Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 09.07.2019 in allen Bereichen an

  1. 14 Punkte
    Also: Mit 28 hast du noch seeeehr viel Zeit, selbst wenn man es konservativ angeht. Zehn Jahre jüngere Frau geht immer. Also kannst du locker mit Anfang 40 noch Vater werden. So wie Generationen vor dir. Und selbst wenn du eine gleichaltrige Partnerin hast, hast du noch fünf Jahre Zeit, um dich zu binden. Die meisten Frauen in meinem Bekanntenkreis haben zwischen 33 und 35 ihr Kind bekommen. Also warum fickst du dir das Hirn? ... Du bist im allerattraktivsten Alter eines Mannes die nächsten 7 Jahre. Also fickst da fröhlich rum und scheiß auf (vermeintliche) gesellschaftliche Vorgaben. ... Bitte Bitte mache nicht folgendem Fehler: Gründe nicht eine Familie mit der Frau mit der du gerade anderthalb, zwei Jahre zusammen ist, weil Torschlusspanik, muss so sein und weil Frau Druck macht. Dann ist die Gefahr riesig, dass du als geschiedener Mann dasteht, der seine Kinder kaum sieht aber für Frau und Kinder zahlen muss. Man muss schon eine gewisse Zeit, fünf Jahre z.B. miteinander verbracht haben, in verschiedenen Lebensphasen, mit Up and downs, damit ein solides Fundament für die Familie da ist Und so ist es auch in meinem Umkreis: Geschieden sind die, die zu schnell eine Familie gründeten. .... Plan für dich: 3 Jahre ficken, dann 5 Jahre Beziehung und du bist mit 36 immer noch im besten Papaalter!! Und wenn es erst mit 44 soweit ist, auch kein Problem.
  2. 13 Punkte
    Definitiv. Komm endlich in die Puschen, Junge. Das kleinste Problem, das du hast, ist dein Sexleben. Ernsthaft. Auch hier: Das kleinste Problem, das sie zur Zeit hat, ist ihr Sexleben. In so einer Situation geht der Arsch auf Grundeis. Da braucht man einen Felsen in der Brandung, aber ganz sicher keinen kleinen verwöhnten Jungen, der selbst nix auf die Reihe kriegt, aber nach Sex jammert. Sorry für die harten Worte. Aber du scheinst es bisher einfach nicht zu kapieren. Schaff dir endlich ne Perspektive. Wenn das Musik machen sein soll, dann zieh das konsequent durch. Dazu gehört, dass man malochen geht, um die Kohle für den PC ranzuschaffen. Dazu gehört, dass man sich um Gigs kümmert, sein Netzwerk pflegt und sich richtig dahinter klemmt. Wenn da außer Träumen sonst nicht viel bei rumkommt, dann such dir bitte ne Ausbildung und mach die Musik zum Hobby. Du bist 30, es wird echt Zeit, erwachsen zu werden. Das ist die einzige Alternative, die dich wirklich wieder attraktiv macht. Nicht, irgendeine andere zu knallen.
  3. 12 Punkte
    @pMaximus - böse Zungen behaupten, das stete Verweisen auf den nachlassenden SMV der Frau ab 30 sei ebenfalls ein Cope 😉 Bunt wird‘s meiner Erfahrung nach mit Tierhalterinnen dann, wenn‘s ein Ersatz ist für zwischenmenschliche Beziehungen. Weil Tiere ja nicht so miese Verräter wie Menschen. Wenn beim ersten Date abwechselnd über die vier Katzen und über den Ex gesprochen wird, bist Du tief in Fledermausland.
  4. 12 Punkte
    LTRs sind auch in meinen Augen deutlich anspruchsvoller als normale Seduction und Rapid Escalation. Ich empfinde es als deutlich einfacher Frauen auf der Straße, im sc, oder im Club zu verführen, eine FB zu führen oder ONSs zu haben. Es geht immer nur um Führung, Führung, Führung, Selbstbewusstsein, Authentizität, soziales Gespür. Die Arbeit mit den typischen Verführerelementen wie, P&P, H2G, C&F, LMR, ASD aushebeln, gelingt einem irgendwann spielerisch. In der LTR mit einer HB 7-9, 18-35, gibt es aber deutlich mehr an "Gefahren". Sei es das Ausruhen, die langsame Betaisierung, shit tests der Frau in Bezug auf Zukunft, Sicherheit, Geld, Status. Subkommunikation ihres values, Umgang mit Orbitern. Es kann unglaublich schwer und anstrengend sein über Jahre hinweg der Alpha zu bleiben (zumindest in ihren Augen). Das beste ist sowieso, wenn Mann weniger Gefühle hat als Frau, aber wenn es erstmal auf 50/50 steht, oder sogar 60/40 beim Mann, sollte man damit umzugehen wissen. Nach vielen LTRs habe ich immer wieder die selben Grundelemente gelernt: 1) Sie darf sich deiner niemals ganz sicher sein. Das hat nichts mit schlechtem Behandeln einer Frau zu tun. Aber ihre biologische Aufgabe ist eben das Binden. Wenn dieser Trieb/die Aufgabe der Frau immer ein Teil eurer LTR ist, kannst du solange du möchtest die LTR zu ihr halten. Der Mann sollte sich immer ein bischen gegen diese Bindungsversuche "wehren". Diese können wie im Bsp. sehr subtil ausfallen. Wenn du nicht in den Urlaub willst, weil es dir deine Arbeit/dein Studium/deine persönliche Entwicklung nicht erlaubt, dann fährst du nicht mit ihr in den Urlaub! Wie oft habe ich schon mir alles links und rechts gelegt, nur um mir 4-5 Tage für einen Strandurlaub zurechtzulegen. Im ersten Moment erreichst du das rationale Selbst der Frau, wie toll es doch ist, dass du den Urlaub trotz allem realisieren konntest. Im zweiten aber ihr Unterbewusstes. Und das sagt ihr: "Wenn er mich über seine Träume stellt. Wie kann dieser Mann für mich sorgen, für meine Kinder das Wild erlegen. Wenn er lieber mit mir in der Höhle sitzen bleibt"...Oder in eine andere Höhle fährt, mit Jacuzzi, und mir halbnackt..*rrrr* *lechsz*... ich schweife ab... Du gehst deinen Weg. Es wird in den Urlaub gefahren wenn DU Zeit hast. Das hat nichts mit Unterdrückung der Frau zu tun, sie wird es genießen diese Rolle einzunehmen. 2) Zeige deine Gefühle, sei romantisch, bring ihr auch mal Blumen. Aber NUR wenn sie sich gut verhält, wenn sie eine gute Frau ist. Belohne sie über eine längere Periode von Harmonie und gutem Verhalten mit einem Bund Rosen. Du wirst merken, dass die Harmonieperiode sich deutlich strecken wird. Belohne sie jedoch NIE wenn sie sich schlecht verhält. Stehe niemals mit einem Bund Blumen vor der Tür, weil du eine Gegenleistung dafür erwartest. Und der Bund Blumen ist mit jeglichem krassen physischen oder emotionalem Investment deinerseits gleichzusetzen. Drama for no reason ihrerseits? Kein Bund Blumen der Welt, wird sie sich ihre Hose ausziehen lassen, und deinen Namen stöhnen. Nimm Abstand vom Nice Guy Syndrom, dass du dich entschuldigen musst ein Mann zu sein. Arbeite mit Freeze und Desinteresse wenn sie sich schlecht verhält, auch und besonders in der LTR. Du wirst merken wie sie es unterbewusst genießt zu leiden. Und der Streit vergessen ist. Egal ob sie seit 2 Wochen den Sex blockt, dir eine Szene wegen anderen Frauen macht, oder sie sich von Orbiter Hans Peter 2x zum Essen einladen lässt. Kein "klärendes Gespräch" wird sie so sehr spüren lassen was sie verliert, und den Wunsch in ihr wachsen lassen, sich wieder nach deinen Regeln zu verhalten, als der Entzug deines Interesses! 