Habe ich es vermasselt, oder gibt es noch eine Chance?

32 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Ich: 29

2. Sie: 25

3. Dates: 3

4. Etappen: Küssen, Heavy Petting

5. Das Problem:

Wir haben uns kennen gelernt und ziemlich gut verstanden, waren auf einer Wellenlänge. Sie fing an immer mehr Interesse zu zeigen. Beim dritten Date ist was heftiges passiert: Der Abend fing gut an: Wir haben viel Spaß gehabt, gelacht und sind miteinander intim geworden. Dann beschlossen wir in die Stadt zu gehen. Wir waren beide betrunken. Ich hatte schon immer das Problem, dass ich nicht mehr ich selbst bin wenn ich trinke. Ich werde needy, zu stark eifersüchtig und leicht reizbar. Als wir dort waren, kam es mir vor als würde sie mir zu wenig Aufmerksamkeit schenken und ich machte ihr in negativem Ton Vorwürfe. Meine Laune sank in den Keller und der Abend endete damit, dass ich in eine Auseinandersetzung geraten bin und ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie war die ganze Zeit dabei. Dort wurde ich ab und zu ziemlich emotional und teilte ihr übertrieben mit, wie viel sie mir bedeutet.

Bevor einige sagen, ich solle nicht so viel trinken, das ist mir schon klar geworden. Ich vertrage keinen Alkohol und werde alles dafür tun um keinen Tropfen mehr in meinem Leben zu trinken.

Paar Tage später schien sie distanziert und meinte, dass es ihr Angst gemacht hätte mich in diesem Zustand zu sehen. Sie sei sich nicht sicher ob sie mich weiter daten möchte und muss überlegen. Sie wüsste nicht, ob ich der Mensch sei, den sie kennen gelernt hat und kann mir nicht mehr richtig vertrauen. Ich sagte, dass es mir sehr leid tut, was gelaufen ist und dass ich sicher nicht der Mensch bin, zu dem ich werde wenn ich trinke. Ich sagte, dass ich ihr verspreche nie wieder zu trinken, wenn ich mit ihr bin. Sie war trotzdem misstrauisch (was ja auch verständlich ist).

6. Fragen: Ich möchte sie weiter kennen lernen, den ich finde sonst lief alles gut. Aber naja, ich habe es wohl hiermit vermasselt. Ich wollte euch fragen, was könnte ich noch tun oder wie sollte ich mich verhalten um das ganze doch noch drehen zu können?? Soll ich ihr Zeit geben oder soll ich mit ihr in Kontakt bleiben wie sonst auch? Ich merke, dass sie sich immer mehr distanziert und ich Gefahr laufe ihr hinter her zu rennen. Was würdet ihr raten, was wäre ein guter Weg?

Ich freue mich über jede Antwort und danke schonmal im Voraus!

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist so ziemlich das unmännlichste was so geschehen kann. Du hast dich anscheinend selbst nicht im Griff - wie willst du den bitte eine Frau führen?

Du solltest dir wirklich Hilfe suchen - so etwas kann man behandeln. Nimm das ernst - das ist kein Vorwurf!

Mach dir erst einmal Gedanken um dich selbst und dann kümmere dich um diese Frau.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Herzdame:

Weißt du... Alkohol enthemmt. Alkohol verändert nicht die Persönlichkeit (solange man kein hochgradiger Alkoholiker ist und dann tut es das dauerhaft). Alkohol zeigt dir also Aspekte von dir, die du sonst im Zaum hältst oder unterdrückst. Ich würde an deiner Stelle mal in die Schatztruhe Persönlichkeitsentwicklung / Inner Game gehen und mir mal Zeit nehmen das zu reflektieren.

