lag: Du hast überhaupt kein Sexual Framing und Sexual Comfort eingesetzt.

Das war Dein Problem.

Denn das hat bleibende Effekte.

Look: Die Lady hatte offensichtlich eine sexuell hungrige "Wild Side" in sich - wie fast alle Frauen.

Aber: Sie hat auch offensichtlich eine "good Girl"-Erziehung (geht immer rechtzeitig schlafen, vorbildlich zu Uni etc.) und kann nicht raus aus ihrer Haut.

Sie will ja. Aber wie bei zu vielen Menschen ist ihre "Wild Side" gefangen in den Wertvorstellungen, die ihr durch die Familie und Gesellschaft eingetrichtet wurden.

Das hättest Du erkennen müssen. Und dann hätte Dein Ansatz sein müssen, diese Wertvorstellungen aufzusprengen, damit die "Wild Side" sich frei entfalten kann.

Wie wird das gemacht? Antwort: Durch sexual Framing.

Du hast zwar die Diskretions-Sache gut gemacht, aber andere, wichtigere Frames wie "Non-Judgemental" hast Du gar nicht gesetzt.

Deshalb konnte sie sich einfach nicht richtig öffnen und fallen lassen - und deshalb hat sie immer geblockt.

Also: Lerne "Sexual Framing".

ich weiss, dass so was abfuckend ist.

Aber nimm es als "lehrreiche Erfahrung". Beim nächsten Mal weisst Du Bescheid und Dir wird so was nicht mehr passieren.

See ya,

Sharkk

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey sharkk, ich mache etwa die selben Fehler wie Elyst und will das ändern.

Sie will ja. Aber wie bei zu vielen Menschen ist ihre "Wild Side" gefangen in den Wertvorstellungen, die ihr durch die Familie und Gesellschaft eingetrichtet wurden.
Das hättest Du erkennen müssen. Und dann hätte Dein Ansatz sein müssen, diese Wertvorstellungen aufzusprengen, damit die "Wild Side" sich frei entfalten kann.
Wie wird das gemacht? Antwort: Durch sexual Framing.

Du hast zwar die Diskretions-Sache gut gemacht, aber andere, wichtigere Frames wie "Non-Judgemental" hast Du gar nicht gesetzt.


Edit: Finde nichts Brauchbares dazu mit der Suchfunktion, hast du das irgendwo (hier im Thread?) ausführlich beschrieben? Falls nicht, könntest du die wichtigen Punkte kurz aufführen?

  • Diskretion
  • nicht werten
  • ...

Thx!

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo Sharkk,

kurz vorweg mal ein großes Lob für diesen Thread, den ich - seit leider erst viel zu kurzer Zeit - aktiv mitverfolge. Ich möchte Dir nun gerne schreiben, da ich auf Deine Sicht der Dinge äußerst gespannt bin:

Ich (23) bin seit einiger Zeit, neben meinem Studium, als Teilzeit-Trainer in einem Studio angestellt und habe dort vor ein paar Wochen ein Mädel angesprochen, das mir richtig gut gefallen hat.

Sie hat mir immer zugelächelt, als sie trainieren war, hat immer lieb gegrüßt und ich bin dann einfach hin zu ihr und habe ein wenig mit ihr geplaudert. Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden, die Atmosphäre war locker, ungezwungen und richtig angenehm.

An diesem Tag ist sie sehr lange bei mir vorne an der Theke geblieben und wir haben uns locker über eine halbe Stunde über alles mögliche unterhalten. Im Laufe des Gesprächs hat sich dann herausgestellt, dass sie seit vier Jahren einen Freund hat, auch bei ihm, ein wenig außerhalb der Stadt, wohnt. Ich habe mich davon nicht beirren lassen, zumal sie hier und da über ihre Beziehung gejammert hat, dass alles eintönig ist und sie gerne öfters fortgehen würde.
habe ihr daraufhin einfach ein wenig aus meinem Leben vorgeschwärmt und ihr angeboten, mal was zusammen zu unternehmen, ihr einen Stift und einen Zettel hingehalten und direkt ihre Nummer bekommen.

Ich bin niemand, der aus bloßem Vergnügen anderen Typen die Freundin ausspannt, habe aber in diesem Fall - auch aufgrund ihrer Ansagen - keine moralischen Probleme gehabt.

Wir haben immer wieder C&F hin und her geschrieben, wobei die Initiative überwiegend von ihr ausging, zumal ich es auch nie übertrieben und stets auf non-needyness geachtet habe, da das hier und da bei mir auch ein Problem mit anderen Frauen ist.

Ein paar Tage drauf haben wir uns also getroffen; ich war mit einer Gruppe von Freunden auf nem Freiluftfestival - die Gelegenheit schien mir passend, die Stimmung war locker und gut, mit meinen Leuten hat sie sich prima verstanden.

Hab mich dann bei ihr eingehakt und wir sind zur Bühne vorgegangen, wo wir auch kurz geblieben sind.

Nachher sind wir wieder zurück zu unserem Platz - es war schon etwas kälter, die anderen bereits weg und wir haben uns meine Decke geteilt. Hab dann meinen Arm um sie gelegt und sie hat geblockt, nach ein paar Minuten hab ichs wieder probiert - wiederum Block. Gleich darauf hat es zu regnen begonnen und wir sind aufgebrochen. Ich habe die Eskalation verbalisiert ("lass uns mal kuscheln") war vielleicht nicht besonders klug und ich dachte, das wäre primär der Grund für ihre Abweisung.

Haben uns dann einige Zeit lang nicht mehr gesehen und sie schrieb mir wiederum fast täglich. Hab mich natürlich weiterhin souverän und unnahbar gegeben. Als ich dann wieder Dienst hatte, hat sie mir immer wieder was selbstgebackenes mitgenommen.

Sie ist Perserin und auf Farsi gibt es eine Umschreibung für "Ich will mit dir schlafen" die sich in etwa mit "Lass uns nach San Francisco gehen" übersetzen lässt. Habe ihr das dann auch geschrieben und sie hat mich später darauf angesprochen und fand es lustig.

Nach einigen Tagen habe ich dann wiederum ein Treffen ausgemacht. Sie hat sich gefreut und zugestimmt. Am selben Abend schreibt sie mir den besagten persischen Spruch zurück. Meine Antwort: "Klingt gut. Allerdings nicht heute abend - bin schon verplant ;)"

Und nun zum Kern des Problems:

Ich habe mich gestern abend mit ihr getroffen. Stimmung war von Anfang an wie immer locker und gut.

Ich wohne nicht weit vom Wiener Schlosspark entfernt, der abends abgesperrt ist. Man hat vom höchsten Punkt aus eine schöne Aussicht über die Stadt. Ich habe ein Picknick dort für eine gute Idee gehalten. Hab sie im Ungewissen gelassen ihr nur gesagt, dass wir kurz klettern müssen, sie sich am besten feste Schuhe mitnehmen soll. Mehr hab ich nicht verraten um das Ganze möglichst spannend zu gestalten.

Ich habe also eine Decke, etwas zum Essen und eine gute Flasche Wein mitgenommen. Zuerst waren wir bei einer in der Nähe liegenden Bar was trinken und sind dann weiter zum Park. Stimmung war durchgehend gut, ich hab ihr über die Mauer geholfen und wir haben uns eine schöne Stelle ausgesucht.

Kurz nachdem wir Platz genommen haben, sind wir auf das Thema Fechtsport zu sprechen gekommen, den ich - und ebenfalls ihr Freund - betreiben und dass sie ihm erzählt hätte, dass wir uns heute abend treffen würden und das für ihn kein Problem wäre.

Ab diesem Zeitpunkt hatte ich schon ein schlechtes Gefühl, habe aber weitergemacht und eskaliert -> Block.

Und das war kein üblicher Block nach dem Motto "Ich bin noch nicht so weit" sondern "Nein, ich will nicht."

Sie hat dann gesagt: "Ja du gefällst mir zwar echt gut blabla, aber wir haben uns halt Treue geschworen und ich hab gedacht wir treffen uns nur freundschaftlich und sowas mach ich nicht".

Das hat mir echt verdammt weh getan und ich war stinksauer. Habe meine Sachen zusammengepackt und das Treffen beendet, nachdem ich sie noch hinausbegleitet habe und ich ihr klar gemacht habe, dass mich das ziemlich gekränkt hat.