3) Sei niemals eifersüchtig. Gib ihr alle Freiheiten die sie will. Aber lege für dich selber fest wo diese Grenze beginnt. Versuche nicht mehr dein Umfeld für etwas verantwortlich zu machen. Du handelst immer in der Ich-Perspektive. Sie will auf ein Festival mit 3 Orbitern? Lass sie. Sie redet darüber wie ein Arbeitskollege sie heute angeflirtet hat? Lass sie reden. Was Alpha und was hier AFC ist, kannst du selber beurteilen von der Grenze her. Ich persönlich würde dir nur raten diese Grenze ganz ganz weit unten anzusetzen. Meine LTR würde sich gar nicht auf diese Grenze begeben, weil sie schon mit Respektloskeit gleichzusetzen wäre. Aber wenn die Grenze erreicht ist, verbalisierst du das in der Ich-Perspektive. "Du kannst das gerne machen, aber das ist nicht das was ich mir unter einer LTR vorstelle. Wenn du xy tust, stell dich darauf ein, dass diese Beziehung auf lange Sicht enden wird." Kein "ich will nicht, dass du das machst." "Der Typ will was von dir, merkst du das nicht?" "Du verletzt mich indem du das tust, ich konnte die ganze Nacht schlecht schlafen". "Ich würde für dich auch auf Dinge verzichten, die du nicht willst" Keine emotionale Erpressung, keine Besitzerreifung, nichts. Du handelst proaktiv nicht reaktiv. Sie kriegt deine Meinung und die ist unabhängig davon wie sie darüber denkt, oder sich verhält. Natürlich gibt es noch andere Punkte. Aber das sind die Hauptpunkte die meine LTRs in den frühen Anfängen, bevor ich mich mit PU auseinandergesetzt habe, immer wieder haben kaputt gehen lassen. Und screene deine LTR richtig. Geh keine rechtlichen oder territorialen Beziehungen, oder alles was über Sex hinaus geht mit einer Frau ein, bevor du nicht alles von ihr weißt. Schulden, Altlasten, psychische Probleme oder Neigungen, Sexdrive, LSE, verrückte Ex-Freunde? Tu dir selbst den Gefallen und nimm nur deine persönliche Creme de la créme für eine LTR. Alles andere wird dir wie ein eingeölter Pfahl im Arsch sein, wenn du nicht aufpasst. Cheers
  5. 12 Punkte
    Hat sich onlinegame verändert oder bist du einfach älter geworden? Ich mein, deine og fieldreports stammen 2011/12?. Das ist 7 jahre her. Oder paar jahre weniger. Jdfs jn einer Zeit in der man als kerl ziemlich die zielgruppe wechseln kann. Also die in welche man selbst fällt. Z.b. ist es mit 25 cool zu studieren, mit 32 nicht mehr. Mit 30 ist es cool ein ungebundenes freies fickerleben zu führen, mit 37 nicht mehr. Ne 20 jährige will von nem 28 jährigen n witziges spontanes c&f verhalten. Von nem typen um die 35 kommt das einfach n bisschen lächerlich. Also alles übertrieben dargestellt, aber das sind so sachen die mir bei mir aufgefallen sind. 2012 war rumpimmeln, saufen, sich kloppen und spökes machen das was weiber an mir toll fanden. Heute punkte ich da nicht mehr so wirklich mit. Da zählen andere Dinge. Halte das aber für n bisschen nachvollziehbar. Gehe dabei aber nicht davon aus dass der partnermarkt an sich sich so krass verändert hätte, sondern dass ich einfach ne andere zielgruppe bediene.
  6. 8 Punkte
    Klingt erstmal harmlos, im zusammenhang mit deinen anderen posts aber dennoch n bruch für mich drin. Mal mein Modell dem gegenüber gestellt. 1. Sex an sich ist harmlos. Solange man sowas nicht aus kompensation oder zwang betreibt kann doch jeder ficken wen er will. 2. Wenn man viel fickt heißt es absolut nicht dass da dann automatisch viele lappen dabei sind. Gibt recht viele coole menschen. Auch männer, sind nicht alles idioten. 3. Selbst wenn man mit ein paar lappen fickt...so what! Für den moment hat es gereicht, war gut oder war halt kacke. Weiß man vorher nicht und danach ist es auch egsl. Trofft man denjenigen halt nicht noch mal. 4. Den wunsch sich irgendwann an einen oder auch mehrere feste partner zu binden halte ich für recht normal. Einfach weiil wir als soziale wesen feste bezugspunkte brauchen. Ist wie mit freundschaften...man lernt laufend leute kennen paar davon blejben dann für länger. Hier halt mit sexuell romantischer note aka beziehung. 5. Rumficken an sich ist keine Leistung. Weder für männer noch für Frauen. Es ist einfach ficken. Und da kommt dann irgendwie son komischer bias rein. Bei einer Frau ist ficken direkt was schlechtes sobald zahl x überschrittem wurde. Weil dann liebt sie eine ja nicht mehr so richtig oder kann keine Beziehung führen oder ist generell ausgeleihert wenn man der idiotenquelle vom neuen fotenaugust glaubt. Und das ist einfach ein unglaublich schlechtes Kriterium dafür. Ja es gibt eine statistische Auffälligkeit was beziehungsdauer und anzahl der sexualpartner angeht. Aber hier eben die frage ob korrelation = Kausalität. Hat meiner meinung nach etwas mit dem wissen was man will und was als beziehung geht und was eben nicht mehr. Traue ich leuten mit vergleichsmöglichkeiten eher zu als leuten ohne. Und hier dann der knackpunkt: viele leute hier sagen, trennungen wären etwas absolut schlimmes und dass frauen sich von männern trennen eine im vergleich zu früher absolut beschissene entwicklung. Sehe ich anders. Ich will keine frau als partnerin die an mir zweifelt bzw von mir weg will und sich das nicht traut. Ich will eine partnerin die mit mir zusammen ist weil sie es mit jeder phase ihres Seins möchte. Auch wenn das heißt dass sie nach fünf oder 10 Jahrengeht. Sei es drum. Ich finde eine neue Partnerin die besser passt. Auch mit kindern. Eltern die sich nicht leiden können sind absolut gift für kinder. Kenne diverse fälle wo die kinder richtig froh waren als die eltern sich getrennt haben und dann endlich ein gutes und entspanntes verhältnis zu beiden aufbauen konnten ohne dauernd zwischen den stühlen zu stehen. Auch in bezug auf unterhalt. Der partner der die kinder betreut bekommt vom anderen unterhalt für sie kinder. Weil kinder geld und zeit kosten. Die der freiere partner nicht investieren muss. Man zahlt für sie kinder und nicht für den partner. Wäre ja auch hoch verwerflich wenn man sich verpissen und die kinder sich selbst überlassen könnte. Mann steht es im übrigen ebenso frei die kinderkomplett oder zur hälfte zu versorgen. Könnt ja mal gegenrechnen ob man mit 600€ Unterhalt oder nem halbtagsjob finanziell besser weg kommt. Auch was heiraten oder dergleichen angeht...dann wird man halt geschieden. Ich suche mir kein heimchen. Ich sjche mir frauen mit hohen bildungsabschlüssen und sehr guten jobs. Weil man sich mmn mit solchen partnern mehr aufbauen kann als mit hausfrauen. Da wird es evtl streit ums gemeinsam erworbene eigentum geben, aber ich gehe nicht mit nem augenscheinlich finanziellen minus da raus. Screening eben. Und klar gibt es unfaire urteile in prozessen und was weiß ich. Aber das ist kein naturgesetz oder die regel.
