101 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

hi leute.

nach viel nachdenken in letzter zeit, bin ich zu dem entschluss gekommen, dass ich es einfach einsehen muss, dass ich meine angst frauen anzusprechen einfach nicht überwinden kann.

viele bücher hab ich gelesen, viel im internet recherchiert und sogar eine Verhaltenstherapie angefangen.

Nachdem ich mich dann hier angemeldet, wollt ich es mit diesem bootcamp probieren. Und bin sofort an der ersten aufgabe gescheitert. Also auch nicht die Lösung.

Nächste idee, war es einen flirtcoach anzuheuern, was ich mir allerdings finanziel nicht leisten kann.

Ein anderer Lösungsansatz, den ich mal hatte war es Selbstvertrauen aufzubauen. mit der laut internet angbelich besten methode sport?- mach ich schon lange und ich bin fit und hab ne ordentliche figur - gut genug für irgendeine frau find ich mich aber trotzdem nicht.

Aufjedenfall bin ich zur erkenntnis gekommen, dass ich keine andere Möglichkeit hab, als zu hoffen, dass sich von selbst irgendwann mal was ergibt, da ich im Onlinegame (weil einfach hässlich) keinen erfolg hab und frauen ansprechen trau ich mich ja nicht.

Ich denke, dass beste für mich ist es, irgendwie von dem Wunsch eine Freundin zu haben und in meinem leben einfach weibliche zuwendung zu verspüren, loszulassen.

Aber ich weiß einfach nicht wie. Ich hab es immer wieder probiert, aber immer wieder hab ich wieder zu einem ratgeberbuch gegriffen, wieder Tinder instaliert und verträumt die Frauen meine Träume auf instagram angegafft, weil mich das ganze einfach immer wieder einholt und nicht loslassen will.

Vielleicht hat ja jemand einen guten Ratschlag. 🙂

Liebe Grüße

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ultimativer Guide zum Ficken

 

Schritt 1: Get a life - such dir Hobbys, kümmere dich um dich selbst, Treib den Sport, den du magst und willst.

Schritt 2: Mach vernünftige Bilder von dir und lass dein Style hier checken. Entweder in den bekannten Threads oder du bittest direkt andere Mitglieder zum Feedback.  Dann optimierst du deine Frisur, Style etc.

Schritt 3: Such Dir einen Wing in deiner Nähe und geh das Bootcamp mit Unterstützung an

Schritt 4: Erkennen, dass du dir deine Grenzen selbst gesetzt hast

Schritt 5: Zufrieden sein und ficken

 

Zwischendurch ruhig mal ein wenig probieren und bekannte Texte und Literatur lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du stehst dir einfach selbst im Weg. Ansprechangst lässt sich überwinden - ist wie mit jeder Angst, es kostet Zeit, Einsatz und Willenskraft - aber es funktioniert!

Wieso hast du die Verhaltenstherapie nur begonnen? Hast du sie nicht zu Ende gebracht?

Du kannst noch so viele Bücher lesen, dich mit Theorien herumschlagen und darüber philosophieren, warum du *hässlich bist.

Das Leben ist da draußen, du musst nicht die hübschesten Frauen auf ein Date einladen. Sprich doch einfach mal die Kassierin an und betreibe Smalltalk. Du wirst merken, Frauen sind auch nur Menschen (haha, musste gerade selbst schmunzeln) - Sie beißen nur ganz selten, und wenn auch nur zärtlich.

*Optik: Ein Mann muss nicht hübsch sein um attraktiv zu wirken! Selbstbewusstsein und mit sich im Reinen sein sind sexy as fuck! Glaub mir :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von 0 auf 100 zu gehen ist ja gerade zu vorprogrammiert, zu scheitern. Du kannst nicht dein Leben lang mit 0 Selbstbewusstsein, in der Annahme. hässlich zu sein und keinerlei Erfahrung rumlaufen und dann von heute auf morgen erwarten, direkt in eine LTR mit 3 Kindern und Eigenheim zu schlittern. 

Fang langsam an. Ansprechangst verschwindet nicht, nur weil man ein Date hat. Die verschwindet, indem man sich immer neuen Herausforderungen stellt, so wie meine Vorposterin das schon geschrieben hat. Sprich mit der Kassiererin, frag nach dem Weg, irgendwas. Du musst da aus deiner (vermeintlich) sicheren Comfort-Zone raus, auch, wenn das hart ist. Sonst kannst du deine Insta-Traumfrau bald beim Hochzeitskleid kaufen in ihrer Story beobachten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Klingt so ähnlich wie bei mir. Dir wird hier vermutlich jeder sagen, dass du alles erreichen kannst, wenn du am Ball bleibst blabla. Dann versuchst es deswegen nochmal, scheiterst  wieder,... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, UltraAFC schrieb:

Klingt so ähnlich wie bei mir. Dir wird hier vermutlich jeder sagen, dass du alles erreichen kannst, wenn du am Ball bleibst blabla. Dann versuchst es deswegen nochmal, scheiterst  wieder,... 

Ja, das ist leider so in diesem Forum. Menschen wollen einfach an das Wunder glauben, daran, dass JEDER es schaffen kann. Fakt ist, dass einige Menschen leider zu kurz kommen, nur begrenzt ein glückliches und erfolgreiches Leben führen können usw.

Der Grundgedanke, dass man alles dafür geben sollte, Erfolg zu haben, ist jedoch absolut richtig. Das Problem mit den meisten Usern hier ist doch, dass sie weit davon entfernt sind, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Dass man nicht hübsch sein muss, um attraktiv zu sein, ist natürlich Bluepiller-Blödsinn. Genauso blödsinnig ist es zu behaupten, dass das Aussehen nicht wichtig wäre. Vor allem wenn User wie Buena_Lea den groß gewachsenen, muskulösen Soldaten bumsen 

und dann gleichzeitig hier so einen Käse schreiben. Vielleicht kann sie uns ja aber auch logisch erklären, warum sie niemals den schlacksigen 1.69m Peter mit Brille aus der Bibliothek vögeln würde. Höhöhö.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach Mädels, ihr habt es vermutlich tausend mal gelesen und gehört...

ihr nehmt euch selbst nicht ernst aber erhofft dass ne Perle was mit euch anfangen möchte. Als erinnerung 🙂

 

 
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Minuten, browbeat schrieb:

ach Mädels, ihr habt es vermutlich tausend mal gelesen und gehört...

ihr nehmt euch selbst nicht ernst aber erhofft dass ne Perle was mit euch anfangen möchte. Als erinnerung 🙂

 

 

Nee, ich hoff nich mehr drauf, dass mich eine Perle ernst nimmt. Das wird eh nix mehr. 

Achja, Rocky. Gute Filme, fand die ersten aber besser. Und stimmt, wer nich an sich glaubt, hat kein Leben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dagegen reden! War selber schon überrascht, wie geflasht ich von einigen Männern war, die optisch am Anfang überhaupt nicht mein Typ waren. Einfach weil sie locker, lässig und vor allem selbstbewusst rüber kamen. Nachdem ich sie kannte, sah ich sie auch anders und fand sie plötzlich attraktiv.

Und ich hab auch schon Männer getroffen, die optisch eine 10 waren und trotzdem unheimlich langweilig und uninspirierend, so dass ich null Interesse hatte. 

Klar, sollten Dinge stimmen, wie moderner Kleidungsstil, Frisur die zum Typ passt, Körperhygiene, halbwegs grade Zähne etc. Und bisschen Sport hilft auch. Ich persönlich steh null auf große Muskeln, aber Sport hilft bei der Körperhaltung und der Ausstrahlung. Und den Rest macht echt größtenteils der Charakter. 

Mit einer kleinen Körpergröße fallen einige Frauen aus dem Raster, aber halt nicht alle. Blonden Kerlen fallen aber ebenso einige Frauen, die nur dunkelhaarig Partner wollen, aus dem Raster - andersrum genauso. Ist doch nciht schlimm! Und jeder Mensch hat irgendeine Schwäche bzw. Komplexe, selbst die perfekt aussehenden selbstbewussten Modeltypen. Man sieht das nur oft von außen nicht. 

  • LIKE 5
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.1.2019 um 10:40 , Knibels schrieb:

hi leute.

nach viel nachdenken in letzter zeit, bin ich zu dem entschluss gekommen, dass ich es einfach einsehen muss, dass ich meine angst frauen anzusprechen einfach nicht überwinden kann.

viele bücher hab ich gelesen, viel im internet recherchiert und sogar eine Verhaltenstherapie angefangen.

Nachdem ich mich dann hier angemeldet, wollt ich es mit diesem bootcamp probieren. Und bin sofort an der ersten aufgabe gescheitert. Also auch nicht die Lösung.

Nächste idee, war es einen flirtcoach anzuheuern, was ich mir allerdings finanziel nicht leisten kann.

Ein anderer Lösungsansatz, den ich mal hatte war es Selbstvertrauen aufzubauen. mit der laut internet angbelich besten methode sport?- mach ich schon lange und ich bin fit und hab ne ordentliche figur - gut genug für irgendeine frau find ich mich aber trotzdem nicht.

Aufjedenfall bin ich zur erkenntnis gekommen, dass ich keine andere Möglichkeit hab, als zu hoffen, dass sich von selbst irgendwann mal was ergibt, da ich im Onlinegame (weil einfach hässlich) keinen erfolg hab und frauen ansprechen trau ich mich ja nicht.

Ich denke, dass beste für mich ist es, irgendwie von dem Wunsch eine Freundin zu haben und in meinem leben einfach weibliche zuwendung zu verspüren, loszulassen.

Aber ich weiß einfach nicht wie. Ich hab es immer wieder probiert, aber immer wieder hab ich wieder zu einem ratgeberbuch gegriffen, wieder Tinder instaliert und verträumt die Frauen meine Träume auf instagram angegafft, weil mich das ganze einfach immer wieder einholt und nicht loslassen will.

Vielleicht hat ja jemand einen guten Ratschlag. 🙂

Liebe Grüße

 

 

Du gibst zu schnell auf!

Wenn du dich aufgeben willst, tu das. Is deine Entscheidung.

Oder du überlegst dir Strategien wie du deine Comfort Zone verlassen kannst.

Du sagst du bsit an der ersten Aufgaben gescheitert. Wenn ich mich recht erinnere muss man beim Don Juan Bootcamp Blickkontakt zu fremden Menschen herstellen. Ich verstehe zugegebenermaßen nicht ganz wie man daran scheitern kann aber wenn du dich schwer tust dann vereinfache die Aufgabe. Frage fremde Menschen nach dem Weg, frag Verkäuferinnen irgendwas z.b. was sie empfehlen können usw. Spreche mitfremden Menschen. Wenn dein Hirn mit der Zeit lernt dass die dir nix böses wollen weil jeder schon genug mit sich selbst beschäftigt ist dann klappt das irgendwann auch mit dem Augenkontakt. Jeder Mensch freut sich wenn er von einem anderen angelächelt wird. Da wird niemand mit dem Finger auf dich zeigen und dich auslachen. Aber das musst du deinem Hirn erstmal Step bei Step beibringen. Ich glaube Neil Strauss hat ein ähnliches Programm geschrieben welches stark vereinfacht war. Ich glaube das Buch hieß "Der Aufreisser".

Grundsätzlich gilt aber, wenn du dich so schnell aufgeben willst dann tu das. Da hat niemand von uns Einfluss drauf. Is letztendlich dein Leben und es is dein Job zu gucken wie du Glücklich wirst. Wir können dir nur Tipps geben. Was du draus machst is deine Entscheidung.