This! Du machst Dir und uns was vor, wenn Du Dich von Deiner Promille-Persona distanzierst. Alkohol erzeugt nichts neues, sondern nivelliert lediglich Hemmschwellen. Du trägst Aggression in Dir. Die schadet Dir, nicht gelegentlich etwas Alkohol. Mach Dir klar, was es ist, das da raus will.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
23 hours ago, Herzdame said:

Kann ich sehr gut verstehen. Ich sortiere solche Männer auch sofort aus. Zeig mir einen Hauch von Reizbarkeit und Agression und ich werde niemals auf die Idee kommen dich auch nur in meinem Freundeskreis haben zu wollen. Ist mir zu gefährlich. Im Zweifel bist du da als Frau eben ganz schnell das Opfer. Ich versteh sie da gut.

Aggression ist ein ganz normaler Bestandteil des Mensch seins. Wenn diese dich abschreckt, schrecken dich Menschen ab.     

Aber natürlich is klar, das Aggression nicht dauernd da sein sollte und nicht so weit gehen darf das man sich oder andere verletzt...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb FightingTux:

Aggression ist ein ganz normaler Bestandteil des Mensch seins. Wenn diese dich abschreckt, schrecken dich Menschen ab.     

Aber natürlich is klar, das Aggression nicht dauernd da sein sollte und nicht so weit gehen darf das man sich oder andere verletzt...

Nö. Einfach nö.

Wut ist eine Emotion, die in meinem Spekturm schlichtweg nicht vorkommt. Ich kenne diese Emotion von mir absolut nicht. Gibts nicht. Und Agression ist mir völlig fremd. Beobachte ich und verstehe ich nicht ich weiß gar nicht, wie jemand auf die Idee kommen kann angressiv zu sein.

Und ich kann dir sagen von niemandem in meinem Umfeld habe ich Wut oder gar Agression jemals wahrgenommen. Gibt also offenbar Menschen, für die das nicht zwingend Teil der Persönlichkeit ist. Vielleicht tragen es auch einige einfach nicht nach außen. Wäre auch okay für mich.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Herzdame said:

Nö. Einfach nö.

Wut ist eine Emotion, die in meinem Spekturm schlichtweg nicht vorkommt. Ich kenne diese Emotion von mir absolut nicht. Gibts nicht. Und Agression ist mir völlig fremd. Beobachte ich und verstehe ich nicht ich weiß gar nicht, wie jemand auf die Idee kommen kann angressiv zu sein.

Und ich kann dir sagen von niemandem in meinem Umfeld habe ich Wut oder gar Agression jemals wahrgenommen. Gibt also offenbar Menschen, für die das nicht zwingend Teil der Persönlichkeit ist. Vielleicht tragen es auch einige einfach nicht nach außen. Wäre auch okay für mich.

Dann definierst du Aggression falsch ( Aggression ist nicht gleich Gewalt).

Quote

Die negative Bewertung von Aggression, die (nur oder überwiegend) die destruktiven Seiten betont, wird nicht generell geteilt.[7] Innerhalb der Psychotherapie betrachtet die Gestalttherapie Aggression als eine Form der Erregung, die z. B. dazu dient, Hindernisse zu beseitigen, oder Neues aus der Umwelt für den Organismus assimilierbar zu machen. Destruktiv oder zu Gewalt wird die Aggression erst unter bestimmten äußeren oder inneren Bedingungen.[8]

 

Aggression und auch Wut ist wichtig!  Vor allem bei Männern! Oder möchtest du einen Typen der dich verteidigt wenn du angegriffen wirst? 

Das wäre dann der ultimative Nice guy, kein Rückrat. Und next...

 

ABER :"Wo rohe Kräfte sinnlos walten,Da kann sich kein Gebild gestalten" 

 

 Aggressionen müssen kontrolliert werden! 

Daran muss der TE arbeiten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich auch der selben Meinung wie 5 0 Charles.

Es gibt einfach Stiuationen in denen man wütend wird. Warum auch immer. Letztlich muss man sich dann aber selbst fragen, muss ich mich jetzt behaupten oder gibt es nicht eine andere Möglichkeit.

Im Zweifelsfall gilt der Klügere gibt nach.

