276 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter 26
2. Ihr Alter: 24
3. Art der Beziehung monogam
4. Dauer der Beziehung: 4 Jahre 
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 
6. Qualität/Häufigkeit Sex: 3x Woche
7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit 6 Monaten 

Hallo zusammen, 

ich habe mich vor 3-4 Jahren sehr intensiv mit dem Thema PickUp beschäftigt, war dann allerdings nicht mehr aktiv, benötige jetzt aber euren Rat.  

Ich führe seit 4 Jahren eine Beziehung zu meiner Freundin und war eigentlich immer der Meinung, dass diese sehr harmonisch und gut verlief. Klar ist die anfängliche Aufregung weitestgehend verflogen, aber wir hatten nie größere Streitigkeiten, Krisen, Vertrauensbrüche oder sonst etwas. Wir verbringen gerade an den Wochenenden viel Zeit (auch Qualitätszeit!) miteinander, aber dennoch ist jeder auch seinen Hobbys nachgegangen (Sport, Freunde treffen etc.). Der einzige regelmäßige Streitpunkt in der Beziehung ist ihre Eifersucht. Sie mag es nicht wenn ich öfter feiern gehe, mit anderen Frauen schreibe etc. Dies nehme ich nach der alten PickUp-Weisheit nicht ernst und lasse mich auf Diskussionen nicht ein. Meistens ist der Streit auch ganz schnell wieder vergessen ;). 

Zu ihr: Ich würde sie als herzensgut und intelligent bezeichnen. Fremdgehen verachtet sie zu tiefst - ist für sie ein wichtiger Punkt in der Beziehung. Sie hat aber auch einige LSE- Merkmale. So ist hat sie wie erwähnt Verlustängste und auch ansonsten ist ihr Innergame nicht das beste. Nach außen hin wirkt sie sehr selbstbewusst, allerdings hat sie innerlich mit Selbstzweifeln zu tun. Sie kritisiert sich oft selbst, zu dem ist ihr wichtig was andere von ihr denken. Sie hat außerdem schon einige mal kritisiert/erwähnt, dass sie sich neben mir „klein“ und im Schatten fühlt, da ich ihrer Meinung nach offener bin und bei Menschen besser ankomme. Des Weiteren sucht sie auch bei mir oft verbale Bestätigung (das ich sie hübsch finde etc), was mir aber meist schwer fällt... 

Nun zum eigentlichen Problem:

Sie hat mir nach gebeichtet, dass sie vor 4-6 Wochen fremdgegangen ist. Wir sind zufällig auf das Thema gekommen und ich habe gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Fremdgegangen ist sie mit einem flüchtigen bekannten, den wir nur 2 mal gesehen haben. Allerdings hat er ihr nach diesen beiden Treffen immer wieder Komplimente gemacht und geschrieben. Sie fand ihn eigentlich nicht gut und hatte eigentlich auch über ihn gelästert (sie fand ihn wirklich nicht gut). Auf jedenfall war sie eines Abends mit Freundinnen feiern, als er ihr wieder geschrieben hat. Sie hat zurückgeflirtet und gemeint, dass er doch vorbei kommen solle. Daraufhin kam erstmal nichts. Als meine Freundin ihre Freundinnen nach Hause gefahren hat, hat er sie angerufen und gemeint, dass sie doch vorbei kommen soll... was sie dann auch getan hat. Nachdem sie sich unterhalten hatten, haben sie sich geküsst und rumgemacht (bis auf sex alles...), doch kurz vor dem Sex hat sie es abgebrochen, weil es sich falsch angefühlt hätte (ich weiß, einige werden sagen, dass es nicht stimmt, aber ich glaube es zu 1000%). 