Samstag wäre jede Menge losgewesen. Ich hätte die Aktion auch mit einem x-beliebigen Mädel bringen können, aber ich wollte es mit ihr machen, weil sie mir wirklich gut gefallen hat und ich sie zudem auch sehr sympathisch gefunden habe.

Sie ist auch, soweit ich das beurteilen kann, ein richtig liebes Mädchen. Keine Zicke oder Tussi, sympathisch und umgänglich. Aber vielleicht täusche ich mich auch grundlegend und sie wollte nur ihr Ego pushen.

Ich hab echt keine Ahnung was die Aktion sollte. Sie trifft sich alleine mit mir, geht nachts mit mir in den Park - was erwartet sie von mir? Ich hab bei Dates schon so einiges erlebt, aber das hat mich ziemlich verletzt.

Ich beginne allgemein die Annahme: "Frauen treffen sich nur mit dir wenn sie interessiert sind" / "Wenn sie sich mit dir trifft dann geht auch was" immer mehr in Frage zu stellen.

Hast Du vielleicht eine Idee was mein Fehler gewesen sein könnte?

Mangelnde Führung, Game, Frame? Oder war ich von vornherein in der Friendzone?


Beste Grüße,

Schwertbert






bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sharkk, viel Fun bei der WM wünsch ich dir! Genieß die Tage, durch den fetten Karmabonus hast du es dir mehr als verdient.

Ich (22) schreibe dir wegen eines Problems, das mich einfach brutalst abfuckt. Und zwar geht es um die Flakerate im Clubgame, die einfach krass ist, speziell wenn ich ohne Kc/Fc auf die Nummer gehe, aus verschiedenen Gründen. Ich habe jetzt etwa ein Jahr relativ regelmäßig Clubgame betrieben und habe in der Zeit etwa 45 Nummern geholt. Wenn ich jetzt die Mädchen abzähle, bei denen ich mich nicht gemeldet habe und nachrechne komme ich auf eine Flakequote von rund 60%, speziell bei den richtig heissen Chicks liegt sie etwa bei 80%.

Konkret spreche ich an einem Abend etwa 3-4 Mädchen an, zu etwa 2/3 direkt, der Rest situativ. Mit dem direkten Approach komme ich meist in ein Gespräch, situativ klappts interessanterweise etwas weniger oft. Nach dem Ansprechen überlege ich mir meist ein Follow-Up (was ich in eine Routine für den Club umfunktionieren möchte, hier wär ich sehr erfreut über ein wenig Input) das mehr oder weniger ok ist. Hier passiert eines der folgenden Szenarien:

- Instant Rejection (etwa 25% der angesprochenen Mädchen). Nicht mal unbedingt weil sie mich Kacke finden, gut manchmal schon, aber es passiert auch oft was Unvorhersehbares, wie die beste Freundin die jetzt unbedingt weiter muss

- eine nette Unterhaltung für etwa 5 Minuten, die zunehmend abflacht und ich dann einfach auf den NC spiele und verschwinde (NC Quote hier: 90%; laut Eminenz, mit dem ich mich mal kurz nach einem Vortrag unterhalten habe, weil ich ganz gut aussehe). Das passiert bei etwa 50% der Mädchen.

- oder sie investiert, ich bring sie auf die Tanzfläche, dort Kc, dann nach 10 min bring ich sie in eine ruhigere Ecke um sie besser kennenzulernen (hier weniger Eskalation). Dann Logistikcheck und entweder NC oder Pull (letzteres hat 6 Mal funktioniert dieses Jahr). NC hier 100%. Hier sind die restlichen 25%.

Das was jetzt passiert spielt sich fast immer gleich ab: Gruppe 2 flaket was das Zeug hält, entweder keine Antwort auf die SMS oder keine Antwort mehr nach etwa 4-5 SMS. Das sind leider meist die richtig heissen Mädchen.

Gruppe 3 hingegen meldet sich nach dem Sex fast immer von selbst und investiert, die mit KC sagen zumindest zu nem Date zu.

