Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'körperkontakt'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

16 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebe Community und noch gleich frohe Weihnachten! Ich habe eine konkrete Frage zu meinem Verführungshalten bzw. auch zum Texten. Habe mir bereits den kompletten! Einstieg Thread durchglesen, also diesbezüglich weiß ich es schon. 1. Ich bin 18 Jahre 2. Sie ist 18 Jahre 3. Es fanden bereits zwei Dates statt 4. Unabsichtliche Berührungen, eher noch fast kein Körperkontakt 5. Kurzfassung: beim Thema Frauen bin ich einfach zu vorsichtig, habe zu wenig Erfahrung, und bin bin/wirke dadurch sehr unsicher. Habe sie auf einer Party näher kennengelernt (geht auf die gleiche Schule). Konversation war circa 15 Minuten lang, ohne jeglichen Körperkontakt, Gesprächsthemen waren einfach zu führen, weil wir beide schon etwas getrunken haben. Aus den Themen, machten wir uns mal was fürs Klettern aus. Leider viel Stress in der Schule, und ich ging nicht näher darauf ein. Auf einen Schulball kamen wir dann in der Disco ins Tanzen, erster und einziger Körperkontakt. Dabei verhalf wieder die Macht des Alkohols, auch wenn ich fast gar nichts getrunken habe, sie auch fast nichts. Danach tauschten wir Nummern aus. Und in den nächsten drei Wochen darauf hatten wir zwei Dates. Beim ersten Mal wollten wir Klettern gehen, Kletterhalle war geschlossen (leider) und wir mussten uns spontan etwas anderes überlegen, als wir vor der verschlossenen Tür standen. Auch wenn wir beide eher schüchtern sind, liefen die Gespräche gut. Wir gingen dann noch durch die schöne Stadt, aßen was, und besuchten den Weihnachtsmarkt. Dabei wirkte ich relativ unsicher, da ich die Stadt fast nicht kannte, und somit nicht wirkliche Alternativpläne parat hatte. Leider konnte ich keinen Körperkontakt aufbauen und eskalierte auch nicht. 2. Date: Diesesmal schafften wir es endlich mal zu klettern. War auch sehr toll, nur irgendwie gings diesesmal mit den Gesrpächsthemen gar nicht rund, teilweise waren wirklich lange Pausen, vorallem am Ende, und ich baute wieder keinen Körperkontakt auf, und eskalierte auch nicht. Leider war ich an diesem Tag noch etwas erschöpft von meiner Erkältung. Aber dies ist keine Ausrede. Es liegt ganz und klar an meinem Selbstvertrauen, fehlender Eskalation, Fehlen von Körperkontakt und mangelnder Gesprächsführung (wusste nicht über was man reden konnte, da man beim ersten Date schon über "alles" geredet hat, und ich baute die Gespräche nicht emotional oder auf Mistery-Basis auf). Wir waren überraschenderweise kurz in der Kletterhalle, und sie hielt auch schon Ausschau nach dem nächsten Zug nach Hause (welche nur jede 60 Minuten fahren). Sie! wollte aber nicht den nächsten nehmen, sondern noch durch die Stadt spazieren. Trotzdem liefen die Gespräche eher naja... Kurz noch: sie ist auch eher ruhig, aber auf jeden Fall nicht zurückhaltend, nur dadurch, dass wir beide so sind, fällt es mir nochmal extra schwer da in die Gänge zu kommen. Bin zu vorsichtig. Letztes Szenario: beim Schreiben (wir schreiben nur um was neues auszumachen) verhält sie sich ganz normal, also kein Anzeichen auf Desinteresse. Auf Nachrichten, wo man nicht unbedingt antworten muss, antwortet sie aber nicht. Gestern schrieb ich sie noch an, ob sie gut nach Hause gekommen ist? (Da es regnete, und sie mit dem Rad zum Bahnhof fuhr) Sie antwortete: "Ja, ich wurde ein bisschen nass aber sonst.... (lustiger Emoji)" Soll ich darauf etwas zurückschreiben? Sie zeigte nie eine direkte Desinteresse, wir hatten beide Spaß, aber mit Spannung und Attraction hatte das Ganze nur wenig zu tun. Im Verhältniss redeten wir beide gleich viel, jedoch kamen von ihr fast nie Gegenfragen, also ließ ich die Sachen meiner Seite so nebenbei einfließen. 6. Zu meiner Frage: Da ich durch mein Verhalten am Ende des zweiten Dates dachte ich, dass ich es eigentlich verbockt habe (kein Storytelling/Emotionen/Mistery bei Gesprächen, kein BodyContact und keine Eskalation), hätte ich an einen FreezeOut gedacht. Sinnvoll? Wär dies sinnvoll nicht in der LJBF zu landen, bzw. um es nochmal neu zu versuchen? Sie meinte zwar, dass wir mal Ski-Fahren gehen sollten (da wir darüber im zweiten Date redeten), aber ich weiß nicht ob dies nur aus Nettigkeit erfolgte. Vielen Dank Community!
  2. 1. Mein alter 18 2.ihr alter 17 3. Anzahl dates: 2 4. KC beim kennenlernen 5. Körperkontakt aufbauen und allgemein Verbalten Kennenlernen: Auf einem Geburtstag mit ordentlich Alkohol kam sie zu mir her. Wir redeten eine ganze Weile bis wir mittendrinn rumknutschten. 1Date: Spazieren im Park hatten Spaß und lachten auch viel. Jedoch bin ich ziemlich unsicher darin Körperkontakt aufzubauen. Außer der Umarmung als Bergrüßung eig kaum Behrührung. Nach 3h ende des Dates. Saßen zwischenzeitlich auf einer Bank un unzerhielten uns dort. 2 Date: Waren einen Kaffe bei guten wetter in einer Bar. War auch ganz nett aber ich bekomm es einfach nicht hin. Ich hab da soo eine Blockade und das stört mich echt. Jetzt 3 date im Freibad geplant. Dort hab icv mir vorgenommen etwas mehr zu machen Habt ihr irgendwelche Tips? Was kann ich am besten machen um mit ihr in Berührung zu kommen?
  3. Hallo zusammen, ich bin jetzt seit ca. einem Monat aktive am streeten. In den letzten 3 Wochen habe ich ca. 120 Frauen angespochen, woraus sich bisher 6 Dates ergeben haben. Mit einer Dame steht nächste Woche das zweite Date an. Mein sticking point sind die Dates. 5 von 6 Frauen haben nach dem ersten Date kein Interesse mehr gehabt. Mir fällt es persönlich schwer, Körperkontakt auf den Dates aufzubauen, geschweige dann den KC zu versuchen. Bei den letzten beiden Dates habe ich über Vorwände Körperkontakt aufgebaut, dies ging aber nicht so weit, dass ich den KC hätte probieren können. Wie kann ich dieses Problem in den Griff bekommen? Habt ihr bestimmte Routinen, die euch dabei helfen, dem Mädel näher zu kommen?
  4. Heute möchte ich euch ein Konzept näherbringen, welches in Worte schwer zu packen ist. Macht euch also bereit für Deep Shit! Denn das Konzept der sexuellen Spannung zu beschreiben und euch näher zu bringen ist wie die Theorie des Higgs-Bosons zu erklären. Aber keine Sorge, weiter unten im Text verrate ich euch einige Anhaltspunkte, wie ihr sexuelle Spannung einleiten könnt und euer Game aufs nächste Level bringt. Was sexuelle Spannung nicht ist. Sexuelle Spannung ist nicht der Moment, wo dein Date mit offenem, sabbernden Mund apathisch vor dir sitzt, du ihr mit strenger Stimme ins Gesicht rufst: „Schlaf mit mir!“ und gleichzeitig mit dem Finger schnippst, sodass sie wie ein Sack Kartoffeln in deinen Armen zusammensackt und du tun und lassen kannst mit ihr, was du willst… Ich weiß was du denkst, du kranker Lustmolch! Auch ist es per se kein ultra-hypnotischer Zustand, wo ihr wie ein Schlangenbeschwörer eure Flöte auspackt und ihr die Schlange mit eurer Musik in euer Bett lockt, wohl aber mit eurer Schlange.:P Genauso wenig gibt es dafür einen Zauberspruch oder ein heißes Starbucks-Getränk, welches dafür sorgt, sie in deinen Bann zu ziehen. Was ist sexuelle Spannung? Viele von euch, die schon länger dabei sind, haben es bestimmt schon erlebt und können nur kopfnickend zustimmen. Du und dein Mädel seid aufeinander fokussiert. Ihr schaut euch tief in die Augen. Alles um euch herum verschwindet, laute Musik verrauscht leise in den Hintergrund. Die Zeit scheint immer langsamer und langsamer zu werden und kurz bevor sie still steht, kommt ihr euch näher. Euer Herz fängt an wie wild zu schlagen. Über euch spannt sich ein seidenes Zelt der Intimität. Ihr beide schwebt in einem tranceähnlichen Zustand und zwischen euch ist eine Spannung, die die Luft zum Vibrieren bringt und die Kerze zum Flattern. Jede deiner Berührung eine Verbrennung für dich, für sie eine Welle der Erregung. Dein leises Flüstern in ihr Ohr, dass du eigentlich ein Eichhörnchen und auf der Suche nach deiner versteckten Haselnuss bist, nimmt sie nicht mehr wahr, da sie nur noch an etwas ganz ganz Bestimmtes denkt. Ein intimer, intensiver, energieaufgeladener Moment, indem Raum und Zeit jegliche Bedeutung verliert. Sexuelle Spannung ist ein Ablauf, ein Prozess, der individuell vonstatten läuft. Unser Verstand versucht diesen nicht greifbaren Zustand, diesen abstrakten Moment in leere Worthülsen wie „Chemie“, „unglaubliche Verbindung“, „da lag etwas in der Luft“ und anderes, zu packen. Eine genaue Definition wird meiner Meinung nach schwer sein, denn sie ist kein lineares Modell und folgt ihren eigenen Regeln und Gesetzmäßigkeiten. Eines ist klar, sie existiert und wer sie einleiten kann, befindet sich im Pokemon-Spiel auf der Siegesstraße. Leider sind mir dazu keine psychologischen Studien bekannt, die solch ein Phänomen beschreiben. Hinzukommt, dass solch ein Zustand, wenn überhaupt, schwer zu beobachten und daher schwer zu messen sein wird. Man könnte vorsichtig von einem Zustand höchster Aufmerksamkeit und Erregung sprechen, wo die Ampeln plötzlich von Rot auf Grün schalten, die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Autobahnen wegfallen und du und Frau mit Tempo 280 in Richtung Stadt der Sünde rast. Subtile Mechanismen spielen eine Rolle. Sexuelle Spannung ist nicht ein einseitiger Prozess, kann jedoch ein von dir aus einleitender Prozess sein. Stellt euch vor, ihr habt einen dieser Kennenlernbälle in der Hand. Er ist transparent und leer. Ihr steckt etwas von eurer neugierigen Energie in diesen Ball und werft ihn zu eurem Mädel hin. Sie fängt ihn auf und steckt etwas von ihrer humorvollen Energie hinein. Dabei nimmt der Ball eine größere Form an. Sie wirft ihn zu dir herüber und du steckst ein klein wenig sexuelle Energie hinein und wirfst ihn zu ihr zurück. Das geht solange weiter, bis dieser Ball so groß geworden ist, dass er euch wie eine Blase umgibt und es nur noch euch zwei gibt. Ihr seid in Rapport, ihr lacht, ihr führt tiefsinnige Gespräche, ihr berührt euch, ihr spürt sexuelle Spannung. Nun ist es so, dass der sexuellen Spannung gewisse Elemente vorausgehen. Zu diesen subtilen Mechanismen und oder Methoden liest man in den Foren zu hauf. Und sie alle haben ihre Daseinsberechtigung. Einige dieser Methoden möchte ich euch hier kurz vorstellen. Allein über jeden dieser Begriffe könnte man einen neuen Blogbeitrag schreiben. Wir wollen diese hier nur kurz umreißen, damit ihr noch genügend Zeit habt, World of Warcraft zu spielen. Fraktionierung: Fraktionierung ist ein Begriff, der aus der Hypnose stammt und letztendlich als Technik verwendet wird, eine Person tiefer in einen Trancezustand zu bringen, indem man gezielt den einleitenden Trancezustand unterbricht. Auf Neu-Deutsch. Ihr unterhaltet euch mit einem Mädel. Ihr fangt an, sexuelle Themen anzusprechen, sie steigt ein wenig darauf ein. Ihr unterbrecht und unterhaltet euch übers Reisen. Dann kommt ihr wieder auf ein sexuelles Thema zurück. Diesmal rutscht sie tiefer in die sexuelle Gedankenwelt. Auch hier unterbrecht ihr wieder und knüpft entweder an das vorige Reisethema an oder wechselt zu einem anderen Thema. Jedes Mal, wenn ihr die sexuelle Trance unterbricht, desto tiefer rutscht sie wieder hinein. So weit, bis sie an einen Zustand gelangt, wo ihre Gedanken nur noch darum kreisen, Sex mit euch haben zu wollen. Fraktionierung kann auch auf einer körperlichen Ebene stattfinden. Beispielsweise baut ihr Körperkontakt auf und unterbrecht ihn wieder und wiederholt diesen Prozess, natürlich abgestimmt auf die Reaktion eures Mädels gegenüber. So gewöhnt ihr euer Mädel an euren Körperkontakt und verschnellert den Prozess der Verführung. Auf den unzähligen Dates, die ich hatte, kann ich sagen, dass wenn man es richtig anwendet, es funktioniert und ein mächtiges Tool in eurem Verführungsrepertoire ist. Gemischte Signale: Ist im Prinzip eine Variante der Fraktionierung genauso wie Push-Pull. Mal werden Signale von Interesse, gefolgt von Signalen des Desinteresses, ausgesendet. Diese Vorgehensweise lässt die Frau im Unklaren, erzeugt eine Sogwirkung ihr gegenüber und sorgt für eine Sache: Ungewissheit. Und diese Ungewissheit ist der Katalysator für all das, was danach kommt, sei es der Kuss, der Körperkontakt oder der Sex. Sexuelle Ambiguitäten: Ihr missversteht alles, was sie von sich gibt und interpretiert es sexuell. Man sollte hierbei natürlich nicht übertreiben, aber wenn der Alkohol fließt und die Stimmung gut ist, kann das den Prozess doch sehr vorantreiben. Ein einfaches Beispiel. Sie: „Wir treffen uns um halb sechs.“ Du: „Hab Sex? Nun mach mal langsam.“ Dein sexueller Vibe ist von Bedeutung. Bringst du dich selbst in eine sexuelle Stimmung, dann steckt das zwangsläufig dein Gegenüber an. Unterbewusst strahlst du aus wie du dich fühlst. Und wie du dich fühlst, drückt sich nonverbal in deiner Körpersprache aus. Ob nun die Spiegelneuronen dafür verantwortlich sind und deshalb die Frau deine subtile Kommunikation auf einer unbewussten Ebene wahrnimmt, sei dahingestellt. Durch deine sexuelle Stimmung jedenfalls beeinflusst du sie, in einen sexuellen Gemütszustand überzugehen. Hast du selbst einen sexuellen Vibe, kommst du bei deinem Mädel authentischer rüber. Du bist real und verstellst dich nicht, noch entschuldigst du dich für deine Bedürfnisse als Mann. Bist du im sexuellen Vibe, bist du mutiger/risikofreudiger zu eskalieren, also ohne dich von ihrer Unsicherheit anstecken zu lassen, gehst du dazu über, sie zu küssen. Vor allem, wenn man noch nicht so viel Übung darin hat, Situationen zu erkennen, wo das Mädel bereit ist geküsst zu werden, eignet sich diese Einstellung und Vorgehensweise am besten. Was ist der Vorteil, wenn du sexuelle Spannung erzeugst? Du rutschst definitiv nicht in die wohl berühmte Friend-Zone. Ich wiederhole diesen Satz noch einmal. Ihr rutscht nicht in die Friend-Zone, wenn ihr sexuelle Spannung erzeugt, es sei denn sie will es und lässt es dazu kommen. Das heißt konkret ihr beachtet die bereits oben erwähnten Punkte und prägt euch diese gut ein. Ich bin darin nämlich so oft gelandet und konnte mir manchmal nicht genau erklären warum. Jetzt weiß ich es und ihr auch. Wenn ich meine Frauenbegegnungen Revue passieren lasse, dann war dieser Faktor meist nie vorhanden. Ich habe mit ihnen über alles geredet, habe viel geredet. Ich konnte gute Gespräche führen aber meist reichte es nur für ein: „Du bist nett und witzig oder tut mir wirklich leid aber ich fühle nichts.“ Womöglich gibt es da draußen Frauen, die, wenn man mit ihnen kumpelhaft ist, auch eine Nähe zu einem entwickeln und mit dir trotzdem in die Kiste steigen. Ich habe sie bis jetzt aber noch nicht getroffen. Hinweis: Es ist förderlicher im Schnitt weniger zu reden als sie. Sonst kann es passieren, dass der anfängliche geheimnisvolle Reiz und Vibe der Begegnung im Gespräch untergeht und seine Wirkung verliert. Sie bemerkt, dass du eine Person bist, mit der man sich toll unterhalten kann, aber dass unterschwellig eine sexuelle Kommunikation abläuft. Du zeigst ihr also, dass mit dir die Zugfahrt durch bilderbuchartige Landschaften ein phänomenaler Genuss sein kann, gleichzeitig aber auch, dass der ICE irgendwann in den Tunnel einfährt. Du hinterlässt in ihr ein Cocktail an Gefühlen. Was glaubst du wird sie ihren Freundinnen berichten, wenn sie von eurer Begegnung erzählt, falls sie es nicht als ein Geheimnis abtut. Von einem lockeren witzigen Small Talk, seid ihr in ein tiefes Gespräch abgerutscht, nur um euch anschließend in einer sexuell gespannten Situation wiederzufinden, indem der elektrische Funke jederzeit zu einem großflächigen Brand ausarten kann, für den du natürlich nichts kannst. Wie erzeugt man nun diese Spannung? Hier ist meine Formel, welche ich über meine Erfahrung ausgewertet habe, zusammengefasst: Sexuelle Spannung = Kopfkino + körperliche Berührungen Kopfkino = Die sexuellen Bilder, die du in ihrem Kopf erzeugst durch deine Sprache. Körperliche Berührungen = Wie oft und wie du sie berührst. Wenn wir diese Formel genauer zergliedern, dann ergeben sich folgende Leitsätze Sexuelle Spannung entsteht: – durch die Gestik und Mimik. – durch die Stimmlage, – durch das, was du und wie du sagst (leise, hypnotische Stimme) – durch zärtliche Körperberührungen – durch das, was du nicht tust, wenn sie es erwarten würde. – durch die Gelassenheit und Ruhe, die du ausstrahlst. – durch die Art und Weise wie du zuhörst, wenn sie spricht. – durch die Pausen, die du machst. – und durch den immer kürzeren Abstand zwischen euch. Denkt daran, das Ziel der sexuellen Spannung ist nicht, diese zu neutralisieren wie Säure mit einer Base, indem ihr küsst oder sofort zum Sex ansetzt. Das kann auf der Ziellinie eher hinderlich sein, wenn ihr sie zu euch nach Hause mitnehmen wollt. Diese geballte Energie soll bis aufs Letzte ausgereizt werden. Du wirst es genießen. Sie wird dir dankbar sein und hey, wenn du so was zu hören bekommst wie: „Gehen wir zu dir?“, oder du sie zu dir einlädst und sie mit: „Auf ein Tee oder Traubensaft komme ich gerne noch mit“, antwortet, machst du irgendwas richtig. Gerade am Anfang kann es schwer sein, die richtige Kalibrierung zu finden. Aber Übung macht den Meister. Wichtig ist nicht unbedingt sofort aufs Gas zu drücken, sondern zu wissen, wann man in den nächsten Gang schalten kann. 5 konkrete die Tipps, die ihr sofort umsetzen könnt, um sexuelle Spannung aufzubauen. Da wir das Konzept äußerst ausführlich erläutert haben, wollen wir nun auch konkrete Handlungsweisen geben, die ihr sofort anwenden und üben könnt. Denn wir wollen stets nach dem Pareto-Prinzip handeln: 20 Prozent Theorie, 80 Prozent Praxis. Augenkontakt: Egal, ob in der Bar oder auf einem Date, baut periodischen Augenkontakt auf. Schaut euren Mädels abwechslungsweise tief in die Augen und unterbrecht ihn nicht. Lasst sie zuerst den Augenkontakt brechen. Abstand verringern: Wenn möglich, dann setzt euch direkt neben eurem Mädel hin und nicht gegenüber. So seid ihr in der Lage näher an sie heranzutreten, und den Abstand zwischen euch zu verringern. Sie wird euch schon signalisieren, wenn ihr zu sehr in ihren intimen Raum eindringt. Dementsprechend solltet ihr darauf dann auch reagieren und eingehen. Leitet sexuelle Gespräche ein und zeigt, dass ihr damit locker umgehen könnt. Vieles hängt von der mentalen Stimulation ab, um eine Frau in Stimmung zu bringen, und im seltensten Fall wird sie es einleiten (Nudeln muss man weich kochen, bevor man sie essen kann!). Baut leichten Körperkontakt auf. Sorgt dafür, dass wenn ihr über den Smalltalk hinaus seid, ihr sie leicht berührt. Angefangen am Oberarm über zum Unterarm, leicht über die Hände oder die Haare. Hier gilt: Schau was sie zulässt und ob sie sich damit wohl fühlt. The Sound of Silence. Auf einem Date kann es schon mal vorkommen, dass euch der Gesprächsstoff ausgeht. Es ist nicht immer eure Aufgabe ein Gesprächsthema zu finden oder jedes Schweigen zu brechen. Begeht nicht diesen Fehler wie viele andere Männer. Diese Stille trägt meistens zur sexuellen Spannung bei. Ihr genießt dabei die Gesprächspause und lasst das Fass sich langsam füllen. Wenn es zum peinlichen Schweigen kommt und ihr zeigt, dass ihr selbstsicher mit dieser Stille umgehen könnt, wird früher oder später sie diese Spannung brechen wollen. Schau mir in die Augen, Kleines! Sexuelle Spannung aufzubauen ist eine regelrechte Kunst, aber sie ist nicht immer vonnöten, wenn es dazu kommen soll mit einer Frau, eine schöne Nacht zu verbringen. Wie jetzt? Nun wenn ich sagen würde, dass sexuelle Spannung das Element ist, welches euer Garant für Sex ist, dann müsste ich euch anlügen. Denn wie bereits erwähnt, ist sexuelle Spannung kein statisches Vorgehen, sondern mehr ein dynamischer, in der realen Welt ablaufender, immer sich verändernder Algorithmus, welches euer Gegenüber miteinschließt. Euer GrapeJuiceMan
  5. Heute möchte ich euch ein Konzept näherbringen, welches in Worte schwer zu packen ist. Macht euch also bereit für Deep Shit! Denn das Konzept der sexuellen Spannung zu beschreiben und euch näher zu bringen ist wie die Theorie des Higgs-Bosons zu erklären. Aber keine Sorge, weiter unten im Text verrate ich euch einige Anhaltspunkte, wie ihr sexuelle Spannung einleiten könnt und euer Game aufs nächste Level bringt. Was sexuelle Spannung nicht ist. Sexuelle Spannung ist nicht der Moment, wo dein Date mit offenem, sabbernden Mund apathisch vor dir sitzt, du ihr mit strenger Stimme ins Gesicht rufst: „Schlaf mit mir!