Wir hatten in unserer Beziehung vereinbart, dass Fehltritte sofort gebeichtet werden. Sie hat sich allerdings von ihren Freundinnen bequatschen lassen und hat es mir erst 4-6 Wochen später gesagt. Allerdings nur weil sie es nicht mehr ausgehalten hat, sonst hätte sie wohl noch länger gewartet, weil sie nichts kaputt machen wollte. Die Beichte kam eine Woche vor dem Notartermin, da wir eine gemeinsame Wohnung kaufen wollte. Einen Grund für das Fremdgehen konnte sie mir nicht nennen, sie würde mich über alles lieben und wäre super glücklich. Sie hat einen mix aus Ursachen genannt: 

- sie hat sich nie richtig ausgelebt, 2 lange Beziehungen

- sie wollte Bestätigung, weil ich ihr das in letzter Zeit angeblich nicht genug gegeben hätte 

- Torschlusspanik wegen Wohnung. Sie wollte noch einmal mit einem anderen schlafen, bevor das Thema für immer erledigt ist 

 

Was habe ich getan: 

- 3 Tage Kontakt abgebrochen, um mir Gedanken zu machen 

- Wohnung alleine gekauft (hat sie sehr verletzt) 

- viel über Beziehung und das Fremdgehen gesprochen. 

- ansonstenleben wir inzwischen (nach 4 wochen) wieder zusammen, als wäre nichts passiert. Wobei alles wieder leidenschaftlicher etc ist. - es fühlt sich nach kennenlernphase an

 

Meine momentanen Gefühle: 

- ich habe ihr verziehen und bin nicht sauer. Das Vertrauen ist aber trotzdem weg/gebrochen, auch wenn ich nicht eifersüchtiger geworden bin. Ich möchte nicht nochmal betrogen werden 

- ich fand das „wie“ heftig, da geplant und bewusst durchgezogen

- gibt es vielleicht doch noch ein Problem? Attractionverlust etc.? 

 

 

Meine Fragen an euch: wie sieht ihr die Geschichte? Könntet ihr so etwas verzeihen? Seht ihr eine Zukunft? Gibt es andere Probleme wie attractionverlust? 

Danke! Und liebe Grüße

dossantos

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erste was mir in's Auge fiel war "Torschlußpanik". Mit 24?! Wegen einer gemeinsamen Wohnung?! Echt jetzt?  Ist ja nicht so als ob sie gegen ihren Willen in's Kloster geschickt wurde und halt nochmal einen drauf macht...
Sorry Dir das so sagen zu müssen, aber das ist Bullshit! Ob sie sich da selbst belügt, oder nur Dich, dazu kann ich nichts sagen.
Zieh Dich auf die Fakten zurück. Da hat Ihr einer die Komplimente gemacht und ein Gefühl gegeben was sie bei Dir vermisste.
Aufregung, Begehren, was auch immer sie da gerade antörnte.
Attraction-Verlust ist für mich hier das Stichwort.

Solange Du nur "lauwarm" reagierst, lädst Du sie nur zur nächsten Partie außerhalb ein.
Mein Tip wäre ... versohl ihr den Hintern bis er glüht. Und genieß den Sex danach.
Mach ihr klar dass das ein einmaliger Fehltritt gewesen sein muss. Zeig Deine Eier, sie wird Dir dankbar sein.
Wenn Du wieder die Hosen angezogen hast, könnt ihr über Vertrauen basierend auf Freiheit, Loyalität und Commitment in einer LTR reden und auch wieder eine solide Basis finden.
Und dann kannst Du ihr verzeihen und wieder "netter" werden.My 2 cents und ich bin sicher keine der Leuchten hier. Da kommt hoffentlich noch ein Wissenderer als ich mit ner guten Einschätzung um die Ecke.

bearbeitet von AlfredENeumann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, richtig, typisches Geblubber.

Und verletzt, weil du die Wohnung allein gekauft hast :-)

Sie ist 24, das ist alles recht normal, aber ihr habts ja ausgemacht, dass Fehltritte zu beichten sind.

Was hattest du dir denn vorher überlegt, wie du dann damit umgehst?

