37 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

Hallo zusammen,

wenn der Mann nie ein Kondom genutzt hat, sondern stattdessen zuvor auf aktuelle ärtzliche Gesundheitsnachweise seines Geschlechtspartners bestanden hatte, bevor der Geschlechtsakt vollzogen wird - wie kann er sich dann jemals an ein Kondom gewöhnen ohne das seine Erregung darunter leidet?
Ich meine, da brauch sich doch niemand was vormachen!
Einbußen hat man sowieso!
Will man Sicherheit, muss das Kondom dicker sein.
Bei zu dünnen Kondomen besteht die Gefahr das sie reißen.
Zieht man sich Kondome übern Finger und würde dran lutschen,
würde jeder schnell den Unterschied merken.

Fragt ihr, um Kondome zu vermeiden nach o.g. Gesundheitsnachweisen?

 

bearbeitet von Gast
Grammatik, Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ne, ich bin mittlerweile so abgeneigt von Kondomen, dass ich lieber auf Sex verzichte,
als mit Kondom Sex zu haben.
Wozu gibt es denn sonst Kondome mit verschiedenen Ausführungen in der Dicke?
Kann mir nicht vorstellen, dass es allein eine Marketingsache ist die die Illusion von Sicherheit vermitteln soll.
Ein richtig angelegtes Kondom muss demnach so perfekt sitzen, das selbst bei schnellerem rumgeballer
sich nichts verschiebt oder einknickt, als das daraus das Risiko für ein Riss deutlich erhöht ist.
Da spielt sicher auch die Feuchtigkeit der Frau eine Rolle, damit das Kondom nicht im Scheideneingang
kleben bleibt oder sich sonst wie abreibt, aber dafür gibts ja feuchtmittel.
Insgesamt find ichs psychologisch dennoch abturnend.
Das sollte man mal testen, am besten mit verschiedenen Kondomgrößen, und einem Masturbator.
Wenn ein dünnes Kondome übern Finger gerollt und gelutscht keinen erheblichen Lusteinbuss gibt,
und das Dinge perfekt angelegt mit viel Gleitmittel bei schneller Intensiver reinundraus abfolge nicht reißt, - perfekt.
Bin da aber nicht so optimitsch. Mal dann teste.
Ansonsten.. Ja besteht man halt auf aktuelle Test, wenn der Sex wirklich ohne Kondom gewollt ist.
Die meißten wollen dann Kondom, und es kommt dann nicht zum Sex. tja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier steht eigentlich alles drin: 

 

Ich hab persönlich extrem gute Erfahrung damit gemacht, die richtige Größe zu finden. In meinem Fall über mySize, aber es gibt auch noch andere. Klar ist's ohne schöner, aber aus allen Gründen, die der Fuchs genannt hat, geht's halt nicht ohne, bevor man nicht eine einzelne Frau sehr gut kennt.

Dickere Kondome gibt's übrigens nicht primär, um sicherer zu verhüten als mit den normalen. Sondern für Schnellspritzer, bei denen sonst nach 30 Sekunden Schlusss ist. Aber das scheint ja nicht Dein primäres Problem zu sein.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE, sei mir nicht böse, aber für mich liest sich das nach einer riesigen Ausrede...

Ich kenne zig Männer, die mit Kondom genauso hart und schnell ficken können wir ohne, ohne dass da was reißt oder sich verschiebt. Mit einigen hab ichs auch selbst so erlebt. Du lehnst Kondome dagegen ab aufgrund von Theorien, die du dir so zurecht gelegt hast. Kannst du schon machen, sticht aber halt nicht tausendfache Erfahrungswerte aus... 

Ansonsten steht über die Aussagekraft von Tests bei kurzen Bekanntschaften schon alles im Beitrag vom Fuchs. Und ich wünsch dir viel Spaß mit deinen potentiellen Kindern, wenn du eben an ne Frau kommst, die ihre Pille nicht ganz so zuverlässig nimmt oder ähnliches... 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, Unikum schrieb:

Einbußen hat man sowieso!
Will man Sicherheit, muss das Kondom dicker sein.
Bei zu dünnen Kondomen besteht die Gefahr das sie reißen.
Zieht man sich Kondome übern Finger und würde dran lutschen,
würde jeder schnell den Unterschied merken.
(...)
Da spielt sicher auch die Feuchtigkeit der Frau eine Rolle, damit das Kondom nicht im Scheideneingang
kleben bleibt oder sich sonst wie abreibt, aber dafür gibts ja feuchtmittel.

Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber deine Beschreibungen hören sich allesamt sehr theoretisch an. 
Ist dir denn schon mal ein Kondom gerissen und inwiefern macht es Sinn auf die Sicherheit eines Kondomes gänzlich zu verzichten und auf komplettes Risiko zu gehen indem man auf das Kondom gänzlich verzichtet, bloß weil die relativ geringe Wahrscheinlichkeit besteht es könne reißen?
Die Logik erschließt sich mir nicht ganz...

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten, Nahilaa schrieb:

Lieber TE, sei mir nicht böse, aber für mich liest sich das nach einer riesigen Ausrede...

Ich kenne zig Männer, die mit Kondom genauso hart und schnell ficken können wir ohne, ohne dass da was reißt oder sich verschiebt. Mit einigen hab ichs auch selbst so erlebt. Du lehnst Kondome dagegen ab aufgrund von Theorien, die du dir so zurecht gelegt hast. Kannst du schon machen, sticht aber halt nicht tausendfache Erfahrungswerte aus... 

Ansonsten steht über die Aussagekraft von Tests bei kurzen Bekanntschaften schon alles im Beitrag vom Fuchs. Und ich wünsch dir viel Spaß mit deinen potentiellen Kindern, wenn du eben an ne Frau kommst, die ihre Pille nicht ganz so zuverlässig nimmt oder ähnliches... 

Wie geschrieben, ich werde es demnächst mal testen, doch sollten sich für mich lustkillende Effekte oder ein Riss trotz richtiger Anwendung einstellen, verzichte ich lieber komplett auf Sex. Erfahrungen von anderen kenne ich nicht, mir kommts so vor, dass die meißten Männer mit Kondome kein Problem haben. Für mich ist das eine Sache der Logik und anscheinden sind selbst hier im Forum nicht alle einer Meinung "singemäß: ohne Kondom schöner, aber mit muss halt sein": auch Logisch: Da ist eine Schicht Kautschuk die ansonsten was eigentlich natürlich sein sollendes und sich auch so anfühlendes zumindest teilweise verhindert.  Dann sehe ich das so: Wir leben noch nicht in der Zeit in dem es die Medikamte, Mittel gibt, die Schwangerschaften und Geschlechtskrankheiten präventiv zuverlässig verhindern.
Und sich dann dauerhaft dran gewöhnen und das Ding vergessen obwohls schön ist, ist und bleibt dennoch ein Kompromiss,
aber wenn man sich den ONS nicht nehmen will, dann wohl okay.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 13 Minuten, capitalcat schrieb:

Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber deine Beschreibungen hören sich allesamt sehr theoretisch an. 
Ist dir denn schon mal ein Kondom gerissen und inwiefern macht es Sinn auf die Sicherheit eines Kondomes gänzlich zu verzichten und auf komplettes Risiko zu gehen indem man auf das Kondom gänzlich verzichtet, bloß weil die relativ geringe Wahrscheinlichkeit besteht es könne reißen?
Die Logik erschließt sich mir nicht ganz...

Mir selbst sind schon oft Kondome gerissen, obwohl die passend anlagen und Gleitmittel vorhanden war.
Irgendwann hab ichs dann sein gelassen, da ich ständig darauf achten musste, dass nichts reißt, was auch nicht das wahre ist.
Vllt. hatt ich doch noch was falsch gemacht.
Ich werde dieses mal so sorgfältig und nach Plan vorgehen wie möglich - mit irgendeiner offiziellen Anleitung, und wenns unangehm ist oder reißt,
wovon ich ausgehe ... muss ichs lassen. Aber vllt. hatte ich damals doch irgendwas übersehen.
Ansonsten: Bei aktuellem ärtzlich belegten Gesundheitscheck ist das Risiko auch nicht so weit höher.
Ne, sry, alleine der Gedanke daran an ein Kondom, da verzichte ich lieber auf den Sex, und das tue ich auch ganz erfolgreich.
Falls es mit dem Kondom klappt, und ich von absoluter Sicherheit ausgehen kann, dann könnte ich auch mal Sex mit Frauen haben die viele wechselnde Sexualpartner haben oder hatten.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ding ist halt: Jede Beziehung beginnt streng genommen mit einem ONS.