  7. 8 Punkte
    Ich habe mal an der uni gearbeitet. Da gab gibt es gegenüber so ein riesen labor für Studenten. Da wurde häufiger mal ne Säure in nen basenentsorgungsbehälter geschüttet oder sowas. Jedenfalls geht dann n alarm los das ganze gebäude wird evakuiert und die Feuerwehr rückt mit drei löschzügen an. Da stehen dann also 300 studentinnen und post/-doktorandinnen vorm Gebäude die dir alle einen von wegen "ne intelligenz und charme voll wichtig, Anzug und buisness wie bei suits total geil, gepflegt muss er sein und gut riechen, Persönlichkeit ist voll wichtig und so, ne son !" Erzählen. Dann stampfen bei 32 Grad zwei Dutzend schwitzende, stinkende und schnaubende Kerle in feuerfester hässlicher funktionskleidung, äxten, schläuchen, faltbaren tragen und gasmasken in den starken händen an denen vorbei. Rein in die Gefahr. Die Gespräche verstummen. Es wird geguckt. Und ich schwöre ich konnte jeden spontanen eisprung im umkreis von 50 metern hören. "Ploppplopp" schreit der uterus. Man wundert sich obs regnet, aber da tropft was anderes. Auf einmal haste n hösschen unterm schuh kleben. Wahnsinn. Genauso hier dings großdemo in Köln. Ich fahr mit dem bus zeige den alternativen touristinnen was die stadt. Hundertschaft in einsatzanzug ohne helm marschiert vorbei. Hätte die lottozahlen von morgen vorlesen können. Die gleichen mädels sind out of order. Das ding ist das ist für euch kein widerspruch. Ihr meint das total ernst. Genauso wie dieses "ich bin nicht so eine" kurz bevor ihr das ding bis hinter die mandeln schiebt und über ohrfeigen freut. Ihr meint das jedes mal todernst und glaubt es auch. Dumm ist nur wenn wir euch das glauben. Also nicken wir bloß verständnissvoll und brummen "mhm" bevor es auf den Parkplatz geht und ihr uns zum erröten bringt. Und das ist total ok so. So läuft das Spiel.
  8. 7 Punkte
    Komische Fragen werden immer wieder mal kommen. Egal ob von Frau oder Kumpel oder Family oder wem auch immer. Würde dich jmd fragen bei dem du keine Sorge hättest 'es' zu verkacken, würdest du vermutlich nur schmunzeln und 'wieso nicht' entgegnen, wenn jmd panisch auf deinen 5 k Kredit reagiert. Will dich aber warnen, erzählt jmd nur miese Sachen über Verflossene sind meist sie selbst die Miesen. Also, missbraucht, dann konnte sie nie sie selbst sein, aber bei dir schon...cause u so different, eh? Andere Exen hatten krasse Geldprobleme. Vorsicht. Is ne red flag. Ich hab (leider) ne Reihe Prinzessinen gedatet. Ist keine Seltenheit, dass die dir erzählen, wie scheisse allen anderen Boys sir behandelt haben. Will nicht sagen, dass sie unbedingt lügt, aber würde mich nicht wundern, wenn sie dich mit dem Opfer & 'du musst jetzt besonders lieb sein und alles für mich tun und immer zustimmen' - Frame instsnt Betaisieren will. To make you her bitch. Wann immer leute mies über mehr als einen Ex reden hörst du lautes Bimmeln. Und siehst ne rote Flagge. Der Alarm wird durch folgende Erfahrung aktiviert: 'Läufst einem Butthole übern Weg....smile, keep walking. Läufste allerdings den ganzen Tag nur A-holes übern Weg, bist du selbst das Butthole'. Kurzfassung: Waren alle ihre Exen komisch, ist es wahrscheinlicher, dass sie selbst genau das ist, was sie anderen vorwirft. Stoß an, sag locker lächelnd aber direkt: 'Wollt ich dir schon letzte Woche sagen: Lern mich kennen und schau wer ich bin, beurteil mich entsprechend meiner Taten. Aber projiziere deine Erfahrungen mit anderen nicht auf mich'. Zurücklehnen, guten Schkuck vom frischen Pils nehmen. Wichtig ist hierbei, dass das ein männlicher Schluck ist. So ein 10 Sek Schluck. Dann Krone aus dem Bart lecken, schmatzen, Bier anlächeln und erklären: 'Gott, so ein frisches Pils is echt lecker'. Im Ernst jetzt. Lehn dich zurück und werd net so schnell defensiv. Hinterfrag auch mal, was genau sie da so erzählt.
  9. 7 Punkte
    Das macht sie ganz wuschig, nicht zu wissen, ob da eine Neue ist. :D Bitte gib ihr niemals eine konkrete Antwort darauf. Es geht sie nichts an.
  10. 7 Punkte
    Soll halt vorkommen, dass es einem mal scheiße geht. Was man dann nicht gebrauchen kann: Einen Partner, der direkt alles auf sich bezieht und dann auch noch ein Beziehungskrisengespräch einleitet. Werd mal was entspannter.
  11. 7 Punkte
    Selbst wenn man von einem konstruktiven Gesichtspunkt sich einfach nur stumpf anpasst, ist es sinnvoll das ganze mal im Kern zu verstehen, damit man weiß, welche Aktion jetzt sinnvoll ist. Und darum geht es auch in Enigmas Buch, welche pragmatischen Schritte sich aus diesen Erkenntnissen ableiten. Die Ehe gab es, weil es sie geben musste. Ohne hättest du keine Zivilisation aufbauen können, die die von Naturvölkern überragt. Der technologische Fortschritt hat weitgehend alle Limitierungen weiblicher Selektion entfernt, Verhütung, Emanzipation, extreme Vernetzung bzw Globalisierung über Internet. Das Patriachart charakterisierte sich vor allem dadurch dass Männer gewisse Ressourcen monopolisiert haben, die dann Frauen mit Sex erst erlangen mussten. Damals war eine Schwangerschaft lebensbedrohlich ohne einen Mann, der dich versorgt, wenn du nicht gerade Adel oder so warst, die finanzielle Belastung ist ja selbst heuzutage noch hoch genug, dass der Staat Kindergeld auszahlt und den Mann zum Unterhalt verpflichtet. Erkläre mal jemanden vor 100 Jahren, dass du als Frau (jetzt in Deutschland) in die Schule gehst, dein Studium mehr oder weniger finanziert bekommst, nahezu kaum für deine sexuellen Entscheidungen beurteilt wirst, dir per Online-Applikation Männer aussuchen kannst und im Fall einer Schwangerschaft, die bei korrekter Anwendung verfügbarer Verhütungsmittel nahezu ausgschlossen ist, zur Not abtreiben und im allerschlimmsten Fall Unterhalt und Kindergeld bekommst und wenn der Mann nicht zahlen kann dann vom Staat. Das sind die krassesten Veränderungen, die es jemals in der Menschheitsgeschichte hinsichtlich Sexualität gab.
