554 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Lol, gleich 20 Seiten in weniger als einer Woche.

 

 

"Redpill" wird im Threadtitel genannt und das Puf so

 

 

 

 

giphy.gif

 

ūüėĄ

ūüėė

 

  • HAHA 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An ALLE was hatt euch geholfen einen SEXY Innergame zu haben das euer Outergame Sich dem angepasst hat...

Was war der GAMECHANGER ?

GERNE AUCH LINKS ZU BEITR√ĄGEN ICH LESE ALLES LIEBEN GERNE DURCH ^_^

 

Dankesch√∂n Jetzt schon mal ‚ėļÔłŹ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Karkan schrieb:

An ALLE was hatt euch geholfen einen SEXY Innergame zu haben das euer Outergame Sich dem angepasst hat...

Was war der GAMECHANGER ?

GERNE AUCH LINKS ZU BEITR√ĄGEN ICH LESE ALLES LIEBEN GERNE DURCH ^_^

 

Dankesch√∂n Jetzt schon mal ‚ėļÔłŹ

alter kannst du mal deine W√∂rter wie ein normaler Mensch formatieren und nicht so als w√§re es irgendein Werbebot der noch in der Entwicklung ist? Sorry. W√ľrde gerne lesen was du schreibst, aber diese Pfeile und Capslock machen mich fertig.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Hannax schrieb:

Werbebot

Okay.

 

 

Hast du ein stabieles game? Wenn ja was war essentiel f√ľr deinen Erfolg?

Ich habe es mit absicht so geschrieben damit der Leser sofort erkennt was mir wichtig ist nicht Damit du dich verärgerst okay...

Also was hat dir geholfen dein Innergame so heftig zu pushen?

√úbungen?

Literatur?

Was war das? Wie hast du dein game auf das next level gehoben?

 

 

bearbeitet von Karkan
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Lol, gleich 20 Seiten in weniger als einer Woche.

"Redpill" wird im Threadtitel genannt und das Puf so

giphy.gif

ūüėĄ

ūüėė

@MissXYZ
Was hab ich gesagt ^^.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Karkan schrieb:

Hast du ein stabieles game? Wenn ja was war essentiel f√ľr deinen Erfolg?

Ich habe es mit absicht so geschrieben damit der Leser sofort erkennt was mir wichtig ist nicht Damit du dich verärgerst okay...

Also was hat dir geholfen dein Innergame so heftig zu pushen?

√úbungen?

Literatur?

Was war das? Wie hast du dein game auf das next level gehoben?

 

Das interessiert mich doch sehr, h√§tten die Advanced Member was dagegen, wenn ich diese Frage etwas besser Formuliert in Stelle Fragen an die Advanced Members posten w√ľrde?

bearbeitet von Karkan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, capitalcat schrieb:

@MissXYZ
Was hab ich gesagt ^^.

Was haste denn gesagt?

 

vor 14 Minuten, Karkan schrieb:

was hat dir geholfen dein Innergame so heftig zu pushen?

Selbstwert & Literatur dazu + praktische Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Doc Dingo schrieb:

SelÔĽŅbÔĽŅstwert & LiterÔĽŅatur dazu + praktische ÔĽŅErfahrung.

Danke sehr,

wenn Du es Reflektieren w√ľrdest , was f√ľhlst Du dabei Ultimativ?

Was ist das, was du Selbstwert nennst? (f√ľr Dich nat√ľrlich Subjektiv gemein was bedeutet f√ľr dich Selbstwert ?)

Wie f√ľhlt es sich f√ľr Dich an was l√∂st es bei Dir und in Dir aus?

bearbeitet von Karkan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Karkan schrieb:

wenn Du es Reflektieren w√ľrdest , was f√ľhlst Du dabei Ultimativ?

Ultimativ f√ľhle ich Mojo

giphy.gif

 

vor 13 Minuten, Karkan schrieb:

Was ist das, was du Selbstwert nennst?

Puh, das wird jetzt OT denk ich. Kurz gesagt w√ľrde ich sagen die Wahrnehmung der eigenen Pers√∂nlichkeit, ein m√∂glichst ehrlicher Umgang mit seinen St√§rken und Schw√§chen + Sebstvertrauen, Eigenverantwortung und die Akzeptanz dass man nicht immer permanent selbstsicher sein kann.

Im Buch die sechs S√§ulen des Selbstwertgef√ľhl¬īs wird das sehr gut erkl√§rt.

 

vor 16 Minuten, Karkan schrieb:

Wie f√ľhlt es sich f√ľr Dich an was l√∂st es bei Dir und in Dir aus?

Wie gesagt, Mojo ūüėČ

Unterm Strich bin ich zufrieden.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Doc Dingo schrieb:

Ultimativ f√ľhle ich Mojo

giphy.gif

 

Puh, das wird jetzt OT denk ich. Kurz gesagt w√ľrde ich sagen die Wahrnehmung der eigenen Pers√∂nlichkeit, ein m√∂glichst ehrlicher Umgang mit seinen St√§rken und Schw√§chen + Sebstvertrauen, Eigenverantwortung und die Akzeptanz dass man nicht immer permanent selbstsicher sein kann.

Im Buch die sechs S√§ulen des Selbstwertgef√ľhl¬īs wird das sehr gut erkl√§rt. ÔĽŅ

 

Wie gesagt, Mojo ūüėČ

Unterm Strich bin ich zufrieden.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, pewpew2 schrieb:

KurzfristigÔĽŅ am befriedigsten w√§re wohl der hei√üeÔĽŅ Sex ÔĽŅÔĽŅÔĽŅmit einer Unbekannten, z.B. im Urlaub auf ner Liege im Dunklen Teil der Hotelwiese..., weil es da um rohe k√∂rperliche Anziehung geht, pureÔĽŅ ungehemmte Chemie (transaktioneller Teil ÔĽŅausgeschlossen, weil keine Verbindung oder f√ľr sie verf√ľgbare Ressource, wenig Risiko, weilÔĽŅ was im Urlaub passiert, bleibt im Urlaub etc), da bewegt sich dein K√∂rper schon automatisch in sie rein, du siehst sie danach auch nie wiederÔĽŅ. Der K√∂rper "denkt sich" dabei dass er geradeÔĽŅ die DNA gut weitergespritzt hat, daher ist dieser Sex so rewarding. Auch wenn du nen Gummi anhast. Die Reize die du brauchst aufgrund deiner K√∂rperchemie hast du ja trotzdem.¬†

Das Problem bei diesem mindset ist aus meiner Sicht, dass es eine Idealvorstellung ist, die von der Realität in der Regel abweichen wird.
Zum einen, weil sich die sexuellen Vorlieben und zum anderen die bisherigen sexuellen Erfahrungen stark unterscheiden können. Das sind sehr große Einflussfaktoren.  

Wo ich mitgehe, ist, dass bei einem "genuine desire" eine Frau extrem viel mit sich machen lassen wird und man sie nahezu ohne Grenzen dominieren kann. 

Aber auch hier ist deine angesprochene Genetik alleine nicht entscheidend. Sondern, wie bereits mehrfach zuvor erwähnt, auch die Dominanz, die nicht ausschließlich von der Genetik abhängt. Dazu verweise ich zum hundersten mal auf 50 Shades of Grey mit dem Hinweis, dass die Mehrzahl der Frauen auf ein Dominanzgefälle positiv reagieren.

Das "genuine desire" geht sogar soweit, dass die Frau selbst dominiert, einen mit Haut und Haaren verschlingen will und sehr viel Eigeninitiative mitbringt. Du siehst z.B. ihr ihre Lust in ihrem feurigen und sp√§ter wie im Drogenrausch halbvernebelten Blick, ihren leidenschaftlichen verzehrenden K√ľssen und ihrem animalisch-dominanten Rhytmus.¬†

In diesem Fall fickst nicht du, sondern du wirst selbst gefickt.

Die Regel wird aber beim ONS sein, dass beide beim ersten mal wild stochern, erst den Rhytmus finden m√ľssen oder man bereits nach 5 Minuten abspritzt.
Ich denke der Kick dabei ist eher das Unberechenbare und das Verruchte.

In der Anfangszeit einer Beziehung, in der man sich sexuell einspielt, wird die Sexqualit√§t h√§ufig deutlich den ONS √ľbertreffen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass man selbst in l√§ngeren Beziehungen ein v√∂llig neues sexuelles Plateu durch neue sexuelle Praktiken und Experimente erzielen kann, das auch einen "animalischen hot monkey Sex" √ľbertreffen wird.
Alleine durch bewusst eingesetzte Reize und Stimuli. Vermutlich schöpfen wir nicht einmal einen Bruchteil der möglichen sexuellen Erregung aus. 

Ich sehe zwar eine Tendenz, bei der du einen nicht abwegigen Gedanken hast, der aber eher einer Idealvorstellung entspricht.

vor 5 Stunden, pewpew2 schrieb:

WerÔĽŅ spricht hier von bedingungslos? Die BedingungÔĽŅ ist doch, dass sie dich geil findet und zwar DICH oder genauer deine DNA in sich haben will und nicht nur deinen Status, deine cooleÔĽŅÔĽŅn Freunde, dein Auto etc gut findet.

Warum reduzierst du das wieder nur auf die Genetik?

Vielleicht gibt's auch Nicht-Chads auf der Welt, die Frauen einfach durch ihre "Arschloch-Attit√ľde" so stark sexuell triggern k√∂nnen und¬†sie¬†emotionslos wie ein rohes Fickst√ľck benutzen und genau diese Dominanz die Frauen anmacht?

vor 5 Stunden, pewpew2 schrieb:

IstÔĽŅÔĽŅ ÔĽŅaber noch EFFEKTIVER wenn man auch genetisch chadlike ist.

Du rechnest deinen genetischen¬†Chads st√§ndig einen inh√§renten Wert zu ohne zu beachten, dass selbst sie sich k√∂rperlich fit halten, einen¬†Ficker Life Style mit¬†entsprechenden fashion looks haben, im Umgang mit Frauen ge√ľbt und selbstbewusst¬†sind¬†und ihr Verhalten kongruent zu ihrer Ausstrahlung ist.

Das sind mehr Einflussfaktoren als nur die Optik und die Körpergröße.

Zum hundersten mal, du bist bei der BlackPill.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, MaleCharacter schrieb:

Das Problem bei diesem mindset ist aus meiner Sicht, dass es eine Idealvorstellung ist, die von der Realität in der Regel abweichen wird.
Zum einen, weil sich die sexuellen Vorlieben und zum anderen die bisherigen sexuellen Erfahrungen stark unterscheiden können. Das sind sehr große Einflussfaktoren.  

Wo ich mitgehe, ist, dass bei einem "genuine desire" eine Frau extrem viel mit sich machen lassen wird und man sie nahezu ohne Grenzen dominieren kann. 

Aber auch hier ist deine angesprochene Genetik alleine nicht entscheidend. Sondern, wie bereits mehrfach zuvor erwähnt, auch die Dominanz, die nicht ausschließlich von der Genetik abhängt. Dazu verweise ich zum hundersten mal auf 50 Shades of Grey mit dem Hinweis, dass die Mehrzahl der Frauen auf ein Dominanzgefälle positiv reagieren.

Das "genuine desire" geht sogar soweit, dass die Frau selbst dominiert, einen mit Haut und Haaren verschlingen will und sehr viel Eigeninitiative mitbringt. Du siehst z.B. ihr ihre Lust in ihrem feurigen und sp√§ter wie im Drogenrausch halbvernebelten Blick, ihren leidenschaftlichen verzehrenden K√ľssen und ihrem animalisch-dominanten Rhytmus.¬†

In diesem Fall fickst nicht du, sondern du wirst selbst gefickt.

Die Regel wird aber beim ONS sein, dass beide beim ersten mal wild stochern, erst den Rhytmus finden m√ľssen oder man bereits nach 5 Minuten abspritzt.
Ich denke der Kick dabei ist eher das Unberechenbare und das Verruchte.

In der Anfangszeit einer Beziehung, in der man sich sexuell einspielt, wird die Sexqualit√§t h√§ufig deutlich den ONS √ľbertreffen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass man selbst in l√§ngeren Beziehungen ein v√∂llig neues sexuelles Plateu durch neue sexuelle Praktiken und Experimente erzielen kann, das auch einen "animalischen hot monkey Sex" √ľbertreffen wird.
Alleine durch bewusst eingesetzte Reize und Stimuli. Vermutlich schöpfen wir nicht einmal einen Bruchteil der möglichen sexuellen Erregung aus. 

Ich sehe zwar eine Tendenz, bei der du einen nicht abwegigen Gedanken hast, der aber eher einer Idealvorstellung entspricht.

Warum reduzierst du das wieder nur auf die Genetik?

Vielleicht gibt's auch Nicht-Chads auf der Welt, die Frauen einfach durch ihre "Arschloch-Attit√ľde" so stark sexuell triggern k√∂nnen und¬†sie¬†emotionslos wie ein rohes Fickst√ľck benutzen und genau diese Dominanz die Frauen anmacht?

Du rechnest deinen genetischen¬†Chads st√§ndig einen inh√§renten Wert zu ohne zu beachten, dass selbst sie sich k√∂rperlich fit halten, einen¬†Ficker Life Style mit¬†entsprechenden fashion looks haben, im Umgang mit Frauen ge√ľbt und selbstbewusst¬†sind¬†und ihr Verhalten kongruent zu ihrer Ausstrahlung ist.

Das sind mehr Einflussfaktoren als nur die Optik und die Körpergröße.

Zum hundersten mal, du bist bei der BlackPill.

Du verstehst das nicht richtig, auch zum hundertsten mal - ich sage nicht dass man nicht alles optimieren kann und SOLL und stattdessen gleich aufgeben soll. Aber da gibt es eine Grenze. Du kannst nicht 2m groß werden. Du kannst nicht deinen Bartwuchs manifestieren. Du kannst dein Stimmband nicht verlängern, dein Hormonhaushalt ist auch genetisch veranlagnt, wenn du nichts einnimmst etc, das sind wieder Beispiele.

Dein Problem mit dem ist, dass du nicht verstehst, dass es hier um Tendenzen und die damit einhergehenden potentiellen Handlungsmöglichkeiten/ausgänge Seitens der Frau, geht und nicht um eine genaue schwarz-weiß Definition, die dir genaue Werte gibt und dir eine Lösung verschreibt. Da bist du hier falsch. Du hast keine Computer die alle Variablen einlesen und alle Möglichen berechnen können. Du hast Heuristiken.

Es geht nicht um 2m oder 1,85. Es geht um die Tendenz. Es geht darum zu erkennen, dass es vielleicht nicht immer so ganz ehrlich ist, oder es f√ľr bare M√ľnze zu nehmen ist, wenn eine Frau sagt "gr√∂√üe macht √ľberhaupt nichts aus" und sie steht neben ihrem 1,70 Ehemann auf seiner Yacht. Dann meint sie zwar die gr√∂√üe verhindert nicht, dass sie mit ihm zusammen ist oder Sex hat, aber vielleicht verhindert sie ja, dass sie ihn sexuell genuin genause begehrt wie den Yogalehrer.

Das kannst du in kleineren Ma√üst√§ben auch anwenden vielleicht ist es nicht unbedingt der klischeehafte 1,70 Miollion√§r, sondern einfach ein anderer Mann der zwar ein guter Versorger oder guter, f√ľrsorglicher Vater f√ľr Kinder, aber kein so guter Liebhaber ist, weil die Frau eventuell auf einer anderen Ebene von einem anderen Mann unterschwellig sexuell st√§rker erregt wird.

Bei im Gym ist z.B. einer der hat ne Fleischbeitsche bis fast zum Knie. Das kann keiner √ľbersehen wenn der in die Sauna geht. Da starren sie alle. Und viele Frauen haben schon hinterher gesagt sie finden es creepy (der Typ ist sonst recht klein und nichts besonderes), aber meinst es k√∂nnte nicht potentiell eine Frau geben, die einfach nur mal wissen will wie es ist mit so nem Ding (keine ahnung wie lang es ausgefahren ist vielleicht 25 oder 30 cm, muss wirklich extrem sein, ein freak-Streich der Natur) zu verkehren? Nun mit einer "blue-pilled"-Sicht k√∂nnte man wahrscheinlich behaupten, dass die Frauen alle ehrlich sind, wenn sie sagen, es sei creepy. Aber der kleine Teil in ihnen, der das mal ausprobieren will, ist nat√ľrlich besser zu Verstecken, rein aus Image-Gr√ľnden. Aber ich sage dir, dass dieser Kerl in seinem Leben bestimmt schon die eine oder andere Neugierige damit gepf√§hlt hat. Und da waren auch verheiratete Frauen oder nicht ledige Frauen dabei, die z.B. nach der Weihnachtsfeier nicht direkt nach Hause zum Ehemann gegangen sind, oder bei der H√ľttenwanderung nicht immer im Eigenen Zimmer mit den H√§nden √ľber der Decke lag und brav geschlafen hat.

(kann ja auch ein anderes Merkmal als Gr√∂√üe sein, nicht daran aufh√§ngen, oder eine Mischung aus Optik und Geruch. Hautfarbe. Es gibt da tats√§chlich Pr√§dispositionen, wo Frauen viel st√§rker auf einen bestimmen Ph√§notypen st√§rker sexuell erregt werden. Das kann je nach Frau mal der S√ľdl√§nder sein, mal der Wikinger. Der Punkt ist, dass du es nicht √§ndern kannst)


Sieh das als mal als tool zur Analyse. Du wei√üt jetzt, dass eine Frau mehrere Motive haben kann mit dir zu schlafen. Du kannst evtl absch√§tzen warum es nicht der hei√üe monkey-sex sondern der Seestern war und kannst dir nun SELBST √ľberlegen was du damit machst, aber es ist nicht mehr immer "irgendein Gef√ľhl, es funkt nicht, ach ich f√ľhle nichts, aber Frauen sind immer ehrlich und gut und es liegt an mir, ich war nicht "alpha" genug"

Ich reduziere es nicht nur auf Genetik, ich sage aber dass bei der Genetik, die ein wichtiger Teil ist - besonders in sachen genuine desire, einfach schluss mit Pick Up ist, du kannst es nicht √§ndern und musst damit umgehen. (ich meine nicht reframen, das zieht nicht f√ľr genuine desire, du kannst noch so viele Witze √ľber nen Mikropenis oder deine 10cm machen, die Frau wird es vielleicht lustig finden und du bist gute Gesellschaft, aber sexuell erregt wird sie mehr vom Durchschnittspenis 14 oder 15 oder 16 (such dir ne Zahl gr√∂√üer als deine aus) oder gar mehr, 20 cm. Es ist einfach so und es ist einer von vielen Faktoren die bei genuine desire wichtig sind und die du nicht √§ndern kannst) Und um damit umzugehen musst du es erstmal erkennen k√∂nnen, daf√ľr ist ein "red pilled" mindset oder eine "red-pill-lense" oder wie du es nennen willst, gut.

Ist wieder nur beispielhaft, eines von vielen potentiellen Merkmalen oder einer Kombination aus mehreren, falls jetzt wieder jemand lustig ist und sag "Meinst du etwa, dass Frauen NUR Männer mit Riesenschwänzen ficken - haha du hast se nicht mehr alle, oder hast Komplexe".

Und du kannst trotzdem noch in der heilen Welt leben, wo f√ľr manch einen wertlose one night stands F√úR DICH schlechter sind und man wild stochert, wo hingegen die Anfangsphase einer LTR sch√∂ner ist. (Wieder nur ein Beispiel). Man wei√ü aber trotzdem, dass eine Frau nicht immer ehrlich ist. H√∂r nicht immer genau hin was sie sagen, sondern in welchem Kontext sie es sagen. Gilt f√ľr opportunistische Verschleierungen genauso. Nat√ľrlich wird eine Frau die gerade einen guten Lebensstandard hat nicht zugeben, dass sie trotzdem gerne mal unter nem anderen Mann herumrutschen w√ľrde. Und nat√ľrlich werden auch ihre Geschlechtsgenossinen und feministischen besten Freunde sagen, dass sie ne Gute ist und komplett Befreit von ihren Trieben jedes mal idealistisch handelt und es keine Biologie und keinen Determinismus gibt.

Es wird nichts verschrieben und nichts gewertet oder idealisiert, es ist einfach. Nenne es doch die Fähigkeit dich nicht so leicht manipulieren oder verarschen zu lassen. Und Manipulation ist hier nicht als böse und mit pathologischer Absicht zu sehen. Das ist die Natur. Blumen "manipulieren" auch den Geruchssinn und locken Bienen an, kann ja auch symbiotisch sein...

Oder die Fähigkeit zu erkennen, dass es eine KOMBINATION aus verschiedenen Faktoren ist, die auf Seiten von genuine desire sehr stark mit genetischen Vorraussetzungen zusammenhängen, aber auch andere Teile, die man bis zu nem gewissen Maße trainieren kann.

Die Fähigkeit zu erkennen, das Frauen und Männer "unterschiedlich lieben" und die Frau dich niemals so 'lieben' wird wie du sie, oder wie du es gerne von ihnen hättest, wenn du denn so ein idealistisches Bild von 'der Einen' oder Frauen generell hast, oder wenn du von deinen Eltern oder aus Filem einen idealisierten Liebesbegriff indoktriert bekommen hast.

 

bearbeitet von pewpew2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.5.2021 um 19:16 , Creapy-kuku schrieb:

Wer wird von den meisten Menschen als eher attraktiv empfunden? Quasimodo oder der 30 jährige Brad Pitt?

Derjenige, der in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Aus diesem Grund gibt es auch viele Frauen, die auf ältere Männer stehen.

Jeff Bowles hat mal einen guten Artikel dazu geschrieben:

https://jefftbowles.com/unifying-theory-of-the-evolution-of-aging-sex-via-predator-selection/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, DarkTriad schrieb:

Derjenige, der in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Wie wäre es denn die guten Gene (https://en.wikipedia.org/wiki/Sexy_son_hypothesis)  von Brad Pitt zu nehmen und den Schutz von Kung-Fu-Quasimodo, der trotz körperlicher unterlegenheit besser Kämpfen kann, weil er trainiert hat?
Das wäre doch der ultimative win.

Vielleich ist sie ja mit Quasimodo zusammen (transaktionell, opporunistisch) und lässt sich trotzdem von Brad schwängern?

Vielleicht ist sie mit nem √§lteren, "n√ľtzlicheren" Mann verheiratet und gibt brav G√∂t, fickt aber trotzdem gerne mal nen anderen, oder m√∂chte es und unterdr√ľckt es so lange wie es geht?

bearbeitet von pewpew2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, pewpew2 schrieb:

Wie wäre es denn die guten Gene (https://en.wikipedia.org/wiki/Sexy_son_hypothesis)  von Brad Pitt zu nehmen und den Schutz von Kung-Fu-Quasimodo, der trotz körperlicher unterlegenheit besser Kämpfen kann, weil er trainiert hat?
Das wäre doch der ultimative win.

Die Frage ist, was gute Gene sind.

Das kommt auf die Gefahr an.

Wenn es eine Gefahr g√§be, die nur ein Quasimodo besiegen kann, dann h√§tte er die guten Gene und w√ľrde als attraktiv gelten.

Aber die Gefahren, die es momentan gibt, können am besten von Männern besiegt werden, die heutzutage als attraktiv gelten.

Die Gefahren k√∂nnen sich aber √§ndern und dann m√ľssen sich die Lebewesen schnell anpassen.

Das ist ja auch der Grund daf√ľr, da√ü es 2 Geschlechter gibt und da√ü Lebewesen √§lter werden und sterben.

Wenn es keine Gefahren g√§be oder wenn sich die Gefahren nie √§ndern w√ľrden, w√§ren die Lebewesen geschlechtslos und w√ľrden Eier legen, aus denen Klone schl√ľpfen.

Es gibt ja auch solche Tiere, aber die leben in H√∂hlen oder unter der Erde, wo es keine Gefahr f√ľr sie gibt.

vor 34 Minuten, pewpew2 schrieb:

Vielleicht ist sie mit nem √§lteren, "n√ľtzlicheren" Mann verheiratet und gibt brav G√∂t, fickt aber trotzdem gerne mal nen anderen?

Wenn es ein Mann geschafft hat, √§lter zu werden, hat er schon viele Gefahren besiegt, zumindest fr√ľher war das so.

Er hat also bewiesen, daß er gute Gene hat.

Und deswegen gibt es viele Frauen, die auf ältere Männer stehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, DarkTriad schrieb:

Die Frage ist, was gute Gene sind.

Das kommt auf die Gefahr an.

Wenn es eine Gefahr g√§be, die nur ein Quasimodo besiegen kann, dann h√§tte er die guten Gene und w√ľrde als attraktiv gelten.

Aber die Gefahren, die es momentan gibt, können am besten von Männern besiegt werden, die heutzutage als attraktiv gelten.

Die Gefahren k√∂nnen sich aber √§ndern und dann m√ľssen sich die Lebewesen schnell anpassen.

Das ist ja auch der Grund daf√ľr, da√ü es 2 Geschlechter gibt und da√ü Lebewesen √§lter werden und sterben.

Wenn es keine Gefahren g√§be oder wenn sich die Gefahren nie √§ndern w√ľrden, w√§ren die Lebewesen geschlechtslos und w√ľrden Eier legen, aus denen Klone schl√ľpfen.

Es gibt ja auch solche Tiere, aber die leben in H√∂hlen oder unter der Erde, wo es keine Gefahr f√ľr sie gibt.

Wenn es ein Mann geschafft hat, √§lter zu werden, hat er schon viele Gefahren besiegt, zumindest fr√ľher war das so.

Er hat also bewiesen, daß er gute Gene hat.

Und deswegen gibt es viele Frauen, die auf ältere Männer stehen.

 

Das wei√ü ihr k√∂rper aber nicht, dass Quasimodo trotz schlechter Statur und Gesundheitsproblemen gute Gene f√ľr gewisse Dinge hat, er hat einfach nur ein Problem gut gel√∂st. Ihre K√∂rperchemie wurde Millionen Jahre auf Merkmale angepasst, die nicht unbedingt einen riesigen Buckel und ein Asymmetrisches Gesicht mit einschlie√üen.

bearbeitet von pewpew2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Was haste denn gesagt?

Nach Lesen des Eingangspost, war mein ungef√§hrer Wortlaut: "Das wird wieder so ein 20 Seiten-Faden √ľber Nebenschaupl√§tze."

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, capitalcat schrieb:

Nach Lesen des Eingangspost, war mein ungef√§hrer Wortlaut: "Das wird wieder so ein 20 Seiten-Faden √ľber Nebenschaupl√§tze."

Musst du ja nicht lesen ūüėČ

bearbeitet von pewpew2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, pewpew2 schrieb:

Das weiß ihr körper aber nicht, dass Quasimodo trotz schlechter Statur und Gesundheitsproblemen gute Gene hat. Ihre Körperchemie wurde Millionen Jahre auf Merkmale angepasst, die nicht unbedingt einen riesigen Buckel und ein Asymmetrisches Gesicht mit einschließen.

Ihre Körperchemie hat sich Merkmalen angepasst, die zeigen, daß ein Mann in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Das können ganz unterschiedliche Merkmale sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, DarkTriad schrieb:

Ihre Körperchemie hat sich Merkmalen angepasst, die zeigen, daß ein Mann in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Das können ganz unterschiedliche Merkmale sein.

Ja diese Merkmale waren ca 5 Millionen lang eben hauptsächlich körperlich und genetisch. Nur weil die Chance besteht, dass das Kind gut lernt, mit gewissen Gefahren umzugehen, heißt es nicht, dass in den meisten Fällen nicht der "natural" da Vorteile hat.

Wenn du z.B. 100 1,70 Frauen mit 100 2m M√§nnern paarst, hast du im Schnitt wesentlich gr√∂√üere Kinder, als wenn du 100 1,70 Frauen mit 1,70 m√§nnern paarst. Genauso ist das tendentiell mit Krummen R√ľcken oder Behinderungen. Das wei√ü ihr K√∂rper instinktiv, dass da ein zusammenhang besteht, deswegen hat Brad an der stelle schonmal nen Pluspunkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, pewpew2 schrieb:

Ja diese Merkmale waren ca 5 Millionen lang eben hauptsächlich körperlich und genetisch.

Das ist schon richtig, aber es sind immer Merkmale, die zeigen, daß ein Mann in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Du versteifst dich viel zu sehr auf die Körpergrösse.

Wenn man gross ist, ist das nat√ľrlich ein Vorteil, weil ein grosser Mann eher den Eindruck macht, da√ü er Gefahren besiegen kann.

Aber es gibt noch viele andere Merkmale.

Nehmen wir mal ein Beispiel:

Ich hab ein Kumpel, der relativ klein ist und fr√ľher auch sehr sch√ľchtern war.

Aber dann hat er mit dem Boxen angefangen und steigt auch regelmäßig in den Ring.

Und seit dem läuft es beim ihm auch mit der schönsten Nebensache.

Weil er gezeigt hat, daß er kämpfen kann, also daß er in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Und das macht die Höschen feucht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, DarkTriad schrieb:

Das ist schon richtig, aber es sind immer Merkmale, die zeigen, daß ein Mann in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Du versteifst dich viel zu sehr auf die Körpergrösse.

Wenn man gross ist, ist das nat√ľrlich ein Vorteil, weil ein grosser Mann eher den Eindruck macht, da√ü er Gefahren besiegen kann.

Aber es gibt noch viele andere Merkmale.

Nehmen wir mal ein Beispiel:

Ich hab ein Kumpel, der relativ klein ist und fr√ľher auch sehr sch√ľchtern war.

Aber dann hat er mit dem Boxen angefangen und steigt auch regelmäßig in den Ring.

Und seit dem läuft es beim ihm auch mit der schönsten Nebensache.

Weil er gezeigt hat, daß er kämpfen kann, also daß er in der Lage ist, Gefahren zu besiegen.

Und das macht die Höschen feucht.

 

Nein nein nein. Ich nehme Körpergröße als anschaulichstes Beispiel.

Das was du beschreibst sind alles erlernbare F√§higkeiten die f√ľr die Frau n√ľtzlich sind, aber ERLERNT wurden und keinen R√ľckschluss darauf geben, dass auch die Kinder das erlernen werden w√ľrden.

Und es gibt auch beim Boxen gewichtklassen und Größen. Ein Federgewicht wird in den meisten Fällen nicht gegen Superschwergewicht gewinnen.

Ein Basketballspieler spielt eher in der Weltspitze mit, wenn er gr√∂√üer ist. Da kann er noch so viel trainieren. Klar kann er gut werden, aber nicht so gut wie Z.B einer, der genauso viel trainiert und gr√∂√üer ist (und andere Muskelfaserverteilung in den Beinen da gab es mein ich was mit "roten und wei√üen" Muskelstranganteilen, f√ľr Expolsivkraft oder Ausdauerkraft) hat.

Uns so funktioniert genuine desire auch nicht.

Ne Frau wird nicht geil und sexuell erregt, nachdem sie nen Background-Check und nen IQ Test vom Mann gesehen hat.
Das was du beschreibst mit den erlernten, n√ľtzlichen F√§higkeiten mag attraktiv sein und von Nutzen und durch "transaktionelle Liebe" der Frau erwerblich sein, aber es sind keine Merkmale die sie sofort dazu bringen seine DNA in sich haben zu wollen.

bearbeitet von pewpew2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, pewpew2 schrieb:

Das was du beschreibst mit den erlernten, n√ľtzlichen F√§higkeiten mag attraktiv sein und von Nutzen und durch "transaktionelle Liebe" der Frau erwerblich, aber es sind keine Merkmale die sie sofort dazu bringen seine DNA in sich haben zu wollen.

Wenn eine Frau sieht, da√ü ein Mann in den Ring steigt, was sich 99% aller Menschen nicht trauen w√ľrden, und sie sieht, wie er k√§mpft, dann wird ihr H√∂schen feucht.

Und wenn sie dann Sex mit ihm hat, ist seine DNA in ihr drin.

Es soll auch einen Zusammenhang zwischen Sex und Gewalt geben, wie General Patton mal sagte:

Those who won't fuck, won't fight.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, pewpew2 schrieb:

DasÔĽŅ wei√ü ihr K√∂rper instinktiv, dass da ein zusammenhang besteht, deswegenÔĽŅ hat Brad an der stelle schonmal nen PluspunktÔĽŅ

Welchen Brad meinst du eigentlich genau?

giphy.webp?cid=6c09b952a32c7311257259717

giphy.webp?cid=6c09b952d2357ba1b65b53985

giphy.webp?cid=6c09b952c4155d18a717ed7d9

giphy.webp?cid=6c09b95226c20b60543201f5f

giphy.webp?cid=6c09b952ac756e6898e95235e

giphy.webp?cid=6c09b952a7dd0e44b5e245d17

giphy.webp?cid=6c09b95253c52a76e714faf0a

giphy.webp?cid=6c09b9525e73ceb5942fb30a0

giphy.webp?cid=6c09b952718e43bdb7c16512c

giphy.webp?cid=6c09b95293b9b2d7cea775d9d

Der gute Pitt hat viele Persönlichkeiten, die unterschiedlich anziehend wirken.

Such dir einfach deinen Favorit aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, DarkTriad schrieb:

Wenn eine Frau sieht, da√ü ein Mann in den Ring steigt, was sich 99% aller Menschen nicht trauen w√ľrden, und sie sieht, wie er k√§mpft, dann wird ihr H√∂schen feucht.


Oder ihr H√∂schen wird bei dem Geld, das er f√ľr den Kampf bekommt, feucht, ist aber dann transaktioneller Natur und nicht weil sie den Ringk√§mpfer so geil findet.

Wenn sie die Auswahl zwischen Sex mit zwei verschiedenen Ringk√§mpfern hat (die sie btw zum ersten mal sieht und die nicht ber√ľhmt oder reich sind/Status haben)? Wen w√ľrde sie da w√§hlen, den verkr√ľppelten oder den "ges√ľnder/st√§rker" aussehenden?

bearbeitet von pewpew2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.