Dieter12

User
  • Inhalte

    24
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     387

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Dieter12

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

401 Profilansichten
  1. Hätte auch interesse:)
  2. Ich hab jetzt nochmal die 60er von mysize probiert und ich würde sagen das rutscht stärker ab als die 57er. Und noch größer als 60 ausprobieren macht da glaube ich echt kein Sinn, die 60er sind an der Eichel und auch eteas davor erkennbar zu groß. Ja, es gibt einige Kondome die an der eichel breiter sind, aber umgekehrt habe ich noch nichts gesehen. Hm, hast du sonst irgendeinen Tipp wie ich am besten mit dem Problem umgehen kann?
  3. Wie bereits geschrieben, habe ich bereits verschiedene Größen probiert, auch von mysize;)
  4. Hey, ich hab leider das Problem noch kein wirklich passendes Kondom für mich gefunden zu haben. Alle rutschen nach einiger Zeit ab und sind damit nicht wirklich sicher. Hab einiges ausprobiert, also früher v.a. die aus der Drogerie Rossmann/DM oder so und Billy boy und was man sonst hier und da halt zum testen mitbekommt. Dann bin ich ne Zeit lang bei den Gefühlsecht von durex geblieben (56mm) und hab seit einiger Zeit auch mal Myfit 57 und 60 ausprobiert. Das Problem, mein Penis ist wohl nicht zylindrisch. Ca. 15cm lang, an der Eichel ca. 11,5cm Umfang, in der Mitte vom Schaft ca. 13cm Umfang und da wo der Ring vom Kondom sitzt, also beim Übergang Penis zu Bauch ca. 13,5cm. Die Angaben stimmen jetzt sicherlich nicht auf dem mm, sind aber schon recht genau würd ich sagen. Das Problem wie gesagt, oft fängt das Kondom an langsam runterzurutschen, wobei ich das halt meist früh genug merke, aber nur weil ichs halt oft dabie kontrolliere und das ist halt unfassbar nervig etc. Die Gefühlsecht von Durex (56mm) kann ich ca. bis zur Mitte abrollen. Danach komme ich nicht weiter und muss sozusagen mit den Fingern den Ring fassen, leicht drunter gehen und dann bis zum Ende ziehen. Scheint also zu klein zu sein. Die Myfit 57mm kann ich minimal weiter abrollen, dann aber gleiches Spiel. Die 60mm kann ich ganz abrollen, ist beim letzten cm aber auch etwas schwer würd ich sagen (theorethisch auch noch etwas zu klein?). Die sind halt aber an der Eichel wiederum zu groß und ich meine mich zu erinnern, dass die auch schonmal abgerutscht sind. Jemand ein Tipp was ich tun kann? Muss ich einfach damit leben, dass ich da halt einfach Pech hab und es kein sicheres Kondom für mich gibt? Ich dachte eigentlich das wenn es zu klein ist, es eher nicht abrutscht und halt nur unangenehm ist. Ich finde die 56mm jetzt nicht soo unangenehm, ist halt nur blöd das es nicht mit dem Abrollen klappt. Aber je nachdem auf welcher Seite man was nachliest steht dort, das auch kleine Kondome zum abrutschen neigen. Danke schonmal
  5. Richtig geleckt nicht, das wollte Sie noch nicht. Glaub ich dir nicht aber ist ja auch egal:D Es ist doch schön für dich das du so viele Erfahrungen mit Jungfrauen hast, aber jeder Mensch ist nunmal anders. Wie gesagt, Thread kann bitte geschlossen werden:)
  6. Stimmt, da hast du natürlich auch recht. Letzendlich lag es wohl wirklich nur daran das sie einfach recht eng ist und es einfach mehr Zeit und Dehnung gebraucht hat. Sie selbst hatte gesagt Sie wollte es erneut probieren auch wenn es ihr weh tun wird. Das tat es dann auch, aber es war dann zumindest die "technische" entjungferung für sie. Zwischendurch dann wieder gefingert, auch mit 2, wobei es halt nicht 100% ohne schmerzen war. Danach wollte Sie wieder Sex probieren und dann hat es auch recht gut geklappt. Die Quintessenz war einfach auf sie zu hören, auch wenn es bedeutet das ihr es erstmal weh tut. Sie kennt ihren Körper schließlich besser. Hätte ich also ein Tag länger gewartet, hätte ich diesen Thread wohl nie erstellt. Es hatte nichts mit Druck, Comfort oder sonst was zu tun. Einfach etwas mehr Zeit:)