 

  • LIKE 3
  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Knibels: ich kann mich eigtl meinen Vorrednern nur anschließen und dir sagen, dass du dein Potential ausschöpfen sollst. Ich selbst habe nicht angefangen mich für Pu zu interessieren, weil ich tausend hb's flachlegen möchte, sondern weil ich eine starke und männliche Präsenz ausstrahlen möchte. Es ist ein Tool zur Persönlichkeitsentwicklung. Du musst nur den Arsch hochbekommen. Mach Fitness, nicht nur wegen der optischen Effekte sondern auch weil es dir Eigenschaften wie Disziplin und Ehrgeiz mit auf den Weg gibt und Übertrage diese Eigenschaften auf deinen beruflichen Werdegang. Ich denke, dass du kein schlechter Kerl bist und auch Frauen werden das erkennen und sich für dich interessieren, weil du dein Leben im Griff hast. Nutze dann die Techniken, die du hier lernst um dich auch in anderer Hinsicht von dem ganzen Rest zu unterscheiden. 

 

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Mal so frei, dem Forum zu widersprechen...

Ich Schlag Dir vor, Du gibst auf. Also, ich mein das ernst. Ist jetzt keine Provokation in der Hoffnung, dass Du dann doch machst. 

Resigniere. Akzeptiere, keine Frau abzukriegen. Akzeptiere, dass es für Dich keinen Sex gibt.

 

Und damit lebste erstmal weiter. Du schaust, dass Du ein erfülltes Leben hast. Job, Freunde, Hobbies. Sex gibbet nicht, für den Trieb gibt's Masturbation. Frauen Klammerst Du bitte komplett aus. Und Dein Bedürfnis in der Richtung nimmst Du nicht ernst. 

Und das nächste Mal für einige Monate. Jedenfalls lässte Dich nicht runterziehen davon, dass Du keine Frau abkriegen wirst. Und machst Dir darüber auch keine Gedanken. Mit der frei gewordenen Energie und Zeit machste andere Dinge, an denen Du Freude hast oder die Dich weiterbringen. Idealerweise lächelst Du innerlich über Deine Freunde, wenn die Mal wieder Stress im Zusammenhang mit Frauen haben. Weil: Du brauchst das ja nicht um glücklich zu sein.

 

Das ziehst Mal so n paar Monate. Und dann, wenn Du merkst, es zieht Dich nicht mehr runter, dass Du keinen Erfolg bei Frauen hast - dann kannste das nochmal beginnen, zu schauen wie vielleicht doch was geht. Allerdings machste das als Zeitvertreib. Also, Du räumst dem genau die Relevanz in deinem Leben ein, wie es Playstation zocken oder die Frage "Pizza oder Spaghetti?" zum Abendessen haben.

Und wenn Du es doch probierst und wieder scheiterst, dann hat das so ca die Relevanz eines verlorenen Fifa-Matches für Dich. So lebste dann Dein Leben. Du schaust, was geht. Und wenn nix geht, biste trotzdem glücklich. Ob Du's direkt weiterversuchst oder für den Abend nicht doch an deinen Skills in Fifa Soccer arbeitest, kannste dann jeweils spontan entscheiden.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Dustwalker schrieb:

Ich bin Mal so frei, dem Forum zu widersprechen...

Ich Schlag Dir vor, Du gibst auf. Also, ich mein das ernst. Ist jetzt keine Provokation in der Hoffnung, dass Du dann doch machst. 

 Resigniere. Akzeptiere, keine Frau abzukriegen. Akzeptiere, dass es für Dich keinen Sex gibt.

 

Und damit lebste erstmal weiter. Du schaust, dass Du ein erfülltes Leben hast. Job, Freunde, Hobbies. Sex gibbet nicht, für den Trieb gibt's Masturbation. Frauen Klammerst Du bitte komplett aus. Und Dein Bedürfnis in der Richtung nimmst Du nicht ernst. 

 Und das nächste Mal für einige Monate. Jedenfalls lässte Dich nicht runterziehen davon, dass Du keine Frau abkriegen wirst. Und machst Dir darüber auch keine Gedanken. Mit der frei gewordenen Energie und Zeit machste andere Dinge, an denen Du Freude hast oder die Dich weiterbringen. Idealerweise lächelst Du innerlich über Deine Freunde, wenn die Mal wieder Stress im Zusammenhang mit Frauen haben. Weil: Du brauchst das ja nicht um glücklich zu sein.

  

Das ziehst Mal so n paar Monate. Und dann, wenn Du merkst, es zieht Dich nicht mehr runter, dass Du keinen Erfolg bei Frauen hast - dann kannste das nochmal beginnen, zu schauen wie vielleicht doch was geht. Allerdings machste das als Zeitvertreib. Also, Du räumst dem genau die Relevanz in deinem Leben ein, wie es Playstation zocken oder die Frage "Pizza oder Spaghetti?" zum Abendessen haben.

 Und wenn Du es doch probierst und wieder scheiterst, dann hat das so ca die Relevanz eines verlorenen Fifa-Matches für Dich. So lebste dann Dein Leben. Du schaust, was geht. Und wenn nix geht, biste trotzdem glücklich. Ob Du's direkt weiterversuchst oder für den Abend nicht doch an deinen Skills in Fifa Soccer arbeitest, kannste dann jeweils spontan entscheiden.