Ich denke mal, dass das Problem einfach daran liegt, dass mein Game nicht stark genug ist und meine Looks da was rausboxen. Ich hab aber leider immer noch zu wenig Ahnung, wie konkret Comfort Game im Club aussieht und wie ein gutes Follow Up aussieht, speziell nach dem Direct. Die Lady bleibt ja meist stehen -> ist interessiert, muss dann aber irgendwann "nach ihren Freundinnen sehen".

Also dann, vielen Dank für deine Zeit. Hai-Five

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Betreff: Daygame-Vortrag diesen Sonntag, den 22. Juni, in Düsseldorf/Ruhrgebiet

Gentlemen,

in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorf Lair halte ich diesen Sonntag, den 22. Juni, in Ddorf einen 4,5 Stunden-Vortrag über Daygame.

Alle Detail-Infos findet Ihr auf Seite 92 vom "Ask the Sharkk"-Thread.

Wer von Euch dabei sein will, schickt schnell eine PN an mich.

See ya Sunday,

Sharkk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Spik,

Hey Sharkk,

Vielen Dank das du diesen Thread nach all den Jahren immer noch aktiv pflegst. Ich habe vielleicht nur wage Vorstellungen wieviel Arbeit es wirklich bedeutet,
deine Arbeit ist wirklich eine Perle des Forums.

Ich bin selbst noch im Anfänger level und bin gerade dabei im Daygame zu experimentieren. Versuche u.a. herauszufinden ob direktes oder indirektes Game

für mich besser funktioniert.
Du rätst einem Anfänger gut und gerne 50 Sets pro Woche zu machen. Führt das aber nicht dazu, dass man seine Stadt übertrieben schnell "leer gesargt" hat?
Meine damit nicht das man wirklich jedes Target einmal approached haben muss, aber gerade direkt approaches sind was ungewöhnliches und Frauen erzählen
gerne ihren Freundinnen davon.
Ich habe bedenken, dass das in kleineren Städten schnell dazu führen kann, dass alle von "dem der auf der Straße Frauen anbaggert" wissen.

Ich habe schon einmal den Rat bekommen einfach nicht "sargen" zu gehen und durch natürliche Begegnungen zu lernen. Aber das dauert mir zu lange und hat für mich nicht wirklich viel mit PU zu tun.
Selbst spiele ich mit dem Gedanken eine Art sarging Tour durch Deutschland zu machen um in anderen Städten zu üben und in meiner Stadt dann wirklich "ernten" zu gehen.

Wie siehst du das Thema?

das ist der schwachsinnigste Ratschlag zu Game, den ich je gehört habe.
Wenn Du nur auf "natürliche Begegnungen" wartest, wirst Du nie gut werden.

Da machst Du viel zu wenige Sets.

Wer immer Dir so was rät, hat keine Ahnung.

Warum muss man als Anfänger viele Sets machen?

1. Um die AA zu überwinden.

2. Um besseren sozialen Umgang zu lernen.

3. Um die BL zu verbessern.

4. Um den Gameplan zu perfektionieren.

5. Um die eigenen Sticking Points zu finden.

6. Um das richtige Verhalten in bestimmten Sozialen Situationen zu erlernen, die immer wieder auftreten. (Du wirst sehen, dass sich bestimmte Situationen bei Interaktionen mit Ladies in unterschiedlichen Sets immer wiederholen bzw. sich leicht abgewandelt wiederholen.)

Keinen dieser Punkte kannst Du erlernen, wenn Du nicht viele Sets machst.

Halte Dich nicht sklavisch an den 50 Sets fest.

Jeder Anfänger, der schnell gut werden will, muss viele Sets mache, Aber es wird für Deine Entwicklung nicht entscheidend sein, ob Du 40 oder 50 Sets machst, sondern wie

* konsequent Du deinen Gameplan in den Sets umsetzt,

* wie gut Du die Sets später analysierst und Sticking Points findest,

* wie gut Du dann aus Deinen Fehlern lernst.

Aber Du hast Recht.

Wenn Du in einer kleineren Stadt (unter 250.000 Einwohner) wohnst, dann verbrennst Du zu viel Erde, wenn Du 50 Sets pro Woche machst.

Doch die Sets müssen gemacht werden, wenn Du gut werden willst.

Denn nur durch viele Sets wirst du gut.

Also bietet es sich dann in der Tat an, in Deiner Heimatstadt nur 5-10 Sets pro Woche zu machen und dann z.B. jeden Samstag im Sommer in die nächste Großstadt zu fahren und dort zu gamen.

Warum denkst du wohl, leben alle bekannten großen PUAs ausschließlich in Großstädten? Weil da die Action ist.

Die Alternative mit der Sarging Tour finde ich sehr gut.

Das machen ja jedes Jahr einige PUler. So eine Aktion kostet was Kohle, hat aber nur Vorteile:

1. Du reist und siehst neue Städte

2. Du lernst neue Leute aus der Community kennen und gewinnst vielleicht sogar ein paar neue Freunde

3. Du gamst sehr viel

4. Du lernst viel über Dich

5. Du wächst als Mensch und wirst selbstbewusster (indem Du Probleme löst, die bei solchen Reisen immer auftreten)

6. Du erlebst coole Stories und wirst zu einem interessanteren Menschen

etc.

Egal was du tust - wichtig ist, dass Du etwas tust und Dich nicht von externen Faktoren wie die Größe Deiner Stadt abhalten lässt.

Ich mag Deine Art und Deinen Willen.

Du hast eine sehr positive und konstruktive Herangehensweise, um Probleme zu lösen. Du erkennst das Problem und anstatt rumzuheulen suchst Du direkt nach einer Lösung, um Dich dadurch nicht aufhalten zu lassen.

Super! Damit wirst Du es weit bringen - nicht nur bei PU sondern im Leben.

See ya,

Sharkk

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sharkk,

vielen Dank für deine richtungsweisenden Antworten. Du hast mir selbst schon viel geholfen.Vielen Dank dafür!

Meine Frage ist ein bisschen untypisch.Aber ich denke, dass du der richtige Ansprechpartner dafür bist.

Ich mache schon seit einiger Zeit Kraftsport. Habe jetzt ca 10 KG abgenommen und langsam sieht man ein paar Muskeln.

Ich bekomme starke Komplimente aus meinem sozialen Umfeld von Männern und Frauen.

Nun das Problem:

Wenn ich in Clubs unterwegs bin, dann sind das meistens Clubs, in denen man eher schick unterwegs ist, weil ich mich dort einfach wohler fühle als in irgendwelchen upfuck Schuppen.

Kennst du eine Möglichkeit sich körperbetont aber trotzdem schick anzuziehen?

Grüße stan3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hey Sharkk,

ich möchte gerne noch etwas nachwerfen: bitte sieh meine Frage einfach als Ergänzung zu meinem Post auf Seite 93 an:

Wie mache ich vergebenen Frauen am besten klar, dass ich die volle Verantwortung für die Verführung übernehme? Ich denke mittlerweile, dass das einer der Hauptgründe war, weshalb mein Game bei der besagten Frau gescheitert ist.

Ich konzentriere mich natürlich hauptsächlich auf Hbs, die Single sind, bekomme jedoch auch immer wieder Interessenssignale von Frauen, die einen Freund haben und werde von diesen auch oft angesprochen - auch in meinem näheren Umfeld bzw. in meinem entfernteren SC (bei guten Kumpels ist das ganz klar ein No-Go für mich).

In der Vergangenheit hatte ich in solchen Situation einfach nicht die Eier zum Eskalieren und es fehlt mir in Bezug auf das Gamen von vergebenen Frauen auch Erfahrung, da das vor PU für mich schlicht eine moralische Hemmschwelle war. Über ein paar Tipps freue ich mich.

Grüße,

Schwertbert

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich dir dies auch mal posten darf auf "persönliche" art und weise.

