Unsicherheit zerstört Beziehung

24 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. 30
2. 28
3. Art der Beziehung: monogam
4. 6 Jahre on/off
5. 2 Monate
6. Sex häufig und gut
7. Gemeinsame Wohnung? Ja
8. Probleme, um die es sich handelt

 

Geschätzte Community

Kurze Vorgeschichte:

Die Beziehung begann vor 6 Jahren. Wir hatten immer wieder Schwierigkeiten, welche ich früher alle auf ihr Verhalten geschoben habe. Mittlerweile habe ich realisiert, dass auch ich einen an der Waffel habe. Wir streiten uns oft wegen Kleinigkeiten, wir sind dabei beide aufbrausend, kommunizieren nicht ideal und bauschen alles hoch. Das führte zu ständigen Trennungen (oft durch mich, weil ich aber auch manchmal keine andere Option sah resp. dachte, dass sie sich einfach nicht traut, die Reissleine zu ziehen). Nach jeder Trennung vergingen jeweils ein paar Monate, wo wir uns beide austobten, bis irgendwann einmal sie sich jeweils wieder meldete und uns weitere Chancen geben wollte. Ich war eigentlich bereit, das alles sein zu lassen, kam aber trotz anderen Frauen nicht von ihr los.

 

Heutiger Stand:

Wir wohnen nun seit ein paar Monaten zusammen. Die Probleme haben wieder zugenommen, anfangs vor allem wegen Haushalt etc. Ich habe zudem Probleme beim Job, kann mich nicht motivieren, habe angefangen zu kiffen seit ein paar Jahren, treibe keinen Sport mehr und meine Aktivitäten beschränken sich aufs Reisen und Abends einen trinken gehen mit meinem grossen social circle. Der ist also noch da, ich habe viele Freunde, auch weibliche.

Sie ist in der Zwischenzeit immer unzufriedener geworden (ich kann es ihr eigentlich nicht verübeln). Vor ein paar Wochen war sie mit Freunden von der Arbeit auf einem Ausflug (von ihr initiert) und berichtete mir nachdem sie zurück war, wie toll es doch war, sie schon lange nicht mehr so gelacht hätte (und wie traurig das die anderen gefunden hätten) alle wären auf einer Wellenlänge, hätten ähnliche Interessen etc. Ich nahm das natürlich alles als Kritik an mir auf. Mit sowas kämpfe ich mein ganzes Leben lang, dass ich nicht gut genug bin. Obwohl ich im Job viel erreicht habe, früher einen Lay nach dem anderen hatte etc. Seit einigen Wochen befinde ich mich sogar in Therapie deswegen und versuche, dass auf die Reihe zu bekommen. Sie weiss das und unterstützt mich dabei.

Dazu kommt nun mein Hirnfick. Bei diesem Ausflug war ein Typ dabei, von welchem sie nur Gutes berichtet. Ihr kennt das ja. Nun stehen sie auch in Kontakt. Ich bin natürlich mit meiner Unsicherheit überzogen, dass da was gelaufen ist oder noch laufen wird. Ich habe sie sogar darauf angesprochen (ich konnte nicht anders). Sie verneinte. Sie meint auch trotz allem noch, dass sie uns nicht aufgeben möchte, ist immer noch gut zu mir, sagt mir schöne Dinge, wie sie mich mag, wie sie nicht ohne mich möchte, sucht körperliche Nähe. Sex will sie auch noch mehrmals wöchentlich und wird zu 80% von ihr initiert. Das ist immerhin etwas Positives. Dennoch: Mein Hirnfick ist zurzeit so stark wie noch nie. Gestern haben wir den Typen per Zufall gemeinsam getroffen. Ich fand, dass die beiden sehr weird waren, was meinen Hirnfick natürlich weiter schürt. Dazu kommen Sprüche oder der Sex nach ihrem Ausflug, der "anders" war und ich natürlich dachte, dass sie sich auf der Reise hat "inspirieren" lassen. Sie sagte auch Sachen wie, "ja, wir (er und sie) verstehen uns gut. Du hast aber ja auch eine Arbeitskollegin, mit welcher du dich gut verstehst (auf diese ist sie enorm eifersüchtig)." Ich meinte dabei, in ihrem Gesichtsausdruck gesehen zu haben, dass sie in mehr als nur "gut" findet. Heute Abend geht sie mit dieser Truppe etwas trinken. Für dieses Wochenende haben sie einen weiteren Trip geplant, bei welchem sie aber laut eigener Aussage nicht dabei sein will, etwas me-time braucht und auch was mit mir unternehmen will. Entweder liege ich mit allem goldrichtig oder mein Hirn fickt mich so richtig und ich bilde mir das alles ein. Wahrscheinlich ist es wohl etwas dazwischen.