Sehe ich ähnlich. Bekomme zuerst dein Leben auf die Reihe und versteife dich nicht darauf zwingend Frauen flachlegen zu müssen, sonst kommst du nicht weiter. Ich war in der gleichen Situation und dieses Denken hat mich extrem gehemmt. Jetzt bin ich auf dem richtigen Weg, viel lockerer, lässiger und selbstbewusster. Bleib am Ball, du wirst es dir danken :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lösungsvorschläge meinerseits:

-) Fotos für OG optimieren. "einfach hässlich" gibts nicht, wenn du es nicht versucht hast. Dazu gehören Fotos von einem fotographisch geschulten Auge mit guter Kamera und Nachbearbeitung. Suche zum Beispiel in facebook-Gruppen nach Hobby-Fotographen, die gerne ein Shooting auf TFP Basis machen wollen.

-) Bezahlter Flirtcoach ist nicht unbedingt notwendig. Gibt es keine Lairs, wo du herkommst? Vernetze dich mit anderen aus der Community und geh zu Lairs. Geh mit Wings raus.

-) Erwarte keine Erfolge in kurzer Zeit, sondern halte deine Ziele moderat und kurzfristig. Bei mir haben sich spürbare Veränderungen etwa alle 6-9 Monate gezeigt.

-) Machen, machen, machen. Aus deiner Comfort Zone treten, am besten mehrmals in der Woche.

-) Nicht aufgeben!!!!!!!

Ich selbst war auch mal ein "hoffnungsloser Fall" und du bist fast genau in demselben Alter, wo ich auch in meinem "schwarzen Loch" war. Hier meine Story, falls es dich interessiert:

Aber ich habe nicht aufgegeben. Da schreibe ich sogar, dass ich 2016 zwei Breakdowns wegen Ablehnungen hatte, aber ich habe nicht aufgegeben.

---

Wie lange hast du denn schon wirklich und unter Anstrengung versucht, etwas zu ändern? Veränderungen brauchen Zeit und wie oben gesagt: sie passieren in kleinen Schritten. Du solltest in Monaten und Jahren denken und nicht in Wochen oder Tagen.

Und weil es so entscheidend ist: Es sollte nicht dein Ziel sein, furchtlos zu werden. Das ist der völlig falsche Ansatz.

Denn gerade am Anfang geht das so nicht. Alles, was du machen kannst, ist dich deiner Angst stellen.

Du kannst dir vor einem Approach die Angst nicht nehmen, sondern du musst es trotz der Angst machen. Stell dir vor, du ignorierst sie, du verbannst sie in deinem Kopf in eine stille Kammer und gibst ihr eine Auszeit. Aber sie geht nicht weg. Irgendwann wirst du vielleicht da hinkommen, wo du eine Hass-Liebe zur Angst entwickelst und sie umarmst. Denn das Besiegen der Angst zeigt dir das Potential auf, das sie versperrt und du verknüpfst sie mit positiven Erfahrungen. Und wenn du viele viele Approaches gemacht hast - erst dann wird sie weniger.

---

Versuche es weiter und gib nicht so schnell auf. Im Poker gibt es das Motto "a chip an a chair", denn man kann sich immer noch von ganz unten hochspielen. Dein Leben ist noch nicht vorbei und du hast noch den größten Teil vor dir.

bearbeitet von Lodan
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht das falsche Forum hier. Geh mal zum abtreff.de , da sind eine Menge Menschen denen es genauso geht und bei denen sich nichts oder wenig ändert (bezüglich dem bevorzugten Geschlecht, Rest durchaus).

Hab vor vielen Jahren mal dort gelesen und war erstmal erleichtert, dass ich nicht alleine war mit dem allein sein. Bin dann aber bald hier im PU Forum gelandet und finde es erheblich zielführender. Erheblich.

Bis ich 29 Jahre alt war, dachte ich genauso wie du und hätte nie geglaubt jemals dort zu landen wo ich heute bin. Ist Lichtjahre davon entfernt.

 

P.S. Und man muß kein dauervögelnder Mann mit einem Harrem an Möglichkeiten und Erfahrungen sein, um ein schönes Leben mit Frauen und Sex führen zu können.

  • LIKE 2
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.1.2019 um 22:01 , StareAtTheSun schrieb:

 

und dann gleichzeitig hier so einen Käse schreiben. Vielleicht kann sie uns ja aber auch logisch erklären, warum sie niemals den schlacksigen 1.69m Peter mit Brille aus der Bibliothek vögeln würde. Höhöhö.

Villeicht weil der Peter nichts gegen seine Situation unternimmt!!

Brille = Kontaklinsen oder OP

Mal Trainieren geht

und nicht sö redet wie er schreibt = Höhöhö

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten, Dandy Brandy schrieb:

Geh mal zum abtreff.de , da sind eine Menge Menschen denen es genauso geht

Ja, aber was für Menschen. Mich hat da das kalte Grausen gepackt, mit was für Leuten Ich da in einem Boot sitze. Da wird sich nur in Selbstmitleid ertränkt ob des Schweren Schicksals, in seltsamen Glaubenssätzen bestätigt und "mimimi Ich will jetzt meine Ersatzmami" gerufen. Pures gift, bleib bloß da weg wenn du was ändern willst. Ja, sein Alleinsein mal zu spüren und zuzulassen ist nicht schlecht. Aber man sollte nicht darin ertrinken. Das sage Ich als jemand, der mit 28 dort ist, wo der TE jetzt ist.

vor 37 Minuten, Dandy Brandy schrieb:

Und man muß kein dauervögelnder Mann mit einem Harrem an Möglichkeiten und Erfahrungen sein, um ein schönes Leben mit Frauen und Sex führen zu können.

