Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 27.06.2017 in Beiträge an

  1. 24 Punkte
    Wie bescheuert muss man sein, lieber auf Sex zu verzichten, als einfach ein Kondom zu nehmen bei einer Frau, die man kaum kennt, die garantiert nicht getestet ist und die ständig die Pille vergisst? Ist dir klar, dass bei manchen Einnahmefehlern auch der Verhütungsschutz der zurückliegenden 7 Tage flöten geht? Du vögelst sie also munter, sie vergisst am nächsten Tag die Pille und wird schwanger. Herzlichen Glückwunsch. Außerdem: Vergisst sie in einem Zyklus mehr als 1x die Pille ist der Verhütungsschutz für den Monat ganz weg. WARUM zum Teufel legst du deine gesamte Zukunft in die Hände dieser Frau? Nur weil du zu bequem bist für ein Kondom? Serious?
  2. 22 Punkte
    Das war ja Deine Frage entsprechend bekommst Du die Reaktion. Unterhalten sich zwei Steinzeitfrauen: HB1: Wo ist Teome? HB2: In der Höhle. HB1: Warum kommt er nicht mit den anderen Männern raus? HB2: Zu gefährlich. Säbelzahntiger überall. HB1: Aber dann hockt er ja alleine dort in der Höhle?!? HB2: Ja. Aber nur ne Weile. Säbelzahntiger sind vom Aussterben bedroht. Wenn sie ausgestorben sind, dann kommt er raus. HB1: Warum nimmt er sich nicht einen Speer zur Verteidigung und kommt nachher schon mit? HB2: Geht nicht. Der hat "Rücken". Speer halten geht nicht. Harter Höhlenboden und so. HB1: Soll er sich doch Blätter unterlegen. HB2: Geht nicht. Weil die Blätter sind ja draußen bei den Säbelzahntigern. Aber im Herbst, da werden oft Blätter in die Höhle geweht. Dann will er das auch angehen. Irgendwo besteht das Leben dann doch aus vielen kleinen Entscheidungen die einen in die Situation bringen, in der man sich befindet. Jeden Tag kann man entweder in die eine, oder die andere Richtung arbeiten. Böse Zungen würden Deine Antworten jetzt mit "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe" kommentieren. Das Problem dabei ist halt, dass Du Dir Deine Gründe im Außen suchst und dann argumentierst mit "Geht halt nicht". Während andere es machen und über die Zeit Erfolg haben. Aber es ist halt auch nicht wirklich attraktiv als Mann, in der passiven Situation zu verharren. Wenn 100 Frauen hier den Thread lesen, stechen ein paar Männer heraus. Macher. Positive Typen. Lösungfinder. Und das wirkt eben attraktiv auf Frauen. Das macht die Männer interessant und spannend. Nun hast Du Dich bei Finya angemeldet. Prima. Wird viele Mädels in Deinem Dorf wird es geben, die man über Finya findet und daten kann. Wie sieht denn Dein Profiltext aus? "Ich bin Teome. Wohne in der Pampa und suche ein Date. Maximal 10-15 Minuten gehen entfernt. Wegen Schulter. Und Versicherung vom Auto. Und Bus ist 1,5 Stunden laufen und dann bin ich verschwitzt und das lohnt nicht, wenn ich mich dusche und Parfum auflege. Also Mädels: Go for it."
  3. 21 Punkte
    Bro, es ist egal, wie tief du in der Scheisse steckst, wie ungefickt du mit 30 immer noch bist, wie lange du schon dein Stempelgeld abholst, oder wie sehr du dich dafür hasst, jetzt und sofort wird dein Leidensweg offiziell beendet. Ein für alle mal. Bevor es jedoch losgeht, wirst du erkannt haben müssen, dass der Grund, warum du hier im Forum angespült worden bist - nämlich höchstwahrscheinlich weil du Probleme mit Frauen hast, oder Mangel an Frauen hast, oder in den Augen der Frau sexuell unwürdig erscheinst, dass der gesamte Frauenproblem Kontext lediglich ein Symptom von wahrscheinlich vielen Symptomen in Deinem Leben ist. Ein Symptom für dein Selbstbild, das du dir über die Jahre aufgebaut hast. Trotzdem sind Frauen nicht die Lösung für deine Probleme, sondern eine Folgeerscheinung deiner Lebensresultate. Mag sein, dass du eine bescheidene Beziehung mit deinen Eltern hattest, dass sie sich null für dich interessiert haben, und nie in der Lage waren, eine Beziehung auf Augenhöhe mit dir zu führen und du dieses Paket nie losgeworden bist, egal was für eine Leidensgeschichte sich hinter deinem angehäuften Selbstbild-Gedanken-Emotionen-Paket verbirgt - trotzdem all die Folgeerfahrungen nach deiner initial Prägung haben dieses Selbstbild selbsterfüllend bestärkt , größer und unwiderlegbarer gemacht, aber nicht valide wiedergegeben. Das ist ein ganz schöner Fuck könnte man meinen, aber trotzdem wieder geil, weil diese selbsterfüllende Bestärkung einer genialen Prägung im Umkehrschluss dafür sorgt, dass die Erfolgsspur wie ein Selbstläufer scheint, dass man glaubt „the sky is the limit“, dass man in jeder Lebenssituation Möglichkeiten entdeckt, anstatt nur Hindernisse, und der Turn auch noch im außen wahr wird und wahr bleibt. Hörst du schon die Sektkorken knallen, Bro? Wahrscheinlich noch nicht, vermute ich. Du nämlich glaubst, dass der Scheiss , den du dir über die Jahre über dich selbst erzählst, wahr ist. Schicksal, höhere Umstände, Pech, ist Schuld oder irgendetwas anderes und das Ergebnis ist dein Selbstwert. Du glaubst, dass dein Wert dadurch von außen abhängt, und dies, Bruder, ist die größte Illusion , die du je erlebt hast - bis jetzt. Du hast keinen Wert, ausser deinen unbestrittenen, unwiderlegbaren , existenziellen Wert. Kein Spiegelbild kann ihn erschüttern, kein Harz4 schwächen, keine Abfuhr eliminieren. Du bist wie der 500 Euro Schein, Bro. Du kannst einen 500 Euro Schein in den Kuhmist stecken, mit dem Schuh drüber laufen, ihn zerknüllen und anspucken, doch ich wette mit dir, jeder würde den Schein sofort nehmen, weil seine Existenz unbestritten ist und sein Wert vorprogrammiert. Umgekehrt aber, von außen nach innen, kannst du Kuhmist in Puderzucker wälzen, so lange du willst, es wird trotzdem nie ein Donut. Du bist jetzt also hier, und du hast keinen Bock auf deinen miesen kleinen Weg , der nirgends hin führt, und das ist Weltklasse! Dir stehen die Türen offen, aber vor jeder Ernte steckt ein Energieaufwand , besser bekannt als Arbeit, also lass uns jetzt über Veränderung reden. Eine nachhaltige Veränderung tief in Dir verankern Veränderungen, die von einem wahren Wert sind, müssen dauerhaft und konsequent sein! Jeder hat schon mal eine kurzfristige Veränderung erlebt, die auf einer Initialzündung basiert, weshalb du auch jetzt hier bist, aber diese Kurzfristigkeit lässt uns retrospektive enttäuscht sein und wir fühlen und am Ende mies, weil wir wieder im gleichen Fahrwasser gelandet sind. Nahezu jeder Mensch, der mir begegnet ist, geht eine Veränderung mit einem mulmigen Gefühl an, weil er unbewusst glaubt, dass die Veränderung, wenn überhaupt, nur für einen kurzen Moment ist. Diese Erfahrung bestärkt ihn darin zu glauben, dass Veränderungen nicht möglich sind, bis er sich für unverbesserlich, oder unveränderlich hält. In Wahrheit schützen sich Menschen vor dem Schmerz, den so eine kurze Veränderung auslöst, wie z.B. eine Jo-Jo Effekt Diät Erfahrung. Was du willst, ist eine nachhaltige Veränderung, weil du auch willst, dass daraus eine neue Referenzerfahrung wird, die dir auf deinem Weg Überzeugungen liefert, dass du unter anderem flexibel bist, und Flexibilität bedeutet Stärke. Zudem gibt es dir einen stabilen Frame, der immer stabiler wird, je länger die Veränderung anhält. Deshalb will ich dir im weiteren Text einfache, aber kraftvolle Prinzipien liefern, wie du sofort und nachhaltig dein Leben verändern kannst. Die Prinzipien sind simpel und extrem effektiv und mächtig, wenn du sie konsequent anwendest. Es sind die Veränderungen, die ein Individuum anwenden muss, um persönlichen Wachstum zu initiieren und zu beschleunigen. 1.Booste deine Standards Jedesmal wenn du ernsthafte Veränderung willst, musst du deine Standards auf einen höheren Level bringen. Wenn mich Menschen fragen, womit man eine Veränderung angeht, sage ich Ihnen ohne Umwege, dass das Wichtigste ist, das zu verändern, was sie selbst von sich erwarten und verlangen und zwar in Richtung next Level. Ich habe sie Dinge aufschreiben lassen, die sie ab Zeitpunkt x nie mehr in ihrem Leben akzeptieren werden, und auf der anderen Hälfte des Blattes all die Dinge die sie stattdessen in Ihrem Leben anstreben werden, was sie durch Kontinuität verkörpern wollen. Das machst du auch! Wichtig ist, dass du alle Bereiche deines Lebens ehrlich und ungeschönt beleuchtest und dies möglichst in dieser Reihenfolge: 1.Umwelt / Umgebung: Wo bist du und wo willst du in Zukunft sein 2.Verhalten: was machst du und was willst du anders machen? 3.Fähigkeiten: Was kannst du (noch nicht) und willst du in Zukunft können? 4.Überzeugungen: Was glaubst du über dich und die Welt und was willst du in Zukunft über dich glauben? 5.Identität: Wer bist du und wer willst du werden? Die Geschichte der Menschheit ist voll von Menschen, die ihre Standards erhöht haben und bis nach oben kamen, die aus dem nichts kamen und ganz oben sind oder waren. Ob Musiker, Politiker , Geschäftsleute, oder Sportler, und auch du Bro. Die selben Kräfte wirken auch in dir, in jedem von uns, wenn du die Courage hast sie in dir einzufordern. Wenn du dich veränderst, verändern sich die Dinge von selbst. 2. Ändere deine limitierenden Glaubensätze wenn Du deine Standards boosten willst, aber nicht daran glaubst, oder nicht bereit bist, auf der Überzeugungsebene deinen Standard zu erhöhen, hast du dich gleichzeitig sabotiert und der Veränderung verschlossen. Du wirst es im Prinzip gar nicht mehr weiter versuchen und für deinen Stillstand Rechtfertigungen aller Art finden, was wieder im Schmerz mündet. Und da unsere Realität nahezu pauschal auf Überzeugungen beruht, die in sich schlüssig zu sein scheinen, wirst du auf dieser Ebene scheitern oder weitergehen. Das ist die große „Do or Die“ Ebene, der Rand der Komfortzone, der Sprung ins Ungewisse, der Flug im Nebel. Unsere Glaubenssätze oder Kernüberzeugungen sind wie ungefragte Kommandos , wie Befehlsketten im Quellcode deiner Wahrnehmung. Sie sagen uns wie die Dinge sind, was möglich ist, und was nicht. Was wir in der Lage sind zu schaffen, oder lieber erst gar nicht anzufangen zu haben. Sie schärfen jeden Gedanken, jede Aktion und jedes Gefühl, das wir erfahren. Ohne dass du die Kontrolle über deine Kernüberzeugungen gewinnst, kannst du versuchen deinen Standards zu erhöhen wie du willst, du wirst nie dahinter stehen und letztendlich scheitern, was die Nachhaltigkeit deiner Veränderung betrifft. Was glaubst du hätte Bill Gates entwickelt, wenn er nicht mit jeder Faser seines Körpers an seine Vision von Home PCs geglaubt hätte, wenn er sein Glaubenssystem seiner Vision nicht angepasst hätte? Er wäre sicherlich gescheitert. Er, sowie alle anderen Erfolgsgeschichten haben ihr Glaubenssystem einer Vision angepasst, und die Zukunft damit in die Gegenwart geholt, wo sie sich manifestieren konnte. Erst die Kongruenz deiner Kernüberzeugungen ohne jeden Funken Zweifel machen dir den Weg zu deinen ungeahnten Ressourcen frei. Dies wiederum verwandelt Hürden auf deinem Weg in Möglichkeiten, oder in notwendige Aufwände, die du selbstverständlich meisterst. Kernüberzeugungen, die deine Vision , dein Wunschbild stärken, sind die Kraft hinter jeder Erfolgsgeschichte. Der Glaube versetzt Berge mein Freund. Ob du glaubst du schaffst es, oder ob du glaubst du schaffst es nicht, du wirst in jedem Fall immer Recht behalten. 3. Ändere Deine Strategien Um deine Hingabe oder deine Motivation im Veränderungsprozess zu behalten, brauchst du die besten Strategien um Resultate, Teilerfolge , oder Meilensteine zu erreichen. Eine meiner Kernüberzeugungen ist , dass wenn du einen höheren Standard setzt, und du dich dazu bringst zu glauben, dass es möglich ist, wirst du wie von Zauberhand passende Strategien in deinen Geist geliefert bekommen. Dies ist mein persönliches Veränderungsmantra. Wenn du das lernst zu glauben und dem ungeprüft einen Glaubensvorschuss gibst, wirst du einfach immer einen Weg finden. Darum geht es im wesentlichen immer. Dieses Mantra zeigt dir Strategien für jeden Lebenskontext, wo du sonst nicht mehr weiterkommst , Bro, und um das noch zu vereinfachen und gleichzeitig zu vertiefen, brauchst du auf deinem Weg ein Vorbild, der diesen Prozess bereits lebt und Erfahrung darin hat dir zu zeigen, was alles möglich ist. Erinnere dich an den Anfang dieses Textes und an die selbsterfüllende Wirkung einer oder mehrerer Referenzerfahrungen. Das und genau das soll dir ein Vorbild verankern und in deiner Wahrnehmung manifestieren, bis sich dein „ich bin scheisse Frame“ ins nichts pulverisiert. Und das geht schneller als du jetzt vielleicht noch glaubst. Lerne was dein Vorbild für Strategien verwendet, lerne wie seine Kernüberzeugungen lauten, wie er dabei denkt und wie er sich dabei fühlt. Nicht nur dass es deinen Weg noch effektiver macht, es wird dir auch jede Menge Zeit einsparen, weil du das Rad nicht neu erfinden musst. Du kannst deine neugewonnenen Strategien lediglich nur noch feintunen, sie leicht umformen, oder sie sogar noch optimieren. 4.Lerne Entscheidungen zu treffen Entscheidungen zu treffen ist nicht nur unvermeidlich, sondern essentiell im Veränderungsprozess. Alles was du in deinem Leben je erlebt hast , hat als Grundlage immer deine kontextuelle Entscheidung. Ich unterscheide jedoch zwischen Entscheidungen, die dir von deiner Umwelt aufgezwungen werden und Entscheidungen die intrinsisch sind, die also von deinem inneren Quell deines unverwüstlichen Glaubens an deinen Erfolg kommen. Du kannst nicht nicht Entscheidungen treffen, denn selbst wenn du glaubst dich nicht entscheiden zu können, hast du dich dazu entschieden das zu glauben. Daher bedeutet es zu lernen, Entscheidungen zu treffen im Prinzip zu lernen, bewusst deine inneren Entscheidungsprozesse zu beleuchten und diese dann in deine richtige Richtung zu lenken. Du übernimmst das Lenkrad in deinem Hirn, Bro! Durch diese Macht eigene Entscheidungen zu treffen, kommst du ins Tun, du bewegst dich in die von DIR gewählte Richtung und trittst in Aktion. Aktion ist dein Motor. Unterschiedliche Aktionen erzeugen unterschiedliche Resultate. Aufgezwungene Entscheidungen von außen bringen dich von deinem Weg ab, bis du die Ziele anderer erfüllst, ohne dass du den fließenden Übergang bemerkst. Deshalb ist es außerordentlich wichtig zu lernen, eigene Entscheidungen zu treffen und sie von den Erwartungen von außen zu unterscheiden. Action Bro! Jede Aktion hat auch hier einen selbsterfüllenden verstärkenden Effekt , wo du lernen kannst in Aktion zu bleiben, bis du Resultate erfährst die deinen Glauben an deinen Erfolg verstärken. Das ist wie ein verficktes „Perpetuum mobile“ Du rollst und rollst und rollst. Du siehst zudem, wie das alles verknüpft ist und wie sich der Motor für Erfolg und Misserfolg kaum unterscheidet. Es gibt nur einen einzigen Unterschied. Erfolg ist Aktion, Misserfolg ist Stillstand. Selbst Fehler auf deinem Weg sind Erfolge deiner Aktion, weil sie dir Feedback liefern und du korrigieren kannst. Ich glaube, dass in jedem Moment deiner Entscheidung sich deine Bestimmung schärft. Die Entscheidungen die du jetzt gerade triffst, werden dich fühlen lassen , wie du dich fühlst, machen dich optimistisch, oder niedergeschlagen, lassen dich weiter an dich glauben, oder nicht. Die ultimative Entscheidungsmacht die du durch deine Selbstwahrnehmung schärfen kannst, mündet irgendwann in die ultimative Kontrolle über deinen Geist und über deine Gefühle, Wahrnehmung, Realität und Resultate. Bro, du warst nie ein Opfer deiner Umstände, bestenfalls warst du ein unbewusster, bzw. unmündiger Entscheider. Nimm diese Entscheidungen in deinen Veränderungsprozess auf: Deine Entscheidungen worauf du dich fokussierst Deine Entscheidungen was Dinge oder Menschen für dich bedeuten Deine Entscheidungen was zu tun ist, um die Resultate zu erschaffen, die du dir wünscht. 5.Mache dein Vorhaben messbar Wie isst man einen Elefanten,Bro? In kleinen Häppchen. Jeder Prozess der zu einem gewünschten Ergebnis führen soll muss unbedingt auf seine Ökologie, auf seine Machbarkeit überprüfbar sein, messbar in Zeit sein , und auch darin messbar sein, ob dein Vorhaben realistisch ist und ob du dich auch weiterhin auf deinem Weg befindest. Niemand geht den Mount Everest hoch, ohne sich auf die verschiedenen Höhen einzustellen, quasi in einem Stück. Es benötigt Zeit, Vorbereitung,Energie, Ausrüstung und Akklimatisierung. Sonst endet das Vorhaben nicht wirklich ökologisch, sondern im Desaster. Niemand wird Raumfahrer, von heute auf Morgen, dazu braucht es Zeit und die richtige Vorbereitung. Ein Usain Bolt läuft die 100 Meter nicht, wenn es keinen Startpunkt gibt und keine Ziellinie. Die Strecke muss messbar sein. Damit auch deine Veränderung. Deine Veränderung ist ein Projekt. Projekte werden erfolgreich umgesetzt, wenn sie gut funktionierenden Methoden unterliegen. Eine Methode, die gut funktioniert ist z.B. das S.M.A.R.T. Modell Dabei setzt du dir messbare Teilziele, bis dein Vorhaben von Erfolg gekrönt ist. Die Teilziele überprüfst du auf Spezifisch: Was sieht du, hörst du, fühlst du, wenn du das Ziel erreicht hast? Je deutlicher jemand in seiner Vorstellung den Zielzustand sehen, hören und fühlen kann, je wahrscheinlicher wird es eintreten. Messbar: Die Formulierung erhält überprüfbare, sinnlich konkrete Kriterien anhand derer die Zielerreichung überprüft werden kann. Was musst du sehen, hören, fühlen um zu wissen, dass das Ziel erreicht wurde. Dazu muss das Ziel positiv formuliert sein, also ohne Negationen, wie „Ich möchte nicht mehr single sein“ und ohne Vergleiche sein, wie „Ich will reicher sein als mein Nachbar!“, besser ist man sagt klar, was man will! Attraktiv: Die Zielerreichung muss für die Person, die das Ziel erreichen will, attraktiv und erstrebenswert sein. Hier steckt die Motivation drin bzw deine Entscheidungsmacht, etwas für die Zielereichung zu tun, ohne die ein Ziel bestenfalls ein Wunsch ist. Du kannst auch Wünsche an das Universum äussern, aber dann sind wir wieder bei Fremdbestimmung und Entscheidungsohnmacht, Bro. Realistisch: Das Ziel ist so formuliert, dass nur solche Verhaltensweisen zu seinem Erreichen erforderlich sind, die die Person, die das Ziel erreichen will, selbst ausführen kann und will. Du kannst also nicht mit 40KG Spargelkreuz 140KG drücken. Ist klar , oder? Terminiert: Das Ziel braucht ein Datum, zudem es erreicht sein wird. Ein Ziel oder Teilziel kann nach SMART Kriterien lauten: „Ich werde in dreißig Tagen 2 Kilo abnehmen“ , oder „Am Samstag habe ich bis zum Abend 21 Uhr 10 Frauen angesprochen“ Ein Scheinziel, wie z.B. „Am Samstag werde ich 5 Nummern bekommen“ kann kein Ziel nach SMART sein. Warum? Weil all dies nicht messbar ist, da nicht klar ersichtlich, wieviele Frauen man dafür ansprechen muss, bzw. hängt es vom Entscheidungsprozess der Frau ab, ob sie die Nummer gibt, was von dir zwar beeinflussbar ist, aber nicht messbar. Bro, Veränderung ist in deinem Leben möglich und machbar. Es ist nahezu eine Erwartungshaltung von mir an dich, dass du ein erfolgreiches Leben führst. Alles worum es in Leben im Prinzip geht, ist entweder Schmerz, oder Vergnügen. Beides kann motivieren um loszulegen. Ich hoffe, dass ich dir auf deinem Weg ein wenig helfen konnte. Gruß
  4. 19 Punkte
    TE, deine Situation ist zum Niederknien, aber nicht vor Ehrfurcht, sondern damit man sich nicht auf die Schuhe kotzt. 3 Schritte zu deinem Lebensglück: 1.Verlobung auflösen 2. Schwängern aufgeben (Sekundärgewinn - 2 Broken Home Kinder sind genug) 3. Einlesen - Stichwort Screening Gruß
  5. 18 Punkte
    Der Titel ist sehr verwirrend ich dachte sie hätte ein Sprachproblem
  6. 17 Punkte
    Ok, ich hab mir das jetzt alles mal komplett von vorne bis hinten durchgelesen und nehme meinen Post auf der Eingangseite quasi zurück. Du versuchst hier ne Lösung, ne Verhaltensweise für etwas zu finden, was du selbst kaum ändern können wirst. Manche Menschen sind oder werden einfach so. Akzeptiere das. Dein erstes Problem ist, dass du versuchst, eine Beziehung auf Augenhöhe mit einer 22 Jährigen zu führen. Alter, du bist 34 und wunderst dich, dass eine 22 jährige emotional am Rad dreht? Das klappt in der Hinsicht schon mal nicht, dass sie ganz andere Erwartungen an dich hat als du an sie. Sie sieht dich nun mal als erwachsenen Part an den sie Anforderungen hat, die sie dir nicht mitteilt. Das sind einfach so gesellschaftliche, konditionierte Dinge. Dein zweites Problem ist, dass du keine Verantwortung für diese Dinge übernehmen willst. Junge Frauen sind aufregend, keine Frage. Aber niemand in deinem Alter tut sich auf lange Sicht eine Frau an, die in Sachen Lebenserfahrung noch grün hinter den Ohren ist - damit meine ich nicht "oh wir haben schon so viel zusammen durchgemacht" sondern echte Höhen und Tiefen, die Lebenserfahrung prägen. Versteh mich nicht falsch, die jungen Dinger können cool drauf und viel gelassener sein als so manche 30 Jährige, aber ihr fehlt die Erfahrung, Beziehungsdynamiken zu verstehen und wie man an gewissen Punkten reagiert. So junge Frauen entwickeln sich erst noch und ändern ihre Bedürfnisse, Ziele und Meinungen im Laufe der 20er noch weitere fünf Mal. Geh mal in dich und überleg dir, wieso du dich beim Kennenlernen bewusst für sie entschieden hast. Weil sie Spaß macht und aufregend war, oder vielleicht doch weil sie dein Verhalten gespiegelt hat? Ich hab gerade mal geschaut und gesehen, dass die Leute hier schon mal ähnliche Antworten auf einen früheren Thread gegeben haben, in dem du genau so reagierst wie hier. Dort reagierst du, wie hier auch, extrem allergisch und angezickt auf Meinungen die dir so gar nicht passen. Weil du noch nicht bereit bist, Verantwortung für Situationen zu übernehmen, auf die du selbst keinen Einfluss hast. Damals: Die Freundin will alleine ihren Bday verbringen? Ich muss unbedingt auf ihrer Arbeit auftauchen und mit ihr Feiern. Suane hat einen guten Einwand? Na dann hauen wir doch mal " die "Analysen" hier ziemlich schnell in eine Richtung gehen "needy" " raus. Heute: Der User München schreibt mMn nach einen der besten Beiträge hier bisher, weil er auf die klassische Denkweise zwischen Mann und Frau eingeht und du ziehst es prompt ins Lächerliche, ist ja quasi komplett undenkbar dass es eine Situation gibt, an der du selbst nichts ändern kannst. Darum auch deine ständigen, strikten Aufforderungen hier, dir Tipps zu geben, was du aktiv tun kannst, um eure Situation zu verbessern. Für dich kommt es gar nicht in Frage, dass es Dinge außerhalb deines Einflussbereichs gibt. Für mich ein ganz klarer Indikator dafür, dass deine Denkweise noch sehr von kindlichem Verhalten geprägt ist. Ich vermute Mal, du bist sehr früh auf dein eigenes Handeln angewiesen gewesen, hast alles aus eigener Hand gewuppt bekommen und musstest gezwungenermaßen erwachsen werden. Das wäre zumindest symptomatisch dafür, dass man nie richtig gelernt hat, Dinge zu akzeptieren wie sie sind und darum auf gewisse Hinweise so zickig reagiert. Übrigens vermutlich auch einer der Gründe, wieso du dich unterbewusst für sie entschieden hast. Weil du bei ihr als erwachsener Mann deinen Papa-Frame mit deinem neugewonnenen Selbstbewusstsein so richtig ausleben kannst, mit Lebenstipps, nem väterlichen Kuss auf die Stirn und 220kmh auf dem Beschützertacho. Du bist bestimmt n richtig guter Typ und meinst das alles nur gut. Aber wenn ich eins gelernt habe, dann dass man manchmal einfach akzeptieren muss. Wenn mir etwas nicht passt, schaue ich was ich passiv tun könnte um jemanden zu helfen (Freiräume, einen Schritt zurück, etc). Wenn sowas nicht fruchtet, versuche ich es aktiv mit einer Ansage und einem Gespräch. Wenn ich dann merke es tut sich nichts, löse ich mich von dem Gedanken, dass es sich hier um eine Situation handelt, auf die ich Einfluss haben könnte und ziehe meine Konsequenzen daraus. Weiteres Beispiel. Oben schreibst du, du bist von Natur aus dominant, nehme ich dir aber nicht ab. Du bist vielleicht von Natur aus selbstständig und im Bett dominant, aber nicht vom Denken her. Dominant zu sein bedeutet auch, auch wenn das viele nicht gern lesen, sich selbst über den Partner zu stellen. Das tust du jedoch gar nicht, denn sonst hättest du ihr schon längst mal ne saftige Ansage mit Androhung von Konsequenzen gemacht. Echte, positive, männliche Agressivität. Niemand der dominant ist überlegt sich "hm, ich geh jetzt länger zum Sport um ihr aus dem Weg zu gehen." Das ist eher das komplette Gegenteil, denn der wirklich dominante Part ist der der sich darüber bewusst ist, Entscheidungsfreiheit zu haben. Hat jetzt nichts mit dem Topic per se zu tun: Du hast viel von deinen Erfolgen mit in deinen Frame übernommen, ohne dich selbst groß weiterzuentwickeln. Für dich selbst bist nur aus deinen Erfahrungen der Typ, der die Stripperinnen reihenweise feucht macht und sie dir danach noch die Bude putzen. Wärest du von deinem Denken her so weit, würde es den Thread gar nicht erst geben. Du denkst von dir anders, als du es eigentlich bist. Deshalb reagierst du auch so zimperlich auf Sichtweisen, die dir so gar nicht passen und bezeichnest sie frecherweise als "Offtopic". Gut, das war jetzt etwas viel auf einmal. Aber vielleicht machst du dir jetzt endlich mal Gedanken darüber dass es Dinge gibt, die einfach so sind und man nicht ändern kann.
  7. 15 Punkte
    Nun ja, zu solch einem Tanz gehören immer Zwei. Enigma hat mir damals die Augen geöffnet: Du kannst nur mit Deinen Defiziten Manipuliert werden. Wenn Du Angst vorm Verlassenwerden hast, dann ist das ein Hebel. Wenn Du keine Alternativen hast, dann ist dies ein weiterer. Sobald Du spürst, dass Du Dich zu jemand mit einer Störung, einer Krankheit oder schlicht zu Ungewöhnlichem Verhalten hingezogen fühlst - solltest Du mal schauen was genau das bei Dir triggert. Welche Deiner Defizite werden hier angesprochn. Wieso ich nichts zu dem Mädel schreibe? Weil sie überhaupt keine Rolle spielt. Das "Problem" bist Du ganz allein! Statt Dich nun also darüber zu Ärgern wie es gelaufen ist, solltest Du es als Chance sehen. Die Chance Dich zu verbessern. Viel Erfolg!
  8. 14 Punkte
    Erst mal herzlich Willkommen im Forum! Ich glaube, der angehende Dreier ist nicht das Problem bei der Geschichte, sondern dass dir deine Freundin in diesem Moment scheiss egal war ("scheiss drauf..."). Deine Lust auf ihre beste Freundin war größer als dein Verstand und die Loyalität und der Respekt gegenüber deiner Freundin. So was tut weh! Tja, dumm gelaufen würde ich sagen. Du kannst dich nur noch entschuldigen und hoffen, dass sie die verzeiht. Ansonsten ist das Ding durch! So was passiert, wenn man(n) mehr mit dem Schwanz denkt, als mit dem Kopf.
  9. 14 Punkte
    Zurück zum Thema. Du musst dir bewusst sein, dass Zielgruppen auch bestimmte Zielgruppen haben. Es gibt nicht "die Frauen", sondern 3,5 Milliarden Individuen. Die kann man natürlich in bestimme Kategorien einteilen. Aber dir muss klar sein, dass dere Typ Mann, der du bist, nur von einer seeeeeeeehr kleinen Zielgruppe beachtet wird. Und das wird vermutlich nicht die sein, die du willst. Neben den Stylingtipps, die wir dir schon gegeben haben, mache dir bewusst, WARUM Frauen Männer attraktiv finden: Tipp vorab: Es unterscheidet sich gänzlich von den faktoren, die anders herum vorliegen. Unser Körper und unser Gehirn weiß nicht, dass wir im 21. Jahrhundert leben. Unsere Biologie und Instinkte sind noch jene wie vor 20.000 Jahren. Sie wissen nichts von gefüllten Kühlschränken, Online-Dating, Sportwagen oder Rockstars. Alles was du mit diesen Begriffen in Verbindung bringst ist das, was vor 20.000 Jahren dafür gesorgt hat, dass der beste Mann und die beste Frau zueinander gefunden haben und das beste Kind gezeugt haben. Beste Höhle, bester Baum, beste Dampflokomotive, bester Sportwagen. Alles nur Synonyme für Erfolg, für "der kann mich und mein Kind durchbringen". Das heißt natürlich nicht, dass nur Männer mit Sportwagen ficken. Es heißt aber, dass (gute, "wertvolle") Frauen sich logischerweise einen guten, wertvollen Mann suchen. Sie müssen das tun, da ihr Instinkt sonst denkt, sie würden verhungern oder vom Mammut umgerannt werden. Das bedeutet für dich: Willst du ein Weibchen, musst du ein wertvolles Männchen sein. Wie geht das? Das Prinzip dahinter ist so unglaublich einfach. Stell dir eine Höhlengemeinschaft vor. 50 Männchen, 50 Weibchen. Gehe für dich durch und schreibe auf, welche Eigenschaften das Männchen haben muss, von dem sich alle Weibchen Aufmerksamkeit Sex und Liebe (zwecks Bindung an sie und das schutzbedürftige Kind) wünschen. Wenn du das aufgeschrieben hast, transferiere die Begriffe (und du wirst überrascht sein, wie wenig du umbennen musst) in die heutige Zeit. Den Begriff "Arschloch" wirst du nicht finden. Er wurde im Laufe der Zeit fehlgedeutet (so, wie manch eine religiöse Schrift). Ersetze "Arschloch" durch Mann. Ganz einfach. Mann (Arschloch) sein bedeutet nicht, andere dumm vollzunölen oder unfreundlich zu sein. Es bedeutet in dir selbst zu ruhen. Unabhänging von anderen Männern und unabhänging von Frauen. Ein Mann würde alleine klar kommen und ein Mammut erlegen. Lappen und Frauen nicht. Lappen jammern und diskutieren, sie zögern und wundern rum. Ein Mann nimmt seinen Speer und holt sich, was er braucht. Er lässt sich nicht bequatschen, dass es ja draußen zu kalt ist, zu gefährlich, zu kacke. Er fragt nicht um Erlaubnis um jagen zu gehen. Er tut es. Er steht aber auch für die Konsequenzen seines Handelns ein. Bei erfolgloser Jagd rennt er nicht nach Hause und jammert rum, dass die anderen ihm nicht geholfen haben. Er braucht keine anderen. Wenn sie sich im anschliessen, nimmt er ihre Unterstützung an. Angewiesen ist er jedoch nie darauf. Ein Mann braucht keinen Zuspruch anderer. Er kennt seine Fähigkeiten. Sei höflich, aber nicht unterwürfig. Katzbuckele vor niemandem. Die Welt ist nicht dein Feind. Dein Freund aber auch nicht. Verlasse dich auf dich und mache dich niemals abhängig. Du musst niemandem gefallen. Nur dir. Deswegen ist der Begriff "Frauen erobern" absolut falsch. Ein Mann erobert keine Frau. Er weiß um seinen Wert und gibt tollen Frauen die Chance sich ihm zu beweisen. Leute, die hier im Forum propagieren, dass man bei einem KC Block freezen und später weiter machen soll sind in meinen Augen keine Männer, sondern Würstchen, die sich einer Frau aufdrängeln müssen. Wie Klinkenputzer, die miese Tricks an der Haustür abziehen, damit die eingeschüchterte oder entnervte Hausfrau doch noch etwas Plunder kauft.
  10. 14 Punkte
    Weißt du, mir gehts im Endeffekt nicht um die Skala. Bei mir gibts nur fickbar und nichtfickbar. Mich nervt es einfach nur dass jemand sich hier einliest, macht und tut, Erfolge aufweisen kann und dann grätscht der ein oder andere super clevere Honk hier rein von wegen "du hast aber nicht Mila Kunis gefickt". Wenn der TE damit glücklich ist und wenns für den TE ne 7 is, who cares. Warum freut man sich nicht einfach für ihn weil sich bei ihm was tut? Jammerthreads haben wir hier genug. Nein, man macht lieber hahnebüchene Vergleiche mit irgendwelchen Skalen und Hochglanzmodels. Versteh ich nicht sowas, muss ich aber auch nicht. Im Endeffekt, TE hat vorher nicht gefickt, sich eingelesen und fickt. Find ich super, freut mich für ihn.
  11. 14 Punkte
    Danke Biff 💋 Das heißt, wie in allen bisher anderen neuen Bewegungen geht es um die Denunzierung, Beleidigung und Entwürdigung der Frau. Es werden alle Frauen wiedereinmal über einen Kamm geschert. Was ist nur los mit euch? Ist das nun eine Bewegung von ehemals verheirateten Männern, die nun an die Frau zahlen müssen und daher Frauenhass schieben. Da nun das Ego der Frau lange genug gepusht wurde, wird nun der neue Mann sein Ego pushen und sich als Zentrum des Weltalls ansehen. Der Mann schwängert die Frau und er soll das Recht durchdrücken, das dieses Kind nicht geboren wird... Ok... Den Satz lass ich jetzt einfach nur so stehen. TE. Eine Frage. Nachdem wir nun scheinbar immernoch Krieg zwischen den Geschlechtern haben. Das Pendel wieder knüppeldick in die andere Richtung schwenken soll und nun noch mehr Ego gezüchtet werden soll... Was trägt deine Bewegung zu einem friedlichen und gerechten und liebenden Miteinander zwischen Mann und Frau bei? Lässt deine Bewegung Verlieben zu? Vetrauen zu? Meine Partnerin hat mehr Geld als ich. Meine Partnerin hat nen Master und arbeit als junior Managerin auf einer bekannten Bank. Sie hat echt Geld. Da kann ich nicht mithalten. Und jetzt? Wie kommt Redpill damit klar mit dieser Raelität und wie deine Bewegung? Alle Kritikpunkte die Redpill und deiner einer auf die PU Szene loslassen, stimmen nicht. Irgendwie wird hier ein ganz kleiner Auszug von PU genommen von Leuten die PU bis heute nicht verstanden haben, aber völlig übersehen was im Pickup wirklich abgeht. Ihr seht nur eure Bestätigungen. Natürlich vergöttere ich Pussys. Sogar Titten! Und Frauen! Ihre Intelligenz und diese feminine Energie. Aber abhängig davon bin ich nicht. Ich habe ganz klare Prioritäten die vor meiner Partnerin stehen. Und nun? Ihr alle da draußen tut mir einfach leid. Ihr werdet es einfach nicht verstehen. Ihr werdet das Ding zwischen Mann und Frau nicht kapieren. Ihr habt all die Daten und Analysen, aber versteht nur Bullshit. Ich finde das so geil, das auch diese Bewegung versucht sich einzureden, das es nicht mehr um Pussys geht und das man sich davon befreien soll. Aber gründet ne Bewegung wegen genau dem Thema. Selbe Medaille. Nur andere Seite. ich weiß nicht was los ist, dass ihr immer die falschen Frauen abkriegt. Überall nur Frust und Hass. Gerade für mich hat Pickup das Verhältnis zwischen Mann und Frau verbessert. Ich werde dank PU von Frauen geliebt. Der gesamte Umgang ist besser. Und wenn du immernoch so 90er Jahre bist, das Pickup Manipulation ist, dann hast du vieles verpasst was PU angeht. Eure ganzen Bewegungen sind oberflächiger Frauenhass, Ausbeute und Egomanie. PU ist die erste Bewegung die darauf abzielt, respektvoll, menschlich und wertschätzend mit einem Schuss Humor auf Augenhöhe einander zu begegnen. Wenn ich nur lese das es eine Männerbewegung ist, krieg ich Hass auf dich. PU ist eine Männer UND Frauenbewegung. Nicht gegeneinander. Sonder zueinander. Redpill ist abgehakt. Jetzt haben wir das hier. Bin gespannt was nächstes Jahr kommt...
  12. 13 Punkte
    Ich finde diesen Kommentar mit dem Analplug völlig daneben, das ist einfach nur unter der Gürtellinie. Der TS ist in Wut und Frustration gefangen, weil sich die Dinge nicht so entfalten, wie er sich das vorstellt. In dieser Stimmungslaune fühlt er sich berechtigt, ihr alles mögliche reinzuwürgen. Die Ex hat durchaus recht, wenn sie das als respektlos bezeichnet. Für mich ist das ein typischer Fall, wo ein AFC (zur Erinnerung: Average Frustrated Chump) versucht sich als Alpha aufzuspielen. Natürlich ist das nur lächerlich oder sogar lächerlich und respektlos. Genau so sollte man das nicht tun. Mein Anspruch ist, dass ich mich so verhalte, dass mein Verhalten Respekt verdient. Wenn sich andere mir gegenüber Scheisse benehmen, behalte ich noch immer meinen Standard und ziehe halt dann die Konsequenz indem ich den Kontakt abbreche. Aber auf die Ebene dieser Analplug-Kommentare begebe ich mich sicher nicht. Der Kommentar zielt nur darauf ab, der Frau reinzureiben, dass sie eine Schlampe ist. Das überrascht auch nicht, denn Slut-Shaming ist die typische Reaktion eines Betas. TS, überdenke mal dein ganzes Verhalten in der Beziehung kritisch. Alleine wenn ich das von diesem "sich entschuldigen" lese, dann wird schon klar, wie unreif du fühlst und handelst. Überdenke das und ändere deine Einstellung. Bis dahin würde ich keine Beziehung mehr eingehen. In meinen Augen bist du zu unreif.
  13. 13 Punkte
    Gentleman, danke für eure im Kern konstruktive Hilfe. Ich habe mir alle Beiträge durchgelesen (bis auf den Zickenkrieg), will aber nicht auf jeden im Detail seitenweise antworten, das wäre in meiner Situation nicht zielführend. Daher etwas verallgemeinert für alle: 1. Es stimmt, dass ich emotional sehr befangen bin. Es ist verdammt schwierig so ein wunderschönes kleines Wesen neben einem friedlich schlafen zu sehen, dabei zu wissen, was Person X mit ihr angestellt hat, und ruhig zu bleiben. Sie war danach so verletzt, dass sie zum Arzt musste und es war so intim, dass sie es keinem erzählen konnte, bis auf dem damals besten Freund, der sie daraufhin als "Schlampe" beleidigt hat und sie in ein Abhängigkeitsverhältnis zwingen wollte "Bis auf mich will dich eh keiner mehr du Hure". Soetwas wünsche ich keinem und da wird man als Freund nicht von heute auf morgen wieder "emotional frei", auch wenn das die richtige Einstellung wäre. 2. Sie hat es mir nicht von sich aus erzählt, hier in Stichworten: "Ich will auf jeden Fall einen Kaiserschnitt, keine normale Geburt." "Wieso, solange es keine Komplikationen gibt?" "Weil bei einer normalen Geburt oft der Damm reißt und ich weiß wie sich das anfühlt und will das nie wieder erleben" "Was?? Wieso weißt du wie sich sowas anfühlt? Wie geht das denn?" "Ist nicht so wichtig. Auf jeden Fall möchte ich keinen Kaiserschnitt." "Baby wenn da etwas passiert ist kannst du mit mir darüber reden" (Noch viel hin und her) "Okay aber versprich mir, dass du mich danach nicht anders siehst" Den Rest könnt ihr euch denken. Das war jetzt extrem runtergebrochen und ohne jeglichen emotionalen Inhalt. Ich glaube ihr. 3. Der Typ ist in der zwischenzeit umgezogen und nicht "greifbar". Was passiert wenn ich ihn sehe, bedarf hier keiner Ausführung, aber das wäre auch nicht zielführend und ist deshalb irrelevant 4. Die Beziehung läuft wunderbar, tatsächlich habe ich momenten das mental größere Problem. Beim Sex merkt man hier und da noch ein paar klare Barrieren, aber das sind nebensächliche Kleinigkeiten. 5. Was habe ich ihr jetzt gesagt? Ich war gestern Abend mit ihr Essen, habe sie dann Nachts auf den Balkon geholt, zu mir in den Liegestuhl setzen lassen und folgendes gesagt: "Hey Baby, ich war die letzten Tage etwas stiller und ja, es lag an X. Mich nimmt das schon mit und mir tut es wirklich leid, dass du damals niemanden zum reden hattest. Ich will dich zu nichts drängen, es geht mich nichts an und ich will dich hiermit zu nichts auffordern. Aber wenn du irgendwann mal Redebedarf hast, ich höre dir gerne zu, mir liegt etwas an dir und ich würde dich für nichts auf dieser Welt verurteilen. Ich liebe dich." Und das tat echt gut. Jetzt kann ich weiter an mir arbeiten, schauen wieso mich das so mitnimmt und eines Tages damit abschließen. So wie sie es konnte. Danke euch allen.♡
  14. 12 Punkte
    um 2005 hatte ich äußerst angenehme persönliche umstände. diese euphorie plus studium nervt. drogen auch und eventuell damit zusammenhängend die idee, eh alles zu wissen = lds
  15. 12 Punkte
    Der Thread ist ein unfassbar gutes Paradebeispiel dafür, wie Diskussionen zu diesem Thema plattformübergreifend (andere Foren, 9gag, Reddit, Stammtische, Runde enger Freunde, x) immer sofort hochemotional und "getriggert" verlaufen. (Wieso das so ist: Darauf komme ich unten wieder zurück.) Und interessanter Weise nehmen immer nur die Männer dran Teil und sind die "getriggerten". Spannend, dass Frauen sich dazu (meiner subjektiven, nicht stichprobenfesten Beobachtung nach) nicht oder nur sporadisch äußern, nicht wahr? Eine Frau, die dir die Wahrheit sagt, ist ein Sklavenhalter, der seinen Sklaven Schwerter in die Hand drückt und Kampftraining zur Tagesordnung macht. They don't exist. Du beißt nicht die Hand, die dich füttert (=die du zum Überleben brauchst). Männer und Frauen wachsen mit unterschiedlichen Ausstattungen auf, um ihren jeweiligen evolutionären Aufgaben nachzukommen um a) zu überleben und b) damit der Nachwuchs überlebt. Nehmt euch selbst. Ihr habt euer Mädchen, das ihr innig liebt, und eure Plagen Luke und Leia, die ihr genauso liebt. Fragt man euch: "Würdest du dein Leben geben, um ihres zu retten?" Die meisten Männer meiner Erfahrung reagieren mit einem verdutzten Blick à la: "Klar, wieso fragst du so doof?" Was passiert nun, wenn man Frauen diese Frage stellt? Auch sie gucken verdutzt und irritiert; aber NICHT, weil die Frage für sie eigenartig überflüssig ist, denn die Antwort ist doch selbstverständlich, natürlich würden sie das tun; sie gucken irritiert, weil sie nie auch nur entfernt daran mal gedacht haben. Es ist nicht in ihnen "drin". Ihr Gesichtsausdruck sagt: "Wieso sollte ich das tun?" I.d.R. kommt dann eine schnell herbeigezimmerte rationale Antwort à la "Aber natürlich, ich liebe meinen Homy, blablabla." Die Worte können aber nicht über das instinktiv Empfundene und als erste Reaktion gezeigte Gesicht hinwegtäuschen. Der Gedanke widerspricht komplett ihrer biologischen Programmierung; es ist nicht ihr Job, diese Bereitschaft zu haben. Denkt doch mal nach: Wenn jetzt die Welt untergänge (Zombies), wer braucht hier wen zum Überleben? Der statistische 1,80m, 80kg Mann oder das 1,63m, 57kg Mäuschen? Und genau DA liegt der Clou: Männer BRAUCHEN Frauen nicht; aber lieben sie. Frauen: Vice versa. Ist das nicht genial gemacht von der Natur? Dass der, der nicht braucht, liebt, und der, der braucht, nicht (so sehr) liebt? Da kommt das von Enigma beschriebene "schnelle Hinwegkommen" der Frauen her; sie MÜSSEN in der Lage sein, wenn ihr Mann fällt, sich schnell (glaubwürdig) einem Neuen zuwenden zu können. Frauen, die ihren verflossenen Nachtrauern, sind ausnahmslos die, die kein "Upgrade" oder zumindest kein Halten des vorigen Attraktivitätslevels des Mannes geschafft haben; gepokert und verloren. Wenn der Ex eine 7/10, der Neue aber leider nur eine 6/10 (oder nicht Existiert, weil sie keiner mehr will) ist, wird getrauert. Ist der Neue eine 8/10 oder besser sogar 9/10, wird kein Gedanke an die 7/10 verschwendet. Und: Sie KANN es dir nicht sagen! Das Risiko, dass du sie verlässt, wodurch sie alleine und aufgeschmissen und womöglich auch noch schwanger von dir und damit uninteressant für einen anderen "richtigen" Mann ist, ist einfach viel zu hoch! Sie schießt sich damit ins eigene Knie. Sie MUSS dich in dem Glauben lassen. Sie MUSS dir die Illusion lassen. Und solange du es bringst, ist das Funkeln in ihren Augen auch echt. Verlier halt besser nur nicht deinen Job. Oder brech dir besser kein Bein. Frauen sind wie Journalisten: Hast du Erfolg, kommen sie ganz von allein. Frauen sind wie Fans im Stadion: Sie feiern und lieben dich, solange du performst ("The Burden Of Performance"; das körperliche Potential liegt ja auch bei dir); sie buhen dich aber aus, wenn du keine Leistung bringst. So, wie selbst Ronaldo akezptieren muss, dass sie ihn ausbuhen, weil er mal zwei Spiele nicht trifft, musst du akzeptieren, dass Frauen bei dir genau das selbe machen. Die 500 Tore, die du schon gemacht hast, spielen für sie keine Rolle; nur deine Tore im hier und jetzt. "Unconditionally love" existiert NUR zwischen Männern. Sie KANN dich nicht uneingeschränkt lieben. Nur ihre Kinder. Die eingereichten Scheidungen, nachdem der Mann in die Arbeitslosigkeit fiel, lassen grüßen. Der Punkt ist: Das ist okay. You can't be mad at a woman for BEING a woman. Just accept it. Und: Es MUSS so sein. Der Mann hat das x-fach höhere körperliche Potential. ER muss Feinde abwehren können, ER muss schnell laufen können, ER muss sich durchsetzen können. Und nur wenn er liebt ist er ohne nachzudenken dazu bereit, seiner evolutionären Aufgabe als Beschützer und Versorger bis zur Selbstaufgabe nachzukommen, ohne nachzudenken und damit möglicherweise nicht vorhandene Sekunden zu verschenken. Mufasa muss in den Canyon springen, um Simba da rauszuholen. Nicht seine Mama. Mufasa. Wer riskiert sein Leben? - Der Mann. Wir mögen 2017 haben; Frauen handeln aber nach ihren Gefühlen. Und die sind Steinzeit. Also werden auch Steinzeitkriterien an den Mann gestellt. Das ist eine bittere Wahrheit, die Männer in der Entwicklung vom Jungen zum Mann akzeptieren müssen: Niemals wieder wird eine Frau sie unconditionally lieben. Das tat nur eine Frau für dich: Deine Mama. Frauen, on the other hand, erleben von den Männern in ihrem Leben (Vater, Onkel, Bruder, Cousin, später Freunde und Ehemänner) ihr ganzes Leben lang die selbe Liebe: Bis zur Selbstaufgabe. Für sie ändert sich in dieser Hinsicht nichts. Die Liebe, die sie erfahren, ist immer gleich. Männer hingegen müssen mit der Zeit realisieren, dass sie diese feminine totale Liebe, mit der sie aufgewachsen sind, nie wieder erleben werden. Auf der anderen Seite gibt's nur unter Männern echte Freundschaften. Das ist eine bittere Wahrheit für Frauen: Es gibt keine Freundschaften unter ihnen, bedingt durch das Ablaufdatum, mit dem sie geboren werden. Vor- und Nachteile für beide. Nichts davon ist besser oder schlechter. Einfach zwei Ausstattungen, die mit Pro-, aber auch Contra-Merkmalen existieren. Frauen stehlen anderen Frauen die Männer und gehen über Leichen "Wenn er es wert ist." Du bist eine Frau und bist mit Manuel Neuer (1,92m groß, 90kg, Abitur, Millionär) zusammen? Deine Freundin Lena wird keinen Move machen, sie wird sich niemals von sich aus "schuldig" machen; aber deep down weißt du ganz genau, dass, wenn Manuel einen Move macht, also "schuld" ist, sie hingebungsvoll seinen Schwanz lutschen wird ("Ich war so betrunken! Er mich verführt, ich konnte gar nix dafür.") und auf dich scheißt. Muss sie ja auch; was hat sie davon, dir Treu zu sein, aber dann mit 35 mit dem 1,73m Kevin zu enden? Sie muss ja sehen, wo sie bleibt...mit 30 liegt die Chance auf eine sofortige Befruchtung bei nur noch 40%. Also schon mal nur noch 6/12 Versuchen im Jahr, schwanger zu werden. Und die Kurve fällt... Und genau DAHER (und hier schlage ich den Bogen zur Eröffnung meines Prokrastinations-Romans) kommt diese Emotionalität unter den Männern zu diesem Thema: Das Nicht-Wahrhaben-Wollen, dass man für sein geliebtes Mädchen leider nur ein austauschbarer Platzhalter ist. Das Festhalten an einem romantischen Bild, dass einen sein Mädchen genauso liebt wie seine Mama. Frauen wissen ganz genau, dass es so ist; es zu sagen werden sie aber tunlichst vermeiden. Sie brauchen dich ja, wenn morgen die Zombieapokolypse losschlägt. Darum immer diese herrliche feminine Stille zu diesem Thema. Wir sind Fußballprofis. Sie jubeln die nur zu, solange du es "bringst". Sie also zu, dass du sie zum Jubeln bringst. Das ist dein Job. Das ist DEIN Schicksal, mit dem du geboren bist: Du hast einen Penis? Du musst performen. Du hast eine Vagina? Du musst hübsch sein. Finden wir uns damit ab. Immerhin kannst du zu 100% auf Lukas und Niklas zählen, dass sie dich unter Einsatz ihres Lebens aus dem brennenden Auto ziehen. Julia und Jenny gucken zu und weinen, wie Lisa verbrennt. Pro und Contra.
  16. 12 Punkte
    In der Idealvorstellung von Mädchen ist es toll, wenn sich mehrere Männer um sie bemühen. Aber hingezogen fühlt sie sich zu denen, die sie links liegen lassen. Konkurrenzspiele von Mädchen lassen sich nur lösen, wenn du sie dem Nebenbuhler überlässt und andere (in ihren Augen gleichwertige) Frauen triffst. Aber du machst den Kuschelheini während sie dir aufs Brot schmiert was da bei ihr noch so geht. Lass jetzt erstmal die Finger von ihr, lass es im Urlaub krachen und melde dich nicht. Auch nicht mit Stories oder so Betazeugs um sie zu beeindrucken. Sie muss merken dass du weg bist. Und darf selbst wieder ankommen. So geht das. Ein Mädel "eroberst" du nicht indem du um sie konkurrierst. Besser als ein anderer sein willst. Ne. Das schaffste nur wenn sie merkt dass du sie nicht brauchst. Mädels wollen erobern. Schon immer.
  17. 12 Punkte
  18. 12 Punkte
    Schließe mich da an. Mich kümmern die verschiedenen Schulen, Labels und Ideologien auch überhaupt nicht. Die Institution Ehe ist im Westen heute in einer Krise. Vielleicht ist die Ehe mit dem gesellschaftlichen Fokus auf individuelle Freiheit generell nicht kompatibel. Jedenfalls braucht es für zuverlässig langfristig gelingende Ehen massiven Druck auf beide Seiten und der ist auf Seiten der Frau (je nach Gesetzeslage, wie weiter oben ausgiebig besprochen) z.b. in Westeuropa im Vergleich geringer ausgeprägt. Die Gründe dafür wurden ebenso bereits erschöpfend diskutiert. Eine Frau kann häufig davon ausgehen, nach einer Scheidung und der Aufgabe des gemeinsamen Wohnsitzes mit den Kindern zu wohnen sowie Ehegatten- und Kindesunterhalt zur freien Verfügung zu erhalten. Ich habe den Eindruck, die Ehe verliert zunehmend ihre stabilisierende Funktion für die Gesellschaft. Diese Funktion besteht darin, die Polygamie der Männer sowie die Hypergamie der Frauen und den ganzen zeitaufwändigen Paarungszirkus insgesamt zum Vorteil des Freiwerdens von Arbeitszeit und -kraft zu kontrollieren. Die Folge war, dass auch Beta-Männer Familie haben konnten und auch Beta-Frauen einen Mann für sich alleine hatten. In der Praxis ähnelt der Zustand heute zunehmend vorzivilisatorischen Zeiten: Einige wenige Männer haben sehr viele Frauen. Und bevor nochmal der Hammer "du bist doch nur frustriert" fällt, denn der kommt zuverlässig ein jedesmal: Persönlich bedauere ich den aktuellen Zustand ganz und gar nicht, im Gegenteil :) Die Liebe ist heute (ziemlich) frei. Es sind gute Zeiten für Verführer und schlechte für Ehemänner. Daher mein Tipp: Sei lieber ersteres.
  19. 12 Punkte
    Eigentlich habe ich mich aus dem Forum weitestgehend zurückgezogen, aber auf diesen Thread muss ich einfach antworten. Nahezu die gleiche Geschichte ist mir auch passiert. Zusätzlich zu weiteren Problemen, die ich zu diesem Zeitpunkt mit meiner Freundin hatte. Ihr Ex-Freund hat sie nach Beziehungsende besoffen vergewaltigt. Ich habe das erst nach ein paar Monaten laufender Beziehung erfahren und es war ca ein Jahr nachdem wir uns kennengelernt haben. Auch er hat keine Konsequenzen erfahren und ist noch im weiteren Bekanntenkreis. Auch ich hatte wie du lange damit zu kämpfen, Hemmungen beim Sex, Rachegefühle, wieder angefangen zu rauchen usw. Dazu kamen die erwähnten anderen Probleme, weshalb ich ein paar Mal kurz davor war alles hinzuschmeißen. Aber dann habe ich mir bewusst gemacht, dass sie mich immer gut behandelt und die Konsequenzen nicht ausbaden lässt. Darauf kommt es doch an: Wie behandelt sie dich. Wir als Mitwissende haben nicht das Recht mitgenommener zu sein als die Opfer selbst. Ab dem Moment dieser Erkenntnis habe ich mich bemüht ihr das zurückzugeben, was sie auch mir gab. Und rate was passiert ist: Auch die übrigen Probleme verschwanden. Heute sagt sie es gibt keinen Menschen, dem sie mehr vertraut und sie mir unglaublich dankbar ist, dass ich ihr beigestanden habe. Unsere Beziehung ist stabil, wir wohnen zusammen und letzte Woche habe ich erfahren, dass ich Vater werde. Das Thema Vergewaltigung ist keines mehr. No Homo für den schmalzigen Text, aber ich hoffe das gibt dir einen kleinen Lichtblick, Gruß
  20. 11 Punkte
    Ich spreche mal aus was alle hier nach Deinen Threads (Benz, Armani Uhr und nun das hier) denken: Du bist ein typischer Jungspund mit Migrationshintergrund der noch Zuhause bei Mami wohnt, nicht wirklich der hellste ist, sich aber trotzdem für den allergeilsten hält und sich nun per Minijob eine Schwanzverlängerung leasen möchte. Daher mein Ratschlag: Tu es! Wir können Dich eh nicht davon abhalten und werden ganz sicher ganz neidisch schauen, wenn Du mit quietschenden Reifen in der Innenstadt am cruisen bist.
  21. 11 Punkte
    Ein Paar sollte gegenüber anderen zusammenhalten, eine Einheit bilden. Du hast gegenüber ihrer besten Freundin gesagt, dass sie dir egal ist - dass ist super peinlich vor der besten Freundin. Du hast ihre Freundin ihr vorgezogen, du warst schwach und das ist absolut unattraktiv. Ich würde dich für deine respektlose Bloßsellung auch verlassen, sonst könnte ich meiner besten Freundin nicht mehr in die Augen sehen. Eventuell hast du deren Freundschaft auch ruiniert. Also ziemlich viel falsch gemacht. Vor einem ersten Dreier mit Freunden wird immer abgeraten! In dem Moment, in dem deine Freundin zum Durchatmen nach deinem Kumpel sieht, hättest auch du dich ausklinken sollen.
  22. 11 Punkte
    TE war (ist) eines der Kinder, die lieber direkt das erste Marshmallow fressen als 5min zu warten, um zwei zu bekommen. Muss man akzeptieren.
  23. 11 Punkte
  24. 11 Punkte
    Frag sie das bitte nicht. Gemieß die Zeit mit ihr und lern nebenbei auch noch andere Frauen kennen. Versteif dich nicht so sehr auf diese Frau. Genieß die gemeinsame Zeit, habt Sex und Spaß zusammen - aber sieh auch zu das du dich um Alternativen kümmerst. Das lässt du auch bitte. Dies wird früher oder später von der Frau kommen (oder auch nicht). Ist doch Lachs. Du beantwortest es dir doch selbst "Keine Besitzansprüche stellen, da wir nichts monogames führen." Nichts klären. Ihr seid doch schließlich keine Geschäftspartner die die Details eines Kaufvertrags klären muss. Treffen -> Spaß haben -> Sex haben -> Sich um Alternativen kümmern.
  25. 11 Punkte
    Nochmal für alle, die von dem Problem betroffen sind: Es ist leider immer wieder die falsche Herangehensweise Schieflagen nachjustieren zu wollen. Was soll ich machen? Was soll ich tun? Test hier, Test da.. sie verhält sich blablabla... Fuck it. Euer Problem ist der Fokus auf sie bzw. eure Beziehung. Ihr vernachlässigt komplett die Anziehung, die aus eurer eigenen Person entspringen sollte. Dann redet ihr mit eurer Partnerin über Dinge die "eurer Meinung nach falsch laufen", versucht irgendetwas "zu klären" und wundert euch, dass nichts passiert. Wisst ihr was mit genug emotionalen Abstand und Reflektion der Lage passiert? Nach einiger Zeit hat sie euch kennengelernt, die rosa-rote Brille ist abgenommen worden und nun findet sie euch nicht anziehend. Das war's, mehr steckt nicht dahinter. Dann geht der Sex runter, ihre Launen werden schlechter und sie verliert den Respekt bzw. projeziert ihre Unzufriedenheit auf euch. Nicht weil sie ein schlechter Mensch ist, sondern weil sie sich Vorwürfe macht, mit einem - in ihren Augen - Lappen zusammen zu sein. Zögert auch Schluss zu machen. Und da wären wir beim Problem: Feedback! Das ist direktes Feedback an euch, dass so wie ihr momentan seid, ihr einfach unattraktiv auf sie wirkt. Eure Persönlichkeit ist in ihren Augen nicht AUSREICHEND! Und jetzt kommen wir zum Entscheidenden: Seid ihr mit euch selbst im Reinen und glücklich wie ihr seid? Wenn ja, dann beendet diese gottverdammte Beziehung. Ja, DU! Seid ihr unglücklich und habt Baustellen? Dann konzentriert euch darauf diese auszumerzen um das zu werden, was ihr werden wollt. Ja, DU! Akzeptiert, dass es Zeit braucht und ihr Menschen verlieren und auch gewinnen werdet. Aber verdammte Scheiße, hört auf euch für den anderen abzustrampeln. Das bringt nichts! Hat es noch nie und wird es auch nie. Der Betablocker ist auch nichts weiter als eine Musterlösung. Ihr seid der Fokus. So und jetzt auslogen und umsetzen.
  26. 11 Punkte
    Für die Zukunft solltest du aufhören Dinge zu sagen, die du nicht meinst und Vereinbarungen einhalten. Sei es Phrasen wie "ich liebe dich" oder die Geschichte mit dem "Abholen". Schluss machen, nach dem du am Vortag noch gesagt hast, dass du sie liebst ist das Letzte. Genauso brauchst du dich nicht zu wundern, dass sie Drama schiebt, wenn du "vergisst" sie abzuholen. Ist schön, du willst deine Freiheiten, Saufen, Feiern.. alles legitim. Aber dieser Opportunismus ist durchgehend scheiße. Dreh den Spieß um, stell dir vor du bist in eine Frau Kopf über Fuss verliebt und sie behandelt dich so. Wie würdest du dich fühlen? Macht man nicht, Punkt. Und diese Mitleidsnummer kannst du dir sparen. Ist vorbei, lass gut sein. Treff dich mit ihr, übernehme Verantwortung für das Scheitern der Beziehung und nimm jegliche Schuld auf dich. Sorge dafür, dass sie besser abschliessen kann. Dann Kontaktsperre und lass sie in Ruhe, das wird schon wieder. Aber Ernsthaft, überdenke deine Art Beziehungen zu führen. Das ist einfach nur ein Arschlochverhalten, was du an den Tag legst. Das ist nicht "cool".
  27. 10 Punkte
    Beste. Wenn du Jäger bist und sich das Reh dein Gewehr nimmt, sich selbst erschießt und sich dann bei dir in Kofferraum schnallt, bist du derjenige, der es wieder rauswirft, sich das Gewehr nimmt und wieder die Jagd aufnimmt um selbst eins zu erschießen. #Ehrenmann
  28. 10 Punkte
    Dein Game ist zu sehr auf Entertainment ausgelegt. C&F und Negs stehen am Anfang. Bei dir sind sie übertrieben in die Länge gezogen und das ist für die Frauen nicht mehr gesund, obwohl du zu Beginn gute bis sehr gute Arbeit leistest. Ein gewisses Energielevel am Anfang im Club ist nicht verkehrt. Aber du musst, sobald das Eis gebrochen ist, unbedingt in entweder die Comfort und oder die sexuelle Schiene. Die Frau fragt sich bei dir: Was will der Typ? Nur Labern? Nur den Clown spielen? Frauen bis zum Exzess neggen oder will er Sex? "Ok, schön das du lachst. Gefällt mir. Ich finde dich eh sehr sexy. Deswegen will ich wissen wer du bist." Und schon kommst du in die Kennenlernphase und kannst viel natürlicher Berührungen einbauen. Du musst irgenwann sexuell werden und der Lady zeigen das sie dir vertrauen kann. Du bist ein guter Kerl der sexuell ist und ein gesundes Selbstbewusstsein hat. Das ist das Ziel was du bei ihr erreichen willst. Wenn dann ihre Freundin das auch findet das du ok bist, dann handle in Richtung Bett mit deinem Target oder Klo oder Auto. Dein Ziel soll es eben nicht sein, das sie die ganze Zeit am lachen ist. Du bist nicht Mario Barth, Krusty der Clown oder Stefan Raab. Mach sie On. Mach sie scharf. Flüster ihr ins Ohr, was du gern alles mit ihr machen würdest wenn du mit ihr allein wärest. Küss sie. Was PU erwähnen angeht: lass es. Lass es wirklich. Keine Ladie geht zu dir hin und sagt "Du, das sind falsche Wimpern, weil in einem Lady-Forum im Internet hab ich das gesehen." Keine Ladie wird dir sagen "Das mach ich so, weil ich das auf Youtube gesehen hab." Kein Typ geht in den Club und sagt "Hi Leute! Ich bin Kampfsportler und meine Schwachstelle ist der Linke Arm. Nutzt das bitte nie aus! Auf Youtube könnt ihr sehen wo meine Schwachstellen sind und welche Techniken ich anwende!" Kein Typ wird rum schreien "Ich trage eine Visa bei mir. Und meine Pin lautet 45677!", "Hi Taliban! Ich bin CIA Undercover Agent. Aber Pssst, darf keiner wissen." Du verstehst? Ein guter PUler lässt niemals in seine Karten schauen. Ihm wird man nicht anmerken das er irgendwie ein "Game" hat. Schön unterm Radar bleiben. Alles an Fachwörtern was PU angeht, ist eine Verständigungssprache unter Eingeweihte. Unter Fachleuten. Das wird niemals im aktiven Feld draußen erwähnt. Nur im Trainingscamp! Wenn du einer Ladie erklärst was PU ist, wird sie dich in eine Schublade stecken und da kommst du nicht mehr raus. Denn du bist ein Gamer, ein Aufreißer, ein Blender usw. Die Ladies wollen verführt werden. Ohne das sie es wissen das sie gerade PU erleben, ist das wahre PU. Du hältst da bitte die Klappe. Ein Mann ist diskret. Du wirst dir keine Vorteile verschaffen können. Ich weiß das du alles richtig machen willst. Aber weniger ist mehr. Du kannst 80% verkacken, aber ins Bett kriegen kannst du sie dennoch. Wenn wir Männer alles richtig machen müssten, gäbe es keine Menschheit mehr. Du wirfst auf solch ne Frau deinen gesamten Werkzeugkasten. Dabei brauchst du nur den achter Schlüssel. Ein Werkzeug. Vielleicht zwei. Und gut ist. Schlag dir bitte auch aus dem Kopf, das alle PU kennen und jeder schon PU auf Youtube gesehen hat. Das stimmt nicht. Nichtmals ansatzweise. Geh nicht von dir aus. Dein Mindset ist schlecht, wenn du schon auf ne Frau zu gehst und unterbewusst glaubst "Oh Gott, hoffentlich ertappt sie mich nicht bei einer Technik." Wenn ich mir die Leute, vorallem die jungen Männer heute ansehe, sehe ich niemanden PU machen. Ich sehe viele Betas, Niceguys und Leute die irgendwie mal durch Zufall oder echt unschönes aus den Finger gezogenes "Game" einen Stich landen. Frag die Frauen hier im Cats Forum was sie täglich für eine gequirlte Scheiße erleben was Typen angeht. PU ist eine kleine Randerscheinung, die zwar Publik wurde, aber nieman anwendet. Selbst unsere 150.000 Mitglieder wenden kein PU an. Vielleicht nur wenige hundert, bis tausend, weil sie es tun, weil sie bereit sind Opfer zu bringen oder verlieren ihre Kenntnisse sobald sie ne LTR haben und werden dann zu Betas. Natürlich und locker Frauen kennenlernen und ganz wenig, ganz sachte, ganz dezent, PU einstreuen. DU sollst sie verführen, nicht PU. Das ist nur eine kleine Unterstützung. Das Auto fährt dich nicht ans Ziel. Du benutzt nebenbei das Auto um das Ziel zu erreichen. Klar soweit?
  29. 10 Punkte
    Genau das. Es ist gerade genau das, was er offenbar braucht und will. Du hast kein Recht da für ihn zu entschieden, was in deinen Augen richtig oder falsch ist. Wir machen alle Erfahrungen und lernen aus diesen Erfahrungen. Jemanden von allen Fehlern fernhalten zu wollen ist nicht möglich. Das musst du aushalten. Du kannst niemandem helfen, der keine Hilfe will. Damit treibst du denjenigen nur von dir weg.
  30. 10 Punkte
    Wie ich diesen Quatsch satt habe. Ja, es gibt Mütter die Arschlöcher sind, und Männer die nichts dagegen tun können. Männer die ihre Kinder nicht sehen dürfen. Männer die finanziell ausgenutzt werden. Männer die gegen eine Abtreibung nichts unternehmen können. Und ja, es gibt Väter die Arschlöcher sind. Die Kinder wollten und sich dann in keinster Weise darum kümmern. Weder ihre Kinder finanziell unterstützen, noch sonst in irgendeiner Weise für sie da sind. Mütter die alleine dastehen, und an der absoluten Armutsgrenze leben. Der Vater fährt seinen neuen Lamborghini spazieren. Für das Kind reichts nichtmal für den Schulranzen. Anwalt regelt ja alles. Alles schon gesehen. Essenz : es gibt Männer die Arschlöcher sind, es gibt Frauen die Arschlöcher sind. Welch Wunder. Jetzt kann ich mich hinstellen und sagen,, alle Männer sind Arschlöcher ''. Und dann gehe ich zu den Feministinnen. Und prügel mir alles über die bösen Männer die Frauen nur ausnutzen ein. Und über Phalussymbole. Und darüber dass Männer unempathischer und aggressiver sind. Dass sie triebhaft sind und nur darauf aus uns zu unterdrücken, und wieder in der Küche anzubinden. Wenn ich danielo heiße gehe zu mgtow. Und mit diesem Feind.... ähm Weltbild laufe ich dann durch die Gegend. Wird mir bestimmt gut tun. Ernsthaft : ich finde Männer viel zu cool um jemals so zu denken. Die coolsten, schönsten, romantischsten, wildesten Erfahrungen hab ich mit Männern gemacht. Und klar bin ich auch mal auf die Nase gefallen. Das wars aber wert. Ich will Männer in meinem Leben nicht missen. Nicht als Freunde, nicht als fbs, nicht als Partner. Es gibt da draußen so viele tolle Männer und Frauen. Einfach Menschen die einen bereichern. Besinnt euch darauf. Miteinander statt gegeneinander. Macht das Leben soviel schöner.
  31. 10 Punkte
    1. Sie bestimmt das Tempo ihrer Kommunikation. Dränge sie nicht dazu. 2. Du bist nicht ihr Therapeut. Aufarbeitung gelingt hierüber immer noch am besten. Dazu kannst du sie weder drängen noch überreden. Du kannst es vorschlagen aber ansonsten ihr zutrauen für sich selbst den besten weg zu finden. 3. Solange sie die Geschichte sortiert bekommt solltest du das auch können. Ihr dadurch jetzt Probleme in Form von Drama zu machen hilft nicht weiter. Was genau du da wissen willst ist mir schleierhaft. Du kommst schon nicht mit der allgemeinen aussage zurecht. Details werden da wohl kaum helfen. Evtl könnt ihr, sollte das Thema eure Beziehung sehr belasten es im Rahmen einer paartherapie aufarbeiten. Umgang damit lernen usw. 4. Das Thema Kinder stell mal weit zurück. So ca 7 Jahre mindestens. Ihr seid zu jung.
  32. 9 Punkte
    Wie wäre es mit "kein Ding, dann vielleicht ein andres Mal!"? Und danach einfach geistig abhaken, falls sie nicht konkret was vorschlägt. Klingt weniger Pampig, macht aber kaum mehr Aufwand.
  33. 9 Punkte
    1) Warum sagst du es nicht im Eingangspost, wenn du es für wichtig erachtest? Lässt dir erstmal Tipps geben, um dann zu widersprechen. Übrigens auch eine beliebte Täuschung des eigenen Gehirns: Alle sind dagegen, aber ich weiß es besser, weil ich ja mehr weiß. 2) Macht es trotzdem keinen Unterschied. Kopftuch = prüde ist zum Glück nicht automatisch wahr. Frauen, die kein Problem mit ihrer Sexualität haben, als Bitch zu titulieren, halte ich für fragwürdig. Übrigens gibt es auch Frauen mit Kopftuch, die zu ihrer weiblichen Sexuelität stehen und diese ausleben. Mach du mal wie du meinst. Wenn sie dir nach mehrmaligen "Neins" eine ballert oder dich anzeigt, ist das nicht unser Problem. "wenn sie wollte hätte sie schon einen freund haben können" ist schon eine recht klare Absage.
  34. 9 Punkte
    Lass es bei ihr komplett sein und lies dich ein. Ich sag es dir, wie es ist: Bei ihr kommst du nicht mehr rein. Lies es selbst, als würde es dir ein Freund erzählen. Würdest du dich mit dir selber vermählen? Du bist eine Klette, bekommst nix auf die Kette. Du bist am betteln und am flehen, solltest lieber ganz schnell gehen. Das wird auch ewig so weiter gehen, es sei denn du wirst diesen Thread hier sehen: Lies es und lerne was, so machst du die Frauen nass. Gruß
  35. 9 Punkte
    Ich bleibe jedoch bei meiner ursprünglichen Aussage und möchte sie im Hinblick auf das Gesagte von @tackermuc nochmal verstärken (nimm es bitte nicht persönlich): Es ist selten dämlich als Dozent irgendwelche Studentinnen zu daten, wenn auch nur die kleinste Möglichkeit besteht, den Ruf als Dozent zu schädigen. Wer als Dozent, Arzt oder whatever nur einen hohen Prestige genießt, weil er x Frauen flachgelegt hat, sollte sich mal ernsthaft Gedanken machen, ob er fachlich und psychisch nicht irgendwo auf der Strecke geblieben ist. Wer dann noch seinen Selbstwert daraus zieht und Frauen als Währung ansieht... ...sollte sich mMn noch mehr Gedanken machen. Nehmt es einfach mal als gut gemeinten Rat und reflektiert mal eure persönliche Situation.
  36. 9 Punkte
    1 Jahr Beziehung und schon Verlobt? Wo ist der Fehler? Ihr streitet sehr viel weil Ihr Stress habt, sollte man sich da nicht gegenseitig stärken? Wo ist der Fehler? Du vertraust Ihr nicht und kuckst Ihre sozial Pofile heimlich durch. Wo ist der Fehler? Sie ist sich Dir sicher, nimmt Dich nicht ernst und macht sich über Dich lächerlich! Wo ist der Fehler? Und vor allem: Sie schmeisst Dich raus weil Du Bockmist gebaut hast und Du willst zurück. Wo ist der Fehler? Werde endlich mal ein Mann! Das ist keine Beziehung und schon garnichts wo man sich verlobt. In fast jedem Satz von Dir finde ich einen Grund das Ganze sofort zu Beenden. Ihr habt Beide grosse Baustellen soviel steht fest. Das ist keine Grundlage für Hochzeit, Familie, Kind, nichtmal für eine LTR. Weiteres Vorgehen: - eigene Wohnung - LTR beenden - an Dir arbeiten und die Fehler erkennen, damit sich das nicht wiederholt
  37. 9 Punkte
    Haben Dir Deine Exkursionen ins OG das nicht bereits beantwortet? Schau, da hat es Frauen, die melden sich auf einer Dating-Platform an. Und seiern Dich dort oder im Anschluss per WA mit ihrer Lebensgeschichte zu, ohne Dich jemals gesehen zu haben oder Dich treffen zu wollen. DAS ist sonderbar. Dagegen ist das Mädel hier doch ganz normal. Das Problem ist, dass Du selbst jeden Kontakt mit einer Frau im geschlechtsreifen Alter (und auch darüber hinaus) für sexuelles Vorspiel hältst. Du hast einen Hammer in der Hand und siehst halt überall was zu nageln. Und kannst Dir deswegen nicht vorstellen, dass es einer Frau anders ergeht. Dass sie vielleicht nur froh ist, jemand neues gefunden zu haben, dem sie sich mitteilen kann. Vielleicht hat sie niemand besseren oder braucht einfach mal eine frische Ohrmuschel. Das ist die Kombination, die Du im Rucksack trägst: notgeil und unempathisch. Und das fällt Dir immer wieder auf die Füße. Hindert Dich daran, zu differenzieren. Du verballerst Deine Aufmerksamkeit und Deinen Trieb hier an so einen dünnen Lead, statt Dich anderswo zu investieren. Zeigt ja auch Dein Statement in anderem Thread von den 50.000 online-Approaches, die Du angeblich brauchst, um ein Mal ein Frau zu vögeln. Und Du hältst das für normal. Ist es nicht. Du lernst noch nicht schnell genug, um besser zu werden.
  38. 9 Punkte
    Aua. Das wird sehr wahrscheinlich weh tun, aber Du wirst es ohnehin versuchen, also mal ein paar Dinge, zum Teil aus eigener Erfahrung: - ihr habt Vergangenheit. Sie hat Dich damals sauber abblitzen lassen. Heisst nicht, dass sie mit Dir gespielt hat, aber sie war zu Dir nicht attracted/hingezogen genug, um etwas anzufangen. Das ist, was 'zu nett' bedeutet. Vergiss das Gerede von 'Nicht mit dem Ex einer Freundin', das ist alles Blödsinn. Sie hat Dich damals in die Friendzone sortiert, weil sie Dich gewogen und für zu leicht befunden hat als Mann. Direkte Frage: warum, glaubst Du, sollte das dieses Mal anders laufen? Bist Du ein anderer? Nicht, wenn ich Deinen Text oben so lese. - Du bist noch 1:1 in den Double Binds von damals gefangen. 'Harte Nuss, schwer zu knacken', 'nicht zu offensiv, nicht zu defensiv' - das sind genau so die Bilder, mit denen eine Frau einen 'Nice Guy' - zu deutsch: eine Lusche wie Dich - so lange einseift, bis er bewegungsunfähig wird. Und Du glaubst das alles immer noch. Vergiss auch 'sie scheint noch dieselbe zu sein' - das kommt Dir nur so vor, weil Du damals wie heute ein Idealbild von ihr vergöttert hast. Klar ändert sich dann nix, weil sich Dein Blick auf sie nicht geändert hat. - wenn sie jahrelang problematische Beziehungen hatte, dann ist sie selbst problematisch. Ein nettes Mädchen von nebenan rutscht nicht einfach mal so in Problembeziehungen mit irgendwelchen Asis, sondern sie fühlt sich zu diesen Asis hingezogen. Lass das einfach mal so sacken ud überleg Dir dann, ob Du in Gedanken gleich nochmal Richtung Beziehung ruderst. Ihr seid offensichtlich beide hochgradig gefrustet von Euren Beziehungserfahrungen. Frust und Not sind schlechte Ratgeber. Auch hier: vergiss mal direkt alle Gedanken an LTR oder ähnliches. That much said: versuch's, Cowboy, aber wunder Dich nicht, wenn Du wieder auf die Schnauze fällst. Versuch, Deine Vorgeschichte zu vergessen. Die hilft Dir nämlich nicht, wenn Du einfach da weiter machst, wirst Du wieder genau so vor die Wand laufen. Behandle Sie wie eine Frau, die Du gerade eben erst kennen gelernt hast. Texte nicht tagelang mit ihr herum, sondern schlag ihr ein Treffen vor mit dem Ziel, sie am Ende zu Küssen und spätestens beim dritten Treffen flachzulegen. Alles andere - Beziehung, LTR, rosa Einhörner - stellst Du mal in den Gefrierschrank. Und wenn sie nicht durchgehend mitzieht - lieber textet, als sich zu treffen, keine Initiative zeigt, Dich an jeder Ecke blockt - ziehst Du den Stecker. Sofort. Denn dann weisst Du, dass sie im Moment wieder mal nur den Nice Guy für die Problembewältigung in Dir sucht, nicht den Mann. Kannst Du das? Edit: ach ja, und lies Dich hier mal ein paar Takte ein. Zu allem. Sorry für die forschen Worte, aber ich glaube, Du brauchst das. Edit: @Nikem, sehr schön das mit dem Hasen. Leihe ich mir in Zukunft mal aus ;)
  39. 9 Punkte
    Ne Frau ist aber auch nix, was man "gewinnt". Du siehst ihn angeblich nicht als Gefahr, bist aber eifersüchtig und grad ziemlich hilflos was eine simple Sachenübergabe betrifft. Vllt. hilft es dir mehr, sich die Schwächen einzugestehen, also so richtig und nicht so flachsig wie hier darüber zu schreiben, und dann wirklich mal an sich arbeiten. Keinen beeindruckt es, wenn du auf cool machst obwohl du es nicht bist. Da haste nichts davon.
  40. 9 Punkte
    Was ich an mir damals bemerkt habe: Vieles entwickelt sich aus Needyness. Bedürftigkeit ist der Wegbereiter für Oneitis, Eifersucht etc. Und genau die waren bei mir alles Resultate wenn ich keinen geradlinigen Weg einschlug und nicht ehrlich zu mir und meiner Umwelt war. Sobald man das ändert und versucht radikal ehrlich zu sein und daraus resultierend eben auch mal unangenehme Sachen ausspricht wie z.b. "Ja ich Date andere Frauen" anstatt sich irgendwie durch zu lavieren und everybodys Darling zu sein, dann merkt man langsam dass man sich selbst behaupten kann, dass es ok ist zu seiner Meinung und seinen Bedürfnissen zu stehen und wer damit nicht klar kommt der geht eben seines Weges. Klar verliert man dadurch n paar potentielle Ficks, aber auf lange Sicht im Endergebnis entwickelt man sich dadurch unwarscheinlich weiter was die innere Einstellung betrifft. Wenn man nur am rumeiern und Wahrheiten verdehen bist, rumdruckst wie ein kleiner Schuljunge damit man als Good Guy da steht und "nicht erwischt" wird weil man nicht zu sich und deinen Bedürfnissen stehen kann, dann landet man im Sumpf seiner eigenen Ambivalenzen mit daraus resultierender Needyness und deren Folgen. Allerdings muss man anderen auch nicht Haarklein alles auf die Nase binden. Wenn sie wissen will ob mich mich mit anderen treffe dann sage ich ihr die Wahrheit, aber ich muss ihr nicht erklären in welche Löcher ich sie überall penetriert hab. Kalibrierung und so.
  41. 9 Punkte
    Glückwunsch! Was sich in deinen ganzen Ausdruck so breitschwingt, ist deine "ich weiss nicht was das alles werden soll" Persönlichkeit. Hier stranden im Moment soviele Männer, die keine Mission im Leben zu haben scheinen, dass ich mir überlege, einen neuen Leitfaden zu generieren. Mich törnt es zudem voll ab, wenn Typen keinen Frame haben, und Anhand deiner Beispiele ist das eklatant. Du bist auch als Vater für dein Wohlbefinden verantwortlich, erst dann kannst du auch gut für dein Kind sorgen. Du jammerst über die Ergebnisse deiner eklatanten Frameeinbrüche, und gibst Verantwortung an deine Umwelt ab, was du wieder auf dich beziehst und sich deine Unglücksspirale wieder verstärkt. Und da musst du ansetzen. Für jeden Bereich deiner subjektiv empfundenen Leiden Werte definieren und kongruent nach außen vertreten. Diese Veränderungen musst du nach außen ökologisch verkaufen, sodass der Mehrwert für deine Umwelt erkennbar ist. Beispiel: Zum Streiten gehören immer zwei. Wie es mein Mentor immer gesagt hat - nimmt eine Partei den Streit nicht wahr, gibt es auch keinen Streit. Ausdruck deiner Werte: Ich spiele Fussball, und es macht xy mit mir. Das tue ich gerne, das macht mich aus. Es gibt keine Diskussionsgrundlage für Gegenteiliges. Benefit für die Umwelt: Ich kann mich dadurch entspannen und kann relaxter in der Erziehung helfen. Zudem kann als Sekundär-Gewinn mein Sohn auch gut fussballspielen lernen und schon frühzeitig Teamfähigkeit durch den Sport lernen, was ihm später im Leben sehr viel helfen wird. Ausdruck deiner Werte: Meine Familie ist mir wichtig, gutes Netzwerk erst recht. Benefit für die Umwelt: Meine Eltern können uns entlasten und wir können mit deren Hilfe mehr Zeit mit uns verbringen. Sie können uns bei Geburtstagen und Weihnachten sponsorn. Ich möchte für mein Kind eine gute Großelternbeziehung haben. Ich will, dass mein Kind innerlcih wächst und Vertrauen in seine Umwelt gewinnt. Ausdruck deiner Werte: Meine Meinung ist genauso wichtig wie deine. Es gibt de facto keine Institution, die die Wichtigkeit deiner Meinung im Gegensatz zu meiner Meinung auf der Wichtigkeitsskala nach oben reguliert. Benefit für die Umwelt: Gemeinsam können wir mehr erreichen als alleine. Deine Werte sind Gesetz und werden nicht diskutiert oder in Frage gestellt. Das machst du mit einer kongruenten Ansage klar und lebst danach. Grundsatzdiskussionen ignorierst du. Das ist die Bullshit Denke, die ich meine. Deine Werte werden nicht von außen reguliert und du brauchst von deiner Umwelt keine Genehmigung und erst recht kannst du deine Umwelt für deine internalen Prozesse verantwortlich machen. Du bist ansonsten mit deiner Strategie auf dem besten Weg in die Beta hölle. siehe oben siehe oben. Du hast dich nicht verändert, nicht deine Situation. Die Situation ändert sich, wenn du dich änderst. Die Situation ist das Ergebnis, und dient nicht der Orientierung. Deine Werte dienen der Orientierung und definieren die Situation neu. Gruß
  42. 9 Punkte
    Jetzt mal ohne Scheiss Be Free! Das Thema brennt dir ja immer noch auf'e Zunge. Stolze 8 Seite gibt es mittlerweile zu deinem Thema. Auch wenn wir uns nicht persönlich kenne, von dir hätte ich etwas mehr Rückgrat erwartet, weil wir in etwa gleich alt sind. Mal ganz ehrlich, frei nach der Ruhrpott-Schnauze: Wenn mir was auf den Sack geht, dann spreche ich das an....egal ob Freund, Kollege oder Freundin. Hier bekommst du dir Meinung in your face!!!! Haut doch einfach mal auf den Tisch, aber so richtig: "Meine Fresse ne! Geh' mir mit deiner scheiss Eifersucht nicht auf den Sack! Entweder zu kriegst dich wieder ein, oder du kannst mich gepflegt mal am Arsch lecken! Ich hab kein Bock auf der Kindergarten-Scheiss! Entweder du vertraust mir oder du verpisst dich einfach!" Sorry, aber du bist im besten Alter, du scheinst erfolgreich in deinem Job zu sein, siehst offensichtlich gut aus, und du machst dir so'n Kopp wegen so ner 22j. Trulla, die Drama schiebt?? Das kann doch nicht dein Ernst sein? Mach doch mal Urlaub in der Karibik oder Thailand und komm' mal auf dein Leben klar! Alter, du kannst 10 von solchen "Tussis" haben. Wo ist eigentlich dein verdammtes Problem? Was macht diese Frau so besonders, dass sie SO mit dir umgehen darf? Entweder du komme ab sofort mit dem Scheiss klar, und der ganze Müll prallt an dir ab, weil dir die Kleine eh nicht das Wasser reichen kann. Oder du schickst die Frau und die Wüste, wo sie einen anderen mit ihren emotionale Müll nerven kann. Ende.
  43. 9 Punkte
    Es ist eine wunderbar heilsame Kraft in einer guten Beziehung. Danke für deine Story, die hat gutgetan. Wenn du Frauen und Partnerschaften nur so kennst das alles Private, Persönliche, Vergangene und Schmerzhafte nur geteilt wird weil es manipulationsnützlich ist, sagt das mehr über dich aus als irgendwas über die Situation des TE. Du verunsicherst hier jemand der Hilfe bei einem schwierigem Thema sucht und bringst Aspekte mit rein für die es aus seiner Frage nichtmal den entferntesten Ansatzpunkt gibt. Und du bist so blind dass du nichtmal checkst wie sehr du deine eigene Kriegshaltung auf dir völlig fremde Frauen projeziertst.
  44. 8 Punkte
    Ich kann mir vorstellen, dass das eine sehr selbstbewusste Frau ist. Eine die weiß was sie will. Was sie eben nicht will, ist ein Kerl, nach dessen besten Freund sie schaut nachdem es ihm augenscheinlich zu viel wurde (sie zeigt Empathie), während der Gute mit "Scheiß drauf" (empathielos) sich alleine weiter an der besten Freundin zu schaffen macht (welche auch Bedenken äußert) um sich ja seinen Traum vom 3er zu erfüllen. Die sexuelle Stimmung bei deiner Freundin war zu dem Zeitpunkt bestimmt wieder flöten und du bist wohl davon ausgegangen, dass sie da nahtlos anknüpfen würde wenn sie sieht wie du ohne Rücksicht auf Verluste ihre Freundin abschleckst. Ganz ehrlich, ich hätte dich auch gekickt.
  45. 8 Punkte
    An der Kasse oder allgemein im Alltag Frauen direkt nach Sex zu fragen, ist nicht "direct" confident, selbstbewusst, dominaant, gibt einen sexuellen Frame oder ähnliches, sondern macht dich zum Creep. Sowas machht man, wenn bereits eine sexuelle Spannung vorhanden ist, die Umgebung stimmt, man ein wenig die Frau gegamed hat und die Erfahrung (!!!) hat, dass es passt. Eine creepy aufdringliche Anmache macht dich nicht zum mutigen dominanten kerl, sondern zum Deppen. An der Kasse mit nem selbstbewusst frechen Grinsen nach nem Kaffee fragen ist mutig genug. Das ist schon High Risk genug, und wenn sie dazu a sagt, ist das schon viel. dann kann man originell (!!!) immer noch sexuell werden. Zweideutigkeiten sind da Trumpf. Platte Sprüche sind nicht sexy oder "Mutig männlich", sie zeugen von mangelnder Sozialkompetenz. Und jetztz warte ich auf die Leute, die mir LB vorwerfen, weil sie auf der Straße x Frauen erfolgreich nach Sex gefragt haben.
  46. 8 Punkte
    Katastrophales Screenings, Oneitis, LSE, Rebound Guy... das volle Programm bei dir. Und jetzt kommt das Traurige: du bleibst dran und machst weiter, mit einer Frau, die dich augenblicklich in den Wind schiessen würde, sobald ihr Angebeteter mit dem Finger schnipst. Was willst du den hören? Dass deine Eifersucht scheiße ist? Ja ist sie. Wird aber auch nicht besser in dem du sie zwanghaft unterdrückst, sondern dann, wenn du einen gesunden Selbstwert in dir kultivierst. Wird schmerzvoll enden für dich, mein Freund. Und du wirst hier auch auf niemanden hören, ich weiß. Trotzdem viel Glück. Edit: Konkurrenz & H2G. Aber du bist ja schon nach paar Wochen in einer "offiziellen Beziehung". Selfowned.
  47. 8 Punkte
    Selten so eine Gülle gelesen. Das einzige was da verweichlicht ist, ist mMn dein pseudohaftes Alpha-Gehabe. Keine Ahnung, wer oder was dir da ins Hirn geschissen hat. Lass die Frau doch machen was sie will. Warum sollte das andere Geschlecht nicht auch mehrgleisig fahren dürfen? Du hast echt eine Empathie wie ne Waschbetonplatte.
  48. 8 Punkte
    Amigo, no offense, ich finde es toll, dass du trotz Übergewicht etc. layst aber das waren nie und nimmer objektive HB7-8, sofern unsere Eichung übereinstimmt. Annemarie Warnkross wäre zB eine 7-8. Eine beruflich erfolgreiche, super attraktive Frau meldet sich nicht bei einer kostenlosen Dating App an, bei der sie nicht einmal sieht, mit wem sie schreibt. Da spielt sie ja ihre schärfste Waffe, nämlich ihr Aussehen, nicht aus. Das ist so, als würde ein Tiger zum jagen ins Meer springen.
  49. 8 Punkte
    Das kommt daher, dass du ein falsches Bild hast. Die PU-Community besteht nicht nur aus Fick-Robotern. Das ist der geringste Teil. Die allermeisten kommen her, weil sie an einer bestimmten Stelle der Verführung einer Frau nicht weiter wissen und Rat brauchen. So war das auch bei mir. Man merkt dann, dass es funktioniert und stürtzt sich noch tiefer rein. Das beste an PU ist die Persönlichkeitsentwicklung. Deswegen ist der größte Teil hier. Sie wollen sich zu Persönlichkeiten entwickeln. Zu Männern, die durch ihre Persönlichkeit überzeugen. Zu Männern, die ihre Schwächen anpacken und ihre Stärken veredeln. Und es geht auch darum unabhängig von Frauen zu werden, ein Leben zu bekommen, erfolgreich im Beruf zu werden. Ich habe mich ehrlich gesagt kaum mit diesem MGTOW beschäftigt. Nur kurz gegoogelt. Aber das genügt für einen ersten Eindruck. Hört sich nach Leuten an, die nur den halben Weg gegangen sind und jetzt frustriert sind. Aus Schutz sich ihren wahren Problemen zu stellen, aus Angst kein wahrer Mann sein zu können, reimen sie sich bunte Sachen zusammen. Es ist schade, dass du die Lust auf eine Frau schon nach dem Sex verlierst. Auch danach noch finde ich es wunderbar mit der Frau zu kuscheln und zu reden. Eine Frau kann niemals Mittelpunkt deines Lebens sein, aber sie kann dir Gefühle geben, die du sonst nicht kriegst. Und ja, mir ist es wert. Mir ist es wert streeten zu gehen, mich mit meinen Ängsten zu beschäftigen, dutzende Frauen anzusprechen und Körbe zu kassieren. Mir ist es wert, mich mit meiner Persönlichkeit zu beschäftigen, meine Kommunikations-Skills und alle anderen sozialen Fähigkeiten zu trainieren und zu verbessern. Wieso? Ganz einfach, weil ich weiß, dass es der richtige Weg ist zum wahren Mann. Seit dem ich streeten gehe, habe ich überhaupt kein Problem mehr eine Präsentation vor vielen Leuten zu halten, kann ich viel schneller Freundschaften knüpfen, bin ich viel offener und kommunikativer, bin gelassener und wirke empathischer. Ich kann mich schneller in die Menschen hinein verstzen. Ich habe einen deutlicheren Fokus auf meine Ziele im Leben... es wirkt sich einfach auf alle Komponenten meines Lebens aus.
  50. 8 Punkte
    Alleine, dass du dich so triggern lässt, sagt schon einiges über dich und deine Intention aus. Ich denke, du bist hochgeradig frustriert und/oder wurdest gerade von einer Frau abgewiesen. Dein Erfolg war bei Frauen wahrscheinlich eher mäßig, daher hast du nun ein neues Feindbild gefunden: den "PUA". Den dieser Protyp hat scheinbar das, was du nicht hast: Erfolg bei Frauen. Nun suchst du verzweifelt Halt. Da kommen extreme Theorien natürlich recht. Da findet man Halt; Gleichgesinnte tauchen auf. Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und du hast das, was du so verzweifelt gesucht hast: Bestätigung. Abgesehen davon glaube ich, dass man allem offen gegenüber stehen sollte. Das man seinen eigenen Weg geht und sich selbst entwickelt, wird auch im "Pickup" propagiert. Persönlichkeitsentwicklung, als Stichwort. Wie immer gibt es hier zwischen den Themen (MGTOW/Pickup) kein schwarz und weiß, sondern vor allem viel grau. Was du allerdings an den Tag legst ist Scheuklappendenken. Du glaubst jetzt die absolute Wahrheit gefunden zu haben und lässt keine anderen Meinungen mehr zu. Also, falls du doch was ändern willst, würde ich dir den Bereich Presönlichkeitsentwicklung und Inner Game empfehlen.