Hallo Liebe Pickup community.
Ja wo fange ich am besten an. Ich habe da ein kleines Problemchen was ich euch gern schildern würde.
anfangs werdet ihr sicher sagen das gehört nicht in diesen thread, und der text könnte auch etwas länger werden
aber ich brauche etwas vorlauf.und es könnte untenrumm etwas wüst zugehen weil ich einfach im eiltempo
meine gedanken niedergeschrieben habe.
Ich bin ein sehr Kopflastiger Mensch , (hab schon den thread "Jetzt denke nicht zuviel" gelesen,
ich denke so einfach kann man die Problematik nicht Lösen, das wird schon ein bischen komplizierter sein.)
ich stecke sehr oft in depressiven löchern mit negativem denken nehme mal an sowas wird größtenteils unterbewusst
gesteuert durch vergangene erfahrungen ect weshalb man sowas auf knopfdruck nicht abschalten kann.
und ich frage mich warum ?! , was belastet mich ? was blockiert mich ?
warum kann ich einfach nicht glücklich sein ? Was ist mein sinn ?
der ein oder andere wird das jetzt vielleicht als depressive erkrankung hinstellen, was es im prinzip auch ist, aber
ich denke die ursache und die lösung liegt in jedem selbst.
Ich war irgendwann mal auf dem trip psychedelische mittel auszuprobieren mit dem versuch mich zu erforschen.
das hat mit psilocybin haltigen pilzen wunderbar geklappt. wer meint mich jetz als drogenjunkie spinner hinzustellen
hat leider nicht genug informationen über psilocybin.
um es kurz zu machen, ich habe das zeug genommen als ich gerade dabei war meine jetzige freundin kennenzulernen.
sie war zu dem zeitpunkt bei mir und nach kurzer zeit der völligen verwirrung wurde ich immer klarer und bis auf seltene andere momente
so selbstbewusst und klar wie noch nie, ich habe sie damals so zu lachen gebracht durch meine absolut klare und glückliche austrahlung
das sie immernoch der meinung ist so hat sie noch niemand in ihrem leben zum lachen gebracht, und es war auch einer meiner glücklichsten momente
mir sind dinge aufgefallen, das ich sprachlich sehr gut bin, ich bin mir selbst überaus bewusst gewesen und habe mich bedingungslos geliebt
ich wollte jetzt keinen tripbericht verfassen, ich will damit klar machen das ich vorallem seit diesem zeitpunnkt weiss das ich ungeheures potential habe
was dann umso irritierender ist, weil ich immer wieder in die gleichen löcher falle. welche ich euch jetzt genauer schildern werde.
Also bei mir ist es so, ich sitz daheim so rumm mit zb meiner freundin, und weiss nichts mit dem tag anzufangen, weil ich ja mal wieder
in meinem loch hänge, so nun versuche ich natürlich daruas zu kommen, und rede mir gedanklich gut zu. "du weisst das du es drauf hast und ein verdammt toller kerl bist, und
das alles gut ist". so nun passiert aber nichts , also denke ich es mir erneut, und erneut und es passiert einfach nichts.
im gegenteil es wird schlimmer, ich kriege diese gedankenschleifen nciht aus meinem kopf, vorallem dann nicht wenn mal ein spruch den ich
mir einprügle geklappt hat. dann läuft es kurz ich freu mich denke mir wow mach weiter so, und dann gehts los... hmm wie hast du das gemacht..
oke ich prügle mir den selben gedanken nochmal rein... hmm diesmal passiert aber nix, und schwupps gedankenschleife die mich eigendlich an dem hindert was ich vorhabe, daraus gehen und leben
einfach nur ich sein. dann kommt der gedanke, vllt sind diese sprüche die du dir einredest das problem weil du ja merkst das sie dich hindern aus deinem hirn rauszukommen.
oke, ich versuche mich nicht auf diese sprüche zu konzentrieren, ich kucke aufn fernsehen versuch mich für den scheiß der läuft zu interessieren und versuche irgendwie
so inspiration zu finden was mich bewegt was ich jetzt machen möchte.... hmm klappt wieder nicht im hinterkopf schwirren noch die gedanken rumm, und dazu dieses beschissene gefühl
weil du es nicht schaffst das loch zu überwinden....
ab und zu geht mir das auf einmal so auf den schwanz das ich mir denke ach fick dich ich habe kein bock mehr auf den scheiß.
