Freundin unglücklich nach Umzug

55 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. 34 Jahre
2. 31 Jahren Alter der Freundin 
3. monogam
4. Dauer der Beziehung: 18 Monate 
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 1,5 Monate 
6. Qualität/Häufigkeit Sex: mehrmals wöchentlich 
7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit Juli 2022
8. Probleme, um die es sich handelt: Freundin nach Umzug unglücklich und bin ratlos, wie es weitergehen kann.
9. Fragen an die Community: Gibt es Ideen, wie ich eine solche Situation gut lösen kann bzw. ähnliche Erfahrungen. Danke euch.

 

Hallo zusammen, 

ich habe aktuell ein großes Problem und weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Meine Freundin und ich kennen uns jetzt seit März 2021 und sie ist (ausschließlich nur für mich) zu mir 400km von Hamburg in eine Kleinstadt (100.000 Einwohner unistadt) zu mir gezogen. Wir haben uns gemeinsam eine richtig tolle Wohnung ausgesucht und sie auch seit Juli richtig schön gemacht. Das war unser Projekt und sie hatte daran auch viel Spaß.
 

Als nun alles fertig ist und sie mehrmals Kontakt gesucht hat, um hier neue Menschen kennenzulernen (zumbakurs, Freunde-App, Partnerinnen von meinen Freunden), aber am Ende nichts bei rumkam, ist sie nun seit einigen Wochen sehr schlecht gelaunt und fühlt sich komplett abgehangen, alleingelassen, sie will am liebsten zurück, weiß aber auch, dass das dann mit uns wieder schwieriger wird und, dass es mit uns dann außeinander geht. Sie wünscht sich mit 31 Jahren einfach anzukommen und auch Familie zu gründen. 
 

Auch weil Sie 100% Homeoffice macht, ist es schwer für sie neue Leute kennenzulernen. Sie will die Beziehung, aber kann mir einfach nicht vertrauen, ob ich in 1-2 Jahren mit ihr gen Norden mitkomme. Das hatte den Ursprung, da wir uns, seit sie hier ist, nur noch streiten. Ich habe das Gefühl alles für sie geben zu müssen und, wenn sie sich danach immer noch nicht wohlfühlte, ich das Gefühl hatte versagt zu haben, und auch gereizt bin. Da kommen halt Sätze wie „dann verpiss doch doch nach Hamburg, wenn es dort alles besser ist“. Ich weiß, das ist nicht schlau, aber es war einfach die Verzweiflung meinerseits, da ich wirklich versuche, dass es ihr gut geht. Wenn es uns mal gut geht, dann kommt sie mit anderen Themen, nur um wieder zu diskutieren. (Politik, Bild-Zeitung,Musikgeschmack) usw.. usw… Das ist einfach zermürbend.


Ehrlicherweise habe ich mich in Hamburg auch wohl gefühlt, bin aber hier selbstständig und verdiene echt gutes Geld und meine Tochter ist hier seit August eingeschult und möchte auch weiterhin für Sie da sein. Leider möchte meine Kleine nicht in der Wohnung bei mir schlafen, da sie lieber bei ihrer Mama dies tun möchte, was meine Betreuungszeit auch dadurch verringert und mir schmerzt. Das Thema kommt dann noch zusätzlich dazu.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter, ich sehe meine Freundin wie sie leidet, ich kann hier aktuell nicht weg ( Beruf und Kind) und habe selbst keine Idee mehr, wie es weitergehen soll. Ich kämpfe hier wirklich, aber meine Kraft schwindet immer mehr. Hat jemand von euch eine Idee? Ich habe nur den Ausweg, dass sie zurückzieht und wir wieder eine Fernbeziehung aufnehmen. Das Endergebnis wird allerdings wahrscheinlich nicht rosig aussehen.

bearbeitet von Alex1206

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Füll doch bitte erst mal die Liste aus. 