Glaub Ich auch nicht. Aber warum sollte man darauf verzichten, und sich zähneknirschend darein fügen, es nicht zu sein? Warum sich damit begnügen, die Scherben zusammenzufegen und sich dran freuen, dass man wenigstens noch irgendwie irgendwas gekriegt hat, anstatt nach dem zu streben, was man wirklich will? Das einzige , was diese Männer nämlich ausmacht, ist dass sie es eben wirklich so wollen. Mehr nicht. Kenn genug von denen , alle mit mehr oder weniger gefestigter Persönlichkeit als einzige voraussetzung. Nix sixpack, nix zwei meter groß, nix alphaalphaalpha, die machen halt.  Und das is alles was da dran ist. Joa, und da ist mindestens einer dabei, der auch bis 24 Ungevögelt war und sich jetzt kreuz und quer mit Yogamachenden Tänzerinnen durch Tinder bumst. Und der hat n Normalogesicht und ne plautze ,sammelt als Hobby alte Kameras und geht höchstens mal feiern, wenn Ich ihn mitschleppe. 

@KnibelsOb du "dauervögelnder Mann" sein willst, musst du mit dir selber ausmachen und für dich selber rausfinden, und für und mit niemandem sonst. Alles was dich hindert ist in deinem Kopf, auch wenns wie ne abgedroschene Plattitüde klingt, ist es so. 

Und lass mal das mit der Freundin. Das Leben hat so viel zu bieten, die Frauen haben so viel zu bieten - wir sind Menschen, die warum auch immer,sehr lang in unserer sicheren kleinen Blase gehockt haben. Wenn man sich auf den Weg macht und rausgeht, warum beim allerersten sicheren Hafen gleich wieder festmachen wollen? So lange du das tust was du wirklich und in deinem inneren willst, und nicht aus der Motivation handelst, doch eh nichts anderes oder bessere kriegen zu können, doch eh nicht so toll oder sonstwas wie dieser und jener zu sein ,wirst du auch nicht vom Weg abkommen. Und auch nicht einknicken vor den Schwiereigkeiten des Weges, denn die sind das, was es spannend macht und woran man wächst. Wärst du wirklich lieber wie der Schulstecher, der in diesem Alter schon längst mit nörgelnder Frau und plärrenden Kindern im Reihenhaus hockt und den Rest seines Lebens sich auf seine früheren Fickgeschichten einen hobeln wird, aber nie mehr wirklich so was erleben? Echt? Sei lieber froh, denn du kannst deinen Weg so gehen wie du willst. 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Dustwalker schrieb:

IIch Schlag Dir vor, Du gibst auf. Also, ich mein das ernst. Ist jetzt keine Provokation in der Hoffnung, dass Du dann doch machst. 

Resigniere. Akzeptiere, keine Frau abzukriegen. Akzeptiere, dass es für Dich keinen Sex gibt.

[...]

Das ziehst Mal so n paar Monate. Und dann, wenn Du merkst, es zieht Dich nicht mehr runter, dass Du keinen Erfolg bei Frauen hast - dann kannste das nochmal beginnen, zu schauen wie vielleicht doch was geht. Allerdings machste das als Zeitvertreib. Also, Du räumst dem genau die Relevanz in deinem Leben ein, wie es Playstation zocken oder die Frage "Pizza oder Spaghetti?" zum Abendessen haben.

Hier steckt auch der Punkt drinnen, wie man mit den eigenen unangenehmen Empfindungen umgeht. In der Akzeptanz- und Committment Therapy (ACT) wird genau da angesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, NurnichtSo schrieb:

Villeicht weil der Peter nichts gegen seine Situation unternimmt!!

Brille = Kontaklinsen oder OP

Mal Trainieren geht

und nicht sö redet wie er schreibt = Höhöhö

 

Ein trainierter 1.69m Manlet mit Muckis und Kontaktlinsen ohne sexuelle Erfahrung. Ja, der wird genauso slayen wie der groß gewachsene, muskulöse Soldat. Höhöhö.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz direkte Frage. Wo genau liegt dein Problem? Das nämlich habe ich aus deinem Thread nicht herauslesen können. Das Thema AA ist groß. Gib mal ne genaue Beschreibung ab. Ab wann wird`s schwierig für dich? Und wie ist es mit Frauen, von denen du nichts willst, weil sie dir nicht gefallen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube ich muss mir jetz als aller erstes mal einen notizblock holen und mir ein paar notizen machen um auf alles antworten zu können. ich entschuldige mich schonmal im vorraus wenn ich vergesse auf irgendwas einzugehen, ich hab nicht mit so vielen antworten gerechnet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Biene fliegt los und ist dafür bestimmt Blumen zu finden

die Fliege startet los und ist bestimmt den Mist zu finden.... was sucht die Fliege wenn wir sie auf die Blumenwiese setzen?

 

Es gibt Menschen die wollen keinen Erfolg und sie wollen nicht glücklich sein.Das ist Ok

Ich verlasse den allgemeinen Thread für Minderwertigkeitskomplexe 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Knibels schrieb:

ich glaube ich muss mir jetz als aller erstes mal einen notizblock holen und mir ein paar notizen machen um auf alles antworten zu können. ich entschuldige mich schonmal im vorraus wenn ich vergesse auf irgendwas einzugehen, ich hab nicht mit so vielen antworten gerechnet

Na dann mal los Bro. Im Endeffekt geht`s doch eher darum ein paar blinde Flecken freizulegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.1.2019 um 10:55 , kleiner pinguin schrieb:

Ultimativer Guide zum Ficken

 

Schritt 1: Get a life - such dir Hobbys, kümmere dich um dich selbst, Treib den Sport, den du magst und willst.

Schritt 2: Mach vernünftige Bilder von dir und lass dein Style hier checken. Entweder in den bekannten Threads oder du bittest direkt andere Mitglieder zum Feedback.  Dann optimierst du deine Frisur, Style etc.

Schritt 3: Such Dir einen Wing in deiner Nähe und geh das Bootcamp mit Unterstützung an

Schritt 4: Erkennen, dass du dir deine Grenzen selbst gesetzt hast

Schritt 5: Zufrieden sein und ficken

 

Zwischendurch ruhig mal ein wenig probieren und bekannte Texte und Literatur lesen.