  12. 7 Punkte
    Wenn "die Frau" sich von "dem Mann" emanzipiert, kann "der Mann" sich dann nicht auch von den Frauen emanzipieren? Ich meine - bis vor nicht allzu vielen Jahren galt es als Naturgesetz, dass Frauen einen starken Beschützer brauchen. Oder wenigstens einen Mann zur Familiengründung. So, möööp, jetzt angeblich nicht mehr. Wo steht denn jetzt in Stein gemeisselt, dass das Naturgesetz "Männer brauchen insgeheim schon auch Wärme, Nähe, Liebe und Orgasmen zum Überleben" nicht auch abgemildert werden kann? Ist das nicht auch einfach nur eine Koditionierung, die überwunden werden kann? Ich bin mit einem Haufen attraktiver Frauen befreundet, nur befreundet. Ficken wollen würde ich davon fast keine, machen mich aus verschiedenen Gründen nicht an oder haben mir irgendwann mal einen Korb gegeben, wie auch immer. Eine LTR würde ich auch mit fast keiner wollen, sind mir nicht feminin genug oder nicht attraktiv genug oder zu alt oder whatever. Wer mich hier im PUF kennt, wird sich fragen "Wie kann der denn so viele Frauen aussortieren, wenn er an anderer Stelle den Leidenden gibt, der keine abkriegt?". Ich glaube ich stehe in einem Zwiespalt, in dem viele Männer zur Zeit stehen. Ich vermisse Sex, ich vermisse eine LTR. Und darum wimmere ich ab und zu rum. Aber wimmere ich wirklich? Sortiere nicht auch ich Tag für Tag gedanklich Frauen aus, die mir nicht attraktiv erscheinen? Nicht nur 1er, 2er oder 3er Frauen, Auch 4er, 5er, 6er oder auch 7er oder 8er. Und auch 9er oder 10er in der Annahme, dass da eh nichts geht. Okay, ich bin "schon älter", mein Körper schreit nicht mehr 24 / 7 nach Sex. Und von dem Sehnsuchtsgedanken "eigene Familie" muss ich mich auch ein wenig verabschieden. Und? Bringt mich das um? Hasse ich deswegen alle Frauen? Falle ich hier im PUF durch Schimpftiraden auf die bösen Frauen auf? Ich denke eher nicht. Ich mag Frauen. Als Menschen. Aber den Arsch aufreissen, um sie mal anfassen zu können? Monate oder Jahre Geist und Körper trainieren, nur um eine Frau zu gewinnen, die mir von ein paar Orgasmen abgesehen wahrscheinlich eh nicht mehr das geben will, was ich mir wünschen würde? Genau, das ist ebenso unnötig für mich, wie es für Frauen geworden ist, sich unterzuordnen oder einen auf Liebe zu machen, um nicht allein über die Runden kommen zu müssen. Wir Jungs müssen wohl einfach mal unseren Fokus verändern und weniger nach Frauen gieren als in der Vergangenheit. Sie brauchen uns nicht mehr unbedingt. Warum sollten wir sie denn dann noch brauchen?
  13. 6 Punkte
    Ich mag Tiere, aber sortiere ebenfalls Frauen aus, die eine zu enge Beziehung zu ihren haben. Habe ich im OG ganz einfach für mich gelöst: - keine Mädels mit mehr als einem Tierfoto - keine Mädels, die im Profil etwas schreiben wie "Hunde-Mama" etc.
  14. 6 Punkte
    Ja dann mach das doch. Problem gelöst.
  15. 6 Punkte
    Das ist aber arg pessimistisch und einseitig. Also mit welchem Zeitraum ergleichst du es denn, das Männer jetzt immer weniger ficken und der Partnermarkt verfällt? Bis ins 19 Jh. gab es hierzulande keinen Partnermarkt, weil alles vorgegeben wurde. Nicht nur hinsichtlich von Ehepartnern, die einem.von der Umgebung vorgeschrieben bzw. vermittelt würden, sondern auch die Frage, wer überhaupt heiraten darf und Kinder bekommen. Ein Knecht oder eine Magd durften - da sie keine Familie ernähren konnten - keine Familie gründen. Dem Tagelöhner blieb nichts anderes übrig als zur Syphilis verseuchten Dorfhüte zu gehen, wenn überhaupt. Erst im Zuge der Liberalisierung von Staat und Wirtschaft wurde auch die Ehe liberalisiert. D.h. Erst ab so 1820 könnte man heiraten wen man wollte. Eine große Ursache für die Bevölkerungsexplosion im 19.Jh.. (Der Medizinische Fortschritt macht sich erst zur Jahrhundertwende bemerkbar). Das Ideal der Ehe als Liebesgemeinschaft und nicht der Zweckgemeinschaft ist auch ein Produkt des 19. Jahrhunderts, vorher gab es das nicht. Über gesellschaftliche und religiöse Ächtung, wenn Frauen einfach so mit Männern schliefen brauche ich nicht zu reden. Klar, dass der Fickmarkt dadurch erheblich eingeschränkt war. .... Dann: Erst die modernen Verhütungsmittel haben das freie Ficken, wie wir PUA es tun, ermöglicht. Bis in die 1960er aber nur im Verborgenen. Erst die sexuelle Revolution und der 2. Wave Feminismus (damals noch sexpositiv) der späten 60er und frühen 70er hat dazu geführt, dass wir gesellschaftliche so frei ficken können wie derzeit. Auch wenn es viele PUA nicht wahrhaben wollen: Erst dadurch, dass Sex nun auch für Frauen was böses ist und nicht jede mit nem ONS eine Hure mehr war, änderte sich das. Und das können wir auch statistisch feststellen: Die Shelljugendstudie, die seit Jahrzehnten mit den gleichen Methoden erhoben wird, ergibt, dass die Sexualität der Jugendlichen seit den frühen 70ern hinsichtlich Häufigkeit und Alter nicht groß verändert hat. (Sonst zitiere ich das immer umgekehrt, wenn behauptet wird, junge Teens heute seien so viel krasser, heut Mal umgekehrt. ) Also mit welchem Zeitraum willst du deine negative Behauptung festlegen, mit den 80ern, vor 1960 kann es nicht sein? ... Klar, gibt es mehr Scheidungen als früher. Aber das liegt doch an der Freiheit, dir wir haben. In den 50ern - wenn du nicht gerade gehobenes Bürgertum warst - musstest du mit der Frau zusammenbleiben, egal was für ein Drache sie war. Natürlich ist die Freiheit, nicht nur positiv. Unsere Generation fragt sich immer, ob es nicht noch besser geht, ob wir uns mit dem Partner voll verwirklichen können. Wir denken immer, es könnte doch noch besser gehen, angesichts der Vielfalt an Möglichkeiten, die wir zu sehen bekommen. Das ist natürlich ein Grund, warum wir dann auch oft trennen, weil wir so nicht zufrieden sein können. .... Trotz der modernen freien Welt, rigorosem Moralismus von Femnazis ist es doch nicht so anders wie vor 30 Jahren: Das Gro der Jungs ist bis Anfang 20 den Mädels auch sexuell unterlegen, holen dann eben auf. Ficken später durchaus, es folgen dann die längeren Beziehungen. Es gibt und gab die coolen Typen, die alles weghauen, die AFCs und den Durchschnitt. Schüchterne Jungs, die sich von LSE Weibern betaisieren lassen gab es damals auch.aber ebenso gibt es auch viele Beziehungen, die gut laufen. Und es gab damals genausoviel Typen, die unterwürfige Schlappschwänze waren, so wie es heute genausoviel selbstbewusste Männer gibt, die ihr Ding machen und deswegen attraktiv sind. ... Und wenn die Frauen nun das "herrschende" Geschlecht werden, bricht doch der Fick- und Partnermarkt doch nicht weg! Die haben doch auch das Bedürfnis nach Sex und Partnerschaft. Und da Carlos nicht alle Frauen gleichzeitig befriedigen kann, bleibt noch genug für den Durchschnitt übrig. .... Kurz gesagt: Heute und in Zukunft wird genauso viel und wenig gefickt wie vor 30 Jahren. Und wer nicht fickt, soll dein Buch lesen, anstatt zu Jammer.