und schwupps, alles gut, ich habe motivation gefunden etwas zu tun, etwas zu sagen weil es mich bewegt und nicht einfach nur um was zu sagen
ich habe ausstrahlung , eine persönlichkeit. und ich bin fucking gut. und schwupps bin ich wieder in den gedanken drin, wie hab ich das gemacht?
und die negative gefühlslage stellt sich wieder ein.... ein ständiges auf und ab, ein täglicher kampf um meine persönlichkeit.
seid kurzem habe ich alles ein bischen besser in die reihe gekriegt. ich habe da ne neue feststellung gemacht, die mir immer besser hilft.
wenn ich mit menschen an einem tisch sitze denke ich nicht mehr an das übliche schema, wozu überhaupt, ich bin doch gut so wie ich bin ?
ich mach mir gedanken über sinnvollere sachen und versuche mich nicht mehr zu zwingen irgendwas sagen zu müssen weil man ja immer an einem gespräch teilhaben muss und immer witzig und
glücklich sein muss. ich frage etwas wenn mich was interessiert, ich sage etwas wenn ich die innere motivation dazu habe, und es echt ist.
egal wie lang es dauert, das bin ich ! schwupps wohlbefinden steigt, die motivation zu sprechen und zu leben wird größer.
das erstmal so zu mir, jetzt zu dem eigendlichen problem wo ich keine große erfahrung habe, ich habe zwar die theorie im hinterkopf kann sie
aber nicht umsetzen weil meine inneren gefühle mich nicht lassen, ist sehr schwierig.
im prinzip geht es bei dem problem um eifersucht. ich weiss ich weiss. es ist eigendlich etwas was nur negative dinge nach sich zieht.
aber manchmal kann man dem gefühl einfach nicht gegenwirken hab ich das gefühl und um den druck loszuwerden muss man sich auf eine humane
art und weise öffnen (halt möglichst das man die freundin nicht anbrüllt) denke ich.
ich bin 24 jahre alt, und in meiner 3. richtigen und bisher längsten beziehung (1 jahr genau)
sie 22 , ausgeprägte lse züge aber HD =) , sehr HD um genau zu sein.
aber sie ist nicht falsch oder so, war sie jedenfalls bisher nie, hat sozial immer nen starken eindruck gemacht
sie wollte erst vor 2 wochen das ich mich mit ihr verlobe, und lauter solche dinge.
ich muss dazu sagen wir verstehen und wenn ich denn grad mal nicht in einem loch stekce wunderbar
wir harmonieren super, halten zusammen, haben selten streit.
also eigendlich alles super,
bis auf vorgestern. sie hat nicht viele freunde und ich bin auf montage. weshlab sie fast jede woche ausslieslich in meinem wg zimmer
oder auf arbeit verbringt (sie hat herbe probleme und fast keinen bezug zu ihren eltern...). diese eine woche jedoch war sie bei einer alte
freundin aus ihrem alten heimatort, was mich grundsetzlich sehr für sie freut, das sie mal rauskommt und wieder was mit ihren freunden unter
nimmt. allerdings war da noch ein kumpel von ihr da den sie extra noch sehen wollte und der wohl auch scharf auf sie ist.
ab dem wissen, kam dieses verdammte eifersuchtsgefühl. anstatt es zu unterdrücken hab ich mich von dem gefühl leiten lassen und sie über ihn
ausgefragt und ihr gebeichtet das mir diese verdammte einfersucht so dermaßen auf den zeiger geht. habe es ihr aus dem grund gebeichtet
weil ich die scheiße immer im kopf hatte und deswegen nicht mit ihr ein lustiges gespräch genießen konnte und sie mich gefragt hat was los sei
, man weiss das es sinnlos ist die eifersucht, aber trozdem hat man den scheiß im kopf und kann deswegen nicht zu seiner freundin stehen,
also hab ichs rausgelassen und ihr quasi vermittelt. das ich weiss das es falsch ist aber das es in mir ist. nach kurzem zwiegespräch war ich
dank der öffnung wieder im reinen und konnte mit ihre bis auf kleine löcher interagieren.
das war jetz quasi auch nur die vorgeschichte. jetzt kommt der wichtige teil.
nach dem wir einen einigermaßen schönen tag hatten, auch mit sex wie fast jeden tag.
kam ein kumpel von mir mit etwas cannabis, und meine schwester. wir wollten einen joint rauchen und dann zum fußballspiel.
ich bin mir zu 100 prozent sicher das sie von mienem kumpel attracted ist. man merkt ja wenn eine frau auf jemanden steht.
sollte im prinzip kein problem sein, ich vertraue mir ihr und ihm fertig. aber nein dadurch das ich auch noch gekifft hatte
was momentane gefühlslagen ja noch extrem verstärkt war ich von anfang an so krank vor eifersucht, dieses derbe angst gefühl
konnte ich mit keiner mentalen methode eidämmen, ich hab mich den ganzen abend wie ein idiot benommen bin in gassen rein wo
wir garnicht lang mussten ect. hab keinen vernünftigen selbstbewussten satz mehr zu stande gebracht. und genau das war das problem
ich bilde mir da eine eifersucht ein, bin gefühlsmäßig im arsch krieg nichts auf die reihe wo sie sich denkt, wie spackig verhält der sich denn.
dann wird natürlich meine kompetenz in frage gestellt von madame weil ich zu nichts nehr in der lage bin und sie fragt fleißig
meinen kumpel der ja jetzt führt wo er denn lang gehen würde , und was er tun würde, sie hat ihn zum führer gemacht.
was mich dann natürlich noch mehr runterzieht dann bilde ich mir dinge ein wie das sie miteinander flirten .sie hat mich ungewöhnlicher weise
auch beim namen geannt in einem abwerten ton usw, hat meinen kumpel nett gefragt ob er sich nebensie setzt. schikane weil sie weiss das ich eifersüchtig bin
, weil ich mich so sinnlos gerade verhalte (framelos), oder weil sie ihn einfach geilfindet ???
ich habe mir die übelsten filme geschoben, ein negativer gedanke nach dem anderen. ich wusste das eifersucht sinnlos ist, ich ein guter typ bin
und ich nur positiv denken brauch, ich wusste auch das die simple eifersucht und allgemein die deprilöcher erst die eifersucht die gefahr das sie
dich verlässt dieses auch relativ werden lassen, man beeinflusst siene realität selber. trotz dieser erkenntnissen, konnte ich einfach
nicht dieser schwärze entkommen. auf dem heimweg hab ich mich wieder einigermaßen gefangen und konnte zumindest mit meinem kumpel einigermaßen normal
quatschen, madame wollte von mir an dem abend wahrscheinlich noch sex, aber ich war so lustlos das ich eingeschlafen bin.
am nächsteh tag, also gestern hab ich die spackerei fortgeführt. ich wollte wieder an meinen alten frame anknüpfen und hab mir gesagt
das das alles nur einbildung war, du hast zwar durch dein sinnloses verhalten an rückgrad verloren, aber es war gestern vor der aktion noch alles gut
also wird dich dieser kleine hänger nicht kleinkriegen.... aber ich habe es nicht geschafft, das gefühl hat gesagt, ich habe alles versucht.
aber ich war weiter derpi , nichtssagend ,ängstlich sogar teilweise unterwürfig, aufgrund das ich gestern so ein arsch war.
ich glaub ich hätte mir das nicht so ankreiden dürfen. hätte es nicht so ernst sehen sollen. mehr selbstliebe und so.
mein sinnloses verhalten was sich fortsetzt spiegelt sich in ihrem verhalten wieder. sie wird frecht sagt sogar noch zu mir das sie etwas
anders sei weil sie grad nicht den kevin vor augen hat den sie kennt, krietisiert mich an allen ecken und enden, und ich versuch chillig zu
bleiben. an dem tag war ich so dermaßen betaisiert.
soooo nun haben wir heute.
ich bin auf montage.
war den ganzen tag (bis auf jetzt, jetzt gehts) in einem fucking riesen loch bzw immernoch.
mir gings so scheiße das mir sogar leicht übel war.
und warum ? weil ich teilweise schiss hab sie wegen diesen zwei tagen zu verlieren,
hab mich zum affen gemacht als mein kumpel da war , weswegen sie ihn jetzt vllt favorisiert.
natürlich sind das negative quatsch gedanken.
aber wie soll ich jetzt verfahren, wie sie sich gegenüber meiner freundin und mir verhalten hat.
die scheise vergessen und weiter versuchen meinen frame zu finden, denn es waren nur eingebildete negative dinge,
die sich erst durch dieses negative denken prophetzeihen.
soll ich sie dafür freezen das sie sich frech gegenüber mir verhalten hat.
ich habe irgendwie ein gefühl von missvertrauen wenn ich ihr gegenübertrete
in sie und in mich, von einem tag auf den anderen hat sich alles geändert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.