6.217 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 18 Minuten, Kaiserludi schrieb:

Ehrlicherweise kann ich das den Leuten auch nicht verübeln. Guck dir doch die Hummeln mal an: Bei dem Übergewicht, welches Hummeln im Vergleich zu den den Dauerstechern Wespen haben, ist es schwer vorstellbar, dass sie sonderlich oft zum Stich kommen.

Ist ´ne Frage der Erziehung bzw. Sozialisation: Wenn du so aufgewachsen bist von wegen Hummeln sind keine Gefahr, dann strahlst du das aus und dann ist das so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten, Kaiserludi schrieb:

Ehrlicherweise kann ich das den Leuten auch nicht verübeln. Guck dir doch die Hummeln mal an: Bei dem Übergewicht, welches Hummeln im Vergleich zu den den Dauerstechern Wespen haben, ist es schwer vorstellbar, dass sie sonderlich oft zum Stich kommen.

und dann schau Dir erst die Hornissen an. Sozusagen die Chads unter den Gestreiften. Hummeln sind eher deren Buddhisten, können aber gut Stechen wenn man es wirklich drauf anlegt. 

 

@HerrRossi mich erinnert dieser Faden eher an die Diskussionen um die Internet-Überwachung. Da haben mir auch ewig die Leute erklärt, dass das ne VT sei. Bis dann Snowden kam. Da gab es ein kurzes "Huch" und seitdem hat plötzlich niemand mehr was zu verbergen ... da kannste nicht gewinnen!

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 4.6.2020 um 19:18 , Lazy Larry schrieb:

Wenn Ich jetzt sage, dass mein ansicht nach das Virus wahrscheinlcih einfach verschwindet muss Ich  mir wieder seitenlange posts mit Studien durchlesen, die im nächsten Monat als überholt gelten aber jetzt gerade das wort gottes sind. Ich mein hier wurde vor nem Monat noch hochleilig Wissenschaftlich breitgetreten dass das Virus im Sommer erst so richtig loslegt unabhängig von Massnahmen, und nun heisst es ganz verzagt, die vermutungen waren wohl falsch. Genause wie der quatsch, es gäbe auch mit massnahmen noch millionen von toten.

Tuts. Aber amüsanterweise nicht in Deutschland. 

 

vor 8 Stunden, TimComeOn schrieb:

Ja, wenn man die ganzen "wissenschaftlichen Posts" von letzten Monaten so anschaut, müsste in USA heute 100Mio. Corona-Tote geben und die ganze USA bereits verseucht werden. Wissenschaft ist so vielseitig, daaaam sie so auslegen kann wie man will. Und es wird immer glaubhaft klingen. Ein Otto-Normalo bzw. Hobby-Wissenschaftler ist der "Wissenschaft" ausgeliefert.

Also, die USA legen doch gut vor? Da war so viel völlig vermeidbar, aber stattdessen haben die USA einfach 110.000 Tote. Das ist und bleibt ne starke Nummer. Ich hatte etwas höher gesetzt, vermute aber, mit den Unruhen, dem Verhalten der Bürger, kommen wir noch auf meinen Schätzwert. Wo ich völlig raus bin, ist die Schätzung für Deutschland. Die ist insofern seltsam, als wir tatsächlich dickes Glück haben, dass wir uns anscheinend exakt richtig verhalten. 

 

vor 4 Stunden, HeiligeGeist schrieb:

Gute Frage. Vor allem weil vorher noch gesagt wurde es bringt nichts, das ausgeatmete sei schädlich und es ist sehr dienlich als Keimschleuder. Und dann kam doch die Maskenballpflicht.

 

Ich kann dich insofern beruhigen, dass dir die Maske nichts tun wird. Was du bereits in dir hast, hast du bereits in dir. Es wird sich auch nicht zur Schleuder entwickeln. Ich würde je nach Sonneneinstrahlung das Teil vielleicht mal alle paar Tage waschen oder Neue anziehen. 

 

vor 2 Stunden, TimComeOn schrieb:

die schlimmste Vermutung laut einigen Threads waren 150 Mio. 