 

Im Grunde hast du noch nichts falsch gemacht. Wohnung allein gekauft etc.

Ich würde sie aber nicht mehr als die Freundin ansehen, die sie mal war.

Die Beziehung hat nun eine andere Qualität, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Einschätzungen :) 

ich glaube eigentlich nicht, dass ich zu lieb war oder dadurch noch mehr Attraction verloren habe. Ich habe nach der Geschichte erstmal viel alleine gemacht (Oktoberfest, 4 Tage Urlaub in Spanien mit Freunden etc.) 

ich würde auch sagen, dass ich während der Beziehung nicht zur absoluten pussy wurde. Ich war nach wie vor dominant, habe meine Prinzipien beibehalten und habe auch ein Leben ohne sie. 

Ich bin mir selbst nicht sicher, ob ich die Beziehung weiter führen möchte. Ich liebe sie nach wie vor und habe das Fremdgehen an sich verziehen, aber der Vertrauensverlust und das Gefühl hintergangen worden zu sein; ist halt echt beschissen.... 

Falls ich eine Chance sehe, ist euer Tipp dann, dass ich es erstmal langsamer angehe, weniger Zeit mit ihr verbringe und die ganze Beziehung „herabstufe“?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, DosSantos schrieb:

Falls ich eine Chance sehe, ist euer Tipp dann, dass ich es erstmal langsamer angehe, weniger Zeit mit ihr verbringe und die ganze Beziehung „herabstufe“?

inwiefern würde dich selbst das dann glücklich machen? Du würdest dich selber unter stress setzen

Gerade eben, DosSantos schrieb:

Ich bin mir selbst nicht sicher, ob ich die Beziehung weiter führen möchte.

Genau dieser zweifel wird bleiben.

Schau mal, diese frau hat selbst wenn sie nicht mit ihm geschlafen hat (unwarscheinlich) das respektloseste getan was man in einer beziehung überhaupt machen kann. Es gibt kein Level darüber. Aber du musst es wissen. Es wird dir hier jeder dazu raten dich von dieser frau zu verabschieden. Ich glaube das hier könnte dir @lowSubmarino am besten näher bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Problemkind. Mit der Respektlosigkeit hast du absolut recht. Und ob sie am Ende sex hatten, was ich nach den Schilderungen wirklich nicht glaube, ist auch scheiss egal - ob sie ihm „nur“ einen geblasen hat oder sie am Ende auch sex mit ihm hatte, ist auch egal 😅

ich habe auch lange über „next“ nachgedacht und würde es sofort machen, wenn ich wüsste, dass sie es nochmal machen würde. Ich habe halt nur Angst, dass ich die falsche Entscheidung treffe. Ich liebe sie wirklich und wir waren wirklich glücklich. Ich möchte halt nicht alles aufgeben, wenn es ein einziger Fehler war, wegen jung, nicht ausgelebt etc. 

Aber falls verarscht werden, will Ich auf keinen Fall nochmal, da nexte ich vorher auf jeden Fall- deswegen sind mir Einschätzungen von außen wichtig. Mit der rosaroten Brille sieht man nicht alles 😉 

Bei einer Trennung hat sie auf jedenfall mehr zu verlieren als ich (Freunde, Lebensstil etc.) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Stunde, DosSantos schrieb:

Danke Problemkind. Mit der Respektlosigkeit hast du absolut recht. Und ob sie am Ende sex hatten, was ich nach den Schilderungen wirklich nicht glaube, ist auch scheiss egal - ob sie ihm „nur“ einen geblasen hat oder sie am Ende auch sex mit ihm hatte, ist auch egal 😅

ich habe auch lange über „next“ nachgedacht und würde es sofort machen, wenn ich wüsste, dass sie es nochmal machen würde. Ich habe halt nur Angst, dass ich die falsche Entscheidung treffe. Ich liebe sie wirklich und wir waren wirklich glücklich. Ich möchte halt nicht alles aufgeben, wenn es ein einziger Fehler war, wegen jung, nicht ausgelebt etc. 

