Dieter12

Member
  • Inhalte

    223
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.297

Ansehen in der Community

84 Neutral

1 Abonnent

Über Dieter12

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.146 Profilansichten
  1. Sie scheint halt ein leicht freches Mädel zu sein, das weiß was es will. Du kannst es ihr gerade noch nicht geben. Wenn ihr wirklich eine emotionale Bindung habt, die Attraction körperlich da ist und Sie dich mag sehe ich da generell noch chancen auf besseren sex für beide. 1. Was heißt denn viel Erfahrung bei ihr? Viel probiert, viele Partner oder beides? Frag nur wenn du damit umgehen kannst. Hab auch schonmal gedacht das die ja viel Erfahrung gemacht hat, hatte auch deutlich mehr Partner als ich, aber noch nix ausprobiert. Dann blockt man erstmal den Pofick und das Halsband ab:D Das kriegt man aber doch schnell geregelt;) 2. Weiß sie wirklich wie sehr dich das belastet? Meiner Erfahrung nach haben Frauen wirklich viel Verständnis wenn es beim sex nicht läuft, solange sie dich natürlich wollen. Würde an der Stelle wirklich klar machen, dass es dich massiv belastet sie dir aber helfen kann. 3. Wenn du der Meining bist Dominanz fehlt: Seil und Augenbinde. Sie auf dem rücken, du setzt dich auf ihren bauch. Sagst ihr mit nem lächeln sie war dir in letzter zeit zu widerspenstig oder whatever. Nimmst das seil und fesselst ihr hände ans bett. Dann die Augenbinde. Vorteil: wenn sie auf dominanz steht ist das ein guter move das zu testen. Denn so gut wie alles was du machst kriegt mehr autorität und dominanz, da sie in der klar untergeordneten position bist. Du fühlst dich automatisch sicherer weil Sie nix sieht und gefesselt ist. Zudem musst du nur ca. 2 Minuten wirklich überzeugend dominant sein während du sie fesaelst. Danach kannst du ausprobiere ob/was dir/euch gefällt. Je nach Situation würde ich 3. Vor 2. Machen:)
  2. Ja, Produktivität ist gestiegen. Die Sekretärin ist schneller und drswegen gibts auch heute weniger davon, denn die Software macht vieles Selbsf. Heite gibts halt Leute die die Software betreuen. Die Leute am Band schaffen mehr Autos pro Stunde, ergo stehen da weniger Leute. Gibt nun eben welche die sich um die Roboter kümmern. Mit Produktivitätsanatieg ist aber auch dein Lifestyle angestiegen, du hast größere Wohnungen und dein Auto muss heute Klima und xx Assitenzsysteme haben, vor 40 Jahren war das nicht so. Das Märchen von früher hatte jeder Hilfsarbeiter die Villa in München vergisst eben wie so oft das Zinsniveau. Du hast also ein Zielgehalt, dass man normalerweise mit 8h pro Tag erreicht und du willst es zukünftig mit 4h pro Tag erreichen? Dafür baust du dir jetzt nebenberuflich etwas auf, arbeitest jetzt also deutlich mehr als 8h? Ohne Zahlen doch nur heiße Luft. Was für ein Business, wie viele Stunden, wie lange, wie viel Geld??? Jeder will viel für wenig Arbeit. Klar ermöglicht das Internet viel. Aber ob das immer mit sooo wenig Zeit verbunden ist sei mal dahingesgellt. Aber ist eben auch ein unterschied obs hier um 2 oder 5k im Monat geht
  3. Spiegelt ja auch etwa das wieder was ich auch schon geschrieben habe. So ist die Realität eben. Danke für den Einblick:)
  4. Naja, die angesprochenen 100k brutto, sind netto je nach Situation) in Steuerklasse1 wohlgemerkt) eher top 15-20% (Akademiker in der Altersgruppe). Schafft also jeder 5 der Gruppe. Nicht soo unrealistisch.
  5. Naja, kommt aber auch auf die Abstufung an. 50% Teilzeit bei einem entaprechenden brutto von 25k sind was anderes als jemand der 60% arbeitet und 60k nach Hause bringt.
  6. Lol, für das Geld was die Masse an Polizisten bekommt never. Sich die krankste Scheiße reinziehen, Fälle die einen nicht loslassen, sich bespucken und angreifen lassen und bei der eigenen Reaktion immer drüber nachdenken ob man dafür bekangt wird? Arzt? Fande ich früher auch geil #McDreamy:D Bereue es bis jetzt nicht, den Weg nicht gegangen zu sein. Finanziell wird es sich in vielen Fällen nicht lohnen. Aber ja, einer der wenigen Jobs heute mit richtigem Prestige. Red mal mit deinen Ärzten bei denen du so Patient bist ob die den Weg empfehlen können. Habs aus neugier par mal gemacht und da wird einem nicht gerade zu geraten. Kein Fehler in der gesamten Karriere? Never. Götter in Weiß halt. Gilt sicherlich nicht für alle, aber Fehler wirklich nachweisen ist auch sau schwierig. Jo, die Tragen halt wirklich Verantwortung. Willst du das? Für Menschenleben verantwortlich sein? Das sind halt auch keine Helden. Waren genauso Studenten wie jeder andere die sich durch das Studium und die Ausbildung gekämpft haben um als Arzt arbeiten zu dürfen. Trotzdem bekommen Sie im Vergleich zu anderen Gruppen von der Gesellschaft extrem viel Vorschusslorbeeren hinsichtlich Vertrauen, Anerkennung, Prestige... Vergleich dich nicht zu sehr mit anderen. Dir stehen doch alle Möglichkeiten offen. Ist doch dein leben. Kommt mir so vor als willst du von allen geliebt werden. Dabei verehrst du doch den Kerl dem die Meinung anderer egal ist und eben komische Klamotten trägt.