Will heißen, bevor du eine Frau nicht mindestens 3 Monate intensiv kennst, ist ein Test absolut nicht aussagekräftig - und 90% aller Frauen werden weg sein, wenn sie 3 Monate (oder länger) auf Sex verzichten müssen, nur weil du keinen Bock auf Kondome hast. 

Darüber hinaus verlangst du halt damit von jeder Frau in deinem Leben, dass sie ihren Körper massiv manipuliert und damit Risiken eingeht, nur weil du nicht bereit bist, minimale Abstriche bei deiner Lust zu machen. Die Nebenwirkungen von hormoneller Verhütung sind nämlich immens, und ziemlich alle Alternativen bedeuten, dass Frau einen Fremdkörper in ihrem Körper tragen muss, samt der damit verbundenen Risiken wie Einwachsen, OPs in der Folge usw... 

Ja, ich mag Kondome auch nicht gern, und schöner ist es ohne. Ich sorge auch von mir aus gern dafür, dass der Bereich Verhütung abgedeckt ist. Aber ein Mann, bei dem ich diese Einstellung raushören kann, wäre für mich von Anfang an komplett raus. Das ist ein Maß an Ignoranz und Egozentrismus, mit dem ich persönlich nicht könnte. 

bearbeitet von Nahilaa
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens doch: das Risiko mit "aktuellem Gesundheitscheck" IST deutlich höher. Der bildet zb bei HIV nämlich nur den Zustand von vor 3 Monaten ab. Ein einziges Mal Sex seitdem, kann schon die ganze Aussagekraft zerstören. 

Darüber hinaus wird auf viele Krankheiten dabei garnicht getestet (oder kann nicht getestet werden). Wusstest du zb, dass HPV nicht nur Genärmutterhalskrebs auslöst, sondern auch Krebs bei Männern verursachen kann? Darauf kann man nicht "einfach mal so testen" - aber Krebs ist schon fast ein Grund, sich zu schützen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Kondome fühlen sich fast genauso 'echt' an wie raw vagina. Den Lustverlust kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Ich finde es eh geil, wenn eine Frau sich meinen Schwanz gerne sehr intensiv anschaut und am besten noch kommentiert, dass es ihr gefällt, dass er in ihrer kleinen Hand immer praller wird. Sieht sie mir also dabei zu, wie ich ein Kondom anlege, turn mich dieser
 Aspekt also eher an. Klar, die Vorstellung die Frau ohne Barriere und direkr zu fühlen und in ihr zu kommen ist absolut geil und einfach unschlagbar. Das spielt sich aber eher im Kopf ab. Sex ist trotzdem geil. Und die gängingste Alternative (Pille) wäre keine Option für mich bzw ich würde nur für diese fuck and come in raw pussy - Fantasie nie vorschlagen, dass eine Frau mit Nuklearwaffen auf Spatzen schießt. Rate jeder Frau davon ab die Pille zu nehmen  cause it can mess up yur body. Und zu viele Schauergeschichten vom Dad (Gynäkologe) gehört.

Spirale vertrage  auch nicht alle Frauen. Bin beschnitten und fühlt sich auch mit Kondom quasi fast so wie ohne an. Da ist vielleicht 5 - max 10 % Unterschied. Schwer da ne genaue Zahl zu nennen. Und, ne, gute Kondome die passen rutschen nicht. Da kannst du dampfhämmer bis deine Muskeln kaputt sind und du ohnmächtig wirst.

Gute Kondome reißen sehr selten. Und noch seltener, wenn man darauf achtet, dass keine Schamhaare beim Vögeln ins Getriebe flutschen usw  etwas Risiko bleibt immer. Scheisse....selbst bei einem harmlose Spaziergang kannst du stolpern und dein Genick brechen.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

@Nahilaa
ja du liegst insgesamt richtig.
Das gesundheitliche Tests praktisch gar nicht absolut sicher sind für eine schnelle Nummer, wusste ich nicht.
Also sollte halt der Mann das kleinere Übel für das größere in Kauf nehmen,
das ja auch verständlich ist, eben wegen dem größeren Übel, das der Frau damit erspart bleibt. Finde ich gut und vernünftig. Aber wenn es doch nur Präventivmittel gegen Schwangerschaft und Geschlechtkrankheiten schon entwickelt genug, verfügbar und mit niedrigen Nebenwirkungen gäbe, wäre das sicher der einfachste und sicherste Einstieg für jeden Neuling ohne sich groß um die wichtigsten Themen rund um den GV Gedanken zu machen. Wird sicher eines Tages der Fall sein.
Und ja wie Übel Geschlechtskrankheiten sein können, ist einfach nur krass von der Natur aus so.
HPV hat auch ein höheres Ansteckungsrisko als HIV, und ein Kondom soll das Ansteckungrisiko auch nur zur Hälfe vermeiden, und weltweit erkranken 15% an einer solchen Ansteckung, neben den anderen (Hepatitis ect) so wie sich das alles auf Wikipedia ließt.