Du rennst mit einer ziemlich naiven Art durchs Leben. Scheinheilige hat dir die Situation doch schon sogar aus Sicht einer Frau beantwortet. Du musst hier nicht den Abgeklärten spielen - dass es dich dermaßen wurmt und stört, dass sie mit ihm wahrscheinlich besseren Sex hatte als mit dir ist relativ klar, weil du einen Thread hier erstellst.

vor 1 Stunde, DosSantos schrieb:

Aber falls verarscht werden, will Ich auf keinen Fall nochmal, da nexte ich vorher auf jeden Fall- deswegen sind mir Einschätzungen von außen wichtig.

Du willst dich also erst nochmal verarschen lassen, bevor du Konsequenzen ziehst? Na Glückwunsch. Bist du dir denn sicher, dass sie dir gerade nicht wieder fremdgeht? 

Die Story deiner Freundin klingt auf jeden Fall ziemlich abenteuerlich. Freundinnen haben ihr geraten, die Affäre noch einen Monat geheimzuhalten, damit die Beziehung nicht drunter leidet? Welche Freundinnen würden so etwas raten frage ich mich... und dann zufällig noch bis zum Notartermin. Absolut unverantwortlich von ihr, wie ich finde. Die bösen Freundinnen, jaja. Du hast wenigstens richtig gehandelt und die Bude für dich selbst geholt. Warum sollte deine Freundin ihn zu sich einladen, wenn sie ernsthaft noch Gefühle für dich hat? Und bei den zwei Treffen (Sicher, dass es wirklich 2 Treffen waren? Oder hat sie dir hier nur die halbe Wahrheit aufgetischt?) ist natürlich sexuell rein gaaar nichts gelaufen - kann ich beim besten Willen nicht glauben. Wenn sie ihn nur geküsst hätte, hätte sie niemals so ein schlechtes Gewissen gehabt. Und der Sex war natürlich soooo schlecht... Märchenstunde vom Feinsten. Ich würde mir das nicht bieten lassen.

Deine Aussagen über das Verhältnis zu ihr klingen jedenfalls so als wärst du ziemlich alternativlos und hast Angst danach alleine dazustehen. Also dann doch lieber mit einer zusammen sein, die dich hintergangen hat und mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit danach nicht wirklich "ausgetobt" ist. Keine Ahnung, welche Wertevorstellungen du hast, aber bei mir hat ne Fremdgängerin vom Moment an verschissen, in dem es passiert ist. Das passiert nämlich nicht einfach so ohne Grund. Frauen haben sich meistens sogar im betrunkenen Zustand ziemlich gut im Griff und können unterscheiden, ob sie den Mann, der ihnen Angebote macht, ficken wollen oder eben nicht.

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, DosSantos schrieb:

Wir hatten in unserer Beziehung vereinbart, dass Fehltritte sofort gebeichtet werden. Sie hat sich allerdings von ihren Freundinnen bequatschen lassen und hat es mir erst 4-6 Wochen später gesagt. Allerdings nur weil sie es nicht mehr ausgehalten hat, sonst hätte sie wohl noch länger gewartet, weil sie nichts kaputt machen wollte. Die Beichte kam eine Woche vor dem Notartermin, da wir eine gemeinsame Wohnung kaufen wollte. Einen Grund für das Fremdgehen konnte sie mir nicht nennen, sie würde mich über alles lieben und wäre super glücklich. Sie hat einen mix aus Ursachen genannt: 

- sie hat sich nie richtig ausgelebt, 2 lange Beziehungen

- sie wollte Bestätigung, weil ich ihr das in letzter Zeit angeblich nicht genug gegeben hätte 

- Torschlusspanik wegen Wohnung. Sie wollte noch einmal mit einem anderen schlafen, bevor das Thema für immer erledigt ist 