  16. 6 Punkte
    warum eigentlich immer mit dem worst case scenario argumentieren? Zwischen "wir bleiben ein leben lang zusammen und gucken unseren urenkeln beim schaukeln zu" und "deine Frau wird dich aus der Familie auslöschen" (jeez) gibt es doch noch den ansatz im falle eines auseinanderlebens eine tragbare lösung für alle beteiligten zu finden.
  17. 6 Punkte
    Bei den ganzen Threads, die du aufmachst, hab ich mich ja schon gefragt wann dieser hier kommt. Du bist halt auch 19 Jahre, vermeintlich nicht so sozial inkompetent wie manch anderer hier. Leider merkt man bei einigen Leuten, die so zwischen 16-20 anfangen sich intensiv mit PU auseinanderzusetzen, dass das dauerhaft mehr schlecht als recht ist. Die haben dann jedes Stück Theorie was es zu lesen gibt, gelesen - sind dann aber so sehr in ihren Kopf, anstatt einfach den Moment zu genießen....oder verstehen viele Dinge komplett falsch bzw. unzureichend, dass es in der Umsetzung stark hapert. Alternativ bangst du 200 Frauen, fragst dich aber nach 10 Jahren dann immer noch, wie du dich selbst "besser" machen kannst um noch mehr Frauen zu gefallen. Sinn nicht verstanden. In deinem Alter solltest du erst mal selbst Erfahrungen machen, anstatt dir dein Gehirn mit PU-Theorie vollzuballern. Da findet zur Zeit auch nicht genug Qualitätskontrolle bei dir statt und an den Fragen, die du stellst merkt man auch dass du die viele Basics noch nicht so ganz greifen kannst, weil du vieles davon einfach erst selbst erfahren musst. Ich denke, wenn du das Forum hier erst mal beiseite legst, dass sich PU schneller aus deinem Kopf wieder verzieht als du zu glauben scheinst. Lieber zuerst von selbst schauen was für dich funktioniert und was nicht, bisschen experimentieren, eigene Schlüsse ziehen und sollte dann noch in paar Jahren der Bedarf oder das Interesse bestehen, wieder mal hier reinschauen.
  18. 6 Punkte
    Irgendwie klingen die Diskussion immer so verbissen und frustriert: "wer braucht wen, was gibt uns das, wenn die das können , können wir doch auch! Usw." Weil das Leben geiler ist mit ner geilen Frau. Ist doch egal, wer wen warum braucht. Ist so wie wenn man ein Kind sieht, man muss lächeln und freut sich über die Welt. Wenn das Kind süß ist.
  19. 6 Punkte
    Hier mal wieder die Ehefrau 😊 Sehr lieb von euch, dass ihr euch so um mich sorgt. Vorneweg ist noch zu sagen, dass wir auch abseits des Sexuellen eine sehr kommunikative Beziehung führen und deswegen auch dieses Thema sehr ausführlich miteinander besprechen. Ich selbst würde mich als definitiv bi-interessiert beschreiben. Die ganze Idee ist also ebenso maßgeblich durch mich entstanden. Jetzt zu Samstag: Ich habe mich auch aus meiner Sicht zu wenig eingebracht und war zu wenig "touchy". Das liegt aber insbesondere daran, dass ich noch nie wirkliche Date-Erfahrungen gemacht habe und alle meine sexuellen Erlebnisse in festen Beziehungen stattfanden. Deshalb wäre dieses ganze Kino- und Eskalationsleiter-Zeug für mich auch mit einem fremden Mann sehr schwierig. Und so bin ich bei einer fremden Frau ganz einfach sehr unsicher, wie ich vorgehen soll. Ein Mauerblümchen bin ich trotzdem nicht! 😛 Ich möchte auf jeden Fall Sex zu dritt mit meinem Mann und einer anderen haben. Was wir gemeinsam am vergangenen Samstag erlebt haben, hat mich total "angegeilt" 😉 Wir sind beide sehr glücklich mit dem Verlauf des Abends! Vielen Dank für eure hilfreichen Tipps! Ich werde einfach Schritt für Schritt mehr ausprobieren und mich mehr trauen. EDIT: Im Übrigen gibt mir mein Mann zu jeder Zeit das Gefühl, die absolute Nummer Eins zu sein. Nicht nur beim Sex 😉 Und wir haben auch schon besprochen, dass er mich bei unserem nächsten Versuch mehr einbeziehen wird, um es für mich leichter zu machen.
  20. 6 Punkte
    Tolles Beispiel für komplett unselbstbewusste Wahrnehmungen, by the way. Sie interessiert sich für die Beziehung, ist aber mit anderen Menschen unterwegs. Da lässt man das Handy halt in der Tasche und kümmert sich um die nähere Umgebung. Dein Problem ist nicht wie sie drauf ist, sondern dass du extrem abhängig von ihrer Bestätigung bist. Dein Selbstvertrauen ist vermutlich nicht sehr ausgeprägt. Du hast ja vermutlich schon am bisherigen Feedback hier gemerkt, dass das ihr Meldeverhalten völlig normal ist. Ununterbrochen tippern ist halt uncool, konnten unsere Eltern auch nicht. Das wiederum wird zu 99% das Ergebnis deines Pussymodus sein. Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass du öfter mal fragst 'ob alles okay ist' und ihr damit tierisch auf die Nüsse gehst. Das turnt hab, speicher dir das irgendwo. Für die Mädels gibt es kaum was unattraktiveres, als unsichere Typen die ständig ihre Bestätigung brauchen. Für die Zukunft: Hör auf dich von ihrer Bestätigung abhängig zu machen, sonst garantiere ich dir, dass du das Ding an die Wand fährst, wenn es denn nicht schon zu spät ist. Lies dich mal ordentlich hier in der Schatztruhe ein, einfach mal von oben bis unten, kannste nix mit falsch machen. https://www.pickupforum.de/forum/328-best-of-inner-game/ Für den Moment: Komplett in Ruhe lassen. Geh Sport machen, ins Kino, zock ne Runde oder was weiß ich, aber nimm mal ne Weile Abstand von ihrem Chat. Denk doch einfach mal so herum: Das schlimmste, was dir im Moment passieren könnte, ist sicher nicht dass du keine Freundin mehr hättest. Stell dir vor deine Eltern oder ein Kumpel wird schwer krank, sowas würde dich doch richtig aus der Bahn hauen, richtig? Wieso wird man also gleich so negativ und nervös, wenn die Freundin mal ein paar Stunden nicht antwortet? Vielleicht kann das für dich mal als Ansatzpunkt dienen, dich zu fragen, wieso man mit seinen Gefühlen so unverhältnismäßig wirtschaftet.