Bei HIV: Risiko pro 10.000 Kontakten mit infektiöser Quelle

Analverkehr, empfangender Partner 138 1,38 %
Vaginalverkehr, empfangender Partner 8 0,08 %
Analverkehr, einführender Partner 11 0,11 %
Vaginalverkehr, einführender Partner 4 0,04 %
Oralverkehr gering1  

https://de.wikipedia.org/wiki/HIV


 " Potenzielle Eintrittspforten sind frische, noch blutende Wunden und Schleimhäute (Bindehaut, Vaginal-[45] und Analschleimhaut) bzw. nicht ausreichend verhornte, leicht verletzliche Stellen der Außenhaut (Eichel, Innenseite der Penisvorhaut, Anus). Der häufigste Infektionsweg ist Anal- oder Vaginalverkehr ohne Verwendung von Kondomen "


Fazit: Kondom schützt nicht absolut sicher vor HPV, und vllt. sogar noch vor anderen Geschlechtskrankheiten.

So langsam werde ich immer mehr bestärkt kein Sex mehr mit einer Frau zu haben, ausser wie hier auch schon mehrfach gut angeraten, die ich wirklich kenne, also Gewissheit habe, statt ihr einfach nur zu vertrauen.

Aber im Leben.. tja - es lässt sich halt vllt noch? nicht alles absolut sicher kontrollien.
Ich denke aber die Technologie wird eines Tages die Lösung für all diese Problemen geben.

Fazit: Am sichersten ist es, gar keinen Sex zu haben, oder nur solchen, wo man absolute Gewissheit über die Zuverlässigkeit des Partners hat mit dem man Geschlechtvekehr betreiben will.

😄 oh man.

einfach krank und lustkiller.
aber das ist die realität.
so traurig wie es ist aber wahr.
nur blöd das mann auch noch mit so einem starken trieb zu kämpfen hat.
vllt werde ich mich darum eines tages auch sterilisieren lassen, falls dies
die sexualtriebe ausschaltet.

die welt ist mir eh noch nicht weit genug kinder in sie zu zeugen.
wäre eig auch nicht so gern hier reingezeugt worden.

sry aber ich denke die natur meints nicht gut mit dem menschen in der hinsicht,
oder meine sicht ist gerade beschränkt.

peaz

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Unikum schrieb:

@Nahilaa
ja du liegst insgesamt richtig.
Das gesundheitliche Tests praktisch gar nicht absolut sicher sind für eine schnelle Nummer, wusste ich nicht.
Also sollte halt der Mann das kleinere Übel für das größere in Kauf nehmen,
das ja auch verständlich ist, eben wegen dem größeren Übel, das der Frau damit erspart bleibt. Finde ich gut und vernünftig. Aber wenn es doch nur Präventivmittel gegen Schwangerschaft und Geschlechtkrankheiten schon entwickelt genug, verfügbar und mit niedrigen Nebenwirkungen gäbe, wäre das sicher der einfachste und sicherste Einstieg für jeden Neuling ohne sich groß um die wichtigsten Themen rund um den GV Gedanken zu machen. Wird sicher eines Tages der Fall sein.
Und ja wie Übel Geschlechtskrankheiten sein können, ist einfach nur krass von der Natur aus so.
HPV hat auch ein höheres Ansteckungsrisko als HIV, und ein Kondom soll das Ansteckungrisiko auch nur zur Hälfe vermeiden, und weltweit erkranken 15% an einer solchen Ansteckung, neben den anderen (Hepatitis ect) so wie sich das alles auf Wikipedia ließt.