  7. In einem Thread wurdest du schon gewarnt bezüglich deiner knappen Kalkulation und das es wohl auf Kante genäht ist. Hab aber nicht alles gelesen. Aber wie gesagt ohne Infos zu Einkommen, Vermögen, investiertes Kapital, Kredithöhe etc. ist es doch alles nur Rätselraten. Wenn du ein Depot von 5Mio hast und ne Wohnung für 500k auf Kredit kaufst ist doch scheiß egal was passiert. Kaufst du je Wohnung für 500k auf Kredit, der ist auf Kante genäht und dein einziges übriges Vermögen sind 50k im Depot, da würde ich mir dann eher Sorgen machen. Nur als Beispiel
  8. Ist mir klar, deswegen "Im Prinzip". Risiko steigt trotzdem.
  9. Kommt eben darauf an. Macht nur Sinn wenn du während der Kreditlaufzeit mit deinem Investment eine Nettotendite erwirtschaftest die höher ist als die Kreditzinsen. Ob und inwiefern du überhaupt Sonderzilgen kannst und zu welchen Konditionen solltest du in Erfahrung bringen. Und mach dir Gedanken um deine Risikotragfähigkeit. Im Prinzip kaufst du Aktien auf Kredit. Kann gut gehen:) Für eine umfassende Bewertung fehlen noch Infos:) Edit: Warnung: Wenn ich mit einen deiner alten Threads anschaue würde ich das Thema der Risikotragfähigkeit extrem hervorheben!
  10. Hast du natürlich auch recht:) Aber erstens sehe ich diese Inflation nicht und zweitens war es eher ein Seitenhieb auf übliche Währungsreformen. Außer man geht natürlich davon aus, dass es sowas wie Währungen in der Form gar nicht mehr geben wird, sondern BTC eben das Allheilmittel ist. Aber das hört sich für mich eben nach dem üblichen "jetzt wird alles anders" Gedanken an, den man immer wieder mit Finanzthemen hört:)
  11. Ja geil, also entweder war es rückblickend ein gutes Investment oder vll auch zukünftig. Weil bei 200% p.a. steht der BTC am Ende des Jahrzehnts bei einer Milliarde. Kündigung ist eingereicht. 9 Jahre krieg ich schon überbrückt. Was ich sagen will: Niemand kennt die Zukunft. Als Beimischung kann ich BTC und co verstehen, ich selber bin nicht investiert. So eine Währung funktioniert eben nur so lange wie das Vertrauen da ist, dass ich mir irgendwann was schönes davon kaufen kann. Ich bin aufs Jahr 2030 gespannt was ihr euch für eure Miliarde Euro holt, falls es den Euro dann noch gibt;)
  12. Hab gerade mal geschaut, das Durchschnittsvermögen in seiner Altersklasse liegt bei etwas unter 50k, also liegt er leicht drüber. Für mich wäre der Puffer auch etwas zu groß. Kommt aber immer auf die eigene Situation an. Kurzfristig kann man sich vll ja auch mal geld leihen oder den Rahmen der Kreditkarte nutzen etc. Also wie angesprochen immer die Opportunitätskosten beachten. Was Einmalkäufe mit dem zuvor unverzinst herumliegenden Geld mit dem aufpolieren der Rendite zu tun haben soll musst du mir aber nochmal erklären. Die Strategie klingt irgendwie zumindest generell nicht rational/logisch. Wenn es zu solchen überlegungen kommt, würde ich bei solch einem Depot auch immer die Backtest überlegung anstellen wenn ich einfach alles klassisch in ein Weltportfolio angelegt hätte. Wärst du dann besser oder schlechter gefahren? Du bist immerhin sein 2010 dabei. Und was sagt dir das Ergebnis? Oft gibts diese Überlegungen nicht, aber dies sind doch die grundsätzlichsten.
  13. Probieren kann mans aufjedenfall:) Aber wir leben nunmal in DE und der Abschluss ist uns eben wichtig. Im ÖD sehr extrem, aber auch in den großen UN und Konzernen wirds nicht leicht und bei KMU wirds glaube ich schwierig mit nem Gehaltssprung. In internen Diskussionen z.B. mit dem BR ist es halt schwierig sein USP gegen ein Masterabschluss o.ä. für relevante Stellen zu vertreten. Die Konkurrenz kommt ja auch nicht frisch von der Uni.
  14. Dieter12

    LTR Dillemma

    Geiler Cliffhanger. Warte schon gespannt darauf, was ihr noch alles mit dem Geld aus den Livestreams anstellt....
  15. Ah sry, hab auch was verwechselt, mein Fehler. Klingt gut!:)