Komplizierte, prüde Frau besser verstehen und vögeln

44 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo, liebe PU-Community!

1. Mein Alter

32


2. Alter der Frau

25


3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben

7


4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?")

Sex


5. Beschreibung des Problems

Ich lernte besagte Frau vor ca. 5 Monaten im Club kennen. Zu dem Zeitpunkt hatte sie noch einen Freund. Sie sagte mir, dass sie morgen vorhabe, mit ihm Schluss zu machen. Wir verstanden und blendend und tauschten die Nummern. Sie fuhr dann erst mal für zwei Wochen in den Urlaub und meldete sich sogar von sich aus, sodass es zu einem Treffen kam. Die Chemie war sofort wieder da und ich versuchte relativ schnell, sie zu küssen. Dabei blockte sie allerdings ab, was ich aber nicht schlimm fand und probierte es am Ende des Dates noch einmal. Wieder blockte sie. Sie schrieb mir nach dem Treffen noch eine Nachricht, dass sie es sehr toll fand, "es sich aber nicht richtig angefühlt" habe. Ein zweites Date folgte ca. zwei Wochen später, da sie wenig Zeit hatte. Wieder blockte sie mehrfach meine Kussversuche ab, obwohl das Date sehr gut verlief. Da war ich leicht angefressen, kaschierte es allerdings so gut wie möglich. Wieder kam eine Nachricht, dass sie das Treffen sehr genossen habe. Für das dritte Date lud ich sie zu mir nach Hause "zum Kochen" ein. Ich eskalierte schnell und endlich ließ sie sich auch küssen, allerdings war sie überhaupt nicht bei der Sache, sodass ich dachte, sie sei eine sehr schlechte Küsserin. Ich versuchte dann, sie weiter zu verführen und konnte ihr ihre starke Erregung in den Augen ablesen. Den BH ausziehen konnte ich ihr erst nach einigen Anläufen und beim Höschen war knallhart Schluss trotz mehrer Versuche. Sie fragte mich, was ich denn suchen würde, woraufhin ich antwortete, dass ich da komplett offen wäre. Sie wusste bis dahin, dass ich wohl durchaus auch andere Frauen habe. Das nächste Date unternahmen wir was und am Ende "musste sie mir dann etwas mitteilen", wobei sie die ganze Sache beendete, da wir anscheinend "nicht dasselbe suchen würden. Sie sagte mir, sie wolle keine Beziehung.

 

Ich schrieb ihr nicht mehr und nach ca. drei Monaten meldete sie sich dann bei mir und fragte recht ungeschickt nach einem Treffen, welches auch stattfand. Wieder war sofort diese besondere Chemie vorhanden. Ich berührte sie und sie ließ es anstandslos zu. Sie nannte mir noch einen Grund, warum sie "es" damals beendet habe. Es habe da wohl einen weiteren Typen gegeben, der einfach nur Sex wollte und das war ihr dann lieber als meine uneindeutigen Signale. Ich war tatsächlich zuvor innerlich nicht im reinen, was ich eigentlich will und habe wohl ein Nähebedürfnis ausgestrahlt. Ich erzählte ihr von meinen Errungenschaften und wie ich Frauen "klarmache" - ein Fehler, wie ich im Nachhinein für mich selbst festgestellt habe. Sie sagte mir, dass sie keine Beziehung wolle, obwohl ich das Thema nie angesprochen hatte. Zum Ende des Dates gab es einen Kuss, der sich ganz anders als die Treffen anfühlte - einfach viel besser. Unter dem Vorwand, einen Film zu schauen. Dieses Mal ließ sie sich widerstandslos ausziehen. Allerdings durfte ich ihre Pussy nicht sehen. Sie zog sofort die Decke drüber und machte mir dann klar, dass sie total prüde sei (das war aus dem vorherigen verhalten zu erahnen). Nun hatte ich den Salat. Ich war es nicht gewöhnt, eine Frau nicht komplett nackt zu sehen und mir ihre Pussy anzusehen. Sichtlich irritiert von ihren Grenzen und der Prüderie versuchte ich sie erst mal zu fingern, was sie aber auch nur sehr kurz zuließ. Als ich sie daraufhin lecken wollte, blockte sie mit einem sehr harschen Tonfall den Versuch mit dem Zusatz "was ich nicht von dir möchte, darfst du im Gegenzug auch nicht von mir erwarten" ab. Da wars mit meiner Erregung komplett vorbei. Ich massierte ihre Pussy wieder, aber sie sagte mir, dass ich lieber "richtig" mit ihr schlafen solle, was unglücklicherweise aufgrund der Flaute nicht mehr möglich war. Irgendwie gelang es mir dann doch, einen hochzubekommen, und wollte sie in Missionarsstellung nehmen. Auch hier gabs wieder Probleme, da ich ihn nicht einfach reinstecken konnte. Sie musste ihn sich selber einführen, wobei mein Schwanz mittlerweile durch das Überziehen des Gummis und die lange Wartezeit bis zum Eindringen, nur noch halbhart war. Sie setzte sich dann auf mich und ritt mich, wobei ich aber recht schnell kam, da ich aufgrund des ganzen vorangegangenen Bullshits völlig überfordert war. Gab dann eine zweite Runde, in der sie wieder oben war aber nicht kam. Nach dem Sex kuschelten wir uns sie fragte mich mehrfach nach weiteren Frauen, was ich jedes Mal mit den Worten, dass sie das nicht zu interessieren habe, abblockte.

Ein weiteres Treffen war wieder bei mir. Bevor es zum Sex kam, wollte sie erst mal ein paar Punkte klarstellen: sie findet Kondome eklig, daher solle ich es doch am besten nicht vor ihren Augen überziehen. Außerdem sei ich angeblich zu grob gewesen (in der Tat hatte ich sie etwas fester angepackt und dominiert, worauf sie aber grundsätzlich stand, solange es nicht zu grob war). Wieder landeten wir im Bett, wobei sie mich regelrecht überfiel. Dieses Mal war sie schon deutlich offener. Dirty Talk ließ sie zu und machte auch aktiv mit, was ich sehr gut fand. Allerdings war wieder die Decke im Spiel - hmmmm. Wieder hatte ich echte Probleme, einen richtig Harten zu bekommen. Sie massierte meinen trocknen Schwanz, wollte aber keinen Speichel einsetzen, da sie das eklig fand. Schließlich konnte ich sie dann doch in Missionarsstellung vögeln, was aber nicht lange dauerte - also Runde zwei. Ich dehnte das Vorspiel aus, was sie auch extrem erregte. Nach einer Weile sagte sie dann aber schlagartig "sorry, das klappt einfach nicht. Ich bin schon seit einer gefühlten halben Stunde nicht mehr erregt", stand auf und wollte gehen. Ich fing ein Gespräch darüber an und wir klärten einige Punkte mit dem Ergebnis: Sie mag kein langes Vorspiel, da ihre Erregungskurve irgendwann abflache und Schläge auf den Arsch und Drehen der Nippel dann einfach nur noch weh tun würden. Eine Penetration käme dann auch nicht mehr in Frage. Ich solle sie also einfach schneller vögeln mit weniger Vorspiel. Außerdem solle ich das Kondom nicht vor ihren Augen überziehen (ungeschützter Verkehr käme aber mit mir genauso wenig in Frage). Ich sagte ihr, dass ich sie nackt sehen will, da mich das anmacht und ich ansonsten wohl weiterhin nicht so erregt sein könne. Bei ihren Exfreunden war das dann wohl auch irgendwann möglich. Beim Sex rutschte sie dann auch immer nach oben, da angeblich der "Winkel komisch gewesen" sei. Ich habe das ganze mit viel Verständnis aufgenommen. Mit einigen Typen vor mir vor mir gab es die Probleme wohl auch, mit anderen wiederum nicht. Sie wollte dann doch noch kuscheln und blieb weitere zwei Stunden, in denen wir uns einfach nur streichelten. Wieder fragte sie mich, wie viele andere Frauen ich noch daten würde. Ich sagte ihr, dass das nichts zu Sache täte und beendete das Thema schnell.

 

6. Frage/n

a) Wie man sieht, ist die Dame sehr kompliziert. Im Bett sind wir gar nicht kompatibel und ich habe auch keine Ahnung, was ich bis auf ihre Kritikpunkte ändern kann, damit es sich bessert. Das Problem ist, dass ich kaum Spielräume habe, da sie viele Sexpraktiken eklig oder nicht erregend findet (beim Vorspiel). Was kann ich also ändern, damit der Sex für uns beide besser wird? Hauptsächlich geht es darum, dass ich auch bei ihr eine harte Latte haben kann, damit ich das Vorspiel abkürzen und schneller mit ihr Sex haben kann. Da sie sehr attraktiv ist, weiß liegt es also nicht an ihrem Aussehen. Mich nervt es aber eigentlich den Sex komplett zu ihren Bedingungen ablaufen zu lassen. Habt ihr einen Tipp, wie ich sie dazu bringen kann, das zu machen, was mir vorschwebt?

b) Trotz ihrer komplizierten Art finde ich sie äußerst anziehend und würde daher gerne die Interaktion länger aufrecht erhalten. Ob ich dann eine LTR will, kann ich noch nicht sagen. Sicherlich hilfreich wäre es, wenn sich Gefühle auf ihrer Seite einstellen würden. Die Frage nach anderen Frauen ist ein wenig verwunderlich, da sie ja angeblich keine Beziehung möchte. Immerhin fragt sie von sich aus nach Dates und räumt mir immer mehr Zeit ein, obwohl ihr Terminkalender recht voll ist. Bisher haben wir uns bisher immer mit mindestens zwei Wochen Abstand getroffen. Wahrscheinlich ist sie einfach nur unsicher und möchte mich auch ohne Exklusivität nur ungern teilen oder könnte sie insgeheim trotzdem mehr wollen? Was denkt ihr?

 

Vielen Dank für eure Antworten!

bearbeitet von βeta-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 8 Minuten, βeta-Peter schrieb:

a) Wie man sieht, ist die Dame sehr kompliziert. Im Bett sind wir gar nicht kompatibel und ich habe auch keine Ahnung, was ich bis auf ihre Kritikpunkte ändern kann, damit es sich bessert. Das Problem ist, dass ich kaum Spielräume habe, da sie viele Sexpraktiken eklig oder nicht erregend findet (beim Vorspiel). Was kann ich also ändern, damit der Sex für uns beide besser wird? Hauptsächlich geht es darum, dass ich auch bei ihr eine harte Latte haben kann, damit ich das Vorspiel abkürzen und schneller mit ihr Sex haben kann. Da sie sehr attraktiv ist, weiß liegt es also nicht an ihrem Aussehen. Mich nervt es aber eigentlich den Sex komplett zu ihren Bedingungen ablaufen zu lassen. Habt ihr einen Tipp, wie ich sie dazu bringen kann, das zu machen, was mir vorschwebt?

b) Trotz ihrer komplizierten Art finde ich sie äußerst anziehend und würde daher gerne die Interaktion länger aufrecht erhalten. Ob ich dann eine LTR will, kann ich noch nicht sagen. Sicherlich hilfreich wäre es, wenn sich Gefühle auf ihrer Seite einstellen würden. Die Frage nach anderen Frauen ist ein wenig verwunderlich, da sie ja angeblich keine Beziehung möchte. Wahrscheinlich ist sie einfach nur unsicher und möchte mich auch ohne Exklusivität nur ungern teilen. Was denkt ihr?

Frauen nur wegen ihres Körpers zu bumsen... lass ich mir grad noch ein.

Aber eine, die mich beim Sex mit anderen vergleicht und laufend dumme Fragen stellt - da muss man schon sehr bedürftig sein, um sich den Mist zu geben. Warum zu was bringen, auf das sie eh keine Lust hat?

Die Frau hat einfach nur einen Dachschaden, was anderes denk ich darüber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Komplizierte, prüde Frau besser verstehen und vögeln

Der Titel reicht mir und ich könnte mir den Rest deines Textes sparen (habe ihn dennoch durchgelesen): Warum tust du dir das an, wenn sie kompliziert und prüde ist?

Ich meine, du hast diesen Titel nicht ohne Grund gewählt. In dem Moment, wo mir dieser Titel einfallen würde, wüsste ich direkt, was ich machen werde. In meinem Kopf ploppt direkt ein großes "NEXT" auf. Es gibt so viele Frauen da draußen. Warum sollte man sich also eine aussuchen, die kompliziert und prüde ist? Zumal diese Baustellen sicherlich bestehen bleiben werden.

bearbeitet von XOR2
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, βeta-Peter schrieb:

Komplizierte, prüde Frau besser verstehen und vögeln

 

bitte durch folgende Frage ersetzen:

 

vor 10 Stunden, βeta-Peter schrieb:

Warum sollte ich eine komplizierte, prüde Frau besser verstehen und vögeln wollen?

 

bearbeitet von MasterFlex
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Machen wir uns mal nix vor, die Kleine ist weder kompliziert noch prüde. Die spielt nur! Und fordert Grenzen. Die Du ihr aber nicht gibst! Sie kann echt machen und sagen was sie will - Du stimmst dem immer zu und nickst alles ab ... schau unbedingt mal nach, warum Du Dir das alles gefallen lässt! Ein anderer hätte sie längst fixiert und geknebelt. Oder rausgeschmissen.

 

Disclaimer: ich hab die Erfahrung gemacht, dass Frauen sich so verhalten weil sie "bestraft" werden möchten. Das kann richtig Spaß machen, aber mag nicht jeder ... und man sollte auch unbedingt die nötigen Vorsicht walten lassen ... und Nein heißt Nein ... und so!

bearbeitet von Hexer
  • LIKE 4
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, βeta-Peter schrieb:

a) Wie man sieht, ist die Dame sehr kompliziert. Im Bett sind wir gar nicht kompatibel und ich habe auch keine Ahnung, was ich bis auf ihre Kritikpunkte ändern kann, damit es sich bessert. Das Problem ist, dass ich kaum Spielräume habe, da sie viele Sexpraktiken eklig oder nicht erregend findet (beim Vorspiel). Was kann ich also ändern, damit der Sex für uns beide besser wird? Hauptsächlich geht es darum, dass ich auch bei ihr eine harte Latte haben kann, damit ich das Vorspiel abkürzen und schneller mit ihr Sex haben kann. Da sie sehr attraktiv ist, weiß liegt es also nicht an ihrem Aussehen. Mich nervt es aber eigentlich den Sex komplett zu ihren Bedingungen ablaufen zu lassen. Habt ihr einen Tipp, wie ich sie dazu bringen kann, das zu machen, was mir vorschwebt?

So wie du das beschreibst, sind das keine "Schwierigkeiten" die anfangs mal mit einem neuen Partner auftauchen können, also solche, wo man einfach noch etwas unsicher ist und sehr aufgeregt ist, vielleicht auch mal bissl unbeholfen, und trotzdem einen guten Vibe hat und damit beginnt sich hervorragend aufeinander einzuspielen (also das Grundsätzliche stimmt) und vor allem immer eine positive und spielerische Stimmung herrscht. Du nennst es selbst "nicht kompatibel", und so würde ich es deiner Beschreibung nach ebenso nennen: ihr harmoniert gar nicht. Das ist einfach richtigerweise der Eindruck der sich bei dir nun eingestellt hat. Sicher kann man vielleicht hier und da... kleine Kniffe, aber am grundsätzlichen Vibe rumzudoktern geht doch wirklich darüber hinaus und verspricht wohl mehr Frust als Freude. Insbesondere die positive Stimmung ist ja gar nicht gegeben. Irgendwie wird nur negatives geschildert, sich ständig beschwert, Regeln und Restriktionen, kein Lachen, keine Neckereien, nur Kritik, mach dies, mach das, das finde ich ekelig usw.  - das ist doch kein Sextalk, das ist nicht geil, das macht nicht an, das ist doch einfach nur frustrierend. Das muss nicht mal eine Frage von Schuld sein [ich rede von der grundsätzlichen Kompatibilität] - manchmal harmoniert es einfach gar nicht. Das ist schade, aber es ist so wie es ist.

Deswegen schlage dir das bei solchen Anfangskomplikationen wirklich ganz deutlich aus dem Kopf (!):

vor 11 Stunden, βeta-Peter schrieb:

b) Trotz ihrer komplizierten Art finde ich sie äußerst anziehend und würde daher gerne die Interaktion länger aufrecht erhalten. Ob ich dann eine LTR will, kann ich noch nicht sagen. Sicherlich hilfreich wäre es, wenn sich Gefühle auf ihrer Seite einstellen würden.

Nein, du wirst dich damit unglaublich unglücklich machen. Sex ist so immens wichtig in einer Beziehung. Kompatibilität ist Grundvoraussetzung! Es geht nicht darum, dass jeder auf das gleiche 1 zu 1 stehen muss - Unterschiede gibt es immer, es geht um Kompatibilität, um Harmonie. Guter Sex macht auch eine Beziehung harmonisch, es verbindet. Wenn das alles nicht stimmt, steht alles auf unsicheren Fundament und/oder wird bei Langfristigkeit Frust und Ärger mit sich bringen.

vor 11 Stunden, βeta-Peter schrieb:

(ungeschützter Verkehr käme aber mit mir genauso wenig in Frage).

Daumen hoch und bitte beibehalten!

bearbeitet von hanju
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, hanju schrieb:

So wie du das beschreibst, sind das keine "Schwierigkeiten" die anfangs mal mit einem neuen Partner auftauchen können, also solche, wo man einfach noch etwas unsicher ist und sehr aufgeregt ist, vielleicht auch mal bissl unbeholfen, und trotzdem einen guten Vibe hat und damit beginnt sich hervorragend aufeinander einzuspielen (also das Grundsätzliche stimmt) und vor allem immer eine positive und spielerische Stimmung herrscht. Du nennst es selbst "nicht kompatibel", und so würde ich es deiner Beschreibung nach ebenso nennen: ihr harmoniert gar nicht. Das ist einfach richtigerweise der Eindruck der sich bei dir nun eingestellt hat. Sicher kann man vielleicht hier und da... kleine Kniffe, aber am grundsätzlichen Vibe rumzudoktern geht doch wirklich darüber hinaus und verspricht wohl mehr Frust als Freude. Insbesondere die positive Stimmung ist ja gar nicht gegeben. Irgendwie wird nur negatives geschildert, sich ständig beschwert, Regeln und Restriktionen, kein Lachen, keine Neckereien, nur Kritik, mach dies, mach das, das finde ich ekelig usw.  - das ist doch kein Sextalk, das ist nicht geil, das macht nicht an, das ist doch einfach nur frustrierend. Das muss nicht mal eine Frage von Schuld sein [ich rede von der grundsätzlichen Kompatibilität] - manchmal harmoniert es einfach gar nicht. Das ist schade, aber es ist so wie es ist.

Deswegen schlage dir das bei solchen Anfangskomplikationen wirklich ganz deutlich aus dem Kopf (!):

Nein, du wirst dich damit unglaublich unglücklich machen. Sex ist so immens wichtig in einer Beziehung. Kompatibilität ist Grundvoraussetzung! Es geht nicht darum, dass jeder auf das gleiche 1 zu 1 stehen muss - Unterschiede gibt es immer, es geht um Kompatibilität, um Harmonie. Guter Sex macht auch eine Beziehung harmonisch, es verbindet. Wenn das alles nicht stimmt, steht alles auf unsicheren Fundament und/oder wird bei Langfristigkeit Frust und Ärger mit sich bringen.

Daumen hoch und bitte beibehalten!

Wir harmonieren super außerhalb des Betts. Sie hat bei den ersten Treffen immer viel Drama gemacht, dass meine Sprüche zu derbe seien. Mittlerweile gibts da aber gar nichts. Ich necke sie und sie hat gerlernt, damit umzugehen. Wir lachen viel und können über vieles reden. Da gibt es keinen Zwang. Sobald wir aber nackt sind, geht der Mist los. Auch wenn sie sich da schon ein wenig gebessert hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, flammenwerfer_randy schrieb:

nach dem lesen des textes hab ich potenzprobleme bekommen. danke

und ich einen Ständer. Weil

vor 10 Stunden, Hexer schrieb:

die Kleine ist weder kompliziert noch prüde. Die spielt nur! Und fordert Grenzen. Die Du ihr aber nicht gibst! 

Und deshalb bist du auch jetzt komplett verunsichert und kriegst nicht mehr einen hoch. Sie braucht klare ansagen und Führung. Dann geht sie ab wie Schmitz Katze. Was du jetzt machen kannst? Abstand und alternativen. Für mindestens vier Wochen. Aber danach das Zepter in die Hand nehmen! 

  • LIKE 1
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten, Metronom schrieb:

und ich einen Ständer. Weil

Und deshalb bist du auch jetzt komplett verunsichert und kriegst nicht mehr einen hoch. Sie braucht klare ansagen und Führung. Dann geht sie ab wie Schmitz Katze. Was du jetzt machen kannst? Abstand und alternativen. Für mindestens vier Wochen. Aber danach das Zepter in die Hand nehmen! 

Hmmmm. Also wenn ich in meine Kugel seh, erblicke ich nur Drama, ne halt bedeckte Frau und eine arme latte - die schneller zusammenfällt als eine weichgekochte Makkaroni. Sorry.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant. Ich hab den Thread gelesen und gedacht: hier haben irgendwie mal alle Recht.

Die Lady hat ne ausgeprägte " Macke ", sie und Betapeter sind offensichtlich schwer kompatibel und sie bettelt unbewusst um starke Führung.

Diese einer Frau im Bett zukommen lassen zu müssen, dazu fehlt mir die Erfahrung, nicht aber im alltäglichen Umgang.

Lieben und herrschen, das brauchen manche Damen besonders. Und obschon die Therapie wirkt, heilt sie nicht.

 

Solche Frauen muss man lieben, und die dominante Rolle die man spielt, sonst verbraucht es einen.

Und selbst wenn man auf den Modus steht - im Alltag, so wie ich, dann muss es im Bett richtig flutschen.

Hier ist der Fall wohl umgekehrt. Stellt sich also die Frage: Kann Betapeter die Maus richtig zureiten?

Und wenn ja, macht es ihm Vergnügen, das immer und immer wieder zu tun?

 

Mein Vorschlag: Ausprobieren! Da kann man was lernen.

Nebenbei werden eh neue Frauen akquiriert, was die Beziehungsfrage automatisch relativiert. Viel Spaß )) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Laktatcowboy schrieb:

Hmmmm. Also wenn ich in meine Kugel seh, erblicke ich nur Drama, ne halt bedeckte Frau und eine arme latte - die schneller zusammenfällt als eine weichgekochte Makkaroni. Sorry.

 

vor 10 Minuten, Laktatcowboy schrieb:

Meiner Meinung nach muss er nur den richtigen Trigger finden

Irgendwie sind deine beiden Meinungen nicht so kompatibel miteinander. Was willst Du uns damit sagen? Er soll die Finger weg lassen, oder der TE brauch nur den richtigen Knopf drücken?

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich sind die Prüden Frau doch eher die, die es dan wirklich Hard und mit viel Dirty Talk brauchen, vieleicht kann ja @Rudelfuchs was dazu beisteuern

@Rudelfuchs hast du mit solchen Damen Erfahrung gemacht????

 

PS: Ich Persönlich würde Sie nach meinen Regeln Ficken (so nach dem Prinzip du bist meine kleine Schlampe und du machst das so wie ich es gern haben möchte) und ihre garnicht zulassen und wenn es nicht Funktioniert, dann kann Sie gehen.

Pauschal würde ich sagen die hat eine an der Klatsche, würde da keine gefühle reinspielen lassen.

bearbeitet von NurnichtSo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

<modmode>

Offenheit ist gut und gewollt. Sinnloses Beleidigen ist es nicht. Ihr seid alle alt genug um den Unterschied erkennen zu können.

als kleine Hilfe:
  andere auf ihre Fehler und Schwächen hinweisen: großartig
  andere als Idioten bezeichnen, oder Sätz wie "findest ja nix besseres": völlig unnötig und wenig hilfreich

bitte in Zukunft beachten!

</modmode>

bearbeitet von Hexer
  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎19‎.‎02‎.‎2019 um 23:16 , βeta-Peter schrieb:

Ich eskalierte schnell und endlich ließ sie sich auch küssen, allerdings war sie überhaupt nicht bei der Sache, sodass ich dachte, sie sei eine sehr schlechte Küsserin. Ich versuchte dann, sie weiter zu verführen und konnte ihr ihre starke Erregung in den Augen ablesen. Den BH ausziehen konnte ich ihr erst nach einigen Anläufen und beim Höschen war knallhart Schluss trotz mehrer Versuche. Sie fragte mich, was ich denn suchen würde, woraufhin ich antwortete, dass ich da komplett offen wäre. Sie wusste bis dahin, dass ich wohl durchaus auch andere Frauen habe. Das nächste Date unternahmen wir was und am Ende "musste sie mir dann etwas mitteilen", wobei sie die ganze Sache beendete, da wir anscheinend "nicht dasselbe suchen würden. Sie sagte mir, sie wolle keine Beziehung.

Klingt einigermaßen mühsam ... okay, muss man mögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, wernerd schrieb:

 

Irgendwie sind deine beiden Meinungen nicht so kompatibel miteinander. Was willst Du uns damit sagen? Er soll die Finger weg lassen, oder der TE brauch nur den richtigen Knopf drücken?

Das eine schließt das andere nicht aus. Mir wäre die Suche aber zu nervig und ob der TE den Knopf findet ist auch fraglich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, NurnichtSo schrieb:

Eigentlich sind die Prüden Frau doch eher die, die es dan wirklich Hard und mit viel Dirty Talk brauchen, vieleicht kann ja @Rudelfuchs was dazu beisteuern

@Rudelfuchs hast du mit solchen Damen Erfahrung gemacht????

 

PS: Ich Persönlich würde Sie nach meinen Regeln Ficken (so nach dem Prinzip du bist meine kleine Schlampe und du machst das so wie ich es gern haben möchte) und ihre garnicht zulassen und wenn es nicht Funktioniert, dann kann Sie gehen.

Pauschal würde ich sagen die hat eine an der Klatsche, würde da keine gefühle reinspielen lassen.

Durchaus. Als sie horny war, wollte sie, dass ich ihr fest auf den Arsch haue. Als sie dann richtig horny war, sagte sie "ja, benutz mich" und "meine Pussy ist so nass. Nur für dich" 😍 So gefällt es mir 😉 

bearbeitet von βeta-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, βeta-Peter schrieb:

und "meine Pussy ist so nass. Nur für dich" 😍

+

Am 19.2.2019 um 23:16 , βeta-Peter schrieb:

Allerdings durfte ich ihre Pussy nicht sehen. Sie zog sofort die Decke drüber und machte mir dann klar, dass sie total prüde sei

+

giphy.gif

 

 

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, traurig. Ich besorge mir mehr Alternativen und schau, was bei ihr noch geht. Ist sicherlich eine ganz gute Übung, solange ich nicht viel investiere.

bearbeitet von βeta-Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte nur, du sollst einfach rein stecken wo nass ist. Spielt doch keine Rolle wo, oder? 😂

bearbeitet von Metronom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.