Sie hatte da jetzt über einen Monate Zeit über ihren Fehltritt nachzudenken und hat in der Zeit offensichtlich nichts gemacht außer Däumchen zu drehen. Die "Ursachen" da oben sind einfach nur lächerlich, zielen darauf ab dir die Schuld und Verantwortung für ihr Verhalten zu geben. Der letzte Punkt würde mich stutzig machen. Bin mir ziemlich sicher, dass dieses Thema des "Sich auslebens" und "Noch ein letztes Mal mit jmd. anderen" nochmal aufkommen wird. Sie nimmt sich da zu sehr aus dem Schneider. 

vor 9 Stunden, DosSantos schrieb:

Sie hat mir nach gebeichtet, dass sie vor 4-6 Wochen fremdgegangen ist. Wir sind zufällig auf das Thema gekommen und ich habe gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Fremdgegangen ist sie mit einem flüchtigen bekannten, den wir nur 2 mal gesehen haben. Allerdings hat er ihr nach diesen beiden Treffen immer wieder Komplimente gemacht und geschrieben. Sie fand ihn eigentlich nicht gut und hatte eigentlich auch über ihn gelästert (sie fand ihn wirklich nicht gut). Auf jedenfall war sie eines Abends mit Freundinnen feiern, als er ihr wieder geschrieben hat. Sie hat zurückgeflirtet und gemeint, dass er doch vorbei kommen solle. Daraufhin kam erstmal nichts. Als meine Freundin ihre Freundinnen nach Hause gefahren hat, hat er sie angerufen und gemeint, dass sie doch vorbei kommen soll... was sie dann auch getan hat. Nachdem sie sich unterhalten hatten, haben sie sich geküsst und rumgemacht (bis auf sex alles...), doch kurz vor dem Sex hat sie es abgebrochen, weil es sich falsch angefühlt hätte (ich weiß, einige werden sagen, dass es nicht stimmt, aber ich glaube es zu 1000%). 

Gibt hier mehrere Dinger, die mir nicht gefallen.
1. Hält sie da einen Typen, neben eurer Beziehung, an der Schnurr, der ihr nicht gefällt, nur weil er ihr Komplimente macht und ihr die nötige Bestätigung von außen gibt.
2. Passiert das Ganze mit einer großen Prise Vorsatz und Dreistigkeit. Wenn man mal davon absieht, dass die beiden zuvor schon geschrieben haben und nur den besagten Abend betrachtet, so vergehen da mehrere Stunden in denen sie hätte zurückrudern können. Hat sie nicht. Nein, sie fährt da sehr zielsicher hin. 

Solange sie das Thema nicht richtig für sich mal aufarbeitet und anfängt sich die Bestätigung von sich aus, also von innen heraus zu holen, ohne sie bei fremden Menschen zu suchen, so wirst du nie die Gewissheit haben, dass sie es nicht noch ein mal tun wird. Es wird sogar ziemlich sicher nochmal passieren, sie wird ausrutschen und plötzlich auf dem Schwanz gelandet sein, und rate mal, wessen Fehler es sein wird? Deiner. Weil "Mimimi...keine Bestätigung....mimimi...A-Aber er hat mir Komplimente gemacht...Blubberblubber"
Den Schuh muss sie aber sich selbst anziehen und solange sie es nicht selbst blickt, und mal an ihren Selbstzweifeln arbeitet, wird sie es nicht machen. 

Gut, dass du die Wohnung selbst gekauft hast, alles andere wäre fahrlässig. 

"You fool me once - shame on you. You fool me twice - shame on me."

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Dinge dürften wohl klar geworden sein:

 

erstens: deine Beziehung ist zu Ende 

zweitens: du kannst deiner ex Freundin nicht vertrauen und nichts mehr glauben...