“ und gleichzeitig mit dem Finger schnippst, sodass sie wie ein Sack Kartoffeln in deinen Armen zusammensackt und du tun und lassen kannst mit ihr, was du willst… Ich weiß was du denkst, du kranker Lustmolch! Auch ist es per se kein ultra-hypnotischer Zustand, wo ihr wie ein Schlangenbeschwörer eure Flöte auspackt und ihr die Schlange mit eurer Musik in euer Bett lockt, wohl aber mit eurer Schlange.:P Genauso wenig gibt es dafür einen Zauberspruch oder ein heißes Starbucks-Getränk, welches dafür sorgt, sie in deinen Bann zu ziehen. Was ist sexuelle Spannung? Viele von euch, die schon länger dabei sind, haben es bestimmt schon erlebt und können nur kopfnickend zustimmen. Du und dein Mädel seid aufeinander fokussiert. Ihr schaut euch tief in die Augen. Alles um euch herum verschwindet, laute Musik verrauscht leise in den Hintergrund. Die Zeit scheint immer langsamer und langsamer zu werden und kurz bevor sie still steht, kommt ihr euch näher. Euer Herz fängt an wie wild zu schlagen. Über euch spannt sich ein seidenes Zelt der Intimität. Ihr beide schwebt in einem tranceähnlichen Zustand und zwischen euch ist eine Spannung, die die Luft zum Vibrieren bringt und die Kerze zum Flattern. Jede deiner Berührung eine Verbrennung für dich, für sie eine Welle der Erregung. Dein leises Flüstern in ihr Ohr, dass du eigentlich ein Eichhörnchen und auf der Suche nach deiner versteckten Haselnuss bist, nimmt sie nicht mehr wahr, da sie nur noch an etwas ganz ganz Bestimmtes denkt. Ein intimer, intensiver, energieaufgeladener Moment, indem Raum und Zeit jegliche Bedeutung verliert. Sexuelle Spannung ist ein Ablauf, ein Prozess, der individuell vonstatten läuft. Unser Verstand versucht diesen nicht greifbaren Zustand, diesen abstrakten Moment in leere Worthülsen wie „Chemie“, „unglaubliche Verbindung“, „da lag etwas in der Luft“ und anderes, zu packen. Eine genaue Definition wird meiner Meinung nach schwer sein, denn sie ist kein lineares Modell und folgt ihren eigenen Regeln und Gesetzmäßigkeiten. Eines ist klar, sie existiert und wer sie einleiten kann, befindet sich im Pokemon-Spiel auf der Siegesstraße. Leider sind mir dazu keine psychologischen Studien bekannt, die solch ein Phänomen beschreiben. Hinzukommt, dass solch ein Zustand, wenn überhaupt, schwer zu beobachten und daher schwer zu messen sein wird. Man könnte vorsichtig von einem Zustand höchster Aufmerksamkeit und Erregung sprechen, wo die Ampeln plötzlich von Rot auf Grün schalten, die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Autobahnen wegfallen und du und Frau mit Tempo 280 in Richtung Stadt der Sünde rast. Subtile Mechanismen spielen eine Rolle. Sexuelle Spannung ist nicht ein einseitiger Prozess, kann jedoch ein von dir aus einleitender Prozess sein. Stellt euch vor, ihr habt einen dieser Kennenlernbälle in der Hand. Er ist transparent und leer. Ihr steckt etwas von eurer neugierigen Energie in diesen Ball und werft ihn zu eurem Mädel hin. Sie fängt ihn auf und steckt etwas von ihrer humorvollen Energie hinein. Dabei nimmt der Ball eine größere Form an. Sie wirft ihn zu dir herüber und du steckst ein klein wenig sexuelle Energie hinein und wirfst ihn zu ihr zurück. Das geht solange weiter, bis dieser Ball so groß geworden ist, dass er euch wie eine Blase umgibt und es nur noch euch zwei gibt. Ihr seid in Rapport, ihr lacht, ihr führt tiefsinnige Gespräche, ihr berührt euch, ihr spürt sexuelle Spannung. Nun ist es so, dass der sexuellen Spannung gewisse Elemente vorausgehen. Zu diesen subtilen Mechanismen und oder Methoden liest man in den Foren zu hauf. Und sie alle haben ihre Daseinsberechtigung. Einige dieser Methoden möchte ich euch hier kurz vorstellen. Allein über jeden dieser Begriffe könnte man einen neuen Blogbeitrag schreiben. Wir wollen diese hier nur kurz umreißen, damit ihr noch genügend Zeit habt, World of Warcraft zu spielen. Fraktionierung: Fraktionierung ist ein Begriff, der aus der Hypnose stammt und letztendlich als Technik verwendet wird, eine Person tiefer in einen Trancezustand zu bringen, indem man gezielt den einleitenden Trancezustand unterbricht. Auf Neu-Deutsch. Ihr unterhaltet euch mit einem Mädel. Ihr fangt an, sexuelle Themen anzusprechen, sie steigt ein wenig darauf ein. Ihr unterbrecht und unterhaltet euch übers Reisen. Dann kommt ihr wieder auf ein sexuelles Thema zurück. Diesmal rutscht sie tiefer in die sexuelle Gedankenwelt. Auch hier unterbrecht ihr wieder und knüpft entweder an das vorige Reisethema an oder wechselt zu einem anderen Thema. Jedes Mal, wenn ihr die sexuelle Trance unterbricht, desto tiefer rutscht sie wieder hinein. So weit, bis sie an einen Zustand gelangt, wo ihre Gedanken nur noch darum kreisen, Sex mit euch haben zu wollen. Fraktionierung kann auch auf einer körperlichen Ebene stattfinden. Beispielsweise baut ihr Körperkontakt auf und unterbrecht ihn wieder und wiederholt diesen Prozess, natürlich abgestimmt auf die Reaktion eures Mädels gegenüber. So gewöhnt ihr euer Mädel an euren Körperkontakt und verschnellert den Prozess der Verführung. Auf den unzähligen Dates, die ich hatte, kann ich sagen, dass wenn man es richtig anwendet, es funktioniert und ein mächtiges Tool in eurem Verführungsrepertoire ist. Gemischte Signale: Ist im Prinzip eine Variante der Fraktionierung genauso wie Push-Pull. Mal werden Signale von Interesse, gefolgt von Signalen des Desinteresses, ausgesendet. Diese Vorgehensweise lässt die Frau im Unklaren, erzeugt eine Sogwirkung ihr gegenüber und sorgt für eine Sache: Ungewissheit. Und diese Ungewissheit ist der Katalysator für all das, was danach kommt, sei es der Kuss, der Körperkontakt oder der Sex. Sexuelle Ambiguitäten: Ihr missversteht alles, was sie von sich gibt und interpretiert es sexuell. Man sollte hierbei natürlich nicht übertreiben, aber wenn der Alkohol fließt und die Stimmung gut ist, kann das den Prozess doch sehr vorantreiben. Ein einfaches Beispiel. Sie: „Wir treffen uns um halb sechs.“ Du: „Hab Sex? Nun mach mal langsam.“ Dein sexueller Vibe ist von Bedeutung. Bringst du dich selbst in eine sexuelle Stimmung, dann steckt das zwangsläufig dein Gegenüber an. Unterbewusst strahlst du aus wie du dich fühlst. Und wie du dich fühlst, drückt sich nonverbal in deiner Körpersprache aus. Ob nun die Spiegelneuronen dafür verantwortlich sind und deshalb die Frau deine subtile Kommunikation auf einer unbewussten Ebene wahrnimmt, sei dahingestellt. Durch deine sexuelle Stimmung jedenfalls beeinflusst du sie, in einen sexuellen Gemütszustand überzugehen. Hast du selbst einen sexuellen Vibe, kommst du bei deinem Mädel authentischer rüber. Du bist real und verstellst dich nicht, noch entschuldigst du dich für deine Bedürfnisse als Mann. Bist du im sexuellen Vibe, bist du mutiger/risikofreudiger zu eskalieren, also ohne dich von ihrer Unsicherheit anstecken zu lassen, gehst du dazu über, sie zu küssen. Vor allem, wenn man noch nicht so viel Übung darin hat, Situationen zu erkennen, wo das Mädel bereit ist geküsst zu werden, eignet sich diese Einstellung und Vorgehensweise am besten. Was ist der Vorteil, wenn du sexuelle Spannung erzeugst? Du rutschst definitiv nicht in die wohl berühmte Friend-Zone. Ich wiederhole diesen Satz noch einmal. Ihr rutscht nicht in die Friend-Zone, wenn ihr sexuelle Spannung erzeugt, es sei denn sie will es und lässt es dazu kommen. Das heißt konkret ihr beachtet die bereits oben erwähnten Punkte und prägt euch diese gut ein. Ich bin darin nämlich so oft gelandet und konnte mir manchmal nicht genau erklären warum. Jetzt weiß ich es und ihr auch. Wenn ich meine Frauenbegegnungen Revue passieren lasse, dann war dieser Faktor meist nie vorhanden. Ich habe mit ihnen über alles geredet, habe viel geredet. Ich konnte gute Gespräche führen aber meist reichte es nur für ein: „Du bist nett und witzig oder tut mir wirklich leid aber ich fühle nichts.“ Womöglich gibt es da draußen Frauen, die, wenn man mit ihnen kumpelhaft ist, auch eine Nähe zu einem entwickeln und mit dir trotzdem in die Kiste steigen. Ich habe sie bis jetzt aber noch nicht getroffen. Hinweis: Es ist förderlicher im Schnitt weniger zu reden als sie. Sonst kann es passieren, dass der anfängliche geheimnisvolle Reiz und Vibe der Begegnung im Gespräch untergeht und seine Wirkung verliert. Sie bemerkt, dass du eine Person bist, mit der man sich toll unterhalten kann, aber dass unterschwellig eine sexuelle Kommunikation abläuft. Du zeigst ihr also, dass mit dir die Zugfahrt durch bilderbuchartige Landschaften ein phänomenaler Genuss sein kann, gleichzeitig aber auch, dass der ICE irgendwann in den Tunnel einfährt. Du hinterlässt in ihr ein Cocktail an Gefühlen. Was glaubst du wird sie ihren Freundinnen berichten, wenn sie von eurer Begegnung erzählt, falls sie es nicht als ein Geheimnis abtut. Von einem lockeren witzigen Small Talk, seid ihr in ein tiefes Gespräch abgerutscht, nur um euch anschließend in einer sexuell gespannten Situation wiederzufinden, indem der elektrische Funke jederzeit zu einem großflächigen Brand ausarten kann, für den du natürlich nichts kannst. Wie erzeugt man nun diese Spannung? Hier ist meine Formel, welche ich über meine Erfahrung ausgewertet habe, zusammengefasst: Sexuelle Spannung = Kopfkino + körperliche Berührungen Kopfkino = Die sexuellen Bilder, die du in ihrem Kopf erzeugst durch deine Sprache. Körperliche Berührungen = Wie oft und wie du sie berührst. Wenn wir diese Formel genauer zergliedern, dann ergeben sich folgende Leitsätze Sexuelle Spannung entsteht: – durch die Gestik und Mimik. – durch die Stimmlage, – durch das, was du und wie du sagst (leise, hypnotische Stimme) – durch zärtliche Körperberührungen – durch das, was du nicht tust, wenn sie es erwarten würde. – durch die Gelassenheit und Ruhe, die du ausstrahlst. – durch die Art und Weise wie du zuhörst, wenn sie spricht. – durch die Pausen, die du machst. – und durch den immer kürzeren Abstand zwischen euch. Denkt daran, das Ziel der sexuellen Spannung ist nicht, diese zu neutralisieren wie Säure mit einer Base, indem ihr küsst oder sofort zum Sex ansetzt. Das kann auf der Ziellinie eher hinderlich sein, wenn ihr sie zu euch nach Hause mitnehmen wollt. Diese geballte Energie soll bis aufs Letzte ausgereizt werden. Du wirst es genießen. Sie wird dir dankbar sein und hey, wenn du so was zu hören bekommst wie: „Gehen wir zu dir?“, oder du sie zu dir einlädst und sie mit: „Auf ein Tee oder Traubensaft komme ich gerne noch mit“, antwortet, machst du irgendwas richtig. Gerade am Anfang kann es schwer sein, die richtige Kalibrierung zu finden. Aber Übung macht den Meister. Wichtig ist nicht unbedingt sofort aufs Gas zu drücken, sondern zu wissen, wann man in den nächsten Gang schalten kann. 5 konkrete die Tipps, die ihr sofort umsetzen könnt, um sexuelle Spannung aufzubauen. Da wir das Konzept äußerst ausführlich erläutert haben, wollen wir nun auch konkrete Handlungsweisen geben, die ihr sofort anwenden und üben könnt. Denn wir wollen stets nach dem Pareto-Prinzip handeln: 20 Prozent Theorie, 80 Prozent Praxis. Augenkontakt: Egal, ob in der Bar oder auf einem Date, baut periodischen Augenkontakt auf. Schaut euren Mädels abwechslungsweise tief in die Augen und unterbrecht ihn nicht. Lasst sie zuerst den Augenkontakt brechen. Abstand verringern: Wenn möglich, dann setzt euch direkt neben eurem Mädel hin und nicht gegenüber. So seid ihr in der Lage näher an sie heranzutreten, und den Abstand zwischen euch zu verringern. Sie wird euch schon signalisieren, wenn ihr zu sehr in ihren intimen Raum eindringt. Dementsprechend solltet ihr darauf dann auch reagieren und eingehen. Leitet sexuelle Gespräche ein und zeigt, dass ihr damit locker umgehen könnt. Vieles hängt von der mentalen Stimulation ab, um eine Frau in Stimmung zu bringen, und im seltensten Fall wird sie es einleiten (Nudeln muss man weich kochen, bevor man sie essen kann!). Baut leichten Körperkontakt auf. Sorgt dafür, dass wenn ihr über den Smalltalk hinaus seid, ihr sie leicht berührt. Angefangen am Oberarm über zum Unterarm, leicht über die Hände oder die Haare. Hier gilt: Schau was sie zulässt und ob sie sich damit wohl fühlt. The Sound of Silence. Auf einem Date kann es schon mal vorkommen, dass euch der Gesprächsstoff ausgeht. Es ist nicht immer eure Aufgabe ein Gesprächsthema zu finden oder jedes Schweigen zu brechen. Begeht nicht diesen Fehler wie viele andere Männer. Diese Stille trägt meistens zur sexuellen Spannung bei. Ihr genießt dabei die Gesprächspause und lasst das Fass sich langsam füllen. Wenn es zum peinlichen Schweigen kommt und ihr zeigt, dass ihr selbstsicher mit dieser Stille umgehen könnt, wird früher oder später sie diese Spannung brechen wollen. Schau mir in die Augen, Kleines! Sexuelle Spannung aufzubauen ist eine regelrechte Kunst, aber sie ist nicht immer vonnöten, wenn es dazu kommen soll mit einer Frau, eine schöne Nacht zu verbringen. Wie jetzt? Nun wenn ich sagen würde, dass sexuelle Spannung das Element ist, welches euer Garant für Sex ist, dann müsste ich euch anlügen. Denn wie bereits erwähnt, ist sexuelle Spannung kein statisches Vorgehen, sondern mehr ein dynamischer, in der realen Welt ablaufender, immer sich verändernder Algorithmus, welches euer Gegenüber miteinschließt. Euer GrapeJuiceMan
  6. Liebe Community :) Kurz zu mir. Bin 25, sehr guter Job und sehe jedenfalls durchschnittlich aus. Nachdem mein Job mein Privatleben in den letzten Jahren etwas sabotiert hat, habe ich beschlossen, aktiv am Game teilzunehmen und diesem unsäglichen Zustand ein Ende zu setzen :). Ich muss leider sagen, dass ich in Sachen klassische Dates, wo man mit einer Frau erstmalig was trinken geht, wirklich null Erfahrung habe. Bis jetzt hat sich alles aus dem Club heraus entwickelt oder auf Parties. Aber nie, dass man sich was ausmacht, und sich dann nüchtern wo trifft. So habe ich in letzter Zeit auch einige Dates gehabt und stehe immer vor dem gleichen Problem. Sämtliche Dates habe ich in verschiedenen Bars auf klassischen Tischen verbracht. Wie schaffe ich es, effektiv Kino auszuüben. Ich checke natürlich, dass man sein Date im Verlauf des Abends berühren soll, aber wie geht das, wenn der Tisch einen so trennt, dass sogar das ausstrecken der Hand gleich so "gekünstelt wirkt". Ich habe auf der Tanzfläche das Problem nicht, hier ist es relativ leicht die Frau zu berühren. Aber wenn man sich am Tisch gegenübersitzt krieg ich es einfach nicht hin :(. Jetzt ist meine Frage: a.) soll ich es trotzdem probieren, zumindest über ihre Hand Körperkontakt zu initieren; oder b.) ist ein Date, wenn man sich am Tisch gegenübersitzt, gar nicht "die beste Option" und sollte mir stattdessen Locations aussuchen, wo man nebeneinander sitzt und Körperkontakt dementsprechend leichter erfolgen kann. Da ich während des Dates auch keinen Körperkontakt aufbauen konnte, ist mir die Situation bei der Verabschiedung einigermaßen unangenehm. Bis jetzt erfolgten die Dates so, dass ich die Frau bis zu ihrer U-Bahn Station mitnahm. Da wie gesagt kein Körperkontakt erfolgte, wäre ein Kuss aus dem Blauen zu diesem Zeitpunkt höchstwahrscheinlich unangenehm. Daher meine Frage: Kann man in diesem Zeitraum noch was machen, oder wurde das "Spiel" schon in der Bar verloren ? Vielen Dank für eure Antworten.
  7. Mir ist aufgefallen, dass es eine "Sorte" von HBs gibt, die allgemein sehr touchy sind. Hier lese ich immer, berührt sie dich, sucht sie deine körperliche Nähe, ist das immer ein Zeichen für sexuelles Interesse - ist dies wirklich ausnahmslos der Fall? Beispiel: HB hatte keinen Freund, war zu ihren attraktiven männlichen Freunde immer sehr touchy, kuschelbedürftig, jetzt hat sie einen Freund und macht dies nicht mehr. Beispiel 2: Sehr hübsches HB hat seit einigen Wochen einen Fuckbuddy (durch Umwege erfahren), sie ist allgemein nicht schüchtern und ziemlich verspielt, besonders bei engeren männlichen Freunden, die attraktiv auftreten, geht sie auf extremen Körperkontakt. Letztes Wochenende waren wir bei einem Grillabend, ich lege mich in die Hängematte und rauche eine, sie legt sich unaufgefordert dazu, mit Kopf auf Schulter, legt gerne mal Hand auf meinen Oberschenkel usw. - normalerweise würde ich sagen, besseres IOI kann sie nicht geben, allerdings macht sie das noch am gleichen Abend bei 2-3 anderen guten Freunden und ich schreibe dem wenig Bedeutung zu. Diese HBs fahren schlicht voll auf Nähe ab, wollen kuscheln, teilweise sogar Händchenhalten. Ich hoffe ihr versteht mein Anliegen und die Verwirrung bezüglich sexuellem Interesse - wie ist sowas nun zu bewerten?
  8. Hallo zusammen, hoffe mal das ihr mir einen guten Rat geben könnt. Habe eine Frau kennengelernt. Ist schon eine weile her. Im Vorfeld war der Kontakt sehr dürftig. Bin auf eine Veranstaltung gegangen, auf der Sie zufällig auch da war. Waren einige Freunde und Bekannte da mit denen Sie auch hin und wieder zutun hat . Sie hatte schon gut, was getrunken. Haben einige Umarmungen und Zärtlichkeiten ausgetauscht. Zum Kuss ist es nicht gekommen, da wir nie allein waren, bzw. es keinen Rückzugsort gab. Mit der Zeit wurde es halt was lockerer, und die Zeichen waren eindeutig. Ich hatte mich dazu entschieden es bleiben zu lassen, da ich an einer langfristigen Beziehung interessiert bin. So einfach wollte ich es dann doch nicht. Bin ich einfach nicht der Typ für. Kompliziert wenn Gefühle im Spiel sind. Ganz klassisch: Erstmal daten und die gegenseitigen Interessen, Vorstellungen kennenlernen. Paar Wochen später, unternahmen meine Kumpels und ich eine Tour in die Stadt. Einfach was chillen. Sie war die einzige Frau dabei. Während der Gespräche versuchte Sie mir dauernd Bilder von sich zu zeigen. Also eher aufs Äußere fixiert. Auf Fragen nach Ihren Interessen, Vorstellungen usw. wirkte Sie recht unbeholfen. Bzw. antwortete kurz und knapp. Das Gespräch auch mal auf die emotionale Schiene zu bringen, gelang mir kaum. Lieber redete Sie über Sachthemen. Jedoch beim Thema Beziehungen hatte ich einen wunden Punkt getroffen. Sie scheint in Ihrer Vergangenheit verletzt worden zu sein. Während ich dann nach einer Weile mal mit einem Kumpel quatschte, erkundigte sie sich bei einem anderen Kumpel über mich. Ich habe mich gefragt, warum stellt Sie mir diese Fragen nicht selber? Wie seht ihr das? Der Abend hatte ihr gefallen. Ich wollte Sie unbedingt auch mal wiedersehen und verabredete mich für einen kleinen Spaziergang mit Ihr. Händchen halten, Hand an der Taile nix da ! Gesprächsthemen waren wieder Sachthemen. Job, berufliche Zukunft usw. Sie fragte mich nur wo ich denn die Tage anzutreffen sei. Ein Kuss war nicht drinne. Tja, dachte dann ist man endlich mal unter sich und kann auchmal tiefgreifende Gespräche führen aber, da kam nix. Auf einige Sachverhalte die im Vorfeld passiert sind, angesprochen meinte Sie, sie kann sich nicht mehr genau erinnern. Wie dem auch sei. Es standen einige Feste, Veranstaltungen an, die ich abgesagt habe. Bin momentan einfach schulisch im Stress, was schwer an mir nagt. Hatte ihr daraufhin nochmal eine Nachricht geschrieben, wie denn die Feier so gewesen ist. Als Antwort bekam ich: Sie meinte nur gut, und heute sei sie nur "dorthin". Mehr nicht... Und morgen würde Sie "das" machen. Als Abschluss wie es mir gehen würde und was das Lernen macht. Ich fand diese Nachricht sehr verdächtig ! Danach hatte ich Sie garnicht gefragt. Will Sie mich einfach nur eifersüchtig machen? Oder möchte Sie mir auf die Art einfach sagen, das Sie was Neues am laufen hat? (Einfach eine Art der Abweisung) Was ist das für eine Frau? Und was habe ich falsch gemacht? Danke für die Antworten !
  9. 3 von 30, Endlosschlafe Ja die 3, ein magischer Begleiter für mich dieses Jahr. Ich werde 30, habe vor kurzem mein 30stes Date gehabt, die auch 30 wird und habe bis jetzt trotzdem nur 3 Lays (insgesamt im Leben) gehabt. Vor dem 30sten Date habe ich mir gedacht: Diesmal wird es anders sein, es ist schließlich die 30, es wird alles besser laufen, den ich habe viel dazu gelernt…viel gelernt ja, aber nichts umgesetzt. Ich bin ein Niceguy, zurückhaltend, ruhig, ab und zu unsicher, ein Kopfmensch, der mehr nachdenkt als handelt. Mir wird oft gesagt, mein Äußeres entspricht gar nicht meinem Verhalten. Äußerlich bin ich 1,82 groß, sportlich, Glatze, achte auf mein Kleidungsstil, stets gepflegt. Ich werde oft für dominant oder einen Macho gehalten, was vl. an dem Vorurteil oder Hollywooddenken liegt, dass alle Glatzköpfe Alphas und dominant sind. An Wissen mangelt es bei mir schon mal nicht. Ich habe unzählige Bücher über PUA, Psychologie, Neurologie usw. gelesen. Gespräche zu führen und Themen zu finden ist für mich nicht schwer, mir wird oft gesagt, dass ich symphytisch wirke und man sich mit mir sehr gut unterhalten kann. Nur leider genügt das nicht, den ich bekomme oft den Satz „es hat nicht gefunkt“ zu hören. Die Frauen treffen sich mit der Erwartung mit mir, einen Jason Stratham oder Vin Diesel zu treffen :D. Ich ziehe komischerweise oft Frauen an, die selbstständig sind, eine leitende Position haben, also welche die im Berufsleben selber dominieren müssen und privat dominiert werden möchten. Mir ist schon klar, wo das Problem liegt, an der Eskalation. Handlesen, zur Begrüßung und Verabschiedung sich umarmen und andere kleine Gesten gehören schon dazu, das ist aber zu wenig. Beim ersten Date zu küssen oder an den Arsch zu packen fällt mir unheimlich schwer. Es schwirren diese limited beliefs herum: Das macht man nicht, was wenn ich sie verärgere, Wenn sie mich gar nicht mag, darf ich das?… Man könnte sage, ich habe Angst vor Körperkontakt. Wenn sich z.B. unter dem Tisch oder im Bus sich Beine berühren, zucke ich etwas zusammen oder versuche ständig Abstand zu halten, nur damit mir keiner auf die Pelle rückt. Ich bin in der Natur aufgewachsen, Bäume waren das einzige, mit dem ich Körperkontakt hatte :D Ich versuche diese Barriere durch zu brechen und Kollegen oder Freunde beim Gespräch und Scherzen an Schulter oder Arm zu berühren, das wirkt nur sehr verkrampft. Bei Frauen immer noch ein großes Problem. Augenkontakt ist ebenfalls mein Problem. Ich kann nicht lange genug Augenkontakt halten, schon nach paar Sek. gucke ich weg, meistens auf den Boden. Ich versuche oft auf der Straße entgegenkommenden Menschen in die Augen zu schauen, auch wenn sich meine Augen dagegen wehren, mit dem Gefühl als würde ich die Menschen mit meinen Blicken belästigen, es ziemt sich schließlich nicht andere Menschen anzustarren… Wenn ich mit Kumpel auf der Sraße unterwegs bin, sagt er oft, ich werde von Frauen angeguckt, was ich gar nicht wahrnehme und an mir total vorbeigeht. Hat mit meinem fehlenden Augenkontakt zu tun. Zum Game: Nur OG, also Tinder und Lovoo. Ich habe einmal eine in der Bibliothek angesprochen, die Nummer habe ich bekommen, lief aber nicht so gut. Danach hat mich der Mut verlassen weiter zu sargen. Früher ging ich öfters alleine in die Disco, letzte Besuche waren sehr unangenehm für mich und habe mich dabei sehr unwohl gefühlt. Schon seit über 3 Jahren kein Club besucht, mit der Zeit wird man bequem und schwieriger die Komfortzone zu verlassen, wenn man nichts tut. Hier ein kleiner Ausschnitt aus der Unterhaltung von meinem letzten Date. https://drive.google.com/open?id=0Bw4n4g2KqQLgLVJTc2ZmWFU0Rk0 Dann habe ich mit Humor gesagt, dass ich kein Problem mit dominanten Frauen habe und sie darauf https://drive.google.com/open?id=0Bw4n4g2KqQLga2NWQ2N0Z0RiNm8 Das hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Zum einen heißt es, man sollte sich so akzeptieren wie man ist, ich war mein leben Land ein ruhiger und zurückhaltender Mensch, was mich wohl auch sympatisch macht und gleichzeitig scheint es, dass es mit meinem Äußeren inkongruent ist. :/
  10. Vielleicht sollte ich einfach gar nicht hingehen. Laut Flyer kann man zu dem Anfänger Kurs auch alleine kommen. Aber irgendwas hält mich davon ab. Mein Gehirn denkt einfach: "Du hast nie was unternommen, hockst den ganzen Tag zu Hause und plötzlich willst du ganz eng mit den Weibern tanzen? Das hättest du wohl gerne!" ... Außerdem habe ich Angst, dass niemand mit mir tanzen will, sich in den ersten Tagen die Gruppen bilden und der Kursleiter mich irgendwann höflich bittet einfach mal zu Hause zu üben und mit einer Partnerin wieder zu kommen! Außerdem bin ich wegen mein Äußeres auch ein wenig unsicher. Ich habe noch nie eine Frau umarmt oder lange Körperkontakt gehabt. Vermutlich hat es auch einen Grund. Liegt es an mir?! Fragen über Fragen! Ich kann zwar überhaupt nicht tanzen, aber ich liebe die Kubanische Musik, ihre Kultur und damit auch Salsa! Nur hält mich das oben genannte Problem davon ab, Spaß zu haben. Was kann ich tun? Brauche aufmunternde Worte, Danke Leute
  11. Hallo liebe Pickup-Community! Ich bin neu hier im Forum und ich hoffe, dass ich hier mit meinem Anliegen richtig bin. ? Ich (m/17) weiß nicht, wie ich mich nun verhalten soll. Ich schreibe schon seit einiger Zeit mit einem Mädchen (17) und wir hatten schon einige Treffen, allerdings immer in Anwesenheit von Freunden, also nie alleine. Wir schreiben seit mehr als einem halben Jahr fast täglich und tauschen auch intime Dinge über eigentlich alles aus. (ihr wisst was ich meine ?) Bis dato hatten wir noch keinerlei intimen Körperkontakt. Gestern dann habe ich mit Freunden (von mir und ihr, sowohl weiblich als auch männlich) gezeltet und es kam zum ersten intimen Körperkontakt. Am nächsten Morgen war sie auch ganz normal zu mir, und während wir den Körperkontakt hatten, schien es ihr zu gefallen. Nun ist schon 17 Uhr, wir sind alle wieder zuhause, und ich habe ihr bis jetzt noch nicht über WhatsApp geschrieben, weil ich ihr jetzt erstmal Zeit zum Nachdenken geben will und sie nicht direkt damit belästigen möchte. Da für uns beide eine Beziehung nicht in Frage kommt, fände ich eine "Freundschaft Plus" mit ihr mehr als perfekt. Nun weiß ich nicht, wann und wie ich mich bei ihr melden soll. Vielleicht habt ihr ja ein paar gute Ratschläge, die mir weiterhelfen könnten. Wenn ich irgendeine relevante Information vergessen habe, fragt einfach ? Danke ?
  12. Hey zusammen, ich steige direkt in mein Problem ein. Und zwar habe ich kein Bedürfnis, Frauen anzufassen. Kino läuft bei mir entweder gar nicht, oder nur sehr schleppend und erzwungen/ ungewollt. Hätte ich ein größeres Interesse an Körperkontakt, ich bin mir sicher, ich hätte doppelt so viel Erfolg. Mir fallen allein aus der Schulzeit adhoc drei Ladys ein, die mit mir geflirtet haben, mich proaktiv aufgesucht haben oder sonst was gemacht haben, dazu auch noch mein Typ waren, ich die Sache aber einfach verhauen habe. Und ich glaube, dass ich wahrscheinlich 2 von diesen drei Frauen für mich gewonnen hätte, wäre mein Problem nicht gewesen. Als Beispiel fällt mir auch Nummer vier ein; meine ehemalige beste Freundin, die innerhalb weniger Tage wohl richtig heiß auf mich wurde, mich fast minutenlang umarmt hat, ihr Bein meines hat Berühren lassen, mir auf die Hand gemalt hat (um mich zuufällig dabei zu berühren) etc. Das ist interessant und auch irgendwie erschreckend zugleich: Besagte Lady, mit der ich eigentlich jederzeit ins Bett gehüpft wäre, habe ich von mir aus kaum angefasst. Einfach, weil mein Körper mir das nicht "gesagt" hat oder so, also kein Bedürfnis da war. Stattdessen hat sie, ob unbewusst oder bewusst, tausend mal mehr KINO gefahren als ich. Körperlich war ich für sie wahrscheinlich wie ein Asexueller, während ich ansonsten mein normales Game auch schon mit ihr gefahren habe. Das funktioniert natürlich nicht. Gleiches im Club. Eher werde ich von Frauen berührt, als dass ich sie anfasse. Übrigens bin ich mir ziemlich sicher, dass Körperkontakt, so wie ich ihn durch andere erfahre, auch normal ist. Dass eher ich die Ausnahme bin. Deswegen schreibe ich den Beitrag hier überhaupt. Ob im Club, oder Tinder-Dates oder "normale" Dates, Frauen sind für mich, so wie ich über sie sexuell denke, eigentlich nur Öffnungen, in die ich eindringen kann. Also rein mechanisch. Es ist auch der Grund, warum ich bisher nur zwei Lays über Tinder hatte und dem Gegenüber viel mehr Dates stehen, die nicht erfolgreich waren. Ich hatte schlichtweg keine Lust die Frau irgendwie anzufassen oder sonst wie sexuell zu werden. Was ich in diesen Momenten nur wollte, war direkt der Sex. Ohne den Weg dahin. Klar, dass das keine Früchte trägt. Beim Verführen vor dem Sex verspüre ich relativ wenig besondere Energie. Klar, ich bekomme beim intensiven rummachen einen Ständern, aber so richtig prall dann auch nicht. Dass es kribbelt, weil man merkt, dass man sich gegenseitig gerade "außer der Reihe" berührt hat (also ihr wisst schon, der Moment, wenn klar ist, dass das zwischen einem selbst und der Frau nichts platonisches ist, sondern die Berührung eine Spannung erzeugt), habe ich seit Jahren nicht mehr so wirklich gefühlt. Ich glaube zuletzt in der 8. Klasse. Ich würde mir wünschen, wenn dieser sexuelle Heißhunger auf Frauen als ganzes wieder kommt - und nicht nur die Lust auf die Vagina an sich. Dann würden nicht nur die Interaktionen mit Frauen an Qualität und Spaß zunehmen, sondern auch der Sex, der dann mehr ist, als nur rein-raus. Sondern auch vielleicht eine dominierende Handlung, dass ich gerade eine wunderschöne, nackte Frau unter mir habe, und nicht nur ein warmes, feuchtes Loch. Wenn einfach mal diese Begeisterung und Erregung für die Frau als Ganzes da wäre. Hat, bei der Vielzahl der Leser, vielleicht jemand schon so etwas hinter sich? Hat jemand Rat? Ich meine, es ist nur logisch, dass ich bisher mit niemandem darüber geredet habe. Deswegen hoffe ich über einen gewissen Erkenntnisgewinn über das Forum hier. Besten Dank :)
  13. Mein Alter: 25 Ihr Alter: 21 Anzahl der Dates: 1 Hey PUA brauch wiedermal Ratschläge, hatte gestern ein Date mit ner Frau, haben uns auch über 3 stunden prächtig und flüssig unterhalten in einer Bar (zuvor lediglich nur Kontakt via Internet und Kurzgespräche), wir beide dachten es sei vll ne stunde vorbei aber aufeinmal waren es 3. 1. Problem - (überspitzt dargestellt) Da war einfach keine Romantik im Spiel, keine sexuellen Anspielungen, kein Körperkontakt. --> Ist das nun dramatisch :-/ ? Und wie komm ich aus der Scheiße (das nächste mal / wieder) raus? 2. Problem - Sie hat einen Freund (was aber ganz gut klappt, das Thema konnte ich immer gut umgehen und wenn doch hab ich das glaube ich ganz gut gelöst) 3. Problem - Sie ist mir jetzt nicht gerade egal, und nur für ne nummer würde ich dem armen freund das eigentlich auch nicht antun wollen, also entweder das wird was festes oder nicht. 4. Problem - Auf meine Frage hin, ob wir uns nochmal sehen wollen kam sowas: "Hey...war total cool gestern...würde ich echt gerne...aber bin momentan im lernstreß (was wirklich stimmt) ...ich meld mich wenn ich dazwischen mal zeit finde" Wie reagiere ich hierauf? Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :)
  14. Hey Community, es geht um folgendes ... Ich hab vor etwas über ner Woche ein Mädel in nem Club kennengelernt sie hat mich angesprochen haben getant KC NC alles gut FC wäre glaub ich auch gegangen musste aber mit nem Freund fahren und wär da nicht so gut gewesen naja .. Sie hat sich dann nach 2 Tagen per sms gemeldet und wir haben ein wenig gesimst und einmal kurz telefoniert. Hab ihr geschrieben ob sie nicht dieses WE Lust hätte was zu machen und sie meinte Lust hätte sie sehr ist aber aufm Festival was schon lang geplant war könne sie aber da besuchen was glaub ich mehr als Ironier gemeint war denn sie hat geschrieben ansonsten machen wir später was. Nunja ich hab mich net viel gemeldet und bin aber vorgestern auf dem Festival mit 2 Kumpels aufgetaucht wo sie war. Als sie zu mir gekommen ist hat sie mich mit ihrem Blick förmlich aufgefressen.Sie hat so gestarrt und fand mich offensichtlich mehr als nur gut ... Meine Kumpels meinten auch das sie mega auf mich steht. Ich sie dann isoliert mit ihr rumgemacht und gefummelt.Dann hab ich sie zwischendurch immer mal geneckt sie hoch gehoben usw. und einfach Körperkontakt erhöht. Sie meinte das sie nicht gedacht hätte das ich komme und das sie sich voll drüber freut usw. Ich wollte dann nach einiger Zeit ins Zelt um zum FC anzusetzen aber sie wollte lieber draußen bleiben meinte sie. Naja war die ganze Nacht mit ihr zusammen haben gekuschelt Geküsst und bin dann nach einiger Zeit weil mir einfach mega kalt war und sie ja nicht ins Zelt wollte reingegangen denn ich war Hundemüde. Musste am nächsten morgen dann mit meinen Kumpels sehr früh weg wegen Arbeit und habe mich dann mit ner kurzen Umarmung bei ihr verbschiedet. Hab ihr dann heut mal just for fun geschrieben aber es kam nichts ... dachte sie hats nicht gesehen und habe dann vor ein paar Std. mal angerufen aber sie ging nicht ran. Ich habe aber gesehen das sie online war also muss sie meinen Anruf und meine Nachricht definitiv gesehen haben meldet sich aber nicht. Ab Dienstag oder Mittwoch fährt sie auch mit ner Freundin ne Woche nach Hamburg. Nun würd ich gern mal wissen was ihr davon haltet und nen Ratschlag haben wie und was ich jetzt machen sollte bzw. wie ich vorgehen soll ? Ich bin 19 Sie ist 23 Kennen uns seit etwas über ner Woche und hatten zwei Treffen mit dem wo wir uns halt kennengelernt haben. Etappe der Verführung Sexuelle Berührung. Der Rest steht oben Danke JensenA
  15. Hi werte PUA Ich war schon lange nicht mehr wirklich aktiv am schreiben in diesem Forum - habe dennoch immer wenn ich Probleme hatte aus der Schatztruhe etwas gefunden das mir weiter half. Auch was Sachen Pick Up anging war ich eine Weile inaktiver aufgrund von Krankheit aber das soll sich jetz wieder ändern. Es gibt da allerdings eine Sache in meiner Art/Game die überhaupt nicht stimmt und zwar Kino. Ich versuche zwar immer wieder Körperkontakt herzustellen und es klappt auch einigermaßen aber es wirkt für mich selbst einfach noch irgendwie nicht ganz natürlich eine Frau leicht an der Schulter zu berühren wenn ich irgendwas C&F mäßiges "raushau" oder es anders angebracht wär. Ich habe keine Probleme Kino durch Routinen herzustellen - ich bin relativ gut darin Routinen wie Handlesen und Massagen einzubauen (ich kann laut HB Aussagen gut massieren auch direkt das sie beim ersten Date Shirt - etc. auszieht) trotzdem kommt dieses normale kino das man z.B. in einem griechischen Café beobachten kann bei mir deutlich zu kurz. Ich bin hier vorallem auf der Suche nach Tipps wie ich das natürlicher hinkriege /kalibriere und ebenfalls auf der Suche nach einem Thread der genau von diesem Thema handelte - er war einmal in der Schatztruhe/finden und heranziehen (bin mir aber nicht mehr ganz sicher). Wär ganz cool wenn einer von euch vielleicht doch noch den Link dazu hat.
  16. Seit ich mich mit PU beschäftige, ist mir besonders die Rolle von Kino klargeworden, und ich habe darin enorme Fortschritte gemacht. Als 16-17jähriger hatte ich bei meinen damaligen Versuchen, bei Mädchen zu landen, gefragt, wie man diese unüberwindlich scheinende Kluft zwischen Reden und KC überwinden kann. Ich habe eine ältere verwandte Frau gefragt und auch später mehrere männliche Freunde. Keiner konnte mir richtig helfen. Einer meinte: „Alkohol hilft“. Ich musste dann jedes Mal, wenn ich einen KC oder FC landen wollte, all meinen Mut zusammennehmen, um Körperkontakt herzustellen, und es wirkte bestimmt oft linkisch. Jahrzehntelang habe ich nicht wirklich Fortschritte darin gemacht, obwohl ich an Tangotanzkursen und Körper-Therapie-Workshops teilgenommen habe. Ich konnte dadurch Menschen zwar wesentlich leichter umarmen, aber eine stufenweise Eskalation bis zur sexuell gefärbten Berührung fiel mir weiterhin schwer. Jetzt habe ich mich gefragt, warum das Wissen über Kino in meinem Bekanntenkreis eigtl. so spärlich war. Zumindest die Spezialisten müssen es doch gewusst haben, oder? Nehmen wir z.B. das Buch „1 x 1 des Flirtens“ von Regina Hamburger, Düsseldorf 1994. Auf 222 Seiten wird fast nichts über Körperkontakt geschrieben. Es gibt ein Kapitel über Körpersprache, aber die beiden Unterkapitel heißen "Blickkontakt" und "Gebärdenspiel". In letzterem lesen wir immerhin folgendes: „Ein italienischer Bekannter erzählte mir, er sei seiner Frau zum ersten Mal im Kreis von Freunden begegnet. … Er habe dann gelegentlich und wie zufällig unter dem Tisch ihr Knie mit seinem berührt. Als sie daraufhin nicht von ihm wegrückte, habe er ihr seine Telefonnummer zugesteckt. In seiner Heimat sei es nämlich ein untrügliches Zeichen der Ermutigung, wenn eine Frau solche scheinbar absichtslosen Berührungen von einem Mann dulde. Ob es sich dabei um eine in der Kultur Italiens fest verankerte Sitte handelt oder um eine persönliche Erfahrung meines Bekannten, konnte ich nicht überprüfen.“ Na, da hätte sich die Autorin aber ein bisschen mehr Mühe geben können bei seinen Recherchen! Einfach ein paar Italiener interviewen… Oder schauen wir in das Buch „Die 24 Gesetze der Verführung“ von Robert Greene (4. Auflage, München 2011), das nach seiner 1. Aufklage 2004 viel in der Presse besprochen wurde. Unter den 24 Kapiteln ist kein einziges über Körperkontakt oder gar Eskalation. An einer Stelle (S. 477) heißt es: „Wenn Sie spüren, dass die Zielperson Ihnen verfallen ist und nicht mehr zurück kann, dann lassen Sie dieses frustrierte Verlangen Ihr Blut in Wallung bringen. Sie müssen Ihr Opfer gar nicht direkt berühren oder sonstwie für Körperkontakt sorgen.“ Aus PU-Sicht ist das lächerlich und amateurhaft. Ansonsten enthält das Buch aber viele interessante und hilfreiche Anregungen. Eigentlich ist es erstaunlich, wie sich die Mitteleuropäer in den letzten Jahrhunderten überhaupt fortpflanzen konnten bei dieser Ignoranz gegenüber dem Körperkontakt. Bei den Naturvölkern und zum Teil noch bei den Südeuropäern ist dies jedoch normal. Ich denke, wir können der aus Amerika kommenden PU-Bewegung sehr dankbar sein für die Wiederentdeckung des „Kinos“.