1. das mach ich eigentlich schon so.

2. bin im bilder von mir selbst machen leider nicht sehr begabt und finde mich selbst auch sehr unfotogen. Wo dürft ich da mal bilder hochladen um das mal von anderen zu bewerten zu lassen?

3. ich weiß nicht wie/wo ich den finden soll. ich wohne in einer eher ländlichen gegend 50km westlich von münchen.

4. weiß nicht was ich dazu sagen soll

5.                        "

 

Am 5.1.2019 um 19:03 , buena_lea schrieb:

Du stehst dir einfach selbst im Weg. Ansprechangst lässt sich überwinden - ist wie mit jeder Angst, es kostet Zeit, Einsatz und Willenskraft - aber es funktioniert!

Wieso hast du die Verhaltenstherapie nur begonnen? Hast du sie nicht zu Ende gebracht?

Du kannst noch so viele Bücher lesen, dich mit Theorien herumschlagen und darüber philosophieren, warum du *hässlich bist.

Das Leben ist da draußen, du musst nicht die hübschesten Frauen auf ein Date einladen. Sprich doch einfach mal die Kassierin an und betreibe Smalltalk. Du wirst merken, Frauen sind auch nur Menschen (haha, musste gerade selbst schmunzeln) - Sie beißen nur ganz selten, und wenn auch nur zärtlich.

*Optik: Ein Mann muss nicht hübsch sein um attraktiv zu wirken! Selbstbewusstsein und mit sich im Reinen sein sind sexy as fuck! Glaub mir :-)

ich hatte letztes jahr eine phase in der es mir mental so schlecht ging, dass ich drohte depresiv zu werden. grade noch rechtzeitig habe ich mich nach hilfe umgesehn. die freundin eines arbeitskolegen konnte mir bei einer ziemlich frisch fertig studierten Psychologin 5 erste Therapiestunden organisiern. Weiter gehts erst im Februar, da die krankenkasse etwas skeptisch ist/war. 

Mir ist diese Sache, dass Selbstvertrauen bewusst macht durchaus bekannt 🙂 hab da genug schon dazu gelesen. ich hab für mich einfach noch nicht rausgefunden wie mein selbstbewusstsein steigern kann.

Am 5.1.2019 um 19:20 , MissXYZ schrieb:

Von 0 auf 100 zu gehen ist ja gerade zu vorprogrammiert, zu scheitern. Du kannst nicht dein Leben lang mit 0 Selbstbewusstsein, in der Annahme. hässlich zu sein und keinerlei Erfahrung rumlaufen und dann von heute auf morgen erwarten, direkt in eine LTR mit 3 Kindern und Eigenheim zu schlittern. 

Fang langsam an. Ansprechangst verschwindet nicht, nur weil man ein Date hat. Die verschwindet, indem man sich immer neuen Herausforderungen stellt, so wie meine Vorposterin das schon geschrieben hat. Sprich mit der Kassiererin, frag nach dem Weg, irgendwas. Du musst da aus deiner (vermeintlich) sicheren Comfort-Zone raus, auch, wenn das hart ist. Sonst kannst du deine Insta-Traumfrau bald beim Hochzeitskleid kaufen in ihrer Story beobachten. 

ich erwarte mir das auch garnicht, von 0 auf 100 zu gehen. völlig zufrieden wäre wahrscheinlich, wenn ich wengistens mal ein paar kleine erfolge feiern würde. 

das problem im allgmeinen bei mir ist einfach das: wenn ich zB versuche mit einer kassiererin zu plaudern oder sowas, fühl ich mich dabei einfach fürchterlich und hab schreckliche angst, dass die person merkt, dass ich vorgebe eine andere persönlichkeit zu haben.

 

Am 6.1.2019 um 13:26 , blackli schrieb:

Ich kann dagegen reden! War selber schon überrascht, wie geflasht ich von einigen Männern war, die optisch am Anfang überhaupt nicht mein Typ waren. Einfach weil sie locker, lässig und vor allem selbstbewusst rüber kamen. Nachdem ich sie kannte, sah ich sie auch anders und fand sie plötzlich attraktiv.

Und ich hab auch schon Männer getroffen, die optisch eine 10 waren und trotzdem unheimlich langweilig und uninspirierend, so dass ich null Interesse hatte. 

Klar, sollten Dinge stimmen, wie moderner Kleidungsstil, Frisur die zum Typ passt, Körperhygiene, halbwegs grade Zähne etc. Und bisschen Sport hilft auch. Ich persönlich steh null auf große Muskeln, aber Sport hilft bei der Körperhaltung und der Ausstrahlung. Und den Rest macht echt größtenteils der Charakter. 

Mit einer kleinen Körpergröße fallen einige Frauen aus dem Raster, aber halt nicht alle. Blonden Kerlen fallen aber ebenso einige Frauen, die nur dunkelhaarig Partner wollen, aus dem Raster - andersrum genauso. Ist doch nciht schlimm! Und jeder Mensch hat irgendeine Schwäche bzw. Komplexe, selbst die perfekt aussehenden selbstbewussten Modeltypen. Man sieht das nur oft von außen nicht. 

ja mir ist bewusst, dass das punkten mit meiner persönlichkeit möglicherweise meine größte sträke sein könnte. aber solang ich mich nicht traue frauen anzulabern, bringt mir das nichts. in den club losziehen und hoffen das ne attraktive frau meine tolle persönlichkeit erschnüffelt und mich daraufhin anspricht, wär wahrscheinlich zeitverschwendung.

 

Am 6.1.2019 um 15:16 , Doc Dingo schrieb:

Du gibst zu schnell auf!

Wenn du dich aufgeben willst, tu das. Is deine Entscheidung.

Oder du überlegst dir Strategien wie du deine Comfort Zone verlassen kannst.

Du sagst du bsit an der ersten Aufgaben gescheitert. Wenn ich mich recht erinnere muss man beim Don Juan Bootcamp Blickkontakt zu fremden Menschen herstellen. Ich verstehe zugegebenermaßen nicht ganz wie man daran scheitern kann aber wenn du dich schwer tust dann vereinfache die Aufgabe. Frage fremde Menschen nach dem Weg, frag Verkäuferinnen irgendwas z.b. was sie empfehlen können usw. Spreche mitfremden Menschen. Wenn dein Hirn mit der Zeit lernt dass die dir nix böses wollen weil jeder schon genug mit sich selbst beschäftigt ist dann klappt das irgendwann auch mit dem Augenkontakt. Jeder Mensch freut sich wenn er von einem anderen angelächelt wird. Da wird niemand mit dem Finger auf dich zeigen und dich auslachen. Aber das musst du deinem Hirn erstmal Step bei Step beibringen. Ich glaube Neil Strauss hat ein ähnliches Programm geschrieben welches stark vereinfacht war. Ich glaube das Buch hieß "Der Aufreisser".

Grundsätzlich gilt aber, wenn du dich so schnell aufgeben willst dann tu das. Da hat niemand von uns Einfluss drauf. Is letztendlich dein Leben und es is dein Job zu gucken wie du Glücklich wirst. Wir können dir nur Tipps geben. Was du draus machst is deine Entscheidung.

 

Vielleicht habe ich mich nicht damit richtig auseinander gesetzt. aber ich dachte bisher, dass der erste schritt wäre, umherzuziehen und einfach zu möglichst vielen leuten hallo zu sagen. Aber das mit dem nach dem Weg fragen oder Verkäuferinnen nach Empfehlungen fragen, sind gute ideen, bei denen ich mir vorstellen könnte, dass sogar ich diese dinge auf die reihe bekommen könnte.

 

Am 6.1.2019 um 16:51 , Dustwalker schrieb:

Ich bin Mal so frei, dem Forum zu widersprechen...

Ich Schlag Dir vor, Du gibst auf. Also, ich mein das ernst. Ist jetzt keine Provokation in der Hoffnung, dass Du dann doch machst. 

Resigniere. Akzeptiere, keine Frau abzukriegen. Akzeptiere, dass es für Dich keinen Sex gibt.

 

Und damit lebste erstmal weiter. Du schaust, dass Du ein erfülltes Leben hast. Job, Freunde, Hobbies. Sex gibbet nicht, für den Trieb gibt's Masturbation. Frauen Klammerst Du bitte komplett aus. Und Dein Bedürfnis in der Richtung nimmst Du nicht ernst. 

Und das nächste Mal für einige Monate. Jedenfalls lässte Dich nicht runterziehen davon, dass Du keine Frau abkriegen wirst. Und machst Dir darüber auch keine Gedanken. Mit der frei gewordenen Energie und Zeit machste andere Dinge, an denen Du Freude hast oder die Dich weiterbringen. Idealerweise lächelst Du innerlich über Deine Freunde, wenn die Mal wieder Stress im Zusammenhang mit Frauen haben. Weil: Du brauchst das ja nicht um glücklich zu sein.

 

Das ziehst Mal so n paar Monate. Und dann, wenn Du merkst, es zieht Dich nicht mehr runter, dass Du keinen Erfolg bei Frauen hast - dann kannste das nochmal beginnen, zu schauen wie vielleicht doch was geht. Allerdings machste das als Zeitvertreib. Also, Du räumst dem genau die Relevanz in deinem Leben ein, wie es Playstation zocken oder die Frage "Pizza oder Spaghetti?" zum Abendessen haben.

Und wenn Du es doch probierst und wieder scheiterst, dann hat das so ca die Relevanz eines verlorenen Fifa-Matches für Dich. So lebste dann Dein Leben. Du schaust, was geht. Und wenn nix geht, biste trotzdem glücklich. Ob Du's direkt weiterversuchst oder für den Abend nicht doch an deinen Skills in Fifa Soccer arbeitest, kannste dann jeweils spontan entscheiden.

Ich hab das problem, dass ich da innerlich in mir einen riesigen kampf habe. Irgendwas in mir will einfach nicht aufgeben, aber ein anderer teil mir ist der Meinung, dass es vllt einfach vernünftig wär das Thema Frauen, Dates und Sex für eine Weile ruhen zu lassen und mich auf andere Sachen zu konzentrieren. Nur hab ich das bisher einfach noch nicht für einen längeren Zeitraum mal auf die reihe zu bekommen. Mich holt das Thema immer wieder ein - spätestens nach 3-4 tagen lieg ich in meinem bett und fühl mich einsam.

 

vor 6 Stunden, Dandy Brandy schrieb:

Vielleicht das falsche Forum hier. Geh mal zum abtreff.de , da sind eine Menge Menschen denen es genauso geht und bei denen sich nichts oder wenig ändert (bezüglich dem bevorzugten Geschlecht, Rest durchaus).

Hab vor vielen Jahren mal dort gelesen und war erstmal erleichtert, dass ich nicht alleine war mit dem allein sein. Bin dann aber bald hier im PU Forum gelandet und finde es erheblich zielführender. Erheblich.

Bis ich 29 Jahre alt war, dachte ich genauso wie du und hätte nie geglaubt jemals dort zu landen wo ich heute bin. Ist Lichtjahre davon entfernt.

 

P.S. Und man muß kein dauervögelnder Mann mit einem Harrem an Möglichkeiten und Erfahrungen sein, um ein schönes Leben mit Frauen und Sex führen zu können.

mit diesem forum muss ich mich erstmal beschäftigen.

ich will im übrigen auch kein dauervöglender Mann sein. Abundzu mal ein nümmerchen mit einer attraktiven Frau schieben, bis mal die "richige" dabei ist - mehr würd ich garnich verlangen 🙂 

 

vor 5 Stunden, Lazy Larry schrieb:

Ja, aber was für Menschen. Mich hat da das kalte Grausen gepackt, mit was für Leuten Ich da in einem Boot sitze. Da wird sich nur in Selbstmitleid ertränkt ob des Schweren Schicksals, in seltsamen Glaubenssätzen bestätigt und "mimimi Ich will jetzt meine Ersatzmami" gerufen. Pures gift, bleib bloß da weg wenn du was ändern willst. Ja, sein Alleinsein mal zu spüren und zuzulassen ist nicht schlecht. Aber man sollte nicht darin ertrinken. Das sage Ich als jemand, der mit 28 dort ist, wo der TE jetzt ist.

Glaub Ich auch nicht. Aber warum sollte man darauf verzichten, und sich zähneknirschend darein fügen, es nicht zu sein? Warum sich damit begnügen, die Scherben zusammenzufegen und sich dran freuen, dass man wenigstens noch irgendwie irgendwas gekriegt hat, anstatt nach dem zu streben, was man wirklich will? Das einzige , was diese Männer nämlich ausmacht, ist dass sie es eben wirklich so wollen. Mehr nicht. Kenn genug von denen , alle mit mehr oder weniger gefestigter Persönlichkeit als einzige voraussetzung. Nix sixpack, nix zwei meter groß, nix alphaalphaalpha, die machen halt.  Und das is alles was da dran ist. Joa, und da ist mindestens einer dabei, der auch bis 24 Ungevögelt war und sich jetzt kreuz und quer mit Yogamachenden Tänzerinnen durch Tinder bumst. Und der hat n Normalogesicht und ne plautze ,sammelt als Hobby alte Kameras und geht höchstens mal feiern, wenn Ich ihn mitschleppe. 

@KnibelsOb du "dauervögelnder Mann" sein willst, musst du mit dir selber ausmachen und für dich selber rausfinden, und für und mit niemandem sonst. Alles was dich hindert ist in deinem Kopf, auch wenns wie ne abgedroschene Plattitüde klingt, ist es so. 

Und lass mal das mit der Freundin. Das Leben hat so viel zu bieten, die Frauen haben so viel zu bieten - wir sind Menschen, die warum auch immer,sehr lang in unserer sicheren kleinen Blase gehockt haben. Wenn man sich auf den Weg macht und rausgeht, warum beim allerersten sicheren Hafen gleich wieder festmachen wollen? So lange du das tust was du wirklich und in deinem inneren willst, und nicht aus der Motivation handelst, doch eh nichts anderes oder bessere kriegen zu können, doch eh nicht so toll oder sonstwas wie dieser und jener zu sein ,wirst du auch nicht vom Weg abkommen. Und auch nicht einknicken vor den Schwiereigkeiten des Weges, denn die sind das, was es spannend macht und woran man wächst. Wärst du wirklich lieber wie der Schulstecher, der in diesem Alter schon längst mit nörgelnder Frau und plärrenden Kindern im Reihenhaus hockt und den Rest seines Lebens sich auf seine früheren Fickgeschichten einen hobeln wird, aber nie mehr wirklich so was erleben? Echt? Sei lieber froh, denn du kannst deinen Weg so gehen wie du willst. 

Ich sags mal so. Ich würde alles so nehmen wie es kommt. Ziel ist und bleibt es irgendwann eine lange und feste Beziehung zu führen. Was sich bis dahin alles andere anbietet, versuch ich so zu nehmen und zu verkraften wie es eben kommt. Aber zuerst muss ich schauen und möglichkeiten finden, dass etwas kommt. 

 

vor 3 Stunden, Lodan schrieb:

Hier steckt auch der Punkt drinnen, wie man mit den eigenen unangenehmen Empfindungen umgeht. In der Akzeptanz- und Committment Therapy (ACT) wird genau da angesetzt.

ich habe schon ein buch über die ACT-Therapie gelesen, was mir auch schon etwas in meinem leben gebracht hat. 🙂

 

vor 1 Stunde, IronNeverLeavesYou schrieb:

Wo wohnst Du? Wenn in Berlin: Schreib mir gerne.

Wohne ca 50 km westlich von münchen.

 

vor einer Stunde, Firster schrieb:

Ganz direkte Frage. Wo genau liegt dein Problem? Das nämlich habe ich aus deinem Thread nicht herauslesen können. Das Thema AA ist groß. Gib mal ne genaue Beschreibung ab. Ab wann wird`s schwierig für dich? Und wie ist es mit Frauen, von denen du nichts willst, weil sie dir nicht gefallen. 

Es ist schwer zu beschreiben was mir da durch den Kopf geht. Ich fühle mich einfach nicht gut genug, wenn ich eine attraktive Frau seh und mir innerlich wünsche sie anzuquatschen.

Gedanken wie "die sieht eh viel zu gut für dich aus" oder "sie wird dich wahrscheinlich auslachen, dafür das du gedacht hast, dass du eine chance bei ihr haben könntest." (dass das lächerlich ist, ist mir bewusst 😞 )

Was mir auch sehr schwer macht, sind andere leute in der umgebung, die mein mögliches versagen mitbekommen könnten. (da sind wir wieder beim thema comfortzone) 

Außerderm weiß ich einfach nicht, was ich einer Frau sagen soll, wenn ich sie anspreche. alles was mir einfällt kommt mir in dem moment einfach lächerlich vor - und damit geht der moment und die gelegenheit dahin.

Wenn mir zu dem Thema noch was einfällt, was da bei mir noch probleme sein könnten, trag ich das nach. 

Bei dem Thema muss ich ehrlich sein: Frauen, die ich nicht attraktiv finde, sind mir egal und ich nehme sie auch nicht besonders wahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.