 

Die Geschichte die sie dir da aufgetischt hat kannste auch getrost in der Pfeife rauchen. Das mit ihr verzeihen kannste auch vergessen. Fremdgehen ist der krasseste Vertrauensbruch der überhaupt Möglich ist. Das kannst du nicht verzeihen, ohne dass dir jedlicher Respekt verloren geht. Sorry.  Aber dennoch lustig auf was solche rationalisierenden Frauen für Geschichten kommen. Torschlusspanik beim Hauskauf und deshalb ausgerutscht und auf nem Cock gelandet... großartig... 

 

wahrscheinlich hat hat es vorher schon nicht mehr gepasst. Zeichen dafür wäre, dass sie genau in der Haus kaufen Phase ausbricht... wessen Idee war das denn?

  • LIKE 1
  • HAHA 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für alle bisherigen Kommentare! 

 

Doch sie hatten sexuellen Kontakt, also waren nackt und hatten das volle Programm, aber kurz vor dem sex ist sie zurückgerudert, was eigentlich für mich egal ist. 

Ich bin normalerweise für monogame Beziehungen, habe mir natürlich trotzdem überlegt, ob eine andere Beziehungsform wie eine offene Beziehung Sinn machen könnte. Ich würde es sogar probieren, da ich so gut wie nicht eifersüchtig bin und mir nach 4 Jahren auch mal wieder sex mit einer anderen vorstellen könnt. Aber sie würde auf keinen Fall mitmachen, da SIE die jenige ist die klammert und eifersüchtig ist. 

Ich habe auch wirklich keine Angst davor Schluss zu machen, nur weil ich dann alleine da stehen könnte. Ich habe einen großen Freundeskreis, Wohnung in einem Zweifamilienhaus mit meinem Bruder, wo immer was los sein wird und könnte das Thema Karriere nochmal stärker anstreben. 

 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, DosSantos schrieb:

Fremdgehen verachtet sie zu tiefst ...

Sie hat mir nach gebeichtet, dass sie vor 4-6 Wochen fremdgegangen ist.

Selber mit so Statements den eigenen Mann am Zügel halten, gerade weil sie weiß, wie sie selber tickt.
Das hat @Aldous genau richtig beschrieben.

Was mich stutzig macht, ist ein Argument Ihrer Erklärungsversuche:

vor 10 Stunden, DosSantos schrieb:

- Torschlusspanik wegen Wohnung. Sie wollte noch einmal mit einem anderen schlafen, bevor das Thema für immer erledigt ist 

Hä?
Für jemanden, der Fremdgehen zutiefst verachtet, sollte das Thema in einer vierjährigen Beziehung bereits seit vier Jahren erledigt sein.
Da würde ich in Deiner Situation schon eher darüber nachgrübeln, wie oft das Thema noch nicht erledigt war.

Weil ich ansonsten schon der Meinung bin, dass man mal Mist bauen kann. Dass das dann die weitere Beziehung negativ beeinflusst, ist klar.
Wie es in der Bibel so schön heißt: "...der werfe den ersten Stein" – kein Mensch verhält sich perfekt.
Und ich glaube an zweite Chancen.
Aber nicht an dritte Chancen.

Ist eine schwere Entscheidung. Das Vertrauen ist erst mal auf lange Zeit weg.
Da musst Du für Dich entscheiden, ob Du das als einmaligen Ausrutscher werten kannst und dann auch damit klarkommst.
Und wenn ja, ihr sehr deutlich machen, was es bedeutet, wenn sich das wiederholt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Newborn schrieb:

wahrscheinlich hat hat es vorher schon nicht mehr gepasst. Zeichen dafür wäre, dass sie genau in der Haus kaufen Phase ausbricht... wessen Idee war das denn?

Das war eine gemeinsame Idee, die aber von ihr genauso angestrebt wurde. Sie war sogar so motiviert, dass sie oft die Initiative übernommen hat und mit Dem Notar, Bauträger etc. Sachen geklärt hat. Normal bin ich der, der bei sowas die Führung/ Initiative übernimmt/übernehmen muss. 

Nachdem ich die Wohnung alleine gekauft habe, ist für sie eine kleine Welt zusammengebrochen. 

Ich muss sagen, ich hätte auch nicht damit gerechnet, dass sie fremdgeht. Es hat alles gepasst, sex war gut, sie wollte viel unternehmen und hat sogar monatlich erwähnt, dass sie gerne mit mir verlobt wäre 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry wenn ich das jetzt so direkt raushaue: etwas an dieser Geschichte passt nicht. Entweder deine Perle hat echt gut einen an der Waffel, oder aber du gibst die Geschichte nicht ganz korrekt wieder. 

 

Das as einzige was du mit absoluter Sicherheit wissen kannst ist die Tatsache dass Mädel das nicht gebumst werden will nicht zu Carlos fährt und nackt in seinem Bett landet. Ansonsten würde doch der Trick „mach ihr halt ein Kompliment“ LDS inclusive der gesammten PU Szene obsolet machen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Newborn schrieb:

Das as einzige was du mit absoluter Sicherheit wissen kannst ist die Tatsache dass Mädel das nicht gebumst werden will nicht zu Carlos fährt und nackt in seinem Bett landet. Ansonsten würde doch der Trick „mach ihr halt ein Kompliment“ LDS inclusive der gesammten PU Szene obsolet machen, oder?

Doch, sie wollte gebumst werden. Aber sie kann mir nicht sagen warum und Führt halt die genannten Gründe an. Angeblich hat sie sich auch auf dem Weg dahin keine Gedanken drüber gemacht (sie ist 30 Minuten gefahren), was natürlich Quatsch ist 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DosSantos schrieb:

Vielen Dank für alle bisherigen Kommentare! 

 

Doch sie hatten sexuellen Kontakt, also waren nackt und hatten das volle Programm, aber kurz vor dem sex ist sie zurückgerudert, was eigentlich für mich egal ist. 

Ich bin normalerweise für monogame Beziehungen, habe mir natürlich trotzdem überlegt, ob eine andere Beziehungsform wie eine offene Beziehung Sinn machen könnte. Ich würde es sogar probieren, da ich so gut wie nicht eifersüchtig bin und mir nach 4 Jahren auch mal wieder sex mit einer anderen vorstellen könnt. Aber sie würde auf keinen Fall mitmachen, da SIE die jenige ist die klammert und eifersüchtig ist. 

Ich habe auch wirklich keine Angst davor Schluss zu machen, nur weil ich dann alleine da stehen könnte. Ich habe einen großen Freundeskreis, Wohnung in einem Zweifamilienhaus mit meinem Bruder, wo immer was los sein wird und könnte das Thema Karriere nochmal stärker anstreben. 

 

Offene Beziehung kann man dann vereinbaren, wenn noch nichts gelaufen ist. Sich ein Fremdgehen damit schön zu reden / zu rationalisieren ist absoluter bullshit. 

Abgesehen davon frage ich mich, wie man sich noch die Blöße geben kann ernsthaft darüber nachzudenken die Beziehung weiterzuführen. Hast du keine Prinzipien? Lässt du dir gerne auf der Nase herumtanzen?

bearbeitet von cox3r
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast GTA

Fremdgehen verzeiht man nicht als Mann. Als Mann zeigst du Verständnis, fragst sie wie es ihr gefallen hat und kündigst die Monogamievereinbarung mit dieser Person für immer. 

Sprich, du kannst sie abschiessen, als FB halten oder die Beziehung öffnen. 

Wenn du jetzt "verzeihst", wie ein verletzter Hund mit ihr rumdiskutierst aber dennoch weiterhin monogam mit ihr weitermachst, dann erkennst du hoffentlich den Beta in dir. Dann war das erst der Anfang: diese Frau wird fremdficken. Die Grenze ist gesprengt 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, DosSantos schrieb:

Ich bin normalerweise für monogame Beziehungen, habe mir natürlich trotzdem überlegt, ob eine andere Beziehungsform wie eine offene Beziehung Sinn machen könnte. Ich würde es sogar probieren, da ich so gut wie nicht eifersüchtig bin und mir nach 4 Jahren auch mal wieder sex mit einer anderen vorstellen könnt. Aber sie würde auf keinen Fall mitmachen, da SIE die jenige ist die klammert und eifersüchtig ist. 