 

Bei der Erstellung des Threads sind für dich folgende Richtlinien zu beachten:
1. Dein Alter
2. Ihr/Sein Alter
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern)
4. Dauer der Beziehung
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR
6. Qualität/Häufigkeit Sex
7. Gemeinsame Wohnung?
8. Probleme, um die es sich handelt
9. Fragen an die Community



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erst mal hast du ihr einen entsprechenden Zugang zu anderen Leuten, auch zu anderen Frauen bereits gegeben. Du hast sie in deinen Freundeskreis integrieren wollen und aus irgend einem Grund ist sie nicht in der Lage sich mit den anderen Mädels anzufreunden oder sich mit denen zu treffen. Offenbar ist sie nicht selbstständig in der Lage Freundschaften zu schließen. Daran bist du nicht schuld und die Schuld solltest du auch nicht auf dich nehmen. 

vor 50 Minuten, Alex1206 schrieb:

Da kommen halt Sätze wie „dann verpiss doch doch nach Hamburg, wenn es dort alles besser ist“. Ich weiß, das ist nicht schlau, aber es war einfach die Verzweiflung meinerseits, da ich wirklich versuche, dass es ihr gut geht.

War halt nen emotionaler Moment, sehr unschön, weißte selbst, Haken dran, mache es nie wieder (Wenn dir was an der Beziehung liegt). Das wäre tatsächlich eine Aussage für die man sich im Nachhein entschuldigen sollte. Meine Meinung.

Offenbar ist sie gerade emotional im Chaos weil das jetzt nicht so funktioniert wie sie sich das vorstellt, dann ist es absolut kontraproduktiv wenn du ebenfalls emotional wirst. Auf der anderen Seite helfen auch rationale Lösungsansätze wie "Geh doch mal dahin oder mach mal das hier" meistens auch nicht. Sie ist eine Erwachsene Frau und sollte eigenständig in der Lage sein Freundschaften zu knüpfen. 

Weißt du denn warum es mit den Freundinnen deiner Kumpels nicht geklappt hat, oder warum sie sich nicht mit den Mädels aus dem Zumbakurs mal trifft?

----------------------

Hier musst du dir erst mal klar werden wohin für dich die Reise gehen soll, mit ihr nach Hamburg ziehen oder weiter am Leben deiner Tochter teilnehmen. Wenn du meinst das sie dir nicht vertrauen kann, dann wird sie vermutlich spüren das du da total im Zwiespalt bist, natürlich zurecht es ist dein Kind gegen das du dich hier entscheiden müsstest für sie. Meine Meinung -> Das Kind hat Priorität

vor 56 Minuten, Alex1206 schrieb:

Sie will die Beziehung, aber kann mir einfach nicht vertrauen, ob ich in 1-2 Jahren mit ihr gen Norden mitkomme.

 

vor 56 Minuten, Alex1206 schrieb:

meine Tochter ist hier seit August eingeschult und möchte auch weiterhin für Sie da sein.

 

----------------------------------------

vor 59 Minuten, Alex1206 schrieb:

Hat jemand von euch eine Idee?

Ja, es ist nicht deine Aufgabe sie glücklich zu machen, das ist ihre. Sie muss das selbst machen und du musst aufhören dich deswegen fertig zu machen. Sie muss den Arsch hoch bekommen und hinterfragen wieso sie nicht in der Lage ist hier Freundschaften zu knüpfen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich betrachte es mal aus nem anderen Blickwinkel. Du fühlst dich wohl in deiner Stadt, hast eine erfolgreiche Selbstständigkeit, siehst deine Tochter regelmäßig, und hast dir jetzt einen Energievampir ins Haus geholt, der dir die leckere Suppe versalzen tut. 

Du versuchst das Pferd von hinten aufzuziehen...

Ich würde die Frau gehenlassen, wenn sie unglücklich ist. Du zumindest kannst an ihrem Wunsch nach einem Freundeskreis in der neuen Stadt auch nur bedingt helfen. Wenn sie es nicht hinbekommt und nur am nörgeln ist, lass sie gehen. 

Verabschiede dich von der Soulemate myth. Wird auch noch andere in deiner Heimatstadt geben, die dir kein eingeölter Pfahl im Arsch sind. 

bearbeitet von Max_well
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstens mal: eine 100.000 Einwohner Unistadt ist keine Kleinstadt, ab 100'000 Einwohnern ist eine Stadt ganz offiziell nach Definition eine Grossstadt. Aber das nur so am Rande 😄

 

Zu deinem Problem: 

Dein Problem ist ziemlich geläufig, wenn sich zwei Personen dazu entschliessen zusammenzuziehen. Entweder eine Person zieht zur anderen, aus Gründen oder aber man macht einen Kompromiss und zieht in die Mitte oder an einen komplett neuen Ort. Hat alles seine Vor- und Nachteile.

Aus deiner Schilderung macht es Sinn (Tochter, Kundenstamm für selbständige Arbeit, deine Partnerin 100% Homeoffice) dass ihr euch für deinen Standort entschieden habt. Ist eine rationale Entscheidung, alle anderen Optionen hätten mehr negative Auswirkungen. Verständlich.

Das ist für dich natürlich praktisch, du muss absolut nix tun, ausser dein Leben weiterzuleben. Deiner Partnerin hingegen fällt das Los zu, in einer völlig neuen Umgebung bei 0 (dich mal ausgenommen) zu starten. Und das ist kein Zuckerschlecken. Insofern kann ich auch ihren Frust verstehen.

Trotzdem ändert das nichts an der Tatsache, dass primär sie für ihr Wohlbefinden verantwortlich ist. Du kannst sie nach bestem Wissen und Gewissen unterstützen, ihr bei der Suche nach Vereinen helfen oder mit ihr an lokale Aktivitäten gehen. Letzten Endes steht und fällt eure Beziehung mit dem Ergebnis dieser Eingliederung. Wenn es deine LTR nicht schafft, dann wird das zusammenleben längerfristig sehr harzig.

bearbeitet von holywater
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Max_well schrieb:

und hast dir jetzt einen Energievampir ins Haus geholt, der dir die leckere Suppe versalzen tut. 

Ich find solch radikale Ansichten ehrlich gesagt nicht gut. Sie hat ihre gewohnte Umgebung für ihn aufgegeben und ist 400km in seine Richtung gezogen. Nur weil sie jetzt in dem Moment nicht wie das liebe Püppchen funktioniert muss er sie ja nicht gleich zum Teufel jagen. Vielleicht lässt sich das Problem ja klären bzw in absehbarer Zeit aus der Welt schaffen. Man muss innerhalb einer Beziehung auch mal Konflikte aushalten können und nicht immer gleich alles kappen und zur nächsten rennen.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ankommen braucht halt Zeit. 
Bin vor eineinhalb Jahren zu meiner LTR gezogen und kann nur sagen, dass da etwas Geduld und Eigeninitiative gefragt ist. 
Seh das Problem auch eher in 100% Homeoffice. Alle Menschen im paarungsfähigen  Alter die ich kenne gehen an sowas kaputt. Da fehlt einfach der soziale Umgang durch die Arbeit und man kommt nie raus. 
Du bist da halt gerade das Ventil. Würd da einfach ein normales Gespräch führen und schauen wie sich das entwickelt.
 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Te 

vor 6 Stunden, Alex1206 schrieb:

Als nun alles fertig ist und sie mehrmals Kontakt gesucht hat, um hier neue Menschen kennenzulernen (zumbakurs, Freunde-App, Partnerinnen von meinen Freunden), aber am Ende nichts bei rumkam, ist sie nun seit einigen Wochen sehr schlecht gelaunt und fühlt sich komplett abgehangen, alleingelassen, sie will am liebsten zurück, weiß aber auch, dass das dann mit uns wieder schwieriger wird und, dass es mit uns dann außeinander geht. Sie wünscht sich mit 31 Jahren einfach anzukommen und auch Familie zu gründen. 

Nun die Frage welche im raum steht ist warum macht sie auch so einen Stress? Es braucht einfach Zeit. Und mal mit einem Kurs hat man nichts gewonnen, das muss regelmäßig stattfinden und sich eben aufbauen.  Die schlechte Laune wird daher kommen das ihr Ego / Selbstwert eben angekratzt ist, und das es doch mehr mühe macht als nur mal eine App laden oder ein Kurs. Sowas braucht halt etwas Zeit und Geduld. Klar ihr Uhr läuft aber so schlimm ist es noch nicht, die Damen machen sich da auch immer ein Stress 

vor 6 Stunden, Alex1206 schrieb:

Sie will die Beziehung, aber kann mir einfach nicht vertrauen, ob ich in 1-2 Jahren mit ihr gen Norden mitkomme. Das hatte den Ursprung, da wir uns, seit sie hier ist, nur noch streiten. Ich habe das Gefühl alles für sie geben zu müssen und, wenn sie sich danach immer noch nicht wohlfühlte, ich das Gefühl hatte versagt zu haben, und auch gereizt bin. Da kommen halt Sätze wie „dann verpiss doch doch nach Hamburg, wenn es dort alles besser ist“. Ich weiß, das ist nicht schlau, aber es war einfach die Verzweiflung meinerseits, da ich wirklich versuche, dass es ihr gut geht. Wenn es uns mal gut geht, dann kommt sie mit anderen Themen, nur um wieder zu diskutieren. (Politik, Bild-Zeitung,Musikgeschmack) usw.. usw… Das ist einfach zermürbend.

Was heißt sie kann dir nicht vertrauen? Nur im Bezug auf den Umzug nach Hamburg oder weitere Probleme? 

Und da liegt auch das Problem, du denkst du bist ihr was schuldig, machen und tun damit sie sich wohlfühlt <-- Ein typisches Nice-Guy Problem. Warum? Nun Du hängst dich da wohl zu viel rein nimmst ihr evtl zu viel ab hilfst und machst wo Du kannst, kann ich verstehen denn ich war auch so. Du verlierst dadurch obwohl Du es nur gut meinst! wirklich an Anziehung. Nicht unwiderruflich aber es schadet teilweise mehr als das es hilft. Ein Bsp. Deine Frau kommt heim und nörgelt über die Arbeit bzw. die Kollegen. Sie will nicht das du ihr hilfst und Lösungen findest die will nur das du ihr zuhörst, mehr nicht. Sie sucht einfach nach Bestätigung. 

Und bei Sätzen wie ,,dann verpiss dich doch" kann es nur ZWEI Verlierer geben, ist ein ganz schlechter Move und solltest Du unbedingt unterlassen! Wie Drohungen mit Schluss machen, habe ich auch gemacht ist nicht korrekt und macht man nicht weil eigentlich liebt man die Person ja. Ich weiß es passiert halt in der Hitze des Gefechtes, aber wirklich man LASS ES sein, ganz wichtig. Dadurch sinkt deine attraction von 100 auf 0 in Schallgeschwindigkeit, und ich vermute daher kommt auch das misstrauen. (Dazu unten noch was.)      

vor 7 Stunden, Alex1206 schrieb:

Ehrlicherweise habe ich mich in Hamburg auch wohl gefühlt, bin aber hier selbstständig und verdiene echt gutes Geld und meine Tochter ist hier seit August eingeschult und möchte auch weiterhin für Sie da sein. Leider möchte meine Kleine nicht in der Wohnung bei mir schlafen, da sie lieber bei ihrer Mama dies tun möchte, was meine Betreuungszeit auch dadurch verringert und mir schmerzt. Das Thema kommt dann noch zusätzlich dazu.

Nun das sind alles Gründe die man nicht außer acht lassen kann, und gerade mit deiner Tochter. Sei mal Ehrlich zu dir selbst, würdest du wirklich nach Hamburg ziehen wollen? Ich vermute nein und einer der wichtigsten Gründe dafür ist dein Kind. Es wird sich schnell entfremden, und du den Draht zu ihr verlieren und das wegen einer Frau? Ganze ehrlich die Zeit mit deiner Tochter ist das wichtigste neben deinem Job denn diese Zeit wird dir auch die geilste Frau auf dem scheiß Planeten nicht mehr geben können wenn das mal abgelaufen ist. Und wenn du in einer Stadt mit 100K Einwohner lebst wirst doch sicher jemanden finden...oder?

vor 7 Stunden, Alex1206 schrieb:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter, ich sehe meine Freundin wie sie leidet, ich kann hier aktuell nicht weg ( Beruf und Kind) und habe selbst keine Idee mehr, wie es weitergehen soll. Ich kämpfe hier wirklich, aber meine Kraft schwindet immer mehr. Hat jemand von euch eine Idee? Ich habe nur den Ausweg, dass sie zurückzieht und wir wieder eine Fernbeziehung aufnehmen. Das Endergebnis wird allerdings wahrscheinlich nicht rosig aussehen.

Habt ihr denn mal wie erwachse Leute gesprochen? Nimm am Abend mal ne Flasche Wein und frage die einfach mal, ey Hase pass mal auf, mir ist in letzter Zeit aufgefallen das du irgendwie unglücklich wirkst/bist was ist denn los? Und wenn die nicht total bescheuert ist wird sie reden. Teste das mal aus, in einem ruhigen vernünftigen Ton als Paar entspannt OHNE vorwürfe. 

Allerdings werfe ich hier mal in Raum das dieser Zug mit dem zusammenziehen halt einfach viel zu früh war. Klar die Hormone spielen verrückt, man will die Person 24/7 bei sich haben  Evtl. passt ihr halt einfach nicht zusammen wie anfangs gedacht. Das zeigt sich halt auch erst nach mind. 6 Monaten ob man sich das vorstellen kann oder nicht. Keine Ahnung warum die Leute immer gleich zusammen ziehen lernt euch doch erstmal vernünftig kennen, denn die Vorwürfe von deiner Freundin höre ich bis hier her ,,guck mal was ich alles für dich aufgegeben habe" stimmst?

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja , ihr seid 18 Monate zusammen, da kann man schonmal über das zusammenziehen nachdenken. 
allerdings ist zusammenziehen der nächste große Schritt für die Beziehung . Da merkt man halt dann leider auch manchmal dass es nicht passt .

war bei mir und meiner ex ähnlich - allerdings hat siw sich Freunde und ein Hobby gesucht - aber ich glaube die hatte halt die Erwartung wir wohnen zusammen und machen jetzt alles zusammen . Zum Schluss ist es dann ins Gegenteil gekippt - man hat sich ja wegen Home Office gesehen unter der Woche - also sind am we Freundinnen dran .

manchmal muss man einfach aktzeptieren , dass es gepasst hat aber für den nächsten Schritt nicht gereicht hat 

 

und meine Güte: so ein Satz ist kacke - rutscht aber mal raus . Eine Entschuldigung - kommt nicht mehr vor und gut ist 

bearbeitet von Dark.Cloud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE, Hattest du nicht vor einer Weile genau zu dem Thema hier schon gefragt? Ich erinner mich an einen Thread mit der gleichen Konstellation…. Jedenfalls war damals schon klar, dass es kein gutes Ende wird, weil die Frau es in Hamburg geliebt hat, immer da bleiben wollte, Freunde und Familie dort hat, und im Prinzip wegen des Kindes ‚gezwungen‘ war, zur Sicherung der Beziehung in eine Stadt zu kommen, die ihr nicht gefällt. Und jetzt ist sie frustriert, vermisst das alte Leben - und erwartet wegen all der „Opfer“ nun wohl eine Art Entschädigung vom TE. 🤷‍♀️ Vielleicht kindisch, aber nicht überraschend. 
 

im Thread ging es auch damals schon darum, dass du ihr, wenn ich mich recht erinner, ursprünglich in Aussicht gestellt hattest, zu ihr nach Hamburg zu ziehen, und es dann wieder zurück genommen hast. Also kein Wunder, dass sie nicht vertraut. Du hälst sie ja irgendwie hin.
 

mir tut die Frau leid; ihre Situation ist grad echt Scheisse, und wenn die nicht 31 und mit Kinderwunsch wäre und voller Angst, nicht mehr rechtzeitig nen anderem zu finden, hätte sie sich das alles nicht gegeben. 

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Meine Güte, sie ist gerade mal seit Juli (!) bei dir und hat innerhalb der Zeit noch niemanden kennengelernt. Echt schlimm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Alex1206 schrieb:

aber am Ende nichts bei rumkam, ist sie nun seit einigen Wochen sehr schlecht gelaunt und fühlt sich komplett abgehangen, alleingelassen, sie will am liebsten zurück, weiß aber auch, dass das dann mit uns wieder schwieriger wird und, dass es mit uns dann außeinander geht.

Das sind IHRE Gefühle. Dafür bist du nicht verantwortlich.

 

vor 12 Stunden, Alex1206 schrieb:

Ich habe das Gefühl alles für sie geben zu müssen und, wenn sie sich danach immer noch nicht wohlfühlte, ich das Gefühl hatte versagt zu haben, und auch gereizt bin.

Das sind DEINE Gefühle. Dafür bist du verantwortlich. Hinterfrag mal, woher das kommt. Ist doch absolut ihre Baustelle, wenn sie keinen Anschluss findet. DU bist weder ihr Kindermädchen noch ihr Bespaßer.

 

vor 12 Stunden, Alex1206 schrieb:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter, ich sehe meine Freundin wie sie leidet, ich kann hier aktuell nicht weg ( Beruf und Kind) und habe selbst keine Idee mehr, wie es weitergehen soll. Ich kämpfe hier wirklich, aber meine Kraft schwindet immer mehr. Hat jemand von euch eine Idee?

Lass die Frau gehen. Oder zieh mit ihr nach Hamburg und mach dir irgendwann Vorwürfe, dass du in einer wichtigen Lebensphase nicht für deine Tochter da warst.

Da gibts keinen Kompromiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau meinst du mit „ich kämpfe“? Wie genau reagierst du auf ihren unglücklichen Zustand?

nun ja. Wenn sie tatsächlich wieder zurück in ihre Heimat ziehen wird, weil sie findest, dass sie sich in deiner Umgebung nicht wohl fühlt, dann ist die Beziehung zwischen euch vorbei. Dann wird’s auch keine Fernbeziehung mehr geben, weil sie damit faktisch sagt, dass ihr dein Leben nicht gefällt  und sie das nicht teilen möchte  

aber mehr als das Angebot machen, dein Leben zu teilen, kannst du nicht  

deswegen bin ich grad verwundet über deine Rhetorik bzgl kämpfen…

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.3.2022 um 15:40 , Alex1206 schrieb:

So Leute, gestern hat sie die Beziehung beendet, da Sie keinen Weg mehr findet, wie wir das gemeinsam schaffen. Auch, wenn sie sich wünscht, ich hätte diesen. 
Hier hat Sie mir in langer Ausführung geschrieben, was sie für die Beziehung bereit ist zu tun und was ich bereit bin zu tun- nach ihrer Ansicht nämlich nix. 
 

Ich muss jetzt halt die Konsequenzen dafür tragen, dass ich bei der Kleinen bleibe und ihr nicht versprochen habe in 2-3 Jahre wegzuziehen. Es war richtig bei meiner Tochter zu bleiben, auch wenn ich wieder als Single dastehe.

Und dann seid ihr doch wieder zusammen und wohnt nun gegen ihren Willen bei dir, in der Hoffnung das du in 2 Jahren mit nach Hamburg kommst obwohl du das nicht machen wirst wegen deiner Tochter…

Nennt man das schon Wahn? Oder geht das in Richtung Psychopathie?

Beziehung beenden. Dating Apps löschen und nie wieder installieren. Pickup lernen und in deiner Stadt oder näherer Umgang Frauen klar machen und die Beste behalten. Einfach, Gesund, Natürlich. Dein obiges Szenario ist eine abhängige manipulierte Gesamtkatastrophe. Das ist Selbstzerstörung auf Raten.

Ich weiß. Machste nit. Weil es dich irgendwie triggert endlos lange Kompromisse zu suchen. Kompromisse sind immer Notlösungen und ein Verlust auf beiden Seiten. Euer jetziges Ergebnis ist die perfekte Veranschaulichung von Überkompromissierung (geil neues Wort) mit dem Höchstmaß an Verlierern.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schreibe dir folgendes nochmal in einem extra Beitrag weil das für sich allein stehen muss:

Ihr beide führt eine Beziehung zu euren Kompromissen und Notlösungen inklusive Märchenstunde und falschen Hoffnungen die sich nie erfüllen. Ihr führt keine Beziehung miteinander. Alles was eine Beziehung zwischen euch ausmacht kann nicht funktionieren bei diesen Störfaktoren. Das ist menschlich unmöglich durchzustehen. Nochmal: Ihr habt eine Beziehung zu euren Kompromissen. Es wird nicht möglich sein ohne Streit und ohne Belastung diese Beziehung zu führen. Das ist von Grund auf gescheitert. 

Wake up, fuck!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Lafar schrieb:

Ich schreibe dir folgendes nochmal in einem extra Beitrag weil das für sich allein stehen muss:

Ihr beide führt eine Beziehung zu euren Kompromissen und Notlösungen inklusive Märchenstunde und falschen Hoffnungen die sich nie erfüllen. Ihr führt keine Beziehung miteinander. Alles was eine Beziehung zwischen euch ausmacht kann nicht funktionieren bei diesen Störfaktoren. Das ist menschlich unmöglich durchzustehen. Nochmal: Ihr habt eine Beziehung zu euren Kompromissen. Es wird nicht möglich sein ohne Streit und ohne Belastung diese Beziehung zu führen. Das ist von Grund auf gescheitert. 

Wake up, fuck!

Kompromisse gehören doch dazu - nur idealerweise als win win.

das sind faule Kompromisse bei denen mit denen keiner happy ist 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch für eure Einschätzungen. Wir hatten gestern noch ein langes Gespräch. Sie möchte einfach, dass ich wieder die Führung übernehme und mit ihr ein Commitment mache, dass wir in 2-3 Jahren in den Norden ziehen. Ich möchte wie gesagt erwähnen, dass ich mich dort auch wohlgefühlt habe, ich selbst aber Angst habe, dass ich mich dann von meiner Tochter entfremde und auf Arbeit, alles was ich mich aufgebaut habe, wieder bei nahe 0 starten muss. Könnte ich es im Norden schaffen- mit Sicherheit. Dennoch möchte ich mich nicht festsetzen. Im Herzen wünsche ich mir auch wieder eine Familie, dennoch habe ich den Glaubenssatz immer gut genug sein zu müssen. 

Heute Morgen war ich beim Laserzentrum und bat um einen Berathngstermin. Es geht um das 2cm lange Tattoo mit dem Schriftzug meiner Tochter auf der rechten Schulter. Sie möchte, dass ich es entfernen lasse oder sie mit hinzufüge, da sie es beim Sex stört und davon ausgeht, wenn wir auch Kinder bekommen, dass sie dann auch drauf müssen, was sie zusätzlich abtörnt. Ich habe das Gefühl, dass es einfach eine Egonummer ist, um bewiesen zu bekommen, dass Sie genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger als meine Tochter ist. Die Dermatologin riet mir davon auch ab, weil man auf jeden Fall Narben sehen würden, da es dick gestochen ist. Auch möchte ich das so nicht. 
 

 

 

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Alex1206 schrieb:

Sie möchte, dass ich es entfernen lasse 

Darauf wäre die passende Antwort an sie:"Da ist die Tür, aber mach sie hinter dir zu und komm nicht wieder zurück"

vor 29 Minuten, Alex1206 schrieb:

wenn nicht noch wichtiger als meine Tochter ist.

Absolut nichts ist wichtiger als dein eigenes Fleisch und Blut... die hat sie doch nicht mehr alle... 

 

 

bearbeitet von WhoAmI1211
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis zu der Tattoo Geschichte wars ja noch halb so schlimm, aber das schlägt dem Fass den Boden aus. Aber noch schlimmer dran: Du nimmst tatsächlich einen Beratungstermin war? Das zeigt ganz deutlich wie fest diese Manipulationsqueen deine Eier in der Hand hat.

bearbeitet von arnoldisnumerouno
  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du nicht vor einer Weile schonmal einen Thread über die Dame eröffnet? Ich hatte damals schon den Eindruck, dass es zwischen euch nicht passt und bin jetzt umso erstaunter, dass ihr nun zusammen wohnt. Auch wirkte es damals schon so, als ist sie sich primär selbst die Nächste. Das zeigt sich jetzt ja auch an der Tattoo-Geschichte. Für mich wäre die Frau definitiv raus. Das wird nicht besser werden, sondern nur extremer. Sie scheint sich auch (damals schon) extrem von deiner Tochter bedroht bzw. konkurrenziert zu fühlen. Sowas ist doch nur dann der Fall, wenn die Frau ne Schraube locker hat. Ich glaube nicht, dass du mit ihr glücklich wirst. Bin sonst keiner der Next-Fraktion, aber in diesem Fall würde ich es beenden, bevor die Beziehung zu deiner Tochter noch Schaden nimmt.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Zitat

Heute Morgen war ich beim Laserzentrum und bat um einen Berathngstermin. Es geht um das 2cm lange Tattoo mit dem Schriftzug meiner Tochter auf der rechten Schulter. Sie möchte, dass ich es entfernen lasse oder sie mit hinzufüge, da sie es beim Sex stört und davon ausgeht, wenn wir auch Kinder bekommen, dass sie dann auch drauf müssen, was sie zusätzlich abtörnt.

das ganze ist total konstruiert von ihr. Dahinter steckt was anderes. Frametest. 
 

antwort: „ja gut, wir versuchen ja grad iwi zu gucken, ob das mit uns passt und du bist zu mir hergezogen. Ich versuche dich an meinem Leben teilhaben zu lassen. Aber ich hab den Eindruck die gefällt mein Leben nicht oder du kannst es nicht akzeptieren. Wenn das so ist, hat das mit uns keine Zukunft.“
 

Zitat

Ich habe das Gefühl, dass es einfach eine Egonummer ist, um bewiesen zu bekommen, dass Sie genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger als meine Tochter ist.

richtig. Die versucht euch auszuspielen  

das kannst du nicht zulassen. Keine Frau auf der Welt darf dich gegen deine Tochter ausspielen 

 

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 59 Minuten, Marcel Herzog schrieb:

dass Männer viel zu sehr an ihren Eroberungen hängen aus ihrem Mangelmindset heraus.
 

👍

wenn er sich jetzt echt das tattoo für sie entfernen lässt, dann hat er definitiv das falsche mindset 😅

Und dann noch glauben dass sie „zufriedengestellt“ wäre. Manche Männer sind darauf konditioniert Frauen zufrieden zu stellen. 
 

Aber darum geht es aber gar nicht. Sondern dass du deinen Frame hälst. Und der ist halt in keiner mangelposition, sondern jede Frau soll sich ja auch um dich bemühen. Sonst macht es keinen Sinn 

vor 59 Minuten, Marcel Herzog schrieb:

 

Einfach mal wieder mehr droppen und mehr kennenlernen, damit es wieder gesünder wird!

EDIT: FGTOW wäre auch mal wieder erfrischend zu lesen 😂 😂 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.