Bei HIV: Risiko pro 10.000 Kontakten mit infektiöser Quelle

Analverkehr, empfangender Partner 138 1,38 %
Vaginalverkehr, empfangender Partner 8 0,08 %
Analverkehr, einführender Partner 11 0,11 %
Vaginalverkehr, einführender Partner 4 0,04 %
Oralverkehr gering1  

https://de.wikipedia.org/wiki/HIV


 " Potenzielle Eintrittspforten sind frische, noch blutende Wunden und Schleimhäute (Bindehaut, Vaginal-[45] und Analschleimhaut) bzw. nicht ausreichend verhornte, leicht verletzliche Stellen der Außenhaut (Eichel, Innenseite der Penisvorhaut, Anus). Der häufigste Infektionsweg ist Anal- oder Vaginalverkehr ohne Verwendung von Kondomen "


Fazit: Kondom schützt nicht absolut sicher vor HPV, und vllt. sogar noch vor anderen Geschlechtskrankheiten.

So langsam werde ich immer mehr bestärkt kein Sex mehr mit einer Frau zu haben, ausser wie hier auch schon mehrfach gut angeraten, die ich wirklich kenne, also Gewissheit habe, statt ihr einfach nur zu vertrauen.

Aber im Leben.. tja - es lässt sich halt vllt noch? nicht alles absolut sicher kontrollien.
Ich denke aber die Technologie wird eines Tages die Lösung für all diese Problemen geben.

Fazit: Am sichersten ist es, gar keinen Sex zu haben, oder nur solchen, wo man absolute Gewissheit über die Zuverlässigkeit des Partners hat mit dem man Geschlechtvekehr betreiben will.

😄 oh man.

einfach krank und lustkiller.
aber das ist die realität.
so traurig wie es ist aber wahr.
nur blöd das mann auch noch mit so einem starken trieb zu kämpfen hat.
vllt werde ich mich darum eines tages auch sterilisieren lassen, falls dies
die sexualtriebe ausschaltet.

die welt ist mir eh noch nicht weit genug kinder in sie zu zeugen.
wäre eig auch nicht so gern hier reingezeugt worden.

sry aber ich denke die natur meints nicht gut mit dem menschen in der hinsicht,
oder meine sicht ist gerade beschränkt.

peaz

Omg mein Jung.

Was sind das für fiese Gedanken in deinem Köpfchen.

Komm....trink ein kaltes frisch gezapftes germanisches Pils. Denk doch nich immer an Vaginalpilz und Todesseuchen.

Just imagine a very healthy juicy cunt thats so tight and wet that you wann smile all day long.

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ja statistisch wird auch nicht jeder sofort krank obwohl so viel GV praktiziert wird.
Irgendwie scheinen ja die Krankheiten nicht extremst verbreitet, z.B. in De.
Aber vllt. möglich sie eines Tages komplett einzudämmen.
Aber trotzdem! Man geht ein Risiko ein, trotz Kondom und Gesundheitscheck.

Die Welt ist doch z.B. noch nicht wirklich soweit, das jeder genug aufgeklärt und abgesichert seinen natürlichen sex. Bedürfnissbefriedigungen nachgehen kann.
So von der Natur zwar so eingerichtet aber gleichzeitig auch mit fiesen Konsequenzen belegt werden diese nicht vollständig ausgeschlossen / ausgemerzt.

Ich hab das mit der Planung von Kindern noch nicht fertig.
Hat ja auch ne große Verantwortung.
Ich denk hier ist noch Hoffnung 😄
Is aber offtopic.
Jung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Unikum - ich hab irgendwie den Eindruck das du hier im Thread nicht wirklich um Info fragst, sondern für irgendwas eine Art Bestätigung suchst? Kann natürlich sein das ich mich täusche... worum geht's dir wirklich?

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Son Thread mit ähnlichen Inhalt gabs doch vor kurzem  schon...

Riecht nach Doppelaccount.

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Güte, dann hab' halt keinen Sex mehr. Gewisses Risiko ist beim Leben eben dabei. Ständig reissende Gummis... Sry Blödsinn. Irgendwas machste falsch, oder falsche Größe, oder zuwenig Feuchtigkeit, ob natürlich oder künstlich. Oder hast Du Hornhaut, dass die Gummis aufgekratzt werden?

 

Willste keine Schwangerschaft riskieren und biste hart Zeugungsängstlich, denk halt über ne Vasektomie nach. Samen kannste ja Einfrieren lassen für nen späteren Kinderwunsch. Dass Kondome keinen hundertprozentigen Schutz bieten, ist richtig. Ohne Gummi Kriegste aber auch nicht mehr, sondern weniger Schutz. 

3 Optionen haste:

a) keinen Sex mehr haben

b) dir professionelle Hilfe suchen und mal abklären, ob hinter Deiner Angst irgendwas ernsteres steckt

c) ewig unglücklich und ängstlich sein.