Junge junge junge...hör auf über Dinge zu reden, die du anscheinend nicht verstehst. Eine offene Beziehung erfordert wesentlich MEHR Vertrauen, als eine geschlossene. Putz dir den Gedanken schnell von der Backe und dann werd die Frau los. Das is war kein besoffener Clubfick, das ist nicht einfach "passiert". Das war Vorsatz, und das wird nich das letzte Mal gewesen sein. LAUF!

 

Edith sagt: Stell dir nur mal deinen Hirnfick in der Zukunft vor. Sie ist feiern, meldet sich stundenlang nich, sagt dir, dass sie nun doch spontan noch bei ihrer Freundin pennt, glaubst du, das verpackst du?

bearbeitet von Mccookie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast GTA
Gerade eben, Mccookie schrieb:

Junge junge junge...hör auf über Dinge zu reden, die du anscheinend nicht verstehst. Eine offene Beziehung erfordert wesentlich MEHR Vertrauen, als eine geschlossene. Putz dir den Gedanken schnell von der Backe und dann werd die Frau los. Das is war kein besoffener Clubfick, das ist nicht einfach "passiert". Das war Vorsatz, und das wird nich das letzte Mal gewesen sein. LAUF!

Stimmt, der Kollege hat recht. War nicht ganz richtig von mir: Abschiessen oder FB. Jegliche emotionale Bindung zu der Frau sollte vermieden werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt auf offene Beziehung zu gehen wäre tödlich und nur eine Einladung an sie weiterzuvögeln. Dann gib ihr bitte meine Nummer... ;-) .
Dann lieber den sauberen Cut. 
Aber ich versteh @DosSantos total. Für einen einmaligen Fehltritt wirft man nicht alles über Bord!
Next ist so leicht gesagt - aber bei echter emotionaler Verstrickung eben nicht leicht durchgeführt. Es gibt an und mit der Frau ja wohl auch vieles was passt.

Also... entweder sorgst Du (mit ihr) dafür dass es einmalig war und bleibt. Harte Arbeit. Jeder an sich und beide gemeinsam. Ggf Paartherapie.
Das erreichst Du nicht über "ich verzeih Dir" und wir machen weiter wie gehabt. Das Resultat wird nämlich weiter wie gehabt sein.
Auf Deiner Seite seh ich da durchaus Bereitschaft. Auf ihrer allerdings nicht. Klär für Dich ab ob Du bereit bist ihr, Euch eine echte Chance zu geben und die harte Arbeit zu investieren. Und stell sie vor die gleiche Frage. 

Ohne massiven Invest beiderseits in die Beziehungsarbeit bleibt nur der Cut. Und das nicht erst nach dem nächsten Fremdfick. Der garantiert kommen wird.
Aber ich seh hier eben nicht, wie viele/alle anderen nur den Cut als Lösung. 
Beide Entscheidungsmöglichkeiten erfordern von Dir innere Klarheit. Egal wie Du Dich entscheidest, beide Wege beinhalten Schmerz.
Die Frage ist halt was Du willst. Eine LTR mit ihr? Dann arbeite mit ihr an den offensichtlich vorhandenen Problemen. Auch wenn es keine Garantie auf Erfolg gibt. 
Oder geh den anderen Weg und sauberer Cut. Nix FB, nix F+. Dann sieht sie Dich und Deinen Schwanz nie wieder. Das solltest Du Dir dann schon wert sein.
Wie immer... my 2 cents, ohne Anspruch auf Pacht von Wahrheit oder Richtigkeit.
 

bearbeitet von AlfredENeumann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.