  21. 6 Punkte
    Ich finde, es sollten konsequent Verwarnungen ausgesprochen werden, wenn TEs ihre Threads löschen, nachdem man ihnen geholfen hat. Ist dem Forum und den Membern, die sich mit ihrem Input Mühe gegeben haben, sehr respektlos gegenüber. Geschichte anbieten, Ratschläge annehmen und danach die Geschichte wieder wegnehmen, sodass keinem außer dem TE selbst geholfen ist. Es unterminiert das, was das Forum ausmacht: Die Geschichten, damit man gängige Verhaltensweisen der Geschlechter besser versteht und aus den Fehlern anderer Lernen kann. So ist das schäbig und egoistisch und sollte mMn konsequent bestraft werden.
  22. 6 Punkte
    Naja bis vor Kurzem wurde noch schwarzgemalt, weil "die Jugend" immer früher und mehr Sex hat und Drogen konsumiert. "Die Jugend" waren damals wir. Die heutige Jugend entwickelt sich erstaunlicherweise anders, weil sie weniger und später Sex haben und Drogen konsumieren. Und nun gibt es Leute, die daraus wiederum ein Schreckensszenatio entwickeln. Die Dynamik war schon immer da. Es ist nicht die Jugend von heute. Du bist einfach nur alt geworden, EE. Es wird nicht schlechter, sondern einfach nur anders. Und das war schon immer schwierig zu akzeptieren für vorherige Generationen und wir sind da keine Ausnahme.
  23. 6 Punkte
    Bei Bildung gehe ich am ehesten mit. Intellekt und eloquenz sind meiner erfahrung nach ziemlich wichtig. Status auch aber anders. Weiblicher und männlicher status sind mmn schwer zu vergleichen weil andere kriterien vorliegen. Für einkommen reicht jdfs n bestimmtes grundniveau, das nicht unterschritten werden sollte. Fürs ficken eher förderlich als hinderlich mmn. Staatliche sicherheit kommt erst bei scheidung etc zum tragen. Davor egtl ziemlich irrelevant. Ob härter selektiert wird kann ich nicht beurteilen. Halte die Jahrgänge ab 1993/95 für langweiliger als die davor. Viel weniger exsess was feiern oder rumpimmeln angeht. Sehr strebsam und brav. Viel instagram wenig freibadeinbrüche. Was die fickerei hier angeht...keine ahnung...nicht mein drehtisch. Aber ja Optik bleibt wichtig. Mit 82 kg komme ich auch besser an als mit 96kg. Ne frau gefällt mir mit 56kg aber auch besser als mit 70kg. Ob das jetzt heißt das frauen hier härter selektieren....weiß ich jetzt nicht. Hätte meine frau 14 kg zugenommen ich wäre wrsl gegangen. Konnte ich jetzt andersrum nicht beobachten. Auch nicht dass ich deshalb jetzt für mehr frauen klar nogo geworden wäre. Sind trotzdem rollig zu bekommen. Trainiert natürlich leichter. Keine Frage. Von Fairness habe ich da übrigens nie gesprochen. Bezweifel aber auch dass es die jemals gab. Bzw da früher mehr von verteilt wurde. Hattest du früher keinen grundbesitz warst du verdammt. Soziale Mobilität ist heute höher, also eher ausgeglichener geworden. Aber generell gibt es keinen anspruch aufs ficken. Also ist es schwierig hier von Gerechtigkeit zu sprechen. Halte es aus persönlicher Erfahrung jedenfalls für recht einfach als Angestellter im niedriglohnbereich/student ne Ärztin oder ingenieurin zu ficken bzw ne Beziehung einzuleiten wenn man denn will. Zumindest in der alterspanne 25 bis 38. Drunter drüber, keine ahnung. Ist mir damals nicht als Hindernis aufgefallen, bzw merke ich jetzt keine überkrasse Verbesserung nur weil mein finanzieller hintergrund deutlich besser ist als früher. Auch von seiten der eltern nicht. Die wollen ihre töchter nur glücklich sehen und keinen idioten vor sich haben. Der segen des Papa ist nicht mehr notwendig. War auch mal anders. Bei meinen Eltern z.b.
  24. 6 Punkte
    Hallo allerseits! 😃 Jetzt ist es ja schon eine gewaltige Weile her, dass wir uns hier zu Wort gemeldet haben. Ich nehme an, es kann daher leicht der Verdacht aufgekommen sein, dass wir die ganze Unternehmung vergessen oder den Mut bzw. das Interesse verloren hätten. Tja, weit gefehlt! Ganz im Gegenteil. Wir sind gestern gemeinsam zu einer Kneipentour in einer fremden Stadt im Ausland losgezogen und haben demnach einen neuen, diesmal sehr detaillierten Erfahrungsbericht (sorry für die Länge, wem es zu lang ist, kann die Einführung bis zum Fettgedruckten überspringen) vorzulegen. Ohne zu viel vorwegnehmen zu wollen: DAS war vielleicht der beste Abend meines Lebens. 😛 Jetzt aber der Bericht: Meine Frau und ich sitzen gegen 22.30 Uhr total nervös im Bus Richtung Innenstadt. Unser Ziel ist ein bekanntes Viertel in der City, das gerade für seine Bars und Clubs geschätzt wird. Ich sage mir: "NEIN! Heute stelle ich mich der Angst!". Wir möchten die Tipps beherzigen und Outcome Independent einfach nur Spaß haben, aber gleichzeitig durchaus unsere Comfort Zone vergrößern. An einer Haltestelle steigen zwei total hübsche Mädels ein und setzen sich in den Vierersitz neben uns. Ich sehe, dass eine ein Bier in der Hand hält und spreche sie an (alles auf englisch). Sie erzählen, dass es okay sei hier im Bus Bier zu trinken, weshalb wir unsere Biere auch auspacken. Dann entsteht ein Moment der Stille und das Gespräch bricht wieder ab. Ich frage meine Frau, wie sie die beiden findet und sie sagt, dass sie beide für ziemlich attraktiv und dieses Mal (zur Abwechslung zum letzten Mal) auch für alt genug hält. Die beiden suchen dann wieder das Gespräch mit uns und wir unterhalten uns noch ein wenig, wobei herauskommt, dass beide erst 16 sind. 🤣🤣🤣 Nachdem die beiden ausgestiegen waren, lachen wir uns schlapp und beschließen im Scherz, uns vor jeder Anmache ab jetzt die Ausweise zeigen zu lassen. 😂 Die beiden haben auf uns mindestens wie 23 gewirkt, aber so war das natürlich nichts. Trotzdem: Guter Vibe. Direkt aus der Comfort Zone raus und das Gespräch gesucht und gehalten. Positive Grundstimmung ist da. An unserer Haltestelle steigen wir aus und orientieren uns in Richtung unserer ersten Bar. Treffen unterwegs auf eine ziemlich lautstarke Gruppe Mädels, die sichtlich angetrunken wirken und regelrecht durch die Stadt brüllen (think: Demo-Gesänge). Ich direkt wieder hin und erkundige mich nach der interessanten "Tradition", die da abgeht. Kommen kurz ins Gespräch, wir können uns aber leider nicht einklinken. Macht nix. Hab mich getraut und bin aus mir rausgekommen. 