Ich weiss ja eigentlich, was ich tun müsste. Arsch hochkriegen, mehr aus dem Haus (vor allem mit ihr, da ihr das fehlt), wieder mit Sport anfangen. Aber ich kriege meinen Arsch nicht hoch resp. nur sehr langsam. Ich fühle mich auch massiv unter Druck, da ich weiss, dass die Beziehung bald ein Ende hat, wenn ich das nicht auf die Reihe bekomme. Das lähmt mich zunehmend. Wie bereits gesagt, sie ist (abgesehen davon, wenn wir streiten) gut zu mir, lieb, süss, will immer noch regelmässig Sex und versucht, mir die Angst zu nehmen. Aber seit nun der neue Typ im Spiel ist, befürchte ich, dass alles schon aus ist. Und wie gesagt, ich befürchte, dass da was gelaufen ist. Ich habe Bilder von den beiden im Kopf, die sind abartig. Und ich bekomme effektiv Panik, Puls und Blutdruck sind off the charts.

Ich sehe grad selber, wie krass mein Text von Unsicherheit geprägt ist...

Es gäbe noch viel zu schreiben, in den 6 Jahren ist viel passiert. Aber ich belasse es nun bei dem, wo hier steht. Solltet ihr weitere Infos benötigen, bitte fragen.

Wie schätzt ihr das ganze ein? Kann ich das noch richten oder ist der Zug abgefahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, chaosss schrieb:

Ich habe zudem Probleme beim Job, kann mich nicht motivieren, habe angefangen zu kiffen seit ein paar Jahren, treibe keinen Sport mehr und meine Aktivitäten beschränken sich aufs Reisen und Abends einen trinken gehen mit meinem grossen social circle

Das merkt sie und du wirst immer unattraktiver in Ihren Augen. Deswegen entstehen diese kleinen Streits unter euch. Sie testet ob du noch der maskuline Mann bist den Sie anfangs kennengelernt hat.

 

vor 16 Minuten, chaosss schrieb:

Dazu kommt nun mein Hirnfick. Bei diesem Ausflug war ein Typ dabei, von welchem sie nur Gutes berichtet. Ihr kennt das ja. Nun stehen sie auch in Kontakt. Ich bin natürlich mit meiner Unsicherheit überzogen, dass da was gelaufen ist oder noch laufen wird. Ich habe sie sogar darauf angesprochen (ich konnte nicht anders). Sie verneinte. Sie meint auch trotz allem noch, dass sie uns nicht aufgeben möchte, ist immer noch gut zu mir, sagt mir schöne Dinge, wie sie mich mag, wie sie nicht ohne mich möchte, sucht körperliche Nähe.

Hier ist deine Konkurrenz. Egal ob sie nun sagt ob da was lief oder nicht. Wenn du weiterhin dein Leben und dich selbst so wenig respektierst, dann wird dieser Typ (wenn er denn alles richtig macht) irgendwann auch deine Freundin dir wegnehmen.

 

vor 16 Minuten, chaosss schrieb:

Dennoch: Mein Hirnfick ist zurzeit so stark wie noch nie. Gestern haben wir den Typen per Zufall gemeinsam getroffen. Ich fand, dass die beiden sehr weird waren, was meinen Hirnfick natürlich weiter schürt.

Gib mal ein konkretes Beispiel hier.. Inwiefern "weird" .. haben sich die beiden geneckt oder was war los?

 

vor 16 Minuten, chaosss schrieb:

Ich weiss ja eigentlich, was ich tun müsste. Arsch hochkriegen, mehr aus dem Haus (vor allem mit ihr, da ihr das fehlt), wieder mit Sport anfangen. Aber ich kriege meinen Arsch nicht hoch resp. nur sehr langsam. Ich fühle mich auch massiv unter Druck, da ich weiss, dass die Beziehung bald ein Ende hat, wenn ich das nicht auf die Reihe bekomme. Das lähmt mich zunehmend. Wie bereits gesagt, sie ist (abgesehen davon, wenn wir streiten) gut zu mir, lieb, süss, will immer noch regelmässig Sex und versucht, mir die Angst zu nehmen. Aber seit nun der neue Typ im Spiel ist, befürchte ich, dass alles schon aus ist. Und wie gesagt, ich befürchte, dass da was gelaufen ist. Ich habe Bilder von den beiden im Kopf, die sind abartig. Und ich bekomme effektiv Panik, Puls und Blutdruck sind off the charts.

Wo ist der Typ hin in den Sie sich vor 6 Jahren verliebt hat? Was ist passiert das du dich selbst nicht mehr respektierst und dir gutes tun willst? Du wirst, wenn du so weiter machst, sie verlieren. Und dann bist du richtig am Arsch. Jetzt scheiß mal komplett auf den Typen den Sie da kennengelernt hat und konzentriere dich nur mal auf Sie. Sie sucht den Typen in den Sie sich Anfangs verliebt hat (der Typ der wusste was er wollte, der vor nichts zurück geschreckt hat, mit dem man Spaß haben konnte und der vor allem auch sich selbst respektiert hat) - Dieser Typ musst du wieder werden. Ich kann dir kein Rezept dafür geben wie du deinen Arsch hoch bekommst aber lass es dir gesagt sein: Wenn du so weiter machst und weiter in dieses Loch fällst. Dann wird das ein ganz böses Ende für dich haben. Jetzt hast du noch die Möglichkeit dort rauszukommen. 

 

vor 16 Minuten, chaosss schrieb:

Wie schätzt ihr das ganze ein? Kann ich das noch richten oder ist der Zug abgefahren?

Sie ist mit dir noch in einer Beziehung, sie will mit dir das Wochenende noch etwas unternehmen. Also ist der Zug nicht abgefahren. Mach doch das Wochenende mal was aufregendes.. Du bist 6 Jahre mit Ihr zusammen, da wirst du doch wissen was Ihr und dir gefällt, was ihr beide gemeinsam machen könnt und wo ihr beide auch Spaß bei habt. Abends dann zusammen kochen und einfach ne schöne Zeit miteinander haben. Wenn Sie von anderen Typen redet oder versucht dich eifersüchtig zu machen, dann bleib cool und steige nicht drauf ein. 

bearbeitet von heiko0o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, heiko0o schrieb:

Das merkt sie und du wirst immer unattraktiver in Ihren Augen. Deswegen entstehen diese kleinen Streits unter euch. Sie testet ob du noch der maskuline Mann bist den Sie anfangs kennengelernt hat.

 

Hier ist deine Konkurrenz. Egal ob sie nun sagt ob da was lief oder nicht. Wenn du weiterhin dein Leben und dich selbst so wenig respektierst, dann wird dieser Typ (wenn er denn alles richtig macht) irgendwann auch deine Freundin dir wegnehmen.

 

Gib mal ein konkretes Beispiel hier.. Inwiefern "weird" .. haben sich die beiden geneckt oder was war los?

 

Wo ist der Typ hin in den Sie sich vor 6 Jahren verliebt hat? Was ist passiert das du dich selbst nicht mehr respektierst und dir gutes tun willst? Du wirst, wenn du so weiter machst, sie verlieren. Und dann bist du richtig am Arsch. Jetzt scheiß mal komplett auf den Typen den Sie da kennengelernt hat und konzentriere dich nur mal auf Sie. Sie sucht den Typen in den Sie sich Anfangs verliebt hat (der Typ der wusste was er wollte, der vor nichts zurück geschreckt hat, mit dem man Spaß haben konnte und der vor allem auch sich selbst respektiert hat) - Dieser Typ musst du wieder werden. Ich kann dir kein Rezept dafür geben wie du deinen Arsch hoch bekommst aber lass es dir gesagt sein: Wenn du so weiter machst und weiter in dieses Loch fällst. Dann wird das ein ganz böses Ende für dich haben. Jetzt hast du noch die Möglichkeit dort rauszukommen. 

 

Sie ist mit dir noch in einer Beziehung, sie will mit dir das Wochenende noch etwas unternehmen. Also ist der Zug nicht abgefahren. Mach doch das Wochenende mal was aufregendes.. Du bist 6 Jahre mit Ihr zusammen, da wirst du doch wissen was Ihr und dir gefällt, was ihr beide gemeinsam machen könnt und wo ihr beide auch Spaß bei habt. Abends dann zusammen kochen und einfach ne schöne Zeit miteinander haben. Wenn Sie von anderen Typen redet oder versucht dich eifersüchtig zu machen, dann bleib cool und steige nicht drauf ein. 

Vielen Dank für Deine Antwort!

Weird im Sinne von etwas verlegen, verkrampft. Bevor wir ihn trafen, sagte sie ja noch, dass sie sich gut verstehen würden. Aber Menschen, die sich gut verstehen, begrüssen sich in meinen Augen anders als so verkrampft. Es war so, als ob meine Anwesenheit dafür gesorgt hat. Kann aber natürlich auch sein, dass das alles nur in meinem Kopf ist.

Ich weiss selber nicht so recht, was genau passiert ist. Früher war ich in der Tat anders. Irgendwie scheinen mir meine Probleme (die mich, wie gesagt, eigentlich das ganze Leben je nach Lebensabschnitt mehr oder weniger belastet haben) bewusster geworden sind und ich in eine nicht endende Negativspirale geraten bin.

Wie stelle ich aber den aktuellen Hirnfick ab? Ich kann ja nicht verlangen, dass sie mir den Gesprächsverlauf zeigt. Diesen kann man durch löschen einzelner Nachrichten sowieso manipulieren. Sie meinte auch, dass "wer sucht, der findet". Da hat sie natürlich nicht Unrecht. Aber in meinem Kopf heisst es dann sofort: "Aha, es gäbe also etwas zu finden!" Ich werde wirklich mein bestes versuchen, das auszublenden. Aber wenn sie heute Abend nach Hause kommt (sie trifft sich ja mit dem und scheinbar den anderen dieser Truppe), wird es echt hart, meinen dann sicher vorherrschenden Hirnfick nicht nach aussen zu tragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, botte schrieb:

@chaosss - ganz ehrlich, die Beziehung zu Deiner Freundin ist da geringste Deiner Probleme. Der Titel des Threads ist ebenfalls nicht korrekt - es nicht die Unsicherheit, die Deine Beziehung zerstört, sondern Du selbst bist es. Weil Du Dich gehen lässt. Kein Antrieb, keine Entwicklung, Drogenlast. Das sind alles Deine ganz eigenen Themen. Immerhin hast Du ja selbst erkannt, dass Du da dringend was dran tun muss - sehr gut! Lass Dich jetzt nicht von Deinem Hinrfick bezüglich Deiner Freundin ablenken, das ist wirklich nur das: eine Ablenkung, ein Nebenschauplatz. Bekomm Dich selbst wieder auf die Reihe, das ist das Beste, was Du in Bezug auf Deine Freundin tun kannst. Im Moment stützt sie die Beziehung noch aktiv, so weit ich das lesen kann. Kann schon sein, dass sie Dich bewusst etwas in Konkurrenz setzt mit dem Kollegen. Das heisst aber auch, dass sie bei Dir bzw mit Dir auch noch etwas erreichen will. Dich zu etwas motivieren will. Sieh das mal als gutes Zeichen.

Vielen Dank für die Antwort!

Ja, dass sie mich bewusst etwas in Konkurrenz setzen will, ist sicherlich möglich. Sie meinte neulich auch, dass solche "Episoden" die Beziehung auch beflügeln können. In meinem kranken Hirn heisst dann "Episode" natürlich sofort Affäre. Aber Du hast Recht, eigentlich sollte ich das alles positiv werden. Es ist einfach enorm schwierig. Ich weiss wirklich nicht, wie ich zu dem geworden bin. Das war ein schleichender Prozess, den ich so lange nicht wahrgenommen habe oder nicht wahrnehmen wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, chaosss schrieb:

Wir wohnen nun seit ein paar Monaten zusammen.

....Die Probleme haben wieder zugenommen, ...  Ich habe zudem Probleme beim Job, kann mich nicht motivieren, habe angefangen zu kiffen seit ein paar Jahren, treibe keinen Sport mehr

 

...Aber ich kriege meinen Arsch nicht hoch resp. nur sehr langsam.

Du weißt die Antwort doch. Wahrscheinlich war bei Ihr die Hoffnung da, dass Du nach dem Zusammenziehen mehr in Dich und die Beziehung investierst. Statt dessen lässt Du Dich hängen.

Die Folge ist dann das da:

vor einer Stunde, chaosss schrieb:

Vor ein paar Wochen war sie mit Freunden von der Arbeit auf einem Ausflug (von ihr initiert) und berichtete mir nachdem sie zurück war, wie toll es doch war, sie schon lange nicht mehr so gelacht hätte (und wie traurig das die anderen gefunden hätten)

Ich finde das auch traurig. Das Leben ist viel zu schön, um traurig rumzuhängen.

Und die Aussage oben bedeutet, dass Sie im Leben mir Dir nicht viel lacht. Und dann bei einem Ausflug mit anderen spürt, wie sehr sie das vermisst.
Wer will denn als Partner einen unmotivierten Kiffer, der mit sich und seinem Job unzufrieden ist?

Wie @botte schon schreibt:
Ob da noch ein anderer Mann fröhlicher als Du bist und damit eine Gefahr für Dich sein könnte, ist das geringste Deiner Probleme. Eine Partnerschaft soll das Leben beider Partner bereichern - und ich lese da nicht raus, dass Du eine Bereicherung für Deine Partnerin bist. Und für Dein eigenes Leben auch nicht. Man - Du hast nur ein Leben. Also streiche aus Deinem Text jede Passage, in der Du das Wort "eigentlich" eingestreut hast, mach Dir klar, was Du willst von deinem Leben und bekomme dann den Arsch hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, chaosss schrieb:

Ich habe Bilder von den beiden im Kopf, die sind abartig. Und ich bekomme effektiv Panik, Puls und Blutdruck sind off the charts....Wie stelle ich aber den aktuellen Hirnfick ab?

 

1. Lies dir das hier durch. Am besten mehrmals.

https://www.pickupforum.de/topic/149993-fast-alles-über-hirnfick/?tab=comments#comment-2161429

Du schiebst deswegen Hirnfick weil du weißt dass es einzig und allein an dir liegt, du bekommst den Arsch nicht hoch, bleibst weiter im Auto sitzen welches auf den Abgrund zurollt weil´s draussen kalt ist. Logisch dass der Puls hoch geht. Sieh es als Alarmsignal, also nicht dass deine Freundin fremdvögelt sondern dass du sie über kurz oder lang verlieren wirst wenn du so weitermachst wie bisher.

Im Endeffekt weißt du schon alles. Hör mit dem Kiffen auf, geh raus und mach was mit deinem Leben. Mal ab und an einen durchziehen mag ja ganz witzig sein aber ich wüsste nicht was an einer dauerhaft zugedröhnten Couchpotatoe anziehend sein soll.

Du bist sehr reflektiert, finde ich gut. Du erkennst auch sehr gut was passieren wird wenn du deinen Arsch nicht hoch bekommst. Im Endeffekt bist du einfach nur faul.

Steh auf oder lass es, du allein musst mit den Konsequenzen leben.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erste Regel: Komm ich mit mir selber nicht klar, kommt auch niemand mit mir klar.
Das zweite: Ich ziehe mit niemanden zusammen, bevor die erste Regel nicht vollumfänglich gelebt wird.
Es ist keine gute Idee, mit jemanden unter einem Dach zu wohnen, mit der ich schon früher immer wieder eine mehrmonatige Auszeit warum auch immer brauchte. Das Gegenteil ist der Fall. Unter einem Dach zu leben, stellt die vorherige schönste und liebevollste Beziehung auf eine harte Probe, weil der Alltag einkehrt.
Bei dir hat aber schon davor nichts funktioniert. Und jetzt soll das besser werden?

Fazit: Der Zug ist abgefahren. Wenn nicht bei dieser aktuellen Situation, dann bei der nächsten.
Sie wird mal Kinder wollen, dann hätte sie gerne einen verlässlichen Partner, der was auf die Kette bekommt, wenn Sie selber down ist. Übrigens auch jemanden der sich nicht nur ihr gegenüber behaupten kann, sondern dem allgemeinen Leben selbst seinen Mann steht. Und exakt hier schlage ich den Bogen zurück. Jeder Mann hat mal Probleme im Job, das kann einen auch richtig runterreißen. Aber die Lösung ist dann nicht die Freundin anzujammern oder daß diese deine Nanny spielt. Die Lösung heißt Disziplin, Sport und eine gewisse Härte auch zu dir selbst. Unabhängig wie das mit der Freundin läuft. Hat was mit Respekt vor sich selbst zu tun.
 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, tobias99 schrieb:

Erste Regel: Komm ich mit mir selber nicht klar, kommt auch niemand mit mir klar.
Das zweite: Ich ziehe mit niemanden zusammen, bevor die erste Regel nicht vollumfänglich gelebt wird.
Es ist keine gute Idee, mit jemanden unter einem Dach zu wohnen, mit der ich schon früher immer wieder eine mehrmonatige Auszeit warum auch immer brauchte. Das Gegenteil ist der Fall. Unter einem Dach zu leben, stellt die vorherige schönste und liebevollste Beziehung auf eine harte Probe, weil der Alltag einkehrt.
Bei dir hat aber schon davor nichts funktioniert. Und jetzt soll das besser werden?

Fazit: Der Zug ist abgefahren. Wenn nicht bei dieser aktuellen Situation, dann bei der nächsten.
Sie wird mal Kinder wollen, dann hätte sie gerne einen verlässlichen Partner, der was auf die Kette bekommt, wenn Sie selber down ist. Übrigens auch jemanden der sich nicht nur ihr gegenüber behaupten kann, sondern dem allgemeinen Leben selbst seinen Mann steht. Und exakt hier schlage ich den Bogen zurück. Jeder Mann hat mal Probleme im Job, das kann einen auch richtig runterreißen. Aber die Lösung ist dann nicht die Freundin anzujammern oder daß diese deine Nanny spielt. Die Lösung heißt Disziplin, Sport und eine gewisse Härte auch zu dir selbst. Unabhängig wie das mit der Freundin läuft. Hat was mit Respekt vor sich selbst zu tun.
 

Was kann/soll ich denn nun Deiner Meinung nach tun? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, chaosss schrieb:

Was kann/soll ich denn nun Deiner Meinung nach tun? 

Hast du schon mal deine eigenen Lebensziele definiert? Ziele für die durch automatisch motivierst. 

Du musst dein Leben verfolgen unabhängig, von Freunden, Familie oder Frauen

Des Weiteren konsumiere nicht zu viel Dope. Ich rauch gerne auch mal lieber einen Johnny, auch gerne mal nach der Arbeit, aber hier unterscheiden wir uns. Wenn etwas Macht über dich gewinnt, egal ob Drogen, der Chef, die Freundin läuft etwas falsch. Nur Opfer ohne Disziplin verfallen in solche Situation.  

Disziplin ist für fast jede Lebenslage essentiell wichtig!   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, chaosss schrieb:

Was kann/soll ich denn nun Deiner Meinung nach tun? 

Die Antwort ist so einfach wie unbequem:

Bring mal DICH und dein Leben auf Vordermann.
Tipps hast Du hier schon genügend erhalten.
Der Zug ist NOCH nicht abgefahren, aber Du musst hart an dir arbeiten.

Alternativ: Tu nichts, ändere nichts. Warte, bis sie die Nase voll hat und dich in den Wind schießt.
Bemitleide dich selbst, ändere weiterhin nichts und such dir eine Frau die auf langweiliges und zielloses
rumhängen steht und einen mit dir durchzieht.

Du hast die Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, darklife schrieb:

Die Antwort ist so einfach wie unbequem:

Bring mal DICH und dein Leben auf Vordermann.
Tipps hast Du hier schon genügend erhalten.
Der Zug ist NOCH nicht abgefahren, aber Du musst hart an dir arbeiten.

Alternativ: Tu nichts, ändere nichts. Warte, bis sie die Nase voll hat und dich in den Wind schießt.
Bemitleide dich selbst, ändere weiterhin nichts und such dir eine Frau die auf langweiliges und zielloses
rumhängen steht und einen mit dir durchzieht.

Du hast die Wahl.

Vielen Dank für die Antwort. 

Ich will ja was ändern. Ich habe endlich meine Augen geöffnet und realisiert, dass das so nicht weitergehen kann. Wie gesagt, bin ich nun auch in Therapie, weil ich alleine nicht aus diesem Loch komme. Ich habe einfach grosse Angst, dass es nun zu spät ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, chaosss schrieb:

Ich habe einfach grosse Angst, dass es nun zu spät ist. 

Zu spät wofür? Dein Leben hat noch eine gewisse Zeitspanne, sollte man meinen.
Alleine das ist das Maß, das Du anlegen musst.

zu spät für diese LTR? Mag sein, keine Ahnung.
Aber selbst wenn es so wäre, geht doch dein Leben weiter. Und dann wirst Du auch andere Frauen kennen lernen und Beziehungen eingehen.
Spätestens diese sollten dann nicht an diesem Problem scheitern, oder?

Du machst es für DICH (solltest Du zumindest), nicht für deine LTR bzw. eine Frau.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, darklife schrieb:

Zu spät wofür? Dein Leben hat noch eine gewisse Zeitspanne, sollte man meinen.
Alleine das ist das Maß, das Du anlegen musst.

zu spät für diese LTR? Mag sein, keine Ahnung.
Aber selbst wenn es so wäre, geht doch dein Leben weiter. Und dann wirst Du auch andere Frauen kennen lernen und Beziehungen eingehen.
Spätestens diese sollten dann nicht an diesem Problem scheitern, oder?

Du machst es für DICH (solltest Du zumindest), nicht für deine LTR bzw. eine Frau.

Und vor allem der TE ist dreißig, du kommt erst noch in deine potenteste männliche Phase. Es liegt einzig und alleine an Dir, was du aus deinem Leben machen willst. Wichtig ist nur, dass wenn in so einem "Loch" ist, nicht noch durch Drogen in eine andere Welt zu flüchten, dass ist sehr gefährlich. Wenn du mal 8 Wochen keinen Joint geraucht hast, wirst du merken wie viel Energie/Antrieb du auf einmal wieder bekommst.   

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag dich, was du willst. Und dann setze dir Ziele. Die Ziele müssen nicht konkret bis auf das letzte Detail passen und für dich ideal sein, aber die Richtung muss stimmen. Und dann fang an, die Ziele umzusetzen. Mit der Zeit wirst du merken, dass dir das gut tut. Und deiner Beziehung.

Es kommt nicht darauf an, dass du dein komplettes Leben in fünf Jahren vor Augen hast, sondern auf die Richtung. Mach Fehler, lerne, ändere Details deiner Ziele wieder und hab Spaß dabei. Aber fang an, etwas zu machen. Außer natürlich, du bist mit dem Status Quo zufrieden. Dem hast du aber ja schon selbst widersprochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, chaosss schrieb:

Was kann/soll ich denn nun Deiner Meinung nach tun? 

Gemeinsame Wohnung auflösen.
Eigene Bude suchen.
Selbstständig werden.
Selbstvertrauen gewinnen.
Sport ist immer gut (men sana in corpore sano)
Halbwegs intelligenter Job, der Fun macht..
..
Irgendwo da unten kommt dann eine Beziehung mit irgendwem auch immer.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, tobias99 schrieb:

Gemeinsame Wohnung auflösen.
Eigene Bude suchen.
Selbstständig werden.
Selbstvertrauen gewinnen.
Sport ist immer gut (men sana in corpore sano)
Halbwegs intelligenter Job, der Fun macht..
..
Irgendwo da unten kommt dann eine Beziehung mit irgendwem auch immer.

Das kann und will ich nicht machen. Ich habe meiner Freundin versprochen, nicht mehr davon zu laufen. 

Wir hatten heute ein langes aber sehr gutes Gespräch. Ich habe iht gesagt, dass ich vollkommen verstehen würde, wenn sie keine Lust mehr hat. Sie meinte, dass es natürlich schwierig sei zurzeit, sie mich aber nicht aufgeben will und wir sehen sollen, was die Zeit bringt. Das heisst, es steht natürlich auf der Kippe, ich aber alles geben werde, mich wieder um mich kümmern werde. Das weed, wo ich hatte, habe ich die Toilette runtergespült, habe lange meditiert etc. Ich will wieder der Typ sein, der ich mal war und den sie auch verdient. Wenn es nicht klappt, werde ich das merken, dann kann das Ganze immer noch beendet werden. Hirnfick wegen dem Typ versuche ich, nicht mehr zu schieben. Es ist, wie es ist.

Ich hoffe, das ist nicht illusorisch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, chaosss schrieb:

 Ich will wieder der Typ sein, der ich mal war und den sie auch verdient hat.

Und hier legt der Fehler Dude. Die Denkensweise ist immer gleich, wenn meine keine Erfahrung hat. Du versuchst jemand zu sein, der IHR gefällt. Das ist der falsche Ansatzpunkt, du musst der sein, der du bist. 

Wenn du versucht jemanden zu imitieren der du nicht bist, fliegt dir das über kurz oder lang um die Ohren. 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎26‎.‎03‎.‎2018 um 15:49 , chaosss schrieb:

Sie sagte auch Sachen wie, "ja, wir (er und sie) verstehen uns gut. Du hast aber ja auch eine Arbeitskollegin, mit welcher du dich gut verstehst (auf diese ist sie enorm eifersüchtig)." Ich meinte dabei, in ihrem Gesichtsausdruck gesehen zu haben, dass sie in mehr als nur "gut" findet. Heute Abend geht sie mit dieser Truppe etwas trinken.

 

Hmm. Ich würde mir an deiner Stelle die Frage stellen:

 

1) Warum macht sie das?

2) Warum glaubt sie andere Schwänze in eure (monogame) Beziehung bringen zu müssen?

 

Gut. Eure Beziehung geht jetzt schon 6 Jahre. Immerhin. Das ist länger als bei den meisten Usern hier. Könnte durchaus sein, dass sie Angst hat irgendwas versäumt zu haben. Und das Versäumte folgerichtig nun nachholen möchte. Insofern hast du eher schlechte Karten. Sei bereit sie zu verlieren. Kämpfen um die Beziehung macht eher wenig Sinn. Das lässt dich nur unnötig needy erscheinen. Und needy warste jetzt eh viel zu oft in ihren Augen.

Mach dich unabhängig von ihr und von der Beziehung. Denn die Beziehung selbst dürfte ihr aktuell nicht mehr sonderlich wertvoll bzw. erhaltungswürdig erscheinen. Rechne besser damit, dass sie sich bereits anderweitig umsieht, um allenfalls einen "warmen Wechsel" vorzubereiten. Klingt leider nicht allzu viel versprechend @chaosss.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst es auch so sehen: auch in einer Beziehung hört man nicht auf Mann und Frau zu sein. Das bedeutet dass jeder seine Sexualität, Vorlieben, Wünsche usw reinbringt und einen Teil davon mit dem Partner lebt. Sie findet ihn bestimmt attraktiv und im Laufe einer langen Beziehung kann es immer wieder Leute geben mit denen es etwas knistert. Ob man das in irgend einer Form auslebt ist eine völlig andere Frage.

Was ich aber tatsächlich bedenklich finde wenn sie sagt dass sie schon lange nicht mehr gelacht hat. Also eigentlich so in der Beziehung nicht richtig glücklich ist. Das sollte dir zu denken geben, unabhängig vom anderen Mann.

Ob die Beziehung hält oder nicht - du brauchst eine Vision von deinem Leben für die nächsten 5 Jahre. Warum nicht gleich anfangen?

bearbeitet von SimoneB
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist gut reflektiert und das ist sehr gut. Eure Beziehung war vorher schon schwierig aber das habt ihr ja hinbekommen. Jetzt seit ihr zusammen gezogen, der Alltag kehrt ein und jetzt wird es wieder schwierig. Das ist doch ganz klar. Jetzt heißt es für dich SELBSTERZIEHUNG!

 

Arsch hoch und anfangen zu leben! Als erstes solltest du anfangen an deiner Laune zu arbeiten. Mach Dinge die dir gut tun und tu was für dich. Geh shoppen, ruf einen alten Kumpel an und verabrede dich auf ein entspanntes Bierchen. Hör mit dem kiffen auf, mal im Sommer auf dem Balkon einen durchziehen mag ja gehen aber das ist kein Dauerzustand.

Wenn Du Sie in die Arme eines anderen treiben willst dann mach genauso weiter wie bisher. Noch hat sie die Kraft in Eure Beziehung zu investieren und dich zu pushen. In einer Beziehung lernen Menschen andere Menschen kennen und her je Frauen können da auch Männer kennenlernen. Sogar sehr attraktive Männer. Aber zu dir hat sie eine BINDUNG! Stell Dir vor Du hast einen Hund, nennen wir ihn Lucky Du und Lucky habt viel erlebt, gutes und schlechtes. Aber tauscht Du Lucky gleich aus weil es schönere Hunde gibt? ich denke nicht!

Zusätzlich ist es der älteste Shittest der Welt, Sie setzt dich in Konkurrenz und Du drehst durch. Du bist der Preis und nicht ein anderer Typ! Du hast nichts zu tun als dir darüber einen Ast zu lachen und mit Maria nen Kaffee trinken zu gehen.

 

Deine Alarmglock sollten Leuten. Wenn dir die Beziehung wichtig ist dann mach dir selbst dieses eine kleine Geschenk und arbeite an Dir.

 

 

Magnetism

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, chaosss schrieb:

Das kann und will ich nicht machen.

 

vor 17 Stunden, chaosss schrieb:

Sie meinte, dass es natürlich schwierig sei zurzeit, sie mich aber nicht aufgeben will und wir sehen sollen, was die Zeit bringt.

 

vor 17 Stunden, chaosss schrieb:

Ich will wieder der Typ sein, der ich mal war und den sie auch verdient.

Nichts für ungut, wenn ich die drei Aussagen zulässig verdichte, dann hast du das nicht verstanden, woruaf ich hinaus wollte. Du hast generell die Dynamik zwischen den Geschlechtern verstanden.
Natürlich kannst du wieder derjenige werden, der du mal warst, aber das nur weil deine jetzige das "verdient" hat? Du sagst quasi damit aus "mach nicht Schluß und ficke mit niemanden anderen, denn ich werde mich bessern für dich"
Und das soll die heiß machen? Really? Das läuft so nicht.
Du bist bedürftig, deswegen wird was geraucht und Pfunde angefressen. Ich brauch da auch mit niemanden diskutieren und rumlamentieren, schon zweimal will ich den Mumpitz von einer Frau hören "sie will mich nicht aufgeben" . Dieser Satz übrigens impliziert, daß du gnadenlos in den Seilen hängst, daß es eine schiere Schande wäre, dich in deiner jetzigen Phase zu verlassen. Oder vögelt bereits jemand anderen.
Anyway. Das ganze Ding biegst du nur um, wenn du komplett Tabula Rasa machst und harte Maßnahmen ergreifst.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, kleines Update:

Wo ich den Thread gestartet hatte, war ich sehr emotional, konnte nicht rational denken. 

Mittlerweile hat sich das gelegt und ich habe wohl mal immerhin eines meiner Eier gefunden. Ja, ich trage Mitschuld an all dem. Aber sie ist ebenfalls seit Monaten unzufrieden im Job. Jeden Abend, wenn sie nach Hause kommt, jammert sie erst mal ein paar Stunden ab. Es ist kaum auszuhalten. Und was macht sie dann? Sich in den nächstbesten vergucken, der ihr gerade ein wenig Aufmerksamkeit schenkt, obwohl ich sie unterstütze, wo ich kann. Das ist nicht das erste mal, dass sie so ihre Probleme handhabt. 

Ich gebe dir, tobias, Recht. Da braucht es wohl tabula rasa. Ich habe ihr jedenfalls klar gesagt, nicht mehr zu kämpfen. Ich lasse mich doch nicht auf einen Gockelkampf mit nem random Typen ein. Im Gegenteil - wenn sie die Beziehung noch will, hat sie mir das zu zeigen und um mich zu kämpfen. Ansonsten kann sie gerne ihre Sachen packen und verschwinden. Mein Ton hat ihr gar nicht gefallen, sie ist aggressiv geworden, beleidigt mich im Streit etc. Das klassische Programm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, chaosss schrieb:

Ich gebe dir, tobias, Recht. Da braucht es wohl tabula rasa. Ich habe ihr jedenfalls klar gesagt, nicht mehr zu kämpfen. Ich lasse mich doch nicht auf einen Gockelkampf mit nem random Typen ein. Im Gegenteil - wenn sie die Beziehung noch will, hat sie mir das zu zeigen und um mich zu kämpfen. Ansonsten kann sie gerne ihre Sachen packen und verschwinden. Mein Ton hat ihr gar nicht gefallen, sie ist aggressiv geworden, beleidigt mich im Streit etc. Das klassische Programm. 

Und weswegen nochmals soll Sie um dich kämpfen?
 

Am 26.3.2018 um 15:49 , chaosss schrieb:

Wir wohnen nun seit ein paar Monaten zusammen. Die Probleme haben wieder zugenommen, anfangs vor allem wegen Haushalt etc. Ich habe zudem Probleme beim Job, kann mich nicht motivieren, habe angefangen zu kiffen seit ein paar Jahren, treibe keinen Sport mehr und meine Aktivitäten beschränken sich aufs Reisen und Abends einen trinken gehen mit meinem grossen social circle.

Du bist 30, sie 28. Damit das richtig verstanden wird, jeder Mensch kann mal down sein, mit dem Job hadern und unmotiviert sein. Wir sind alle keine Maschinen. Ich erwarte aber daß meine zukünftige Partnerin oder andersrum, der künftige Partner fähig ist, diese Situation zu erkennen und auch willens ist, entsprechend gegenzusteuern. Was sie machen wird, ist in absehbarer Zeit nach einem Typen zu suchen, der als Finanzier einer möglichen Familie taugt. Und mit Kids ist das nochmals eine ganz andere Nummer, als das was ihr seit ein paar  Monaten unter einem Dach treibt.
Deswegen einfach mal hinter dem Tellerrand schauen, wegen was soll die um dich kämpfen und sollte die um dich kämpfen, bist du dir sicher, daß das nicht ins nächste Chaos führt?
Mach kein Stress, les dich ein in Oneitis, such dir eine geile Singelbude, krieg dein Job auf die Reihe und schau nach deiner Gesundheit. Das Ding ist ein totes Pferd, dann muss man absteigen, wer es zu Tode geritten hat, ist auch egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.