Weltweit. Da werden wir wohl nicht mehr hinkommen, aber niemand weiss, was im Herbst passiert. Mutationen können immer noch auftreten. Ich würde nicht drauf wetten, aber möglich ist noch vieles. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 38 Minuten, HerrRossi schrieb:

So, nach einigen Seiten dieses Threads können sich vielleicht ein paar Leute mehr vorstellen, wie es mir seit 40 Jahren geht, wenn ich Leute davon zu überzeugen versuche, daß Hummeln stechen. :-D

 

Die sind einfach nur so lieb, dass es selten passiert. Hab mal meinen Arm auf ne Bummsel aus Versehen gelegt, fand sie doof. Kann bestätigen: Sticht, tut weh. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 45 Minuten, tonystark schrieb:

Die Frage hat genauso viel oder wenig Berechtigung wie die Frage, ob Menschen mit oder an Corona sterben:

Unterernährte Menschen sterben oft an bakteriellen oder viralen Infektionen, für die sie die Unterernährung anfälliger macht. Also noch mal die Frage: Sterben die wirklich an oder mit Hunger? Wenn du diese Frage pietätlos findest, müsstest du mir bitte auch erklären, warum die gleiche Frage für Corona-Tote legitim sein soll?

Kann man an Unterernährung echt sterben?? An Hunger ja. Aber an Unterernährung?? Der Vorredner sprach auch logischerweise von Hungertoten und nicht von Unterernährungs-Toten??🙈 Somit hat sich deine Frage gleich erübrigt.

 

vor 28 Minuten, tonystark schrieb:

Dann erklär mir doch bitte, was Tschechiens Grenzöffnungen mit der Frage zu tun haben, ob die offiziellen Corona-Todeszahlen in Ländern wie Spanien oder Italien eine Lücke gegenüber der Überschussmortalität aufweisen bzw. aufwiesen (m. W. wurden die Zahlen teilweise schon nach oben korrigiert) oder nicht?

https://ourworldindata.org/excess-mortality-covid

Ich warte auch immer noch auf den Beleg dafür, dass hier irgendwer behauptet hätte, in den USA müsste es heute 100 Mio Corona-Tote geben.

Und auf den Beleg dafür, dass in den USA jährlich 100.000 Menschen durch Schusswaffen sterben.

Und auf die Erklärung, wieso die Statistik der Grippetoten legitim sein soll (sie wird ALLEIN durch Überschuss-Mortalität bestimmt), du aber bei Corona-Toten auf einer Differenzierung zwischen "gestorben mit" und "gestorben an" beharrst.

Und auf die Erklärung, warum Püschel, der in Hamburg die Obduktionen durchgeführt hat, bei ca. 90% der "mit Corona verstorbenen" SARS-CoV-2 als Todesursache ausgegeben hat, wenn hier doch so eine riesige Differenz bestehen soll.

Ich glaub, damit hast du erst mal zu tun.

 

Edit: Stolze 15 von 23 Beiträgen auf dieser Thread-Seite tragen bereits Fazialpalmierung! Um es mit Trumps Worten zu sagen:

110% approval rate from all discussants! A NEW RECORD! #MAGA

1)Gegenfrage: Warum macht Tschechien Grenzen auf? Etwa damit sich die Tschechier durch Deutsche und Polen infizieren? Wäre sonst ziemlich dämmlich? Jon29, der deiner Argumentation folgt, hat es eingesehen.

2) Das sind 250 Seiten. Ich glaub der Beitrag war von Kaiserludi

3)Ok, in USA sterben 40.000 Menschen an Schußwaffen jedes Jahr. Ob 100.000 oder 40.000 ist hier irrelevant. Ich kann noch was hinzufügen. In USA sterben jedes Jahr 40.000 Menschen bei Autounfällen. Also kein Krieg, oder tödliche Viren. Sondern simples Unglück. Man muss die Todeszahlen relativieren. Es ist unlogisch sich wegen 5 Tote durch Gewalt zu beschweren, während 10 Menschen an Hunger sterben (Hunger, Nicht Unterernährung)

4)?

5) Also wenn in der Autopsie die Todesursache "mit Corona verstorben" steht, dann bedeutet es, dass die Person MIT Corona verstorben. Sonst müsse es "AN" heißen. Eigentlich selbsterklärend.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, TimComeOn schrieb:

Kann man an Unterernährung echt sterben?? An Hunger ja. Aber an Unterernährung?? Der Vorredner sprach auch logischerweise von Hungertoten und nicht von Unterernährungs-Toten??🙈 Somit hat sich deine Frage gleich erübrigt. 

 

1)Gegenfrage: Warum macht Tschechien Grenzen auf? Etwa damit sich die Tschechier durch Deutsche und Polen infizieren? Wäre sonst ziemlich dämmlich? Jon29, der deiner Argumentation folgt, hat es eingesehen.