👍 Voller Zuversicht also weiter Richtung erste Bar. Dort angelangt, sehen wir nur Männer mittleren Alters, die ziemlich grimmig dreingucken. Nachdem wir das äußere Design der Bar näher in Augenschein nehmen, tippen wir mehr und mehr drauf, dass das ein Neonazi-Schuppen sein könnte. Die reichlich vorhandene keltische Symbolik und die merkwürdige, einander ähnelnde Kleidung der Männer bestärken uns in diesem Verdacht. Wir ziehen also direkt weiter. Wir wollen uns unsere Laune nicht verderben lassen und laufen eine Weile durch die Flusspromenade auf der Suche nach einer Ersatzbar. Aus irgendeinem Grund sagt uns aber keine so richtig zu und wir tingeln eine gefühlte Ewigkeit im Kreis. Meine Frau wird ein bisschen weinerlich und die Stimmung beginnt zu kippen. Ich realisiere, wie entscheidend dieser Moment für den Abend sein kann, nehme sie bei der Hand und wir gehen ins nächste Lokal auf der rechten Seite - einfach um einmal irgendwo anzukommen. Es ist total voll, wir finden aber glücklicherweise einen kleinen Tisch in der Ecke, bestellen uns zwei VIEL zu teure Getränke und beginnen, uns zu entspannen. Wir sehen einige hübsche Mädels in der Bar und bemerken, wie planlos wir uns wieder fühlen. Nachdem wir unsere Getränke geleert haben und ein bisschen frustriert feststellen, dass unser Pegel immer noch deutlich zu niedrig ist, verlassen wir die Bar wieder, ohne auch nur eine einzige Person angesprochen zu haben. Ich habe das unbestimmte Gefühl, dass dieser Abend ein Reinfall werden könnte. Trotzdem ab in die nächste (Spoiler: und letzte) Bar des Abends! Es ist mittlerweile circa Mitternacht. Die Bar ist recht dunkel gehalten und wie ein großes "L" aufgebaut. Erinnerte mich spontan direkt an unsere Bar zu Hause, in die wir gerne gehen. Es ist voll, aber nicht dicht an dicht gedrängt und das Klientel scheint deutlich jünger und entspannter zu sein, als in der letzten Location. Wir finden einen coolen Platz, von dem aus man einen Großteil der Bar gut überblicken kann und vieles mitbekommt. Wir bestellen uns zwei Liter Bier, die wir nach und nach sportlich wegtrinken. Wir singen ein bisschen bei der Musik mit, lachen über einige witzige Beobachtungen, die wir machen und fühlen uns wieder großartig. Bei jeder hübschen Frau, die vorbeikommt (die Toiletten waren quasi hinter uns), sagen wir uns, dass wir sie ansprechen wollen, wissen dann aber doch nicht wie und machen im Grunde gar nichts. Das ist aber nicht schlimm, weil wir uns immer wohler zu fühlen beginnen. Die Bar wird mehr und mehr zu "unserem" Territorium. Die anderen Gäste werden für uns zu Tieren im Zoo. Am Nachbartisch liefern sich ein paar Jungs ein erbittertes Duell um die Aufmerksamkeit einer hübschen Frau. Durch einige zum Brüllen komische Umstände müssen schließlich alle ihre mittlerweile von anderen Personen besetzten Plätze räumen und verlassen die Bar. Wir - ohne etwas besseres zu tun zu haben und in genüsslichstem Amüsement - wollen hinterher, sind aber zu langsam. Finden deshalb einen anderen Platz nahe des Eingangs der Bar und sitzen direkt neben einer Gruppe junger Leute. Einer zeigt den anderen den Mittelfinger und ich bemerke laut und lächelnd: "Aw, that's not nice!" Aufmerksamkeit bei mir. Wir unterhalten uns kurz mit den kichernden Mädels. Der Typ sichtlich genervt, macht seinen Part aber einwandfrei, kommt bei der Damenwelt tiptop an, weswegen mir die Mädels allesamt ein bisschen Leid tun. 😅 Jetzt aber zum entscheidenden Verlauf des Abends. Meine Frau geht aufs Klo und zwei Tische weiter (also neben Arschloch X, seinen Kumpels und den Mädels) sitzen zwei andere Frauen, die wir auch schon zuvor auf dem Radar hatten. Beide nicht übertrieben hübsch, aber auch nicht furchtbar unansehnlich. Nennen wir sie hier einfach E und F. Während F also zur Bar geht und sich mit irgendeinem Typen unterhält, spricht E mich (meine Frau auf der Toilette) aus heiterem Himmel an und setzt sich zu mir (na endlich gibt das Universum auch mal was zurück!). Wir flirten ein bisschen und sie zeigt sich deutlich interessiert an mir (hat sie meine Frau vorher nicht gesehen? 😂). Als meine Frau zurückkommt, erschrickt E zu Tode und entschuldigt sich gefühlte 100x bei ihr. Wir versuchen beide, sie zu beruhigen und wollen ihr zeigen, dass es cool ist (meine Hände berührt sanft ihren Oberschenkel und ihre Schulter). Sie ist sichtlich verwirrt, bleibt aber sitzen und versteht die Welt nicht mehr 🤣 Das Gespräch reißt dann aber doch ab, weil ihre Freundin Stress mit ihren Typen hat und E eilt sofort dazu. Ich frage meine Frau, wie sie E fand und sie gibt grünes Licht. Target acquired! Ich möchte wieder Kontakt zu E aufbauen, aber unglücklicherweise hängt der Kerl von F jetzt an E dran (wtf?!). Die Körpersprache von E ist aber so offensichtlich ablehnend, dass ich überrascht bin, wie lange der Typ an ihr dranbleibt. Er schwallt sie in einer Tour zu und nimmt sie mit raus zum Rauchen. Sie läuft mit verschränkten Armen hinterher, wie ich vermute zu höflich/ängstlich, um ihn wegzuschicken. Ich behalte beide im Auge und denke fieberhaft darüber nach, wie ich den Kerl verscheuchen kann. Komme auf die strunzblöde Idee, mich als ihren Bruder auszugeben, die ich dann allerdings wieder verwerfe, da ich die Landessprache ja gar nicht spreche 🤣 Es vergehen mindestens 20 Minuten draußen, sie immer noch mit verschränkten Armen, nur ein Minimum an Worten als Antwort auf seine ellenlangen Monologe. Dann geht sie aufs Klo. Ich wittere meine Chance, doch er wartet vor dem Klo auf sie (ist das eine Geiselnahme oder was?!). Ich beobachte, wie sie unerkannt in Richtung des Tischkickers an ihm vorbeihuschen möchte. Er bemerkt es und folgt ihr. Ich gebe mir einen harten Facepalm und setze mich zu meiner Frau zurück. Sie ist genauso ratlos wie ich und nicht minder erstaunt über das Ausmaß an Stalking dieses Typen. Mir fällt ein, dass ich ja meinen besten Trumpf bislang nur auf der Ersatzbank sitzen lassen habe, nehme meine Frau an der Hand und wir stellen uns in die Nähe des Kickers. Schließlich kann ich doch für keinen Mann der Welt eine ernsthaft Bedrohung sein, oder? Ich bin ja schließlich verheiratet 😀 Wir sind jetzt also alle "zufällig" im gleichen Raum. Ich befriende mich mit einem der Kickerspieler, cooler und netter Dude aus der Gegend. Stelle ihm meine Frau vor. Wir quatschen ein bisschen. Dann geht der Stalker auf die Toilette. Jetzt oder nie, denke ich und spreche E an, ob alles okay mit ihr sei und ob der Typ sie belästigen würde. Sie verneint und wir sind im Gespräch. Meine Frau - noch immer schüchtern und planlos, aber präsent - steht bei uns, weshalb sich der Kerl bei seiner Rückkehr wieder ganz entspannt dazu stellt und in mir keine Bedrohung sieht. Ich befriende mich mit ihm und merke, dass es ein ganz netter Typ zu sein scheint, dessen "Körpersprach-Antennen" wohl nur irgendeinen Knick haben. Ich wende mich wieder E zu und rede mit meiner Frau und ihr. Da das Gespräch jetzt auf Englisch stattfinden und nicht mehr in der Landessprache, ist der Stalker etwas gehandicapped in seinen Optionen. Er nimmt immer weniger am Gespräch Teil und schließlich sind nur noch wir drei als Gesprächspartner übrig. Und hier kommt das nächste Problem: Es geht über Gott und die Welt, über Tiere, die Arbeit etc. pp. und hat nicht den geringsten sexuellen Rahmen. Ich versuche gegenzusteuern, in dem ich meinen Arm um E lege und Kino starte. Sie zieht sich nicht weg von mir, ein guter erster Schritt. Meine Frau allerdings checkt das Problem überhaupt nicht und fährt weiter ihren Kurs. Ich sehe kein Land, noch zwei Stunden über Nichtigkeiten zu reden und gehe schließlich einen riskanten Schritt. Ich wende mich E zu (ich wusste, dass sie ziemlich attracted von mir war und sich mit uns wohl fühlte, außerdem reichlich Kino) und sagte, ich würde ihr gerne 3 Fragen stellen. Sie scheint sich darauf zu freuen. Meine erste Frage lautet: "Findest du meine Frau hübsch?" Sie dreht den Kopf zu meiner Frau, schaut sie kurz an und sagt so etwas wie: "ja, sehr sogar". Ich fahre fort und stelle ihr Frage Nummer 2: "Würdest du meine Frau küssen?" Sie schaut VÖLLIG entgeistert und denkt, sie hat sich verhört. Ich schiebe direkt Frage 3 hinterher: "Und würdest du mich gerne küssen?". Sie stottert, wird rot, weiß gar nicht, was sie sagen soll. Ich grinse breit. Meine Frau amüsiert die Situation. E sagt: "Ich kann das nicht beantworten. Ich weiß nicht. Ich kenne euch zu wenig." Also weder ein Ja, noch ein Nein. Sie signalisiert, dass sie sich unwohl mit dem Gedanken fühlt, bei einem Ehepaar irgendwie dazwischenzufunken, ist aber gleichzeitig nicht ganz abgeneigt. Meine Frau und ich fangen ihre Verwirrung auf und sagen, dass alles okay sei. Mehr Kino an Arm und Rücken. Plötzlich fragt E meine Frau ganz unvermittelt, ob sie diese an der Stirn küssen dürfe. Meine Frau freut sich und bejaht. Ich frage nach, was denn mit mir ist. E gibt mir auch einen Kuss auf die Stirn. Etwas mehr Small Talk. Die Lage entspannt sich wieder total. Wir fühlen uns alle sehr wohl miteinander. Später gleiches Spiel mit der Backe. Wir tasten uns aneinander an und ich fahre Kino, Kino, Kino (danke für den Tipp!!!!!!!!). Wie genau es weiterging, können weder meine Frau noch ich genau zusammenkriegen, denn es war sehr viel Alkohol im Spiel. Irgendwann hat E meine Frau dann mit Zunge geküsst. Noch später dann auch mich. Und das war krass für mich: Habe über ein halbes Jahrzehnt keine andere Frau mehr geküsst, daher unglaublich spannend. E sagt mir frei heraus, dass sie total auf mich steht. Mehr Kino. Ich kraule ihren Oberschenkel, massiere den Nacken, und und und ... Meine Frau genießt es total, mich so zu sehen. War ein Novum für uns beide, aber sie hat es viel mehr angeturnt als eifersüchtig gemacht 😎 Ich sage E, dass ich gerne Sex mit ihr hätte. Sie wirkt alles andere als abgeneigt. Aber meine Frau baut (wie ich vermute) zu wenig sexuelle Spannung auf. Die beiden machen zwar ab und an miteinander rum, aber dazwischen berührt sie E so gut wie nicht, weil sie nicht weiß, wie und wo und und und. Wie gesagt: Sie muss da noch ein bisschen auftauen. Das ging aber bis zum Morgengrauen im Grunde so weiter, worüber ich mich nicht beklagen kann. Wir machen zu dritt auf einer Couch rum, jeder küsst jeden. E kniet auf mir, meine Hand an ihren Brüsten oder ihrem Arsch. Oder meiner Frau. Ich lege die Hände meiner Frau dabei auch auf E's Körper. ALLE Männer in der Bar starren her. Geilstes Gefühl aller Zeiten. In ein Hotel sind wir dann leider trotzdem nicht. Ich weiß letzten Endes nicht, ob es am fehlenden körperlichen Investment meiner Frau (sie lernt das noch 🙂), E's Freundin F oder der möglichen Tatsache, dass E sich körperlich oder unterwäschetechnisch nicht auf sowas vorbereitet hatte, lag, dass es nicht zum FC gekommen ist, aber ich bin ganz ehrlich überhaupt nicht böse darum. Wir hatten einen unglaublichen Abend! Ich erinnere mich, wie ich heute morgen um 5.30 Uhr an der Flusspromenade stand (die Mädels machten drinnen miteinander rum), die frische Morgenluft und das wunderschöne Panorama genießen konnte und mich gefühlt habe, wie der König der Welt 🙌 Das nächste Mal, wenn wir so weit kommen, dann machen wir den Sack zu. Ich glaube, da wäre der Home Run drin gewesen. Bin demnach gespannt, was die Zukunft noch bereit hält 😎 Liebe Grüße an alle und DANKE DANKE DANKE für den Support! Ohne die Tipps wären wir wahrscheinlich nicht so weit gekommen ❤️ Bis bald, wir sagen Bang Bang, Bangedi-Bang P.S. Das beste habe ich ja glatt vergessen. Meine Frau fand es irre scharf, mich so mit einem anderen Mädel zu sehen! 0 Eifersucht, selbst jetzt nicht. 🙂 Das ist für uns quasi der Durchbruch der Schallmauer, denn jetzt wissen wir (und müssen nicht bloß vermuten), dass sie echt okay mit diesem ganzen Dreier-Ding ist 😊
  25. 5 Punkte
    Ich kann mich noch an meine ersten Fahrstunden erinnern. Ständig war ich am überlegen, welchen Gang ich jetzt einlegen müsste. Zum Glück konnte sich mein Fahrlehrer auf die Straße konzentrieren. Ich habe schon ewig nicht mehr über das Schalten nachgedacht.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen