Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Blickkontakt'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

20 Ergebnisse gefunden

  1. Hi, ich habe vor kurzem erst mit Daygame begonnen. Bisher 2 Frauen angesprochen. Beides Absagen, aber trotzdem ganz positive Erfahrungen eigentlich. Jetzt frage ich mich vor allem eins: Wann sprecht ihr Frauen an? Also, wie kann ich das (besser) einschätzen, ob es überhaupt Sinn macht? Ich bin schon einigermaßen viel draußen unterwegs und schaue halt schon immer mal hin zu Frauen. So in der Bahn oder einfach beim durch die Stadt gehen. Dass eine Frau mich dabei anlächelt oder andere eindeutige Flirtsignale gibt, passiert mir äußerst selten - und komischerweise in der Regel ausgerechnet dann, wenn ich grad auf dem Rad unterwegs bin - obwohl ich schon mindestens durchschnittlich aussehe. Natürlich kann man die Frauen ja trotzdem ansprechen, aber ich denke mir halt, dass es ja schon welche geben muss, denen ich jetzt so rein auf den ersten Eindruck schon gefalle und man könnte seine daygame-Praxis so ja deutlich effizienter ausrichten, wenn man schon das Glück hat, mit einem recht ansehnlichen Aussehen ausgestattet zu sein. Ich frage mich halt nur, ob es nicht vielleicht auch subtilere Signale von Frauen gibt als dieses klassische Anlächeln, die man erst mal nicht als solche identifiziert?
  2. Servus. Ich bin gerade mit dem Zug gefahren und habe mich in einen Vierersitz gesetzt. Gegenüber von mir war auch ein Vierer, in dem ein super süßes Mädel saß, die Musik gehört hat. Erst hab ich ein paar mal zu ihr geschaut, bis ich ihren Blickkontakt hatte, sie hat auch zurückgeschaut, aber es waren nur neutrale, etwas längere Blicke, wobei ich dann den Blickkonktakt nach ein paar Sekunden abgebrochen habe (Frauen halten das ewig aus, ich nicht). Danach habe ich dann nochmal zu ihr geschaut, aber diesmal habe ich sie mit einem verschmitzten Lächeln angeschaut. Sie hat erst wieder neutral geschaut, dann aber hat sie angefangen zu lächeln und sie hat den Blickkontakt auch gehalten. Ich musste dann aus dem Zug aussteigen, habe also wieder abgebrochen. Selbst wenn ich noch länger im Zug gewesen wäre, hätte ich sie nicht ansprechen können. Sie hatte Kopfhörer auf, gegenüber von ihr saß auch jemand, der aber nix davon mitbekommen hat. Der Zug war auch voll bis obenhin. Wenn ich sie angesprochen hätte, hätte das zu einer größeren Aktion werden müssen. Sie hätte extra ihre Kopfhörer abnehmen müssen und der Typ, der ihr gegenüber saß, hätte alles mitbekommen und der Rest vom Zug auch. Peinlich wäre es mir auch gewesen, weil das Mädchen bestimmt 12 Jahre jünger als ich war (bin 30, sie wahrscheinlich so 18, vielleicht sogar 16-17). Es war aber sowieso ein Experiment von meiner Seite aus, weil ich nie richtig lächeln kann bzw. mich damit schwer tue, spontan zu lächeln. Mein Problem: Was soll ich machen, wenn ich Blickkontakt mit gegenseitigem Lächeln aufgebaut habe, ich sie aber nicht ansprechen kann? Sie hat die ganze Zeit zurückgelächelt ohne Anzeichen es abzubrechen. Ich kann sie ja nicht die ganze Zeit wie ein Holzkopf anstarren. Sie sah nicht aus, als würde sie Gebärdensprache können, die ich auch nicht kann. Einen Zettel schreiben? Kommt mir alles so bescheuert vor. VG
  3. Hey, ich bin jetzt schon seit einiger Zeit dabei, jedoch noch nicht der Experte in diesem Gebiet. Ich fasse es mal kurz zusammen: Ich bin in einer neuen Klasse & ich hab direkt ein Mädchen attraktiv gefunden & auch öfter zu ihr gelächelt. Ich habe allerdings darauf geachtet, dass ich sie mit anderen Mädels in Konkurrent bringe (öfter zu anderen hinsehen, ansprechen usw.).. Als der Unterricht vorbei war, ging sie mit ihrer Freundin zur Bushaltestelle. Bei meinem Glück war sie natürlich nicht alleine, sondern wie gesagt mir ihrer Freundin. Außerdem war ein Kollege neben mir. Ich bin dann halt hinter denen gegangen und habe die nach ca. 2 Minuten angesprochen „Bla bla (auf welcher schule ich davor war usw.) am Ende des Gespräches wollte ich schonmal ihren Snapchat Namen haben bzw. meinte sie solle mich auf Snap adden datajfhin meinte sie „Ich habe einen Freund, aber vielleicht will sie ja dich haben (ihre Freundin neben ihr)“ ich zeigte keine Emotion darauf und meinte „Hm, ok ich hätte mir sogar überlegt dich zurückzuadden“ & ging weiter, bis ich abbiegen musste (schönen Tag dir dann noch Nh) meint ihr ich habe zu früh mit ihr direkten Kontakt aufgenommen oder meint ihr doch eher, sie hat so reagiert, da noch andere dabei waren? ausserdem: sie hat auch gerne öfter mal meinen Namen korrigiert, als alle anderen meiner neuen Klassen den falsch ausgesprochen haben (Intereese?)
  4. MrKrabs

    Erster Schritt

    Hallo zusammen, ich erlebe immer wieder eine Situation im Erstkontakt mit Frauen, worüber ich mich innerlich aufrege und die Frauen mir sehr oberflächlich vorkommen: Ich komme in einen Raum und werde von einigen Damen angestarrt, bemerke ich eine attraktive Frau in meiner Umgebung, bin ich wie immer relaxt und selbstbewusst. Wenn ich sie jetzt anschaue verliert sie sichtlich innerhalb von Millisekunden jegliches Interesse, als sei ich der hässlichste Mann auf Erden. Dieses Phänomen erlebe ich immer bei Frauen, die ich nicht persönlich kenne. Wie kann in deren Gefühlen so Kontrast aus Interesse und Desinteresse gleichzeitig bestehen und was kann der Grund sein?
  5. Hallo, erging es euch auch schon so, dass ihr mit einer Frau Blickkontakt hattet und sie schaute nicht weg und lächelte euch an. Ebenso eine andere schaute sofort weg, dann wieder her, dann wieder weg, immer dann wenn ihr den BLickkontakt erwidert habt. Beides mal hatten die Frau Interesse an Euch. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen die den Blickkontakt halten die offeneren und direkteren sind. Frauen die den Blickkontakt nicht halten können sind eher zurückhaltender bzw. schüchteren, also das entsprechende Gegenteil. Habt ihr ähnlich Erfahrungen gemacht? Gruß
  6. Hallo erstmal nachdem ich seit Kurzem wieder Single bin, wollte ich mal wieder auf die Pirsch. Nachdem mir Clubgame langsam zu anstregend und die dortige Klientel tendenziell zu jung wird, dachte ich mir, versuchst es mal mit Streetgame. Bei dem warmen Wetter sollten eh alle flirty drauf sein. Also geduscht, frische Kleider angezogen (casual, aber nicht schludrig), dazu 3-Tage-Bart, keine Sonnenbrille. Hab mich darauf eingestellt, mit einem Lächeln auf den Lippen loszuziehen, Blickkontakt aufzunehmen, wenn sie zurücklächelt mit "Hi!" anquatschen und wenn sie zurückgrüßt, spontan auf nen Kaffee einladen. Also noch Gute-Laune-Musik angehört und dann locker-heiter losgezogen. Aber die Taktik ging so nicht auf (mal abgesehen von der Frage, wo all die HB12 rumlaufen, die die anderen User hier dauernd sehen bzw. kennenlernen...aber erstmal egal). Bin, wenn möglich, den Frauen entgegengegangen. Und zwar so, dass ich ihnen nicht direkt im Weg stand, aber doch nahe an ihnen vorbeilief (so ca. einen Unterarmlänge Abstand), weil ich wollte sie ja mit meinem Lächeln anziehen. Aber was soll ich sagen...einige Frauen ignorierten mich, aber viele schauten aktiv weg/zur Seite/aufs Handy/auf den Boden...da wirds natürlich schwer mit Blickkontakt halten. Bei Männern, die mir begegnet sind, schwankte es von ignorieren, über freundlich bzw. interessiert schauen bis zu beinahe überschwänglich grüßen. Einmal bin ich an einer Kreuzung stehengeblieben, weil ich sah, dass gegenüber eine Frau von Rad stieg und über den Zebrastreifen schob. Konnte sie aber nicht ansprechen, da sie noch AUF dem Zebrastreifen aufs Rad stieg und mit genügend Abstand an mir vorbeifuhr. Weiß jetzt natürlich nicht, ob das Verhalten auf meine Anwesenheit zurückzuführen war. Danach sah ich eine ältere Frau, die mit dem Handy telefonierte und der dabei das vollbeladene Fahrrad umstürzte. Ich bin dann langsam zu ihr hin (ca. 10 Sekunden) und hab ihr das Fahrrad hochgehoben. Zuerst sah sie mich an wie einen Alien, dann bedankte sie sich aber kurz. Das Handy legte sie dabei nicht aus der Hand...andere Personen, die keine 2 Meter von ihr entfernt an einem Bartisch saßen oder andere Passanten kamen nicht zur Hilfe. Naja, am Ende hab ich dann keine angesprochen weil ausnahmslos KEINE meinen Blick erwidert hat. Das einzige, was mir das Lächeln mit erhobenen Haupt eingebracht hat, war dass ich in ein Stück Hundescheiße getreten bin... Was meint ihr dazu? Passiert euch das auch so oder halten Frauen euren Blickkontakt? Dachten die Frauen, dass ich ein Player bin und wollten mir daher aus dem Weg gehen? Dies stünde aber im Widerspruch zum hier vielverbreiteten Theorem, dass sich Frauen ja so freuen würden, wenn sie mal nicht von einem besoffenen Trottel angesprochen werden und dann auch noch auf der Straße... Könnte ich, trotz Lächeln, bedrohlich gewirkt haben (bin 1,86m und kein Pumper und normalgewichtig)? Oder bin ich zu hässlich? Einfach nur Scheißtag? Oder schauen Frauen einen auf der Straße grundsätzlich nicht an? Was sagen die Cats dazu? Wie sieht das aus eurer Perspektive aus? Seid ihr überhaupt für einen Flirt bereit, wenn ihr an einem Werktag die Straße entlang geht? Ich überlege gerade, ob es nicht sogar sinnvoller wäre, wenn ein Mod diesen Beitrag zu den Cats verschieben würde... Was mir noch aufgefallen ist: mir schien oftmals so, als würde ich "falsch" stehen, also dass ich den Frauen hätte "nachlaufen" müssen, anstatt ihnen "frontal" zu begegnen. Gibts da irgendwelche "logistischen" Tricks, wie man sich beim Streeten günstig hinstellt? Danke inzwischen!
  7. Hi, Ich bin Frauen gegenüber zwar eh schüchtern aber eigentlich nicht so, dass es im Verhältnis stehen würde. Ich kann ja hübsche Frauen auch nach dem Weg fragen oder sogar nach einer Zigarette anschnorren. Habe mir letztens als ich in der Stadt war, vorgenommen Mädchen im vorbei gehen anzulächeln auch das hat geklappt und es war sogar noch ein positives Erlebnis weil eigentlich fast jede zurück gelächelt hat. Aber am We in der Bar mit Freunden wieder, saß eine Diagonal zu mir. Als ich durch die Gegend schaute trafen sich die Blicke und sie lächelte mich an, aber mein Kopf zuckt sofort nach unten. Das macht mein Körper fast automatisch ich spüre dabei auch irgendso eine Energie der ich nicht stand halten kann. Das regt mich wahnsinnig auf. Denn ich befürchte selbst wenn ich mich trauen würde jede Frau der Welt anzuflirten hätte ich das Problem immer noch. Das passiert mir ja sogar auch bei guten Bekannten, mit denen hab ich mich z.B vor dem Bierzelt noch unterhalten und drinnen wenn man an unterschiedlichen Tischen sitzt und mir von der Ferne dann zugenickt wird von denen, muss ich auch gleich zu Boden schauen. Und da hat das ja bestimmt nichts mit Podestdenken oder geringem Selbstwert zu tun. Woher wird das dann kommen und was kann man da noch dagegen machen? Weil eine Frau, die einem z.B in einer Bar zulächelt ist ja noch das sicherere Anzeichen dass was gehen könnte aber wenn ich da schon wegschaue kommt es komisch wenn ich sie dann noch anspreche LG
  8. Augenkontakt ist sehr wichtig um Attraktion bei Frauen zu erzeugen Hier sind 8 Augenkontakt-Tipps um eine Einladung zum Ansprechen (Approach) zu bekommen - und sogar die Frau dazu bewegen, auf DICH zuzugehen! Augenkontakt vor dem Approach 1) Wenn du mit ihr noch nicht gesprochen hast, stelle den Blickkontakt mit ihr her und halte ihn so lange wie möglich, ohne dass es unangenehm für sie wird ... dann langsam (nicht schnell!) wegschauen. Wiederhole den Vorgang ein paar Mal. Du willst, dass sie weiß, dass du sie "interessant" findest, UND dass Augenkontakt kein Problem für dich ist. 2) Du kannst sie auch mit deinem Blick von Kopf bis Fuß streifen, um sie wissen zu lassen, dass du dich für sie interessierst und keine Angst hast, dies zu zeigen. Alles was du machst, machst du langsam und bedächtig. Wenn du sie anschaust und schnell wegschaust, du kommunizierst, dass du Angst hast "erwischt" zu werden und dein Interesse zu zeigen. Wenn SIE nicht in dich interessiert ist, kann sie dich ignorieren. Meistens aber wird die Frau deinen Blick erwidern und Ansprechsignale (Approach Signals) zeigen. Du kannst ihre Anwesenheit auch ohne Worte mit einem Lächeln und Augengruß (erhobenen Augenbrauen) anerkennen. 3) Nachdem du 2-3 Mal Augenkontakt mit ihr erstellt hast... WENN sie interessiert ist, wird sie einen Weg finden, näher zu dir zu rücken (ein klares IOI). Wenn sie nah genug ist, sollst du sie mit "Hallo" (o.ä.) begrüßen und die Hand schütteln. Damit erkennst du sie - und die Tatsache, dass hier etwas läuft - verbal an. Wenn sie dafür nicht nah genug ist, musst du einen Grund erfinden, näher zu ihr zu rücken, aber meistens wird sie sich näher zu dir stellen. 4) Wenn die Frau schüchtern oder unsicher ist und wegschaut wenn du sie anguckst, mach dir keine Sorgen. Wende dich von ihr ab... Dann warte etwa 4 bis 7 Sekunden. Dieses Intervall gibt ihr die Sicherheit, dass du sie nicht direkt anschaust, so dass sie einen Blick auf dich ohne "Risiko" werfen kann. Wenn möglich, halte sie in deinem peripheren Sehfeld um zu sehen, ob sie dich anguckt. Wenn ja, dreh deinen Kopf langsam in ihre Richtung und schau sie an. Wenn sie wieder wegschaut, wiederhole den Vorgang. Meistens (zu 99%) wird sie beim dritten oder vierten Mal Augenkontakt mit dir halten... und offener für deine Blicke sein. 5) Wenn eine Frau an dir vorbeigeht und Augenkontakt mit dir aufnimmt, kannst du sie sehr einfach so ansprechen: Du nimmst ihre Hand lustig und verspielt und sagst ihr: "Hey! Du kannst mich nicht so anschauen und dann einfach weg laufen!" Du kannst dies sogar machen, wenn sie keinen Blickkontakt aufgenommen hat. Du wirfst ihr vor, dass sie Interesse an dich gezeigt hat! Du machst das auf eine lustige und unbedrohliche Weise. Sogar wenn sie deinen "Vorwurf" leugnet wird es ihr Spaß machen. Augenkontakt während der Interaktion Nachdem du mit ihr zu reden begonnen hast, es bleibt immer noch sehr wichtig, den Augenkontakt zu halten. 6) Frauen interessieren sich meistens nur für Männer, die ihr auf irgendwelche Weise überlegen sind. Hierbei geht es nicht um Respektlosigkeit, sondern um Selbstvertrauen. Halte starken, selbstsicheren Augenkontakt mit ihr egal was passiert. Dein Frame: Du weißt, dass DU die Oberhand hast, nicht sie. Nicht arrogant, sondern selbstsicher! 7) Mach ihr mit der richtigen Energie ein Kompliment. Sei nicht unhöflich, aber bete sie dabei nicht an. Du musst sie in die Augen schauen während du das machst. Das kommuniziert Ehrlichkeit. Du kannst das auch mit einer Berührung kombinieren! Nach dem Kompliment, sage ihr dann, "Du weißt, dass ich es ehrlich meine, oder?" Sie muss dein Kompliment ernsthaft entgegennehmen. Sie muss dir glauben, dass dein Kompliment aufrichtig ist. Jetzt ganz wichtig: Du wartest auf keine Anerkennung oder Belohnung für dein Kompliment! Sei nicht wie andere Männer, die den Eindruck machen, sie wollen der Frau nur schmeicheln. Du hast einfach die Wahrheit gesagt. 8) Augenkontakt bietet Schutz vor Abweisung. Mehrfache Augenkontakte bedeuten, sie ist interessiert und wird dein Approach nicht abweisen. Wenn sie positiven Blickkontakt mit dir macht, besonders wenn mehrmalig, dann hat sie Interesse. Du musst sie dann ansprechen! Du kannst gewiss sein, dass sie dich nicht abweist. Sie weiß, sie hat dir ein Signal gegeben und erwartet deinen Approach. Zu oft aber schenkt eine Frau positiven Blickkontakt, aber der Mann reagiert nicht. Dies enttäuscht sie und kann ihre gerade entstandene Attraktion für den Mann zerstören. Sei die Ausnahme! Handeln und auf sie zugehen!
  9. Schönen guten Abend, ich merke of, dass ich Probleme damit habe, Leuten lange in die Augen zu schauen. Da das aber unglaublich wichtig ist, möchte ich das gerne trainieren. Dazu habe ich mir vorgenommen und teilweise auch schon probiert, Leute die mir entgegen kommen (beim Einkaufen, auf dem Weg zur Arbeit, etc) in die Augen zu schauen, während wir uns aufeinander zu bewegen. Meine Frage ist nun, ob man grade bei langen Blickduellen immer weiter in die Augen schauen soll, oder doch ab und zu mal woanders hingucken soll?
  10. Alo

    Blickkontakt

    Hallo Leute, nun habe auch ich mich getraut aus meiner Comfort Zone heraus zu treten und Frauen anzusprechen. Direkt ansprechen und anschließend nach der Nummer fragen. Wie es halt zu erwarten war, hat es bei einigen geklappt, bei anderen nicht. Alles in allem gab es keine schlimmen abfuhren. Eher ein "bin vergeben" aber auch Lob dass man sich trotzdem getraut hat. Treffen konnte ich nicht wirklich generieren, lag aber eher an mir. Ich will erstmal besser werden bevor ich mich auch auf ein Date einlasse. Was mich aber noch stört ist folgende Sache. Das war mit ein Grund warum ich so lange mit dem ansprechen gezögert habe. Die mangelnden Blickkontakte von Frauen. Mir gefällt eine, ich schaue hin, die Frauen aber nie. Wenn ich eine Frau anspreche dann sehe ich sie schon gefüllte 10 sec an aber sie schaut einfach nicht rüber. Dann gehe ich trotzdem hin je nach Situation. Ich bin immer wieder erstaunt dass die Frauen dann so überrascht sind wenn ich sie anspreche. Sie haben mich wirklich nicht bemerkt obwohl ich ihr fast schon direkt entgegenkomme und fast schon aufdringlich überschaue. Für mich wäre bereits ein kleiner Blick von der Frau Sicherheit genug dass man ein ansprechen riskieren kann. So springe ich jedes Mal ins kalte Wasser wenn ich loslege und bete dass die Frau lächelt wenn ich paar Worte mit ihr gewechselt habe. Danach läuft das Gespräch fast immer ganz gut :). Nun mal konkret gefragt bekommt ihr vorher Blickkontakte von Frauen? Sei es Straße, bar Disko? Oder attackiert ihr immer wenn sie euch gefällt unabhängig von ihrem Verhalten? Irgendwie wünscht man sich so einen Blick fürs Selbstvertrauen, sonst komme ich mir als ein Typ vor der voll bedürftig rüberkommt. Ich habe das Gefühl die Frau denkt sich, "... boah obwohl ich ihn nicht angeguckt habe kommt er rüber und macht mich jetzt an...". Ich hoffe mein Problem ist verständlich und danke.
  11. Hi liebe Community, Ich war gestern in einem Club, in dem es eine VIP-Lounge gibt (also nur mit Tischreservierung). Gestern war ich mal wieder alleine unterwegs, um nicht zu Hause zu hocken, trotz regen. Nach 2 Stunden im Club habe ich im VIP-Bereich eine für mich sehr schöne Frau gesehen. Ich habe dann nach den "Regeln" versucht, Blickkontakt aufzubauen. Als der sich eingestellt hat, habe ich so lange gehalten, bis sie abgebrochen hat. Das lief auch ganz gut, Sie hat dann angefangen, sich durch die Haare zu fassen. Im späteren Verlauf hat sie dann auch immer mal wieder von ihrer Couch (sie saß dort mit einer Freundin) direkt zu mir rübergeschaut, sodass wir wieder Blickkontakt hatten. Dann hat sie entweder fix weggeschaut oder sich danach direkt durch die Haare gefasst. Meine Frage ist nun: Sind das erstmal gute Zeichen, dass Grundinteresse vorhanden sind? Und zweitens: Was kann ich tun, damit sie den VIP-Bereich verlässt bzw. wie sollte ich allgemein dann reagieren? (Ich kam nicht in den Bereich ) Danke!
  12. Hi liebe Community, Ich habe vor einer Weile eine Frau im Club gesehen. Wir haben einmal bestimmt über 4-5 Sekunden Blickkontakt gehabt. Danach hat sie kurz weggeschaut. Sie hat aber wieder zu mir geguckt und es hat nochmal solange gedauert. Dabei hat sie sich sogar eine Haarsträhne aus dem Gesicht entfernt. Ich habe dennoch nicht den Arsch hochbekommen....Daher habe ich meine Chancen bei dieser Frau wegen Feigheit abgehakt....Heute habe ich sie wieder in der Stadt gesehen. Sie stand da mit zwei älteren Männern (sie ist Immobilienmarklerin, mein Kumpel kannte sie mal). Als ich näher kam, habe ich mir gedacht "ach, schau sie dir wenigstens nochmal an,auch wenn du es verkackt hast". Das habe ich dann gemacht und sie hat mich auch angeschaut. Klingt zwar kitschig, aber ich dachte während des Guckens "ist sie süß". Sie hat dann ganz schnell mit den Augen geblinzelt, schaute nach unten und hat schnell in ihrer Tasche gewühlt. Ich bin dann weiter. Ich habe schon ein bisschen was über Blickkontakt gelesen, aber besteht hier noch der Hauch einer Chance? Danke!
  13. charmest

    AA

    Ich leide zur Zeit mal wieder an Ansprechangst unterschwellig. Gestern war ich unterwegs, ging an eine Bahn Station entlang und wurde von einer langen jungen Frau angesehen. Als ich mag genug war um Blickkontakt zu haben, sah sie dann weg. Später ging ich vorbei und sah eine hübsche Milf. Unsere Blicke trafen sich und ich hielt den Blickkontakt. Sie sorach mit einer anderen Frau aber ihre Augen waren bei mir. Dann ging ich weiter und sah sie weiterhin an und dann weg. Sie sprach mit ihrer Freundin, ich merkte aber als ich weiter ging dass sie mich ansah während ich mich Anwender. In der Bahn lächelte ich ein Mädchen an. Sie sah mich nur an. Dann saß ich hin. Sie stand weiter vor mir. Während der kurzen Fahrt sah sie immer mal wieder zu mir. Als ich dann aussteigen wollte, ging ich zu ihr an die Tür. Sie musterte mich und sah mich von vorne und hinten an. Dann drehte sie sich weg. Kuez darauf wieder zu mir. Als ich ausstieg sah sie mich wieder die ganze Zeit an bis die Tür des Zuges zuging. Jetzt frage ich mich ob ich sie hätte Ansprechen sollen, wenn ja wie und ob sie mich mochte dass sie mich immerzu ansah. Auußer hallo zu sagen fiel mir nichts passendes ein zu sagen. Situationsbezogene Opener kenn ich grad nicht die man im Zug anwenden kann. Wie und worüber kommuniziert mean in der Bahn?
  14. Ich bin mit meinem Chef essen. Wir sind fast fertig, unterhalten uns aber noch. An dem Tisch etwas hinter meinem Chef steht eine Gruppe Leute auf, darunter ein junger Mann, den ich nur am Rande wahrnehme. Sie laufen an unserem Tisch vorbei und - schließlich bewegt sich da ja was - ich riskiere einen Blick. Der bleibt an dem jungen Mann hängen, hübscher Mann, Anzug, mit interessanten Gesichtszügen und mit selbstbewusstem Gang. Ich schaue ihm in die Auge und bemerke, dass er mich schon die ganze Zeit ansieht. Ich halte den Blick bis er fast auf meiner Höhe ist, lächele leicht und richte meine Aufmerksamkeit dann wieder meinem Chef zu. Ich spüre seinen Blick auf mir. Ich lasse ein paar Sekunden verstreichen und frage meinen Chef mit Blick auf die Uhr, ob wir gehen sollen. Mein Chef trägt heute netterweise mein Tablett und läuft vor mir. Wir kommen an den Kuchenstand und da steht er, kauft sich wohl ein Eis auf den Weg. Als mein Chef an ihm vorbeigeht, grüßt er mit einem förmlichen "Guten Tag". Mein Chef grüßt intuitiv aber verwirrt zurück. Ich werfe ihm einen Blick aus den Augenwinkeln zu und grüße ebenso. Wir sind draußen und mein Chef beschließt, dass er im Laden nebenan noch etwas kaufen will. Perfekt. Ich bleib dann mal hier in der Sonne stehen. Der Plan geht auf. Er kommt mindestens so selbstzufrieden Eis schleckend auf mich zu wie ich selbstzufrieden in der Sonne stehe, direkt in seinem Weg. Ich mache es ihm noch einmal schwer (gemein ich weiß, aber eigentlich ist es nur Unsicherheit meinerseits - wohin schaue ich jetzt), kurz bevor er mich erreicht halte ich mein Gesicht in die Sonne und schließe genießend die Augen (ich habs auch wirklich genoßen, Frühjahrssonne ist sowas tolles!). Er spricht mich an - ob ich bei XY arbeite. Wir tauschen kurz berufliche Informationen aus, er ist wohl beruflich hier die nächsten Monate. Er bittet mich um meine Karte, ich hab keine dabei (das Manko habe ich sofort behoben), er gibt mir seine. NC - er bittet mich, mich zu melden. Man könnte sich ja bei einem Abendessen mal unterhalten. Er ist weg noch bevor mein Chef aus dem Laden raus ist. Läuft! Ob ich ihn anrufe? Ich weiß nicht - ich hab ihn kurz gestalkt (die HP seiner Firma war genannt) und sein Geschäftsmodell riecht verdächtig nach Schneeballsystem. Will man sich mit so jemandem treffen? Außerdem hat er ein Bild auf seiner HP mit einer Frau und einem Kind - ist das seins oder nur Marketing? Ich habe nicht darauf geachtet, ob er einen Ring am Finger hatte. Mist, das muss ich üben. Fazit / Lessons learned: - Männern die Chance geben, einen anzusprechen. Sich selber isolieren quasi. - Blickkontakt halten reicht schon um zielstrebigen Männern klar zu machen, woran sie sind - die Umgebung im Blick behalten ist immanent wichtig, um Männern Einladungen zum Ansprechen geben zu können
  15. Vielen Dank an Alle! Ich werde einfach vorbeigehen.
  16. Hi Leute, eigentlich steht ja schon alles in der Überschrifft. Was mache ich wenn ich auf der Strasse oder in einem Club eine Frau sehe, ich den Blickkontakt aufbaue und sie ihre Blicke (manchmal sogar mit einem genervten Blick) abbwendet? Bin ich dann gleich unten durch? Oder sollte man doch versuchen sie anzusprechen? Wie sind eure Erfahrungen? Hab ich eine Chance? Danke
  17. Die erfahrenen PUs werdens natürlich wissen, aber trotzdem möchte ich noch einen wichtigen Hinweis zum ersten Blickkontakt mitgeben, weil hier intuitiv oft was falsch verstanden wird. Es geht hier um die ersten Sekunden oder auch nur die ersten Bruchteile einer Sekunde bei der Kontaktaufnahme. Also die Preselectionphase. Möglichkeit 1: Ihr seht ein HB, nehmt Blickkontakt auf, sie erwidert nur kurz und schaut danach auf den Boden oder seitlich nach unten. -> Das ist ein gutes Zeichen, ihr habt die Preselection wahrscheinlich bestanden ! Der Blick nach unten ist eine evolutionär angelegte Unterwerfungsgeste, die meist direkt über das vegetative Nervensystem läuft. Intuitiv denken viele: "Mist, die hat sofort nach unten geblickt, die hat wohl kein Interesse". Das Gegenteil ist der Fall. Besser noch: Sie schaut nach unten, nimmt den Blickkontakt danach wieder auf und bricht ihn wieder ab indem sie nach unten schaut. Dann ist der Approach fast ein Muss. Möglichkeit 2: Ihr seht ein HB, nehmt Blickkontakt auf, sie hält den Kontakt ein bisschen länger und schaut dann zur Seite ohne zu Lächeln oder ein anderes postives Signal zu senden. -> Das ist ein schlechtes Zeichen ! Ihr habt die Preselection wahrscheinlich nicht bestanden ! Jetzt nutzt sie ihren frontalen Cortex, mustert euch und kommt zu dem Schluss, dass ihr nicht in ihr Raster fallt. Intuitiv denken viele:"Cool, die hat den Augenkontakt eine Weile gehalten. Die hat wohl Interesse". Das Gegenteil ist der Fall.
  18. Mal 'ne Frage an die Erfahrenen in dem Bereich: Ist es möglich, durch dominanten-Interesse-signalisierenden-Blick jemand interessanten wirklich heranzuziehen, in unauffälligen Situationen? Also kein Club, sondern eher was Alltägliches? U-Bahn, Fitness o. Ä.? Bilde mir ein, mir ist das die letzte Zeit ganz selten mal passiert. Also so ein Blicktreffen und dann fast mit dem Blick zu sich ziehen, z. B. an den Latzug neben sich? Kann mir das nicht erklären, meine aber es geht ab und zu. Folge ist dann längeres Gespräch (ohne Folge bei mir *g*). Edit: genauer: durch die Fixierung des Blicks "in Laufrichtung " steuern und den Weg vorgeben. Ich weiss, es hört sich erst mal lächerlich an, aber evtl. kennt das jemand auch?
  19. Seit ich mich mit PU beschäftige, ist mir besonders die Rolle von Kino klargeworden, und ich habe darin enorme Fortschritte gemacht. Als 16-17jähriger hatte ich bei meinen damaligen Versuchen, bei Mädchen zu landen, gefragt, wie man diese unüberwindlich scheinende Kluft zwischen Reden und KC überwinden kann. Ich habe eine ältere verwandte Frau gefragt und auch später mehrere männliche Freunde. Keiner konnte mir richtig helfen. Einer meinte: „Alkohol hilft“. Ich musste dann jedes Mal, wenn ich einen KC oder FC landen wollte, all meinen Mut zusammennehmen, um Körperkontakt herzustellen, und es wirkte bestimmt oft linkisch. Jahrzehntelang habe ich nicht wirklich Fortschritte darin gemacht, obwohl ich an Tangotanzkursen und Körper-Therapie-Workshops teilgenommen habe. Ich konnte dadurch Menschen zwar wesentlich leichter umarmen, aber eine stufenweise Eskalation bis zur sexuell gefärbten Berührung fiel mir weiterhin schwer. Jetzt habe ich mich gefragt, warum das Wissen über Kino in meinem Bekanntenkreis eigtl. so spärlich war. Zumindest die Spezialisten müssen es doch gewusst haben, oder? Nehmen wir z.B. das Buch „1 x 1 des Flirtens“ von Regina Hamburger, Düsseldorf 1994. Auf 222 Seiten wird fast nichts über Körperkontakt geschrieben. Es gibt ein Kapitel über Körpersprache, aber die beiden Unterkapitel heißen "Blickkontakt" und "Gebärdenspiel". In letzterem lesen wir immerhin folgendes: „Ein italienischer Bekannter erzählte mir, er sei seiner Frau zum ersten Mal im Kreis von Freunden begegnet. … Er habe dann gelegentlich und wie zufällig unter dem Tisch ihr Knie mit seinem berührt. Als sie daraufhin nicht von ihm wegrückte, habe er ihr seine Telefonnummer zugesteckt. In seiner Heimat sei es nämlich ein untrügliches Zeichen der Ermutigung, wenn eine Frau solche scheinbar absichtslosen Berührungen von einem Mann dulde. Ob es sich dabei um eine in der Kultur Italiens fest verankerte Sitte handelt oder um eine persönliche Erfahrung meines Bekannten, konnte ich nicht überprüfen.“ Na, da hätte sich die Autorin aber ein bisschen mehr Mühe geben können bei seinen Recherchen! Einfach ein paar Italiener interviewen… Oder schauen wir in das Buch „Die 24 Gesetze der Verführung“ von Robert Greene (4. Auflage, München 2011), das nach seiner 1. Aufklage 2004 viel in der Presse besprochen wurde. Unter den 24 Kapiteln ist kein einziges über Körperkontakt oder gar Eskalation. An einer Stelle (S. 477) heißt es: „Wenn Sie spüren, dass die Zielperson Ihnen verfallen ist und nicht mehr zurück kann, dann lassen Sie dieses frustrierte Verlangen Ihr Blut in Wallung bringen. Sie müssen Ihr Opfer gar nicht direkt berühren oder sonstwie für Körperkontakt sorgen.“ Aus PU-Sicht ist das lächerlich und amateurhaft. Ansonsten enthält das Buch aber viele interessante und hilfreiche Anregungen. Eigentlich ist es erstaunlich, wie sich die Mitteleuropäer in den letzten Jahrhunderten überhaupt fortpflanzen konnten bei dieser Ignoranz gegenüber dem Körperkontakt. Bei den Naturvölkern und zum Teil noch bei den Südeuropäern ist dies jedoch normal. Ich denke, wir können der aus Amerika kommenden PU-Bewegung sehr dankbar sein für die Wiederentdeckung des „Kinos“.
  20. Guten Mittag liebe com, War gestern in der Stadt um mir mal eine komplett neue Strategie aufzubauen ... Bin also in´s nächste anständige Café gegangen, hab mir einen Espresso bestellt und mich ein bisschen umgeschaut. Das Café war ziemlich voll, ich hatte aber trotzdem schnell einen Überblick. Wie gesagt wollte ich mir ja mal ne komplett neue Taktik einfallen lassen, weil ich mir denke irgendwie geht´s immer besser. Hab mir dann eine kleine Gruppe aus 4 noch recht jungen Mädels rausgesucht. (zwischen 23-25) Mein Ablauf war bisher immer: Kaffee bestellen und umschauen -> Opfer suchen -> Gruppenmitglieder eliminieren, kurz eine Rauchen -> Opfer isolieren. Ich dachte daran könnte man aber noch ein bisschen feilen. Hab es also mal mit einer Masche probiert die eigentlich ziemlich verachtet ist. Hab also als mein Kaffee auf dem Tisch stand, Augenkontakt mit einer hübschen Brünetten aufgenommen. Ich habe sie so lange angestiert bis sie sich ziemlich unwohl gefühlt hat und habe daraufhin die Bedienung gebeten meinen Kaffee auf ihre Rechnung zu setzen. Dann ging es nur noch darum zu warten... Habe sie danach auch nicht mehr beachtet. Im Laufe des Abends dachte ich, dass die Masche komplett daneben gegangen ist und sie es nicht bemerkt hat. (Wenigstens ein Kaffee kostenlos) Allerdings kam sie dann ca. 1 1/2 Stunden später zu mir und meinte das sie wohl versehentlich meinen Kaffee bezahlt habe. Schlussendlich sind wir heute wieder verabredet, aber das ist hier eher die Nebensache... Jetzt zum Diskussionsstoff. Wie denkt ihr über Blickkontakt vor dem Aufriss? Mann kann eine Frau über Stimme, Mimik und Gestik mit ein wenig Übung doch recht einfach auseinandernehmen. Also warum nicht auch über verschiedene Blicke? Mein erster Versuch hat ziemlich gut geklappt. Vorallem konnte ich mir über ihre unsicherheit beim Blickkontakt ein paar Späßchen zusammenreimen. War direkt ein Part der Verbundenheit.