Um zu dem ursprünglichen Problem zurück zu kommen. Du solltest dich selbst fragen warum du überhaupt so eifersüchtig bist. Wie schon meine Vorredner bemerkt haben ändert Alkohol nicht die Persönlichkeit, sondern enthemmt.

Ich würde schätzen du hast auch so Probleme damit, jemanden zu verlieren.

Die Frau ist wohl weg. Die einzige Option ist vielleicht Gras über das Ganze wachsen zu lassen. Eventuell gibt sie dir dann nochmal eine zweite Chance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuch da draus zu lernen und sieh zu dass dir sowas nie wieder passiert!

Bei der Frau würd ich mich an deiner Stelle erstmal nicht mehr melden, weil mir die ganze Situation zu peinlich wäre. Lass da etwas Gras drüber wachsen und warte ab ob sie sich noch mal meldet.

Woher kommt deine Eifersucht? Verlustangst oder Probleme mit dem Selbstwert? Das solltest du mal reflektieren, Eifersucht ist mMn sowieso Attractionkiller Nr. 1... du schreibst dadurch eigentlich nur jemand anderem mehr Wert zu als dir selbst - think about it.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, ich möchte euch ein kleines Update geben und bitte um weitere Ratschläge dazu:

Nachdem sie sich unsicher war, verhielt ich mich normal. Sie schrieb mir genau so viel wie ich ihr und wir flirteten auch. Sie fragte wann ich wieder fit bin und ich hatte das Gefühl, dass sie wieder ein wenig auftaut. Dann hatte sie irgendwelche persönlichen Probleme aber wir schrieben trotzdem weiter. Mir ging es wieder ein bischen besser und ich schlug vor, dass wir uns treffen.

Darauf meinte sie, dass sie es sich überlegt hätte und sich sicher ist, dass es kein Sinn macht. Die Aktion hätte sie abgeschreckt und sie möchte sich nicht weiter treffen und mich kennen lernen, da das Risiko zu groß ist, dass sowas nochmal passiert oder das ich nicht der Mensch bin, der ich am Anfang in ihren Augen war. Wir könnten weiterhin Kumpels bleiben..

Ich sagte ich kann sie verstehen. Ich habe den Fehler begangen und muss jetzt mit den Konsequenzen leben. Ich hatte eine schöne Zeit mit ihr, schade, dass es so gelaufen ist. Ich wünsche ihr noch alles Gute und viel Glück im Leben.

Tja das wars dann wohl. Es hat mich hart getroffen. Ich frage mich ob ich richtig reagiert habe? Wie reagiert man bei sowas allgemein am männlichsten? Soll man kämpfen obwohl man einen Fehler gemacht hat. Oder soll man loslassen, oder soll man gar nicht reagieren. Keine Ahnung..

Es tut schon weh, dass ich durch meine Dummheit eine gute Frau verscheucht habe. Zwischen uns gab es etwas besonderes, dass dachte sie am Anfang auch. Aber jetzt gibt es wohl keine Chance mehr.. Oder denkt ihr ein Regame, nachdem eine gewisse Zeit vorbei ist, wäre sinnvoll?? Im Moment muss ich und werde ich loslassen aber ich habe sie so gern, ich hoffe auf eine zweite Chance irgendwann. Aber vielleicht ist das naiv.

Ich freue mich über jeden Ratschlag und Kommentar!

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE,

Misserfolge gehören zum Leben. Es gibt da keine " männliche " Variante, mit der Sache, dem Ergebnis umzugehen.

Auf deutsch: Du hast die ES verbockt - du musst dich damit abfinden! Ich weiß, das schreibt sich so leicht, nur wenn man selbst in dieser Situation steckt, kann man mit diesen Sprüchen rein gar nix anfangen.

Herzdame und botte haben gute Posts geschrieben. Verinnerliche diese Worte für dich und arbeite an deinem Problem mit dem Alk, damit dir diese Ausrutscher in Zukunft nicht mehr widerfahren.

Falls der Turm zu Pisa jemals kippt, dann wird er zwar wieder aufgebaut, nur wird er nicht so stehen, wie er Jahrhunderte stand.

Ich bin mir sicher, dass viele Member ähnliches erlebt haben und auch Zeit brauchten, ihre eigene Story verarbeiten zu können. Du darfst dir jetzt KEINE Hoffnung machen, sonst wird deine Wunde nie verheilen.

Ihr habt euch ausgesprochen und die Fronten geklärt, sie übt dir gegenüber keinen Argwohn aus. Respektiere das jetzt auch. 

Vergiss ExBack

Konzentriere dich jetzt auf dein Leben

Gehe wieder raus und lerne neue Menschen kennen

 

Stalke sie nicht und texte sie auch nicht mehr an. Falls Gott dir wohlgesonnen sein sollte, wird sie sich in paar Wochen vielleicht wieder bei dir melden. VERSTEHE MICH NICHT FALSCH: Ich will dir keine Hoffnung machen! Wenn überhaupt, dann liegt die Wahrscheinlichkeit im Promille-Bereich.

Es gibt Frauen, die nach gewisser Zeit vergessen können, die das Schlechte ausblenden und sich wieder auf das Gute fokussieren. Allerdings kann dir keiner sagen, ob sie zu diesen Frauen gehört. Im Moment mauert sie und sie steht gerade felsenfest zu ihrer Meinung - davon wird sie sich jetzt auch nicht abbringen lassen.

 Somit hakst DU die Geschichte bitte ab.

Und nochmal: Keine Generve, kein Getippe, kein Gestalke !!

Ich wünsche dir alles Gute, Kollege.

Kopf hoch!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 13.9.2016 um 15:44 schrieb Herzdame:

Nö. Einfach nö.

Verweigerung?!

Am 13.9.2016 um 15:44 schrieb Herzdame:

Wut ist eine Emotion, die in meinem Spekturm schlichtweg nicht vorkommt. Ich kenne diese Emotion von mir absolut nicht. Gibts nicht. Und Agression ist mir völlig fremd. Beobachte ich und verstehe ich nicht ich weiß gar nicht, wie jemand auf die Idee kommen kann angressiv zu sein.

Illusorisch und unreflektiert?!

Am 13.9.2016 um 15:44 schrieb Herzdame:

Und ich kann dir sagen von niemandem in meinem Umfeld habe ich Wut oder gar Agression jemals wahrgenommen. Gibt also offenbar Menschen, für die das nicht zwingend Teil der Persönlichkeit ist. Vielleicht tragen es auch einige einfach nicht nach außen. Wäre auch okay für mich.

Eher wahrscheinlich dass jemand Wut unterdrückt, mit sich sehr im Reinen ist und sehr wenig Wut verspürt...aber nicht vorhanden, nie vorhanden? Hmmm....für mich ist das sehr unwahrscheinlich! Hat auch nicht jeder das Bedürfnis Wut als Wut zu labeln, (du zum Beispiel?) die dann vielleicht einfach ne Runde joggen gehen und dann ist wieder gut. Also, vielleicht eher wahrscheinlich dass jemand nie wütende und aggressive Gefühle "hat", weil sie nicht haben will oder sie einfach anders labeled. 

 

TE:

Was Herzdame jedenfalls über deine unterdrückten Emotionen angesprochen hat, die in einem berauschten Zustand hervortreten, du aber im nüchternen Zustand unterdrückst mag durchaus zutreffen. Es gilt also, die Emotionen auch im nüchternen Zustand zu- und somit loszulassen. Des Weiteren solltest du dir auch zur Regel machen, dass du dich mit dem Mädel deiner Wahl in einem Zustand der Selbstkontrolle befindest, dass heißt, wo du auch deine Emotionen, auch wenn du sie fühlst, im Griff hast. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb mr.lonely:

...Ich sagte ich kann sie verstehen. Ich habe den Fehler begangen und muss jetzt mit den Konsequenzen leben. Ich hatte eine schöne Zeit mit ihr, schade, dass es so gelaufen ist. Ich wünsche ihr noch alles Gute und viel Glück im Leben.

...

...Ich frage mich ob ich richtig reagiert habe? Wie reagiert man bei sowas allgemein am männlichsten? 

Also so, wie Du ihr das gesagt hast, war das schon sehr gut. Und das war auch männlich.

Die Kunst für Dich besteht nun aber darin, die Angelegenheit auch auf sich beruhen zu lassen.

Diesen Frame musst Du halten. Wenn Du ihr in 2 Wochen plötzlich irgend ein WhatsApp-Geschreibsel schickst, wäre das ein krasser Frameverlust. Sowas kommt immer ganz schlecht an.

Du machst jetzt erstmal gar nichts. Und Du thematisierst das auch nicht mehr. Du hast Dich dazu geäussert, und das reicht auch. 

Es ist zu vermuten, dass sie sich in ein Paar Wochen mit einem Orbiter-Check zurückmelden wird. Auch dann solltest Du Dich weiterhin zurückhalten.

Der Ball liegt jetzt in ihrem Spielfeld.

Zum Thema Alkohol: Ich kenne auch einige Leute, die unter Alkohol recht 'seltsam' werden. Diese Menschen sind mir irgendwie 'unheimlich'. Da meide ich eher den Kontakt.

Halte Dir das vor Augen!

LG Frank

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal,

vielen Dank für die weiteren Antworten. Ja natürlich habe ich manchmal Wut in mir, sowie jeder andere Mensch auch. Unterschied ist nur, ich kann diese gut kontrollieren im nüchternen Zustand und lasse auch raus was ich in mir habe. Sage immer meine Meinung. Alkohol hatte schon immer eine heftige Wirkung auf mich. Ich zeige Emotionen, die andere Menschen zwar haben aber kontrollieren können.

Was mich im Moment aufregt ist, sie sieht nur noch diesen Fehler und blendet alles andere aus. Davor lief es wirklich perfekt und sie zeigte großes Interesse. Sie sieht nur noch den schwachen, leicht reizbaren, unkontrollierten Mann der ich im nüchternen Zustand gar nicht bin! Und ich gebe ihr mit meiner Reaktion auf ihre Absage auch noch mehr oder weniger Recht! Ja ich habe einen Fehler begangen, es war verantwortungslos zu trinken aber trotzdem kenne ich meinen Wert als Mensch. Sogar sie meinte zu mir, dass sie ab und zu verrückte Sachen macht wenn sie trinkt. Niemand ist perfekt, auch sie hat Fehler und Schwächen. In ihrer Entscheidung lässt sie sich wahrscheinlich einzig und allein von dem leiten, was sie gesehen hat, ohne wenn und aber. Dazu noch von ihren vergangenen negativen, ähnlichen Erfahrungen mit anderen Menschen, die sie auf mich projeziert.

Ich stehe einfach nun als ein minderwertiger Mensch da und mit meinem Verständnis für ihre Entscheidung bestätige ich das auch noch. Am liebsten würde ich ihr meine Meinung sagen - nicht in einer Art Überzeugungsversuch sondern was ich von ihrer Entscheidung und ihren Gedankengängen halte. Es wirft für mich einfach ein negatives Licht auf sie und mein Bild von ihr wandelt sich dadurch ebenfalls ins Negative.

Ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist, normalerweise sage ich immer und jedem was ich denke! Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Lass das Ereignis in der weiteren Interaktion mit ihr nun beiseite. Du hast dich entschuldigt und Einsicht gezeigt, Ende damit! Verfahre einfach normal mit ihr, und signalisiere dadurch dass du mit der Sache abgeschlossen hast. Wenn sie weiter drauf herumreitet, next. 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

JollyJ, ich kann nicht normal mit ihr verfahren, wir haben ja keinen Kontakt. Ich habe ihr alles Gute gewünscht und sie mir auch.

Hier werden immer wieder Punkte angesprochen an denen ich arbeiten soll. Das werde ich auch tun. Mir geht es schon besser und da wir nun Abstand haben, schwindet auch die Illusion, das sie perfekt für mich war.

Umso mehr kommt mir meine Antwort auf ihre Abfuhr irgendwie schwach rüber. Hätte ich heute antworten müssen, hätte ich wohl sowas geschrieben wie "Ich habe den Fehler gemacht und kann es nicht ändern. Eine Frau, die mich nicht so sieht oder sehen möchte wie ich wirklich bin, ist wohl nicht die richtige für mich. Deshalb ist es vielleicht gut, dass das mit uns nicht weitergeht".

Über weitere Kommentare dazu freue ich mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie hat dich gesehen, wie du wirklich bist. Das kannst du dir ewig schön reden und rationalisieren: der Fehler liegt nur bei dir. Ihr jetzt unterschwellig dieses "du bist so oberflächlich und ich bin eigentlich ganz anders" Nummer zuzuschieben, ist gaaaaanz schwach.

Sei mal ehrlich mit dir und reflektier wirklich, was da passiert ist. Jede halbwegs gesunde Frau mit Selbstbewusstsein hätte so reagiert wie sie.

Du hast dich besoffen geprügelt und musstest sogar ins Krankenhaus: red flag hoch 100! Und so lange du so tust, als ob das ja nur ein kleiner Fehler war und das gar nicht zu dir gehört und da nicht ernsthaft dran arbeitest, hat sie sehr gut daran getan, dir aus dem Weg zu gehen. Wie du dir das jetzt hindrehst... du seist gaaaanz anders und sie die oberflächliche Trulla: nö, das stimmt einfach nicht und zeigt, dass du eben nicht einsichtig bist.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man braucht da jetzt auch gar nicht ein Hollywooddrehbuch mit Wendungen und dem großen Kampf um die Liebe initiieren, TE. 

Du bist wenn du voll bist eben ne Dramaqueen. Trink dann weniger. Bei manchen kanalisiert das Zeug eben die negativen Dinge. Wenn du darum weisst, dann verzichte in entsprecheneder Gesellschaft. 

Und deine Antwort ist Schwachsinn, weil sie ihr noch ne Schuldrolle zuspricht, weil sie nicht sehen will, wie du wirklich wärest? Sehr verquer. 

Aber ist eh hypothetischer Shice. Lernen, Mund abwischen und weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neben dem, was ich im anderen Thread geschrieben habe

Ich sage es trotzdem: Du scheinst ein Alkoholproblem zu haben, und du solltest einen sensiblen Umgang mit Alkohol lernen. Immerhin ist Alkohol nicht nur ein Genussmittel, sondern eine psychoaktive Substanz, die abhängig macht. Falls du abstinent werden willst, macht es durchaus Sinn, regelmäßig Treffen der anonymen Alkoholiker zu besuchen. Für viele sind diese Treffen (bei denen man in der Regel auch alkoholisiert sein darf) eine Ersatzdroge.

Am 12.9.2016 um 16:27 schrieb botte:

This! Du machst Dir und uns was vor, wenn Du Dich von Deiner Promille-Persona distanzierst. Alkohol erzeugt nichts neues, sondern nivelliert lediglich Hemmschwellen. Du trägst Aggression in Dir. Die schadet Dir, nicht gelegentlich etwas Alkohol. Mach Dir klar, was es ist, das da raus will.

Ob beim TE eine emotional instabile Persönlichkeitsstörung vom impulsiven Typ vorliegt (gestörte Impulskontrolle), können wir hier nicht beurteilen. Denn dann wäre der Alkohol gar nicht das Problem.

bearbeitet von Mc Awesomeville

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon oft gesagt, an dem Problem mit dem Alkohol sowie tief sitzende Aggressionen und Emotionen die nach Außen kommen, werde ich arbeiten.

Auch andere Frauen treffen, darüber hinweg kommen werde ich schon noch. Trotzdem bin auch nicht jemand der sofort aufgibt und wenn ich Potenzial in etwas sehe..

Daher habe ich extra nochmal gefragt, ob ich da noch was reißen kann. Irgendwann werde ich es so oder so nochmal versuchen, ich kenne mich. Frage ist nur wann und wie..

Freue mich über weitere Kommentare!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist eine feine Linie zwischen wissen was man will und dafür auch einstehen...

2 hours ago, mr.lonely said:

Trotzdem bin auch nicht jemand der sofort aufgibt und wenn ich Potenzial in etwas sehe...

...und dem Nicht-Respektieren der Grenzen anderer die diese klar kommuniziert haben...

On 22/9/2016 at 1:57 PM, mr.lonely said:

Darauf meinte sie, dass sie es sich überlegt hätte und sich sicher ist, dass es kein Sinn macht. Die Aktion hätte sie abgeschreckt und sie möchte sich nicht weiter treffen

...die du hiermit überschreiten würdest:

2 hours ago, mr.lonely said:

Irgendwann werde ich es so oder so nochmal versuchen, ich kenne mich.

Das "ich kenne mich" am Ende ist hierbei spannend, du schiebst da nämlich die Verantwortung für dein eigenes (potentiell übergriffiges) Handeln zur Seite. Überspitzt: "Ich bin halt so, ich konnte nicht anders als ihr auf den Arsch zu greifen als sie vorbeiging.".

Merkst du wie du gerade das Urteil der Dame bestätigst das du ein Risiko bist? Weil du ein Nein nicht als Nein akzeptierst?

Du bist sehr Ich-Bezogen (die Welt ist dazu da für dich zu funktionieren) bei gleichzeitigem mangelnden Respekt der freien Entscheidung anderer. Zusammen mit deinem Alkohol-Thema wäre das für mich ein Grund mir einen guten Coach oder Lebensberater zu suchen und mal ein paar Stunden zu investieren warum du da so unrund läufst.

bearbeitet von Helmut_AUT
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu behaupten, dass es Menschen gibt, die weder Aggressionen noch Wut in sich tragen, ist genauso gelogen wie zu behaupten, dass es Menschen gibt, die ohne Essen überleben können. Es ist bewiesen, dass in JEDEM Menschen diese Gefühle schlummern und sie machen sich auf viele verschiedene Weisen bemerkbar.

 

Aggression ist nicht gleich " Ich geb dir auf's Maul ! ".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.9.2016 um 15:44 schrieb Herzdame:

Wut ist eine Emotion, die in meinem Spekturm schlichtweg nicht vorkommt. Ich kenne diese Emotion von mir absolut nicht. Gibts nicht. Und Agression ist mir völlig fremd. Beobachte ich und verstehe ich nicht ich weiß gar nicht, wie jemand auf die Idee kommen kann angressiv zu sein.

Und ich kann dir sagen von niemandem in meinem Umfeld habe ich Wut oder gar Agression jemals wahrgenommen. Gibt also offenbar Menschen, für die das nicht zwingend Teil der Persönlichkeit ist. Vielleicht tragen es auch einige einfach nicht nach außen. Wäre auch okay für mich.

Diese Insel der Glückseligkeit würde ich gerne mal kennenlernen wollen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mache dir erst mal keine Gedanken um das Mädel, viel eher solltest du dich fragen wie du es schaffst während eines Dates im Krankenhaus zu landen. Also ganz ehrlich das ist schon recht krass. Ich habe auch schon oft zu viel getrunken, aber geprügelt habe ich mich deshalb noch nicht und schon gar nicht, wenn ein Mädel dabei ist.

Versuch das in den Griff zu bekommen. Keine Ahnung wie alt du bist, aber probier ein bisschen mehr "alpha" zu sein. Nicht von jedem Scheiß provozieren lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.