2) Das sind 250 Seiten. Ich glaub der Beitrag war von Kaiserludi 

3)Ok, in USA sterben 40.000 Menschen an Schußwaffen jedes Jahr. Ob 100.000 oder 40.000 ist hier irrelevant. Ich kann noch was hinzufügen. In USA sterben jedes Jahr 40.000 Menschen bei Autounfällen. Also kein Krieg, oder tödliche Viren. Sondern simples Unglück. Man muss die Todeszahlen relativieren. Es ist unlogisch sich wegen 5 Tote durch Gewalt zu beschweren, während 10 Menschen an Hunger sterben (Hunger, Nicht Unterernährung) 

4)?

5) Also wenn in der Autopsie die Todesursache "mit Corona verstorben" steht, dann bedeutet es, dass die Person MIT Corona verstorben. Sonst müsse es "AN" heißen. Eigentlich selbsterklärend.

Ich könnt mir die Mühe machen, darauf zu antworten. Aber erstens müsst ich dazu Worte finden, die du verstehst. Und zweitens... Naja. Man soll nicht nachtreten, das ist schon so peinlich genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, tonystark schrieb:

Ich könnt mir die Mühe machen, darauf zu antworten. Aber erstens müsst ich dazu Worte finden, die du verstehst. Und zweitens... Naja. Man soll nicht nachtreten, das ist schon so peinlich genug.

Ja ich weiß. Du bist besonders klug und intelligent. Mit dir kann keiner intellektuell mithalten. So wie bei Jon29. Ist ein altes Lied.

bearbeitet von TimComeOn
  • OH NEIN 1
  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, TimComeOn schrieb:

3)Ok, in USA sterben 40.000 Menschen an Schußwaffen jedes Jahr. Ob 100.000 oder 40.000 ist hier irrelevant. Ich kann noch was hinzufügen. In USA sterben jedes Jahr 40.000 Menschen bei Autounfällen. Also kein Krieg, oder tödliche Viren. Sondern simples Unglück. Man muss die Todeszahlen relativieren. Es ist unlogisch sich wegen 5 Tote durch Gewalt zu beschweren, während 10 Menschen an Hunger sterben (Hunger, Nicht Unterernährung)

Philosophisch betrachtet hast du Recht von wegen man kann alles mögliche mit allem möglichen vergleichen. Politisch bist du im Abseits, weil die allermeisten Menschen das Virus nicht haben möchten. Wie auch die allermeisten Menschen Schießereien und Autounfälle verabscheuen. Deine Linie ist die von Boris Palmer von wegen wir müssen eh alle sterben, die einen früher, die anderen später. Die große Mehrheit sieht das anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, wenn du insistierst...

https://de.wikipedia.org/wiki/Hungertod

https://www.duden.de/rechtschreibung/daemlich

https://www.duden.de/suchen/dudenonline/tscheche

In einer Autopsie steht nix, höchstens im Bericht.

"mit Corona verstorben" --> gestorben mit nachgewiesener Corona-Infektion VOR der abschließenden Bewertung durch den Autopsiebericht, d. h. mindestens "mit". Erschließt sich aus dem Zusammenhang. NACH der Obduktion stand bei 90% davon fest, dass SARS-CoV-2 die primäre Todesursache war, d. h. dass diese AN Corona verstorben sind. Nur 10% sind ausschließlich "mit" verstorben. Checkste?

Auf Tschechien geh ich nicht ein, weil: zu "dämmlich"

Zu 4) Informier dich doch mal, wie die Zahl der Influenza-Toten zustande kommt, respektive wie sie ermittelt wird.

Zu den 100 Millionen Toten in den USA: Wenn du sowas absurdes behauptest, solltest du es auch nachweisen können. Nutz halt die Suchfunktion.

PS: Ich habe oben keine Aussage über MICH getroffen.

Und nun lass gut sein, Kleiner.

 

bearbeitet von tonystark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, tonystark schrieb:

Hm, aber sagte nicht Shakespeare: " Stets war's ein Merkmal der Vortrefflichkeit, durch Larve die Vollendung zu entstellen." ?

Wenn du keine Maske trägst, weint Shakespeare ob deiner Mittelmäßigkeit 😞

Tony was genau verstehst du denn nicht an "Vorher wurde gesagt so eine Maske bring nichts und das ausgeatmete ist ungesund einzuatmen und kann sogar als Keimschleuder dienen. Und dann kam dennoch die Pflicht"? 

Shao danke ich weiß mir tut das Ding nichts. Wollte nur auf die Widersprüchlichkeit hinweisen. Das ist zumindest eind Grund warum ich es vermeide dieses nutzlose Ding zu tragen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

Tony was genau verstehst du denn nicht an "Vorher wurde gesagt so eine Maske bring nichts und das ausgeatmete ist ungesund einzuatmen und kann sogar als Keimschleuder dienen. Und dann kam dennoch die Pflicht"? 

Was genau verstehst du nicht an "the absence of evidence is NOT the evidence of absence"? Es wurde vorher NICHT von seriöser Seite gesagt, dass die Maske nichts bringt, sondern dass es keine ausreichende Evidenz dafür gibt, dass sie etwas bringen. Dann fand eine Neubewertung aufgrund neuer Studienlage zum Ausbreitungsweg des Virus und zur Effektivität der MNB seitens des RKI statt.

Lies dich ein:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/19_20.pdf?__blob=publicationFile

https://www.preprints.org/manuscript/202004.0203/v1

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112011/Robert-Koch-Institut-empfiehlt-Mund-Nasen-Bedeckung-im-oeffentlichen-Raum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 59 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

Tony was genau verstehst du denn nicht an "Vorher wurde gesagt so eine Maske bring nichts und das ausgeatmete ist ungesund einzuatmen und kann sogar als Keimschleuder dienen. Und dann kam dennoch die Pflicht"? 

Hat der Streeck vor ein paar Wochen bei Markus Lanz ganz klar gesagt: Er vertritt die Linie, dass Masken nichts bringen, weil es nicht genug Masken gibt. Demnach wäre es falsch, Masken zu empfehlen, da Masken Mangelware sind. Auf Nachfrage, wie er das sähe, wenn es genug Masken gäbe: ja, klar, Masken sind gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Shao schrieb:

Ich kann dich insofern beruhigen, dass dir die Maske nichts tun wird. Was du bereits in dir hast, hast du bereits in dir. Es wird sich auch nicht zur Schleuder entwickeln. Ich würde je nach Sonneneinstrahlung das Teil vielleicht mal alle paar Tage waschen oder Neue anziehen.

Und wer Unterhosen als Masken nutzt, sollte sie nach dem Waschen zuerst als Maske verwenden und dann als Unterhose, keinesfalls andersherum.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten, tomatosoup schrieb:

Hat der Streeck vor ein paar Wochen bei Markus Lanz ganz klar gesagt: Er vertritt die Linie, dass Masken nichts bringen, weil es nicht genug Masken gibt. Demnach wäre es falsch, Masken zu empfehlen, da Masken Mangelware sind. Auf Nachfrage, wie er das sähe, wenn es genug Masken gäbe: ja, klar, Masken sind gut.

Drosten hat ebenfalls bereits vor Monaten in seinem Podcast gesagt, dass er selbst einen selbstgemachte Maske trägt um andere zu schützen. Da wurde man noch mit Maske komisch angesehen.

hat auch nochmal betont, um andere zu schützen, nicht sich selbst. Aber zu diesem Zweck sei eine Maske gut. 

lustigerweise erzählte er auch, dass er über sich selbst lachen musste, als er im vollen Supermarkt kurz dachte „Gottseidank habe ich meine Maske auf“.... obwohl er es ja wirklich besser wissen müsste

 

am 23.3. hab’s sogar einen Podcast mit Schwerpunkt Maske - und eindeutiger Empfehlung für das was wir heute „Community Masken“ nennen 

https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript138.pdf

Aber halt zu diesem Zeitpunkt auch mit der eindeutigen Empfehlung, dass die Masken vor allem in die Krankenhäuser gehören - weil es zu wenige gibt.

 

bearbeitet von Calara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War heute wieder mit Kumpels was trinken. Wie macht ihr es während Corona? Totale Selbstisolation oder geht ihr wieder unten Menschen. Ich glaube den Weg der Selbstisolation geht doch fast keiner mehr, oder? Wie handhabt ihr es?

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, tonystark schrieb:

Nun, wenn du insistierst...

https://de.wikipedia.org/wiki/Hungertod

https://www.duden.de/rechtschreibung/daemlich

https://www.duden.de/suchen/dudenonline/tscheche

In einer Autopsie steht nix, höchstens im Bericht.

