Global Advanced Member Thread

726 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Was sind eurer Meinung nach die wichtigsten Punkte, die man beachten muss, um eine Frau noch am selben Abend/Nacht mit nach Hause zu nehmen?

Sie mitnehmen.

Danke! Selten einen solch konstruktiven Beitrag bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel mehr gibts dazu halt nicht zu sagen. ONS entstehen aus ganz normaler Verführung. Einziger Unterschied ist, dass du sie in der ersten Nacht mitnimmst und danach nie wieder anrufst. Weil du am nächsten Morgen in den Krieg ziehst, ein Schweigegelübde ablegst, oder zu einer Weltumseglung aufbrichst.

Danach selektieren, ob sie Chucks oder Lackstiefel trägt, funktioniert nicht. Genauso spielt keine Rolle, wie viel Prozent aller Frauen ONS machen. Und ob sie eher auf Comfort oder Anziehung anspringt, ist individuell verschieden.

Darum: Mehr Logistik und weniger PDM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend! Thema ONS/SNL

Was sind eurer Meinung nach die wichtigsten Punkte, die man beachten muss, um eine Frau noch am selben Abend/Nacht mit nach Hause zu nehmen? Wie viel % der Frauen lassen sich überhaupt auf ein ONS ein? (Voraussetzung Single) Unabhängig davon, wie gut das eigene Game ist.

Lange mit der Frau unterhalten? Viel Kino? Wenigstens einmal raus ausm Club gehen und heftig knutschen? Oder einfach auf Gut Glück ansprechen, unterhalten und dann fragen, ob man zusammen nach Hause gehen möchte?

Wie sieht es mit Screening aus? Frauen, die Bauchfrei, Minirock und 15cm High-Heels tragen sind eher dazu bereit als eine Frau in langen Jeans, Chucks und Rollkragenpulli??

Ich hatte bisher noch keinen ONS. Möchte mal wissen, wie das ist.

Vielen Dank!

Logistik ist natürlich das Allerwichtigste, da hat Aldous Recht.

Zum Thema Kino und Esalation: ich habe für mich selber (das kann bei dir ganz anders sein!) bemerkt, dass je mehr ich die Eskalation nach hinten verschiebe und trotzdem die Spannung aufrecht erhalte, dass die Chancen auf einen SNL umso höher sind. Mit Mädels, mit denen ich beim Date schon nach 10 Minuten wild rummache oder die ich nach 5 Minuten auf der Tanzfläche küsse, sind ONS nicht unbedingt die Regel. Klar, man steht aufeinander und trifft sich meist für Date 2 und da gehts dann weiter, aber Sex in der ersten Nacht klappt bei mir am besten, wenn ich anfangs nicht zu hart rangehe. Damit ich ihr erst Mal Zeit gebe, mich toll zu finden und auf die Situation klar zu kommen. Bei mir: je sinnlicher (passend zu Umgebung) die Eskalation, desto wahrscheinlicher der SNL.

Aber: Das ist bedingt durch mein Auftreten, meine Art, mein game usw, daher, das ist keine allgemeingültige Regel. Da musst du einfach herausfinden, was zu deiner Art und der Art von Frau auf die du stehst passt! Für andere Kerle hat sich direkte, heftige Eskalation bewährt und das klappt auch genauso gut bzw oft sogar besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Advanced Member,

kurz: Ich verkacke meist 2. Dates und verstehe nicht wieso. Aufgetreten bei ca. 6 Frauen bis jetzt.

1. Dates laufen in der Regel so: Dauer ca. 2h, kurzer Smalltalk zu Beginn, ich necke sie und gehe schnell über in Qualifikation, dann mache ich mit ihr 1-2 Locationwechsel, Arm-in-Arm eingehakt, dann tanzen wir eventuell kurz klassisch den Walzer, wir küssen uns kurz. Sie geht zu mir in die Wohnung, ist aber für den Sex etwas zu überfordert, sprich zögerlich, sowie blockend. (Gut,dass ist jetzt ein anderes Thema wie ich mehr "smooth" im Zimmer eskalieren soll, wahrscheinlich ist das sexuelle Framing noch etwas mangelhaft. Generell habe ich das Gefühl sie etwas überrumpelt zu haben mit der Eskalation) Sie melden sich von alleine am nächsten Tag und wollen sich mit mir nochmal treffen relativ schnell (entweder sie sagen mir das oder sie stimmen zu nach meinem Vorschlag). Am Telefon oder Text genauso enthusiastisch wie beim Date.

2. Date- You!Lose!: Sie kommen auch teilweise direkt zu mir sofort nach Hause oder wir treffen uns am öffentlichen Ort wieder. Sie ist zu Beginn zurückhaltender, als ob sie etwas "buyers remorse" hat. Mir ist klar, dass das emotionale Gedächtnis kurzlebig ist, dennoch, die "compliance" ist geringer als am Anfang des 1. Dates. Manchmal wird die einfachste Eskalation geblockt, sagen sowas wie: "Uh, besser später" , "nein, ich mag das nicht mehr".

Ich denke mir: Ok, du scheinst beim 1. Date mehr buying temperatur gemacht zu haben als Comfort, das heißt, hole den Comfort jetzt nach und behalte deine Hände mal bei dir. Und ich verspüre fast keinen größeren Wunsch als einfach nur mit dem Mädchen im Arm über Gott und die Welt zu reden.

