13.056 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Tonystark ich glaube dir ja das du es gut meinst. Zumindest lässt es die Mühe die du hier reinsteckst es nicht anders vermuten. Wenn auch manchmal sehr emotional dabei. Vielleicht kaufst du mir sogar ab das ich es auch gut meine.

Wenn man den Öffentlichrechtlichen und den Mainstreammedien alles glaubt dann kann man dir auch nur schwer widersprechen. Doch wie du weißt kauf ich denen das nicht alles gänzlich ab und von vielen der Maßnahmen halte ich nicht viel. Und ob der Impfstoff hilft oder vielleicht Risiken hat kann man auch nicht sicher sagen. Im TV wird mMn suggeriert das wir alle unbedingt den Impfstoff brauchen. Doch außerhalb des TVs gibt es Ärzte die zur Vorsicht mahnen. 

Mein Gebiet sind Geistes Wissenschaften ich kann dazu nicht viel sagen bezüglich der medizinischen Fragen, nur Mediziner Aussagen weiterleiten und teilen. Doch ich habe auch ein paar Mediziner in mein Bekanntenkreis und die sind meiner Meinung oder ich deren, wie du willst. Außerhalb der Öffentlichrechtlichen und der Mainstreammedien gibt es ja auch andere Aussagen. Du würdest diese wohlwollenen Menschen vielleicht als Verschwörungstheoretiker bezeichnen, soll jetzt keine Unterstellung sein. 

Das erinnert mich ein wenig an 9/11 September 2001, ohne der Intention nachzugehen das Thema hier auszuschlachten. Ein versuchter geschichtlicher Denkanstoß bezüglich des besseren Verständnis Willen. Salopp gesagt glaube ich nicht das ein Mann in einer Höhle sowas leiten kann. Was unmöglich ist das ein paar Tage später, oder wieviel Tage es damals waren, der Ausweis eines Terroristen salopp gesagt oben auf den Trümerhaufen lag. Ok nur meine bescheidene Meinung.

Die Geschichte lehrt uns, wie man unter anderem im Buch "Eine Geschichte des Amerikanischen Volkes" von Autor Howard Zinn nachlesen kann, ein Buch das an Amerikanischen Universitäten gelehrt wird:  Wer es noch nicht wusste; bei Pearl Harbor wusste man das die Japaner mit einer Invasion kommen. Doch Pearl Harbor wurde bewusst nicht gewarnt. Warum nicht? Damit die Einsatzkräfte dort sterben und damit das Volk danach Kriegsbereit ist. Es gibt Autoren die sagen dort eine genaue Parallele zu 9/11 zu sehen und man solle sich immer Fragen "Wer hat was davon?". Tatsache ist danach war das Volk Kriegsbereit und es gab Krieg, wie nach Pearl Harbor. Das Volk wurde Bewusst belogen um des Profiteswillen. 

Es ist über zehn Jahre her als ich in dem Buch von Howard Zinn gelesen hatte. Doch der Anfang war ungefähr so: Aus dem Logbuch von Christopher Columbus: "Als wir an Land kamen ranten die Eingeborenen voller Freude auf uns zu. Sie beschenkten uns als erstes mit Ketten aus Blumen und legten diese um unsere Hälse. Auch teilten sie alles mit uns was sie besaßen. Sie wussten nicht was Metal ist. Sie schnitten sich als sie das erste mal ein Schwert anfassten. Mit 50 Mann können wir sie alle versklaven.". Aus Fernsehen und Film habe ich so ein Bild von Columbus nicht bekommen, es wurde ein anderes Bild suggeriert. Tatsache ist die Eingeborenen wurden ausgeraubt, versklavt und auf volterische Art und Weise ermordet. Warum der Auszug aus dem Logbuch? Im Fernsehen und Film wird der Herr Columbus anders dargestellt.

 

Warum das ganze Geschriebene, worauf will ich hinaus? Glaubt nicht alles was die Politiker und die Obrigkeit sagen. In der ganzen Menschheitsgeschichte wurde das Volk permanent belogen und betrogen, mit wenigen Ausnahmen. Einer von der Obrigkeit in der DDR sagte mal "Wir wollen keine Mauer bauen."  Und wer hat was von der sogenannten Corona Epidemie? Ernste Frage.

Edit 2.0: Ich frage mich nur wie man glauben kann das sowas niemals nie wiedergesehen und geschehen kann, nachdem was uns die Geschichte lehrt?

Ja gestehe, bin ein wenig abgeschweift. Hoffe es ist dem Verständnis trotzdem dienlich. Schönen Abend euch. Und kommt der Song hier von ungefähr?