 

Also: Deal with it. Und übrigens: Wenn dir nach promiskuitiver Lebensweise zumute ist, ist's hart ungünstig, ohne Latex rumzupimpern. Also, nicht nur wegen deiner Gesundheit. Du könntest andere anstecken. Von Dingen wir HPV Kriegste als Mann oft nicht viel mit. Aber kann halt krebs bei den Damen auslösen.

 

 

Zu der Nummer, dass die Erektion mit Gummi leidet: Ist ne Ausrede. Ist nämlich n Kopf-Problem. Aber wäre ja Arbeit, sich darum zu kümmern, oder?

 

Edit: Im Forum haben wir ja auch so n Kandidaten, der lieber ungeschützt Sex hat, weil Kondome ja so doof sind. Selbes Problem - er weigert sich, an sich zu arbeiten. Mir tun da halt seine Damen leid.

bearbeitet von Dustwalker
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten, Helmut schrieb:

@Unikum - ich hab irgendwie den Eindruck das du hier im Thread nicht wirklich um Info fragst, sondern für irgendwas eine Art Bestätigung suchst? Kann natürlich sein das ich mich täusche... worum geht's dir wirklich?

Wissenaneignung und Ausstausch.
Sind aber insgesamt sehr sehr viele Infos zu einlesen, auswendiglernen, und überlegen Sie mit dem Risiko anzunehmen.
Bestätigung brauche ich keine im Sinne das ich es Notwendig hätte.
Nein, ich habe keine Bestätigung nötig, und bin auch sehr gerne mit mir allein.
Ggeliebt zu werden ist für mich nur ein glücklicher Genuß.
Hier gings mir nur um eure Meinungen und Handhabe mit allem.
Aber ich sehe schon das Thema wird vllt. zu ernst und zu umfangreich.




 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 22 Minuten, Dustwalker schrieb:

Meine Güte, dann hab' halt keinen Sex mehr. Gewisses Risiko ist beim Leben eben dabei. Ständig reissende Gummis... Sry Blödsinn. Irgendwas machste falsch, oder falsche Größe, oder zuwenig Feuchtigkeit, ob natürlich oder künstlich. Oder hast Du Hornhaut, dass die Gummis aufgekratzt werden?

 

Willste keine Schwangerschaft riskieren und biste hart Zeugungsängstlich, denk halt über ne Vasektomie nach. Samen kannste ja Einfrieren lassen für nen späteren Kinderwunsch. Dass Kondome keinen hundertprozentigen Schutz bieten, ist richtig. Ohne Gummi Kriegste aber auch nicht mehr, sondern weniger Schutz. 

3 Optionen haste:

a) keinen Sex mehr haben

b) dir professionelle Hilfe suchen und mal abklären, ob hinter Deiner Angst irgendwas ernsteres steckt

c) ewig unglücklich und ängstlich sein.

 

Also: Deal with it. Und übrigens: Wenn dir nach promiskuitiver Lebensweise zumute ist, ist's hart ungünstig, ohne Latex rumzupimpern. Also, nicht nur wegen deiner Gesundheit. Du könntest andere anstecken. Von Dingen wir HPV Kriegste als Mann oft nicht viel mit. Aber kann halt krebs bei den Damen auslösen.

 

 

Zu der Nummer, dass die Erektion mit Gummi leidet: Ist ne Ausrede. Ist nämlich n Kopf-Problem. Aber wäre ja Arbeit, sich darum zu kümmern, oder?

Finde gut das du das ganze nochmal so zusammengefasst hast.

Ich nehme A und es ist mein Problem 🙂

Ich denke ich verfolge den Weg auf Sex ganz verzichten zu können.
Das ist einfach ein extrem lästiges Bedürfnis, das ständig befriedigt werden muss.
Abschalten lässt es sich auch nicht, weder durch Vasoresektion , noch durch andauernde Enthaltsamkeit;
aber beim letzteren vllt. irgendwann.
Ich kann auch nicht nachvollziehen warum und in wie fern das für die psychische Gesundheit zum Nachteil wäre.
Ich weiß nicht, ich bin nicht dumm oder so, kann eig. sogar ganz gut viele Varbiablen im Kopf durchdenken,
analysieren, aber beim Thema Sex und Frauen klar machen stoße ich an meine Grenzen.
Es ist einfach auch extrem demotivierend, und ich genieße irgendwie auch das Gefühl,
während der Demotivation von Demotivation - einfach nichts zu tun.
Und noch so einige andere Probleme. wie ihr sie wohl aufasst.
Es befasst mich aber gearde jetzt . Die meißte Zeit am Tag denke ich zum Glück nicht darüber nach 🙂

Sry, das ist alles nicht eure Lebenseinstellung.
Bin da ein Sonderfall.

Mal sehen nach wie vielen Therapeuten ich diesmal auch damit aufgebe.
Der beste in Deutschland; Dr. Depner aus Wuppertal wollte mich zuerst nicht behandeln.
Er sagte ich wäre zu komplex und meine Bereitschaft sogar dafür umzuziehen hatte ihn gestört.
Naja 🙂  am Ende wurde es dann nichts.

Egal.

Macht euch keine Sorgen.
Ich werde damit schon irgendwie händeln.


Ne Leute, das fühl sich für mich an, als würde ich mich für mein Trieb an eine Frau verkaufen.
Einfach nur lächerlich für mich.
Ich steh zu meiner Sexualität ja, aber nicht dazu, größere Hürden und Pläne und sonstiges an Energie zu investieren,
nur um Sex zu haben, oder mit einer Frau zusammen sein.

Die nächste harte Wahrheit und philosophische Gewissheit ist nun mal,
das der Mensch im Wesen Unfrei ist.

Egal.

Ich wollte das eig nicht so ausführen.
Einfach nur mal wieder sehen, dass es auch Leute gibt die damit klar kommen.
Ich will und ich werde wohl nicht zu euch gehören, weil auch wollen.
So ist das halt.
 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass du dir manche Infos aneignest (wie die Unsicherheit von Tests bei kurzen Bekanntschaften). Aber welche Schlüsse du draus ziehst, ist etwas fragwürdig. 

Ich hab bei HPV mal gelesen, dass Kondome immerhin zu 70% schützen. Klar bleiben da 30% übrig, aber 30 sind deutlich weniger als 100... Und für alle anderen Krankheiten gilt halt: Es GIBT das präventive Mittel. Günstig, ohne Nebenwirkungen, sehr sicher und von jedem anwendbar. Das ist halt nunmal das Kondom. 

Und natürlich, absolute Sicherheit bietet letztlich nur das Kloster. Aber die Entscheidung bleibt ja jedem selbst überlassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 16 Minuten, Nahilaa schrieb:

Schön, dass du dir manche Infos aneignest (wie die Unsicherheit von Tests bei kurzen Bekanntschaften). Aber welche Schlüsse du draus ziehst, ist etwas fragwürdig. 

Ich hab bei HPV mal gelesen, dass Kondome immerhin zu 70% schützen. Klar bleiben da 30% übrig, aber 30 sind deutlich weniger als 100... Und für alle anderen Krankheiten gilt halt: Es GIBT das präventive Mittel. Günstig, ohne Nebenwirkungen, sehr sicher und von jedem anwendbar. Das ist halt nunmal das Kondom. 

Und natürlich, absolute Sicherheit bietet letztlich nur das Kloster. Aber die Entscheidung bleibt ja jedem selbst überlassen. 

Der Schluss ist doch ganz eindeutig: Entweder man verzichtet komplett drauf und lebt in dieser Hinsicht sicherer,
oder beide gehen den Kompromiss ein; halt das Riskio dennoch an z.B. HPV trotz Kondom im Spiel zu erkranken,
+ die gennante Prozentzahl an Wahrscheinlichkeit an Krebs ect. zu erkranken + noch viele andere Faktoren.
Am besten geht das wohl , in dem man dann darüber nicht nachdenkt, oder hofft / davon ausgeht das die Wahrscheinlichkeit zu Gunsten für einen/beiden, die meißte Zeit bei einem/beiden ist.
So kann mans ja auch relativieren / vergessen.
Beide lassen sich dann einfach drauf ein.
Macht jeder für sich dann.
Oder halt dann beide zsm.

Aber ganz klar: Und da sind wir uns einig. Kondom ist das sicherste Verhütungmittel, und sollte darum am besten immer verwendet werden,
was ja auch klar ist, da das Risiko erheblich geschwächt wird. 70 % hört sich besser an als die 50 % die ich gelesen hatte.

Für mich gilt, Sicherheit und Unabhängigkeit geht vor.
Schade, dass sie nicht bedinunglos möglich für den Menschen ist.
 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, Unikum schrieb:


Für mich gilt, Sicherheit und Unabhängigkeit geht vor.
Schade, dass sie nicht bedinunglos möglich für den Menschen ist.
 

Meine Güte, was für ne Einstellung. Die Welt ist doof, mimimi, also nehm ich's hin und geb auf. Nebenbei biste ja n ganz harter Fall an dem sich eh die Therapeuten die Zähne ausbeissen.

 

Klingt mir halt echt so, als machst es dir einfach in deiner Ecke gemütlich und willst auch gar nicht dich weiterentwickeln. Weil du ja viel zu komplex bist.

 

Sind halt alles excuses die du da schreibst. Was willste überhaupt hier? Was bringt Dir der Austausch, wenn Du offenbar ohnehin keine Veränderung willst?

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schlüsse, die du ziehst ergeben genau so viel Sinn, wie die Existenz der Coins in diesem Forum.

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 39 Minuten, Dustwalker schrieb:

Meine Güte, was für ne Einstellung. Die Welt ist doof, mimimi, also nehm ich's hin und geb auf. Nebenbei biste ja n ganz harter Fall an dem sich eh die Therapeuten die Zähne ausbeissen.

 

Klingt mir halt echt so, als machst es dir einfach in deiner Ecke gemütlich und willst auch gar nicht dich weiterentwickeln. Weil du ja viel zu komplex bist.

 

Sind halt alles excuses die du da schreibst. Was willste überhaupt hier? Was bringt Dir der Austausch, wenn Du offenbar ohnehin keine Veränderung willst?

Haha.
Naja, Ausreden, hat sich halt ausgeredet, gibt keine Hoffnung mehr für mich, wozu auch immer 😄
Irgendwann muss auch mal geklärt sein.

UND JA per FAKTUM ich will und ich werde und ich bleibe allein, liebe mich selbst, gebe mir selbst meine Wertschätzung,
und wenns sein muss die Triebbefriedigung.
So lebe ich zumindest freier und unabhängiger.
Muss nur noch die Sehnsüchte wegbekommen,
aber sie kommen und gehen, sind nur Gefühle.
Nein beim besten willen, ich tu mir nicht 1% Stress mit einem Partner an.
Ich will einfach nur meine Ruhe und mein Frieden aber lebendig,
keine Egospielchen, Eifersüchteleien, Untreue, Schwangerschaft, Krankheiten.

Ja ich würd mir ja auch so gern eine bessere Welt wünschen.
Früher dachte ich das wird mal was mit Religion und Jesus
heute glaube ich an die Technik.

Ich hab schon genug durch im Leben.
und das ist mein Entschluss.
Ich muss es mir jetzt beweisen das es klappt.

Aber mal sehen was die Therapeutin morgen sagt.

Die sind einfach auch nur überfordert.... hm

Wollte hier nur ab und an mal hören was so bei den anderen geht.
Frauen sind für mich so nur gucken aber nicht anfassen,
und am besten nur dann gucken wenn sie nicht gucken,
damit sich nicht noch etwa eine durch mein gucken belästigt fühlt.
Streng genommen ist doch schon das Ansehen eines Menschen eine Entrechtung,
da es seine Aufmerksamkeit abverlangen könnte, und somit nehme ich ihm ein Stück Freiheit in dem Moment.
Vllt könnte man sogar so weit gehen und sagen das jemand ansehen ohne seine Kenntnis davon sowas wie
hintergehen ist.

Naja alles extrem übertrieben und völlig unpassend hier im forum.
aber da bin ich wenigstens mal ehrlich weil auch anonym.
besser so.

und ich hab schlechtes gewissen, weil ich nicht will,
dass jmd mitleid hat und sich sorgt und ich ihm vllt
in seiner welt zum erschüttern oder sonst was bring
aber wahrscheinlich auch nur ein komplex

Sry, aber für mich ist diese ganze scheiße mit einfach nur krank
war sie schon immer und wird sie bleiben.

das ganze leben nur scheiße erlebt 😄
keine kann helfen, also wird man extrem.
Ich bin sicher, ich entwickel mich richtig,
muss nur hier und da die ein oder andere neurose losbekommen,
und ein ptbs kindheitstrauma.

Wird schon.

Diese ganzen ambivalenten Gefühle werde ich noch in Griff bekommen,
IRGENDWIE! das werd ich auch noch schaffen.

Selbst ist der Mensch 🙂
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.