Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Game'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
    • MGTOW - Men Going Their Own Way
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

355 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo werte Gemeinde! Bin gerade neu ins Studium gestartet. Habe mich noch nicht richtig connected mit anderen, nur mit wenigen. Die anderen haben wegen Corona kein richtiges Interesse habe ich das Gefühl und machen nur mit max. 2 Personen etwas (die kennen natürlich auch nicht mehr Leute als ich). Bin hier im "Westen" unterwegs und im Vergleich zu ostdt. Mädels kommt es mir vor, als müsse man westdeutschen Mädels mehr bieten (auch Thema Selbstbewusstsein etc.) bzw. lassen sich diese nicht so schnell auf jmd ein (evtl mehr Vertrauen aufbauen). Situation: Sie ist genau so alt wie ich, 22 J. und eine HB7-8, klug, schön, und wir teilen sehr viele Ansichten und Gemeinsamkeiten. Heute haben wir uns zum ersten mal in ihrer Wohnung getroffen, gequatscht und Wein getrunken. Sie hat viel über mich erfahren und ich über sie. Sie ist toll und ich finde sie echt klasse. Schätze sie aber auch so ein, als wäre sie sexuell etwas offener (möglicherweise). Sie hat gesagt, sie schätzt mich schüchtern ein und war erstaunt als wir darauf zu sprechen kamen, dass ich Leute im Club sowie im Alltag anquatschen kann. Würde gerne mehr machen, aber auch nichts überstürzen und unseren Studienbeginn dadurch versauen.. Meine Fragen: 1. Wie kann ich besser bei "diesen" westdeutschen Mädels ankommen bzw. diese von mir begeistern? (So wie ich es immer mache, was im Osten sehr gut funktioniert hat, klappt hier irgendwie nicht richtig) 2. Sollte ich probieren sie zu küssen? Und bitte keine Antworten wie: mach dir keinen Kopf.Ich achte dabei v.a. auf die möglichen Konsequenzen wenn sie nicht will. Und ja, Angst vor Ablehnung spielt auch mit rein, aber auch will ich nicht als der creepy Typ dastehen der sich gleich zu Studienbeginn die Mädels klärt und abgewiesen wird. Menschen haben Vorurteile beim kennenlernen und ich hätte gerne keine für mich, da ich dich noch mit anderen connecten möchte. 3. Beim 2. Treffen habe ich gedacht dass wir abends etwas leckeres kochen: too much für Kommilitonen? PS: es gab keine richtigen Interessensignale von ihr, nur: Haare hinters ohr, zuckt nicht zurück wenn ich sie berühre o.ä., stellt viele Fragen (auch sehr direkte, persönliche) Freue mich auf eure Antworten und Ansichten. Grüße
  2. Henchy's neue Lay Sammlung
  3. Moin! Ich bin relativ neu in Dortmund und beschäftige mich mit dem Thema PU seit ca 1,5 Jahren, allerdings mehr in der Theorie, da mich hauptsächlich der Bereich Persönlichkeitsentwicklung interessiert. Ich möchte trotzdem meinen Umgang mit den Damen verbessern und suche nach Gleichgesinnten, die sowohl fürs Ansprechen, als auch für lockere Unternehmungen zu haben sind. Die also quasi mal feiern gehen wollen, aber nicht permanent am Arsch irgendwelcher Frauen kleben und auch einfach in der Gruppe mal tanzen oder quatschen. Mich nervt dieses zwanghafte beim PU. Unbeschwert mit Frauen ins Gespräch zu kommen habe ich bisher ohnehin als deutlich angenehmer wahrgenommen. Wenn es ein aktives Lair gibt, würde ich daran trotzdem gern teilhaben und mich weiterentwickeln. Cool wäre natürlich, wenn heute schon jemand Bock hat, feiern zu gehen, gibt ja ne Mensaparty :) LG
  4. Diskussionsrunde – TED Talks & Co. INHALTSVERZEICHNIS Runde Nr.1: Esther Perel - The Secret to desire in LTRs Runde Nr.2: Raphael Enthoven - Die positive Seite des Misserfolgs Runde Nr.3: Louise Evans – Own Your Behaviours, Master Your Communication Runde Nr.4: Jordan B. Peterson – Hookup Culture & Consent Runde Nr.5: John Gottman – Buildung Trust & Positive Energy in Your Relationships Runde Nr.6: Mathias Jung – Eros und Thanatos/ Lebenslust und Endlichkeit Runde Nr.7: Alexandra Redcay - Select the right Relationship Runde Nr.8: Eva Illouz - Why does love end? Hallo Zusammen! Wie bereits angekündigt, findet ihr hier unseren neuen Thread rund um unterschiedliche Vorträge zu Liebe, Lust und Leidenschaft. Damit dieser Thread uns lange besteht und einen Mehrwert für alle hat, gibt es einige Spielregeln, die es zu beachten gilt. Folgendes sind die Spielregeln: 1. Eure Beteiligung am Austausch ist gefragt! Jeder einzelne User ist willkommen seine Meinung zu posten, Beispiele aus dem eigenen Leben beizusteuern oder auch kritisch zu hinterfragen. Dieser Thread steht und fällt mit eurer Beteiligung, sei es in der Diskussion oder in den Vorschlägen für Videos 😊. Ich habe aktuell eine Playlist von über 100 Vorträgen, d.h. im schlimmsten Fall ist für Neues gesorgt – langfristig ist jedoch meine Vorstellung, dass jedes Mitglied etwas beisteuert. Wie genau das funktioniert, könnt ihr im nächsten Punkt nachlesen. 2. Moderierter Diskussionsthread: Es handelt sich hier um einen interaktiven, aber moderierten Diskussionsthread. Das bedeutet konkret, dass jeder mitdiskutieren kann, die Inhalte jedoch von mir ausgewählt und in regelmäßigen Abständen gepostet werden. Du hast einen interessanten Vortrag, den Du gerne teilen/ zur Diskussion stellen würdest? Dann schick bitte eine Nachricht (PM; Betreff: "Diskussionsrunde") an mich unter Beachtung folgender Punkte: Link zum Video (TED Talks, Youtube, oder sonstige frei zugängliche Platform) Kurze Stichwortartige Wiedergabe wesentlicher Inhalte Die Auflistung zeigt einerseits auf welchen Aspekten Dein Schwerpunkt liegt und ist andererseits als Hilfe für unsere TL;DR-Fraktion, auch bekannt als der „Ominöser Geschäftsmann“ oder „Zeit ist Geld!“ - Menschentyp. Bei Videos mit einer Dauer über 30min, bitte einzelne Punkte mit Time Stamps versehen. Optional: Deine Fragen an andere Mitglieder; Kritische Auseinandersetzung; Kommentar zum Video; oder auch Einblicke in Deine persönlichen Erfahrungen/ Beispiele aus deinem Leben Die Videos werden erstmal in einem Intervall von ca. 2-3 Wochen (bzw. langfristig je nach Beteiligung öfter/ seltener) von mir veröffentlicht, vorgeschlagene Inhalte und Auseinandersetzungen selbstverständlich namentlich kenntlich gemacht. Das Intervall kann in Abhängigkeit von der Anzahl der eingereichten Videos, als auch der Intensität der Diskussion im Thread variieren. Ohne vorherige Absprache von Usern gepostete Videos werden, zur Einhaltung der Übersichtlichkeit, gelöscht. Hintergrund ist folgender: Es soll ein Raum für einen möglichen Austausch entstehen. Die Diskussion eines Themas geht immer mit einer gründlichen Auseinandersetzung des behandelten Inhalts einher, die wiederrum einen Mehrwert für jeden Einzelnen als auch der Community bietet. Im Optimalfall soll es sich um einzelne "Runden" handeln, jedes Video eröffnet eine neue Diskussionsrunde; um eine Übersichtlichkeit zu gewährleisten als auch das mehrmalige Posten gleicher Inhalte zu vermeiden, werden die Videos von mir eingestellt. 3. Vorträge zu allen PU-Relevanten Themen sind erlaubt, d.h. alles was sich um die Themen Persönliche Weiterentwicklung Beziehungen Sex Game dreht, kann für die nächste Runde vorgeschlagen werden ☺️. Je nachdem wie sich der Thread hier entwickelt, halte ich mir eine Anpassung der Regeln vor. Kleine freundliche Erinnerung: Manche von Euch haben es vielleicht schon immer gewusst, für andere wird es spätestens hier endgültig durchscheinen: Ich bin eine kleines, russisches, perfektionistisches Diktatorkätzchen. Off-Topic-Bullshit wird nicht geduldet. Danke ❤️.
  5. Hey ihr aufreisser, welche Frage mich zurzeit etwas beschäftigt ist diese, Wo ihr den ersten Kontakt macht?Es ergeben sich zurzeit sehr wenig Gelegenheiten, jeder Hektisch, auf Distanz, mit Masken etc.. Klingt jetzt leicht Nostalgisch aber früher war dass um Welten einfacher eine anzusprechen, egal ob beim einkaufen, im Gym, Pub,Cafê oder auf offener Straße...dieses ist hierzulande (Österreich) gar nicht mehr möglich. Jetzt nochmals zur der Frage, wie wisst ihr euch dabei zu helfen, verlagert ihr euer Game vermehrt auf Digitale Plattformen,Apps wie zb Tinder, Lovoo oder habt ihr Situationen die ihr schildern könnte wo ein normales ansprechen noch möglich wäre? Nach ner längeren Pause und Phase bin ich wieder bereit das Game mit Herzblut zu spielen, wie seid ihr dabei? würde ich gerne wissen. Lg und die besten Erfolge.
  6. Hallo an alle! Ich stehe vor einer Lebensentscheidung die wohl überlegt sein sollte. 2019 schloss ich mein Abi ab, bewarb mich für Medizin da es schon immer mein Traum war/ist, später als Arzt zu arbeiten. Nun habe ich endlich einen Studienplatz dieses SoSe 2021 bekommen und ich bin überglücklich darüber (habe 1,5 Jahre gewartet). Zum Einen weil meine Schulzeit hart war und ich trotzdem mein Ding so gut es ging durchgezogen habe und zum anderen, ich verschiedene Tests absolviert habe, um bei der Bewerbung bessere Chancen zu haben. Letztes WiSe (20/21) habe ich Psychologie angefangen in Leipzig als Übergangslösung, da es mich auch interessiert (vor allem aber auch die Anwendung im Alltag sowie bei mir ;D) - allerdings kann ich mir nicht vorstellen, einmal als Psychotherapeut bspw. zu arbeiten, das ist nichts für mich. Kurz zu meiner Schulzeit (Abi): ich war immer der unsichere, schüchterne Typ hinsichtlich sozialem Kontakt usw. (im schulischen Kontext das komplette Gegenteil - das war mein Ding!) aufgrund von Mobbing-Erfahrungen, Ausgrenzung und dem Mindset, dadurch nicht genug oder ein Mensch zu sein, mit dem etwas nicht stimmt (das hat sich aber alles seit meinem Abschluss und dem Erkunden neuer Gegenden, Auslandsaufenthalten und Kennenlernen vieler neuer Leute extrem gewandelt!). Dazu muss ich sagen, dass 1. ich auf einem Dorf zur Schule gegangen bin und die Leute (aber nicht alle!) sehr engstirnig und proletenhaft drauf waren (nächste Stadt 2 h weiter weg) und 2. meine ''Mobber'' (3 Leute) weit tiefere Probleme hatten als ich: Drogenabhängig, ADHS, nicht gut in Schule ... Rückblickend muss ich sagen, dass ich diesen Leuten zwar nicht verzeihe, aber sie weit größere Probleme hatten und damit nicht umgehen konnten (das mildert zumindest ihre Schuld bei mir), sodass sie mir auch wirklich wieder Leid tun. Jedenfalls habe ich viele Erfahrungen gemacht, mir ein gesundes Selbstbewusstsein angeeignet, mein Mindset geändert und seit dem Studium auch intimen Kontakt mit ein Paar Mädels (u.a. auch erstes Mal gehabt ;)) Zum ersten Mal in meinem Leben kann ich wirklich sagen: ich bin vollends zufrieden und alles läuft perfekt: Studium macht Spaß, coole Leute mit denen ich mich sehr gut verstehe, schöne Wohnung, tolle Stadt mit vielen Bars, Clubs etc., zum ersten Mal wirklich selbstständig/unabhängiger, erstes Mal gehabt, viele Mädels im Studiengang finden mich attraktiv (so eine Kommilitonin, welche mir eben jenes ausführlich sagte) - diese ganzen neuen Erfahrungen und vor allem auch der enorme Social Proof den ich plötzlich unter den Mädels habe, welchen ich auch im Gespräch mit eben diesen stark bemerke (hatte ich so noch nie, dass ich wirklich direkt begehrt werde), die Akzeptanz unter meinen männlichen Kollegen und darüber hinaus auch das coole Miteinander lassen mich irgendwie an diesem Studienort ''verweilen'' obwohl es nicht mein Wunschstudiengang ist. PS: In der Schulzeit hatte ich auch meinen ''Fanclub'' an Mädels eine eine Klasse utner mir die mich attraktiv fanden (mehrere Freundinnen sagten dies immer wieder), ich mich jedoch nie getraut habe da etwas zu machen (worüber ich mich im Nachhinein sehr sehr ärgere, weil da auch einige echt hübsche dabei waren)😫 Ich sehe ganz gut aus, wieso sollte es dann woanders nicht klappen wenn ich jetzt den Studiengang sowie -ort wechsle? Nur jetzt habe ich ganz sicher die Möglichkeit, viele Mädels welche auch hübsch sind und charakterlich im Leben stehen zu daten, zu verführen und auch für mich mehr sexuelle Erfahrung zu sammeln (bin 21 J. und hatte ''erst'' vor ein Paar Monaten mein erstes Mal, da ich mich davor nicht bereit fühlte - Frauenmangel hatte ich nie, solange das nicht zu abgehoben klingt 😅). Mein Problem: Die Entscheidung, entweder wieder in einer neuen Stadt (Bayern) mit gerade ein mal 100.000 EW (davon 40.000 Studenten) mein Traumstudium anzufangen (was mich auch beruflich weiterbringt und sehr interessiert) ODER hier in Sachsen weiter zu studieren, wobei ich das Studium zwar interessant finde, aber es für mich nichts gegen mein Traumstudium ist (auch berufliche Aussichten) - zum Anderen habe ich hier in Leipzig zum ersten Mal das Gefühl wirklich übertrieben gesagt ''geliebt'' zu werden, nicht nur von meinen männlichen Kollegen sondern auch von vielen Mädels, was ich so noch nie hatte und ich es richtig toll finde und ich nicht weiß, ob es anderswo (z.B. in Bayern) anders sein wird (auch mentalitätsmäßig)? Kurzform: Sachsen: - NICHT Traumstudium; + sozial sehr ''erfolgreich'' / Bayern: + Traumstudium; - möglicherweise sozial nicht so erfoglreich (who knows?) Wenn ihr mein Dilemma irgendwie nachvollziehen könnt, weil ihr in einer ähnlichen Situation wart und/oder mir ein Paar neue Perspektiven aufzeigt wäre ich euch sehr dankbar dafür! Ich freue mich über alle ernst gemeinten Antworten🙂
  7. Pickup007

    War das zuviel ?

    Erstmal wir sind beide 20 und sie ist Latina deshalb auch der Opener. Meine Chats sind meistens sehr langweilig deshalb hab ich hier mal bisschen mehr versucht. Würdet ihr sagen das mit dem pflegen lassen war zuviel für den Anfang ? Sie hat aber eigentlich ja nicht schlecht reagiert. Und wie sollte ich jetzt weiter machen um es Richtung treffen zu lenken ? https://ibb.co/GWs3Bm3 https://ibb.co/0hN2C48
  8. Ich bin jetzt vor kurzem 21 Jahre alt geworden und hatte noch nie eine Beziehung geschweige den Dates oder die Eier in der Hose eine Frau in meinem Einzelhandelsunternehmen oder draussen anzusprechen (auch wenn mir sehr oft Frauen ein lächeln schenken und klar spürbar war das Sie was von mir etwas wollen), da ich damals sehr viele Probleme hatte (Innger Game) das ganze jedoch mittlerweile schon viel besser aussieht. Ich habe mich letztendlich dazu entschlossen mit Pick up anzufangen. Ich poste meinen Chat Verlauf mit HB und würd mich darüber freuen wenn ihr mir klar sagt was ich falsch gemacht habe bzw wie ich jetzt ein Date ausmache. Ich persönlich hab mir sowas überlegt (um nicht needy rüberzukommen) ich bin am Sonntag in deiner Nähe da ich dort einen Kollegen besuche, lass und doch ein paar neue Kampfpositionen lernen ;). Also hier zum Chatverlauf: Ich: Aus welchem Anime stammt deine angsteinflößende Kampfpose auf dem dritten Bild 😉 HB: Ich weiß nicht, schaut nach Spiderman aus🤔😂 Ich: Ahaha diese Spiderman tricks musst du mir mal zeigen, erzähl mir doch mal was du sonst machst wenn du grad kein Anime schaust oder Ananas Pizza essende Menschen verachtest 😉 HB: Normalerweise bin ich bei Freunden oder zeichne irgendwas hässliches🤭🥲 Was machst du denn so im lockdown?😂 Ich: Naja immernoch viel am arbeiten sogar noch mehr als sonst zeigen Corona, wenn ich nicht am arbeiten bin zock ich mit Kollegen und sonst mit attraktiven Mädels schreiben 😉 Wegen Corona* HB: Aw damn was arbeitest du denn?:) Ahsoo danke danke👻😂 Ich: (Habe ein Bild mit einer Grimasse versendet und ja ich weiß die nächste Nachricht kommt absolut lächerlich rüber) Beachte mein Friseur einfach nicht haha, mach grad Ausbildung zum Kaufmann HB: Hahaha niedlich😂✨ HB: Klingt doch gut😄 Ich danke schonmal im Voraus. ps ich weiß wenn man keine Ahnung hat was man Online schreiben soll dann sollte man erst mal auf der Straße Frauen ansprechen üben .....
  9. Hey also ich habe heute ein Hb kennengelernt was ich sehr sympathisch finde. Allerdings hat sie mein Vorschlag auf ein Treffen abgelehnt und gesagt es wäre noch zu früh. Würdet ihr trotzdem sagen sie hat Interesse ? Und wann soll ich sie jetzt wieder fragen? Sie ist 18 und ich 20 und hätte ich vielleicht an manchen Stellen was besseres antworten können bzw mein Text game hier nicht so gut ? https://ibb.co/YkDPdTS https://ibb.co/jMSrLbt https://ibb.co/Xy9dmTf https://ibb.co/qrkZtCH https://ibb.co/NnmBhWK https://ibb.co/BrqV2Zq https://ibb.co/gFNQsSH https://ibb.co/X4xk0zL https://ibb.co/QfGvC22 https://ibb.co/RCCgX0Z https://ibb.co/jJWgD14 https://ibb.co/BZgHhTM
  10. Pickup007

    Gesprächsthemen

    Es wird ja immer gesagt man soll kein Small talk führen. Fragen wie was geht usw unterlassen. Aber was für Fragen soll man sonst stellen ?
  11. Es fing alles damit an das mich ein Mädchen auf Tinder am 24.12 angeschrieben hat und mir direkt sagte das sie mich sehr heiß findet. Leider kommt sie aus Holland und wohnt damit 250km von mir entfernt. Wir schreiben also auch nur auf Englisch. Schnell wechselten wir auf Whatsapp und schreibten dann Jeden Tag. Sagten uns eigentlich auch so gut wie immer guten morgen gute nacht mit herzen usw alles war perfekt. Wir sagten uns auch schnell das wir uns treffen wollen und redeten auch schon von küssen und letzte woche dann sogar das wir im Auto sex haben würden. Letzten Samstag war es dann soweit ich fuhr die 250km zu ihr und wir guckzen im Auto Netflix (365 Days). Irgendwann küssten wir uns und wollten sex haben. Dann kamen aber Probleme... Zu wenig platz im auto, sie war sehr trocken, und die kondome waren zu klein. Ich sollte dazu sagen das es erst mein zweites date war und auch erst meine zweite erfahrung an körperlicher nähe. Irgendwie habe ich auch nicht wirklich was beim Petting unten gespürt das problem hatte ich auch bei meinem ersten date ist das überhaupt normal ? Und ja das die Kondome zu klein waren ist natürlich meine schuld. Wir guckten dann weiter Filme ich brachte sie nachhause und wir küssten uns zum Abschied intensiv. Sie sagte mir das ich mich melden soll wenn ich zuhause bin und schrieb mir das auch nochmal und schrieb mir auch das sie zuhause war. Sonntag haben wir eigentlich normal geschrieben. Montag erst gegen Abend als ich mich erst bei ihr meldete (diese Situation gab es jedoch auch schon vor dem treffen 1-2 mal). Montag sagte sie mir auch das erste mal nicht gute nacht mit einem herzen wie sonst sonden einfach das sie schlafen geht. Auch heute morgen kam nicht guten morgen mit herz wie vorher immer. Jetzt hat sie mich auch das aller erste mal bei whatsapp auf gelesen gelassen sie hat davor immer irgendwas geschrieben und mich nie auf gelesen gelassen. Ich mag sie wirklich sehr und will sie nicht verlieren wollte eigentlich auch für diesen Samstag ein zweites Treffen vorschlagen und versuchen es besser zu machen. Soll ich ihr jetzt einfach nochmal schreiben oder abwarten ob was von ihr kommt? Wie gesagt diese Situation kenn ich nicht von ihr sie hat vorher immer investiert ich aber natürlich auch. (sie ist 18 und ich 20)
  12. Hallo,Leute, ich denke in letzter Zeit darüber nach, auf welchen Typ ich stehe und welcher zu mir passen könnte. Der Mainstream langweilt mich ein bisschen und die ganz schicken Töchter sind zwar optisch schon oft eine Augenweide, aber die werden mich nicht wollen und ich sie eigentlich auch nicht, selbst wenn ich sie bekommen würde. Was ich schon gemerkt habe, mir gefallen eher alternative Frauen ganz gut. Also erstmal vom rein optischen. Aber jetzt nicht die ganz wild zugerichteten, mit irgendwelchen Punk-Kutten oder rasierten Köpfen. Sondern so ein bisschen Hippiemäßig und dennoch feminin. Charakterlich mag ich kluge Frauen, die selbstbewusst sind und sehr ruhig, ich finde laute Frauen furchtbar. Eine mit der man Arthouse-Filme schauen kann und die gerne ins Theater geht. Bis jetzt habe ich solche Frauen immer nur in psychosomatischen Rehakliniken getroffen. Also zumindest zwei Stück, die haben mir beide sehr gefallen. Die Erste habe ich ein paar Mal angelächelt, sie hat gequält zurück gelächelt und ist mir auch sonst mit sehr freundlicher Herablassung begegnet. Sie war Psychologiestudentin und hat in ihrer Schullaufbahn Klassen übersprungen. Ich weiß nicht ob ich ihr zu hässlich war, oder ob es daran lag, dass ich zu dem Zeitpunkt eine Fachoberschule besucht habe. Die Zweite ist mir auch sofort ins Auge gestochen. Dunkelrot gefärbte Haare, riesige Blaue Augen und diese Hemden mit den geometrischen Formen. Sie hatte eine immense Ausstrahlung. Sie strahlte mich beim ersten Aufeinandertreffen im Raucherbereich gleich an, aber mein Kopf sank in Richtung Boden wie bei einem Pennäler den man beim onanieren erwischt hat. Bei den nächsten Begegnungen konnte ich ihrem Blick standhalten und wir guckten uns sekundenlang tief in die Augen. Mir kam zufällig zu Ohren, dass sie beim Theater arbeitet, was mich sehr begeisterte. Als ich beim nächsten Mal auf dem Weg zum Raucherbereich war, kam sie mir entgegen, weil sie gerade mit dem Rauchen fertig war. Sie drehte sofort um und kam auf mich zu, sie stellte sich einen Zentimeter vor mich und wollte mich wohl ansprechen. Ich bekam aber Panik und sah mir 3 Minuten lang nur ihre Stiefel an, ich war wie gelähmt und sagte kein Wort. Nach der Zeit ging sie weg und den Rest des Aufenthaltes sah sie mich, wenn überhaupt, nur noch mit bösen Blicken an. Ich deutete oben schon an, dass ich eine verkrachte Existenz bin. Ich habe das Gymnasium nur bis zur neunten Klasse besucht, danach habe ich auf einer Wirtschaftsschule meine mittlere Reife gemacht. Das ist jetzt 4 Jahre her und ich bin seitdem an der Fachoberschule eingeschrieben um mein Abitur zu erlangen. Ich habe jedes Schuljahr nur 2 Monate mitgemacht und bin einige Male in der Klinik gewesen und habe sonst nur gechillt. Wer will das? Das ist natürlich auch bei alternativen Frauen ein Problem. Werde im nächsten Schuljahr nochmal mein Abi in Angriff nehmen, ich will es nicht verschreien, aber ich bin jetzt stabiler.Ich leide unter einer Angst- und Zwangsstörung. Ist vllt auch wichtig zu wissen. Wir haben sogar bei uns im bayrischen Voralpenland einen linken Keller. Da bin ich mal hingegangen.Kaum bin ich bei der Tür rein, stürzt eine auf mich zu und redet was von Feminismus, da hatte ich eigentlich schon genug.Ich bin ja auch Feminist, aber ihr könnt euch schon vorstellen, was ich meine. Es war generell sehr komisch da. Wie soll ich nun vorgehen, wo lerne ich die Frauen nach meinem Geschmack am besten Kennen? Also nach der Coronakrise. Vorausgesetzt meine Familie und ich überstehen die gut, hoffentlich. Gruß und Danke im Voraus
  13. Moin Community, Ich habe mir ein wenig Gedanken darüber gemacht, wie wichtig allgemeine Prinzipien im Umgang mit anderen sind, unabhängig davon ob es die Familie, Freunde, Geschäftspartner, LTR oder irgendwelche Chics sind, die man mal wegvögeln will, um einen stabilen Frame und seinen Selbstrespekt beizubehalten und seinen Mann in verschiedenen Situationen zu stehen, sei es harmonisch und entspannt oder schwierig und herausfordernd. Dass man primär responsive agiert, statt reaktiv. Ich denke, dass es auch ein wesentlicher Grund ist, warum andere schnell in die Bedürftigkeitsrolle fallen bzw. sich zu sehr von ihren Emotionen leiten lassen, einfach weil keine Prinzipien drüber stehen, die grade sowas verhindern und einem klare Richtlinien geben, so wie eine gesunde Psyche erhalten und eine gesunde Lebensführung ermöglichen. Mich würde interessieren, welche Prinzipien ihr im allgemeinen Umgang mit anderen habt, wo es wirklich irrelevant ist, ob die Person mega reich sein könnte und extremen Value bietet oder eine geliebte Person, die man sehr wertschätzt oder ein Obdachloser, dessen Absichten obvious sind und der wohl irgendwas von einem will. Prinzipien, die unverhandelbar sind und wenn diese nicht im Einklang mit gegebenen Vereinbarungen/Angeboten/Situationen/Konfliktlösung etc. sind, ihr bereit seid zu gehen bzw. nach euren eigenen Richtlinien zu handeln. Und wenn ihr schon nach solchen Prinzipien lebt, würde mich interessieren, was für einen Affekt das auf euer Leben, euren Grundzustand und Umgang mit anderen gehabt habt bzw. hat. Freue mich auf interessante Antworten 😄
  14. Hey zusammen, neulich wurde ich in einem Thread gefragt, warum ich Gespräche mit Frauen lieber indirekt, als direkt eröffne. Die Frage hatte ich mir vorher nie so richtig bewusst gestellt und einfach mit meinem Bauchgefühl á la "das klappt für mich einfach besser, weil es sich natürlicher anfühlt" beantwortet und abgeschrieben. Diese Frage aber von jemand anderem ausformuliert gestellt zu bekommen, brachte mich erstmals zum tieferen Nachdenken. Und ich habe dadurch enorm viel an Erkenntnis gewonnen, die ich deshalb hier mit euch teilen möchte. Zum Einen aus Eigennutz, weil ich es somit für mich selbst einmal ausformuliere, zum Anderen auch aus dem Grund, weil es auch euch zum Nachdenken über eure Herangehensweise anregen soll. Somit habt ihr die Möglichkeit, aus meinem Thread die ein oder anderen Dinge für euch mitzunehmen, sofern ihr sie als sinnvoll erachtet. Es kann gut sein, dass hier bereits ähnliche Beiträge existieren, dennoch hoffe ich, dass euch der Text sinnvoll, gut lesbar und verständlich rüberkommt. Ich erhebe hiermit keinen Anspruch auf die ultimative Wahrheit, die einzig korrekte Richtung o. Ä. Pickup ist nach wie vor ein sau individuelles Thema. Also: Die Frage, warum ich lieber indirekt als direkt eröffne, brachte mich schnell auf die richtige Spur - zum Kern der Sache. Für mich ist das wichtigste beim Verführen die Art und Weise der Kommunikation. Und genau hier möchte ich ansetzen, damit ihr ein Bild davon bekommt, wie ich das meine. Ich richte meine Kommunikation (und das ist egal, mit welchem Menschen) hauptsächlich nach dem Kommunikationsmodell nach Mehrabian aus, welches ich schon lange kenne. Das Modell nach Mehrabian besagt, dass es 3 Ebenen der Kommunikation gibt. Diese sind: - Die Inhaltsebene des gesprochenen Wortes (die flachste) - Die Ebene der Stimmlage und des Tonfalls (die etwas tiefere) - Die Ebene der Körpersprache (die tiefste) Es besagt auch, dass der gesprochene Inhalt in unserer zwischenmenschlichen Kommunikation nur den kleinsten Teil darstellt, während Stimmlage und Körpersprache den Löwenanteil ausmachen. In Zahlen: Unsere Stimmlage fällt 5,4-mal stärker ins Gewicht, als der Inhalt und die Körpersprache fällt 1,5-mal stärker ins Gewicht, als die Stimmlage. Im Klartext heißt das: Es ist sinnvoller, auf Körpersprache und Stimmlage in der Kommunikation zu bauen, anstatt sich irgendwelcher auswendig gelernten Routinen und Floskeln auf der reinen Inhaltsebene zu bedienen. Ganz zu schweigen davon, wie oft das geschriebene oder gesprochene Wort fehlinterpretiert wird. Ein gutes Beispiel ist das Tierreich, wo es keine gesprochenen Worte gibt. Tiere kommunizieren untereinander unmissverständlich durch natürliche Körpersprache und Laute. Wenn wir jetzt einfach mal davon ausgehen, dass das o.g. Modell stimmt, dann bedeutet das folgendes: wenn du mit einer Frau sprichst, kommunizierst du zu zum größten Teil über deine Körpersprache und deine Stimmlage mit ihr. Körpersprache und Stimmlage sind klarer für uns verständlich, als der gesprochene Inhalt. Darauf sind wir seit Jahrtausenden programmiert und das geschieht unbewusst. Wortinhalte sind der jüngste Aspekt unserer Kommunikation. Früher haben wir ohne sie kommuniziert und die sozialen Konstrukte haben auch funktioniert. Es wurden die richtigen Emotionen und Informationen vermittelt, um ein soziales Gebilde zu schaffen. Natürlich heißt das nicht, dass es heutzutage angebracht ist, wie ein brüllender Neandertaler durchs Leben zu gehen. Wir sind mittlerweile schließlich eine Informationsgesellschaft. Aber um da einen Praxisbezug herzustellen: Woran wird sich die Frau besser erinnern, wenn euer Gespräch vorbei ist? An das, was du zu ihr gesagt hast oder an die Emotionen, die sie im Gespräch mit dir hatte? Oder mal anders gefragt: Woran kannst du dich besser erinnern? An Empfindungen oder an Worte und Inhalte? Auch im Textgame verfahre ich so. Beim Schreiben benutze ich gerne Ankerpunkte zu einer emotionsgeladenen Interaktion mit ihr (falls schon eine stattgefunden hat), anstatt reinen Informationenaustausch. Emojis spielen hier auch eine entscheidende Rolle, um den Inhalt wirkungsvoll zu untermalen. Damit sollte man es aber nicht übertreiben. Generell empfehle ich das Nutzen von Sprachnachrichten oder mit den Mäusen zu telefonieren. Also: Der Gesprächsinhalt ist die flachste Ebene unserer Kommunikation. Sie ist auch gleichzeitig die offensichtlichste, um etwas zu kommunizieren. Über das gesprochene Wort entladen sich die im Raum stehenden Emotionen. Wenn ich eine Frau heiß finde, ist das eine Empfindung, die ich habe- Diese äußert sich dann bei mir automatisch in der Stimmlage und in meiner Körpersprache, vorausgesetzt, ich lasse es zu. Mein Interesse dann anzusprechen, würde diese magische Energie dann entweichen lassen, sowohl bei mir, als auch bei der Frau. Sie kann das ebenfalls wahrnehmen, denn deine nonverbalen Signale durchdringen sie. Übrigens: umso öfter man sich erlaubt, körpersprachlich und tonal Interesse zu signalisieren, umso sexueller wird die eigene Ausstrahlung als Mann auf die Frau. Die Frau versteht das sehr gut und wird sich zu dir hingezogen fühlen. In der Regel sind wir Männer im Lesen solcher Dinge nicht ganz so begabt, wie Frauen. Wir, die Herren, stehen mit unseren Gefühlen meist nicht so sehr in Kontakt, wie die Damenwelt es tut. Deshalb fällt es uns auch leicht, nur auf der Inhaltsebene zu kommunizieren. Wir umgehen den Part mit den Emotionen gerne mal. Schließlich empfinden wir sie im Gegensatz zu Frauen oft als lästig. In unserer heutigen Gesellschaft ist das für den Arbeitsmarkt von Vorteil, doch durch diese Konditionierung am Arbeitsplatz und die Vorliebe, nur auf der Inhaltsebe zu kommunizieren, neigen wir auch immer mehr in der privaten Interaktion mit Menschen (und leider auch mit Frauen) dazu, hier ebenfalls nur auf dieser Ebene zu kommunizieren. Wir entkoppeln uns von unserem Körper und Geist und das führt zu fortschreitender, sozialer Abstumpfung. Wir erkennen selber Emotionen anderer nicht so gut und andere verstehen unsere nicht mehr. Social Distancing und die Maskenpflicht tragen zurzeit noch einen erheblichen Teil dazu bei. Wir verlernen dadurch immer mehr das nonverbale Kommunizieren, was uns dann im Dating- und Familienleben immer mehr im Weg steht. Frauen spüren nichts mehr, wenn sie mit uns interagieren. Und wenn sie nichts spüren, dann bedeutet das in Frauenlogik, dass du einfach nicht der Richtige bist. Die Logik der Frauen beruht hauptsächlich auf ihren Gefühlen. Eine Frau entscheidet sich nicht rational durch deine Worte dazu, dass du der richtige für einen ONS oder mehr bist. Sie entscheidet sich so, weil sie sich danach fühlt! Durch Worte allein kannst das nicht auslösen. Und Frauen fahren heftigst ab auf Gefühle! Du kannst natürlich auch ein paar Gefühle durch neckende Sprüche erzeugen (also auf der Inhaltsebene), aber die sind trotzdem super schwach, wenn dabei deine Stimmlage und deine Körpersprache nicht gut sind. Stimmlage und Körpersprache sind einfach um einiges mächtiger. Stell dir einmal vor, wie das auf dich wirkt, wenn ein in sich gesackter, traurig blickender Mann mit schwerer Stimme zu seiner Begleitung sagt: „Bild dir bloß nicht ein, dass zwischen uns heute Abend noch was gehen wird!“ In dem Moment kommuniziert er mit seinem Körper genau den Inhalt seiner gesprochenen Worte. Wenn allerdings ein verschmitzt lächelnder, zugewandter Mann bei tiefem Augenkontakt zu der Frau sagt: „Bild dir bloß nicht ein, dass zwischen uns heute Abend noch was gehen wird!“, dann erzeugt das in der Frau durch die nonverbale Kommunikation mit der Doppelbotschaft heftige Gefühle. Das ist die Macht der Körpersprache. Du kannst über jedes x-beliebige Thema mit der Frau reden und es trotzdem stimmungsmäßig anheizen, indem du körpersprachlich und mit der Stimmlage den richtigen Vibe setzt. Das wird bei ihr die sexuellen Gedanken immer weiter anfachen. Fassen wir nochmal zusammen: der Inhalt bildet immer das Schlusslicht in der Kommunikation. Es ist am leichtesten für uns wahrzunehmen und es dient dazu, Informationen schnellstmöglich zu übertragen. Es hat gleichzeitig die Macht, eine emotional geladene Stimmung zu entladen. Dadurch sind gesprochene Inhalte vor allem bei einer unangenehmen Situation als eine Art Reframing einsetzbar, um die angespannte, negative Stimmung durch das Ansprechen der Situation entweichen zu lassen. Das nennt man "Statement of Empathy" und ich benutze es immer, wenn ich zu hart eskaliert habe oder wenn etwas Peinliches passiert. Das zeigt der Frau, dass ich ein sozial kompetenter Mann und kein unsensibler Hohlkopf bin, denn ich habe es im selben Moment erkannt und angesprochen (also auf die letzte ebene, die inhaltsebene, geholt). Wie gesagt, das gesprochene Wort enthält bei Weitem keine so starke emotionale Botschaft wie die Stimmlage und Körpersprache. Denn Frauen wollen vor allem Gefühle und Emotionen haben! Ob diese positiv oder negativ sind, spielt oft keine Rolle. Deswegen neigen Frauen auch dazu, eher mit dem „Fuckboy“ ins Bett zu gehen, weil er es schafft, Emotionen in ihr auszulösen, während der Nice Guy weiterhin versucht, sie durch rationale Freundlichkeit und Komplimente auf der Sachebene für sich zu gewinnen. Der Nice Guy ist abgeschnitten von seinem Empfinden, während der „Fuckboy“ im Reinen mit seinem Empfinden steht, nämlich, dass er Sex will. Und auch hier im Forum kommt leider nur der kleinste Anteil unserer Kommunikation an, nämlich der Inhalt. Und der wird sehr schnell fehlinterpretiert. Deshalb ist es auch nicht unbedingt der beste Aufenthaltsort, um wirklich besser mit Frauen zu werden oder generell etwas auszudiskutieren. Und ja, auch ich bin schuldig der Anklage!! Gerne verliere ich mich hier im Getexte und im Studieren unsinniger Threads. Das Forum ist aber eigentlich dafür da, mal zwischendurch reinzuschnuppern, um sich ein paar Anregungen zu holen und um dann mit dem neu gewonnen Wissen oder der Inspiration wieder in die Praxis zurückzukehren. Deshalb lege ich auch viel Wert auf positiv formulierte Beiträge. Deswegen will ich hier am Ende noch eine Empfehlung aussprechen: Begebt euch mehr in soziale Interaktionen, soweit es zurzeit im Rahmen von Corona möglich ist. Schult eure Sozialkompetenz mit jeder einzelnen Interaktion, die ihr mit Menschen habt, egal mit wem oder wo. Zur Körpersprache gehören auch KINO und Physicality dazu, also berührt Menschen in sozialen Interaktionen. Lest Bücher über Körpersprache und macht Stimmtraining. Werdet komfortabel damit und haltet guten Blickkontakt mit dem Gegenüber, trainiert eine gerade Haltung und einen aufrechten Gang. Schaut nach vorne und nicht nur auf die nächsten 10 Meter vor euch auf den Boden, wenn ihr zufuß unterwegs seid. Atmet tiefer in den Bauch und nehmt eure Gefühle mehr wahr! Steht zu euren Bedürfnissen als Mann und kommuniziert diese angemessen, das muss nicht immer verbal passieren! Arbeitet an eurem Selbstwertgefühl. Tut euch jeden Tag was Gutes. Setzt euch Ziele! Ich könnte das ewig so fortführen. Aber in die Handlung kommen, um dein Leben zu einer geilen Story zu machen, das kannst nur du allein. Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr konntet etwas daraus mitnehmen. Womöglich seid ihr sogar zu ähnlichen Ansichten mit der Zeit gelangt. Auch bin ich sehr gespannt auf eure Rückmeldungen und ich werde alle Fragen beantworten, die hier drunter gepostet werden. Kakao
  15. Erstmal wir sind beide 20. Sie hat in ihrem Profil Text stehen das man sie nur swipen soll wenn man paar Sachen erfüllt. Ich hab ihr dann als Opener geschrieben das ich alles erfülle nur den Film 365 days nicht geguckt habe. Darauf sie: ist nicht schlimm gucken wir zusammen hahah sollte ich jetzt einfach schreiben perfekt wann und wo ? Oder das eher nicht ernst nehmen ?
  16. Hi Leute, vor 2 Jahren hab ich ein tolles Mädel dank des Wissens in diesem Forum zu meiner ersten Freundin gemacht und mich in die wohlige Wärme der Komfortzone zurückgekuschelt. Als die Sache vorbei war, gab es einen ganzen Haufen Baustellen und nun bin ich wieder hier, das erste mal "Daygamen" seit über 2 Jahren. Und das fühlt sich dann an wie als absoluter Neuling. Heute endlich dann das erste Mal überhaupt mit Wing die Nachbarstadt unsicher gemacht. Ich war vorher schon ne Stunde allein dort unterwegs, sehr aufgeregt und mit dem Ziel, mich "warm" zu machen. Was natürlich nicht gelang, weil ich vor Aufregung nur zwei sehr lange Blickkontakte aufrechterhalten konnte und zu diesen Frauen lächelnd "Hallo" sagte, woraufhin diese sehr positiv reagierten. Jetzt beiß ich mir schon in den Arsch, da insbesondere eine von ihnen definitiv angeflirtet werden wollte. Aber ich hatte Schiss. 1) Als Mr. Wing dann ankam, ging es wieder in die Stadt, und dank seines Gepushes sprach ich nun unter 200 Puls die erste, für mich ebenfalls sehr attraktive, dunkelhaarige Dame an: Ich: "Hey warte mal ganz kurz" Sie: "Ja?" *lächelt* Ich: "Wow, ist vielleicht ne ungewohnte Situation jetzt, aber mann, bist du hübsch" Sie: "Oh wow, wie cool" *sie strahlt* "Leider bin ich vergeben...ehm ich habe sogar eine Freundin." Ich: "Oh! Heftig! Ist ja krass! (war übelst überrascht, aber nicht negativ) Na dann wünsch ich dir alles Gute!" Sie: "Danke dir, wirklich toll!" Später dann eine kleine, blonde Frau, jünger als ich (bin 25) und mit wahnsinns Hintern und süßem Gesicht. Sie lief uns drei mal über den Weg und beim dritten Mal sagte Wing auch klar, nun ran da. Ich also mit weniger Angst, aber unterschwelligem komischen Gefühl hinterher. Neben ihr gehend, sage ich "Hey, einen Moment" und stelle mich bisschen schräg vor sie. 2) Sie: *große Augen* Ich: "Ist bestimmt bisschen komisch für dich, aber eigentlich will ich dir nur sagen, dass du wirklich verdammt süß bist" Sie: *Fängt an zu strahlen, kichert, sagt dann sofort "Leider habe ich aber einen Freund!" Ich: "Ach und wie heißt du?" Sie: "Ich bin Gertrud" Ich: "Ich bin Wolfram" *handshake* Sie: "Leider muss ich aber gehen, trotzdem danke" Ich: "Alles gut, schönen Tag noch" Ja, und das wars auch schon für heute. Mehr war nicht drin. Es klingt bestimmt unspektakulär, aber selbst diese beiden ersten Approaches waren tierisch anstrengend für mich. Glaube auch, dass es ohne Wing nicht dazu gekommen wäre. Was mir selbst auffiel, war meine wirklich große Unruhe und "ich will schnell weg"-Stimmung, die ganz sicher auch bei den Frauen zu spüren war. Ich würde am liebsten sofort die Sets beenden und gar nix mehr machen. Hab die Blonde Nr.2 auch einmal kurz, ohne was zu sagen, angesehen, und gemerkt, wie sie verwirrt wurde. Wahrscheinlich hab ich nicht mal gelächelt, keine Ahnung 😁 Das Ulkige ist ja, dass ich im normalen sozialen Bereich, auf Arbeit usw. mit Frauen normal klarkomme und bei gewissen Damen auch durchaus einen flirtigen Vibe erzeugen kann. Das hab ich nicht mehr verlernt. Aber diese Stresssituation im Daygame ist eben etwas vollkommen anderes und sehr speziell. Positiv ist aber, dass ich danach innerlich sehr glücklich war und möglichst die Tage weiterüben will. Ich muss ruhiger werden und erstmal Gespräche aufbauen. Beide "Approaches" gingen jeweils vielleicht gerade mal 30 Sekunden. Wenn ihr Tipps habt, immer her damit! 😄 Edit: Noch ne kleine Anmerkung, und zwar fange ich jetzt damit an, weil ich mir unbedingt meine Frau "selbst aussuchen" will. Dates kann ich mittlerweile schon ganz gut und eskalieren macht einen Heidenspaß - aber ich hab zu wenig Dates! Mein Mindset beim Ansprechen soll sein "Ich will der Frau ehrlich sagen, wenn ich etwas an ihr klasse finde und Interesse bekunden".
  17. Ich bekomme bei Tinder und Lovoo zwar Matches aber irgendwie nur nach dem ich gelikt habe. Es kommt zum Beispiel so gut wie nie vor das ich ein Like bekomme und zurück liken kann. Aber bei Tinder zum Beispiel sehen Frauen doch garnicht wenn ich sie like oder doch ? Ist das bei euch auch so ? Fals nicht woran könnte es liegen ?
  18. Hello, ich bin relativ neu in der Community. Ich bin gehe sehr offen mit Frauen um und habe auch einen guten Vibe wie ich an den Reaktionen und Erfolgen merke. Aber genau das führt öfters zu "Problemen". Zum Kontext: Ich sehr offen mit meinen Studienkollegen, mache viele Scherze und Faxen mit so gut wie jedem, und bin entsprechend beliebt. Ich hatte nun eine konkrete Situation, dass eine Kommilitonin dache ich wäre in sie verliebt (was ich durch eine andere Komilitonin erfahren habe). Die besagte Kommilitonin ich nenne sie mal J, war als wir uns kennen lernten sehr angezogen (hat mich bei jeder Gelegenheit berührt, geneckt, anspielungen gemacht usw.), doch war ich an J aus verschiedenen Gründen nicht interessiert. Zum einen macht J mich absolut nicht geil, außerdem war es relativ schnell offensichtlich, dass J eine third-wave Feministin ist, zum andern war ich gut im Club Game drin und wollte meine Repurtation an der Uni nicht als Player verschreien. Nun ist einige Zeit vergangen, es hat sich von J aus offentsichtlich eine menge nun angestaut, dass ein absolut merkwürdiger Vibe entstanden ist, als wären wir ein Ex-Paar, obwohl wir nie was miteinander hatten. Ich habe nun die Interaktion zu J auf das nötigste minimiert, es kommen zwar teilweise immer noch Annährungsversuche von ihr (Spitznamen usw.), was mir inzwischen ziemlich unangenehm ist, da alles so gezwungen wirkt. 1. Ist es sinnvoll J weiterhin ignorieren oder nicht? (Wir haben so kaum Kontakt, außer auf den Korridoren, vielleicht 1 min oder auf Partys oder in der Caféteria) 2. Kam es daher, da ich zu offen mit meiner Art war und nicht von vorn herein meine Intressenlosigkeit signalisiert habe? Sind Frauen deswegen frustriert, wenns nichts läuft? Also wie als wäre es eine "Friendzone" meinerseits? Ich bin gespannt auf eure Ratschläge und Disskussion.
  19. Starboy

    Bonner wo seid ihr?

    Hi Leute, Wollt ihr gemeinsam mit mir die Bonner Ladies klären? Schreibt mir!
  20. Shadow118

    War das ein Korb ?

    Also heute um ungefähr 3:30 habe ich ein Mädchen auf Instagram gefragt ob sie noch wach wäre ( vorher schon bei lovoo und danach etwas auf insta geschrieben) sie meinte daraufhin ja. Ich habe dann aus Spaß gesagt das sie dann ja genauso krank ist wie ich ( weil sie halt noch wach war). Sie meinte dann : wegen ?. Die Reaktion war nicht die die ich wollte. Kurz darauf hat sie mich bei insta video Anruf angerufen. Ich bin erst nicht rangegangen und auch bei den weiteren 2 anrufen nicht. Nach 20-30 Minuten habe ich dann zurückgerufen es war kurz nach 4 glaube ich. Das Ding ist aber das Gespräch ging grade mal 1:30 Minuten. Im Grunde hab ich ihr nur gesagt das ich mit paar Kollegen weg war und grad nachause gekommen und eigentlich gleich schlafen wollte. Hab aber daraufhin trotzdem noch erzählt was ich gemacht habe, wollte damit nicht sagen das ich auflegen will. Daraufhin meinte sie das sie auch unterwegs war. Dann hat sie gesagt das sie jetzt eigentlich schlafen gehen wollte. Das Gespräch ging also 1:30 Minuten ! Warum ruft sie mich dann überhaupt an hab ich was falsch gemacht ? Lohnt es sich überhaupt sie nochmal anzuschreiben ? Das zeigt doch eigentlich schon starkes Desinteresse. Ich hab gesehen das sie auch schon im Bett lag aber sie hatte mich vor 20-30 min ja noch selbst angerufen. sie ist 18 ich 19 fals das wichtig ist
  21. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Moin Leute, Wollte mal ein Date durchleuchten und eure Meinungen dazu wissen, einfach um zu verstehen, was ich hier besser machen könnte. Bin derzeit in Ungarn und habe vor paar Tagen besagte HB angesprochen. Sehr sehr hübsches Mädchen, etwas zu jung mMn, womit ich meistens meine Probleme habe zu gamen, weil sie meistens noch nicht so wissen, was sie wollen, aber ich dachte mir, i'll give it a try, weil wir uns gut verstanden haben. Sie meinte, sie ist auch neu in der Stadt (von einem Dorf in die Hauptstadt) und fühlt sich einsam, kennt nicht viele Leute.. (Erstes LSE Anzeichen? Warum sagt man mir das nach 10 Minuten Kennenlernen?). Dachte mir anfangs, ist mehr oder weniger ein Jackpot. Textgame war mit ihr auf jeden Fall sehr unkompliziert, haben direkt ein Treffen ausgemacht. Gesagt, getan. Haben uns paar Tage später getroffen. Da wir beide neu in der Stadt waren, konnte ich logistisch nicht zu 100% führen, einfach weil ich kein Plan von der Stadt habe, genau so wie sie und wir haben einfach spontan das nächstbeste Kaffee ausgesucht und uns dort unterhalten. War ein mega cooles Gespräch, aber es wurde für mich nach einer Zeit einfach langweilig. Grade Studentin geworden, ging hauptsächlich um Alkohol etc. Andererseits hat sie aber immer wieder versucht, sich als gutes Mädchen darzustellen, was mich doch bisschen verwirrt hat, weil sie dann, wenn es um "verrückte" Themen, die mich schon mehr interessiert haben, weil sie nicht so langweilig sind, behauptete, dass sie schon einiges verrücktes gemacht hat, aber nicht wirklich darüber reden wollte. Hab dann versucht, Komfort aufzubauen a la "I don't judge", bisschen von meinen verrückten Storys erzählt, aber sie schien da sehr verklemmt gewesen zu sein. Ist wohl auch katholisch erzogen worden und geht regelmäßig in die Kirche. 😄 Kino fand auch hauptsächlich nur meinerseits statt, sie war komplett neutral, aber an sich vom Gespräch her eine offene und kommunikative Person. Sind dann noch an der Donau, wo ich noch ein kleines Frage-Antwort Spiel eingebaut habe, um die Themen einfach in die sexuelle Richtung zu lenken, aber sie war da schon sehr gehemmt, darüber zu reden. Sie meinte auch, dass sie nicht gut in Beziehungen sei, weil sie nicht "lieben" kann, was für mich dann schon der erste Redflag gewesen ist. Bei dem Date habe ich auch einfach keine Möglichkeit gesehen, zum KC anzusetzen. Da ich das normalerweise immer beim ersten Date mache und mittlerweile mehr oder weniger ein Auge dafür entwickelt habe, frage ich mich, ob es hier an dem Punkt wirklich an mir liegt oder ich an eine geraten bin, bei der die LSE-LSD Züge schon enorm sind und sie einfach nicht fähig sind, zu signalisieren, ob sie Bock haben oder nicht. Ihr fiel es auch schwer, längeren Blickkontakt zu halten, Körper war an sich immer seitlich gewandt, hat mir also auch nicht wirklich eine Gelegenheit zu geben, sexuelle Spannung aufzubauen und den KC zu vollziehen. Wenn es so war, habe ich jedoch die sexuelle Spannung gespürt, aber die Situation war nicht optimal dafür. Sie meinte halt auch, als sie nicht über ihre verrückten Erlebnisse reden wollte, dass sie sich dafür schämt und das wohl Dinge sind, die sie nicht ihrer Mutter erzählen würde oder so ein Kram. (Nicht so ein guten Draht zu ihrer Sexualität?) Ich dachte: cool, wird halt maximal was ganz lockeres und und meinte zu ihr, wir können mal ein Wein trinken gehen, weil sie Rotwein wohl gerne mag, aber dann meinte sie, sie versucht, eine verantwortungsvolle Person zu sein und nicht mehr so viel trinken will. 6. Frage/n Ich werde sie höchstwahrscheinlich nicht wiedersehen. Und das ist auch okay. Das Date war cool und nett, aber auch irgendwie weird zugleich. Hat mir definitiv gereicht. Ich möchte jedoch das Meiste daraus mitzunehmen und Meine Frage hier ist: Habt ihr im Allgemeinen Tipps, wie man den Frame so setzen kann, dass auch die verklemmtesten, die versuchen, ein gutes Mädchen zu sein, Offenheit ermöglicht? Mehr auf Komfort gehen oder doch einfach komplett durcheskalieren? Ich mein unabhängig von ihrem Innergame, war sie jedoch sehr heiß und ich würde auch in solchen Fällen so gut gamen wollen, dass es zum wenigstens zum Lay kommt. Ich habe enorm auf den Frame geachtet, nach dem Motto, abenteuerlich, spontan, etc. sie häufiger qualifiziert, ist auch drauf eingegangen etc. Guter Vibe war auch da, aber diese widersprüchlichen Persönlichkeitszüge haben mich doch schon hart verwirrt. Wie eskaliert man bei Frauen, die solche Züge aufweisen und total neutral sind, am optimalsten? Ich denke, dass ich einfach zu sehr auf eine Reaktion gewartet habe, die ich bewerten kann, um weiter zu eskalieren, was wohl ein Fehler gewesen ist, hab aber die Erfahrung gemacht, dass die Frauen, die komplett neutral sind, KC auch meistens abblocken. Das passiert mir tatsächlich nur bei den jüngeren HBs. Normale Altersgruppe, wo es gut läuft ist von 23-28, jedoch läuft es besser, je älter die Frau ist. Habt ihr da ähnliche Erfahrungen und wie geht ihr damit um/verführt diese Frauen? Vielleicht ist es auch einfach nicht meine Altersgruppe. Bin dankbar für euer Feedack.
  22. Moin moin, Jemand Erfahrungen mit Pickup/Game in Ungarn?
  23. Hallo zusammen! Ich habe für morgen ein Date mit einem HB vereinbart. Als Treffpunkt nannte ich ihr den örtlichen Hauptbahnhof. Darauf kam von ihr: "Ok, obwohl es mir lieber wäre, uns in einem Park zu treffen wegen Corona." Ich hatte in dieser Zeit zuvor schon Dates gehabt, wo das Thema Corona von den HBs überhaupt nicht zur Sprache kam. Die Jetzige scheint Bedenken zu haben. Mein Ziel sollte der morgige Lay sein. Ich frage mich nun, ob es nicht zu massiven Störungsfrequenzen ihrerseits kommen kann, wenn sie schon beim Treffen Bedenken äußert? Wie wäre es dann erst bei einem eventuellen Lay? Wie seht ihr das? Oder betreibe ich gerade zu viel Mindfuck?
  24. Hallo, ich (männlich, 21) wollte euch einfach mal ein Beispiel nennen, wobei ich mich frage, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Und zwar ist es so, dass ich mehrere Male folgenden Test durchgeführt habe: Wenn ich z.B. zu Fuß unterwegs war oder auch im Auto. Dann habe ich zum einen bewusst kurz Mädels in der Umgebung angeschaut, sie haben mir dann meistens für 3 Sekunden in die Augen geschaut und sind dann weiter gegangen, wenn ich hinterher geschaut habe, haben sich einige nicht mehr umgedreht. Dann aber die andere Variante: Ich habe jede Frau in der Umgebung bewusst ignoriert und/oder ausgeblendet, wenn sie an mir vorbeigegangen sind oder wenn ich an ihnen vorbeigefahren bin, nachdem ich kurz an ihnen vorbei gefahren/gegangen bin, habe ich kurz in den Rückspiegel geschaut, oder aus dem Augenwinkel unauffällig geguckt. Und dabei stellte sich heraus, dass sich sehr viele Damen umgedreht haben oder manche gar verwundert waren, warum ich sie denn nicht anglotze. Sehr oft war dies bei Mädels der Fall, die schick angezogen waren etc. bei denen man merkte, dass sie wahrscheinlich normalerweise ihre Aufmerksamkeit bekommen. Ja sie wirkten fast ein wenig verärgert manchmal, dass man sie nicht „bewundert“ hat, also sehr viele Mädels haben auf dieses Ignorieren Reaktionen gezeigt. Das funktioniert auch sehr gut an der Ampel, wenn man vorne steht und neben einem ein Auto mit mehreren Damen, wenn man dort nicht hinschaut, gucken die oft ziemlich extrem und wollen die Aufmerksamkeit. Woran liegt das also? Weil 95% der Kerle den Mädels hinterherglotzen und sie somit ihre Bestätigung erlangen? LG
  25. Hallo liebe Community, Immer wieder höre ich, dass Arbeitskolleginnen tabu sind, es bringt viel ärger und kann dir den Job kosten. Will ich alles gar nicht bestreiten. Das traf auf mich allerdings nie zu. Ich habe im Job schon immer mit vielen Frauen zu tun gehabt und es haben sich einige Affären und 4 meiner LTR´s daraus entwickelt Nachteile daraus haben sich für mich nie ergeben. Aber ich sehe die möglichen Gefahren und nach meinem Jobwechsel im letzten Jahr wollte ich Arbeit und Frauen strikt trennen. An meinem ersten Arbeitstag lernte ich mein Team kennen und dachte schon. "Oh ne, das wird eine Prüfung - fast nur Frauen - viele sind jung und sehen auch noch gut aus." Zur Einarbeitung wurde ich einer Kollegin zugeteilt, jünger als ich. Wir waren viel im Außeneinsatz unterwegs alleine unterwegs und als wir uns im zweiten Monat trafen war die Beziehung schon so gut, dass sie mich stürmisch umarmte, wenn wir uns morgens sahen. Ich blieb meinem Vorsatz treu und initiierte natürlich nichts. Ich dachte nur schon damals "Übertreibs nicht". Im Verlauf fing sie an mich zu "hypen". Alles super, lobte mich auf der Arbeit, pingte mich über WA an. Alles gut, wir verstanden uns super. So kanns doch weiter gehen. Irgendwann verbockte ich einen Auftrag auf der Arbeit und das fand sie gar nicht witzig. Da habe ich live erlebt, dass sie das erste mal total aus Ihrer Haut fuhr und mir meine Fehler klar aufzeigte. Ich war überrascht davon und ganz ehrlich ich fand es "scharf". Danach lief es weiter, bis Corona da war. Die Anleitung war irgendwann auch zuende und Corona hat den Betrieb auch getroffen. Ich wechselte daher erstmal die Abteilung, da die Aufträge weggebrochen waren. Viel home office und im Schnitt war ich 1 - 2 Tage im Büro und besuchte sie ab und an. Jedes mal fragte sie "warum ich mich nicht zu ihr ins Büro setzen kann, wenn ich auch von zu hause arbeite." und machte Aussagen wie "du kommst nur wegen "der anderen Kollegin" vorbei. Irgendwann die Tage pingte sie mich wieder an und sagte sie brauchte ein neues Handy und ich würde mich damit auskennen. Sie schickte mir die links via WA - rief mich an und erklärte es mir. Das war irgendwann morgens und auf dem Weg nach hause fragte sie mich, was ich sie denn nun kaufen solle. Ich sagte "Weiss nicht, ich habe noch nicht nachgesehen". Irgedwann schreib ich Ihr zurück und wir schrieben bis spät Abends und es ging gar nicht mehr ums Handy. Ich initiierte C&F und sie garnierte ihre Antworten mit tausenden Emojies und zum schluss setze Sie ein eindeutiges Smiley, was ich jetzt so niemals einer Kollegin schicken würde. Egal, dachte nur als sie mich anschrieb. "Die is doch voll on, oda?" Montag war ich zuletzt im Büro und die letzten Begegnungen greift sie aus eindeutige Themen. Sie erzählt mit von ihre Dates, Ihre Mutter wünscht Ihr einen Freund, und ich bin schliesslich schon in einem Alter wo ich verheiratet sein und mehrere jüngere geliebte haben müsste. Beim letzten Satz griff leider mein Kopf Kino - wenn sie den Satz alleine mit mir und nicht im Büro gebracht hätte, hätte ich sie zu mir gezogen - gesagt - "Hier kommt ein Lifehack - das geht auch ohne Ehefrau - KC" Tja, und jetzt bin ich On - sie hat Ihr Netz geschickt gesponnen und ich überlege sie wirklich auf ein Date einzuladen. Das Game der Frau - sie hat es perfekt gespielt - Frage an euch. Überseh ich hier irgendwas oder seht ihr das genau so wie ich?