"mit Corona verstorben" --> gestorben mit nachgewiesener Corona-Infektion VOR der abschließenden Bewertung durch den Autopsiebericht, d. h. mindestens "mit". Erschließt sich aus dem Zusammenhang. NACH der Obduktion stand bei 90% davon fest, dass SARS-CoV-2 die primäre Todesursache war, d. h. dass diese AN Corona verstorben sind. Nur 10% sind ausschließlich "mit" verstorben. Checkste?

Auf Tschechien geh ich nicht ein, weil: zu "dämmlich"

Zu 4) Informier dich doch mal, wie die Zahl der Influenza-Toten zustande kommt, respektive wie sie ermittelt wird.

Zu den 150 Millionen Toten in den USA: Wenn du sowas absurdes behauptest, solltest du es auch nachweisen können. Nutz halt die Suchfunktion.

PS: Ich habe oben keine Aussage über MICH getroffen.

Und nun lass gut sein, Kleiner.

 

1) keine Ahnung was du mit dem Link zu Wiki bezüglich Hungerstod sagen willst. Zumindest, dass du der selben Meinung bist, dass man an Hungertot sterben kann, aber nicht an Hungernot? Steht auch in deinem Link,.dass Hungertod Folge von Hungernot ist. Du wirfst  mit Links um dich rum ohne Sinn. Die teilweise deine Aussagen sogar widersprechen. Aber warte.....vielleicht ist es so ein besonders intellektueller Move von dir, die nur 0,1% der Bevölkerung verstehen würde?

2) Was Rechtschreibfehler angeht: Sie sind für so einen intellektuellen Genie wie dich, eine Folter? So das du unbedingt darauf hinweisen musst?

3) "Checkst?" sollte man erst dann verwenden, wenn man sein Argument davor vollständig gebracht hat, sonst macht es kein Sinn. Ich will jetzt nicht reserchieren ob dein Argument auch wahr ist. Wahrscheinlich wieder so "handfest" wie dein vorheriger Link. Na gut, nehmen wir an. 90% sind AN Corona verstorben. Wie viele sind geheilt? Wie viele haben symptomfrei überstanden? Relativbetracht sind diese 90% Verstorbene eine hohe Zahl? Durchschnittsalter der Verstorbenen? 

4) auf Tschechien willst du nicht eingehen weil es dich intellektuell unterfordert. Ok.

Vor PC sitzen und alles ergoogeln, um live, bei einer Diskussion mitzureden, ist kein Anzeichen von hohem Intellekt. Der Grund weshalb die andren es nicht machen ist, sie haben Leben außerhalb des Forums und leben nicht von virtueller Bewunderung in Form von Likes. Checkste?

 

 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, TimComeOn schrieb:

1) keine Ahnung was du mit dem Link zu Wiki bezüglich Hungerstod sagen willst. Zumindest, dass du der selben Meinung bist, dass man an Hungertot sterben kann, aber nicht an Hungernot? Steht auch in deinem Link,.dass Hungertod Folge von Hungernot ist. Du wirfst  mit Links um dich rum ohne Sinn. Die teilweise deine Aussagen sogar widersprechen. Aber warte.....vielleicht ist es so ein besonders intellektueller Move von dir, die nur 0,1% der Bevölkerung verstehen würde? 

 

Zitat

Kann man an Unterernährung echt sterben?? An Hunger ja. Aber an Unterernährung?? Der Vorredner sprach auch logischerweise von Hungertoten und nicht von Unterernährungs-Toten??🙈 Somit hat sich deine Frage gleich erübrigt. 

Zitat

Hungertod steht in unterschiedlichen Zusammenhängen für:

Unterernährung, auch quantitative Mangelernährung genannt, ist jene Form der Fehlernährung, die zu einer negativen Energiebilanz und zu einem geringeren Körpergewicht führt. [...]

Unterernährung kann, besonders im Kindesalter, zum Zurückbleiben in der körperlichen und geistigen Entwicklung (Untergewicht, Kleinwuchs, kognitive Retardierung), zu schweren Krankheiten und im Extremfall zum Tod führen.

Zitat

Aber warte.....vielleicht ist es so ein besonders intellektueller Move von dir, die nur 0,1% der Bevölkerung verstehen würde? 

Nein, eigentlich nicht.

image.png.3fc2af9d5284b8600305620822e394e9.png

bearbeitet von tonystark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden