daniel1997

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     49

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über daniel1997

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 13.01.1997

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Hannover

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

92 Profilansichten
  1. Ich habe weder eine extrem schlechte Sozialkompetenz noch ein langweiliges Nerd Leben. Ich arbeite 40 Stunden die Woche, gehe 5 mal pro Woche im Gym trainieren und treffe mich am WE mit meinen Freunden. Der einzige Lebensbereich der bei mir extrem hinterherhängt ist das Frauen.
  2. Hallo liebe PU Gemeinde, kurz zu meiner Situation: Ich bin 22 und Jungfrau. Ich stehe im Leben und bin nach Aussagen anderer ein selbstbewusster, attraktiver Mann, nur mit den Frauen möchte es nicht klappen... Im November letzten Jahres habe ich mit Pick-Up angefangen. Seit mitte November habe ich ca. 200 Frauen auf der Straße angesprochen, aus denen nur 7 Dates resultierten. 6 von 7 Frauen haben das Interesse nach dem ersten Date verloren. Mit einer Dame habe ich fünf Dates verbracht, nach dem fünften Date haben wir gegenseitig das Interesse verloren (sie ist ein HB 9 das ich charakterlich nicht wirklich mag, nachdem ich beim 3,4,5 Date versucht habe zu layen und sie nicht wollte, habe weder ich mich bei ihr gemeldet noch hat sie sich bei mir gemeldet).Über die Feiertage und zum Jahreswechsel habe ich eine PU Pause gemacht. Momentan bin ich jeden Tag für eine Stunde in der Stadt zum approachen unterwegs. Diese Woche habe ich 25 Frauen angesprochen, aus denen leider nur zwei Nummern resultierten. Abends schreibe ich mir jeden Tag auf, wie viele Approaches ich gemacht habe und wie viele Nummern ich bekommen habe. Außerdem schreibe ich kurz über meine Stimmung beim approachen und analysiere vermeintliche Fehler. Vor dem Anfang meiner PU-Laufbahn war ich stark depressiv wegen des Frauen Themas. Ich sah keinen Ausweg aus der "Frauenlosigkeit" und zweifelte an dem Sinn des Lebens. Nachdem ich die ersten Nummern und Dates bekam, wurde meine Stimmung besser. Nun bin ich allerdings an einem Punkt angekommen, an dem die Depressionen wiederkommen. Ich hatte seit über 2 Wochen kein Date mehr, ich muss im Schnitt 10 Frauen ansprechen um eine Nummer zu bekommen (viel zu schlechte Quote). Sollte ich mal wieder Dates haben befürchte ich, dass diese auch im Sande verlaufen werden. Ich verspüre einen Hass gegen mich selbst, schließlich bin ich an meiner Situation selbst Schuld. Es ist schwer zu sehen, wie scheinbar alle Menschen um mich herum in einer Beziehung sind und scheinbar nicht mal dafür "arbeiten" mussten. Ich zweifele daran, dass PU für mich überhaupt funktioniert. Dazu habe ich das Gefühl, mich jeden Tag beim approachen zum Affen machen zu müssen, schließlich wäre ich nie auf PU gekommen, wenn ich einfach, wie so ziemlich jeder in meinem Umfeld, früh eine Freundin bekommen hätte. Es ist für mich einfach unnatürlich Frauen auf der Straße anzusprechen. Zudem bemerke ich, dass die meisten Frauen nach dem Motto "Danke für die Bestätigung und jetzt verpiss dich" reagieren. Meine Frage an euch: Hat jemand eine ähnliche "Pu-Journey" wie ich gemeistert? Wenn Ja, hast du auch Tiefs gehabt und wie bist du damit umgegangen? Nach wie vielen Approaches hattet ihr euren ersten Lay? Wie haben sich eure Erfolgsquoten im Laufe eurer Entwicklung gesteigert? Wie haben sich im Laufe eurer PU Karriere die Reaktionen der Frauen verändert? Wie werde ich das Gefühl los, mich beim approachen zum Affen zu machen? Sind eure Erfolge im Winter schlechter als in den warmen, freundlichen Monaten? Vielen Dank fürs lesen und nachdenkliche Grüße Daniel
  3. Hallo zusammen, ich bin jetzt seit ca. einem Monat aktive am streeten. In den letzten 3 Wochen habe ich ca. 120 Frauen angespochen, woraus sich bisher 6 Dates ergeben haben. Mit einer Dame steht nächste Woche das zweite Date an. Mein sticking point sind die Dates. 5 von 6 Frauen haben nach dem ersten Date kein Interesse mehr gehabt. Mir fällt es persönlich schwer, Körperkontakt auf den Dates aufzubauen, geschweige dann den KC zu versuchen. Bei den letzten beiden Dates habe ich über Vorwände Körperkontakt aufgebaut, dies ging aber nicht so weit, dass ich den KC hätte probieren können. Wie kann ich dieses Problem in den Griff bekommen? Habt ihr bestimmte Routinen, die euch dabei helfen, dem Mädel näher zu kommen?
  4. Hallo Leute, Kurz zu meiner Person: Ich bin 21 und Jungfrau. Ich selbst wurde mich als gutaussehenden Mann einstufen HG 7-8. Vor ca. 3 Monaten fasste ich den Entschluss, endlich aktiv etwas an meiner Situation zu ändern. Ich las The Game und Lob des Sexismus und schaute einige Vorträge von RSD. Gestartet hab ich dann im Nightgame mit mäßigem Erfolg (ein paar Nummern, aus denen aber keine Dates wurden). Da ich Clubs aber generell nicht mag, bin ich nun zum Daygame gekommen. Seit zwei Wochen gehe ich nahezu jeden Tag nach Feierabend kurz raus, um Frauen anzusprechen. Insgesamt habe ich ca. 50 Frauen auf der Straße angesprochen, aus denen sich drei Dates ergaben die nach dem ersten Date aber im Sande verlaufen sind... Nun war ich heute wieder mal draußen um Frauen anzusprechen. Insgesamt habe ich heute fünf Frauen angesprochen, direct (hab dich gerade gesehen, du bist attraktiv bla bla bla). Alle fünf Frauen sind ausnahmslos mit angewiderten Blicken wortlos weitergegangen, was mich extrem demotiviert, da ich dachte, dass ich die Stage des weirdos bereits überwunden habe. Woran kann das Verhalten der Frauen liegen?