  7. Sry, aber richtiger Bullshit was du schreibst. Läuft übrigens alles:) Danke für die konstruktiven Ratschläge, lag dann aber am Ende doch an etwas anderem. Da meine Frage "gelöst" wurde kann hier geschlossen werden:)
  8. Stimmt sicherlich. Aber weniger nachdenken/machen während ich sie finger geht ja nicht. Da sehe ich das "auf meinen schwang setzen" eher als nächste stufe an
  9. Von sich aus würde sie das glaube ich nicht machen, ich kanns ihr nochmal aktiv anbieten, aber ich glaub sie ist generell noch zu passiv dafür. Edit: Mit etwas alkohol hatten wir auch schon versucht, hatte sie auch vorgeschlagen, aber es war ehern kein unterschied
  10. Danke schonmal für die Antworten:) Das versuch ich ja ihr den Druck zu nehmen. Sie sagt halt aber ja auch von sich sie will es unbedingt und will sich immer direkt im Bett treffen. Ja, sie war feucht genug und geleckt werden wollte sie nicht, werde es aber natürlich nochmal versuchen.
  11. 1.Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 6 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - versuchter Sex 5. Beschreibung des Problems - Schmerzen beim Sex 6. Frage/n - was kann ich am besten tun? Ich bin 21 und derzeit im Auslandssemester in Europa und hab über Tinder eine 19 jährige kennengelernt. Die ersten 3 Dates haben wir una gut unterhalten, sie hat mir meistens was in der Stadt gezeigt etc. Am Ende des dritten Dates kam Sie nach anfänglichem zögern mit in meine Wohnung. Wir schauten einen Film und am Ende hab ich Sie geküsst und Sie hat es erwidert. Es kamen sonst eigentlich wenig/keine Signale von ihr, außer das Sie sich halt immer mit mir getroffen hat:D Ich wollte in der Nacht zun Sex eskalieren, sie hat aber geblockt weil sie nicht rasiert war und kurze Zeit später ihre Tage bekommen hat (glaube ich ihr beides). Zudem hat Sie mir erzählt das Sie jungfrau ist. Die beiden nächsten Treffen haben wir uns direkt bei mir getroffen und ich wollte wieder durcheskalieren. Sie hatte jedoch starke Schmerzen beim einführen. Selbst 2 Finger bereiten ihr Schmerzen. Woran liegt es? Sie ist eher zierlich und eng grbaut (sagt sie selber auch), aber ist das wirklich alles? Ich hätte eher gedacht Sie ist nicht entspannt genug. Sie ist auch sehr schüchtern (mag ich generell) und zurückhaltend, aber vielleicht doch etwas zu sehr schüchtern. Sie hat mich von sich aus eher wenig angefasst, sie möchte kein Licht wenn Sie nackt ist. Wie haben bis jetzt 3 Nächte zusammen verbracht. Also was kann ich tun? Unsere letztes treffen liegt 1 Tag zurück wir haben uns abends draußen getroffen und etwas getrunken und nochmal geredet. Ich wollte mich halt außerhalb des Bettes treffen um mehr Vertrauen/comfort aufzubauen. Ich hab ihr persönliches von mir erzählt und Sie von Ihr, z.B. über ihre Probleme und das Sie dieses Jahr ein Elternteil verloren hat. Dann sind wir ins Kino und die Nacht haben wir ohne sexuelles verbracht. Ich glaube deswegen hat Sie auch viel auf dem Herzen. Einmal hat Sie auch kurz geweint nachdem es beim Versuch mit dem 2. Finger wieder zu schmerzen kam und ich auch kein Sex mehr probiert habe. Sie sagt selber das Sie sex mit mir will und hat auch gesagt das sie eine enttäuschung ist weil es mit ihr nicht klappt. Ich hab halt versucht ihr diesen Druck zu nehmen. Gesagt das es bei meinem ersten mal auch nicht so lief und auch ich etwas nervös bin etc. Als nächstes hat Sie mich zu sich eingrladen für ein Abend/Nacht. Sie wohnt noch zu Hause aber niemand ist da. Ich mag Sie, finde sie süßy hätte halt aber gerne sex mit ihr:P Ist es also vielleicht doch alles nicht anatomisch und ich sollte irgendwas verbessern um für Sie da zu sein? Mir machen die treffen auch ohne Sex mir ihr Spaß, aber naja, sex hätte ich schon gerne.. danke schonmal für eure Ratschläge:)
  12. Würdet ihr der Frau denn auch eine Kopie des Videos geben oder wollt ihr, dass nur ihr das Video habt und die Frau nicht?
  13. Hi, Also aus dem Bauch heraus würde ich auch sagen, das du für 350k kein Haus bekommst, das deinen Ansprüchen entspricht. Du musst das jetzige Haus ja schließlich auch noch abreißen.... Womit finanzierst du denn derzeit dein Leben wenn du kein Einkomme hast? Warum nicht auch einfach das Grundstück für 500k verkaufen?
  14. Hi, Also ich stimme dir bei allem zu was du sagst und kann auch deine Enttäuschung in eurem bisherigen BDSM Versuchen verstehen. Die Technik ist bei dieser Spielart bis auf den Sicherheitsaspekt eigentlich genau wie bei allem anderen unerheblich, es kommt auf die Emotionen etc. an. Ich habe das Gefühl, dass du dich mit dem Thema schon viel länger beschäftigst als deine Frau. Und das du ihr dann irgendwann gesagt hast was du geil findest. Sie fande das nicht so prickelnd und hat dir zu liebe aber was gemacht. Hattet ihr mal ein wirklich längeres Gespräch über deine und vor allem auch ihre Vorlieben? Und gab es für dieses Gespräch eine Grundlage, dass ihr beide wirklich zu 100% ehrlich sein konntet? Es kann sein und vielleicht ist es auch so, dass Sie mit deiner Spielart wirklich gar nichts anfangen kann. Meiner Meinung nach hätte Sie dann aber auch nie was in der Richtung für dich gemacht. Vielleicht mag Sie auch nicht voll drauf abfahren, aber vielleicht wäre es eine andere Situation wenn ihr mal offen über eure Wünsche redet und sie auch mal was erfüllt bekommt. Ich an deiner Stelle würde mit deiner Frau reden reden reden reden reden. Und zwar in einer ruhigen Stunde gemeinsam im Bett. Für mich klingt es einfach nicht so, als war vor allem sie ehrlich und es kommt so rüber, als ob du von Anfang an recht viel wolltest und eine Gewisse Erwartungshaltung hast. Es gibt auch im Netzt so viele gute Infos wie so eine Beziehung angefangen hat. Es gibt so viele Spielarten und es gibt auch bestimmt bei euch potential. Je nachdem wie deine Frau bei dem Gespräch reagiert kannst du dann verfahren. Bist du dir denn 100% sicher das du alle Fantasien deiner Frau kennst? Die wenigsten erzählen sowas offen und ehrlich, weil es ihnen peinlich ist oder Sie angst haben das sich etwas negatives entwickelt. Am Anfang sollte man Raum für diese Ängste geben und wirklich reden reden reden. es gibt auch einen ganz guten neigungstest, der würde sinn machen wenn deine frau bereit ist den ehrlich auszufüllen:) Sollte das was ich angesprochen habe nichts geholfen haben, also du bist 100% sicher deine frau kann damit gar nichts anfsngen und das wird sich ändern, dann weißt du, dass du sexuell nicht glücklich wirst und kannst mit dieser Gewissheit weiterplanen. Aber wenn nicht, dann rede mit ihr? Denn auch wenn du es mal mit einer anderen machen willst, steht reden an erster Stelle. Vertrauen und Offenheit ist das oberste Gebot:) Viel glück:)
  15. Hi, Ich hab hier auch mal mitgelesen, aber was ist es denn, was dich am meisten stört? Dein Wohnort, dein Job, das du gerne eine attraktivere Frau hättest oder das du dein BDSM Spiel nicht ausleben kannst? Also so wie du Sie beschrieben hast (blond.....) sieht deine Frau ja nicht schlecht aus. Wie wäre es denn, wenn du einen großteil deiner Fantasien mit ihr ausleben könntest? Die Frage die sich mir erstmal stellt ist, welchen sexuellen Part möchtest du übernehmen, den Dominanten oder Devoten? Also willst du sie heftig in den Arsch ficken während sie gefesselt ist, oder willst du was in den Arsch bekommen? Vielleicht hast du auch ganz andere Fantasien. Und vielleicht teilen diese Vorlieben auch wirklich nur sehr sehr wenig Menschen. Du hast ja weiter oben mal beschriebwn, dass du ihr gesagt hast, was du willst. Und das sie das dann technisch/ leidenschaftlos umsetzt. Solltest du der dominante Part sein, dann ist das ja auxh der völlig falsche weg, denn Sie hat da gar nichts umzusetzen. Denn dann gilt: Du führst, du machst, du hast die Verantwortung. Darüber könnte man jetzt noch viel mehr schreiben, weil es sehr oberfläxhlich ist. Aber vielleicht ist deine Erwartungshaltunf auch falsch, denn es klingt als hättest du im BDSM Bereich wenig Erfahrung. Aber für das allea müsste man erstmal wissen auf welcher Schiene du im BDSM Bereich bist:)