Denkste! Es wird zum Krampf und Kampf. Ich erreiche wieder fast das gleiche Eskalationsniveau aber auf dieses sowie auf meine Comfortversuche, hagelt es non-stop shit-tests kombiniert mit gespieltem "hard2get" sowie Push/Pull wie aus dem Lehrbuch. Sie machen eigentlich genau das, was ICH tun müsste.

Beispiele:

- Sie lassen sich umarmen etc, teils küssen, werfen mir aber nur so Happen hin. In Kombination dazu bekomme ich oft halb-scherzhafte Sachen zu hören wie: "Muss das jetzt wieder sein?" /"So,so, ich vertraue dir aber nicht so ganz", lösen sich aus der Umarmung, nehmen mehr Distanz, sind später aber wieder ganz nahe.

Ich weiß, der Spieß sollte umgedreht werden aber es kommt mir wie Kindergarten vor, sie merkt doch, wenn ich einen auf pseudo-cool "ach, eigentlich interessierst du mich nicht" mache. Sie wissen doch, dass ich sie will. Mein Frame zerbricht wie ein Porzellanteller.
Ist der Zug schon abgefahren? Bin ich zu bedürftig? Denken sie , sie haben ihn"sicher"? Bereuen sie es mir beim 1. Date so ausgeliefert gewesen zu sein und wollen jetzt dagegenhalten?

Ich weiß echt keinen Rat, gerade weil das 1. Date immer ein gutes Ende nimmt und hoffe,dass einfach jemand von euch in einer ähnlichen Situation mal gewesen ist.

Vielen Dank im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Advanced-Member,

Mein Problem ist wohl sehr komplex und es fällt schwer es in eine Frage zu pressen, deshalb sorry, dass ich etwas aushole und meine Gedanken nicht klar sortieren kann. Freue mich über jeden Input, falls ihr ähnliche Probleme hattet / gelöst habt.

Habe eine IG-Frage: "Wie schaffe ich es, eine Frau gehen zu lassen?"

Ich bin 30 und kein Kind von Traurigkeit, obwohl ich sehr wählerisch bin.

Meine längste Beziehung (5 Jahre) war mit der tollsten Frau, die ich je hatte. Wir sind immer noch in Kontakt und befreundet. In meinem Leben hatte ich Sex mit ca. 50-60 Frauen. Bin nur von meiner Mutter aufgezogen worden (kein fehlender Vater-Komplex).

Mein paradoxes Problem:

Ich möchte mich einerseits nicht binden, weil ich mit anderen Frauen schlafen will (und noch kann, da ich den Wert in mir sehe). Ich genieße es Single zu sein, jedoch denke ich oft an meine Ex (2 jahre ist es her) und vergleiche jede Frau mit ihr, falls sich in einer FB was ernsteres anbahnt. Auch denke ich - ich möchte weiterhin meinen Spaß haben und mich nicht binden.

Anderseits fehlt mir auch was. Ich merke, dass das nicht ewig so weiter gehen kann. Ich will noch keine Kinder (erst in 5-10 Jahren). Meine Ex wollte welche, deshalb trennte ich mich. Auch das Verlangen nach anderen Frauen war stets da.

Da ich jedoch Einzelkind bin und nur meine Mutter habe, habe ich auch die Angst alleine zu sein und keine Frau zu finden, die so toll ist wie meine Ex.

Sie hatte zwischenzeitlich Typen - aber nichts dolles dabei. Jetzt hat sie jemanden kennengelernt, der sie glücklich machen könnte - es ist aber noch sehr frisch.

Ich hatte in den letzten 2 Jahren fast nur Frauen, die ein Rad ab hatten. Denke umso mehr, meine Ex ist die Beste und sowas kommt nicht wieder.

Wie ihr seht, stecke ich in dem Dilemma, meine Freiheit weiter leben zu wollen und ich will auch, dass sie glücklich wird. Ich hatte schon mal dazwischen gefunkt und wir hatten wieder was.

Aber ich will auch fair zu ihr sein und sie nicht "warm halten" für den Fall, dass ich nichts besseres finde...

Mir immer wieder zu sagen, ich finde schon was - hat nicht funktioniert.

Die Angst vor dem allein sein / sich irgendwann mit einer x-beliebigen einzulassen, weil die Zeit gekommen ist und zu denken, meine Ex gehen zu lassen, war der größte Fehler, kriege ich nicht aus mir raus.

Kennt ihr das? Habt ihr Ratschläge für mich?

Vielen Dank im Voraus!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Easiest:

Lmr zerstörer?

Opener?

Comfort/Rapport erzeuger?

Eskalation?(in die Wohung)

Ich frage hier die Profis, weil es zu allem sehr viel gibt aber alles viel zu kompliziert ist und ich davon ausgehe das manche Pros es in einem Satz zusammenbringen können.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hast du denn die 798 Posts vorher hier im Forum gemacht?

PS - Opener: "Hi!"

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin selten im Forum. Meist nur um Fragen zu stellen. Dazu bin ich extrem vergessslich.(leider)

Ich sehe das Forum mehr als AUstausch als als Frauenaufreiß Board. F

Frage zu folgender Situation:

Wie geht man mit kindischen Mädchen um die sich anscheinend freuen, dass man interesse zeigt aber gleichzeitig weglaufen.

Ist das an sich nicht dasselbe wie push pull oder wie es heißt?

Ich bin nur verwirrt und bräuchte einen klaren Blick von erfahrenen hier. Was Sache ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Merkste' eigentlich wie unverschämt deine Frage ist? Wir sollen unsere Zeit opfern, weil du zu faul bist, die Beginner-FAQ zu lesen?

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sind doch eher generelle empfehlungen.

Meine Frage hingegen ist speziell. Für mich auch von einer gewissen Wichtigkeit, insbesondere weil ich nicht das Mindset habe das onitis schlecht sind.

Bzw. das man immer nexted.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

IG-Frage: "Wie schaffe ich es, eine Frau gehen zu lassen?"

Indem du dich auf eigene Füße stellst.

(kein fehlender Vater-Komplex)

Liest sich aber schon ein wenig so:

Da ich jedoch Einzelkind bin und nur meine Mutter habe, habe ich auch die Angst alleine zu sein und keine Frau zu finden, die so toll ist wie meine Ex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin ihr Verführungsexperten,

ich habe einmal eine Frage bezüglich eurer Erfolgsquoten im Street- als auch Clubgame.

Klar ist es schwierig über Quoten eine präzise Aussage zu tätigen, dennoch freue ich mich sehr über subjektive Wahrnehmungen eurerseits.

Mal angemommen ihr sprecht:

- 10 Mädels auf der Straße an, wie viele NCs würdet ihr im Schnitt machen?

- 10 Frauen im Club an, wie viele NCs würdet ihr im Schnitt hinbekommen und wie viele KCs?

Von einer guten Quote kann man sich zwar nichts kaufen, sie stellt für mich dennoch einen geeigneten Indikator dar, um die Qualität des eigenen Games zu bewerten. Ich finde es ziemlich merkwürdig, dass viele Leute die ich bereits persönlich kennengelernt habe (wichtig: keine Pros) einfach wild drauf losgamen und sich für eine solche Kennzahl nicht interessieren. Eine mathematische Größe lügt eben einfach nicht - also ist doch eine schlechte Quote der erste Hinweis darauf, dass in meinem Game irgendetwas falsch läuft. Wie geht ihr damit um?

Vielen Dank im Voraus schon mal für Eure Mühen.

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier hat ja sein Monaten keiner geantwortet. Dann wolln wir mal. edit: Ah.. Also doch. Aber auf die letzten drei Fragen halt nicht. egal. Antworten! und so.

Hallo Advanced Member,

kurz: Ich verkacke meist 2. Dates und verstehe nicht wieso. Aufgetreten bei ca. 6 Frauen bis jetzt.

1. Dates laufen in der Regel so: Dauer ca. 2h, kurzer Smalltalk zu Beginn, ich necke sie und gehe schnell über in Qualifikation, dann mache ich mit ihr 1-2 Locationwechsel, Arm-in-Arm eingehakt, dann tanzen wir eventuell kurz klassisch den Walzer, wir küssen uns kurz. Sie geht zu mir in die Wohnung, ist aber für den Sex etwas zu überfordert, sprich zögerlich, sowie blockend. (Gut,dass ist jetzt ein anderes Thema wie ich mehr "smooth" im Zimmer eskalieren soll, wahrscheinlich ist das sexuelle Framing noch etwas mangelhaft. Generell habe ich das Gefühl sie etwas überrumpelt zu haben mit der Eskalation) Sie melden sich von alleine am nächsten Tag und wollen sich mit mir nochmal treffen relativ schnell (entweder sie sagen mir das oder sie stimmen zu nach meinem Vorschlag). Am Telefon oder Text genauso enthusiastisch wie beim Date.

2. Date- You!Lose!: Sie kommen auch teilweise direkt zu mir sofort nach Hause oder wir treffen uns am öffentlichen Ort wieder. Sie ist zu Beginn zurückhaltender, als ob sie etwas "buyers remorse" hat. Mir ist klar, dass das emotionale Gedächtnis kurzlebig ist, dennoch, die "compliance" ist geringer als am Anfang des 1. Dates. Manchmal wird die einfachste Eskalation geblockt, sagen sowas wie: "Uh, besser später" , "nein, ich mag das nicht mehr".
Ich denke mir: Ok, du scheinst beim 1. Date mehr buying temperatur gemacht zu haben als Comfort, das heißt, hole den Comfort jetzt nach und behalte deine Hände mal bei dir. Und ich verspüre fast keinen größeren Wunsch als einfach nur mit dem Mädchen im Arm über Gott und die Welt zu reden.

Denkste! Es wird zum Krampf und Kampf. Ich erreiche wieder fast das gleiche Eskalationsniveau aber auf dieses sowie auf meine Comfortversuche, hagelt es non-stop shit-tests kombiniert mit gespieltem "hard2get" sowie Push/Pull wie aus dem Lehrbuch. Sie machen eigentlich genau das, was ICH tun müsste.

Beispiele:

- Sie lassen sich umarmen etc, teils küssen, werfen mir aber nur so Happen hin. In Kombination dazu bekomme ich oft halb-scherzhafte Sachen zu hören wie: "Muss das jetzt wieder sein?" /"So,so, ich vertraue dir aber nicht so ganz", lösen sich aus der Umarmung, nehmen mehr Distanz, sind später aber wieder ganz nahe.

Ich weiß, der Spieß sollte umgedreht werden aber es kommt mir wie Kindergarten vor, sie merkt doch, wenn ich einen auf pseudo-cool "ach, eigentlich interessierst du mich nicht" mache. Sie wissen doch, dass ich sie will. Mein Frame zerbricht wie ein Porzellanteller.
Ist der Zug schon abgefahren? Bin ich zu bedürftig? Denken sie , sie haben ihn"sicher"? Bereuen sie es mir beim 1. Date so ausgeliefert gewesen zu sein und wollen jetzt dagegenhalten?

Ich weiß echt keinen Rat, gerade weil das 1. Date immer ein gutes Ende nimmt und hoffe,dass einfach jemand von euch in einer ähnlichen Situation mal gewesen ist.

Vielen Dank im Voraus



Gerade das Gegenteil von dem was du befürchtest. Du eskalierst zu langsam und zu wenig. Wie du das richtig kalibrierst kannst du HIER lesen in Schritt 3.

Hallo Advanced-Member,

Mein Problem ist wohl sehr komplex und es fällt schwer es in eine Frage zu pressen, deshalb sorry, dass ich etwas aushole und meine Gedanken nicht klar sortieren kann. Freue mich über jeden Input, falls ihr ähnliche Probleme hattet / gelöst habt.

Habe eine IG-Frage: "Wie schaffe ich es, eine Frau gehen zu lassen?"

Ich bin 30 und kein Kind von Traurigkeit, obwohl ich sehr wählerisch bin.

Meine längste Beziehung (5 Jahre) war mit der tollsten Frau, die ich je hatte. Wir sind immer noch in Kontakt und befreundet. In meinem Leben hatte ich Sex mit ca. 50-60 Frauen. Bin nur von meiner Mutter aufgezogen worden (kein fehlender Vater-Komplex).

Mein paradoxes Problem:

Ich möchte mich einerseits nicht binden, weil ich mit anderen Frauen schlafen will (und noch kann, da ich den Wert in mir sehe). Ich genieße es Single zu sein, jedoch denke ich oft an meine Ex (2 jahre ist es her) und vergleiche jede Frau mit ihr, falls sich in einer FB was ernsteres anbahnt. Auch denke ich - ich möchte weiterhin meinen Spaß haben und mich nicht binden.

Anderseits fehlt mir auch was. Ich merke, dass das nicht ewig so weiter gehen kann. Ich will noch keine Kinder (erst in 5-10 Jahren). Meine Ex wollte welche, deshalb trennte ich mich. Auch das Verlangen nach anderen Frauen war stets da.

Da ich jedoch Einzelkind bin und nur meine Mutter habe, habe ich auch die Angst alleine zu sein und keine Frau zu finden, die so toll ist wie meine Ex.

Sie hatte zwischenzeitlich Typen - aber nichts dolles dabei. Jetzt hat sie jemanden kennengelernt, der sie glücklich machen könnte - es ist aber noch sehr frisch.

Ich hatte in den letzten 2 Jahren fast nur Frauen, die ein Rad ab hatten. Denke umso mehr, meine Ex ist die Beste und sowas kommt nicht wieder.

Wie ihr seht, stecke ich in dem Dilemma, meine Freiheit weiter leben zu wollen und ich will auch, dass sie glücklich wird. Ich hatte schon mal dazwischen gefunkt und wir hatten wieder was.

Aber ich will auch fair zu ihr sein und sie nicht "warm halten" für den Fall, dass ich nichts besseres finde...

Mir immer wieder zu sagen, ich finde schon was - hat nicht funktioniert.

Die Angst vor dem allein sein / sich irgendwann mit einer x-beliebigen einzulassen, weil die Zeit gekommen ist und zu denken, meine Ex gehen zu lassen, war der größte Fehler, kriege ich nicht aus mir raus.

Kennt ihr das? Habt ihr Ratschläge für mich?

Vielen Dank im Voraus!!

Die Angst lähmt dich. Sie sorgt wahrscheinilch dafür dass du nur "welche mit Knall" kennen lernst. Sie macht ein negatives Weltbild. Kennst du die 5 Trauerphasen nach Kübler Ross? Mir persönlich hat es bei meiner Trennung neulich geholfen diese Phasen bewusst wahrzunehmen und sie auch zuzulassen.

Davon abgesehen ist es wichtig bei sowas wie "ich will sie zurück" immer zwei Dinge im Kopf zu behalten:

Das eine was du vermisst ist ihre "Person" sprich, das was sie ausmacht, das was sie ist und wer sie ist. Diese Sache kann man zum Glück nicht nicht ersetzen, es wird niemals wieder jemand so sein wie sie, da hast du Recht. Denn jede Person ist einzigartig auf ihre Art und es ist Ordnung diesen Teil zu vermissen. Das ist aber nicht der Fall, denn du vermisst auch noch einen anderne teil:

Die "Funktion" Sprich das was sie für dich an Nutzen gebracht hat. Deine Angst ist dass du ihre "Funktion" niemals ersetzen kannst. Das ist Quatsch. Funktionen kann man immer ersetzen. Erweitere deinen Horizont. Manchmal muss man mehre Personen finden um die Funktion einer Person zu ersetzen - und lernt so auch neues schönes. Man kann zum Beispiel auch mit wem Kinder kriegen, sich nach 2 Jahren trennen und danach mit der neuen Frau 20 Jahre glücklich sein. Auch sowas gibt es.

Aber du musst aufhören Angst zu haben und aufhören alles kontrollieren zu wollen. Lass dir von guten Freunden und gegenenfalls profesionell dabei helfen!

Moin ihr Verführungsexperten,
ich habe einmal eine Frage bezüglich eurer Erfolgsquoten im Street- als auch Clubgame.

Klar ist es schwierig über Quoten eine präzise Aussage zu tätigen, dennoch freue ich mich sehr über subjektive Wahrnehmungen eurerseits.

Mal angemommen ihr sprecht:
- 10 Mädels auf der Straße an, wie viele NCs würdet ihr im Schnitt machen?
- 10 Frauen im Club an, wie viele NCs würdet ihr im Schnitt hinbekommen und wie viele KCs?

Von einer guten Quote kann man sich zwar nichts kaufen, sie stellt für mich dennoch einen geeigneten Indikator dar, um die Qualität des eigenen Games zu bewerten. Ich finde es ziemlich merkwürdig, dass viele Leute die ich bereits persönlich kennengelernt habe (wichtig: keine Pros) einfach wild drauf losgamen und sich für eine solche Kennzahl nicht interessieren. Eine mathematische Größe lügt eben einfach nicht - also ist doch eine schlechte Quote der erste Hinweis darauf, dass in meinem Game irgendetwas falsch läuft. Wie geht ihr damit um?

Vielen Dank im Voraus schon mal für Eure Mühen.


Beste Grüße

Was bringt dir der Vergleich? Ich könnte dir jetzt meine ungefähre Quote sagen, die ohnehin eher nur geschätzt wäre, weil ich ehrlich gesagt schon ziemlich lange mehr nicht mehr klassich sargen war und ich dich noch dazu einfach bescheissen könnte in dem ich einfach nur die anspreche wo ich ohnehin weiß das es läuft. Oder ich sage dir irgendwas was dir astronomisch niedrig vorkommt und du denkst dir yeah ich bin besser als die Profis. Das Problem ist doch viel mehr: Macht dich das zufrieden? Ich habe festgestellt das mich ständiges vergleichen, gerade im messbaren Bereich nur unglücklich macht. Es treibt einen bis zu einem gewissen Grad an, das ist wahr, aber sobald man an einem Punkt ist wo man eigentlich kaum alleine schlafen muss wenn man das nicht möchte ist es irgendwie eher lästig ständig auf die 2% der Menschen zu schauen die ein noch besseres Leben haben. Stattdessen solltest du dich - falls du schon an diesem Punkt bist, was ich nicht glaube - darauf konzentrieren deinen eigenen Weg zu finden und herraus zu finden was du für dich haben möchtest.

Die Qualität des game: Wofür? Kriegst du dann ein Fleißbienchen oder so? Ist dein Game nicht dafür da dass du zufrieden bist und mit Sex und emotionaler Nähe versorgt bist? Wenn das Level dass du da brauchst höher oder niedriger ist als meins, wäre es dann nicht also richtig dass du darauf zielst mehr oder weniger davon zu haben als ich?

Was ist deine eigentlich Frage?

Gruß,

Antidote

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die eigentliche Frage war bzw. ist, wie bei euch die Quoten in eurem Game im Schnitt sind - also kein Optimalfall und kein worst-case Fall.

Meine Ambition hinter dieser Frage ist sicherlich keine Beweihräucherung der eigenen Person, sondern sollte für mich einfach einen Ansporn darstellen. Ich habe aktuell eine subjektiv Gefühlte Quote im Streetgame bei NCs von 20-30%, als Vertriebler leistet mein Job wohl auch etwas dazu bei. Ich bin Wirtschaftswissenschaftler und empfinde solche Kennzahlen somit als wichtig, um mich selbst zu bewerten. Im Leben immer das Beste aus sich herauszuholen gilt für mich auch dann, selbst wenn man mit seinem Sexleben etc. zufrieden ist.

Da eine 20-30% Quote mathematisch scheiße ist, gibt diese mir einfach das Gefühl in dem was ich tue auch scheiße zu sein. Vielleicht ist diese Quote ja auch schon ganz okay? - um dies herauszufinden, interessieren mich eure Quoten. Ich möchte mich nicht mit Leuten vergleichen, welche auf dem selben Level sind wie ich, sondern mit den Besten - denn da will jeder ehrgeizige Mensch doch mal hin. Und nur mal angenommen du würdest sagen, dass deine NC Quote 10% im Streetgame wäre, wäre ich der letzte Mensch der sich dann für einen Halbgott halten würde.

Es kann natürlich auch sein, dass diese Quotenscheiße einfach nur ein verdammtes Egoproblem ist :wallbash:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann natürlich auch sein, dass diese Quotenscheiße einfach nur ein verdammtes Egoproblem ist :wallbash:

So ist es. Im Gegensatz zum Vertrieb ist dein Ziel nämlich nicht innerhalb möglichst kurzer Zeit einen Abschluss zu kriegen oder möglichst viele Abschlüsse zu kriegen damit du nicht gefeuert bzw befördert wirst. Du bist stattdessen dein eigener Chef und dein Ziel "Lebensglück und Zufriedenheit bezogen auf den Bereich Sexualität und emotionale Nähe" lässt sich sehr schlecht in Zahlen messen.

Eine Quote von 20% im Street ist echt okay. Viel besser wird das nur durch massives Screening.

Du kannst natürlich auch drauf scheißen wass ich sage und versuchen deine Routinen zu perfektionieren und tatsächlich so was wie eine "Formel" zu finden. Da bin ich dann allerdings absolut der falsch dich zu beraten. Und um ehrlich zu sein: Die Leute die ich kenne die sowas machen haben alle ganz schön nen Hang zur depressivität. Die haben vielfach ein sehr negatives Frauenbild, neigen zu "perfekt" reden einzelner unerreichbarer Frauen und alle anderen als Schlampen zu sehen. Ich weiß nicht ob das so empfehlenswert ist. Kannste machen, bringt dir "objektiv messbar" sicherlich mehr Erfolg.

Quote im Club dürfte es ähnlich sein, über die 20% hinaus ist das meiste nur noch screening. Abhängig allerdings mMn viel mehr von Stadt, Club und ob dein Style zu den Besuchern dort passt, also Preselection.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quoten zu ermitteln ist insofern problematisch, da viele nur von ihren Erfolgen erzählen. Dabei wird von vielen PUAs unterschlagen wie viele "Sets" ins Leere liefen bis sie mit einer Sex hatten. Die Quote ist ebenfalls davon abhängig wie gut es um deine Auswahl (Stichwort "Screening") bestellt ist.

Sprichst du überwiegend nur jene an wo du weißt, dass du besser aussiehst als sie bzw. ihr ungefähr physisch ähnlich attraktiv seid? Nimmst du überwiegend nur mit jenen Kontakt auf die dir "IOIs" senden? Welche Locations besuchst du? Läuft vieles über Social Circle-Networking, Clubbesuche oder am Tag? All das kann Auswirkungen auf die Quote haben. Wenn jemand ein gutes Auge hat, d.h. welche Frauen wahrscheinlich positiv reagieren, die ganz heißen Frauen - die sowieso nur eine Minderheit darstellen - meidet und tagsüber wie Abends unterwegs ist, bei dem wird einiges rumkommen.

Nehmen wir jedoch ein Szenario wo weder auf Frauentyp, vorausgehenden Augenkontakt, noch "IOIs" Rücksicht genommen wird und die gesamte Angelegenheit findet jenseits von Festlichkeiten tagsüber auf der Straße statt, kann im Durchschnitt - wenn man seine Grundlagen beisammen hat (!) - von einer 5%-Quote ausgegangen werden. Das meint 1 Frau aus 20 die gewillt ist mit einem zu schlafen. Völlig unabhängig davon welche "Game"-Methode man verwendet (egal ob technisch-"strukturiert" oder "natural").

Der Unterschied ob man mit 2 aus 100 oder 5 aus 100 nach Haus geht, hat viel mit Zufall, aber eben auch mit Kalibrierung (Sozialkompetenz, Charme, "Smoothness"), Eskalation und Logistik zu tun. Darüber hinaus gibt es ohne Screening, wie erwähnt, keine höheren Quoten durch verändertes Vorgehen. Das hat mit den weitgehend unkontrollierbaren Parametern zu tun, welche die gesamte Angelegenheit weitgehend zu einem "numbers game" a.k.a. einer Frage der Statistik werden lassen.

Wenn es dir also um eine sehr hohe "Approach-to-Lay-Ratio" geht, dann beachte folgendes:

- Besuche Locations (Interessengruppen-Zusammenkünfte, Clubs, Bars) die Leute zusammenbringen die bereits Gemeinsamkeiten vorweisen (z.B. subkulturell) und/oder habe einen umfassenden Sozialkreis mit hohem Durchlauf an Kontakten.

- Polier dein Aussehen auf Optimum und entwickel eine entspannte Ausstrahlung.

- Fokussiere dich auf Frauen die "dein Typ" sind bzw. wo du weißt, dass sie auf deinen Typ Mann gut reagieren (bedingt Erfahrung).

- Entwickle einen scharfen Sinn für Signale jeglicher Art und zögere nicht wenn du welche bekommst (in diesen Fällen nicht so viel stundenlanges Blabla und mehr Eskalation).

- Sprich viele (!) an.

Kurzum: Frauen finden die auf dich stehen, sich mit ihnen unterhalten und eskalieren.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Advanced Members,

ich (30 Jahre jung) habe seit einiger Zeit das Gefühl, in meiner Entwicklung steckenzubleiben, wenn nicht sogar zurückzufallen, und schaffe es einfach nicht selbständig aus diesem Zustand raus. Nach einem erneuten Rückschlag in einer Jahre andauernden (Pre-)Oneitis-Problematik (ja, selbst das krieg ich trotz dieses Forums nicht in den Griff) und meiner ebenfalls andauernden Ratlosigkeit, in welche Richtung mein Leben gehen soll (und wie ich das steuern kann), bin ich auf der Suche nach einem Coach oder Mentor (oder einer anderen Möglichkeit), vorzugsweise im Raum Stuttgart, der mich dabei unterstützt, diese Themen anzugehen. Ich spreche also nicht davon, mich Samstag-Mittags auf die Königstraße zu stellen und alle Frauen anzuquatschen, sondern ich suche jemanden, der Erfahrung hat, im Leben erfolgreich ist und mir dadurch dabei helfen kann, das auch hinzubekommen.

Gibt es jemanden unter Euch oder könnt Ihr jemanden empfehlen, der so etwas drauf hat?

Viele Grüße

Chilly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Chillydog, wie wäre es, wenn du zu einem Psychologen gehst? Die sind nicht nur für schwer kranke Menschen da. Sie können auch Menschen professionell helen, die wie du an einem Punkt nicht mehr weiterkommen. Psychologen sind spezialisiert, mit ein bissl Recherche findest du einen, der zu dir passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier hat ja sein Monaten keiner geantwortet. Dann wolln wir mal. edit: Ah.. Also doch. Aber auf die letzten drei Fragen halt nicht. egal. Antworten! und so.

Hallo Advanced-Member,

Mein Problem ist wohl sehr komplex und es fällt schwer es in eine Frage zu pressen, deshalb sorry, dass ich etwas aushole und meine Gedanken nicht klar sortieren kann. Freue mich über jeden Input, falls ihr ähnliche Probleme hattet / gelöst habt.

Habe eine IG-Frage: "Wie schaffe ich es, eine Frau gehen zu lassen?"

Ich bin 30 und kein Kind von Traurigkeit, obwohl ich sehr wählerisch bin.

Meine längste Beziehung (5 Jahre) war mit der tollsten Frau, die ich je hatte. Wir sind immer noch in Kontakt und befreundet. In meinem Leben hatte ich Sex mit ca. 50-60 Frauen. Bin nur von meiner Mutter aufgezogen worden (kein fehlender Vater-Komplex).

Mein paradoxes Problem:

Ich möchte mich einerseits nicht binden, weil ich mit anderen Frauen schlafen will (und noch kann, da ich den Wert in mir sehe). Ich genieße es Single zu sein, jedoch denke ich oft an meine Ex (2 jahre ist es her) und vergleiche jede Frau mit ihr, falls sich in einer FB was ernsteres anbahnt. Auch denke ich - ich möchte weiterhin meinen Spaß haben und mich nicht binden.

Anderseits fehlt mir auch was. Ich merke, dass das nicht ewig so weiter gehen kann. Ich will noch keine Kinder (erst in 5-10 Jahren). Meine Ex wollte welche, deshalb trennte ich mich. Auch das Verlangen nach anderen Frauen war stets da.

Da ich jedoch Einzelkind bin und nur meine Mutter habe, habe ich auch die Angst alleine zu sein und keine Frau zu finden, die so toll ist wie meine Ex.

Sie hatte zwischenzeitlich Typen - aber nichts dolles dabei. Jetzt hat sie jemanden kennengelernt, der sie glücklich machen könnte - es ist aber noch sehr frisch.

Ich hatte in den letzten 2 Jahren fast nur Frauen, die ein Rad ab hatten. Denke umso mehr, meine Ex ist die Beste und sowas kommt nicht wieder.

Wie ihr seht, stecke ich in dem Dilemma, meine Freiheit weiter leben zu wollen und ich will auch, dass sie glücklich wird. Ich hatte schon mal dazwischen gefunkt und wir hatten wieder was.

Aber ich will auch fair zu ihr sein und sie nicht "warm halten" für den Fall, dass ich nichts besseres finde...

Mir immer wieder zu sagen, ich finde schon was - hat nicht funktioniert.

Die Angst vor dem allein sein / sich irgendwann mit einer x-beliebigen einzulassen, weil die Zeit gekommen ist und zu denken, meine Ex gehen zu lassen, war der größte Fehler, kriege ich nicht aus mir raus.

Kennt ihr das? Habt ihr Ratschläge für mich?

Vielen Dank im Voraus!!

Die Angst lähmt dich. Sie sorgt wahrscheinilch dafür dass du nur "welche mit Knall" kennen lernst. Sie macht ein negatives Weltbild. Kennst du die 5 Trauerphasen nach Kübler Ross? Mir persönlich hat es bei meiner Trennung neulich geholfen diese Phasen bewusst wahrzunehmen und sie auch zuzulassen.

Davon abgesehen ist es wichtig bei sowas wie "ich will sie zurück" immer zwei Dinge im Kopf zu behalten:

Das eine was du vermisst ist ihre "Person" sprich, das was sie ausmacht, das was sie ist und wer sie ist. Diese Sache kann man zum Glück nicht nicht ersetzen, es wird niemals wieder jemand so sein wie sie, da hast du Recht. Denn jede Person ist einzigartig auf ihre Art und es ist Ordnung diesen Teil zu vermissen. Das ist aber nicht der Fall, denn du vermisst auch noch einen anderne teil:

Die "Funktion" Sprich das was sie für dich an Nutzen gebracht hat. Deine Angst ist dass du ihre "Funktion" niemals ersetzen kannst. Das ist Quatsch. Funktionen kann man immer ersetzen. Erweitere deinen Horizont. Manchmal muss man mehre Personen finden um die Funktion einer Person zu ersetzen - und lernt so auch neues schönes. Man kann zum Beispiel auch mit wem Kinder kriegen, sich nach 2 Jahren trennen und danach mit der neuen Frau 20 Jahre glücklich sein. Auch sowas gibt es.

Aber du musst aufhören Angst zu haben und aufhören alles kontrollieren zu wollen. Lass dir von guten Freunden und gegenenfalls profesionell dabei helfen!

Danke für deine Antwort Antidote! Ich habe mir die Trauerphasen durchgelesen, konnte jedoch keine Parallele ziehen zu meiner Situation, die mir hilft - aber danke - trotzdem sehr interessant.

Mit der Person-Funktion hast Du allerdings recht. Ich habe am WE meine Ex gesehen. Es war toll, da sie ein toller Mensch ist. Wir haben uns super verstanden und viel gelacht. Die Funktion, eine tolle Zeit mit einem anderen Menschen zu haben, und viel zu lachen, die streite ich auch nicht ab - auch wenn sich eine solche Tiefe mit einer anderen Frau erst über Zeit aufbauen muss.

Ich habe ein Foto von ihr und dem "Neuen" hängen sehen und es kam kein Groll in mir auf. Ich weiß nicht, wie es wäre, wenn ich ihm gegenüber stehen würde und er sie in den Arm nimmt und sie es erwidert - er also meine Stellung eingenommen hat. Zur Zeit empfinde ich nämlich, dass sie mich immer noch sehr mag - und da es noch frisch bei denen ist, könnte ich intervenieren. Sie macht selbst viel Kino, flirtet mit mir (unbewusst) und macht mir Komplimente.

Aber ich spüre keine Eifersucht, auch kein Verlangen, sie zu erobern, weil ich sie nicht verletzen will. Sexuell attraktiv ist sie allemal, aber anderseits habe ich wohl innerlich doch mit der Situation abgeschlossen. Ich sehe nicht nur die schönen Momente, sondern weiß auch um die nicht so tollen - und auch was es hieße, wieder zusammenzukommen: Das "Problem" Kind! Denn da kann und will ich keinen Kompromiss eingehen.

Letzlich ist es immer eine subjetive Einstellung und eine Frage des Selbstwertgefühls. Wenn dieses im Keller ist und man sich einsam fühlt, denke ich zurück an die guten Zeiten. Wie Du sagst, muss ich aufhören Angst (vor der Zukunft) zu haben und auch keinen "Ersatz" für sie suchen - sondern mich auf eine komplett neue Person einlassen.

Jetzt muss ich es nur schaffen, auch tolle und nicht gestörte Frauen kennenzulernen :-)

Danke Dir!

bearbeitet von Zessionar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ein Mädchen stellte mir neulich die Forderung: "Nur ich und keine anderen Mädchen". Natürlich kann und will ich ihr das nicht versprechen, wäre aber sehr schade sie gehen zu lassen. Gibt es einen Weg das souverän zu lösen, sprich Freundin plus andere Mädchen oder muss ich akzeptieren und mich nun entscheiden?

Vielen Dank und Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was willst du denn von ihr? In welche Richtung soll das laufen? Hast du andersrum ein Problem wenn sie noch andere Kerle hat? Mit so wenig Infos kann man nur sehr allgemeine Antworten geben.

Die letzte Entscheidung liegt immer bei ihr, ob sie mitmacht. Du kannst nur entscheiden ob du das Risiko eingehst und welche Taktik und welche Strategie du wählst um es wahrscheinlicher zu machen dass sie sich für deinen Weg begeistert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte sie gerne weiterhin als Partnerin, sprich ich verhalte mich ihr gegenüber so als ob sie meine Freundin wäre,es macht mir Spaß mit ihr viel Zeit zu verbringen. Das würde ich gerne behalten aber ohne die Einschränkung auch mit anderen Mädchen schlafen zu können, eventuell, unter Umständen, wenns passiert. Dass sie mit anderen Kerlen was haben könnte, klar, es schmerzt etwas aber ich würde den Preis zahlen,wenn ich dafür meine "Freiheit" bekomme (oder kann man auch eine dreiste Einseitigkeit richtig kommunizieren? Darüber habe ich nicht nachgedacht, denn es erscheint mir nicht möglich).
Ich würde ihr privates Liebesleben auch nicht ansprechen, auch nicht wissen wollen mit wem sie was hat und würde auch keine Eifersucht zeigen, ihre Sache.

Wie kommuniziere ich das nun um es wahrscheinlicher zu machen, dass sie sich für meinen Weg begeistert?

bearbeitet von Mobilni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte sie gerne weiterhin als Partnerin, sprich ich verhalte mich ihr gegenüber so als ob sie meine Freundin wäre,es macht mir Spaß mit ihr viel Zeit zu verbringen. Das würde ich gerne behalten aber ohne die Einschränkung auch mit anderen Mädchen schlafen zu können, eventuell, unter Umständen, wenns passiert. Dass sie mit anderen Kerlen was haben könnte, klar, es schmerzt etwas aber ich würde den Preis zahlen,wenn ich dafür meine "Freiheit" bekomme (oder kann man auch eine dreiste Einseitigkeit richtig kommunizieren? Darüber habe ich nicht nachgedacht, denn es erscheint mir nicht möglich).

Ich würde ihr privates Liebesleben auch nicht ansprechen, auch nicht wissen wollen mit wem sie was hat und würde auch keine Eifersucht zeigen, ihre Sache.

Wie kommuniziere ich das nun um es wahrscheinlicher zu machen, dass sie sich für meinen Weg begeistert?

Nein ich glaube mit deiner Einstellung ist das leider nur sehr schlecht machbar. Sorry.

Du erwartest von ihr nämlich, dass sie in einem Punkt tollerant ist bzw. Tolleranz entwickelt in dem du es selber nicht bist. Man kann bei jemandem keine ENtwicklung herbeiführen, die man nicht bereit ist selber zu machen, das ist einfach logisch extrem schwierig. Das ist egomanischer Mist und da ist "kommunizieren" grundsätzlich der falsche Weg und der "richtige" Weg ist "manipulieren" in die Richtung dass du einfach deinen Willen durchdrückst. Dafür gibt es durchaus Wege. Dabei möchte allerdings zumindest ICH dir leider nicht helfen, tut mir Leid.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein Mädchen stellte mir neulich die Forderung: "Nur ich und keine anderen Mädchen". Natürlich kann und will ich ihr das nicht versprechen

hallo mobilni! ganz nach stil und geschmack. ich persönlich sag auf meine alten tage ja gerne "ne. iss nich." ohne vom pc aufzuschauen.

aber das zugrundeliegende problem ist ja meist, dass man sich selbst diese position nicht zutraut, z.b. aufgrund von diffusen schuldgefühlen.

ich für meinen teil bin heilfroh, dass ich den schönen begriff der treue nicht mehr an der mechanik von geschlechtsteilen festmache. denn bei genauer betrachtung ist das schon arg absurd. monogamie ist ein von der natur vorgesehener zustand zum schutz der gemeinsamen kinder. wenn er kommt, kommt er. das merkt man dann schon.

per schuldgefühle, erpressung, überredung und co. herbeigeführte monogamie ist nichts wert. das wiederum muss deine freundin noch lernen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.