 

 

bearbeitet von HeiligeGeist
  • OH NEIN 1
  • TRAURIG 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung, ob du mich trollen willst oder ob du wirklich der Meinung bist, dass das eine passende Antwort auf meine Frage wäre (die nach konkreten Parallelen zwischen "Profiteure der Angst" und der heutigen Situation). Aber falls letzteres der Fall sein sollte, dann ist die wortreich umschriebene Quintessenz deines Beitrages in etwa "man kann denen da oben nicht trauen, weil uns die Geschichte anhand verschiedener Beispiele lehrt (ob diese Beispiele das tatsächlich oder nur scheinbar tun, bleibt mal dahingestellt), dass das Volk schon oft belogen wurde". Ein diffuses Bauchgefühl des Zweifels also, untermauert mit ausgewählten Beispielen, die in dir ebenfallse ein diffuses Bauchgefühl des Zweifels ausgelöst haben.

Ich weiß ernsthaft nicht, wie ich auf sowas sinnvoll antworten könnte, daher poste ich einfach dieses süße Katzenbaby:

image.png.e812b8b1b0d79e670b255580e93d7c65.png

 

  • LIKE 5
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, tonystark schrieb:

Keine Ahnung, ob du mich trollen willst oder ob du wirklich der Meinung bist, dass das eine passende Antwort auf meine Frage wäre (die nach konkreten Parallelen zwischen "Profiteure der Angst" und der heutigen Situation). Aber falls letzteres der Fall sein sollte, dann ist die wortreich umschriebene Quintessenz deines Beitrages in etwa "man kann denen da oben nicht trauen, weil uns die Geschichte anhand verschiedener Beispiele lehrt (ob diese Beispiele das tatsächlich oder nur scheinbar tun, bleibt mal dahingestellt), dass das Volk schon oft belogen wurde". Ein diffuses Bauchgefühl des Zweifels also, untermauert mit ausgewählten Beispielen, die in dir ebenfallse ein diffuses Bauchgefühl des Zweifels ausgelöst haben.

Ich weiß ernsthaft nicht, wie ich auf sowas sinnvoll antworten könnte, daher poste ich einfach dieses süße Katzenbaby:

image.png.e812b8b1b0d79e670b255580e93d7c65.png

 

Will dich nicht Trollen. Weiß auch nicht was ich sagen soll. <3 Darf ich fragen wie alt du bist?

Edit: Wir sind alle nur Menschen.

Edit: Ich glaube uns wird nichts passieren.

bearbeitet von HeiligeGeist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade um 7:00 Uhr draussen gewesen um mir den Sonnenaufgang anzusehen. Unten am FSV Stadion Menschenmassen, Musik und Gejohle, hab dann mit einem der Ordner gesprochen. Ist ne offiziell genehmigte Wahlveranstaltung mit 6k Menschen. Die stehen nun dicht gedrängt, in langen Schlangen an um ihre Stimme abzugeben. Polizei ist Vorort und regelt den Verkehr.

Und auf der Berger Straße darfst du derzeit in keine Kneipe.

Konsequent ist anders.

Ich seh schon wie die Volksgruppe in den Sozialen Medien verrissen werden wird. Das ist meiner Meinung nach einfach nur dumm sowas hier und heute stattfinden zu lassen. 

bearbeitet von Sam Stage
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Stunden, Janoos schrieb:

Das ist genau die Scheiße, die mich an der Diskussion bezüglich Langzeitfolgen aufregt. Ich weiß, dass es auf Twitter eine Zeichenbegrenzung gibt, aber nichtsdestotrotz legt Lauterbach hier (bewusst oder unbewusst) nahe, dass wenn sich Max Mustermann mit Covid-19 ansteckt, dieser statistisch gesehen mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% unabhängig von seinem Krankheitsverlauf am Covid-19-Erschöpfungssyndrom leiden wird. Das sieht man auch gut an den Kommentaren unter dem Tweet. 

Werfen wir einen Blick auf die Participant characteristics:

Wenn ich einen Euro für jeden Selection Bias bekommen würde, der allein in diesem Absatz deutlich wird, dann könnte ich mir später noch einen Döner kaufen.

Zunächst einmal fängt es damit an, dass von 223 ausgewählten Kandidaten nur 128 Kandidaten zur Teilnahme an der Studie eingewilligt haben. So, wenn ich mich als Studienleiter an eben diese 223 Kandidaten wende und sage, dass ich gerne gewisse Covid-19-Langzeitfolgen untersuchen wollen würde, welche Art von Kandidat wird dann sehr wahrscheinlich überproportional häufig einwilligen? Natürlich diejenigen, die tatsächlich gewisse Langzeitfolgen aufweisen. Hinzu kommt, dass jeder dieser 223 Kandidaten eben auch als Patient in Erscheinung getreten ist, sprich, die Symptome müssen zumindest gravierend genug gewesen sein, um sich überhaupt erst einer Untersuchung zu unterziehen. Asymptomatische Fälle, welche die Mehrheit in der Bevölkerung bilden, werden hier wahrscheinlich absolut unterrepräsentiert sein, wenn sie denn überhaupt vorhanden gewesen sind. 

Weiterhin ist der Verlauf bei 55.5% der dann noch 128 übrig gebliebenden Kandidaten sogar so gravierend gewesen, dass sie sich in ein Krankenhaus haben einliefern lassen. Wir wissen aber, dass der Anteil an Hospitalisierten in Deutschland relativ zu allen erkannten Infizierten gerade einmal 11% beträgt. Zudem beträgt das Durchschnittsalter der 128 Kandidaten 49.5 Jahre, das Durchschnittsalter hier in Deutschland hingegen beträgt 44.5 Jahre. Natürlich gibt es aber an dieser Stelle eine Korrelation zwischen dem höheren Altersdurchschnitt und der Hospitalisierungsrate.

Ferner sind ÜBER DIE HÄLFTE der Teilnehmer healthcare workers. Allein das induziert einfach schon eine geisteskranke Verzerrung. Auch interessant (und gerade hier mag es eine Korrelation zu den überproportional vielen healthcare workers in der Studie geben):

 

journal.pone.0240784.t001

Bei 9 der 67 Teilnehmer mit chronischem Erschöpfungssyndrom hat man eine History of Anxiety/Depression festgestellt, dasselbe aber nur bei 1 der 61 Teilnehmer, die dieses Erschöpfungssyndrom nicht haben. Es könnte also durchaus zu vermuten sein (die Betonung liegt auf vermuten), dass gerade die psychisch Instabilen in Bezug auf die Langzeitfolgen zu einer gewissen Hypochondrie neigen.

Alles in allem ist das für sich genommen eine gültige Studie, die ich gar nicht schlecht reden will. Aber wenn ich mich dann als Karl Lauterbach (den ich ja eigentlich sehr schätze) auf Twitter hinstelle und mal so salopp behaupte, dass 50% aller Leute, die sich mit Covid-19 infizieren, unabhängig vom Krankheitsverlauf ein chronisches Erschöpfungssyndrom erleiden, dann ist das einfach Bullshit.

Hi Janoos,

danke für den super Text.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎13‎.‎11‎.‎2020 um 20:42 , Janoos schrieb:

Das ist nicht die chinesische, sondern die japanische Lösung. 

Die mir bekannten serologischen Studien zur Verbreitung von Sars-Cov-2 legen eine enorme Dunkelziffer in Japan nahe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden, Jack Daniel´s schrieb:

Österreich: 

1. Welle: 
1000 Tote in 230 Tagen 


2. Welle: 
750 Tote an 18 Tagen 

Das heißt, in 7,8% der Tage hat kamen drei viertel der Toten dazu. 
Ach du scheiße. 

Zusätzlich: 

Wenn man sich die Kurven der hospitalisierten zu den Intensivpatienten ansieht, dann ist das exponentielle Wachstum noch gar nicht bei den Intensivpatienten angekommen. 

Meine Prognose: In spätestens einer Woche bittet Kurz Merkel um Hilfe bei den Intensivpatienten. 

Ach du scheiße. 

1. Welle 230 Tage? Da liegt ja schon der "Hund begraben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden, HeiligeGeist schrieb:

... Aus dem Logbuch von Christopher Columbus: "Als wir an Land kamen ranten die Eingeborenen voller Freude auf uns zu. Sie beschenkten uns als erstes mit Ketten aus Blumen und legten diese um unsere Hälse. Auch teilten sie alles mit uns was sie besaßen. Sie wussten nicht was Metal ist. Sie schnitten sich als sie das erste mal ein Schwert anfassten. Mit 50 Mann können wir sie alle versklaven.". Aus Fernsehen und Film habe ich so ein Bild von Columbus nicht bekommen, es wurde ein anderes Bild suggeriert. Tatsache ist die Eingeborenen wurden ausgeraubt, versklavt und auf volterische Art und Weise ermordet. Warum der Auszug aus dem Logbuch? Im Fernsehen und Film wird der Herr Columbus anders dargestellt.

 

Warum das ganze Geschriebene, worauf will ich hinaus? Glaubt nicht alles was die Politiker und die Obrigkeit sagen. In der ganzen Menschheitsgeschichte wurde das Volk permanent belogen und betrogen, mit wenigen Ausnahmen. Einer von der Obrigkeit in der DDR sagte mal "Wir wollen keine Mauer bauen."  Und wer hat was von der sogenannten Corona Epidemie? Ernste Frage.

 

Deinen Text würde ich zu 90% unterschreiben, nur die Übertragung auf die Corona-Pandemie halte ich für falsch, ja für großen Unsinn.

Klar, in der Welt geht es nicht gerecht zu, das wird kaum jemand bezweifeln.

Aber: Eine perfekt koordinierte Corona-Weltverschwörung halte ich nicht für realistisch. Dafür sind die Länder der Welt zu unterschiedlich.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, KommodoreB schrieb:

1. Welle 230 Tage? Da liegt ja schon der "Hund begraben".

Wie meinst du das? 

Von offizieller Seite wurde das auch so kommuniziert. Da war die rede von einem wiederaufflammen der ersten Welle, Vereinzelten Clustern, Rückreisenden, vermehrten Testungen und natürlichen Schwankungen. 

Erst seit wenigen Wochen spricht man von einer zweiten Welle. Ich habe um mir das rechnen einfacher zu gestallten die ersten 1000 Toten als erste Welle hergenommen. Das deckt sich ca. mit der offiziellen Kommunikation. 

Man kann es auch so sagen: 

Vor dem 26.10. starben 4,3 Menschen pro Tag an Corona 
Nach dem 26.10 starben 41,6 Menschen pro Tag an Corona 

Sind die Zahlen für dich nicht schockierend? Zumal die Zahlen bei den verstorbenen ca. 3-4 Wochen nach gehen, der rasante anstieg der letzen Wochen also noch gar nicht abgebildet ist!

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Letzte Woche habe ich mir noch gedacht wie nützlich es wäre der Corona App eine Cluster-Meldefunktion einzubauen. In die Richtung: Man meldet das positive Ergebnis in der App. Alle Kontakte (letzte 14 Tage), für die man ein Risiko dargestellt hat, kriegen einen roten Hinweis und gehen direkt in Quarantäne. Deren enge Kontakte (7 Tage) kriegen auch einen roten Hinweis und gehen in Quarantäne. Deren enge Kontakte (letzte 2 Tage) kriegen nen gelben Hinweis und können sich ggf in Quarantäne/Home-Office begeben oder sollten mehr auf die Regeln achten. Irgendetwas in der Richtung halt. Und jetzt lese ich sowas:

"In der Woche vom 2. bis 8. November gaben täglich durchschnittlich nur 2200 Menschen in der App an, infiziert zu sein. Die Behörden registrierte im gleichen Zeitraum jedoch im Schnitt 18.000 neue Erkrankungen. Insgesamt 40 Prozent der positiv getesteten App-Nutzer teilten bisher trotz Infektion ihr Testergebnis nicht mit."
"Aktuell haben rund 22 Millionen Deutsche die Corona-App heruntergeladen."
https://www.welt.de/wirtschaft/article220136718/Umfrage-Mehr-als-die-Haelfte-der-Deutschen-verweigert-Nutzung-der-Corona-Warn-App.html

Nicht mal das funktioniert. Was für ein Mist geht hier eigentlich ab? 

Letzten Monat haben wir meine Mutter aufgrund Symptomen testen lassen, da hat der testende Arzt mich verdutzt angeguckt als ich gefragt habe, ob wir mit dem Zettel, den er uns gibt jetzt das Ergebnis in der App abfragen können. Ja, das ginge mit dem QR Code unten. Die Anleitung gabs aber auf nem anderen Zettel, den hat er uns nicht direkt mitgegeben. Wir könnten das Ergebnis auch einfach im Internet abfragen. 

Und jetzt höre ich von einem Verwandten, der aufgrund Kontakt in der Firma mit einem Infiziertem in Quarantäne ist, dass der noch keine Meldung in der App hat. Obwohl jeder Mitarbeiter in der Firma verpflichtet ist, die App zu nutzen. Er wurde auch nach einer Woche noch nicht getestet oder selbstständig vom Gesundheitsamt kontrolliert. Weder klappt das Tracing durch die Ämter, da diese überlastet sind, noch klappt das Tracing über die App, weil die Leute dumm sind, die die App schon installiert bekommen haben.

Noch ein Beispiel ausm Umfeld, das mich unfassbar aufregt: Der Polizei wird nicht mitgeteilt, wer auf einer Feier war um andere nicht zu verpetzen -> schon 2 Tote aus dem Cluster. 

Nehmen wir mal an wir strukturieren um ein eine Cluster-Strategie. Warum sollten Leute, die nicht mal diese Regeln einhalten ihre ganze Firma und Familie "verpetzen" so dass die Cluster in Quarantäne müssen? Wir würde das in Deutschland rechtlich aussehen? Würde sich nicht jeder einfach aus der Strategie rausklagen, da es kein beweisbar signifikantes Infektionsrisiko für eine bestimmte Person gibt? 

bearbeitet von Kepler
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 45 Minuten, Kepler schrieb:

"In der Woche vom 2. bis 8. November gaben täglich durchschnittlich nur 2200 Menschen in der App an, infiziert zu sein. Die Behörden registrierte im gleichen Zeitraum jedoch im Schnitt 18.000 neue Erkrankungen. Insgesamt 40 Prozent der positiv getesteten App-Nutzer teilten bisher trotz Infektion ihr Testergebnis nicht mit."

Verstehe ich das richtig: wenn 40 % der App-Nutzer ihr positiv-Ergebnis über die App teilen, würde das bedeuten, dass von den 18.000 erkannten Neuinfektionen ca. 4.000 App-Nutzer waren (ausgehend von 2.200 über die App geteilte Ansteckungsfälle) und ca. 14.000 Nicht-App-Nutzer.

Wie kann das sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Kepler schrieb:

Noch ein Beispiel ausm Umfeld, das mich unfassbar aufregt: Der Polizei wird nicht mitgeteilt, wer auf einer Feier war um andere nicht zu verpetzen -> schon 2 Tote aus dem Cluster. 

Es ist völlig klar, dass so etwas passiert. Da braucht es flexiblere Regelungen. Insbesondere bedarf es einer deutlich verkürzten Quarantänezeit, plädiert auch Lauterbach aktuell wieder für. Jemanden 14 Tage lang in Quarantäne zu stecken, mag aus rein epidemiologischer Sicht ganz toll sein, ist aber aus strategischer Sicht Schwachsinn, wenn wir auf die Mitarbeit der Bevölkerung angewiesen sind. Eine derart lange Quarantäne kann sich einfach niemand leisten und führt dann im Zweifelsfall eben genau zu solchen Szenarien wie das hier von dir beschriebene. Gleichzeitig stehen da natürlich eventuelle finanzielle Strafen für alle Beteiligten im Raum. Auch das wird sich niemand leisten wollen. Hier sind andere Anreize gefragt. 

Beispiel: Wir wissen von Person A, dass diese illegalerweise eine größere Feier veranstaltet hat. Hier steht nun so oder so ein beträchtliches Bußgeld im Raum. Person A weiß nun, dass sie nichts davon hat, weitere Teilnehmer der Feier zu benennen. Mögliche Lösung: Man verzichtet auf das Ausstellen eines Bußgeldesbescheides (oder verringert diesen zumindest), wenn sich Person A kooperativ zeigt und weitere Teilnehmer der Feier benennt. Die Teilnehmer selber sollten dann keine finanzielle Strafe befüchten, aber einige Tage in Quarantäne gehen.

Irgendwie sowas in der Richtung. Halte ich auf jeden Fall für zielführender als zu sagen: "Du zahlst jetzt 5.000 Euro Strafe und gehst für 14 Tage in Quarantäne, aber vorher verrätst du alle deine Freunde, die wir dann ebenfalls ordentlich zur Kasse bitten und ebenfalls für 14 Tage in Quarantäne schicken."

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte nicht den Troll füttern und hier wieder die schon tausendfach durchgekauten Diskussionsstränge neu aufrollen! Ich wiederhole: Bitte nicht den Troll füttern!

Danke! 🙂 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute ich brauche mal euer Schwarmwissen. Wäre klasse wenn ihr mal posten könntet wenn darüber etwas in den Öffentlich-rechtlichen Medien hört oder seht.

Wie ich heute morgen schon geschrieben habe waren 6000 Moldawier im FSV Stadion hier in Frankfurt wählen. Die Polizei war anwesend, hat aber nur den Verkehr geregelt. Die Menschen haben dicht gedrängt und teilweise ohne Maske in hunderte Meter langen Schlangen angestanden. Bei Facebook in der geschlossenen Gruppe Bornheim ist das der Aufreger. In den öffentlich-rechtliche Medien finde ich dazu absolut nichts. 

Wie kann es sein das eine derartige Großveranstaltung in Frankfurt genehmigt wird und das mitten im Lockdown? Auf allen Einkaufsstraße zahlst du 150 € wenn du ohne Maske erwischt wirst und dann sowas. 

Edit: Hier habe ich ein paar Fotos hochgeladen:

https://www.directupload.net/file/d/6003/sott3sbu_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/6003/bqfjff6k_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/6003/h7ljwtvb_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/6003/te6lnsac_jpg.htm

So ist die Stadt gestern gegen 300 Demonstranten vorgegangen wegen mangelnder Einhaltung der Hygenie, das finde ich in den Medien:
https://www.n-tv.de/panorama/Polizei-geht-hart-gegen-Querdenk-Gegner-vor-article22169187.html

In der Hessenschau von gestern 14.11.2020 geht es auch um die Demo:
https://www.hessenschau.de/tv-sendung/index.html

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten, Sam Stage schrieb:

Wie kann es sein das eine derartige Großveranstaltung in Frankfurt genehmigt wird und das mitten im Lockdown? Auf allen Einkaufsstraße zahlst du 150 € wenn du ohne Maske erwischt wirst und dann sowas. 

Wahlrecht, das recht zu demonstrieren und die Religionsfreiheit werden von der Regierung nur sehr ungern eingeschränkt da sie sich sonst schnell dem Vorwurf der Diktatur ausgesetzt sehe. 

Öffentlich-Rechtliche-Medien reagieren auf schwierig zu beweisenden Themen naturgemäß langsamer als soziale Medien. Du implizierst hier, dass dies in böswilliger Absicht geschieht. Im Einzelfall muss der Redakteur jedoch gewichten ob ein überwiegend öffentliches Interesse eine Veröffentlichung ohne ausreichender Recherchetiefe rechtfertigt. Ich sehe das aber in diesem Fall nicht. Wahrscheinlich wird der zuständige Journalist der Lokalzeitung also mal eine Anfrage bei der Polizei machen und bei etablierteren Medien auch erst mal darauf warten, dass das Boulevard den ersten Stein wirf. 

Also einfach mal abwarten ob morgen dazu etwas in der Zeitung steht. Todays newspaper telling yesterdays news. (Also im positiven Sinn) 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden, KommodoreB schrieb:

Deinen Text würde ich zu 90% unterschreiben, nur die Übertragung auf die Corona-Pandemie halte ich für falsch, ja für großen Unsinn.

Klar, in der Welt geht es nicht gerecht zu, das wird kaum jemand bezweifeln.

Aber: Eine perfekt koordinierte Corona-Weltverschwörung halte ich nicht für realistisch. Dafür sind die Länder der Welt zu unterschiedlich.

Ich wünsche und hoffe du hast recht mit dem großen Unsinn.

 

@Sam Stage 150€. Das ist doch Wahnsinn. Es ist für ein Jeden sein gutes Recht frische Luft zur Atmen. Muss man die Maske dort auch im Wald tragen?

 

bearbeitet von HeiligeGeist
  • LIKE 1
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was ist denn mit meinem Beitrag passiert? Der ist bei mir rot unterlegt und mit versteckt markiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passiert automatisch wenn Facebook Link drin ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wohin ist mein Beitrag mit dem Link zu einem Bericht zu der Coronaparty in FFM verschwunden 😶?

bearbeitet von SecretEscape

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 14.11.2020 um 20:11 , RyanStecken schrieb:

Und nicht nur das, in Asien würden sie uns alle wirtschaftlich noch outperformen und Europa dann komplett abhängen. 

Eben nicht nur Asien. In Afrika ist aufgrund der anderen Bevölkerungsstruktur das Ding mehr oder weniger schon durchgelaufen. Indien und weite Teile Südamerikas sowie sogar Osteuropas schliessen bereits Liefererträge über die Russischen bzw. Chinesischen Impfstoffe. Amerika wird laut Impfplan dort Mitte nächsten Jahres zur Normalität zurückkehren, wie Fauci schon verkündet hat. 

Erschwerend kommt hinzu: Slowenien hat mit seiner Methode einen ziemlich durchschlagenden Erfolg gefeiert, und einen Lockdown erfolgreich vermieden. Madrid hat nun das selbe getan. Österreich übernimmt die Strategie nun, und sollte es dort klappen, dürfte das ganze ziemlich Schule machen, gerade unter den kleineren Europäischen Ländern, aber auch den Größeren. Man muss auch bedenken, dass im Europäischen Ausland der Widerstand inzwischen schon um einiges rabiater ausfällt als in Deutschland, und die Regierungen dort noch zusätzlich unter Druck stehen, eine übers Aussitzen hinausgehende Lösung zu finden. Auch in Deutschland spricht die zunehmend nervöser werdende Reaktion auf ein paar versponnene Querdenker Bände. 

Die Zulassung des Impfstoffes und dessen Wirksamkeit halte Ich für eher eine Formsache. 90% Wirksamkeit mögen etwas übertrieben ein, aber kein Entwickler stellt solche Behauptungen auf, ohne sie nicht näherungsweise durch Daten decken zu können. Insofern da nicht plötzlich eklige Überraschungen im letzten testlauf auftauchen, war es das. Hier gibt es natrlich den Gemtlichen Spazierritt auf dem Amtsschimmel, aber die paar Monate machen  im Großen und Ganzen keinen Unterschied, zumal die Impfstoffproduktion inzwischen weiterläuft. Hinzu kommen die demnächst ebenfalls erwarteten Impfstoffe, die die verfügbare Gesamtmenge nochmal deutlich erhöhen und Großflächiges Impfen noch 2021 erlauben dürften. 

Normalisierung im nächsten Jahr ist da einfach recht alternativlos.  Da ist schlicht zuviel Druck von allen Seiten, besonders wenn der Rest der Welt zielstrebig wieder Normalität anläuft. Sich als so eine art pandemisches Nordkorea abgeschottet und allein durch die Lockdowns zu schunkeln, ist einfach nicht drin. Ich rechne daher damit, dass die Politik diese Gelegenheit zum Ausstieg dankbar nutzen wird. Die Alternative wäre nämlich, allen hier die letzte Hoffnung zu nehmen, dass wir hier je wieder rauskommen. Und das wird hässlich. 

Sobald ein  Gutteil der Risikogruppe und des Medizinischen Personals  geimpft sind, kann man die Massnahmen schonmal sehr gut runterfahren, da die Gefahr überfüllter Intensivstationen somit gebannt ist. Es muss also nicht bis zur völligen Herdenimmunität dauern, um weitgehende und dann vollständige Normalität wieder her zu stellen. Die Impfbereitschaft liegt mit etwa 60% auf der nötigen Höhe für eine Herdenimmunität, und drfte eher steigen, wenn geimpft wird und man sehen kann, das nichts passiert.  Selbst wenn nicht - sollte die Impfung so wirksam sein wie versprochen, die Impfbereitschaft aber zurückbleiben, entfällt trotzdem jede Begründung für die aktuelle Haftung der Allgemeinheit, da sich der Einzelne durch Impfung effektiv selbst schützen kann. 

In diesem Sinne betrachte Ich das Thema für mich Persönlich als durch. Es wird noch den Winter über Gezänk und Gelockdowne geben, danach zügiges Impfen und Normalisieren. 

Das hiesige Rumgestreite sehe Ich eher als ein Zeichen der Erwähnten Gesellschaftlichen Spaltung. Warum sonst sollte man über Massnahmen streiten, die in Absehbarer Zeit vorbei sein werden?

bearbeitet von Lazy Larry
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Minuten, SecretEscape schrieb:

Wohin ist mein Beitrag mit dem Link zu einem Bericht zu der Coronaparty in FFM verschwunden 😶?

Bild.de Links werden auch sofort entfernt. Sei doch nicht so faul und warte bis Süddeutsche Oder FAZ den Artikel kopieren um dich nicht als Bild-Leser zu entblößen - so wie es hier jeder andere auch macht 😉😄

  • OH NEIN 1
  • TRAURIG 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten, Lazy Larry schrieb:

Eben nicht nur Asien. In Afrika ist aufgrund der anderen Bevölkerungsstruktur das Ding mehr oder weniger schon durchgelaufen. Indien und weite Teile Südamerikas sowie sogar Osteuropas schliessen bereits Liefererträge über die Russischen bzw. Chinesischen Impfstoffe. Amerika wird laut Impfplan dort Mitte nächsten Jahres zur Normalität zurückkehren, wie Fauci schon verkündet hat. 

Ich gebe dir ja grundsätzlich recht (habe ich hier ja letztens auch durchgerechnet), aber die letzten Äußerungen von Fauci klingen da eigentlich ganz anders.

Zitat

Das Coronavirus könnte dennoch jahrelang im Umlauf sein, wie die Nachrichtenseite Bloomberg Fauci zitiert. Die Menschen müssten weiter an Maßnahmen wie dem Mund-Nasen-Schutz, dem Händewaschen und der sozialen Distanzierung festhalten, sagte Fauci bei einer Veranstaltung der britischen Denkfabrik "Chatham House". 

https://www.spiegel.de/gesundheit/anthony-fauci-corona-wird-nicht-mehr-lange-eine-pandemie-sein-a-9a1e436d-fa05-4793-84b2-495341e76c7a

Derweil in Deutschland nach ziemlich genau 2 Wochen das erste Mal ein richtig saftiger Abschwung:

Ich bin froh, dass wir jetzt einen Tag vor der Ministerpräsidentenkonferenz doch noch den Umschwung geschafft haben. Das senkt zumindest die Wahrscheinlichkeit, dass morgen pauschal direkt eine Verlängerung für weitere Wochen beschlossen wird.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten, Lazy Larry schrieb:

entfällt trotzdem jede Begründung für die aktuelle Haftung der Allgemeinheit, da sich der Einzelne durch Impfung effektiv selbst schützen kann.

Ansonsten vollste Zustimmung für deinen Post. Aber Schutz von Minderheiten ist Aufgabe der Regierung. Man kann jetzt nicht alle Krebspatienten oder Menschen mit Autoimmunerkrankungen einsperren nur weil ein paar Asoziale meinen: "Ich lass mir vom Gates keinen Chip einpflanzen." 

Meinetwegen soll man die Impfung mit einem 300€ Bonus verknüpfen. Bei zwei Drittel der Coronaleugener (Esoteriker wohl nicht) hätte das den gewünschten Erfolg.  

  • OH NEIN 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden, HeiligeGeist schrieb:

Mein Gebiet sind Geistes Wissenschaften

Ist das deine persönliche Interpretation von deinem Tun oder gibt's dafür ein halbwegs brauchbaren Beleg, vielleicht wenigstens sowas wie einen Studienabschluss? Falls du das in Eigenregie zu deiner Profession gemacht hast, dann will ich nichts gesagt habe, Friede mit dir und so. Wobei ich spontan vermute, dass du nicht besonders erfolgreich sein kannst als Geisteswissenschaftler, weil was du hier ablieferst ist eine Katastrophe; sowohl im Einzelnen als auch in der nicht vorhandenen zusammenhängenden Logik deiner nicht vorhandenen Argumente.

Falls du tatsächlich ein geisteswissenschaftliches Studium hinter dir hast, dann würde mich einmal brennend ein Beispiel für eine von dir geschrieben Hausarbeit interessieren. Gibts da ggf irgendwo eine Möglichkeit da einen Einblick zu erhalten? Wenn ich mir deine "Argumentation" hier anschaue, dann würde ich sagen von dir verfasste Hausarbeiten müssen spektakulär sein. Ich stelle mir das so vor:
Die englischen Geheimdienste wussten bereits 1920 das Hitler ein furchtbarer Tyrann sein würde aber es wurde totgeschwiegen, damit Churchill zu seinem heiß ersehnten Krieg mit Deutschland kommt um den Deutschen nochmal so richtig die Fresse zu polieren. Belege dafür finden sich bei dutzenden seriösen Autoren, dem Tagebuch von Stiflers Mum und irgendsoeinem Liedermacher der wahrscheinlich bekifft irgendein random Lied geschrieben hat, was aber super hierzu passt. Woher das wohl kommt? Das Thema erinnert mich auch extrem an den Vorfall von 1431 als Jeann d'Arc Heinrich dem VI vor die Füße pinkelte und dieser daraufhin in Ohnmacht viel. Dazu kommt diese richtig krasse Story als Anfang des 18Jhrds. in England ein Mann wegen Piraterie hingerichtet wurde, obwohl dieser steif und fest behauptete an Bord dauerhaft besoffen und deswegen nicht zurechnungsfähig gewesen zu sein. Alle diese Vorfälle lösen bei mir so ein komisches Bauchgefühl aus und deswegen muss das zusammengehören. Außerdem gibts da auch noch diesen Youtubeguy. Der sieht eigentlich ziemlich normal aus und deswegen muss das was er sagt auch richtig sein.
Abschluss: irgendwas über die da oben die aus bloßer Langeweile die kleinen Leute in den Ruin treiben.

Ernsthaft Bro, als tatsächlich studierter Historiker rollen sich mir bei deinem Geschreibsel die Fußnägel hoch. Anstatt den Japanern ihren taktisch meisterhaften Coup auf Pearl Harbour zu gönnen, gehst du lieber erstmal davon aus, dass das eine Verschwörung dahinterstecken muss, weil die Amis wissen ja alles. Haben die Japsen wahrscheinlich sogar noch dafür bezahlt ihre eigenen Soldaten zu schlachten, nur um dem Krieg beitreten zu können.
Und natürlich der 11/9 wie könnte es anders sein. Müssen das eigentlich immer die USA sein? Warum gibts nicht mal eine Verschörungstheorie über den Falafelkalle am Kuhdamm?
 

vor 21 Stunden, HeiligeGeist schrieb:

Aus Fernsehen und Film habe ich so ein Bild von Columbus nicht bekommen,

Hab gestern einen Actionfilm gesehen wo der geile Held mit seiner Faust problemlos eine Autotürscheibe einschlägt. Hab ich heute versucht nachzumachen. Scheibe ist noch ganz aber meine Hand tut tierisch weh.
Also der Film hat mir da irgendwie eine anderes Bild vermittelt.

Warum das ganze Geschriebene, worauf will ich hinaus? Glaubt nicht alles was der Heiligegeist euch erzählt. Im ganzen Coronathread wird permanent getrollt. Einer von den weisen Fickern im  PU Forum sagte mal "Mystery!Eskalieren! LÜLÜLÜLÜLÜLÜLÜ!". Und was bringt eigentlich dieses ständige Getrolle abseits vom eigentlichen Thema? Ernste Frage.

Edit 2.0: Ich frage mich nur wie man immer und immer wieder zu den selben Fragestellungen trollen kann?

Ontopic: Der Mieter in der Wohnung über mir hat Corona und macht damit meine App unbrauchbar, weil die jetzt einfach dauerhaft rot leuchtet und anscheinend auch alle niedrigen Risikobegegnungen jetzt beim hohen Risiko mit einsortiert. Irgendwie unpraktisch.

  • LIKE 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, Jack Daniel´s schrieb:

Ansonsten vollste Zustimmung für deinen Post. Aber Schutz von Minderheiten ist Aufgabe der Regierung. Man kann jetzt nicht alle Krebspatienten oder Menschen mit Autoimmunerkrankungen einsperren nur weil ein paar Asoziale meinen: "Ich lass mir vom Gates keinen Chip einpflanzen." 

Deswegen impft man ja auch die Krebspatienten und Autoimmunkranken vor den Asozialen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden