Lemoncurd

Rookie
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     44

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Lemoncurd

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Frankfurt

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

24 Profilansichten
  1. Bitte, bitte nicht so ein Tom sein bzw. werden! So ein Tom triggert nicht nur @jerome86 Ich hatte auch so einen Tom erlebt: Schleicht sich bei einer Bekannten in fester Beziehung als helfende Hand ein. Ansich ja nicht verwerflich mit handwerklichen Fähigkeiten, obwohl viele Tom's wahrscheinlich nicht einmal irgendetwas auf die Reihe bekommen, außer aus Beziehungen zu fliegen. Aber immer das Muster "traurige" Vergangenheit. Manche Frauen entwickeln da scheinbar echt ein Helfersyndrom und wollen den Tom's dann auch noch helfen, dessen Leben wieder auf die Kette zu kriegen. Und schon sitzt der Kuckuck im Nest. Die beste Frage von einem typischen Kuckuck lautet: "Warum bist du denn mit dem zusammen?" Der Kuckuck fängt an das Nest zu säubern, durch vorgeheucheltes Verständnis. Früher oder später gesteht er ihr dann seine Liebe und dass er es so schön findet mit ihr Zeit zu verbringen und die Frau ist geschmeichelt. Eigentlich hätte sie ihn schon nach dem ersten Spruch aus ihrem Leben rausschmeißen sollen. Den Tom, den ich kenne hatte es dann tatsächlich geschafft das Herz der Bekannten für ein knappes Jahr zu gewinnen, danach hat er sich auch noch mit ihren finanziellen Starthilfen ("Wenn ich ihm helfen kann, dann helfe ich ihm gerne") verpieselt, die er bis heute nicht zurück gezahlt hat. Ich finde es interessant, dass der Kuckuck kein Einzelfall ist und auch hier bestens bekannt ist.
  2. Frauen treffen oft einen Tom mit denen sie gerne Zeit verbringen bzw. eine schöne Zeit haben wollen. Anfangs ist es auf der Seite der Frau nur Freundschaft. Dann immer die gleiche Leier: Tom will mehr, Frau will nicht, Tom heult, Frau heult anschließend, ist alles zu viel für sie und am Ende vögeln sie doch!
  3. Dann gebe ich auch einmal meinen Senf dazu: Happy Wife, Happy Life. Deine Wify ist nicht mehr happy, nach den 12 Jahren mit dir. Sie sagte ja zu dir, dass sie wieder das Kribbeln spüren, verliebt sein und das Feuer spüren will. Sei froh, dass sie dir das so offen mitteilt. Das mag' jetzt hart klingen, aber das sind nun mal ihre Bedürfnisse im Moment und du bist der, der ihr das im Moment am wenigsten erfüllen kann. Wie schon @Sam Stage schrieb, du sitzt ihr noch jammernd auf dem Schoß. Das ist für Frauen nach so einer langen Beziehung einfach nur nervig. Sie will halt wieder etwas erleben. Hat sie eine Freundin, mit der sie mal eine Woche in Urlaub fliegen kann? Schlag' ihr das mal vor. Sie muss sich halt mal in einen anderen Kerl vergucken und selbst feststellen, dass sie danach das Leben doch lieber mit dir verbringen möchte anstelle dem Ferien-Lover. Ihr habt ja auch gemeinsame Kinder. In der Zwischenzeit kümmerst du dich einmal ganz um dich selbst. Neue Frisur, vielleicht Bart ganz ab. Ein Tattoo, irgendetwas was du normalerweise nicht tust. Sorry, Freimaurer und Judo hört sich für eine Frau nicht nach Abenteuer und einer Ansammlung von heißen Kerlen an. Diese Beziehung rettet im Moment nur Abstand und das anschließende Gefühl, bei deiner Frau, etwas zu verlieren. Nämlich die Ehe mit dir. Wenn du Abends nur erzählend auf dem Sofa sitzt und am liebsten mit deiner Frau Sex hättest, turnt sie das ab. Sie will mal ihre Freiheit. Auch bei der Kindererziehung. Siehe es mit der Erziehung lockerer, wenn es deinen Kindern nicht schadet. Das nervt auch, wenn der Partner immer reinredet und alles besser weiß. Machst du viel mit den Kindern? Unternehmen deine Kinder gerne etwas mit dir? Bist du ein cooler Vater? Falls ja, wird deine Frau schon alleine zu liebe der Kinder den Kontakt immer wieder zu dir suchen. Wenn deine Frau hinter deinem Rücken erzählt, deine Kinder unternehmen nicht gerne etwas mit dir, du kümmerst dich zu wenig um die Kinder und du hast seltsame Erziehungsansichten wird es schwierig die Ehe aufrecht zu erhalten. Weisst du, was du in einer Beziehung beeinflussen kannst? Wie du mit deiner Frau interagierst, was du akzeptierst und wann du gehst. Ihre Gefühle und Bedürfnisse kannst du nicht ändern.